Leserpreis 2018

AdelheidSs Bibliothek

183 Bücher, 172 Rezensionen

Zu AdelheidSs Profil
Filtern nach
183 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"humor":w=1,"hölle":w=1,".teufel":w=1,"partnersuche":w=1

Dicker Teufel umständehalber in liebevolle Hände abzugeben

Sebastian Niedlich
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.10.2017
ISBN 9783862656516
Genre: Humor

Rezension:

Mephistopheles, kurz Mephi genannt ist Herrscher über die Hölle, der Teufel halt. Aber auch dieser hat ein beschwerliches Leben, weil er keine Ziele hat und leider auch keine Partnerin. Mit einem Faible für kitschige Liebesfilme und einer gehörigen Sehnsucht im Kummerspeckbäuchlein macht er mit Gott den Deal für 60 Tage auf die Erde zu dürfen, um sich eine Partnerin zu suchen. Doch dies scheint in der heutigen Zeit gar nicht mehr so einfach zu sein. .....

Zum Cover: Unverkennbar ein Cover von Sebastian Niedlichs Büchern. Daher ist es mir auch ins Auge gestochen. Gefällt mir sehr gut,

Meine Meinung zum Buch: Ich habe mich gut unterhalten gefühlt in der Fantasiewelt von Sebastian Niedlich. Es waren unheimlich viele kleine Wortwitze, Spielereien und auch eine Menge schwarzer Humor vertreten. Es ist zwar nicht ganz mein Lieblingsbuch von ihm, spielt aber vorne mit. Irgendwie kann ich mir den Teufel mit einer Vorliebe für Gewerkschaften (was ja der eigentliche Grund ist, dass er aus dem Himmel verbannt wurde) sehr gut vorstellen. Am witzigsten war für mich das erste Gespräch mit Jesus, wo der Pfarrer daneben fast einen Herzkasperl hat, oder auch die Satansbeschwörung - "göttlich".  Aber nun Pssst. Mehr wird nicht verraten. Auf jeden Fall ein gutes Buch in einer angenehmen Länge mit ein paar kleinen unvorhergesehenen Ausgängen.

Fazit: Witzig, spritzig mit ein wenig schwarzem Humor. Man darf den Christlichen Glauben halt nicht zu ernst nehmen in dem Buch. Der Gedanke, dass es aber so wäre, würde mir schon ein wenig gefallen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"urban fantasy":w=3,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"andreas suchanek":w=2,"das erbe der macht":w=2,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"zeit":w=1,"schatten":w=1,"licht":w=1,"vergessen":w=1,"erbe der macht":w=1

Das Erbe der Macht - Band 14: Chronikblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 137 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.11.2018
ISBN 9783958343184
Genre: Fantasy

Rezension:

Während Alex sich noch immer an nichts erinnern kann, läuft ihm die Zeit davon, denn sein Sigil zehrt sich aus. Dies wissen auch Jen und ihre Freunde und ihnen bleibt nur eine Entführung um sein Leben zu retten - hoffentlich. Währenddessen sind andere auf den Spuren von Cixi und Bran, der aus dem Onyxquader kam mehr seine Macht unter den Lichtkämpfern.


Cover: Unverkennbar zur Reihe gehörend

Meine Meinung zum Buch: Wieder einmal war das Buch irre schnell ausgelesen, da man es ja kaum zur Seite legen kann. Die Spannung wird wie gewohnt hoch gehalten und es eröffnen sich mehr Fragen als beantwortet werden. Alles scheint offen zu sein. Auf jeden Fall kann man dem Autor für diese Reihe nur gratulieren. Ich erwarte die Fortsetzung mit Spannung. Bitte auf keinen Fall durcheinander lesen - da kommt man sonst nicht mehr mit.

Fazit: Äusserst spannende Urban Fantasy Reihe.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

73 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"fantasy":w=3,"urban fantasy":w=3,"andreas suchanek":w=3,"magie":w=2,"das erbe der macht":w=2,"onyxquader":w=2,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"schatten":w=1,"licht":w=1,"bran":w=1,"erbe der macht":w=1,"alex kent":w=1,"vergessenszauber":w=1

Das Erbe der Macht - Onyxquader

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 157 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 24.10.2018
ISBN 9783958343153
Genre: Fantasy

Rezension:

Während Alex sich nicht mehr an das Leben als Magier in seinem Alltag erinnern kann ist Jen auf der Suche ihm seine Erinnerungen wieder bringen zu können. Sie ist zwischen Dylan und Alex hin und her gerissen. Max sucht Informationen über den zerbröckelnden Onyxquader und ein paar neue Magier tauchen auf. Doch sind sie alle die jenigen, die sie zu sein glauben?

Cover: Unverkennbar zur Serie gehörend.

Meine Meinung: Es ist unbedingt erforderlich den Spin Off Roman der zwischen den Zyklen läuft zu lesen, denn sonst fehlen einige Zusammenhänge. Ich bin ja geneigt ihn nochmals zu lesen, damit mir ja nichts entgeht was beim Schreibgeschick des Autors gar nicht so leicht ist. Schließlich ist es schon ein Weilchen her. Auf jeden Fall scheint auch dieser Zyklus wieder sehr spannend zu werden mit Alex, Jen, Max, Chloe, den neuen Mitspielern und alten bekannten. Der Mythos Opernhaus und Spiegelsaal, alte Geheimnisse und die Weiterführung der Prophezeiung. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Wenn nur das warten dazwischen nicht immer wäre.

Fazit: Tolle Serie mit viel Geheimnissen, Kämpfen und reichlich Protagonisten.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"götter":w=3,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"kinder":w=1,"vertrauen":w=1,"erste liebe":w=1,"mythologie":w=1,"troja":w=1,"zeus":w=1,"hades":w=1,"poseidon":w=1,"wer":w=1

Die Götterkuss Chroniken

Ebru Adin
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.09.2018
ISBN 9783746056326
Genre: Fantasy

Rezension:

Serena lebt abgeschieden in Troya. Sie ist ein Nachfahre der Götter Zeus, Poseidon und Hades. Was sie aber verbergen muss. Sie selber weiß wenig über ihre Herkunft und den Mythos, der sich um sie rankt. Doch eines Tages wird sie in das Meer hinabgesogen und am Strand von Kreatolos angespült. Dort leben die Gegner der Götter. So muss sie sich auch dort im Verborgenen halten. Was gar nicht so einfach ist im Schloss. Als dann auch noch Damian auftaucht kommen einige Steine ins Rollen. Die Suche um die Wahrheit beginnt. Und das Morden....

Meine Meinung zur Geschichte: Ich bin sehr hin und hergerissen von der Geschichte. Denn einerseits hat sie mir nicht gerade umwerfend gut gefallen. Die Geschichte ist brutal, blutrünstig, düster und grausam, auf der anderen Seite kann ich aber auch nicht leugnen, dass sie nicht auch sehr spannend wäre. Der Einstieg in das Buch ist mir schwer gefallen, denn alles war hier sehr verwirrend geschildert. Die Zusammenhänge fehlten mir rundum. Gegen Mitte bzw. Ende des Buches klärt sich dann schon einiges auf. Aber es ist schon schwer den ganzen Hintergründen folgen zu können, denn nichts und niemand ist der, der er zu sein scheint.

Ich bin geneigt, den Folgeband zu lesen, vielleicht werde ich da ja dann vom Hocker gehauen. Das erklärt mal den einen Punkteabzug. Den zweiten muss ich leider für die vielen und massiven Fehler im Buch geben. Es gab kaum eine Seite ohne Sinn oder Rechtschreibfehler, was in der Summe genommen doch auch sehr gestört hat beim lesen. Schade drum, denn das müsste nicht sein.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"ratgeber":w=1,"männer":w=1,"tipps":w=1,"pflege":w=1,"demenz":w=1

Männer aktiv

Anja Stroot
Spiralbindung: 64 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.02.2018
ISBN 9783746068732
Genre: Sachbücher

Rezension:

Anja Stroot hat in diesem Buch "Lieblingsthemen zum Erinnern und Erzählen" für Männer zusammen gefasst die der Kurzaktivierung dienen und Gesprächsimpulse geben können.

Meine Meinung zum Buch: Das Buch ist mit seinen 64 Seiten in Ringbuchbindung übersichtlich und gut zu bedienen. Das Schriftbild ist schön gross gehalten und es bieten sich verschiedene Ansätze. Verschiedene Themata werden angesprochen wie Fahrzeuge, Sport, Handwerk, Hobbies,..... Ein Bild auf der linken Seite gibt einen ersten Anreiz auf das Thema und ein kleiner Reim soll den Einstieg erleichtern. Verschiedene Fragestellungen sind angegeben und danach Ideen zur Aktivierung wobei bei manchen nicht viel benötigt wird bzw. Dinge, die man im Haushalt auch leicht verfügbar hat. Selbstverständlich muss man selber wählen für welchen Herren welches Thema passen kann, aber die kleinen Ideen finde ich sehr gut. Und wer sagt. dass man es nur für Herren verwenden kann irrt ein wenig. Ich kenne einige ältere Damen aus meinem Beruf der Altenpflege die sich auch für Formel 1, Fussball, Kartenspielen usw. interessieren. Da wird das Gespräch dann erst interessant, wenn sich die Herren und die Damen gegenseitig erinnern was früher so los war. Auf jeden Fall ist das Buch in der Pflege gut aufgehoben und ich werde es gerne in der Arbeit aufliegen lassen, damit man sich mal kleine Ideen holen kann. Toll auch für "Erinnerungsrunden" der Alltagsbetreuung. 

Fazit: Wertvolles Buch für die Altenpflege.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"trauma":w=2,"gedächtnisverlust":w=2,"mord":w=1,"tod":w=1,"thriller":w=1,"eifersucht":w=1,"blut":w=1,"vergewaltigung":w=1,"eifel":w=1,"wahre begebenheit":w=1,"authentisch":w=1,"real":w=1,"sebastian":w=1,"zelten":w=1,"katharina":w=1

Forgotten Girl

Eva-Maria Silber
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 27.03.2018
ISBN 9783960873778
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Katharina und Sebastian sind die einzigen Überlebenden des grausamen Massakers am Totenmaar vor 30 Jahren. Damals waren sie noch Teenager und gemeinsam auf einem Zeltausflug. Bis heute kann sich Katharina nicht genau erinnern, was damals passiert ist trotz Therapien und Medikamenten. Albträume suchen sie immer wieder heim. Nun aber wird der Fall als Cold Case wieder aufgerollt und die Treffen zwischen Sebastian und Katharina treiben immer mehr Erinnerungsfetzen ans Licht......

Cover: Schlicht, spannend - passt einfach

Meine Meinung: Ich habe diesen Thriller einfach nur genossen und konnte kaum mit dem Lesen aufhören. In 1 1/2 Tagen habe ich ihn verschlungen. Die Spannung wird von Beginn an aufrecht erhalten und zum Ende hin immer weiter gesteigert. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und der Hauptaugenmerk liegt auf Katharina und der ermittelnden Beamtin. Die Überschrift der einzelnen Kapitel verrät, aus welcher Sicht gerade berichtet wird. Auch wenn ich auf ein ähnliches Ende getippt habe, konnte mich die Autorin doch mit Details überraschen. Auf jeden Fall, war das Buch grausam und spannend. Ein gelungenes Werk.

Fazit: Grausam, spannend. Alles was ein Thriller braucht. 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

129 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"bäume":w=7,"märchen":w=5,"verlust":w=4,"liebe":w=3,"trauer":w=3,"wald":w=3,"bücher":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"leben":w=2,"bibliothek":w=2,"harry":w=2,"tod":w=1,"magie":w=1

Die wundersame Mission des Harry Crane

Jon Cohen , Alexandra Kranefeld
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 02.10.2018
ISBN 9783458363620
Genre: Romane

Rezension:

Harry Crane ist ein Mann der voller Trauer steckt und sich die Schuld am Tod seiner Frau gibt. Vor einem Jahr geschah das Unglück und seitdem wandelt er neben der Spur. Doch dann bringt ihn das Schicksal in die Endless Mountains und anstatt zu tun was er gedachte, zog er dort in ein Baumhaus ein und besann sich seiner immerwährenden Liebe zu Bäumen. Er lässt sich auf die wundersame Welt von Oriana ein und das "Märchen" beginnt.

