3vorDrei

3vorDreis Bibliothek

38 Bücher, 10 Rezensionen

Zu 3vorDreis Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

ddr, ferienlager, 1989, wende, erwachsen werden

Schneckenmühle

Jochen Schmidt
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 18.07.2013
ISBN 9783406646980
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, das nicht das höchste Lesevergnügen ist – dafür ist der Stil einfach zu anstrengend. Aber je mehr ich über das Buch nachdenke, desto mehr Aspekte gefallen mir.

Ich hatte ja bereits in der Ankündigung gesagt, dass Jens mich schnell für sich einnehmen konnte. Diese Teeny-typische Grübelei über das Leben, die Gesellschaft und viele kleinere Dinge haben mich sehr zurückversetzt in eine Zeit, in der alles, was man so denkt auf einmal einen perfekten Sinn ergibt. Klar, dass es „unter Jungs“ auch relativ sinnfreie Diskussionen um Blechdosen, Astronauten oder Radiergummis geben muss. Das ist jetzt nicht die höchste stilistische Offenbarung, aber macht den Roman authentisch und sehr realistisch. Detailverliebt schildert Schmidt den Alltag der Jugendlichen ohne dabei der totalen Nostalgie-Schiene zu verfallen.

Die komplette Rezension könnt Ihr auf www.3vorDrei.wordpress.com nachlesen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

161 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 31 Rezensionen

berlin, krimi, weimarer republik, mord, 20er jahre

Der nasse Fisch

Volker Kutscher
Fester Einband: 494 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 22.08.2007
ISBN 9783462039320
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannendes Buch, das ich zum Schmökern weiterempfehlen kann. Auf meinem Blog 3vordrei.wordpress.com findet ihr einen ausführlichen Buchtipp dazu.

Darum geht es: Rath, ein junger Polizist der Mordkommission, kommt aus Köln in die Hauptstadt, um hier einen Neustart beim Sittendezernat zu wagen. Doch anstatt sich damit zu begnügen, verbotene Vergnügungslokale hochgehen zu lassen, lässt Rath sich alles andere als widerwillig in eine Mordermittlung hineinziehen. Die Leiche eines zuvor misshandelten Unbekannten wird aus dem Landwehrkanal geborgen und lässt das Morddezernat im Dunkeln tappen. Es stellt sich heraus, dass diese Leiche ein Bekannter von Gereon Raths Vormieter war. Klar, dass Rath als typischer Schnüffler nicht lange zögert und auf eigene Faust zu ermitteln beginnt. In einem verwobenen Netz aus Unterwelt, Polizeikorps und konkurrierenden politischen Parteien gerät der „Neue“ schnell zwischen die Fronten und muss unter anderem merken, dass Berlin eben ganz besondere Anforderungen an einen Polizisten stellt.

Maiunruhen, politische Lager in der Weimarer Republik und der rauschhafte Zustand im Nachtleben der Hauptstadt werden nicht nur am Rande beschrieben, sondern optimal mit der Geschichte verflochten. Das hat mir gut gefallen. Mein Fazit daher: Das ambitioniertes Vorhaben, Zeitgeschichte mit einer spannenden Rahmenhandlung zu versehen, geht in weiten Teilen auf. Und diese Kunst macht aus einem Krimi mit lokalem Einschlag ein wirklich packendes Portrait des Alltags der Berliner Bürger gegen Ende der Weimarer Republik. Der noch etwas fremdelnde Kommissar eröffnet dem Leser ein Berlin, das man so längst nicht mehr kennen kann – und das mir gleichzeitig doch sehr vertraut vorkommt.

Die Figur des Gereon Rath ist weder der typische Held noch das komplette Gegenteil davon – er ist ein Charakter mit vielen Reibungspunkten, der bestimmt nicht jedem sympathisch ist. Das ist aber auch nicht nötig, um sein Schicksal dennoch mit Interesse zu verfolgen. Falls euch interessiert, warum, und ihr weitere Reviews lesen möchtet, schaut doch mal auf meinem Blog vorbei!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

krimi, thriller, großbritannien, mörderin, ein kleiner ort in england

Die Bildhauerin

Minette Walters , Mechtild Sandberg-Ciletti
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.10.2010
ISBN 9783442473403
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das übliche „wer war's“-Spiel steht in dieser Story zunächst nicht zur Debatte, denn der Mord, der hier im Zentrum steht, liegt bereits einige Jahre zurück. Eine Täterin gibt es auch: Olive Martin hat ihre Mutter und Schwester getötet, mit einer Axt zerstückelt und die Tat gestanden. Die Schriftstellerin Roz wird nun, Jahre nach dem Mord, der Südengland erschütterte, von ihrer Verlegerin auf den Fall angesetzt. Die reißerische Story soll ihrer mäßig dahin dümpelnden Karriere einen Push verleihen – der letzte Versuch, bei dessen Scheitern der Verlag sie fallen lassen würde. Widerwillig begibt sich Roz also auf die Spurensuche und fördert dabei allerlei widersprüchliche Aussagen zutage, die so gar nicht zusammenpassen wollen.

So sieht die Grundkonstellation aus. Und es ist beinahe unnötig zu erwähnen, dass am Ende nichts mehr so ist, wie es am Anfang schien. Oder doch? Wer weiß. Twist über Twist, Verstrickung über Verstrickung ergeben am Ende viele Puzzlestücke, die in gewissen Konstellationen schon zusammenpassen – meistens jedoch ein Bild der völligen Verwirrung liefern. Das ist bis zu einem gewissen Grad schon gut gemacht. Wenigstens dann, wenn man wie ich nichts gegen komplizierte Plots hat. Und doch: Minette Walters treibt dieses Spiel selbst für meinen Geschmack an die Schmerzgrenze. Ich fand das Buch stellenweise wirklich spannend aber aus diesen Gründen leider eher durchwachsen.

Eine vollständige Rezension zu dem Buch könnt Ihr auf meinem Blog lesen: 3vordrei.wordpress.com

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

171 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

schiffbruch, roman, religion, tiger, tiere

Schiffbruch mit Tiger

Yann Martel
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 17.08.2010
ISBN B0058G103M
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

cicero, englisch, römisches reich, rome, historischer roman

Imperium

Robert Harris
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arrow Books Ltd, 05.07.2007
ISBN 9780099406310
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

ro, krimi, falco, davis

Das Geheimnis des Scriptors

Lindsey Davis , Susanne Aeckerle
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 09.09.2009
ISBN 9783426502594
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(626)

1.171 Bibliotheken, 54 Leser, 11 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, 1. weltkrieg, england, deutschland, krieg

Sturz der Titanen

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Tina Dreher
Flexibler Einband: 1.038 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.03.2012
ISBN 9783404166602
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(405)

678 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, freundschaft, dexter, emma, london

Zwei an einem Tag

David Nicholls , Simone Jakob
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2011
ISBN 9783453503908
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(367)

680 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

barcelona, spanien, freundschaft, friedhof der vergessenen bücher, gefängnis

Der Gefangene des Himmels

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar
Fester Einband: 402 Seiten
Erschienen bei Fischer (S.), Frankfurt, 23.10.2012
ISBN 9783100954022
Genre: Romane

Rezension:

Der dritte Teil der Barcelona Reihe des von mir sehr geschätzten Carlos Ruiz Zafon lag unterm Tannenbaum – und nur 2 Tage später war der Schmöker weggelesen. Nachdem „Das Spiel des Engels“ für mich leider ein totaler Reinfall war, war die Freude hier zunächst groß – es sollte um die in den bisherigen Romanen so schmählich vernachlässigte Figur des Fermin gehen! Spannend! Und meiner Meinung nach längst überfällig. Woher kommt dieser Mensch? Warum wird er von dem grausamen Inspektor Fumero verfolgt? Fragen über Fragen, auf die ich mir Antworten erhoffte.

