AmberStClair

AmberStClairs Bibliothek

653 Bücher, 384 Rezensionen

Zu AmberStClairs Profil
Filtern nach
653 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

london, 18.jahrhundert, historischer roman, romantik, der spion mit dem strumpfband

Der Spion mit dem Strumpfband

Lisa McAbbey
E-Buch Text: 207 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 16.02.2017
ISBN 9783732535958
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Agentin mit Herz! 

London 1756: Die junge Agentin Clarissa Greenly, Tochter eines verarmten Barons, erhält den Auftrag, einem hohen Regierungsbeamten, dem nüchternen und strengen Earl von Hawkhurst, ein geheimnisvolles Notizbuch abzujagen. Doch so erfolgreich sie auch sonst ihre geheimen Aufträge ausführt - diesmal will es nicht klappen! Und jeder neue Versuch stürzt Clarissa in tiefere Gefühlsverwirrungen, denn der Earl entpuppt sich als äußerst attraktiver und leidenschaftlicher Mann.

Charmante und kurzweilige Spionage- und Liebesgeschichte mit viel London-Flair.


Meine Meinung:

Eine unterhaltsame und erfrischende Geschichte, die man schnell lesen konnte, da der Schreibstil sehr flüssig und gut ist. Dies ist mein erstes Buch von Lisa McAbbey und ich muß sagen die Geschichte war recht amüsant geschrieben. Eine tolle Liebesgeschichte für Zwischendurch was das Herz erwärmt. Aber auch ein wenig die Geschichte Englands wird hier geschickt mit eingebracht. Man lernt etwas über den siebenjährigen Krieg, hauptsächlich die Schlacht um Menorca kennen.

Die Hauptfiguren sind sympathisch und man kann sie sich gut vorstellen. Aus der Sicht von Clarissa und einmal aus der Sicht von James wird die Geschichte erzählt und man lernt beide Hauptpersonen gut kennen.

Eine schöne Geschichte mit viel bezaubernden Flair, was ich empfehlen kann!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

57 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

sylt, meer, liebe, familie, sommer

Meer Liebe auf Sylt

Claudia Thesenfitz
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548288475
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Um ihre Ehe zu retten, fliegt die 27-jährige Alexandra nach New York. Mutter Henrietta und Schwiegermutter Ulla sind sofort zur Stelle, um in einem Strandhaus auf Sylt auf die kleine Emma aufzupassen. Dumm nur, dass sich die beiden jungen Omas nicht ausstehen können. Ulla ist überzeugte Esoterikerin, Henrietta knallharte Karrierefrau. Bio contra Business, Eso contra Ellenbogen - zwei Welten prallen aufeinander. Als auch noch Alexandras kinderlose Schwester Jana zu Hilfe eilt, ist das Chaos perfekt. Das Leben der Frauen wird ordentlich durcheinandergerüttelt - und ist am Ende viel besser als vorher ...

"Lustig, fesselnd, klug und sehr gut beobachtet. Claudia Thesenfitz hat die Formel für den perfekten Frauenroman gefunden." Wiebke Lorenz

„Eine wundervolle Geschichte, die mich lachend zum Nachdenken gebracht hat: Warmherzig, lebensklug, superwitzig und auf leichte Art sehr tief. Absolute Empfehlung!“ Regina Först, Top-Speakerin und Erfolgscoach


Meine Meinung:

Eine schöne luftig leichte Sommergeschichte, die man so weg lesen kann. Amüsante Dialoge zwischen den Hauptfiguren. Denn Oma Henrietta und Oma Ulla sind zwei total verschiedene Frauen, die sich erst nicht ganz so mögen. Aber die kleine Emma, ihre gemeinsame Enkelin bringt sie auf ihre liebenswerte und kindliche Art zusammen.

Ein leichter und flüssiger Schreibstil. Das Buch ließ sich dadurch sehr gut lesen und auch die witzigen Stellen waren amüsant und ließen trotzdem den ernst der Lage erkennen. Auch das schöne Cover läßt Urlaubsgefühle in einem hoch kommen. Ein rundum gelungenes Buch und ein wirklicher Glücksroman.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 25 Rezensionen

england, krimi, klassiker, mord, schneesturm

Geheimnis in Weiß

J. Jefferson Farjeon , Eike Schönfeld , Martin Edwards
Fester Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.12.2016
ISBN 9783608961027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

An Heiligabend bleibt ein Zug im Schneetreiben in der Nähe des Dorfes Hemmersby stecken. Mehrere Passagiere suchen Zuflucht in einem verlassenen Landhaus. Die Tür ist offen, der Kamin brennt und der Tisch ist zum Tee gedeckt, doch niemand scheint da zu sein. Aufeinander angewiesen, versuchen die Reisenden das Geheimnis des leeren Hauses zu lüften – als ein Mord passiert.

Trotz heftigen Schneefalls hat eine skurrile Ansammlung von Reisenden London am Weihnachtstag pünktlich verlassen. Auf offener Strecke bleibt der Zug jedoch im Schnee stecken. Die Passagiere beschließen daraufhin nach und nach, ihr Abteil zu verlassen und sich zum nächsten Dorf durchzuschlagen. Auf dem Weg stoßen sie auf ein scheinbar verlassenes Cottage – obwohl die Tür offen steht und es hell erleuchtet ist. Doch dies ist nicht das einzige Geheimnis, das das Haus birgt und nur zu einem hohen Preis offenbart. Wenn der Schneesturm schließlich nachlässt, werden vier Personen das Weihnachtsfest nicht überlebt haben. 
»Geheimnis in Weiß« ist ein von der British Library wiederentdeckter Krimiklassiker, der hier erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt.


Meine Meinung:

Ein sehr guter ausgedachter Krimi im Stil von Agatha Christie. Man merkt das dieses Buch schon vor unendlicher Zeit geschrieben wurde, denn es ist sprachlich anders formuliert. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kann sich genau in dieser Geschichte mit hinein denken. Man merkt zwischen den Zeilen den englischen Humor und trotzdem sind einige Passagen dramatisch. Dieser alte Klassiker ist spannend und es kommt immer alles anders als man denkt.

Als Leser konnte man sich die einzelnen Szenen sehr gut vorstellen, auch die Hauptfiguren waren gut beschrieben. Die Atmosphäre des Hauses konnte man richtig fühlen. Die Stimmungen der einzelnen Personen, den Schneesturm der um das Haus tobte, selbst den Kamin mit dem warmen Feuer konnte man die wohlige Wärme ahnen.

In allem eine sehr gute Geschichte die mir persönlich gefallen hat.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Veronique

Virginia Coffman
Sonstige Formate
Erschienen bei ZSOLNAY- VERLAG, 01.01.1983
ISBN 9783552031036
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Auf dem verträumten Landschloß ihrer Eltern erfährt die junge Véronique de Vaudraye nichts vom Leben und von der Liebe. Niemals hat sie von einem Mann geträumt wie Gilles Marsan, der für die Rechte und die Freiheit der Bauern kämpft. “Spiel nicht mit der Leidenschaft”, sagt der Revolutionär Gilles und küßt sie. Und statt ins Kloster geht sie mit dem jungen Jakobiner nach Paris. 
Paris und Versailles- der Hof Marie Antoinettes ist der glanzvolle Mittelpunkt rauschender Feste, gefährlicher Intrigen und großer Liebschaften. Während Véronique der Königin vorgestellt wird, bereitet Gilles mit seinen Freunden Robespierre und George Danton die Revolution vor. Gewaltige Hindernisse stellen sich den beiden Liebenden in den Weg: der Widerstand von Véroniques Vater, der Haß der Aristokraten auf die bürgerlichen Jakobiner, die dumpfe Wut des Pariser Pöbels, der vernichtende Strudel der Französischen Revolution. Schenken und obskure Verstecke, dunkle Kirchen und überfüllte Gefängnisse sind die Zuflucht ihrer verstohlenen Liebe in einer Zeit, in der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit schon zu hohlen Phrasen degradiert sind: Liebe im Schatten der Guillotine. 
Véronique- das Drama vom Kampf zweier junger Menschen aus verschiedenen Welten um ihre Liebe rollt vor dem bunten, turbulenten und aufregenden Hintergrund eines der gewaltigsten Ereignisse der Geschichte ab.

Meine Meinung:

Man sollte nie mit der Leidenschaft spielen. Aber dies tut die schöne junge Veronique.

Wir erleben hier eine Kulisse zu Zeit der Französischen Revolution. Es gibt rauschende Feste in Versaille, sowie Schauplätze in den Elendsvierteln. Man lernt Robespierre und George Danton kennen, die mit Gilles Marsan die Französische Revolution vorbereiten. Ein Stück Geschichte Frankreichs, wo es um Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit geht, als sich endlich das Volk gegen den Adel wehrt und es ist nicht nur eine wehmütige Liebesgeschichte

Ein sehr schöner, flüssiger Schreibstil und ein schönes Buch, was mir sehr gefallen hat.


  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

fantasy, krimi, ernst heissenbier, agatha christie, hagestolz bingler

Rosen für Erkül Bwaroo

Ruth M. Fuchs , Christine Schlicht
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Raposa Verlag, 30.01.2017
ISBN 9783981802948
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Agatha Christie im Märchenland, mit viel Humor und Verstand – so lassen sich die Krimis um den Elfendetektiv Erkül Bwaroo vielleicht am besten zusammenfassen.

Erkül Bwaroos Welt ähnelt der unseren sehr, wenn auch im viktorianischen Zeitalter. Nur gibt es dort keine Engländer, Franzosen, Deutschen etc. sondern Menschen, Elfen, Zwerge, Trolle und allerlei Fabelwesen.
Magie gibt es auch. Sie spielt aber nur eine untergeordnete Rolle.
Und so muss Erkül Bwaroo sich vor allem auf seinen brillanten Verstand verlassen, wenn er Kriminalfälle löst.

Dieses Mal ist es Königin Titania persönlich, die ihn mit der Ermittlung in einem Mordfall beauftragt. Bwaroo ist darüber nicht sehr glücklich, denn die Hauptverdächtige ist seine eigene Tante – und die ist alles andere als gut auf ihn zu sprechen. Trotzdem begibt er sich mit seinem treuen Diener Orges an den Tatort: ein Filmset.

Lichtspiele sind der neueste Schrei! Filmschauspieler zu sein bedeutet Ruhm und Verehrung – oder Tod. Denn eine der Schauspielerinnen wurde mitten in einer Szene vergiftet. Bwaroo muss erkennen, dass in der Filmwelt Eifersüchteleien, Lügen und Intrigen praktisch an der Tagesordnung sind. Bald gibt es mehr Verdächtige, als ihm lieb sind, denn die Ermordete hatte mit fast jedem Streit und jeder hat irgendetwas zu verbergen.
Und die Uhr tickt - denn Bwaroo hat nur eine Woche Zeit, um die Wahrheit von der Lüge zu trennen und den wahren Täter finden.


Meine Meinung:

Hier geht es um einen weiteren Fall um den Elfendedektiv Erkül Bwaroos. Der Autorin ist es voll gelungen den verschrobenen Elfen zu beschreiben. Genau wie sein Kollege aus Agathas Christies Romane, löst er seine Fälle mit Bravour und viel Eleganz. Ruth M. Fuchs entführt den Leser in einer fantastischen Welt voller Fabelwesen. Mit sehr viel Humor hat sie diese Geschichte geschrieben, die auch sehr spannend ist. Sie trifft genau den Stil von ihrer berühmten Kollegin und das finde ich persönlich klasse, da ich diese Art von Romanen sehr gerne lese und die Bücher auch kenne.

Man muß Erkül Bwaroo mögen oder nicht und man darf ihn nicht ganz vergleichen mit seinen menschlichen Kollegen Hercule Poirot. Das Cover ist auch wieder sehr gut gelungen und wenn man ganz genau hinschaut, sieht man eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Schauspieler der Hecule Poirot dar gestellt hat.

Die Hauptpersonen kommen alle sehr gut rüber und man kann sich jeden einzelnen von ihnen vorstellen. Auch die Szenen und die Umgebung, alles wurde gut und klar beschrieben. Ein sehr schöner Schreibstil kam noch dazu und dadurch ließ sich das Buch sehr gut lesen.

In allem eine gelungene Geschichte die mir gefallen hat und eine klare Leseempfehlung!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

hyperion, heliosphere 2265, hörspiel, noriko ishida, weltraum

Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung

Andreas Suchanek
Audio CD
Erschienen bei null
ISBN 3958340288
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Klappentext:

Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen. An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird.

Dies ist der siebte Roman aus der Serie "Heliosphere 2265"

Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.

Meine Meinung:

Wieder alles sehr perfekt umgesetzt. Die Akustik ist hervorragend als ob man mit in dem Geschehen war. Einfach wieder fantastisch und wieder sehr spannend dieser 7. Teil. Das zu hören war ein Genuss und man konnte sich dabei entspannen , denn die Stimmen sind angenehm und sympathisch.

Vom Inhalt möchte ich nicht verraten, nur das die Umsetzung als Hörbuch gut gelungen ist und mir persönlich hat es gefallen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

frost & payne, steampunk, gefahr, freiheit, geiseln

Frost & Payne - Band 6: Chop Suey (Steampunk)

Luzia Pfyl
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 14.02.2017
ISBN 9783958342545
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Der Maskenball des Dukes wird zum Schauplatz einer brutalen Geiselnahme. Die Terroristen verbreiten Angst und Schrecken unter den Gästen. Sie haben nur ein Ziel: Duke Alfred soll zwei Männer aus dem Gefängnis holen und ebenso begnadigen, wie er kurz zuvor Frost und Payne begnadigt hat.
David, grün und blau geprügelt nach einem Fluchtversuch, will nicht aufgeben. Entweder schafft er es, den Keller seines Peinigers zu verlassen, oder er nimmt sich das Leben. Doch er findet etwas, womit ihm die Flucht diesmal endlich gelingen könnte.
Während Frost und Payne gegen eine tickende Zeitbombe und Terroristen kämpfen, breiten sich überall in den von den Dragons kontrollierten Vierteln Unruhen aus. Alles läuft auf einen einzigen Punkt zu: überleben oder sterben.

Dies ist der sechste Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne".
Da die Reihe aufeinander aufbaut, empfehlen wir, mit dem Auftaktroman, "Die Schlüsselmacherin", zu beginnen.


Meine Meinung:

Sehr viel Spannung und Aktionsreich ging es im 6. Band zu. Noch immer weiß man nicht wer der Erschaffer der mechanischen Kinder ist. Hier läßt die Autorin einen zappeln und macht das ganze verdammt spannend. Aber auch die anderen Handlungen sind interessant und fügen sich sehr gut in dieser Geschichte mit ein. Es sind wieder viele Fragen offen und ich hoffe jedes mal das sie sich lüften.

Auch dieser Teil gefällt mir sehr gut und es ist einmal was anderes so etwas zu lesen, Steampunk. Der Schreibstil ist flüssig und das tolle Cover paßt hervorragend zu dieser Geschichte.

Jetzt warte ich auf dem nächsten Teil und ich denke es wird wieder ein Geheimnis gelüftet!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

smoking, kurzgeschichte, lyl boyd, frack, flirten

Smoking

Lyl Boyd
E-Buch Text
Erschienen bei BoD E-Short, 03.02.2017
ISBN 9783743177772
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Bei einem Diskobesuch sticht dem Ganoven Flo eine junge Frau ins Auge. Rasch verwickelt er sie ins Gespräch, ahnt jedoch nicht, dass er sich damit selbst ein Bein stellt ...

Eine Geschichte über die Magie des Augenblicks und das Geheimnis erfolgreicher Täuschung. Dazu ein kleiner Exkurs über stilvolle Herrenbekleidung.

Eine Short Story mit 10.000 Zeichen.


Meine Meinung:

Wieder eine kleine Kurzgeschichte von Lyl Boyd, für Zwischendurch. Wieder sehr interessant geschrieben. Der flüssige Schreibstil, läßt das Buch noch schneller zu Ende lesen. Die Kurzgeschichte ist recht unterhaltsam und hat so einige Überraschungen in sich.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

montana, jennifer ryan, mord, liebe, ranch

Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land

Jennifer Ryan , Michaela Grünberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.11.2016
ISBN 9783956496233
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:

Für Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellt.


Meine Meinung:

Man kam problemlos in dieser Geschichte rein. Ein guter flüssiger Schreibstil, so das sich das Buch flott lesen ließ. Die Handlung war spannend und man wurde nicht enttäuscht. Eine spannende, dramatische und zu gleich romantische Geschichte die mir sehr gut gefiel.

Die Hauptpersonen kamen sehr gut rüber und waren auf an hieb sympathisch. Alles war gut nachvollziehbar. Man konnte sich die Gegend von Montana gut vorstellen.

"Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land" ist der Autorin gut gelungen und ist der erste Teil einer Reihe.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

425 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 153 Rezensionen

götter, götterfunke, marah woolf, griechische mythologie, liebe

GötterFunke. Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?
Marah Woolf, Autorin der MondLichtSaga und eine der erfolgreichsten Selfpublisherinnen Deutschlands, jetzt erstmals in einem deutschen Verlag!


Meine Meinung:

Das Buchcover ist sehr schön gestaltet und man sieht darauf die Hauptperson um der es geht. So kann man sich Jess noch besser vorstellen, mit ihren roten Haaren. Es geht um genau dieses Mädchen was eine Gabe besitzt um Götter zu sehen. Sowie auch um Cayden, der in Wirklichkeit Prometheus ist. So nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Eine schöne Geschichte die nicht grausam ist, aber trotzdem sehr spannend. Man fiebert und leidet mit der Hauptperson mit, die man sich auch sehr gut vorstellen kann. Ihr Selbstbewußtsein muß noch ein wenig wachsen, aber ich denke das wird noch kommen im nächsten Teil. Ansonsten kommt sie sehr gut rüber und man muß sie irgendwie mögen.

Auch die anderen Personen sind gut beschrieben und man kann sie sich auch vorstellen wie sie sind und aussehen. Jeder hat einen anderen Charakter und das macht das ganze interessant.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und so macht es Spaß dieses Buch zu lesen, was in Ichform geschrieben wurde, aus der Sicht von Jess. Hermes gibt in kurzen Abschnitte sein Meinung humorvoll kund. Das gibt ein .mitreißenden Schwung in dieser Geschichte.

Man taucht hier in einer unbekannten Welt der griechischen Mythologie ein und man ist verzaubert. Ich persönlich fand die Geschichte sehr schön, da sie keine grausamen Szenen hatte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

guatemala, bremen, guatemal, valentina tereschkova, kaffeeplantag

Im Land des ewigen Frühlings: Guatemala-Roman

Christiane Lind
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 29.11.2016
ISBN 9781539826743
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:

Würdest Du für Deine Familie die wahre Liebe aufgeben? 1902: Auf der Reise nach Guatemala kreuzen sich schicksalhaft die Wege der selbstbewussten Margarete und der zaghaften Elise. Während Margarete es kaum erwarten kann, zu ihrer heimlichen Liebe Juan zurückzukehren, fürchtet Elise sich vor dem Unbekannten. Gemeinsam entdecken die jungen Frauen auf den Pfaden der Maya, was im Leben wirklich zählt: Der Mut, ihrem Herzen zu folgen. Über 100 Jahre später: Nach dem bitteren Scheitern ihrer Ehe findet Isabell Trost in den bewegenden Tagebüchern ihrer Ururgroßmutter. Ihre Spurensuche führt sie zu Fabian, dem Chef einer Bremer Kaffeerösterei. Ist auch er bereit, sich den Geheimnissen der Vergangenheit zu stellen? Eine emotionale Familiensaga vor der mystischen Kulisse des Maya-Landes, die von der Kraft der Liebe und der Schönheit des eigenen, mutigen Lebens erzählt. Der neue Roman der Autorin des Bestsellers „Im Schatten der goldenen Akazie“. Stimmen von Leserinnen Ein sehr ergreifendes und emotionales Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte. (Ankas Zeilenzauber) Ein beeindruckendes Familiengeheimnis, das den Leser von der ersten Zeile an fesselt. (zauberblume) „Im Land des ewigen Frühlings“ hat mich so gefesselt, dass ich es an nur einem Tag durchgelesen habe. … 5 Kaffeebohnen. (nichtohneBuch) So schnell werde ich es nicht vergessen. (LaMensch)

Meine Meinung:

Eine sehr schöne bewegende Geschichte die hier von Christiane Lind geschrieben wurde. Eine Geschichte die zum Herzen geht, voller Liebe, großen Mut und Freundschaft die in zwei verschiedenen Zeitebenen abspielt.

Es geht hier um zwei verschiedene Familien die das Schicksal zusammen führt. Einmal um Margarete und ihrer Kaffeeplantage in Guatemala und einmal um Elise mit ihren Eltern die dieses faszinierende Land erforschen wollen.

Die Geschichte ist fesselnd und nicht nur Menschen, auch die wundervolle Landschaft mit seinen Ureinwohnern wird hier beschrieben. Die weite des Landes, die Düfte und die Kultur der einstigen Mayas. Alles fügt sich harmonisch miteinander ohne das es langweilig wird beim lesen, denn der Schreibstil ist wie immer sehr gut und flüssig. Man kann sich alles sehr gut vorstellen, den die Hauptfiguren kommen sympathisch rüber.

Mir persönlich hat die Geschichte sehr gut gefallen, denn die Autorin weiß wie sie ihre Leser faszinieren und in einem fremden Land entführen kann.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, magie, das erbe der macht, erbe der macht, urban fantasy

Das Erbe der Macht - Silberregen

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.01.2017
ISBN 9783958342460
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Max ist nach langem Heilschlaf erwacht. Um das erlebte Grauen zu verarbeiten, wird er zum Psychologen des Castillos geschickt. Der hat eine ganz besondere Fähigkeit, die Max' Seele heilen soll. Doch will dieser überhaupt geheilt werden?
Unterdessen geht die Jagd nach den Sigilsplittern weiter. Alex und Jen bekommen es mit einer noch nie dagewesenen Herausforderung zu tun. Und natürlich sind auch ihre Feinde nicht weit.

Dies ist der 5. Roman der Reihe "Das Erbe der Macht".
Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.

Meine Meinung:

Band 5 der spannenden Serie von „Das Erbe der Macht“ war wieder einmal verdammt spannend. Der flüssige Schreibstil läßt das Buch wie nichts lesen.

Wieder kommt man ein wenig weiter und man erfährt wieder etwas neues. Wieder einmal kann man die Schattenfrau nicht besiegen und sie ist ein ganzes Stück weiter als die Lichtkämpfer und hat noch immer die Oberhand. Ich hoffe das sie bald besiegt wird.

Das Cover ist auch dieses mal wieder voll gelungen und nach meiner Meinung paßt es zu dieser Geschichte hervorragend.

Die Reihe macht irgendwie süchtig und man möchte ganz schnell wissen wie es weiter geht. Mir hat es wieder sehr gut gefallen und ich fiebere auf dem nächsten Teil.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

verräter, viktorianisches england, duke, detektivgeschichte, bandenkrieg

Frost & Payne - Band 5: Das Protokoll (Steampunk)

Luzia Pfyl
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 16.01.2017
ISBN 9783958342538
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Das Gefängnis scheint ihnen diesmal sicher zu sein. Zu viele Beweise sprechen gegen ihre Unschuld – sind sie tatsächlich verantwortlich für Inspektor Flannagans Tod? Frost erleidet einen Zusammenbruch. Hat sie wirklich versagt? Wird Payne die Zusammenarbeit mit ihr beenden?
Cecilia trifft eine folgenschwere Entscheidung, während Michael Cho eine Verschwörung aufdeckt, die offenen Krieg innerhalb der Dragons bedeuten könnte. Sein Leben ist in höchster Gefahr – und er hat niemanden, dem er noch vertrauen kann.

Dies ist der fünfte Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne".
Da die Reihe aufeinander aufbaut, empfehlen wir, mit dem Auftaktroman, "Die Schlüsselmacherin", zu beginnen.


Meine Meinung:

Von dieser Reihe kann man irgendwie nicht genug bekommen. Obwohl es in Band 5 ziemlich gemächlich einmal alles ablief, fiebert man förmlich mit wer dieser geheimnisvolle Mann ist, der den armen Kindern dies alles an tut. Zum greifen nahe war es und dann leider kam das Ende und man muß jetzt mit Schmerzen auf dem nächsten Band hoffen.

Wieder verdammt spannend war es. Der Schreibstil ist flüssig, die Hauptpersonen weiterhin sympathisch. Auch das Cover hervorragend gestaltet. Eine Geschichte die süchtig machen kann, weil nie zu viel verraten wird. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Verlobung wider Willen

Sophia Farago
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 03.11.2016
ISBN 9783940855688
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext:

England, 1813. Penelope, zweitälteste Tochter der Viscountess of Panswick, hat soeben ihren vierten Heiratsantrag abgelehnt. Seit ihr bei ihrem Debüt in London das Herz gebrochen wurde, würde sie am liebsten ein beschauliches Leben auf Lancroft Abbey führen, umgeben von ihren geliebten Tieren.

Doch Lady Panswick möchte ihre Töchter so schnell wie möglich unter die Haube bringen. Also organisiert sie einen Ball zu dem passende Junggesellen eingeladen werden. Und sie nimmt Penelope das Versprechen ab, einen fünften Heiratsantrag in jedem Fall anzunehmen. 

Doch nicht nur die Ballvorbereitungen halten Penelope in Atem. Sie kümmert sich auch um einen verletzten Soldaten, von dem ihre Mutter annimmt, es sei ein entfernter Verwandter. Doch wer ist dieser Mann wirklich?

Meine Meinung:

Die Geschichte war wieder einmal sehr schön und romantisch. So locker und leicht ließ sie sich lesen, einfach zauberhaft schön. Ein wunderbarer Schreibstil begleitet dieses Buch und ist dadurch angenehm zu lesen.

Dies ist der zweite Teil der Lancroft Abbey Reihe und dieses mal drehte sich alles um Penelope, die zweitälteste Tochte. Sie lehnt alle Heiratsanträge ab, weil sie nur einen Mann liebt, obwohl er ihr hintergangen ist. Am Rande lernt man Bertram, den jüngeren Bruder kennen, der sehr sympathisch ist und als einziger erkennt, das seine Schwester Erwachsen ist und alleine eine Entscheidung treffen kann.

Hier wird man in einem anderem Jahrhundert entführt und taucht förmlich darin auf. Man kann sich alles sehr gut vorstellen, die Hauptpersonen, die wunderschöne Landschaft und Penelopes Liebe zu den Tieren. Ein unterhaltsamer Roman der trübe Stunden vergessen läßt und eine rundherum gelungene Geschichte.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

476 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

kinderbuch, astrid lindgren, villa kunterbunt, pippi langstrumpf, schweden

Pippi Langstrumpf

Astrid Lindgren , ,
Fester Einband: 207 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.08.1986
ISBN 9783789118517
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext:

Seit Pippi Langstrumpf im Nachbarhaus wohnt, gibt es für Thomas und Annika keine Langeweile mehr. Pippi ist das stärkste Mädchen der Welt, sie hat ein Pferd und einen Affen und den Kopf voller verrückter Ideen!


Meine Meinung:

Eine unterhaltsame schöne Geschichte für Kinder die man immer wieder gerne lesen tut.

Pippi ist lustig und ihr fallen die dollsten Sachen ein, ohne das man ihr böse ist.

Ein zeitloser Klassiker den man sehr gut lesen und vorlesen kann. Eine unvergessliche Astrid Lindgren. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

australien, verbotene liebe, historischer roman, roman, neuseeland

Dornenvögel

Colleen McCullough , Günter Panske
Flexibler Einband: 864 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2016
ISBN 9783734102981
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:

Anfang des 20. Jahrhunderts macht Paddy Cleary sich mit seiner Familie von Irland auf ins ferne Australien, wo sie sich ein neues Leben aufbauen wollen. Die Arbeit auf der Schaffarm »Drogheda« verspricht finanzielle Sicherheit, doch das raue Land stellt seine Bewohner auf eine harte Probe. Als die Clearys ihre Probleme gerade bewältigt zu haben scheinen, entbrennt eine leidenschaftliche aber fatale Liebe zwischen der jüngsten Tochter Meggie und dem attraktiven Priester Ralph de Bricassart 


Meine Meinung:

Australien Bücher liebe ich, so wie dieses Buch auch. Es ist eine wunderschöne Geschichte von einer unerfüllten und verbotenen Liebe. Sie spielt Anfang des 20. Jahrhunderts und handelt sie um die Familie der Clearys die ihr Glück in Australien suchen.

Ein ziemlich melodramatisches Buch aber wunderschön geschrieben. Die Charaktere sind gut heraus gearbeitet. Auch die einzigartige Geschichte kommt nicht zu kurz.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich kann es empfehlen für alle die Australien Bücher und solche Geschichten mögen.  

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Hans Magnus Enzensberger
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 05.05.2017
ISBN 9783423253840
Genre: Klassiker

Rezension:

Klappentext:

Antoine de Saint-Exupéry, Pilot und Schriftsteller zugleich, musste im Jahr 1935 in der ägyptischen Wüste notlanden. Fünf Tage marschierte er durch die Wüste, bevor er gerettet werden konnte. Am 31. Juli 1944 trat er seinen letzten Flug an, von dem er nicht zurückkehrte. 1943 erschien erstmals sein Buch "Der kleine Prinz", das sich bis heute millionenfach verkauft hat. Auf seiner Reise zu den verschiedenen Planeten hat der kleine Prinz die unterschiedlichsten Personen kennengelernt – einen König ohne Untertanen, der ihn sogleich als seinen Untertan betrachtete, einen Trinker, einen Eitlen, der nur nach Bewunderung heischte, einen Reichen, der nichts anderes als Geld im Kopf hatte. Das oftmals als modernes Märchen eingestufte Buch ist eine versteckte Kritik an der damaligen Gesellschaft und enthält sehr viele Hinweise auf egoistisches, kapitalistisches und eitles Verhalten.

Meine Meinung:

Eine wunderschöne Erzählung ist dieser Klassiker. Eine Geschichte, wenn man darauf sich ein läßt, einiges mit nehmen kann: Freundschaft.

Aber auch die schönen Seiten die mit Liebe gestaltet wurden ist ein Blickfang. Es ist ein Buch für große und kleine Leser. Aus der Sicht eines Kindes erzählt und was einen zum nach denken anregen sollte.

Einfach lesenswert!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

242 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

bourbon, intrigen, liebe, geheimnisse, j.r.ward

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Meine Meinung:

Eine ganz andere Seite von J.R. Ward lernt man hier kennen. Aber auch dieses Buch ist genauso spannend und fesselnd wie ihre bekannte Romanreihe von den Black Daggers. Auch hier ist ein sehr flüssiger Schreibstil der sehr angenehm ist. Diese Geschichte erinnert an die Serien von Dallas und Denver Clan. Es geht hier genauso spannend und voller Intrigen zu, ist voller Geheimnisse, eine riesengroße Korruption und um Macht strebend geht es hier. Aber auch um Mord, viel Leid und Liebe. Eine großartige Südstaaten-Familien-Saga wird hier in den schillerndsten Farben erzählt.

Die Hauptpersonen sind sehr sympathisch und kommen auch gut herüber das man sie sich gut vorstellen kann. Auch das ganze Umfeld wird sehr gut beschrieben, sowie man die Familie kennen lernt. Darüber möchte ich nichts verraten denn dann ist die Spannung verloren. Also selber lesen der Interesse, oder diese Art von Reich und schön mag.

Dies ist der erste Teil einer Trilogie und das erste Buch ist verdammt spannend, so das man hofft das es auch so weiter geht. Auch das Cover ist gut gestaltet und läßt erahnen das dahinter eine gute Geschichte steckt.

Mir persönlich hat das Buch gut gefallen. Ich fand das es eine gute Unterhaltung ist und lesenswert.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ich träumte von Afrika, Großdruck

Kuki Gallmann
Flexibler Einband
Erschienen bei Droemer/Knaur
ISBN 9783426620090
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Das Leben einer mutigen Frau, die in Afrika viele Schicksalsschläge erdulden musste, die aber trotzdem nicht nachließ in ihrer Liebe zu Afrika, seinen Menschen und zu den Schönheiten seiner Natur. Kuki Gallmans Erinnerungen wurden meisterhaft verfilmt - mit Kim Basinger, Vincent Perez und Eve Marie Saint.

Meine Meinung:

Nicht nur der Film war spitzen mäßig auch das Buch war hervorragend.

Eine wunderschöne Geschichte die sich um einer sehr starken Frau handelt. Viele Schicksalsschläge erleidet Kuki Gallman und trotz alledem bleibt sie in Afrika, weil sie dieses Land liebt.

Wenn man dieses Buch liest fühlt man richtig die Sehnsucht mit heraus, aber auch das Leid und das wenige Glück. Man kann sich die Landschaft sehr gut vorstellen, die anderen Gerüche und das ganze Leben dort.

Es ist eine außergewöhnliche und bewegende Autobiographie die einen nahe gehen kann. Eine wunderschöne Erzählung und man könnte mit Träumen von Afrika.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zombies, schottland, rezension, islay, urban fantasy

Einfach zauberhaft - Zombiekarnickel

Lucy Moregan
Flexibler Einband: 402 Seiten
Erschienen bei Moiné, 29.11.2016
ISBN 9783000548116
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Die schottische Hebrideninsel Islay erscheint den beiden Verliebten Lily und Ethan zunächst wie das Paradies. Doch schon bald verwandelt sich ihr Aufenthalt zu einem Albtraum. Lilys immer häufiger werdende Visionen und warnende Spukerscheinungen verheißen nichts Gutes. Die Vergangenheit lässt sie nicht ruhen. Bald schon sehen sie sich einer mächtigen, unsterblichen Hexe und einer Horde hungriger Zombies gegenüber. Wird es ihnen gelingen, gegen die dunklen Mächte anzukommen?

Meine Meinung:

Schreibstil ist wieder sehr flüssig und das Buch ließ sich dadurch gut lesen. Auch die einzelnen Perspektive, Vergangenheit und Gegenwart, waren gut erzählt und es fügte sich sehr gut zusammen.

Die Charaktere von Lily und Ethan sind geblieben. Nur Lilys Eifersucht fand ich etwas zu zickig. Man merkte das sie noch echt ein Kind ist und erst auf der Schwelle des erwachsen sein steht.

Insgesamt war die Geschichte spannend, Hexen und Zombies mal was ganz anderes. Die Umgebung von Schottland war wieder sehr gut beschrieben und man konnte sich alles gut vorstellen. Eine gute Unterhaltung hatte man mit diesem Buch und man kann es empfehlen für Leser die solche Geschichten mögen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

cyberangriff, internet, hacker, apps, würmer

Smart World

Lyl Boyd
E-Buch Text: 10 Seiten
Erschienen bei BoD E-Short, 09.12.2016
ISBN 9783743141445
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Normalerweise programmiert Ivan Müller Smartphone-Apps. Doch den wahren Nervenkitzel findet er bei illegalen Cyberangriffen. Und so kommt er gerne einem speziellen Kundenwunsch nach, der unser aller Leben auf den Kopf stellen könnte ...

Eine Geschichte über die Risiken und Nebenwirkungen des Informationszeitalters. Und die Frage, ob wir heute noch ohne das Internet leben können.

Eine Short Story mit 8.500 Zeichen.

Meine Meinung:

Eine Geschichte zum nachdenken. Smartphone besitzt heute fast jeder und das Ding macht abhängig. Man schaut nur noch auf dieses Gerät und verläßt sich voll und ganz darauf. Wenn es so etwas nicht geben würde, hätte man weniger Probleme. Ich kann es nicht verstehen und auch nicht begreifen das man so ein Ding besitzen muß. Man sieht nichts, man hört nichts mehr von unserer realen Welt. Ist auch kein Wunder das es Menschen gibt die dieses Ding mit Schädlingen bombardieren und dann stehen diese Smartphone Besitzer da und ihre Welt ist unter gegangen.

Diese kleine Geschichte beweist es wieder, daß man eigentlich so etwas nicht brauchen müßte. Wenn das Gerät mit einem Virus und wie sie alle heißen verseucht ist, ist man auf geschmissen. Aber dies muß jeder selber entscheiden, was gut oder schlecht ist.

Die Autorin hat auf alle Fälle eine interessante Geschichte mit Humor geschrieben.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

prag, rostock, fechten, sabine weiß, juden

Die Tochter des Fechtmeisters

Sabine Weiß
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.12.2016
ISBN 9783404174812
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext:

Rostock 1608. Als Tochter eines Fechtmeisters ist Clarissa von der Kunst des Fechtens fasziniert. Für sie geht ein Traum in Erfüllung, als sie ihren Vater nach Frankfurt begleiten darf, wo sich die besten Schwertkämpfer des Reiches messen. Doch zwischen den verfeindeten Fechtbruderschaften schwelt ein Krieg, und dann wird Clarissas Vater bei einem Überfall ermordet. 

Mit dem jungen Räuber Leander macht sie sich auf die Suche nach den Mördern. Dabei stößt sie auf eine Verschwörung, die das ganze Reich bedroht: Kaiser Rudolf soll ermordet werden - ausgerechnet von einem Fechter ...

Meine Meinung:

Ein sehr schöner historischer Roman. Nicht nur die Städte Frankfurt, Rostock und Prag werden hier anschaulich beschrieben auch die Fechtkunst der Marxbrüder und Federfechter. Die Religionsfreiheit kommt hier sehr gut zum Vorschein. Sowie auch die Geschichte um Kaiser Rudolf von Prag wird interessant mit geschildert. Ein sehr gut recherchierter Roman, der nicht langweilig wurde.

Die Hauptpersonen kommen sehr gut rüber und sind auf an hieb sympathisch. Das Schicksal von Clarissa und ihrer Familie wird liebevoll erzählt.

Man kommt in dieser Geschichte sehr gut hinein und man kann sich die einzelnen Szenen sehr gut vorstellen. Es hat viel Spaß gemacht das Buch zu lesen, da der Schreibstil sehr flüssig ist, aber auch die Geschichte um das 17. Jahrhundert war sehr auf schlußreich.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

liebe, ritter, liebesroman, romantik, historisch

Der Wolf und die Taube

Kathleen E. Woodiwiss
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.02.1982
ISBN 9783442064045
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext:

Man schreibt das Jahr 1066. Herzog Wilhelm von der Normandie erobert England. Unter der Kriegsbeute, die den Normannen in die Hände fällt, ist auch Aislinn, eine junge Sächsin. Heimatlos und ohne Schutz, wird sie schnell zum Freiwild für die Sieger. Und bald entbrannt ein heißer Kampf zwischen zwei normannischen Kriegern,die beide die schöne Aislinn begehren ...

Meine Meinung:

Ein Mittelalter Roman und ein klassischer Liebesgeschichte, à la carte von Kathleen E. Woodiwiss.

Der Schreibstil ist wie immer bei dieser Autorin sehr flüssig und es macht Spaß mal so ein Buch wieder zu lesen.

Hier geht es um das Schicksal von Aislinn und ihren Landsleuten, die von den Normannen überfallen werden. Um Demütigung und Liebe geht es und wie sollte es auch sein, ein sehr langer Weg bis sich die zwei Hauptpersonen endlich Lieben.

Die Charaktere kommen sehr gut rüber und man kann sich alles gut vorstellen. Eine schöne Geschichte für zwischendurch und für Leser die diese Art von Lektüre mögen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, ehe, herzog

Mehr als ein Herzog

Christi Caldwell
E-Buch Text: 366 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 29.11.2016
ISBN 9781477809907
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Nachdem Lady Annes Vater ihre Mutter betrogen und die Familie ruiniert hat, ist sie entschlossen, einen ehrbaren und aufrechten Ehemann zu finden, der ihrem Vater in nichts ähnelt. Den perfekten Kandidaten hat sie auch schon im Auge – den Duke of Crawford. Um dessen Herz zu erobern, wendet sie sich mit einer ungewöhnlichen Bitte ausgerechnet an Harry Falston, den Earl of Stanhope, der in der guten Gesellschaft einen mehr als zweifelhaften Ruf genießt.

Harry Falston hat eigentlich Besseres zu tun, als die unverheiratete Schwester einer Freundin in der Kunst der Verführung zu unterweisen, nicht zuletzt, weil ihn mit der Dame eine heftige gegenseitige Abneigung verbindet. Sie vermutet stets nur das Schlimmste von ihm, und er hält alle Frauen für geldgierige, hintertriebene Intrigantinnen. Doch fast gegen ihren Willen wird aus den Liebes-Lektionen bald mehr, und Anne und Harry müssen sich entscheiden, ob sie bereit sind, einander zu vertrauen und ihrer Liebe eine Chance zu geben …

Meine Meinung:

Die angebliche naive Anne bittet dem Lebemann Lord Stanthope um Hilfe, weil sie das Herz eines Herzogs erobern möchte. Aber sie verliebt sich genau in den Lord. Ob es ein glückliches Ende gibt?

Anne kommt sehr liebenswürdig rüber. Auch der Lord, obwohl er ein Filou ist, ist auf an hieb recht sympathisch. Beide schließt man ins Herz und fiebert mit ob sie zusammen kommen.

Eine sehr schöne romantische Liebesgeschichte wird hier erzählt. Man wird in das 19. Jahrhundert entführt wo das gesellschaftliche Leben noch sehr viele Regeln und Zwänge den Frauen auferlegt wurde. Ein schöner Schreibstil begleitet das Buch von Anfang bis zum Ende.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schiff, ertrinken, insel, margaret mitchell, unglück

Insel der verlorenen Träume

Margaret Mitchell
Fester Einband: 207 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.09.1999
ISBN 9783785708200
Genre: Historische Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung
Obwohl die Manuskripte der Autorin des weltberühmten Romans VOM WINDE VERWEHT nach ihrem Tod vernichtet wurden, hat ein Werk auf wundersame Weise überdauert: INSEL DER VERLORENEN TRÄUME, eine romantische Erzählung um Liebe und Ehre. Sie wurde 1995 zusammen mit Briefen und Fotos von Margaret Mitchell im Nachlaß ihres Jugendfreundes entdeckt.
Klappentext
Eine sensationelle Entdeckung!
Margaret Mitchell, die unvergeßliche Autorin des Welterfolgs Vom Winde verweht, hat noch eine romantische Geschichte um Liebe und Ehre geschrieben:
Insel der verlorenen Träume.
Schauplatz ist eine malerische Insel des Südpazifiks, wo sich ein verwegener irischer Seemann und eine mutige junge Frau begegnen. Doch ihre Liebe kann keine Erfüllung finden, denn eine schreckliche Katastrophe setzt allen kühnen Träumen ein dramatisches Ende...
Illustriert mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Fotos und Briefen, erzählt dieser Band zugleich von den turbulenten Jugendjahren einer Frau, die dem Leben mit der gleichen Freude und Unerschrockenheit begegnet wie ihre Heldinnen
Bis Seite 117 kann man wunderbare Bilder und Geschichten über die Liebe von M.M. und ihrer Jugendliebe anschauen und lesen, alte Briefe und Geschichten. Habe mich gleich festgelesen , weil mich diese Autorin sehr interessiert. 

Meine Meinung:

Eine romantische Erzählung von der bekannten Autorin Margaret Mitchell. Um eine romantische Liebe geht es hier und zugleich um eine sehr schöne Erzählung. Es sind Briefe die zusammen getragen wurden und die bei Margarets Jugendfreund Henry Love Angel gefunden. Eine ganz andere Margaret Mitchell lernen wir hier kennen. Eine Margaret die noch ziemlich jung war als sie das geschrieben hat.

  (6)
Tags:  
 
653 Ergebnisse