Alexandra_G_s Bibliothek

335 Bücher, 116 Rezensionen

Zu Alexandra_G_s Profil
Filtern nach
336 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erotischer roman, netgalley

Fractured Love - Zerrissene Liebe

Ella James
E-Buch Text
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783864437830
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

diamonds for love, layla hagen, erotische literatur, freundinnen, liebe

Diamonds For Love – Verlockende Nähe

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492311625
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

641 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

märchen, liebe, magie, fee, fantasy

Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Julia Adrian , So Lil` Art
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 29.08.2016
ISBN 9783959911337
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

248 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, familie, vermont, marie force, new york

Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Mein Herz gehört dir

Marie Force , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296217
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(388)

757 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 124 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, julia adrian, fantasy

Die Dreizehnte Fee - Entzaubert

Julia Adrian
Buch: 220 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 28.10.2015
ISBN 9783959911320
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

98 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

dreiecksbeziehung

All for You - Verlangen

Meredith Wild , Nina Restemeier , Sabine Neumann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Muse in Dessous

Penelope Sky
E-Buch Text: 214 Seiten
Erschienen bei null, 16.05.2018
ISBN B07BRMMXB9
Genre: Sonstiges

Rezension:

Muse in Dessous
Autorin: Penelope Sky
Seitenzahl: 214
Reihe: Dessous
Verlag: Hartwick Publishing
Erschienen: Mai 2018
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Hartwick Publishing" für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext:

Mein Bruder hat sich mit einem Mafiaboss eingelassen und alles verloren, was er hatte, inklusive seines Lebens. Und nun muss ich seine Schulden bezahlen. Alles was ich habe, sind zwanzig Dollar in meiner Tasche und meine Kleidung. Die Bank hat das Haus genommen und mein letzter lebender Verwandter wurde ermordet. Knuckles hat gedroht mich zu foltern, wenn ich fliehe. Er zählt die Tage bis er mich besitzen wird…und ich die letzten Tage meiner Freiheit. Aber ich werde nicht warten. Ich werde rennen, als ob der Teufel hinter mir her wäre. Nach Mailand. Der beste Dessous-Designer der Welt sucht nach neuen Talenten für Barsetti-Dessous. Ich bin nicht wirklich ein Model, aber vielleicht kann ich irgendeinen Job bekommen…und ein wenig Geld verdienen. Aber als ich den berüchtigten Conway Barsetti treffe, hat er andere Pläne mit mir. Bin ich gerade von einem Monster in die Arme eines anderen geflohen?

Meine Meinung:

She is back. Penelope Sky liefert uns mit "Muse in Dessous" ihr neuestes Werk, welches den ersten Teil ihrer "Dessous"-Reihe bildet. Wer die Autorin kennt erinnert sich vielleicht an ihre "Knöpfe-Reihe", welche gewissermaßen den Grundstein hierfür gelegt hat. Denn hier begegnen wir Conway Barsetti, dem Sohn von Crow und Pearl. Bereits als das Buch vorgestellt wurde, war ich hellauf begeistert. Die anderen Werke der Autorin haben mich bislang immer überzeugt und so hatte ich auch hier enorme positive Hoffnungen. 

Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir das Cover des Buches außerordentlich gut gefällt. Es ist dunkel gehalten und die blauen High Heels kommen dadurch wunderbar zur Geltung. Die Wirkung gefällt mir sehr gut und es spricht mich direkt an. 
Auch die Handlung des Buches hält das, was sie im Klappentext verspricht. Sapphire (was, wie ich finde, ein außergewöhnlich faszinierender Name ist) lässt alles hinter sich, um dem gefährlichen Knuckles zu entgehen. Und ausgerechnet bei Barsetti-Dessous will sie sich als Model bewerben, obwohl sie dabei keinerlei Erfahrung vorweisen kann. Doch sie fällt ihm auf und schon findet sie sich in den Fängen dieses Mannes wieder, dem sie einfach nicht widerstehen kann. Aber was ist mit Conway? Kann er IHR widerstehen?
Sapphire ist eine sehr interessante Protagonistin. Einfach so lässt sie ihr altes Leben hinter sich, um sich in komplett unbekanntes Terrain zu begeben. Ich meine hey, wer würde einfach so sagen "Okay, dann bewerbe ich mich eben auf die ausgeschriebene Stelle als Model und fliege mal rüber nach Italien". Sie ist einerseits sehr tough und stark, aber auf der anderen Seite auch sehr sanft, sensibel und zurückhaltend. Und das, obwohl ihr auch eine sehr sinnliche Seite innewohnt. Dennoch hat sie auch ein großes Talent, sich in Probleme zu manövrieren und in Schwierigkeiten zu geraten.

Natürlich ist sie somit genau das perfekte Pendant zu Conway. Er, der eigentlich Frauen nur für sein Vergnügen benutzt oder aber um sie modeln zu lassen, ist weder auf der Suche nach Liebe noch nach einer Beziehung. Er hat sich einzig und alleine den Dessous verschrieben, um Männer und Frauen glücklich zu machen. Auch er ist ein sehr faszinierender Charakter und er ist der perfekte Sohn von Crow und Pearl, genauso habe ich ihn mir vorgestellt. Während er nach außen den harten Geschäftsmann gibt, erkennt man jedoch bald, dass hinter ihm noch weitaus mehr steckt und er ein gutes Herz hat. So ist es auch kein Wunder, dass Sapphire ihn irgendwie fasziniert. Bald weiß er nicht mehr, was er von sich selbst halten soll und gerade das macht ihn sehr sympathisch. Ich empfand auch die Dessous-Branche, in der er tätig ist, als eine sehr interessante Wahl für sein Business, aber es wirkt auch absolut authentisch, wie seine Passion darüber dargestellt wird. Immerhin geht es hier mal nicht um Alkohol oder andere Genussmittel. Gewissermaßen ;)

Die Geschichte rund um Sapphire und Conway hat mich absolut überzeugt. Auch, wenn man die "Knöpfe-Reihe" nicht kennt, kann man dieses Buch problemlos lesen, denn es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Die Entwicklungen sind geprägt von Spannung, Romantik, Erotik und auch einer gewissen Portion Dramatik. Der Schreibstil ist gewohnt locker und flüssig und man kann sich schnell in der Handlung verlieren. Es ist jede Menge Potenzial für weitere Bücher gegeben und die werden ja auch kommen. Man kann da schon einige dramatische Entwicklungen erahnen oder sich zumindest vorstellen. Ich kann euch diese Geschichte auf jeden Fall sehr ans Herz legen und kann sagen, dass die Autorin mit ihrer neuen Reihe wieder genau den richtigen Nerv des Lesers trifft.

Fazit:
★★★★★
Mich hat der Auftakt der neuen Reihe absolut überzeugt. Hier erleben wir eine Geschichte mit jeder Menge Potenzial und ich bin sehr gespannt, wie die Story rund um Conway und Sapphire weitergehen wird. Ich freue mich schon jetzt sehr auf die Fortsetzung, die uns im Juni diesen Jahres erwartet. Für "Muse in Dessous" gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

die geheimnisse, #elicafreudenreich, #hawkify, hawkifybooks, romance

Wenn Pfingstrosen Dornen haben

Elica Freudenreich
Flexibler Einband: 278 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books, 10.11.2017
ISBN 9783947288106
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

56 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebesroman, du bist mein verlangen, alexa riley, erotischer roman, erotik

Du bist mein Verlangen

Alexa Riley , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783956498145
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Du bist mein Verlangen
Autor/in: Alexa Riley
Seiten: 400
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erschienen: Mai 2018
Genre: Liebe, Erotik, Emotion

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Netgalley und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext:

Fünf Jahre lang hat Miles sie aus der Ferne beobachtet, denn noch war ihre gemeinsame Zeit nicht gekommen. Heimlich hat er alles unternommen, um ihre Wünsche wahr werden zu lassen. Alles ist auf den perfekten Moment ausgerichtet – auf den Moment, in dem er in Mallorys Leben treten kann. Doch schon bei der ersten Begegnung kann er seine Gefühle nicht länger unterdrücken. Was, wenn er Mallory für immer verliert?

Meine Meinung:

"Du bist mein Verlangen" ist eines dieser Bücher, bei dem mich der Klappentext direkt überzeugt hat. Die Story wirkte direkt spannend und machte mich auf den Inhalt und die eigentliche Geschichte neugierig.
Grundsätzlich muss ich sagen, dass es mir auch sehr gut gefallen hat. Die Grundidee ist nicht verkehrt. Miles liebt Mallory, seit dem Tag, an dem er sie das erste Mal gesehen hat. Nur dass sie davon nichts weiß.
Faszinierend oder? Sie ahnt nicht, wie viel Einfluss er ohne ihr Wissen auf ihr Leben genommen hat und was er in Kauf nahm, um sie irgendwann an seiner Seite zu wissen. Für sie ist er einfach nur "Oz", den sie zufällig in einer Bar kennengelernt hat und der sie von Anfang an fasziniert...

Mallory war für mich ein Charakter, den ich sehr durchwachsen empfunden habe. Auf der einen Seite ist sie eine lebenslustige, junge Frau die gerade dabei ist, sich im Berufsleben voranzuarbeiten. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Paige teilt sie sich eine Wohnung und führt grundsätzlich ein ganz normales Leben. Mit Männern hatte sie bisher nicht so viel am Hut, bis ihr Miles begegnet. Und man kann es nicht anders sagen, aber sie ist ihm direkt verfallen. Ich meine gut, okay, vom Lesen her fand ich ihn auch echt toll, das gebe ich zu. Aber ihre anfängliche (und in ihrer Situation vollkommen normale) Zurückhaltung weicht schnell einer sehr großen Naivität und stellenweise konnte ich bei ihrem Handeln doch nur eher mit dem Kopf schütteln. Ihre neu erwachten Gefühle schalten ihren Verstand gelegentlich auf Standby und ich empfand es so, als würde sie das alles ein wenig überstürzen. Zu schnell lässt sie sich von ihm mitreißen und überzeugen. Ich finde auch, dass sie, als sie das ganze Ausmaß von Miles Handeln erfährt, zu schnell immer wieder ihren Standpunkt wechselt. Dadurch hat sie für mich einiges an Reife eingebüßt. Selbst als sie und Miles sich körperlich näher kommen bleibt ein Stück weit ihr gesunder Menschenverstand auf der Strecke, weil sie vollkommen von der rosaroten Wolke benebelt ist.

Miles fand ich als Charakter sehr interessant. Sein Handeln und seine Beweggründe haben mich irgendwie fasziniert. Was aber nicht heißt, dass ich es auch gleichzeitig alles gut finde. Er wirkt von der Beschreibung her wie ein sehr attraktiver und charismatischer Mann und er hat etwas an sich, was ihn wirklich zu einer Art Frauenschwarm macht und das selbst beim Lesen. Ich muss sagen, dass ich auch wirklich nicht zimperlich bin, wenn es in den Geschichten darum geht, dass ein Mann besitzergreifend ist. Aber hier kommt ja der Fakt dazu, dass Miles schon seit Jahren regelrecht besessen von Mallory ist und sein Handeln war selbst mir dann stellenweise too much. Er hat sich die ganze Entwicklung so geformt, wie er das wollte und ich empfand ihn dann stellenweise als anstrengend. Zumal er sich mit seinem Charme und seiner Nettigkeit immer wieder viel zu schnell einen Weg erarbeiten konnte, obwohl er es verdient hätte, weit mehr zu zappeln. Da wurde es ihm ein wenig zu leicht gemacht. Auch bei ihm stieß mir sein unvorsichtiges Verhalten in körperlicher Hinsicht ein wenig auf, aber man muss eben auch sagen, dass es zum Verlauf des Buches eben auch gepasst hat. Dennoch ein interessanter Charakter.

Grundsätzlich hat das Lesen des Buches schon Spaß gemacht, der Schreibstil sorgte für ein flüssiges Leseerlebnis und ich für meinen Teil war voll und ganz in der Geschichte versunken.
Die Perspektive in den einzelnen Kapiteln wechselt in gewissen Abständen zwischen Miles und Mallory, so dass man in jeden der Beiden einen tiefgründigeren Einblick bekommt. Die Nebencharaktere in Form von Paige und auch "Captain" haben mir sehr gut gefallen. Insbesondere bei Paige war ich dann doch über die Entwicklungen ziemlich überrascht, denn diese kamen für mich recht unterwartet. Hier muss ich auch sagen, dass da definitiv Potenzial da wäre, um eventuell eine Fortsetzung des Buches anzustreben, in der sie und Captain die Hauptrollen spielen. Das könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Alles in allem ist "Du bist mein Verlangen" ein schönes Buch, allerdings wäre es in meinen Augen noch ein wenig ausbaufähig gewesen. Mir fehlte im letzten Drittel so ein bisschen nochmal ein größerer Höhepunkt, vielleicht auch mit ein bisschen Dramatik. Das ging mir dann alles zu glatt. Manche Entwicklungen gingen dann auch ein wenig unter, was ich aber jetzt hier nicht näher ausführe, um explizite Spoiler zu vermeiden. Aber nichtsdestotrotz eine schöne Liebesgeschichte mit ansprechenden erotischen Elementen und einer interessanten Grundstory.

Fazit:
★★★★☆ 
Für dieses Buch vergebe ich 4 von 5 Sternchen. Ich finde, da hätte man in gewissen Punkten noch ein wenig mehr herausholen können. Dennoch hat es Spaß gemacht und für angenehme Lesestunden gesorgt. Und wie ich bereits erwähnte, wäre ich für eine Fortsetzung mit Paige und Captain absolut zu begeistern ;)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

30 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

düsterer typ, gefängnistrauma, geheimnisvoller fremder, hafenviertel, dunkle geheimnisse

Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306943
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Sanfte Federn auf glühender Haut

Ella Gold
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 04.05.2018
ISBN B07CW1XPJ7
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Sanfte Federn auf glühender Haut
Autor/in: Ella Gold
Seiten: n.a
Reihe: Dark Dream Edition
Erschienen: Mai 2018
Genre: Liebe, Erotik

Worum geht es: 

♥ Ich atme, um dich glücklich zu machen ... ♥
EINZELBAND - In sich abgeschlossene Geschichte!
(Kann ohne Vorwissen gelesen werden)

♥ Sanfte Federn auf glühender Haut ♥ ist ein in sich abgeschlossener Roman zur neuen Dark Dream - Serie,
in deren Mittelpunkt diesmal der Tanzlehrer Philip Harper und Julia stehen. Aber auch Markus und Vic sind in die Geschichte involviert.
Dieses Buch dreht sich vorrangig um echte Liebe, tiefe Gefühle, Angst, Verzweiflung, Herzschmerz, Lust und Leidenschaft, und trotz der schwierigen Situation kommt der Humor nicht zu kurz, dafür sorgt schon Linda, ihr werdet sie kennenlernen. Ihr werdet lachen, ihr werdet weinen, ihr werdet fluchen und ihr werdet euch verlieben ...
(Amazon)

Meine Meinung:

Ich weiß eigentlich so gar nicht, wo ich anfangen soll. Sollte ich euch erstmal erzählen, dass es Bücher gibt, die man einfach nicht aus der Hand legen kann und dass die "Sanften Federn" genau so eines sind? Oder dass ich es nach "Schneeflocken auf heißer Haut" kaum erwarten konnte, jetzt das neue Buch der Autorin endlich zu lesen? Oder wollt ihr lieber hören, dass ich eigentlich immer noch sprachlos bin und mir die Worte fehlen?
Es ist einfach alles davon etwas, was ich als Erstes sagen möchte und nun steht es hier und trifft nun mal auch alles zu. Denn dieses Buch geht einem wirklich absolut unter die Haut.

Wer Ella Gold kennt, weiß mitunter, dass die "Dark Dream Edition" wirklich etwas ganz besonderes ist. Ihr kennt eventuell schon die Geschichte von Markus und Vic, die in einem schon die Emotionen hochkochen ließ? Okay, dann lest hier weiter, denn es wird noch heißer. Oder kennt ihr sie noch nicht? Dann lasst euch davon nicht aufhalten. Denn die "Sanften Federn" sind auch ohne Vorkenntnisse wunderbar lesbar. Und von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung!

In diesem Buch lernen wir Julia und Philip kennne. Letzteres ist Markus' Bruder und einer der Harpers. Er führt ein Tanzstudio und ist sehr bewandert in dem, was er tut. Die Frauen liegen ihm regelrecht zu Füßen und er ist einfach nur ein fleischgewordener Gott. Ich sage euch, das wird beim Lesen sowas von klar, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Man kann gar nicht anders, als diesen Mann zu bewundern und man möchte am liebsten mit jeder einzelnen Dame in dieser Geschichte tauschen. Denn es wird heiß, hier kommt man definitiv ins Schwitzen. Da spielt man beinahe mit dem Gedanken, ob man sich auch mal bei einem Tanzkurs anmelden sollte. Doch nicht nur auf dem Parkett ist er ein wahrer Meister, nein, er kümmert sich gleichzeitig auch noch um das Dark Dream, den BDSM-Club der Harper Brüder. Hier lebt er seine ganz andere Seite, die man von einem charmanten und freundichen Tanzlehrer vielleicht nicht unbedingt erwartet. Und doch gibt es sie. Das Dark Dream füllt einen großen Teil seines Lebens aus, denn eine Beziehung gibt es für ihn nicht. Zu groß ist die Angst, verletzt zu werden und ein gebrochenes Herz ertragen zu müssen, zu schwer wiegt die Vergangenheit. Was läge da näher, als ihm wieder das Herz öffnen zu wollen? Wer wäre nicht gerne an dieser Stelle?

Hier trifft es nun die gute Julia. Ein zartes und sensibles Wesen, konservativ erzogen, nicht prüde aber doch schamhaft. Als Vertretung ihres angehenden Schwagers landet sie mit ihrer Schwester in Philips Tanzkurs und wie sollte es ihr auch anders gehen als uns Lesern: bei seinem Anblick kommt ihr Blut ganz schön in Wallung. Und so entwickelt sie Gefühle für diesen Mann und versucht unauffällig, ihm näher zu kommen. Doch leider geht dieser Schuss gehörig nach hinten los, denn plötzlich befindet sie sich in einem riesigen Albtraum. Und was für einem. Denn dass sie plötzlich als angebliche Sklavin im Dark Dream landen würde, damit hätte sie wohl im Leben nicht gerechnet. Und schon scheint es, als wären diesem zarten Wesen sämtliche Flügel für immer ausgerissen worden....

Die Autorin hat sich mit diesem Buch wirklich wieder selbst übertroffen. Ich für meinen Teil habe ja bereits die "Schneeflocken auf heißer Haut gelesen" und die haben mich ja schon emotional komplett gepackt. Doch mit den "Sanften Federn" hat sie nochmal eine ganze Schippe nachgelegt. Denn hier wird es dramatisch. Die Erfahrungen, die Julia bei ihrem unfreiwilligen Besuch im Dark Dream macht, haben mir die Tränen in die Augen getrieben, das muss ich wirklich mal so sagen. Man leidet regelrecht mit und die Emotionen kochen über. Denn ich muss euch warnen, hier ist nichts mit zart und sanft, hier geht es richtig zur Sache. Wer Kuschel-Schmuse-Szenen erwartet, der wird hier wohl eher nicht richtig sein. Zumindest nicht im Kern. Hier geht es richtig in die Tiefe und die Autorin schafft es wunderbar, die Szenen und Entwicklungen so wunderbar zu gestalten, dass man richtig in der Geschichte drin steckt. Und so ist es kein Wunder, dass man hier emotional aufs Höchste gefordert wird. Man kann mit den Charakteren lachen, aber auch weinen und stellenweise sogar lachen. Denn insbesondere die Harper Brüder haben ja so ihre ganz eigene Art und sind damit sehr sympathisch.
 
Auch Julias Entwicklung ist der Autorin sehr gut gelungen. Von der jungen Frau, die sich in einen Tanzlehrer verliebt, über ihren unfreiwilligen Ausflug bis hin zu den dramatischen Folgen, wirkt es komplett gut durchdacht und authentisch. Das Paket stimmt hier einfach und man kann gar nicht anders, als dieses Buch zu verschlingen. Doch nicht dass ihr jetzt denkt, es gibt nur Schmerz und Drama. Nein, auch der Faktor Romantik und insbesondere Erotik kommen hier nicht zu kurz. Auch hier kommt man gehörig ins Schwitzen und ich rate euch dringend, ein kühles Getränk bereitzuhalten. Denn es wird heiß. Sehr heiß. Ich bin aktuell immer noch nicht sicher, ob mein Gesicht einen Sonnenbrand hat oder ob das Buch schuld ist, dass mich die erhitzten Wangen nicht verlassen wollen ;)
 
Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass es auch ein Wiedersehen mit Markus und Vic gibt und dass nun auch Raphael, der dritte Harper Bruder, seinen Weg in die Geschichte finden. Auch Luke und Linda, zwei der anderen Nebencharaktere, waren mir direkt sehr sympathisch und sie passen einfach wunderbar in die Geschichte. Die Autorin hat hier wirklich eine wunderbare Truppe geschaffen, die das Gesamtpaket perfekt abrunden. Sprachlich gibt es auch bei diesem Buch nichs auszusetzen, auch die Perspektivenwechsel sind wieder sehr angenehm und bieten die verschiedenen Blickwinkel auf die einzelnen Situationen. Was mich dann allerdings nochmal sprachlos gemacht hat, war das Ende des Buches und ich warne euch, es ist nicht ohne. Ich konnte bestimmt 10 Minuten lang nicht fassen, dass das jetzt wirklich ihr Ernst ist. Aber lasst euch am besten einfach überraschen. Eines ist Fakt: der Weg für das nächste Buch ist definitiv geebnet.
 
Im Gesamten kann ich einfach nur sagen: genial. Großartig. Wunderbar. Ein wirklich tolles Buch, bei dem sich jede einzelne Seite absolut lohnt. Hier werdet ihr definitiv euer Lesevernügen haben. Wer eine gelungene Mischung aus Spannung, Dramatik, Liebe und Erotik sucht, der ist hier genau richtig und sollte sich den Weg der "Sanften Federn" unbedingt nicht entgehen lassen. Ich für meinen Teil bin komplett zerschmolzen und bin beinahe baff, dass es mir dennoch gelungen ist, das Ganze irgendwie in Worte zu fassen. Also seht es mir nach, wenn ich zu ausschweifend geworden bin ;) Aber ich bin noch so benebelt von dieser tollen Story, also entschuldigt das automatisch alles ;)

Fazit:
★★★★★
Kann ich auch 10 Sterne geben? Eher nicht, oder? Na gut, dann bleibe ich bei den 5 möglichen ;) Dieses Buch hat mich in allen Facetten begeistert und ich kann eine definitive Leseempfehlung geben. Wenn ihr die Bücher der Dark Dream Edition noch nicht kennt, dann solltet ihr das schleunigst ändern. Jetzt heißt es abwarten, bis wir Raphaels Geschichte lesen dürfen und bis dahin kann man ja immer noch ein wenig in Schneeflocken und Federn weiterschwelgen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

148 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, tod, liebesroman, clare swatman, zeitreise

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Clare Swatman , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.01.2018
ISBN 9783734103698
Genre: Liebesromane

Rezension:

Before you go
Autor/in: Clare Swatman
Seiten: 384
Verlag: Blanvalet
Erschienen: Januar 2018
Genre: Liebe, Dramatik, Emotion

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Bloggerportal und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext: 

Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ...
Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …

Meine Meinung:

"Before you go" von Clare Swatman ist eines der Bücher, das mich aufgrund seines Klappentextes vollkommen in den Bann gezogen hatte. Bereits der Titel ließ darauf schließen, dass wir es hier mit einer emotionalen und eventuell auch etwas dramatischen Story zu tun bekommen würden. Und diese Vermutung war auch vollkommen richtig.

Wir lernen in diesem Buch Zoe kennen, die im Mittelpunkt der Geschehnisse steht. Sie ist seit vielen Jahren mit ihrer großen Liebe Ed verheiratet und sie lieben sich wie eh und je. Eigentlich fast perfekt. Doch dann zerstört das Schicksal von einem Tag auf den anderen alles, woran sie je geglaubt hat. Ed stirbt bei einem Unfall und Zoe bleibt gebrochen und verloren zurück. Wie soll sie nur jemals darüber hinwegkommen? 
Das Buch steigt direkt mit dieser Entwicklung ein und es dauert nur wenige Seiten, bis man emotional bereits getroffen ist. Die Folgen von Eds Tod und seine Auswirkungen auf die Hinterbliebenen sind beinahe mit Händen greifbar. Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man mittendrin ist im Geschehen, man kann regelrecht mit den Situationen, wie in diesem Fall dem Tod von Ed, mitfühlen und auch -leiden. Zoe tat mir so Leid und die Szenen waren wunderbar authentisch beschrieben.

Der Spannungsbogen des Buches nimmt große Fahrt auf, als Zoe schließlich nach einem schweren Sturz wieder erwacht und feststellen muss, dass sie nicht mehr da ist, wo sie vorher war. Sie erwacht in ihrer Vergangenheit. Schnell begreift sie, dass das Schicksal ihr eine zweite Chance gegeben hat, denn sie darf einige Tage ihrer Zeit mit Ed nochmal erleben. Diese wegweisenden Kapitel wurden von der Autorin allesamt mit dem entsprechenden Datum versehen, was ich persönlich sehr schön fand. Man konnte die Entwicklung dadurch wunderbar verfolgen und gleichzeitig wuchs auch beim Lesen die Spannung der Frage, was passieren würde, sobald man mit Zoe wieder im "Heute" angekommen ist. Die Reise durch die Vergangenheit hat mich sehr bewegt. Von dem ersten richtigen Kennenlernen bis hin zur großen Hochzeit sind alle wichtigen Schlüsselmomente vereint. Neben dem Neuerleben der bereits vergangenen Szenen steht natürlich Zoes Zwiespalt im Mittelpunkt. Was soll sie tun, warum erlebt sie ausgerechnet diese besonderen Tage erneut? Was kann sie ändern? Wo ist das entscheidende Puzzleteil, um Eds Tod zu verhindern?

Die Reise die man hier begleitet, ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Vieles von dem, was man erfährt, war so grundsätzlich nicht gleich erkennnbar. So wird zum Beispiel auch die große Thematik eines Babys eine zentrale Rolle einnehmen und hier ist ein Weg voller Höhen und Tiefen gezeichnet worden, der uns Lesern ebenfalls die großen emotionalen Probleme darstellt, die Zoe und Ed hier erleben müssen und die eine große Belastungsprobe für ihre Ehe darstellten. Ich mochte die Authentizität und Tiefe dieser gesamten Szenen sehr gerne und man konnte richtig gut in dem Buch versinken. Besonders Zoes Ängste und Zweifel, die sie am Ende jedes erlebten Tages packten, gingen mir doch ein wenig unter die Haut, wenn sie sich einfach nur wünschte, nur noch einen einzigen Tag mit ihrem geliebten Ed verbringen zu dürfen. Und immer die Hoffnung, dass Entscheidungen, die sie abgeändert hat, einen Einfluss auf die Zukunft nehmen.

Der große Höhepunkt des Buches hat mich dann wirklich zum Weinen gebracht. Natürlich werde ich dazu hier nichts weiter verraten, um Spoiler zu vermeiden, doch bei mir brachen schlussendlich dann die Dämme. Die Autorin hat hier meiner Meinung nach alles richtig gemacht, da kann ich nichts Negatives sagen. Was ich ein wenig schade fand, war, dass es mir dann doch ein klein wenig zu vorhersehbar war. Am Ende angekommen hatte ich mir die Entwicklung schon ziemlich gut ausmalen können. Es war mir dann doch ein wenig zu simpel.
Nichtsdestotrotz ein sehr schönes Buch mit einem hohen Emotionsfaktor und einer tiefgehenden Story!

Fazit:
★★★★☆ 
Dieses tolle Buch bekommt von mir seine 4 Sternchen. Es hat mir sehr gut gefallen, insbesondere was Tiefe und Authentizität der dargestellten Entwicklungen anging. Emotionen sind hier in Hülle und Fülle vorhanden und insofern kann ich hier eine klare Leseempfehlung geben. Hat mich wirklich sehr berührt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

band 15, elite high-school, erotik, high school, affäre

Rough Love

L. J. Shen
E-Buch Text: 130 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 03.05.2018
ISBN 9783736309043
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Rough Love
Autor/in: L.J.Shen
Seiten: 130
Reihe: Sinners of Saint
Verlag: Lyx
Erschienen: Mai 2018
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Netgalley und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext: 

Sie darf ihn nicht lieben - denn er ist ihr Schüler!

Als Melody Greens größter Traum - eine Karriere als Tänzerin - wegen eines schweren Unfalls platzt, hat sie keine Wahl: Sie muss den Job als Lehrerin an einer Elite-High-School annehmen, auch wenn es das Letzte ist, worauf sie Lust hat. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie dort auf einen Mann treffen könnte, der ihr Herz mit einem einzigen Blick erobert. Jamie Followhill ist arrogant und sexy, und die Sehnsucht, die sie in seiner Nähe spürt, raubt ihr jegliche Vernunft. Zu versuchen, ihm zu widerstehen, ist zwecklos. Doch die Sache hat einen Haken: Jamie ist Melodys Schüler. Eine Liebe zwischen ihnen ist verboten und könnte Melody erneut ihre Karriere kosten ...

Meine Meinung:

Mit "Rough Love" entführt uns die Autorin nach "Vicious Love" erneut in die Welt der "Sinners of Saint".
Wie man in den allgemeinen Informationen zum Buch bereits sehen kann, handelt es sich hier nicht um eine direkte Fortsetzung der Reihe in dem Sinne, sondern um eine kurze Novelle, die sich jedoch mit bekannten Charakteren auseinandersetzt. Nichtsdestotrotz war ich nach der Geschichte rund um Vicious gespannt, was mich dieses Mal erwarten würde.

Das Cover passt wunderbar zu dem ersten Teil der Reihe. Lediglich der Schriftzug wurde in einer anderen Farbe gestaltet, was ebenso klassisch und stilvoll anmutet und den ganz eigenen Reiz der Gestaltung erhält. Es fügt sich somit perfekt in das Gesamtkonzept ein.
Wer "Vicious Love" schon gelesen hat, der wird die Charaktere, welche dieses Mal im Mittelpunkt stehen, noch in Erinnerung haben. Die Handlung setzt in der Zeit ein, als Vicious und seine Freunde in ihrem letzten Schuljahr stecken. Die Protagonistin hier ist Melody. Sie ist Lehrerin an ebenjener Highschool, was mehr oder minder nur eine Notlösung darstellt. Eigentlich ist sie die geborene Tänzerin, kann aber nach einem Unfall ihrer Leidenschaft nicht mehr vollständig nachgehen. Sie ist eine sehr liebenswerte junge Frau, die es aber leider auch nicht immer einfach hat im Leben. Insbesondere die Rektiorin der Highschool ist ihr nicht gerade wohlgesonnen.
Umso schwieriger wird die Entwicklung, als ausgerechnet Jaime in ihr Leben tritt. Einer von Vicious' besten Freunden und somit einige Jahre jünger als sie. Er ist sehr selbstbewusst und weiß ganz genau, was er will. Und irgendwie hat er sich das Objekt seiner Begierde schon ausgesucht: Melody. Sie weiß genau, dass das eigentlich nicht sein darf und doch ist sie nicht in der Lage, sich ihm komplett zu entziehen. Und so kommt es wie es kommen muss: es entsteht eine Liebesgeschichte die nicht sein darf.

Grundstätzlich hat mir die Geschichte rund um Melodie und Jaime sehr gut gefallen. Ich bin ja ein absoluter Fan von verbotenen Liebesgeschichten, das ist Fakt. Es wurde auch sehr schön dargestellt, wie insbesondere Melody mit ihren Zweifeln zu kämpfen hatte und mit ihrer Angst. Man kann die Emotionen und Gefühle der Charaktere sehr schön nachvollziehen und richtig mit ihnen mitleiden wenn man so will. Drohende Folgen und "was passiert wenn" Fragen werden wunderbar mit eingearbeitet.
Von Emotionen über Romantik bis hin zu Spannung und auch Dramatik ist alles dabei. Die bereits bekannten Charaktere rund um Jaime und seine Freunde wurden sehr schön eingebaut und bekommen ihre Auftritte, die teils doch recht dramatische Szenen beinhalten. Jaime selbst war mir bereits im ersten Buch der Reihe einer der liebsten Charaktere und ich habe ihn auch jetzt äußerst positiv in Erinnerung behalten. Wobei ja hinzukommt, dass man aus "Vicious Love" eigentlich sogar schon weiß, wie es ihm ergangen ist. Doch diese Novelle ist ja auch eher dazu gedacht, die Geschehnisse ein bisschen mehr zu durchleuchten. 

Wobei ich es persönlich doch schade fand, dass es nur so eine kurze Story war. Ja, eine Novelle ist kurz, aber ich finde, man hätte der Geschichte rund um Melody und Jaime ruhig ein wenig mehr Raum geben können. Gerade weil sie so besonders und speziell ist. Dennoch ein wirklich schönes Schmankerl und eine angenehme Ergänzung der Reihe.

Fazit:
★★★★ ☆ 
Für diese Novelle vergebe ich 4 von 5 Sternchen. Sie ist wirklich schön, das steht außer Frage, aber nichtsdestotrotz hätte ich mich gefreut, wenn diese tolle Story ein bisschen länger geworden wäre. Es war dann eben einer Novelle angemesssen recht flott erledigt, was ich ein wenig schade fand. Dennoch grundsätzlich ein schönes Bonbon in der "Sinners of Saint"-Reihe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

grimm, die suche, magie, märchen, die grimm chroniken

Die Grimm-Chroniken - Der Gesang der Sirenen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 142 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 04.05.2018
ISBN 9783906829739
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

226 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

vicious love, vicious, love, l.j. shen, hass

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Vicious Love
Autor/in: L.J.Shen
Seiten: 449
Reihe: Sinners of Saint
Verlag: Lyx
Erschienen: April 2018
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Netgalley und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext: 

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten ...


Meine Meinung:

"Vicious Love" ist eines dieser Werke, welches schon seit relativ langer Zeit mit auf meiner Want-to-Read Liste Stand. Das Cover sprach mich total an und ich finde auch, dass es einfach etwas Besonderes an sich hat. Hier braucht es gar nicht viele Elemente, um es ansprechend zu gestalten und die Farbkombination passt meiner Meinung nach sehr schön zusammen.
Der Klappentext hatte mich dann auch sehr schnell in seinen Bann gezogen. Es wird deutlich, dass wir es hier mit einer doch recht tiefgründigen Story zu tun haben werden. Und dass Baron "Vicious" Spencer ein absoluter Bad Boy ist. Was ich nach dem Lesen des Buches auch definitiv so bestätigen kann. Diese Story hat es definitiv in sich. Bereits bevor ich das Buch endgültig las, hatte ich mir schon eine Rezensionen angeschaut und die Meinungen gehen hier wirklich teilweise weit auseinander. Ich kann an dieser Stelle schon eines sagen: ich gehöre zu der Fraktion, die das Buch echt toll fand.

Die eigentliche Hauptperson in diesem Buch ist Emilia. Eine sympathische und liebevolle junge Frau, der das Leben jedoch nicht immer positiv mitgespielt hat. Gemeinsam mit ihrer Schwester lebt sie von einem nicht gerade riesigen Einkommen und bringt sie irgendwie über die Runden. Sie ist das perfekte Beispiel dafür, was es heißt, sich mit wenig Mitteln durch das Leben zu schlagen. Doch sie macht das Beste daraus, auch wenn das bedeutet, dass sie auf ihre wahren Träume ein Stück weit verzichten muss. Ich mochte sie beim Lesen sehr gerne, denn sie ist zum Einen sehr sympathisch und zum Anderen habe ich sie dafür bewundert, wie sie trotz allem immer den Kopf oben behalten hat und nicht eingeknickt ist. Sie ist eine sehr starke Person und das zeigt sich während des Buches immer wieder sehr deutlich. Es ist eine harte Schule, durch die sie gehen musste (und das nicht nur im übertragenen Sinne) und das hat sie definitiv geprägt. Dass sie Zeit ihres Lebens in seiner Nähe auch noch Gefühle für Vicious entwickelt hatte, macht die Sache nicht gerade einfacher oder besser.
Und sie bildet irgendwie genau das perfekte Pendant zu unserem besagten Bad Boy.

Denn Vicious ist im Prinzip das komplette Gegenteil. Bereits zu Schulzeiten war er, nennen wir es mal durchtrieben und nicht gerade der Bravste und Netteste. Eigentlich ein eher unangenehmer Zeitgenosse. Und nun, viele Jahre später, hat sich daran nicht viel geändert. Er ist ein reicher Mann und das merkt man ihm auch deutlich an. Was er will, bekommt er, man kann beinahe sagen er ist skrupellos und herzlos.
Doch wie es immer so schön heißt, steckt unter einer harten Schale manchmal ein weicher Kern. Und je mehr man aus seiner Vergangenheit erfährt, umso mehr kann man ihn auch verstehen. Doch das rechtfertigt keinesfalls viele seiner Verhaltensweisen. Dennoch ist diese ganze Entwicklung sehr gut dargestellt und man kann sie sehr gut nachempfinden. Stellt sich nur die Frage, ob der weiche Kern, der irgendwo tief in Vicious verborgen steckt, eine Chance hat, ans Licht zu kommen... Aber das sollt ihr natürlich lieber selbst lesen ;) Doch eines kann ich dazu noch sagen: Vicious ist definitiv keiner der Männer, die sich innerhalb kürzester Zeit zum Guten bekehren zu lassen und das macht hier einen ganz besonderen Reiz aus.

Dieser erste Band der Reihe hat mir im Gesamten sehr gut gefallen. Die Charaktere sind außerordentlich stimmig und sehr schön dargestellt. Und damit meine ich nicht nur Emilia und Vicious, sondern auch seine Freunde Dean, Trent und Jaime. Sie sind alle wunderbar aufeinander abgestimmt und passen perfekt in die Handlung hinein. 
Vom Schreibstil her ließ sich das Buch sehr schön lesen und man konnte sich wunderbar in die Story vertiefen. Die Autorin hat zum Einen Perspektivenwechsel zwischen Emilia und Vicious eingebaut sowie auch Zeitsprünge, die den Leser in die Gegenwart und auch in die Geschehnisse von vor 10 Jahren entführen. Ich finde, das vertieft das Lesevernügen noch, da man detailliertere Einblicke erhält und die einzelnen Hintergründe viel besser zu verstehen sind. Das Buch hat hier wirklich einiges zu bieten, es gab oft Stellen, an denen ich doch regelrecht geplättet war, insbesondere was Vicious Skrupellosigkeit anging. Man erlebt hier viele verschiedene Emotionen, von Liebesdingen bis hin zu Hass und Rache. Vor allem im Bezug auf die damalige und heutige Geschichte von Vicious und Emila ist das wunderbar gelungen und es hat mich diesbezüglich sehr berührt. 

Das Gesamtpaket bekommt von mir ein komplett positives Feedback. Die Handlung ist spannnd und geprägt von Höhen und Tiefen, die Charaktere sind toll ausgearbeitet und man erlebt zahlreiche Emotionen. Wer gerne Bücher mit einem absoluten Bad Boy im Fokus liest, der ist hier genau richtig und sollte sich die "Sinners of Saint"-Reihe nicht entgehen lassen.

Fazit:
★★★★★  
Für diesen Auftaktband vergebe ich die vollen 5 Sterne. Ich bin schon sehr gespannt auf die folgenden Teile und welche Geschichten sich die Autorin für die anderen Charaktere ausgedacht hat. Ich denke, hier erwartet uns auch noch die ein oder andere spannende Story. Für "Vicious" gibt es an dieser Stelle eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

fantasy, märchen, magie, gestaltenwandler, hexen

Black Heart: Ein Märchen von Gut und Böse

Kim Leopold
E-Buch Text: 102 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 31.10.2017
ISBN B075Z7W7PV
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

dark spells, dark spells die königin der stadt, die königin der stadt, fantasy, hexen

Dark Spells: Die Königin der Stadt

Nina Hirschlehner
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei null, 30.04.2018
ISBN B07BK5XQK5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dark Spells: Die Königin der Stadt (Spruch 1)
Autorin: Nina Hirschlehner
Seiten: 136
Reihe: Dark Spells
Erschienen: April 2018
Genre: Fantasy

Klappentext:

Die mächtige Hexe Dhana herrscht mit eiserner Hand über sämtliche magische Wesen Londons. Wer sich ihrem Willen nicht beugt, wird ausgelöscht.
Währenddessen lebt auf der anderen Seite der Stadt die dunkle Hexe Savannah im Verborgenen – bis plötzlich eine junge Hexe an ihre Tür klopft, die einen Angriff von Dhana überlebt hat. Sie will von Savannah trainiert werden, um eines Tages dieser Schreckensherrschaft ein Ende zu setzen.
Was die Junghexe jedoch nicht weiß, ist, dass Dhana und Savannah noch eine ganz eigene Rechnung offen haben.


Meine Meinung:

Ihr mögt es magisch? Ihr lest gerne im Bereich Fantasy? Ihr lasst euch von Hexen und magischen Wesen gerne verzaubern? Dann seid ihr hier genau richtig. Denn "Dark Spells" ist die neuste Schöpfung aus der Feder von Nina Hirschlehner. Den Auftakt der mehrteiligen Reihe bildet "Die Königin der Stadt" und was hier als Erstes äußerst positiv auffällt, ist das wunderschöne Cover. Es ist definitiv ein Blickfang und es wirkt mit der gewählten Farbgebung direkt mystisch und magisch und passt somit wunderbar zur Thematik des Buches. Da kann man doch schonmal gar nicht anders, als neugierig zu werden.

Und ich kann euch sagen, dass diese Story wirklich ihren ganz eigenen Reiz hat. Sobald man mit dem Lesen beginnt ist man direkt mitten im Geschehen und wird Zeuge, wie die böse Hexe Dhana einen ganzen Zirkel gnadenlos auslöscht. Abgesehen von der jungen Hexe Zoey. Sie schafft es, zu überleben und einer glücklichen Fügung sei Dank findet sie schon bald ihren Weg zu der einzigen Person, die ihr womöglich helfen kann: Savannah, eine Hexe, die fernab und im Verborgenen ihr Dasein verbringt. Sie ist die Einzige, die ihr helfen kann und schon steckt Zoey mittendrin in einem geheimnisvollen Netz aus Magie und Geheimnissen...

Der Auftakt der Reihe hat mir wirklich sehr gut gefallen. Zum Einen ist man direkt verzaubert von der Story und schafft es schnell, darin zu versinken. Es zieht einen wie magisch in seinen Bann. Die Charaktere sind vielschichtig und faszinierend und jeden davon gilt es zu ergründen, was natürlich nicht alles schon in diesem ersten Teil möglich ist. Zoey ist die jüngste im Bunde und es scheint, als würde eine Menge Kraft und Stärke in ihr schlummern. Ich bewundere sie, denn obwohl sie Schreckliches erlebt hat ist sie tapfer und stark und gewillt, zu kämpfen. Savannah wiederum scheint die perfekte Lehrerin für sie zu sein, denn sie ist zwar streng und verlang Zoey einiges ab, aber sie ist dennoch ein sehr sympathischer Charakter. Es scheint, als gäbe es Dinge in ihrer Vergangenheit, die sie bis heute belasten, aber dieses Geheimnis gilt es erst noch zu lösen. Das absolute Gegenteil dazu bildet Dhana, die den Part des Bösewichts perfekt ausfüllt. Sie ist dunkel von der kleinen Zehe bis in die Haarspitzen und sie liebt es, Angst und Schrecken zu verbreiten. Natürlich ist es klar, dass ihr unbedingt Einhalt geboten werden muss, denn irgendeine Schwachstelle muss doch auch sie haben, oder? Und dann ist da noch Shadow, ein geheimnisvoller Handlanger von Dhana, hinter dem jedoch wahrscheinlich weit mehr steckt, als man im ersten Moment denken mag. Er hat mich in dem Buch mit am meisten gefesselt, da er sehr geheimnisvoll erscheint und man über ihn so gar nichts Tiefgehendes erfährt. Doch er scheint nicht der zu sein, für den man ihn hält und ich glaube, da erwartet uns noch die ein oder andere Überraschung.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und angenehm und man rauscht regelrecht durch das Buch hindurch. Hier wurde definitiv ein gelungener Auftakt geschaffen, der auf alle Fälle Lust auf mehr macht. Ehe man sich richtig versieht, hat man diesen ersten Teil schon verschlungen und das, obwohl man doch eigentlich noch weiterlesen will. Doch das ist ja der Sinn hinter einer solchen Serie, dass die Spannung am Ende der Teile aufrechterhalten wird und man Lust auf mehr bekommt. Das ist hier definitiv gelungen. Man hat das Gefühl, unbedingt mehr wissen zu wollen. Die Autorin hat es geschafft, einem genau die richtige Menge zu liefern, dass man komplett überzeugt ist und um dann im richtigen Moment den Pause-Knopf zu drücken. 
Ich für meinen Teil bin absolut überzeugt und bin schon gespannt, was uns im weiteren Verlauf erwartet. Ich denke, hier gibt es noch viele Geheimnisse, die gelüftet werden müssen und jede Menge offene Fragen. Lasst euch am besten einfach verzaubern und tretet diese magische Reise an.

Fazit:
★★★★★ 
Für diesen tollen Auftakt gibt es verdiente 5 Sternchen. Die Lust auf mehr ist definitiv geweckt und ich kann den nächsten Teil kaum erwarten. Hier erwartet euch eine zauberhafte Reise, die einen gespannt und fasziniert zurücklässt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und wer Fantasy mag, der ist hier genau richtig!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

The Doctor Is In!: Dr. Charming

Max Monroe , Joy Fraser
Buch: 300 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783864953125
Genre: Comics

Rezension:


Dr. Charming
Autor/in:
Max Monroe
Seiten: 300
Reihe: The Doctor is in
Verlag: Plaisir d'Amour
Erschienen: Mai 2018
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Netgalley und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Vorab-/Rezensionsexemplar.

Klappentext:

"Es ist nur eine Reality-Show über deine Arbeit als Gynäkologe", sagten sie.
"Dein Leben wird während und nach den Dreharbeiten in keiner Weise beeinflust", sagten sie.
"Es ist eine Riesenchance für das Krankenhaus und deine Praxis", sagten sie.

Sie, das sind die Verantwortlichen vom Fernsehen, die anscheinend ganz wild darauf sind, dank künstlerischer Freiheiten meine Karriere und mein Privatleben zu ruinieren. Angelogen haben sie mich, und nun muss ich mit den Folgen meiner Leichtgläubigkeit leben.
Anstatt als Dr. Will Cummings, Leiter der Fachabteilung für Frauenheilkunde und Geburtenhilfe am St. Lukes Krankenhaus, durch die Show "The Doctor is in!" landesweit bekannt zu werden, werde ich nur noch "Dr. Obszön" genannt!

Wie soll ein Mann der perfektesten Frau, die er jemals im Leben getroffen hat, klarmachen, dass er im wahren Leben nicht so ein Idiot ist, wie er im Fernsehen dargestellt wird?! Dank all der peinlichen Nebeneffekte der Show kommt ein ganzes Stück Arbeit auf mich zu, wenn ich Melody Marco davon überzeugen will, dass sie mehr als nur meine neue Krankenschwester sein soll.
Ich bekomme sie nicht aus dem Kopf.
Ich will sie.

Zum Glück habe ich noch nie vor einer Herausforderung zurückgescheut … Also mach dich bereit, Melody, denn der Arzt ist da!

Meine Meinung:

Als ich vor einiger Zeit auf die Vorankündigung der neuen "The Doctor is in!"-Reihe stieß, war ich sofort interessiert. Vielleicht liegt es daran, dass ich selbst in der Medizin tätig bin, aber der Gedanke, mal eine Storyline zu erleben, die sich um einen jungen Arzt dreht, reizte mich gleich zu Beginn. Also nichts wie rein in das Vergnügen und auf zu "Dr. Charming".

Das Cover des Buches passt natürlich perfekt zur Thematik.Das Stetheoskop macht mehr als klar, in welchem Bereich wir uns hier bewegen und es macht das Gesamtpaket natürlich rund. Die Farbwahl gefällt mir hier auch sehr gut und es spricht mich einfach direkt an. Hier gibt es also schonmal nur Pluspunkte.
Der Klappentext tat dann sein Übriges und machte direkt Lust aufs Lesen.
Denn was sich hier schon andeutet, ist, dass es definitiv spannend werden wird. Wie auch nicht, wenn ein junger Arzt im Fokus einer Reality-Show steht und plötzlich sein gesamtes Leben aus dem Ruder läuft. Insbesondere wenn es sich bei ihm um einen Gynäkologen handelt. Da ist die ein oder andere pikante Situation doch schon vorprogrammiert.
Bei dem jungen Artr handelt es sich um Dr. Will Cummings. Auf den ersten Blick ein sympathischer Zeitgenosse, der sich nichts bei der Teilnahme an besagter Show gedacht hat. Doch leichter wird sein Leben dadurch keinesfalls. Noch dazu, wo er eingefleischter Single ist und lediglich immer mal ein bisschen Spaß hier und da hat. Ich mochte Will beim Lesen sehr gerne, seine Art hat mir irgendwie gefallen. Er war mir direkt sympathisch und ich hatte auch öfter ein breites Schmunzeln im Gesicht. Während er auf der einen Seite ein ehrgeiziger und korrekter Arzt ist, hat er jedoch auch eine verletzliche Seite und er ist gerade in Liebesdingen doch ein wenig tollpatschig, zumindest macht es gelegentlich den Eindruck. Aber das macht ihn gleich noch sympathischer.

Richtig spannend wird es natürlich, als eine junge Frau ins Spiel kommt. Melody Marco. Frisch getrennt ist sie wieder bei ihren Eltern eingezogen und ergattert eher ungeplant eine Stelle in der Praxis von Will. Ich glaube ich muss nicht erwähnen, dass es gleich von Anfang an bei den Beiden knistert und insbesondere der junge Doktor kann damit nicht so richtig umgehen. Und Melody auch nicht unbedingt. Ich meine hey, Chef und Angestellte, das ist natürlich doch ein heikles Thema. Sie ist ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter, sie ist ein wenig flippig und bringt jede Menge frischen Wind in die Praxis. Sie ist sehr mitfühlend und möchte anderen Menschen helfen, insbesondere denen, die in schwierigen Situationen oder einer Notlage stecken. Sie ist noch ein wenig auf der Suche nach ihrem richtigen Platz im Leben und was das Richtige für sie ist. Ich mochte sie von Anfang an sehr gerne und irgendwie muss man sie auch einfach mögen.

Dass wir es über kurz oder lang mit einer verzwickten Lovestory zu tun bekommen, steht natürlich außer Frage. Ich empfand die Umsetzung der Handlung als äußerst gelungen. Es war in meinen Augen ziemlich authentisch und es hat Spaß gemacht, die Entwicklungen zu verfolgen. Viele Szenen haben zum Lachen eingeladen und haben das Buch ordentlich aufgepeppt. Insbesondere die sehr interessant gewählte Übermittlung einer Telefonnummer durch eine von Dr. Cummings' Patientinnen sorgt bei mir noch heute für ein breites Schmunzeln im Gesicht.
Durch die Perspektivenwechsel zwischen Melody und Will konnte man gut in diese beiden Charaktere und ihre Gefühlswelten eintauchen, was es möglich machte, sie auch besser zu verstehen. Insbesondere die Einflüsse dieser besagten Reality-Show auf eine doch noch frische Liebesgeschichte wurden wunderbar dargestellt und man konnte sich sehr gut in die Situationen hineinversetzen. Ganz zu schweigen von den Folgen, die solch eine Sendung für einen einzelnen Menschen haben kann.
Auch die Nebencharaktere haben wunderbar zur Geschichte gepasst und sich sehr schön in die Handlung eingefügt. Seien es Wills Famile oder auch die von Melody, sowie Freunde und Patienten. Jeder hatte seine Rolle, die einfach perfekt in das Gesamtbild hineingepasst hat.

Alles in allem ein meiner Meinung nach sehr schöner Auftakt, der Lust auf die kommenden Bücher macht. "Dr. Charming" ist eine gelungene Mischung aus Spannung, Humor, Romantik und der richtigen Prise Erotik und bietet somit Stoff für ein angenehmes Lesevergnügen. Solltet ihr euch also entscheiden, ebenfalls im Wartezimmer Platz zu nehmen, so werdet ihr denke ich nicht enttäuscht sein.

Fazit:
★★★★★ 
Ein toller Auftakt der neuen Reihe! Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und deswegen vergebe ich hier auch die vollen 5 Sterne. Ich bin schon gespannt, welche Entwicklungen auf die anderen Ärzte in den Folgebänden warten und bin sicher, hier wird es auch noch das ein oder andere zu lachen geben wenn es wieder heißt "The Doctor is in!".

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

jane arthur, krankheit, leid, liebe, packend & fesselnd & berührend

Mr. John Hunt

Jane Arthur
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.04.2018
ISBN B07CPL55V6
Genre: Sonstiges

Rezension:


Mr. John Hunt
Autorin: Jane Arthur
Seiten: n.a.
Erschienen: April 2018
Genre: Liebe

Klappentext:

Wenn das Schicksal dir alles zu nehmen droht...
Wenn sie ihn ansieht, sieht sie den Playboy, den Draufgänger, den Mann, der Frauen mit seiner Autorität hörig macht.
Sie sieht das dicke Auto, das perfekte Lächeln und den Sexappeal, der sie um den Verstand bringt.
Was sie nicht sieht, ist die Leere, die tief in seinem Inneren schlummert. Die Traurigkeit, den Hass und die Wut, die ihm die Luft zum Atmen nehmen.
Und dann, als es ihr gelingt, hinter seine Mauern zu blicken, als sie endlich sein wahres Gesicht sieht, muss sie erkennen, dass ihr ein viel härter Kampf bevorsteht als nur der um seine Liebe. Wie viel Kraft kann eine Liebe entwickeln, wenn ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ...
Das Buch ist in sich geschlossen!


Meine Meinung:

Da ist er also. "Mr. John Hunt" aus der Feder von Jane Arthur. Wer die Autorin kennt, weiß, dass es von ihr bereits Mr. Hunt und Mrs. Hunt gibt, zwei Bücher die sich mit der Geschichte rund um Eric und Meredith Hunt befasst haben. Wenn ihr die noch nicht kennt, ist das kein Problem, denn Mr. John Hunt ist auch eigenständig und ohne diese Vorkenntnisse lesbar. Für diejenigen, die es nicht wissen, nur soviel: John ist der Bruder von Eric Hunt und nun bekommt er auch endlich seine eigene Story. Und ich kann euch sagen: sie ist genial!

Das Cover ist wieder wunderschön geworden. Es ist stilvoll und edel und hat einfach seinen ganz eigenen Reiz. Noch dazu fügt es sich wunderbar an die anderen Bücher an. Ich mag die Gestaltung sehr und es ist immer wieder eine Augenweide.
Der Klappentext lässt indessen auch schon einiges vermuten, was uns nun in dieser Geschichte erwartet.
John ist ein absoluter Playboy. Er steht auf Partys, Spaß und Frauen. Und er steht auf Andi, Merediths beste Freundin. Doch das würde er sich niemals eingestehen. Und so ist es kein Wunder, dass zwischen den Beiden mehr als einmal mächtig die Fetzen fliegen. Funken natürlich auch, aber in erster Linie jede Menge Fetzen. Während man als Leser schon spürt, dass da mehr dahinter steckt, sind John und Andi noch weit davon entfernt. Erst später erfährt man, was wirklich der Grund für sein Verhalten ist und schon hier spürt man jede Menge Emotionen. Man bekommt wunderbar tiefe Einblicke in die Gefühlswelt dieses Mannes und erfährt, was hinter dieser Fassade steckt. 
Andi ist eigentlich genau der richtige Gegenpol zu John. Sie ist ein bisschen frech, sagt was sie denkt und sprüht nur so vor Selbstbewusstsein. Und schon gar nicht lässt sie sich von jemandem wie ihm ärgern. Und dennoch lässt er sie nicht kalt und schleicht sich irgendwie in ihr Herz.

Doch wenn das jetzt auf ein schönes und einfaches Happy End hindeuten würde, wäre das ja auch beinahe zu einfach. Und schnell wartet das Buch mit dem großen Schockmoment auf, der einen emotional echt an die Grenzen bringt. Mir standen mehr als einmal Tränen in den Augen und ich war komplett gefangen von der Entwicklung. Ich kann euch sagen, es wird wirklich dramatisch und das Schicksal schlägt hart zu. Und schon zeigt sich, wie schnell sich alles ändern kann und wie schnell die Prioritäten verschwimmen. Doch was genau hier auf John und Andi zukommt, sollt ihr natürlich lieber selbst lesen. Ich kann euch nur soviel sagen: hier erwartet euch eine dramatische und äußerst authentisch vermittelte Entwicklung.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und man fliegt regelrecht durch das Buch. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und durch die Perspektivenwechsel zwischen John und Andi bekommt man ausreichend tiefgründige Einblicke in diese beiden Charaktere. Was ich persönlich auch sehr schön fand war die Tatsache, dass auch Eric und Meredith, die man aus den anderen Büchern kennt, weiterhin Erwähnung finden und nicht zu kurz kommen. Sie werden wunderbar in das Geschehen eingebunden und auch hier gibt es noch das ein oder andere Interessante zu lesen.
Insgesamt ist das Buch wieder wirklich wunderbar gelungen. Es war für mich eine Achterbahn der Gefühle, ich habe gelacht und ich habe gehofft und gebangt und die Tränchen blieben auch nicht aus. Es ist eine wunderbare Mischung aus Romantik und Liebe, Emotionen und auch Drama. Einfach ein perfektes Gesamtpaket und ein würdiges Buch für Mr. John Hunt.

Fazit: 
★★★★★ 
Absolut verdiente 5 Sterne für diese tolle Geschichte! Es war fantastisch!! Ich bin vollkommen infiziert von den Hunts und kann hier definitiv eine Leseempfehlung aussprechen. Es lohnt sich, das verspreche ich euch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

erotik

BE WITH US: Wer sich verliebt, fliegt! (Band 1)

Jasmin Romana Welsch
E-Buch Text: 195 Seiten
Erschienen bei null, 13.10.2016
ISBN B01M7PS41H
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Be with us - Wer sich verliebt, fliegt
Autorin: Jasmin Romana Welsch
Seitenzahl: 284
Reihe: Be with us
Erschienen: November 2016
Genre: Liebe, Erotik, New Adult

Klappentext:

Lena ist eine ganz durchschnittliche Studentin: Von Prüfungen gestresst und besorgt, dass sie trotz Diplom irgendwann hinter dem Tresen einer Fast-Food-Kette landet. Außerdem hat sie sich gerade von ihrem Freund getrennt, der nicht nur ständig an der Playstation herumgedrückt hat, sondern auch an seiner Dozentin.
Zum Glück läuft Lena Simon in die Arme, der nicht weiß, wie gutaussehend er geworden ist, seit sie als Kinder Tür an Tür gewohnt haben. Der charismatische, nie fluchende Architekturstudent benimmt sich aber plötzlich seltsam. Lena soll nicht auf die Party seines besten Freundes kommen, weil ... ja, warum eigentlich? Kein Zweifel, der hübsche Unschuldsengel hat etwas zu verheimlichen. Was das ist, kann Lena nur herausfinden, wenn sie sich auf ein Spiel mit einer mehr oder weniger einfachen Regel einlässt: „Wer sich verliebt, fliegt!“


Meine Meinung:

Kennt ihr das, wenn ihr durch Zufall auf ein Buch stoßt und sich dann herausstellt, dass es sich weit mehr als gelohnt hat? Und eine absolute Bereicherung für eure Buchsammlung darstellt?
So ging es mir mit dem ersten Teil von "Be with us" aus der Feder von Jasmin Romana Welsch. Bereits das Cover zeigt auf, dass es hier nicht nur um eine ganz normale Lovestory geht, sondern dass da noch einiges mehr dahintersteckt. Denn hier bewegen wir uns in einer Mischung aus Liebe, New Adult und Erotik und ich muss sagen, es ist einfach nur wunderbar gelungen.

Der Klappentext zeigt uns schon, was uns hier erwartet. Lena, die Protagonistin in diesem Buch, hat bestimmt nicht damit gerechnet, was sie mitten in ihrem Studium an der Uni erwarten würde. Und damit rede ich nicht von stinknormalen Partys oder dem Aufreißen von Jungs. Auch wenn ihr einstiger Nachbar Simon doch vielleicht ein ganz passabler Kandidat wäre. Nein, sie gerät in etwas viel Interessanteres. Denn was sie für eine simple Party hält entpuppt sich als Spielplatz der besonderen Art. Hier geht es um mehr als Flaschendrehen oder Alkoholexzesse. Das hier geht viel tiefer und vor allem viel intimer. Und ehe sie sich versieht steckt Lena mittendrin und es bleibt abzuwarten, wie sich diese Geschichte entwickeln wird.

Wenn ich euch eines versprechen kann, dann dass das Buch definitiv hält was es verspricht. Zum Einen ist die Story ziemlich interessant und mal etwas anderes, als die üblichen Arten des Kennenlernens zwischen Mädels und Jungs. Die Charaktere sind vielseitig und jeder auf seine eigene Art faszinierend. Von der tollpatschigen und doch toughen Lena, über den engelsgleichen Simon, der die Teufelshörnchen scheinbar gekonnt versteckt, bis hin zu den faszinierenden Jungs Alex und Theo, bei denen einem richtig warm ums Herz wird. Es macht einfach Spaß, sie zu ergründen und hinter die Fassade jedes Einzelnen zu blicken. Man entwickelt natürlich schon Sympathien und weiß, wer einem mehr oder weniger gefällt oder aber wen man sich vielleicht irgendwann auch als potenziellen Partner für Lena vorstellen könnte. Doch Moment...das sollte ja eigentlich gar nicht möglich sein? Oder vielleicht doch? Hier ist definitiv jede Menge Potenzial gegeben und ich bin schon sehr gespannt, was mich da in den nächsten Teilen erwartet. 
Der Schreibstil der Autorin fällt äußerst positiv auf. Es liest sich flüssig und locker und man kann wunderbar in die Geschichte eintauchen. Ein paar kleinere Tippfehler finden sich zwar im Buch, aber diese beeinflussen das Lesevernügen meiner Ansicht nach nicht wirklich. Mir haben sie in dem Moment nichts ausgemacht, da es nur Kleinigkeiten waren. 
Was als äußerst positiv hervorgehoben werden muss, ist das Unterhaltungsfaktor dieses Buches. Ich sage es mal ganz salopp - manchmal ist es doch schon ziemlich dreckig, aber das passt einfach perfekt. Man kann beim Lesen dieses Buches mal so richtig schön lachen, denn es enthält jede Menge lustige Szenen. Insbesondere Lenas innere Monologe fand ich zum Brüllen komisch und noch heute, einen Tag nach Beenden des Buches, spuken mir da ein paar Floskeln im Kopf herum und bringen mich zum Grinsen. Der Unterhaltungswert ist wirklich immens hoch und lockert das Buch noch eine Nuance mehr auf.

Alles in allem ist dieses Buch eine wunderbare Mischung und ich persönlich fand es wirklich klasse. Ich kann es nur empfehlen und bin sicher, es kann auch euch amüsieren. Ich freue mich sehr, dass ich durch Zufall auf dieses Werk gestoßen bin und bin darin bestätigt worden, dass es ein echter Glücksgriff war. Liebe, Erotik, Spannung und jede Menge Humor - perfekt.

Fazit:
★★★★★ 
Hier vergebe ich guten Gewissens die 5 Sternchen. Ich bin sehr gespannt, was sich die Autorin noch alles für Lena ausgedacht hat und werde mich wohl schnellstmöglich auf Band 2 stürzen müssen. Und euch empfehle ich diese Reihe einfach mal weiter, ich bin sicher, ihr werdet es nicht bereuen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

88 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

liebesroman, tod, liebe, emotionen pur, jana von bergner

Keiner trennt uns

Jana von Bergner
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Independently published, 01.03.2018
ISBN 9781980407249
Genre: Sonstiges

Rezension:

Keiner trennt uns
Autorin: Jana von Bergner
Seitenzahl: 260
  Reihe: Keiner
Erschienen: April 2018
Genre: Liebe, Emotion, New Adult

Klappentext:

Ein einziger Moment kann alles verändern. Als Hannas Vater plötzlich stirbt, sind sie und ihre drei Geschwister Pia, Emma und Mika mit einem Schlag Vollwaisen. Doch Hanna ist stark, für sich und ihre jüngeren Geschwister. Vor Gericht kämpft die 21-Jährige schließlich um die Vormundschaft. Unterstützung erhält sie von dem nicht ganz unattraktiven Mark, ausgerechnet jenem Polizisten, der ihr die Todesnachricht überbracht hat. Doch was bewegt ihn dazu, ihr zu helfen? Und was verschweigt er ihr? Während beide mit ihren inneren Dämonen kämpfen, bleibt nur eine Frage: Ist Liebe stärker als Angst? 


Meine Meinung:

Mit "Keiner trennt uns" liegt er nun vor uns. Der neue Roman aus der Feder von Jana von Bergner. Schon als ich das erste Mal auf die Ankündigung des Buches stieß wusste ich, dass ich es lesen würde. Der Klappentext wirkte direkt ansprechend auf mich und ließ eine emotionale und spannende Geschichte erahnen. Das dazugehörige Cover ist schlicht und dennoch stilvoll, die farbigen Punkte auf dem weißen Untergrund wirken sehr schön; es ist genau richtig gewählt und in keinster Weise überladen.

Gleich zu Beginn wird deutlich, dass sich hier ein großes Drama anbahnt. Wir lernen die junge Hanna kennen, die sich von einem Moment auf den anderen mit dem plötzlichen Tod ihres Vaters auseinandersetzen muss. Doch da sind auch noch ihre 3 jüngeren Geschwister und plötzlich muss sie alles alleine stemmen. Und sie ist bereit, das auf sich zu nehmen. Doch dann steht plötzlich alles auf der Kippe, denn noch ist nicht klar, ob sie die Vormundschaft für sie überhaupt übernehmen darf. Sie hat es auch wirklich nicht leicht. Die Eltern verstorben und die verbleibende Tante ist nicht gerade ihre Traumvorstellung einer Zukunft für ihre Geschwister. Hinzu kommt noch, dass sie selbst noch studiert und es scheint schwer vorstellbar, wie sie den weiteren Verlauf ihres Medizinstudiums in die neue Situation einbinden will. Doch sie ist gewillt, das alles irgendwie durchzuziehen. 
Ich habe Hanna von Anfang an bewundert. Sie musste schon früh eine Art Versorgerrolle für ihre jüngeren Geschwister einnehmen, nachdem der Tod der Mutter ein großes Loch in die Familie gerissen hat. Und sie macht das alles wunderbar und kämpft sich durch. Sie ist stark und tough und versucht das, was sie sich vornimmt, auch bis zum Ende durchzuziehen. Doch dadurch ist sie auch gewissermaßen gezwungen, mehr an andere zu denken, als an sich selbst. Und das ist mitunter kein leichtes Los. 
Und es scheint, als wären ihre Möglichkeiten in der aktuellen Situation auch mehr als begrenzt.

Doch dann ist da ja auch noch Mark, der junge Polizist, der ihr gemeinsam mit seinem Kollegen die Nachricht vom Tod ihres Vaters überbringen musste. Schon zu Beginn spürt man, dass die beiden sich auf Anhieb sympathisch sind, trotz der schrecklichen Umstände, unter denen sie sich kennenlernen. Dass sie sich allerdings wirklich näher kommen passiert dann schneller, als die Beiden eigentlich ahnten. Denn ausgerechnet Mark könnte das Puzzleteil sein, was ihr fehlt, um ihre Zukunft zu retten.
Dass er davon allerdings recht überfordert ist, muss schnell in den Hintergrund treten. Und ich muss sagen, dass ich Mark wirklich toll finde. Er ist ein faszinierender Charakter. Auch er versucht alles, um seinen Mitmenschen zu helfen, sowohl im Job als auch privat. Und ich habe das, was er getan hat, um Hanna zu helfen, wirklich absolut bewundert. Denn das würde definitiv nicht jeder machen. Doch auch er hat seine eigenen Dämonen im Inneren, die er zu verdrängen versucht und die in seiner Vergangenheit leben. Und er ist nicht bereit, diese in irgendeiner Hinsicht zu offenbaren. Bis dahin ist es für ihn ein weiter Weg.
Statt nach einer Beziehung strebt er eher nach beruflichem Aufstieg, sein Wunsch ist es, zum SEK zu gehen und dort arbeiten zu können. Doch sein Plan wird natürlich mächtig durchgerüttelt, als er Hanna kennenlernt. Der Zwiespalt, in den er immer wieder gerät, wurde wunderbar dargestellt und man kann sich sehr gut in ihn hineinversetzen. Insbesondere dadurch, dass uns die Autorin dank wechselnder Perspektiven die Möglichkeit gibt, jeden der beiden Hauptcharaktere genauer kennenzulernen.

Die Autorin hat mir meiner Meinung nach ein wunderbares Buch geschaffen. Ja, es ist ein Liebesroman. Das steht außer Frage. Ich meine hey, wir haben hier ein tolles Pairing, bestehend aus einer zauberhaften Frau und einem attraktiven Mann, also gibt es da nichts zu rütteln. Aber hier geht es noch um weitaus mehr. Wir erleben, was es heißt, vor seiner Vergangenheit davonzulaufen. Oder aber, Angst vor einer ungewissen Zukunft zu haben. Wir erleben die Problematik des Erwachsenwerdens, insbesondere anhand von Hannas Geschwistern. Im Speziellen sieht man das an ihrer Schwester Pia, die nochmal komplett aus dem Raster fällt und im Gesamtbild eine interessante Verbindung zu Marks Geschichte bildet.
Es geht um Vertrauen und Misstrauen. Angst und Unentschlossenheit. Zweifel und Sorgen. Entscheidungen und deren Auswirkungen. Und natürlich um das Leben und den Tod und den Umgang damit. Dieses Buch vereint so viel und gibt dem Leser dadurch auch ebenso viel zurück.
Wer hier einfach nur Romantik und Gefühl erwartet, den muss ich enttäuschen. Denn hier geht es um weitaus mehr, hier werden jede Menge Emotionen verarbeitet.

Für mich ein wirklich wunderbares Buch, ich habe es innerhalb weniger Stunden regelrecht verschlungen, ohne es allzu lange wegzulegen. Was natürlich auch dem angenehmen Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Aber in erster Linie hat mich die Story einfach komplett gepackt und begeistert. Sie hat Drama, sie hat Gefühl und sie ist authentisch. Kurzum: sie ist wunderbar.

Fazit:
★★★★★
Für dieses tolle Buch kann ich guten Gewissens 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung geben. Die Mischung passt einfach und es ist ein Garant für angenehme Lesestunden.
Ich bin schon sehr gespannt, was uns in den kommenden Büchern dieser Reihe erwartet und freue mich schon sehr darauf!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

die schlafende prinzessin, königreich der träume

Königreich der Träume - Sequenz 2: Die gefangene Prinzessin

I. Reen Bow
E-Buch Text
Erschienen bei null, 27.04.2018
ISBN B07CQKPR55
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Königreich der Träume - Sequenz 2: Die gefangene Prinzessin
Autorin: I.Reen Bow
Seitenzahl: 129
Serial: Königreich der Träume
Erschienen: April 2018
Genre: Fantasy

Klappentext:

Die Suche nach der Wahrheit könnte dich deine Freiheit kosten.Durch die Sorge um Dave bekommt Jessica kaum ein Auge zu. In ihren Träumen sieht sie ihn auf unterschiedliche Arten sterben und die tägliche Videokommunikation zwischen den beiden zeigt, welche Angst die Isolation in ihm auslöst. Ihre Genesung und die verlorenen Erinnerungen sind Jessica momentan egal, Daves Rettung hat oberste Priorität. Als sie eine mögliche Problemlösung findet, stößt sie jedoch auf ein neues Hindernis: Sie muss die sichere Grenzwache verlassen und sich erneut den grausamen Träumen der Prinzessin stellen.


Meine Meinung:

Nach dem Ende der ersten Sequenz war die Spannung auf die Fortsetzung definitiv geschaffen. Und auch diesmal ist es der Autorin gelungen, Spannung und Faszination beim Leser zu erschaffen.

Die Handlung setzt nahtlos an die erste Sequenz an. Während Dave noch immer außer Reichweite ist und einfach nur abwarten kann, wird Jessica mit ihrem neuen alten Leben konfrontiert. Noch immer weiß sie nicht so richtig, was sie von alledem halten soll und wie das einst ihr Alltag gewesen sein kann. Alles ist neu und fremd und sie muss versuchen, sich wieder einzugewöhnen. Da ist es nicht gerade förderlich, dass sie immer noch Zeichen von Traumkontamination zeigt. Dennoch wird ihr auf unerwartetem Weg die Freiheit aus der Quarantäne ermöglicht und es zeigt sich, dass hier in dieser Welt noch einige Dinge wohl nicht so sind, wie sie zu sein scheinen...

Die Sequenz hat mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Man ist immer wieder gespannt was hinter der nächsten Ecke für eine neue Erkenntnis wartet, welche Geheimnisse sich zeigen und welche Entwicklungen die Charaktere erwarten. Jessica gefällt mir als Protagonistin sehr gut, wie sie versucht, sich in diese für sie momentan fremde Situation hineinzufinden und man spürt deutlich, dass sie nach Antworten sucht. Und dann ist da ja auch noch Dave, der ihr ein guter Freund geworden ist und für den sie nur leider in seiner aktuellen Misslage nicht viel tun kann. Auch die anderen Charaktere, welche Jessica umgeben, haben ihren eigenen Reiz und werden wunderbar in die Handlung eingebunden.

Die Autorin hat hier etwas sehr spannendes und vor allem geheimnisvolles geschaffen. Die Story liest sich sehr angenehm, was natürlich dem positiv anmutenden Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Man hat das Gefühl, selbst mittendrin in der Handlung zu sein und man rätselt immerwährend mit und versucht, die verschiedenen Geheimnisse zu entschlüsseln. Doch ganz so leicht macht es einem die Autorin hierbei nicht. Ich für meinen Teil hatte immer wieder das Gefühl, den Faden zur Lösung irgendwie in der Hand zu halten, nur folgen konnte ich ihm leider nicht. Aber ich glaube, genau das macht einen Großteil der Faszination hier aus. Wer ist Jessica wirklich? Was hat es mit ihrer Vergangenheit auf sich? Wieso war das Verhältnis zu ihrem Vater so schlecht? Warum genau verlor sie überhaupt ihre Erinnerungen? Welche Geheimnisse verbergen sich noch hinter der Traumprinzessin? Und wer hat die geheimnisvolle Botschaft aus dem ersten Teil an Jessicas Spiegel geschrieben?

Fragen über Fragen und doch bisher so viele ungelöste Rätsel. Die Autorin hat hier eine faszinierende und magische Welt geschaffen, in der man sich nicht sicher sein kann, ob das, was man vor sich sieht, wirklich die Realität ist. Man fühlt sich selbst wie in einem Traum, wenn man in diese Geschichte abtaucht und gemeinsam mit Jessica auf Reisen geht. Ich bin sicher, hier gibt es noch einiges, was uns erwartet und auch womöglich überraschen wird. Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf die nächste Sequenz und kann es kaum erwarten, die Reise in die Stadt der Träume das nächste Mal anzutreten.

Fazit:
★★★★★
Auch für diesen Teil des Serials vergebe ich wieder volle 5 Sterne. Ich war wieder restlos traumkontaminiert und voll und ganz abgetaucht in diese Geschichte. Schon jetzt freue ich mich auf die weiteren Entwicklungen und kann euch nur sagen: lest diese Bücher! Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes einfach traumhaft!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(355)

766 Bibliotheken, 58 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

fantasy, sarah j. maas, liebe, feyre, fae

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423762069
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

219 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

lauren blakely, big rock, liebe, verlobung, beste freunde

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Lauren Blakely , Ira Severin , Michael Meyer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956496868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.127 Bibliotheken, 17 Leser, 4 Gruppen, 212 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, fantasy, julia adrian

Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Julia Adrian , Svenja Jarisch
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783959911313
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
336 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.