-Esma-

-Esma-s Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu -Esma-s Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

computerprogramm, relationales datenmodel, ablaufplan

Grundlagen der Programmierlogik

Marcus Pérez
E-Buch Text: 143 Seiten
Erschienen bei marpes.de, 29.11.2016
ISBN B01MYU2SH5
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ziel des Werkes „Grundlagen der Programmierlogik“ von Marcus  Pérez ist es, den Einstieg in das Erlernen von Programmiersprachen zu bieten. Dieser Einstieg basiert auf keiner besonderen Programmiersprache sondern erklärt Konzepte, die helfen sollen, logische Lösungswege für gegebene Probleme zu finden und zu beschreiben.

 Das Buch ist aufgebaut in vier größere Kapitel: Grundlegendes, Einstieg in die Programmierung, Übungen und Weitere Aspekte der Programmierung.

Im ersten Kapitel werden bestimmte Begriffe und die Arbeitsweise des Computers erklärt; und es ist eher eine Art Vokabeln lernen. Im zweiten Kapitel bekommt man bereits Strukturen beigebracht, die die Lösung von Problemen erleichtern sollen, welche man dann im nächsten Kapitel erstmals selber anwenden kann. Das letzte große Kapitel bietet schließlich einen Ausblick auf die nächsten Schritte zum Erlernen von Programmiersprachen.

 Die wirklich ausgefeilte Struktur, graue Untermalungen und schematische Darstellungen sowie die Wahl einer sehr einfachen Sprache führen dazu, dass das Buch sehr gut verständlich ist und einen wirklich guten Einblick in die Grundlagen der Programmierlogik bietet!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

medizin, pflaster, mythen, hausmittel, spiegelonline

Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

Julia Merlot , Irene Berres
E-Buch Text: 225 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 13.10.2014
ISBN 9783641146191
Genre: Sachbücher

Rezension:

Jeder hat mindestens einen schlauen Gesundheits-Tipp auf Lager, aber kaum jemand weiß, was sein medizinisches Alltagswissen wirklich taugt. Das Buch zur beliebten Spiegel-Online-Kolumne „Mythos oder Medizin“ zeigt, welche Hausmittel tatsächlich helfen und auf was wir getrost verzichten können.

 

Das Buch ist zunächst in sechs Kapitel gegliedert, die bestimmte Oberthemen behandeln. Pro Thema gibt es etwa fünf Fragen, die schrittweise innerhalb von wenigen Seiten beantwortet werden. Am Ende gibt es ein Fazit, in welchem die Antwort zusammengefasst widergegeben wird. Dieses Fazit wäre nicht immer vonnöten gewesen, denn es ist oftmals stark repetitiv ausgefallen und die wenigen Seiten hätte man auch so nachlesen können. Die Fakten waren größtenteils sehr interessant und wurden humorvoll  erklärt. Das Buch wirkt gut recherchiert und die Ausführungen sind alle anhand von Studien und Zitaten von Ärzten belegt. An einigen Stellen hätte ich mir eine anspruchsvollere und  ausführlichere Erklärung gewünscht. Die zusätzlichen Beschreibungen früherer medizinischer Methoden, ausführliche Tabellen und das Glossar waren ebenfalls sehr informativ.

Insgesamt ist das Buch lehrreich, unterhaltsam und empfehlenswert.

  (0)
Tags:  
 
2 Ergebnisse