Zum Cover: Wunderschön, wenngleich schlicht gehalten. Das Schriftbild ist sehr ansprechend und die Haptik ist toll. Auch dass das Buch Leseklappen vorne und hinten hat, hat mich gefreut. 

Meine Meinung zum Buch: Ich habe relativ lange zum lesen gebraucht. So 2-3 Wochen waren es schon. Trotzdem konnte ich nicht einfach aufhören, denn die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen. Es geht um Verlust, Trauer, Fantasiewelten, Familie und den Start in einen neuen Lebensabschnitt. Das Thema ist in jedermann bzw. frau gegenwärtig und daher auch immer aktuell. Phasenweise erschien mir das Buch etwas zu langatmig - daher auch der eine Punkteabzug. Alles in allem bin ich froh das Buch gelesen zu haben. Es ist kein Buch fürs schnelle lesen sondern eines zum nachdenken und genießen. Und am besten hat mir Olive Perkins gefallen - Aber was es mit ihr auf sich hat verrate ich nicht - da muss jeder schon selber nachlesen.

Fazit: Es tiefergehendes Buch das zwar keine grosse Spannung verspricht, jedoch in die Seele blicken kann.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

152 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"liebe":w=4,"fantasy":w=3,"bücher":w=3,"bund":w=2,"marah woolf":w=2,"lucy und nathan":w=2,"bookless. ewiglich unvergessen":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"flucht":w=1,"buch":w=1,"urban fantasy":w=1,"feuer":w=1

BookLess.Ewiglich unvergessen

Marah Woolf , Carolin Liepins
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2017
ISBN 9783841503954
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Lage spitzt sich immer weiter zu im Finale der Bookless Trilogie. Lucy ist aufgrund eines Giftes nicht in der Lage, sich an ihre Vergangenheit zu erinnern und gelangt in die Fänge von Beaufort und Batiste de Tremain. Doch wie ist sie in diese Lage geraten und steht Nathan noch auf ihrer Seite? Kann sie die Bücher retten und was bitte verbirgt das Buch der Hüterinnen?....

zum Cover: Selbes Cover in anderer Farbe. Passt, ist aber nicht ein Topcover. 

Meine Meinung zum Buch: Das Finale hält was es verspricht. Die Spannung wird noch einmal hochgeschraubt und es wird ganz schön eng dem Ende zu. Manche Wendungen konnten mich auch überraschen. Eine Logik auf die ich beim lesen nie gekommen wäre. Auf jeden Fall konnte mich Marah Wolf mit dieser Fantasygeschichte überzeugen die auch für Jugendliche sicher absolut geeignet ist. 

Fazit: Lesenwerte Trilogie um die Macht der Worte und die Wichtigkeit von Büchern gepaart mit Liebe und Freundschaft.

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

205 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"liebe":w=2,"bücher":w=2,"marah woolf":w=2,"bookless":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"spannend":w=1,"vertrauen":w=1,"intrigen":w=1,"buch":w=1,"urban fantasy":w=1,"rettung":w=1

BookLess. Gesponnen aus Gefühlen

Marah Woolf , Carolin Liepins
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.08.2017
ISBN 9783841504876
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lucy wurde verraten und es scheint Nathan zu sein. Was ist sein Plan und wie will er sie umgarnen? Oder wird er wieder versuchen sie zu töten? Nicht nur ihr Leben steht auf dem Spiel sondern die unvergesslichen Worte vieler Bücher. Lucy kann nicht anders - sie will um die Bücher kämpfen und vielleicht ist sie in ihrem Kampf nicht alleine. .......

Zum Cover: Genau wie Band 1 - nur andere Farbe. 

Meine Meinung zum Buch: Nachdem Band 1 den Einstieg beschert hat kommt hier die Spannung mehr zum tragen. Lucy bekommt erste Einblicke in ihre Fähigkeiten und muss sich entscheiden wem sie vertrauen kann und wem nicht. Es kommt zu kleinen unvorhergesehenen Wendungen und einigen Gefühlsausbrüchen. Auf jeden Fall war ich wieder mit viel Spannung am lesen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr locker und die Wörter flitzen nur so dahin. Ich freue mich schon auf Band 3 und das spannende Finale (Hoffentlich).

Fazit: Tolle Saga die ich gerne zu Ende lesen werde.

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

198 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 103 Rezensionen

"thriller":w=12,"mord":w=9,"bösland":w=7,"ben":w=5,"thailand":w=5,"bernhard aichner":w=4,"erpressung":w=3,"kux":w=3,"vergangenheit":w=2,"macht":w=2,"psychatrie":w=2,"golfschläger":w=2,"aichner":w=2,"krimi":w=1,"verrat":w=1

Bösland

Bernhard Aichner
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 01.10.2018
ISBN 9783442756384
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ben bekommt sein Leben langsam wieder in den Griff dank seiner Psychiaterin die ihn ermutigt seine Vergangenheit aufzuarbeiten, doch birgt dies große Gefahren in sich, da er vor 30 Jahren ein Mädchen erschlug und nun, da er einen Teil seiner Erinnerung zurück hat, beginnen die Morde von neuem. .......

Zum Cover: Sehr ansprechend und doch schlicht gehalten. Gefällt mir gut. Vor allem das Schriftbild.

Meine Meinung zum Buch: Es ist kein Buch voller Actionmomente sondern eines voller Grausamkeiten und tiefen Einblicken in die Psyche eines Menschen, der lange unterdrückt und gedemütigt wurde um daraus auszubrechen. Es zeigt, was Gewalt aus Menschen machen kann. Die Wendung im Buch war für mich vorausschaubar aber doch interessant gestaltet. Einzig die vielen Wiederholungen von Gesprächen die beinahe den Wortlaut eins zu eins übernehmen, haben das Lesevergnügen etwas getrübt. Aber wahrscheinlich hat es das gebraucht, um die Psychische Situation besser darstellen zu können. Auf jeden Fall habe ich das Buch in 4 Tagen verschlungen und somit muss es ja gut gewesen sein. Bernhard Aichner hat einen ganz eigenen Stil. Er durchbricht die Geschichte immer wieder mit dargestellten Gesprächen, was ich als interessant empfinde. Auf jeden Fall ist das Buch lesenswert.

Fazit: Grausam und tiefschürfend. Lesenswert.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

264 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

"bücher":w=4,"liebe":w=3,"geheimbund":w=2,"marah woolf":w=2,"bookless":w=2,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"geschichte":w=1,"magie":w=1,"geheimnis":w=1,"london":w=1,"geheimnisse":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"mystery":w=1

BookLess. Wörter durchfluten die Zeit

Marah Woolf , Carolin Liepins
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 20.03.2017
ISBN 9783841504869
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lucy wuchs in einem Heim auf und hatte schon immer eine ganz eigenen Beziehung zu Büchern. Daher gefällt ihr auch ihr Praktikum in Londons Bibliothek besonders. Vor allem, als sie in den alten Gewölben die wertvollsten Bücher betreuen darf. Doch etwas magisches umgibt sie, womit sie noch nicht umzugehen vermag. Leise anfangs und dann immer lauter vernimmt sie Stimmen die aus dem Büchern kommen. Sie entdeckt leere Exemplare und kann sich scheinbar als einzige an einen Autor erinnern. Was hat es damit und mit ihrem Mal an der Hand auf sich. Und was bitte hat Nathan mit der ganzen Geschichte zu schaffen, der sich langsam aber beständig in ihr Herz schleicht.

Zum Cover: Passend zur Geschichte fällt es einem ins Auge.

Meine Meinung zur Geschichte: Ich bin mit viel Spannung beim lesen und fliege nur so über die Seiten. Von Seite zu Seite stellen sich immer mehr und immer dringlichere Fragen. Die Spannung wird hoch gehalten und die Handlung schreitet beständig voran. Ich fühle mich von der Geschichte in den Bann gezogen und sehr gut unterhalten und freue mich schon auf Band 2. Die Mischung aus Fantasy, Spannung und romantischen Elementen ist ausgewogen. Die Autorin pflegt einen leicht zu lesenden Stil. Es sind nicht zu viele Namen und man kann der Geschichte leicht folgen. 

Fazit: Fantasy, Spannung und Romantik in einem. Daumen hoch.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"schwarzer humor":w=4,"beerdigung":w=4,"krimi":w=3,"österreich":w=3,"leiche":w=2,"hanni":w=2,"ländliche idylle":w=2,"reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"wolf":w=1,"leichen":w=1,"sarkasmus":w=1,"integration":w=1,"bordell":w=1,"reihenauftakt":w=1

Walter muss weg

Thomas Raab
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2018
ISBN 9783462050950
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hannelore Huber ist endlich Witwe. Der schon lange verhasste Gatte Walter hat das Zeitliche gesegnet und Hanni scheint einem besseren Leben entgegen zu blicken. Doch dann stellt sich bei der Beerdigung heraus, dass gar nicht ihr Walter, sondern der Bestatter im Sarg liegt und die Suche nach Walter beginnt. ....

Zum Cover: Haut mich nicht vom Hocker. Vom Cover selber hätte ich das Buch nicht genommen.

Meine Meinung zum Inhalt: Ich kenne den Autor von der Metzger - Reihe die ich mit viel Vergnügen gelesen habe. Deshalb war ich umso irritierter diese Reihe nun zu starten und vorerst so gar nicht in die Geschichte rein zu kommen. Der Schreibstil am Anfang ist sehr abgehackt und verwirrend. Es hat schon einiges an Seiten bedurft mich in die Geschichte richtig einzufinden um dann den schwarzen Humor und die doch sehr eigenwillige Hanni genießen zu können. Das Buch hebt sich auf jeden Fall von anderen ab und hat Wiedererkennungswert. Auch wenn der Anfang sehr schwierig für mich zu lesen war, habe ich das Buch schlussendlich doch als gut und lesenswert empfunden. 

Fazit: Schwarzer Humor am Lande mit Startschwierigkeiten.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"mia blum":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"kinder":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"träume":w=1,"hamburg":w=1,"wünsche":w=1,"starke frauen":w=1,"kinderwunsch":w=1,"beziehungsprobleme":w=1,"tiefsinnig":w=1,"alltagsprobleme":w=1

So war das aber nicht geplant

Mia Blum
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 09.08.2018
ISBN 9783960874355
Genre: Liebesromane

Rezension:

Florentine kurz Flo genannt hat eigentlich alles was man haben möchte. Erfolg im Job, einen tollen Freund, ein schönes Zu Hause. Trotzdem läuft es bei ihr gerade nicht so, wie sie es gerne hätte. Julian ihr Freund sehnt sich nach Familie und einem besseren zu Hause was ja auch nicht gegen Flo´s Ambitionen spricht, aber doch nicht gleich und schnell. So tritt Flo die Flucht mit ihrer Freundin Sunny an.....

Zum Cover: Lange habe ich mich gefragt, was es mit dem Hund auf sich hat. Man muss schon etwas Geduld haben, dann klärt sich das auf. 

Meine Meinung zum Buch: Ich habe mich beim lockeren Schreibstil gut aufgehoben und unterhalten gefühlt. Die Probleme und Sichtweisen werden in den Kapiteln aus Sicht von Flo und Julian dargestellt. So versteht man die Ambitionen der Beiden sehr gut und kann sie auch super nachvollziehen. Ein wenig Wortwitz dazwischen macht das Buch lebendig und gibt ihm Schwung. Auf jeden Fall eine Liebesgeschichte die mir sehr gut gefallen hat, für den positiven Kick zwischendurch. 

Fazit: Schöne Liebesgeschichte. 

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

159 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

"krimi":w=19,"max broll":w=13,"totengräber":w=11,"österreich":w=8,"bernhard aichner":w=8,"mord":w=6,"serienmörder":w=6,"mörder":w=5,"interview mit einem mörder":w=5,"psychopath":w=4,"männerfreundschaft":w=4,"italien":w=3,"krimi-reihe":w=3,"skurril":w=3,"kreuzfahrt":w=3

Interview mit einem Mörder

Bernhard Aichner
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 13.09.2016
ISBN 9783709971338
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Max Proll ist am großen Eröffnungstag des ersten Würstelstandes seines besten Freundes Johann Baroni natürlich mit dabei, wenn auch ein wenig verkatert als dieser auf offener Straße neben ihm plötzlich umkippt. Erschossen. Es ist unfassbar was hier geschehen ist, doch Max konnte in der Menge einen Mann erkennen, den Mörder. Seinen Anschuldigungen wird aber kein Glauben geschenkt und so ermittelt und verfolgt Max auf eigene Faust und entdeckt dabei, wie weit er selber fähig wäre zu gehen......

