101844

101844s Bibliothek

58 Bücher, 12 Rezensionen

Zu 101844s Profil
Filtern nach
58 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der fliegende Teppich: Eine Diagnose der Moderne

Gert Scobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.03.2017
ISBN 9783596036899
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kulturhistorisches

Herrschaft der Dinge

Frank Trentmann
E-Buch Text: 900 Seiten
Erschienen bei Deutsche Verlags-Anstalt, 22.05.2017
ISBN 9783641208189
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

existentialismus, philosophisches

Hochzeit des Lichts /Heimkehr nach Tipasa

Albert Camus , Peter Gan , Monique Lang
Fester Einband: 111 Seiten
Erschienen bei Arche, 01.04.2000
ISBN 9783716022719
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.162)

2.738 Bibliotheken, 20 Leser, 7 Gruppen, 65 Rezensionen

japan, geisha, liebe, kultur, schicksal

Die Geisha

Arthur Golden ,
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 05.12.2005
ISBN 9783442735228
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

206 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

pest, algerien, roman, klassiker, existentialismus

Die Pest

Albert Camus , Uli Aumüller
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 01.06.1997
ISBN 9783498009045
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kleine Prosa. Dt. von Guido G. Meister.

Albert Camus
Flexibler Einband
Erschienen bei Hamburg (Rowohlt Verlag) 1961., 01.01.1961
ISBN B004B0YOIO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

biographie, goethe, literatur, johann wolfgang von goethe, klassik

Goethe - Kunstwerk des Lebens

Rüdiger Safranski
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 26.08.2013
ISBN 9783446235816
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nietzsche und die Folgen

Andreas Urs Sommer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei J.B. Metzler, 30.06.2017
ISBN 9783476026545
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses eher schmale Bändchen von 208 Seiten hat es in sich. Das im Metzler Verlag erschienene Hardcover ist klein und handlich. Die Gliederung umfasst drei Teile (Nietzsches Welt, Nietzsches Nachwelt und Nietzsches Zukunft) und hat kurze Kapitel, die das Lesen bequem gestalten. Im ersten Teil gibt es Nachhilfe für alle, die ihre Hausaufgaben was Nietzsches Biografie angeht vernachlässigt haben. Fast bis zur Hälfte des Buches beschreibt Andreas Urs Sommer Nietzsches Leben und Schaffen. Dabei lässt er immer wieder Bezüge zu den späteren Folgen von Nietzsches Philosophie einfließen. Chronologisch erläutert er kurz und kompakt jedes Werk und dessen Kernaussagen. So zum Beispiel Nietzsches Forderung einer Erneuerung der Kultur oder auch seinem Wandel von der Kunstverehrung hin zur Wissenschaftsverehrung. Die Inhalte sind gut verständlich und interessant geschrieben. Schön, auch zu erfahren wen bzw. was Nietzsche selbst gelesen hat.
Negativ fiel mir auf, dass eine, vom Autor aufgestellte These nicht begründet wurde und das zur Bekräftigung anderer Thesen von  "vielen", "einigen", "Interpreten" die Rede ist. Diese werden weder namentlich benannt noch deren Argumente näher ausgeführt.
Amüsant hingegen wirkte des Autors scharfe Zunge auf mich. Andersdenkende Autoren werden schon mal mit Hunden auf der Hatz verglichen und beschimpft. 
Immer wieder gibt es gute Fragestellungen, deren Antworten klar herausgearbeitet wurden. So wird deutlich worum es Nietzsche ging und hinzu kommt der Bezug auf die Folgen im 20. und 21. Jhdt.
Auch die Methodenvielfalt des Autors fällt positiv auf. Ein gut erkennbarer und sinnvoller roter Faden, viele Zitate, "Probebohrungen" von berühmten Autoren die ihrerseits über Nietzsche schrieben und eine originelle Beschreibung des "Nietzsche-Kultes". Nietzsches Wirkung unter anderem auf Literatur und Philosophie wird ausführlich beleuchtet und mittels vieler Beispiele verdeutlicht. Insgesamt ein spannendes und lebhaftes Buch. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

262 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

klassiker, thomas mann, philosophie, davos, krankheit

Der Zauberberg

Thomas Mann
Flexibler Einband: 1.120 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 05.04.2012
ISBN 9783596904167
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

quantenphysik, quantenmechanik, irrtum, einstein, naturwissenschaft

Einsteins Irrtum

David Bodanis , Sebastian Vogel
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei DVA, 03.04.2017
ISBN 9783421047540
Genre: Biografien

Rezension:

David Bodanis hat es geschafft, das Leben und vor allem die Arbeit Albert Einsteins verständlich und wertschätzend darzustellen. Das Buch hat eine übersichtliche Gliederung von sechs Teilen, Prolog und Anhang. Mit 335 Seiten liegt es auch nicht schwer im Magen. 
Der Prolog ist emotional etwas aufgeladen. Einstein wird als vereinsamte Ikone dargestellt. 
Schon zu Beginn werden seine Grundgedanken in Form des Energieerhaltungsgesetzes und des Materieerhaltungssatzes anschaulich erklärt. Entsprechende Grafiken unterstützen den Leser beim Verstehen der komplexeren Inhalte. Abgelöst und aufgelockert wird das Ganze durch Schilderungen von Einsteins Kindheit und Jugend in einer liebevollen und technisch versierten Familie. Das Klischee des unkonventionellen träumerischen Genies wird bestätigt und durch die Beschreibung seiner autodidaktischen Fähigkeiten positiv verstärkt. 
Das Einstein ein charmanter Frauenheld war, mag man sich nur bedingt vorstellen können und doch scheint da etwas Wahres dran zu sein. Vereinzelte Anekdoten lassen den Leser schmunzeln. Interessante Exkurse über Hubble und Keppler erhöhen den Lesespaß ungemein. 
Der Epilog ist sehr wertschätzend verfasst und für alle weiterhin Interessierten findet sich im Anhang eine detaillierte Erklärung von Einsteins Relativitätstheorie. 


Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch ohne unnötige Längen und alles andere als trocken.


Das Buch wurde mir von der Randomhouse Verlagsgruppe freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kindheitsmuster

Christa Wolf , Christa Wolf
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 23.09.2016
ISBN 9783862318605
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

gehirnentwicklung, sachbuch, kind, gehirn

Die erste Bindung

Nicole Strüber , Gerhard Roth
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 06.03.2017
ISBN 9783608980585
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nicole Strüber hat ihr Buch sehr gut strukturiert. Zu dem Vorwort von Gerhard Roth gibt es noch eine Einleitung die auf das Kommende vorbereitet ohne zuviel vorweg zu nehmen. Die Kapitel sind kurz und übersichtlich. Es gibt in kleine Absätze, die den Lesenden die Wahl lassen, Exkurse in die aktuelle Forschung zu unternehmen, im Detail etwas nachzulesen oder auch nur die knappe Zusammenfassung des Themas für sich mitzunehmen. Diese Struktur erhöht das Lesevergnügen ungemein. Hinzu unterstützen Illustrationen das Verständnis etwas komplexerer Inhalte. Die ersten vier Kapitel widmen sich ganz dem Kind und die folgenden drei den Eltern.
Die Autorin benennt die enormen gesellschaftlichen und auch eigenen Anforderungen und Ängste an und von Eltern. Für diese bietet sie im Folgenden immer wieder Anregungen und Handlungsoptionen. Neuronale Vorgänge anhand vieler Beispiele und Abbildungen anschaulich erklärt. Dabei zeichnen sich die Beispiele durch eine sehr konkrete Beziehung zur Lebenswelt von Eltern und Kindern aus. Zudem sind sie meist sehr humorvoll wiedergegeben. 
Nicole Strüber wendet sich auch der großen Frage zu, was nun entscheidender ist: Gene oder Umfeld. Ihr Lösungsansatz verdeutlicht, das verschiedenen Dispositionen durch Genvarianz in Wechselwirkung mit der Umwelt die Charakterbildung des Menschen maßgeblich beeinflussen. Ein wirklich spannendes Thema! 
Um einem gewissen Determinismus vorzubeugen, betont Nicole Strüber, dass alles kann und nichts muss. Auch pränatale negative Einflüsse können postnatal relativiert werden. Interessant ist auch der Abschnitt über die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen und ob diese genuin sind. Etwas kritisch beurteile ich die Bedingungen, die Nicole Strüber für das optimale Stillen eines Kindes aufführt.
Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, das aufklärt und für interessante Diskussionen sorgen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Abbitte

Ian McEwan
Audio CD
Erschienen bei Eichborn
ISBN 9783821852461
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

england, roman, schuld, 2. weltkrieg, klassiker

Abbitte

Ian McEwan , Bernhard Robben
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 17.12.2014
ISBN 9783257261189
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

publishing triangle 100 besten schwul und lesbischen bücher, honoré de balzac, verlorene illusionen

Verlorene Illusionen

Honoré de Balzac , Melanie Walz , Melanie Walz
Flexibler Einband: 960 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423145589
Genre: Klassiker

Rezension:

Verlorene Illusionen ist der Versuch Balzacs, eine ganze Epoche literarisch darzustellen.Das Buch weist keine Kapitelunterteilung auf und ist lediglich in drei Teile gegliedert. Diese Menge an Fließtext will erst einmal bewältigt werden. Das Buch bietet viele Bezüge zu französischer Literatur und deren Autoren. Vor allem Rousseau wird kontinuierlich als Vergleich mit Lucien (dem Protagonisten) aufgeführt.
Personen und Orte werden sehr ausführlich beschrieben. Vor Exkursen schreckt Balzac nicht zurück. Dadurch wird das Werk an manchen Stellen langatmig, es gelingt aber auch eine wirklich beeindruckende Darstellung der Ideale und Abgründe der damaligen Gesellschaft. Sprachlich brilliert Balzac durch zahlreiche rhetorische Wendungen, Ausschmückungen und einer insgesamt schönen Sprache. Der Autor lässt sich Zeit und führt alle Handlungsstränge geduldig und minuziös aus. Das erhöht den Spannungsbogen teilweise unerträglich, manchmal passiert aber gerade dadurch seitenlang gefühlt gar nichts. 
Inhaltlich treffen wir hier auf zwei Dichter der Provinz Angouléme mit gegensätzlichem Aussehen und Charakter. Lucien ist von anmutiger und wunderschöner Gestalt, während David eher grob gebaut und durchschnittlich attraktiv ist. Die beiden verbindet eine Jahrelange Freundschaft und die Zuneigung zu Luciens Schwester Eve.
In der Provinz nimmt die Geschichte der Drei ihren Anfang. Es gibt einen ansässigen kleinen Landadel, der eine enorme Scheinwelt kreiert. Niemand ist authentisch oder über Oberflächlichkeiten hinaus gebildet. Ansehen und Ruf gelten über allen anderen Werten. Auch eher arme und bäuerliche Gesellschaftsschichten sind davon betroffen. So sehnt sich Lucien in eben diese Welt mit der Hoffnung und den Illusionen eines sehr jungen Dichters. Er scheint außerstande zu sein, sich innerlich zu verändern und ist generell naiv, ohne eigene Wertvorstellungen oder Willenskraft und dadurch teilweise auch charakterlos. Das schafft eine besondere Stimmung beim Lesen, da es nie so ganz klar ist welche Entscheidungen er treffen wird. Die Handlung wird gespickt mit vielseitigen Wendungen und begeistert durch eine ungeheuerliche Verschwörung über die an dieser Stelle nicht mehr verraten sein soll.Balzac gibt viele Beispiele für die Werte und Normen dieser Provinz und stellt diese oft auch mit trockenem Humor vor. Des Weiteren veranschaulicht er sehr gelungen das harte Gewerbe der Literaten und Journalisten im Paris des 19. Jhdts. Es entsteht oft ein Streit zwischen Moral und Geld der den Lesenden in seinen Bann zieht. Bedeutung, Macht und Abgründe des Zeitungsgewerbes werden in Dialogen eindrücklich erörtert. Zuguterletzt sind noch die drei ursprünglichen Vorworte der Bücher beigefügt, sowie ein informatives Nachwort und ein Register plus Anmerkungen.


Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom dtv Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

klv, berlin, kinder, weltkrieg, kriegsende

Die Magermilchbande

Frank Baer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.03.2017
ISBN 9783328100645
Genre: Romane

Rezension:


Angeführt von Maxe Milch, machen sich Peter, Bille, Adolf und später auch Tilli auf den weiten Weg von Tschechien nach Berlin. Möglich ist das, weil der Krieg in Deutschland gerade verloren wird und es einfach zu viele Kinder gibt um die es sich nach deren Verschickung zu kümmern gilt. Die Erwachsenen sind überfordert mit dem Verlust ihrer Angehörigen, den "Amis", den Russen, dem Hunger, der damit einhergehenden Kriminalität, der Armut und allen Verwirrungen die in der Nachkriegszeit zu bewältigen sind.  Für Maxe und seine Altersgenossen beginnt dadurch ein Kampf um das das eigene Überleben und auch um das eigene Kindsein. Der Weg ist weit, es mangelt immerfort an Nahrung und Wärme. Dabei gilt es oft unerwartete Hindernisse zu überwinden und mit Enttäuschungen umzugehen. Für Tränen ist währenddessen genauso wenig Platz wie fürs Lachen. 


Das Buch gliedert sich in autobiografische Tagebucheinträge und dem Schreibstil des allwissenden Erzählers. Dabei gelingt es dem Autor Frank Baer, die Perspektive und Sprache der Kinder auszudrücken. Als erwachsener Leser, fiebert man unweigerlich mit und möchte am liebsten permanent schützend eingreifen. Schnell wird deutlich, was es zu dieser Zeit bedeutete ein Kind zu sein. Während der knapp 414 Seiten werden aus den Kindern kleine Erwachsene die auf sich alleine gestellt sind und großen Mut beweisen. Frank Baer verdeutlicht aber ebenso, die traumatischen Aspekte solcher Erlebnisse. So geht jedes Kind und auch jeder Erwachsene anders mit den grauenhaften Erfahrungen um, die im Krieg gemacht werden. Oft ist zwischen den Zeilen eine tiefe Trauer und großer Schmerz spürbar, ohne dass ein Wort darüber geschrieben wird. Das schafft beim Lesen eine Atmosphäre der Verbundenheit und des Mitfühlens. 


Bis zur letzten Seite ein mitreißendes Leseerlebnis von kindlicher Hoffnung und schonungsloser Realität.






Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar von der Random House Verlagsgruppe zur Verfügung gestellt. Das Taschenbuch wurde 2017 im Penguin Verlag verlegt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Für den Rest des Lebens

Zeruya Shalev , Mirjam Pressler
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 16.04.2013
ISBN 9783833308956
Genre: Romane

Rezension:

Was bedeutet das eigene Leben noch im Angesicht vieler falsch getroffener Entscheidungen? Was fängt man mit dem Rest von etwas an, das gründlich schief gegangen ist? Was ist der Sinn des Lebens?


Das Buch taucht tief in die Geschichte einer Familie ein und vermittelt dabei ganz eindrücklich die Kultur Israels. Die Lesenden erfahren, was eine Kindheit im Kibbuz bedeutet, welche Auswirkungen eine so enge Gemeinschaft auf das Leben und die Entwicklung von Kindern und Erwachsenen von vier Generationen hat. In Form von Gedanken folgen die Lesenden den Charakteren und sind dadurch so eng und schonungslos nah mit ihnen verbunden. Nichts wird ausgespart, so wie es eben in der eigenen Gedankenwelt aus geschieht. Es ist nicht immer einfach diese Gedanken mit den Charakteren zu teilen ohne das Buch kurz zur Seite zu legen. Gerade dieser Umstand macht das Buch zu einem absoluten "Pageturner".



Shalev schafft eine bedrückende Atmosphäre von Angst, Trauer Zweifel. Es gibt keine wörtliche Rede, die Gedanken und Geschehnisse vollziehen sich in seitenlangen Sätzen. Ein Absatz trennt manchmal Welten.


Ein Leseerlebnis ganz anderer Art. Traurig, verstörend und hoffnungsvoll.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

algerien, psychoanalyse, erkenntnis, biografie, psychologie

Schattenmund

Marie Cardinal
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499143335
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

76 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

frankreich, feminismus, frauen, eifersucht, paris

Eine gebrochene Frau

Simone de Beauvoir , Ulla Hengst ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.1972
ISBN 9783499114892
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Aus fremder Seele

Lou Andreas-Salomé , Hans R Schwab
Flexibler Einband: 143 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.09.2007
ISBN 9783423135962
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(303)

598 Bibliotheken, 25 Leser, 5 Gruppen, 54 Rezensionen

krimi, london, england, selbstmord, privatdetektiv

Der Ruf des Kuckucks

Robert Galbraith , Wulf Bergner , Christoph Göhler , Kristof Kurz
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 06.10.2014
ISBN 9783442383214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 8 Rezensionen

klassiker, oscar wilde, gespenst, england, märchen

Das Gespenst von Canterville u.a.Märchen

Oscar Wilde , Richard Zoozmann
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 01.01.2008
ISBN 9783866472440
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der letzte Tag eines Verurteilten

Victor Hugo
Fester Einband
Erschienen bei Boer, K, 01.01.2016
ISBN 9783924963996
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

philosophie, selbsterkenntnis, kulturelle identität, analyse, bildung

Wie wollen wir leben?

Peter Bieri
Flexibler Einband: 91 Seiten
Erschienen bei Residenz, 08.09.2011
ISBN 9783701715633
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

tod, schmerzen, tolstoi, sterben, krankheit

Der Tod des Iwan Iljitsch

Leo N. Tolstoi , Julie Goldbaum
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 01.01.2008
ISBN 9783866472433
Genre: Klassiker

Rezension:

Tolstoi schreibt sehr eindrücklich und realistisch. Das typische Ablehnen und Vermeiden des Tatbestandes der eigenen Sterblichkeit wird in diesem Buch aus den verschiedenen Perspektiven geschildert. Angehörige, die statt Mitgefühl nur ihre eigene Angst und Wut auf den Sterbenden projizieren, der sie so unangenehm mit dem Thema konfrontiert. Und auch der innere Kampf des Sterbenden wird so deutlich und gelungen dargestellt, dass es einen beim Lesen selbst eiskalt den Rücken herunter läuft. Auch die unvermeidliche Retrospektive auf das eigene, vergangene Leben und das schonungslose Bilanz ziehen desselben verschriftlichte Tolstoi meisterhaft.

  (0)
Tags:  
 
58 Ergebnisse