inhonorus .

 4.2 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Morbid, Fuck U All und weiteren Büchern.
inhonorus .

Lebenslauf von inhonorus .

INHONORUS /// EXTREM-LITERATUR /// EXTREME BÜCHER FÜR EXTREME LESER! /// Pseudonym: inhonorus (bedeutet soviel wie: nicht in Ehren stehend, nicht angesehen sein, ungeschmückt). Jahrgang 1988. Zwei Töchter. Wohnhaft in Dortmund. Bisher erschienene Extrem-Literatur: Morbid - Krankhaft (Storysammlung) (2016) (nominiert für den Vincent-Preis 2016 in der Kategorie "Beste Storysammlung"). Still Morbid - Noch immer Krankhaft (Storysammlung) (2016) (nominiert für den Vincent Preis 2016 in der Kategorie "Beste Kurzgeschichte" - L O G O U T). Fuck U All (2017)

Neue Rezensionen zu inhonorus .

Neu
Sakle88s avatar

Hier geht es um das volle Programm. Das beinhaltet nicht nur die Novelle "Fuck you all", sondern auch eine Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten. Im folgenden erwähne ich das Inhaltsverzeichnis. Das volle Programm beinhaltet:


- Fuck you all
- Point of no Return
- Morbid krankhaft
- Vom Saufen
- Leben wie Porzellan
- Mutterliebe
- Kein Gott soll vor Mir stehen
- Wut, Hass und extreme Aggression
- Verrecke
- Die Geschichte von Lakritz-Charlie
- Es tropft
- No surprising News
- Leben. Leiden. Kein Sieg!
- Still Morbid   noch immer krankhaft
- Disneyland
- Babyglück
- Randsplitter
- Eternal Mäjesty
- Was ist denn los mit dir?
- Logout

Inhalt von Fuck you all:
Lange genug habt ihr euch über sie lustig gemacht, sie in Formen gepresst, gequält und gepeinigt. Das Fass ist übergelaufen und nun bekommt ihr Dreckschweine gnadenlos genau das, was ihr verdient … 

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen. Aber auch sehr bildlich. Gerade was die Gewalt und die Aggressionen in dieser Novelle angeht, kann es einem schon auf den Magen schlagen.
Das Buch ist kompromisslos, voller Gewalt und Aggressionen. Also wirklich nichts für schwache Nerven. Fuck you all hat mir sehr gut gefallen. Einfach Wow. Vor allem das Ende hat mich sprachlos gemacht.
Es ist wirklich harter Toback der hier läuft, aber ich mag das sehr.

Zu den Kurzgeschichten werde ich keinen Inhalt erläutern, dafür sind diese einfach zu kurz. Aber da kann ich sagen das mir leider nicht alle gefallen haben. Ich bin nicht von jeder einzelnen überzeugt. Bei manchen kam ich einfach nicht rein und das ist ja anhand der Länge so schon nicht so einfach. Andere wiederum haben mir richtig gut gefallen. Um mal ein zwei zu nennen: Mutterliebe, keine leichte Kost!, Wut, Hass und extreme Aggression, super überzeugend gewesen!, Babyglück, keine leichte Kost!
Um es kurz zu halten, das sind drei der Kurzgeschichten die mich gepackt und überzeugt haben. 

Leider konnte ich mit den Gedichten so gar nichts anfangen. Aber das liegt glaube ich einfach an mir. Gedichte sind nichts für mich.

Fazit:
Fuck you all und auch einige der Kurzgeschichten sind absolut lesenswert, sofern man diese Art von Handlungen mag. 
Von mir gibt es vier von fünf Sternen. Einen Stern muss ich leider abziehen da mich nicht jede Kurzgeschichte packen konnte. 
Für jeden der gerne dieses Genre liest und auch mit heftigen Sachen, Aggressionen und Hass umgehen können, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Allen anderen sei gesagt, lasst lieber die Finger von. Es ist wirklich keine leichte Kost!

Achtung: Auch hier nochmal das Buch ist nicht geeignet für Leute unter 18 Jahren!
Also ja, von mir eine Leseempfehlung :)

Kommentieren0
9
Teilen
opiateyouths avatar

Rezension zu "Fuck U All" von inhonorus .

Fuck U All - Inhonorus
opiateyouthvor einem Jahr

Fuck U All - Inhonorus

Eine Extrem-Literatur vom feinsten, die einem nicht nur abscheuliche Bilder in den Kopf treibt, sondern einem auch zum Nachdenken anregen sollte. Das Buch bringt eine grausame Realität zum Vorschein, die oftmals totgeschwiegen wird, eine Realität, die auch von einem selbst nicht weit entfernt sehr präsent sein könnte.


Die Handlung bezieht sich hauptsächlich auf die drei Jugendlichen Sick, Candy und Little Nicky, die in einem Kampf mit sich selbst und der Welt stehen. Positive Ereignisse in ihrem Leben, scheinen so unwahrscheinlich zu sein, wie sonst nichts. 
Durch und durch häuft sich das Elend und verdunkelt ihre Seelen. Der Drang nach Rache verstärkt sich enorm, der innere Druck muss raus. - Nur Rache scheint die einzige Lösung zu sein, die einzige Genugtuung, um sich selbst wieder fühlen zu können, Freude zu empfinden ... Aus ihrem seelischen Gefängnis ausbrechen zu können! Der Pakt ist geschlossen. Hasserfüllt und mit Wut im Bauch, begeben sich die drei vom Leben geprägten Teenager in eine Welt, die wohl von allen guten Geistern verlassen wurde. Auf der Suche nach dieser und jener Personen, denen sie kaltblütig, abwertend und ohne Skrupel gegenüber treten werden.
Der Teufel zeigt sich wieder mal in menschlicher Form ....


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fuck U All - Inhonorus
Taschenbuch 3,75€
Kindle Edition 0,99€
Seitenanzahl 64



Fazit: Wie bereits oben schon bekannt gegeben, hat dieses Buch auch einen Hintergrund, den es den Lesern gerne mitteilen möchte, das finde ich absolut klasse! Die Gefühlswelten der Protagonisten wurden vom Autor so ausführlich erklärt, dass man sich beim Lesen selbst intensiv in den Rollen der jeweiligen Jugendlichen hineinfühlen konnte. Für Lesefreaks die eine Vorliebe für die Festa-Literatur haben, sowohl auch für Leser mit einem harten Kern, ist "Fuck U All" einfach nur empfehlenswert! 



Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Fuck U All" von inhonorus .

"FUCK U ALL" von Inhonorus
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

FUCK U ALL von INHONORUS

>>Lang genug habt ihr euch über sie lustig gemacht, sie in Formen gepresst, sie gequält und gepeinigt. Das Fass ist übergelaufen und nun bekommt ihr Drecksschweine gnadenlos genau das, was ihr verdient… <<

...Und wie sie das bekommen! Inhonorus nimmt uns hier mit auf eine sehr extreme und aggressive Reise von drei Jugendlichen, die jeder für sich ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen haben und denen das Leben schon so ziemlich vom ersten Atemzug an übel mitgespielt hat. Alle drei können nichts positives aus ihrem Alltag oder ihrem Umfeld ziehen und so kommt das Rad ins rollen. Und es ist nicht aufzuhalten. Es beginnt eine schockierende, brutale, blutige und einfach unfassbar grausame Racheaktion, die so sehr ausartet, dass es mir als Leser wirklich an die Nieren ging!
Die Kennzeichnung des Buches „Extrem-Literatur“ darf man hier also wirklich wörtlich nehmen, dieses Buch ist absolut extrem!
Vor einiger Zeit hatte ich bereits eine Story-Sammlung des Autors gelesen, die ebenfalls in diese Richtung ging. Aber hier hat Inhonorus nochmal einen drauf gesetzt!

Mein Fazit:
Von mir gibt es hier ganz klar eine Leseempfehlung inklusive Warnung, denn wer hier sanftes morden erwartet, der sollte sich lieber einen Krimi oder Thriller zur Hand nehmen. Wer aber die Extreme sucht wird hier sehr gut bedient sein! 

Kommentieren0
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
inhonoruss avatar

Du magst FESTA-Literatur, EXTREM-HORROR- und EXTREM-Literatur? Für dich kann Literatur nicht extrem genug sein? Dann bist du hier genau richtig!

inhonorus
Extrem-Literatur
Extreme Bücher Für Extreme Leser!

Auf geht’s in die Leserunde zu: „FUCK U ALL“!

Dazu verlose ich 2 Bücher an interessierte LeserInnen


Über Das Buch

Top-10 Amazon-Bestseller (Horror/Kurzgeschichten) – Stand: Oktober 2017.

Der Debütroman des Autors der, mit den Vincent-Preis ausgezeichneten, Storysammlung „Morbid-Krankhaft“.

„Irrwitzige Achterbahnfahrt! Verwahrlosung, häusliche Gewalt, Mobbing und Vergewaltigung sowie vieles mehr, all das thematisiert der Roman und spart dabei nicht mit teils ekligen Szenen, die zuweilen Grenzen übertreten. Kaufempfehlung!“ datore auf Amazon.de.

„Eine Achterbahn fahrt in die tiefsten Schatten der Seele. Bin so sehr gebannt gewesen und konnte es nicht weglegen“. Jacqueline Witt auf facebook.de.

„Wow! Nachdem ich die beiden Storysammlungen des Autors vor diesem Buch gelesen hatte, war ich sehr überrascht, mit was er jetzt hier um die Ecke kam. Der Debütroman hat mich wirklich gepackt. Stil, Story, Aufbau - alles gut durchdacht! Erschreckend, wie real alles scheint, da es solche Bekloppten leider tatsächlich gibt. Auch hier wird schonungslos der Spiegel der Gesellschaft vorgehalten, was nicht immer einfach ist zu lesen! Das Ende hat mir deswegen besonders gut gefallen und mich absolut positiv überrascht. Ich bin gespannt, was inhonorus als nächstes zu Papier bringen wird. Bitte bitte mehr hiervon“. Flip auf Amazon.de.

Lang genug habt ihr euch über sie lustig gemacht, sie in Formen gepresst, sie gequält und gepeinigt. Das Fass ist übergelaufen und nun bekommt ihr Drecksschweine gnadenlos genau das, was ihr verdient…
Brutaler, Kompromissloser, Aggressiver, Menschen- und Gesellschaftsverachtender als zuvor… FUCK U ALL… Extrem-Literatur mit psychologischer Schlagseite.

Mehr Informationen zum Buch (einschließlich Leseproben) und den Autor findet ihr unter:
https://www.facebook.com/inhonorus/
http://inhonorus.wixsite.com/inhonorus


Bewerbt euch jetzt für die Teilnahme an der Leserunde!
Gesucht werden zwei LeserInnen die über das Buch diskutieren und eine Rezension schreiben wollen.

Und wie könnt ihr an der Verlosung teilnehmen?
Beantworte einfach folgende Frage:
Warum willst gerade du „Fuck U All“ lesen?

Der Erhalt des Buches verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und den anschließenden Rezensieren den Buches.

Ich freue mich auf die Leserunde mit euch!

opiateyouths avatar
Letzter Beitrag von  opiateyouthvor einem Jahr
Lovelybooks.de https://www.lovelybooks.de/autor/inhonorus-./Fuck-U-All-1493026473-w/rezension/1514343330/ Amazon wird meine Rezension ebenso noch verarbeitet :) Und auf Facebook werde ich sie noch in diverse Gruppen teilen! 😜
Zur Leserunde
inhonoruss avatar

Nachdem die erste Leserunde sehr erfolgreich war gibt es nun einen Nachschlag! Auf geht’s in die zweite Leserunde zu

  MORBID - KRANKHAFT

Dazu verlose ich 2 Bücher an interessierte LeserInnen.

Die erste Leserunde findet ihr unter folgenden Link: http://www.lovelybooks.de/autor/inhonorus-./Morbid-1240686034-w/leserunde/1245354213/

Über das Buch

inhonorus (der Name des Autors) bedeutet so viel wie nicht in Ehren stehend, nicht angesehen sein oder ungeschmückt. Und das ist hier durch und durch Programm!

Bei dem Buch „Morbid – Krankhaft“ (ISBN: 9783741809750) von inhonorus handelt es sich um die reinste literarische Anti-Ästhetik. In einer Ansammlung von fünf abgefuckten Geschichten (u.a. „Vom Saufen, Feiern und ne spitze alte Langmachen“, „Wut, Hass und extreme Aggression“ oder „No Surprising News“) wird hier Trash-Literatur gefrönt.

Als Social Beat-, Anti-Pop- oder gar Anti-Trend-Werk könnte man es beschreiben. Lyrik wie („Kein Gott soll vor mir stehen“, „Verrecke“ oder „Leben wie Porzellan“) und thematisch passende Bilder runden das krankhafte Werk ab. „Morbid-Krankhaft“ ist ein weiteres Werk für jeden und keinen! „Morbid-Krankhaft“ ist so beschissen wie Literatur nur sein kann!

Wichtige Anmerkung bezüglich der Anti-Ästhetik:

„Morbid – Krankhaft“ wurde bewusst von einem Lektorat ferngehalten. Die Ansammlung an orthografischen sowie grammatikalischen Fehlern (gerade sehr extrem bei „Die Geschichte von Lakritz Charlie und Tulpen Tom“) ist bewusst so integriert und beibehalten worden. Diese Reibpunkte stören zwar im gewissen Grad den Lesefluss, kommen aber der Wirkung des Gesamtwerks zu gute. Ganz nach dem Slogan „So beschissen wie Literatur nur sein kann“ soll sich hier die Anti-Ästhetik vollends ausbreiten können!  

 

Mehr Informationen zum Buch (einschließlich Leseproben) und den Autor findet ihr unter:

https://www.facebook.com/inhonorus

 

Bewerbt euch jetzt für die Teilnahme an der Leserunde!

Gesucht werden 2 LeserInnen, die über das Buch diskutieren und Rezensionen schreiben wollen.


Und wie könnt ihr an der Verlosung teilnehmen?


Beantwortet einfach folgende Frage:

Warum wollt gerade Ihr MORBID-KRANKHAFT lesen?


Ich freue mich auf die Leserunde mit euch!

Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

Zur Leserunde
inhonoruss avatar

Nachdem die erste Leserunde sehr erfolgreich war gibt es nun einen Nachschlag! Auf geht’s in die zweite Leserunde zu

  MORBID - KRANKHAFT

Dazu verlose ich 2 Bücher an interessierte LeserInnen.

Über das Buch

inhonorus (der Name des Autors) bedeutet so viel wie nicht in Ehren stehend, nicht angesehen sein oder ungeschmückt. Und das ist hier durch und durch Programm!

Bei dem Buch „Morbid – Krankhaft“ (ISBN: 9783741809750) von inhonorus handelt es sich um die reinste literarische Anti-Ästhetik. In einer Ansammlung von fünf abgefuckten Geschichten (u.a. „Vom Saufen, Feiern und ne spitze alte Langmachen“, „Wut, Hass und extreme Aggression“ oder „No Surprising News“) wird hier Trash-Literatur gefrönt.

Als Social Beat-, Anti-Pop- oder gar Anti-Trend-Werk könnte man es beschreiben. Lyrik wie („Kein Gott soll vor mir stehen“, „Verrecke“ oder „Leben wie Porzellan“) und thematisch passende Bilder runden das krankhafte Werk ab. „Morbid-Krankhaft“ ist ein weiteres Werk für jeden und keinen! „Morbid-Krankhaft“ ist so beschissen wie Literatur nur sein kann!

Wichtige Anmerkung bezüglich der Anti-Ästhetik:

„Morbid – Krankhaft“ wurde bewusst von einem Lektorat ferngehalten. Die Ansammlung an orthografischen sowie grammatikalischen Fehlern (gerade sehr extrem bei „Die Geschichte von Lakritz Charlie und Tulpen Tom“) ist bewusst so integriert und beibehalten worden. Diese Reibpunkte stören zwar im gewissen Grad den Lesefluss, kommen aber der Wirkung des Gesamtwerks zu gute. Ganz nach dem Slogan „So beschissen wie Literatur nur sein kann“ soll sich hier die Anti-Ästhetik vollends ausbreiten können!  

 

Mehr Informationen zum Buch (einschließlich Leseproben) und den Autor findet ihr unter:

https://www.facebook.com/inhonorus

 

Bewerbt euch jetzt für die Teilnahme an der Leserunde!

Gesucht werden 2 LeserInnen, die über das Buch diskutieren und Rezensionen schreiben wollen.


Und wie könnt ihr an der Verlosung teilnehmen?


Beantwortet einfach folgende Frage:

Warum wollt gerade Ihr MORBID-KRANKHAFT lesen?


Ich freue mich auf die Leserunde mit euch!

Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

inhonorus . wurde am 25. April 1988 in Kamen (Deutschland) geboren.

inhonorus . im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks