Leserpreis 2018

AlexandraHonigs Bibliothek

160 Bücher, 140 Rezensionen

Zu AlexandraHonigs Profil
Filtern nach
84 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

504 Bibliotheken, 38 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"laura kneidl":w=10,"die krone der dunkelheit":w=8,"fae":w=6,"magie":w=5,"fantasy":w=4,"high fantasy":w=4,"larkin":w=4,"piper":w=3,"freya":w=3,"elva":w=3,"weylin":w=3,"ceylan":w=3,"kheeran":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2

Die Krone der Dunkelheit

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492705264
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Krone der Dunkelheit ♡


Laura Kneidl

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...

Ich bin so verliebt in dieses Buch und konnte es nicht aus der Hand legen! Es brauchte genau 10 Seiten und ich war total in der Geschichte gefangen und damit habe ich gar nicht damit gerechnet, denn Fae und Magie sind ja nicht unbedingt meine liebsten Themen. Aber da ich die New Adult Reihe von Laura Kneidl so sehr geliebt habe, musste ich auch ihr neues Fantasy Buch lesen.
Mit Freya und Ceylan hat die Autorin zwei auf sehr unterschiedliche Weise starke Frauen geschaffen. Besonders gut hat mir auch der häufige Perspektivwechsel gefallen – so erleben wir die Handlung nicht nur aus der Sicht der zwei Protagonistinnen, sondern auch aus der ihrer Begleiter und von wichtigen Nebenprotagonisten. Auch dass man quasi zwei Handlungssträngen folgt, die an verschiedenen Orten aber zur gleichen Zeit stattfinden und dabei miteinander verwoben sind, wurde sehr gut dargestellt.

Obwohl sich bestimmte Paarbildungen erahnen lassen, spielt romantische Liebe in Band 1 bisher keine Rolle. Und trotzdem gefällt es mir! Und ich kann Teil 2, der leider erst im Sommer 2019 erscheint, kaum erwarten.

Ganz große Liebe!

5 von 5 ♡

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

268 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

"mein sommer auf dem mond":w=4,"adriana popescu":w=3,"jugendbuch":w=2,"psychiatrie":w=2,"rügen":w=2,"liebe":w=1,"schicksal":w=1,"rezension":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"therapie":w=1,"jugendbücher":w=1,"cbt":w=1,"blogger":w=1,"probleme & krankheiten":w=1

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mein Sommer auf dem Mond ♡


Adriana Popescu

Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...


Eines dieser Bücher, die ziemlich lange hier rumlagen und als ich es endlich in die Hand genommen habe, konnte ich es auch nicht wieder weglegen und habe es innerhalb von einem Tag verschlungen.
Die Geschichte von Bastian, Fritzi, Sarah und Tim hat mich sofort eingenommen und nicht mehr losgelassen. Kennt ihr das, wenn ein Buch eine ganz besondere Stimmung hat, und diese euch den ganzen Tag, auch wenn ihr gerade nicht lest, begleitet? Genauso ging es mir mit ‚Mein Sommer auf dem Mond’- Und jetzt bin ich ein wenig traurig, dass ich es so schnell beendet habe und es schon vorbei ist.

Besonders gut hat mir gefallen, dass wir die Geschichte aus der Sicht von Bastian und Fritzi erfahren können. Sonst bin ich ja kein großer Fan von den Perspektivwechseln, aber hier war es nicht nur sinnvoll, sondern auch sehr gut umgesetzt. Kapitel für Kapitel erfahren wir die Gründe, die die Jugendlichen in die psychiatrische Einrichtung gebracht haben. Nach und nach öffnen sie sich, setzten sich mit ihren unterschiedlichen Krankheiten auseinander und erfahren, wie wichtig Freundschaft ist und wie viel Halt einem andere Menschen, mit denen man im realen Leben niemals ein Wort gewechselt hätte, geben können.

Einfach toll!

5 von 5 ♡

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

661 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 143 Rezensionen

"one of us is lying":w=9,"jugendbuch":w=8,"karen m. mcmanus":w=8,"mord":w=6,"thriller":w=6,"lügen":w=5,"liebe":w=4,"spannung":w=4,"highschool":w=4,"freundschaft":w=3,"jugendthriller":w=3,"krimi":w=2,"usa":w=2,"wahrheit":w=2,"simon":w=2

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:

One of us is lying ♡

Karen M. McManus

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

Das Buch ist eine spannende Mischung aus Pretty Little Liars und Gossip Girl.
Eigentlich ist das ja jetzt nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre, aber das interessante Cover hat mich doch zum Buch greifen lassen.

Die Story ist wirklich spannend. Direkt mit den ersten Seiten steckt man voll in der Handlung, lernt die Charaktere ziemlich ungefiltert kennen und beginnt zu mutmaßen, wer der Täter sein könnte. Bevor ich mit dem Lesen begann, war ich mir allerdings nicht ganz sicher, ob die Klischees der Charaktere nicht eventuell das Buch ruinieren könnten. Das war aber absolut nicht der Fall, denn obwohl man jeden von ihnen in eine bestimme Schublade stecken kann (Sportstar, Dealer, Superhirn, Homecoming-Queen), haben sie sich schnell als so viel mehr entpuppt.

Ich fand auch die Entwicklung der Dinge sehr spannend mitzuverfolgen, nicht nur den Mordfall betreffend, sondern auch der Charaktere untereinander.

Also wer mal wieder Lust auf etwas Spannung hat, der ist mit ‚One of us is lying’ richtig gut beraten.

5 von 5 ♡

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

428 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 52 Rezensionen

"anne freytag":w=7,"nicht weg und nicht da":w=6,"tod":w=2,"selbstmord":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"trauer":w=1,"rezension":w=1,"verlieben":w=1,"depression":w=1,"suizid":w=1,"depressionen":w=1,"bipolar":w=1,"tod des bruders":w=1

Nicht weg und nicht da

Anne Freytag , Martina Vogl
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453271593
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nicht weg und nicht da ♡

Anne Freytag

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ..

Anne Freytag schreibt einfach großartige Bücher! Nach ‚Mein bester letzter Sommer’ und ‚Den Mund voll ungesagter Dinge’ hat sie wieder einen sehr berührenden sowie intensiven Roman geschrieben.

Nicht nur Luises Haarschnitt ist radikal, auch die Mauer, die sie um sich herum aufgebaut hat, ist es. Sie hat sehr an ihrem großen Bruder gehangen, er hat für sie eine eigene kleine Welt bedeutet. Ohne ihn ist sie nur halb – und das merkt man. Anfangs ist sie als Charakter gar nicht richtig greifbar, weil sie selbst nicht weiß, wer sie ist. Erst mit Hilfe der E-Mails und mit Hilfe von Jacob wird sie als Mensch wieder greifbarer – für sich selbst und für den Leser.
Die eigenartige Dynamik zwischen ihr und Jacob und ihrem toten (aber trotzdem irgendwie existenten) Bruder gepaart mit dem unglaublichen Schreibtalent der Autorin macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

Absolute Leseempfehlung!

5 von 5 ♡


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

So beschissen schön ist nur das Leben

Shaun David Hutchinson , Ulrike Köbele , Christine Larsen
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.02.2018
ISBN 9783401604145
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So beschissen schön ist nur das Leben ♡


Shaun David Hutchinson

Drew ist überall bekannt im Krankenhaus und kommt und geht, wie er will. Er hilft, wo er kann, und jeder sieht in ihm einen Freund. Aber nie fragt sich jemand: Wer ist Drew eigentlich? Denn er ist weder Patient im Krankenhaus noch Angestellter dort. Als eines Tages Rusty eingeliefert wird, ein schwerverletzter Junge, der das Leben außerhalb des Krankenhauses ebenso zu fürchten scheint wie er, steht Drew vor einer großen Entscheidung: Traut er sich mit Hilfe von Rusty, da draußen endlich wieder ein richtiges Leben zu führen?

Puh, wieder eins dieser Jugendbücher, die einem ordentlich den Atmen rauben. Der Klappentext gibt dabei nicht annährend wieder, wie tiefgehend die Thematik dieser Geschichte wirklich ist! Ich möchte euch alles erzählen, aber ich möchte euch nicht spoilern und die Überraschung nehmen.

Drew hat mir als Charakter schon sehr gut gefallen, aber in Leute um ihn herum habe ich mich einfach komplett verliebt. Da ist die ruppige Krankenschwester Jo sowie der väterliche Cafeteria-Chef Arnold, sowie die verliebten und krebskranken Jugendlichen Lexi und Trevor, die mit ihrem Lebensmut einen Weg in jedes Herz finden. Sogar der Pater des Krankenhauses hat etwas ganz Besonderes an sich.
Die Geschichte entwickelt sich ziemlich unerwartet an einigen Punkten, an anderen dafür wie erwartet. Es gibt also 1-2 Tatsachen, mit denen man als Leser nicht gerechnet hat und die die Spannung aufrechterhalten.
Zudem ist zwischen den Seiten der Comic abgedruckt, an dem Drew zeichnet und der seine Version der Geschichte wiedergibt.

Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite komplett gefangen genommen, berührt und sprachlos zurückgelassen. Eines dieser Jugendbücher, die irgendwie bedeutend sind.

Jugendbuchfans: Lesen!

5 von 5 ♡

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"cole gibsen":w=5,"written on my heart":w=5,"liebe":w=2,"usa":w=2,"amerika":w=2,"sex":w=2,"anziehung":w=2,"dtv":w=2,"lane":w=2,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1

Written on my heart

Cole Gibsen , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 12.01.2018
ISBN 9783423717625
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Written on my heart ♡

Cole Gibsen

Sechs Monate ist es her, seit Ashlyn mit ansehen musste, wie alles, was sie besaß, in Flammen aufging. Sechs Monate, seit sie die Stimme gegen ihren gewalttätigen Stiefvater erhob und mit einer gebrochenen Rippe vor die Tür gesetzt wurde. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist noch mehr Ärger – vor allem wenn dieser in Gestalt des Tätowierers Lane Garrett daherkommt. Denn Lane ist zwar über die Maßen attraktiv, aber der totale Bad Boy. Noch dazu interessiert er sich kein Stück für sie. Doch hinter seinen Tattoos und seiner ruppigen Art steckt ein Geheimnis, von dem Ashlyn noch nichts ahnt.

Endlich mal wieder ein gutes New-Adult-Buch!
Und das Buch gibt so viel mehr her als der Klappentext vermuten lässt, bleibt an einigen Stellen jedoch auch etwas oberflächlich. Ich hätte einfach gerne mehr erfahren über Ash’s Vergangenheit und die Zustände bei ihr Zuhause. Ebenso wie ich gerne noch mehr über Lanes Vergangenheit gewusst hätte.

Aber mal von vorne: Ashlyn lernt Lane in seinem Tattoostudio kennen, weil sie ein Cover-Up für eine dumme Entscheidung benötigt. Sofort knistert es zwischen den Beiden, doch dabei verhalten sie sich wie Teenager und verstecken ihre Reaktion hinter Sprüchen und kleineren Gemeinheiten. Ich finde, Lane ist überhaupt kein Bad Boy, von Anfang an nicht. Abgesehen von seinen Tattoos und seiner anfangs etwas ruppigen Art zeigt er bereits auf den ersten Seiten, dass er sehr verantwortungsbewusst und hilfsbereit ist.
Ash hat mich zwischenzeitig mit ihren Selbstzweifeln und ihrem Fluchtverhalten etwas genervt, vielleicht war ich aber auch einfach ein wenig eifersüchtig, weil ich mich auch in Lane verknallt hab. ;)

Lanes Geheimnis hat der Geschichte eine tolle Wendung und ein wenig mehr Reife gegeben, was mir wirklich gut gefallen hat, worauf ich allerdings nicht näher eingehe um euch nicht zu spoilern.
Nur so viel: Greift zu dem Buch! Lest es!

4,5 von 5 ♡

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

199 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

"weihnachten":w=13,"dinosaurier":w=9,"tom fletcher":w=6,"kinderbuch":w=5,"weihnachtosaurus":w=5,"weihnachtsmann":w=4,"der weihnachtosaurus":w=4,"geschenke":w=3,"humor":w=2,"zauber":w=2,"jäger":w=2,"rollstuhl":w=2,"nordpol":w=2,"christmas":w=2,"heiligabend":w=2

Der Weihnachtosaurus

Tom Fletcher , Franziska Gehm , Shane Devries
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 02.10.2017
ISBN 9783570164990
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der Weihnachtosaurus ♡

Tom Fletcher

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.


Ich weiß, ich weiß – ich bin viel zu spät dran für Weihnachtsgeschichten. Aber dieses Buch liegt jetzt schon so lange bei mir und wartete ganz geduldig darauf gelesen zu werden, dass konnte einfach nicht bis nächste Weihnachten liegen bleiben. Und oh man – dieses Buch ist Zucker pur. Ich habe noch nie ein so süß gestaltetes Kinderbuch gesehen.
Jede Zeichnung ist wunderschön, die Wortwahl und die Textaufmachung, sowie die kleinen Reime der Weihnachtswichtel... einfach toll!

Dieses Buch solltet ihr zu Weihnachten unbedingt mit euren Kindern lesen, auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken. (Auch für Weihnachtsfans ohne Kinder eine tolle Empfehlung!)

5 von 5 ♡


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.306)

2.371 Bibliotheken, 93 Leser, 0 Gruppen, 431 Rezensionen

"mona kasten":w=41,"liebe":w=32,"save me":w=28,"new-adult":w=18,"oxford":w=17,"maxton hall":w=17,"college":w=10,"lyx":w=10,"ruby":w=10,"james":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx verlag":w=8,"#saveme":w=7,"reich":w=6

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:

Save me ♡
Mona Kasten

Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl.

Eigentlich sollte das ein ‚Schaut-mal-was-ich-mir-gestern-Abend-auch-endlich-gekauft-habe’-Post werden. Ups, über Nacht ist es plötzlich ausgelesen... Na dann kann ich es auch gleich rezensieren, oder?

Ich konnte das Erscheinen einfach nicht abwarten. Ich liebe die Again-Reihe von Mona Kasten und war ehrlich gesagt von dem Klappentext von Save me nicht gerade angetan. Ein Glück bietet dieses Buch so viel mehr als der Buchdeckel vermuten lässt.

Ich liebe Ruby! Sie ist einfach so cool, wie sie sich aus den reichen Kids nichts macht und lieber ihre Ruhe haben will; wie sie alles in ihrem Leben ganz genau plant und strukturiert, und wie sie ihre Freizeit am liebsten mit ihrer überaus liebenswerten Familie und Gesellschaftsspielen verbringt.
James Beaufort fand ich anfangs ziemlich blöd. Er ist ein oberflächlicher, arroganter, eingebildeter und verwöhnter Idiot! Allerdings trifft er während des Verlaufs Entscheidungen und macht Dinge, die ihn sich haben in mein Herz schleichen lassen.
Die beiden zusammen sind einfach nur großartig!
Besonders hervorheben möchte ich (wie ich bereits bei ihrer Again-Reihe), dass Mona Kasten einfach ein Händchen dafür hat, sehr individuelle, aber authentische Charaktere zu schaffen. Die Nebencharaktere, und zwar jeder einzelne, konnten mich mal wieder total von sich überzeugen!

Mein einziger Kritikpunkt: Jetzt müssen wir bis Ende Mai auf den nächsten Teil waren um zu erfahren wie es weiter geht...

5 von 5 ♡

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

211 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"jane austen":w=15,"liebe":w=10,"football":w=10,"familie":w=7,"highschool":w=7,"emma mills":w=7,"freundschaft":w=5,"zukunft":w=5,"adoption":w=3,"devon":w=3,"königskinder":w=3,"ezra":w=3,"jane & miss tennyson":w=3,"jugendbuch":w=2,"schule":w=2

Jane & Miss Tennyson

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551560254
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jane & Miss Tennyson ♡

Emma Mills

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

Ich liebe Devon! Sie ist so un-perfekt und so normal, nicht so selbstlos und aufgesetzt wie wir es von vielen Charakteren kennen. Und dazu teilen wir die Liebe zu Jane Austen und den Wunsch, unser Leben wäre manchmal mehr wie in Stolz und Vorurteil und die Männer mehr wie Mr. Darcy. Und genau den finden wir in Ezra. Er ist anfangs nicht weniger unausstehlich und scheinbar überheblich.
Dazu der Schreibstil der Autorin, unglaublich kreative und individuelle Antagonisten et voilà – wir haben ein großartiges Jugendbuch!
Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite sehr genossen, und dass obwohl nicht unbedingt viel geschieht im Handlungsablauf. Die Geschichte an sich ist einfach überzeugend genug.

5 von 5 ♡

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(840)

1.435 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 266 Rezensionen

"liebe":w=23,"laura kneidl":w=23,"new-adult":w=16,"verliere mich nicht":w=16,"angst":w=9,"missbrauch":w=9,"sage":w=9,"freundschaft":w=8,"luca":w=8,"liebesroman":w=6,"lyx":w=6,"vertrauen":w=5,"trennung":w=5,"love":w=5,"nevada":w=5

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Verliere mich. Nicht. ♡

Laura Kneidl

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt - und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Doch wie soll es für sie beide eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?

Viel zu lange mussten wir auf den zweiten Teil warten und doch glücklicherweise nicht allzu lange, denn es lagen nur ein paar Monate zwischen dem Erscheinen von Band 1 und 2! Ich war richtig glücklich meine Zeit wieder mit Sage und Luca zu verbringen, obwohl mir diesmal der Einstieg ins Buch etwas schwerer gefallen ist, denn wegen der Trennung herrschte vorerst ziemlich eisige Stimmung zwischen den Beiden.
Aber dann geht sie wieder los, die emotionale Achterbahnfahrt, die ich so liebe!
Verliere mich nicht hält für den Leser nicht ganz so viele Überraschungen bereit wie der erste Band und bedient sich heir und da schon etwas aus der Klischeekiste, ABER dafür erleben wir eine Sage, die endlich mal über sich hinauswächst und sich ihren Problemen und Ängsten stellt. Eine Sage, die endlich mal mutig ist. Und wir erleben Luca, der endlich nicht so dauerperfekt ist, sondern sich mit kleinen und sehr charmanten Macken in unser Herz schleicht.

Immer wieder wundervoll und schade zu gleich, wenn man monatelang auch ein Buch wartet und die Geschichte dann innerhalb von 24 Stunden ein Ende hat.
Aber sie hatte ein tolles Ende und nur darum geht’s!
Berühre mich nicht gehör zu meinen absoluten Lieblingsbüchern 2017, wer es also noch nicht kennt, sollte es unbedingt lesen. Am besten so schnell es geht. Heute noch. Jetzt. SOFORT ;)

5 von 5 ♡

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

125 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"abbi glines":w=5,"vergewaltigung":w=2,"after the game":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"mutter":w=1,"erste liebe":w=1,"misstrauen":w=1,"new-adult":w=1,"piper verlag":w=1,"alleinerziehende mutter":w=1,"riley":w=1,"game":w=1,"the":w=1,"teenagerschwangerschaft":w=1

After the Game – Riley und Brady

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2018
ISBN 9783492309806
Genre: Liebesromane

Rezension:

After the game: Riley & Brady ♡

Abbi Glines

Riley hat es satt, eine Lügnerin genannt zu werden. Doch kaum ist sie zurück in ihrer Heimat, begegnet man der jungen Mutter erneut mit Misstrauen. Allein Sunnyboy Brady urteilt nicht vorschnell und spricht ihr Mut zu. Das freut und verwirrt Riley zugleich. Schließlich könnte der gut aussehende Quarterback jedes Mädchen haben. Und plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen, aber kann sie Brady wirklich vertrauen?

So ich habe nun auch endlich den dritten und auch letzten Teil der Field-Party-Reihe gelesen. Und ich muss sagen, ich war wirklich positiv überrascht. Ich fand den dritten Teil viel besser als die ersten Beiden und sogar besser, als die meisten anderen ihrer Bücher. Woran das liegt? Riley ist Mutter und ihre Prioritäten liegen demnach nicht nur anders, sondern sie hat eine große Verantwortung in ihrem Leben und das merkt man an der gesamten Story. Dadurch, dass sich die beiden nicht auf ‚normalem’ Wege, in der Schule zum Beispiel, näherkommen, sondern meistens ein Kind dabei ist, lernen sie sich richtig kennen und lieben. Sie haben nicht die Möglichkeit einfach nur wild übereinander herzufallen und können somit nicht Lust und Liebe miteinander verwechseln, was ich in den meisten Ihrer Bücher eher vermute...
Den Aspekt mit der Vergewaltigung finde ich leider nicht ausgebaut genug, aber abgesehen davon hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen!
Das Buch hatte einfach mehr Ernsthaftigkeit zu bieten als die anderen Bücher von Abbi Glines. Generell finde ich die Field-Party-Reihe viel besser als die Rush-of-love oder Sea-Breeze-Reihe. Und Brady ist wirklich toll!

5 von 5 ♡

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(266)

456 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"geneva lee":w=7,"liebe":w=6,"game of hearts":w=5,"mord":w=4,"las vegas":w=4,"las_vegas":w=3,"roman":w=2,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"romance":w=2,"genevalee":w=2,"buch: game of hearts":w=2,"thriller":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1

Game of Hearts

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.12.2017
ISBN 9783734104831
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Game of Hearts ♡

Geneva Lee

Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?


Nachdem ich ja mit der Royal-Reihe von Geneva Lee nicht sehr viel anfangen konnte, habe ich wirklich gezweifelt, ob ich ihrer neuen Reihe eine Chance geben möchte. Und oh mein Gott ich bin so froh, dass ich es versucht habe!
Emma ist eine coole Socke, die ich sofort sympathisch fand, obwohl sie keinen besonders großen Wert darauflegt, sympathisch gefunden zu werden. Als sie auf Jamie trifft, sprühen die Funken und die beiden beginnen sich ziemlich spielerisch kennenzulernen, ohne dem jeweils andern etwas über sich zu verraten.
Als am nächsten Tag die Leiche gefunden wird und Jamie der Hauptverdächtige ist, lernen sie sich zwangsläufig richtig kennen und der Zauber der Nacht ist vorbei.
Und trotzdem bewahren sich beide so viel Geheimnisvolles. Zusätzlich zu dem ungeklärten Mord und einigen anderen offenen Rätsel bleibt das Buch einfach unglaublich spannend. Und ihr seid hiermit vorgewarnt: es endet mit einem ordentlichen Cliffhanger. Ein Glück erscheint der zweite Teil bereits am 19.02.2018 und lässt nicht lange auf sich warten.

Fazit: Viel besser und viel spannender, als ich erwartet hätte. Ich kann gar nicht abwarten zu erfahren, was noch passieren wird und wie es weiter geht.
5 von 5 ♡

  (1)
Tags: genevalee   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

208 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"mobbing":w=3,"schule":w=2,"wunder":w=2,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"mutter":w=1,"vater":w=1,"krankheit":w=1,"träume":w=1,"schwester":w=1,"schmerz":w=1,"lehrer":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"erwachsen werden":w=1

Wunder

R.J. Palacio , André Mumot
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.12.2017
ISBN 9783423086547
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wunder ♡

Raquel J. Palacio

August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern!

Dieses Buch wollte ich unbedingt lesen, nachdem ich den Trailer zum kommenden Film gesehen habe. Und ich kann euch nur sagen, dass es mich absolut begeistert hat!
Ich habe mich sofort in den unglaublich cleveren und toughen August verliebt. Er ist einfach klasse.

Besonders gut hat mir gefallen, dass wir die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erleben – und zwar nicht die Perspektivwechsel die wir aus unseren heiß geliebten Liebesgeschichten kennen. Die Autorin schafft es wirklich, uns in einen zehnjährigen hineinzuversetzen und einige Seiten später in eine pubertierende Teenagerin und wieder einige Seiten später in einen Erwachsenen.

Das Lesen war von Anfang bis Ende ein Genuss. Wunder ist ein Jugendbuch der ganz besonderen Art. Es hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und ich wollte August einfach knutschen. Ich kann es euch nur ans Herz legen und freue mich schon jetzt wahnsinnig auf den Film!

5 von 5 ♡

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

186 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

"jugendroman":w=3,"liebe":w=2,"tod":w=2,"trauer":w=2,"verlust":w=2,"young adult":w=2,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"angst":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"hoffnung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"schuld":w=1,"teenager":w=1

Der Himmel in deinen Worten

Brigid Kemmerer , Henriette Zeltner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671644
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Himmel in deinen Worten ♡

Brigid Kemmerer

Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort: von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?

Oh man! Ich weiß gar nicht, wie ich meine Begeisterung ausdrücken kann. Wieder eins dieser Bücher, die sowohl vom Klappentext her als auch vom Cover zwar ganz gut klingen, von denen man aber nicht allzu viel erwartet. Und dann kommt der Flash und das Boom und das Whoa!
Das Thema ist ohne Frage schwierig und trotzdem hat die Autorin eine bemerkenswert feinfühlige Art, damit umzugehen.
Wir lernen beide Charaktere von zwei Seiten kennen: So wie sie sich in der Schule und anderen Gegenüber geben und so, wie sie sich in ihren Briefen und Gedanken äußern. Die Anonymität der Briefe, aber auch die Friedhofssituation und der gemeinsame Schmerz, lassen beide Charaktere sehr ehrlich sein, vor allem sich selbst gegenüber. Die Art, wie beide sich verstehen, sich öffnen und dabei zu sich selbst finden und Stärke aus den Worten des Anderen gewinnen, hat mich einfach umgehauen. Die Autorin hat es geschafft, sowohl Juliet als auch Declan so authentisch zu machen. Anfangs steht kein Name über den Briefen oder über den Sichtwechseln, trotzdem erkennt man sofort, aus welcher Sicht wir die Handlung gerade erfahren. Die Charaktere sind authentisch und individuell, und das bis zur letzten Seite.
Brigid Kemmerer hat es geschafft, so unendlich viel mit ihren Worten auszudrücken. Ich war verzaubert von der Kraft der Worte, von der Handlung, dem Thema und von nahezu allen Charakteren.

Dieses Jugendbuch zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights und wird ab jetzt für immer eines dieser Herzensbücher bleiben. Ganz klare Leseempfehlung, nein ein Lese-Muss für alle Jugendbuchleser und -Leserinnen unter uns. Für die, die wieder ein bisschen mehr Gefühl in ihrem Alltag möchten.
Nächstes Jahr im August erscheint der zweite Teil, der sich dann allerdings um den sehr außergewöhnlichen Rev, Declans besten Freund, dreht. Ich kann es gar nicht abwarten!

5 von 5 ♡

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

aufmuntern, aufmunterung, einhorn, geschenk, geschenkbuch, geschenkidee, humor, liebedasleben, lustig, süß, unicorn

Sei ein Einhorn!

Sarah Ford , Katharina Uhlig , Anita Mangan
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453604629
Genre: Humor

Rezension:

‚Sei ein Einhorn‘ aus dem Heyne Verlag ist ein super süßes Geschenkbuch für alle Einhornverrückten. Mit süßen Illustrationen und ganz viel Pink, perfekt geeignet für alle Einhorn-Fans und Möchtegern-Unicorns :D 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.119)

2.214 Bibliotheken, 69 Leser, 0 Gruppen, 385 Rezensionen

"liebe":w=39,"laura kneidl":w=34,"berühre mich. nicht.":w=26,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=14,"liebesroman":w=10,"sage":w=10,"freundschaft":w=9,"luca":w=9,"vergangenheit":w=8,"college":w=8,"nevada":w=8,"liebesgeschichte":w=7,"ängste":w=7

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Berühre mich. Nicht. ♡

Laura Kneidl

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...


Oh mein Gott wie schnell ich dieses Buch verschlungen und wie sehr ich die Story geliebt habe! Ein Buch, das mich wieder total packen konnte und mir bestätigt hat, warum ich dieses Genre so liebe! Sage hat schwer mit Angststörungen zu tun, vor allem dominante Männern lösen in ihr regelrechte Panikattacken aus. Sie ist aus ihrem alten Leben geflohen und will in Nevada, weit weg von ihrer Heimat, nochmal neu beginnen. Bereits am ersten Tag lernt sie April kennen und sie findet ihre erste Freundin in der neuen Stadt. Sie ergattert schnell einen Job in der Bibliothek und arbeitet dort mit Luca zusammen, der mit seiner Statur und seinen Tattoos all das verkörpert, was Sage ängstigt.
Die Entwicklung, wie Sage ganz langsam und Schritt für Schritt vertrauen zu ihm fasst, hat mich wirklich begeistert.
Als ich im Klappentext von Luca und seinen Tattoos gelesen hab, hatte ich direkt wieder Angst vor einem Kischeebeladenen Bad Boy aber so ist er glücklicherweise überhaupt nicht.
Einfach großartig die Beiden, ebenso wie alle Nebencharaktere. Ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen und finde es grässlich, dass es mit einem ordentlichen Cliffhanger geendet hat und ich jetzt bis Ende Januar warten muss auf den zweiten Teil...

Unbedingt Lesen!

5 von 5 ♡

  (0)
Tags: #newadult   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

425 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

"jennifer estep":w=7,"mythos academy":w=7,"bitterfrost":w=6,"fantasy":w=5,"jugendbuch":w=4,"götter":w=4,"piper":w=4,"wikinger":w=4,"loki":w=4,"spartaner":w=4,"liebe":w=3,"mythologie":w=2,"römer":w=2,"griechische mythologie":w=2,"piper verlag":w=2

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bitterfrost: Mythos Academy Colorado ♡

Jennifer Estep

Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.


Die Frostkuss-Reihe habe ich komplett gelesen und abgesehen davon, dass ich die Protagonisten zwischenzeitig erschlagen wollte, hat sie mir auch sehr gut gefallen. Daher habe ich mich richtig gefreut, mit der Spinn-Off-Reihe zu starten und mehr über Mythos Academy in Colorado zu erfahren. Rory ist die Cousine von Gwen und wir haben sie ja bei dem Kampf gegen Loki bereits kennengerlernt.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das Buch nicht zu Ende gelesen habe und das hat folgende Gründe: mich haben exakt die gleichen Dinge wie bei der Frostkuss-Reihe genervt und die Parallelen zwischen beiden Büchern waren mir einfach zu groß. Ob sich das im Laufe des Buches ändert, kann ich somit natürlich nicht sagen. Rory ging mir von vorne herein auf die Nerven, genau wie damals Gwen. Ich kann nicht mal genau sagen, woran das liegt, denn es gibt sehr viele genauso naive Protagonistinnen, bei denen ich eher drüber hinwegsehen konnte. Zudem wiederholt sich vieles; sowohl die Flashbacks aus der Frostkuss-Reihe, aber auch in der aktuellen Handlung wiederholt sich die Autorin gerne. Weitere Parallelen sind das sprechende Schwert, fehlende Artefakte etc. Ich kam halt einfach nicht so richtig rein und war irgendwie genervt und enttäuscht und habe daher das Buch abgebrochen.
Ich rezensiere hier nur meine Erfahrung mit dem Buch und meinen schiefgelaufenen Einstieg in die Geschichte. Wer von der Frostkuss-Reihe nicht genug bekommen konnte, dem wird das Buch sicher besser gefallen als mir! Prinzipiell finde ich die Mythos-Idee wirklich richtig gut, ich hätte mir halt einfach etwas mehr Einzigartigkeit für die neue Reihe gewünscht.

Das Buch kann übrigens selbstständig gelesen werden, ohne die Frostkuss-Reihe zu kennen, aber im Nachhinein braucht man diese dann auch nicht mehr anfangen, weil man bereits alles kennt. Aber das Buch hat durchweg positive Rezensionen, also liegt es vielleicht auch einfach an mir.

3 von 5 ♡

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

174 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"mißverständnisse":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"beziehung":w=1,"musik":w=1,"jugendroman":w=1,"hund":w=1,"erste liebe":w=1,"humorvoll":w=1,"baby":w=1

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 21.09.2017
ISBN 9783733504281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So was passiert nur Idioten. Wie uns. ♡

Sabine Schoder

Liebe ist … was nach dem Happy End passiert!
Viki und Jay sind das Traumpaar, das auch nach Monaten noch auf Wolke sieben herumschwebt. Endlich ist alles gut, endlich hat Viki jemanden gefunden, dem sie vertrauen kann, der ohne Wenn und Aber zu ihr steht. Doch dann findet Viki heraus, dass Jay seine WhatsApp-Nachrichten direkt nach dem Lesen löscht. Manchmal duscht er mitten am Tag, oder wechselt seine Klamotten, wenn er nach Hause kommt. Und das tut doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat. Oder?
Jay lügt sie an.
Sie streiten sich.
Das passiert nicht wirklich, oder?
Macht Jay alles, was sie hatten, einfach so kaputt?

Ich habe ‚Liebe ist was für Idioten. Wie uns’ so sehr geliebt! Das Buch war großartig und sollte unbedingt von jedem gelesen werden! Umso mehr habe ich mich auf Band 2 gefreut und bin nun auch endlich zum Lesen gekommen. Ich habe während des Lesens eine Bahn verpasst und bin einmal in die falsche Richtung gestiegen – das erklärt doch wohl alles?
Ich war mir erst nicht sicher, ob ich eine Fortsetzung wirklich lesen möchte. Wir wissen ja alle, dass ich absolut Happy End Abhängig bin und ich finde es gerade toll, dass Bücher immer an ihrer schönsten Stelle enden. Wir als Leser bekommen nicht mit, wie es nach dem Happy End weitergeht. Wie sich absolute Traumpaare um den Haushalt oder andere Banalitäten streiten. Ob ihre Liebe für immer hält und ob sie weiterhin so unglaublich süß zueinander sind. Das verrückt natürlich so ein wenig das Bild über die Wirklichkeit und möglicherweise habe ich deshalb etwas unrealistische Ansprüche an das Verliebtsein, aber das Risiko gehe ich ein. Umso mutiger finde ich es von der Autorin, genau da anzusetzen wo irgendwann alle Paare ankommen: Im Leben. Im Alltag.
Zwischen Jay und Viki drängen sich alltägliche Sorgen und Geheimnisse machen sie misstrauisch und lassen sie Zweifeln.
Ich liebe Jay und Viki. Sie sind ein tolles Paar, der Meinung war ich im ersten und bin es auch im zweiten Buch.
Es gibt einige negative Kritiken zu diesem Buch, die ich teilweise nachvollziehen kann, denn wie gesagt ist das spannendste Thema, das sich-in-einander-zu-verlieben, bereits geschrieben. Trotzdem finde ich ‚so was passiert nur Idioten. Wie uns.’ steht seinem Vorgänger in nichts nach. Wer nur die süße Anfangszeit der Verliebtheit miterleben will sollte allerdings vom zweiten Teil die Finger lassen.

Ich fand es jedenfalls ganz toll und bin noch genauso begeistert von Jay, Viki, Kid und all ihren Freunden wie zuvor. Und ich habe es absolut genossen, ein Buch über die Unperfektheiten und alltäglichen Herausforderungen einer Beziehung zu lesen. Außerdem bleibt es ziemlich lange spannend, weil der Leser erst später erfährt was Jay zu verheimlichen hat. Das Buch setzt direkt mit der bereits geschehenen Trennung ein, und das hat mich schier verrückt gemacht. Dieses Buch lebt von tollen Charakteren und einer authentischen Story und kommt ohne Kitsch und ohne unnötige Überzogenheit aus.
Liebe ist was nach dem Happy End passiert... dem kann ich mich nur anschließen!

5 von 5 ♡

  (2)
Tags: liebe, sabineschoder   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"deborah ellis":w=2:wq=4,"liebe":w=1:wq=37948,"jugendbuch":w=1:wq=10637,"mädchen":w=1:wq=3270,"homosexualität":w=1:wq=1421,"verbotene liebe":w=1:wq=419,"iran":w=1:wq=297,"todesstrafe":w=1:wq=214,"wenn der mond am himmel steht, denk ich an dich":w=1:wq=1,"deborahellis":w=1:wq=1,"homosexualität im iran":w=1:wq=1

Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich

Deborah Ellis , Edith Beleites
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570403563
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich ♡

Deborah Ellis

Die 15-jährige Farrin hat eine Menge Geheimnisse. Denn obwohl sie auf eine Schule für Hochbegabte geht und aus einer angesehenen und wohlhabenden Familie stammt, ist es nach der islamischen Revolution besser, sich möglichst unauffällig zu verhalten. Zumal ihre Mutter eine Schah-Anhängerin war und ist. Aber dann begegnet sie Sadira und alles ändert sich mit der Freundschaft zu dem klugen, witzigen und beherzten Mädchen. Als aus ihrer Freundschaft allerdings mehr wird, wissen beide, dass sie einen gefährlichen Weg einschlagen: Homosexualität steht im Iran unter Todesstrafe. Doch ihre Beziehung wird publik und beide werden inhaftiert. Getrennt von Sadira kann Farrin nur hoffen, dass ihre Familie einen Weg findet, sie vor der Hinrichtung zu retten – sie beide.

Als ich auf der ersten Seite gelesen habe, dass dieses Buch auf wahren Begebenheiten beruht, habe ich wirklich kurz überlegt, es wieder wegzupacken.
Die Geschichte von Farrin und Sadira ist unglaublich bewegend. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Das Schulsystem, die politischen Umfelder und die Familienbeziehungen: viele dieser Dinge waren den unseren so ähnlich und dann auch wieder gravierend unterschiedlich. Es war für mich unglaublich schockierend, wie organisiert Farrin Zuhause und in der Schule mit Bombenangriffen und ähnliches umzugehen weiß. Zu lesen, wie sie Schweigeminuten vor dem Unterricht für gefallene Familienmitglieder und Schülerinnen abhalten, hat mich absolut sprachlos zurückgelassen.
Farrin und Sadira kämpfen mit so viel Mut für ihre Liebe, obwohl sie wissen, dass die Todesstrafe auf Homosexualität steht. Farrins Gedankengänge waren so nachvollziehbar, so natürlich und dabei so rein, dass mich ihr Schicksal richtig mitgenommen hat.
Ich bin immer noch sprachlos. Das Buch und die Eindrücke, die ich dadurch gewonnen habe werden mich sicher nicht mehr loslassen.

5 von 5 ♡

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

423 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"deadly ever after":w=8,"liebe":w=7,"serienkiller":w=5,"sexy crime":w=5,"thriller":w=4,"crime":w=4,"jennifer l armentrout":w=4,"sexy":w=3,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"romance":w=2,"mörder":w=2,"serienmörder":w=2,"trauma":w=2

Deadly Ever After

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492311731
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Deadly ever after ♡

Jennifer L. Armentrout

Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte …

Ich liebe all ihre Bücher und habe mich demnach riesig auf ‚Deadly ever after’ gefreut!
Sasha, die in der Vergangenheit nur knapp einem Serienkiller entkommen ist, kommt nach 10 Jahren zurück in ihre Heimatstadt. Sie hat von Anfang an das Gefühl, beobachtet zu werden und zeitgleich mit ihrem Auftauchen geschehen merkwürdige und gruselige Dinge. Ihr Auto wird zerstört, ein totes Tier liegt plötzlich auf ihrem Sitz und erneut verschwinden Frauen auf unerklärliche Weise. Die Vorfälle bringen sie total durcheinander und verängstigen sie. Zudem taucht ihr damaliger Freund Cole wieder auf, der ihr immer noch gehörig den Kopf verdreht.

Die Geschichte ist toll! Die Mischung aus Krimi und New Adult hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich mir ein Krimigeschichten normalerweise ins Höschen mache vor Angst. Das Buch ist super spannend und ich habe bis zum Ende hin gerätselt, wer der Mörder sein könnte. Auch kurze Ausschnitte aus der Gedankenwelt des Mörders sorgten für eine extra Portion Nervenkitzel. Die Story bietet einen Plottwist mit dem ich absolut nicht gerechnet hätte! Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings: Die Geschichte endete viel zu abrupt! 380 Seiten war das Buch absolut spannend und ich wollte unbedingt die Zusammenhänge und Hintergründe wissen, und dann endet alles in 20 Seiten? Das Ende wurde einfach zu schnell durchgekaut.

Abgesehen davon habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen und es hat mir richtig gut gefallen. Und nun heißt es wieder waaaarten auf neuen Lesestoff von Jennifer L. Armentrout. Hoffentlich nicht zu lange... (:

5 von 5 ♡

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

235 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"liebe":w=6,"jugendbuch":w=6,"verlust":w=4,"unsere verlorenen herzen":w=4,"freundschaft":w=3,"unfall":w=3,"erste liebe":w=3,"krystal sutherland":w=3,"familie":w=2,"schule":w=2,"liebesroman":w=2,"schicksal":w=2,"vertrauen":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"lieb":w=2

Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.09.2017
ISBN 9783570164976
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Unsere verlorenen Herzen ♡

Krystal Sutherland

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Eines der Bücher die mich absolut begeistert, berührt, aufgewühlt und verschlungen haben!
Ich habe mich ganz oberflächlich wieder Mal von dem Cover locken lassen und hätte gar nicht mit einer so schönen Story gerechnet. Der Klappentext gibt meiner Meinung nach auch gar nicht richtig wieder, um wie viel mehr als eine einfache Liebesgeschichte es geht.
Die Autorin hat unglaublich authentische, chaotische und vielfältige Charaktere erschaffen. Ich habe ihr von den Hauptprotagonisten bis hin zum Wachmeister der Schule jede Figur absolut abgekauft. Henrys Schwester, seine beste Freundin Lola und sein bester Kumpel Muz haben es mir besonders angetan.
Als Henry und Grace sich kennenlernen und das erste Mal miteinander reden, war es einfach herrlich! Irgendwie passen die beiden so gar nicht zusammen und dann doch irgendwie doch total. Ich kann es gar nicht genau beschreiben. Und ich möchte auch gar nicht so viel erzählen, um euch nicht zu spoilern.
Ich habe gelacht, ich habe geweint und ich habe mitgefühlt. Das lag neben der Handlung und den Protas vor Allem an den Wörtern. Die Autorin hat ein unglaubliches Geschick mit den Wörtern umzugehen. Ich konnte gar nicht aufhören, stellen in mein Zitateheft zu schreiben.

Das Ende von Buch habe ich so nicht erwartet, aber es war perfekt wie es ist.
Für Jugendbuch-Fans auf jeden Fall genau das Richtige und eine absolute Leseempfehlung.

5 von 5 ♡

  (3)
Tags: firstlove, jugendbuch, youngadult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(209)

446 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"liebe":w=6,"kasie west":w=5,"ps: ich mag dich":w=5,"freundschaft":w=3,"carlsen verlag":w=3,"brieffreundschaft":w=3,"brieffreunde":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"musik":w=2,"love":w=2,"chaos":w=2,"#psichmagdich":w=2,"amerika":w=1,"schule":w=1

PS: Ich mag dich

Kasie West , Ann Lecker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583666
Genre: Jugendbuch

Rezension:

PS: Ich mag dich ♡

Kasie West

Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent.

Das ist so ein super süßes Jugendbuch! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und konnte es nicht aus der Hand legen. Das lag vor Allem an Lily: Sie ist einfach großartig speziell! Ich fand ihre Schlagfertigkeit und ihren Mut, sie selbst zu sein, obwohl sie damit offensichtlich gegen den Strom schwimmt, bezaubernd. Außerdem hat mir sehr gut gefallen, wie die Autorin mit der Macht der Worte umgegangen ist und diese auch thematisiert hat.
Aber auch das Raten, wer der Briefeschreiber sein könnte, war sehr unterhaltsam. (Obwohl ich gleich den richtigen Riecher hatte!)
Eine wirklich schöne Geschichte für die Jugendbuch-Fans unter uns, die einen richtig ins Schwärmen bringt. Da wäre man gerne nochmal 17!

5 von 5 ♡

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(530)

1.039 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 211 Rezensionen

"selbstmord":w=30,"liebe":w=24,"suizid":w=21,"depression":w=14,"freundschaft":w=13,"jennifer niven":w=13,"trauer":w=12,"verlust":w=10,"tod":w=9,"all die verdammt perfekten tage":w=9,"jugendbuch":w=7,"leben":w=7,"finch":w=7,"angst":w=6,"depressionen":w=6

All die verdammt perfekten Tage

Jennifer Niven ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Limes, 28.12.2015
ISBN 9783809026570
Genre: Jugendbuch

Rezension:

All die verdammt perfekten Tage ♡

Jennifer Niven

Ein Mädchen lernt zu leben - von einem Jungen, der sterben will

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

Ich bin so lange um dieses Buch rumgeschlichen und habe mich einfach nicht getraut, es zu lesen. Ich wusste, dass es mich so bewegen würde. So mitreißen, tief berühren und ziemlich traurig zurücklassen. Und all das ist geschehen.
Ein absolut wahnsinnig gutes Buch! Endlich wieder ein Buch, das mich absolut total begeistern konnte und mir tief unter die Haut ging.
Finch ist so umwerfend und erfrischend anders als alle Charaktere die man kennt. Er ist etwas ganz Besonderes und wurde sofort von mir ins Herz geschlossen. Es war mir ein ganz besonderes Vergnügen mitzuerleben, wie er Violet wieder ins Leben zurückbringt und sie immer wieder an ihre Grenzen bringt; ihr zeigt wie lebenswert das Leben ist. Ich habe lange gar nicht mitbekommen, wie wenig lebenswert er selbst sein Leben findet, ähnlich wie Violet.
Jennifer Niven hat nicht nur ganz tolle Protagonisten und Antagonisten erschaffen, sondern versteht es auch, mit Wörtern umzugehen. Ein absoluter Genuss von Anfang bis Ende.
Ich möchte euch gar nicht mehr verraten, aber greift zu diesem Buch!

5 von 5 ♡


  (0)
Tags: jenniferniven, jugendbuch, youngadult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

516 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

"fantasy":w=19,"liebe":w=9,"jugendbuch":w=5,"dunkelheit":w=5,"finsternis":w=5,"blindheit":w=5,"märchen":w=4,"königin":w=3,"schatten":w=3,"sophie jordan":w=3,"freundschaft":w=2,"könig":w=2,"turm":w=2,"luna":w=2,"märche":w=2

Die wahre Königin

Sophie Jordan , Barbara Imgrund
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.03.2017
ISBN 9783959670708
Genre: Fantasy

Rezension:

Königreich der Schatten: Die wahre Königin ♡

Sophie Jordan


Darum geht’s:

Schwarze Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Die Welt muss sie für tot halten, nachdem ein Verräter bereits ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie jedoch fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler, der ihre dunkle Welt mit Licht erfüllt … Doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht weiter nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigt.

Ich habe genau aus zwei Gründen zu diesem Buch gegriffen: 1. Das Cover ist wunderschön. 2. Ich liebe liebe liebe LIEBE die New Adult Reihe von Sophie Jordan (Wer sie nicht kennt, sollte sie sich unbedingt mal anschauen: https://www.amazon.de/Foreplay-Vorspiel-zum-Glück-Chronicles-ebook/dp/B00WKDO9XY/ref=asap_bc?ie=UTF8 )
Ich glaube, ich würde sogar ihren Einkaufszettel lesen, wenn sie ihn veröffentlichen würde.
Am besten an der Geschichte hat mir gefallen, dass sie Überraschungen für den Leser bereithielt, mit denen ich einfach nicht gerechnet hätte. Ich bin sehr positiv überrascht gewesen und ich mochte die Story, die Welt und die Charaktere. Ich war sofort in der Geschichte drin und konnte das Buch wie gesagt bis zur letzten Seite nicht aus der Hand legen.
Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings: Ich finde den Teil viel zu kurz. Es sind zwar 380 Seiten, allerdings mit super großen Buchstaben und noch größeren Rändern und immer mal wieder leeren Seiten zwischen den Kapiteln. Die Lücken hätten sich wunderbar mit noch mehr Informationen und Details um das Reich Relhok und den Verlauf der Flucht füllen lassen.
Nun muss ich ungeduldiges Ding also bis Februar nächsten Jahres warten um zu erfahren, wie es weitergeht.

5 von 5 ♡


  (0)
Tags: dystopie, fantasy, sophiejordan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(303)

596 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 126 Rezensionen

"rassismus":w=24,"angie thomas":w=14,"the hate u give":w=12,"jugendbuch":w=11,"ghetto":w=7,"polizeigewalt":w=7,"usa":w=6,"diskriminierung":w=6,"gewalt":w=5,"thug":w=5,"mord":w=4,"freundschaft":w=3,"familie":w=3,"rezension":w=3,"jugendroman":w=3

The Hate U Give

Angie Thomas , Henriette Zeltner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.07.2017
ISBN 9783570164822
Genre: Jugendbuch

Rezension:

The Hate U Give ♡

Angie Thomas

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

Endlich wieder ein richtig gutes Jugendbuch und dabei realistisch und brutal ehrlich.
Ich konnte mich von Anfang an gut in Starr hineinversetzen und war fasziniert aber auch schockiert von ihrem Leben. Sie hat das Glück auf eine privilegierte Schule zu gehen, lebt jedoch in einem der schlimmsten Armenviertel. Immer wieder wenn ihre Welter aufeinandergetroffen sind, habe ich zusammen mit ihr den Atem angehalten. Denn obwohl sie versucht, die beiden Welten strikt voneinander zu trennen, gelingt ihr das nicht immer und zum Schluss steht sie ziemlich alleine da.
Die Brutalität und Kriminalität, die in dem ‚Ghetto’ herrscht, ist schockierend. Starrs Eltern, vor Allem ihr Vater, will allerdings nicht wegziehen, sondern will etwas bewegen, das Viertel verändern und zu einem besseren Ort machen. Starr steht anfangs zwischen zwei Wegen: Entweder sie schützt sich selbst und lässt den Cop, der ihren besten Freund Khalil ermordet hat, ungeschoren davonkommen, oder sie kämpft. Für die Gerechtigkeit. Für die ihr Stadtviertel.

Im Fokus der Geschichte stehen Rassismus und das Denken in Schubladen, aber auch Loyalität, Familie und Freundschaft werden stark thematisiert.
Bei ‚The hate U give’ handelt es sich bei einem dieser Jugendbücher, die dich auch nach dem beenden nicht loslassen. Ich fand es ganz großartig und kann es euch nur ans Herz legen.

Hier noch ein Zitat, was ich ganz toll fand: „Manchmal machst du alles richtig, und es geht trotzdem alles schief. Entscheidend ist, dass du dennoch nie aufhörst, das Richtige zu tun.“ (S. 180)

Kleiner Hinweis: Es wird teilweise viel Slang benutzt – ganz hinten im Buch ist ein Wörterbuch abgedruckt. (Schade, dass ich es erst entdeckt habe, nachdem ich die letzte Seite gelesen habe und vorher alles gegoogelt habe was ich nicht kannte...) ;)

Und noch kurz zum Cover: Obwohl ich das Originalcover etwas schöner finde, muss ich unbedingt erwähnen, wie toll und vieldeutig die Rückseite des Buches ist. Dort sieht man die Umrisse und Gesicht und Hände von einer schwarzen Person, die quasi mit dem schwarzen Hintergrund verschmilzt...

5 von 5 ♡

  (1)
Tags: jugendbuch, tipp2017   (2)
 
84 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.