Zum Cover: Ein schönes Cover, wenngleich die Axt am Cover keinerlei Bezug zum Buch hat. 

Meine Meinung zum Buch: Dies war mein erstes Buch vom Autor Bernhard Aichner. Anfangs fand ich den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig um nicht zu sagen fast unpersönlich. Immer wieder sind direkte Dialoge im Text. Aber im Laufe des Lesens habe ich mich daran gewöhnt und mich gut damit angefreundet. Die Handlung ist schon speziell, aber nachvollziehbar und auch sehr spannend. Das Psychospiel ist sehr gut gelungen. So ab Seite 100 konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen und habe es förmlich verschlungen. Da dies schon der 4. Band mit Max und Baroni ist werde ich sicher nochmal von den Beiden lesen können. Es macht aber auch nichts, wenn man die Vorbände nicht kennt, denn die Handlungen sind in sich abgeschlossen und nehmen auch nur wenig Bezug zueinander. 

Fazit: Psychospiel par Excellence. 

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"krimi":w=3,"humor":w=3,"blumenladen":w=3,"liebe":w=2,"mord":w=2,"köln":w=2,"zoo":w=2,"frauenpower":w=2,"löwen":w=2,"cosy crime":w=2,"zerstückelte leiche":w=2,"louisa manu":w=2,"tiere":w=1,"eifersucht":w=1,"streit":w=1

Mordsmäßig angefressen

Saskia Louis
E-Buch Text: 292 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 29.06.2018
ISBN 9783960874201
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Louisa Manu und Josh Rispo sind endlich ein richtiges Paar. Wenngleich ein sehr ungleiches, denn sie treiben sich manchmal gegenseitig in den Wahnsinn. Vor allem wenn die quirlige Louisa wieder mal auf eigene Faust in einem Mordfall ermittelt. Und das tut sie nachdem ihre Schwester ihr ein Video zeigt, auf dem scheinbar eine Leiche transportiert wird. Wird die Beziehung dieser Strapaze standhalten?...

Zum Cover: Schön und treu der Reihe. 

Meine Meinung zum Buch: Auch in diesem Buch besticht Saskia Louis wieder in ihrer lockeren Art witzig zu sein und dabei Spannung aufbauen zu können. Ich habe mich beim Lesen gut unterhalten gefühlt. Wenngleich ich das Motiv schon in etwa der Mitte des Buches erraten habe, hat mich die Auflösung doch auch noch überraschen können. Das Buch mischt den Krimiteil mit dem Beziehungsteil gut durch und auch die Nebencharaktere sind wieder alle vertreten, genauso wie sie die Leser/innen der Reihe schon kennen werden. Es ist auf jeden Fall in der Kommunikation wieder viel Wortwitz vorhanden und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung der Reihe. 

Fazit: Wieder ein tolles unterhaltsames Buch im unverkennbaren Saskia Louis Stil.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"krimi":w=3,"humor":w=3,"mord":w=1,"spannung":w=1,"hamburg":w=1,"krimi-reihe":w=1,"skurril":w=1,"meerjungfrau":w=1,"tatjana kruse":w=1,"krimi-komödie":w=1,"konny und kriemhild":w=1,"hammburg":w=1,"schräger krimi":w=1,"verlag: it;":w=1

Meerjungfrauen morden besser

Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 09.07.2018
ISBN 9783458363552
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Konny und Kriemhild sind ein ungleiches Schwesternpaar die eine kleine Pension betreiben. Als eines Tages ihr zu Hause verwüstet wird und sie eine Drohung erhalten, machen sie sich auf die Reise nach Hamburg, im Gepäck die Asche des Kommodore und der Nacktkater Amenhotep. Hat der tote Mann von Kriemhild wirklich einen Schatz gehortet? Und wie sollen sie den drei Verfolgern entgehen?

Zum Cover: Maritimer Touch, passend zum Thema mit Blutstropfen und haptisch hervorgehobener Schrift. Super gelungen.

Meine Meinung zum Buch: Dies war mein erstes Buch von der Autorin, wird aber sicher nicht mein letztes sein. Es gibt schon einen Vorband mit den Beiden Schwestern als Protagonistinnen den ich sicher auch noch lesen werde. Aber auch wenn der Vorband fehlt, lässt sich das Buch einfach nur genießen und vor allem die Lachmuskeln trainieren. Das Genre ist hier eindeutig "Krimödie". Es wird schon ermittelt, aber man darf sich das nicht CSI-mässig vorstellen sondern muss sich vom Wortwitz und der Situationskomik zu spannenden Momenten hintragen lassen. Auf jeden Fall habe ich mich prima unterhalten gefühlt beim lesen und musste oftmals herzlich lachen. 

Fazit: Ein sehr gelungenes Buch voller Situationskomik und Wortwitz gepaart mit spannenden Momenten. 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"humor":w=2,"urlaub":w=2,"mallorca":w=2,"unterhaltung":w=1,"biografie":w=1,"schauspielerin":w=1,"episoden":w=1,"dt autor":w=1,"mai":w=1,"lesezeichenfee":w=1,"fee 2018":w=1,"fee empfiehlt nicht":w=1,"qualle vor malle":w=1,"elena uhlig":w=1

Qualle vor Malle

Elena Uhlig
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426789582
Genre: Humor

Rezension:

Elena Uhlig beschreibt ihre Urlaubsreise nach Mallorca mit Lebenspartner und den 2 Kindern. Eine Frau, die es nicht immer ganz einfach hat, aber doch liebenswert ist, hat halt auch mal Pannen und Ängste die nicht immer ganz rational angesiedelt sind.

Cover: Passend, nicht anspruchsvoll. Aber das ist der Roman ja auch nicht. Er unterhält einfach mal ein paar Stunden auf lockere Art.

Meine Meinung zum Buch: Da ich gerade mit Mann  und befreundeter Familie auf Urlaub war, wo jeder seine ganz speziellen Eigenheiten mitbringt und ich mich noch ganz gut an vorhergehende Urlaube erinnern kann. konnte ich wirklich oft schmunzeln beim lesen dieses Buches. Klar sind einige Situation etwas überspitzt, aber vielleicht hat es sich in dem Moment für die betreffende Person einfach so angefühlt. Auf jeden Fall kamen mir einige Begebenheiten schon sehr vertraut vor. Auf jeden Fall hat es Fr. Uhlig geschafft, mich auf lockere, etwas seichte Art für ein paar Stunden gut zu unterhalten. 

Fazit: Lockere Urlaubslektüre über Pannen und Eigenheiten den Urlaub betreffend.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

149 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"fantasy":w=6,"spannung":w=3,"geheimnis":w=2,"jugendroman":w=2,"überlebenskampf":w=2,"piper verlag":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"jugend":w=1,"geschwister":w=1,"buchreihe":w=1,"mystik":w=1,"verschwinden":w=1,"wüste":w=1,"andere welt":w=1

Das dunkle Herz

Lukas Hainer
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492704724
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist der Jahrestag, an dem Annas großer Bruder verschwand als während der Trauerfeier Anna das gleiche Schicksal ereilt. Nach einem Schwindel erwacht sie in einer scheinbar fremden Welt wieder. Erwacht in der Wüste findet sie einen Weg zu überleben mit einer Gruppe anderer fremder Menschen aus aller Herren Länder. Gibt es ein Entkommen aus dieser Welt? Was hat es mit dem dunklen Herz auf sich? Kann Anna das Schicksal ihres Bruder entlüften?

Zum Cover: Das Cover ist sehr ansprechend mit den Beiden Bäumen rund um den "Tinkenklecks". 

Meine Meinung zum Buch: Das Buch hat die Betitelung Roman. Ich hätte es eher unter Dystopie angegliedert. Obwohl Spannung in dem Buch reichlich vorhanden ist, konnte ich mich doch mit der Handlung und der Geschichte nicht so ganz anfreunden. Ich habe das Buch zwar bis zum Ende hin gelesen, weil ich ja doch neugierig war, werde mir den Folgeband aber sicher nicht mehr zulegen. So eine richtige Freude ist beim Lesen halt doch nicht aufgekommen. Die Geschichte gruselt einen, ist für mich aber nicht so richtig greifbar geworden. Es erzählt von Gruppendynamik und dem Gesetz des stärkeren. Einer Rebellion zweier Gruppen, die doch nur Spielzeug einer dritten Partei zu sein scheinen. Und das Ganze ist nicht von dieser Welt. 

Fazit: Dystopie die schon spannend ist, aber für mich nicht greifbar genug dargestellt wird.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

89 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"liebe":w=2,"argentinien":w=2,"tango":w=2,"emma wagner":w=2,"liebesroman":w=1,"leidenschaft":w=1,"intrigen":w=1,"erste große liebe":w=1,"die erste große liebe":w=1,"tango tanzen":w=1,"gauchos":w=1

Dein. Für immer. (Liebesroman)

Emma Wagner
E-Buch Text: 452 Seiten
Erschienen bei Emma Wagner, 01.07.2018
ISBN 9781980942580
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es sind viele Jahre vergangen als eine junge Frau nach Clara verlangt und sie sprechen möchte. Sie erinnert Clara an eine lange vergangene aber nie vergessene Liebe in Argentinien in einer Zeit wo die Militärdiktatur die Herrschaft übernahm und das Leben nicht nur Freude sondern auch Leid barg. Eine Liebe zu Nino, die tiefer geht als alles andere. Aber auch Isa, die junge Frau ist auf der Suche nach Liebe, zu Ben, den sie gar nicht so zufällig getroffen hat, und er sie nun die Vergangenheit ihrer Eltern ergründen lässt. Eine Vergangenheit in Argentinien voller Musik, Tango, Gauchos, Freude Liebe und auch großem Leid. ...... 

Zum Cover: Sehr bunt, fast zu kitschig dafür, dass sie Geschichte selber zwar von der Liebe handelt, doch aber einen sehr ernsten Hintergrund hat. 

Meine Meinung zum Buch: Fr. Wagner hat mich mit diesem Buch gut unterhalten können. Es gibt noch andere Bücher mit den Neben - Akteuren dieses Buches, aber die Geschichte ist in sich abgeschlossen und sehr gut erzählt. Die Sichtweise ist von Ben, Isa, Clara und Nino geschildert. Das Buch ist nicht kitschig und Klischee überladen sondern hat einen äußerst ernsten Hintergrund. Es konnte mich sogar zu Tränen rühren. Es bedurfte weniger Seiten um den Handlungen folgen zu können und die Schicksale von damals und heute werden Schritt für Schritt zusammen geführt. Manchmal kann ein kitschiges Cover über ein wirklich gelungenes Buch hinweg täuschen. 

Fazit: Ein Buch voller Liebe, Leidenschaft aber auch Verlust, Angst und Trauer das ich gerne weiter empfehlen kann. 

Die Liebe gleicht einem Baum: Sie neigt durch ihr eigenes Gewicht, verwurzelt sich tief in unserem Inneren und blüht manchmal in den Trümmern unseres Herzens weiter. (Victor Hugo)

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"psychatrie":w=1,"zusammenbruch":w=1

Verrücktes Herz

Liv Eiken
E-Buch Text: 209 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 19.07.2018
ISBN 9783945362402
Genre: Romane

Rezension:

Zum Cover: Das Cover erscheint nicht sehr ausgegoren. Da hätte man mehr draus machen können. Die Herzluftballons finde ich etwas zu kitschig. Aber es gibt viel schlechtere Cover. 


Meine Meinung zum Buch: Das Buch hat mich sehr gut unterhalten können. Es ist in einem lockeren flüssigen Schreibstil verfasst der einiges an Witz beinhaltet, aber auch Schmerz und Ärger zulässt. Ava, als Hauptakteurin ist eine Ehefrau und Mutter kurz über der 40. Die Kinder brauchen sie nicht wirklich, außer als Putzfrau und Köchin und auch der Gatte hat nicht allzu viel Liebe für sie über. Ava hat Panikattacken und wirkt depressiv. Als sie dann in eine Klinik eingewiesen wird, findet sie nicht nur neue Freunde, sondern auch sich selber wieder. Den Rest muss man sich schon selber erlesen. Das Buch ist kurzweilig, nicht allzu tiefgründig, an manchen Stellen schon fast zu flott unterwegs wo ich mir ein wenig mehr Tiefgang erhofft hätte und doch unterhaltsam. Ein netter Roman für zwischendurch.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

berühmte persönlichkeiten, geschichte, herrscher, historie, innbruck, innsbruck, kaiser, krimi, leserunde, maximilian, mord, orden, österreich, spannend, wahrheit

Tödliche Inschrift

Annemarie Albrecht
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Goldene Rakete, 10.04.2015
ISBN 9783639800005
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Innsbruck: Regierungssitz Maximilian I. im 15. Jahrhundert. Ein fanatischer Killer und eine Gesellschaft, die durch den Kaiser gefördert wurde und wieder auflebt. Professor Günter Lehner erhält den Posten im Stadtarchiv von Innsbruck. Kurz nachdem er seine neue Stellung angetreten hat, wird im goldenen Dachl, dem Wahrzeichen der Stadt eine grauenhaft verstümmelte Leiche entdeckt. Lehner ist zufällig in der Nähe des Schauplatzes. Schon bald wird Lehner bei den Ermittlungen hinzugezogen, da sich herausstellt, dass die Ursache des Mordes in der Vergangenheit liegen könnte. Während sich Lehner mit der Geschichte des Landes Tirol, mit der Stadt Innsbruck und Kaiser Maximilian I. auseinandersetzt, geschehen weitere Morde. Auf der Suche nach dem Killer tauchen die Kriminalisten, Lehner und die Theologiestudentin Alana Mengel immer mehr in die Geschichte Tirols und die Geschicke der Kaiserfamilie ein. Lehner zieht das dunkelste Geheimnis um den letzten Ritter, Maximilian I. ans Tageslicht und lässt Innsbruck in den Grundfesten seiner Geschichte erschüttern. Er und Alana laufen mit der Zeit um die Wette und dem Killer direkt in die unbarmherzigen Arme.

Hier wird man mit Geschichte bombardiert. Da muss doch was hängen geblieben sein. Die Morde in der Jetztzeit sind aus dem "Frust" eines Geschichtlichen Nachfahren entstanden und werden sehr blutrünstig ausgeführt. Man merkt, dass für den Roman vor Ort recherchiert wurde. Was mich etwas irritiert hat, ist das abrupte Ende. Dafür, dass das Buch von einer Einsteigerin in der Welt der Autoren ist, hat es mir sehr gut gefallen. Bin schon gespannt neues zu lesen von Orten, die ich auch kenne.

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"das erbe der macht":w=7,"fantasy":w=5,"magie":w=4,"andreas suchanek":w=4,"vergangenheit":w=3,"urban fantasy":w=3,"leonardo da vinci":w=3,"johanna von orléans":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"humor":w=2,"buchreihe":w=2,"spin-off":w=2,"mentiglobus":w=2,"geschichte":w=1

Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 13.06.2018
ISBN 9783958343023
Genre: Fantasy

Rezension:

Leonardo und Johanna stehen in diesem Spin Off im Vordergrund. Auf Iria Kon wird ein alter Mentiglobus entdeckt, der verschwundene Erinnerungen von den Beiden zu enthalten scheint. Sollen sie ihre vergessenen Erinnerungen wieder aufrufen und was hat das ganze mit ihrem verstorbenen Sohn zu tun?.....

Zum Cover: Passend zur Reihe mit Wiedererkennungswert.

Meine Meinung zum Buch: Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan dieser Reihe geworden und verfolge die Erscheinungen mit Spannung. Es war sehr interessant mal ein wenig was aus dem Leben von 2 Unsterblichen zu erfahren. Dieser Band hat sogar erotische Elemente, aber auch viel grausames und tödliches zu erzählen. Und wie immer ist es so, dass zwar ein paar Fragen geklärt werden, und doppelt so viele sich eröffnen. Hr. Suchanek versteht es prima, den Leser in seinen Bann zu ziehen und ihn mit Unwissenheit zu foltern. Jetzt heißt es auf die Fortsetzung zu warten. 

Fazit: Der Spin Off zum 2. Zyklus verspricht viel Spannung. Auf jeden Fall ein Daumen hoch von mir.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"warenkunde":w=8,"kochen":w=5,"rezepte":w=5,"kochbuch":w=5,"naturnah":w=4,"natur":w=3,"gemüse":w=3,"obst":w=2,"naturnahes kochen":w=2,"sachbuch":w=1,"essen":w=1,"gesundheit":w=1,"ernährung":w=1,"bilder":w=1,"land":w=1

Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund

Erwin Seitz , Jens Gyarmaty
Fester Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783458177456
Genre: Sachbücher

Rezension:

          Erwin Seitz ist gelernter Koch und Gourmetkritiker der in diesem Buch das naturnahe Kochen näher bringen möchte. Durch Informationen zu den Lebensmitteln bringt er dem Leser/ der Leserin diese näher und verbindet diese mit einfachen Gerichten.

Zum Cover: Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet - der Einband ist fest und die Seiten innen sind robust. Was ein wenig stört ist der intensive Geruch des Buches. 

Meine Meinung zum Buch: Ehrlich gesagt bin ich schon etwas enttäuscht. Ich habe einfach mehr erwartet. Das Buch in informativ aufgebaut und man erliest sich viele Details über die einzelnen Nahrungsmittel. Die ersten 106 Seiten des Buches sind reine Warenkunde über den Ursprung und die Entwicklung von z.B. Milch/Honig/Essig/Nüsse/Öle/Getreide/Kartoffel/Hülsenfrüchte/Kräuter/Gemüse/Gewürze/Pilze/Weich und Krustentiere/Fische/Wildgeflügel wobei sich an jede dieser Gruppen ein paar Einkauftips für gute Biohöfe findet was zwar eine nette Anregung ist, ich für all diese Sachen aber ganz Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien bereisen müsste. Also eher ein Tip wenn man mal in den jeweiligen Regionen unterwegs ist. 

Ab Seite 107 beginnen dann erst die Rezepte. Also in etwa der Hälfte des Buches. Und hier kommt das enttäuschende für mich. Ich brauche echt kein Rezept für Müsli, Kartoffelstampf, einfachen Blattsalat. Auch bei den Rezepten ist zuerst wieder eine Seite Informatives angefügt. Die Rezepte selber sind wirklich einfach beschrieben in der Herstellung und der Autor legt Wert darauf den Eigengeschmack der einzelnen Zutaten nicht zu verstecken sondern sie zu ergründen. Bei den Nachspeisen gibt es gerade mal 4 Rezepte - obwohl ich diese gar nicht als solche betiteln würde. "Sommerliches Obst", --> also ein Obstteller wo ein wenig Buttermilch und Balsamessig drüber geträufelt wird.  "Exotische Früchte" --> also exotisches Obst das auf einer Schokocreme liegt. usw. 

Die Fotos im Buch sind von Jens Gyarmaty die zumeist sehr gelungen sind. Einige wirken auch wieder zu simpel. Und ein paar Bilder halten mich echt davon ab nachzukochen was abgebildet ist. Die "Wachteln auf Belugalinsen" sehen leider aus als ob man gestocktes Blut auf dem Teller hätte. Bei vielen Rezepten hat man Kartoffelstampf oder Linsen bzw anderes "Mus" auf dem Teller wo dann  halt ein wenig Fleisch oder Fisch drüber drapiert wird. Das mag zwar lecker sein, aber so richtig ansprechend ist es dann doch nicht.

Fazit: Ich werde dieses Buch in meiner Küche sicher nicht zur Hand nehmen um daraus lecker zu kochen. Dafür habe ich einfach viel ansprechendere Bücher. Jedoch fürs schmöckern der Warenkunde als Anregung für Qualität werde ich es schon mal verwenden.

        

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

"familie":w=4,"norwegen":w=4,"roman":w=3,"vater":w=2,"schweden":w=2,"erinnerung":w=2,"alter":w=2,"luchterhand":w=2,"unruhigen":w=1,"new york":w=1,"mutter":w=1,"eltern":w=1,"deutsch":w=1,"meer":w=1,"familiengeschichte":w=1

Die Unruhigen

Linn Ullmann , Paul Berf
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 11.06.2018
ISBN 9783630874210
Genre: Romane

Rezension:

          Linn Ullmann berichtet in einer Mischung aus Fiktion und Autobiografie über das Leben mit 2 berühmten Elternteilen. Sie vermittelt einen Eindruck ihres unruhigen angetriebenen Lebens und beschreibt sie als drei große Lieben. Das Älter werden kommt in den Vordergrund und die Erinnerung an frühere Zeiten. Eigentlich hatten Tochter und Vater lange vor, gemeinsam ein Buch zu schreiben, doch erst sehr spät beginnen sie mit Tonaufnahmen dafür....

Zum Cover: Ehrlich gesagt gefällt mir das Cover nicht besonders, allerdings vermittelt es den richtigen Eindruck über den Inhalt des Buches. Ein altes Foto das Erinnerungen weckt. 

Meine Meinung zum Buch: Die Autorin macht es einem nicht gerade leicht, dieses Buch zu lesen denn es kommt immer wieder unvermittelt zu großen Zeitsprüngen und das Schreiben aus der Außenperspektive die keine Namen nennt "das Mädchen", "der Vater" nimmt irgendwie die Persönlichkeit ein wenig aus dem Buch. Was mir sehr gut gefallen hat sind die Dialoge die die Bandaufnahmen wieder spiegeln denn sie lockern das Buch etwas auf. Das älter werden ist gut dargestellt und die Veränderungen im Handeln und denken. Jedoch wiederholt sich alles mehrmals und nimmt so die Spannung völlig aus dem Buch. Ich muss gestehen, dass ich ab der mitte einige male ein paar Seiten überblättert habe und dabei nicht das Gefühl hatte, etwas versäumen zu können. Für Kenner der Eltern und der Tochter ist das Buch sicher interessant, aber ansonsten eher langatmig.

Leider nicht meins.

        

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"saarland":w=3,"humor":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"selbstmord":w=1,"dialekt":w=1,"geldgier":w=1,"dorfpolizist":w=1,"paartherapie":w=1,"gisela":w=1,"ehekrieg":w=1,"kirchenchor":w=1,"dorfkrimi":w=1,"oma käthe":w=1,"familie backes aus hirschweiler":w=1

Nur Gisela sang schöner

Dany R. Wood
Flexibler Einband: 342 Seiten
Erschienen bei Arturo Verlag, 28.04.2018
ISBN 9783981701647
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jupp Backes ist ein Dorfpolizist, der schon mal zum einstellen eines TV-Gerätes gerufen wird. Er träumt von einem richtigen Fall. Seine Frau hingegen träumt davon, dass ihre Beziehung funktioniert und schleppt Jupp zur Paartherapie. Dabei ist alles so klar - die Oma muss weg. Als die Nachbarin und eine der wenigen Mitglieder des Kirchenchores tot in der Badewanne aufgefunden wird, beginnt Familie Backes gemeinsam zu ermitteln wobei sich Abgründe im Dorfleben auftun. Und was hat es nur mit Gisela auf sich?....

Zum Cover: Einfache Gestaltung, nichts besonderes, aber auch nicht schlecht gemacht.

Meine Meinung zum Buch: Wer sich einen super ermittelten Krimi erwartet, der wird hier leider enttäuscht werden. Wer sich allerdings auf allzu witzige Art unterhalten lassen möchte und dabei noch ein wenig ermittelt, der kommt bei dem Buch auf seine Kosten. Die Familiendynamik kommt mir sehr bekannt vor, vor allem die Großmutter ist ein Unikat. Verschiedene Mitglieder der Gemeinde werden beleuchtet und haben sehr unterschiedliche Beweggründe und Hintergründe. Jupp ist als Polizist ein Original und als Ehemann nicht immer leicht zu ertragen. Der Schreibstil ist locker gehalten und behält den Faden aufrecht. 

Fazit: Ein überaus witziger Dorfkrimi der mich gut unterhalten konnte.

  (34)
Tags:  
 
183 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.