AhernRowlingAustens Bibliothek

341 Bücher, 34 Rezensionen

Zu AhernRowlingAustens Profil
Filtern nach
342 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

198 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

fantasy, mären, bernhard hennen, azuhr, die chroniken von azuhr

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 29.12.2017
ISBN 9783596297269
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

hercule poirot, krimi, mord, agatha christie, mord im orientexpress

Mord im Orientexpress

Agatha Christie , Otto Bayer
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 05.10.2017
ISBN 9783455001914
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

100 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kurzgeschichten, liebe, jojo moyes, frauen, erzählungen

Kleine Fluchten

Jojo Moyes , Karolina Fell , Daniela Terrazzini
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 20.10.2017
ISBN 9783805200172
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

the amateurs, cbt verla, jugendbuch, sarashepard, sara shepard

THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

Sara Shepard , Ursula Held
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.12.2017
ISBN 9783570311318
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

146 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

rassentrennung, rassismus, südstaaten, dienstmädchen, kathryn stockett

Gute Geister

Kathryn Stockett , Cornelia Holfelder-von der Tann
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei btb, 14.11.2016
ISBN 9783442714506
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

173 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

mobbing, wunder, freundschaft, schule, aussehen

Wunder

R.J. Palacio , André Mumot
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.12.2017
ISBN 9783423086547
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wunder steht schon seit einer Ewigkeit auf meiner Wunschliste, hat es aber nie zu mir nach Hause geschafft. Als ich nun erfahren habe, dass dieses Buch verfilmt wird und der Trailer mir sehr gut gefallen hat, war es endlich an der Zeit, dieser Geschichte ihre Chance zu geben.
Zwölf Augen sehen mehr als zwei
Ich würde gerne schreiben, dass sich dieses Buch um ein ganze besonderes Kind dreht, aus deren Sicht wir erfahren müssen, wie gemein, aber auch wie gut die Welt sein kann. Das wäre allerdings nur die halbe Wahrheit, denn diese Geschichte gehört nicht nur August. Sie gehört all den Kindern, die in diesem Buch über ihre Erfahrungen mit August schreiben, deren Perspektiven und Ansichten wir erfahren dürfen.
Die vielen verschiedenen Sichten haben mich erst überrascht und mir fehlte der mutige und doch zerrissene August sehr, nachdem sein Part erstmals beendet war. Dennoch hat es mir sehr gut gefallen, zu lesen, wie Menschen in Augusts Umfeld mit ihm und seinem Aussehen umgehen. Wie sie Fehler begehen, sie einsehen, sich ändern
Kinder können grausam sein, aber ...
... Erwachsene können es auch. Wie Kinder sich gegenüber anderen Kindern verhalten liegt oft in der Erziehung, weshalb man sich nicht wundern muss, dass die Elternpaare der mobbenden Kinder meist selbst nicht besser sind. Trotzdem hat es mich schockiert, dass erwachsene Personen so viel Kraft in das Loswerden eines Kindes stecken können, das ihnen nichts getan hat. Das hat mir mal wieder gezeigt, dass Erwachsensein keine Zahl ist, sondern ganz klar Verhalten.

Womit August tagtäglich zu kämpfen hat, hat mich teilweise sehr mitgenommen. Allein die ersten Augenblicke, die er bei jeder ersten Begegnung ertragen muss, würden mich wohl sehr belasten. Immer wieder angestarrt werden, sich immer wieder erklären müssen. Umso beeindruckender fand ich den Umgang mancher Kinder mit August. Sie überwinden ihre Berührungsängste und werden dafür mit einem großartigen Jungen als Freund belohnt.
Schullektüre!
Aufgrund der leichten Sprache und des immer aktuellen Themas "Umgehen mit Menschen, die nicht so sind wie ich", könnte ich mir gut vorstellen, dass dieses Buch in Schulen gelesen wird. Vor allem in jüngeren Klassen fände ich es wichtig, dass Kinder lernen, dass nicht für alle alles gleich schwer ist und dass Menschlichkeit an erster Stelle steht. Diese Werte vermittelt das Buch für mich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

858 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 95 Rezensionen

marissa meyer, wie monde so silbern, märchen, cyborg, cinder

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext, den Carlsen auf seiner Verlagsseite zu Wie Monde so silbern angibt, stimmt leider nicht mit dem auf dem Hardcover überein, denn wäre es so gewesen, wäre ich beim Lesen nicht derart überrascht worden. Wer also das Buch im Laden in die Hand nimmt und nur den Text auf dem Rücken des Buches liest, dem sei gesagt: Glaub nicht, was er dir verspricht! Es ist viel großartiger als alles, was hinten auf diesem Buch steht.

Aschenputtel mal ganz anders!
Ich liebe Märchen und auch wenn Cinderella nicht zu meinen liebsten gehört, lese ich doch alles, was ich an Märchenadaptionen in die Finger kriegen kann. Da ich, wie gesagt, einen anderen Klappentext kenne und daher mit anderen Erwartungen an das Buch herangegangen bin, wurde ich beim Lesen sehr überrascht - positiv versteht sich.
Cinders Geschichte spielt in der Zukunft. Der Dritte Weltkrieg liegt schon hinter uns, künstliche Intelligenz gehört zum Alltag und ein weiterer Planet namens Luna ist ebenfalls involviert. Es wird also sehr futuristisch und ganz anders, als man es von einem Märchen erwartet. Wer eigentlich nicht im dystopischen oder futuristischen Bereich unterwegs ist, sollte diesem Buch trotzdem eine Chance geben, weil die Geschichte nicht vor Technik oder neuen, komplizierten Lebensgewohnheiten strotzt, sondern sich hauptsächlich um Cinder und ihre Geschichte dreht.

Keine typische Märchenadaption, ...
Viele Märchenadaptionen hangeln sich an den gängigen Handlungspunkten der Märchen entlang, die als Vorbilder hergehalten haben und bleiben mir daher nicht lange im Gedächtnis. Es waren eben Bücher, die fast alles von ihrem Märchen übernommen, aber letztendlich nicht viel Eigenes in die Geschichte hineingebracht haben. Bei Wie Monde so silbern, habe ich zwischendurch sogar gar nicht mehr das Gefühl gehabt, dass ich eine Märchenadaption lese.

Wie Monde so silbern hangelt sich nur ganz grob an den Punkten des Märchens Cinderella entlang, entnimmt ein paar gängige Handlungsstränge (Cinder darf nicht auf den Ball etc.) und Personenkonstellationen (Stiefmutter, Stiefschwestern, toter Vater), aber in sich ist dieses Buch eine komplett neue Geschichte und wirkt nicht wie eine Nacherzählung.

Außerdem hat mir an der Geschichte sehr gefallen, dass sie mit den üblichen Cinderella-Klischees bricht. Die handelnden Personen sind nicht nur schwarz oder weiß, sondern haben jeweils Stärken und Schwächen, so auch die bösen Stiefschwestern oder die Stiefmutter.

... aber dennoch zum Schwärmen!
Obwohl es in diesem Buch um so viel mehr geht als die Liebe zwischen Cinder und Prinz Kai, bietet es dennoch genug Potenzial zum Schwärmen. Ich habe die Szenen zwischen Cinder und Kai geliebt, habe mit den beiden mitgefiebert und konnte die Funken zwischen den beiden förmlich spüren. Eine herrliche Liebesgeschichte, von der ich auch in den nächsten Bänden unbedingt noch mehr lesen möchte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

schokolad, dystopie, jugendbuch, schokolade, mafia

Die Birthright-Trilogie / Extradunkel

Gabrielle Zevin , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2016
ISBN 9783596190751
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

dystopie, edelherb, fantasy, gabrielle zevin, jugendbuch

Die Birthright-Trilogie / Edelherb

Gabrielle Zevin
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596190744
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

113 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

schokolade, dystopie, liebe, mafia, zukunft

Die Birthright-Trilogie / Bitterzart

Gabrielle Zevin
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.02.2015
ISBN 9783596190737
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Trilogie über Anya, die Tochter eines Schokoladenmagnaten, und Win, den Sohn eines Staatsanwaltes, verfolgt mich jetzt schon einige Zeit. Immer wieder habe ich die Bücher bei Bücherregaltouren gesehen, die wunderschönen Cover angeschmachtet, die mich immer an Schokolade erinnern und viel zu oft überlegt, ob ich diese Reihe nun lesen möchte oder nicht. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden und muss gestehen, dass mich das Buch mit gemischten Gefühlen zurückgelassen hat.

Ohne Schokolade, ohne mich!
Ich liebe Schokolade und allein der Gedanke, in einer Welt zu leben, in der diese Süßigkeit verboten ist, scheint für mich unmöglich. Außerdem erfährt man im Buch, dass Bücher ebenfalls nicht mehr gedruckt werden. Hölle! Es hat mich also sehr interessiert, wie Anya in diesem neuen New York lebt und das war sehr faszinierend. Es existiert nicht nur ein Schokoladenverbot, sondern die Welt, wie wir sie kennen, ist dort kaum noch zu merken. Es war sehr spannend zu sehen, wie anders die Stadt nun genutzt wird und mit welchen Einschränkungen die Menschen leben. Der dystopische Anteil der Geschichte hat mir also sehr gut gefallen.
Wenn aus dem Gesicht das Gewicht wird
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leider nicht so leicht. Man wird direkt ins Geschehen geworfen, es wird nicht viel erklärt und gerade wenn man sich in einer Welt befindet, die völlig neu geordnet wurde, ist es dann nicht so einfach, sich gleich zurecht zu finden. Auch der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig. Anya erzählt aus der Ich-Perspektive, allerdings als würde sie ein Tagebuch schreiben. Damit hatte ich gar nicht gerechnet und musste meine Erwartungen daher erst neu ordnen. Nach den ersten 100 Seiten hatte ich mich dann aber an die Story, den Schreibstil und das Setting gewöhnt, sodass ich die Geschichte genießen konnte. Leider störten mich dann während des Lesens immer wieder die groben Rechtschreibfehler. Dass sich mal ein Tippfehler einschleicht ist völlig normal, aber wenn aus Sich Wasser ins Gesicht spritzen plötzlich Sich Wasser ins Gewicht spritzen wird, stört das beim Lesen doch sehr.
Wenn Liebe, dann bitte mit Funken!
In diesem Buch geht es um viel mehr als Liebe. Es geht um Vorurteile, Familienzusammenhalt, eine starke Protagonistin und eine völlig neue und interessante Welt. Die Geschichte zwischen Win und Anya war mir da manchmal ein bisschen zu viel und vor allem zu gewollt. Dass die beiden sich gern haben ist zwar ganz nett, aber auf mich ist der Funke zu keiner Zeit übergesprungen. Ich fand das Drumherum viel interessanter und konnte das Buch deshalb auch nicht aus der Hand legen. Anya hat mit so vielen Sachen zu kämpfen und so viele Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, wegzuräumen, dass mir das - noch mehr ausgebaut - völlig gereicht hätte.
Trotz dem das Buch für mich einige Schwächen hatte, bin ich gespannt, wie es im nächsten Band mit Anya - und von mir aus auch Win - weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

179 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

geister, london, geisterjäger, freundschaft, agenten

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.11.2017
ISBN 9783570174623
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

183 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

wintersong, fantasy, erlkönig, ivi, booksbuddy

Wintersong

S. Jae-Jones , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492704588
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

nicht nur ein liebesroman, königskinder-verlag, emma mills, einzelband, erwachsenwerden

Nicht nur ein Liebesroman

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560377
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Barney Kettles bewegte Bilder

Kate de Goldi , Ingo Herzke
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551560322
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(664)

1.246 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 155 Rezensionen

liebe, paris, familie, alzheimer, holocaust

Solange am Himmel Sterne stehen

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.04.2013
ISBN 9783442381210
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

247 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, paris, frankreich, freundschaft, internat

Anna and the French Kiss

Stephanie Perkins
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Usborne Publishing Ltd, 01.01.2014
ISBN 9781409579939
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

180 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 43 Rezensionen

jean webster, briefroman, königskinder verlag, daddy long legs, briefe

Lieber Daddy-Long-Legs

Jean Webster , Ingo Herzke , Franz Renger
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560445
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

261 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 25 Rezensionen

widerstand, berlin, nationalsozialismus, gestapo, hinrichtung

Jeder stirbt für sich allein

Hans Fallada
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 24.02.2011
ISBN 9783351033491
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

207 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

amoklauf, jugendbuch, 54 minuten, marieke nijkamp, schule

54 Minuten

Marieke Nijkamp , Mo Zuber
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440167
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit ich das erste Mal von diesem Buch gehört habe, stand es auf meiner Wunschliste. Nun ist es seit ca. 20 Stunden in meinem Besitz und ich habe es heute Morgen ausgelesen. Das sollte doch ziemlich für sich sprechen, oder?

Das Thema Amoklauf an Schulen wird wohl leider immer aktuell bleiben. Vor allem aus den USA, wo jeder Bürger eine Waffe besitzen darf, Kinder schon mit zum Schießstand genommen werden und der Umgang mit einer Waffe für viele zum Alltag gehört, kommen immer wieder schreckliche Nachrichten über Amokläufe an Schulen oder Universitäten. Auch in Deutschland gab es schon mehrere junge Menschen, die ihre Schule mit einer Waffe gestürmt und dabei Mitschülern oder Lehrern das Leben genommen haben. Warum tut jemand so etwas Schreckliches? Genau diese Frage hat mich dazu bewegt, mir dieses Buch zu kaufen.

Die Geschichte, die nur ca. 54 Minuten im Leben der Protagonisten ausmacht, wird aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt: Claire, Tomás, Sylv und Autumn. Zwei von ihnen sind mit dem Tyler, dem Schützen, in der Aula eingesperrt und die beiden anderen erleben das Geschehen von aussen mit. In diesen 54 Minuten verändert sich alles für die vier und ich habe mit jedem von ihnen mitgefiebert, geweint und den Atem angehalten. Auch über Tyler erfährt man sehr viel und die Darstellung seines Charakters hat mir wirklich gut gefallen.

Dass einen eine Geschichte über einen Amoklauf, der eindeutig Tote fordert, nicht kalt lässt, war mir von Anfang an klar. Aber ich hätte nicht gedacht, dass mich dieses Buch so einnehmen wird. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Die Ereignisse überschlagen sich, erdrücken einen, man erfährt etwas über die Vergangenheit der Charaktere, auch über die anderen Personen, die Tyler gezielt erschießt - man wird von der Autorin komplett abgeholt, mit einem Charakter vertraut gemacht und dann dazu gezwungen mitanzusehen wie er stirbt. Es war, als würde man selbst in dieser verschlossenen Aula sitzen.

Ich war während des Lesens sehr angspannt und froh über die Perspektivwechsel zu den Kids, die nicht in der Aula sind. Das ließ mir Zeit zum Durchatmen. Hörten die jedoch wieder Schüsse, hatte ich sofort Angst, wieder die Perspektive zu wechseln. Was war nun passiert? Wer musste eben sein Leben lassen? Ich war wirklich froh, als das Buch vorbei war und dennoch möchte ich so viel mehr wissen: Wie gehen die Überlebenden mit dieser Sache um? Was passiert mit den Menschen, die Tyler nahestanden? Es bleibt so viel offen, aber es passt zu der Geschichte, der wir eben nur 54 Minunten beiwohnen durften.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

718 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 41 Rezensionen

magie, fantasy, michael scott, jugendbuch, nicholas flamel

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

Michael Scott ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.03.2010
ISBN 9783570400005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

157 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mystic city, dritter teil, schatten der macht, theo lawrence

Mystic City - Schatten der Macht

Theo Lawrence , Britta Keil
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473585045
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

181 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mystic city, brude, kyle, tage des verrats, theo lawrence

Mystic City - Tage des Verrats

Theo Lawrence , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.07.2016
ISBN 9783473584963
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

369 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

mystic city, dystopie, theo lawrence, liebe, betrug

Mystic City - Das gefangene Herz

Theo Lawrence , Andreas Helweg
Flexibler Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.02.2016
ISBN 9783473584925
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

319 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

verrat, hitler, nationalsozialismus, adolf hitler, der junge auf dem berg

Der Junge auf dem Berg

John Boyne , Ilse Layer
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 24.08.2017
ISBN 9783737340625
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

2017, dunkle magie, falsche freundschaften, familie, familiengeheimnisse

Familie Grace / Familie Grace, der Tod und ich

Laure Eve , Christiane Steen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841422446
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
342 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.