Adoras Bibliothek

592 Bücher, 183 Rezensionen

Zu Adoras Profil
Filtern nach
594 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

48 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"thriller":w=2,"rache":w=2,"carol jordan":w=2,"rachgier":w=1,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"hochzeit":w=1,"schottland":w=1,"leiche":w=1,"serienkiller":w=1,"profiler":w=1,"ermordung":w=1,"ermittlerteam":w=1

Rachgier

Val McDermid , Doris Styron
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426521816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

250 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"märchen":w=10,"hazel wood":w=7,"melissa albert":w=6,"alice":w=5,"dressler verlag":w=5,"hinterland":w=4,"düster":w=3,"finch":w=3,"fantasy":w=2,"ella":w=2,"vanella":w=2,"wo alles beginnt":w=2,"ellery finch":w=2,"hazelwood":w=2,"tod":w=1

Hazel Wood

Melissa Albert , Fabienne Pfeiffer , Frauke Schneider
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.08.2018
ISBN 9783791500850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

264 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 124 Rezensionen

"redwood love":w=7,"kelly moran":w=5,"redwood":w=5,"liebe":w=4,"redwoodlove":w=4,"#kellymoran":w=3,"es beginnt mit einem blick":w=3,"autismus":w=2,"tierarzt":w=2,"rowohlt":w=2,"oregon":w=2,"kyss":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Natürlich bin ich auf den Hypezug mit aufgesprungen und habe mir das Buch ertauscht, da ich leider in der Vorablesen Verlosung kein Glück hatte. 
Das Cover hat mich natürlich sofort angesprochen. Es ist kein einfaches, wie für Liebesgeschichten meist benutztes Bild eines Pärchens, sondern eine Collage aus verschiedenen Bildern, die passend für die Story ist. Im Zentrum steht der Titel, der auf einem Holzhintergrund gedruckt ist. Es ist mal ein anderes Cover und lädt dazu ein, das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu schmökern. Durch den Titel weiß man ja schon, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt.
Die Story ist in einem einfachen Schreibstil geschrieben, sodass man Seite um Seite schnell lesen kann und es sich somit zu einem richtigen Pageturner mausert. 
Die Geschichte an sich ist nichts neues. Frau kommt in eine Kleinstadt. Mann verliebt sich in sie. Kleinstadtleute reden über beide. Aber immerhin kein großes Drama von wegen, dass sie ausgegrenzt wird. Zu viel möchte ich jedoch nun an der Stelle nicht verraten.
Alles in allem hat mir die Geschichte ganz gut gefallen. Ist eben nichts sonderlich neues dabei, außer vielleicht, dass es sich bei Avery nicht um die Bohnenstange von nebenan handelt sondern wirklich um eine Frau mit Kurven, womit sich die Ottonormalfrau viel besser identifizieren kann. Ich finde, dass die Tochter mit Autismus noch ein kleines bisschen Würze in die Geschichte hineinbringt. 
Zum Ende ging mir aber alles einfach viel zu schnell, dafür, dass sie erst ein paar Wochen im kleinen Städtchen wohnt. Aber so ist das nunmal in solchen Storys. Genau deshalb gibt es für mich einen Punkt abzug. Ansonsten hat mir die Lovestory sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil, der immerhin von einer anderen Konstellation handelt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

214 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

"sonnenfinsternis":w=14,"lügen":w=10,"vergewaltigung":w=10,"lüge":w=7,"liebe":w=4,"angst":w=4,"wahrheit":w=4,"thriller":w=3,"betrug":w=3,"schuld":w=3,"cornwall":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"england":w=2

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.08.2018
ISBN 9783651025714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Am Anfang stand der Betrug. Es folgte die Lüge. Dann war es nur noch Feigheit. 
Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alle führen würde.
Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall. 
Beide sind jung und verliebt, sie sind fest davon überzeugt, dass sie noch viele solche Naturereignisse gemeinsam beobachten werden. 
Im fahlen Dämmerlicht danach, als sich der Schatten auflöst, glaubt Laura etwas gesehen zu haben. Eine brutale Vergewaltigung. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Seine Aussage gegen die von Laura. 
Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras und Kits Tür. Schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung.
15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Keine Kontakte in die sozialen Medien, kein Eintrag im Telefonbuch, nur gelegentliche Telefonate...

Meinung:
Das Cover hat mich sofort in den Bann gezogen. Es ist passend und fängt das mysteriöse einer Sonnenfinsternis ein. Die großen Orangenen Buchstaben sind auf jeden Fall ein Blickfänger und man nimmt das Buch in die Hand um mehr zu erfahren
Der Schreibstil ist einfach und man kann das Buch einfach so weglesen. Da ich den ersten Teil des Buches etwas zäh fand, kann ich es nicht wirklich als Pageturner bezeichnen, obwohl der Schluss diesen Titel auf jeden Fall verdient. 
Am Anfang hatte ich etwas Probleme in die Story reinzukommen. Da war auch ein Kapitel, dass ich so nichtssagend fand, dass man es eigentlich auch einfach aus der Story hätte herausstreichen können. Es zeigte zwar die Angst, die Laura empfand aber irgendwie kam trotzdem zu wenig dabei herum. Ab der Mitte nimmt die Story dann ganz schön an Fahrt auf. Ab da kann man schon von einem Pageturner sprechen. Da war es für mich dann auch einfacher das Buch wieder in die Hand zu nehmen. Es kamen so viele unvorhersehbare Wendungen. Kit hatte mich ja sogar schon so weit, dass ich Beth sehr unsympathisch fand und sie schon fast als Stalkerin abgetan habe, was sie aber im Endeffekt gar nicht war. Eigentlich war er mir im ganzen Buch noch am Sympathischsten, da ich er so Bodenständig zu sein schien. Aber da hat er mich wohl total geblendet. Da er die ganze Geschichte eigentlich nur zu der gemach hat, die sie ist.
Ich möchte nun aber nicht zuvorgreifen. Lest das Buch! Quält euch durch den Anfang, es wird belohnt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

585 Bibliotheken, 40 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"mona kasten":w=6,"maxton hall":w=5,"save us":w=5,"liebe":w=4,"familie":w=3,"new-adult":w=3,"monakasten":w=3,"reisen":w=2,"schwester":w=2,"schwangerschaft":w=2,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2,"oxford":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"enttäuschung":w=1,"jule":w=1,"emotionslos":w=1,"feministisch":w=1,"imogen":w=1,"spannungsarm":w=1,"e. lockhart":w=1,"bad girls":w=1,"wechsel der identitäten":w=1,"menschliches chamäleon":w=1

Bad Girls

E. Lockhart , Franziska Jaekel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401673
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Beim Lesen des Klappentextes war ich mir sicher, dass es ein richtig spannendes Buch wird. Leider wurde ich da etwas enttäuscht. Der Anfang war recht langweilig und vor allem langatmig. Die Idee, eine Geschichte von hinten zu erzählen, fand ich gar nicht so schlecht aber vielleicht war es nicht die richtige Story dazu. Ich hatte beim lesen immer das Gefühl, dass ich irgendetwas verpasst hätte. War wahrscheinlich so, weil zum Anfang einfach die Spannung gefehlt hat. Der Schreibstil war aber super, sonst hätte ich das Buch trotz der fehlenden Spannung nicht in einem Tag gelesen. Aber immerhin wurde es ja zur Mitte hin immer besser weshalb ich auch eine um die andere Seite gelesen habe. 

Mit der Spannung kam dann aber auch das durchschaubare. Eigentlich recht schade, da man bestimmt mehr aus der Story hätte machen können. Ich hätte mir auch mehr Einblick in den Charakter von Jule erwünscht. So richtig begriffen, wieso weshalb warum sie so ist, wie sie ist habe ich nicht. 
Aber immerhin war es keine komplett verschwendete Zeit. Es gibt eine vorsichtige Leseempfehlung, da es sich schnell nebenbei lesen lässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"john august":w=2,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"geheimnisse":w=1,"mut":w=1,"urban fantasy":w=1,"zusammenhalt":w=1,"pubertät":w=1,"arena":w=1,"auftakt":w=1

Arlo Finch (1). Im Tal des Feuers

John August , Wieland Freund , Andrea Wandel , Helge Vogt
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 24.08.2018
ISBN 9783401604152
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich glaube es war das Cover, das mich dazu veranlasst hat die Leseprobe zu lesen. Das Buch ist so schön aufgemacht mit den Abzeichen der Ranger, die über jedem neuen Kapitel pranken. Auch die Bilder, die immer mal wieder im Buch vorkommen, sind mit Liebe zum Detail gezeichnet. Sie passen immer sehr gut zum Geschehen der gelesenen Seite. Es sind auch nur ein paar Bilder, die darin vorkommen. Sie sind nicht störend sondern lockern das Buch auf. Immerhin ist es für Kinder ab 10 Jahren gedacht. Dennoch ist das Buch definitiv etwas für Erwachsene und vor allem in Einsteiger in die Fantasy Richtung. Man wird nicht sofort mit allem überfordert sondern alles wird gut und Kindgerecht erklärt, da der Protagonist auch erst 12 Jahre alt ist. Manchmal kam er mir vielleicht etwas zu naiv und seine Freunde zu erwachsen vor, aber alles in allem hat es mich nicht so sehr gestört. Ich habe das Buch nur so verschlungen. Auch der Schreibstil ist für Kinder super geeignet. Einfach und leicht verständlich. Alles in allem finde ich das Buch sehr gut und spreche eine Leseempfehlung aus. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der aber leider erst im Herbst nächsten Jahres herauskommt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

241 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

"rose snow":w=7,"fantasy":w=5,"gabe":w=5,"cornwall":w=5,"magie":w=4,"wahrheit":w=4,"lügenwahrheit":w=4,"liebe":w=3,"das erste buch der lügenwahrheit":w=3,"jugendbuch":w=2,"england":w=2,"lügen":w=2,"zwillinge":w=2,"lüge":w=2,"mythen":w=2

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

Rose Snow
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401697
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Meinung:
Ich habe das Buch nur so verschlungen. Meiner Meinung nach, hat es zwar etwas zu lange gedauert bis die eigentliche Story richtig an Fahrt aufgenommen hat, aber das ist mir erst recht viel später aufgefallen. Es war nicht wirklich langweilig und langatmig wie bei anderen Büchern aber dennoch ist es mir aufgefallen. Was mich etwas gestört hat, war, dass June gleich mit beiden Brüder rumknutscht. Irgendwie wäre es schöner gewesen, wenn sie sich einen aussucht oder einfach jemanden ganz anderes mögen würde. Klar es braucht diese Beziehung unter ihnen um die ganze Story am laufen zu halten und einige Verbindungen zu erklären aber dennoch hat mich das irgendwie gestört. Mal sehen wie das in den anderen Bänden weiter geht. Ich konnte mich mit June sehr gut identifizieren und auch ihre Reaktionen nachvollziehen. Vielleicht hätte das Buch etwas interessanter gestaltet werden können, wenn mal ein oder zwei Kapitel aus der Sucht der Brüder geschrieben worden wären. Aber das ist hier Kritik auf höchstem Niveau. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der leider noch viel zu lange auf sich warten lässt. Definitiv gibt es eine Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

38 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"roman":w=1,"spannung":w=1,"mörder":w=1,"russland":w=1,"handy":w=1,"staat":w=1,"sms":w=1,"text":w=1

TEXT

Dmitry Glukhovsky , Franziska Zwerg
Fester Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 31.08.2018
ISBN 9783958901971
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Moskau, im Herbst 2016: Als Ilja nach sieben Jahren Straflager nach Hause kommt, ist nichts mehr, wie es war. Seine Mutter stirbt wenige Tage vor seiner Rückkehr an einem Herzinfarkt, seine Freundin ist längst mit einem anderen zusammen, und sein Jugendfreund begegnet ihm mit größtem Argwohn. Enttäuscht ertränkt Ilja seine Trauer im Alkohol, bis er im Rausch der Verzweiflung jenen Fahnder aufsucht, der ihn vor sieben Jahren zu Unrecht hinter Gitter brachte. Im Affekt ersticht Ilja ihn und nimmt ihm sein Smartphone ab. Als Ilja nach seiner Tat im Handy des verstorbenen Petja stöbert, stößt er auf verstörende Spuren aus dessen Vergangenheit. Und immer wieder erreichen ihn besorgte Nachrichten von Petjas Mutter und dessen schwangerer Freundin Nina. Ilja beginnt, ihnen an Petjas Stelle zu antworten, und seine Identität verschmilzt immer mehr mit der jenes Mannes, den er getötet hat.

