piepmatz Verlag LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(11)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011“ von piepmatz Verlag

Diese Fantasy-Sammlung umfasst 29 Kurzgeschichten von insgesamt 23 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz. Das vorgegebene Genre Fantasy findet sich nicht nur in Vampir- oder Drachenerzählungen wieder. Nein, die unterschiedlichen Kurzgeschichten handeln beispielsweise auch von einem Phönix, einem Gnom, einem Multicolor-Karnickel, einem Schattengarten, Katzenfrauen, ganz vielen anderen zauberhaften Wesen oder auch einfach nur Menschen, die Übersinnliches erleben – in ihren Träumen, in Zwischenwelten, in ihrem Leben vor oder nach dem Tod. Ein wahrhaft märchenhaftes Buch voller Zauber, Magie und vor allem viel Fantasie!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    06. June 2012 um 20:13

    Buchinhalt: Mystische und magische Kurzgeschichten von 23 nationalen und internationalen Autoren entführen uns an ferne Orte, wir lernen fremde Wesen kennen oder einfach das fremde Wesen in uns. In „LeseBlüten Fantasy 2011“ sind 29 Kurzgeschichten zum facettenreichen Genre der Fantasy zusammengefasst—so bunt und schillernd, wie das wunderschöne Cover des Buches. Man lernt Vampire und Gnome, Geistermädchen und Phönixe kennen und stößt mit ganz normalen Menschen an die Grenze, an der Leben und Tod miteinander verschwimmt. So zum Beispiel erzählt die Geschichte „Melody“ die ergreifende Liebesgeschichte eines jungen Paares. Der Junge wartet jeden Tag auf einer Parkbank und denkt an die Liebe seines Lebens—ein Mädchen namens Melody, das ihn „nur bis zum Mond, aber nicht weiter“ lieben will. Melody ist krank und doch träumt ihr Liebster jede Nacht, wie sie ihn besucht. Was er noch nicht ahnt: Melody kann ihn nur im Mondlicht lieben…. Daneben gibt es auch Geschichten aus der High Fantasy, Sagen aus dem Harz oder von fremden Welten. „Katzenzorn“ entführt in eine Welt, in der Katzenmenschen gegen die Unterdrückung der menschlichen Herrscher aufbegehren, der Autor beschreibt lebendig und detailgenau nachvollziehbar eine Welt wie auf einem fremden Planeten. Fantastisch! „Alice – Von Zylinderhüten, Kaninchen und Fliegenpilzen“ erzählt eine verrückt-psychedelische Form der Geschichte von Alice im Wunderland, abgedreht, witzig und doch wunderbar und fesselnd zugleich. Persönlicher Eindruck: Im Vergleich zu anderen Anthologien dieser Reihe ist es mir bei diesem Buch wirklich sehr schwer gefallen, eine Bewertung abzugeben. Die 29 Geschichten sind so verschieden und beileibe nicht alle gleichermaßen fesselnd. Während ich bei „Katzenzorn“ beispielsweise gerne mehr gelesen hätte und der Plot wirklich Potential hat, hat mich gleich die erste Geschichte um einen Batman in Therapie einfach nur gelangweilt. Die Schere zwischen gut und schlecht klafft bei diesem Band wirklich sehr auseinander und bei einigen Geschichten weiß man auch nach mehreren Seiten als Leser wirklich nicht, was der jeweilige Autor sagen will. Dem gegenüber stehen wieder Schmuckstücke wie „Melody“, „Alice“ oder „Somnambul“, die einfach klasse sind. Mir blieb bei der Bewertung schließlich nur, jede Geschichte für sich zu sehen und eine Durchschnittsnote zu bilden. Die Auswahl der einzelnen Geschichten ist nicht komplett gelungen, dennoch ist die Anthologie ein wahres Feuerwerk an fantastischen Geschichten, die sich zu lesen auf alle Fälle lohnt!

    Mehr
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. February 2012 um 12:20

    Insgesamt gefiel mir ein Großteil der Kurzgeschichten leider nicht sonderlich. Daher nur zwei Sterne. Würde es jetzt auch eingefleischten Fantasy-Fans nur bedingt weiterempfehlen. Lieber etwas anderes lesen.

  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2012 um 12:31

    Das schöne an einer Anthologie ist ja, dass man ununterbrochen in neue Welten eintauchen kann… So auch in der LeseBlüten Fantasy 2011. Auch wenn mir nur wenige Geschichten richtig gut gefallen haben (diese dafür aber wirklich, wirklich richtig gut!), so hat es doch Spaß gemacht, sich in soviele neue “Leben” einzufinden. Meine Lieblingsgeschichten sind Vom Kind, das auf den Mond wollte und auf einen Stern fiel (an alle Liebhaber des Kleinen Prinzen: ihr werdet diese Geschichte vergöttern!), Nachtengel (eine unglaublich ergreifende und emotional packende Geschichte, der es gelingt, in Kürze richtig in die Tiefe durchzudringen – und beeindruckend und sprachlich wunderschön erzählt), Somnambul (die kleine Merle muss man einfach in sein Herz schließen, man möchte sie beschützen und ihr immer wieder sagen: “Alles wird gut.” – wäre da nicht das Ende der Geschicht’…) und Der Geisterzug (auf gut drei Seiten hat mich selten etwas so mitgerissen…). Ich kann das Buch guten Gewissens wirklich jedem empfehlen, da ich mir sicher bin, dass euch viele Geschichten gefallen werden. Geschmäcker sind verschieden, aber hier ist einfach für jeden etwas dabei. Auch nicht eingefleischten Fantasy-Fans (einschließlich meiner Wenigkeit) lege ich dieses Büchlein ans Herz. Man braucht nur ein wenig “Fantasie” … und die haben wir ja alle mehr oder minder. Besonders schön finde ich auch, dass einige Kurzgeschichten sehr gut für Kinder geeignet sind. Noch etwas anderes: Was mir negativ aufgefallen ist: das Buch finde ich verhältnismäßig schlecht korrigiert. Zu oft fehlen Satzzeichen oder auch mal ganze Worte, dies fiel mir beim Lesen doch häufiger auf.

    Mehr
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    08. August 2011 um 10:49

    LeseBlüten Fantasy 2011 ist die dritte Anthologie, die im Piepmatz Verlag erschienen ist. Auf 224 Seiten finden sich 29 Kurzgeschichten von 23 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz wieder. Das schöne an den Piepmatz-Anthologien ist ihre Vielfalt. Thematisch bieten die Kurzgeschichten natürlich alle etwas fantastisches, aber die Sammlung zeigt auf, wie vielseitig das Genre Fantasy sein kann. So begegnen dem Leser Vampire, Gnome, Katzenfrauen, Drachen, Menschen mit übersinnlichen Erlebnissen, Riesen, Elfen oder auch die Zahnfee. Genauso breit sind auch die Empfindungen gestreut, die der Leser beim Lesen erhält. Manche Kurzgeschichten sind lustig, andere märchenhaft oder gruselig, aber es gibt auch jene, die nachdenklich oder traurig stimmen. Natürlich ist es bei einer Anthologie meistens der Fall, dass einem nicht alle Geschichten gefallen, dafür sind einfach die Geschmäcker zu unterschiedlich und 23 Autoren haben nun einmal jeder ihren eigenen Schreibstil und ihre eigene Fantasie-Welt. So gab es Geschichten, mit denen ich gar nichts anfangen konnte, aber die Mehrheit war schön zu lesen und etliche haben mich wirklich begeistert. Ein besonderes Highlight jeder Anthologie ist das schöne Cover. Fast alle Cover aus dem Piepmatz Verlag sind großartig und mit viel Liebe gestaltet. Der Herzbaum, der aus vielen bunten Schmetterlingen besteht, ist wunderschön und sowohl vorne, als auch hinten auf dem Cover abgebildet. Im Inneren des Buches wird auf jede Art von Deko verzichtet, was ich aber nicht aus störend empfand. Sehr gut finde ich hingegen, dass die Schriftart dieses Mal nicht mehr so klein ist, wie sie es noch bei LeseBlüten Prosa 2010 war. Fazit: Eine tolle Fantasie-Anthologie, die in eine Welt voller Magie entführt. Taschenbuch: 224 Seiten Auflage: 1 (12. April 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3942786028 ISBN-13: 978-3942786027 Verlag: piepmatz Verlag

    Mehr
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    12. June 2011 um 15:49

    Große Freunde, große Erwartung auf die Geschichten von "LeseBlüten - Fantasy 2011” und ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe Kurzgeschichten. In diesem Band haben 23 Schriftsteller insgesamt 29 Geschichten verfasst. Jede Geschichte ist für sich schön und interessant geschrieben. Mit diesen Kurzgeschichten entstand ein wunderbarer Band, wo der Leser auf seine besondere Art und Weise in die Welt der Fantasie eintauchen kann. Hier fährt ein Geisterzug durch den Band, es fliegen Drachen und Vampire herum, aber ... die allererste Geschichte die ich gelesen und auf die ich mich riesig gefreut habe, war ein Wiedersehen mit dem "Buchgnom" Sehr empfehlenswerter Band!

    Mehr
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    michiru_kaioh

    michiru_kaioh

    03. June 2011 um 19:48

    Fantasy ist heikel, meiner Meinung nach. Fantasy ist Geschmacksache. Mich haben schon ein paar Geschichten berührt. Ich fand die Geschichte mit den zwei Mädchen aus der Anderson Geschichte gut, z B. Wie gesagt, Gaschmacksache. Wieder mal eine gelungene Anthologie aus dem piepmatz Verlag.

  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    Meine Meinung: Bei einer Kurzgeschichtensammlung von verschiedenen Autoren tue ich mich mit dem Bewerten etwas schwer, denn jeder der 23 Schriftsteller hat seinen eigenen Schreibstil und die Geschichten sind gar nicht miteinander zu vergleichen, aber ich versuche es trotzdem... In 29 Kurzgeschichten treffen wir auf unterschiedliche Fantasiewesen wie z.B. Batman, das Mädchen mit den Schwefelhölzern, Katzenfrauen, Riesen und Buchgnomen ebenso wie auf Menschen mit Erlebnissen der übersinnlichen Art. Die Erzählungen haben mir mal sehr gut und dann wieder etwas weniger gefallen. Besonders angetan war ich von "Nachtengel" von Mirjam H. Hüberle (eine Geschichte über die Liebe und den Tod, Seite 61-66), "Aus der Asche" von Andrea Julia Deak (hier geht es um Asi, einen jungen Phönix, Seite 40-44) und "Somnambulie" von Ines Klouw (zwischen Traum und Wachsein trifft Merle auf Energieseelen, Seite 117-132). Etwas verwirrend fand ich "Der Schattengarten" (wo verschiedene Schatten aus dem Schattengarten um die Gunst von Sebastian buhlen, Seite 8-14) und "Alice" (eine skurrile Version von "Alice im Wunderland", Seite 47-60). FAZIT: Durch die kunterbunte Mischung aus den unterschiedlichsten Bereichen des Fantasy- und Mystery-Genres wird hier jeder, der gern Fantasy liest, fündig. Auf 224 Seiten tummeln sich z.B. die Zahnfee, Elfen, Schattenwesen, Drachen und Lava-Schlangen und entführen den Leser in fantasievolle Welten voller Abenteuer und Gefahren. "LeseBlüten - Fantasy 2011" bekommt von mir unterhaltsame 3 1/2 STERNE!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    Regina-Neumann

    Regina-Neumann

    19. May 2011 um 15:43

    Diese Fantasy-Sammlung umfasst 29 Kurzgeschichten von insgesamt 23 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz. Das vorgegebene Genre Fantasy findet sich nicht nur in Vampir- oder Drachenerzählungen wieder. Nein, die unterschiedlichen Kurzgeschichten handeln beispielsweise auch von einem Phönix, einem Gnom, einem Multicolor-Karnickel, einem Schattengarten, Katzenfrauen, ganz vielen anderen zauberhaften Wesen oder auch einfach nur Menschen, die Übersinnliches erleben – in ihren Träumen, in Zwischenwelten, in ihrem Leben vor oder nach dem Tod. Ein wahrhaft märchenhaftes Buch voller Zauber, Magie und vor allem viel Fantasie! Wenn wir uns erinnern, eine der Lebensweisheiten der Mama von Forrest Gump lautet:“Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel. Man weiß nie, was man kriegt!“ Ganz genau so ist es mit Anthologien. 23 Autoren, die ganz unterschiedliche Sichtweisen auf das Thema Fantasy haben, manche märchenhaft, manche gruselig, manche lustig, andere wieder traurig oder nachdenklich. Wie das zu erwarten war, haben mir einige Geschichten überhaupt nicht gefallen, andere (der überwiegende Teil) haben mir gefallen, und einige haben mir wirklich sehr gut gefallen. Ich werde das hier nicht im Einzelnen ausführen, denn das ist reine Geschmackssache, wie bei den Pralinen. Ich mag keine Nougatgeschichten, andere wiederum lieben sie! Das ist nunmal ganz subjektiv. Grundsätzlich hat mir das Buch gefallen, es ist abwechslungsreich, kurzweilig und interessant. Welches die persönlichen Lieblingsgeschichten werden, möge jeder Leser selbst herausfinden :)

    Mehr
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    joshi_82

    joshi_82

    26. April 2011 um 15:18

    Auf diese Fantasy-Sammlung war ich wirklich gespannt und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Keine der Geschichten fand ich schlecht und da waren wirklich ein paar richtige Perlen dabei. Natürlich ist sowas immer Geschmackssache, aber mir persönlich hat diese Anthologie sehr gut gefallen. Da gibt es soviele ganz unterschiedliche Geschichten, da ist für jeden was dabei: ob das nun Drachen sind, Elfen, Katzenfrauen oder gar Batman, ob märchenhaft, tot oder lebendig... Ich hoffe, dass es nächstes Jahr auch wieder eine LeseBlüten Fantasy gibt, denn ich mag Anthologien sehr und ganz besonders im Bereich Fantasy.

    Mehr
  • Rezension zu "LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011"

    LeseBlüten Band 3 - Fantasy 2011
    Annette Eickert

    Annette Eickert

    Ich bin nicht nur jetzt schon stolze Besitzerin der Anthologie, sondern auch noch Mitautorin freu So schnell hatte ich noch kein Buch gelesen, wie heute. Kaum war die Post da, habe ich mich sofort auf die Anthologie gestürzt und bin immer noch begeistert. Alles dabei, was man sich wünscht ... für Jung, Alt, Mystik, Fantasy, Spannung, Abenteuer, Nachdenkliches, Trauriges, Humorvolles, Gruseliges ... Einige Geschichten gingen direkt unter die Haut, denn sie waren so schön geschrieben, als wäre ich mittendrin, als wäre ich die Figur. Ganz besonders klasse an dieser Anthologie finde ich, dass sie neuen Autoren die Möglichkeit bietet, sich beweisen zu können und jeder hat seine Arbeit zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt :-) An dieser Stelle ein Lob und liebe Grüße an meine Mitautoren! Kann das Buch nur weiterempfehlen, denn es lohnt sich!

    Mehr
    • 2