Alentschiks Bibliothek

56 Bücher, 11 Rezensionen

Zu Alentschiks Profil
Filtern nach
58 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Karriere mit System

Svenja Hofert
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Campus, 10.09.2014
ISBN 9783593399218
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das 1 x 1 des Wissenschaftlichen Arbeitens: Von der Idee bis zur Abgabe

Tobias Kollmann
Flexibler Einband: 116 Seiten
Erschienen bei Springer Gabler, 26.04.2016
ISBN 9783658107062
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.067)

4.427 Bibliotheken, 69 Leser, 6 Gruppen, 555 Rezensionen

liebe, erotik, anna todd, after passion, hardin

After passion

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453491168
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

europareise, urlaub, new adult, jugendliebe

Amelia

Richard Krey
E-Buch Text: 56 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.01.2015
ISBN B00SHYGUX2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diese Kurzgeschichte ist eine amüsante und leicht geschriebene Erzählung über einen typischen (oder vielleicht am Ende doch eher untypischen?) Männertrip. Schonungslos ehrlich werden hier alle Höhen und Tiefen zweier Freunde auf einem Trip durch Europa erzählt. Bei dem ein oder anderen Erlebnis musste ich schon mal kurz den Kopf schütteln, aber das Leben bietet nun mal alles Mögliche an Skurrilem. :) Interessant war es definitiv so ein Trip aus der Männersicht zu sehen.
Amüsant ist es, dass die zwei Freunde ziemlich unterschiedlich sind. Einer voller Tatendrang und Energie, und der andere, der Erzähler, nimmt einfach das Leben wie es kommt. Für mich war hier ebenfalls eine subtile, beabsichtigt oder nicht, Kritik an der heutigen Leistungsgesellschaft zu erkennen. Irgendwie schön zu sehen, dass es Leute gibt, die dieser wunderbar entfliehen können und einfach ihr eigenes Ding machen.
Im Großen und Ganzen dreht sich aber in der Geschichte alles um Frauen! (wie kann es anders sein.. :)) Ob es um die nächste Eroberung oder die verflossenen Beziehungen geht, am Ende steht die Erkenntnis, dass es wohl die Eine doch gibt! Über diese Liebe erfahren wir aber leider hier nicht viel! Hoffentlich dann in einer Fortsetzung! :)

Fazit: Definitiv amüsant und gut geschrieben! Für 5 Sterne fehlt mir aber etwas Tiefgang zum Ende hin, sei es mehr Reflexion zu den gemachten Erkenntnissen oder paar abschliessende Worte zu der Reise. So lässt mich die Geschichte mit einem Gefühl der Unvollständigkeit zurück und berührt mich nicht vollständig.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

verlag: arctis, atmosphär, der mann zwischen den wänden, beobachtung, surreale elemente

Der Mann zwischen den Wänden

Emma Ångström , Annika Ernst
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783038800057
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Thriller ist wirklich etwas anderer Art und ist sicherlich nicht für jedermanns Geschmack. Aus diesem Grund fehlt mir die Beurteilung relativ schwer. Ich bin unschlüssig, ob ich es mögen soll oder eher abstoßend finden soll. Definitiv lässt mich das Ende der Geschichte verstörend zurück.

Zum Positiven:

Der Schreibstil ist sehr gut gelungen. Leicht verständliche Sätze, kurze Kapitel und sehr gute Beschreibungen der Umgebung und der Personen.

Die Idee des Plots an sich ist hervorragend! Leider aus meiner Sicht nicht gut genug umgesetzt. Ein Mehrfamilienhaus, in dem merkwürdige Sachen vor sich gehen, und irgendetwas Schauriges einen beobachtet. Viele Bewohner können dieses Gefühl, das man beobachtet wird, fühlen!  Dazu noch ein unheimliches Kind, das Paranormales verfolgt! Ein Rezept für grandiose Thriller und Horrorspannung! Was zu Beginn auch anmutet. Und auch wenn es durchweg spannend bleibt, wird im Gesamten das Potential dieser Geschichte verspielt.

Und nun kommen wir zum Negativen:

Zum einen werden die eingeführten Bewohner des Hauses, mit ihren eigenen Geschichten und nicht leichten Päckchen zu tragen, entweder gar nicht mehr erwähnt oder nur sehr kurz noch angeschnitten. Hier hätte ich gerne mehr erfahren über einzelne Schicksale, die jeder für sich auch spannend war. So bleibt das Gefühl irgendwas nicht Beendetes schwebt in der Luft.

Im Grunde dreht sich viel um Alva, das Mädchen, das etwas anders zu sein scheint und dem Mann hinter den Wänden. Während man dem Mann häppchenweise näher und näher kommt, bleibt Alva für mich undurchsichtig und ihre bösartige Entwicklung etwas schleierhaft. Von den nicht geklärten familiären Verhältnissen ganz zu schweigen.

Und als letzter Punkt, fand ich das Ende einfach so schonungslos grausam, dass es mir irgendwie sogar den Magen umdreht, wenn ich daran denke.


Zum Schluss möchte ich noch das Cover erwähnen. Ich finde es sehr gelungen, es weckt Neugier und ist ein absoluter Eyecatcher.

 

Fazit: Eigentlich wollte ich diesem Buch nur 3 Sterne geben. Aber da ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und unbedingt weiterlesen wollte, was wohl von Spannung zeugt, habe ich mich zu 4 Sternen entschlossen.  Trotzdem, kann ich das Buch nicht ohne Bedenken weiterempfehlen, weil ich mir vorstellen kann, dass es vielen nicht zusagen würde. Wer aber ein Thriller etwas anderer Art lesen möchte und auch keine schwachen Nerven hat, kann durchaus auf seine Kosten kommen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

verlag: arctis, atmosphär, der mann zwischen den wänden, beobachtung, surreale elemente

Der Mann zwischen den Wänden

Emma Ångström , Annika Ernst
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783038800057
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Thriller ist wirklich etwas anderer Art und ist sicherlich nicht für jedermanns Geschmack. Aus diesem Grund fehlt mir die Beurteilung relativ schwer. Ich bin unschlüssig, ob ich es mögen soll oder eher abstoßend finden soll. Definitiv lässt mich das Ende der Geschichte verstörend zurück.

Zum Positiven:

Der Schreibstil ist sehr gut gelungen. Leicht verständliche Sätze, kurze Kapitel und sehr gute Beschreibungen der Umgebung und der Personen.

Die Idee des Plots an sich ist hervorragend! Leider aus meiner Sicht nicht gut genug umgesetzt. Ein Mehrfamilienhaus, in dem merkwürdige Sachen vor sich gehen, und irgendetwas Schauriges einen beobachtet. Viele Bewohner können dieses Gefühl, das man beobachtet wird, fühlen!  Dazu noch ein unheimliches Kind, das Paranormales verfolgt! Ein Rezept für grandiose Thriller und Horrorspannung! Was zu Beginn auch anmutet. Und auch wenn es durchweg spannend bleibt, wird im Gesamten das Potential dieser Geschichte verspielt.

Und nun kommen wir zum Negativen:

Zum einen werden die eingeführten Bewohner des Hauses, mit ihren eigenen Geschichten und nicht leichten Päckchen zu tragen, entweder gar nicht mehr erwähnt oder nur sehr kurz noch angeschnitten. Hier hätte ich gerne mehr erfahren über einzelne Schicksale, die jeder für sich auch spannend war. So bleibt das Gefühl irgendwas nicht Beendetes schwebt in der Luft.

Im Grunde dreht sich viel um Alva, das Mädchen, das etwas anders zu sein scheint und dem Mann hinter den Wänden. Während man dem Mann häppchenweise näher und näher kommt, bleibt Alva für mich undurchsichtig und ihre bösartige Entwicklung etwas schleierhaft. Von den nicht geklärten familiären Verhältnissen ganz zu schweigen.

Und als letzter Punkt, fand ich das Ende einfach so schonungslos grausam, dass es mir irgendwie sogar den Magen umdreht, wenn ich daran denke.


Zum Schluss möchte ich noch das Cover erwähnen. Ich finde es sehr gelungen, es weckt Neugier und ist ein absoluter Eyecatcher.

 

Fazit: Eigentlich wollte ich diesem Buch nur 3 Sterne geben. Aber da ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und unbedingt weiterlesen wollte, was wohl von Spannung zeugt, habe ich mich zu 4 Sternen entschlossen.  Trotzdem, kann ich das Buch nicht ohne Bedenken weiterempfehlen, weil ich mir vorstellen kann, dass es vielen nicht zusagen würde. Wer aber ein Thriller etwas anderer Art lesen möchte und auch keine schwachen Nerven hat, kann durchaus auf seine Kosten kommen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

thriller, schweden, skandinavien, wolf, drogen

Zack Herry / Die Fährte des Wolfes

Mons Kallentoft , Markus Lutteman , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Tropen, 07.09.2017
ISBN 9783608503715
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In diesem Buch kann man eine solide Krimigeschichte verfolgen. Die Hauptthematik liegt auf Zwangsprostitution und Menschenhandel. Ich denke dieses Thema ist eher ein seltener Gast in Kriminalromanen, deswegen hat es mich doch sehr angesprochen um zu dem Thema etwas mehr zu erfahren.

Der perfekte Lesefluss ist durch die einfache Sprache und kurze Kapitel gegeben. Allgemein war ich sehr interessiert daran zu erfahren wie es weiter geht, da die Handlung durch die verschiedenen Spuren und Handlungsstränge sehr interessant gestaltet ist. Trotzdem würde ich das Buch nicht als durchgehend spannend bezeichnen. Dafür ist die Handlung aus meiner Sicht zu oft in die Probleme des Hauptprotagonisten Zack gerutscht.

Highlight des Romans für mich war das Ermittlerteam, das aus vielen verschiedenen Charakteren mit interessanten Vergangenheiten besteht. Ich hatte zwar nicht ganz das Gefühl, das das Team wirklich eine harmonische geschlossene Einheit darstellt, trotzdem hätte ich gerne noch mehr über die einzelnen Mitglieder erfahren. Und da kommen wir schon zu den Schwachpunkten: Ich hätte es definitiv begrüsst, wenn Zack weniger Präsenzzeit hätte in dem Buch und dafür seine Kollegen mehr. Ich empfand Zack als Charakter schlicht gesagt als nervig. Er war auf einer Art Selbstzerstörungstrip, weil sein Leben in der Kindheit ihn schwer gezeichnet hat. Er ist zwar wirklich noch sehr jung, es ist aber trotzdem kein Grund aus ihm eine verlorene Seele zu machen. Viele Szenen mit ihm waren mir persönlich zu viel des Guten, zu viel theatralische Dramatik, zu viele Alpträume, zu viele Selbstzweifel und Selbstmitleid.

Dieser Roman wäre jetzt nicht meine erste Wahl, trotzdem würde ich gerne noch die Fortsetzung lesen um weiter das Team kennen zu lernen und auf die Spur von dem Tod von Zacks Mutter zu kommen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, liebesroman, trauer, fernbeziehung, melanie

Ich liebe ihn, ich liebe ihn nicht

Katrin Emilia Buck
Flexibler Einband: 402 Seiten
Erschienen bei Independently published, 14.06.2017
ISBN 9781521504703
Genre: Liebesromane

Rezension:

In diesem schönen Roman über die Schwierigkeiten der Gefühle begleiten wir im Kern eine junge Frau von 27 Jahren in der Zeit eines kompletten Lebensumbruchs! Beruflich, wie privat ändert sich einiges für Millie mit einem Schlag. Ende zwanzig ist für viele junge Menschen die Zeit in der man nochmal die Weichen für die Zukunft stellt. Der Roman motiviert auf der einen Seite Veränderungen einzugehen, auf der anderen Seite wirkt es doch etwas abschreckend, wenn man bedenkt durch welche Gefühlsschmerzen die Protagonistin geht. Toll sind treffende Beschreibungen der Gefühlswelt, die nicht immer leicht zu verstehen ist, und auch des beruflichen Alltags auf der Überholspur. Die Liebe steht hier aber eindeutig im Vordergrund und so fiebert man den Roman über dem Happy End entgegen.

Ganz anfreunden konnte ich mich mit Millie aber nicht. In manchen Momenten konnte ich ihre Gefühle nicht nachvollziehen und manchmal erschien sie mir auch egoistisch und unsympathisch. Ich muss hier aber das Gesamtensemble aus Charakteren löblich hervorheben, es hat toll harmoniert und jeder Charakter hat einen Platz in dieser Geschichte verdient.

Neben den Charakteren muss ich auch das Setting erwähnen. Der Roman spielt in London, Zürich und New-York. Jeder dieser Städte fördert ein bestimmtes Gefühl, sowohl für die Charaktere, als auch für den Leser. Wer alle diese Städte besucht hat, kann bestimmt nachvollziehen wie unterschiedlich sie auf einen wirken können.

Ein Stern Abzug gibt es für das aus meiner Sicht verkürzte Ende, hier hätte eine ausführlichere Beschreibung mir besser gefallen.

Fazit: Ein schöner Roman um in die Gefühlswelt einer Frau einzutauchen und eine verwirrende Liebe auf dem Weg zum Glück begleiten. Drei schöne Städte als Location runden die Geschichte ab.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

historisches, lesbisch, lesbische liebe

Claire

Nathalie C. Kutscher
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.06.2017
ISBN 9783744839112
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

krimi, paderborn, hochhaus, liborifest, debüt

Libori-Lüge

Ludgera Vogt
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 29.06.2017
ISBN 9783740800857
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

humor, krimi, gerichtsmediziner, bodensee, seeblick kostet extra

Seeblick kostet extra

Christiane Kördel
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 24.06.2017
ISBN B0721TLNFB
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

drachen, alltag, langeweile, büro, buchen

VERBUCHT!: Tausche Buchhaltung gegen Freiheit

Topsi Torhaus
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Independently published, 31.03.2017
ISBN 9781520674384
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

506 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 130 Rezensionen

seelenwächter, dämonen, nicole böhm, fantasy, magie

Die Chroniken der Seelenwächter - Die Suche beginnt

Nicole Böhm
E-Buch Text: 141 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.08.2014
ISBN 9783958340008
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

tod, liebe, schicksa, hoffnung, träume

(Not) Finding Love

Hedy de Winther , Rosalie Gray
Flexibler Einband: 84 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.06.2017
ISBN 9781521524367
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ukraine, russland, medien, politik, geopolitik

Wir sind die Guten.

Mathias Broeckers , Paul Schreyer , Mathias Broeckers
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Westend, 01.09.2014
ISBN 9783864890802
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

verlag: societäts, frankfurt, airport

Totengräbers Tochter

Hanna Hartmann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Societäts-Verlag, 01.05.2017
ISBN 9783955422189
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Kommissarin Edith Tannhäuser ermittelt in einem Mordfall am Flughafen Frankfurt. Sie ist zufällig vor Ort am Flughafen, als dort eine Leiche aufgefunden wird in einer Golftasche! Auch Jack, der Mörder, der in den Drogenschmuggel verwickelt ist, befindet sich noch am Flughafen. Nun beginnt für ihn ein Lauf gegen die Zeit, denn er wurde von einer Zeugin mit der Golftasche gesehen! Dazu ist Jack die "Organisation" hinter dem Drogenschmuggel auf den Fersen!

Im Grunde dreht sich in dem Krimi alles um den Flughafen Frankfurt. Neben dem Mord, gibt es noch kriminelle Organisationen, Aufruhr durch Fluglärmgegner, Chaos durch das Gewitter!

Die Handlung wird in 50 kurzen Kapiteln aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt. Die kurzen Kapitel und der Wechsel der Perspektiven steigern den Lesefluss und tragen zu der hektischen Flughafenatmosphäre bei. Die Handlungsstränge der einzelnen Personen, über die wir -dank der separaten Charaktereinführung- einige Details aus Ihrem Denken und ihrer Vergangenheit erfahren, werden im Laufe der Geschichte miteinander verbunden. Ich muss leider sagen, dass mir keine der Personen sympathisch waren, höchstens Ediths Sekträterin, Silke. Von der Kommissarin selbst war ich enttäuscht, sie hatte weder Elan noch Biss und war eigentlich nur mit Ihrer schlechten Laune und Kopfschmerzen aufgefallen. Allgemein waren die Personen irgendwie hasserfüllt und wütend, das machte sogar das Lesen an manchen Stellen unangenehm.

Zu Beginn hat das Buch eine starke Handlung: temporeich, mit Untergangsstimmung, am Flughafen herrscht Chaos durch das Gewitter, die einzelnen Stränge kommen zusammen und verleihen Spannung! Leider gibt es ab der Mitte des Buches einen Spannungsbruch und es wird zäh, bis in den letzen paar Kapiteln alles schnell und absurd zum Ende kommt. Die Auflösung war für mich nicht ganz nachvollziehbar und ohne richtige Spannungsaufbereitung. Bin mit einem leichten Gefühl von "Was war das jetzt?" zurück geblieben.  

