Alexiculairs Bibliothek

6 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Alexiculairs Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

739 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 69 Rezensionen

lucinda riley, familiengeschichte, familie, england, wales

Der Engelsbaum

Lucinda Riley , ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.12.2014
ISBN 9783442481354
Genre: Romane

Rezension:

Hach, es liegt schon bestimmt zwei Jahre zurück, seit ich auf Mallorca an einem kleinen Bücherstand dieses Buch entdeckt habe, aber ich kann mich noch genau daran erinnern, wie sehr ich es geliebt habe.

Bis zum Ende wusste ich nicht genau, wohin diese Geschichte führen soll und zwischendurch kamen so viele Wow- und Überraschungsmomente auf einen zu, dass ich mir mehr als nur einmal an den Kopf fassen musste und gedacht habe: "Was, das kann doch jetzt nicht sein?"

Der Schreibstil ist sehr angenehm und die altbackende Athmospäre hat mir sehr gut gefallen. Normalerweise kann ich mir Gebäude nur sehr schwer vorstellen, aber das Gut der Familie Marchmont war da eine Ausnahme. Ich hatte alles genau bildlich vor meinen Augen.

Greta als Protagonistin war mir zwar nicht zu 100% sympathisch, da ich das Gefühl hatte, sie nicht wirklich fassen zu können, aber dennoch litt ich mit ihr mit.

Das Buch erstreckt sich über mehrere Generationen, was ich besonders toll fand, da es mir sehr viel Spaß gemacht hat, einen kleinen Teil der Familiengeschichte zu erfahren.

Das Ende fand ich auch sehr zufriedenstellend.

Alles ind Allem ein wirklich sehr schönes Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

207 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

jahreszeiten, liebe, sommer, impres, göttin

Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.06.2016
ISBN 9783646602272
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es tut mir so unendlich weh, dieses Band meiner überallesgeliebten Jahreszeiten-Reihe mit nur zwei Sternen zu bewerten, aber ich habe es leider abbrechen müssen.

Es liegt einige Zeit zurück, seit ich es gelesen habe, deswegen weiß ich nicht mehr, bei welches Stelle genau, aber es war leider nicht das, was ich mir erhofft hatte. In keinster Weise.

Ich habe mich wie ein Honigkuchenpferd auf dieses Band gefreut und das Releasedatum gespannt herbeigesehnt, aber letztendlich wurde ich enttäuscht.

Die Liebesgeschichte zwischen Sol und Jannis fand ich zwar wunderschön, aber leider ist mir diese nur einen Stern wert :/

Es kam mir alles nur noch so plump vor, als müsste es diesen Band noch geben, damit auch Sol seine Geschichte bekommt. Bei den anderen schien mir das nicht so, vor allem da im dritten Band so viel Aktion versteckt war, hat es mich doch sehr enttäuscht, dass diese in diesem Band nachgelassen hat. Ich habe es zwar nicht komplett gelesen, aber bin mir sicher, dass auf den wenigen Seiten, die ich noch hätte lesen müssen, keine große Aktion mehr gestartet wurde.

Natürlich war noch Spannung enthalten, aber sie konnte nicht mit den vorherigen Bänden mithalten.

Was ich gut fand, ist der Plottwist, dass Sol homosexuell ist, aber der kam ja schon am Ende des vorherigen Bandes, weshalb ich das hier nicht dazu zählen kann.

Meiner Meining nach, hätte die Reihe auch nach dem dritten Band enden können, es gibt jedenfalls nichts, was ich aus dem vierten vermissen würde.

Trotzdessen liebe ich die Jahreszeitenreihe und finde die Welt, die Jennifer Wolf geschaffen hat, einfach nur großartig. Ich bereue es auch nicht, den vierten Teil gelesen zu haben, er gehört ja dennoch irgendwo dazu, aber war jetzt halt nicht der Knüller.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

141 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, fantasy, frühling, jahreszeiten, jennifer wolf

Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551316172
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach "Abendsonne" hatte ich das Bedürnis, nun auch den dritten Band "Nachtblüte" zu lesen.

Der Anfang gefiel mir wirklich sehr gut, da er Aktion und Spannung versprach und das Prinzip der Jahreszeitenkinder fand ich ebenfalls sehr faszinierend.

Ich kann mich noch wage an eine Anfangsszene zwischen Aviv und Nevis erinnern, die mich sehr berührt hat. Es ist ja nichts Neues mehr, dass ich bei dieser Reihe geheult habe, aber dass ich schom nach etwa 10 Seiten anfange, hätte ich das echt nicht erwartet XD

Jedenfalls wie die beiden Vorgänger auch absolut spannend und mitreißend. Avivs und Ileas Liebesgeschichte finde ich sogar noch dramatischer, als die vorherigen.

Komischerweise war ich sogar froh, dass meine beiden Lieblinge Maya und Nevis, wenn man sich die anderen Geschichten so ansah, noch "verschont" wurden.

Alles in Allem kann man aber sagen, dass dieses Buch sehr gelungen ist und mich wirklich überzeugt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

312 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

fantasy, jahreszeiten, liebe, abendsonne, götter

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551315960
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich von "Morgentau" so begeistert gewesen bin, musste ich natürlich auch sofort den nächsten Teil lesen. Zu der Zeit hatte ich diesen Band sogar noch auf meinem Kindle gelesen, der schon seit ein paar Monaten nicht mehr funktioniert :/

Jedenfalls war ich froh, als ich bemerkt habe, dass es sich bei diesem Band um Jesien und seine Liebesgeschichte handelt. Er war mir von den anderen Brüdern noch mit am sympathischten, wobei ich Aviv auch nicht wirklich schlecht fand. Einzig und alleine Sol war mir eher unsympathisch, aber um den geht es hier nicht.

Die Geschichte von Jesien und der Protagonistin fand ich noch berührender, als die mit Maya und Nevis zuvor. Ich kann mich zwar nicht mehr an alle Details erinnern, aber weiß noch genau, wie sehr ich geweint habe. Sogar mehr als beim Band zuvor.

Dennoch muss ich leider einen Stern abziehen, da mir die Athmospäre im ersten Band eindeutig besser gefallen hat. Dennoch gefielt mir das Drama hier ebenfalls sehr gut, obwohl ich persönlich mit dem Ende nicht 100%ig zufrieden war.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

133 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, tod, krankheit, sofie cramer, musik

Der Himmel kann warten

Sofie Cramer , , ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.12.2015
ISBN 9783499271434
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Buch habe ich zu einer Zeit gelesen, wo ich sehr auf traurige Bücher stand und demnach kam dieses wie gerufen für mich.

Die beiden Protagonisten waren mir von Beginn bis Ende wirklich sympathisch und ich habe die Atmosphäre, die dieses Buch entstanden ließ, geliebt. Ich weiß nicht, wie ich sie beschreiben soll, aber sie hatte etwas melancholisches Schönes.
Der Schreibstil war nichts Besonderes, dennoch schön und flüssig zu lesen. Ich hatte nie ein Problem damit, nicht hinterher gekommen zu sein oder Sonstiges.

Ein Buch, bei welchem man bis zum Ende mitgefiebert hat.

Einen Stern Abzug gibt es, weil ich schon davor ein paar Bücher gelesen hatte, die dieselbe Thematik behandelt hatten und es mich deswegen nicht komplett vom Hocker gehauen hat. Dennoch eine sehr schöne und nette Idee und die 4 Sterne können sich ja auch auf jeden Fall sehen lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(414)

737 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

jahreszeiten, liebe, fantasy, jennifer wolf, morgentau

Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315953
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist bestimmt bereits ein einhalb Jahre her, dass ich dieses Buch gelesen habe, doch erinnere mich genau daran, wie sehr ich es geliebt habe. Nevis war mir von all den Jahreszeitenbrüdern am sympathischsten, weshalb ich auch sehr froh war, dass zwischen ihm und Maya sich eine kleine Liebesgeschichte angebahnt hat. Dass es noch Bücher über die anderen Brüder gibt, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und einfach zu lesen, jedoch keinesfalls plump oder gar primitiv. Ich habe das Werk innerhalb von drei Stunden gelesen und auch wenn es nicht sonderlich dick war, hat es doch fast alle Informationen abgedeckt, die es beinhalten musste. Natürlich blieben am Ende noch ein paar Fragen bezüglich der anderen Charaktere offen, aber die wurden ja in den darauffolgenden Büchern beantwortet.

Emotional hat es mich sehr gepackt. Ich kann mich noch genau an die Szenen erinnern, in denen ich Maya am liebsten gegen die Wand geschmissen hätte, weil ich ihre Entscheidungen so blöd fand. Die ganze Zeit fieberte ich mit Maya und Nevis mit und hoffte einfach, dass die beiden ein happy End erwartet. Ich glaube auf den letzten zwanzig Seiten habe ich mehr geweint, als beim Lesen anderer Bücher insgesamt. Vor Trauer und vor Freude.

Am Ende fand ich die Geschichte zwar zu schnell "abgehakt", aber das hat mich nicht so sehr gestört, dass ich dafür einen Punkt abziehen würde. Es ist dennoch ein sehr gelungenes Buch, welches meiner Meinung nach die 5 Sterne verdient hat.

Von den vier Teilen ist dieser mein liebster und wird es wohl auch immer bleiben.


  (0)
Tags:  
 
6 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks