-Lunas Bibliothek

113 Bücher, 98 Rezensionen

Zu -Lunas Profil
Filtern nach
113 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

414 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

laura kneidl, liebe, berühre mich. nicht., liebesgeschichte, lyx verlag

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe schon so viel Gutes über das Buch gehört und jetzt weiß ich auch warum.

Laura Kneidl hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, der einen mitreist und in den Bann zieht. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Sage in der Ich-Form. Was ich hier besonders schön fand, da man dadurch einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt erhalten hat.

Sage will nur eines. Weg von ihrem zu Hause, koste es was es wolle. Weshalb sie jetzt in Nevada ist, ohne Geld und ohne Wohnung. Ein Neubeginn ist genau das Richtige für sie. Doch es ist nicht ganz so einfach, denn egal wie viele tausende Kilometer ihr altes Leben zurückliegt, ihre Angst wird sie immer begleiten. Und ihr neuer Kollege Luca, ist nicht gerade förderlich dafür, denn er strahlt alles aus wovor Sage sich fürchtet…

Die Charaktere sind wundervoll und einzigartig. Sie wirken authentisch, wie aus dem echten Leben gegriffen. Sage ist eine junge Frau, die schon einiges in ihrem Leben ertragen musste. Kein Wunder, dass sie immer wieder von Panikattaken geplagt wird. Sie kann sich nur schwer Menschen öffnen, weshalb fast keiner weiß was ihr wirklich geschehen ist. Besonders Männern gegenüber ist sie misstrauisch, aber es fällt ihr auch schwer Freundschaften zu schließen. Sie braucht sehr lange um Vertrauen aufzubauen. Luca ist ein Bad Boy wie er im Buche steht. Groß, tätowiert und gutaussehend. Alle Mädls begehren ihn und er lässt auch nichts anbrennen, doch mehr als eine Nacht ist nicht drinnen.
Auch die Nebencharaktere wurden gut in die Geschichte integriert. April hilft Sage bei ihrem Neubeginn und war mir von Beginn an symphytisch, aber auch Gavin und Aprils beste Freundin Megan mochte ich auf Anhieb.

Die Autorin hat sich an ein nicht ganz so einfaches Thema herangewagt und dieses wirklich toll umgesetzt. Mit kleinen Schritten versucht Sage in die Normalität zurückzufinden und ihre Angst in den Griff zu bekommen. Auch die Beziehung zu Luca entwickelt sich sehr langsam. Es ist alles andere als Liebe auf den ersten Blick. Erst nachdem sich die beiden besser kennen, entwickelt sich langsam eine zarte Liebe. Alles andere hätte auch nicht zu Sage gepasst.

Diese Liebesgeschichte ist alles andere als 0815. Sie ist echt, besonders und gefühlvoll. Mich hat sie bewegt und ich habe mit der Protagonistin mitgefühlt und mitgelitten. Die Ängste von Sage wurden sehr realitätsnah beschrieben und auch das Tempo der Geschichte ist passend.

Das einzige Manko an dieser Geschichte ist der Cliffhanger, der ist wirklich gemein. Ich weiß nicht wie ich es bis Jänner 2018 aushalten soll, ohne zu wissen wie es weitergeht.

Fazit

Ein absolutes Highlight unter den New Adult Romanen. Ergreifend, emotional und einfach wunderbar. Ich kann dieses Buch jeden ans Herz legen. Ich freu mich schon sehr auf Teil 2.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

schönste liebesgeschichte, liebesroman, so besonders, lyx verlag, netgalley

A Thousand Boy Kisses

Tillie Cole
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.10.2017
ISBN 9783736306684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mir ehrlich gesagt, eine ganz normale Teenager Liebesromanze erwartet, doch dieses Buch ist so viel mehr.

Poppy und Rune sind ein Herz und eine Seele seit sie 5 Jahre alt sind. Diese innige Freundschaft wurde später zur ganz großen Liebe. Doch dann muss Rune mit seiner Familie zurück nach Norwegen und nach kurzer Zeit bricht Poppy den Kontakt ab. Jetzt ist Rune zurück. Er ist schon lange nicht mehr der, der er einmal war. Der wütende, hasserfüllte 17-Jährige will nur eines wissen, warum Poppy ihm das angetan hat. Doch was er dann erfährt, reißt ihm nicht nur den Boden unter den Füßen weg, sondern auch sein Herz in tausend Stücke…

Die Charaktere sind etwas ganz Besonderes. Trotz ihrer jungen Jahre sind sie sehr reif und wirken authentisch. Sie harmonieren wunderbar miteinander und die Liebe die die beiden füreinander empfinden hat keine Grenzen. Poppy ist eine unglaublich starke, junge Frau. Die mit ihrem Schicksal besser umgeht, als viele Erwachsene es könnten. Ihre positive Einstellung ist beneidenswert. Sie sieht in allem immer das Gute und steckt mit ihrer positiven Einstellung einfach an. Rune war nie der quirlige Typ, sondern immer eher ruhig. Doch seit er von Poppy getrennt wurde, ist er von Hass und Wut erfüllt. Er redet nur mehr das nötigste und hat total dichtgemacht. Für ihn macht einfach nichts mehr Sinn.

Diese Liebesgeschichte ist wunderschön und herzzerreißend zu gleich. Selten hat mich ein Buch dermaßen berührt. Ich glaube sogar, dass ich noch nie so viel geweint habe. Zwischendurch musste ich sogar aufhören zu lesen, weil ich einfach nicht mehr konnte.

Es ist kein leichtes Thema, mit dem sich die Autorin auseinandergesetzt hat, doch die Umsetzung ist ihr sehr gelungen. Sie zeigt auf wie wichtig es ist, jeden Tag so zu Leben als ob es dein letzter wäre und jeden Moment zu genießen.

Der Schreibstil von Tillie Cole ist etwas ganz Besonderes. Mit ihren gefühlvollen Worten, hat mich die Autorin an dieses Buch gefesselt. Sie hat eine Geschichte ins Leben gerufen, die man so schnell nicht vergisst. Es ist eine Liebesgeschichte bei der einem das Herz aufgeht.

Das Cover ist einfach wunderschön. Tausend Jungen Herzen für Poppy.

Fazit

Dieses Buch ist ein absolutes Highlight und aus meiner Sicht ein Must-Read. Diese Geschichte schafft es, dass einem das Herz zerspringen will. Es ist eine wunderbare Botschaft an das Leben. Ich kann euch von Herzen empfehlen: Lest dieses Buch! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

198 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

liebe, freundschaft, freunde, college, familie

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach dem ich „Der letzte erste Blick“ von Bianca Iosivoni gerade zu verschlungen habe, konnte ich das Erscheinen dieses Buches kaum erwarten. Und ich verspreche euch eines, das Warten hat sich gelohnt!

Elle und Luke sind die besten Freunde die man sich vorstellen kann, beide würden nahezu alles für den anderen tun. Zwar war da von Anfang an diese Anziehung zwischen Ihnen und sie flirten auch gerne mal miteinander, doch mehr kommt nicht in Frage. Niemals würden sie ihre Freundschaft für ein bisschen Spaß aufs Spiel setzen. Das dachten sie zumindest, bis ein Kuss droht alles zu verändern…

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Elle und Luke erzählt, so bekommt man einen guten Einblick in die Gefühlswelt beider. Sie waren mir ab der ersten Seite an symphytisch, wirken authentisch und harmonisieren perfekt miteinander. Beide sind unglaublich liebenswürdig und man baut sofort eine Bindung zu ihnen auf. Elle ist eine starke, junge Frau die sich ihren Weg erkämpfen musste. Ihre Familie ist alles andere als angetan von ihren Träumen, weshalb sie sich von ihnen keinerlei Unterstützung erhoffen darf. Das gerüttelte Verhältnis zwischen ihr und ihrer Familie nagt sehr an ihr. Luke ist nach außen hin ein sexy Playboy der immer glücklich ist und für jede Party zu haben ist. Innerlich ist er jedoch ziemlich zermürbt. In jungen Jahren musste er einen schrecklichen Schicksalsschlag erleiden, wovon aber nur die Wenigsten wissen.

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni ist wie immer einfach mitreisend und etwas ganz Besonderes. Mühelos konnte ich in die Geschichte eintauchen und mich fallen lassen. Es war sehr schön mitzuerleben wie aus Freundschaft die große Liebe wird.

Der Humor kommt auf jeden Fall nicht zu kurz. Grund dafür sind nicht nur Elle und Luke und ihr gegenseitiges necken, sondern auch die Nebencharaktere. Emery und Dylan bekommen mit ihren Streichen wieder ihre Auftritte, aber auch die anderen Charaktere sind gut gelungen und passen hervorragend in die Geschichte. Neben den humorvollen Szenen, schafft es dieses Buch aber auch emotional zu berühren. Man fiebert, bangt und leidet mit den Charakteren und hofft auf ein Happy End.

Wie erwartet ist das Buch etwas vorhersehbar, was aber in diesem Genre völlig normal ist. Es hat meine Lesefreude auch in keinster Weise gestört.

Bianca Iosivoni hat mit Band 2 nochmal eine Schippe draufgelegt. Ich wurde völlig überzeugt und kann euch das Buch von Herzen weiterempfehlen. Jetzt heißt es wieder warten, warten, warten um in den Genuss von Band 3 und die Geschichte von Tate und Trevor zu kommen. Ich freu mich jetzt schon.

Das Cover gefällt mir gut. Passt perfekt zum Genre aber auch zum ersten Band.

Dieser Roman gehört zwar einer Reihe an, ist aber in sich abgeschlossen und kann daher auch einzeln gelesen werden. Ich rate euch aber mit Band 1 anzufangen, da man auf einige Charaktere immer wieder trifft, außerdem ist „Der letzte erste Blick“ wirklich lesenswert.

Fazit

Must-Read! Dieses Buch hat alles was ein toller New-Adult Roman baucht. Humor, Emotionen, Romantik und knisternde Momente. Ich wurde völlig mitgerissen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Von mir gibt’s eine ganz klare Lesempfehlung! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

237 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

serienkiller, deadly ever after, liebe, sexy crime, crime

Deadly Ever After

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492311731
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Vor zehn Jahren wütete ein grausamer Serienkiller, der „Bräutigam“ genannt, in Sashas Heimatstadt. Auch sie geriet eines Tages in seine Fänge, doch anders als die anderen Opfer hatte sie überlebt und konnte entkommen. Sasha ging durch die Hölle und um dieses Trauma verarbeiten zu können blieb ihr nur eine Möglichkeit: Sie musste die Stadt verlassen. Jetzt ist sie zurück und auf sie wartet nicht nur ihr Exfreund Cole, der sie nie vergessen konnte, sondern ein weiterer Mord…

Ich bin ein riesen Fan von Jennifer L. Armentrout. Bisher habe ich aber nur reine Liebes/New Adult Romane von der Autorin gelesen, weshalb ich unglaublich gespannt auf diesen Krimi war.

Wie immer ist der Schreibstil der Autorin flüssig und fesselnd. Die Seiten lesen sich wie im Flug.
Die Geschichte wird in der Ich-Form aus der Sicht von Sasha erzählt.
Sasha musste mit ihren jungen 19 Jahren schreckliches erleben. Es kostete sie viele Therapiestunden um wieder ein einigermaßen normales Leben zu führen. Jetzt ist sie zurück und die Ängste mit ihr. Sie ist eine starke und mutige Frau, da sie trotz allem wieder zurückkommt um ihrer Mutter in der Pension zu helfen. Auch Cole mochte ich auch auf Anhieb. Die Art wie er sich um Sasha bemüht und sie um jeden Preis beschützen will, ist wirklich süß.

Das Buch war ab der ersten Seite spannend und das hat bis zur letzten Seite nicht nachgelassen, eher im Gegenteil. Auch, dass ich recht früh geahnt habe wer der wirkliche Mörder ist, hat an dieser Sache nichts geändert. So hundertprozentig sicher ist man sich ja doch nicht. Zudem erfährt man immer nur häppchenweise was Sasha damals wirklich widerfahren ist. Man darf sich auf viele überraschende Ereignisse freuen und natürlich auf die Romantik.

Die erotischen Szenen fand ich gut gelungen, sie bleiben aber, wie es in meinen Augen auch sein sollte, eher zweitrangig. Es hätte auch unrealistisch gewirkt, wenn zwischen all den Geschehnissen die Charaktere nur das eine im Kopf hätten.

Aus meiner Sicht gab es nur einen einzigen kleinen Kritikpunkt und zwar, dass sich Sasha und Cole so schnell wieder vertraut waren, obwohl sie damals nur ganz kurz ein Paar waren.

Fazit

Ein gelungener Mix aus Crime und Romantik der für einige Gänsehautmomente sorgt. Von Anfang bis Ende steigt der Spannungsbogen stetig an und man darf sich auf einige überraschende Ereignisse freuen. Mich konnte das Buch durchaus fesseln, weshalb es von mir eine klare Leseempfehlung gibt! 


Ich vergebe 4,5 Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, april dawson, prinz, blind wedding, blind date

Royal Wedding

April Dawson
E-Buch Text: 252 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305946
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jenna ist der letzte Single in ihrer Familie und darauf wird ständig herumgeritten. Dem will sie ein für alle Mal ein Ende setzen und beschließt über eine Heiratsanzeige einen völlig Fremden zu heiraten. Als sich der gutaussehende Philip auf ihre Anzeige meldet, könnte sie nicht glücklicher sein. Dieses Glück scheint aber nicht von Dauer, denn kurz nach der Hochzeit kommt das böse Erwachen, als sie erfährt wer ihr Ehemann wirklich ist. Nämlich der Prinz von Galen.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Jenna und Philip, was mir persönlich sehr gefallen hat. Dadurch lernt man beide etwas besser kennen und verstehen. Jenna war mir ab der ersten Seite an symphytisch. Sie ist eine starke Persönlichkeit und lässt sich nicht unterkriegen. Ihr Exfreund hat ihr das Herz gebrochen, doch trotz allem steckt sie den Kopf nicht in den Sand. Im Gegenteil, sie beschließt einfach mal so einen Fremden zu heiraten. Auch Philip muss man einfach mögen, er ist der Rebell der Königsfamilie der sich von Niemanden etwas vorschreiben lassen will. Die Frauen liegen dem gutaussehenden Prinzen zu Füßen und er genießt es wie kein anderer. Doch bei ihm trügt der Schein, den in seinem Inneren sieht es ziemlich dunkel aus.
Neben den Hauptcharakteren konnten auch die Nebencharaktere sehr bei mir punkten, allen voran Niall. Beschützer und bester Freund von dem Prinzen.

Der Schreibstil ist flüssig und durchwegs angenehm und lässt einen in der Geschichte versinken. Was vielleicht aber auch an den lebhaften und schönen Kulissen liegt.

Die Story fand ich richtig gut und auch die Umsetzung hat mir gefallen. Man darf sich auf eine humorvolle und sehr romantische Liebesgeschichte freuen, die die ein oder andere überraschende Wendung zu bieten hat. Aber auch an Emotionen wird nicht gespart. Die Autorin hat einen wirklich guten Mix erschaffen.

Das einzige Makel das ich auszusetzen habe und daher auch ein halber Stern Abzug, ist das Ende. Mir ging es zum Schluss einfach zu schnell und es wirkte etwas abgehakt. Da es einen kleinen Cliffhanger gibt, lässt sich daraus erahnen, dass ein zweiter Band folgen wird und auch um wen es in diesem gehen wird. Ich bin auf jeden Fall schon neugierig und freue mich auf weitere Geschichten aus dem Königshaus.

Fazit:

Ein romantischer Liebesroman der einen in die Welt der Royals entführt. Der Autorin ist ein guter Mix aus Humor, Emotion und einer kleinen Prise Drama gelungen. Mein einziges Manko war das Ende, dass aus meiner Sicht noch ein paar Seiten vertragen hätte. Nichts desto trotz kann ich das Buch wärmstens weiterempfehlen und ich freue mich schon auf den nächsten Band.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

111 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

katy evans, saint, chicago, journalistin, erotik

Saint - Ein Mann, eine Sünde

Katy Evans , Wanda Martin
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736304567
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Rachel ist Journalistin und liebt ihren Job über alles. Leider steht es jedoch nicht besonders gut um den Verlag bei dem sie arbeitet, deswegen soll sie die Story des Jahres bringen. Es soll um keinen geringeren als Malcolm Kyle Preston Logan Saint gehen, Playboy und begehrtester Junggeselle Chicagos. Es liegt nun an ihr sein wahres Ich kennen zu lernen und seine tiefsten Geheimnisse herauszufinden und zu offenbaren. Doch umso öfter sie mit ihm zusammen ist, umso stärker wird die Anziehung zwischen ihnen. Dieser darf sie aber keinesfalls unterliegen, denn schließlich geht es hier um die Story ihres Lebens…

Die Geschichte wird aus der Sicht von Rachel in der Ich-Perspektive erzählt. Rachel mochte ich von Anfang an. Sie ist durchwegs symphytisch, hat Ecken und Kanten. Sie weiß was sie will und arbeitet sehr hart dafür. An erster Stelle stehen immer ihre Lieben, um die sie sich sorgt und kümmert. Mit der Enthüllungsstory hat sie das große Los gezogen, es könnte ein Sprungbrett auf der Karriereleiter bedeuten. Dennoch hadert sie ständig mit ihrem Gewissen, weil sie auch Saint nichts Schlechtes will. Saint fand ich auch richtig gut, er ist sehr facettenreich, was ihn sehr interessant macht. Auf der einen Seite ist er der knallarte Geschäftsmann und auf der anderen Seite ist er ein liebevoller, herzlicher und gütiger Mann. Nicht zu vergessen das er unglaublich sexy ist.

Die Story hat mir gut gefallen und auch die Umsetzung ist gelungen. Natürlich sind einige Klischees dabei und das Buch ist auch vorhersehbar, aber damit habe ich schon gerechnet. Es war schön mitanzusehen wie sich langsam etwas Besonderes zwischen Rachel und Saint entwickelt hat und ich habe es sehr positiv gefunden, dass Rachel ihn doch zappeln lies. Neben Romantik und Emotionen darf man sich aber auch auf humorvolle Szenen freuen.

Wie es sich für einen erotischen Roman gehört, kann man die Anziehung zwischen den Protagonisten beinahe spüren. Jedoch waren einige Stellen dann doch etwas unglaubwürdig. Oft hat nur ein Blick von Saint ausgereicht und Rachels Höschen war nass.

Der Schreibstil ist zwar flüssig, jedoch sind mir ein paar Stellen aufgefallen die etwas holprig klingen.

Achtung! Das Ende ist super gemein, da es einen gewaltigen Cliffhanger gibt. Ich bin schon unglaublich neugierig auf den zweiten Teil.

Fazit


Trotz ein paar kleinen Makeln ist es ein gelungener Liebesroman mit vielen prickelnden Szenen, Emotionen und Humor. Der Roman ist zwar vorhersehbar und bedient sich an einigen Klischees, aber im Großen und Ganzen wurde ich gut unterhalten. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

275 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, die perfekten, gene, zukunft

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rain lebt in ständiger Angst von den Gesegneten entdeckt zu werden. Sie ist ein Ghost, für den es keinen Platz im System gibt und die ausgelöscht werden sollen. Deswegen gibt es nur ihre Mutter und sie, denn sie können niemanden vertrauen. Doch eines Tages will sie so nicht mehr weitermachen und freundet sich mit Lark und seiner Schwester an. Doch schon bald begeht sie einen Fehler und Lark kommt hinter ihr Geheimnis…

Dank der wechselnden Sichten von Rain und Lark bekommt man einen umfassenden Überblick über das gesamte System in dem sie leben. Rain die vom System ausgeschlossen ist und Lark, der zwar eine Eins ist, aber dessen Familie es nicht leicht hat. Beide sind Kämpfer und würden alles für ihre Familien tun. Auch wenn die Handlungen der Protagonisten verständlich waren, konnte ich keine Sympathien zu ihnen aufbauen. Ich weiß selber nicht warum, aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen.

Die Idee an sich fand ich gut und auch das Setting ist gelungen, auch wenn es mich teilweise an „Die Tribute von Panem erinnert hat. Es spielt in einer düsteren Welt die in verschiedene Zonen eingeteilt ist. Die armen schuften sich zu Tode und die Gesegneten unterdrücken sie. Es zeigt wie grausam dieses System doch ist. Leider war die Umsetzung der Geschichte nicht meins. Es war mir zu langatmig, mir hat einfach die Spannung gefehlt. Hin und wieder wurde es kurzzeitig etwas spannend, durch neue Geschehnisse, Wendungen und neue Charaktere, jedoch war dies nicht von Dauer. Vor allem der Mittelteil war zäh und ich musste mich häufig motivieren weiterzulesen. Zum Ende hin wurde es jedoch wieder viel besser und der Spannungsbogen ist deutlich gestiegen. Ich bin gespannt ob noch ein Teil kommen wird.

Der Schreibstil an sich war schön und flüssig, jedoch waren einige Metaphern und Textpassagen dabei die mir eher weniger gefallen haben.

Das Cover finde ich sehr passend.

Fazit:


Die Idee an sich fand ich gelungen und auch das Setting, jedoch lies die Umsetzung zu wünschen übrig. Der Spannungsbogen war nicht besonders hoch, was sich bei über 600 Seiten dann doch etwas zieht. Erst zum Ende wird es richtig spannend und fesselnd. Das Buch war nicht schlecht, hat mich aber auch nicht umgehauen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

erotik, intrigen, sehnsucht, hass, familie

Love is War - Sehnsucht

R. K. Lilley , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453580565
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nach dem Dante Scarlett’s Herz erneut in tausend Stücke gerissen hat, will sie endlich von ihm loskommen. Sie beschließt ihn ein für alle Mal aus ihrem Leben zu streichen, bis sie unerwartet auf Bastian trifft, den Halbbruder von Dante. Was er ihr erzählt, hebt ihre Welt erneut aus den Angeln und stellt alles Bisherige in Frage…

Nachdem ersten Teil waren meine Erwartungen an das Buch eher gering, ich wurde jedoch eines Besseren belehrt. Dieses Buch hat mich völlig umgehauen.
Scarlett hat sich sehr weiterentwickelt. Im ersten Teil hat sie mich teilweise sehr genervt mit ihren ständigen Ausbrüchen. In diesem Buch ist das viel besser, natürlich ist sie noch impulsiv aber auf eine normalere Art und Weiße. Man lernt aber zu verstehen, warum sie so ist wie sie ist und was sie innerlich so gebrochen hat.

Auch von Dante erfahren wir endlich mehr. Ungefähr die Hälfte der Kapitel sind aus seiner Sicht geschrieben. Und ich verspreche euch eines. Er ist ein Traum! Ich hätte mir in Band 1 nie gedacht, dass ich Dante so verfallen würde.

Besonders gefallen haben mir die Kapitel aus der Vergangenheit. Beide mussten sehr viel durchmachen, vor allem aber Scarlett. Ihre Geschichte hat mich immer wieder schockiert und sprachlos gemacht. Sie hatte wirklich keine schöne Kindheit und es wird klar, warum die Beiden so ein starkes Band verbindet.

Im Laufe des Buches werden immer mehr Geheimnisse gelüftet, so dass die Spannung stetig steigt und alle offenen Fragen aus Band 1 beantwortet werden.

Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen. Es enthält alles was eine gute Liebesgeschichte braucht: Spannung, Emotionen, Dramatik und unerwartete Wendungen. Die tiefe Leidenschaft und das pure Verlangen die schon in Band 1 spürbar waren, sind auch hier wieder nahezu greifbar. Abgerundet wird dieser Zweiteiler durch ein wunderschönes Ende, das keine Wünsche offen lässt.

Der Schreibstil ist durchwegs flüssig und sehr angenehm zu lesen, so dass man sich gut in die Geschichte fallen lassen kann.

Fazit

Unbedingt Lesen! Auch an alle die von Band 1 enttäuscht waren. Dieses Buch hat alles was eine gute Story braucht. Spannung, Emotionen, Dramatik, unerwartete Wendungen und tiefe Leidenschaft. Mich hat dieses Buch ab der ersten Seite in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ganz klare Kaufempfehlung! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

510 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 153 Rezensionen

zukunft, liebe, geheimnisse, lügen, freundschaft

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.10.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im modernsten und höchsten Gebäude der Welt Leben die 5 Teenager Avery, Leda, Eris, Rylin und Watt. Dieses Bauwerk ist mehr als nur ein Wohnhaus, es die Stadt New York umgebaut in ein gigantisches Gebäude. Es gibt alles was das Herz begehrt, zumindest für die Bewohner der oberen Stockwerke. Den hier bestimmt die soziale Stellung das Stockwerk.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der 5 Teenager. Avery’s Aussehen ist makellos, weswegen sie viele beneiden. Vorallem Avery’s beste Freundin Leda. Leda ist sehr intrigant und steckt voller Geheimnisse. Beide wurden mit dem Glück gesegnet in eine reiche Familie geboren zu werden. Auch Eris wohnt sehr weit oben, sie ist sehr sexy und offen für alles. Rylin hat es nicht so gut getroffen, sie kann sich kaum die Miete für ihre schäbige Wohnung leisten, die in den unteren Stockwerken liegt. Watt ist ein ausgeklügelter Hacker und verdient sich damit ein bisschen Geld dazu, was nicht schadet, da seine Familie auch zu der ärmeren Schicht gehört.

Die Charaktere sind sehr besonders und einzigartig. Durch das ständige Wechseln der Sichten, konnte man aber leider keinen genauer kennen lernen. Deshalb ist der Einblick in die Gefühlswelt der Charaktere nicht ganz so groß wie erhofft.

Der Anfang war etwas holprig, da doch viele Charaktere darin vorkommen und man sich erst einmal zurechtfinden muss. Dies hat sich aber nach den ersten 100 Seiten gelegt. Dann konnte man sich richtig in dem Buch fallen lassen und eine Reise in die Zukunft starten.

Wo wir auch schon beim Setting wären, das war einfach großartig. Die Autorin hat sich da richtig was einfallen lassen. Es war erfrischend mal etwas Neues zu lesen.

Bei der Story darf man sich auf Intrigen, Geheimnisse und wie der Buchtitel schon sagt, auf verbotene Gefühle freuen. Dank dem Prolog ist man das ganze Buch über neugierig wie es passieren und wen es treffen wird. Zwischendurch hat sich das Buch etwas gezogen, was aber bei über 500 Seiten nicht unüblich ist. Immer wieder passieren aber unerwartete Dinge, die Lust zum Weiterlesen machen und zum Ende hin baut sich nochmal richtig Spannung auf. Auch die Überleitung zum zweiten Band, fand ich gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und liest sich sehr angenehm.
Das Cover ist einfach traumhaft und ein Blickfang in jedem Bücherregal.

Fazit:

Ein gelungenes Buch für alle die mal etwas anderes lesen möchten und Lust auf eine Reise in die Zukunft haben. Das Setting hat mich besonders begeistert aber auch die Story mit ihren vielen Intrigen, Geheimnissen und verbotenen Gefühlen gefällt. Da sich das Buch manchmal etwas gezogen hat und man die Charaktere eher oberflächlich kennen lernt, gibt es von mir einen Punkt Abzug. Alles in allem hat mir das Buch aber gut gefallen, weshalb es von mir eine Kaufempfehlung gibt!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

eversea, natasha boyd, netgalley, jazz fraser, eversea - mit dir kam der sommer

Eversea - Mit dir kam der Sommer

Natasha Boyd , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736304536
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vor drei Jahren wurde Jazz’s Herz in tausend Stücke gerissen als sie sich unglücklich in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt hat. Drei Jahre lang hatte sie daran zu knabbern, dass er damals einfach abgehauen ist. Jetzt ist Joey zurück in Butler Cove und stellt Jazz’s Leben erneut auf den Kopf.

Ich muss gestehen, dass ich die ersten zwei Bände nicht gelesen habe. Was vielleicht auch ein Grund dafür war, dass mich die Geschichte nicht gänzlich überzeugen konnte. Das Buch war ehrlich gesagt etwas anders wie ich es erwartet habe. Das liegt vor allem daran, dass die Hälfte des Buches die Vergangenheit von Jazz und Joey erzählt.

Mit Jazz wurde ich leider nicht warm. Ich konnte ihre Handlungen teilweise einfach nicht nachvollziehen. Joey hat sie unglaublich verletzt und das Erste was sie macht, als sie sich wiedersehen, ist sich an ihn ranzuschmeißen. Auch mit ihren Aussagen kam ich nicht immer ganz klar. Mit Joey ging es mir ähnlich, auch er konnte bei mir nicht Punkten. Beide waren mir zwischendurch einfach zu kindisch.

Die Story war nicht wirklich neu, Freundin verliebt sich in den Bruder der besten Freundin, aber das hat mich nicht gestört. Leider war aber der Beginn etwas zäh, wie schon erwähnt wird fast bis zur Mitte der Geschichte die Vergangenheit von den beiden erzählt, in der vorerst nicht viel passiert. Ab der Mitte wurde es dann immer besser und das Ende hat mir dann gut gefallen. Die Charaktere haben sich endlich weiterentwickelt und wurden reifer. Jazz hat gelernt für sich selbst einzustehen und hat getan was richtig für sie war. Auch Joey wurde einfühlsamer und hat gelernt auch mal für andere zurückstecken zu können

Der Schreibstil war ok hat mich aber auch nicht umgehauen. Im Gegensatz zum Buchcover, welches wirklich wunderschön ist.


Fazit


Nicht ganz so wie erwartet. Mit den Charakteren bin ich nicht wirklich warm geworden, da sie mir teilweise zu kindisch waren und ich die Handlungen nicht immer nachvollziehen konnte. Bis ungefähr zur Hälfte des Buches wird sehr langwierig die Vergangenheit von Jazz und Joey erzählt, was teilweise etwas zäh ist. Ab der Mitte wird das Buch dann besser und zum Ende hin entwickeln sich die Charaktere dann endlich weiter und werden reifer.   

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

jugendliebe, romanze, freunde, firmenboss, katrin frank

I kissed the Boss: Verbotene Gefühle

Katrin Frank
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei Forever, 07.08.2017
ISBN 9783958182066
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sina hat einen tollen Ehemann und einen Job der ihr richtig Spaß macht. Es könnte also perfekt sein, wenn sie nicht vor Kurzem erfahren hätte, dass ihr neuer Chef ausgerechnet ihre Jugendliebe Leo ist. Mit seinem teuflisch guten Aussehen und seinem frechen Auftreten schafft er es erneut sie um den Verstand zu bringen und Chaos in ihrem Leben zu stiften. Was soll sie machen? Sich ihren Gefühlen hingeben oder ihre Ehe retten?

Sina mochte ich von Beginn an, was ich von Leo nicht sagen kann. Er ist sehr arrogant und ist in meinen Augen nicht besonders liebevoll. Was vielleicht aber auch daran liegt, dass man von ihm nicht besonders viel erfährt. Ich hätte gerne auch einen Einblick in seine Sicht bekommen.
Leo und Sina sind von Grund auf verschieden aber, oder vielleicht gerade deshalb zieht es sie magisch zusammen. Beide können nicht miteinander aber schon gar nicht ohne einander. Durch ihre Ecken und Kanten wirken beide sehr authentisch.

Die Autorin hat in dem Buch sehr gut rübergebracht in welcher verzwickten Lage sich Sina befindet und wie es gefühlstechnisch in ihr aussieht.

Auch wenn die Geschichte vorhersehbar war, hat es mir trotzdem Spaß gemacht die Story der beiden zu verfolgen. Ich konnte mich gut in dem Buch fallen lassen und mit der Protagonistin mitfühlen. Wie schon erwähnt darf man sich auf einen gefühlvollen Roman freuen, der auch etwas Drama beinhaltet. Zudem knistert es ordentlich zwischen den Charakteren, die erotischen Szenen waren aber dennoch nicht zu viel.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und die Kulissen wurden sehr bildlich beschrieben. Klagenfurt und New York fand ich super.

Fazit

Ein schöner, gefühlvoller Liebesroman. Auch wenn der Roman etwas vorhersehbar war, konnte ich mich gut darin fallen lassen und mit der Protagonistin mitfiebern. Man darf sich auf große Gefühle und etwas Drama freuen. Von mir gibt’s für „I kissed the boss“ eine Kaufempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, sex, liebesroman, seduction, portland

Eine Prise Liebe

Kristen Proby , Gabriele Ramm , Sonja Fiedler-Tresp
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956497148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cami war ihre ganze Jugend über in Landon verliebt und als er von Portland wegging um der Navy beizutreten, brach ihr Herz in tausend Stücke. Nun ist Landon zurück und stellt Camis Welt ein zweites Mal auf den Kopf. Doch sie muss ihr Herz schützen und darf nicht zulassen, dass er es ihr ein zweites Mal bricht. Es ist aber gar nicht so einfach Landon aus dem Weg zu gehen, denn plötzlich setzt er alles daran in ihrer Nähe zu sein…

Cami ist eine von den 5 Seduction-Mädls die gemeinsam ein sehr erfolgreiches Resteraunt führen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die einen ziemlichen Schuhtick hat. Sie ist unglaublich liebevoll und würde alles für ihre Lieben tun. Auch Landon muss man einfach mögen, er ist nicht nur extrem sexy, sondern auch unglaublich charmant. Er nimmt hier die Rolle des perfekten Mannes ein und liest Cami jeden Wunsch von den Augen ab.

Neben den Hauptcharakteren bekommen natürlich auch die anderen 4 Seduction Mädls wieder ihre Auftritte, was für jede Menge Spaß sorgt. Sie sind nicht nur beruflich ein klasse Team, sondern halten auch privat zusammen wie Pech und Schwefel.

Leider kann ich von der Story nicht so schwärmen wie von den Charakteren. Die Liebesgeschichte zwischen Cami und Landon hat sich in meinen Augen viel zu schnell entwickelt und sie wurden schon nach ein paar Kapiteln ein Paar. Danach liest man eigentlich bis zum Rest des Buches wie unglaublich gut die beiden zusammenpassen und wie sehr sie einander lieben. Neben ein paar Zweifeln und einem tragischen kleinen Vorfall, der aus meiner Sicht auch viel zu schnell überwunden wurde, ist nicht wirklich viel passiert. Auch über den Unfall von Landon bei der Navy hat man überhaupt nichts erfahren, was ich sehr schade gefunden habe.

In meinen Augen hatte das Buch zu wenig Tiefe und Drama und es war auch zu vorhersehbar. Es kam zu keiner Zeit im Buch Spannung auf, es hat mich zeitweise sogar gelangweilt. Was dafür reichlich und in meinen Augen zu viel vorkam, waren die erotischen Szenen.

Ich hatte mich wirklich auf die Geschichte von Landon und Cami gefreut, umso enttäuschter war ich dann vom Buch. Leider kann es nicht mit Band 1 mithalten.

Das Cover finde ich sehr süß und es passt auch sehr gut zur Reihe.

Fazit
Es ist eine Liebesgeschichte die leider zu vorhersehbar ist und weder Spannung noch Tiefe vorweisen kann. Bis auf zu viele erotische Szenen, kann die Story nicht viel bieten. Zwar sind die Charaktere ganz süß und einige Stellen humorvoll, aber dies hat nicht gereicht um mich von dem Buch zu überzeugen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

257 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

thailand, liebe, jo watson, lyx verlag, sommer

Kopf aus, Herz an

Jo Watson , Barbara Först , Hannah Brosch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304215
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lilly hat ihr Leben komplett durchgeplant vom Heiraten bis zum Kinderkriegen. Doch als sie am Tag ihrer Hochzeit von Michael sitzen gelassen wird, ist sie am Boden zerstört. Um etwas Abstand zu gewinnen, entschließt sie trotzdem auf Hochzeitsreise zu gehen und zwar alleine. Schon am Beginn ihrer Reise trifft sie auf Damien. Obwohl er mit seinem eher düsteren Aussehen überhaupt nicht ihr Typ ist und eher abschreckend auf sie wirkt, lässt sie sich trotzdem von ihm auf eine Reise der besonderen Art entführen.

Lilly ist ein liebevoller, chaotischer und etwas prüder Mensch. Sie ist eine starke Frau, auch wenn sie sich selber nicht so sieht. Aber mal ganz ehrlich, wer würde sich trauen alleine auf Hochzeitsreise zufahren nach diesem Tiefschlag? Bevor sie auf Damien trifft ist ihr Spontanität ein Fremdbegriff. Sie muss immer einen Plan haben und lebt nach gewissen Regeln.
Damien ist das genau Gegenteil von ihr, er lebt von Tag zu Tag. Er wirkt mit seinem dunklen Äußeren etwas einschüchternd und unnahbar, was er aber überhaupt nicht ist. Wenn man hinter die Fassade schaut, erkennt man einen fürsorglichen und liebenswerten Menschen.

Die Story enthält zwar ein paar Logikfehler und etwas mehr Emotionen hätten auch nicht geschadet, aber im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte gut gefallen. Damien zeigt Lilly, wie schön das Leben sein kann. Durch ihn entwickelt sie sich weiter und erweitert ihren Horizont, bleibt sich im Grunde aber dennoch treu.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und liest sich sehr angenehm. Mit viel Humor erzählt sie von dieser besonderen Liebesgeschichte und geht dabei sehr detailliert auf die wunderschöne Kulisse ein. Das Buch macht richtig Lust auf Urlaub und ist einfach perfekt für den Sommer.

Das Cover ist einfach großartig und ein richtiger Blickfang im Bücherregal.


Fazit

Ein locker, leichter Liebesroman der einen auf eine Reise der besonderen Art mitnimmt. Man darf sich auf sehr viel Humor und eine wunderschöne Kulisse freuen. Perfekt für den Sommer! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

178 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

liebe, bourbon, mord, intrigen, geld

Bourbon Sins

J. R. Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304017
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Vorsicht! Diese Rezension kann Spoiler, für all diejenigen die den ersten Teil noch nicht gelesen haben, enthalten. Hierzu gleich meine Empfehlung, unbedingt mit Band 1 beginnen!

Die Bradfords stehen kurz vor dem Ruin. Der Vater hat das Unternehmen hoch verschuldet und nach seinem Tod bleibt nur mehr Lane, um die Familie und die Bradford Bourbon Company zu retten. Eigentlich wäre es die Aufgabe des ältesten Sohns, doch Edward ist seit seiner Entführung nicht mehr er selbst, innerlich wie äußerlich, und wird jetzt auch noch des Mordes an seinem Vater verdächtigt.

Ich muss gestehen, ich hatte etwas Angst nicht schnell in die Geschichte hineinzufinden zu können. Der erste Teil war doch schon etwas her und wie man aus diesem weiß, können die vielen verschiedenen Charaktere besonders am Anfang verwirrend sein. Doch die Autorin hat dies hervorragend gelöst. Am Anfang des Buches gibt es ein Personenverzeichnis mit Beschreibung plus kurzer Zusammenfassung der Vergangenheit. Dadurch konnte ich mich rasch wieder an alles erinnern.

Dieser Teil dreht sich nicht mehr so sehr um die Liebesgeschichte zwischen Lane und Lizzie, sondern darum wie Lane es schaffen kann die Familie zu retten. Auch Edward bekommt in diesem Teil mehr Aufmerksamkeit, was ich sehr gut finde. Besonders seine und Suttons Geschichte interessiert mich sehr, aber auch die von Gin und Sam. Gin hat sich im Laufe des Buches zum Positiven weiterentwickelt.

Wieder darf man mit vielen Überraschungen und Skandalen rechnen. Im Hause Bradford wird es niemals langweilig, denn die Dramen und Intrigen scheinen kein Ende zu nehmen. Immer wieder schafft es die Autorin einen sprachlos zurückzulassen und an dieses Buch zu fesseln. Was nicht nur ihrem wunderbaren, flüssigen Schreibstils zu verdanken ist, sondern auch den immer wieder neu aufkommenden Details.

Häufig wird man am Ende eines Kapitels mit einem Cliffhanger zurückgelassen, was es nur noch spannender macht. Auch das Ende des Buches hat einen gewaltigen Cliffhanger parat, der mich Band 3 ungeduldig erwarten lässt. Ich bin irrsinnig gespannt wie es weiter geht.


Fazit

Die spannende Südstaatensaga geht weiter und hat wieder einiges zu bieten. Man darf sich auf Intrigen, Dramen und faszinierende Charaktere freuen. Auch dieser Teil hat mich wieder völlig in den Bann gezogen und lässt mich den letzten Teil kaum erwarten.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

368 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, krebs

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Alyssa und Logan sind schon seit längerer Zeit beste Freunde, doch nach und nach merken beide, dass da mehr ist. Der unterschiedliche Lebensstil spielt dabei keine Rolle. Alyssa kommt aus einer wohlhabenden Familie, während Logan aus armen Verhältnissen stammt und mit einer drogensüchtigen Mutter klarkommen muss. Dank Alyssa kann Logan zeitweilig seine Probleme vergessen und eine glückliche Zeit haben. Doch sein Leben holt ihn immer wieder ein und eines Tages scheinen die Probleme einfach zu groß zu sein? Gibt es für die beiden noch eine Chance oder ist es besser getrennte Wege zu gehen?

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Alyssa und Logan erzählt. Beide Charaktere sind von der Vergangenheit geprägt und haben nicht wirklich großes Glück mit ihren Eltern. Doch Logan hat es bei weitem noch schlechter erwischt. Seine Mutter ist ein Frack und nicht mehr sie selbst. Die Drogen haben sie völlig zerstört und ihr alles Liebenswerte genommen. Es ist nicht groß verwunderlich, dass auch Logan in diese Szene hineinrutscht um der Wirklichkeit entkommen zu können. Trotz seiner miesen Vergangenheit und seinen Problemen hat er ein großes Herz und würde alles für seine Lieben machen. Er ist ein ganz spezieller und interessanter Charakter. Großteils dreht sich die Geschichte auch um ihn und seine Probleme. Alyssa geht dabei etwas unter. Sie ist ein nettes Mädchen, das allen alles Recht machen möchte und alles für andere tun würde. Ich bin aber nicht gänzlich warm mit ihr geworden, weil sie für mich einfach zu wenig Charakter hat. Sie nimmt einfach alles so hin wie es ist und nimmt Logan immer wieder sofort zurück ohne den kleinsten Streit, egal wie schrecklich Logan sich ihr gegenüber auch verhält.

Auch die Nebenrollen bekommen ihre großen Auftritte und werden keineswegs vernachlässigt. Dabei mochte ich vor allem Kellan und Erica, die Geschwister der beiden, obwohl Erica schon ziemlich abgedreht ist mit ihren Ticks. Aber genau das macht sie interessant.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und durchwegs angenehm zu lesen. Ihre Erzählweise ist sehr emotional und packend und nimmt einen mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Immer wieder hat mich das Buch sprachlos gemacht und ich habe mit den Protagonisten mitgelitten und mitgebangt.

Die Story ist unglaublich herzzerreißend, immer wieder schlägt das Schicksal bei den beiden gnadenlos zu und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe. Es passiert so unglaublich viel, fast zu viel, in dem Buch, so dass sich die Ereignisse überschlagen. Da wäre weniger mehr gewesen.

Aufgelockert wurde die tiefgehende Geschichte durch die erotischen Szenen. Die Leidenschaft und die sexuelle Spannung zwischen den Protagonisten war beinahe greifbar.

Der Zeitsprung hat mir besonders gut gefallen, so konnten sich die Charaktere getrennt voneinander entwickeln und etwas Abstand gewinnen. Auch das Ende war einfach wunderschön, so dass ich das Buch mit einem Lächeln aus der Hand legen konnte. Ich kann es kaum erwarten, den dritten Teil der Reihe zu lesen.

Das Cover gefällt mir sehr, es wirkt ein bisschen düster und traurig und passt somit hervorragend zur Geschichte.

Dieses Buch kann ganz ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da es sich um abgeschlossene Geschichte handelt.

Fazit

Ein herzzerreißender Liebesroman, der einen mit auf die Achterbahn der Gefühle nimmt. Leider passiert in der Geschichte fast zu viel, so dass sich die Ereignisse überschlagen und auch Alyssa hatte mir teilweise zu wenig Charakter. Auch wenn dieser Roman nicht ganz mit Band 1 mithalten kann, konnte er mich dennoch fesseln und hat mich gut unterhalten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

166 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, sarina bowen, new adult, true north - schon immer nur wir, lyx verlag

True North - Schon immer nur wir

Sarina Bowen , Wanda Martin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736306004
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sarina Bowen schafft es immer wieder mich mit ihrem flüssigen, packenden Schreibstil an ein Buch zu fesseln. So auch hier. Schon im ersten Band hat man einen kleinen Einblick in Judes Geschichte bekommen, weshalb ich mich auch schon so auf diesen Teil gefreut habe. Und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil „Schon immer nur wir“ hat mir sogar noch besser gefallen.

Vor 3 Jahren hat ein Unfall Judes Leben zerstört und ihm nicht nur eine glückliche Zukunft verbaut, sondern ihm auch die Liebe seines Lebens genommen. Denn wie könnte ihm Sophie nur verzeihen, dass er für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist. Nun 3 Jahre später bleibt ihm nichts anderes übrig, als in seine Heimatstadt zurückzukehren. Sophie ist geschockt als sie erfährt, dass Jude wieder zurück ist, aber noch mehr schockiert ist sie über die Anziehungskraft die Jude noch immer auf sie auswirkt.

Die Charaktere sind sehr gelungen, durch ihre Ecken und Kanten und durch ihre Vergangenheit sind sie sehr authentisch. Auch wenn Jude vor Jahren auf die schiefe Bahn geraten ist, ist er im Herzen ein guter Mensch. Nichts bereut er so sehr, wie diese eine schreckliche Nacht und wenn er könnte würde er sie ungeschehen machen. Er würde alles in seiner Macht Stehende für Sophie machen.
Sophie ist eine starke junge Frau, die es nicht gerade einfach im Leben hatte. Seit dem Tod ihres Bruders hat sich alles nur noch verschlimmert und ihr Zuhause ist nicht mehr das was es einmal war. Doch egal wie schlimm die Schicksalsschläge sind, die sie erleiden musste, sie ist eine Kämpferin. Sie glaubt an das Gute in den Menschen und gibt niemals auf.
Neben den symphytischen Hauptcharakteren, bekommt auch Familie Shipley wieder ihre Auftritte und wie auch schon im ersten Band sind sie einfach zum Knutschen.

In diesem Teil darf man nicht mit derselben Menge an Humor rechnen wie im ersten Band, dafür spielen hier viel zu ernste Themen eine Rolle. Neben der Liebesgeschichte zwischen Jude und Sophie wird unter anderem auf die Suchtprobleme von Jude eingegangen. Diese wurden sehr realistisch und detailliert beschrieben. Das ganze Buch über hat er immer wieder mit seiner Sucht zu kämpfen und steht vor der Herausforderung nicht rückfällig zu werden.

Neben den traurigen und dramatischen Szenen wird es zum Ende hin auch richtig spannend. Ich habe mit Jude und Sophie mitgefiebert und gehofft, dass das Glück endlich mal auf ihrer Seite ist.

Aufgelockert wurde die gesamte Geschichte durch die erotischen Elemente die an den richtigen Stellen eingebaut wurden.

Die Geschichte gehört zwar zu einer Reihe, kann aber ohne Probleme auch alleine gelesen werden, da alle Teile in sich abgeschlossen sind.

Fazit

Sarina Bowen hat mit diesem Teil nochmal eines draufgesetzt. Im Gegensatz zum ersten Band ist dieser Teil weniger humorvoll, kann dafür aber mit Spannung und Dramatik glänzen. Die Charaktere und auch die Beschreibung der Suchtproblematik ist sehr realistisch und gut ausgearbeitet. Ich wurde von dieser Geschichte gänzlich abgeholt und gefesselt, weshalb ich das Buch absolut weiterempfehlen kann. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, baseball, chad gamble, smithsonian, erpressung

Tempting Love - Homerun ins Glück

J. Lynn , Friederike Ails
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304468
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auch hier darf man sich wieder auf den phänomenalen Schreibstil von J. Lynn freuen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Bridget und Chad erzählt, so dass man beiden Charakteren etwas näherkommt.

Bridgets Leben läuft momentan alles andere als rosig, mit der Abbezahlung des Studienkredits hinkt sie hinter her und auch ihr Job hängt am seidenen Faden. Zudem soll sie auch noch Chad, dem überaus attraktiven Baseball-Star, aus der Patsche helfen. Nach dem das Foto von ihrem heißen Kuss in der Zeitung gelandet ist, soll sie seine Freundin spielen, damit Chad seinen Vertrag nicht verliert und er das Image des Playboys los wird.

Bridget mochte ich ab der ersten Seite an. Sie hat die perfekte Portion Verrücktheit, dies beweist sie vor allem mit ihrem kunterbunten Kleidungsstil. Sie ist ein sehr authentischer Charakter und hat wie die meisten Frauen Selbstzweifel. Denkt immer wieder, dass sie nicht in der selben Liga spielt wie Chad. Bei Chad merkt man von Selbstzweifel keine Spur, wie auch wenn ihm die Frauen zu Füßen liegen. Er ist, zumindest am Anfang, ein Playboy wie er im Buche steht. Charmant, sexy und selbstbewusst. Doch sehr schnell lernt man auch seine liebevolle und fürsorgliche Seite kennen.

Schöne Story aber leider nichts Neues und auch sehr vorhersehbar. Viel Tiefe darf man sich leider auch nicht erwarten, aber dafür Humor, prickelnde Erotik und viel Liebe! Trotz der Kritikpunkte hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten und ich hatte Spaß beim Lesen. Es war sehr schön, die Entwicklung von Chad mitzuverfolgen und wie aus einer gespielten Liebe eine Echte wurde. Ein Roman zum Schwärmen und Schmunzeln!

Ich bin wirklich gespannt auf die Geschichte von Chandler und Alana Gore, der PR Beraterin von Chad, die in diesem Buch ja nicht gerade mein Lieblingscharakter war.

Fazit:
Ein schöner, leichter Liebesroman mit viel Humor und prickelnder Erotik. Leider war die Geschichte nicht wirklich neu und auch sehr vorhersehbar. Trotz der fehlenden Tiefe, hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ich hatte Spaß beim Lesen. Ich freu mich schon auf den letzten Teil dieser Reihe!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

lgbtqia, liebesroman, closer, outing, m/m

Closer: Mason & Jackson

Ina Taus
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.07.2017
ISBN 9783958182011
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei Mason könnte es nicht besser laufen, er ist mit dem hübschesten Mädchen der ganzen Schule zusammen, hat super gute Noten, tolle Freunde und die Ferien stehen vor der Tür. Doch sein so perfektes Leben gerät etwas außer Kontrolle, als Jackson plötzlich in seine Stadt zieht. Er fühlt sich plötzlich zu einem Jungen hingezogen und ist mehr als verwirrt über seine neuen Gefühle…

Die Geschichte wird aus der Sicht von Mason erzählt. Ich mochte ihn von Anfang an. Er ist ein sehr liebevoller Mensch, der immer versucht das Richtige zu tun und es allen recht zu machen. Er sieht unverschämt gut aus und ist sehr selbstbewusst, aber nicht zu überheblich. Auch Jackson mochte ich sofort. Er ist Mason sehr ähnlich, auch er hat einen einnehmenden Charme. Ihm ist egal was andere von ihm denken, er steht zu seiner sexuellen Orientierung. Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und bekamen ihre eigene kleine Geschichte im Buch.

Die Story hat mir gut gefallen. Die Autorin bringt das Gefühlschaos von Mason sehr gut rüber, begonnen vom ersten Moment als er Jackson trifft und den verwirrenden Gefühlen die plötzlich auftreten bis hin zum Outing. Sie zeigt sehr schön den inneren Konflikt den er selber mit sich ausmachen muss. Die Entwicklung, die Gedanken und die Handlungen waren schlüssig aber insgesamt ging mir alles, vorallem das Outing, fast ein bisschen zu schnell.

Viele Emotionen aber wenig Drama, machen das Buch zu einer locker, leichten Lektüre. Nach seinem Outing haben, bis auf 2 Personen, alle viel zu gut reagiert. Er ist kaum auf Negatives gestoßen, was im wirklichen Leben vermutlich LEIDER nicht so sein wird.

Wie es sich für einen Liebesroman gehört, gab es natürlich auch ein Happy End, das mir persönlich aber fast zu kitschig war. (Bezogen auf die Mitglieder der Clique)

Der locker-leichte Schreibstil war sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich hatte das Gefühl, dass die Seiten gleich so dahin fliegen.

Fazit:


Der Autorin ist es gut gelungen, die Gefühle des Protagonisten rüberzubringen und seinen inneren Konflikt aufzuzeigen. Mir persönlich ging das Outing etwas zu schnell und ich hätte vermutet, dass die beiden auf mehr Widerstand treffen. Insgesamt hat mir das Buch ein paar schöne Lesestunden beschert und ich empfehle es allen weiter, die Lust auf einen schönen, lockeren Male-Male Jugendroman haben. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

149 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

erotik, liebe, heyne verlag, hass, r.k.lilley

Love is War - Verlangen

R. K. Lilley , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.06.2017
ISBN 9783453580558
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Scarlett ist mehr als unglücklich mit ihrer derzeitigen Lebenssituation, anstatt in Hollywood Karriere zu machen, arbeitet sie als Flugbegleiterin um sich über Wasser zu halten. Zu allem Überfluss ist Dante, Scarlett’s Ex Freund, unter den Passagieren, der sie unbedingt sprechen will. Doch das kommt für sie nicht in Frage, sie will nichts mehr mit ihm zu tun haben, denn vor vielen Jahren hat er ihr das Herz gebrochen…

Scarlett hatte eine sehr schwere Kindheit, was sie sehr geprägt hat. Immer wieder wurde ihr eingebläut, dass sie wertlos ist, auch in der Schule war sie alles andere als beliebt. Eigentlich hatte sie nur einen einzigen Freund: Dante. Sie ist ein sehr impulsiver Mensch, der wegen Kleinigkeiten in die Luft geht und auch gerne mal handgreiflich wird. Dante ist ihr in dieser Hinsicht sehr ähnlich. Viel mehr hat man über ihn nicht wirklich erfahren, außer dass er unheimlich attraktiv ist und Scarlett tief verletzt hat.

Teilweise war ich von Scarlett etwas genervt, sie war mir einfach zu negativ eingestellt. Alles und jeder ist in ihren Augen schlecht. Ihre Gedanken drehen sich den ganzen Tag darum, wie sehr sie Dante hasst. Was mich noch sehr gestört hat war, dass gefühlt in jedem dritten Satz das Wort „Mistkerl“ vorkam. Es war mir dann schon etwas zu viel. Zum Glück wurde dies mit der Zeit besser.

Was mir wiederum gut gefallen hat war, dass die Geschichte aus Scarletts Perspektive in der Ich-Form erzählt wurde. Sie wechselt immer wieder zwischen Jetzt und Damals, dadurch bekommt man einen guten Einblick, warum sich die beiden so nahe standen und wie es früher zwischen ihnen gewesen ist.

Noch immer ist zwischen ihnen diese besondere Anziehung der sie beide kaum entfliehen können. Tiefe Leidenschaft und pures Verlangen flackern immer wieder zwischen ihnen auf. Doch auch wenn es sie noch so sehr zu Dante hinzieht, kann sie ihm seine Taten nicht verzeihen. Was genau zwischen ihnen vorgefallen ist, erfährt man in diesem Buch leider nicht. Man bekommt immer nur kleine Brocken der Geschichte hingeworfen, was einen unglaublich neugierig macht.

Das Ende hin war sehr offen und hat mich mit einigen Fragen zurückgelassen. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil und ich freue mich zu erfahren was damals wirklich passiert ist und wie es mit den beiden weiter geht.

Das Cover gefällt mir sehr gut, mit der pinken Schrift ist es ein richtiger Blickfang.

Fazit

Auch wenn ich teilweise genervt von der Protagonistin war, hat mich das Buch trotzdem in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich habe mitgefühlt, mitgelacht und mitgelitten. Da vieles offen gelassen wurde, bin ich umso neugieriger wie es weitergehen wird und was damals wirklich vorgefallen ist. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

146 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

liebe, gefängnis, kirsty moseley, fighting to be free, autodiebstahl

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Kirsty Moseley , Christiane Meyer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496806
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen und konnte mich gut darin fallen lassen, was auch an dem sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil lag.

Jamie kommt frisch aus dem Gefängnis und hat einen Entschluss gefasst. Sein Leben soll sich von heute auf morgen schlagartig ändern. Keine kriminellen Machenschaften mehr. Vor allem als er die süße Ellie kennenlernt, bestärkt ihn das nur mehr. Er will ein besserer Mensch für sie werden. Doch schafft er es einen Schlussstrich zu seinem alten Leben zu ziehen? Ist dies überhaupt möglich, wenn man nichts anderes kennt?

Jamie ist ein liebenswerter netter, junger Mann, der das Pech hatte in eine schlechte Familie geboren zu werden. Trotz seines guten Aussehens hat er ständig Selbstzweifel und gibt sich an vielem die Schuld. Er ist geprägt und gezeichnet durch seine Vergangenheit. Ellie ist eine hübsche junge Frau, der es völlig egal ist was andere von ihr denken und genau das macht sie wunderbar. Sie legt weder auf Geld, noch auf einen guten Ruf viel wert. Sie ist in meinen Augen aber auch etwas naiv und ihre Handlungen waren für mich nicht immer ganz nachvollziehbar.
Beide Charaktere waren interessant, hätten jedoch mehr Ecken und Kanten vertragen. Zu schnell wurde Unstimmigkeiten gelöst, es gab nicht einmal Diskussionen oder Streit. Zu schnell wurde sich alles verziehen.

Die Story an sich fand ich eine sehr gute Idee mit viel Potenzial, welches meiner Meinung nach nicht zur Gänze ausgeschöpft wurde. Am Anfang ging alles recht schnell und der Mittelteil hätte meiner Ansicht vielleicht etwas mehr Pfiff vertragen können. Das letzte Drittel hat aber alles wieder rausgerissen. Die Autorin hat es geschafft richtig Spannung reinzubringen und die Emotionen hochkochen zu lassen. Auch wenn die Handlung vorhersehbar war, reißt sie einen mit. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der den nächsten Teil kaum erwarten lässt. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte um Jamie und Ellie weitergeht.

Das Cover finde ich sehr hübsch, aber nicht ganz so passend für die Geschichte.

Fazit


Eine Story mit viel Potential, welches meiner Meinung nach nicht völlig ausgeschöpft wurde. Die Charaktere waren zwar interessant aber teilweise zu glatt und naiv. Am Anfang ging es sehr schnell und in der Mitte hat etwas Pfiff gefehlt. Das letzte Drittel hat in meinen Augen sehr viel wieder rausgerissen, da die Autorin richtig Spannung hineingebracht hat und es auch emotional wurde. Auch wenn das Buch nicht perfekt ist, habe ich mich gut unterhalten gefühlt und bin nun gespannt auf den zweiten Teil.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(978)

1.775 Bibliotheken, 35 Leser, 0 Gruppen, 211 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe schon so viel Gutes über das Buch gelesen, mit dementsprechenden Erwartungen bin ich dann auch an dieses Buch herangegangen und ich war wirklich positiv überrascht. Schon ab dem Prolog war ich an die Geschichte gefesselt.

Colleen Hoover hat zwei sehr besondere und einzigartige Charaktere erschaffen, die sehr echt und natürlich wirken. Sydney ist eine junge, taffe Frau der das Herz gebrochen wurde und die plötzlich nicht mehr weiß wohin mit sich. Ridge, der attraktive und symphytische Gitarrist von Nebenan, rettet sie, indem er sie bei sich aufnimmt. Von Beginn an ist da diese Anziehung zwischen ihnen, der sie auf keinen Fall erliegen dürfen, den Ridge hat schon seit Jahren eine Freundin die er über alles liebt…

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, das Buch ist einfach nur Wow. Niemals hätte ich eine solche Story erwartet, die so tief geht und immer wieder überraschende Wendungen parat hat. Das Buch ist voller Gefühl und Emotionen, des Öfteren sind bei mir die Tränchen geflossen. Aufgelockert wurde das Ganze aber durch die humorvollen Szenen und die wunderbaren Gespräche zwischen Sydney und Ridge.

Es war so schön und gleichzeitig herzzerreißend, die Liebesgeschichte zwischen den beiden mitzuverfolgen. Ich habe mitgelacht, mitgelitten und mitgefühlt. Dank dem wunderbaren Schreibstil der Autorin verfliegen die Seiten wie im Flug und im Nu ist das Buch durchgelesen. Liegt vielleicht aber auch daran, dass ich es kaum aus der Hand legen wollte.

Auch wenn ich zum Ende hin fast nicht mehr damit gerechnet habe, gab es doch ein wunderbares Happy End, was mich dahin schmelzen lies.

Musikfans kommen besonders auf ihre Kosten, immer wieder bekommt man Einblicke in die Songtexte die die beiden schreiben. In welchen sie die Gefühle ausdrücken, die sie nicht laut aussprechen dürfen.

Fazit

Colleen Hoovers Geschichten sind einfach einzigartig, so auch diese hier. Man darf sich auf eine herzzereissende Liebesgeschichte mit Tiefgang freuen und auf zwei sehr besondere Charaktere. Das Buch hat mich emotional sehr berührt und wirklich von den Socken gehauen, da die Story ganz anders war als erwartet. Ich kann euch nur eines empfehlen: Lest das Buch!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(960)

1.555 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 169 Rezensionen

liebe, colleen hoover, tod, layken, lehrer

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423216142
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich habe ich es geschafft ein Buch von Colleen Hoover zu lesen. „Weil ich Layken liebe“ stand schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen waren meine Erwartungen sehr hoch und wurden dennoch übertroffen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und die Ich-Erzählung fand ich sehr passend.

Layken hat viel zu früh ihren Vater verloren. Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder zieht sie nach Michigan, was ihr so überhaupt nicht in den Kram passt. Als sie ihren neuen attraktiven und süßen Nachbarn Will kennen lernt, ist sie nicht mehr ganz so unglücklich. Zwischen den beiden funkt es auf Anhieb. Alles könnte so perfekt sein, doch leider läuft es im Leben nicht immer so wie man es gerne hätte…

Die Charaktere sind sehr gelungen. Beide sind sehr sympathisch und wirken wie aus dem echten Leben. Ihre Handlungen sind sehr verständlich und nachvollziehbar. Layken ist eine junge, taffe Frau die viel zu früh mit einem Verlust klarkommen muss. Die Familie die ihr geblieben ist, ist für sie das Wichtigste auf der Welt und sie würde alles für ihre Mutter und ihren kleinen Bruder tun. Will ist ihr in dieser Sache sehr ähnlich, auch er tut alles in seiner Macht stehende, damit es seinem kleinen Bruder an nichts fehlt. Er ist sehr reif für sein Alter und setzt die Bedürfnisse anderer vor seine eigenen.

Neben den Hauptcharakteren sind mir auch die Nebencharaktere sehr ans Herz gewachsen, allen voran die Brüder von Layken und Will.

Da ich schon viele Rezensionen über das Buch gelesen hatte, wusste ich einigermaßen worum es geht und doch hat mich die Geschichte immer wieder überrascht. Mit einer solchen Tiefe hätte ich nicht gerechnet und auch nicht mit der tragischen Wendung. Immer wieder schlägt das Schicksal bei den beiden zu und sie müssen mit neuen Herausforderungen kämpfen. Neben der ganz großen Liebe werden auch die Themen Verlust und Hoffnung aufgegriffen.

Die Umsetzung fand ich klasse, die Geschichte ist sehr berührend. Ich muss gestehen, es ist schon das ein oder andere Tränchen geflossen. Ab der ersten Seite hat mich das Buch in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es gehört definitiv ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern.


Fazit


Colleen Hoover hat eine Geschichte erschaffen die Mitten ins Herz trifft und kein Auge trocken lässt. Mit viel Gefühl erzählt die Autorin die tiefgehende Story zweier wunderbarer, einzigartiger Charaktere die immer wieder mit Schicksalsschlägen und neuen Herausforderungen kämpfen müssen. Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen. 5 Sterne sind fast zu wenig.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

310 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

elle kennedy, new adult, liebe, off-campus, campus

The Score – Mitten ins Herz

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492309400
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Auch im dritten Band der Off-Campus Reihe bleibt Elle Kennedy ihrem flüssigen, locker-leichten Schreibstil treu. Der Einstieg in das Buch fällst sehr leicht und auch der Perspektivenwechsel hat mir gut gefallen.

Allie Hayes ist eine aufgeweckte, etwas verrückte aber sehr liebenswerte, junge Frau, die von einer großen Schauspielkarriere träumt. Ihr Freund glaubt aber nicht an sie und so beschließt sie sich von ihm zu trennen. Nun braucht sie etwas Ablenkung um über ihr gebrochenes Herz hinwegzukommen, dass diese Ablenkung in Form von Dean Di Laurentis kommt, dem größten Womanizer den es gibt, hätte sie jedoch nicht gerechnet.

Die Mädls liegen Dean zu Füßen und genau das genießt er. Er lebt sein Singleleben wie kein anderer und eines ist klar, eine Beziehung, die länger als eine Nacht dauert, kommt für ihn nicht in Frage. Auch Allie ist nicht sicher vor ihm, doch anders als alle anderen will sie nach der gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen. Ansporn genug sie von einer zweiten Nacht zu überzeugen…

Die Charaktere muss man einfach mögen, sie sind sympathisch und wie aus dem echten Leben. Besonders hat mir die Entwicklung der beiden gefallen, vor allem die von Dean. Er wurde in dieser kurzen Zeit viel erwachsener und musste erfahren, dass das Leben nicht immer voller Sonnenschein ist. Hinter dem Weiberhelden steckt viel mehr als viele denken. Er ist nicht nur unglaublich klug, sondern auch sehr fürsorglich, er würde alles für seine Freunde und seine Mannschaft tun.
Auch die Nebencharaktere können überzeugen. Neben den bereits bekannten und liebgewonnenen Charakteren aus den vorherigen zwei Teilen, hat mich die kleine Dakota völlig umgehauen. Sie ist richtig goldig.

Mit den sehr humorvollen und spritzigen Dialogen hat mich die Autorin immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Die Story hat mir auch sehr gefallen, dass sie etwas vorhersehbar war, hat mich hier nicht gestört. Die Leidenschaft zwischen Allie und Dean wurde sehr gut rübergebracht und auch die erotischen Szenen an sich sind sehr geschmackvoll.

Der letzte Abschnitt hat schon einen kleinen Vorgeschmack auf den vierten Teil der Reihe gegeben und mich neugierig auf Tucker’s Geschichte gemacht. Ich kann es kaum erwarten.

Das Cover finde ich sehr geschmackvoll und es passt perfekt zu dieser Reihe.

Fazit

Das Buch kann mit einer mitreißenden Liebesgeschichte, charismatischen Protagonisten und humorvollen, spritzigen Dialogen punkten. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung! Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(505)

972 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 172 Rezensionen

mona kasten, liebe, feel again, monakasten, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:

Seit ich Band 2 aus der Hand gelegt habe, wartete ich sehnsüchtig auf diesen Teil. Ich war unglaublich neugierig auf die Geschichte von Sawyer und Isaac, doch dass mich der Band dermaßen umhaut, damit habe ich nicht gerechnet.

Mona Kasten zählt nicht umsonst zu meinen Lieblingsautorinnen, ihr Schreibstil ist einfach super flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Charaktere die sie hier erschaffen hat, sind nicht nur sehr sympathisch, sondern wirken wie aus dem echten Leben.

Sawyer ist eine junge, taffe Frau, die in ihrer Vergangenheit einen schweren Schicksalsschlag erleiden musste. Nach außen hin gibt sie sich gefühlskalt und zeigt wenig Emotionen, in ihrem Inneren sieht es aber ganz anders aus. Die bissigen Kommentare von den anderen und die Ablehnungen die sie erfahren musste, lassen sie alles andere als kalt, auch wenn sie sich das selbst nicht eingestehen möchte. Isaac ist ein Charakter zum Verlieben, bis auf seinen recht eigenartigen Kleidungsstil ist er einfach umwerfend, kein Wunder, dass er Sawyers Schutzmauern zum Bröckeln bringt.

Man darf sich auch auf wunderbare Nebencharaktere freuen. Neben den lieb gewonnen Charakteren aus den vorherigen zwei Teilen, lernt man hier auch Isaacs Familie und Sawyers Schwester kennen. Vor allem die Familie von Isaac hat es mir angetan.

Die Idee und auch die Umsetzung der Story sind richtig gut gelungen. Der „good Boy“ soll zum „bad Boy“ werden, seine Schüchternheit ablegen und endlich die Mädchenherzen höherschlagen lassen, dass er aber auch Sawyers Herz ziemlich nahekommt, damit hätte sie nicht gerechnet.

Die Story hat mich richtig gepackt und mitgerissen. Es ist der perfekte Mix aus Humor, Leidenschaft und den ganz großen Emotionen. Hach was habe ich geweint, haltet eure Taschentücher bereit! Es war so berührend mitanzusehen, wie Sawyer langsam ihre Mauern fallen lässt und sich die beiden immer näherkommen.

Mich konnte dieser Teil vollkommen überzeugen, es war der perfekte Abschluss einer wunderbaren Reihe, die nun leider zu Ende ist.

Fazit
Wunderschöner, umwerfender, gefühlvoller, emotionaler, perfekter Abschluss einer phantastischen Reihe. Ich liebe dieses Buch, es hat alles was man sich von einem New Adult Roman wünschen kann. Die Charaktere sind zum Verlieben und die Story ist einfach fesselnd und mitreißend. Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

crushed - zersprungene gefühle, liebesroman, nashoda rose, romance, ebook

Crushed - Zersprungene Gefühle (Crushed-Reihe 3)

Nashoda Rose
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.04.2017
ISBN 9783736305045
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Start in das Buch war etwas holprig für mich. Ich habe ein paar Kapitel gebraucht um in die Story eintauchen zu können und mit den vielen Namen klar zu kommen. Dies könnte aber auch daran liegen, dass ich mit Band 3 begonnen habe. Also Empfehlung für alle, startet mit Teil 1.

Als ich dann langsam mit der Story warm wurde, gefiel mir das Buch immer besser. Es liest sich, dank dem schönen Schreibstil sehr flüssig und angenehm. Die Autorin hat sehr interessante Charaktere erschaffen, die geprägt durch Ereignisse aus der Vergangenheit sind.

Haven hat bisher kein schönes Leben gehabt, sie musste in ihren jungen Jahren unglaubliches Leid ertragen. Dadurch kann sie nur schwer Vertrauen in andere Menschen fassen und hat das Lachen und die Freude am Leben verloren. Seit sie dem Grauen entkommen ist, versucht sie wieder ein normales Leben zu führen. Doch das ist alles andere als einfach, vor allem weil Crisis, der Mitglied in einer Rockband ist, in ihr Leben getreten ist und es ziemlich auf den Kopf stellt…

Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Haven und Crisis geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Man kam damit beiden Charakteren näher und hatte guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Es war sehr schön mitanzusehen wie sich die Charaktere weiterentwickelt haben, besonders Haven. Crisis half ihr wieder ins Leben zu finden und ich bewundere die Protagonistin für ihre Stärke.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben, man erfährt immer wieder kleine Abschnitte aus der Vergangenheit von Haven, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt wird alles aufgeklärt. Trotz des ernsten und grausamen Themas, kam auch der Humor nicht zu kurz, dies hat alles ein wenig aufgelockert.

Wie schon erwähnt ist der Anfang für mich nicht ganz so gelungen. Den Mittelteil fand ich persönlich am Stärksten, der hat mich richtig gefesselt und ich konnte kaum erwarten alles zu erfahren. Das Ende war sehr passend mit schönem Happy End.

Fazit

Ein sehr dramatischer, gefühlvoller Liebesroman mit wunderbaren Charakteren, der aufzeigt wie grausam das Leben manchmal sein kann. Trotz des sehr ernsten Themas kommt auch der Humor nicht zu kurz, dadurch wurde alles etwas aufgelockert. Auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist, empfehle ich euch mit Band 1 der Serie zu beginnen, sonst geht es euch wie mir und ihr braucht ein bisschen um in die Story eintauchen zu können und mit allen Namen klar zu kommen. Nachdem ich die Startschwierigkeiten aber überwunden hatte, hat mich das Buch richtig gefesselt. 

  (0)
Tags:  
 
113 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks