Abacaxi

Abacaxis Bibliothek

44 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Abacaxis Profil
Filtern nach
44 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

recycling, komödie, freiheit, poesie der worte, hoffnungsträger

Mein Leben als Hoffnungsträger

Jens Steiner
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Arche, 04.08.2017
ISBN 9783716027646
Genre: Romane

Rezension:


Ein leises Buch mit einer lauten Aussagekraft.
Eine einfache Sprache, die dennoch poetisch klingen kann.
Viele fragen sich wohl, ob man wirklich ein Buch lesen will, dass auf einem Recyclinghof spielt? Ich sage ja. Denn dieser Ort ist ja bloß die Kulisse und in Wahrheit geht es um die Menschen, die diesen ihren Arbeitsplatz nennen. Da hätten wir den Chef, Uwe, der mit allen immer gut auskommen will und der wohl seine ganz eigene Geschichte zu erzählen hätte, von der man im Buch leider nur minimal etwas erfährt. Die beiden Portugiesen João und Arturo, die nicht nur die Waren des Recyclinghofs sondern auch die deutsche Sprache auf ihre ganz eigene Art recyceln. Und dann natürlich Philipp, unseren Protagonisten, der noch immer nicht so recht weiß, was er vom Leben will oder vielleicht auch, was das Leben eigentlich von ihm will.


Die Charaktere sind gut gezeichnete Persönlichkeiten, in denen sich der ein oder andere wohl wiederfinden kann. Philipp gehört zu einer Generation, die teils nicht recht weiß, was sie mit sich anfangen soll und so lässt er sich treiben und schaut einfach, wo ihn der Weg hinführt. Genau so landet er auch auf dem Recyclinghof, da ihn Uwe eines Tages aufsammelt und zu seinem Hoffnungsträger, seinem Nachfolger erklärt. Erst im Laufe der Geschichte stellt Philipp für sich fest, dass er auch Entscheidungen für etwas und nicht nur gegen etwas treffen kann. 


Eine Lektüre, die zum Nachdenken anregt. Der Schluss hat mich ehrlich gesagt ein wenig überrascht oder zumindest hätte er das noch vor dem Lesen getan, denn im Laufe der Geschichte habe ich schon angenommen, dass es in etwa so ausgesehen wird. Und dann war es ja eher kein wirkliches Ende, sondern mal wieder ein Neuanfang....

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, liebeskomödie

Verrückt vor Glück - Hochzeit auf Umwegen: Liebeskomödie

Karin Köster
E-Buch Text: 177 Seiten
Erschienen bei null, 20.07.2017
ISBN B0744GYY6S
Genre: Sonstiges

Rezension:

Worum es geht?Tessa ist seit Jahren mit ihrer Jugendliebe zusammen. Die Hochzeit der beiden ist nur mehr wenige Tage entfernt als bei ihnen am Reiterhof der Cowboy Taylor auftaucht. Ein echter Cowboy aus Amerika, mit Lasso und Stetson und allem, was sonst noch dazu gehört – beinahe so perfekt als wäre er Tessas eigener Fantasie entsprungen. Tessa ist hin und hergerissen zwischen Vernunft und Pflichtgefühl für Familie und Hof und der Anziehungskraft zu Taylor, die von der ersten Sekunde an stetig zu wachsen scheint. 
Wie hat es mir gefallen?Die ersten zwei Drittel des Buches waren für mich glatte vier Sterne. Ich habe genau das bekommen, was ich erwartet hatte: Eine kuschelige Geschichte mit liebenswürdigen Charakteren. Tessa war mir sympathisch und man konnte ihre Lebenssituation ganz gut verstehen. Sie hatte sich für die sichere Lösung mit ihrem Sandkastenfreund Morten entschieden. Auch ihre beste Freundin Vivi und ihrem griesgrämigen Vater mochte ich direkt. Und ich fand es super, dass Morten zwar kein absoluter Traummann war, aber das man dennoch sehen konnte, wieso sie sich in ihn verliebt hatte.Cowboy Taylor war natürlich klasse, vor allem, weil kein bisschen Macho in diesem Cowboy gesteckt hat und ein Mann, der gut mit Tieren kann, hat bei mir immer direkt einen riesigen Pluspunkt. 
Was ich wirklich süß fand, waren Taylors kleine Fehler mit der deutschen Sprache. Außerdem konnte ich Tessa oft recht gut verstehen vor allem in dieser Szene hier: „Seine Ohrringe sind so groß wie Kuhglocken. „Du liebe Güte! Dem hängen die Ohrläppchen ja fast in den Kniekehlen!“ Jetzt kriege ich tatsächlich Gänsehaut. Gruselige Vorstellung, kleine, wehrlose Ohrläppchen so langzuziehen.“
Ab hier wird es Spoiler bezüglich der Story geben, da ich ohne nicht erklären kann, wieso mich das letzte Drittel dann doch ein wenig enttäuscht hat.Morten hat mir zu Beginn das Gefühl vermittelt, dass er eigentlich ein ganz netter Kerl ist. Er ist nicht auf die Schwärmereien seiner Reitschülerinnen eingegangen und hat seine Tessa offensichtlich geliebt, was auch seine kleinen Eifersuchtsanfälle gegenüber Taylor absolut logisch erschienen ließen. Die plötzliche Wendung nach dem verlorenen Turnier war für mich dann aber einfach zu heftig. Ich hätte eingesehen, dass er ein wenig ausflippt, doch dass er dann anfing auf sein Pferd einzuprügeln und später den Stall angezündet hat, war für mich einfach zu übertrieben. Tessa soll diesen Mann, ihren Verlobten, schon aus Kindheitstagen kennen – wie bitte kann sie sich so in dem Kerl getäuscht haben!? Ich hatte mich so darüber gefreut, dass die Protagonistin hier endlich mal zwischen zwei anständigen Kerlen wählen konnte und dann war es am Ende doch wieder keine wirkliche Wahl, da sich der eine als absolut durchgeknallter Mistkerl herausgestellt hat. Ich muss wohl weiter auf das Buch warten, in dem es mehr als einen guten Mann gibt.
Ich fand es fast ein wenig schade, dass Vivi dann wohl direkt auch die große Liebe gefunden hat, da ich mich darüber gefreut hätte, wenn es dazu einen eigenen Band gegeben hätte, da ich Tessas beste Freundin wirklich lieb gewonnen hatte.
Ich habe das ebook hier auf LovelyBooks gewonnen und möchte mich nochmals herzlich dafür bedanken, dass es mir zum Lesen zur Verfügung gestellt wurde!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

indien, kalkutta, krimi, historisch, kolonialismus

A Rising Man

Abir Mukherjee
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Vintage, 04.05.2017
ISBN 9781784701345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Verwüstung der Zellen

Markus Mittmansgruber
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Luftschacht, 17.03.2016
ISBN 9783902844934
Genre: Romane

Rezension:


Ein Zombie-Abenteuer? Leider nein.
Die Grundidee der Geschichte ist interessant. Der namenlose Hauptcharakter, der durchgehend als der Sohn bezeichnet wird, hat zum einen mit psychischen Problemen, zum anderen mit der unheilbaren Krankheit des Vaters zu kämpfen. Zufällig stößt er auf eine Art Selbsthilfegruppe, eine Kommune, die ihm zuerst Halt gibt, seine Situation im Endeffekt aber nicht verbessert. Durchbrochen wird die Geschichte immer wieder von Einschüben über ein Ich, welches nur als Punkt bezeichnet wird. Ein Ich, das weder wirklich lebendig, noch tot ist. Ein wandelnder Untoter quasi. Allerdings ist dieser keinesfalls als Zombie zu sehen. Nein, wir haben es hier mit keiner Zombie-Apokalypse zu tun, die vermutlich spaßiger und spannender zu lesen wäre. Dieses Ich stellt das Innenleben des Sohnes dar, den inneren Zerfall. Um diesen noch zu verdeutlichen, sind diese Zwischenkapitel nur in Kleinbuchstaben geschrieben, was manch einer sicherlich als grundsätzlich störend empfindet und auch wenn es sich nach einer guten Idee anhört, so macht es das mühsame Lesen nur noch langwieriger, da es den Lesefluss stört. Zerstört wird diese interessante Idee dann vollends durch sich immer wiederholende, bis in ekelhafte Details gehende, Beschreibungen, wie sich dieser Untoter seinen Weg durch die Stadt bahnt, Menschen tötet und diese auffrisst.

Ein Schläfchen wäre sinnvoller gewesen

„Schließlich könne das nicht so weitergehen, sagte er, unendlich, man brauche schon eine Ursache, eine einzige, die dem Ganzen Sinn gebe, einen Sinn, und damit eine Originalität.“

Was hier von Mittmansgrubers Hauptcharakter so treffend formuliert wird, lässt im Roman leider zu wünschen übrig. Über zweihundert Seiten Sinnfrage. Nämlich welchen Sinn diese langweilige Lektüre eigentlich haben soll? Man sucht nach der einen Ursache, nach dem einen Punkt im Geschehen, der interessant genug wäre, um die Geschichte gerne weiter zu verfolgen, um dem Ende entgegen fiebern zu können, weil man wissen möchte, wie es endet. Doch hier sucht man vergeblich. Man täte besser das Buch erst gar nicht in Händen zu halten und stattdessen ein kleines Schläfchen zu machen. Wem jedoch nach einem langweiligen Nachmittag mit ekelhaften, unnötigen, sich ständig wiederholenden Detailbeschreibungen ist, der ist mit diesem Schriftstück gut beraten. Eine Geschichte, die man zwar verstehen kann, die einen aber vielleicht nur interessieren wird, wenn man sich selbst schon in einer ähnlichen Situation wiedergefunden hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

freunde, young adult, zukunft, jeff zentner, dillard early jr

The Serpent King

Jeff Zentner
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Crown Books for Young Readers, 08.03.2016
ISBN 9780553524024
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Junge bekommt das Gute zuletzt

Dirk Stermann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 10.10.2016
ISBN 9783498064389
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Jane Steele by Lyndsay Faye (2016-11-03)

Lyndsay Faye
Flexibler Einband
Erschienen bei Headline Review, 01.01.1749
ISBN B01N40HL4R
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Between Shades of Gray

Ruta Sepetys
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 22.03.2011
ISBN 9780399254123
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wishful Drinking by Carrie Fisher (2009-06-01)

Carrie Fisher
Flexibler Einband
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 01.01.1606
ISBN B01K9B05TU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Norse Mythology

Neil Gaiman
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei W. W. Norton & Company, 07.02.2017
ISBN 9780393609097
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(626)

1.159 Bibliotheken, 61 Leser, 5 Gruppen, 180 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Aus. Amen!

Walter Müller
Fester Einband: 167 Seiten
Erschienen bei Molden Wien, 27.02.2012
ISBN 9783854852995
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(598)

1.202 Bibliotheken, 81 Leser, 5 Gruppen, 92 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, outlander, highlands

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

39 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

in den trümmern, ein mords-team, andreas suchanek, das böse im spiegel, barrington cove

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 3 - In den Trümmern (Bände 7-9)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 27.06.2017
ISBN 9783958342422
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, familie, cowboy, amerika, prescott sisters

Der Amerikaner: Prescott Sisters 4 - Liebesroman

Karin Lindberg
E-Buch Text: 211 Seiten
Erschienen bei BookRix, 17.07.2017
ISBN 9783743814233
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das hier ist der vierte Band einer fünfbändigen Serie über die fünf Prescott-Schwestern. Jeder Band dreht sich um eine der Schwestern und deren männliches Gegenstück. Es ist für die einzelnen Bände nicht wichtig die anderen gelesen zu haben – habe ich auch nicht – aber sicher trotzdem ein netter Zusatzpunkt, da die Charaktere immer wieder in allen Büchern als kleine Nebencharaktere auftauchen, zumindest hat es bei mir so den Eindruck hinterlassen.
 
In diesem Band nun geht es um Tessa, ein erfolgreiches Model, das viel reist und mit täglichen Fotos ihre Fangemeinde auf Instagram unterhält. Tessa war mir vom ersten Moment an sympathisch. Sie fliegt auf eine Ranch in Kansas, um sich dort für ihren Vater einige Rennpferde anzuschauen. Dort trifft sie auf einige Nebencharaktere, die man allesamt ins Herz schließt – bis auf Derek. Und genau hier liegt das Problem, denn Derek ist der passende Deckel für Tessas Topf.
Was habe ich in diesem Buch über Derek gelernt? Er ist groß, hat breite Schultern, graublaue Augen und bräuchte dringend einen Termin beim Frisör. Da ihm einmal das Herz gebrochen wurde, behandelt er nun alle Frauen, die ihm gefährlich werden könnten, wie den letzten Dreck. Und wenn er sagt, dass er nicht weiß, wie man mit Frauen umgeht, dann bezieht sich das nicht aufs Flirten, sondern scheinbar eher darauf, dass ihm nicht bewusst ist, dass man Frauen wie ganz normale Menschen behandeln kann.
Natürlich ahnt man die ganze Zeit, dass eigentlich ein sehr lieber Kerl in Derek schlummert, doch für mich zeigt er dies erst viel zu spät und somit ist es für mich absolut unverständlich, dass sich Tessa in ihn verliebt. Wenn mich ein Mann so herablassend behandelt, hätte ich ihm keinerlei Aufmerksamkeit mehr geschenkt.
 
Die ganze Geschichte ist für mich auch völlig überhetzt. Wäre das Buch doppelt so dick, die Geschichte würde sich langsamer entwickeln und Derek würde des Öfteren die Gelegenheit bekommen, durchblicken zu lassen, dass er auch eine ausgeprägte nette Seite hat, wäre die hier beschriebene Liebesgeschichte sicher um einiges glaubwürdiger. Ganz nette Idee eigentlich, an der Umsetzung könnte man allerdings noch ein wenig arbeiten. Ich muss ehrlich sagen, die drei Sterne gehen an Tessa und Tyler, denn die beiden habe ich wirklich lieb gewonnen. Derek und der Liebesgeschichte an sich könnte ich nicht mehr als zwei Sterne geben.
 
Kleine Anmerkung: Ich habe das ebook hier auf LovelyBooks gewonnen und möchte mich dafür noch einmal recht herzlich bedanken! :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

kloster, mittelalter, liebe, klerus, kirche

Die Sehnsucht der Nonne

Susan Hastings
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 04.07.2017
ISBN 9783958249479
Genre: Historische Romane

Rezension:


Klappentext:
Leipzig im 15. Jahrhundert: Um den letzten Wunsch ihrer verstorbenen Mutter zu erfüllen, tritt Maria ins Kloster ein. Zwischen kalten Mauern und strengen Regeln fühlt sich die junge Frau gefangen. Erst die Begegnung mit einem geheimnisvollen Fremden bringt wieder Licht in ihr Leben – doch eine Nonne darf nicht lieben. Ihre Zwillingsschwester Katharina wird indes einem alten Mann als Frau versprochen, dabei schlägt ihr Herz für einen anderen.
Für Freiheit und Liebe widersetzen sich die Schwestern ihrem Vater und der Kirche. Doch dann bringt Katharinas Flucht das Leben ihrer Zwillingsschwester in höchste Gefahr.


Wieso ich den Klappentext hier abgeschrieben habe? Weil er für mich nicht recht passend ist. Zum einen beschreibt er bloß die Handlung der zweiten Buchhälfte, zum anderen ist die Beschreibung dennoch recht unpassend. An Marias geheimnisvollen Fremden ist nichts Geheimnisvolles. Sie ist innerhalb von gefühlten zwei Sekunden in ihn verliebt und schmeißt sich ihm beinahe so schnell an den Hals wie ihre naive Zwillingsschwester Katharina ihrem Liebhaber. Außerdem wird sie eher gezwungen in die Kirche einzutreten. 
Kaum jemand in dem Buch war mir sympathisch und so ist es mir recht schwer gefallen mit irgendjemand mitzufiebern. Die ständigen Wiederholungen wie böse und schlecht die katholische Kirche zu dieser Zeit war, wurden mit fortlaufender Lektüre immer ermüdender. Ja, es waren damals finstere Zeiten, aber nicht jeder, der religiös war, war automatisch ein Unmensch! 


Das Hauptproblem des Romans für mich ist, dass die Handlung gleichzeitig zu langsam und zu schnell voran geht. Die Autorin hat offensichtlich recherchiert und möchte ihr Wissen über die Zeit nun in ihre Geschichte einbauen. Grundsätzlich befürworte ich das sehr, da es Geschichten realistischer erscheinen lässt. Die Beschreibungen der damaligen Zeit und der Ortschaften fand ich zu Beginn noch gut, irgendwann wurden sie für mich langweilig und uninteressant. Die Geschichte an sich rast dafür nur so dahin, was jegliche entstehende Beziehungen absolut unrealistisch erscheinen lässt. `Oh er hat mir eine Lilie rüber geschmissen! Er muss die Liebe meines Lebens sein, für ihn werde ich alles riskieren!´ – Äh, nein!


Ich hatte mir einfach eine Geschichte über zwei gebildete junge Frauen erwartet, die sich auf kluge Weise gegen die Kirche und die damalige Gesellschaft auflehnen. Stattdessen habe ich einen naiven Teenager bekommen, der mit seiner egoistischen Art die restliche Familie ins Verderben gestürzt hat und auch, wenn mir von Anfang an klar war, dass es ein Happy End geben würde, wurde es mit jeder Seite unwahrscheinlicher, dass es dazu auf logische Art und Weise kommen kann – geschehen ist es natürlich trotzdem. 


Auch wenn es für mich kein Lesevergnügen war, so möchte ich mich dennoch dafür bedanken, dass mir das ebook hier über LovelyBooks zur Verfügung gestellt wurde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Frau des Zoodirektors: Eine Geschichte aus dem Krieg

Diane Ackerman
E-Buch Text: 385 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 31.10.2016
ISBN 9783641194666
Genre: Sonstiges

Rezension:

Worum geht es?
Um die Verfolgen der Juden in Polen im Zweiten Weltkrieg und den Kampf der Warschauer Untergrundgemeinschaft gegen die Nazis. Vor allem aber um Antonina und Jan Zabinski, die im Laufe des Krieges etwa 300 Juden im Warschauer Zoo versteckten und ihnen somit das Leben retten konnten.

Wie es mir gefallen hat?
Das Buch behandelt ganz klar ein wichtiges Thema. Was die Nazis in Polen angerichtet haben, scheint mir allgemein recht unbekannt zu sein. Zumindest habe ich selbst schon viele Bücher zum Zweiten Weltkrieg gelesen, deren Handlung aber zumeist in anderen Teilen Europas spielte. 
Das Thema des Buches ist also sehr wichtig! Leider hat man entweder einen falschen Stil oder die falsche Vermarktung gewählt. Denn alles äußerlich Ersichtliche an dem Buch gibt einem das Gefühl hier einen Roman in Händen zu halten, was im Endeffekt jedoch nur zum Teil der Fall ist. Die Autorin ist die ganze Zeit als Erzählerin erkennbar, ihr Stil dabei berichtend, trocken und für solch ein emotionales Thema auch seltsam distanziert. Man erfährt von vielen Menschen, die Schlimmes durchlitten und dennoch Bewundernswertes vollbracht haben, jedoch werden sie nie richtig greifbar. Ich hatte mir erwartet nur so durch die Seiten zu fliegen, habe dann aber durch die zähe Lektüre beinahe ein Monat für das Buch gebraucht.

Positiv zu erwähnen wäre, dass man die sehr genaue Recherche erkennt, die dem Schreiben voran gegangen sein muss, was ich bei einem solchen Thema für sehr wichtig halte. 
Nun bin ich neugierig auf die Verfilmung des Buches, welche nächsten Monat auf DVD erscheint. Nach dem Trailer gehend scheint sich Hollywood hier zwar wieder ein paar künstlerische Freiheiten genommen zu haben, ansehen werde ich mir den Film aber trotzdem.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.303)

1.900 Bibliotheken, 29 Leser, 7 Gruppen, 126 Rezensionen

freundschaft, roadtrip, abenteuer, tschick, jugend

Tschick

Wolfgang Herrndorf , , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783499256356
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

120 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

mars, mark watney, überleben, science fiction, nasa

Der Marsianer

Andy Weir ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.09.2015
ISBN 9783453316911
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

219 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

angie thomas, rassismus, the hate u give, jugendbuch, usa

The Hate U Give

Angie Thomas , Henriette Zeltner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.07.2017
ISBN 9783570164822
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

85 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

cavaliersreise, jugendbuch, mackenzi lee, homosexualität, 18. jahrhundert

Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans

Mackenzi Lee
E-Buch Text: 496 Seiten
Erschienen bei Königskinder, 24.03.2017
ISBN 9783646929591
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

151 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

österreich, medien, gewalt, thomas glavinic, krimi

Der Kameramörder

Thomas Glavinic
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2006
ISBN 9783423135467
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

buch, österreich, krimi, tätowierer, haas

Brennerova

Wolf Haas ,
Audio CD
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 28.08.2014
ISBN 9783455310184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

geld, anonymer wohltäter, familie, journalismus, vater-sohn-beziehung

Geschenkt

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2016
ISBN 9783442483006
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(470)

762 Bibliotheken, 4 Leser, 10 Gruppen, 123 Rezensionen

liebe, stalking, wien, stalker, angst

Ewig Dein

Daniel Glattauer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 06.02.2012
ISBN 9783552061811
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
44 Ergebnisse