Alaiss Bibliothek

82 Bücher, 79 Rezensionen

Zu Alaiss Profil
Filtern nach
82 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

friede, offene gesellschaft, europa, politik

Wir sind die Mehrheit

Harald Welzer
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 16.03.2017
ISBN 9783596299157
Genre: Sachbücher

Rezension:

In seinem Buch „Wir sind die Mehrheit – für eine offene Gesellschaft“ analysiert und philosophiert Harald Welzer über die gegenwärtige politische Lage. Der Text ist in einem lockeren Ton geschrieben und der Autor beweist sein Talent, selbst komplizierte Sachverhalte kurzweilig, treffend und verständlich darzustellen, sodass sich das Buch leicht lesen lässt.

Manchmal war es mir ein bisschen zu polemisch, manchmal freute ich mich über die brillanten Spitzen. Eines gefiel mir gar nicht: Auf Seite 78 regt er sich über die Wortmeldung eines Transgenders während einer Diskussion auf und so berechtigt seine Kritik an dem Gesagten auch ist – die Formulierung „ihn (oder sie oder es)“ hätte er sich meiner Ansicht nach sparen können. Es war sicher nicht seine Absicht (oder zumindest hoffe ich das doch), aber das Pronomen „es“ mit einem erwachsenen Menschen in Verbindung zu bringen, finde ich beleidigend und es geht doch um dessen Aussage, nicht um den Menschen selbst.

Den kurzen Kapiteln folgen als Fazit insgesamt dreizehn Regeln – oder eher eine Art Merksätze, die sehr schön die Kernaussagen der Kapitel auf den Punkt bringen. Besonders wichtig finde ich zurzeit, da wir mit der AfD Nazis im Bundestag sitzen haben und manche Politiker der demokratischen Parteien meinen, sie müssten den AfD-Nazi-Wählern nach dem Mund reden, um sie zurückzugewinnen, die 2. Regel: „Der rechte Rand ist für eine stabile Demokratie kein Problem. Ein Problem ist es, wenn die Themen des rechten Rands in die Mitte der Gesellschaft wandern.“

Welzer ermutigt seine Leser, für die offene Gesellschaft, für das, was Deutschland heute ausmacht (und was die Rechtsradikalen so gerne vernichten möchten), einzutreten. Seine Texte sind warnend, er beschreibt die Mechanismen, die den Verfall der Gesellschaft von der Weimarer Republik in den Abgrund von Hitlers Mörderstaat begleiteten. Aber er macht auch Hoffnung, erinnert daran, wie viel wir Menschen durch unser Engagement bewirken können. Am Ende bietet er noch eine Auflistung von Organisationen und Personen, für die man sich engagieren oder von denen man sich inspirieren lassen kann. 

Ich fand das Buch sehr interessant und es regt nicht nur zum Nachdenken an, sondern weckt auch die Lust, sich mehr für unsere so wichtige Errungenschaft, die offene Gesellschaft, zu engagieren.

  (0)
Tags: politik   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

klassiker, pay it forward, classic

A Little Princess (Macmillan Collector's Library)

Frances Hodgson Burnett
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Macmillan Collector's Library, 18.05.2017
ISBN 9781509827985
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: classic, klassiker, pay it forward   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

magie, fantasy

Funken

Isabella Mey
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 28.07.2017
ISBN 9783961115303
Genre: Fantasy

Rezension:

Vor diesem Roman, dem ersten einer Reihe von fünf Bänden, sei gewarnt, denn er weckt die Lust auf mehr und man läuft Gefahr, danach sofort den zweiten Band lesen zu wollen: eine spannende Handlung, eine wunderbare Wort- und Situationskomik, faszinierende Charaktere und eine schöne Liebesgeschichte, die auch mich überzeugt, obwohl ich eigentlich nicht so gerne Liebesromane lese.
Worum es geht: Inea, eine Kindergärtnerin mit zwei freundlichen Witzbolden als Mitbewohnern, hochnäsigen Nachbarn, die sie nur allzu gerne aus dem Haus vertreiben würden, und einem Verehrer, der ungewöhnliche Wege geht, um ihr näher zu kommen, führt bereits ein gut ausgefülltes Leben. Da stellt sie eine sonderbare Veränderung an sich fest. Sie befürchtet, verrückt zu werden, und hat deshalb Angst, sich anderen anzuvertrauen. Bald jedoch wird sie von einem unbekannten Mann angegriffen und es scheint immer dringlicher zu werden, dass sie das, was mit ihr vor sich geht, versteht und zu kontrollieren lernt ...
Isabella Mey lässt in ihrem Fantasy-Liebesroman zwei Welten einander begegnen: die uns vertraute reale Welt, repräsentiert durch das idyllische Eppstein im hessischen Taunus, und die geheimnisvolle Welt der Magie. Ihre Fantasy-Welt gestaltet sie sehr sorgfältig und bietet dem Leser im hinteren Teil des Buches ein hilfreiches Glossar.
Mir gefiel aber vor allem die Vielschichtigkeit der Charaktere, dass sie mit ihren ausgeprägten typischen Eigenschaften so unverwechselbar und doch oft auch ein wenig mysteriös wirken.
Ein schöner Roman zum Abtauchen, Träumen, Genießen ...

  (0)
Tags: fantasy, magie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

geschichte, hypatia, antik, sokrates, jesus

Tatort Antike

Cornelius Hartz , Thomas Krause
Audio CD
Erschienen bei auditorium maximum, 01.03.2013
ISBN 9783654603339
Genre: Sachbücher

Rezension:

In dieser Hörfassung des Buches von Cornelius Hartz (Gesamtlaufzeit 70:20 Minuten) wird auf die Geschichte der Hinrichtung von Sokrates, Caesars Ermordung, die Verbannung der Tochter von Augustus, die Kreuzigung Jesu, die blutige Geschichte der Söhne Konstantins und den Mord an der Philosophin Hypatia eingegangen.
Der Autor bietet dem Hörer spannende Einblicke in diese lange zurückliegenden Kriminalfälle und somit oft auch in die Gesellschaft, in der sie sich ereigneten - beispielsweise in die scheinheilige Sittenwelt von Augustus, der seine einzige Tochter ab einem jungen Alter immer wieder zwangsverheiratet, aber es später wagt, sie wegen Unsittlichkeit zu verbannen. Noch grauenvoller ist natürlich so manche geschilderte Tötungsart ...
Durch die kurzweilige Erzählweise des Autors und die präzise Betonung des Sprechers Thomas Krause ist das Hörbuch trotz der schaurigen Thematik angenehm zu hören. Geschichte erscheint hier alles andere als verstaubt und trocken, wie viele sie aus dem Geschichtsunterricht der Schule kennen, sondern fesselnd und manchmal mit beunruhigenden Parallelen zu unserer heutigen Welt.

  (0)
Tags: antik, caesar, geschichte, hypatia, jesus, mordfälle, sokrates   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

pferde, esel, schweine, geheimnis, vergangenheit

Die Nacht des Verfolgers

Martha Grimes , Cornelia C. Walter
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.06.2013
ISBN 9783442479269
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Andi Oliver ist eine junge Frau, die eines Tages in einem Motel aufgewacht war und sich an nichts, was vor diesem Tag geschah, erinnern konnte. Ihr ganzes bisheriges Leben, ihr Name, ihre Herkunft - alles ist wie ausgelöscht. Etwas Schreckliches muss in dieser Nacht geschehen sein, das ist auch fast schon alles, was sie weiß - und dass ihr ein Mann folgt, der keine guten Absichten zu haben scheint.
Auf ihrer Flucht zu Fuß durch die USA hilft sie einem vernachlässigten Esel in seiner Not und nimmt ihn kurzerhand mit. Zu zweit gelangen sie in eine Kleinstadt, in der Andi schnell Anschluss und ein neues Zuhause findet, doch ihr Verfolger ist immer noch auf ihrer Spur und an ihrem Zufluchtsort macht sie sich neue Feinde, da sie das Grauen der Massentierhaltung in einem nahegelegenen Schweinemastbetrieb nicht einfach so hinnehmen kann ...
Anderen Lesern der Werke von Martha Grimes ist Andi Oliver bereits in "Das Mädchen ohne Namen" schon einmal begegnet, mir leider nicht und ich möchte diese Lektüre unbedingt noch nachholen. Zwar erschien es mir absolut nicht erforderlich, den ersten Band gelesen zu haben, um der Geschichte von "Die Nacht des Verfolgers" folgen zu können, aber mit Andi Oliver hat die Autorin eine Romanheldin geschaffen, über die man gar nicht genug lesen kann. Eine junge Frau, die einfach das macht, was ihr Herz für richtig hält, sich so in große Schwierigkeiten bringt, aber eben auch das eine oder andere bewirken kann.
Die Geschichte hat trotz aller Ernsthaftigkeit auch einige humorvolle Stellen und weicht in vielem vom üblichen Schema eines Kriminalromans ab. Ich fürchte, dass nicht alle Leser damit zurechtkommen und diesen Roman vielleicht sogar regelrecht hassen werden, da er sie mit ein paar unbequemen Wahrheiten über die Welt, in der wir leben, konfrontiert und ihnen zeigt, dass es durchaus Alternativen zur "Das-ist-halt-so-da-kann-man-nichts-machen"-Haltung gibt. Das macht manche Menschen wütend, weil sie eben lieber auf Menschen, die einen anderen Weg einschlagen, wütend sind, anstatt zuzulassen, dass ihnen selbst Zweifel an ihrem eigenen Handeln oder Nichthandeln kommen könnten. Martha Grimes hat, wie auf Seite 205 deutlich wird, diesen Mechanismus erkannt und dennoch dieses Buch geschrieben. Sie scheint ihrer Romanheldin an Zivilcourage in nichts nachzustehen - chapeau!
Das Ende hätte ich mir etwas weniger offen gewünscht, allerdings lässt es hoffen, dass Martha Grimes vielleicht noch einen weiteren Roman über Andi Oliver schreiben wird, mich würde es jedenfalls sehr freuen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

sylt, krimi, rentner, ex-polizist, häkelkrimi

Böse Leute

Dora Heldt , Dora Heldt
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 19.02.2016
ISBN 9783833734687
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Einbrecher geht auf Sylt um, sein bevorzugtes Ziel sind die Häuser älterer Damen und die Polizei scheint bei ihren Ermittlungen nicht voranzukommen. Das kann der pensionierte Hauptkommissar Karl Sönnigsen einfach nicht mitansehen und kurzerhand beschließt er sehr zum Leidwesen der jüngeren Generation, mit drei Freunden selbst zu ermitteln ...
Eine unterhaltsame Kriminalerzählung mit so lebendig geschilderten Figuren, dass man sie sich als Hörer gut vorstellen und sich ihnen nahe fühlen kann. Mir gefällt auch, dass es nicht eine zentrale Hauptfigur gibt, sondern dass der Hörer gleich mehrere Bezugspersonen hat - die Polizistin Maren, die von der Liebe enttäuscht wieder zu ihrem Vater Onno gezogen ist, natürlich Karl und sein Ermittlerteam, zu dem auch Onno zählt, die Kommissarin Anna, Marens Kollege Robert ...
Auch wenn die Einbruchserie schließlich ein Todesopfer fordert, bleibt die Häkelkrimi-Stimmung mit viel Herz, Lebensweisheit und Humor erhalten und bildet ein gutes Gegengewicht gegen die Niedertracht, die in dem Verbrechen ihren Ausdruck findet. Ich musste beim Hören oft schmunzeln und ich hoffe, dass diese Autorin noch viele weitere Bände mit diesem unkonventionellen Senioren-Ermittlerteam schreiben wird!
Das Einzige, was mir missfiel, war der Titel, aber dieser ist ja nicht so wichtig. Dafür wird diese Audiofassung (4 CDs) mit sehr viel Talent von der Autorin selbst gelesen - ein großer Hörgenuss!

  (0)
Tags: häkelkrimi, sylt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

dystopie, thomas von steinaecker, weltuntergang, philosophie, endzeit

Die Verteidigung des Paradieses

Thomas von Steinaecker
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 10.03.2016
ISBN 9783100014603
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: katastrophen, weltuntergang   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

berlin, 20er jahre, hörbuch, hotel, klassiker

Menschen im Hotel

Vicki Baum , Charles Brauer
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 01.01.2002
ISBN 9783550090608
Genre: Romane

Rezension:

Ein Hotel ist ein faszinierender Ort: Aus ihrem Alltag herausgerissen treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander, begegnen einander, meist flüchtig-kurz, manchmal aber auch mit weitreichenden Folgen für ihr weiteres Leben. Ein Ort, der sich auf wunderbare Weise als Schauplatz für einen Roman eignet, und Vicki Baum ist es in "Menschen im Hotel" gelungen, sein Potenzial geschickt zu nutzen, um die Geschichte mehrerer Menschen zu erzählen, deren Schicksale sich zumindest für kurze Zeit eng miteinander verflechten.
Da wäre zum Beispiel der todkranke Herr Kringelein, ein kleiner Angestellter, der vor seinem Tod noch etwas vom Leben haben möchte; Baron Gaigern, der sich seinen Lebensunterhalt als Dieb und Betrüger verdient und doch ein grundanständiger Mensch ist; die alternde Tänzerin Grusinskaya, die voller Angst bemerkt, dass der Applaus, den sie erhält, immer spärlicher wird ...
Die Erzählung findet in einem Mord einen traurigen Höhepunkt, doch als Kriminalgeschichte würde ich sie nicht betrachten, da es mehr um die Gefühle der Beteiligten, als um die Tat und ihre Aufdeckung geht.
Auch wenn natürlich die moderne Technik fehlt, wirkt dieser Roman aus dem Jahr 1929 auf mich zeitlos, da es um das zutiefst Menschliche geht - Einsamkeit, Versagensangst, die Angst, das Leben zu verpassen, die Sehnsucht nach Liebe oder auch nur nach etwas Gesellschaft. Viele der Romanfiguren wirken verloren, schrecklich allein mit ihrem Schicksal - und sowohl Vicki Baum als Autorin als auch Charles Brauer als Sprecher bringen mit ihrer einfühlsamen, warmherzigen Erzählweise dem Hörer diese Menschen sehr nahe.
Diese Hörfassung umfasst 4 CDs und eine Gesamtlaufzeit von 289 Minuten. Leider ist sie gekürzt, aber da ich den Roman nicht kenne oder mich zumindest nicht an ihn erinnere, kann ich nicht beurteilen, ob mir im Vergleich mit ihm etwas fehlen würde - mich hat sie jedenfalls so, wie sie ist, begeistert.

  (0)
Tags: klassiker   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, schmerz, alltag, familie, mut

Helga

Sabine Weigand , Helga F.
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.08.2016
ISBN 9783810525253
Genre: Biografien

Rezension:

Sabine Weigand hat die ungewöhnliche Lebensgeschichte von Helga F. aufgezeichnet: vom kleinen Hermann in Nazi-Deutschland, der das Gefühl hat, im falschen Körper geboren zu sein, über den liebenden Familienvater, der seiner Familie zuliebe immer wieder gegen seinen Drang, Frauenkleider zu tragen, ankämpft, bis hin zu einem mutigen Schritt, der alles verändern soll ...
Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist der fränkische Dialekt, aber nur wenige Worte sind erklärungsbedürftig und diese werden in einem Glossar im hinteren Teil erläutert. Und schon nach kurzer Zeit mochte ich ihn nicht mehr missen, denn er verleiht dem Buch Authentizität - er gab mir das Gefühl, Helga direkt gegenüber zu sitzen und ihrer Geschichte zu lauschen.
Dazu tragen natürlich auch die Fotos von Helga und ihren Lieben bei.
Ich muss zugeben, dass ich dieses Buch lesen wollte, um Vorurteile, die mir bewusst waren, aber die ich beim Thema Transsexuelle nicht ganz unterdrücken konnte, abzubauen. Vorurteile entstehen leider manchmal schnell, wenn man keinen Kontakt hat und über zu wenig Kenntnisse verfügt - sie verschwinden aber in der Regel mindestens ebenso schnell, wenn man sich die Mühe macht, einen Menschen, gegen den sie sich richten, näher kennenzulernen. Nicht nur, dass nach der Lektüre meine sämtlichen Vorurteile verschwunden waren, ich fühle mich vor allem reich beschenkt, dank Sabine Weigands Buch diese ungewöhnliche, mutige und inspirierende Frau mit ihrem großen Herzen kennengelernt zu haben.
Das Buch kennt aber noch eine zweite Heldin mit einem großen Herzen: Edith, die einen Menschen, den sie als Hermann kennenlernte, heiratete und ihm zwei Kinder schenkte - und die diesen Menschen so sehr liebte, dass sie ihn auf seinem Weg zur Frau liebevoll unterstützte.
Es ist ein wunderbares Buch, das daran erinnert, was wirklich wichtig ist im Leben, ein Buch, das nachdenklich macht, ein Buch, das voller Hoffnung ist.

  (0)
Tags: liebe, toleranz   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

witches, hexen

The Witches (Dahl Fiction)

Roald Dahl
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Puffin, 11.02.2016
ISBN 9780141365473
Genre: Sonstiges

Rezension:

After the death of his parents, a little boy moves in with his grandma, a cigar-smoking, tremendously old lady who knows everything about witches and tells him how to recognize one. This knowledge comes in handy when one day, in a hotel, the boy is locked in a room full of nice ladies who turn out being not so nice at all and soon it is up to him to save the children of England...
I wonder what parents think of this book - although the grandma clearly loves her grandson very much she does allow him to get into some very dangerous situations... and surely parents will have trouble getting their children to have a bath after the children have read this book and learned how dangerous it is to have a bath and become easily detectable by witches' noses... Quite obviously Roald Dahl did not care much whether parents will be pleased or not but only about what the children will think of it - and I am sure that most will be delighted!
It is a very gripping story, full of creativity and humour, with a likeable little hero boy and wonderful, expressive illustrations by Quentin Blake.

  (0)
Tags: hexen, witches   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

england, agatha raisin, detektivin, krimi, weihnachten

Agatha Raisin and Kissing Christmas Goodbye

M. C. Beaton
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Constable And Robinson, 29.07.2010
ISBN 9781849011518
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mord im Orientexpress

Agatha Christie , Otto Bayer , Friedhelm Ptok
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 12.05.2014
ISBN 9783844514827
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Hörbuch umfasst eine ungekürzte Lesung von Agatha Christies Klassiker (7 Stunden 28 Minuten) mit Friedhelm Plok als Sprecher.
Zur Handlung: Hercule Poirot reist im luxuriösen Orientexpress von Istanbul Richtung London. Als ein Fahrgast mit zwölf Messerstichen ermordet wird und der Zug im Schnee steckenbleibt, übernimmt er die Ermittlung - und sieht sich mit einer ganzen Fülle von Hinweisen und Verdächtigen konfrontiert. Nichts an diesem Fall scheint normal zu sein ...
"Mord im Orientexpress" ist eine Geschichte, die mich alle paar Jahre wieder in ihren Bann zieht: der elegante Zug, der sich durch mir fremde Länder schlängelt, und der geheimnisvolle Mord, der selbst nach seiner Klärung noch Fragen aufwirft ...
Diese Lesung durch Friedhelm Ptok hat mir ausgesprochen gut gefallen. Es gelingt ihm, die Figuren lebendig werden zu lassen und ihnen Charakter zu verleihen, ohne dass er dabei übertrieben die Stimme verstellt.
Und Poirot ist mir in dieser Geschichte richtig sympathisch - er wirkt weniger kalt und hochtrabend als in seinen anderen Romanen. Aber handelt er richtig, das ist eine Frage, auf die ich für mich wohl nie eine Antwort finden werde ...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

politik, große worte, wahre worte, wirtschaft, rassismus

Gegen Trump

Naomi Klein
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 12.07.2017
ISBN 9783103973495
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Präsident, der sich wie ein Reality-TV-Star aufführt, eine US-Regierung als gewinnorientiertes Familienunternehmen, ein Katastrophenkapitalismus-System, das bewusst Krisen herbeiführt, um sich an den Opfern zu bereichern - und dies ausgerechnet jetzt, da uns nur noch wenige Jahre bleiben, um den Klimawandel wenigstens soweit abzumildern, dass wir der allerschlimmsten Katastrophe entgehen ... der Planet Erde erlebt einen Albtraum und es ist für mich schwierig, nicht immer wieder der Versuchung der Verdrängung zu erliegen.
Dieses Buch mit seiner scharfsinnigen Analyse der Bedrohung, die Trump und das von ihm repräsentierte System des Katastrophenkapitalismus mit seinem schier unglaublichen Maß der Raffgier, Kaltherzigkeit und Verantwortungslosigkeit für unseren Planeten darstellen, hat mich daher zutiefst erschüttert. Aber gerade weil diese Bedrohung so groß ist, ist es wichtig, die Augen nicht zu verschließen und all dem Negativen etwas Positives entgegenzusetzen - Naomi Klein zeigt neben ihrer brillanten und aufrüttelnden Analyse im letzten Teil ihres Buches "Gegen Trump - wie es dazu kam und was wir jetzt tun müssen" konstruktive Wege hierfür auf. Besonders beeindruckt hat mich hierbei das Kapitel "Den inneren Trump töten", denn es ist immer wichtig, auch an sich selbst zu arbeiten. Ich wurde beim Lesen zunächst immer verzweifelter und hätte mir gewünscht, dass dieser positive Teil etwas früher kommt, aber ich habe durch diese Analyse auch sehr viel gelernt und bin der Autorin für die Fülle von Informationen, die sie liefert, dankbar.
Ein überaus wichtiges Buch, vielleicht das wichtigste der letzten Jahrzehnte und dass leider ein paar kleine Fehler (sehr schön auf S. 46: "inszenierte er zu einer Seifenopfer") vor der Veröffentlichung übersehen wurden, ist unter diesen Umständen und angesichts des Zeitdrucks, unter dem wir Menschen aufgrund der Bedrohung durch die Klimaveränderung stehen, verzeihlich. Ansonsten ein gut übersetztes, trotz der Thematik leicht zu lesendes und im Plauderton erzähltes Buch, das ich wärmstens empfehlen möchte.

  (0)
Tags: klimawandel, politik, widerstand, wirtschaft   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

hörspiel, radio dramatisation, englisch, benedict cumberbatch, hörbuch

The Jane Austen BBC Radio Drama Collection: Six BBC Radio full-cast dramatisations

Jane Austen
Audio CD
Erschienen bei BBC Physical Audio, 17.03.2016
ISBN 9781785292699
Genre: Sonstiges

Rezension:

This collection contains radio dramatisations of six of Jane Austen's novels: Mansfield Park, Northanger Abbey, Sense and Sensibility, Pride and Prejudice, Emma and Persuasion.
Each one is a real treasure and dramatized with an excellent cast (among them David Tennant and Benedict Cumberbatch in "Mansfield Park"). I found them clearly spoken and only for a short time at the beginning of "Persuasion", I had for some reason trouble to find the adequate sound level.
The mixture of voices, music and sounds made it easy for me to feel the atmosphere. I normally prefer reading to hearing but, in this case and English not being my mother tongue, being able to listen to these well-pronounced audio versions was a real advantage for me.
Jane Austen's fine sense of humour is revealed - and not only in the sometimes even hilariously funny dramatisation of "Northanger Abbey" (in "Northanger Abbey", you can clearly hear how much some of the cast enjoyed playing their roles and the fun they had).
What I most love about her characters, however, is that they are so often guided by the wisdom of their heart. Anne Elliot in "Persuasion", for instance, could have been resentful as, when she was younger, she had been persuaded not to the marry the man she loved but she is too good-natured and intelligent for resentfulness. And yet, she is now (at the beginning of the story) threatened to remain alone for the rest of her life which was a very difficult situation for a woman in her time (and a destiny shared by Jane Austen). And Elinor and Marianne, the two sisters in "Sense and Sensibility", are so different from each other that many other authors would have portrayed them as two sisters who are constantly quarrelling - not Jane Austen who convincingly shows how deep a love between sisters can be even if they have so diverging characters.
These stories made me feel elated and I will surely listen to them again and again!

