Abacaxis Bibliothek

56 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Abacaxis Profil
Filtern nach
56 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

128 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"kunst":w=9,"liebe":w=7,"roman":w=5,"berlin":w=5,"künstler":w=5,"leinsee":w=5,"selbstfindung":w=4,"freundschaft":w=3,"familie":w=3,"anne reinecke":w=3,"tod":w=2,"trauer":w=2,"krankheit":w=2,"eltern":w=2,"kind":w=2

Leinsee

Anne Reinecke
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.02.2018
ISBN 9783257070149
Genre: Romane

Rezension:

Kann man das hier als Künstlerroman bezeichnen? Vielleicht. Was es auf jeden Fall ist, ist die Geschichte eines jungen Mannes, der Künstler geworden ist und sich im Verlauf dieser Seiten sowohl mit seiner Kunst als auch mit der schwierigen Beziehung zu seinen Eltern auseinandersetzen muss. 
Ich bin leider bis zum Ende nicht so recht mit dem jungen Mann, Karl heißt er, warm geworden. Vielleicht lag es daran, dass ich mich selbst in so einer Künstlerszene nicht wirklich wohl fühlen würde. Vielleicht daran, dass mir weder er oder sonst jemand in diesem Roman sonderlich ans Herz gewachsen ist. 
Der Roman ist jedenfalls flott zu lesen. Die Geschichte stockt nicht oder ist unnötig in die Länge gezogen, die Autorin weiß eindeutig mit der deutschen Sprache umzugehen. Nur habe ich bis zum Schluss auf den Punkt gewartet, an dem ich einfach weiterlesen muss, weil ich unbedingt erfahren will, wie es weiter geht…dieser Punkt kam leider nie, beendet habe ich den Roman trotzdem. Einen bleibenden Eindruck hat er allerdings nicht hinterlassen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

City of Ghosts

Victoria Schwab
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Scholastic Press, 28.08.2018
ISBN 9781338111002
Genre: Fantasy

Rezension:

Cassidy Blake hat seit einer Nahtoderfahrung nicht nur einen Geist zum besten Freund, sondern kann auch in die Welt der Geister hinüber wechseln. Dafür muss sie eine Barriere durchschreiten, hinter welcher sie sie sich dann in der Welt des jeweiligen Verstorbenen wiederfindet. Zu Beginn des Romans befindet sich Cassidy am Ende des Schuljahres und freut sich schon auf sechs Wochen Sommerferien am Strand. Doch ihre Eltern haben eine unangenehme Überraschung für sie parat. Statt an den Strand wollen sie ins regnerische Edinburgh in Schottland reisen, um dort eine Dokumentation über Geister zu drehen. Cassidy hat keine Wahl, sie muss mit und wird dort nicht nur ihre neue Bestimmung erfahren, sondern auch erkennen müssen, dass es nicht nur freundliche und friedfertige Geister gibt…

Schon seit einer Weile wollte ich endlich mal ein Buch von Victoria Schwab lesen. Nun wurde es also City of Ghosts und meine ,durchaus hohen, Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Dieses Buch versteht sich als Kinderbuch und was mir diesbezüglich besonders gut gefallen hat, ist, dass den Kids auf lustige Art und Weise Unterschiede zwischen amerikanischem und britischem Englisch dargebracht werden. Ebenso lernen sie über die Geschichte Edinburghs und über den Aufbau der Stadt. Ich freue mich schon darauf diese nächstes Jahr selbst erkunden zu dürfen. Genau so wie auf den zweiten Band, der hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen wird! Ich bin sehr gespannt, wo die Reise beim nächsten Mal hingehen wird und hoffe, dass Band 1 bald ins Deutsche übersetzt wird, damit ich das Buch meinen kleinen Cousins schenken kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.720)

8.612 Bibliotheken, 73 Leser, 13 Gruppen, 170 Rezensionen

"fantasy":w=85,"bücher":w=78,"jugendbuch":w=47,"cornelia funke":w=43,"tintenwelt":w=34,"tintenherz":w=32,"staubfinger":w=28,"magie":w=25,"mo":w=21,"familie":w=20,"abenteuer":w=19,"lesen":w=17,"meggie":w=17,"capricorn":w=17,"vorlesen":w=16

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das erste Mal habe ich das Buch gelesen als es gerade herausgegeben worden war. Damals war ich elf Jahre alt und fünfzehn Jahre später habe ich beschlossen noch einmal in die Serie eintauchen zu wollen. In eine Welt, in der es ein paar wenige Menschen gibt, die fiktive Charakter aus ihren Geschichten herauslesen können und sie somit zur Realität werde lassen - doch dies hat jedes Mal einen Preis, denn für jeden erschaffenen Charakter muss ein Lebewesen aus der realen Welt dafür Teil der fiktiven Welt der Bücher werden.


Eines hat sich in all den Jahren nicht geändert – Staubfinger ist und bleibt mein liebster Charakter. Nach dem ersten Mal lesen hatte ich ihn mir, wieso auch immer, wie Paul Bettany in Ritter aus Leidenschaft vorgestellt. Umso passender war es als sie eben diesen dann tatsächlich für die Romanverfilmung ausgewählt hatten.
 
Auch vom Rest der Tintenherzwelt bin ich noch immer sehr angetan und ich werde dieses Jahr definitiv auch noch Band 2 und 3 nochmals lesen. Es ist nicht nur die Art, wie die Charaktere geschrieben sind und die Liebe zu Büchern, die viele von ihnen in sich tragen, was mir besonders gut gefällt, sondern auch der Fakt, dass man immer wieder Teile der Geschichten aus anderen Büchern erfährt. Wären es nicht so viele, wäre ich versucht jedes Buch aufzuschlagen, dass am jeweiligen Kapitelanfang zitiert wird. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

529 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

"okapi":w=23,"tod":w=20,"liebe":w=18,"westerwald":w=17,"dorf":w=11,"familie":w=9,"roman":w=8,"leben":w=7,"mariana leky":w=7,"freundschaft":w=6,"traum":w=6,"aberglaube":w=6,"träume":w=5,"trauer":w=4,"zusammenhalt":w=4

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.08.2018
ISBN 9783832198398
Genre: Romane

Rezension:

Ich fand dieses Buch einfach absolut wundervoll. Obwohl es keine wahnsinnig ausgefallene Handlung hat, da es vom ganz normalen Leben handelt, hat es einfach alles in sich. Vielleicht auch gerade deswegen, hält doch das ganz normale Leben genug Überraschungen für uns parat. Dieses Buch ist lustig und traurig, verrückt, skurril und ganz einfach wunderbar.
Es dauert nur wenige Seiten bis man die Charaktere lieb gewonnen hat und sich für jeden einzelnen – ja, auch für die düstereren und wenig liebenswürdigen unter ihnen – interessiert, mit ihnen mitfiebert und erleichtert durchatmet, wenn man erfährt, dass es nicht diese Person ist, die die Weiten des Okapis wird aufsuchen müssen.
Ich möchte diesen Roman allen ans Herz legen, ganz besonders jenen, die gerne mal ein paar leisere Töne lesen möchten. Zu Tönen bleibt noch zu sagen, dass ich auch in das Hörbuch hinein gehört habe und auch das ganz wundervoll klang. Lasst euch von der Welt des kleinen Dorfes verzaubern!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(655)

1.246 Bibliotheken, 49 Leser, 0 Gruppen, 193 Rezensionen

"thriller":w=26,"flugangst":w=24,"sebastian fitzek":w=22,"flugzeug":w=16,"psychothriller":w=13,"flugangst 7a":w=12,"spannung":w=10,"entführung":w=10,"fitzek":w=9,"spannend":w=5,"erpressung":w=4,"schwangerschaft":w=3,"psycho":w=3,"geburt":w=3,"psychiater":w=3

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(275)

482 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 82 Rezensionen

"zukunft":w=13,"satire":w=13,"humor":w=10,"qualityland":w=10,"marc-uwe kling":w=9,"roman":w=7,"dystopie":w=7,"digitalisierung":w=5,"gesellschaftskritik":w=4,"roboter":w=4,"gesellschaft":w=3,"ironie":w=3,"science fiction":w=2,"technik":w=2,"künstliche intelligenz":w=2

QualityLand

Marc-Uwe Kling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550050237
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

87 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"fantasy":w=2,"reihe":w=1,"band 1":w=1,"drachen":w=1,"drache":w=1,"leserunde":w=1,"paperback":w=1,"memoiren":w=1,"verlag crosscult":w=1,"marie brennan":w=1

Lady Trents Memoiren 1

Marie Brennan , Andrea Blendl
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 06.11.2017
ISBN 9783959815031
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"kindheit":w=3,"armut":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"obdachlosigkeit":w=2,"schloss aus glas":w=2,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"leben":w=1,"amerika":w=1,"vertrauen":w=1,"biografie":w=1,"hoffnung":w=1,"eltern":w=1,"verfilmt":w=1

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Jeannette Walls , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana, 21.08.2017
ISBN 9783453359680
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe dieses Buch am Flughafen entdeckt, mich dunkel daran erinnernd, dass ich ein Interview mit der Autorin zum bevorstehenden Film gesehen hatte. Also wurde es mitgenommen und im Urlaub gelesen und ich habe den spontanen Kauf wahrlich nicht bereut.

Diese Geschichte, nach einer wahren Begebenheit, hält die komplette Gefühlsskala für einen bereit. Man möchte mit den Kindern lachen und weinen, deren Eltern verfluchen und auf den Mond schießen. Es ist ein Buch, an dem ich durchaus danach auch noch eine Weile zu knabbern hatte. Es ist kein leichtes seichtes Lesevergnügen, denn Jeannette Walls erzählt auch sehr ehrlich von den Schattenseiten ihrer höchst ungewöhnlichen Kindheit. Ich habe jedenfalls die ganze Zeit mit den Kindern mitgefiebert und inständig gehofft, dass sie es alle schaffen aus diesem unsteten Leben ihrer Eltern zu entkommen und ihren Platz in dieser Welt zu finden.

Kommende Woche möchte ich mir definitiv den Film im Kino ansehen und demnächst auch Walls Buch über das Leben ihrer Großmutter lesen. Zusammenfassend gibt es über diesen autobiographischen Roman eigentlich nur eines zu sagen: Klare Leseempfehlung!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

irland, krimi

Mord auf Irisch

Helmi Schausberger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Querverlag, 01.09.2017
ISBN 9783896562562
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Krimis sind ja, egal ob in Buchform oder als Fernsehfilm, oftmals recht gleich aufgebaut und damit recht vorhersehbar. Nicht aber dieses hübsche Büchlein hier. Wir begleiten die Österreicherin Gerda auf ihre Reise nach Irland. Wobei es sich viel mehr um eine Flucht aus ihrem Leben und nicht um einen Urlaub handelt. Doch der Länderwechsel bringt Gerda alles andere als Glück, so scheint es zu Beginn zumindest. Sie wird direkt in eine polizeiliche Untersuchung hineingezogen und schließlich sogar zur Hauptverdächtigen in mehreren Mordfällen.
 
Das Besondere an diesem Krimi ist nun, dass es viel mehr als nur ein Krimi ist. Die Ermittlungen laufen manches Mal beinahe nur nebenbei. Viel wichtiger sind die Charaktere und deren Entwicklung. Wie es auch bei den Mordermittlungen nur langsam voran geht, lernen wir die Charaktere Stück für Stück kennen. Dabei wachsen sie einem definitiv ans Herz oder man will sie, wie gewisse Exfreunde, am liebsten direkt auf den Mond schießen. Selbst die gemochten Figuren treffen ab und an Entscheidungen, bei denen man eigentlich nur die Augen verdrehen kann, das Wichtige daran ist aber, dass man ihre Handlungen immer nachvollziehen kann. Jemandem, der vom Leben eine Weile nichts als Schlechtes erfahren durfte, kann man zum Beispiel auch mal zugestehen einfach ganz naiv daran zu glauben, dass eine Sache gut ausgehen kann, ganz einfach deswegen, weil sich diese Person im Moment vermutlich nichts anderes wünscht als endlich ein wenig Geborgenheit zu erfahren.
 
Ich möchte hier nicht groß über die Handlung schreiben, da ich nicht spoilern möchte. Nur so viel, ich wurde bis zum Ende immer wieder überrascht und hab das Lesen des Krimis durchgehend als Genuss empfunden. Irland als Kulisse und die beschriebenen typischen Gepflogenheiten dort sind ein zusätzlicher Bonus. Die Charaktere wurden so liebevoll und detailreich gezeichnet, dass ich mir eine Fortsetzung mit der ein oder anderen Nebenfigur als Hauptcharakter wünsche. Für Krimifans, die nicht nur auf möglichst spannende Ermittlungen, sondern auf eine gänzlich durchdachte und sich am Ende logisch fügende Geschichte aus sind, ist dieses Buch hier eine definitiv Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

neil gaiman, the view from the cheap seats, writer

The View from the Cheap Seats

Neil Gaiman
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei William Morrow & Company, 22.06.2016
ISBN 9780062262264
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wenn es um Bücher geht, wird für mich 2017 definitiv in meiner Erinnerung als das Jahr zurückbleiben, in dem ich Neil Gaiman und seine Bücher für mich entdeckt habe. Ich bin fleißig dabei mich durch seine Werke zu lesen und bis jetzt wurde ich noch nicht 
enttäuscht, sowohl von seinen fiction als auch von seinen non-fiction Texten.
 
„I believe that in the battle between guns and ideas, ideas will, eventually, win. Because the ideas are invisible, and they  linger, and, sometimes, they can even be true.“
 
Bei diesem Buch hier handelt es sich nun um eine Sammlung von Artikeln, Essays, Vorträgen und Gedankenspielen. Dabei geht es um alles, was ihn eben so beschäftigt. Menschen, die für ihn eine wichtige Rolle spielen. Bücher, Comics, Musik. Lasst euch gesagt sein, dass ihr nach der Lektüre dieses Buches sicher mindestens eine Hand voll weiterer Bücher lesen wollt, die Neil hier beschreibt und empfiehlt.
Ich habe das Buch gelesen und nebenbei teils das Hörbuch mitgehört, dessen Sprecher Neil Gaiman selbst ist und welches ich absolut empfehlen kann. Allgemein all seine Hörbücher. Er hat eine angenehme und gleichzeitig mitreißende Stimme, wodurch für mich hier auch die Textstücke interessant wurden, die mich vom Thema her eigentlich nicht so interessiert hätten.
 
Für alle, die nicht gerne auf Englisch lesen oder es sich nicht zutrauen: Das Buch erscheint noch dieses Jahr in deutscher Übersetzung. ;)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

bbc, dramatisierung, england, englisches hörspiel, fantasy, hörspiel, liebesbeweis, magical, neil gaiman, reise, skurril, stardust, sterne, the witches

Stardust: BBC Radio 4 full-cast dramatisation

Neil Gaiman
Audio CD: 1 Seiten
Erschienen bei BBC Physical Audio, 02.02.2017
ISBN 9781785295621
Genre: Sonstiges

Rezension:


Ich habe Neil Gaiman zwar erst vor einigen Monaten für mich entdeckt, wurde aber direkt mit dem ersten gelesenen Buch ein großer Fan von ihm und seinen Werken. Somit konnte ich auch an diesem Hörbuch nicht einfach so vorbei laufen.


Die Geschichte dreht sich, kurz zusammengefasst, um Tristan, der sich auf die Suche nach einem gefallenen Stern macht, um diesen der Dame seines Herzens zum Geschenk zu machen. Der Stern stellt sich als hübsche, junge Frau heraus, mit welcher er auf merkwürdige Wesen und schrullige Menschen trifft. Gemeinsam müssen die beiden bis zum Happy End einige Abenteuer durchstehen.
 
Es handelt sich bei diesem Hörbuch nicht um eine einfache Lesung, sondern ein Hörspiel. Soll heißen, die unterschiedlichen Figuren sind mit unterschiedlichen Sprechern besetzt und es werden auch vielerlei Hintergrundgeräusche eingeflochten. Ich habe das Hörspiel als gut umgesetzt empfunden. Die Stimmen waren gut zu unterscheiden, die Figuren damit leicht erkennbar und die Sprache auch für Leute verständlich, deren Muttersprache nicht Englisch ist. Die Dauer ist mit zweieinhalb Stunden recht kurz, also durchaus etwas für einen einzelnen regnerischen Nachmittag geeignet.


Fans der Buch-Verfilmung und/oder des Romans kann ich das Hörspiel definitiv empfehlen und jenen, denen der Film nicht besonders gefallen hat, kann ich hiermit sagen, dass mir das Hörspiel besser gefallen hat, vor allem, was das Ende betrifft. Ich spiele jedenfalls definitiv mit dem Gedanken mir sowohl das Buch als auch noch mehr BBC-Hörspiele zuzulegen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

autor: karin lindberg, bodyguard, buch: der bodyguart prescott sisters band 5, der bodyguard, familie, geheimnisse, humor, karin lindberg, liebe, liebesroma, mord, prescott sisters, spannung, vergangenheit, verschwinden

Der Bodyguard

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei BookRix, 01.08.2017
ISBN 9783743811881
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das hier ist der letzte Band einer fünfbändigen Serie über die fünf Prescott-Schwestern. Jeder Band dreht sich um eine der Schwestern und deren männlichen Gegenpart. Es ist für die einzelnen Bände nicht wichtig die anderen gelesen zu haben – ich hatte zuvor nur Band 4 gelesen – aber sicher trotzdem ein netter Zusatzpunkt, da die Charaktere immer wieder in allen Büchern als kleine Nebencharaktere auftauchen. Dennoch wird hier alles nötige aus den Bänden zuvor erklärt, was man wissen muss, um dem Geschehen folgen zu können.


Hier geht es nun um Ashley, die in ihre alte Heimat England reist, um dort bezüglich des Verschwindens ihrer Mutter zu ermitteln. Ihr Vater stellt ihr den Bodyguard Chase zur Seite. Ashley ist diesbezüglich nicht gerade begeistert, es wird sich aber noch herausstellen, dass ihr Vater da durchaus eine gute Idee hatte.
Da das Verschwinden der Mutter zwanzig Jahre zurückliegt, ist es von vornherein klar, dass es schwierig wird neue Beweise zu entdecken. Umso seltsamer finde ich, dass Ashley relativ unvorbereitet wirkt, obwohl sie extra von Shanghai nach England fliegt – nicht gerade um die Ecke.
Leider konnten mir die beiden Protagonisten nicht recht ans Herz wachsen. Zuerst hatte ich Hoffnung, dass sich die Liebesgeschichte tatsächlich langsam und verständlich entwickelt, doch dann entwickelte sie sich beinahe ebenso schnell, wie die Geschichte um die verschwundene Mutter aufgelöst wurde – wobei hier für mich noch immer nicht alle Fragen zufriedenstellend aufgelöst wurden.


Ich für mich habe nach den beiden gelesenen Bänden jedenfalls festgestellt, dass die Prescott-Schwestern nichts für mich sind. Es ist schon klar, dass in Liebesgeschichten nicht immer alles super realistisch zugeht, aber ich muss dennoch irgendwie nachvollziehen können, wieso etwas geschieht. Hier wird mir alles immer zu sehr überhetzt und ich habe kein Interesse daran die Bände 1-3 zu lesen. Aber wie sagt man so schön: Geschmäcker sind verschieden und ich bin mir sicher, dass auch die Familie Prescotts ihre Fans finden wird. Und ich habe Zeit, mich anderen Geschichten zu widmen – zum Glück warten da draußen noch viele weitere Bücher auf mich.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"recycling":w=2,"hoffnungsträger":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"deutsch":w=1,"freiheit":w=1,"sprache":w=1,"veränderung":w=1,"komödie":w=1,"sinn des lebens":w=1,"sinnsuche":w=1,"schweizer":w=1,"philipp":w=1,"eigenbrötler":w=1,"konsumgesellschaft":w=1

Mein Leben als Hoffnungsträger

Jens Steiner
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Arche, 04.08.2017
ISBN 9783716027646
Genre: Romane

Rezension:


Ein leises Buch mit einer lauten Aussagekraft.
Eine einfache Sprache, die dennoch poetisch klingen kann.
Viele fragen sich wohl, ob man wirklich ein Buch lesen will, dass auf einem Recyclinghof spielt? Ich sage ja. Denn dieser Ort ist ja bloß die Kulisse und in Wahrheit geht es um die Menschen, die diesen ihren Arbeitsplatz nennen. Da hätten wir den Chef, Uwe, der mit allen immer gut auskommen will und der wohl seine ganz eigene Geschichte zu erzählen hätte, von der man im Buch leider nur minimal etwas erfährt. Die beiden Portugiesen João und Arturo, die nicht nur die Waren des Recyclinghofs sondern auch die deutsche Sprache auf ihre ganz eigene Art recyceln. Und dann natürlich Philipp, unseren Protagonisten, der noch immer nicht so recht weiß, was er vom Leben will oder vielleicht auch, was das Leben eigentlich von ihm will.


Die Charaktere sind gut gezeichnete Persönlichkeiten, in denen sich der ein oder andere wohl wiederfinden kann. Philipp gehört zu einer Generation, die teils nicht recht weiß, was sie mit sich anfangen soll und so lässt er sich treiben und schaut einfach, wo ihn der Weg hinführt. Genau so landet er auch auf dem Recyclinghof, da ihn Uwe eines Tages aufsammelt und zu seinem Hoffnungsträger, seinem Nachfolger erklärt. Erst im Laufe der Geschichte stellt Philipp für sich fest, dass er auch Entscheidungen für etwas und nicht nur gegen etwas treffen kann. 


Eine Lektüre, die zum Nachdenken anregt. Der Schluss hat mich ehrlich gesagt ein wenig überrascht oder zumindest hätte er das noch vor dem Lesen getan, denn im Laufe der Geschichte habe ich schon angenommen, dass es in etwa so ausgesehen wird. Und dann war es ja eher kein wirkliches Ende, sondern mal wieder ein Neuanfang....

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, liebeskomödie, liebesroman, pferde

Verrückt vor Glück - Hochzeit auf Umwegen: Liebeskomödie

Karin Köster
E-Buch Text: 177 Seiten
Erschienen bei null, 20.07.2017
ISBN B0744GYY6S
Genre: Sonstiges

Rezension:

Worum es geht?Tessa ist seit Jahren mit ihrer Jugendliebe zusammen. Die Hochzeit der beiden ist nur mehr wenige Tage entfernt als bei ihnen am Reiterhof der Cowboy Taylor auftaucht. Ein echter Cowboy aus Amerika, mit Lasso und Stetson und allem, was sonst noch dazu gehört – beinahe so perfekt als wäre er Tessas eigener Fantasie entsprungen. Tessa ist hin und hergerissen zwischen Vernunft und Pflichtgefühl für Familie und Hof und der Anziehungskraft zu Taylor, die von der ersten Sekunde an stetig zu wachsen scheint. 
Wie hat es mir gefallen?Die ersten zwei Drittel des Buches waren für mich glatte vier Sterne. Ich habe genau das bekommen, was ich erwartet hatte: Eine kuschelige Geschichte mit liebenswürdigen Charakteren. Tessa war mir sympathisch und man konnte ihre Lebenssituation ganz gut verstehen. Sie hatte sich für die sichere Lösung mit ihrem Sandkastenfreund Morten entschieden. Auch ihre beste Freundin Vivi und ihrem griesgrämigen Vater mochte ich direkt. Und ich fand es super, dass Morten zwar kein absoluter Traummann war, aber das man dennoch sehen konnte, wieso sie sich in ihn verliebt hatte.Cowboy Taylor war natürlich klasse, vor allem, weil kein bisschen Macho in diesem Cowboy gesteckt hat und ein Mann, der gut mit Tieren kann, hat bei mir immer direkt einen riesigen Pluspunkt. 
Was ich wirklich süß fand, waren Taylors kleine Fehler mit der deutschen Sprache. Außerdem konnte ich Tessa oft recht gut verstehen vor allem in dieser Szene hier: „Seine Ohrringe sind so groß wie Kuhglocken. „Du liebe Güte! Dem hängen die Ohrläppchen ja fast in den Kniekehlen!“ Jetzt kriege ich tatsächlich Gänsehaut. Gruselige Vorstellung, kleine, wehrlose Ohrläppchen so langzuziehen.“
Ab hier wird es Spoiler bezüglich der Story geben, da ich ohne nicht erklären kann, wieso mich das letzte Drittel dann doch ein wenig enttäuscht hat.Morten hat mir zu Beginn das Gefühl vermittelt, dass er eigentlich ein ganz netter Kerl ist. Er ist nicht auf die Schwärmereien seiner Reitschülerinnen eingegangen und hat seine Tessa offensichtlich geliebt, was auch seine kleinen Eifersuchtsanfälle gegenüber Taylor absolut logisch erschienen ließen. Die plötzliche Wendung nach dem verlorenen Turnier war für mich dann aber einfach zu heftig. Ich hätte eingesehen, dass er ein wenig ausflippt, doch dass er dann anfing auf sein Pferd einzuprügeln und später den Stall angezündet hat, war für mich einfach zu übertrieben. Tessa soll diesen Mann, ihren Verlobten, schon aus Kindheitstagen kennen – wie bitte kann sie sich so in dem Kerl getäuscht haben!? Ich hatte mich so darüber gefreut, dass die Protagonistin hier endlich mal zwischen zwei anständigen Kerlen wählen konnte und dann war es am Ende doch wieder keine wirkliche Wahl, da sich der eine als absolut durchgeknallter Mistkerl herausgestellt hat. Ich muss wohl weiter auf das Buch warten, in dem es mehr als einen guten Mann gibt.
Ich fand es fast ein wenig schade, dass Vivi dann wohl direkt auch die große Liebe gefunden hat, da ich mich darüber gefreut hätte, wenn es dazu einen eigenen Band gegeben hätte, da ich Tessas beste Freundin wirklich lieb gewonnen hatte.
Ich habe das ebook hier auf LovelyBooks gewonnen und möchte mich nochmals herzlich dafür bedanken, dass es mir zum Lesen zur Verfügung gestellt wurde!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"indien":w=8,"krimi":w=4,"kalkutta":w=4,"mord":w=3,"kolonialismus":w=3,"calcutta":w=2,"historisch":w=1,"rassismus":w=1,"intriegen":w=1,"historische krimis":w=1,"captain":w=1,"sergeant":w=1,"englische krimis":w=1,"feinsinniger humor":w=1,"1919":w=1

A Rising Man

Abir Mukherjee
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Vintage, 04.05.2017
ISBN 9781784701345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Verwüstung der Zellen

Markus Mittmansgruber
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Luftschacht, 17.03.2016
ISBN 9783902844934
Genre: Romane

Rezension:


Ein Zombie-Abenteuer? Leider nein.
Die Grundidee der Geschichte ist interessant. Der namenlose Hauptcharakter, der durchgehend als der Sohn bezeichnet wird, hat zum einen mit psychischen Problemen, zum anderen mit der unheilbaren Krankheit des Vaters zu kämpfen. Zufällig stößt er auf eine Art Selbsthilfegruppe, eine Kommune, die ihm zuerst Halt gibt, seine Situation im Endeffekt aber nicht verbessert. Durchbrochen wird die Geschichte immer wieder von Einschüben über ein Ich, welches nur als Punkt bezeichnet wird. Ein Ich, das weder wirklich lebendig, noch tot ist. Ein wandelnder Untoter quasi. Allerdings ist dieser keinesfalls als Zombie zu sehen. Nein, wir haben es hier mit keiner Zombie-Apokalypse zu tun, die vermutlich spaßiger und spannender zu lesen wäre. Dieses Ich stellt das Innenleben des Sohnes dar, den inneren Zerfall. Um diesen noch zu verdeutlichen, sind diese Zwischenkapitel nur in Kleinbuchstaben geschrieben, was manch einer sicherlich als grundsätzlich störend empfindet und auch wenn es sich nach einer guten Idee anhört, so macht es das mühsame Lesen nur noch langwieriger, da es den Lesefluss stört. Zerstört wird diese interessante Idee dann vollends durch sich immer wiederholende, bis in ekelhafte Details gehende, Beschreibungen, wie sich dieser Untoter seinen Weg durch die Stadt bahnt, Menschen tötet und diese auffrisst.

Ein Schläfchen wäre sinnvoller gewesen

„Schließlich könne das nicht so weitergehen, sagte er, unendlich, man brauche schon eine Ursache, eine einzige, die dem Ganzen Sinn gebe, einen Sinn, und damit eine Originalität.“

Was hier von Mittmansgrubers Hauptcharakter so treffend formuliert wird, lässt im Roman leider zu wünschen übrig. Über zweihundert Seiten Sinnfrage. Nämlich welchen Sinn diese langweilige Lektüre eigentlich haben soll? Man sucht nach der einen Ursache, nach dem einen Punkt im Geschehen, der interessant genug wäre, um die Geschichte gerne weiter zu verfolgen, um dem Ende entgegen fiebern zu können, weil man wissen möchte, wie es endet. Doch hier sucht man vergeblich. Man täte besser das Buch erst gar nicht in Händen zu halten und stattdessen ein kleines Schläfchen zu machen. Wem jedoch nach einem langweiligen Nachmittag mit ekelhaften, unnötigen, sich ständig wiederholenden Detailbeschreibungen ist, der ist mit diesem Schriftstück gut beraten. Eine Geschichte, die man zwar verstehen kann, die einen aber vielleicht nur interessieren wird, wenn man sich selbst schon in einer ähnlichen Situation wiedergefunden hat.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

college, debütroman, dill, erwachsenwerden, forrestville, freunde, freundschaft, gitarrist, jeff zentner, jugendliche, lydia, möglichkeit, musiker, potential, realistische fiktion

The Serpent King

Jeff Zentner
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Crown Books for Young Readers, 08.03.2016
ISBN 9780553524024
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"sub":w=1

Der Junge bekommt das Gute zuletzt

Dirk Stermann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 10.10.2016
ISBN 9783498064389
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Jane Steele by Lyndsay Faye (2016-11-03)

Lyndsay Faye
Flexibler Einband
Erschienen bei Headline Review, 01.01.1749
ISBN B01N40HL4R
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Between Shades of Gray

Ruta Sepetys
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 22.03.2011
ISBN 9780399254123
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

biografie, starwars

Wishful Drinking by Carrie Fisher (2009-06-01)

Carrie Fisher
Flexibler Einband
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 01.01.1606
ISBN B01K9B05TU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"sagen":w=2,"neil gaiman":w=2,"nordische mythologie":w=2,"mythen":w=1,"thor":w=1,"odin":w=1,"loki":w=1,"nordische götter":w=1,"germanische götter":w=1,"mythen neu erzählt":w=1

Norse Mythology

Neil Gaiman
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei W. W. Norton & Company, 07.02.2017
ISBN 9780393609097
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.005)

1.808 Bibliotheken, 60 Leser, 5 Gruppen, 245 Rezensionen

"thriller":w=68,"sebastian fitzek":w=38,"achtnacht":w=35,"berlin":w=27,"fitzek":w=21,"mord":w=16,"the purge":w=16,"internet":w=15,"jagd":w=14,"menschenjagd":w=12,"spannung":w=11,"psychothriller":w=11,"vogelfrei":w=11,"todeslotterie":w=11,"hetzjagd":w=9

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

schwarzer humor

Aus. Amen!

Walter Müller
Fester Einband: 167 Seiten
Erschienen bei Molden Wien, 27.02.2012
ISBN 9783854852995
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(750)

1.530 Bibliotheken, 91 Leser, 6 Gruppen, 121 Rezensionen

"schottland":w=37,"zeitreise":w=29,"liebe":w=24,"outlander":w=17,"highlands":w=16,"diana gabaldon":w=14,"historisch":w=10,"steinkreis":w=10,"historischer roman":w=8,"zeitreisen":w=7,"feuer und stein":w=7,"18. jahrhundert":w=6,"clans":w=5,"highland-saga":w=5,"vergangenheit":w=4

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
56 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.