9Sunny8

9Sunny8s Bibliothek

45 Bücher, 29 Rezensionen

Zu 9Sunny8s Profil
Filtern nach
45 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

jugendbuch, jessie jefferson, erstes mal, modernes märchen, cinderella story

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Paige Toon , Gisela Schmitt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 08.05.2017
ISBN 9783959670944
Genre: Jugendbuch

Rezension:

InhaltJessie wohnt mittlerweile in Los Angeles mit ihrem biologischen Vater Rockstar Johnny Jefferson seiner Frau Meg und deren beiden Kinder zusammen. Nicht nur lebt sie sich immer weiter ein, auch mit ihrer Band All Hype geht es bergauf. Dennoch muss sie weiterhin ihre Beziehung zu ihrem Bandkollegen Jack verheimlichen und auch ihr Ex- Freund Tom geht ihr einfach nicht aus dem Kopf...

Meine Meinung
Paige Toon ist eine meiner Lieblingsautorinnen und deshalb musste ich natürlich auch dieses Buch von ihr lesen. Hatte dementsprechend natürlich auch relativ hohe Ansprüche. 
Ihr Schreibstil ist natürlich wie Immer gut zu lesen, allerdings fehlte dieses Mal das gewisse Etwas. Spannung und das Fesselnde hab ich persönlich vermisst. Der gewisse Charme, den ihre anderen Bücher besitzen, habe ich hier auch nicht gefunden. Nicht ihre beste Leistung. Allgemein ist es eher eine nette Geschichte für zwischendurch ohne weiteren Tiefgang.
Die Charaktere sind dennoch sympathisch und man verfolgt ihre Geschichte trotz teilweise fehlender Spannung gerne. 
Ihnen ist es auch zu verdanken, dass ich dennoch denke, dass es ein gutes Buch ist. 
Wenn jemand also ein Buch sucht, welches er so weglesen kann, ohne in größere Gefühlsausbrüche zu geraten, empfehle ich dieses Buch. 
Sonst immer gerne ihre anderen Bücher lesen!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

zwillinge, tod, verlust, liebe, herz

Dein Herz in mir

Martina Gercke
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei null, 24.12.2016
ISBN B01MT2MI6U
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Einen letzten gemeinsamen Sommer wollen die Zwillinge Piper und Daisy zusammen verbringen, bevor sie sich das erste Mal in ihrem Leben trennen. 
Daisy will als Köchin in Paris durchstarten und Piper blickt mit festen Augen ihrer Medizinerkarriere entgegen. 
Doch es kommt alles anders als geplant, und plötzlich sind die Schicksale der Mädchen mit dem des erfolgreichen Unternehmers Luke Redmond aus New York verbunden.

Meine Meinung
Der Schreibstil war flüssig zu lesen und hat es sofort geschafft einen in den Bann zu ziehen. Allein durch den Prolog war man von Anfang an interessiert an der Geschichte und wollte wissen, wie es weitergeht, da bewusst viele Frage aufgeworfen wurden, die man als Leser am liebsten sofort geklärt hätte. 
Die Autorin hat so liebenswürdige Charaktere geschaffen, die man einfach sofort ins Herz schließen und mit ihnen mit fiebern und fühlen muss. Allein die Hauptcharaktere in Daisy, Piper und Luke machen die Geschichte lesenswert. 
Die Leser dürfen sich außerdem auf ein paar unerwartete Wendungen gefasst machen, die einen teilweise sprachlos machen. 


Ich empfehle dieses Buch jedem, der eine schöne Lebensgeschichte lesen möchte, die unter die Haut geht!


Fünf von Fünf Sternen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

deb, unfall, liebesroman, between the lines, schauspieler

Between the Lines: Weil du mich hältst

Tammara Webber , Anke Brockmeyer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.10.2016
ISBN 9783956496219
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Der heiße Hollywood-Megastar Reid wacht in der Realität auf. Auch er kommt nicht mit allem davon und muss sich nach einem Alkoholexzess auf Sozialstunden gefasst machen. Ausgerechnet er, Sozialstunden. 
Dori, die Pfarrerstochter, ist mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit in der Kinderbibelwoche, ihrer Hilfe beim Aufbau eines Hauses und ihrer Reiseplanung nach Ecuador vollends ausgelastet. Da kann sie es überhaupt nicht gebrauchen, dass sie jetzt Babysitter für einen scheinbar erwachsenen Mann spielen soll. Sie soll Reid auf der Baustelle einweisen und mit ihm zusammen arbeiten. So hatte sie sich das überhaupt nicht vorgestellt, zusammenarbeiten mit dem arroganten Star. 

Doch die anfängliche Abneigung der beiden gegeneinander fängt bald an zu bröckeln...

Meine Meinung
Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt. Von ,,Einfach.Liebe" war ich total angetan und zähle es zu einem meiner Lieblingsbücher. Hingegen haben mich die ersten Bücher von ,,Between the lines" nicht wirklich überzeugen können, aber ich wollte Tammara Webber noch einmal eine Chance geben, mit ihrer neuen Geschichte und wurde nicht enttäuscht. Zwar konnte es mich nicht so in seinen Bann ziehen wie ,,Einfach.Liebe", dafür waren mir die sympathischen Hauptcharaktere doch zu fern, aber sie hat wieder einmal bewiesen, was für einen tollen Schreibstil sie hat.
Reid und Dori sind beide nicht so, wie sie am Anfang wirken und haben beide ihre Hintergrundgeschichten, die so gut ausgearbeitet sind, dass man am Ende versteht, warum sie so sind, wie sie sind. Die Lücken schließen sich am Ende des Buches und man freut sich schon auf den nächsten Teil, denn man hat die beiden Charaktere wirklich lieb gewonnen und fiebert mit ihnen mit. 
Ich für meinen Teil habe am Anfang ein wenig gebraucht, um in das Buch hineinzufinden, habe das Ende dann aber am Stück durchgelesen. 

Fazit: 
Das Buch ist zu empfehlen, vor allem für jugendliche Mädchen, die manchmal davon träumen, einen Star zu treffen ;) 
Aber da es nicht das Klischee Mega Star trifft graue Maus bedient, kann ich es auch jedem anderen zu empfehlen, einen Blick hineinzuwerfen. 
Vier Sterne für Tammara Webbers ordentliche Leistung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

107 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

hongkong, ehe, liebe, england, treue

Eine treue Frau

Jane Gardam , Isabel Bogdan
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 14.03.2016
ISBN 9783446250741
Genre: Romane

Rezension:


Zum Inhalt
Betty fühlt sich der chinesischen Kultur so nah, dass sie manchmal vergisst, dass sie eigentlich Engländerin ist. Diese Liebe zum Nahen Osten führt ihr auch den jungen Staranwalt Edward Feathers näher, dem sie nach ihrer Verlobung ewige Treue verspricht und dass sie ihn niemals verlassen wird. Doch nur eine Stunde später trifft sie auf den Erzfeind ihres Verlobten, in dessen Augen sie prompt verfällt. 

Meine Meinung
Nachdem wirklich guten Start mit ,,Ein untadliger Mann" war ich gespannt, ob man noch tiefer in die Welt der Charaktere eintauchen könnte. 
Der Schreibstil war natürlich genau wie im ersten Band wieder sehr niveauvoll und hochkarätig. Gerade der zeigt deutlich, dass es keine 0-8-15 Geschichte ist, sondern wirklich Arbeit dahinter war. 
Leider war der zweite Teil im Vergleich mit dem ersten ein wenig langweilig. Viel der Geschichte kannte man natürlich schon, aber ich hatte auf ein paar mehr noch unbekannte Details gehofft. Auch, dass mehr Gefühle beschrieben werden, hatte ich mir gewünscht. Denn im Vergleich zum eher kalten Edward, war Betty doch ein wenig mehr emotional. Dennoch hat beides gefehlt.
Deswegen gebe ich dem zweiten Buch 3,5 Sterne, da es leider nicht an den ersten Band anknüpfen konnte, aufgerundet auf 4. Weniger wäre auch angesichts des Schreibstils einfach nicht verdient

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

195 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

raj-waisen, hongkong, anwalt, england, liebe

Ein untadeliger Mann

Jane Gardam ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 24.08.2015
ISBN 9783446249240
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt
Edward Feathers ist nach außen hin zweifelsohne ein untadeliger Mann. Gute Manieren, adrett gekleidet und eine Vorzeige-Ehe mit der reizenden Elizabeth, alias Betty. Doch die Zeiten in denen er als erfolgreicher Jurist in Hongkong gearbeitet hat, sind vorbei. Er hat sich in England zur Ruhe gesetzt und muss nun mit dem Tod von Betty zurecht kommen. Alleine und eingeholt von alten Geschehnissen, setzt er sich kurzerhand ans Steuer seines Autos und fährt los. 

Meine Meinung
,,Ein untadeliger Mann" stand schon lange auf meiner Wunschliste. Normalerweise bin ich in einem anderen Genre zuhause, aber so hochgelobt wie dieses Buch wurde, bin ich einfach neugierig geworden. 
Dieses Buch ist tatsächlich ein kleines Meisterwerk. Der Schreibstil ist niveauvoll und zeigt, dass die Autorin sehr begabt ist, denn die Ausarbeitung wird sicher nicht leicht gewesen sein, da viel zwischen den Zeilen steht und einzelne Zusammenhänge erst später im Buch deutlich werden. So ist es wie eine spannende Reise auf der man versucht alle Puzzleteile von Edward Feathers Leben zusammenzusuchen. Diese Vielseitigkeit ist zwar ein riesiger Pluspunkt, allerdings ist man als Leser am Anfang etwas verwirrt, weil aus verschiedenen Zeiten geschrieben wird und man erst später erfährt, dass es sich um die gleiche Person handelt, nur um andere Lebensabschnitte geht. 
Ein weiterer kleiner Minuspunkt ist die Tatsache, dass ich mir noch einen Höhepunkt erwünscht hätte. Denn das Buch ist zwar an sich spannend und gut lesbar, allerdings fehlt der krönende Abschluss, da sehr lange darauf hingearbeitet wird. 

Deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen für Jane Gardams wunderbares Buch und trotz des Abzuges, ist es wirklich lesenswert, wenn man auf anspruchsvollere Literatur steht!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

humor, selbstmord, patchworkfamilie, familie, chaos

Nicht springen!

Jens Lossau
E-Buch Text: 194 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.01.2016
ISBN 9783945298411
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt
Jannik, 14 Jahre, hat keine Lust mehr auf das Leben. Nachdem sein Vater gestorben ist, hat seine Mutter nun einen neuen Mann gefunden mit dessen Familie sie nun zusammenziehen. Aber weder der neue Partner noch seine zwei Kinder können Jannik von sich überzeugen, im Gegenteil. Die Abneigung ist riesig. Dazu kommen noch schulische Probleme. Aber das größte Problem ist, dass Jannik die Katastrophen nur so anzieht und so ständig alles in seinem Umfeld verletzt oder zerstört. In seinen Augen hat er nur noch einen Ausweg: Selbstmord. 

Meine Meinung
Das Buch ist wirklich lesenswert. Das gesamte Thema ist aktuell vor allem durch die Patchworkfamilien-Situation und auch durch die Selbstmordgedanken des jugendlichen Janniks. Allerdings hat mich das Buch nicht ganz abholen können. Ich fand einige Situationen einfach zu übertrieben und unter anderem fand ich es schade, dass man von Anfang an gemerkt hat *aufgepasst SPOILER*, dass Jannik keinen Selbstmord begehen wird. Es ist zwar trotzdem interessant, weil man ihm zusehen kann, wie er mit den ganzen Katastrophen in seinem Leben klar kommen muss und es trotzdem zu unerwarteten Wendungen kommt, allerdings war es teilweise zu viel. 
Trotzdem muss ich anmerken, dass die Charaktere allesamt detailreich ausgearbeitet sind und alle ihre eigenen besonderen Eigenschaften haben, was das Lesevergnügen verstärkt. 

Ich kann das Buch denjenigen empfehlen, die sich auch mal mit einem etwas ernsteren Thema auseinandersetzten wollen. Vor allem die Situation einer Patchworkfamilie wird darin thematisiert. Wer das gepaart mit einem bestimmten Humor, interessant findet, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen. Allgemein finde ich, dass jeder sich selber eine Meinung bilden sollte, da es eine sehr eigene Geschichte mit einer sehr eigenen Erzählweise ist. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

243 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

tammara webber, schauspieler, liebe, schauspielerei, between the lines

Between the Lines: Wilde Gefühle

Tammara Webber , Anke Brockmeyer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.03.2016
ISBN 9783956492891
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Emma möchte eigentlich ein ganz normales Leben führen. Aber sie ist Schauspielerin und hat kürzlich die begehrte Rolle in einem Blockbuster ergattert. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Reid Alexander- der aufstrebende heiße Bad Boy aus Hollywood! Nach etlichen bekannten One Night Stands, hat er nun ein Auge auf Emma geworfen und setzt alles daran sie zu verführen. Emma bekommt Herzflattern in seiner Nähe, doch die Aufmerksamkeit, die sie durch Reid bekommt gefällt ihr nicht. Außerdem ist da noch Graham, der ebenfalls eine Rolle in dem Film hat, der aber anscheinend in einer Beziehung ist und dennoch immer ein offenes Ohr für sie hat. 

Meine Meinung
Nach Einfach. Liebe. hatte ich an den neuen Roman von Tammara Webber hohe Erwartungen. Wo Einfach. Liebe. noch mit tiefgründigen Charakteren auftrumpfen konnte, mit denen man einfach mitfühlen, -leiden, und -fiebern musste, war bei Between the Lines leider Flachland angesagt. Zwar sind die Hauptcharaktere Emma, Reid und Graham ganz nett und besitzen alle eine Hintergrundgeschichte, dennoch konnte man sich nur mäßig mit ihnen identifizieren und so auch nicht wirklich in die Geschichte eintauchen. Da half auch die wechselseitige Perspektive nicht, in der der Roman verfasst ist. 

Die Geschichte, die sich um die aufstrebenden Schauspieler in Hollywood dreht, ist zwar gut lesbar und an sich auch spannend, aber leider schafft die Autorin es diesmal nicht die Gefühlsebene und Emotionen richtig herüberzubringen. An sich scheint alles nur dahingeschrieben, ohne wirklich in die Tiefe zu gehen. So sind die paar überraschende Wendungen gegen Ende des Buches hin, auch ein wenig zu überraschend und unerwartet. Unerwartet ist an sich zwar etwas gutes, wo man normalerweise das Ende von Büchern schon vorausahnen kann, aber wenn es wirklich so wenig Anhaltspunkte gab, die daraufhinweisen könnten, dass es in dieser Weise ausgeht, habe ich eher einen bitteren Nachgeschmack im Mund. 
An sich ist der Schreibstil aber gut lesbar. 

Ich gebe Between the Lines: Wilde Gefühle drei von fünf Sternen, denn die Geschichte hat an sich Potenzial. Weist leider nur die vorher genannten Schwachstellen. Ich bin gespannt, ob der zweite Teil der Reihe es schafft, dieses Potenzial auszuschöpfen und hoffe wirklich darauf!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

mainz, usa, liebe, calling usa, erlebte zeitgeschichte

Calling USA

Paula Dreyser
Buch: 324 Seiten
Erschienen bei VA - Verlag Aretz, 17.03.2016
ISBN 9783944824543
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt
Über 30 Jahre ist es her, dass Lydia das letzte Mal Steve gegenüber stand. Dann findet sie ihn wieder, über Facebook. Ihre Geschichte begann Ende der Siebziger in Mainz. Sie - eine junge Deutsche, Er- ein amerikanischer Soldat. Trotz der unterschiedlichen Welten verlieben sie sich ineinander und bleiben mehrere Jahre zusammen. Es scheint die große Liebe zu sein, doch sie scheint dennoch der Realität nicht gewachsen zu sein. 

Meine Meinung
Zu aller erst muss ich der Autorin ein großes Lob aussprechen! Das Buch ist so liebevoll ausgearbeitet und gestaltet, dass man es kaum noch aus der Hand legen kann. Vor allem die kleinen, aber wichtigen historischen Details, die man ab und an in der Geschichte befinden, machen es zu einem unfassbaren Lesevergnügen. 
Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Man kann sich die Umgebung und die ganze Situation gut vorstellen und taucht voll und ganz in die Geschichte ein. Die Emotionen sind so realistisch und authentisch, dass man vor allem gegen Ende hin, richtig angesteckt wird und mitfiebert und leidet. 
Der Ablauf der Geschichte wird von Seite für Seite besser und besser. Anfänglich hatte ich persönlich noch ein paar kleine Bedenken, ob die Geschichte wirklich etwas für mich ist, aber spätestens ab dem Sprung in die Vergangenheit wusste ich, was für ein wirklich guter Roman das Ganze ist. 

Die Geschichte von Lydia und Steve ist einfach tiefgreifend und fesselnd. Man gewinnt die Hauptcharaktere lieb und schließt sie ins Herz. Auch für Historik-liebhaber ist es ein tolles Buch, denn die zeitlichen Vorkommnisse Ende der Siebziger werden nebenbei eingebunden, machen die Story aber so real das ist es unfassbar ist. Dann wird hier mal die RAF erwähnt, dann da mal das Aufkommen der Grünen. Einfach Spitze.

Ich gebe ,,Calling USA" mit vollem Herzen 5 absolut verdiente Sterne! Ein wirklich toller Roman! Vor allem Freunde von Romantik, Herzschmerz und auch von der deutschen Geschichte sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

birgit loistl, forever lizzy, streit, verlust, bad boy

Forever Lizzy

Birgit Loistl
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei epubli GmbH, 18.06.2015
ISBN 9783844225129
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Für Lizzy ist der Bad Boy der Stadt Sam ihre große Liebe. Für Sam hingegen ist auch Lizzy, eine reiche Tochter von Silky Oaks, die Einzige. Doch ihre Liebe wird nicht gebilligt und es wird immer härter für sie dafür zu kämpfen. Dies ist auch der Grund weshalb sie beschließen zusammen nach New York durchzubrennen. Doch in der Nacht, in der es losgehen soll, kommt alles anders als geplant und Lizzy muss alleine nach New York fliegen. Sie ist gebrochen und am Boden zerstört.
Fünf Jahre später bekommt sie überraschend eine Einladung zu Sams Hochzeit. Lizzy, die ihn über all die Jahre hinweg nicht vergessen konnte, beschließt ein letztes Mal in ihre alte Heimat mit all den schmerzhaften Erinnerungen zurückzukehren. 

Meine Meinung
Von Anfang an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen. 
Der Schreibstil ist durchaus flüssig und gut zu lesen. Die Autorin schafft es alles sehr anschaulich zu machen und dass man die Charaktere sofort ins Herz schließt. 
Vor allem der Hauptcharakter Lizzy ist in ihren jungen Jahren ein bemerkenswerter Charakter. Sie verzichtet auf das viele Geld ihrer Familie und zerstreitet sich mit ihrer tyrannischen Mutter um mit ihrer großen Liebe Sam zusammen sein zu können. Und obwohl sie viel durchgemacht hat, versucht sie sich ihrer Vergangenheit zu stellen und kehrt noch mal zurück, obwohl sie wusste, dass es nicht einfach werden würde. 
Auch dass die Geschichte aus zwei verschiedenen Sichten erzählt wird, von Lizzy und Sam, lässt einen sehr gut ins Buch hineinfinden und man fängt mit beiden Charakteren mitzuleiden, zu Fiebern und und und. 

Fazit: Ich gebe dem Buch verdiente fünf von fünf Sternen! Es ist so wundervoll geschrieben mit so wunderbaren Charakteren, die einem tief unter die Haut gehen. Ich habe noch Stunden nachdem ich es zu Ende gelesen hatte, die Gefühle, die in mir durch das Buch verursacht wurden. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, nina hirschlehner, vampire, ebook, liebe

The Last Desire

Nina Hirschlehner
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.10.2015
ISBN 9783946172048
Genre: Fantasy

Rezension:


ZUM INHALT
Cat führt ein ganz normales Leben. Das einzige was sie stört ist, dass sie ihren besten Freund Andy nicht mehr so oft sieht, wie sie gerne würde, seit er auf das örtliche Internat gewechselt ist. Was sie nicht weiß, dass er ein Vampir ist und es sich dabei um ein Vampirinternat handelt. Dazu kommt noch, dass Andys Laborpartner Mo Cat für ein Vampirexperiment als Versuchsperson will. Ohne es zu wollen wird Cat in eine Welt hineingezogen, in der es vor Gefahren nur so wimmelt. 

MEINE MEINUNGDas Buch ist in einer wechselseitigen Sicht geschrieben. Dies ermöglicht dem Leser gut in mehrere Perspektiven zu blicken. Obwohl man so auch mitbekommt, was die meisten Leute vorhaben zu tun, schafft die Autorin es trotzdem noch einige Fragen offen und die Geschichte weiterhin spannend zu halten. Allgemein war es ein gut lesbarer Schreibstil, dem man gut folgen konnte.Die Charaktere sind an sich alle sehr sympathisch und vielseitig. Auch während der Story fiebert man mit ihnen mit. Jedoch gab es vor allem *ACHTUNG SPOILER* durch einen plötzlichen Wechsel von Cat aufs Vampirinternat ein paar Fragen, die sich bei mir aufgeworfen haben, jedoch muss man nur mit dem österreichischen Schulsystem vertraut sein, dann ist es logisch. Was mich allerdings auch etwas gestört hat, dass das Ende so knapp bemessen war, im Gegensatz zum Anfang des Buches. Aber gut, dass es dann einen zweiten Teil gibt, auf den ich gespannt bin.



Fazit: Trotz ein paar unstimmigen Kleinigkeiten, die einen etwas verwundert haben beim Lesen, die von der Autorin aber wunderbar erklärt wurden, so dass alles einen Sinn ergab, ist es ein gutes Fantasybuch und empfehlenswert für jeden Fan von Vampirromanen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

nanny, london, liebe, portobello girls, kinder

Liebe stand nicht im Vertrag

Martina Gercke
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei null, 10.12.2015
ISBN B0198XDVGY
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Taylor ist Nanny aus Leidenschaft. Das liegt wohl auch daran, dass sie traurigerweise selber keine Kinder bekommen kann. Sie wohnt mit ihren drei besten Freundinnen zusammen im Londoner Viertel Portobello. Als sie eine neue Arbeitsstelle stockt sie zuerst. Sie bekommt gleich einen Vertrag ohne sich vorgestellt zu haben. Nach Überlegungen nimmt sie trotzdem an. Aber auch als sie die Kinder kennenlernt, bekommt sie nur die Tante zu Gesicht und nicht den eigentlich verwitweten Vater. Da sie die beiden Kinder Will und Stella aber schnell ins Herz schließt, bleibt sie. Alles läuft bestens, doch dann bekommt sie den eigentlichen Hausherren zu Gesicht. Allerdings kennt sie Matt schon, dem sie beim Billardspielen näher gekommen war und schon mit ihm geknutscht hatte. Gar nicht gut, denn der liebenswerte Matt hat eine besondere Anziehungskraft auf Taylor und das obwohl eine Regeln von Nannys war, niemals etwas mit einem Vater anzufangen. 

Meine Meinung
Ein sehr flüssiger und guter Schreibstil, durch den man schnell in die Geschichte hineinkam. 

Die Charaktere sind sympathisch und man schließt sie schnell ins Herz. Besonders die beiden liebevollen Kinder Stella und Will. 
Will, der etwas zurückhaltendere und doch große beschützende Bruder, 
Stella, die kleine Prinzessin der Familie, die so ein großes Herz hat, das man beinahe glaubt, dass sie gesamte Menschheit darein passt (bis auf die Tante Milly ;) ). 

Taylor, den Hauptcharakter, die man schon aus dem ersten Band kannte und schon darin lieben gelernt hatte, ist mit ihrer witzigen und lockeren Art natürlich eine Person, deren Geschichte man gerne verfolgt. Auf der anderen Seite hat sie natürlich ihre Prinzipien, zum Beispiel die Regeln der Nannys, die sie achtet und nicht brechen will. 

Die Geschichte ist von Anfang an locker, leicht und witzig geschrieben. Man hat Spaß beim lesen und man kann gut einige Stunden damit verbringen, dieser Geschichte zu verfallen. Trotzdem hat sie auch ihre ernste Seiten, die dazu führen, dass man mit den Charakteren mitleidet und mitfühlt. Es ist alles realistisch und könnte eine Situation aus dem wahren Leben sein. 

Der erste Band der Portobellos Girls hat mir ein wenig besser gefallen, da es mir die Hauptcharaktere etwas mehr angetan hatten. Deswegen gebe ich vier wundervolle und liebevolle Sterne, der unglaublichen sympathischen Autorin und ihrem Buch! 

Außerdem kann ich nur empfehlen, dieses Buch zu lesen! Es ist eine wunderbare Geschichte, in die man gerne ein paar Stunden eintaucht!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy, liebe, romantischer, liebeskomödie, kampf

Unter den drei Monden

Ewa A.
E-Buch Text: 398 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 15.11.2015
ISBN 9783738044768
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Kadlin ist die Tochter des Häuptlings der Smar. Damit wird ihr auch die Bürde auferlegt, zur Friedenssicherung, Hadd zu heiraten. Den Sohn des befreundeten Stamms, der allerdings ziemlich frauenverachtend handelt. Kadlin schmiedet Pläne und will lieber Bram heiraten. Der Sohn des Häuptlings des verfeindeten Stammes der Unaru. Das Sonnenfest bietet die perfekte Gelegenheit dazu. Dort finden sich alle Stämme zusammen und herrscht striktes Kriegsverbot. Doch es kommt alles anders und am Ende müssen Kadlin und ihre beste Freundin sich als Junge verkleiden und flüchten. Leider geraten sie dabei in das Rudamlager von Bram, wo junge Krieger auf eine Mannesprüfung vorbereitet werden und dafür trainieren. 

Meine Meinung
Um es vorab schon mal zu erwähnen, dieses Buch ist absolut zu empfehlen! 

Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch. Er ist flüssig und gut lesbar. Außerdem merkt man, dass sie sich viel Mühe mit der Ausarbeitung der Geschichte gemacht hat. Sie schafft es mit wenigen Worten, dass man die Charaktere und Schauplätze bildhaft vor dem inneren Auge sehen kann und sofort in der Geschichte abtaucht. Dabei kann man gar nicht anders als auch ab und mal zu grinsen, denn die Geschichte hat auch ihren Witz. Kombiniert hat die Autorin, dieses Fantasy Abenteuer mit einer Liebesgeschichte, welche dann noch gewürzt ist mit Spannung und unerwarteten Wendungen. Ein perfektes Rezept für ein unglaublich gutes Buch!

Die Charaktere kann man einfach nur ins Herz schließen und mit ihnen mitfiebern. 

Die Hauptdarstellerin Kadlin, ist ein toughes Mädchen, die einfach nur ihren Stamm beschützen möchte. Allerdings hat sie auch ihren eigenen Kopf und lässt sich nicht gerne etwas sagen. Doch sie besitzt auch eine liebevolle Seite und man kann sie nur mögen! 

Bram, ein attraktiver, vielseitiger Held, der auch durch seine Ecken und Kanten verzaubert. Man verliert mit jeder Seite, auf der er vorkommt mehr sein Herz an ihn. 

Dann ist da noch Lijufe, die beste Freundin von Kadlin. Sie ist einfach eine tolle Freundin und unterstützt Kadlin bei jedem ihrer Schritte. Dabei hat sie eine witzige liebevolle Art. Sie hat auf jeden Fall ihr Herz am richtigen Fleck. 

Wie schon am Anfang gesagt, ich kann es nur empfehlen. Vor allem, da es eine vollkommen neue Fantasywelt ist, die man noch nicht kennt. Also komplett ausgedacht! Wunderbar, interessant und fesselnd. 
Ein perfektes Buch für Fantasyliebhaber, die einer guten Liebesgeschichte nicht abgeneigt sind! Aber auch für Liebesromanleser ist dies wunderbar geeignet. 

Fünf wunderbare Sterne, die ich aus vollem Herzen, Ewa A. und ihrem Buch gebe!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

australien, verlust, liebe, missbrauch, vergangenheit

Million miles away - Nur bei dir

Sarah Stankewitz
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.10.2015
ISBN 9783739200118
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Melody fliegt nach Australien, um dort ein Auslandsjahr zu verbringen. Diese Chance kommt ihr gerade recht, denn zu Hause läuft bei dir alles andere als gut. Doch prompt am Flughafen in Australien angekommen, trifft sie auf ihren Austauschpartner Andrew, der eigentlich in ihrer Familie ein Jahr leben sollte. Als er sie anblickt, dreht er um und fährt sie an, dass sie wieder gefälligst wieder ins Flugzeug zurück steigen soll. Zwar kann das ihre Gastmutter verhindern, aber Andrew bleibt. Melody fühlt sich nach anfänglichen Schwierigkeiten pudelwohl in ihrer Gastfamilie, wären da nur nicht die ständigen Konfrontationen mit Andrew, und dabei findet sie ihn doch eigentlich gar nicht so schrecklich....

Meine Meinung


Der Schreibstil ist flüssig, gut lesbar und fesselt einen sofort ans Buch. Man kann sich sehr gut in die Situationen hineinversetzen und deswegen auch von Anfang an mit der Geschichte mitfiebern. Hinzu kommt, dass es nie langweilig wird. Die Spannung wird stets aufrecht erhalten, aber auch so, dass die Geschichte nicht überladen wirkt. 

Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet. Man schließt sie sofort ins Herz. Da das Buch aus durch wechselnde Perspektive der Hauptcharaktere Melody und Andrew geschrieben ist, kann man sich schnell in beide besser hineinversetzen. Das Gute daran ist, dass sie selber nicht viel in ,,Ihren" Kapiteln von sich preisgeben, so dass man bis kurz vor Schluss nicht alle ihre Geheimnisse kennt und man so weiter am Ball bleibt und rätselt, was es denn nun sein könnte.
Sowohl Melody, als auch Andrew haben eine tiefgründige Geschichte. Gerade da beide nicht solche 0-8-15 Charaktere sind, beginnt man es richtig zu genießen zu lesen. Auch die Nebencharaktere haben alle ihren eigenen Stil und man kann sie eigentlich nur mögen. 

Fazit: 
Durch die spannende Geschichte, die etwas mehr Hintergrund hat, gerade durch die Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere, verzaubert einen das Buch von Anfang an. Deshalb gebe ich vollkommen verdiente fünf Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

jugendbuch, liebe; aupair, video novel, austauschschüle, ausland

California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego

David Fermer ,
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2015
ISBN 9783841503688
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt
Der siebzehnjährige Valentin meldet sich kurzerhand zu einem 100 tägigen Auslandsaufenthalt in San Diego an, nachdem er herausfindet, dass seine Freundin Anne ihn mit ihrem Ex-Freund betrogen hat. Er will einfach nur eine Auszeit von Gefühlen, Beziehungen und Mädchen. Sein einziges Ziel für den Trip nach Amerika ist, über sein gebrochenes Herz hinwegzukommen. Doch wie es das Schicksal nunmal so will, lernt er dort die hübsche Trinity kennen. Allerdings gerät er dann auch noch in die verzwickte Liebesgeschichte seines Gastbruder Conor hinein. 


Meine Meinung
Mich hat die Geschichte sofort gereizt. Auch das Cover ist wirklich sehr ansprechend, weshalb ich mich wirklich darauf gefreut habe, dieses Buch zu lesen. Jedoch wurde mich nach den ersten Seiten leider bewusst, dass mir der Schreibstil nicht wirklich gefällt. Es handelt sich um einen Er- Erzähler, der die ganze Geschichte eher flüchtig anreißt und nur so darüber hinwegfliegt.
Daraus resultiert dann auch, dass man nicht wirklich in die Geschichte hineinkommt und auch nicht die Chance hat, die Charaktere kennen und mit ihnen mitfühlen zu lernen. Die Charaktereigenschaften werden teils einfach so beschrieben, was einem wieder nicht dabei hilft, sich ein eigenes Bild zu machen. 

Die Charaktere sind an sich ganz sympathische Charaktere, dennoch hat man wie bereits erwähnt, keine Möglichkeiten sich in sie hineinzuversetzen. Durch die ganzen verzwickten Situationen, in die sie geraten, will man eigentlich mit ihnen mitfühlen und mitfiebern, doch ich persönlich konnte es durch den Schreibstil eher nicht. 

Was mir allerdings gut gefallen hat, war einerseits die Verwendung von QR- Codes, die teils am Rand abgebildet sind und zu Videos führen, die die Geschichte noch mal widerspiegeln. Eine tolle und auch sehr zeitgemäße Idee, da gerade bei jungen Teenagern das Smartphone gar nicht mehr wegzudenken ist. 
Auch werden Dialoge teils in Form eines Filmskripts dargestellt, auch eine witzige, neue Idee.
Da mir die Handlung eigentlich auch gut gefiel, mir allerdings der Schreibstil sehr wenig zugesagt hat und ich dann auch nicht wirklich in das Buch hineingefunden habe, gebe ich leider und schweren Herzens nur zwei Sterne!

Und hoffentlich gibt es da draußen Leute, die auf einen flüchtigeren Schreibstil stehen, denn dann ist das Buch genau das richtige für denjenigen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

cowboy, liebe, pferd, einen cowboy küsst man nicht, karin koenick

Einen Cowboy küsst man nicht

Karin Koenicke
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei null, 27.10.2015
ISBN B0155NG7RQ
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt
Pia reist überstürzt zusammen mit ihrem Freund Jürgen in die USA um dort zu leben. Allerdings geht es nicht nach Los Angeles, wie sie es erwartet hat, sondern auf eine Farm, wo Jürgen künftig arbeiten wird. Zunächst noch geschockt über diese Erkenntnis, fängt sie an, sich ebenfalls nützlich zu machen. Doch plötzlich zeigt sich ihr nichtvorhandenes Reitwissen, als ihr kleinstes Problem heraus. Sie erwischt Jürgen mit der hübschen Schwedin Agneta in einer für sie eindeutigen Pose. Überstürzt zieht sie mit auf den anstehenden Viehtrieb, ausgerechnet mit dem eiskalten Cowboy Rock!

Meine Meinung
Karin Koenicke beschreibt liebevoll die Geschichte von Pia. Ihr Schreibstil ist wirklich gut lesbar, flüssig und man hat es nicht schwer, gleich ins Buch einzutauchen und mitzufiebern. Man muss das eine oder andere Mal schmunzeln, wenn nicht gar aus ganzem Herzen lachen!
Das liegt auch an den wunderbar ausgearbeiteten Charakteren! Allein das kleine schwarze Kalb Rufus sorgt für das eine oder andere Missgeschick und ist einfach zum anbeten niedlich!
Auch Dibaa, der ,,Pferdeflüsterer" (jedenfalls für mich ist er das :D ), hat immer eine Weisheit auf Lager und unterstützt Pia von vorne bis hinten, aber sagt ihr auch immer die Wahrheit um teils an ihren gesunden Menschenverstand zu appellieren. 
Dazu kommt dann noch Enrique, Pias bester, schwuler Freund, der aus Deutschland angereist kommt um sie zu überraschen. So eine liebevolle, witzige Art muss man auch erst mal schaffen zu kreieren, und das ,,nur" bei einem Nebencharakter. 
Von den beiden Hauptcharaktere Pia und Rock kann ich nicht viel mehr sagen, als dass jeder sich davon selber ein Bild machen sollte! 
Pia mit ihrer Art in jedes Fettnäpfchen zu treten und Rock, der kühle Boss, der dann aber doch mehr Herz hat, als anfangs gedacht! Ein wunderbares Duo, welches sich hervorragend ergänzt!

Die Handlung ist allgemein witzig, leicht und auch fesselnd! Es wird nie langweilig und man hat wirklich Spaß beim Lesen! 

 Die Geschichte ist wirklich zu empfehlen, und damit vergebe ich vier Sterne für ein wunderbares Buch!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

281 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

liebe, amy harmon, für immer blue, selbstfindung, lehrer

Für immer Blue

Amy Harmon ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.10.2015
ISBN 9783863960766
Genre: Jugendbuch

Rezension:

INHALT

Blue ist neunzehn Jahre alt. Jedenfalls so ungefähr. Denn sie hat weder eine Ahnung, wann ihr Geburtstag ist, noch wer ihre Eltern sind, noch was ihr realer Name ist! Sie hat viel mehr durchgemacht, als andere Jugendliche. Diesen Hintergrund verbirgt sie erfolgreich vor der Außenwelt hinter ihrem coolen Image. Doch auch dank der meterhohen Mauern, die sie um sich herumgerannt hat, kommt niemand an sie heran. In ihrem letzten High School Jahr bekommt sie einen neuen Geschichtslehrer und er ist so ganz anders als die anderen. Und vor allem gibt er Blue nicht auf. Blue ist vollkommen fasziniert von ihm und entwickelt langsam Gefühle für ihn, auch wenn sie weiß, dass eine Liebe zwischen ihnen unmöglich ist. 


Meine Meinung
Man kommt gut in das Buch hinein. Das liegt vor allem an dem gutlesbaren und flüssigen Schreibstil, aber auch an der Handlung die einen von Anfang an in ihren Bann zieht. 
Auch dass sich die Farben von dem Cover in dem Titel widerspiegeln und ebenfalls in den Kapitelüberschriften finde ich wunderbar. 

Was mir aber auch gefiel, dass sich wirklich jede Frage, die sich im Laufe der Handlung aufgetan hat, am Ende geklärt wurde, sodass man mit einem guten Gefühl aus dem Buch hinausgeht. 

Allgemein sind auch die Charaktere sehr vielseitig und gut gestaltet. Mit ihren teilweise komplett verschiedenen Eigenarten, sind sie doch alle für die ein oder andere Überraschung gut. 
Besonders die beiden Hauptcharaktere sind natürlich wirklich liebevoll ausgearbeitet und man merkt, dass auch in diese Ausarbeitung viel Zeit investiert wurde. 

Blue ist ein vielseitiger, toller und fesselnder Hauptcharakter. Sie verbirgt sich wirklich hinter meterhohen Mauern, aber sie hat viel Tiefe und hat eine große, traurige Geschichte. Sie hat so viel mehr durchmachen müssen, als andere in ihrem Alter. Das hat sie natürlich auch geprägt! Aber man merkt ja, dass sie ein gutes Herz hat. Auch im Umgang mit Manny und Gracie, ihren zwei Nachbarskindern. Sie tut zwar immer als wäre sie von den beiden genervt, aber in ihrem Handeln zeigt sich das Gegenteil. Vor allem ihre Sorge um Gracie ist schön. 

Darcy Wilson ist allgemein ein toller Lehrer. Allein wie er sich für sein Fach begeistert und auch an seinen Schülern interessiert ist. Seine Monologe sind spannend und interessant. Man wünscht sich glatt selber in einer seiner Unterrichtsstunden zu sitzen. Wie er sich um Blue kümmert, ist natürlich total lieb und man verliebt sich selber ein klein wenig in ihn. 


Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite anziehend und spannend. Man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem der Selbstfindungsprozess den Blue durchläuft, wird gut und realistisch dargestellt. Das man immer wieder Bruchstücke aus ihrer Vergangenheit erfährt, fesselt einen noch einmal mehr an Handlung und Charaktere. 
Es wird wirklich nicht langweilig. Zwischendrin kommt wirklich eins nach dem anderen, Schlag auf Schlag. Man befürchtet fast, dass es dann schon wieder zu viel wird, aber daraufhin klingt es wieder ab und lässt einem Zeit zum durchatmen. 


Fazit: Es ist wirklich lesenswert. Ich gebe fünf Sterne für diese unglaubliche Handlung, die tollen Charaktere und für das allgemein faszinierende und fesselnde Buch! Ich kann nur jedem empfehlen sich dieses Buch zuzulegen und es zu lesen. Ich kann versprechen, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann!



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

london, phobie, buntes cover, london love, super schönes cover

London Love - Josh & Annie

Larissa Wolf
E-Buch Text: 292 Seiten
Erschienen bei null, 30.05.2015
ISBN B00YKT727G
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt


Annie ist Schauspielerin. Für ihre Abschlussaufführung an ihrer Theaterschule soll sie die Hauptrolle übernehmen. Das Problem an dem ganzen ist, dass sie eine, an Krebs erkrankte, Frau spielen soll. Da sie selber erst vor einem Jahr die Chemo hinter sich gebracht hat, fühlt sie sich zu sehr an ihre eigene Vergangenheit erinnert und sucht deshalb eine Therapeutin auf. Im Wartezimmer trifft sie auf Josh, der mit Sozialphobie zu kämpfen hat. Beide nähern sich langsam an. Doch beide kämpfen immer noch mit den Dämonen ihrer Vergangenheit, die ihre Beziehung immer wieder im Weg stehen und ihnen unzählige Steine in den Weg legen. Schaffen sie es trotzdem sie gemeinsam zu besiegen und zusammen zu stehen?

Meine Meinung


Der Schreibstil ist flüssig und gutlesbar. Die Autorin schafft es ebenfalls eine gewisse Spannung aufzubauen, die einen an das Buch fesselt und zum Weiterlesen verführt! Die Erzählperspektive wechselt sich immer zwischen den beiden Hauptcharakteren ab, so dass man in beide Personen einen wunderbaren Einblick erhält. Auch die Räumlichkeiten und Orte, in der sich die Handlung abspielt ist gut beschrieben, so dass man noch leichter in das Buch hineinkommen kann.

Die Charaktere sind großartig und einem sofort sympatisch. Gerade durch die Ecken und Kanten der Personen, ist es leicht ihre Geschichte lesen zu wollen. Am Anfang bin ich manchmal mit zwei drei Namen immer durcheinander gekommen, weil mache Namen doch recht ähnlich klangen, aber das gab sich mit der Zeit! Insgesamt sind alle Charaktere wunderbar ausgearbeitet, bieten eine gewisse Tiefe und sind nicht so 0-8-15 einfach hinuntergeschrieben. Die emotionalen Seiten, die sie so gut wie alle innehaben, tun es einem an und man fühlt sich als Leser selber in die Situation und die Probleme hineinversetzt und man leidet teils richtig mit. 

Die Handlung der Geschichte ist durchgehend von einer gewissen Spannung begleitet. Ebenfalls besitzt sie Tiefe, Humor und Verbundenheit. Gerade durch die enge Verbindung mit der Vergangenheit der Personen lässt sich kaum aufhören weiterzulesen, um zu wissen, wie es weitergeht. Ebenfalls gibt es auch unerwartete Wendungen, die das ganze noch lesenswerter machen!

Fazit


Auf Grund einiger kleiner (Logik-) Fehlern innerhalb der Geschichte ziehe ich einen Stern ab und gebe dem Buch immer noch großartige vier Sterne und eine Leseempfehlung mit auf den weiteren Weg! Es ist wirklich eine wunderbare Liebesgeschichte, die man nicht verpassen sollte!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

schottland, liebe, london, unfall, portobello girls

Liebe kommt im Schottenrock

Martina Gercke
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.08.2015
ISBN 9781516827428
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt


Cassie lebt in London im noblen Stadtviertel Portobello zusammen mit ihren drei besten Freundinnen. Sie arbeitet als Journalistin und liebt ihren Job. Doch als ihre Vorgesetzte krank wird, müssen wichtige, bevorstehende Interviews neu aufgeteilt werden. Zu ihrem Pech bekommt sie nicht das Interview mit ihrem Kinderheitsschwarm Robbie Williams zugeteilt, sondern das mit dem schottischen Schauspieler Sam MacLeod. Das Problem besteht nur darin, dass Cassie ihre Vorurteile gegen Schotten und vor allem Sam in einem Artikel kundgetan hat. Dies soll sie jetzt wieder bereinigen. Doch als sie nach Schottland reist und ihn trifft, scheint sich ihre Meinung nur zu bestätigen. Als sie dann während eines Gewitters überstürzt aufbricht und einen Unfall baut, kommt alles anders...

Meine Meinung


Ein tolles Buch! Ich habe mich verliebt! In die Charaktere, die Handlung, das Buch, in alles!
Der Schreibstil ist flüssig und wirklich gut lesbar. Man kann sich wirklich alles gut vorstellen und kann sich in die entsprechenden Situationen gut hineinversetzen. Genau wie in die Charaktere! Alle sind bis ins kleinste Detail ausgearbeitet und zaubern einem das eine oder andere Mal ein Lächeln auf die Lippen. 
Die Hauptcharaktere Cassie und Sam haben es mir besonders angetan. 
Cassie, die mit Vorurteilen gegen Schottland, und alles was damit zu tun hat, zerfressen ist, die doch eine emotionale Seite hat und mit ihrer temperamentvollen Ader, einfach eine Person ist, über die man gerne etwas liest.
Sam, der typische Frauenschwarm. Er hat mich von der ersten Sekunde an verzaubert, auch wenn er ein ganz schöner Macho sein kann. Trotzdem besitzt er eine warme, gefühlvolle Seite, die einen einfach nicht kalt lassen kann. Wenn man für ihn nicht anfängt zu schwärmen, dann weiß ich auch nicht weiter. 
Auch die drei Mitbewohnerinnen von Cassie sind liebevoll gestaltet. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten und genau das macht sie liebenswert. Auch der Humor kam bei der Ausarbeitung nicht zu kurz und die drei lassen einem warm ums Herz werden. Solche Freundinnen sind wirklich wundervoll!
Die Handlung ist natürlich auf eine Liebesgeschichte ausgelegt. Dennoch war es nichts, was man schon tausend mal gelesen hat. Denn es gab doch die eine oder andere unerwartete Wendung, die man nun wirklich nicht kommen gesehen hätte und die einen dann entsprechend überrascht, und die Stirn runzeln lassen hat. 
Da die Geschichte nunmal größtenteils in Schottland spielt, gibt es auch das eine oder andere Wort auf Gälisch. Für die unter uns, die dieser Sprache nicht mächtig sind, gibt es auch einen Glossar am Ende des Buches, der Abhilfe verschafft. Das gab bei mir auch einen großen Pluspunkt, da die Verwendung der Sprache die Geschichte noch authentischer lassen hat und durch den Glossar trotzdem alles verständlich blieb. 
 Nachdem ich die letzten Seiten gelesen hatte, konnte ich nur noch grinsen, so sehr habe ich mich in die Geschichte und die Charaktere verliebt und ich war richtig traurig, dass es jetzt schon zu Ende ist. Wie gut, dass es weitere Teile gibt, auf die ich mich wirklich unendlich freue!


Fazit: 
Einfach perfekt für hoffnungslose Romantikerinnen! Ich kann nur empfehlen, sich dieses Buch anzuschaffen und es zu lesen. Es ist wirklich eine hinreißende Liebesgeschichte, die mit einer Prise Humor aufgefrischt wird und einen nur so in seinen Bann zieht!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

mode, techbitch, twitter, internet, lustig

Ich klick dich weg

Lucy Sykes , Jo Piazza ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 20.08.2015
ISBN 9783596032556
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:Imogen, Chefredakteurin der Modezeitschrift Glossy, kommt nach sechs Monaten Auszeit, die sie sich durch eine Krebserkrankung nehmen musste, zurück in ihr Büro. Doch dort ist nichts mehr, wie sie es hinterlassen hat. Ihr Büro wurde als Erholungsraum für die neuen Mitarbeiter umfunktioniert, ihre alten Kollegen sind fast alle weg und zu aller Überfluss ist ihre alte Assistentin Eve die neue Content- Chefin. Und Eve denkt gar nicht dran Imogen als ihre Vorgesetzte zu betrachten. Außerdem will sie Imogens geliebtes Hochglanzmagazin in eine App verwandeln. Das Problem nur, dass Imogen rein gar nichts von Technik, Sozialen Netzwerken, etc. versteht. Aber an Aufgeben denkt Imogen gar nicht, schließlich muss sie Eve zeigen, dass sie nicht ein alter Dinosaurier ist und man sie nicht einfach abschreiben kann. 

Meine Meinung: Das Buch ist auf jeden Fall eine Empfehlung wird. Die Geschichte von Imogen wird lustig, spritzig und frisch erzählt, so dass man immer mal wieder lachen muss. Allerdings schaffen es die Autorinnen auch, dass man anfängt mit Imogen mitzuleiden und zu fiebern. Allgemein ist der Schreibstil sehr flüssig und gut lesbar. Die Charaktere sind ebenfalls sehr gut beschrieben und ausgearbeitet. Bevor man sich versieht, sind sie einem ans Herz gewachsen und man hat sich ein kleines bisschen verliebt. Das Thema ist auch sehr aktuell. Technik und Soziale Netzwerke umgeben uns tagtäglich und sie sind fast nicht mehr aus unseren Leben wegzudenken. Deswegen ist das Buch super, weil es auch die negativen Seiten davon zeigt. Zum Beispiel, dass es am Anfang sehr kompliziert ist, in die ganzen neuen Dinge hineinzukommen. Auch das Ende enttäuscht einen nicht. Es bietet eine überraschende Wendung und kein Charakter kommt zu kurz. 
Insgesamt ist das ganze Buch sehr gut ausgearbeitet, stimmig und auch lustig, spannend und fesselnd. Ich kann nur jeder Frau empfehlen, dieses Buch zu lesen. Vor allem wenn man auf etwas leichtere, humorvolle Lektüre steht. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, mittelalter, liebesroman, zeitreise geschichten, romantisch

Nur zu zweit sind wir eins

Ewa A.
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 25.02.2015
ISBN 9783738017670
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:

Esther ist eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben. Sie führt ein eigenes Café in dem Haus, das sie von ihrer Tante geerbt hat und welches schon seit Generationen in Familienbesitz ist und ist auch stolz darauf. Dennoch fehlt irgendwie ein Mann zu dem perfekten Glück.Doch als sie dann beim Graben in ihrem Garten auf einen goldenen Armreif stößt, wird sie plötzlich in das Jahr 1410 zurückversetzt. Damit beginnt das Chaos. Denn abgesehen davon, dass sie nicht den leisesten Schimmer hat, wie sie wieder in ihr normales Leben zurückkehren kann, begegnet sie auch noch dem Herzog Nickolas, der sich als wahrer Traumtyp entpuppt. 

Meine Meinung:
Eine wahnsinnig faszinierende Geschichte, die man einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte. Es ist keine schnulzige Liebesgeschichte, die nur aus Friede, Freude und Eierkuchen besteht. Es ist eine Geschichte, die Spannung erzeugt und die mit einem Hauch von Erotik, Humor und Grusel ausgestattet ist. Die Charaktere sind so herzlich beschrieben, dass man gar nicht anders kann, als sie sofort sympathisch zu finden und sich ein Stück weit in sie zu verlieben. Na ja, jedenfalls die Hauptcharaktere. Die, die man unsympathisch einen SOLL, sind einem auch auf der Stelle unsympathisch und man gruselt sich ein wenig vor ihnen. Allgemein sind aber alle Charaktere wunderbar ausgearbeitet. Auch die Nebencharaktere, die nur in ein oder zwei Szenen auftauchen. Das rundet die Geschichte wunderbar ab.Auch das zeichnet den genialen Schreibstil aus. Ebenfalls ist der Schreibstil flüssig und man kann ihn gut und mit Freude lesen. Außerdem schafft es die Autorin wirklich Gefühle in einem zu erwecken. Nicht nur, dass man zwischen durch das eine oder andere Mal aus vollem Herzen lacht, nein sondern auch Trauer und auch Schmerzen lässt sie einen fühlen. Auch der Zeitsprung in das andere Jahrhundert ist gut recherchiert. Es ist alles logisch und auf die Zeit abgestimmt, so dass es auch realistisch bleibt. Man merkt wirklich, wie die Autorin sich mit der Geschichte auseinandergesetzt hat und wie sie viel Liebe und Arbeit hineingesteckt hat. Wirklich großes Lob an dieses wunderbare Buch!

Fazit:
Allgemein kann ich jedem empfehlen dieses Buch zu lesen. Die Geschichte ist so mitreißend, dass man sie wirklich kaum aus der Hand legen kann und endlich wissen will, wie es ausgeht. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

glück, unfall, suche, liebe, freundschaft

Die Glückssucher

Vera Kissel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Dressler, 17.07.2015
ISBN 9783791511184
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


Lukas Vater ist vor einigen Jahren bei einem Tsunami verunglückt. Seit dem träumt er nächtlich immer von der großen Welle, die ihn mitriss. In dem damaligen Freund seines Vaters hat er eine Vertrauensperson gefunden. Ihm kann er sich anvertrauen. Vor allem wenn es um Mädchen geht. Denn in dem Punkt ist er noch wahnsinnig schüchtern. Als Lukas über seinen Freund Gülbahar kennenlernt, verliebt er sich sofort in ihre bernsteinfarbenen Augen. Doch Gül und Lukas kommen aus verschiedenen Welten. Doch als eine Katastrophe geschieht, muss er feststellen, dass einige Katastrophen verbinden und die anderen trennen. 

Meine Meinung:

Leider habe ich nie so ganz in das Buch hineingefunden. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und nicht für jeden etwas. 
An sich ist es eine tolle Geschichte, über einen Jungen, der einen Verlust verkraften muss, und sich dann das erste Mal richtig verliebt. Über eine Liebe, die versucht über zwei verschiedene Welten zu bestehen, und die Probleme, die so etwas mit sich bringt. Auch dadurch, dass Gülbahar und ihre Schwester kaum Deutsch sprechen und beide keine Aufenthaltsgenehmigung besitzen, behandelt das Buch unteranderem auch ein sehr aktuelles Thema. 
Die Charaktere sind auch gut beschrieben, auch wenn ich Probleme hatte mich teilweise mit ihnen zu identifizieren. Wie sich Lukas um Gül bemüht und wie er an nichts anderes mehr denken kann, als an sie, ist auch süß beschrieben. 

Allgemein würde ich trotzdem, besonders jüngeren Teenagern empfehlen, einen Blick hineinzuwerfen! Besonders Teenagers, die gerne Bücher über die erste Liebe, mit etwas mehr Hintergrund lesen möchten! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

italien, liebe, münchen, roman, toskana

Aussicht auf Sternschnuppen

Katrin Koppold , , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 31.07.2015
ISBN 9783499269851
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:
Helga hat einen schlimmen Verdacht. Ihr Freund Giuseppe betrügt sie. Denkt sie. Als er auf Geschäftsreise nach Italien fährt, beschließt sie kurzerhand ihm nachzufliegen. Durch einen Vulkanausbruch ist der Flughafen gesperrt und sie ist gezwungen sich den letzten Mietwagen mit einem arroganten Mistkerl zu teilen. Nils ist bekannter Schauspieler und Helga auf anhieb unsympathisch. Doch während der langen Fahrt nach Italien fängt es langsam an zwischen den beiden zu knistern. 

Meine Meinung:
Eine hinreißend süße Geschichte! Allgemein ist es eine wunderschöne Liebesgeschichte!
Vor allem die Charaktere Helga und Nils wachsen einem ans Herz! Aber auch Helgas Schwester Fee ist wirklich amüsant! Allgemein sind die Charaktere  gut beschrieben.
Man kommt gut in das Buch hinein, da auch der Schreibstil flüssig und gut lesbar ist. Je weiter man liest, desto mehr ist man gefesselt und man will wissen wie es weiter geht. 
Vor allem die Beziehung zwischen Nils und Helga reißt einen mit. Man merkt wie es sich so langsam etwas zwischen ihnen entwickelt. 
Allgemein reißt sie Reise einen mit. Es treten viele verschiedene lustige Situation auf und man lernt Stück für Stück die Leute besser kennen. 
Auf den letzten Seiten konnte ich das Buch wirklich kaum aus der Hand legen. Besonders über das Bonuskapitel habe ich mich total gefreut. Das hat die Geschichte noch einmal abgerundet. 

Ich kann jedem empfehlen, sich dieses Buch zuzulegen und zu lesen! Es ist wirklich eine wunderschöne Geschichte mit tollen Charakteren! Witzig und rührend zugleich!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

afghanistan, krieg, liebe, soldatin, diana

Smaragdgrüne Hoffnung

Isabella Falk
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 21.07.2015
ISBN 9789963528899
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diana ist Soldatin und momentan auf einem Einsatz in Afghanistan. Auf der Flucht vor ihrem Leben in Deutschland, wo eine Familie wartet, wo der Vater, auch ehemaliger Soldat, es lieber hätte, dass einer seine Söhne beim Militär wäre und nicht seine Tochter. Eine verkorkste Ehe und eine Affäre mit ihrem Major haben sie ebenfalls dazu bewogen in den Krieg zu ziehen. 
Durch einen Spaziergang, den sie unerlaubt in Afghanistan vornimmt, wird sie entführt. In Gefangenschaft kommen immer wieder Erinnerungen hoch, doch ein paar smaragdgrüne Augen schwirren in ihrem Kopf herum und geben ihr Hoffnung. Allerdings kann Diana sie nicht zuordnen, doch sie kann sie einfach nicht vergessen.

Meine Meinung:
Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten in das Buch hineinzukommen. Doch dann verfiel ich der Geschichte immer mehr. Durch Dianas Rückblicke auf ihre Vergangenheit lernt man sie besser kennen und fängt an sie zu verstehen. Die beiden Hauptcharaktere wachsen einem dann schneller als Herz als man denkt und man fängt an mitzufiebern. 
Die spätere Flucht der beiden wir spannend erzählt und man will immer weiterlesen, da die Spannung bis zur allerletzten Seite erhalten bleibt. 
Natürlich ist der Schauplatz mit Afghanistan auch etwas neues und macht das ganze etwas interessanter. Persönlich hatte ich noch nie eine Geschichte gelesen, die dort stattfand. 
Auch die enge Bindung, die Liebe und das Vertrauen zwischen den beiden Hauptcharakteren wird wunderbar beschrieben. Man kann förmlich sehen wie die drei Dinge Stück für Stück zunimmt. Wirklich super gemacht. 
Lediglich das Ende hätte in meinen Augen etwas mehr ausgeführt werden können. 
Dennoch ich würde es jedem empfehlen einen Blick in dieses Buch zu werfen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die toll erzählt ist. Diese Geschichte ist mal eine etwas andere Liebesgeschichte gerade durch den Ort, an dem sie sich entwickelt und was er mit sich bringt. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, sport, basketball, journalistin, humorvoll

Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel - Jump Ball

Emma Wagner
E-Buch Text: 238 Seiten
Erschienen bei null, 30.04.2015
ISBN B00UVYTHEA
Genre: Liebesromane

Rezension:


Zum Inhalt:Marie ist Journalistin und für den Kulturteil der Zeitung zuständig. Doch durch den Krankheitsfall einer Kollegin, muss sie für sie einspringen und ein Interview mit dem Basketballtalent Milan führen. Das findet sie allerdings gar nicht witzig, da sie von Sportlern allgemein nichts hält, vor allem da sich Milan als arroganter Mistkerl entpuppt. Auch Milan ist von der Journalistin wenig begeistert. Ist er doch sonst nur von, in seinen Augen, heißen Frauen, die ihn anhimmeln umgeben. Das Interview eskaliert. Auch der Artikel, den Marie danach verfasst, stimmt ihre Chefin alles andere als befriedigend. Deswegen wird sie prompt zu einem nächsten Interview mit ihm geschickt, diesmal in Begleitung der eigentlich Sportjournalistin der Zeitung. 
Zwar können Marie und Milan sich immer noch nicht besonders leiden, dennoch lässt jeweils der andere sie nicht los. 

Meine Meinung: 
Der Schreibstil ist sehr leserlich. Man kommt gut in die Geschichte herein. Durch mehrere Geheimnisse der Charaktere wird man an das Buch gefesselt und will weiter lesen. Außerdem fiebert man schnell mit Milan und Marie mit. Zwar sind beide nicht die typischen Charaktere, mit den man sich identifizieren kann, doch sie wachsen einem irgendwie ans Herz. 
Man hat jedenfalls auch des öfteren mal etwas zu lachen, durch Missverständnisse, die zwischen den Charakteren des Buches auftreten. So möchte einer seiner Angebeteten ein romantisches Geschenk machen und da sie Pferde und Hunde mag, schenkt er ihr doch glatt ein Hundehalsband und eine Pferdegerte. Erst später kommt er darauf, dass das auch falsch verstanden werden kann. So etwas erheitert die Stimmung und sorgt für den ein oder anderen Lacher auf den Seiten!
Das Ende verleitet einen dazu, sich sofort das nächste Buch zu kaufen. 
Die Geschichte reißt einen zwar nicht vom Hocker, weshalb ich nur vier Sterne gebe, ist aber wirklich nett zu lesen und man möchte immer weiter lesen. Für die Hoffnungslosen, die auf Liebesgeschichten stehen, zu denen ich gehöre, ist das genau das Richtige! Und für die anderen ist es trotzdem zu empfehlen, weil es wirklich eine schöne Geschichte ist.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

318 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

finnland, familie, liebe, helsinki, vergangenheit

Liebten wir

Nina Blazon
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 26.06.2015
ISBN 9783548285771
Genre: Romane

Rezension:


Zum Inhalt:Mo fotografiert aus Leidenschaft und hat dies auch zu ihrem Beruf gemacht. Dennoch sehnt sie sich nach nichts mehr als nach einer Familie. Um so mehr freut sie sich auf das erste gemeinsame Familienfest der Familie ihres Freundes. Doch dies endet in einer Katastrophe. Die Familie ist ganz anders als sie sich vorgestellt hatte und als dann alles eskaliert, nicht zuletzt wegen eines toten Vogels, flüchtet Mo, zusammen mit der grummeligen Großmutter von ihrem Freund. Sie landen schließlich in Helsinki, wo die beiden nach Spuren aus der Vergangenheit der alten Dame forschen. Je mehr Zeit in Helsinki vergeht, desto mehr verändert sich auch Mo und die Geheimnisse, die dabei auftauchen, hätte sie wohl auch nicht vorausgeahnt. 

Meine Meinung: 
Das Buch hat mich sprachlos gemacht, und das soll schon was heißen. Ich lese wirklich viel und so ein Buch ist mir glaube ich noch nie untergekommen. Es fängt eigentlich wie ein kleines Familiendrama an. Allerdings mit der Familie von dem Partner der Hauptperson. Aber dann entwickelt sich die Geschichte langsam in eine sehr viel vielseitigere und tiefere Geschichte. Das Buch zieht einen mit jeder Seite mehr in seinen Bann und am Ende will man es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen!

Die Charaktere sind tiefgründig und auch wenn sie manchmal sehr griesgrämig sind, kann man sie nur lieben. Man leidet mit ihnen mit und sie wachsen einem immer mehr ans Herz. 
Es gibt wirklich viele unerwartete Wendungen, aber auch nicht zu viele. Das nicht vorhersehbare Ende gefällt mir am besten. Damit hat man nicht gerechnet. Auch das am Ende alle noch ungeklärten Fragen aufgelöst werden, gefällt mir sehr sehr gut!

Allgemein kann ich es jedem nur empfehlen! Ich finde kaum Worte für dieses Buch! Man kann es wirklich nicht ansatzweise beschreiben. 
Also, alle in die Buchläden und kauft euch ,,Liebten wir"!

  (4)
Tags:  
 
45 Ergebnisse