  (0)
Tags: jane austen, radio dramatisation   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugend ohne gott, klassiker, verrohung, verlust der menschlichkeit, ödön von horváth

Jugend ohne Gott

Horváth Ödön von
Flexibler Einband
Erschienen bei Suhrkamp, 1983, 1. Aufl., 01.01.1983
ISBN B003COUIRG
Genre: Klassiker

Rezension:

Die Ende August 2017 in die Kinos kommende Neuverfilmung, die die Handlung neu darstellen soll und in eine uns nahe Zukunft verlegt, bewog mich, diesen so berühmten und mir leider immer noch unbekannten Roman endlich zu lesen - eine Entscheidung, die ich nicht bereut habe, obwohl mir beim Lesen eiskalte Schauer über den Rücken liefen ...
Zur Handlung: Ein Lehrer unterrichtet in Zeiten, in denen Rassismus, Unmenschlichkeit und die Verhöhnung des Guten regieren und Widerspruch äußerst gefährlich ist. Seine Aufgabe als Lehrer besteht darin, die Kinder auf den Krieg vorzubereiten. So muss er hilflos mitansehen und sogar dazu beitragen, dass die Kinder, die er unterrichtet, immer gefühlskälter und grausamer werden. Eines Tages jedoch kommt es in dem vorgeschriebenen Zeltlager zur vormilitärischen Ausbildung, das die früheren Osterferien abgelöst hat, sogar zu einem Mord ...
Dass dieser Roman 1937 erschienen ist, war für mich nur an der Formulierung "brave Hausfrau" und einem inzwischen als rassistisch geltenden und daher nicht mehr verwendeten Wort erkennbar. Ansonsten erscheint er, auch wenn er sich hervorragend in den Kontext der Nazizeit einfügen lässt, durch seine klare, dichte Sprache eher erschreckend zeitlos. Dass die Erzählung so allgemeingültig für die Romanwelt wirkt, von der der Autor erzählt, liegt sicher auch daran, dass keine Namen genannt werden - der Lehrer heißt einfach "der Lehrer", die Namen der Kinder werden mit ihren Anfangsbuchstaben abgekürzt, ein Mädchen wird zwar Eva genannt, doch scheint auch dieser Name nicht Ausdruck einer einzigartigen Persönlichkeit zu sein, sondern auf die Eva der Bibel zu verweisen.
Ich empfand die Handlung als sehr spannend, den Umgang mit der Sprache als meisterhaft, die Erzählweise auch für die heutige Zeit noch als innovativ und gelungen.

  (0)
Tags: menschlichkeit, nationalsozialismus, nazis, verlust der menschlichkeit, verrohung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gamebook, the twelfth doctor, doctor who, spielbuch

Doctor Who: Choose the Future: Night of the Kraken

Various
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei PENGUIN GROUP (UK), 28.04.2016
ISBN 9781405926508
Genre: Sonstiges

Rezension:

With the typical wheezing sound of the Tardis, the Twelfth Doctor lands in Cornwall, 18th century. This is the time of smugglers but the Doctor will soon face far darker creatures...

As this is a gamebook, it can be read several times in different ways, following different paths, with the reader disconcertingly realizing how small decisions can dramatically change the course of a story. It is cleverly composed and does not lead to many dead ends as some gamebooks do but rather lets the reader discover several different suspenseful stories.

As these stories are naturally rather short, I have found most of the characters not as lively described as I would have wished. The Twelfth Doctor, however, with his typical behaviour and manner of speaking is clearly recognizable and we can find the magic and humour of the Doctor Who universe in this book.

  (1)
Tags: doctor who, gamebook, spielbuch, the twelfth doctor   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

flüchtlingskrise, lampedusa, menschlichkeit

An das Leid gewöhnt man sich nie

Pietro Bartolo , Lidia Tilotta , Barbara Kleiner
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.04.2017
ISBN 9783518468005
Genre: Biografien

Rezension:

Anpacken und helfen, wenn Menschen in Not geraten, ihnen zuhören, wissen, dass man nicht die ganze Welt retten kann, aber zumindest die Schritte gehen, die einem möglich sind, und dadurch für den einen oder anderen Menschen eben doch seine ganze Welt retten - angesichts des dümmlichen und kaltherzigen Geschwätzes der Rechtspopulisten könnte man fast vergessen, dass die Menschheit noch nicht völlig degeneriert ist und es doch noch normale Menschen in dieser Welt gibt, die zu all dem in der Lage sind und Tag für Tag die wunderbare Kraft der Menschlichkeit unter Beweis stellen.
Pietro Bartolo, Arzt auf Lampedusa, der bereits zahlreiche Bootsflüchtlinge, die sich retten konnten, in Empfang genommen und versorgt hat, sich aber auch um viel zu viele Leichen kümmern musste, ist einer von ihnen. Die Journalistin Lidia Tilotta hat in diesem Buch zusammen mit ihm seine Geschichte aufgezeichnet: von seiner Kindheit als Sohn eines Fischers auf dieser Insel bis hin zu seiner dortigen Tätigkeit als Arzt.
Immer wieder kommen Flüchtlinge auf der Insel an, zu diesem kleinen tapferen Tor Europas, auf dessen Freundlichkeit wir Europäer stolz sein können und das doch nur einen kleinen Beitrag angesichts des Grauens, das die Flüchtlinge erleben müssen, leisten kann. Bartolo, mit Leib und Seele Arzt, geht für seine Patienten sehr weit. Besonders beeindrucken mich an ihm seine Bescheidenheit, immer wieder möchte er betonen, dass er nur einer von vielen Helfern ist, und sein Feingefühl - so hilft er einer jungen Frau, die zusammen mit ihrer Katze geflüchtet war, diese wiederzufinden. Sicherlich hätten viele Menschen dieser Wiedervereinigung wenig Wichtigkeit eingeräumt, er aber ist klug genug, um zu wissen, dass es die Bedeutung, die das Tier für die traumatisierte Frau hat, ist, die zählt und nicht, welche Bedeutung irgendein Entscheidungsträger der Katze zuschreibt.
Trotz all der Traurigkeit ist es ein Buch, das Mut macht und nachahmenswerte Verhaltensweisen zeigt. Denn: "[...] wer Mauern errichtet und die Flüchtlinge zurückweisen will, verhält sich nicht anders als Hitlers Schergen, in denen die Philosophin Hannah Arendt die "Banalität des Bösen" am Werk sah." - wie es auf Seite 81 so treffend auf den Punkt gebracht wird.

  (2)
Tags: flüchtlingskrise, lampedusa, menschlichkeit   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

197 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 16 Rezensionen

krimi, profiler, thriller, tony hill, internet

Vatermord

Val McDermid , Doris Styron
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2010
ISBN 9783426507261
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein unheimlicher Mörder hat es auf Vierzehnjährige abgesehen - über das Internet nimmt er mit ihnen Kontakt auf, entführt und tötet sie. Doch ausgerechnet in dieser Situation, in der es darum geht, einen offenbar wahnsinnigen Mörder schnellstmöglich zu fassen, hat der neue Vorgesetzte von DCI Carol Jordan ihr verboten, mit dem Profiler Tony Hill zusammenzuarbeiten.
Tony Hill reist unterdessen nach Worcester, um die dortige Polizei bei ihren Ermittlungen in einem Mordfall zu unterstützen. Dort steht allerdings auch das Haus seines verstorbenen Vaters, den er nie kennengelernt hat ...
Leider haben sich in der deutschen Fassung einige Fehler eingeschlichen ("zeichneten sich dunkle Ring eab" auf S. 185, "Sie sind Lesbe? Wie Seths Müller?" - gemeint ist wohl "Mütter" - auf S. 239, "Hieren war" auf S. 324, "Was für einen Unterscheid macht das?" auf S. 437), das stört sicher nicht alle Leser, mich aber leider sehr.
Auch der Klappentext ist irreführend: "Als die verstümmelte Leiche der jungen Jennifer gefunden wird, ist DCI Jordan sofort klar, dass ein extrem gefährlicher Psychopath am Werk ist" - nein, denn Carol Jordan weiß zunächst von Jennifers Fall nichts und ein Zusammenhang mit den Todesfällen, in denen Carol Jordan ermittelt, wird erst später erkannt. Das ist sehr schade, denn ein bisschen mehr Sorgfalt hat dieser Roman schon verdient.
Val McDermid erweist sich mit dieser Erzählung wieder einmal als talentierte Erzählerin, die sich darauf versteht, ihre Leser ganz in den Bann der Geschichte zu ziehen. Dass immer wieder betont wird, wie unnormal Tony angeblich sei, hat mich allerdings mal wieder ein bisschen genervt, da ich diese Meinung nicht teilen kann - für mich sind es eher die Tim Parkers in dieser Welt, die nicht normal sind. Dennoch ist es der Autorin auch hier wieder gelungen mit den ausgeprägten Charakteren der Ermittlerteams diese interessant und lebendig wirken zu lassen und ich greife daher immer wieder gerne zu Romanen aus dieser Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

L'affaire Vargas

Fernando Pessoa
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Folio, 27.09.2012
ISBN 9782070442966
Genre: Sonstiges

Rezension:

Un roman policier écrit par le célèbre poète portugais - cette idée m'enchantait. Et j'ai beaucoup aimé le début : le mystère de la mort d'un homme qui semble s'être suicidé dans la rue en plein milieu de la nuit sans aucune raison apparente, la disparition inquiétante des plans d'un sous-marin...
Mais puis Quaresma est apparu et a tout gâché pour moi - des dizaines de pages remplies avec des explications sèches et froides, avec une manie de catégoriser que je trouve insupportable et peu convaincante. C'est hélas très loin des discours fascinants de Sherlock Holmes ou bien d'Hercule Poirot et j'avais du mal à suivre et même plus envie de le faire.
Il faut être juste cependant : Même si cette histoire comporte bien une fin et une solution (que je n'ai pas tout à fait comprise parce que je ne faisais plus attention), il s'agit quand même d'une oeuvre inachevée avec des chapitres pas encore terminés et peut-être Pessoa aurait, s'il avait eu plus de temps, complètement changé le discours de Quaresma. Ou peut-être d'autres lecteurs plus ouverts à la logique de Quaresma y trouveront plus de plaisir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

italien, toskana, katzen, katze, katzenbabys in der scheune

Katzenglück und Dolce Vita

Hermien Stellmacher
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362746
Genre: Romane

Rezension:

Karla arbeitet in einer Werbeagentur und leidet sehr unter ihrem Chef Robert, der immer wieder versucht, sie kleinzumachen, und sogar ihre Arbeit als seine ausgibt. Während eines Urlaubs in der Toskana wagt sie erste Schritte zur Vorbereitung eines Neustarts als Buchillustratorin, tatkräftig unterstützt von den dortigen Katzen Callas, Leporello und Paroli, die sich gerne als Models präsentieren und ihr schnell ans Herz wachsen. Wenn da nur nicht der Hausverwalter Fabio wäre, der erklärt, dass Katzen auf dem Grundstück streng verboten seien, und die Abreise ihres Freundes Marius, der sie zwar bei ihrem Vorhaben unterstützt, aber allein lassen muss, als sein kleines Unternehmen plötzlich alle Kunden zu verlieren droht ...
Eine Geschichte, die leicht und locker erzählt wird, und doch voller Wortwitz ist, lustige Szenen und eine spannende Verfolgungsjagd bietet.
Karla war mir sehr sympathisch, auch wenn sie eine Seite hat, die mir weniger gefällt, so erschien es mir ziemlich ungerecht, wie sie den Geschäftspartner von Marius verurteilt. Seltsam fand ich auch, dass sie als Künstlerin so wenig für Florenz zu empfinden scheint - ich muss mich immer zwingen, diese Stadt zu verlassen, so atemberaubend finde ich die dortigen einzigartigen Kunstwerke - zum Bemerken der Touristenmassen habe ich dort keine Zeit. Aber vielleicht lässt sich dieses vorschnelle Verurteilen mit ihrer Vorgeschichte als Roberts Bossingopfer erklären - wenn man in einer solchen Lage ist, neigt man eben dazu, alles als viel düsterer zu empfinden, als es ist.
Ansonsten konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und fand es spannend, sie an diesem Wendepunkt in ihrem Leben zu begleiten. Besonders gefiel mir, wie oft eine Situation, in die Karla voller Unbehagen und Selbstzweifel hineinging, letztendlich viel Freude für sie parat hielt. Immer verläuft das Leben natürlich nicht schön und an einer Stelle musste ich fürchterlich weinen, davon abgesehen ist es aber ein Buch, das nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch zum Nachdenken anregt und Mut spendet.
Katzen spielen, wie der Titel schon andeutet, in dieser Erzählung eine sehr wichtige Rolle, werden von der Autorin feinfühlig und wirklichkeitsnah geschildert und finden auch in den wunderschönen Illustrationen dieses Buches ihren Platz.
Ein schönes Leseerlebnis!

  (0)
Tags: katze, katzen, kunst, toskana   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

mörder, mord, stil, thomas raab, still

Still - Chronik eines Mörders

Thomas Raab , Frank Arnold
Audio CD
Erschienen bei Argon, 14.01.2015
ISBN 9783839813515
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Jettenbrunn kommt Karl Heidemann zur Welt. Von Anfang an stellen diese Welt und die Menschen in seiner Umgebung ihn vor Rätsel. Er ist keineswegs dumm und verfügt außerdem über ein außergewöhnlich gutes Gehör, das ihn sogar den Schlag des Herzens eines Menschen in einigen Schritten Entfernung deutlich hören lässt. Doch so wie die Welt ihn, sein fehlendes Lächeln, die überbordende Liebe in ihm und die Tatsache, dass er ein überempfindliches Gehör hat, nicht versteht, versteht auch er die Welt nicht. Eine von der auf dem Land üblichen Gewalt gegenüber Tieren geprägte Welt, eine Welt, in der bei häuslicher Gewalt weggesehen wird, qualvoll auf dem Krankenbett sterbenden Menschen die Erlösung durch Euthanasie verweigert, diese jedoch Haustieren gewährt wird. Karl lässt dieses Unverständnis zum vielfachen Mörder werden ...
Das Schlimme an dieser Erzählung war für mich, dass ich Karl oft so gut verstehen konnte, mich ihm sogar nahefühlte. Dadurch, dass er so gut wie nie mit den anderen Menschen kommuniziert, bewahrt er sich sehr lange eine Art kindlicher Naivität und es gibt tatsächlich einiges in unserer Gesellschaft wie die Jagd, was sich nur mit dem ausgeprägten Zynismus und der Resignation (oder der Herzlosigkeit) eines Erwachsenen tolerieren lässt. Ich war regelrecht froh, dass es dann doch wieder Stellen gab, an denen ich mich fragte, wie er sich anmaßen kann, so in das Leben (bzw. in den Tod) anderer Menschen einzugreifen - und dies, ohne vorher mit ihnen zu reden, wie kann man nur dem eigenen Urteil so sehr vertrauen ...
Karls Geschichte fesselte mich sehr und der Autor Thomas Raab beschreitet mit ihr etwas andere Wege als andere Krimi-Autoren, was mir sehr gefiel. Dennoch hätte ich sie mir ein wenig gestrafft gewünscht (diese Hörbuch-Version hat eine Dauer von 9 Stunden 4 Minuten).
Thomas Raab ist nicht nur Schriftsteller, sondern auch Komponist und Musiker und dies merkt man dieser Erzählung auch an: Er schreibt schöne, kunstvoll zusammengestellte Sätze, die gekonnt Stimmungen einfangen und Menschen charakterisieren. Auch der Sprecher Frank Arnold stellt für diese Geschichte einen Glücksgriff dar - seiner Stimme hört man gerne zu und sie passt wunderbar für diese feinfühlig erzählte und doch so unheimliche Geschichte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

flucht, afghanistan, familie, taliban, krieg

Als die Träume in den Himmel stiegen

Laura McVeigh , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.07.2017
ISBN 9783596299706
Genre: Romane

Rezension:

In der Transsibirischen Eisenbahn, auf der längsten Bahnstrecke der Welt, die zwei Kontinente miteinander verbindet, sitzt Samar, ein junges Mädchen, das mit seiner Familie aus Kabul flüchten musste. In Rückblicken erfahren wir ihre Geschichte …
Von Anfang für sich eingenommen hat mich der ansprechende Schreibstil der Autorin. Wie eine geschickte Dichterin findet Laura McVeigh genau die richtigen Worte, um die Menschen und Bilder aus den zumindest mir völlig fremden Erlebniswelten ihres Romans lebendig werden zu lassen. Dabei bleiben ihre schönen, geschliffenen Sätze schlicht, ihr Schreibstil überfordert nicht, sie nimmt jeden mit – und der Übersetzerin Susanne Goga-Klinkenberg, der diese hervorragende Übertragung ins Deutsche gelungen ist, gebührt ein ganz großes Lob!
In erzählerischer Hinsicht jedoch führt Laura McVeigh ihre Leser aus ihrer Komfortzone, in der sie sich gemütlich zurücklehnen und mit angemessener Betroffenheit vom Leid anderer lesen, heraus und gibt ihnen das Gefühl, selbst betroffen zu sein. Das ist brutal und sehr mutig, da es sicherlich nicht jedem gefällt, stellt aber einen genialen Schachzug dar – ich kann mich nicht erinnern, jemals beim Lesen eines Buches so viel geweint zu haben …
Dies und die authentisch wirkenden Schilderungen, die sicherlich darauf zurückzuführen sind, dass Laura McVeigh die Thematik gut kennt, da sie als Menschenrechtsaktivistin in viele Länder gereist ist, sorgen dafür, dass das Buch sehr lange nachwirkt. Der Wirklichkeitsbezug ist schließlich auch beängstigend – die Zustände in Flüchtlingslagern, die Verwundbarkeit der Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihr Zuhause verloren haben, und die vielen verschiedenen Gefahren, mit denen sie konfrontiert sind, werden beklemmend realistisch dargestellt.
Gleichzeitig hat mich die Autorin doch auch immer wieder mit wunderschönen Textstellen verzaubert, beispielsweise als die Mutter angesichts der zunehmenden Schreckensherrschaft der Taliban ihre Familie mit Gedichten und Geschichten zu trösten versucht – „und unsere Phantasie flog mit ihr hoch in den Himmel. Dies war etwas, das sie uns nicht nehmen konnten […]“ (S. 138)
Ein wunderbares Buch für alle, die sich beim Lesen gerne etwas herausfordern lassen – herzergreifend erzählt und erschreckend aktuell.

  (0)
Tags: afghanistan, flucht   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

[(Lost in the Labyrinth )] [Author: Patrice Kindl] [Sep-2005]

Patrice Kindl
Flexibler Einband
Erschienen bei HMH Books for Young Readers, 11.10.2005
ISBN 8601422172140
Genre: Sonstiges

Rezension:

Patrice Kindl's retelling of the Greek myth of the Minotaur in an attempt to reconcile archeological findings with the story but also enriching it with his own inventions has led to a captivating novel that is hard to put down.
The heart and centre of the story is Xenodice, Princess on the Island of Kefti (ancient Crete) and one of the ten children of the powerful Queen Pasiphae. Xenodice is a young girl suffering from the cruelty of her sister Ariadne and secretly in love with Icarus, son of the inventor and artist Daedalus. She has a big heart and tries to protect her brother Asterius who - half man, half bull - is also known as the Minotaur and seen by many as a monster. The arrival of Theseus who claims to be a monster-killing hero threatens the peaceful life of her family...
I love the elegant writing style of the author - dignified but not overburdened. It is a real pleasure to read and I felt like I was there, in ancient Greece, witnessing how this wonderful and yet tragic story unfolds...
At the end of the book, there are the "author's note" with explanations on how it came to be written, a genealogy of the protagonists and some useful recommendations for further reading.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

trauer, cats, katzen, katzengeschichte

Welcome Home, Bernard Socks (Obverse Originals)

Paul Magrs
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Obverse Books, 23.12.2015
ISBN 9781909031364
Genre: Sonstiges

Rezension:

This book is the sequel to "The Story of Fester Cat" in which Paul Magrs related his happy life with Fester, a stray cat, who one day decided to adopt him and his partner Jeremy, their long battle against Fester's illness and the horrible day they had to let him go...
Just as this first book, "Welcome home, Bernard Socks" is told from the viewpoint of Fester who lingers as a cat ghost to make sure that his boys are ok.
It is a story of opening your heart again after a terrible loss. To adopt a sucessor who, of course, could never be a replacement. As Fester put it "So the lesson of my love is for you to be alone? [...] I am dead. I have no choice. But you do. You simply must give your heart again. You must look after another. And let another look after you." (p. 10)
I suppose that everybody who has ever loved and mourned a cat can relate to this complicated situation, of dealing with grief and trying to go on, experiencing this magic moment and pure joy of adopting a cat while at the same time being so sad and still (always will be) having a beloved dead cat in your heart. I am going through this right now and, although I had to stop very often to cry a bit (my little lady cat resembled Fester in so many ways, she died from cancer but she, too, had thyroid disease and had to take pills for years and she was so incredibly tiny compared to my new feline companion), I have found it soothing and reassuring.
Also, I just love Paul Magrs fluent, eloquent writing style. My favourite of the two books will remain "The Story of Fester Cat" but this book is definitely an important sequel.

  (0)
Tags: cats, katzen, katzengeschichte, trauer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

geisteskrankheiten, russische literatur

Der Doppelgänger

Fjodor M. Dostojewski , Ignaz Kirchner , Ulrich Matthes , Werner Wölbern
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.01.2004
ISBN 9783898133524
Genre: Klassiker

Rezension:

Eines Nachts begegnet der kleine Beamte Goljadkin einem Menschen, der so aussieht wie er, den gleichen Namen trägt, den gleichen Beruf ausübt ... Goljadkin ist hin- und hergerissen zwischen Misstrauen und dem flüchtigen Gefühl, einen Freund gefunden zu haben, letztendlich jedoch siegt die Furcht ...
Ein Klassiker der russischen Literatur in einer rundum gelungenen und sehr spannenden Hörspielversion mit den Sprechern Ignaz Kirchner, Ulrich Matthes und Werner Wölbern.
Als Hörerin konnte ich mich erschreckend gut in die Hauptfigur Goljadkin und sein Gefühl, die Welt um ihn herum immer weniger verstehen zu können, hineinversetzen. Er bemüht sich so verzweifelt um Normalität, darum, unter den anderen Menschen zurechtzukommen, mit ihnen zu kommunizieren und doch wirkt er sowohl in seinem privaten als auch in seinem beruflichen Umfeld ganz fürchterlich einsam und isoliert, sodass man ihm einen Menschen an seine Seite wünscht, der ihn in den Arm nimmt. Gleichzeitig bekam ich Angst, was er in seinem erregten Zustand tun könnte ... Ignaz Kirchner, der Goljadkin spricht, schafft es, diese berührende menschliche Seite und zugleich das Beunruhigende an Goljadkins Verhalten spürbar zu machen.
Aber was geschieht da - gleitet Goljadkin wirklich in den Wahnsinn ab oder ist der Doppelgänger sehr real ... sicher bin ich mir immer noch nicht, zu sehr ist es Dostojewski gelungen, mir die Welt aus Goljadkins Augen zu zeigen ...

  (1)
Tags: geisteskrankheiten, russische literatur   (2)
 
82 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks