Leserpreis 2018

-Danni-s Bibliothek

217 Bücher, 157 Rezensionen

Zu -Danni-s Profil
Filtern nach
217 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

99 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"humor":w=2,"liebe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"vertrauen":w=1,"musik":w=1,"geld":w=1,"reichtum":w=1,"verführung":w=1,"lyx":w=1,"rockstar":w=1,"manager":w=1,"anziehungskraft":w=1,"idol":w=1

VIP-Reihe / Idol - Gib mir dein Herz

Kristen Callihan , Anika Klüver
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 30.11.2018
ISBN 9783736307834
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

64 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"outback dreams":w=1,"so weit die liebe reicht":w=1,"outback sisters":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"australien":w=1,"tom":w=1,"willow":w=1,"farmleben":w=1,"farmerfamilie":w=1

Outback Dreams. So weit die Liebe reicht

Sasha Wasley , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.12.2018
ISBN 9783426523209
Genre: Romane

Rezension:

 


Titel: Outback Dreams - So weit die Liebe reicht
Reihe: Die Outback-Sisters-Serie; Band 1
1 Outback Dreams | 2 Outback Kiss
Autorin: Sasha Wasley
Verlag: Knaur
Preis: 9,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 03.12.2018
Seitenzahl: 464

 

Der Inhalt

Willow und Tom waren beste Freunde – bis etwas geschah, das sie entzweite und das Willow nicht vergessen kann. Zehn Jahre sind vergangen, seit sie das letzte Mal mit Tom gesprochen hat. Als ihr Vater krank wird, kehrt Willow in ihre australische Heimat Kimberley zurück und übernimmt die Familien-Farm. Bald schon ist sie auf Toms Hilfe angewiesen. Doch ihr abwehrendes Verhalten über Jahre hinweg hat bei Tom tiefe Wunden hinterlassen. Noch immer sind Toms aufrichtige Briefe von damals ungeöffnet. Willow muss all ihren Mut zusammennehmen, um sich endlich ihren Ängsten zu stellen und auf Tom zuzugehen … [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Sasha Wasley wurde im australischen Perth geboren. Sie ist Möchtegern-Farmerin und hegt eine große Leidenschaft für Tiere und die Natur. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in einer Weinregion in der Nähe von Perth. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

>>Autsch! Das hat wehgetan, Banjo!<<

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und es strahlt meiner Meinung nach eine wunderschöne Harmonie aus. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren und flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitete die Protagonistin Willow. Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von dieser Perspektive, aber hier hat mich das überhaupt nicht gestört. Ich konnte mich sehr gut in Willow hineinversetzen und ihre Gefühle waren für mich absolut greifbar.

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte etwas ganz Besonderes. Die Protagonistin Willow war mir sofort sympathisch. Sie ist wirklich wundervoll, auch wenn sie manchmal etwas schwierig ist. Ihre Schwestern Beth und Free finde ich auch super. Jede auf ihre eigene besondere Art. Barry, der Vater der drei, ist auch super nett. Den Protagonist Tom habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er ist heiß, süß, sexy und sehr hilfsbereit. Seine Eltern Cathy und Bob sind ebenfalls absolut wundervoll. Von den ganzen Farmarbeitern sind eigentlich auch alle sehr sympathisch. Der einzige, der mir absolut unsympathisch ist, ist Hegney. Den mochte ich ab der ersten Sekunde überhaupt nicht. 

Story

Die Geschichte ist wirklich wundervoll und hat mich sofort gefesselt. Es beginnt mit einem Pakt und jeder Menge alter Briefe von Tom an Willow. Die Rückblicke in Toms Briefen sind wirklich toll und die Gefühle absolut greifbar. Die Geschichte spielt in Australien auf einer Farm und es wird ziemlich viel über Biozertifizierung geredet. Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, aber die Autorin hat das alles so toll beschrieben und erklärt, dass mich die Diskussionen darüber überhaupt nicht gestört haben. Das Farmleben finde ich absolut wundervoll. Alles strahlte so eine wunderschöne Harmonie aus. Und dann noch diese wundervollen Charaktere, die für mich wie beste Freunde waren. Willow, die im Grunde herzensgut ist, aber auch sehr nachtragend und ihre Gefühle selten zeigt. Tom, mit seinem unglaublichen Charme und dem Tom-Forrest-Effekt, dem niemand widerstehen kann. Man muss die beiden einfach mögen. Ich finde die Entwicklungen in der Geschichte sehr toll, auch wenn sie die meiste Zeit eher ruhig ist. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn einem das Herz so richtig aufgeht vor Freude? So ging es mir in dieser Geschichte, als einem Charakter etwas Schönes passiert ist. Ich habe mich einfach unheimlich verbunden mit den Charakteren gefühlt. Als ich dachte, nun wird alles gut, kam etwas vollkommen Unerwartetes. Ein mega Schock und ich habe so sehr mit den Charakteren mit gelitten. Ich habe damit echt null gerechnet, da die Geschichte vorher so ruhig war. Es hat mein Herz irgendwie zerrissen. Ab diesem Moment konnte ich das Buch noch weniger zur Seite legen und habe die letzten Seiten noch mehr verschlungen. Das Ende finde ich wunderschön. Es geht absolut ans Herz und rundet die Geschichte perfekt ab. 

Mein Fazit

"Outback Dreams - So weit die Liebe reicht" ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die sehr ans Herz geht. Dazu kommen noch absolut überzeugende Charaktere, die sich alle einen Platz in meinem Herzen erschlichen haben. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (1)
Tags: outback dreams, outback sisters, so weit die liebe reicht, tom, willow   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

London Love Story - Liebe und andere Missverständnisse

Kelly Stevens
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 23.11.2018
ISBN 9783903130760
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebesroman":w=3,"lyx":w=3,"one more chance":w=3,"liebe":w=2,"roadtrip":w=2,"ziegenbock":w=2,"vi keeland":w=2,"erotik":w=1,"reise":w=1,"witzig":w=1,"love":w=1,"australien":w=1,"2018":w=1,"new-adult":w=1,"chance":w=1

One More Chance

Vi Keeland , Penelope Ward , Antje Görnig
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 30.11.2018
ISBN 9783736309142
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: One more Chance
Reihe: Second Chances; Band 1
1 One more Chance| 2 One more Promise | 3 One more Kiss
Autorin: Vi Keeland, Penelope Ward
Verlag: LYX
Preis: 4,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 30.11.2018
Seitenzahl: 317
Leseprobe / Zum Verlag

 

Der Inhalt

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern …

Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe – so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der charmante Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal verschwunden …  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Ich fragte mich, wie gut sich die Vibrationen zwischen meinen Beinen anfühlen würden. 

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich ganz schön. Ich mag die Kombination des Mannes mit der Schrift sehr gerne. Der Mann passt zudem super zu meiner Vorstellung des Protagonisten Chance.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichtem Schreibstil geschrieben. Die erste Buchhälfte ist aus der Sicht der Protagonistin Aubrey und die zweite Hälfte aus der Sicht des Protagonisten Chance. Ich finde diese Aufteilung absolut gelungen.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind alle sehr detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Aubrey ist eine sehr liebenswerte Person, hat aber auch ihre schwierigeren Seiten, denn sie ist sehr kleinlich. Ich mag sie trotzdem sehr gerne. Der Protagonist Chance ist absolut heiß, witzig und ein wenig versaut. Ich finde seine Sprüche unheimlich witzig und musste sehr oft lachen. Zudem liebt er das Leben und genießt es in vollen Zügen, was ich wunderbar erfrischend finde. Seine Schwester Adele ist mir auch sehr sympathisch. 

Story

Die Geschichte ist schon zu Beginn unheimlich witzig. Bereits auf den ersten paar Seiten gab es einige Lacher und es ist unglaublich unterhaltsam. Das Kennenlernen zwischen Aubrey und Chance ist wirklich total genial. Chance sexuelle Anspielungen sind sowas von lustig, dass ich des Öfteren herzlich lachen musste. Als die beiden einen weiteren Passagier aufnehmen, habe ich noch mehr lachen müssen. Dieser Passagier nun ja, der hat es einfach in sich. Ich verrate mal lieber nichts dazu, denn ihr müsst ihn einfach selber kennen lernen. Leider plätschert danach die Geschichte meiner Meinung nach ein wenig nur so vor sich hin. Dennoch gibt es zwischendurch immer wieder witzige Stellen, die mich dazu brachten weiterzulesen. Dann gibt es einen Satz von Chance, der mich hellhörig gemacht hat und ich wollte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat. Ich hatte so meine Vermutungen und konnte es kaum glauben, als dann raus kam, dass ich tatsächlich Recht hatte. Eigentlich ist es kein Stück vorhersehbar und ich war echt überrascht, als meine Hirngespinste diesmal wahr wurden. Nachdem dann die Geschichte auf Chance Sicht wechselt fliegen die Seiten gefühlt schneller dahin. Ich finde die Geschichte aus seiner Sicht irgendwie interessanter und habe so sehr mit ihm gelitten, gehofft und gekämpft. Vor allem die letzten 100 Seiten flogen in einer Geschwindigkeit dahin, dass ich überhaupt nicht gemerkt habe, dass sich das Ende immer mehr naht. Das Ende beinhaltet dann erstmal noch einen kleinen Schock und ich bekam kurz Panik, was das Ende der Geschichte angeht. Aber ich muss sagen, ich finde das Ende dann doch absolut gelungen und wunderschön. Gerade der Epilog aus Aubreys Sicht rundet die Geschichte wundervoll ab. Schade, dass die Geschichte der beiden nun schon vorbei ist. 

Mein Fazit

"One more Chance" ist eine wundervolle Liebesgeschichte mit einem unglaublich tollen Humor. Auch wenn sich die erste Hälfte noch ein klein wenig zieht, verfliegt die zweite dafür umso schneller. Alles in Einem war es wirklich eine absolut unterhaltsame und schöne Geschichte. Hier vergebe ich daher 4 von 5 Punkten.


  (2)
Tags: aubrey, chance, one more chance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

169 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"jennifer snow":w=8,"eishockey":w=5,"maybe this time":w=5,"liebe":w=3,"scheidung":w=3,"lyx":w=3,"liebesroman":w=2,"tochter":w=2,"colorado":w=2,"jackson":w=2,"abigail":w=2,"maybe this time - und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"colorado ice":w=2,"glenwood falls":w=2

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

Jennifer Snow , Wanda Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736307117
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

 


Titel: Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders
Reihe: Colorado-Ice-Serie; Band 1
1 Maybe this Time | 1.5 Maybe this Kiss| 2 Maybe this Love | 3 Maybe this Christmas
Autorin: Jennifer Snow
Verlag: LYX
Preis: 4,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 26.10.2018
Seitenzahl: 368
Leseprobe / Zum Verlag

 

Der Inhalt

Wenn die erste große Liebe auf einmal wieder vor einem steht ... 

Einen Neuanfang – das ist es, was Abigail Jansen sich wünscht, als sie in ihre Heimatstadt Glenwood Falls zurückkehrt. Nach einer schmerzhaften Trennung hat sie die Nase gestrichen voll von Männern. Doch sie hat nicht mit Jackson Westmore gerechnet, dem Mann, mit dem sie schon früher immer aneinander geraten ist und der ihr Herz jetzt gefährlich schneller schlagen lässt … [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. Weitere Informationen unter: JenniferSnowAuthor.com. Sie finden die Autorin außerdem bei Twitter: @jennifersnow18 und auf Facebook: Facebook.com/JenniferSnowBooks [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Abigail hoffte, dass ihre Entscheidung, zurück nach Glenwood Falls zu ziehen, nicht der größte Fehler sein würde, den sie in ihren neunundzwanzig Lebensjahren je gemacht hatte. 

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich ganz okay. Die Farbe ist schön kräftig und sticht ist Auge. Mir ist es allerdings doch etwas zu sehr grell pink.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet mal Abigail und mal Jackson. Manchmal kam der Wechsel zwischen den beiden sehr plötzlich, von einem auf den nächsten Absatz, was ich manchmal ein klein wenig verwirrend fand. 

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Abigail ist eine unglaublich liebe und sympathische Person. Sie kümmert sich rührend um ihre Tochter Dani und versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Ihr Ex-Mann Dean ist mir absolut unsympathisch. Er ist ein Weiberheld und Macho. Der Protagonist Jackson hingegen ist ein super netter Kerl und auch sehr attraktiv. Er kümmert sich super um seine Nichte Taylor und war mir sofort sehr sympathisch. Seine Schwester Becky habe ich auch sofort in mein Herz geschlossen. 

Story

Die Geschichte beginnt eher ruhig. Ich durfte erstmal in aller Ruhe die Charaktere kennen lernen und mich mit ihnen vertraut machen. Da die Geschichte aus der Erzählerperspektive geschrieben ist, lernte ich sofort die beiden Sichtweisen von Abigail und Jackson kennen. Das finde ich wirklich toll, da ich so direkt beide Gefühlswelten im Blick hatte. Die Spannung zwischen den Beiden ist wirklich zum Greifen nah und wirkte sehr authentisch. Ich mag die Realität in dem Buch sehr. Es kam mir alles so echt vor, als wäre ich Abigail und würde das alles erleben. Es passieren zwar nicht wirklich Überraschungen und alles ist etwas vorhersehbar, aber irgendwie hat die Geschichte eine sehr schöne Leichtigkeit und Harmonie. Besonders die Charaktere machen dieses Buch zu etwas Besonderem. Dennoch plätscherte die Geschichte gerade in der ersten Hälfte an manchen Stellen nur so vor sich hin und hätte ruhig etwas mehr Pepp vertragen. Die zweite Hälfte hat es dann allerdings geschafft mich noch so richtig zu berühren. Dieser innere Kampf und die Gefühle waren wirklich toll beschrieben und gingen sehr ans Herz. Das Ende war an sich sehr süß, aber irgendwie auch sehr kurz und abrupt. Da hätte ich mir dann doch ein wenig mehr gewünscht. Ich freue mich dennoch sehr auf die weiteren Bände und auf die Geschichten von Jacksons Brüdern.

Mein Fazit

"Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders" ist eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch. Auch ohne viel Drama und Überraschungen ist diese Geschichte einfach total süß und geht ans Herz. Vor allem die Charaktere sind wirklich wundervoll. Dennoch hätte die Geschichte, besonders die erste Hälfte, ruhig ein bisschen mehr Pepp vertragen. Hier vergebe ich daher 4 von 5 Punkten.


  (2)
Tags: abigail, colorado ice, jackson, maybe this time, und auf einmal ist alles ganz anders   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

262 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"still broken":w=5,"april dawson":w=4,"lyx":w=2,"max":w=2,"new-adult":w=2,"lyx verlag":w=2,"norah":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1,"love":w=1,"mafia":w=1,"universität":w=1

Still Broken

April Dawson
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736309111
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Still Broken
Einzelband
Autorin: April Dawson
Verlag: LYX

Preis: 8,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 26.10.2018
Seitenzahl: 315

 

Der Inhalt

Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ... [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich echt schön. Der Blauton gefällt mir sehr gut und in Kombination mit der Schrift, den Lichtflecken und dem Glitzer ist es sehr stimmig.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schönen locker leichten Schreibstil geschrieben. Überwiegend ist die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Norah erzählt. Einige Seiten sind aber auch aus der Sicht von Max. Und genau eine Seite noch aus einer weiteren Sicht, welche ich aber nicht verraten möchte. Anfangs hatte ich ein paar Probleme mit dem Schreibstil, weil ein paar Satzstellungen etwas seltsam waren, aber entweder es war nur am Anfang so oder ich habe mich einfach daran gewöhnt. Es ist mir zumindest dann im Verlaufe des Buches nicht wieder aufgefallen.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind sehr detailreich ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Norah war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist schlagfertig, süß und super nett. Außerdem liebt sie Marzipan-Schokolade, was ihr bei mir einen zusätzlichen Pluspunkt einbringt. Ihre Freundinnen Brooke und Lydia finde ich ebenfalls absolut super. Sie sind beide echt super Freundinnen und immer für Norah da. Der Protagonist Max ist ebenfalls super. Er ist heiß, sexy, mega nett und hat wunderschöne grüne Augen. Ich mag ihn wirklich sehr. Auch seine Schwester Rachel finde ich sehr nett. Drew ist ein kleiner Spaßvogel und ich mag seine lockere und witzige Art sehr gerne. Norahs Bruder Clark finde ich an sich auch ganz nett, aber irgendwie war er mir zu wenig Mann und etwas zu sehr Weichei.

Story

Die Geschichte beginnt mit einem wunderschönen Satz. Sehr schnell wird es richtig spannend und ich hatte einige offene Fragen. In dieser Geschichte gibt es einige Geheimnisse zu lösen. Zudem gibt es eine schöne Liebesgeschichte, wo das Verlieben für meinen Geschmack allerdings ein bisschen zu schnell geht. Nach dem Verlieben zieht sich die Geschichte meiner Meinung nach in die Länge. Ich konnte es zwar die ganze Zeit nicht abwarten, endlich raus zu finden, was Max' Geheimnis ist, aber so richtig gefesselt hat mich die Geschichte in dem Moment nicht mehr. Dennoch habe ich weitergelesen, da ich ja das Geheimnis endlich lösen wollte. Doch dann passierte etwas ganz anderes und ich war vollkommen schockiert. Meiner Meinung nach war das vollkommen unnötig und die Geschichte hätte das absolut nicht gebraucht. Ich bin immer noch unendlich traurig darüber. Nachdem dieser Schock verdaut war, kam auch schon der Nächste. Wobei ich sagen muss, so richtig Schock war es für mich eigentlich nicht. Ich habe eigentlich schon damit gerechnet, so ganz Recht hatte ich mit meinen Vermutungen aber dann doch nicht. Kaum dachte ich, jetzt wird alles gut, passierte auch schon das Nächste. Dies wiederum hat mich gar nicht mehr schockiert oder überrascht. Aber danach kam dann doch noch mal eine richtig böse Überraschung, damit hatte ich dann doch wirklich null gerechnet. Ich muss sagen, dass ich die Geschichte wirklich schön finde, aber mir ist es manchmal irgendwie ein bisschen zu viel von allem. Zu schnelles Verlieben, zu viel Liebe, zu viele Überraschungen, zu viel von diesem und jenem. Das Ende wiederum finde ich wunderschön und sehr berührend.

Mein Fazit

"Still Broken" ist eine schöne Liebesgeschichte voller Überraschungen und Schocks. Am Anfang des Buches hatte ich überhaupt keine Ahnung was mich erwartet, aber mit der Zeit wurde es immer vorhersehbarer. Die Geschichte zieht sich leider an manchen Stellen etwas, hat mich aber dennoch die meiste Zeit gut unterhalten. Hier vergebe ich daher 4 von 5 Punkten.


  (5)
Tags: max, norah, still broken   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"rockstar":w=2,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1,"lovestory":w=1,"new-adult":w=1,"mia":w=1,"auftakt":w=1,"newadult":w=1,"knaur verlag":w=1,"nic":w=1,"buchbesprechung":w=1,"backstage love":w=1,"unendlich nah":w=1

Backstage Love – Unendlich nah

Liv Keen
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426522530
Genre: Romane

Rezension:

 

 

Titel: Backstage Love - Unendlich nah
Reihe: Rock & Love Serie Backstage Love; Band 1
1 Unendlich nah| 2 Sound der Liebe |3 Hals über Kopf verliebt
Autorin: Liv Keen
Verlag: Knaur

Preis: 4,99 € EBook; 12,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 02.11.2018
Seitenzahl: 384

Der Inhalt

Was würdest du tun, wenn du zwischen Liebe und Erfolg wählen müsstest?

Nic ist ein gefeierter Rockstar. Er wird von seinen Fans angehimmelt, tourt um die Welt und feiert rauschende Partys. Doch so sehr er das Leben im Rampenlicht und seine Auftritte genießt – seine beste Freundin Mia vermisst er bei all dem schmerzlich.
Mia tritt im Leben auf der Stelle. Anstatt ihre Karriere in der Modebranche zu verfolgen, vertrödelt sie ihre Tage mit Gedanken an Nic, der sich kaum noch bei ihr meldet. Sie zweifelt, ob sie ihm jetzt, wo er seinen Traum vom Rockstar-Dasein lebt, überhaupt noch wichtig ist.
Längst ist aus der Freundschaft eine knisternde Anziehung geworden, doch durch Nics steile Karriere und die Schattenseiten seines Ruhms wird die Distanz zwischen ihnen immer größer ...  [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Liv Keen wuchs in einer großen, chaotischen und etwas verrückten Patchworkfamilie auf. Schon als sie ein kleines Mädchen war, versorgte ihre unkonventionelle Uroma sie mit etlichem Lesestoff und erfand mit ihr lustige Geschichten. Ihre große Liebe ist – wie es der Zufall so will – auch ihr bester Freund, mit dem sie ihre eigene Familie gegründet hat. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

>>Frauen sind mutiger als wir Männer!<<

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr gelungen. Der Rockstar passt super zum Inhalt. Zudem mag ich das Pink in Kombination mit dem Schwarz sehr gerne.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet mal die Protagonistin Mia und mal den Protagonisten Nic. Anfangs fand ich den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich habe mich recht schnell daran gewöhnt.

Charaktere

Die Charaktere sind sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Mia ist ein echter Sonnenschein. Sie bleibt extra in den Semesterferien zu Hause um sich um ihre Oma und ihre 5-Jährige Cousine zu kümmern. Sie entwirft Mode und gibt Ballet-Unterricht. Auch wenn ich Mia ein wenig sehr naiv finde und sie mir manchmal viel zu kindisch ist, ist sie mir im Laufe der Geschichte doch irgendwie ans Herz gewachsen. Der Protagonist Nic ist Mias bester Freund und gleichzeitig der Bruder von Mias bester Freundin Lizzy. Er ist ein berühmter Rockstar und gemeinsam mit Mias Bruder Liam mit der Band "Swores" sehr erfolgreich. Nic mag ich ebenfalls sehr gerne, auch wenn ich manche seiner Handlungen wirklich bescheuert fand, ist er mir ebenso sehr ans Herz gewachsen. Lizzy ist ein kleiner Wirbelwind und etwas anstrengend, aber die tollste Freundin, die man sich wünschen kann. Sie ist wirklich immer für Mia da, egal was passiert. Sie ist einfach toll. Liam ist echt cool und beschützt Mia so gut es geht, da er seine kleine Schwester über alles liebt. Die Familien von Mia und Nic sind auch absolut toll. Sie unterstützen sich alle gegenseitig und es ist Harmonie pur. Das fand ich wirklich sehr schön. Mias und Lizzys Freundin Lisa finde ich auch sehr sympathisch. Ihre Freundin Anabelle mag ich allerdings überhaupt nicht. Sie war mir ab der ersten Sekunde unsympathisch.

Story

Diese Geschichte entwickelte sich nach und nach zu einem echten Schatz. Ich muss sagen, dass ich anfangs nicht so wirklich begeistert war. Ich hatte erst einmal Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und dann fand ich den Anfang irgendwie richtig langweilig. Die ersten Kapitel waren für mich irgendwie so nichtssagend. Klar, ich lernte die Charaktere erstmal in Ruhe kennen, aber irgendwie war es mir zu langatmig. Ich bin aber sehr froh, dass ich weitergelesen habe. Zum einen finde ich es super schön, dass Rückblicke aus der Kindheit von Mia und Nic mit in die Geschichte eingebaut sind. Das war wirklich wundervoll zu lesen und hat mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Die Anziehung zwischen Mia und Nic ist im ganzen Buch über zum Greifen nah. Der innere Kampf der beiden ist sehr gut beschrieben und ich habe sehr mit beiden gelitten. Nachdem die erste Hälfte des Buches erst einmal mehr Harmonie und Friede herrschte, überschlagen sich dann auf einmal die Ereignisse. Es ist auf einmal super spannend und es gibt Geheimnisse, die gelöst werden wollen. Einige böse Überraschungen und Schocks folgen ebenfalls. Der Zusammenhalt der Familien Kennedy und Donahue und die grenzenlose Freundschaft von Mia und Lizzy sind wirklich wunderschön. Der Showdown am Ende ist ebenfalls absolut großartig und das Ende ist einfach wundervoll. Ich freue mich sehr auf Lizzys Geschichte in Band 2. 

Mein Fazit

"Backstage Love - Unendlich nah" ist eine wundervolle Liebesgeschichte. Nach einem eher ruhigeren und langatmigen Anfang entpuppte sich diese Geschichte noch zu einem echten Schatz voller Spannung und Liebe. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten.


  (4)
Tags: backstage love, mia, nic, unendlich nah   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(842)

1.440 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 266 Rezensionen

"liebe":w=23,"laura kneidl":w=23,"new-adult":w=16,"verliere mich nicht":w=16,"angst":w=9,"missbrauch":w=9,"sage":w=9,"freundschaft":w=8,"luca":w=8,"liebesroman":w=6,"lyx":w=6,"vertrauen":w=5,"trennung":w=5,"love":w=5,"nevada":w=5

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Verliere mich. Nicht.
Reihe: Berühre mich nicht; Band 2

1 Berühre mich. Nicht.| 2 Verliere mich. Nicht.
Autorin: Laura Kneidl
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 26.01.2018
Seitenzahl: 470

 

Der Inhalt

Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ... 

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht? [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus. Weitere Informationen unter: www.laura-kneidl.de [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Ich starrte auf die zerkratzte Tür mit dem abgesprungenen Lack und zögerte, den Schlüssel herumzudrehen.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die Blumen und den Blauton sehr gerne. Zudem passt es wunderbar zum ersten Band.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem wunderbar flüssigen und locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Sage geschrieben. Der Schreibstil ist, wie schon in Band 1, wieder schön gefühlvoll, aber besitzt dennoch eine Leichtigkeit.

Charaktere

Die Charaktere kenne ich ja alle schon aus dem ersten Band. Sage ist mir nach wie vor sehr sympathisch und ich habe sehr mit ihr gelitten. Ich finde ihre Stärke, aber gleichzeitig auch ihre Zerbrechlichkeit absolut spannend. Ich habe großen Respekt vor ihr. Auch Luca mag ich nach wie vor sehr gerne. Er ist immer für einen da, wenn man ihn braucht. Das finde ich echt super. April finde ich ebenfalls immer noch sehr sympathisch. Eine echt tolle Freundin. Diesmal durfte ich auch Connor ein wenig näher kennen lernen und auch er ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Story

Diese Geschichte ist Gefühlschaos pur. Sie ging nahtlos da weiter, wo Band 1 aufgehört hat. Ich war sofort wieder in der Geschichte gefangen. Ich hatte so viele offene Fragen und wollte endlich wissen, wie die Geschichte um Sage und Luca ausgeht. Die Ungewissheit, was noch alles kommt und ob alles gut ausgeht, ließ mich dieses Buch förmlich inhalieren. Ich habe mich tierisch gefreut als dann zumindest schon mal eine kleine Sache passiert ist, auf die ich die ganze Zeit gewartet hatte. Die Anziehung zwischen Sage und Luca und das Leiden der Beiden ist wirklich sehr toll geschrieben. Gerade als ich eine kleine Lesepause einlegen wollte, endete mein aktuelles Kapitel mit einem Satz, der es mir unmöglich machte das Buch zur Seite zu legen. Es wurde so mega spannend, dass ich bis spät in die Nacht gelesen habe und einfach nicht aufhören konnte. Selbst nachdem ich das Buch beendet hatte, lag ich noch lange wach und dachte über diese Geschichte nach. Die Geschichte lässt mich einfach nicht mehr los. Das Ende finde ich absolut gelungen und ist wunderschön. Der Showdown ist wirklich toll. Ich bin sehr traurig, dass die Geschichte um Sage und Luca nun vorbei ist.

Mein Fazit

"Verliere mich. Nicht." ist ein fantastisches Finale einer absolut berührenden Dilogie. Die Liebe, das Leiden, die Hoffnung, der Schmerz alles ist einfach unglaublich greifbar und real. Ich habe die Bücher quasi inhaliert und sie gehören nun definitiv zu meinen Lieblingsbüchern. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl x unendlich für ein absolutes Highlight.


  (4)
Tags: luca, sage, verliere mich nicht   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.123)

2.219 Bibliotheken, 71 Leser, 0 Gruppen, 385 Rezensionen

"liebe":w=39,"laura kneidl":w=34,"berühre mich. nicht.":w=26,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=14,"liebesroman":w=10,"sage":w=10,"freundschaft":w=9,"luca":w=9,"vergangenheit":w=8,"college":w=8,"nevada":w=8,"liebesgeschichte":w=7,"ängste":w=7

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Berühre mich. Nicht.
Reihe: Berühre mich nicht; Band 1
1 Berühre mich. Nicht.| 2 Verliere mich. Nicht.
Autorin: Laura Kneidl
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 26.10.2017
Seitenzahl: 462

 

Der Inhalt

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ... [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus. Weitere Informationen unter: www.laura-kneidl.de [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Ich habe keine Angst. 

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich echt schön. Die Farben gefallen mir sehr gut und die Blumen strahlen irgendwie Harmonie aus.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Sage geschrieben. Der Schreibstil ist trotz der Leichtigkeit aber auch wunderschön gefühlvoll.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Sage hat eine schwere Vergangenheit hinter sich und daher große Ängste. Um sich zu beruhigen und nebenher was dazu zu verdienen bastelt sie Schmuck und verkauft diesen auf Etsy. Sage ist mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen und ich habe sehr mit ihr gelitten. Der Protagonist Luca ist ein echt heißer Feger. Er ist süß, sexy und absolut liebevoll. Zudem ist er eine Leseratte, was ihn zusätzlich noch attraktiver macht. Ihn habe ich ebenfalls total in mein Herz geschlossen. Sages Freundin Megan finde ich auch total super. Sie ist immer für Sage da und hilft ihr wo sie nur kann. Dann gibt es da noch April. Sie ist absolut liebenswert und auch eine echt tolle Freundin.

Story

Diese Geschichte ist absolut emotional und berührte mich zutiefst. Zu Beginn der Geschichte wollte ich erst einmal unbedingt wissen was Sage passiert ist. Es gab ständig vage Andeutungen und ich konnte mir zwar denken, was ihr passier ist, aber ich wollte unbedingt schnell wissen, ob ich Recht habe. Daher war die Geschichte zunächst unheimlich spannend. Auch Sages Reaktionen in verschieden Situationen hielten die Spannung weiter oben. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, da es mich wahnsinnig gefesselt hat. Ich habe mit den Charakteren mit gelitten und gehofft. Sages Schmerz und die Angst waren unglaublich greifbar. Diese Geschichte regt mich zum Nachdenken an und lässt mich nicht mehr los. Immer wieder fragte ich mich, wie es mir in Sages Situation gehen würde. Ob ich genauso reagieren würde, ob ich genauso stark, aber doch so zerbrechlich sein würde. Ich kann kaum beschreiben, was diese Geschichte mit mir gemacht hat. Sie hat mein Herz gebrochen, zusammengesetzt und wieder gebrochen. Ich kann zur Geschichte leider gar nicht so viel sagen, da ich sonst einfach viel zu viel verraten würde. Nur noch eine Sache über das Ende... Dazu fehlen mir nun wirklich die Worte. Das Ende ist einfach so unglaublich fies und hat mein Herz total gebrochen. Ich bin so froh, dass Band 2 in meinem Regal steht und ich direkt weiterlesen kann. 

Mein Fazit

"Berühre mich. Nicht." ist eine sehr emotionale Liebesgeschichte. Sie berührte mich zutiefst und das Ende hat mich wirklich total zerstört. Für mich ist die Geschichte ein absolutes Highlight und ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (3)
Tags: berühre mich. nicht., luca, sage   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

324 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

"new-adult":w=5,"emma scott":w=5,"liebesroman":w=4,"liebe":w=3,"lyx":w=3,"all in":w=3,"gefühle":w=2,"jonah":w=2,"kacey":w=2,"tausend augenblicke":w=2,"tod":w=1,"verlust":w=1,"krankheit":w=1,"romance":w=1,"alkohol":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: All In - Tausend Augenblicke 
Reihe: All-In-Duett; Band 1
1 Tausend Augenblicke| 2 Zwei Versprechen
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 26.10.2018
Seitenzahl: 425

 

Der Inhalt

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann – und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren …  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Weißes Licht blendete mich.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und die Flamme mit den tanzenden Punkten sehr gerne. Es passt sehr gut zum Inhalt. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Kacey und des Protagonisten Jonah geschrieben. Diesen Perspektivenwechsel mag ich sehr gerne, da ich so sofort einen Einblick in beide Gefühlswelten erhalten habe, was ich, besonders in dieser Geschichte, sehr passend und schön finde. 

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte wirklich etwas ganz Besonderes und sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Kacey hat es mir Anfangs ein wenig schwer gemacht, sie zu mögen. Das verflog aber sehr schnell und ich habe sie dann doch noch richtig in mein Herz geschlossen. Sie legt meiner Meinung nach eine unglaubliche Entwicklung hin. Den Protagonisten Jonah fand ich auf Anhieb sympathisch. Er ist super liebevoll und unglaublich talentiert. Auch seinen Bruder Theo mochte ich sehr gerne, auch wenn er meistens ein ziemlicher Griesgram war. Die Eltern von Jonah und Theo finde ich auch super lieb. Jonahs beste Freunde Dena und Oscar sind mir ebenfalls super sympathisch. Genauso wie seine Assistentin Tania.

Story

Diese Geschichte hat mich emotional zerstört. Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich etwas vollkommen anderes erwartet habe. Ich dachte es kommt eine lockere und witzige Rockstar-Liebesgeschichte. Wie sehr ich mich doch getäuscht habe. Ich bin immer noch vollkommen sprachlos und geplättet. Dieses Buch hat mein Herz mehr als einmal gebrochen. Gefühlt brach mein Herz von Seite zu Seite immer ein Stückchen mehr. Noch nie hatte ich einen so riesigen Drang vorzublättern und das Ende zu lesen oder den Klappentext vom zweiten Band. Noch nie habe ich ein Buch so geliebt und gleichzeitig solch eine Angst gehabt weiterzulesen. Es gab Momente, da hatte ich ein Lächeln auf den Lippen und es gab Momente da habe ich geheult wie ein Schlosshund. Es gab Momente da tat mein Herz weh vor Liebe und dann wieder Momente da tat es weh vor Kummer. Ich bin unendlich froh, dass meine Freundin Jenny von Seductive Books mit mir zeitgleich gelesen hat und ich mich somit direkt mit ihr austauschen konnte. Alleine hätte ich das glaube ich nicht gepackt weiterzulesen. Aber ich bereue keine Sekunde von der Geschichte, denn sie ist einfach unglaublich berührend und wunderschön. Es gab tausende wunderschöne Augenblicke, die ich gemeinsam mit Kacey und Jonah durchleben durfte. Tausende Tränen, die ich wegen den beiden vergossen habe. Tausende Schmetterlinge, die mir während des Lesens im Bauch rumschwirrten und tausende Sekunden, die ich gemeinsam mit den beiden die Hoffnung nie aufgegeben habe. Ok, bevor ich nun gleich wieder anfange zu heulen, kann ich nur eins sagen. Lest dieses Buch. Es lohnt sich auf jeden Fall. 

Mein Fazit

"All In - Tausend Augenblicke" ist eine unglaublich emotionale Liebesgeschichte, die mein Herz mehr als einmal gebrochen hat. Die mich mehr als eine Träne kostete, aber mir auch des Öfteren ein Lächeln entlockte. Eine Geschichte, die mich bis heute nicht mehr loslässt und mich so sehr hoffen ließ. Ich vergebe hier die volle Punktzahl für eine wirklich sehr berührende Liebesgeschichte. 

 


  (6)
Tags: all in, jonah, kacey, tausend augenblicke   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

130 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"liebe":w=3,"erotik":w=2,"new york":w=2,"büro":w=2,"drew":w=2,"player":w=2,"vi keeland":w=2,"emerie":w=2,"roman":w=1,"humor":w=1,"kinder":w=1,"angst":w=1,"sex":w=1,"hoffnung":w=1,"traurig":w=1

Player

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442487707
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Player
Einzelband
Autorin: Vi Keeland
Verlag: Goldmann

Preis: 9,99 € EBook; 12,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 17.09.2018
Seitenzahl: 384

 

Der Inhalt

Die junge Paartherapeutin Emerie Rose kann ihr Glück kaum fassen. Sie hat ein Traumbüro mitten in New York ergattert! Doch eines Abends steht Drew Jagger in ihrer Tür: Starscheidungsanwalt, unverschämt attraktiv und rechtmäßiger Besitzer des Park-Avenue-Büros. Während er im Urlaub war, hat ein Betrüger Emerie um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Glücklicherweise erlaubt der arrogante Drew ihr, für ein paar Wochen zu bleiben. Doch Emerie und der Scheidungsexperte haben absolut nichts gemeinsam. Außer dass sie sich mit jedem Streit immer stärker zueinander hingezogen fühlen … [Quelle: Goldmann/Verlagsgruppe Random House]

 

Die Autorin

Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York. [Quelle: Verlagsgruppe Random House]

 

Der erste Satz

Ich hasse Silvester.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich ganz gut. Es ist schön schlicht und ich finde der Kerl auf dem Cover passt ganz gut zum Inhalt. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Emerie und des Protagonisten Drew geschrieben. Einige Kapitel sind ein Rückblick auf vergangene Silvester von Drew. 

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Emerie ist Paartherapeutin und erst kürzlich nach New York gezogen. Emerie ist ein klein wenig naiv, aber unglaublich liebenswürdig. Ich finde sie total süß, witzig und schlagfertig. Ihren besten Freund Baldwin mag ich irgendwie nicht. Er ist meiner Meinung nach ein kleines Weichei. Der Protagonist Drew ist Scheidungsanwalt und absolut nicht auf den Mund gefallen. Er ist sexy, frech und ein absoluter Egomane. Er hat aber auch absolut süße Seiten und ich finde ihn echt toll. Seinen besten Freund Roman finde ich auch total super. Alexa mag ich hingegen gar nicht. Das ist echt eine miese Schlange. Dann gibt es da noch einen Charakter, den ich absolut Zucker finde. Aber ich sag einfach mal gar nichts dazu, da ich glaube sonst zu viel verrate und euch so die Spannung nehme. 

Story

Diese Geschichte hat mich mehrmals sehr zum Lachen gebracht. Sofort auf den ersten paar Seiten habe ich mich prächtig amüsiert. Der Humor der Autorin ist wirklich super. Das Kennenlernen zwischen Emerie und Drew ist zum Schreien komisch. Zudem kommen durch die Rückblicke auf Drews vergangene Silvester noch einige offene Fragen dazu und ich war so super neugierig, was es mit allem auf sich hat. Das machte die Geschichte nicht nur lustig, sondern auch richtig spannend. Die Streitereien zwischen Emerie und Drew sind auch sehr unterhaltsam und vor allem Drews kleine Streiche sind echt witzig. Nachdem die offenen Fragen dann geklärt sind wird die Geschichte meiner Meinung nach etwas ruhiger. Es sind zwar immer noch super lustige Aspekte vorhanden und auch einige richtig süße Dinge seitens Drew, aber ich muss sagen, dass sich der Mittelteil ein wenig zieht. Die Liebesgeschichte ist dennoch wunderschön, aber ein bisschen mehr Pepp oder Überraschungen hätten dennoch nicht geschadet. Später wird es dann aber doch noch einmal richtig spannend und es gibt einige böse Überraschungen. Die letzten Seiten flogen nur so dahin und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe bis spät in die Nacht gelesen und musste mich irgendwann wirklich zwingen aufzuhören. Das Ende ging mir richtig ans Herz und ist einfach wunderschön. Ich hatte sogar ein kleines Tränchen im Auge. 

Mein Fazit

"Player" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem tollen Humor. Die Geschichte hat mich die meiste Zeit sehr gut unterhalten, nur im Mittelteil hat es sich leider ein klein wenig gezogen. Daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten. 


  (6)
Tags: drew, emerie, player   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

421 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

"ella":w=5,"cinder":w=5,"liebe":w=4,"cinderella":w=4,"kelly oram":w=4,"märchen":w=3,"unfall":w=3,"hollywood":w=3,"liebesroman":w=2,"schauspieler":w=2,"autounfall":w=2,"brian":w=2,"one verlag":w=2,"cinder & ella":w=2,"chatfreunde":w=2

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 

 

Titel: Cinder & Ella
Reihe: Cinder & Ella; Band 1

1 Cinder & Ella| 2 Happily ever after
Autorin: Kelly Oram
Verlag: One Verlag

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 28.09.2018
Seitenzahl: 444

 

Der Inhalt

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.   [Quelle: One Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona. [Quelle: Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Das Problem mit Märchen ist, dass die meisten mit einem tragischen Schicksalsschlag beginnen.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover gefällt mir echt richtig gut. Ich mag die Farben sehr gerne. Es ist zwar eher schlicht, aber echt schön. Es passt meiner Meinung nach sehr gut zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Ella und des Protagonisten Brian geschrieben. Den Perspektivenwechsel finde ich sehr schön, da ich so sofort einen Einblick in beide Gefühlswelten erhalten habe.

Charaktere

Die meisten Charaktere in dieser Geschichte sind meiner Meinung nach auf ihre eigene Art und Weise alle etwas ganz Besonderes. Allen voran die Protagonistin Ella, die durch einen schweren Schicksalsschlag gezeichnet ist und lange Zeit in der Reha verbracht hat. Ella ist eine tolle Persönlichkeit. Sie ist sehr witzig und versucht trotz ihrer schweren Situation stark zu sein. Ich finde es wirklich toll, wie sie das Ganze meistert und auch, wie sie sich im Laufe des Buches entwickelt. Ich mag sie wirklich sehr gerne. Der Protagonist Cinder, der eigentlich Brian heißt, ist ein absolut sexy Schnuckelchen. Er ist Schauspieler und bringt die Frauen reihenweise zum dahin schmelzen *seufz*. Ich finde er ist ein kleiner Dickkopf und so süß arrogant, dass es schon wieder amüsant ist. Ich mag ihn ebenfalls sehr sehr gerne. Was Ellas Vater und seine Frau Jennifer angeht, sehe ich das Ganze mit gemischten Gefühlen. Mal fand ich sie super und mal nicht. Das änderte sich öfters mal. Genau wie bei den Zwillingen. Am Anfang fand ich sie beide schrecklich, aber eine der Beiden ist mir dann doch noch ans Herz gewachsen. Vivian fand ich von Anfang an super, genau wie ihre Dads. Auch Rob finde ich super. Irgendwie sind einfach alle auf ihre eigene Art und Weise toll, sogar Ellas Rehateam. Ach halt eine mag ich dann doch überhaupt nicht und zwar Kaylee. Sie ist einfach schrecklich, biestig und mega unsympathisch.

 

Story

Diese Geschichte hat es geschafft, mich schon im Prolog total zu berühren. Das ganze Buch über war für mich ein absolutes Gefühlschaos. Ich habe mit Ella gelitten, geliebt, geweint und gehofft. Die Geschichte ist auf der einen Seite echt heftig, weil Ella so schlimme Dinge erlebt. Auf der anderen Seite ist sie aber auch wunderschön aufgrund der Liebesgeschichte. Die Charaktere haben es mir nicht leicht gemacht. Manchmal habe ich einfach nicht verstanden, wie man so handeln kann oder solche Sachen sagen kann. Und vor allem habe ich nicht verstanden, wie manche Menschen so abgrundtief böse sein können. Die Entwicklungen in der Geschichte von nahezu fast jedem Charakter finde ich wirklich toll. Am Ende habe ich sogar fast alle verstanden und konnte manche Dinge besser nachvollziehen, als noch zu Beginn. Zwischendurch gibt es immer wieder süße und lustige Chatnachrichten zwischen Ella und Cinder. Diese sind einfach wundervoll und lockern die ganze Geschichte zusätzlich noch etwas auf. Die Geschichte der Beiden ist einfach wundervoll und berührte mich zutiefst. Es ist der absolute Wahnsinn gegen was Ella und Cinder ankämpfen müssen. Einige Entscheidungen haben mich zutiefst schockiert. Diese Geschichte hat mich wirklich von Beginn bis Ende nicht mehr losgelassen und jede einzelne Seite hat mich irgendwie berührt. Zum Ende hin hat mich das Buch dann noch mal so richtig zu Tränen gerührt. Und der letzte Satz hat die Geschichte perfekt abgerundet.

 

Mein Fazit

"Cinder & Ella" ist definitiv die schönste Cinderella-Geschichte, die ich je gelesen habe. Einfach unglaublich emotional, zutiefst berührend und wunderschön. Dieses Buch gehört nun definitiv zu meinen Jahreshighlights. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl x unendlich.


  (7)
Tags: brian, cinder, ella   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"natalie":w=2,"wyatt":w=2,"erotik":w=1,"sex":w=1,"beziehung":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"heirat":w=1,"unterhaltsam":w=1,"chef":w=1,"las vegas":w=1,"klischee":w=1,"geschäftsmann":w=1,"nett":w=1,"angestellte":w=1

Hot – Heute Nacht gehörst du mir!

Lauren Blakely , Tilly Johansson
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.10.2018
ISBN 9783956498510
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

Titel: Hot - Heute Nacht gehörst du mir!
Reihe: Big-Rock-Reihe; Band 3

Big Rock | 2 Mr. O | 3 Hot | 4 You | 5 Long Night
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Mira Taschenbuch

Preis: 8,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.10.2018
Seitenzahl: 304

 

Der Inhalt

Hier die wichtigsten Fakten über mich: Ich bin wohlhabend, verdammt attraktiv und extrem humorvoll. Das Komplettpaket, sozusagen. Wäre da nicht diese eine schreckliche Schwachstelle – ich bin viel zu anständig. Denn Natalie, meine neue Assistentin, ist süß, heiß, furchtbar intelligent, eine Traumfrau. Wäre ich irgendein Dreckskerl wäre es mir natürlich egal, dass ich ihr Boss bin. Aber das ist es eben nicht. Sex und Privatleben werden bei mir streng getrennt. Bis zu dieser verhängnisvoll sinnlichen Nacht in Las Vegas zumindest …   [Quelle: Mira Taschenbuch/Harper Collins]

 

Die Autorin

New York Times Bestsellerautorin Lauren Blakelys Markenzeichen sind sexy Liebesromane, voller Herz, Humor und heißer Bettszenen. Die Kuchen- und Hundeliebhaber hat die meisten ihrer Erfolgsromane beim Gassigehen mit ihren vierbeinigen Freunden geplottet. “Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir!” stürmte direkt nach Erscheinen sämtliche amerikanische Bestsellerlisten. [Quelle: Harper Collins]

 

Der erste Satz

Folgendes sollte man über mich wissen - ich bin wohlhabend, extrem gut bestückt und habe immer einen Witz auf Lager.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich ganz ok. Der Blauton gefällt mir ganz gut, aber es ist mir irgendwie zu langweilig. Ich finde hier hätte ein sexy Kerl mit Werkzeuggürtel viel besser gepasst.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil aus der Sicht des Protagonisten Wyatt geschrieben. Wie alle Bücher dieser Reihe ist es aus der Sicht eines Mannes, was ich wieder mal sehr unterhaltsam fand.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind wieder sehr liebevoll ausgearbeitet. Nachdem dies nun Band 3 der Reihe ist, sind es auch keine Unbekannten mehr. Der Protagonist Wyatt ist der Zwillingsbruder von Nick (Protagonist aus Band 2) und die Protagonistin Natalie ist die Schwester von Charlotte (Protagonistin aus Band 1). Wyatt finde ich richtig toll. Er ist witzig, zuvorkommend, führt ehrenamtlich Hunde Gassi und steht auf seltsame Tierfakten. Natalie ist unheimlich süß, ein Organisationstalent und steht auf riskante Dinge. Sie ist auch unheimlich witzig und ich mag sie sehr gerne. Ich finde es auch super, dass ich die Charaktere aus den ersten beiden Bänden und teilweise auch aus der One-Reihe wiedertreffen durfte. Ich mag sie alle nach wie vor sehr gerne. Es ist schon fast wie eine große Familie und ich freue mich immer sehr eine neue Liebesgeschichte in diesem Umfeld zu lesen. Neu kennen lernen durfte ich Chase, Wyatts besten Freund. Ich finde ihn sehr sympathisch. Er ist Unfallchirurg und ich finde ihn echt witzig.

Story

Die Geschichte ist von Anfang an sehr unterhaltsam. Allein bei Wyatts "Über mich" musste ich schon sehr lachen. Das ganze Buch über waren die Späße und Zweideutigkeiten zwischen Wyatt und Natalie wirklich sehr unterhaltsam. Die beiden sind schon echt total verrückt und scheuen keinerlei Risiko. Die Erotik war dadurch teilweise echt unterhaltsam und ebenfalls echt verrückt. Wobei ich sagen muss, dass es wieder recht viel Erotik ist. Das störte in dieser Geschichte aber nicht so sehr, da es dennoch, wie ich finde, was Neues war. Natalie und Wyatt sind auch einfach unglaublich süß zusammen. Sehr unterhaltsam fand ich auch die Abschnitte mit diversen Kurznachrichten zwischen Natalie und Charlotte oder auch zwischen Wyatt und Natalie. Das peppte das Ganze zusätzlich noch etwas auf. Dennoch finde ich, dass sich die Geschichte ein wenig zog. Ich konnte sie zwar dennoch aufgrund des wirklich tollen Schreibstiles super schön flüssig lesen, aber ich hätte auch kein Problem gehabt, das Buch mal zur Seite zu legen. Es fesselte mich einfach nicht durchgehend. Zum Ende hin wurde es aber noch richtig spannend und ich fieberte richtig mit den Beiden mit. Das Ende an sich finde ich wirklich wunderschön und sehr gut geschrieben. Die beiden Epiloge setzen dann noch mal eins oben drauf und sind wirklich sehr süß.

Mein Fazit

"Hot - Heute Nacht gehörst du mir!" ist eine lustige und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch. Sie fesselte mich leider nicht durchgehend, hat mich aber dennoch die meiste Zeit sehr gut unterhalten. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.


  (4)
Tags: heute nacht gehörst du mir, hot, natalie, wyatt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"roadtrip":w=4,"liebe":w=3,"aspen":w=3,"bram":w=3,"lost in a kiss":w=3,"erotik":w=2,"reise":w=2,"kati wilde":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1

Lost in a Kiss

Kati Wilde , Karla Lowen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2018
ISBN 9783426523063
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Lost in a Kiss
Einzelband
Autorin: Kati Wilde
Verlag: Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Klappenbroschur
Erscheinungsdatum: 01.10.2018
Seitenzahl: 416

 

Der Inhalt

Ein Versprechen. Zwei Herzen. Drei Regeln. Vier Wochen, um sie alle zu brechen.

Als Aspens beste Freundin Bethany sie auf einen vierwöchigen Roadtrip zur Feier ihres College-Abschlusses einlädt, hegt Aspen gemischte Gefühle. Hauptsächlich, weil Bethanys überfürsorglicher Bruder Bram dabei sein wird, mit dem sie immer wieder aneinandergerät und der scheinbar keine allzu hohe Meinung von ihr hat. Aber Aspen ist entschlossen, das Beste aus der Reise zu machen und irgendwie mit Bram zurechtzukommen.
Doch dann springt Bethany in letzter Sekunde ab. Aspen, die als Einzige den Grund dafür kennt, tritt den Roadtrip mit Bram allein an. Als sich Aspens Gefühle für Bram mit der Zeit verändern und alles bisher Unausgesprochene zwischen ihnen ans Licht kommt, riskiert sie nicht nur, ihr Herz zu verlieren … [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Die US-Amerikanerin Kati Wilde hat englische Literatur studiert und schreibt für ihr Leben gerne romantische Geschichten. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter sowie zwei betagten Katzen in Oregon. Mit „Lost in a Kiss“ erscheint sie erstmals auf Deutsch. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

Brauchst du Geld für eine Kaution?

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Die Kombination aus dem küssenden Paar und der Landschaft im schwarzen Bereich des Covers gefällt mir sehr gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Aspen geschrieben. Ich konnte ihre Gefühle somit sehr gut nachvollziehen. Der Epilog ist aus der Sicht des Protagonisten Bram, was ich ebenfalls super finde, da ich so noch einen kurzen Einblick in seine Gefühlswelt erhalten habe.

Charaktere

Die Charaktere sind sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Aspen ist sehr schlagfertig und witzig. Sie ist wirklich kein bisschen auf den Mund gefallen und hat eine Reibeisenstimme. Ich mag sie unheimlich gerne. Der Protagonist Bram ist unglaublich heiß und eigentlich super nett. Nur Aspen gegenüber verhält er sich sehr abweisend. Aber eigentlich ist er ein echt toller Typ. Seine Schwester Bethany ist gleichzeitig Aspens beste Freundin. Sie hat ein Problem, dass ihr Bruder auf keinen Fall erfahren soll. Bethany ist eine gute Freundin und ich mag sie sehr gerne. Aspens Bruder Nash ist auf die schiefe Bahn geraten und verhält sich wirklich furchtbar. Ihn mag ich nicht so wirklich. Dafür ist Aspens Mutter absolut cool und sehr liebenswürdig. Brams besten Freund Murphy habe ich auch direkt in mein Herz geschlossen.

Story

Die Geschichte fängt sofort sehr lustig an. Es beginnt mit ein paar Nachrichten zwischen Aspen und ihrer Mutter und allein diese haben mich mehrfach zum Lachen gebracht. Die erste Buchhälfte ist durch Aspens Schlagfertigkeit auch ein absoluter Pageturner. Ihre Sprüche sind wirklich sehr lustig und ich musste super oft lachen. Der Gegensatz zwischen Aspen und dem Griesgram Bram ist wirklich unterhaltsam. Aber nicht nur Aspens Sprüche sind absolut genial. Auch manche ihrer Handlungen sind schon sehr komisch. Als dann auch noch die Erotik dazu kam konnte ich mich manchmal vor Lachen gar nicht mehr halten. Es gibt sehr witzige Szenen. Manchmal musste ich aber auch echt mit dem Kopf schütteln vor der Leichtsinnigkeit der Beiden. Die Erotikszenen sind sehr heiß und alle sind sehr gut geschrieben. Ich muss allerdings sagen, dass es mir im Mittelteil ein klein wenig zu viel ist. Die Story flachte aufgrund der vielen Erotikszenen ein wenig ab und das finde ich sehr schade, da die Handlung wirklich sehr gut ist. Leider fesselte die Geschichte mich deshalb auch kurzzeitig nicht mehr so richtig und es zog sich alles ein wenig. Aber dann auf einmal überschlugen sich die Ereignisse und es war wieder unglaublich spannend. Ich habe mit den Charakteren mitgehofft, gelitten und geliebt. Ich konnte das Buch auf einmal wieder nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende ist wirklich wunderschön. Gerade der Epilog aus Brams Sicht hat die Geschichte wundervoll abgerundet.

Mein Fazit

"Lost in a Kiss" ist eine witzige und schöne Liebesgeschichte mit einer gehörigen Portion Erotik. Die Handlung ist wirklich toll, nur im Mittelteil schwächelt sie aufgrund der zu vielen Erotik etwas ab. Dennoch eine sehr schöne Geschichte, die mich die meiste Zeit sehr gut unterhalten hat. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.


  (5)
Tags: aspen, bram, lost in a kiss   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

205 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"dämonen":w=4,"dämonentage":w=4,"nina mackay":w=3,"roman":w=2,"band 1":w=2,"piper":w=2,"adriana":w=2,"cruz":w=2,"piper fantasy":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"horror":w=1,"buch":w=1,"engel":w=1

Dämonentage

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492281836
Genre: Fantasy

Rezension:

 

Titel: Dämonentage
Reihe: Dämonentage; Band 1
Autorin: Nina MacKay
Verlag: Piper

Preis: 13,99 € EBook; 14,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 02.10.2018
Seitenzahl: 400

 

Der Inhalt

An den letzten fünf Tagen des Jahres, den Dämonentagen, leben die Menschen in Furcht und Angst. Sobald das letzte Tageslicht versiegt, fallen Dämonen über die Erde her. Wer überleben will, muss sich verstecken. Die 17-jährige Adriana wird in eine ominöse, jedoch offenbar sichere Villa eingeladen. Mit  Freunden, unter denen auch ihr heimlicher Schwarm Eloy ist, will Adriana die Dämonentage dort verbringen. Doch etwas scheint anders als sonst. Mehrere Alpha-Dämonen schließen sich zusammen und gehen erstmals organisiert gegen Menschen vor. Was wollen sie von Adriana? Und warum ist der Halbdämon Cruz auf sie angewiesen? Am Ende der ersten Dämonennacht muss Adriana eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr eigenes Schicksal verändern wird.  [Quelle: Piper Verlag]

 

Die Autorin

Nina MacKay, irgendwann in den ausgeflippten 80er-Jahren geboren, arbeitet als Marketingmanagerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Romanfiguren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft. [Quelle: Piper Verlag]

 

Der erste Satz

Es ging auf die dunkelste Zeit des Jahres zu.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich sehr gelungen. Ich mag die Kombination aus bunt und doch irgendwie düster. Es passt sehr gut zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Überwiegend begleitet diese die Protagonistin Adriana, manchmal aber auch den Protagonisten Cruz. Ein einziges Mal auch den Dämon Drym. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mir jeden einzelnen Dämon sehr gut vorstellen konnte.

Charaktere

Charaktere gibt es in diesem Buch einige. Sowohl Menschen als auch Dämonen. Die Protagonistin Adriana sammelt Digimon Figuren und ist als Waisenkind aufgewachsen, nachdem ihre Mutter vor Jahren bei den Dämonentagen umgekommen ist. Sie ist ein hübsches Mädchen und eher ruhig. Ich mag sie sehr gerne. Der Protagonist und Halbdämon Cruz war mir auf Anhieb sympathisch. Er ist nett, heiß und irgendwie witzig. Rico, Adrianas besten Freund, finde ich auch total super. Er ist ein kleiner liebenswerter Nerd. Adrianas Freunde Dakota und Eloy waren mir dafür eher unsympathisch. Savannah und Drym mag ich auch sehr gerne. Beide haben ihre ganz eigene liebenswürdige Art. 

Story

Diese Geschichte ist absolute Spannung pur. Sofort von Beginn an ist die Spannung vorhanden. Sehr schnell gibt es einige offene Fragen und Geheimnisse, die es mit Adriana zu lösen gilt. Es gibt eine Menge Rätsel und gruselige Dämonen. Einige Dämonen fand ich aber auch irgendwie witzig und total doof. Cruz' Höllenwitze in den unpassendsten Momenten bringen noch ein wenig Humor in die Geschichte, was ich wirklich toll finde. Zudem sind einige unterhaltsame Vergleiche mit anderen Büchern oder Filmen in die Geschichte eingebunden. Inmitten der Spannung gibt es auch noch die ein oder andere Überraschung. Ich finde die Dämonentage, die Nina MacKay erschaffen hat unheimlich interessant. Die Entwicklung der Dämonen oder wie man ein Alpha-Dämon wird, ist wirklich sehr toll beschrieben. Auch die Erklärung, wie es zu den Dämonentagen kommen konnte und was es mit allem auf sich hat, kam mir fast schon real vor. Ich konnte mir alles so gut vorstellen, dass ich teilweise dachte ich rieche den stinkenden Atem mancher Dämonen. Es war als wäre ich wirklich hautnah dabei und würde um mein Leben vor den Dämonen wegrennen. Es entwickelte sich auch eine kleine Liebesgeschichte. Hier muss ich sagen, dass mir das ein klein wenig zu schnell ging und ich hätte diese Liebesgeschichte eigentlich gar nicht gebraucht. Die Geschichte war so schon grandios. Aber dennoch war es irgendwie süß. Was mich ein klein wenig gestört hat war die Technik. Die Geschichte spielt im Jahr 2019 und Adriana hat das i Phone 8. Das kann in der Geschichte Dinge, die es im Realen eigentlich nicht kann. Da bin ich beim Lesen dann ab und zu drüber gestolpert. Das tat der Spannung aber auch keinen großen Abbruch und war daher nicht weiter schlimm. Das Ende ist unheimlich spannend und irgendwie schon ein Cliffhanger. Es sind auch noch wahnsinnig viele Fragen offen und ich hoffe sehr, dass einige davon in Band 2 geklärt werden.

Mein Fazit

"Dämonentage" ist eine super spannende und düstere Fantasy-Geschichte. Es war unglaublich fesselnd und kam mir so real vor, dass ich mich fühlte, als würde ich selber vor den Dämonen flüchten. Ein absolut gelungener Auftakt. Hier vergebe ich 5 von 5 Punkten.  


  (5)
Tags: adriana, cruz, dämonentage   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(388)

639 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 265 Rezensionen

"kelly moran":w=13,"liebe":w=12,"redwood love":w=12,"redwood":w=10,"tierarzt":w=9,"autismus":w=8,"oregon":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"liebesroman":w=5,"#kellymoran":w=5,"roman":w=3,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick
Reihe: Redwood Love; Band 1
1 Es beginnt mit einem Blick| 2 Es beginnt mit einem Kuss | 3 Es beginnt mit einer Nacht
Autorin: Kelly Moran
Verlag: Rohwolt

Preis: 4,99 € EBook; 12,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 19.09.2018
Seitenzahl: 384

 

Der Inhalt

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt … [Quelle: Endlich Kyss/Rohwolt Verlag]

 

Die Autorin

Kelly Moran stammt aus den Südstaaten der USA, lebt heute aber mit ihren drei Söhnen in Wisconsin. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Awards ausgezeichnet. Ihre Trilogie «Redwood Love» ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Die Reihe wurde in den USA von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen. [Quelle: Endlich Kyss/Rohwolt Verlag]

 

Der erste Satz

Avery Stowe kniff die Augen zusammen und lehnte sich fast auf das Lenkrad, um in der Dunkelheit durch die dicken weißen Flocken hindurchsehen zu können, die das ruhige Redwood einhüllten.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Es strahlt eine unglaubliche Idylle aus und passt daher fantastisch zum Inhalt.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem leicht gewöhnungsbedürftigen Schreibstil geschrieben. Anfangs hatte ich damit ein paar Schwierigkeiten, habe mich aber schnell daran gewöhnt und dann ließ sich die Geschichte doch noch wunderbar flüssig lesen. Das Buch ist aus der Erzählerperspektive geschrieben und begleitet mal die Protagonistin Avery und mal den Protagonisten Cade. Ich glaube ich bin zu sehr an die Ich-Perspektive gewöhnt, sodass ich anfangs daher meine Schwierigkeiten hatte.

Charaktere

In dieser Geschichte gibt es wahnsinnig viele Charaktere. Alle sind schön detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Allen voran die Protagonistin Avery. Sie ist wirklich ein Engel. Avery ist selbstlos, witzig, schlau und hat ein riesiges Organisationstalent. Dennoch ist sie unglaublich unsicher. Der Protagonist Cade ist ebenfalls super. Er ist unglaublich heiß, süß und hilfsbereit. Eigentlich ist in dieser Stadt jeder sehr hilfsbereit. Ich habe sie alle unheimlich in mein Herz geschlossen. Hailey, Flynn, Drake, Gabby, Zoe, Brent, Justine, den Kakadu Gossip. Alle sind auf ihre eigene Art und Weise einfach sehr liebenswürdig.

Story

Diese Geschichte ging mir unglaublich ans Herz. Auch wenn ich am Anfang ein paar Probleme mit dem Buch hatte. Erst habe ich eine kurze Zeit gebraucht um in den Schreibstil rein zu finden. Dann hatte ich nach ein paar Seiten das Problem, dass ich die Geschichte einfach unglaublich doof fand. Ich fand die Witze nicht witzig, konnte mit den Charakteren nichts anfangen und war echt enttäuscht und habe nicht begriffen, wie so viele dieses Buch so toll finden können. Doch ich habe trotzdem weitergelesen. Und was soll ich sagen - ich wurde süchtig. Jetzt verstehe ich diesen Hype, denn diese Geschichte ist etwas ganz Besonderes. Sie hat mich zum Lachen gebracht, sie hat mich mehrmals dahin schmelzen lassen und mein Herz gebrochen und wieder zusammengesetzt. Dieser wahnsinnig liebevolle Umgang aller Charaktere ist wirklich super schön. Die Freundschaft, die Liebe und der Umgang mit der autistischen Hailey. Ich kann es kaum in Worte fassen. Es ist alles so wundervoll geschrieben, dass die Liebe in diesem Buch einfach unglaublich greifbar war. Ich habe sehr mit den Charakteren mitgefühlt und mich mit verliebt. Das Ende hat mein Herz bersten lassen. Ich hatte Tränen in den Augen und war unglaublich gerührt. Ich bin total traurig, dass diese wunderschöne Geschichte nun vorbei ist und freue mich, nach der Leseprobe am Schluss, sehr auf Flynns Geschichte in Band 2.

Mein Fazit

"Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die unheimlich ans Herz geht. Sie ist voller Liebe, Gefühle und einzigartig tollen Charakteren. Ein wahres Highlight. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (7)
Tags: avery, cade, es beginnt mit einem blick, redwood love   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

300 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"liebe":w=5,"erin watt;":w=4,"one small thing":w=3,"verlust":w=2,"gefühle":w=2,"young adult":w=2,"lovestory":w=2,"piper":w=2,"eine fast perfekte liebe":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"schule":w=1,"jugend":w=1,"hass":w=1,"rezension":w=1

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.09.2018
ISBN 9783492061292
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Titel: One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe
Einzelband
Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper

Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 04.09.2018
Seitenzahl: 368

Der Inhalt

Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist ... [Quelle: Piper Verlag]

 

Die Autorin

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte. [Quelle: Piper Verlag]

 

Der erste Satz

>> Hallo, mein Kerlchen.<<

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist schön schlicht und ich mag die Farben. Ich finde es passt perfekt zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Beth geschrieben. Da vor allem ihre Gefühle sehr schön beschrieben sind, konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Beth ist mir sehr sympathisch. Sie ist zwar eine kleine Rebellin, aber auch echt clever und mutig. Der Protagonist Chase war mir auf Anhieb sympathisch. Er ist süß, sexy und steht zu seinen Fehlern. Zudem aber auch sehr dickköpfig. Beth' Eltern sind extrem überängstlich. Auf der einen Seite ist das ja verständlich, auf der anderen Seite übertreiben sie leider maßlos. Beth' beste Freundin Scarlett finde ich auch super nett. Jeff mag ich überhaupt nicht. Er war mir ab der ersten Sekunde sehr unsympathisch und das zog sich das ganze Buch über. 

 

Story

Diese Geschichte hat mich von Anfang an sofort in ihren Bann gezogen. Ich war ab der ersten Seite gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Spannung war sofort vorhanden. Ich hab zwar ein paar Seiten gebraucht um mit der Protagonistin so richtig warm zu werden, aber dann war ich einfach nur geplättet von dieser Geschichte. Dieses unglaubliche Gefühlschaos hat mich zutiefst berührt und bis in meine Träume verfolgt. Ich habe so sehr mit Beth und Chase mitgefühlt und gelitten. Ich kann es kaum in Worte fassen. Die Entwicklung der Charaktere ist einfach wundervoll beschrieben und die Geschichte lies mich nicht eine Sekunde los. Ich hatte des Öfteren Tränen in den Augen und war einfach nur sprachlos. Anfangs war ich etwas verwundert, wie schnell Chases Geheimnis aufgedeckt wurde und fragte mich, was denn dann noch alles kommen mag. Diese Sorge war vollkommen unbegründet. Ständig gab es neue Wendungen und gerade am Ende gab es noch eine richtig böse Überraschung. Es ist wirklich toll, wie diese Liebesgeschichte mit absolut ernsten Themen harmoniert. Das Ende ist einfach traumhaft, richtig wundervoll geschrieben. Wie ihr merkt, finde ich nicht so richtige Worte für dieses Buch. Es ist einfach soooooo unheimlich gut. Es hat mich so dermaßen begeistert, zum Nachdenken gebracht und wach gerüttelt, dass ich absolut sprachlos bin. Ich nehme auch sehr viel fürs echte Leben aus dieser Geschichte mit.

Mein Fazit

"One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe" ist eine einzigartige Liebesgeschichte mit einem sehr ernsten Hintergrund. Die Geschichte berührte mich zutiefst und ich konnte das Buch keine Sekunde zur Seite legen. Dieses Buch ist definitiv mein bisheriges Jahreshighlight. Hier vergebe ich die volle Punktzahl x unendlich. 

 


  (6)
Tags: beth, chase, eine fast perfekte liebe, one small thing   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

154 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"helena hunting":w=4,"stay":w=3,"usa":w=2,"erotik":w=2,"liebesroman":w=2,"sexy":w=2,"lyx":w=2,"new-adult":w=2,"ruby":w=2,"bancroft":w=2,"mills brothers":w=1,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"leben":w=1

Mills Brothers / STAY

Helena Hunting , Beate Bauer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307063
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Stay
Reihe: Mills-Brüder-Reihe; Band 1

1 Stay| 1.5 Kiss | 2 Keep
Autorin: Helena Hunting
Verlag: LYX

Preis: 4,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
Seitenzahl: 392

 

Der Inhalt

Was ist heißer als ein sexy Milliardär? Ein sexy Milliardär mit Haustieren!

 

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party ... [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

 

Die Autorin

Helena Hunting lebt mit ihrer Familie und zwei widerspenstigen Katzen in einem Vorort von Toronto. Tagsüber führt sie ein ruhiges Leben als Englischlehrerin einer Horde Grundschüler, doch nachts verwandelt sie sich zu einer erfolgreichen Bestseller-Autorin von heißen Liebesgeschichten, die unter die Haut gehen. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Ich stelle das halb volle Glas mit Limoncello-Martini auf den Tisch - es ist wohl das Einzige, was hier noch am ehesten an Zitronenwasser mit Honig herankommt - und schnappe mir den Kellner, als er vorbeikommt.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich toll. Ich mag das eher schlichte sehr gerne. Und auch das weiß mit dem blass lila gefällt mir richtig gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Überwiegend ist das Buch aus der Sicht der Protagonistin Ruby geschrieben. Einige Kapitel sind aber auch aus der Sicht des Protagonisten Bancroft. Manchmal überschneiden sich die Zeiten ein wenig und so liest man dasselbe aus Rubys Sicht und aus Bancrofts Sicht. Das gefällt mir sehr gut.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet und haben alle ihre Daseinsberechtigung. Allen voran die Protagonistin Ruby. Sie war mir von der ersten Sekunde an total sympathisch. Sie ist witzig, taff, nett und in so vielen Punkten spricht sie mir aus der Seele. Der Protagonist Bancroft ist auch super sympathisch. Auch wenn der Name etwas seltsam ist, der Mann, der dahinter steckt, ist wirklich toll. Heiß, sexy, sehr höflich und zuvorkommend. Rubys beste Freundin Amie finde ich auch super. Sie steht total hinter Ruby und ist immer für sie da. Ihr Verlobter Armstrong ist allerdings ein abgehobener aufgeblasener Idiot. Da hat Amie echt Besseres verdient. Bancrofts Haustiere Francesca und Tiny finde ich auch beide toll. 

 

Story

Die Geschichte fängt direkt total super an und ich war sofort gefangen. Ich hatte zwar von den Haustieren her etwas vollkommen anderes erwartet, aber ich fand es wirklich super. Ruby ist unglaublich erfrischend. Die Geschichte hat mich einfach so richtig gepackt und ich habe voll mitgefiebert. Ich musste so oft lachen, dass ich manchmal Seiten nochmal lesen musste. Allen voran Rubys Missgeschicke. Vor allem wenn sie mal wieder einen Satz laut ausgesprochen hat anstatt ihn nur zu denken. Das war echt genial. Aber es war nicht nur lustig. Es gab auch eine Menge Gefühle und viel Verlangen. Die Erotik ist anfangs nur am Rande mit Flirterei vertreten. Zum Ende hin wird es allerdings etwas mehr. Auch diese war sehr schön geschrieben, wenn auch wirklich sehr detailreich. Bei einer Sache musste ich allerdings echt lachen, sowas hatte ich echt noch nie in einer Sex-Szene gelesen. Ich will euch allerdings nicht verraten was. Ich denke, wenn ihr das Buch lest, werdet ihr sofort wissen, was ich meine. Auch die Entwicklung der Geschichte war wirklich toll und es gab überhaupt keine Längen. Zum Ende hin gab es noch eine kleine böse Überraschung und die Geschichte fesselte nochmal so richtig. Das Ende fand ich wunderschön. Ich hatte total die Tränen in den Augen. Vom Epilog hatte ich dann allerdings etwas mehr erwartet, der hat mich ein klein wenig enttäuscht. Ich hoffe sehr, dass Ruby und Bancroft auch in Band 2 am Rande vorkommen. Ich freue mich wahnsinnig auf Amies Geschichte.

Mein Fazit

"Stay" ist eine wunderschöne, sehr unterhaltsame und erfrischende Liebesgeschichte. Der Humor der Geschichte ist einfach super und die Charaktere absolut zauberhaft. Für mich ist die Geschichte ein echtes Highlight. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (5)
Tags: bancroft, brüder-mills-reihe, ruby, stay   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=2,"hunde":w=2,"gabriel":w=2,"penny":w=2,"lauren blakely":w=2,"liebesroman":w=1,"new york":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"tiere":w=1,"gefühle":w=1,"spanien":w=1,"barcelona":w=1,"central park":w=1,"penelope":w=1,"the one":w=1

One Love

Lauren Blakely , Kristina Frey
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426523513
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

Titel: One Love
Reihe: The-One-Reihe; Band 2

1 One Dream | 2 One Love| 3 One Passion| 4 One Kiss
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 03.09.2018
Seitenzahl: 224

 

Der Inhalt

Die alte Anziehung ist stärker als je zuvor, als Penny nach einigen Jahren unverhofft dem Star-Koch Gabriel gegenübersteht. Eigentlich ist sie auf der dringenden Suche nach einem Caterer für ein Event des Tierheims, für das sie arbeitet. Dass sie dabei ausgerechnet auf den Mann trifft, der ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen hat, hätte sie nie erwartet. Damals haben sie in Barcelona eine unvergessliche Nacht voller Leidenschaft miteinander verbracht, doch zum geplanten Wiedersehen in New York ist Gabriel nie erschienen. Ganz gleich, wie sehr er sich jetzt auch um sie bemüht: Penny ist fest entschlossen, nicht noch einmal auf den Herzensbrecher hereinzufallen. Doch es gibt da etwas über Barcelona, das Penny nicht weiß … [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Die US-Amerikanerin Lauren Blakely ist eine Nummer-1-New-York-Times-Bestsellerautorin. Ihre Spezialität sind Liebesromane voller Charme, Romantik und Leidenschaft. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

Meine Uhr verhöhnt mich.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich absolut gelungen. Es ist schön schlicht und die Schrift sowie Punkte glitzern. Ich finde es echt schön.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil geschrieben. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Penny und des Protagonisten Gabriel. Der Perspektivenwechsel ist absolut toll gelungen und ich konnte so einen wunderbaren Einblick in die Gefühlswelten von beiden werfen.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind wirklich toll. Die Protagonistin Penny hat es mir sofort mit ihrer unheimlich liebenswürdigen Art angetan. Sie ist cool, taff und super süß. Den Protagonisten Gabriel kenne ich ja schon ein wenig aus dem ersten Band und ich finde es super, ihn jetzt so richtig kennengelernt zu haben. Er ist wirklich ein absoluter Herzensbrecher. Total Zucker und heiß und nun ja "Sexiest Chef alive" eben. Pennys Freundinnen Delaney und Nicole finde ich auch echt toll. Sie sind wirklich wahre Freundinnen. Gabriels Nachbarin Tina finde ich auch echt toll. Auf jeden Fall kennt sie Bands mit sehr verrückten Namen.

 

Story

Die Geschichte fängt richtig toll an und ich war sofort gefangen. Penny machte mir mit ihrer Art den Einstieg auch wirklich sehr leicht. Sie ist einfach unglaublich sympathisch. Der Anfang war witzig, erfrischend und sehr unterhaltsam. Die Seiten flogen nur so dahin. Dann wurde es mega romantisch und ging mächtig ans Herz. Im Mittelteil konnte mich die Geschichte dann leider nicht mehr ganz so fesseln, wie noch zu Beginn. Die Geschichte berührte mich zwar zutiefst, aber irgendwie fehlte mir noch das gewisse Etwas. Die Erotik ist sehr schön geschrieben. Das Buch sprudelt vor Emotionen und absolut tiefen Gefühlen wahrer Liebe. Manchmal war es mir tatsächlich sogar ein klein wenig zu schnulzig und kitschig. Es gab keine Überraschungen oder Schocks, aber das ist bei der Buchlänge und der Geschichte überhaupt nicht schlimm gewesen. Es fehlten mir aber sowas wie unüberwindbare Hürden, die dem Ganzen den letzten Schliff verliehen hätten. Mir war das alles ein wenig zu glatt. Die Geschichte hat dennoch eine schöne Leichtigkeit und ist daher perfekt für Zwischendurch. Auf jeden Fall absolut was fürs Herz. Das Ende finde ich wunderschön und ich bin absolut dahin geschmolzen. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bände der Reihe.

Mein Fazit

"One Love" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte für Zwischendurch. Die Geschichte ist voller Emotionen und Gefühle. Sie geht absolut ans Herz. Manchmal war es mir aber ein klein wenig zu schnulzig und mir fehlte noch das gewisse Etwas, daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

 

 

 


  (5)
Tags: gabriel, one love, penny   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

170 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"liebe":w=4,"american royals":w=4,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"ptbs":w=2,"wer wir auch sind":w=2,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"politik":w=1,"trauer":w=1,"hoffnung":w=1,"träume":w=1,"hilfe":w=1

American Royals - Wer wir auch sind

Nichole Chase , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307100
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: American Royals - Wer wir auch sind
Reihe: American-Royals-Reihe; Band 1

1 Wer wir auch sind| 2 Verbunden mit dir
Autorin: Nichole Chase
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
Seitenzahl: 414

Der Inhalt

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich. 

Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten – ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte – auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt …  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

Nichole Chase ist eine amerikanische Liebesroman-Autorin, deren Romane es regelmäßig auf die New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Liste schaffen. Sie lebt mit ihrer Familie, zwei Hunden, zwei Katzen und einer Schildkröte in Georgia. Wenn sie gerade nicht schreibt, findet man sie beim Lesen oder einem ihrer zahlreichen DIY-Projekte. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Der erste Satz

Eine halbe Flasche Wein, eine schlechte Planung und das unangebrachte Bedürfnis, die Welt zu retten: Das waren die Gründe, warum ich jetzt auf einem ungemütlichen Plastikstuhl in einem von kaltem Neonlicht erhellten Raum saß und mit Grauen meinen unausweichlichen Untergang erwartete.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich echt schön. Es ist zwar eher schlicht, aber ich mag es sehr gerne.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil geschrieben. Die Perspektive wechselt zwischen den Sichten der Protagonistin Maddie und des Protagonisten Jake.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Allen voran die Protagonistin Maddie. Sie ist wirklich toll. Eine unglaublich starke und unerschütterliche Frau. Sie ist eine kleine Rebellin und handelt eher impulsiv. Zudem ist sie herzensgut und total hilfsbereit. Der Protagonist Jake ist ebenfalls total super. Auch wenn er mit seinen Problemen zu kämpfen hat ist er total sympathisch. Und vor allem süß und sehr heiß. Den Präsidenten fand ich super nett und irgendwie lustig. Maddies beste Freundin Phoebe ist auch echt toll. Sie ist immer für Maddie da und sofort zur Stelle wenn’s brennt. Jakes Mutter, die Vizepräsidentin Virginia, finde ich grauenvoll. Sie ist unsympathisch und ihr Verhalten ist schrecklich. Der Prinz von Lilaria Alex und seine Frau Samantha finde ich super sympathisch. Kyla und Cyrus sind auch wunderbar und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.

 

Story

Die Geschichte ist wirklich super. Sie fing sofort total spannend an und ich war sofort in der Geschichte gefangen. Die einzigartigen Charaktere machten den Einstig aber auch wirklich sehr leicht. Die Liebesgeschichte ist traumhaft schön und ich habe durchgehend mitgefiebert. Durch das Setting sind auch eine Menge ernstere Themen vertreten, was ich sehr gut finde. Die Mischung zwischen Liebe und Ernst ist perfekt getroffen. Auch die Entwicklung der Charaktere Maddie und Jake sind wirklich toll. Ein klein wenig Erotik ist auch vorhanden. Ich muss aber sagen, dass ich die in diesem Buch überhaupt nicht gebraucht hätte. Aber da sie sowieso nur kurz vorkommt, war sie nicht weiter störend. Nachdem sich erstmal die Liebesgeschichte aufgebaut hatte, wobei das erste Date wirklich traumhaft war, ging es Schlag auf Schlag und die Ereignisse haben sich überschlagen. Ein Schock jagte den nächsten. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Nach den ganzen Schocks sind dann einige Dialoge, die einfach wunderschön sind. Ich hatte teilweise echt Tränen in den Augen vor Rührung. Manchmal muss eben erstmal etwas Schlimmes passieren und es muss ein paar Arschtritte geben, bevor jemand aufwacht. Am Ende sind wirklich die schönsten Passagen, die total ans Herz gehen. Der Epilog setzte noch einmal eins drauf und ich hatte noch mehr Tränen in den Augen und bin immer noch sprachlos. Es ist einfach so wunderschön. Ich freue mich wahnsinnig auf Band 2. 

Mein Fazit

"American Royals - Wer wir auch sind" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einer Menge ernster Themen und dem ein oder anderen Schock. Die Geschichte ist unglaublich fesselnd und berührte mich zutiefst. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (5)
Tags: american royals, jake, maddie, wer wir auch sind   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

79 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"hollywood":w=3,"liebe":w=2,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"los angeles":w=2,"carter":w=2,"evie":w=2,"roman":w=1,"new york":w=1,"beziehung":w=1,"kalifornien":w=1,"enttäuschung":w=1,"paar":w=1,"agent":w=1,"pärchen":w=1

Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt

Christina Lauren , Ira Panic
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498022
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

 

Titel: Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt
Einzelband
Autorin: Christina Lauren
Verlag: Mira Taschenbuch

Preis: 8,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Seitenzahl: 416

 

Der Inhalt

Als wäre das Leben als Schauspielagentin in Hollywood nicht schon stressig genug, muss Evie sich auch noch ausgerechnet in den attraktiven Carter verlieben. Denn nach einer heißen Nacht mit ihm erfährt sie, dass ihre Firmen fusionieren sollen – was sie zu erbitterten Konkurrenten macht. Liebe wird somit umgehend vom Speiseplan gestrichen – jetzt helfen nur noch gezielte Sabotageakte. Evie hat nicht umsonst so lange für ihre Karriere geschuftet: Jetzt ist Krieg! Aber jeden Tag wird ihre Sehnsucht nach Carters heißen Küssen stärker …   [Quelle: Mira Taschenbuch Verlag/Harper Collins]

 

Die Autorin

Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken. [Quelle: Harper Collins]

 

Der erste Satz

Der La Cienega Boulevard ist eine sich endlos dahinschlängelnde Beton-Hölle - aber gleichzeitig ein notwendiges Übel in dieser Stadt.

 

Meine Meinung


Cover

Das Cover finde ich an sich sehr schön. Es ist eher schlicht, aber die Farben sind stimmig und irgendwie ist es auch ein Blickfang. Den Mann finde ich leider nicht ganz so attraktiv, da der Blick ein wenig seltsam ist und er passt nicht so richtig auf die Beschreibung des Protagonisten. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichten Schreibstil geschrieben. Sie wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Evie und des Protagonisten Carter erzählt. Ich mag diesen Perspektivenwechsel sehr gerne, da ich mich so bei lesen besser in beide Seiten hineinversetzen konnte.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind schön ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Evie Abbey hat es mir vom ersten Moment angetan und ich finde sie unglaublich toll. Sie ist eine echt starke Frau und noch dazu erfrischend ehrlich. Den Protagonisten Carter Aaron finde ich ebenfalls super. Er ist supersexy, superheiß und noch dazu echt witzig. Evies Freundinnen Daryl und Amelia mag ich auch sehr gerne. Gerade Daryl finde ich echt lustig. Steph und Michael Christopher finde ich auch sehr cool, absolut lustig und unterhaltsam. Carters Bruder Jonah kann ich nicht so viel abgewinnen, diese Diva mag ich nicht so richtig. Brad Kingman, den Chef der Agentur P&D, finde ich furchtbar. Direkt nach seinem ersten Auftritt habe ich ihn gehasst. Ein sehr Frauenfeindlicher und echt mieser Chef.

Story

Die Geschichte fängt direkt sehr unterhaltsam an. Auch wenn die ersten Kapitel noch eher ruhig sind und sich ein ganz klein wenig ziehen, kommt dann Knall auf Fall absolute Spannung in die Geschichte, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Evie und Carter sind absolut wundervoll und zogen mich sofort in ihren Bann. Ich kann absolut nachvollziehen, dass nicht nur Evie bei Carters Auftritten im Büro ins Schwärmen kommt.  Bei Evies und Carters Sabotageakten habe ich regelrechte Lachanfälle bekommen und mich echt gefragt wie man auf solche Ideen kommt. Das war wirklich sehr witzig. Allerdings ist mir bei jedem Auftritt von Brad das Lachen vergangen. Dieser hinterhältige miese Kerl ist echt die Hölle. So einen Chef wünscht sich keiner und ich finde es toll, wie stark Evie die Situationen meistert. Ich finde es außerdem echt toll wie sich die Charaktere entwickeln und auch mal über ihren Schatten springen. Auch ein klein wenig Erotik ist in der Geschichte vorhanden, aber wirklich nur minimal und eher am Rande. Den Vordergrund der Geschichte bildet der Bürokrieg, der wirklich sehr unterhaltsam ist. Zudem noch die aufkeimenden Gefühle zwischen Evie und Carter in dieser alles verzehrenden Hassliebe. Die Geschichte blieb die ganze Zeit über turbulent und witzig. In den letzten paar Kapiteln kam dann noch der absolute Super Gau und ich war vollkommen sprachlos. Das Ende finde ich wunderschön und absolut gelungen. Schade, dass die Geschichte nun vorbei ist.


Mein Fazit

"Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt" ist eine wundervolle Liebesgeschichte mit einer Menge an Humor und einigen Hindernissen im Büroalltag. Eine schöne leichte Geschichte für Zwischendurch. Ich vergebe hier 5 von 5 Punkten.

 

 

 

 

 


  (5)
Tags: carter, dating you hating you, evie, hoffnungslos verliebt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"kindermädchen":w=2,"nanny":w=2,"one dream":w=2,"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"new york":w=1,"französisch":w=1,"new-adult":w=1,"simon":w=1,"klischee":w=1,"knaur verlag":w=1,"abby":w=1,"lauren blakely":w=1

One Dream

Lauren Blakely , Birgit Fischer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783426523506
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

 

Titel: One Dream
Reihe: The-One-Reihe; Band 1

1 One Dream | 2 One Love| 3 One Passion| 4 One Kiss
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Seitenzahl: 256

Der Inhalt

Abby hat den perfekten Job gefunden, um ihren Studienkredit zurückzuzahlen: Sie ist die Nanny der hinreißenden kleinen Hayden. Deren alleinerziehender Vater Simon zahlt allerdings nicht nur ausgesprochen gut – er sieht auch einfach verdammt gut aus! Und sein liebevoller Umgang mit Hayden macht ihn nur noch attraktiver. Bald hegt Abby Gedanken, die definitiv nicht in der Job-Beschreibung vorgesehen waren. Und auch Simon scheint durchaus an ihr interessiert. Oder wie sonst soll sie deuten, dass Simon seit Neuestem so viel Zeit mit ihr, der Nanny, allein verbringen will? Als er Abby um Hilfe bittet, seine Französischkenntnisse für einen Businessdeal aufzubessern, kommt er ihr gefährlich nahe. Aber jeder weiß, dass der Boss tabu ist! [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Autorin

Die US-Amerikanerin Lauren Blakely ist eine Nummer-1-New-York-Times-Bestsellerautorin. Ihre Spezialität sind Liebesromane voller Charme, Romantik und Leidenschaft. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Der erste Satz

Die Anziehung zwischen zwei Menschen ist eine seltsame Sache.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist eher schlicht, aber durch das Glitzer auch ein totaler Blickfang. Ich finde es wirklich toll. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten und sehr flüssigen Schreibstil geschrieben. Erzählt wird die Geschichte im Wechsel aus der Sicht der Protagonistin Abby und des Protagonisten Simon. Den Perspektivenwechsel finde ich sehr gut, da ich so sofort einen Einblick in beide Gefühlswelten erhalten habe.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind, wie eigentlich immer bei dieser Autorin, etwas ganz Besonderes. Die Protagonistin Abby hat es mir schon auf der ersten Seite total angetan, eigentlich schon mit dem allerersten Satz. Ich finde sie einfach super. Sie ist witzig, süß, frech, sehr taff und absolut tierlieb. Dass sie eine Nanny ist durfte ich ja schon von Harper in dem Buch "Mr. O" erfahren. Zudem ist sie noch Sprachlehrerin und spricht sehr viele verschiedene Sprachen. Den Protagonist Simon kenne ich schon ein wenig aus "Mr. O" und fand es super ihn endlich richtig kennen zu lernen. Dieser Chris Hemsworth Verschnitt ist super heiß und echt wundervoll. Um es mit Abbys Worten zu sagen: Er ist süß, freundlich, klug, witzig, nett, verdammt heiß und ein fantastischer Vater. Ich stimme Abby in allen Punkten vollkommen zu. Simon ist wirklich spitze. Auch seine kleine Tochter Hayden ist wundervoll und sehr süß. Simons große Schwester Kristy macht ebenfalls einen sehr sympathischen Eindruck. Simons Kumpel Tyler (ebenfalls schon bekannt aus "Mr. O") finde ich auch sehr witzig und cool. Ich finde es total super, dass auch Harper und Nick wieder in der Geschichte vorkommen.

Allgemein finde ich es sehr toll, dass die Charaktere in dieser Geschichte mit den Charakteren aus der "Big-Rock-Reihe" zusammenhängen bzw. befreundet sind und ich somit irgendwie einen "Welcome-Home" Effekt hatte. 

Story

Die Geschichte fängt sofort richtig gut an. Ich könnte direkt die komplette erste Seite zitieren, weil sie den Nagel sowas von auf den Kopf trifft. Allein die erste Seite ist so wundervoll geschrieben, dass ich sofort vollends in der Geschichte gefangen war. Und dies änderte sich das ganze Buch über nicht und ich war durchgehend vollkommen gefesselt. Es war super unterhaltsam, mega lustig und ging obendrein noch sehr ans Herz. Auch wenn es nicht wirklich Überraschungen oder Schocks gab, war die Geschichte wirklich toll. Da das Buch ja auch nicht sehr viele Seiten hat, hätten da böse Überraschungen usw. auch nicht wirklich gepasst und ich hab sie mir zur Abwechslung auch mal gar nicht gewünscht. Hier geht es halt einfach um wahre Gefühle und die Schwierigkeiten, die nun mal zu meistern sind, wenn man in den Boss verliebt ist. Auch die Erotikszenen waren sehr toll geschrieben und hatten genau den richtigen Mengenanteil in der Geschichte. Eigentlich hab ich mich das ganze Buch über entweder total kaputt gelacht oder bin total dahin geschmolzen. Ich hatte teilweise sogar Tränen in den Augen, weil Simon einfach zu süß war. Das Ende ist wunderschön und ging auch so richtig ans Herz. Für mich ist die Geschichte ein echtes Highlight und ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen.

Mein Fazit

"One Dream" ist für mich ein echtes Highlight. Eine unheimlich witzige und wunderschöne Liebesgeschichte, die total ans Herz geht. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.


  (4)
Tags: abby, one dream, simon   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

147 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"liebe":w=6,"erotik":w=4,"sex":w=4,"freundschaft":w=3,"sexy":w=2,"verführung":w=2,"nick":w=2,"harper":w=2,"mr o":w=2,"lauren blakely":w=2,"ich darf dich nicht verführen":w=2,"familie":w=1,"usa":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1

Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!

Lauren Blakely
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.02.2018
ISBN 9783956497377
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

 

Titel: Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!
Reihe: Big-Rock-Reihe; Band 2

1 Big Rock | 2 Mr. O | 3 Hot | 4 You
Autorin: Lauren Blakely
Verlag: Mira Taschenbuch

Preis: 8,99 € EBook; 9,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 05.02.2018
Seitenzahl: 364

 

Der Inhalt

Mein Name ist Nick Hammer. Aber nennt mich einfach Mr. O – denn ich kann jeder Frau den ersehnten Höhepunkt bescheren. Man könnte sagen, das ist meine beste Eigenschaft.

Wieso sollte ich also Nein sagen, wenn eine süße, total scharfe Frau mich bittet, ihr Nachhilfe in Liebesdingen zu geben? Das Problem: Harper Holiday ist die Schwester meines besten Freundes Spencer und damit für mich absolut tabu. Flirttipps geben: erlaubt. Flirttipps mit Harper ausprobieren: strengstens verboten. Doch je mehr Zeit wir miteinander verbringen – und je mehr schmutzige SMS wir uns schreiben – desto weniger kann ich mich zusammenreißen … [Quelle: Mira Taschenbuch/Harper Collins]

 

Die Autorin

New York Times Bestsellerautorin Lauren Blakelys Markenzeichen sind sexy Liebesromane, voller Herz, Humor und heißer Bettszenen. Die Kuchen- und Hundeliebhaber hat die meisten ihrer Erfolgsromane beim Gassigehen mit ihren vierbeinigen Freunden geplottet. "Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!" stürmte direkt nach Erscheinen sämtliche amerikanische Bestsellerlisten. [Quelle: Harper Collins]

 

Der erste Satz

Frag mich nach meinen drei Lieblingsbeschäftigungen, und die Antwort kommt mir sehr leicht über die Lippen: einen Homerun für mein Softballteam hinlegen, einen mörderisch guten Cartoon zeichnen und - oh ja - eine Frau so heftig kommen lassen, dass sie Sterne sieht.

 

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich so mittelmäßig. Die Farben sind nicht ganz so mein Geschmack und es ist mir ein wenig zu schlicht. Zur Geschichte hätte viel besser eine coole Cartoon-Zeichnung gepasst. Oder man hätte das Original Cover behalten können, das ist auch viel heißer ähm schöner.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren und leichten Schreibstil aus der Sicht des Protagonisten Nick geschrieben. Ich finde es toll, dass das Buch aus der Sicht eines Mannes ist, hätte es aber auch gut gefunden, wenn ein oder zwei Kapitel aus der Sicht der Protagonistin Harper gewesen wären. 

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind etwas ganz Besonderes. Sie sind unheimlich authentisch und sehr liebevoll ausgearbeitet. Den Protagonist Nick kenne ich ja schon aus dem ersten Band. Er ist süß, witzig, heiß und noch dazu sehr aufmerksam. Er hat alle Harry Potter Bände gelesen, was ihn noch sympathischer macht, und führt Hunde aus einem Tierheim Gassi. Manchmal wirkt er etwas eingebildet, aber an sich ist er ein echt toller Mensch. Zudem ist er echt versaut. Seine Cartoonserien sind echt nicht ohne. Die Protagonistin Harper kenne ich ebenfalls bereits aus dem ersten Band und ist ebenso wundervoll. Sie ist witzig, taff, engagiert sich beim Tierschutz und spendet, trotz ihrer Angst vor Spritzen, Blut. Von Beruf ist sie Magierin, was ich echt total cool finde. Dann durfte ich noch Nicks Zwillingsbruder Wyatt kennenlernen. Er ist auch echt witzig. Toll fand ich auch das Wiedersehen mit Charlotte und Spencer. Ich mag die beiden nach wie vor echt gerne.

Story

Die Geschichte fängt direkt mit einigen Lachern an und ich musste das ganze Buch über sehr oft schmunzeln. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Harper und Nick schafften es sehr schnell mich mit ihrer coolen und lustigen Art vollständig in ihren Bann zu ziehen. Ich habe mit den beiden mitgefiebert, gehofft und gelitten. Die Dialoge der beiden sorgten die ganze Geschichte über für absolut tolle Unterhaltung. So einen richtigen Schock gab es für mich jetzt nicht. Ich hatte eigentlich die ganze Zeit noch auf einen großen Knall gehofft, doch es kam ganz anders. Das war dann für mich schon eine kleine Überraschung und hatte ich so nicht erwartet. Dennoch war das Buch durchgehend fesselnd. Es steht einfach hauptsächlich die Erotik im Vordergrund, die mir tatsächlich manchmal sogar ein wenig zu viel war, was aber nicht unbedingt weiter schlimm war. Zudem lebt die Geschichte eindeutig durch die tollen Charaktere. Es mangelt allerdings etwas an Tiefgründigkeit, was das Buch für mich dadurch zu einer schönen Zwischendurch-Geschichte macht, wo ich richtig gut abschalten konnte, ohne groß nachzudenken. Das Ende hat mein Herz dahinschmelzen lassen. Es war wunderschön und ich hatte echt Tränen in den Augen. Ich freue mich sehr auf Band 3.

Mein Fazit

Mr. O - Ich darf dich nicht verführen! ist eine unterhaltsame, lustige und fesselnde Geschichte für Zwischendurch. Das Buch lebt durch die einzigartig tollen Charaktere. Mir hat so ein bisschen der große Knall gefehlt, daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

 


  (7)
Tags: harper, ich darf dich nicht verführen, mr o, nick   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

285 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"rockstar":w=8,"musik":w=5,"idol":w=5,"liebesroman":w=4,"band":w=4,"liebe":w=3,"welt":w=3,"song":w=3,"kristen callihan":w=3,"vip-reihe":w=3,"leidenschaft":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"drogen":w=2,"lyx verlag":w=2,"gitarre":w=2

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt

Kristen Callihan , Anika Klüver
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306967
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Idol - Gib mir die Welt
Reihe: VIP-Reihe; Band 1

1 Gib mir die Welt  2 Gib mir dein Herz
Autorin: Kristen Callihan
Verlag: LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 27.07.2018
Seitenzahl: 423

 

Der Inhalt

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt … [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Die Autorin

 

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C. [Quelle: LYX/Bastei Lübbe Verlag]

 

Der erste Satz

Musik kann dein Freund sein, wenn du keinen hast, dein Liebhaber, wenn dich die Lust überkommt.

 

Meine Meinung

 

Cover

Das Cover finde ich wirklich schön, ich mag die Farben sehr. Es passt super zum Inhalt und ist ein echter Blickfang. Auch der Rockstar macht einiges her.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht, sodass man die Geschichte schön flüssig lesen kann. Das Buch ist abwechselt aus der Sicht der Protagonistin Libby und des Protagonisten Killian geschrieben. Die Autorin hat einen einzigartigen Schreibstil, der wirklich sehr berührt.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr authentisch und unheimlich liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Libby ist mir mit ihrer süßen frechen Art sehr schnell ans Herz gewachsen. Ebenso der Protagonist Killian. Dieser heiße Rockstar hat es mir echt angetan. Er ist wirklich toll. Killians Bandkollegen Whip und Rye mag ich auch ganz gerne, auch wenn die beiden ganz schöne Weiberhelden sind. Mit Jax hingegen habe ich mich am Anfang echt schwer getan. Nach und nach ist aber auch er mir sehr ans Herz gewachsen. Killians Cousine Brenna finde ich toll. Dieses vorlaute Ding ist echt witzig. Auch Scottie mag ich sehr gerne, auch wenn er eher kühl und distanziert ist. Ich bin mir aber sehr sicher, dass er ein ganz toller Kerl ist.

Story

Wenn du ein Buch anfängst und auf den ersten paar Seiten schon Lachanfälle bekommst, kann es nur ein Highlight werden. 

Das Kennenlernen zwischen Libby und Killian ist einfach zum Brüllen. Es ist wirklich mal was ganz anderes. Die beiden sind sowieso einfach total genial. Die Dialoge der zwei sind das ganze Buch über echte Highlights, ob nun ernst oder witzig. Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich fesselnd, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte ist aber nicht nur lustig und unterhaltsam. Auch eine Menge ernsterer Themen spielten eine große Rolle. Zum Beispiel einige Schattenseiten des Rockstar-seins oder wie ein einziger Vorfall alles verändern kann. Dennoch gab es über die ganze Geschichte hinweg einige Lacher. Vor allem Killian hat mir mit seiner Phobie ordentlich die Lachtränen in die Augen getrieben. Außerdem habe ich ständig Hunger bekommen, da Libby in der ersten Buchhälfte gefühlt ständig kocht und backt. Die Erotik kam ebenfalls nicht zu kurz und es gab eine Menge erotische Szenen, die wirklich toll geschrieben sind. Die Mischung zwischen Humor, Erotik und ernsteren Dingen ist wirklich perfekt. Auch die Gefühle sind unheimlich greifbar und gehen ziemlich ans Herz. Zudem war die Geschichte irgendwie anders, wie andere Rockstar- Geschichten. Libby und Killian müssen sich nämlich ganz anderen Herausforderungen stellen. Die Geschichte hat darüber hinaus ganz viele wundervolle Zitate zu bieten. Das Ende fand ich absolut gelungen, gerade beim Epilog hatte ich vor Rührung Tränen in den Augen. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band und bin wahnsinnig gespannt auf Scotties Geschichte.

Mein Fazit

"Idol - Gib mir die Welt" ist eine wunderschöne Geschichte mit der perfekten Mischung aus Humor, Erotik und ernsteren Themen. Die Geschichte ist unheimlich fesselnd und für mich ein echtes Lesehighlight. Hier vergebe ich 5 von 5 Punkten.

 


  (7)
Tags: gib mir die welt, idol, killian, libby, vip-reihe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

272 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"elle kennedy":w=5,"new-adult":w=4,"off campus":w=4,"the goal":w=3,"liebe":w=2,"college":w=2,"piper":w=2,"piper verlag":w=2,"eishockey":w=2,"harvard":w=2,"sabrina james":w=2,"john tucker":w=2,"jetzt oder nie":w=2,"the goal - jetzt oder nie":w=2,"freundschaft":w=1

The Goal – Jetzt oder nie

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492312004
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Der Inhalt

Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun. [Quelle: Piper Verlag]

 

Die Autorin

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft. [Quelle: Piper Verlag]

 

Der erste Satz

>>Scheiße, scheiße, scheiße. Wo sind meine Schlüssel?<<

Meine Meinung

Cover

Das Cover mag ich sehr gerne. Die Farben sind schön warm und stimmig. Es passt super zur Geschichte und den restlichen Bänden der Reihe.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht, sodass man das Buch flüssig lesen kann. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Sabrina und des Protagonisten Tucker geschrieben. Das fand ich super, da ich so sofort einen Einblick in die Gefühlswelt von beiden Charakteren hatte.

Charaktere

Die meisten Charaktere in diesem Buch sind keine Unbekannten mehr. Dadurch, dass dies der vierte Band einer Reihe ist kannte ich die meisten schon. Ich fand es allerdings super endlich Sabrina und Tucker näher kennen zu lernen. Die beiden sind wirklich wundervoll. Sabrina ist eine kleine Streberin und weiß was sie will. Nach außen wirkt sie hart wie Stein, aber in Wirklichkeit ist sie das ganz und gar nicht. Tucker ist ein absoluter Gentleman. Ich fand ihn ja auch in den vorherigen Büchern immer unglaublich nett und dies wurde mir nun noch einmal bestätigt. Er ist wirklich sehr gut erzogen.

Auch das Wiedersehen mit Hannah, Garrett, Grace, Logan, Allie und Dean war wirklich toll. Ich mag alle nach wie vor total gerne. Sabrinas Stiefvater Ray hingegen fand ich grauenvoll. Ein echt schlimmer Mensch. Ihre Großmutter war mir auch nicht wirklich sympathisch. Tuckers Mutter fand ich eigentlich ganz nett, auch wenn sie Sabrina gegenüber echt fies ist. Sabrinas Freundinnen Carin und Hope sind ebenfalls echt toll. Sie sind immer für Sabrina da und vor allem Carin ist noch dazu sehr witzig.

Story

Dieser Band ist irgendwie ganz anders als die vorherigen. Alles beginnt damit, dass ich eine ganz andere Sabrina kennen lernen durfte, als ich dachte. Ich hatte durch die vorherigen Bände ein ganz anderes Bild von ihr und war wirklich positiv überrascht. Aber auch Tucker hat mich sehr überrascht. Stille Wasser sind eben tief. Gleich zu Beginn geht es auch gleich richtig rund und ist sofort fesselnd. Die Charaktere sind wieder einmal etwas ganz Besonderes und die Autorin schaffte es des Öfteren mich zum Lachen zu bringen. Die Geschichte hat allerdings ein ernsteres Thema als die vorherigen und Sabrina und Tucker müssen sich mit einer harten Bewährungsprobe auseinandersetzen. Es gab einen unheimlich traurigen Moment, den ich leider auch schon in Band 3 durchleben musste. Das hätte ich eigentlich nicht noch einmal gebraucht, war aber für die Geschichte immens wichtig. Es gab auch unheimlich schöne Momente, wo ich Tränen in den Augen hatte, weil es mir so sehr ans Herz ging.

Dennoch muss ich sagen, so ein klein wenig zog sich die Geschichte. Sie hat nicht so unglaublich gefesselt, wie die vorherigen Bände und das gewisse Etwas fehlte mir. So richtige Überraschungen oder Schocks gab es diesmal gar nicht. Alles war etwas vorhersehbar. Dafür war gefühlt etwas mehr Prickeln und Erotik vorhanden. Aber auch ein wenig mehr Gefühl. Auch die Entwicklung der Charaktere fand ich wirklich super. Das Ende war wunderschön, ich hatte Tränen in den Augen. Gerade die letzten Seiten aus Sabrinas Sicht haben die Reihe wunderbar abgerundet.

Mein Fazit

"The Goal" ist ein guter Abschluss einer fantastischen Reihe. Leider ein wenig schwächer als seine Vorgänger, dafür aber mit ernsteren Aspekten und ein wenig mehr Gefühl. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten.

 

 

 


  (5)
Tags: jetzt oder nie, john tucker, off campus, sabrina james, the goal   (5)
 
217 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.