Meisterhaft verknüpft Dmitry Glukhovsky das Schicksal zweier junger Männer, die sich schuldig gemacht haben, jeder auf seine Weise. Und so fühlt sich der eine dazu verurteilt, das Leben des anderen zu Ende zu führen – hat er doch mit dessen Smartphone sein Seelen-Reservoir gefunden, die Bilder und Chats, den TEXT seines Lebens. Ein außergewöhnliches Werk, das an die große russische Erzähltradition mit ihrer immer wiederkehrenden Frage nach Schuld und Sühne anschließt und Bestsellerautor Dmitry Glukhovsky von einer aufregend neuen Seite zeigt.

Meinung:
So gut wie mir dieses wunderschöne Cover gefallen hat, so schwer hatte ich es mit der Story. Eigentlich dachte ich vom Klappentext her, dass es voll meines wäre. Aber zum Schluss kam ich doch nicht richtig mit dem Schreibstil des Autors zurecht. Ich bin oft über Russische Namen und Städte gestolpert, was mir schon in der Leseprobe passiert ist, wo ich aber dachte, dass es nicht ganz so schlimm sein kann und ich doch damit klar komme. Leider war dem nicht so. Das hat irgendwie meinen ganzen Leseflow kaputt gemacht. Insgesamt war mir die ganze Grundstimmung etwas zu düster. Klar, Ilja ist gerade aus einem Straflager gekommen, seine Freundin ist weg und seine Mutter tot, aber irgendwann sollte man sich doch auch mal etwas weiter entwickeln. Dem war aber irgendwie nicht ganz so. Ich konnte auch die Handlungen von Ilja nicht so ganz nachvollziehen aber anscheinend ist ja gerade in Russland groß mit Prostitution, Korruption und Drogenhandel.
Für mich hat alles etwas viel zu Chaotisch gewirkt und ich konnte mich auch rein gar nicht mit den Charaktern identifizieren. Das Buch war leider so gar nicht meins und ich habe mich mehr durchgequält, als dass die Lektüre wirklich Spaß gemacht hätte. 
Definitiv nur was für Liebhaber.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"2018":w=1

Real Life Sucks. Außer uns sind alle bescheuert

Allison Raskin , Gaby Dunn , Nadine Mannchen
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783733504380
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon einmal habe ich ein Buch in diesem Stil gelesen, was mir aber nicht so gut gefallen hat, da es dort nur Briefe waren. Hier wechselten sich Emails mit Kurznachrichten ab, was ich recht erfrischend fand. Natürlich fehlt dem ganzen ein bisschen der Tiefgang. Man erfährt nicht ganz so viel über die beiden Charaktere. Nur das, was sie in den Nachrichten von ihren Gefühlen, der Vergangenheit oder der Gegenwart preisgeben. 

Das Buch war schnell durchzulesen und ist wohl was gutes für Zwischendurch. Was mich etwas gestört hat, war, dass keine Daten dabei waren. Nur hin und wieder Uhrzeiten und gerade zum Schluss weiß man nicht genau wie viel Zeit vergangen ist und ist ein bisschen verwirrt. Aber alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und man kann es ganz gut zwischendurch weglesen. Vielleicht auch, wenn man gerade eine Leseflaute hat, da es einfach so vor sich hinplätschert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

314 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"thriller":w=5,"thalamus":w=5,"ursula poznanski":w=4,"spannung":w=3,"jugendthriller":w=3,"poznanski":w=3,"jugendbuch":w=2,"unfall":w=2,"gehirn":w=2,"rehaklinik":w=2,"schädelhirntrauma":w=2,"science fiction":w=1,"mystery":w=1,"jugendroman":w=1,"wissenschaft":w=1

Thalamus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.08.2018
ISBN 9783785586143
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

204 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"frauen":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"mobbing":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"frauenbild":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1,"alkoholmissbrauch":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

86 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"drogen":w=8,"korruption":w=6,"thriller":w=4,"manchester":w=4,"spannung":w=2,"england":w=2,"sex":w=2,"gewalt":w=2,"heroin":w=2,"speed":w=2,"dreckiger schnee":w=2,"krimi":w=1,"london":w=1,"entführung":w=1,"polizei":w=1

Dreckiger Schnee

Joseph Knox , Andrea O´Brien
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426522103
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich glaube ich war ein bisschen zu naiv als ich dachte, dass es bei 'Dreckiger Schnee' wirklich um Schnee geht, der schmutzig geworden ist. Aber ich habe nicht lange für den 'AHA'-Moment gebraucht. Das Cover hat mir sehr gut gefallen, vor allem, dass die Lines etwas erhaben sind. Nur warum sie als eine Art Kreuz angeordnet sind, da habe ich keinen Reim darauf.
Den Protagonisten Waits finde ich sehr sympathisch. Auch, wenn ich nicht viel von Drogen halte und er sich eigentlich ständig zuballert, mochte ich seine Art.  Die Story war durch und durch spannend und für mich ein Pageturner oder Ende. Ich mochte auch die kurzen Kapitel, die jedoch immer mal von längeren abgelöst wurden. Das hat für mich auch noch etwas besonderes mit reingebracht. Das Ende kam für mich dann doch etwas überraschend. Ich weiß nicht was ich erwartet habe aber das wahrscheinlich nicht so. Aber alles in allem hat mir der Thriller recht gut gefallen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

56 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"london":w=5,"mi5":w=4,"thriller":w=3,"england":w=3,"geheimdienst":w=3,"krimi":w=2,"angst vor islamismus":w=1,"inlandsgeimdienst":w=1,"verschwörung":w=1,"spionage":w=1,"terror":w=1,"britisch":w=1,"thriller-roman":w=1,"islamismus":w=1,"neonazis":w=1

Slow Horses

Mick Herron , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 29.08.2018
ISBN 9783257070187
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
River Cartwright ist ein ausgemusterter MI5-Agent, und er ist es leid, nur noch Müllsäcke zu durchsuchen und abgehörte Telefonate zu transkribieren. Er wittert seine Chance, als ein pakistanischer Jugendlicher entführt wird und live im Netz enthauptet werden soll. Doch ist das Opfer der, der er zu sein vorgibt? Und wer steckt hinter den Entführern? Die Uhr tickt, und jeder der Beteiligten hat seine eigene Agenda. Auch Rivers Chef.

Meinung:
Das erste Kapitel war so spannend gemacht, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste. Leider wurden meine Erwartungen nicht vollständig erfüllt. Ich finde, dass der Hauptcharakter River, ein ziemlich cooler Typ ist, der meist die genialsten Sprüche drückt. Er kommt mir auf jeden Fall sehr sympathisch rüber.
Man erfährt aber nicht nur gefühlt alles von ihm, nein jede einzelne Person wird vorgestellt. Aber dadurch geht für mich ein bisschen die Story, die auf dem Klappentext versprochen wurde, flöten. Erst zur Mitte des Buches bekommt man das, was man erwartet. Für mich ist das leider viel zu wenig. Es ist zwar schön, wenn man Charaktere gut kennen lernt, aber das war ein bisschen zu viel des guten. Ich musste bei der Lektüre auf jeden Fall öfter Schmunzeln weil der Autor super Umschreibungen benutzt hat. Da ja nun alle ins kleinste vorgestellt wurden, kann ja eigentlich der zweite Teil nur sehr gut werden. Ich werde ihn mir dann auf jeden Fall mal anschauen, immerhin kam ich ja sonst gut mit dem Autor und seiner Schreibweise klar.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

305 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

"magie":w=5,"dystopie":w=5,"fantasy":w=4,"geschick":w=4,"sklaverei":w=3,"sklaven":w=3,"england":w=2,"dark palace":w=2,"ebenbürtige":w=1,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"politik":w=1,"intrigen":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe die Lektüre des Buches sehr genossen. Der Schreibstil ist einfach und auf jeden Fall wurde alles gut erklärt. Zumindest was die Sache mit dem 'Geschick' angeht. Vielleicht etwas zu spät, aber besser spät als nie.

Das Cover hat mich auch sehr angesprochen. Es spiegelt auf jeden Fall diese Düsternis wieder, die man ja in der Sklavenzeit erlebt. Zumindest in Millmoor. Wenn man zu Erbürtigen nach Keyston kommt, dann hat man es auf jeden Fall nicht ganz so schwer.
Der Gegensatz zwischen der Sklavenstadt und dem Herrenhaus hätte besser nicht getroffen werden können. Man hat richtig mit Luke mitfiebern können. Ich mochte auf jeden Fall den Charakter Luke. Wie er sich in Millmoor daran macht anderen zu helfen. Natürlich wird er zum Schluss Opfer einer Intrige aber derjenige wird bestimmt im nächsten Band noch sein Fett weg kriegen. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass die Kapitel immer von einem anderen Charakter aus erzählt würde. Das hat dem ganzen etwas mehr Tiefe gegeben.
Das Buch hat mir durch und durch gefallen. Ich habe aber ein Stern abgezogen, da ich zwischendrin eine Lesedurststrecke hatte und mich etwas quälen musste. Es war zu der Zeit nicht ganz so spannend. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

202 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

"australien":w=19,"thriller":w=10,"wanderung":w=7,"aaron falk":w=6,"wildnis":w=5,"spannung":w=4,"polizei":w=4,"suche":w=4,"wald":w=4,"verschwunden":w=4,"vermisst":w=4,"dschungel":w=4,"natur":w=3,"ermittler":w=3,"dunkel":w=3

Ins Dunkel

Jane Harper , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.07.2018
ISBN 9783499274732
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch. Ich hatte mir viel mehr erwartet. Der Klappentext war ja wirklich vielversprechend aber das war wohl auch das einzig spannende am ganzen Buch. Der Schreibstil war gut und flüssig lesbar, deshalb habe ich das Buch auch beendet. Ich fand den Aufbau auch nicht schlecht. Ein Kapitel über die Geschehnisse im Busch wechselte sich mit dem nächsten Kapitel über die Ermittler ab. Man hätte aber viel mehr aus der Geschichte rausholen können, die im Grundgedanke gar nicht schlecht war. Aber eigentlich wurde einfach nur eine langweilige Wandertour heruntergerasselt, die leider ein Opfer forderte und was die Ermittlung angeht hatte ich auch nur das Gefühl es wird alles wiederholt und das ständig.
Auch wenn das Cover wirklich wunderschön ist, ist die Story ein flopp. Das Buch hat auch die Bezeichnung Thriller nicht verdient. Da ist nirgends Thrill und Spannung zu finden. Schade, aber man hätte echt viel mehr daraus machen können.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"sex":w=1,"erotik":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"sm":w=1

Farben der Lust

Aimée Rossignol
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 31.07.2018
ISBN 9783862777457
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Im Rahmen einer Leserunde habe ich das Buch zugeschickt bekommen. Es ist ein dünnes Taschenbuch mit einem sehr passenden Cover, das eine Dame in Dessous zeigt. Es ist nicht billig sondern sexy und man möchte auf jeden Fall das Buch aufschlagen und lesen. Der Schreibstil ist toll und bei manchen Umschreibungen muss man schon etwas schmunzeln.

Es sind zwei Geschichten, die jeweils für sich ihren prickelnden Reiz haben. 
Die Zweite hat mir etwas besser gefallen, da sie in sich etwas runder war. 
Man hat hier nicht das Gefühl, dass einfach nur eine Sexszene an die nächste geklatscht wurde, sondern alles wurde gut in eine Story eingebunden. 
Ich kann jedem, der auf erotische Geschichten steht dieses Buch nur empfehlen

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(279)

575 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

"jugendbuch":w=7,"one of us is lying":w=7,"mord":w=5,"lügen":w=5,"karen m. mcmanus":w=5,"liebe":w=4,"highschool":w=4,"spannung":w=3,"thriller":w=3,"jugendthriller":w=3,"krimi":w=2,"freundschaft":w=2,"wahrheit":w=2,"simon":w=2,"yale":w=2

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

299 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 180 Rezensionen

"thriller":w=21,"mord":w=8,"spannung":w=7,"vergangenheit":w=5,"debüt":w=5,"stephen king":w=4,"krimi":w=3,"kreide":w=3,"kreidemann":w=3,"c.j. tudor":w=3,"freundschaft":w=2,"abenteuer":w=2,"england":w=2,"mystery":w=2,"unheimlich":w=2

Der Kreidemann

C.J. Tudor , Werner Schmitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 29.05.2018
ISBN 9783442314645
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:


Alles begann an dem Tag, an dem sie auf den Jahrmarkt gingen. Als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: eine Möglichkeit für ihn und seine Freunde, sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spaß gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist dreißig Jahre her, und Eddie dachte, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der nur zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und als die Geschichte beginnt, sich zu wiederholen, begreift Eddie, dass das Spiel nie zu Ende war ...

Meinung:

Okay, ich habe das Buch verschlungen. Nicht mal einen Tag und ich war durch. Also ist schon mal vom Schreibstil her nichts schlechtes zu berichten. Das Buch hatte wohl auch eine bestimmte Grundspannung, sonst hätte ich es wohl nach der Hälfte in die Ecke geklobbt oder wäre vielmehr nicht so schnell durch gewesen. Aber so wirklich richtig gefesselt hat es mich nicht. Einiges war ein bisschen durchschaubar. Mir hat der Thrill gefehlt. Ich fand es gut, dass es die zwei Stränge gab. Einmal das was sich 86 abgepielt hat und einmal 30 Jahre später. Aber man hätte mehr mit Cliffhangern machen können um das ganze viel Spannender zu gestalten.Die Story ist lesenswert nebenbei, wenn man nichts ganz großartiges erwartet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

441 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=5,"new adult":w=5,"piper":w=3,"piper verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"usa":w=2,"brock":w=2,"j.lynn":w=2,"j. lynn":w=2,"jillian":w=2,"martinsburg":w=2,"fire in you":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"gefühle":w=1

Fire in You

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492309240
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:

Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

Meinung:

Was spannend angefangen hat, verlor sehr schnell an Fahrt. Der Schreibstil ist zwar super und alles schnell zu lesen aber mir fehlte dann doch irgendwo die Spannung und so zogen sich die letzten Seiten und ich las sie nur noch quer. Es hat erstmal viel zu lange gedauert um zu erfahren, was in Jillians Vergangenheit geschehen ist. Es gab zwar immer wieder Andeutungen aber genau deshalb nervte es mich wahrscheinlich auch so sehr. Außerdem war es so vorhersehbar, dass die Ex von Brock noch eine kleine Intrige durchziehen wollte und es dann doch nicht geklappt hat und zum Schluss alles Friede Freude war. Hier wurde zwar kein künstlich herbeigeführtes Drama erschaffen, aber vielleicht hätte es noch etwas mehr Spannung reingebracht. Für mich war der letzte Teil einfach ein ziemlicher Flop. Mal ganz davon abgesehen, dass gefühlt jede weibliche Akteurin schwanger war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"young elites":w=4,"fantasy":w=3,"götter":w=2,"marie lu":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1,"jugendroman":w=1

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 15.01.2018
ISBN 9783785584163
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

149 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"zerebralparese":w=3,"mord":w=2,"jugendbuch":w=2,"pflegefamilie":w=2,"ein kleines wunder würde reichen":w=2,"penny joelson":w=2,"quadriplegikerin":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"geheimnis":w=1,"geheimnisse":w=1,"mörder":w=1,"wahrheit":w=1,"schwestern":w=1,"zwillinge":w=1

Ein kleines Wunder würde reichen

Penny Joelson , Andrea Fischer
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.05.2018
ISBN 9783841440235
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Man kann sich gar nicht vorstellen wie es ist, wenn man sich nicht bewegen und nicht auf sich aufmerksam machen kann. Aber genau so geht es Jemma. Seit sie denken kann sitzt sie im Rollstuhl, kann sich weder bewegen noch sprechen. Sie lebt in einer Pflegefamilie und mit ihrer Pflegerin Sarah kommt sie sehr gut klar. Die Leute wissen, ihr kann man Geheimnisse erzählen, ohne, dass sie sie weitertratschen kann.  In der Nachbarschaft wurde ein Junge getötet und Jemma weiß wer es getan hat. Aber wie soll sie die Person, die ihr sogar regelmäßig über den Weg läuft überführen?


Ich habe die Lektüre des Buches sehr genossen und konnte mich gut in die Charaktere einfühlen. Der Schreibstil war einfach und somit schnell lesbar. Ich war schon ein bisschen traurig, als die Story dann vorbei war. Ich hätte gerne noch viel mehr von Jemma gelesen. Was mir im Buch etwas gefehlt hat, war ihr Schulalltag. Man hat immer nur mitbekommen, wie sie in die Schule gefahren ist oder wieder nach Hause kam. Und vom Schwimmunterricht. Ich hätte mir gewünscht, dass man wenigstens einen Schultag mit Jemma erlebt. Ich hätte gerne gewusst wie ihre Klassenkameraden mit ihr umgehen etc. Genau deshalb habe ich einen Stern abgezogen aber ansonsten ist das Buch einfach nur großartig und auf jeden Fall lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.373)

2.394 Bibliotheken, 75 Leser, 8 Gruppen, 215 Rezensionen

"london":w=151,"magie":w=97,"fantasy":w=84,"krimi":w=61,"geister":w=52,"polizei":w=46,"zauberer":w=37,"themse":w=33,"peter grant":w=32,"zauberlehrling":w=29,"urban fantasy":w=26,"mord":w=25,"england":w=25,"zauberei":w=24,"ben aaronovitch":w=23

Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2012
ISBN 9783423213417
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

725 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 146 Rezensionen

"rockstar":w=20,"liebe":w=17,"abbi glines":w=17,"sea breeze":w=15,"new adult":w=8,"erotik":w=7,"musik":w=7,"erste liebe":w=6,"jax":w=6,"breathe":w=6,"freundschaft":w=5,"young adult":w=5,"sadie":w=5,"jax und sadie":w=5,"romantik":w=4

Breathe - Jax und Sadie

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.04.2015
ISBN 9783492306942
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Beschreibung:

Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen …



Meinung:


Das Buch ließ sich sehr schnell lesen. Ich mag Abi Glines sehr und auch diese Story hat mir gefallen. Auch wenn alles sehr vorhersehbar war. Ich hab gerne mit den beiden Hauptcharakteren mitgefiebert und war auch vollkommen in der Story drin. ich fand die Übersetzung der Songs zum Schluss auch sehr gut, mein Englisch ist zwar super, aber das ist bestimmt nicht bei jedem so. Ist wieder ein gelungenes Buch für Zwischendurch von Abi Glines.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=3,"leben":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"alter":w=1,"abschied":w=1,"pari":w=1,"kurzgeschicht":w=1,"verpasste chancen":w=1,"belletristi":w=1

Die zerbrochene Rebe

Noëlle Dukât
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 05.10.2014
ISBN 9783847615323
Genre: Liebesromane

Rezension:

Maurice ist inzwischen 85 Jahre alt, als er David kennenlernt. Wie gewohnt fütterte Maurice die Enten im Museumsgarten des Louvre's, wo David an seine Bank herantritt und sich zu ihm gesellt. David erzählt Maurice von seinen Problemen, die er mit seiner Verlobten Charlotte hat. Maurice hört sich Davids Sorgen an. Da Maurice den Wunsch hat ihm zu helfen, beginnt er gleich beim ersten Treffen von seiner Liebesgeschichte mit Solange, die bereits 65 Jahre zurückliegt, zu erzählen. Er wünscht sich, dass David aus seinen Fehlern lernt und sich somit für die Liebe entscheidet. Nach der ersten Begegnung, treffen sich die beiden Männer regelmäßig im Museumsgarten. Sie gehen eine interessante Freundschaft ein, die letzten Endes beiden zugute kommt und genau das macht das Buch faszinierend.



An und für sich ist die Geschichte recht süß. Ich konnte mich gut hineinversetzen obwohl ich dem Schreibstil nicht viel abgewinnen konnte. Für mich machte es den Eindruck als ob jemand einfach Sätze unpassend aneinander gereiht hat. Für mich hat es etwas den Lesefluss gehemmt. Auch fing ein Satz sehr oft nachfolgend mit dem selben Wort an, was ich stilistisch nicht ganz so gelungen finde. Es ist jedoch nicht alles schlecht. Keine Ahnung ob es beabsichtigt ist aber den Wechsel von langen und kurzen Sätzen finde ich sehr erfrischend, wobei sie jedoch irgendwie besser miteinander verknüpft werden sollten. Es macht für mich wie gesagt eher den Anschein als ob jemand Sätze ausgeschnitten, sie gemischt und irgendwie versucht hat sie aneinender zu reihen. Da mir die Story so gut gefallen hat gebe ich 3 Sternchen. 

  (16)
Tags:  
 
594 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.