Aber eins nach dem anderen. Die Story gestaltet sich zunächst wirklich spannend und ergreifend: Spanien nach dem zweiten Weltkrieg ist ein historisch einfach packendes und aufwühlendes Thema. Die eindringlichen Schilderungen der Willkür und des Leides, dass dem politisch Inhaftierten Fermin in dem Verlies der Burg in Barcelona widerfährt, können niemanden kalt lassen. Das sind die einzigen Stellen, an denen ich Zafons politische Anmerkungen wirklich ernstnehmen kann – denn sonst versteckt sich die Zeitkritik oft hinter blumigen Beschreibungen und leeren Worten. Doch die Gewalt, der Terror und die Unmenschlichkeit des diktatorischen Regimes ist in diesen Phasen des Buches greifbar.

Wie jeder Barcelona-Tourist habe ich mir damals auch das Kastell angesehen, bin durch ein paar Gänge gelaufen und habe anschließend einen Kino-Film bei Sonnenuntergang vor den Mauern der Burg geschaut. Schöne Uraubserinnerungen, die nun mit diesen Schilderungen des Ortes zusammentreffen. Klar wusste ich von der Geschichte des Schlosses nicht nur aus dem Reiseführer, aber in dem Moment habe ich das alte Gemäuer einfach nur genossen. Mir persönlich eröffnet sich dadurch eine besondere Fähigkeit Zafons: Er hat es einfach drauf, mir bei hellichtem Sonnenschein eine Gänsehaut den Rücken runterzujagen. Das war schon in seinen anderen Büchern so und hat auch dieses Mal seine Wirkung bei mir nicht verfehlt.

Doch das war es leider schon an Positivem. Schwer enttäuscht bin ich von der allgemein Story, die mir einfach nicht durchdacht genug ist. Das ist nicht sehr typisch für Zafon, sodass die Vermutung nacheliegt, dass das Buch unter Zeitdruck herausgebracht wurde – das Weihnachtsgeschäft lockt! Die Geschichte wirkt unvollständig. Die Hauptmotivationen der Figuren sind mir leider völlig schleierhaft geblieben. Spoileralarm! Ein Kulturfunktionär will den Jahrhundertroman schreiben und hält deshalb einen Schriftsteller gefangen (warum ist dieser Gefangene eigentlich des Himmels, hab ich was verpasst?). Gleichzeitig ist dieser Schuft hinter dessen Bekannten, Daniels Mutter, her? Man kann an dieser Stelle wieder argumentieren, dass das die Willkür der „Ruling Class“ wiederspiegelt, aber ich fand die Mtivation etwas mau. Aber vielleicht habe ich auch einfach einen Handlungsstrang aus „Das Spiel des Engels“ verdrängt.

Zu meinem Hauptkritikpunkt: Obwohl Fermins Geschichte eigentlich im Mittelpunkt stehen sollte, ist er am Ende doch nur ein Bindeglied zwischen dem zweiten und dem ersten Roman und ist nur ein Nebencharakter in der Geschichte der Semperes. Die „komische Person“, die nun mit einer etwas dürftigen Vorgeschichte ausgeschmückt wurde. Das finde ich wirklich schade! Es bleiben so viele wichtige Details aus Fermins Leben ungeklärt – zum Beispiel wer er war, bevor er Fermin wurde! Und wo sein spezielles Verhältnis zu Fumero herrührt. Nichts!

Am Ende geht es nur darum, dass Fermin vor dem Gesetz einen offiziellen Namen erhält, mit dem er seine Bernarda heiraten kann. Wieder eine Motivation, die mir nicht schlüssig ist. Warum sollte das für Fermin in einem Staat, den er verachtet, so wichtig sein, „jemand zu sein“? Das passt ganz und gar nicht zu der sonst so freiheitsliebenden Person. Aber man sagt ja, die Ehe verändere die Menschen. Vielleicht ist das bei Fermin nicht anders, sondern geht einfach etwas schneller.Spoilerende

Ja, auch das hat Zafon sehr geschickt gemacht. Er entlässt den Leser mit mehr Fragen, als er vor beginn des Buches ohnehin schon hatte und schafft so einen super „to-be-continued“-Moment. Ich persönlich bin etwas genervt, weil Fermin und damit dieser Roman, so viel mehr hätten sein können. Es war bereits alles da, spannende Charaktere aus den bisherigen Büchern, historischer Kontext, der für Dramatik garantiert, eine Stadt, die Zafon so wunderbar beschreibt – und trotzdem: die Geschichte wurde zuweilen wirklich lieblos vorangetrieben. Hätte würde könnte, es wird definitiv einen weiteren Teil der Barcelona-Saga geben, in der Zafon dann einiges an Wiedergutmachungen zu leisten hat – lesen werde ich das Buch natürlich trotzdem... .

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

128 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

john green, internat, jugendbuch, selbstmord, alaska

Looking for Alaska

John Green
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 18.07.2011
ISBN 014241221X
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(642)

1.126 Bibliotheken, 19 Leser, 4 Gruppen, 72 Rezensionen

zamonien, fantasy, blaubär, abenteuer, humor

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

Walter Moers
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 01.04.1999
ISBN 9783821829692
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

253 Bibliotheken, 50 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

fantasy, drachen, intrigen, game of thrones, untote

Game of Thrones Boxed Set

George R. R. Martin
Flexibler Einband
Erschienen bei Random House, 09.05.2011
ISBN 9780345529053
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

historisch, japan, krimi

Der Prinz von Sadoshima

Ingrid J. Parker
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 01.01.2004
ISBN 9783746620725
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

japan, krimi, kaiserreich, historisch, universität

Tod am Rashomon Tor

Ingrid J. Parker
Flexibler Einband: 506 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB
ISBN 9783746619989
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(539)

929 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 64 Rezensionen

schweden, krimi, thriller, lisbeth salander, stieg larsson

Verblendung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2011
ISBN 9783453503779
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.534)

2.374 Bibliotheken, 32 Leser, 15 Gruppen, 144 Rezensionen

schweden, thriller, krimi, mädchenhandel, lisbeth salander

Verdammnis

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.02.2007
ISBN 9783453013605
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.328)

2.141 Bibliotheken, 22 Leser, 12 Gruppen, 118 Rezensionen

schweden, thriller, krimi, lisbeth salander, verschwörung

Vergebung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 847 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.03.2008
ISBN 9783453013803
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.792)

3.662 Bibliotheken, 23 Leser, 13 Gruppen, 157 Rezensionen

thriller, dänemark, entführung, krimi, sonderdezernat q

Erbarmen

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2011
ISBN 9783423212625
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(712)

1.295 Bibliotheken, 19 Leser, 14 Gruppen, 92 Rezensionen

dänemark, entführung, thriller, sekten, flaschenpost

Erlösung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.07.2011
ISBN 9783423248525
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(550)

1.027 Bibliotheken, 19 Leser, 10 Gruppen, 95 Rezensionen

dänemark, thriller, mord, gewalt, rache

Schändung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2010
ISBN 9783423247870
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

241 Bibliotheken, 2 Leser, 7 Gruppen, 26 Rezensionen

grusel, meer, leuchtturm, familie, fantasy

Der Fürst des Nebels

Carlos Ruiz Zafón , Lisa Grüneisen
Fester Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Fischer FJB, 05.03.2010
ISBN 9783841440013
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich gebe zu, dass ich hier voreingenommen bin: Es gibt wohl kein Buch, das ich seit meinem zwölften Lebensjahr öfter gelesen hätte! Sprachlich ist das Jugendbuch einfach gehalten und doch so schön, wie wir es auch von Zafons "Erwachsenenbüchern" gewohnt sind. Und das muss man ihm wirklich erstmal nachmachen.

Dazu kommen wunderbare Charaktere, die jeder eine große Entwicklung hinlegen und ein Setting... das Setting! Selten hat ein Buch so klare Bilder in meinem Kopf hinterlassen. Das Beste: Der Gruselfaktor ist immer noch der gleiche. Ob 12 oder dreimal so alt – lese ich eine ganz bestimmte Stelle in diesem Buch, bekomme ich selbst im Sommerurlaub am warmen Strand eine Gänsehaut.

Eine Geschichte voller Melancholie, Herz, Spannung und Unerklärlichem – immer noch eines meiner Lieblingsbücher!

P.S.: Um eines klarzustellen: Ich beziehe mich hier auf die dtv-Jugendausgabe des Buches - die für Erwachsene bearbeitete Version kenne ich gar nicht.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.566)

3.040 Bibliotheken, 28 Leser, 3 Gruppen, 35 Rezensionen

thriller, meer, frank schätzing, umwelt, spannung

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 02.09.2009
ISBN 9783596510856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

musik, buch zum film, jugend, humor

Fleisch ist mein Gemüse

Heinz Strunk , Hamburger Abendblatt
Fester Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Axel Springer AG, 08.09.2009
ISBN 9783939716617
Genre: Romane

Rezension:

Im Landkreis Harburg, nicht in Hamburg, aufgewachsen, Tochter eines ehemaligen "Muckers" - wie sollte es anders sein: Ich habe dieses Buch nur gefeiert. Ständig habe ich das Buch meinem Vater unter die Nase gerieben, der konnte sich hingegen nur selten mit den dargestellten Szenerien identifizieren: "Nein, so feddich wie die waren wir nie!"

Ein ernster Einschub in der Mitte: Man muss es Heinz Strunk einfach hoch anrechnen, die vielen wirklich tragischen Episoden so darzustellen, dass man mit und nicht über die dargestellten Personen lachen muss.

Mein Freund, ein Berliner, fand das Buch auch längst nicht so komisch wie ich. Dem musste ich daraufhin aber auch erstmal erklären, was ein Schützenfest, ein Spielmannszug oder ein Carport ist... Eine genial geschriebene, im besten Sinne überzogene Millieustudie, die eine "Leidensgenossin" wohl kaum unberührt lassen kann!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hartmut und ich

Oliver Uschmann , Ingo Naujoks
Audio
Erschienen bei Patmos, 15.06.2009
ISBN 9783491913035
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

360 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 14 Rezensionen

dystopie, liebe, rebellion, katniss everdeen, the hunger games

The Hunger Games Trilogy, 3 Vols.

Suzanne Collins
Flexibler Einband: 1.392 Seiten
Erschienen bei Scholastic UK, 07.02.2012
ISBN 9781407130293
Genre: Fantasy

Rezension:

es ist schon ne Weile her, dass ich die Bücher gelesen habe, trotzdem möchte ich hier kurz meinen Senf dazugeben: Mich haben die Bücher - als Ex-Teeny - extrem begeistert und genauso extrem verstört. Ich könnte ein Buch drüber schreiben, soviele Aspekte haben mir ge- und missfallen. Aber nur zu den meiner Meinung nach wichtigsten, positiven Punkten (für die negativen Punkte müsste ich zu sehr auf den Plot eingehen):

Eine weibliche Heldin wie Catniss ist mir bisher (viel zu) selten untergekommen. Sie ist tough und eine durch ihr bisheriges Leben gestählte Kämpferin, deren Panik ob der ihr bevorstehenden Ereignisse absolut glaubhaft und eindringlich rüberkommt. Ihre Entwicklung in den weiteren Romanen ist komplex und lässt Interpretationsspielraum - besonders das Ende des dritten Buches haben zum Beispiel ein Freund von mir und ich komplett anders gelesen. Das gefällt!

The Hunger Games sind eine Medien- und Gesellschaftskritik, die sich gewaschen hat. Klar, das ist plakativ und wenig subtil, die Message kommt aber deshalb auch bei Lesern, die sich bisher vielleicht noch nicht mit dieser Materie befasst haben (wie viele junge Leser, z.B.) an. Liest man die sehr aufschlussreichen Beschreibungen über die verschiedenen Districts, kommt man nicht umhin, sich selbst zumindest ein bisschen in den degenerierten Bewohnern der "Capital" wiederzukennen. Sie tragen merkwürdige Klamotten, leben im Überfluss und ihnen ist die Show zuweilen wichtiger als ein Menschenleben. So ähnlich wie Catniss es tut, würde ein kritisch Denkender Jugendlicher aus einem Schwellen- oder Entwicklungsland unsere Gesellschaft wohl auch beschreiben. Allein für dieses "Spiegel vorhalten" hat Suzanne Collins meinen Respekt verdient.

Der Erzählstil ist rasant und kurzweilig - ich habe die Bücher kaum aus der Hand legen können. Definitiv eine Lese-Empfehlung - auch für Erwachsene.

  (5)
Tags:  
 
38 Ergebnisse