Es ist wirklich schade, dass das Buch den guten Fahrtwind von dem Beginn nicht nutzen konnte und dann an Spannung und Logik verliert!

Ich vergebe trotzdem 3 Sterne, weil der Anfang wirklich sehr vielversprechend war!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

verlag: societäts, frankfurt, airport

Totengräbers Tochter

Hanna Hartmann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Societäts-Verlag, 01.05.2017
ISBN 9783955422189
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Kommissarin Edith Tannhäuser ermittelt in einem Mordfall am Flughafen Frankfurt. Sie ist zufällig vor Ort am Flughafen, als dort eine Leiche aufgefunden wird in einer Golftasche! Auch Jack, der Mörder, der in den Drogenschmuggel verwickelt ist, befindet sich noch am Flughafen. Nun beginnt für ihn ein Lauf gegen die Zeit, denn er wurde von einer Zeugin mit der Golftasche gesehen! Dazu ist Jack die "Organisation" hinter dem Drogenschmuggel auf den Fersen!

Im Grunde dreht sich in dem Krimi alles um den Flughafen Frankfurt. Neben dem Mord, gibt es noch kriminelle Organisationen, Aufruhr durch Fluglärmgegner, Chaos durch das Gewitter!

Die Handlung wird in 50 kurzen Kapiteln aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt. Die kurzen Kapitel und der Wechsel der Perspektiven steigern den Lesefluss und tragen zu der hektischen Flughafenatmosphäre bei. Die Handlungsstränge der einzelnen Personen, über die wir -dank der separaten Charaktereinführung- einige Details aus Ihrem Denken und ihrer Vergangenheit erfahren, werden im Laufe der Geschichte miteinander verbunden. Ich muss leider sagen, dass mir keine der Personen sympathisch waren, höchstens Ediths Sekträterin, Silke. Von der Kommissarin selbst war ich enttäuscht, sie hatte weder Elan noch Biss und war eigentlich nur mit Ihrer schlechten Laune und Kopfschmerzen aufgefallen. Allgemein waren die Personen irgendwie hasserfüllt und wütend, das machte sogar das Lesen an manchen Stellen unangenehm.

Zu Beginn hat das Buch eine starke Handlung: temporeich, mit Untergangsstimmung, am Flughafen herrscht Chaos durch das Gewitter, die einzelnen Stränge kommen zusammen und verleihen Spannung! Leider gibt es ab der Mitte des Buches einen Spannungsbruch und es wird zäh, bis in den letzen paar Kapiteln alles schnell und absurd zum Ende kommt. Die Auflösung war für mich nicht ganz nachvollziehbar und ohne richtige Spannungsaufbereitung. Bin mit einem leichten Gefühl von "Was war das jetzt?" zurück geblieben.  

Es ist wirklich schade, dass das Buch den guten Fahrtwind von dem Beginn nicht nutzen konnte und dann an Spannung und Logik verliert!

Ich vergebe trotzdem 3 Sterne, weil der Anfang wirklich sehr vielversprechend war!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

karibik, drogen, lustig, diebstah, dominic

Eine Frau für alle Fälle

Laura Wagner
E-Buch Text: 241 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.05.2017
ISBN 9783732534975
Genre: Humor

Rezension:

In dem Buch erleben wir ein unterhaltsames Abenteuer von Sandy, einer Sekretärin auf Auffindungsmission ihrer Oma. Die hat nämlich beschlossen sich lieber auf Dominica in der Karibik ein schöneres Leben zu machen, als im Altersheim in Deutschland zu bleiben.
Natürlich läuft die Suche nach der Oma nicht ganz reibungsfrei.. Da passiert allerlei irrsinniges und lustiges dazwischen, aber Sandy beisst sich durch mit Hilfe ihrer schrägen Freunde! Aber da will ich nicht zu viel verraten!

Lesefluss, Spannung, unerwartete Wendungen, etwas Liebe und ganz viel Humor, inklusive Weisheiten aus Lebensratgebern werden hier geboten und absolut genial zusammen gebracht!

Wer ein Herz für nicht „ganz so normale Menschen“ hat, wird hier auf seine Kosten kommen. Keiner der Charaktere ist hier Standard. Man kann sie alle mit ihrer etwas schrägen Art nur lieben! Abgesehen von dem bösen Mafiaboss versteht sich.. 
Die Hauptperson, Sandy Kuczinski, erscheint sicherlich manchmal oberflächlich, tussihaft und naiv, aber ihr Kampfgeist, Verantwortungsgefühl und ihr Elan, sowie Zielstrebigkeit, machen den ersten Eindruck mehr als wett!
Man kann eben die Welt auch in High Heels erobern, man muss nur sich selbst treu bleiben!
Am meisten ins Herz habe ich den Alvin geschlossen, ein kiffender Schuhladenbesitzer, den absolut nichts aus der Ruhe bringen kann.. Vielleicht brauchen wir alle mal einen Alvin!
Auch ein Hund hilft hier mit, er ist natürlich auch etwas schräg: Drogenabhängig und momentan auf Entzug! Ohne Nestor würde der Geschichte sicher etwas fehlen!


Fazit:
Absolut empfehlenswert! Leichte Unterhaltung für schöne sommerliche Lesestunden! Man kann aus der Geschichte aber auch was lehrreiches mitnehmen, nämlich ein Stück Kampfgeist und Mut Probleme anzugehen ohne sich unterkriegen zulassen. Und vor allem sich dabei treu bleiben.
Achtung! Das Buch kann Fernweh und Abenteuerlust auslösen! Fortsetzung wäre toll!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Speed Reading fürs Studium

Günther Koch
Flexibler Einband: 120 Seiten
Erschienen bei UTB, 16.09.2015
ISBN 9783825244125
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Piratenschiff

Rick Haupt , Karsten Lohmeyer
Fester Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Malik
ISBN 9783890292816
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ist auch für "Romanleser" zu empfehlen!

Es handelt sich hier zum Teil um eine Erzählung von den Erlebnissen von dem Taucher- und Kamerateam um Rick Haupt auf der Suche nach den verschollenen Schiffen des englischen Freibeuters Henry Morgan. Neben der Schilderung der Tauchausflüge und der Reise selbst, fand ich sehr anschaulich beschrieben wie solche Dokumentarreisen überhaupt vorbereitet werden. Als Konsumenten sehen wir nur als fertiges Ergebnis den Dokumentationsfilm, ohne uns Gedanken darüber zu machen, wie die Filme zustande kommen. An der Stelle konnte ich definitiv Wissen dazu gewinnen. Dieser Part hat mir auch am besten gefallen.
Der andere Teil des Buches erzählt im Romanstil die geschichtlichen Ereignisse um Henry Morgan aus der damaligen Sicht nach. Es ist eine schöne Art das Buch aufzulockern und Abwechslung hineinzubringen, wobei ich die Geschichte um die Dokumntarreise selbst aufregender fand.
Im Buch gibt es ebenfalls Kapitel, die sich mit der Geschichte der Piraterie beschäftigen, z.B. wie die Piraten gelebt haben, wie die Piraterie entstanden ist und welche berühmten Piraten es in der Geschichte gab.

Alles in einem sehr gute Mischung aus Erzählung, Wissen und Erlebnissen!

Als Kritik gibt es anzumerken, dass es leider kaum Karten für den Leser gibt, anhand dessen man sich auch geografisch durch die Geschichte orientieren kann, das war dann doch etwas mühsam immer wieder mit Kartenmaterial aus dem Internet versuchen nachzuvollziehen wo sich das Team oder die Piraten gerade befinden.
Schön wäre es ebenfalls gewesen mehr Hintergrundwissen über die archäologische Behandlung und Zuordnung von solchen Funden zu erhalten, sowie ein Kapitel mehr, das sich mit der Geschichte der Piraterie befasst.
Ebenfalls fand ich die chronologischen Sprünge etwas mühsam, da musste ich schon mal den ein oder anderen Absatz nochmal lesen.

Als super tolles Add-On gab es noch die Fotografien der Insel und der Menschen, die im Buch erwähnt wurden. Das würde ich nicht missen wollen hier.

Als Fazit sei gesagt, dass das Buch wirklich eine Bereicherung für das eigene Wissen darstellt und man gerne noch mehr davon lesen würde, vor allem wie es mit den Menschen auf der Isle A'Vache und dem Marinepark nun weiter gegangen ist, immerhin sind schon mehr als 10 Jahre vergangen.
 
Dem Autor wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei seinem ehrgeizigen Vorhaben!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Frau Lehrer undercover

Leni Mai
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 18.10.2016
ISBN 9781503939806
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

320 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 35 Rezensionen

berlin, schule, lehrer, bildung, schüler

Isch geh Schulhof

Philipp Möller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2012
ISBN 9783404606962
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Schmetterlingsinsel

Corina Bomann
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 15.03.2013
ISBN B00BUSXARQ
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

you are wanted, hacker-angriff, arno strobel, cyberkriminalität, identitätsdiebstahl

You Are Wanted

Arno Strobel
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 17.03.2017
ISBN 9781477827291
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

tod, kurzgeschichten, titanic, osterhase, humor

Der Tod, der Hase, die Unsinkbare und ich

Sebastian Niedlich
E-Buch Text: 68 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 26.03.2014
ISBN 9783955202484
Genre: Humor

Rezension:

In diesem Buch können wir zwei Kurzgeschichten über den verrückten Alltag der zwei Protagonisten, Martin und der leibhaftige Tod,  aus dem Hauptbuch "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" lesen. Die Geschichten spielen in der Handlungszeit des Hauptromans und sind somit ein kleiner Midquel dazu. (Was ein Midquel ist wird lustig und ausführlich vom Autor in seinem Vorwort erklärt :)) Sie sind aber trotzdem in sich geschlossen und erfordern keine vorherige Lesung des Hauptromans.

Grundsätzlich finde ich die beiden Geschichten super und eben solche aussergewöhnlichen Erlebnisse dieser merkwürdig-lustigen Freundschaft kamen im Hauptbuch meiner Meinung zu kurz, deswegen fand ich die Ergänzung super!

Die erste Geschichte handelt von einer Begegnung mit dem Osterhasen. Sie ist definitiv absurd und übertrieben, aber hier fühlte ich mich definitiv besser unterhalten als bei der zweiten Geschichte, Ich muss heute noch lachen, wenn ich an den Osterhasen denke, ich glaube ich war genauso schockiert wie Martin über diese Begegnung. Der Tod blieb bei der ganzen Aktion, abere wie immer sachlich-kühl, was dem ganzen die gewohnte Würze gab!

Zitate:

"Ick. Bin. Der. Osterhase." Er pustete Tod, den Rauch ins Gesicht. "Dein Kumpel ist nich' der Hellste, wa?"

"Der Osterhase ist ein übergewichtiger, unrasierter Typ im Hasenkostüm?!", rief ich fassungslos.

Und da sah ich ihn. Den schwarzen Mann. Den schwarzen, über zwei Meter grossen, schwarzen Mann mit Schulterblättern wie ein öltanker. Im Hasenkostüm.

Bei der zweiten Geschichte geht es um eine Frau, die dem Tod besonders in Erinnerung geblieben ist während seiner Karriere als Tod. über diese Begegnung erzählt er Martin auf einem Dach eines Gebäudes in New York während sie der Abfahrt eines Schiffes zuschauen. Die Geschichte ist sehr schön, hier zeigt man den Tod von seiner menschlichen Seite, dass er eine hat habe ich noch nie bezweifelt, aber hier sieht man es besonders schön, dass auch der Tod einsam sein kann und sich nach Kontakt sehnt.

Auch wenn die Geschichte schön war, war ich von Martin hier hochgenervt. Er hat permanent dazwischen geredet und nur unnötige Sprüche von sich gegeben!

 

Ich möchte noch paar Worte zu dem Cover loswerden:

Ich finde die Covergestaltung grandiös, wie schon bei dem Hauptroman "Der Tod und anderen Höhepunkte meines Lebens". Es erfreut das Auge mit seiner bunten und frischen Gesaltung, macht neugierig auf das Buch, besonders wegen der Abbildung des Todes, aber -und das ist ganz wichtig- es hat vor allem einen sehr hohen Wiedererkennungswert!

Ich denke der Roman ist vorallem aufgrund der hohen Nachfrage nach weiteren Geschichten über Martin und Tod entstanden, deswegen ausdrücklich auch hier von mir: Bitte noch mehr davon und das in voller Länge! 

  (3)
Tags:  
 
58 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks