-Danni-s Bibliothek

201 Bücher, 142 Rezensionen

Zu -Danni-s Profil
Filtern nach
201 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"piper":w=1,"erin watt;":w=1,"eine fast perfekte liebe":w=1,"one small thing":w=1

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.09.2018
ISBN 9783492061292
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

84 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"lyx":w=2,"helena hunting":w=2,"stay":w=2,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"sexy":w=1,"bastei lübbe":w=1,"new-adult":w=1,"ruby":w=1,"bancroft":w=1,"mills-brothers-serie":w=1,"brüder-mills-reihe":w=1

STAY

Helena Hunting , Beate Bauer
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307063
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Stay
Reihe: Mills-Brüder-Reihe; Band 1

1 Stay| 1.5 Kiss | 2 Keep
Autorin: Helena Hunting
Verlag: LYX

Preis: 4,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
Seitenzahl: 392

 

Der Inhalt

Was ist heißer als ein sexy Milliardär? Ein sexy Milliardär mit Haustieren!

 

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party ... [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

 

Die Autorin

Helena Hunting lebt mit ihrer Familie und zwei widerspenstigen Katzen in einem Vorort von Toronto. Tagsüber führt sie ein ruhiges Leben als Englischlehrerin einer Horde Grundschüler, doch nachts verwandelt sie sich zu einer erfolgreichen Bestseller-Autorin von heißen Liebesgeschichten, die unter die Haut gehen. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Ich stelle das halb volle Glas mit Limoncello-Martini auf den Tisch - es ist wohl das Einzige, was hier noch am ehesten an Zitronenwasser mit Honig herankommt - und schnappe mir den Kellner, als er vorbeikommt.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich toll. Ich mag das eher schlichte sehr gerne. Und auch das weiß mit dem blass lila gefällt mir richtig gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Überwiegend ist das Buch aus der Sicht der Protagonistin Ruby geschrieben. Einige Kapitel sind aber auch aus der Sicht des Protagonisten Bancroft. Manchmal überschneiden sich die Zeiten ein wenig und so liest man dasselbe aus Rubys Sicht und aus Bancrofts Sicht. Das gefällt mir sehr gut.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet und haben alle ihre Daseinsberechtigung. Allen voran die Protagonistin Ruby. Sie war mir von der ersten Sekunde an total sympathisch. Sie ist witzig, taff, nett und in so vielen Punkten spricht sie mir aus der Seele. Der Protagonist Bancroft ist auch super sympathisch. Auch wenn der Name etwas seltsam ist, der Mann, der dahinter steckt, ist wirklich toll. Heiß, sexy, sehr höflich und zuvorkommend. Rubys beste Freundin Amie finde ich auch super. Sie steht total hinter Ruby und ist immer für sie da. Ihr Verlobter Armstrong ist allerdings ein abgehobener aufgeblasener Idiot. Da hat Amie echt Besseres verdient. Bancrofts Haustiere Francesca und Tiny finde ich auch beide toll. 

 

Story

Die Geschichte fängt direkt total super an und ich war sofort gefangen. Ich hatte zwar von den Haustieren her etwas vollkommen anderes erwartet, aber ich fand es wirklich super. Ruby ist unglaublich erfrischend. Die Geschichte hat mich einfach so richtig gepackt und ich habe voll mitgefiebert. Ich musste so oft lachen, dass ich manchmal Seiten nochmal lesen musste. Allen voran Rubys Missgeschicke. Vor allem wenn sie mal wieder einen Satz laut ausgesprochen hat anstatt ihn nur zu denken. Das war echt genial. Aber es war nicht nur lustig. Es gab auch eine Menge Gefühle und viel Verlangen. Die Erotik ist anfangs nur am Rande mit Flirterei vertreten. Zum Ende hin wird es allerdings etwas mehr. Auch diese war sehr schön geschrieben, wenn auch wirklich sehr detailreich. Bei einer Sache musste ich allerdings echt lachen, sowas hatte ich echt noch nie in einer Sex-Szene gelesen. Ich will euch allerdings nicht verraten was. Ich denke, wenn ihr das Buch lest, werdet ihr sofort wissen, was ich meine. Auch die Entwicklung der Geschichte war wirklich toll und es gab überhaupt keine Längen. Zum Ende hin gab es noch eine kleine böse Überraschung und die Geschichte fesselte nochmal so richtig. Das Ende fand ich wunderschön. Ich hatte total die Tränen in den Augen. Vom Epilog hatte ich dann allerdings etwas mehr erwartet, der hat mich ein klein wenig enttäuscht. Ich hoffe sehr, dass Ruby und Bancroft auch in Band 2 am Rande vorkommen. Ich freue mich wahnsinnig auf Amies Geschichte.

Mein Fazit

"Stay" ist eine wunderschöne, sehr unterhaltsame und erfrischende Liebesgeschichte. Der Humor der Geschichte ist einfach super und die Charaktere absolut zauberhaft. Für mich ist die Geschichte ein echtes Highlight. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (3)
Tags: bancroft, brüder-mills-reihe, ruby, stay   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"gabriel":w=1,"penny":w=1,"one love":w=1

One Love

Lauren Blakely , Kristina Frey
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426523513
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: One Love
Reihe: The-One-Reihe; Band 2

1 One Dream | 2 One Love| 3 One Passion| 4 One Kiss
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 03.09.2018
Seitenzahl: 224

 

Der Inhalt

Die alte Anziehung ist stärker als je zuvor, als Penny nach einigen Jahren unverhofft dem Star-Koch Gabriel gegenübersteht. Eigentlich ist sie auf der dringenden Suche nach einem Caterer für ein Event des Tierheims, für das sie arbeitet. Dass sie dabei ausgerechnet auf den Mann trifft, der ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen hat, hätte sie nie erwartet. Damals haben sie in Barcelona eine unvergessliche Nacht voller Leidenschaft miteinander verbracht, doch zum geplanten Wiedersehen in New York ist Gabriel nie erschienen. Ganz gleich, wie sehr er sich jetzt auch um sie bemüht: Penny ist fest entschlossen, nicht noch einmal auf den Herzensbrecher hereinzufallen. Doch es gibt da etwas über Barcelona, das Penny nicht weiß … [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Die US-Amerikanerin Lauren Blakely ist eine Nummer-1-New-York-Times-Bestsellerautorin. Ihre Spezialität sind Liebesromane voller Charme, Romantik und Leidenschaft. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

Meine Uhr verhöhnt mich.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich absolut gelungen. Es ist schön schlicht und die Schrift sowie Punkte glitzern. Ich finde es echt schön.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil geschrieben. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Penny und des Protagonisten Gabriel. Der Perspektivenwechsel ist absolut toll gelungen und ich konnte so einen wunderbaren Einblick in die Gefühlswelten von beiden werfen.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind wirklich toll. Die Protagonistin Penny hat es mir sofort mit ihrer unheimlich liebenswürdigen Art angetan. Sie ist cool, taff und super süß. Den Protagonisten Gabriel kenne ich ja schon ein wenig aus dem ersten Band und ich finde es super, ihn jetzt so richtig kennengelernt zu haben. Er ist wirklich ein absoluter Herzensbrecher. Total Zucker und heiß und nun ja "Sexiest Chef alive" eben. Pennys Freundinnen Delaney und Nicole finde ich auch echt toll. Sie sind wirklich wahre Freundinnen. Gabriels Nachbarin Tina finde ich auch echt toll. Auf jeden Fall kennt sie Bands mit sehr verrückten Namen.

 

Story

Die Geschichte fängt richtig toll an und ich war sofort gefangen. Penny machte mir mit ihrer Art den Einstieg auch wirklich sehr leicht. Sie ist einfach unglaublich sympathisch. Der Anfang war witzig, erfrischend und sehr unterhaltsam. Die Seiten flogen nur so dahin. Dann wurde es mega romantisch und ging mächtig ans Herz. Im Mittelteil konnte mich die Geschichte dann leider nicht mehr ganz so fesseln, wie noch zu Beginn. Die Geschichte berührte mich zwar zutiefst, aber irgendwie fehlte mir noch das gewisse Etwas. Die Erotik ist sehr schön geschrieben. Das Buch sprudelt vor Emotionen und absolut tiefen Gefühlen wahrer Liebe. Manchmal war es mir tatsächlich sogar ein klein wenig zu schnulzig und kitschig. Es gab keine Überraschungen oder Schocks, aber das ist bei der Buchlänge und der Geschichte überhaupt nicht schlimm gewesen. Es fehlten mir aber sowas wie unüberwindbare Hürden, die dem Ganzen den letzten Schliff verliehen hätten. Mir war das alles ein wenig zu glatt. Die Geschichte hat dennoch eine schöne Leichtigkeit und ist daher perfekt für Zwischendurch. Auf jeden Fall absolut was fürs Herz. Das Ende finde ich wunderschön und ich bin absolut dahin geschmolzen. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bände der Reihe.

Mein Fazit

"One Love" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte für Zwischendurch. Die Geschichte ist voller Emotionen und Gefühle. Sie geht absolut ans Herz. Manchmal war es mir aber ein klein wenig zu schnulzig und mir fehlte noch das gewisse Etwas, daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

 

 

 


  (4)
Tags: gabriel, one love, penny   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

112 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"ptbs":w=2,"american royals":w=2,"wer wir auch sind":w=2,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"politik":w=1,"trauer":w=1,"hoffnung":w=1,"hilfe":w=1,"band 1":w=1

American Royals - Wer wir auch sind

Nichole Chase , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307100
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: American Royals - Wer wir auch sind
Reihe: American-Royals-Reihe; Band 1

1 Wer wir auch sind| 2 Verbunden mit dir
Autorin: Nichole Chase
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
Seitenzahl: 414

Der Inhalt

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich. 

Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten – ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte – auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt …  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Nichole Chase ist eine amerikanische Liebesroman-Autorin, deren Romane es regelmäßig auf die New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Liste schaffen. Sie lebt mit ihrer Familie, zwei Hunden, zwei Katzen und einer Schildkröte in Georgia. Wenn sie gerade nicht schreibt, findet man sie beim Lesen oder einem ihrer zahlreichen DIY-Projekte. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Eine halbe Flasche Wein, eine schlechte Planung und das unangebrachte Bedürfnis, die Welt zu retten: Das waren die Gründe, warum ich jetzt auf einem ungemütlichen Plastikstuhl in einem von kaltem Neonlicht erhellten Raum saß und mit Grauen meinen unausweichlichen Untergang erwartete.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich echt schön. Es ist zwar eher schlicht, aber ich mag es sehr gerne.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil geschrieben. Die Perspektive wechselt zwischen den Sichten der Protagonistin Maddie und des Protagonisten Jake.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Allen voran die Protagonistin Maddie. Sie ist wirklich toll. Eine unglaublich starke und unerschütterliche Frau. Sie ist eine kleine Rebellin und handelt eher impulsiv. Zudem ist sie herzensgut und total hilfsbereit. Der Protagonist Jake ist ebenfalls total super. Auch wenn er mit seinen Problemen zu kämpfen hat ist er total sympathisch. Und vor allem süß und sehr heiß. Den Präsidenten fand ich super nett und irgendwie lustig. Maddies beste Freundin Phoebe ist auch echt toll. Sie ist immer für Maddie da und sofort zur Stelle wenn’s brennt. Jakes Mutter, die Vizepräsidentin Virginia, finde ich grauenvoll. Sie ist unsympathisch und ihr Verhalten ist schrecklich. Der Prinz von Lilaria Alex und seine Frau Samantha finde ich super sympathisch. Kyla und Cyrus sind auch wunderbar und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.

 

Story

Die Geschichte ist wirklich super. Sie fing sofort total spannend an und ich war sofort in der Geschichte gefangen. Die einzigartigen Charaktere machten den Einstig aber auch wirklich sehr leicht. Die Liebesgeschichte ist traumhaft schön und ich habe durchgehend mitgefiebert. Durch das Setting sind auch eine Menge ernstere Themen vertreten, was ich sehr gut finde. Die Mischung zwischen Liebe und Ernst ist perfekt getroffen. Auch die Entwicklung der Charaktere Maddie und Jake sind wirklich toll. Ein klein wenig Erotik ist auch vorhanden. Ich muss aber sagen, dass ich die in diesem Buch überhaupt nicht gebraucht hätte. Aber da sie sowieso nur kurz vorkommt, war sie nicht weiter störend. Nachdem sich erstmal die Liebesgeschichte aufgebaut hatte, wobei das erste Date wirklich traumhaft war, ging es Schlag auf Schlag und die Ereignisse haben sich überschlagen. Ein Schock jagte den nächsten. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Nach den ganzen Schocks sind dann einige Dialoge, die einfach wunderschön sind. Ich hatte teilweise echt Tränen in den Augen vor Rührung. Manchmal muss eben erstmal etwas Schlimmes passieren und es muss ein paar Arschtritte geben, bevor jemand aufwacht. Am Ende sind wirklich die schönsten Passagen, die total ans Herz gehen. Der Epilog setzte noch einmal eins drauf und ich hatte noch mehr Tränen in den Augen und bin immer noch sprachlos. Es ist einfach so wunderschön. Ich freue mich wahnsinnig auf Band 2. 

Mein Fazit

"American Royals - Wer wir auch sind" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einer Menge ernster Themen und dem ein oder anderen Schock. Die Geschichte ist unglaublich fesselnd und berührte mich zutiefst. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (1)
Tags: american royals, jake, maddie, wer wir auch sind   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

73 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"liebe":w=2,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"hollywood":w=2,"carter":w=2,"evie":w=2,"roman":w=1,"new york":w=1,"beziehung":w=1,"kalifornien":w=1,"los angeles":w=1,"enttäuschung":w=1,"paar":w=1,"pärchen":w=1,"süß":w=1

Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt

Christina Lauren , Ira Panic
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498022
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

 

Titel: Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt
Einzelband
Autorin: Christina Lauren
Verlag: Mira Taschenbuch

Preis: 8,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Seitenzahl: 416

 

Der Inhalt

Als wäre das Leben als Schauspielagentin in Hollywood nicht schon stressig genug, muss Evie sich auch noch ausgerechnet in den attraktiven Carter verlieben. Denn nach einer heißen Nacht mit ihm erfährt sie, dass ihre Firmen fusionieren sollen – was sie zu erbitterten Konkurrenten macht. Liebe wird somit umgehend vom Speiseplan gestrichen – jetzt helfen nur noch gezielte Sabotageakte. Evie hat nicht umsonst so lange für ihre Karriere geschuftet: Jetzt ist Krieg! Aber jeden Tag wird ihre Sehnsucht nach Carters heißen Küssen stärker …   [Quelle: Mira Taschenbuch Verlag/Harper Collins]

 

Die Autorin

Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken. [Quelle: Harper Collins]

 

Der erste Satz

Der La Cienega Boulevard ist eine sich endlos dahinschlängelnde Beton-Hölle - aber gleichzeitig ein notwendiges Übel in dieser Stadt.

 

Meine Meinung


Cover

Das Cover finde ich an sich sehr schön. Es ist eher schlicht, aber die Farben sind stimmig und irgendwie ist es auch ein Blickfang. Den Mann finde ich leider nicht ganz so attraktiv, da der Blick ein wenig seltsam ist und er passt nicht so richtig auf die Beschreibung des Protagonisten. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil geschrieben. Sie wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Evie und des Protagonisten Carter erzählt. Ich mag diesen Perspektivenwechsel sehr gerne, da ich mich so bei lesen besser in beide Seiten hineinversetzen konnte.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind schön ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Evie Abbey hat es mir vom ersten Moment angetan und ich finde sie unglaublich toll. Sie ist eine echt starke Frau und noch dazu erfrischend ehrlich. Den Protagonisten Carter Aaron finde ich ebenfalls super. Er ist supersexy, superheiß und noch dazu echt witzig. Evies Freundinnen Daryl und Amelia mag ich auch sehr gerne. Gerade Daryl finde ich echt lustig. Steph und Michael Christopher finde ich auch sehr cool, absolut lustig und unterhaltsam. Carters Bruder Jonah kann ich nicht so viel abgewinnen, diese Diva mag ich nicht so richtig. Brad Kingman, den Chef der Agentur P&D, finde ich furchtbar. Direkt nach seinem ersten Auftritt habe ich ihn gehasst. Ein sehr Frauenfeindlicher und echt mieser Chef.

Story

Die Geschichte fängt direkt sehr unterhaltsam an. Auch wenn die ersten Kapitel noch eher ruhig sind und sich ein ganz klein wenig ziehen, kommt dann Knall auf Fall absolute Spannung in die Geschichte, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Evie und Carter sind absolut wundervoll und zogen mich sofort in ihren Bann. Ich kann absolut nachvollziehen, dass nicht nur Evie bei Carters Auftritten im Büro ins Schwärmen kommt.  Bei Evies und Carters Sabotageakten habe ich regelrechte Lachanfälle bekommen und mich echt gefragt wie man auf solche Ideen kommt. Das war wirklich sehr witzig. Allerdings ist mir bei jedem Auftritt von Brad das Lachen vergangen. Dieser hinterhältige miese Kerl ist echt die Hölle. So einen Chef wünscht sich keiner und ich finde es toll, wie stark Evie die Situationen meistert. Ich finde es außerdem echt toll wie sich die Charaktere entwickeln und auch mal über ihren Schatten springen. Auch ein klein wenig Erotik ist in der Geschichte vorhanden, aber wirklich nur minimal und eher am Rande. Den Vordergrund der Geschichte bildet der Bürokrieg, der wirklich sehr unterhaltsam ist. Zudem noch die aufkeimenden Gefühle zwischen Evie und Carter in dieser alles verzehrenden Hassliebe. Die Geschichte blieb die ganze Zeit über turbulent und witzig. In den letzten paar Kapiteln kam dann noch der absolute Super Gau und ich war vollkommen sprachlos. Das Ende finde ich wunderschön und absolut gelungen. Schade, dass die Geschichte nun vorbei ist.


Mein Fazit

"Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt" ist eine wundervolle Liebesgeschichte mit einer Menge an Humor und einigen Hindernissen im Büroalltag. Eine schöne leichte Geschichte für Zwischendurch. Ich vergebe hier 5 von 5 Punkten.

 

 

 

 

 


  (4)
Tags: carter, dating you hating you, evie, hoffnungslos verliebt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"one dream":w=2,"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"simon":w=1,"new-adult":w=1,"klischee":w=1,"kindermädchen":w=1,"knaur verlag":w=1,"nanny":w=1,"abby":w=1,"lauren blakely":w=1

One Dream

Lauren Blakely , Birgit Fischer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783426523506
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

 

Titel: One Dream
Reihe: The-One-Reihe; Band 1

1 One Dream | 2 One Love| 3 One Passion| 4 One Kiss
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Seitenzahl: 256

Der Inhalt

Abby hat den perfekten Job gefunden, um ihren Studienkredit zurückzuzahlen: Sie ist die Nanny der hinreißenden kleinen Hayden. Deren alleinerziehender Vater Simon zahlt allerdings nicht nur ausgesprochen gut – er sieht auch einfach verdammt gut aus! Und sein liebevoller Umgang mit Hayden macht ihn nur noch attraktiver. Bald hegt Abby Gedanken, die definitiv nicht in der Job-Beschreibung vorgesehen waren. Und auch Simon scheint durchaus an ihr interessiert. Oder wie sonst soll sie deuten, dass Simon seit Neuestem so viel Zeit mit ihr, der Nanny, allein verbringen will? Als er Abby um Hilfe bittet, seine Französischkenntnisse für einen Businessdeal aufzubessern, kommt er ihr gefährlich nahe. Aber jeder weiß, dass der Boss tabu ist! [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Die US-Amerikanerin Lauren Blakely ist eine Nummer-1-New-York-Times-Bestsellerautorin. Ihre Spezialität sind Liebesromane voller Charme, Romantik und Leidenschaft. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

Die Anziehung zwischen zwei Menschen ist eine seltsame Sache.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist eher schlicht, aber durch das Glitzer auch ein totaler Blickfang. Ich finde es wirklich toll. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten und sehr flüssigen Schreibstil geschrieben. Erzählt wird die Geschichte im Wechsel aus der Sicht der Protagonistin Abby und des Protagonisten Simon. Den Perspektivenwechsel finde ich sehr gut, da ich so sofort einen Einblick in beide Gefühlswelten erhalten habe.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind, wie eigentlich immer bei dieser Autorin, etwas ganz Besonderes. Die Protagonistin Abby hat es mir schon auf der ersten Seite total angetan, eigentlich schon mit dem allerersten Satz. Ich finde sie einfach super. Sie ist witzig, süß, frech, sehr taff und absolut tierlieb. Dass sie eine Nanny ist durfte ich ja schon von Harper in dem Buch "Mr. O" erfahren. Zudem ist sie noch Sprachlehrerin und spricht sehr viele verschiedene Sprachen. Den Protagonist Simon kenne ich schon ein wenig aus "Mr. O" und fand es super ihn endlich richtig kennen zu lernen. Dieser Chris Hemsworth Verschnitt ist super heiß und echt wundervoll. Um es mit Abbys Worten zu sagen: Er ist süß, freundlich, klug, witzig, nett, verdammt heiß und ein fantastischer Vater. Ich stimme Abby in allen Punkten vollkommen zu. Simon ist wirklich spitze. Auch seine kleine Tochter Hayden ist wundervoll und sehr süß. Simons große Schwester Kristy macht ebenfalls einen sehr sympathischen Eindruck. Simons Kumpel Tyler (ebenfalls schon bekannt aus "Mr. O") finde ich auch sehr witzig und cool. Ich finde es total super, dass auch Harper und Nick wieder in der Geschichte vorkommen.

Allgemein finde ich es sehr toll, dass die Charaktere in dieser Geschichte mit den Charakteren aus der "Big-Rock-Reihe" zusammenhängen bzw. befreundet sind und ich somit irgendwie einen "Welcome-Home" Effekt hatte. 

Story

Die Geschichte fängt sofort richtig gut an. Ich könnte direkt die komplette erste Seite zitieren, weil sie den Nagel sowas von auf den Kopf trifft. Allein die erste Seite ist so wundervoll geschrieben, dass ich sofort vollends in der Geschichte gefangen war. Und dies änderte sich das ganze Buch über nicht und ich war durchgehend vollkommen gefesselt. Es war super unterhaltsam, mega lustig und ging obendrein noch sehr ans Herz. Auch wenn es nicht wirklich Überraschungen oder Schocks gab, war die Geschichte wirklich toll. Da das Buch ja auch nicht sehr viele Seiten hat, hätten da böse Überraschungen usw. auch nicht wirklich gepasst und ich hab sie mir zur Abwechslung auch mal gar nicht gewünscht. Hier geht es halt einfach um wahre Gefühle und die Schwierigkeiten, die nun mal zu meistern sind, wenn man in den Boss verliebt ist. Auch die Erotikszenen waren sehr toll geschrieben und hatten genau den richtigen Mengenanteil in der Geschichte. Eigentlich hab ich mich das ganze Buch über entweder total kaputt gelacht oder bin total dahin geschmolzen. Ich hatte teilweise sogar Tränen in den Augen, weil Simon einfach zu süß war. Das Ende ist wunderschön und ging auch so richtig ans Herz. Für mich ist die Geschichte ein echtes Highlight und ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen.

Mein Fazit

"One Dream" ist für mich ein echtes Highlight. Eine unheimlich witzige und wunderschöne Liebesgeschichte, die total ans Herz geht. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (3)
Tags: abby, one dream, simon   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

135 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"liebe":w=6,"sex":w=4,"erotik":w=4,"freundschaft":w=3,"sexy":w=2,"verführung":w=2,"nick":w=2,"harper":w=2,"mr o":w=2,"lauren blakely":w=2,"ich darf dich nicht verführen":w=2,"familie":w=1,"usa":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1

Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!

Lauren Blakely
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.02.2018
ISBN 9783956497377
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

Titel: Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!
Reihe: Big-Rock-Reihe; Band 2

1 Big Rock | 2 Mr. O | 3 Hot | 4 You
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Mira Taschenbuch

Preis: 8,99 € EBook; 9,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 05.02.2018
Seitenzahl: 364

 

Der Inhalt

Mein Name ist Nick Hammer. Aber nennt mich einfach Mr. O – denn ich kann jeder Frau den ersehnten Höhepunkt bescheren. Man könnte sagen, das ist meine beste Eigenschaft.

Wieso sollte ich also Nein sagen, wenn eine süße, total scharfe Frau mich bittet, ihr Nachhilfe in Liebesdingen zu geben? Das Problem: Harper Holiday ist die Schwester meines besten Freundes Spencer und damit für mich absolut tabu. Flirttipps geben: erlaubt. Flirttipps mit Harper ausprobieren: strengstens verboten. Doch je mehr Zeit wir miteinander verbringen – und je mehr schmutzige SMS wir uns schreiben – desto weniger kann ich mich zusammenreißen … [Quelle: Mira Taschenbuch/Harper Collins]

 

Die Autorin

New York Times Bestsellerautorin Lauren Blakelys Markenzeichen sind sexy Liebesromane, voller Herz, Humor und heißer Bettszenen. Die Kuchen- und Hundeliebhaber hat die meisten ihrer Erfolgsromane beim Gassigehen mit ihren vierbeinigen Freunden geplottet. "Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!" stürmte direkt nach Erscheinen sämtliche amerikanische Bestsellerlisten. [Quelle: Harper Collins]

 

Der erste Satz

Frag mich nach meinen drei Lieblingsbeschäftigungen, und die Antwort kommt mir sehr leicht über die Lippen: einen Homerun für mein Softballteam hinlegen, einen mörderisch guten Cartoon zeichnen und - oh ja - eine Frau so heftig kommen lassen, dass sie Sterne sieht.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich so mittelmäßig. Die Farben sind nicht ganz so mein Geschmack und es ist mir ein wenig zu schlicht. Zur Geschichte hätte viel besser eine coole Cartoon-Zeichnung gepasst. Oder man hätte das Original Cover behalten können, das ist auch viel heißer ähm schöner.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren und leichten Schreibstil aus der Sicht des Protagonisten Nick geschrieben. Ich finde es toll, dass das Buch aus der Sicht eines Mannes ist, hätte es aber auch gut gefunden, wenn ein oder zwei Kapitel aus der Sicht der Protagonistin Harper gewesen wären. 

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind etwas ganz Besonderes. Sie sind unheimlich authentisch und sehr liebevoll ausgearbeitet. Den Protagonist Nick kenne ich ja schon aus dem ersten Band. Er ist süß, witzig, heiß und noch dazu sehr aufmerksam. Er hat alle Harry Potter Bände gelesen, was ihn noch sympathischer macht, und führt Hunde aus einem Tierheim Gassi. Manchmal wirkt er etwas eingebildet, aber an sich ist er ein echt toller Mensch. Zudem ist er echt versaut. Seine Cartoonserien sind echt nicht ohne. Die Protagonistin Harper kenne ich ebenfalls bereits aus dem ersten Band und ist ebenso wundervoll. Sie ist witzig, taff, engagiert sich beim Tierschutz und spendet, trotz ihrer Angst vor Spritzen, Blut. Von Beruf ist sie Magierin, was ich echt total cool finde. Dann durfte ich noch Nicks Zwillingsbruder Wyatt kennenlernen. Er ist auch echt witzig. Toll fand ich auch das Wiedersehen mit Charlotte und Spencer. Ich mag die beiden nach wie vor echt gerne.

Story

Die Geschichte fängt direkt mit einigen Lachern an und ich musste das ganze Buch über sehr oft schmunzeln. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Harper und Nick schafften es sehr schnell mich mit ihrer coolen und lustigen Art vollständig in ihren Bann zu ziehen. Ich habe mit den beiden mitgefiebert, gehofft und gelitten. Die Dialoge der beiden sorgten die ganze Geschichte über für absolut tolle Unterhaltung. So einen richtigen Schock gab es für mich jetzt nicht. Ich hatte eigentlich die ganze Zeit noch auf einen großen Knall gehofft, doch es kam ganz anders. Das war dann für mich schon eine kleine Überraschung und hatte ich so nicht erwartet. Dennoch war das Buch durchgehend fesselnd. Es steht einfach hauptsächlich die Erotik im Vordergrund, die mir tatsächlich manchmal sogar ein wenig zu viel war, was aber nicht unbedingt weiter schlimm war. Zudem lebt die Geschichte eindeutig durch die tollen Charaktere. Es mangelt allerdings etwas an Tiefgründigkeit, was das Buch für mich dadurch zu einer schönen Zwischendurch-Geschichte macht, wo ich richtig gut abschalten konnte, ohne groß nachzudenken. Das Ende hat mein Herz dahinschmelzen lassen. Es war wunderschön und ich hatte echt Tränen in den Augen. Ich freue mich sehr auf Band 3.

Mein Fazit

Mr. O - Ich darf dich nicht verführen! ist eine unterhaltsame, lustige und fesselnde Geschichte für Zwischendurch. Das Buch lebt durch die einzigartig tollen Charaktere. Mir hat so ein bisschen der große Knall gefehlt, daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

 


  (6)
Tags: harper, ich darf dich nicht verführen, mr o, nick   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

208 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"rockstar":w=5,"idol":w=4,"liebesroman":w=3,"musik":w=3,"band":w=3,"liebe":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"welt":w=2,"song":w=2,"libby":w=2,"killian":w=2,"kristen callihan":w=2,"leben":w=1,"leidenschaft":w=1,"selbstmord":w=1

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt

Kristen Callihan , Anika Klüver
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306967
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Idol - Gib mir die Welt
Reihe: VIP-Reihe; Band 1

1 Gib mir die Welt  2 Gib mir dein Herz
Autorin: Kristen Callihan
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 27.07.2018
Seitenzahl: 423

 

Der Inhalt

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt … [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

 

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C. [Quelle: LYX/Bastei Lübbe Verlag]

 

Der erste Satz

Musik kann dein Freund sein, wenn du keinen hast, dein Liebhaber, wenn dich die Lust überkommt.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich wirklich schön, ich mag die Farben sehr. Es passt super zum Inhalt und ist ein echter Blickfang. Auch der Rockstar macht einiges her.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht, sodass man die Geschichte schön flüssig lesen kann. Das Buch ist abwechselt aus der Sicht der Protagonistin Libby und des Protagonisten Killian geschrieben. Die Autorin hat einen einzigartigen Schreibstil, der wirklich sehr berührt.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr authentisch und unheimlich liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Libby ist mir mit ihrer süßen frechen Art sehr schnell ans Herz gewachsen. Ebenso der Protagonist Killian. Dieser heiße Rockstar hat es mir echt angetan. Er ist wirklich toll. Killians Bandkollegen Whip und Rye mag ich auch ganz gerne, auch wenn die beiden ganz schöne Weiberhelden sind. Mit Jax hingegen habe ich mich am Anfang echt schwer getan. Nach und nach ist aber auch er mir sehr ans Herz gewachsen. Killians Cousine Brenna finde ich toll. Dieses vorlaute Ding ist echt witzig. Auch Scottie mag ich sehr gerne, auch wenn er eher kühl und distanziert ist. Ich bin mir aber sehr sicher, dass er ein ganz toller Kerl ist.

Story

Wenn du ein Buch anfängst und auf den ersten paar Seiten schon Lachanfälle bekommst, kann es nur ein Highlight werden. 

Das Kennenlernen zwischen Libby und Killian ist einfach zum Brüllen. Es ist wirklich mal was ganz anderes. Die beiden sind sowieso einfach total genial. Die Dialoge der zwei sind das ganze Buch über echte Highlights, ob nun ernst oder witzig. Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich fesselnd, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte ist aber nicht nur lustig und unterhaltsam. Auch eine Menge ernsterer Themen spielten eine große Rolle. Zum Beispiel einige Schattenseiten des Rockstar-seins oder wie ein einziger Vorfall alles verändern kann. Dennoch gab es über die ganze Geschichte hinweg einige Lacher. Vor allem Killian hat mir mit seiner Phobie ordentlich die Lachtränen in die Augen getrieben. Außerdem habe ich ständig Hunger bekommen, da Libby in der ersten Buchhälfte gefühlt ständig kocht und backt. Die Erotik kam ebenfalls nicht zu kurz und es gab eine Menge erotische Szenen, die wirklich toll geschrieben sind. Die Mischung zwischen Humor, Erotik und ernsteren Dingen ist wirklich perfekt. Auch die Gefühle sind unheimlich greifbar und gehen ziemlich ans Herz. Zudem war die Geschichte irgendwie anders, wie andere Rockstar- Geschichten. Libby und Killian müssen sich nämlich ganz anderen Herausforderungen stellen. Die Geschichte hat darüber hinaus ganz viele wundervolle Zitate zu bieten. Das Ende fand ich absolut gelungen, gerade beim Epilog hatte ich vor Rührung Tränen in den Augen. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band und bin wahnsinnig gespannt auf Scotties Geschichte.

Mein Fazit

"Idol - Gib mir die Welt" ist eine wunderschöne Geschichte mit der perfekten Mischung aus Humor, Erotik und ernsteren Themen. Die Geschichte ist unheimlich fesselnd und für mich ein echtes Lesehighlight. Hier vergebe ich 5 von 5 Punkten.

 


  (6)
Tags: gib mir die welt, idol, killian, libby, vip-reihe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

261 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"elle kennedy":w=5,"new-adult":w=4,"off campus":w=4,"the goal":w=3,"liebe":w=2,"college":w=2,"piper":w=2,"piper verlag":w=2,"eishockey":w=2,"harvard":w=2,"sabrina james":w=2,"john tucker":w=2,"jetzt oder nie":w=2,"the goal - jetzt oder nie":w=2,"freundschaft":w=1

The Goal – Jetzt oder nie

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492312004
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Der Inhalt

Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun. [Quelle: Piper Verlag]

 

Die Autorin

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft. [Quelle: Piper Verlag]

 

Der erste Satz

>>Scheiße, scheiße, scheiße. Wo sind meine Schlüssel?<<

Meine Meinung

Cover

Das Cover mag ich sehr gerne. Die Farben sind schön warm und stimmig. Es passt super zur Geschichte und den restlichen Bänden der Reihe.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht, sodass man das Buch flüssig lesen kann. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Sabrina und des Protagonisten Tucker geschrieben. Das fand ich super, da ich so sofort einen Einblick in die Gefühlswelt von beiden Charakteren hatte.

Charaktere

Die meisten Charaktere in diesem Buch sind keine Unbekannten mehr. Dadurch, dass dies der vierte Band einer Reihe ist kannte ich die meisten schon. Ich fand es allerdings super endlich Sabrina und Tucker näher kennen zu lernen. Die beiden sind wirklich wundervoll. Sabrina ist eine kleine Streberin und weiß was sie will. Nach außen wirkt sie hart wie Stein, aber in Wirklichkeit ist sie das ganz und gar nicht. Tucker ist ein absoluter Gentleman. Ich fand ihn ja auch in den vorherigen Büchern immer unglaublich nett und dies wurde mir nun noch einmal bestätigt. Er ist wirklich sehr gut erzogen.

Auch das Wiedersehen mit Hannah, Garrett, Grace, Logan, Allie und Dean war wirklich toll. Ich mag alle nach wie vor total gerne. Sabrinas Stiefvater Ray hingegen fand ich grauenvoll. Ein echt schlimmer Mensch. Ihre Großmutter war mir auch nicht wirklich sympathisch. Tuckers Mutter fand ich eigentlich ganz nett, auch wenn sie Sabrina gegenüber echt fies ist. Sabrinas Freundinnen Carin und Hope sind ebenfalls echt toll. Sie sind immer für Sabrina da und vor allem Carin ist noch dazu sehr witzig.

Story

Dieser Band ist irgendwie ganz anders als die vorherigen. Alles beginnt damit, dass ich eine ganz andere Sabrina kennen lernen durfte, als ich dachte. Ich hatte durch die vorherigen Bände ein ganz anderes Bild von ihr und war wirklich positiv überrascht. Aber auch Tucker hat mich sehr überrascht. Stille Wasser sind eben tief. Gleich zu Beginn geht es auch gleich richtig rund und ist sofort fesselnd. Die Charaktere sind wieder einmal etwas ganz Besonderes und die Autorin schaffte es des Öfteren mich zum Lachen zu bringen. Die Geschichte hat allerdings ein ernsteres Thema als die vorherigen und Sabrina und Tucker müssen sich mit einer harten Bewährungsprobe auseinandersetzen. Es gab einen unheimlich traurigen Moment, den ich leider auch schon in Band 3 durchleben musste. Das hätte ich eigentlich nicht noch einmal gebraucht, war aber für die Geschichte immens wichtig. Es gab auch unheimlich schöne Momente, wo ich Tränen in den Augen hatte, weil es mir so sehr ans Herz ging.

Dennoch muss ich sagen, so ein klein wenig zog sich die Geschichte. Sie hat nicht so unglaublich gefesselt, wie die vorherigen Bände und das gewisse Etwas fehlte mir. So richtige Überraschungen oder Schocks gab es diesmal gar nicht. Alles war etwas vorhersehbar. Dafür war gefühlt etwas mehr Prickeln und Erotik vorhanden. Aber auch ein wenig mehr Gefühl. Auch die Entwicklung der Charaktere fand ich wirklich super. Das Ende war wunderschön, ich hatte Tränen in den Augen. Gerade die letzten Seiten aus Sabrinas Sicht haben die Reihe wunderbar abgerundet.

Mein Fazit

"The Goal" ist ein guter Abschluss einer fantastischen Reihe. Leider ein wenig schwächer als seine Vorgänger, dafür aber mit ernsteren Aspekten und ein wenig mehr Gefühl. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten.

 

 

 


  (4)
Tags: jetzt oder nie, john tucker, off campus, sabrina james, the goal   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

297 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 130 Rezensionen

"audrey carlan":w=6,"liebe":w=5,"dream maker":w=5,"sex":w=4,"erotik":w=4,"paris":w=4,"sehnsucht":w=4,"kopenhagen":w=4,"agentur":w=3,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"prinzessin":w=2,"carlan":w=2,"dreammaker":w=2,"leben":w=1

Dream Maker - Sehnsucht

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.07.2018
ISBN 9783548290478
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Dream Maker - Sehnsucht
1 Sehnsucht | 2 Lust |3 Triumph | 4 Liebe
Autorin: Audrey Carlan
 Verlag: Ullstein
Preis: 8,99 € EBook; 12,90 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10.07.2018
Seitenzahl: 464

Der Inhalt

Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ... [Quelle: Ullstein Verlag]

 

Die Autorin

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl« und »Trinity« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.  [Quelle: Ullstein Verlag]

 

Der erste Satz

Ich liebe Frauen.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich toll. Ich mag die Farben sehr gerne. Es ist schön schlicht, macht aber dennoch etwas her.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön leicht und flüssig zu lesen. Das Buch ist größtenteils aus der Sicht des Protagonisten Parker Ellis geschrieben. Ich finde es super, dass das Buch aus der Sicht eines Mannes geschrieben ist. Einige Kapitel sind aus der Sicht von Skyler Paige, was sich auch super in die Geschichten einfügte und sie noch interessanter macht.

Charaktere

Die Charaktere sind alle super liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Für mich lebt die Geschichte vor allem durch die wundervollen Charaktere, die alle auf ihre Art einfach einzigartig toll sind.

Der Protagonist Parker Ellis hat es schon mit den ersten paar Seiten in mein Herz geschafft. Auch wenn ich nach den ersten beiden Sätzen noch anders dachte, er ist einfach toll. Er weiß was Frauen wollen und obendrein ist er eine richtige Sahneschnitte. Seine Freunde und Geschäftspartner Bo und Royce finde ich ebenso toll. Bo ist unheimlich witzig, Mode-Experte und echt heiß. Royce ist ein Finanzgenie und auch voll in Ordnung. Parkers Eltern finde ich auch super. Sie wirken sehr liebevoll und sympathisch.

Die erste Kundin Sophie finde ich auch wirklich toll. Sie ist unglaublich nett, hübsch und man muss sie einfach mögen. Dann kam Skyler. Und sie ist einfach so ganz anders, als ich erwartet hatte. Sie ist echt sympathisch. Ich mag sie sehr gerne. Die letzte Kundin Christina finde ich ebenso toll. Sie ist ein herzensguter Mensch, auch wenn sie das selber nicht so wirklich wahrhaben will.

Am allerbesten fand ich allerdings Parkers Assistentin Wendy. Die Frau ist wirklich der Oberhammer und ich musste wegen ihr oft laut los lachen. Sie ist einfach total cool und lustig.

Story

Das Buch enthält drei einzelne Geschichten mit drei unterschiedlichen Kunden der Agentur International Guy.

Die erste führte mich nach Paris zu Sophie Rolland, einer reichen Erbin, die ein riesiges Parfum Unternehmen geerbt hat und die Hilfe der Jungs benötigt. Von Anfang an ist viel Erotik vorhanden und seien es auch nur Parkers Gedanken. Meistens waren die aber auch echt witzig und verliehen der Geschichte die gewisse Frische. Die Geschichte um Sophie ließ sich super schön schnell und flüssig lesen. Es war witzig, unterhaltsam und auch ein kleiner Schock war vorhanden. Ich durfte einige Orte in Paris näher kennen lernen und es waren auch einige interessante Stylingtipps mit von der Partie. Sophies schüchterne Art ist super süß und gepaart mit Parkers Sprüchen und Annäherungsversuchen war dies sehr unterhaltsam.

Dann ging es in der zweiten Geschichte nach New York zur Schauspielerin Skyler Paige. Skyler ist so anders, als ich erst vermutet hatte. Gar nicht so die abgehobene Schauspielerin, sondern einfach das komplette Gegenteil. Ich habe sie richtig in mein Herz geschlossen. In der Geschichte war die Erotik von der ersten Sekunde an dabei und auch durchweg vorhanden. Auch diese Geschichte ließ sich eigentlich gut lesen, auch wenn mir hier vielleicht ein bisschen zu viel Friede, Freude, Eierkuchen war. Die Geschichte hat sich irgendwie auch leider ein klein wenig gezogen. Dennoch waren Parker und Skyler wirklich süß zusammen. Und es gab auch einige witzige Momente. 

In der dritten Geschichte traf ich dann in Kopenhagen auf Christina Kaarsberg, eine Prinzessin, die den zukünftigen König heiraten soll, aber ihr Leben lieber mit wilden Partys verbringt. Ich muss sagen, dass ich diese Geschichte irgendwie am besten fand. Sie war unterhaltsam und auch irgendwie spannend. Ich wollte unbedingt wissen, warum Christina sich so verhält. Christina ist ein herzensguter Mensch und absolut selbstlos. Leider hat sie von sich selber ein ganz anderes Bild. Hier war die Erotik meiner Meinung nach nicht ganz so präsent, wie in den anderen Geschichten. Das war aber überhaupt nicht schlimm, ganz im Gegenteil die Geschichte fand ich wirklich sehr toll.

Wendy, die Assistentin von Parker, hat den letzten beiden Geschichten noch zusätzlichen Pepp verliehen und mich sehr oft zum Lachen gebracht. Am besten war allerdings das Ende. Es ist aus der Sicht von Skyler und echt fies. Schon irgendwie ein Cliffhanger. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

Mein Fazit

"Dream Maker - Sehnsucht" sind drei tolle Geschichten mit unglaublich tollen Charakteren, einer gehörigen Portion Erotik und Witz. Es war größtenteils kurzweilig und unterhaltsam. Dennoch hat mir noch das gewisse Etwas gefehlt um mich komplett zu fesseln. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten.


  (8)
Tags: dream maker, parker ellis   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

117 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"liebe":w=3,"sex":w=2,"erotik":w=2,"insel":w=2,"fernsehen":w=2,"show":w=2,"reality show":w=2,"preisgeld":w=2,"wild games":w=2,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"intrigen":w=1,"love":w=1,"gut":w=1,"lovestory":w=1

Wild Games - In einer heißen Nacht

Jessica Clare , Angela Koonen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404177004
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

Titel: Wild Games - In einer heißen Nacht
1 In einer heißen Nacht | 2 Mit einem einzigen Kuss |
3 In deinen starken Armen | 4 Ein verführerisches Spiel

Autorin: Jessica Clare
 Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 8,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 29.06.2017
Seitenzahl: 239

 

Der Inhalt

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter durchgeknallten Kandidaten. Einer davon ist besonders nervig: Der arrogante Dean droht Abby in den Wahnsinn zu treiben - spätestens, als er sie vor laufender Kamera heiß küsst ... [Quelle: Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today. [Quelle: Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Ich freue mich auf den Wettbewerb.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Die Farben sind toll und ich mag die gezeichneten schwarz weißen Blüten in Kombination mit den roten sehr gerne. Es ist alles sehr stimmig.

 

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht. Die Autorin hält sich nicht mit langen Beschreibungen auf, sodass ich mir alles selber schön vorstellen konnte. Die Geschichte ist aus der Sicht von Abby geschrieben. Am Anfang von jedem Kapitel sind allerdings immer ein bis zwei Sätze aus Deans Interviews. Das fand ich total super, da ich so wenigstens einen kleinen Einblick auf seine Meinung hatte.

 

Charaktere

Charaktere gab es aufgrund des Themas "Gameshow" einige. Ich muss sagen, dass ich mich schon jetzt nicht mehr an alle erinnern kann, da einige nur am Rande vorkamen. Die Protagonistin Abby fand ich total super. Sie ist witzig, taff und zudem noch echt schlau. Ich habe sie vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen. Sie hat eine unglaublich liebenswerte und lustige Art. Dean fand ich auch echt toll. Im ersten Moment war ich noch eher skeptisch, aber auch ihn habe ich in mein Herz geschlossen. Er kann echt süß sein. Ansonsten kamen wie gesagt eine Menge andere Charaktere vor, da es in der Gameshow vierundzwanzig Kandidaten gab. Manche hatten da nur kurze Auftritte oder wurden eher nur am Rande erwähnt. Eine Person, die ich aber näher kennenlernen durfte war Lana. Ich mochte sie gar nicht. Vom ersten Augenblick an war sie mir total unsympathisch. 

Story

Vom ersten Augenblick an war ich von der Geschichte und dem Setting total begeistert. Die Protagonistin Abby machte mir den Einstieg mit ihrer lustigen und sympathischen Art auch wirklich sehr leicht. Es fing sofort sehr gut an und war auch direkt spannend. Die Seiten flogen nur so dahin und die Geschichte fesselte mich unheimlich. Da sich die Autorin nicht lange mit Beschreibungen und zu vielen Informationen aufhält, waren meiner Fantasie keine Grenzen gesetzt, was ich auch mal sehr erfrischend fand. Da das Buch nur wenige Seiten hat, ging die Geschichte dementsprechend schnell voran. An der einen oder anderen Stelle hätte es manchmal vielleicht schon ein wenig mehr sein können, aber allzu schlimm fand ich dies nicht.

Die Geschichte hielt für mich Liebe, Erotik und eine Menge Humor bereit. Spannung war eigentlich das ganze Buch über vorhanden, wobei es im letzten Drittel nochmal richtig spannend wurde. Was mir ein bisschen fehlte war so ein richtiger Schock. Da hab ich vielleicht auch einfach ein bisschen zu viel erwartet. Für mich war es auch ein klein wenig vorhersehbar. Das Ende wiederum fand ich toll und absolut gelungen. Wobei ich dazu sagen muss, dass der letzte Absatz dies wieder ein klein wenig zunichte gemacht hat. Der hätte wirklich nicht sein müssen. Dennoch freue ich mich sehr auf Band 2 und bin gespannt, welche Art Reality-Show die Geschichte dort für mich bereithält.

 

Mein Fazit

Wild Games ist eine kurzweilige und erfrischende Geschichte für zwischendurch, die sich nicht viel mit dem Drum Herum aufhält. Es war sehr lustig und unterhaltsam, aber für meinen Geschmack ein wenig zu kurz und vorhersehbar. Dennoch lohnt es sich auf jeden Fall diese Geschichte zu lesen. Allein wegen Abby und Dean. Die beiden sind wirklich toll. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.

 

 

 

 


  (11)
Tags: abby lewis, dean, in einer heißen nacht, wild games   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(468)

901 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

"liebe":w=18,"jennifer l. armentrout":w=9,"morgen lieb ich dich für immer":w=9,"jennifer l armentrout":w=8,"vergangenheit":w=7,"mallory":w=7,"rider":w=7,"jugendbuch":w=6,"cbt":w=6,"angst":w=5,"gewalt":w=5,"rezension":w=5,"kindesmisshandlung":w=5,"pflegefamilie":w=4,"für immer":w=4

Morgen lieb ich dich für immer

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.03.2017
ISBN 9783570311417
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 

Titel: Morgen lieb ich dich für immer
Autorin: Jennifer L. Armentrout
 Verlag: cbt
Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 13.03.2017
Seitenzahl: 544

Der Inhalt

Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt … [Quelle: cbt Verlag/Verlagsgruppe Random House]

 

Die Autorin

Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen - fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche - die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.» [Quelle: Verlagsgruppe Random House]

 

Der erste Satz

Der Stapel mit den staubigen leeren Schuhkartons war höher und breiter als ihr schmaler Körper, und er schwankte, als sie den Rücken dagegenpresste, die knochigen Knie bis zur Brust hochgezogen.

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr gelungen. Ich finde die Farben echt toll. Auch die zwei Liebenden passen super zur Geschichte. Auch wenn sie so gar nicht zur Beschreibung der Protagonisten passen. 

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen und berührt einen sehr. Die Autorin schaffte es immer wieder mich mit nur wenigen Sätzen mitten ins Herz zu treffen. Bis auf den Prolog, der aus der Erzählerperspektive geschrieben ist, ist das Buch aus der Sicht der Protagonistin Mallory geschrieben.

Charaktere

Die Charaktere in diesem Buch sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Mallory ist aufgrund einer schrecklichen Vergangenheit mehr als schüchtern. Sie spricht kaum und macht sich über alles und jeden viel zu viele Gedanken. Im Laufe des Buches ist sie mir immer mehr ans Herz gewachsen. Dann hätten wir da noch Rider, der wie Mallory furchtbares durchgemacht hat. Er ist Künstler und kann mit Spraydosen die schönsten Bilder erschaffen. Ihn mag ich ebenfalls sehr gerne. Mallory's beste Freundin Ainsley mag ich auch total. Sie ist echt lustig und immer für Mallory da. Carl und Rosa, die Adoptiveltern von Mallory, fand ich ebenfalls super. Sehr liebe Menschen, die alles für Mallory tun. Es gab noch eine Menge andere tolle Charaktere. Jemanden den ich nicht mochte, gab es nicht.

Story

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der mich wirklich sehr verwirrt hat. Ich dachte erst, ich halte das falsche Buch in den Händen. Als die Geschichte dann richtig anfing, habe ich erst verstanden, was es mit dem Prolog auf sich hatte. Die Geschichte ist so wunderschön geschrieben, dass die Autorin es schon von Beginn an geschafft hat, mich mit nur wenigen Sätzen total zu berühren.

Den Anfang fand ich wirklich wunderschön und ich war sofort in der Geschichte gefangen. Alles ist wirklich sehr emotional und das Wiedersehen von Mallory und Rider ist wirklich toll geschrieben. Leider kam es nach meiner anfänglichen Begeisterung zum Stocken und die Geschichte zog sich wie Kaugummi. So sehr, dass ich das Buch erstmal zur Seite gepackt habe und ein anderes zwischendurch gelesen habe. Es gab im Mittelteil einfach nichts Aufregendes, keine Überraschungen, alle waren mir irgendwie zu brav und die Charaktere kamen mir auf einmal blass vor. Das finde ich wirklich sehr schade, da ich die Geschichte und die Charaktere zu Anfang noch so sehr mochte.

Nachdem ich das Buch weggelegt hatte, habe ich dann doch nach ein paar Wochen weitergelesen und auf einmal passierte nach nur wenigen Seiten ein richtiger Schock. Ich war einfach nur sprachlos und hatte Tränen in den Augen. Damit hatte ich wirklich null gerechnet. Ich konnte das Buch bis zum Ende nicht mehr weglegen und war total gefesselt. Hätte ich das Buch doch bloß nicht zur Seite gelegt und einfach noch ein paar Seiten weitergelesen. Die Geschichte wurde noch so richtig gut. Gerade die Charaktere waren auf einmal wieder sowas von toll und ich fand die Entwicklungen wirklich sehr gelungen. Die Blässe aus dem Mittelteil war wie weggeblasen.

Das Ende ist auch unheimlich gut gelungen. Ich hatte teilweise echt Tränen in den Augen. Die Geschichte ist wirklich gut, bis auf diesen langgezogenen Mittelteil eben. Sie regt auch unglaublich zum Nachdenken an und ich nehme wirklich viel fürs echte Leben daraus mit.

Mein Fazit

"Morgen lieb ich dich für immer" ist eine sehr emotionale und schöne Geschichte. Abgesehen von einem viel zu langgezogenem Mittelteil ist es sehr kurzweilig und geht unglaublich ans Herz. Das Ende reißt den Mittelteil auf jeden Fall noch raus und daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

 

 

 

 

 


  (4)
Tags: mallory, morgen lieb ich dich für immer, rider   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

259 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

"bossman":w=10,"liebe":w=5,"boss":w=5,"erotik":w=4,"sexy":w=4,"vi keeland":w=4,"goldmann-verlag":w=3,"reese":w=3,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"amerika":w=2,"sex":w=2,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"beziehung":w=2

Bossman

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


 


Titel: Bossman
Einzelband
Autorin: Vi Keeland
 Verlag: Goldmann
Preis: 9,99 € EBook; 12,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 20.11.2017
Seitenzahl: 384


 


 


Der Inhalt:


Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ... [Quelle: Goldmann/Verlagsgruppe Random House]


 


Die Autorin:


 


Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt und ist auf über fünfzig Bestsellerlisten vertreten. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York. [Quelle: Verlagsgruppe Random House]


 


Der erste Satz:


 


So weiche, glattrasierte Beine - was für eine Verschwendung.


 


Meine Meinung:


 


Cover


Das Cover finde ich sehr gelungen. Irgendwie schlicht, aber auch sehr ansprechend. Es passt einfach total super.


 


Schreibstil


Das Buch ist in einem locker leichten, schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Überwiegend ist es aus der Sicht von Reese. Zwischendurch gibt es aber auch immer mal wieder Kapitel aus der Sicht von Chase, die meistens Rückblicke aus der Vergangenheit sind. Am Ende gibt es aber auch noch ein paar Kapitel aus Chase' Sicht in der Gegenwart.


 


Charaktere


Die Charaktere sind alle einfach total super und alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Reese hatte ich von der ersten Sekunde an in mein Herz geschlossen. Sie ist schlagfertig, witzig, süß und einfach total super. Der Protagonist Chase ist mir ebenso sofort sympathisch gewesen. Er ist frech, witzig, sehr aufmerksam, megaheiß und kann lügen wie gedruckt. Chase ist einfach unglaublich toll. Auch die anderen Charaktere waren mir alle auf ihre eigene Art und Weise total sympathisch. Jules, die versaute beste Freundin von Reese. Sam, die Personalchefin und Freundin von Chase. Anna, die Schwester von Chase und Owen, der Bruder von Reese. Alle hatten ihre Daseinsberechtigung und waren wichtige Teile der Geschichte.


Story


Diese Geschichte ist einfach sofort ab der ersten Seite super. Ich habe angefangen zu lesen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Das Buch machte mich sofort süchtig. Nach wenigen Seiten bekam ich die ersten Lachkrämpfe und habe mich einfach köstlich amüsiert. Chase Lügenmärchen sind einfach zu gut. Die ganze Zeit hatte ich beim Lesen ein Grinsen im Gesicht. Reese und Chase sind einfach beide total genial und allein die Sprüche der beiden machen die Geschichte zu einem echten Highlight. Auch wenn ich es ziemlich befremdlich finde, dass Reese auf Chase Adamsapfel steht.


Die Geschichte ist aber nicht nur zum Lachen, sondern enthält auch ernstere Themen, die dem Ganzen einen gewissen Tiefgang verleihen. Teilweise ist es dadurch wirklich traurig und ich habe ziemlich mitgelitten. Aber es war schön zu sehen, wie die Charaktere damit umgingen und sich entwickelten. Wie hartnäckig man sein kann und durch kleine Gesten jemandem das Leben leichter machen kann.


Das Buch hält zudem einen echt großen Schock bereit, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Es war rundherum spannend, witzig, fesselnd und absolut mitreißend. Die Geschichte war wirklich rundherum ein absoluter Volltreffer. Zudem enthält sie auch wunderschöne Zitate, die sehr zum Nachdenken anregen, aber auch unheimlich witzige Zitate. Mein komplettes Buch ist mit Haftnotizen übersäht. Es gab einfach so viele Stellen, die ich unbedingt markieren musste. Das Ende fand ich auch sehr gelungen. Ich finde es super, dass der Epilog ein Jahr später spielt und ich somit erfuhr, was aus den Charakteren geworden ist.


 


 


Mein Fazit:


 


"Bossman" ist für mich ein absolutes Highlight. Die Geschichte hat einfach alles zu bieten und hat mich total in ihren Bann gezogen. Hier vergebe ich die volle Punktzahl x unendlich. 


  (10)
Tags: bossman, chase parker, reese   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"fantasy":w=2,"hawkifybooks":w=2,"rezension":w=1,"romance":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"urbanfantasy":w=1,"falke":w=1,"haley":w=1,"#hawkifydigital":w=1,"hawkifybooks-verlag":w=1,"die hüterin der farben":w=1,"#falkennest":w=1,"laurajanepyka":w=1,"#lfpyka":w=1,"ljpyka":w=1

Die Hüterin der Farben

L.J. Pyka
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 11.05.2018
ISBN 9783947288342
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Die Hüterin der Farben
Einzelband
Autorin: L.-J. Pyka
 Verlag: Hawkify Books
Preis: 3,99 € EBook; 13,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 11.05.2018
Seitenzahl: 330

 

 

Der Inhalt:

                  

Mit gerade einmal 17 Jahren hat Haley alles verloren: Ihre Eltern sind tot, und sie muss ihre Freunde ebenso verlassen, wie ihre Heimat New York.
Doch bei ihrer Tante Helen wird das Leben nicht besser. Die junge Schülerin findet keinen Anschluss und zieht sich immer mehr zurück. Bald ist ihr Alltag nur noch von tristen Gedanken geprägt, die eines Tages Realität werden.

Denn plötzlich erwacht Haley in der grauen Welt von Zirkonia. Hier gibt es keine Farben, keine Freude – Nichts. Nur die graue Maus Tabby, von der Haley erfährt, dass sie erst wieder in ihr altes Leben zurückkehren kann, wenn sie alle Farben wiedergefunden hat.  [Quelle: Hawkify Books]

 

Die Autorin:

 

L.-J. Pyka wurde am 9. Mai 1995 in einer Kleinstadt in Sachsen-Anhalt geboren. Bereits in der fünften Klasse schrieb sie erste Geschichten und nach dem Abitur zog es sie in die wunderschöne deutsche Hauptstadt, wo sie mit ihrem Freund und der gemeinsamen Katze Lilly lebt. Wenn sie nicht gerade schreibt, geht sie ihrer zweiten Leidenschaft, dem Lesen, nach oder sie trifft sich mit ihren Freunden und geht ins Kino.

Neben ihrem Studium der Deutschen Literatur schreibt und veröffentlicht sie Romane im Selbstverlag. Im Mai 2016 erschien mit dem Fantasyroman »Delaria-Eine Reise um dein Leben« der erste Teil ihrer Trilogie »Die Wächter der Feenkristalle.« Und im Dezember des selben Jahres wagte sie sich mit ihrem Roman »Ein Hauch deiner Liebe« erstmals in den dramatischen Bereich der Liebe.

2018 erscheint ihr drittes Buch, ein weiterer Fantasyroman im Talawah-Verlag.  [Quelle: Hawkify Books]

 

Der erste Satz:

 

Panisch stürme ich die Treppe des Turmes hinauf, spüre mit jeder Faser meines Körpers, dass er mich verfolgt.

 

Meine Meinung:

 

Cover

Das Cover finde ich total schön. Die Kombination aus dem schwarz weiß mit den hervorstechenden Farben ist einfach total gelungen. Es passt dazu auch noch super zur Geschichte.

 

Schreibstil

Das Buch ist in einem locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Haley geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mich, trotz der fehlenden Farben in Zirkonia, gut in die Welt hinein versetzen konnte.

 

Charaktere

Die meisten Charaktere sind etwas gewöhnungsbedürftig. Allen voran die Protagonistin Haley. Ich habe wirklich sehr sehr lange gebraucht, bis ich mit ihr warm geworden bin. Ich konnte sie zwar auf der einen Seite schon verstehen, aber sie ging mir am Anfang mit ihrem Verhalten doch sehr auf die Nerven. Zum Glück wurde es noch besser und irgendwann habe ich sie dann doch gemocht. Tante Helen mochte ich eigentlich ganz gerne, auch wenn sie Fehler begangen hat, hat sie sich wenigstens bemüht. Haleys kleinen Bruder Sam fand ich echt knuffig. Matt, den kleinen Nerd, mag ich ganz gerne. Er ist einfach immer für Haley da. Kalia, Tabby und Jaspis fand ich super. Jeden auf seine Art und Weise. Prinz Ragas habe ich mir irgendwie dauernd als Clown vorgestellt. Ich habe keine Ahnung warum, aber ich konnte ihn mir einfach nicht als ernsthaften dunklen Prinzen vorstellen.

Story

Ich habe sehr lange gebraucht, bis ich in der Geschichte angekommen bin. Den Prolog fand ich noch echt spannend und er machte tierisch neugierig auf die Geschichte. Dann fing die Geschichte richtig an und es war erstmal sehr traurig. Es passierte nicht viel und bis die Geschichte so richtig ins Rollen kam, dauerte es sehr lange. Mir kam es so vor, als würde es die erste Hälfte des Buches nur darum gehen: Haley steht auf und geht zur Schule. Haley weint und geht schlafen. Gefühlt passierte nicht viel anderes und die Geschichte zog sich ganz schön. Nachdem Haley endlich in Zirkonia gelandet war wurde es endlich etwas spannender. Haley wurde dann auch etwas erträglicher, auch wenn sie irgendwie ständig jemanden vermisst, selbst wenn sie denjenigen erst eine Minute lang kennt. Die Dialoge in Zirkonia kamen mir anfangs ziemlich abgehackt vor und störten ein wenig meinen Lesefluss. Das wurde aber schnell besser und dann wurde es auch endlich richtig spannend und es folgten ein paar Überraschungen und Schocks. Die Geschichte ist für mich aber trotz des langgezogenen Anfangs und der fehlenden Spannung etwas Besonderes. Denn sie hat eine Botschaft. Es gibt unglaublich viele wunderschöne Zitate, die sehr zum Nachdenken anregen. Leider ist mir das alles erst zum Ende so richtig klar geworden. Ich für meinen Teil, nehme wirklich viel aus der Geschichte mit. Es ist einfach keine typische Fantasy Geschichte. Ich finde es allerdings sehr schade, dass das alles durch den langgezogenen Anfang und die fehlende Spannung verloren geht und es erst ganz am Ende Klick gemacht hat.

 

 

Mein Fazit:

"Die Hüterin der Farben" ist eine schöne Geschichte mit einer tollen Botschaft. Leider kann ich aufgrund des langgezogenen Anfangs und der fehlenden Spannung trotzdem nur 3 von 5 Punkten vergeben. Dennoch bin ich der Meinung, dass es sich lohnt die Geschichte zu lesen. Ich für meinen Teil bereue es zumindest nicht.

 

  (9)
Tags: die hüterin der farben, haley   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

495 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

"rock my dreams":w=15,"jamie shaw":w=14,"the last ones to know":w=11,"rockstar":w=9,"liebe":w=7,"rockstars":w=7,"liebesroman":w=5,"blanvalet":w=5,"new-adult":w=5,"new adult":w=4,"mike":w=4,"blanvalet verlag":w=3,"drummer":w=3,"hailey":w=3,"jamieshaw":w=3

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Rock my Dreams
Reihe: The Last Ones To Know; Band 4
1 Rock my Heart | 2 Rock my Body | 3 Rock my Soul|4 Rock my Dreams
Autorin: Jamie Shaw
 Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 17.07.2017
Seitenzahl: 480

 

 

Der Inhalt

 

Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern!

Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen … [Quelle: Blanvalet Verlag/Verlagsgruppe Random House]

 

Die Autorin

 

Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen.  [Quelle: Verlagsgruppe Random House]

 

Der erste Satz

 

Ein Ellenbogen liegt auf meinem Kopf.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich mal wieder total gelungen. Es passt natürlich perfekt zu den anderen Bänden der Reihe und ich mag den Grünton sehr gerne. Den Kerl natürlich auch.

 

Schreibstil

Das Buch ist in einem schön locker leichten Schreibstil, aus der Sicht der Protagonistin Hailey, geschrieben. Der Epilog ist zum größten Teil aus Mikes Sicht geschrieben. Das finde ich total super, da ich so noch einen kleinen Einblick in seine Gefühlswelt erhaschen konnte. Die letzten paar Seiten sind dann nochmal aus Haileys Sicht, was ich bei dem Ende auch absolut passend finde.

 

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die meisten kenne ich ja schon aus den vorherigen Bänden. Wie ihr wisst, habe ich sowieso schon alle total in mein Herz geschlossen.  Rowan, Dee, Kit, Leti, Adam, Joel, Shawn und Mike sind wirklich super. Es ist toll, dass wieder alle auftauchen. Neu kennenlernen durfte ich die Protagonistin Hailey, ihren Bruder Luke und ihre Cousine Danica. Hailey war mir sofort sympathisch. Sie ist wirklich sehr cool und hat unglaublich coole Sprüche drauf. Ich musste wegen ihr echt sehr oft lachen. Ihr kleiner Bruder Luke hat es mir auch total angetan. Der ist echt knuffig und ein klein wenig frech. Danica hingegen ist wirklich die Pest. Eine unheimlich furchtbare Person. Ich habe sie kein Stück leiden können. Am besten fand ich es natürlich Mike endlich näher kennen zu lernen. Er ist heiß, süß, liebenswürdig und ein kleiner Romantiker. Einfach anbetungswürdig der Kerl. 

Story

Wieder einmal eine traumhaft schöne Geschichte mit unglaublichem Gefühlschaos. Ich liebe dieses Buch genau wie die restlichen Bände der Reihe.

Die Geschichte geht nahtlos da weiter, wo Band 3 aufgehört hat und obwohl es eine Weile her ist, dass ich Band 3 gelesen habe, war ich sofort in der Geschichte gefangen. Die Autorin hat es wieder einmal geschafft, dass ich mich komplett ab Seite 1 in der Geschichte verlieren konnte und das Buch fast an einem Stück durchgelesen habe. Es ist wirklich von Beginn an unheimlich fesselnd und durch Haileys Sprüche auch sehr erfrischend. Allein die Charaktere machen diese Geschichte wieder zu etwas ganz Besonderem. Mike ist einfach zuckersüß, ihn muss man einfach gern haben. Durch Danicas Intrigen fehlt es auch nicht an Spannung. Ich habe mit Hailey ein riesiges Gefühlschaos durchleben dürfen und habe total mit ihr mitgelitten. Auch die Erotik kam nicht zu kurz und verlieh der Geschichte den letzten Schliff. Als dann endlich auch Leti aufgetaucht ist, habe ich innerlich gejubelt. Ihr wisst ja Leti ist für mich einfach der Burner. Leider kam er diesmal eher nur am Rande vor, aber dadurch, dass Hailey auch unglaublich witzig ist, war das gar nicht so schlimm. Das Ende war einfach wundervoll und unheimlich romantisch. Wirklich sehr gelungen. Ich bin so traurig, dass die Reihe nun vorbei ist. 

 

Mein Fazit

"Rock my Dreams" ist der perfekte Abschluss einer perfekten Reihe. Wieder einmal schaffte es die Autorin mich ab Seite 1 zu fesseln. Ich habe das Buch wirklich total verschlungen. Schade, dass diese Reihe nun vorbei ist. Hier vergebe ich die volle Punktzahl x unendlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

  (7)
Tags: hailey harper, mike madden, rock my dreams, the last ones to know   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

352 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 134 Rezensionen

"vicious love":w=11,"liebe":w=6,"vicious":w=5,"hass":w=4,"love":w=4,"emilia":w=4,"liebesroman":w=3,"new york":w=3,"new-adult":w=3,"sinners of saint":w=3,"l.j. shen":w=3,"ljshen":w=3,"vergangenheit":w=2,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Sinners of Saint - Vicious Love
Reihe: Sinners of Saint; Band 1 
1 Vicious Love  1.5 Rough Love  2 Twisted Love 3 Scandal Love
Autorin: L.J. Shen
 Verlag: LYX Verlag/Bastei Lübbe
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 27.04.2018
Seitenzahl: 439 

 

 

Inhalt

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten … [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

 

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.  [Quelle: Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Meine Großmutter sagte mir einmal, dass Liebe und Hass ein und dasselbe Gefühl seien, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. 

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist eher schlicht gehalten, aber zieht mich dennoch in seinen Bann. Ich mag das schwarz weiß und finde es wirkt irgendwie sehr edel.

 

Schreibstil

Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Emilia und des Protagonisten Vicious geschrieben. Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen, sodass ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte. 

 

Charaktere

Mit den Charakteren hatte ich so meine Schwierigkeiten. Ich habe wirklich ewig gebraucht, bis ich mit ihnen warm geworden bin. Emilia mochte ich zwar schon ein wenig, sie war für mich aber irgendwie so nichtssagend. Sie ist zwar eine sehr starke Frau, mir fehlte dennoch irgendetwas an ihr. Vicious fand ich am Anfang total furchtbar. Ich hätte das Buch am liebsten an die Wand geklatscht. Ich konnte diesen Kerl einfach null leiden. Zum Glück hat sich das später dann noch geändert. Am Ende mochte ich beide Protagonisten sehr gerne, aber bis ich an dem Punkt war, hat es echt sehr lange gedauert. Barons Stiefmutter Josephine und seinen Vater konnte ich das ganze Buch über null leiden. Auch seine Freunde Dean, Trent und Jaime sind mir nicht wirklich sympathisch. Emilias Familie ist mit das Einzige, was ich an dem Buch von Beginn an toll fand. Am besten fand ich ihre Schwester Rosie. Die ist echt cool. 

Story

Eine schöne Geschichte, die aber unheimlich lange gebraucht hat, bis sie mich fesseln konnte. Zu Beginn dachte ich erst einmal wow, das klingt ja mal super. Der erste Absatz hat mich eigentlich schon voll überzeugt und ich war begeistert. Leider ließ diese Begeisterung sehr schnell nach und ich habe mich richtig gequält mit dem Lesen voran zu kommen. Ich mochte die Charaktere nicht  wirklich und die Geschichte zog sich wie Kaugummi. Ständig wurde in Rätseln gesprochen und ich wäre beinahe ausgerastet, weil mich das total frustriert hat. Es hat meiner Meinung nach einfach zu lange gedauert, bis dann nach und nach Geheimnisse aufgedeckt wurden. Aber ich bin wirklich sehr sehr froh, dass ich durchgehalten habe, denn das Buch wird dann doch noch echt gut.

Nachdem ich nach ca. der Hälfte endlich Emilia richtig in mein Herz geschlossen habe und hinter Vicious Maske geblickt habe, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Plötzlich war es spannend und es gab einen Schock nach dem anderen. Dazu kam noch eine gehörige Portion Erotik, die dem Ganzen den letzten Schliff verlieh. Nachdem dann alle Geheimnisse aufgedeckt waren, folgte ein wunderschönes Ende. Zum Schluss gibt es dann noch eine Leseprobe von Band 2, die wirklich sehr neugierig macht.

Mein Fazit

 

"Sinners of Saint - Vicious Love" ist eine wirklich schöne Geschichte. Sie braucht leider ewig bis sie in Fahrt kommt, entwickelt sich dann aber doch noch zu einem kleinen Schmuckstück. Ich freue mich sehr auf Band 2. Hier vergebe ich 3 von 5 Punkten.

 

 

 

 

 

 

 

  (9)
Tags: emilia, sinners of saint, vicious, vicious love   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

123 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"farren":w=6,"kieran":w=5,"pretend":w=5,"musik":w=3,"miami":w=3,"penny l. chapman":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"angst":w=2,"freunde":w=2,"mutter":w=2,"vater":w=2,"mut":w=2,"geld":w=2,"new adult":w=2

Pretend

Penny L. Chapman
Flexibler Einband: 346 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.12.2016
ISBN 9781540784223
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Pretend

Reihe: Unfolding; Band 1

1 Pretend 🌸 2 Abandoned 🌸 3 Crashed 🌸 4 Damaged

Autorin: Penny L. Chapman

 Verlag: Selfpublishing

Preis: 11,99 € Taschenbuch; EBook 2,99 €

Erscheinungsdatum: 07.12.2016
Seitenzahl: 345

 

 

Inhalt:

 

FARREN

Ich höre die falsche Musik und mache nur Ärger. Meine Mutter hasst mich, obwohl ich alles tue, um ihr zu gefallen. Sie hat mir ein Ultimatum gestellt. Entweder gehe ich für ein Jahr nach Miami, um bei einem Freund meiner Eltern Disziplin zu lernen, damit ich ihre Firma übernehmen darf, oder sie setzen mich vor die Tür. Es hätte so einfach werden können, doch dann traf ich ihn.
Er lebt das Leben, von dem ich immer geträumt habe. Wild, frei, respektiert.
Er macht seine eigenen Regeln. Sein Name ist …

KIERAN

Sie hört die richtige Musik, ist laut und unberechenbar. In ihren Augen sehe ich dasselbe Feuer wie bei mir. Sie könnte perfekt sein. Doch etwas stimmt nicht mit ihr. Sie spielt das brave Mädchen und verstellt sich. Es macht mich rasend, denn ich habe etwas gegen Heuchler.

 [Quelle: https://pennylchapman.wordpress.com/pretend/]

Über die Autorin:

 

Penny lebt mit ihrer Familie und Hund in Nordrhein–Westfalen. Wenn sie gerade nicht schreibt, denkt sie ans Schreiben, liest oder denkt sich verrückte Dinge aus, die ihre Freunde und Familie in den Wahnsinn treiben. Sie liebt Regen, Herbst und Musik und würde am liebsten in einer Holzhütte in Maines Wäldern leben. Penny schreibt New Adult Romane, deren Protagonisten Ecken und Kanten haben. Über ihre Geschichten sagt sie, dass der Leser auf alles gefasst sein muss. Pretend ist ihr Debütroman und der erste Band der Unfolding Serie.

 [Quelle:  https://pennylchapman.wordpress.com/ueber/]

 

Erster Satz:


Ich verglich mich gerne mit Büchern.

 

Meine Meinung:

 

Cover:


Das Cover find ich ganz gut. Ich mag, dass es eher in schwarz-weiß gehalten ist und somit der Titel in einem schön türkis-grünen Farbton heraussticht. 

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil, abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Farren und Kieran geschrieben. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen, da alles schön bildlich beschrieben war. 

Charaktere:


Die Charaktere hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Farren habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Die kleine Rebellin kann man einfach nur gern haben. Dem Protagonist Kieran gegenüber war ich am Anfang sehr skeptisch, aber er ist mir im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz gewachsen. Er lässt sich nichts sagen und macht was er will. Zudem liebt er das Boxen und strahlt irgendetwas Gefährliches aus. Kierans Vater, Mr. Moore war mir von Anfang an unsympathisch und dies blieb auch das ganze Buch über so. Seine Haushälterin Maria und ihre Tochter Julie hingegen fand ich super. Die beiden waren einfach super süß, lieb und immer für Farren da. Farrens Mutter Cynthia konnte ich noch weniger leiden als Mr. Moore. Sie ist die Bosheit in Person und einfach abscheulich. Da verlier ich mich, wenn ich an diese Frau denke. Dann gab es noch Kierans Kumepls Ty, Harlan und Elisha. Ty macht mir echt Angst. Er ist gefährlich und unberechenbar. Ihn konnte ich überhaupt nicht leiden. Harlan machte am Anfang auch einen gefährlichen Eindruck auf mich, aber im Laufe des Buches ist er mir dann doch ans Herz gewachsen. Elisha ist ein witziger Typ. Er hat immer ein Grinsen auf den Lippen und ist zum Scherzen aufgelegt. Ihn mochte ich eigentlich ganz gerne. 

 

 

Story:


Eine echt schöne Geschichte, in der mir manche Sachen aber einfach "zu viel" waren. Eigentlich war ich recht schnell in der Geschichte gefangen und konnte auch erstmal schön flüssig lesen. Ich lernte erstmal Farren und ihre Vergangenheit kennen und war sehr schockiert, was sie alles durchmachen musste. Dann kam auch schon Kieran und die Geschichte nahm ihren Lauf. Ich fand es eigentlich auch recht spannend. Immer wieder gab es Schocks und Überraschungen und nebenbei entwickelte sich eine schöne Liebesgeschichte. Zudem gibt es in dem Buch noch einige ernste Themen, die ich so gar nicht erwartet hatte. Auch die Erotik kam nicht zu kurz. An manchen Stellen war mir alles aber einfach ein bisschen zu viel. Manche Szenen hätte ich echt nicht gebraucht. Trotzdem war die Geschichte für mich ein absolutes Gefühlschaos. Mal war ich traurig, mal geschockt, mal euphorisch und mal ging es mir ans Herz. Leider hat es aber auch eine Weile gedauert, bis ich mit den Charakteren warm geworden bin und mich an die, manchmal doch sehr vulgäre Ausdrucksweise, seitens Kieran und der Jungs, gewöhnt habe. Normalerweise stört mich sowas nicht, aber in diesem Buch ist es mir irgendwie doch negativ aufgefallen. Der Showdown am Ende war dann wirklich ein absoluter Wahnsinns-Schock. Ich hab ja mit vielem gerechnet, aber mit sowas nun wirklich gar nicht. Das war echt heftig. Nachdem der Schock überwunden war folgte ein für mich wunderschönes Ende. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band, wo ich ja dann Ty näher kennen lernen darf. Eigentlich kann ich ihn bisher ja gar nicht leiden. Wer weiß - vielleicht ändert sich das ja. 

 

Fazit:

 

"Pretend" ist für mich eine echt schöne Geschichte. Manchmal war es mir aber irgendwie zu viel und es hat eine Weile gedauert, bis ich mit den Charakteren warm wurde. Dennoch vergebe ich hier 4 von 5 Sonnen und bin sehr gespannt, was Band 2 für mich bereithält. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  (45)
Tags: farren, kieran, pretend, unfolding   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.094)

2.007 Bibliotheken, 82 Leser, 0 Gruppen, 389 Rezensionen

"mona kasten":w=35,"liebe":w=30,"save me":w=24,"new-adult":w=17,"oxford":w=15,"maxton hall":w=15,"college":w=9,"ruby":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx":w=8,"james":w=8,"lyx verlag":w=7,"privatschule":w=6,"freundschaft":w=5

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Save Me

Reihe: Maxton-Hall-Reihe; Band 1

1 Save Me 🌸 2 Save You 🌸 3 Save Us

Autorin: Mona Kasten

 Verlag: LYX Verlag

Preis: 12,90€ Taschenbuch; EBook 9,99 €

Erscheinungsdatum: 23.02.2018
Seitenzahl: 416

 

 

Inhalt:

 

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl … [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Über die Autorin:

 

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de [Quelle:  LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

 

Erster Satz:


Mein Leben ist in Farben unterteilt.

 

Meine Meinung:

 

Cover:


Das Cover finde ich ganz schön. Sehr schlicht, aber ich mag das Gold-Weiß trotzdem sehr gerne. Ich finde es passt super zur Geschichte.

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil, hauptsächlich aus der Sicht von Ruby, geschrieben. Einige Kapitel sind aber auch aus der Sicht von James, was ich total super fand, da ich so auch einen Einblick in seine Gefühlswelt bekommen habe. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen konnte.

Charaktere:


Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet und haben alle ihre Daseinsberechtigung. Auch wenn einige Charaktere wirklich sehr eigen sind, habe ich sie dennoch fast alle auf ihre Art und Weise gemocht. Die Protagonistin Ruby Bell ist wirklich toll. Eine so starke Frau, die genau weiß, was sie will. Ich habe sie wirklich sehr in mein Herz geschlossen. Der Protagonist James Beaufort ist ein kleiner Draufgänger und baut gerne mal Mist. Zudem ist er eine tickende Zeitbombe, eine Sportskanone und unglaublich heiß. Ein absolut toller Kerl. Dann haben wir noch James Lacrosse Kumpels Alistair, Cyril, Wren und Kesh. Sie sind ganz schöne Partygangster und Weiberhelden, bis auf Alistair, denn der ist schwul, ihn mochte ich von den Jungs am liebsten. Ruby s Freundin Lin mag ich auch ganz gerne, genauso wie Ruby s Eltern und ihre Schwester Ember. James Zwillingsschwester Lydia konnte ich zu Beginn gar nicht leiden, aber je mehr ich sie kennenlernte, desto mehr habe ich sie verstanden und in mein Herz geschlossen. James Eltern hingegen finde ich sehr unsympathisch. Allen voran sein Vater. Der ist wirklich ein ganz schrecklicher Mensch.

 

 

Story:


Für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight. Die Geschichte ist wirklich toll. Voller Herzschmerz und einigen Schockmomenten. Zu Beginn lernte ich erstmal ausgiebig die Charaktere kennen. Da fand ich es dann auch noch gar nicht so fesselnd. Nach und nach entwickelte sich die Geschichte aber zu einem richtigen Goldstück und ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Ruby und James machen nämlich absolut süchtig. Ich habe so unglaublich mit den Beiden mitgefiebert, gelitten, gehofft und auch die eine oder andere Träne verdrückt. Ruby ist wirklich toll, ein unglaublich netter und liebenswürdiger Mensch, der immer für einen da ist. James ist eigentlich das genaue Gegenteil und zwar eine tickende Zeitbombe. Immer wenn ich dachte, oh wie süß ist der denn, schaffte er es diese Illusion innerhalb weniger Seiten wieder zu zerstören. Aber dennoch habe ich ihn sehr in mein Herz geschlossen. Es gab unglaublich viele Geheimnisse, die ich unbedingt lösen wollte und noch dreimal so viele Überraschungen. Woran es gar nicht mangelte waren Schockmomente. Da hatte ich den einen nicht mal verdaut, da folgte auch schon der Nächste. Und die hatten es wirklich in sich. Vollkommen zerstört hat mich dann das Ende. Ein unglaublich fieser Cliffhanger, der mein Herz zerbrochen hat. Ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen und finde es echt furchtbar, dass ich noch so lange darauf warten muss.

Fazit:

"Save Me" ist für mich ein absolutes Highlight. Voller Herzschmerz, Überraschungen, Schocks und unglaublich tollen Charakteren. Ich brauche unbedingt mehr von Ruby und James. Hier vergebe ich die volle Punktzahl x Unendlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  (41)
Tags: james beaufort, maxton hall, ruby bell, save me   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

51 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"dystopie":w=7,"faith":w=4,"seelenlos":w=3,"gattungen":w=3,"reihe":w=2,"eisermann-verlag":w=2,"lie":w=2,"faith: seelenlos":w=2,"krieg":w=1,"zukunft":w=1,"eltern":w=1,"band 1":w=1,"heirat":w=1,"krieger":w=1,"pflanzen":w=1

Faith: Seelenlos

J. K. Bloom
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 02.02.2018
ISBN 9783961730650
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Faith – Seelenlos

Reihe: Faith-Dilogie; Band 1

Autorin: J.K. Bloom

Verlag: Eisermann Verlag

Preis: 12,90 € Taschenbuch; 3,99 € EBook

Erscheinungsdatum: 19.02.2018
Seitenzahl: 320

 

Inhalt

Mehr als 500 Jahre sind vergangen, seit die Menschheit sich in neun Gattungen teilte. Mit dieser Teilung kam auch die Seelenlosigkeit – eine Krankheit, der auch Faiths Familie zum Opfer gefallen ist. Nun gibt es für das junge Medica-Mädchen nur noch eine Möglichkeit, nicht von der Gesellschaft verstoßen zu werden. Die Hochzeit mit einem Mann ihres Standes könnte ihr ein sicheres Leben ermöglichen. Der mysteriöse Lie, dem sie in der Notaufnahme das Leben rettet, ist kein solcher Mann. Faith weiß, dass sie sich für Tristan Collins entscheiden muss, denn er ist wie sie ein Medica.

Doch dann wird Edinburgh von den Rebellen angegriffen. Und Faith erkennt zu spät, dass in der Rettung der Bürger die wirkliche Gefahr besteht … [Quelle: Eisermann Verlag]

 

Die Autorin

JK Bloom schreibt schon, seit sie elf Jahre alt ist. Das Erschaffen neuer Welten ist ihre Leidenschaft, seitdem sie das erste Mal ein Gefühl für ihre Geschichten bekam. Sie ist selbst abenteuerlustig und reist sehr gern.
Wenn sie ihre Nase nicht gerade zwischen die Seiten eines Buches steckt, schreibt sie, beschäftigt sich mit ihrem Kater oder plant schon die nächste Reise an einen unbekannten Ort. [Quelle:  Eisermann Verlag]

 

Der erste Satz

 

Vor fünfhundert Jahren legte sich ein großer Schatten über die Sonne und verdunkelte die Welt.

 

Meine Meinung

 

Cover

 

Das Cover finde ich sehr schön. Auch wenn der Farbton an sich nicht ganz so meins ist, gefällt mir die Gestaltung im Gesamtbild sehr gut und es passt super zur Geschichte.

 

Schreibstil

Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin Faith geschrieben. Bei dem Schreibstil habe ich eine Weile gebraucht, bis ich damit warm wurde. An sich ist er schon flüssig und gut zu lesen. Am Anfang bin ich allerdings über die Dialoge gestolpert. Die waren teilweise sehr abgehackt und das hat mich sehr gestört. Das wurde aber mit der Zeit immer besser und irgendwann ist es mir gar nicht mehr aufgefallen. Zwischendrin bin ich dann aber dafür über ein paar Wiederholungen gestolpert, wo zum Beispiel auf einer Seite 5 Sätze mit “Lie” beginnen. Das hat mich leider auch ein wenig im Lesefluss gestört. Dies kam dann aber nicht mehr so oft vor, sodass es am Ende auch nicht ganz so schlimm war.

 

Charaktere

 

Die Charaktere waren alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Faith war mir sehr schnell sympathisch. Sie ist eine wirklich starke Frau und lässt ihre Liebsten nie im Stich. Der tapfere Krieger Lie hat es mir total angetan. Ihn mochte ich sehr gerne. Auch Faith Freunde Alec und Lola sind wirklich toll. Zu Tristan sage ich mal lieber nichts, dann werde ich richtig aggressiv. Ihn mag ich überhaupt nicht und verspüre eigentlich schon richtigen Hass. Ebenso gegen seine Familie, die genauso schrecklich ist wie er. Später im Buch lernte ich noch eine ganze Menge andere Charaktere kennen, aber zu denen sag ich jetzt mal besser nichts, dann würde ich wahrscheinlich zu viel verraten.

 

Story

 

Eine wirklich schöne und spannende Geschichte. Wie ich oben schon erwähnt habe, habe ich eine Weile gebraucht, bis ich mit dem Schreibstil warm wurde. Ich kam erstmal bei jedem Dialog irgendwie raus und die Geschichte hat mich anfangs auch nicht so richtig gefesselt. Aber zum Glück wurde das mit der Zeit besser. Vielleicht ist es mir aber irgendwann auch einfach nicht mehr aufgefallen. Denn die Geschichte wird wirklich richtig spannend. Sie steckt voller Geheimnisse und großen Überraschungen und Schocks. Zu Beginn lernte ich erstmal die Protagonistin Faith richtig kennen und erfuhr etwas über die verschiedenen Gattungen und ihre unterschiedlichen Kräfte. Ich fand es toll, dass gleich zu Anfang alle Gattungen erklärt wurden. Nach und nach gab es dann immer mehr Enthüllungen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Bis es so richtig spannend war, hat es aber eine Weile gedauert. Ich habe unglaublich mit Faith mitgelitten und gehofft. Ich durfte mit Faith eine vollkommen neue Welt kennen lernen, was ich wirklich fantastisch fand. Der Showdown am Ende war wirklich ziemlich heftig und hat mich sehr schockiert. Das Ende an sich ist einfach nur richtig fies. Ein absoluter Cliffhanger. Ich hoffe sehr, dass ich nicht allzu lange auf Band 2 warten muss.

 

 

Fazit

 

 

“Faith – Seelenlos” ist ein schöner Dilogie-Auftakt. Nachdem ich mit dem Schreibstil warm geworden bin und die ersten Seiten hinter mir hatte, wurde es wirklich richtig gut. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten und freue mich sehr auf Band 2.

 

 

 

 

 

  (46)
Tags: faith, lie, seelenlos   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

143 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"dystopie":w=5,"countdown to noah":w=3,"dilogie":w=2,"fanny bechert":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"flucht":w=1,"new york":w=1,"zukunft":w=1,"krankheit":w=1,"geschwister":w=1,"band 1":w=1,"überleben":w=1,"endzeit":w=1

Countdown to Noah - Gegen Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 17.09.2017
ISBN 9783906829517
Genre: Fantasy

Rezension:

 

 

Titel: Countdown to Noah

Reihe: Countdown to Noah; Band 1

1 Gegen Bestien 🌸 2 Unter Bestien

Autorin: Fanny Bechert

 Verlag: Sternensand Verlag

Preis: 12,95€ Taschenbuch; EBook 6,99€

Erscheinungsdatum: 17.09.2017
Seitenzahl: 300

 

 

Inhalt

 

In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

[Quelle: Sternensand Verlag]

 

Über die Autorin

Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Freund und ihrer Katze Lucy im Thüringer Vogtland. Im „realen Leben“ Physiotherapeutin, griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Genre Fantasy.
Auch heute geht sie noch ihrem Hauptberuf nach, auch wenn die Tätigkeit als Autorin einen immer größeren Stellenwert in ihrem Leben einnimmt.

[Quelle:  Sternensand Verlag]

 

 

Erster Satz

 


Schon immer war es das oberste Ziel der Forschung, den körperlichen Verfall des Menschen aufzuhalten.

 

Meine Meinung

 

Cover:


Das Cover finde ich total gelungen. Auch wenn die Brauntöne nicht ganz so mein Fall sind, passt es einfach wunderbar zur Geschichte.

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem schön flüssigen, locker leichten Schreibstil aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Cassidy geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ich konnte mich somit sehr gut in der Geschichte zurechtfinden.

 

 

Charaktere:


Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet und waren sehr authentisch. Die Protagonistin Cassidy habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist einfach total liebenswert und tut alles um ihre kranke Schwester Claire zu beschützen. Aber sie ist auch ein wenig sensibel und nimmt sich so einige Worte von Daniel sehr zu Herzen. Daniel finde ich ebenso absolut toll. Auch wenn er am Anfang sehr feindselig rüberkommt, merkt man schnell, dass er eigentlich ein sehr netter Kerl ist, den man einfach mögen muss. Auch Daniels Oma Ann ist eine unglaublich nette und liebe Frau. Dann gab es noch die Geschwister Jeff und Rita. Jeff ist ein kleiner Weiberheld und irgendwie auch ein leichtsinniger Idiot. Nach der ersten Begegnung mit ihm konnte ich ihn gar nicht ausstehen, diese Abneigung verschwand im Laufe der Geschichte aber immer mehr. Der kleine Wirbelwind Rita hat sich auch sofort in mein Herz geschlichen und mich des Öfteren mit ihrem Verhalten positiv überrascht. 

 

 

Story:


Eine unglaublich spannende und fesselnde Dystopie. Dieses Buch war wirklich der Hammer. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte gefangen und habe sie verschlungen. Zu Beginn wird erst einmal erklärt, wie es dazu kam, dass die Noahs entstanden sind und sofort kam dann auch direkt der erste Schockmoment und die Spannung war gleich ganz weit oben. Wie schon der Klappentext verrät, wird Cassy von einem Noah gebissen und hat somit nur noch 30 Tage bis zu ihrer Verwandlung. Und genau in dieser Zeit begleiten wir sie. Jeder Tag ist ein Kapitel und in diesem Band erleben wir die ersten 17 Tage. Ich fand es wirklich unglaublich spannend Cassidys Entwicklung zur Noah zu verfolgen und zu sehen wie sie sich immer mehr verändert. Zudem ist sie seit dem Biss hochgradig ansteckend und selbst eine kleine Berührung kann zur Ansteckung führen. Gar nicht so einfach, wenn man ständig unter Menschen ist, die langsam zu Freunden werden. Die ganze Zeit begleitet von der Hoffnung, es möge doch noch irgendeine Lösung für Cassy geben, flogen die Seiten nur so dahin. Als sich dann auch noch eine kleine Liebesgeschichte entwickelte, war es vollends um mich geschehen. Es war wirklich Herzzerreißend und ich habe sehr mit den Charakteren mitgelitten. Das Ende fand ich auch sehr gelungen. Es macht tierisch neugierig darauf, wie es weiter geht. Ich freue mich wahnsinnig auf Band 2.

Fazit

"Countdown to Noah - Gegen Bestien" ist ein unglaublich spannender Auftakt. Dieses Buch macht absolut süchtig und die Geschichte lässt mich einfach nicht los. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.

  (10)
Tags: cassidy, countdown to noah, daniel, gegen bestien   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(436)

1.073 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

"fantasy":w=11,"sommer":w=10,"winter":w=10,"liebe":w=9,"magie":w=6,"sturm":w=5,"familie":w=4,"krieg":w=4,"erotik":w=4,"verrat":w=4,"wettermagie":w=4,"leidenschaft":w=3,"heirat":w=3,"eisherz":w=3,"der winter erwacht":w=3

Der Winter erwacht

C.L. Wilson , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.07.2015
ISBN 9783404208005
Genre: Fantasy

Rezension:

 

 

Titel: Der Winter erwacht

Reihe: Mystral Reihe; Band 1

1 Der Winter erwacht 🌸 2 Wenn der Sommer stirbt

Autorin: C.L. Wilson

 Verlag: Bastei Lübbe

Preis: 10,00 € Taschenbuch; EBook 8,49 €

Erscheinungsdatum: 16.07.2015
Seitenzahl: 381

 

 

 

Inhalt:

 

Zwei verfeindete Reiche, mächtige Wettermagie und eine schicksalhafte Liebe

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...

[Quelle: Bastei Lübbe]

Über die Autorin:

 

C. L. Wilson wurde in Houston, Texas geboren. Ihre Eltern arbeiteten bei der NASA, und schon als Kind liebte sie Mythen und Geschichten über andere Welten. So ist es kein Wunder, dass sie Schriftstellerin wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern an der Golfküste Floridas.

[Quelle:  Bastei Lübbe]

 

 

 

Erster Satz:


"Musst du wirklich gehen?" 

 

 

 

Meine Meinung:

 

Cover:


Das Cover finde ich ganz schön. Ich mag die Farben und es passt sehr gut zur Geschichte.

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet mal Chamsin und mal Wynter. 

 

 

Charaktere:


Die Charaktere haben alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Chamsin habe ich recht schnell in mein Herz geschlossen. Sie ist zwar nicht ganz einfach, aber ich mochte den kleinen Wirbelwind irgendwie trotzdem. Den Protagonisten Wynter mochte ich ebenfalls sehr gerne. Auch wenn er des Öfteren eher kalt war, hatte er doch auch liebevolle Seiten. Chamsins Vater König Verdan hingegen habe ich gehasst. Wynters besten Freund Valik kann ich irgendwie nicht richtig einschätzen. Er kam mir irgendwie eher immer wie ein alter Grummel vor. 

 

 

Story:


Ein guter Reihenauftakt, der mich allerdings nicht vollends überzeugen konnte. Zuerst einmal ging das Buch richtig gut los. Den Prolog fand ich wirklich super und auch gleich schockierend. Ich war zunächst auch richtig gefesselt von der Geschichte und es gab wirklich einige Schockmomente. Ich habe sehr mit den Charakteren mitgelitten. Dann fiel für mich leider die Spannung sehr ab und die Geschichte zog sich ganz schön. Es wurde zwar zwischendurch mal wieder besser, aber so richtig fesseln konnte es mich trotzdem nicht mehr. Wenn die Spannungskurve dann mal wieder hoch ging, fiel sie leider sehr schnell wieder ab. Auch die ziemlich langen Kapitel haben mich sehr gestört, da sie dazu beigetragen haben, dass sich die Geschichte noch mehr zog. Das Buch beinhaltet auch ein wenig Erotik, das war für mich schon eine Überraschung. Allerdings fand ich die Wortwahl in den erotischen Szenen teilweise wirklich sehr seltsam und manchmal musste ich sogar herzlich loslachen, weil die Begriffe wirklich total komisch waren. Solche Bezeichnungen habe ich wirklich noch nie gehört. Ich muss sagen, ich hab wirklich viel viel mehr von dem Buch erwartet und bin echt ein wenig enttäuscht. Die Idee ist echt gut und auch die Geschichte gefällt mir total. Ohne die Längen, wäre das Buch bestimmt auch echt super gewesen. Das Ende konnte mich dann leider auch nicht mehr ganz so überraschen. Irgendwie habe ich damit gerechnet, aber trotzdem ist es irgendwie auch ein Cliffhanger. Ich werde die Reihe auf jeden Fall trotzdem weiterlesen und freue mich auf Band 2. 

 

Fazit:

"Der Winter erwacht" ist ein guter Reihenauftakt. Leider hatte die Geschichte für mich einige Längen und konnte mich daher nicht vollends fesseln. Ich vergebe hier 3 von 5 Sternen.

 

 

 

 

  (11)
Tags: chamsin, der winter erwacht, wynter   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"tower of night":w=2,"nyx":w=1,"kieran":w=1,"dahlia":w=1,"everly sheehan":w=1,"vom licht verführt":w=1

Tower of Night: Vom Licht verführt (NYX 1)

Everly Sheehan
E-Buch Text: 316 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 05.08.2017
ISBN B0746TWXWG
Genre: Fantasy

Rezension:

 

Titel: Tower of Night - Vom Licht verführt

Reihe: NYX-Reihe; Band 1

1 Tower of Night 🌸 2 Tower of Darkness

Autorin: Everly Sheehan

 Selfpublishing

Preis: 11,90 € Taschenbuch; EBook 1,99 €

Erscheinungsdatum: 05.08.2017
Seitenzahl: 317

 

Inhalt:

IN IHRER DUNKELHEIT ERSTRAHLT EIN FUNKEN LICHT.
HINTER SEINEM LICHT VERBIRGT SICH DIE DUNKELHEIT.
Dahlia wünscht sich nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die ihr Leben bestimmt. Als Wesen der Nacht ist es ihr Schicksal, einer todbringenden Verpflichtung nachzukommen und den schützenden Untergrund von Seattle niemals bei Tag verlassen zu können. Es gibt nur einen Ausweg: Sie muss die Prüfung für das magische Ritual im mysteriösen Tower of Night bestehen. Ausgegrenzt von den anderen Teilnehmern, fühlt sich Dahlia einsam und verloren, bis sie auf den unnahbaren Kieran trifft. Doch ihre Liebe darf nicht sein, denn er steht auf der Seite des Lichts, während sie die Dunkelheit in sich trägt … [Quelle: http://www.everlysheehan.com/nyx-reihe/]

 

Über die Autorin:

Everly Sheehan ist das Pseudonym einer jungen Autorin, die aus einem Ort stammt, der angeblich nicht existiert – Bielefeld. Während des Studiums entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Geschichtenschreiben. Da auch die Liebe magisch und unerklärlich ist, begann sie Romantasy Romane zu schreiben. Ihre Geschichten sind atemberaubend sinnlich, romantisch und einen Hauch düster. Sie faszinieren magische Wesen, außergewöhnliche Fähigkeiten und jede Schattierung dazwischen. Deshalb taucht sie beim Schreiben in verborgene Welten ein – denn wo Magie herrscht, ist alles möglich!

Derzeit arbeitet sie an vielen romantisch-fantastischen Ideen.

[Quelle:  http://www.everlysheehan.com/ueber-mich/]

 

 

Erster Satz:


"Kannst du dir vorstellen, nie wieder einen Sonnenaufgang zu sehen?", frage ich meine Freundin Cassie, die neben mir auf dem Dach eines der höchsten Gebäude in Seattle sitzt.

 

 

Meine Meinung:

 

Cover:


Das Cover finde ich richtig schön. Es ist super schön gestaltet und passt hervorragend zur Geschichte.

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Dahlia und Kieran geschrieben. Alles ist wunderschön bildlich beschrieben, sodass ich mich sehr gut in die Geschichte und Charaktere hineinversetzen konnte. 

 

 

Charaktere:


Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Am meisten angetan haben es mir die Protagonisten Dahlia und Kieran. Die beiden sind wirklich wundervoll. Dahlia ist eine herzensgute Seele und kann dennoch kämpfen wie ein Löwe. Kieran ist heiß, sexy und hat die tollsten blauen Augen der Welt. Zudem ist er ebenfalls Herzensgut und tut alles um seine Freunde zu beschützen. Dann gab es noch den verrückten Lee, der Kieran ein treuer Freund ist, aber auch ein ganz schöner Weiberheld. Mit Ronan hatte ich so meine Schwierigkeiten, auf der einen Seite mag ich ihn, auf der anderen aber auch irgendwie nicht. Ich weiß noch nicht so richtig, was genau ich von ihm halten soll. Dahlias Freundin Cassie finde ich auch total super. Nicht zu vergessen den geheimnisvollen Dorian. Ein unglaublich interessanter Charakter, der scheinbar ein großes Geheimnis bürgt, was mich unglaublich neugierig gemacht hat.

 

 

Story:


Ein wahnsinnig toller Reihenauftakt. Dieses Buch ist wirklich magisch und voller Liebe. Ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen. Die Idee der Autorin mit den zwei unterschiedlichen Arten, den Nyx, die nur bei Nacht raus können und den Hemera, die nur am Tag raus können, finde ich echt toll. Ich finde das ist echt mal was ganz Neues. Sie hat nicht nur neue Fantasy-Wesen erschaffen, sondern ebenso eine ganz neue Welt. Und die Umsetzung ist wirklich fantastisch. Das Buch ist super spannend und beinhaltet eine wundervolle Liebesgeschichte. Ständig gab es Überraschungen und auch Schockmomente, die mich wirklich sprachlos gemacht haben. Es gab aber auch unheimlich traurige Momente, sowie auch Momente, wo ich herzlich lachen musste. Außerdem gab es noch eine wundervolle Portion Romantik, aber auch einiges an Herzschmerz. Es ist einfach alles vorhanden. Perfekt fand ich auch, die Geschichte gleich aus zwei Sichten erzählt zu bekommen, aus Kierans und Dahlias. So konnte ich mich richtig gut in das Gefühlsleben der beiden hineinversetzen und die Handlungen besser nachvollziehen. Ich habe die zwei wirklich sehr in mein Herz geschlossen. Der Showdown am Ende war absolut großartig, aber hat mich auch kurzzeitig sehr geschockt. Dennoch war das Ende wirklich wundervoll. Ganz zum Schluss gab es noch einen kurzen Einblick in Band 2. Ich freue mich unglaublich auf die Fortsetzung.

 

Fazit:

"Tower of Night - Vom Licht verführt" ist eine unglaublich spannende Geschichte, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat. Für alle, die mal wieder ein paar neue Fantasy-Wesen kennenlernen möchten und dazu noch eine unglaublich spannende und romantische Geschichte lesen möchten, ist dieses Buch wirklich perfekt. Hier vergebe ich 5 von 5 Sternen. 

 

 

  (15)
Tags: dahlia, kieran, nyx, tower of night, vom licht verführt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(586)

1.152 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

"venedig":w=32,"zeitreise":w=25,"zeitreisen":w=15,"liebe":w=12,"eva völler":w=11,"zeitenzauber":w=11,"jugendbuch":w=10,"vergangenheit":w=9,"fantasy":w=8,"italien":w=8,"15. jahrhundert":w=7,"anna":w=6,"gondel":w=4,"sebastiano":w=4,"die magische gondel":w=4

Zeitenzauber - Die magische Gondel

Eva Völler , Tina Dreher
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 14.02.2014
ISBN 9783843210706
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 

 

Titel: Zeitenzauber - Die magische Gondel

Reihe: Zeitenzauber; Band 1

1 Die magische Gondel 2 Die goldene Brücke 3 Das verborgene Tor

Autorin: Eva Völler

Verlag: Baumhaus Verlag

Preis: 8,00 € Taschenbuch; 6,99 € EBooks

Erscheinungsdatum: 14.02.2014
Seitenzahl: 336

 

 

 

Inhalt:

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ... [Quelle: Baumhaus Verlag/Bastei Lübbe]

 

Über die Autorin:

 

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht."
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.  [Quelle:  Baumhaus Verlag]

 

 

Erster Satz:


Venedig, 1499


H* l* o!

 

Meine Meinung:

 

Cover:


Das Cover finde ich ganz schön. Ich mag die Farben und es passt super zur Geschichte.

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Anna geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mir Venedig im Jahre 1499 sehr gut vorstellen konnte. Das Buch hat keine einzelnen Kapitel sondern ist in vier Teile unterteilt. Diese Teile hatten alle um die 80 bis 100 Seiten. Mir persönlich gefallen einzelne Kapitel besser, wobei das bei diesem Buch nicht weiter schlimm war, dass es keine gab.

 

 

Charaktere:


Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Anna habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist einfach total mutig und lässt ihre Freunde niemals im Stich. Auch Sebastiano war mir sofort sympathisch. Dieser hübsche Kerl hatte auch sofort einen Platz in meinem Herzen. Dann gab es noch eine Menge andere Charaktere, wie Marietta, Bart, Clarissa, Trevisan und José. Die waren mir auch alle total sympathisch, auch wenn Clarissa mir zwischendurch mal sehr unsympathisch war. Die Malipieros hingegen mochte ich überhaupt nicht. Besonders Alvise habe ich total gehasst.

 

 

Story:


Ein toller Reihenauftakt. Die Geschichte fing für mich etwas schleppend an, auch wenn es recht schnell spannend wurde, nahm die erste Spannungskurve doch irgendwie recht schnell wieder ab, sodass sich der erste Teil ein klein wenig zog. Doch dann im zweiten Teil war ich total gefangen in der Geschichte. Ich fand es unheimlich interessant Venedig im Jahr 1499 kennenzulernen. Die Sache mit den Zeitreisen war wirklich super umgesetzt. Am besten fand ich die Sache mit der Sperre. Anna konnte nämlich keine Begriffe aus der Zukunft verwenden oder sie kamen einfach als anderes Wort heraus. Das war manchmal wirklich total lustig. Die Protagonistin Anna fand ich wirklich total spitze. Es ist einfach toll, wie sie mit allem umgeht und die Situation meistert. Das Ende vom zweiten Teil war unglaublich spannend, leider ging die Spannungskurve im dritten zwischendurch aber wieder ein bisschen nach unten. Trotzdem mochte ich die Geschichte sehr gerne. Neben der ganzen Zeitreise-Sache entwickelte sich auch eine schöne Liebesgeschichte. Mir persönlich ging das Verlieben allerdings ein klein wenig zu schnell. Aber die beiden sind trotzdem sehr süß zusammen. Die Geschichte hält auch einige Überraschungen bereit und es gibt auch den ein oder anderen Schock. Ich habe zwischenzeitlich sehr mit den Charakteren mitgelitten, gehofft und geliebt. Das Ende fand ich wunderschön. Ich bin sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergeht.

 

Fazit:

"Zeitenzauber - Die magische Gondel" ist eine schöne Geschichte, die leider ab und an mal an Spannung verliert. Ich mochte die Geschichte aber trotzdem sehr gerne, da die ganze Zeitreise-Sache einfach super umgesetzt war. Hier vergebe ich 4 von 5 Sternen und freue mich sehr auf Band 2.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  (24)
Tags: anna, die magische gondel, sebastiano, zeitenzauber   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.421)

2.404 Bibliotheken, 32 Leser, 2 Gruppen, 492 Rezensionen

"paper princess":w=42,"liebe":w=39,"erin watt":w=38,"erotik":w=22,"familie":w=17,"new adult":w=17,"royal":w=17,"ella":w=16,"royals":w=14,"brüder":w=13,"reich":w=13,"reed":w=13,"paperprincess":w=13,"erinwatt":w=12,"geld":w=11

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

 

Titel: Paper Princess - Die Versuchung

Reihe: Paper-Reihe; Band 1

1 Paper Princess 2 Paper Prince 3 Paper Palace 4 Paper Passion 5 Paper Paradise 6 Paper Party

Autorin: Erin Watt

Verlag: Piper/IVI Verlag

Preis: 12,99 € Paperback, 9,99 € EBook

Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Seitenzahl: 384

 

 Inhalt

Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …[Quelle: Piper Verlag]

 

 Über die Autorin

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.   [Quelle:  Piper Verlag]

 

 

 Erster Satz


>>Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen<<, verkündete Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe.

 

 

 Meine Meinung

 

Cover:


Das Cover finde ich eigentlich ganz gut. Ich mag das Gold-gelbe echt gerne. Zusammen mit den anderen Büchern der Reihe sieht es auf auch total super aus im Regal.

 

 

Schreibstil:


Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Ella geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte.

 

 

Charaktere:


Die Charaktere sind in diesem Buch wirklich alle etwas ganz Besonderes. Allen voran die Protagonistin Ella. Ich finde sie wirklich unglaublich toll. Ich mag ihre freche vorlaute Art und finde es super wie sie mit den Jungs umgeht und sich nicht unterbuttern lässt. Zudem ist sie total lustig und echt schlagfertig. Sie hat eine unglaublich harte Schale, aber auch einen weichen Kern. Eine wirklich tolle Person. Dann haben wir ihren Vormund Callum. Ihn mag ich auch echt gerne. Auch wenn er sicher nicht perfekt ist, er kümmert sich sehr gut um Ella. Dann gibt es natürlich noch die fünf Royal-Brüder. Sie sind mir wirklich alle total ans Herz gewachsen. Auch wenn sie nicht gerade die Bravsten sind. Reed ist sozusagen das Oberhaupt und nicht nur seine Brüder hören auf alles, was er sagt. Er ist unglaublich heiß, aber irgendwie auch eiskalt. Easton ist ein kleiner Playboy, er ist eher wild, aber irgendwie ein toller Bruder. Der älteste Gideon geht schon aufs College und ist daher seltener da. Er wirkt auf mich sehr geheimnisvoll. Die Zwillinge Sawyer und Sebastian sind eher im Hintergrund, aber ich mag sie dennoch echt gerne. Die Royal-Jungs sind wirklich ansabberungswürdig und alle unglaublich heiß. Auch Ellas Freundin Valerie finde ich total spitze. Gar nicht mag ich hingegen Dinah, Brooke und Jordan. Das sind echt drei furchtbare Weiber. Und auch Daniel finde ich echt furchtbar.

 

 

Story:


Die Sucht hat mich gepackt. Ich habe das Buch angefangen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich habe es schlichtweg verschlungen und bis tief in die Nacht gelesen, da ich es einfach nicht weglegen konnte. Es macht wirklich total süchtig. Es geht gleich richtig spannend los und ich war sofort in der Geschichte angekommen. Ich muss sagen, dass ich aber etwas ganz anderes erwartet habe. Irgendwie was viel Heftigeres. Natürlich waren Klischees vorhanden, aber ich habe echt etwas noch viel Klischeehafteres erwartet. Es war eigentlich eine wirklich tolle und gelungene Geschichte. Durch die absolut fantastischen Charaktere wurde es auch echt keine Sekunde langweilig. Der Schlagabtausch zwischen Ella und den Jungs war unglaublich unterhaltsam. Dazu gab es noch einige Überraschungen und Schocks. Mit vielem hätte ich so nicht gerechnet. Am fiesesten fand ich immer die Enden der einzelnen Kapitel. Es gab wirklich jedes verdammte Mal einen Cliffhanger am Kapitelende. Jedes Mal, wenn ich dachte nur noch ein Kapitel, wurden es doch weitere fünf und mehr. Es war echt absolut fesselnd. Ich habe zudem ein absolutes Wechselbad der Gefühle durchlebt und mit Ella sehr gehofft, geliebt und gelitten. Ich war durchweg gefangen in der Geschichte. Und dann kam das Ende und hat mich zerstört. Mein Herz vollkommen entzwei gerissen und darauf herumgetrampelt. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben. Ich würde am liebsten auf einen Boxsack einschlagen und darauf ein Gesicht kleben, vielleicht aber auch zwei. Ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Ich brauche mehr von Ella und den Jungs. Ich brauche mehr Royal-Power.

 

 Fazit

"Paper Princess - Die Versuchung" macht vollkommen süchtig. Ich bin absolut überwältigt und vermisse jeden einzelnen Charakter jetzt schon schmerzlich. Ich glaube ich habe ein neues Jahreshighlight gefunden. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl x unendlich und eine ganz klare Leseempfehlung. Lest dieses Buch, verfallt der Sucht und lernt die Royals lieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

  (22)
Tags: callum, die versuchung, easton, ella, gideon, paper princess, reed, sawyer, sebastian   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(346)

825 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 219 Rezensionen

"liebe":w=15,"zukunft":w=14,"lügen":w=14,"freundschaft":w=12,"intrigen":w=12,"geheimnisse":w=10,"tower":w=10,"jugendbuch":w=9,"katharine mcgee":w=8,"gefühle":w=6,"dystopie":w=5,"reichtum":w=5,"party":w=5,"reich":w=5,"#beautiful liars":w=5

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 

 

Titel: Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Reihe: Beautiful Liars; Band 1

1 Verbotene Gefühle 2 Gefährliche Sehnsucht

Autorin: Katherine McGee

Verlag: Ravensburger Verlag

Preis: 17,00 € Hardcover, 14,99 € EBook

Erscheinungsdatum: 23.08.2017
Seitenzahl: 512

 

 Inhalt:

 

Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

 

Über die Autorin:

 

Katherine McGee kommt aus Houston, Texas. Sie hat Englisch und Französisch an der Princeton Universität studiert und hat einen Master in BWL von der Stanford Universität. Während ihren Jahren als Lektorin in New York schrieb sie bei Nacht und begann ihr Manuskript über das Leben in einem futuristischen Wolkenkratzer.    [Quelle:  Lovelybooks]

 

 

Erster Satz:

 


Das Gelächter und die Musik in der eintausendsten Etage dröhnten.

 

 

Meine Meinung:

 

 

 

Cover:


Das Cover finde ich echt wunderschön. Es hat meiner Meinung nach etwas Magisches. Ich mag die Farben und das Mädchen auf dem Hochhaus total. Es passt echt super zur Geschichte.

 

 

Schreibstil:


Das Buch hat einen wunderschön flüssigen und locker leichten Schreibstil. Die Geschichte ist aus der personalen Erzählerperspektive geschrieben und begleitet in jedem Kapitel entweder Avery, Leda, Eris, Rylin oder Watt. Die Kapitel sind schön kurz und enden nahezu alle mit kleinen Cliffhangern. Man konnte sich die Welt im Tower echt super gut vorstellen, auch wenn nicht alles bis ins kleinste Detail beschrieben war. Ich fand es absolut perfekt so.




Charaktere:


Die Charaktere sind in diesem Buch alle sehr speziell. Wirklich alle hatten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse und waren sehr unterschiedlich. Am Anfang hatte ich mit allen Charakteren so meine Schwierigkeiten. Nach und nach habe ich aber die meisten von ihnen total in mein Herz geschlossen. Die wunderhübsche Avery aus dem obersten Stock des Towers mochte ich sehr gerne, ich habe total mit ihr mitgelitten und gehofft. Ich fand sie wirklich sehr sympathisch und das Geheimnis, welches sie hütet, fand ich irgendwie gar nicht so schlimm. Mit ihrer besten Freundin Leda hatte ich so meine Probleme. Ich konnte zwar schon verstehen, wie sie sich fühlte, aber ich wurde mit ihr einfach nicht warm. Im Gegenteil, mit der Zeit wurde sie mir echt ein Dorn im Auge. Eris fand ich am Anfang ganz schön überheblich. Aber im Laufe des Buches hat sie sich einen recht großen Platz in meinem Herzen erarbeitet. Ich habe mit ihr wahrscheinlich sogar am meisten gelitten und gehofft. Rylin fand ich am Anfang irgendwie echt furchtbar. Aber nach und nach hat auch sie es geschafft, mich für sich einzunehmen. Ich konnte ihr Verhalten manchmal zwar null nachvollziehen, aber dennoch fand ich sie irgendwann echt toll. Watt war mir eigentlich am schnellsten sympathisch. Ihn fand ich echt super. Dann gab es noch eine Reihe anderer Charaktere wie Atlas, Cord und Mariel. Die fand ich alle auf ihre Art eigentlich echt toll. 

 

Story:


Ich bin zerstört. Dieses Buch hat mich schlichtweg fertig gemacht. Ich habe gehofft, geliebt, gelitten und mit offenem Mund Seiten vor geblättert und weiter vorne weiter gelesen, weil ich es einfach nicht glauben wollte. Jeder der fünf Hauptcharaktere hat seine eigene Geschichte und sein eigenes kleines dunkles Geheimnis. Allein der Prolog machte mich dermaßen neugierig auf die Geschichte, dass ich wirklich sofort in der Geschichte gefangen war. Ich lernte also die Charaktere kennen und lieben und hatte die ganze Zeit im Hinterkopf, dass einer von ihnen nicht überleben wird. Das fand ich wirklich schrecklich. Ständig stellte ich andere Vermutungen auf, wer es sein könnte und warum. Es war wirklich ab der ersten Seite spannend und fesselnd. In jedem Kapitel kamen neue Enthüllungen, Intrigen, Geheimnisse und vieles mehr. Fast jedes einzelne noch so kurze Kapitel endete mit einem kleinen Cliffhanger. Auch die Welt im Tower nahm mich vollkommen für sich ein. Die ganze Technik fand ich wirklich unglaublich faszinierend. Kontaktlinsen mit denen man Nachrichten verschicken kann, telefonieren kann und Filme anschauen. Überall Touchscreens und Bots für Haushalt und vieles mehr. Es war wirklich faszinierend. Einiges davon hätte ich auch sehr gerne. Die Welt in den oberen Etagen war auch unglaublich Luxuriös. Wer hätte nicht gerne einen Kleiderschrank, wo man auf einem Touchscreen auswählen kann, was man anziehen möchte und es dann vom Kleiderschrank direkt rausgesucht bekommt?! In den unteren Etagen herrscht eher Armut und die Menschen leben in mini kleinen Wohnungen und kämpfen ums Überleben. Es gab echt ganz schöne Unterschiede von Etage zu Etage. Das Buch hat definitiv Suchtfaktor in allen Belangen. Von der Story her, von der Welt her und von den Charakteren her. Der Höhepunkt war definitiv das Ende. Das hat mich wirklich vollkommen zerstört. Es war unbeschreiblich und hat mein Herz zerrissen. Es war für mich auch definitiv ein kleiner Cliffhanger. Ich brauche unbedingt mehr vom Tower. Nur leider erscheint Band 2 erst im Herbst 2018. 

 

Fazit:

 

"Beautiful Liars - Verbotene Gefühle" ist ein wirklich fantastisches Buch. Voller Geheimnisse, Intrigen, Lügen und Enthüllungen. Absolut fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Eine ganz klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl x unendlich. Ein absolutes Highlight für mich.

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  (19)
Tags: avery, beautiful liars - verbotene gefühle, eris, leda, rylin, watt   (6)
 
201 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.