AmiLee

AmiLees Bibliothek

214 Bücher, 55 Rezensionen

Zu AmiLees Profil
Filtern nach
214 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(607)

1.520 Bibliotheken, 82 Leser, 17 Gruppen, 102 Rezensionen

dystopie, virus, endzeit, justin cronin, vampire

Der Übergang

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 1.019 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2011
ISBN 9783442469376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich

Deborah Ellis ,
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbj, 02.11.2015
ISBN 9783570171509
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

402 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

fantasy, der kuss der lüge, liebe, prinz, attentäter

Die Chroniken der Verbliebenen / Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

367 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

fae, fantasy, liebe, fluch, frühlingshof

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

252 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

dämonen, fantasy, rache, blut, kampf

Ein Käfig aus Rache und Blut

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959912914
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe, rassismus, jugendbuch, zero, alpha

Himmel und Hölle

Malorie Blackman , Christa Prummer-Lehmair (Übers.) , Sonja Schuhmacher (Übers.)
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Boje, 01.07.2008
ISBN 9783414820860
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

568 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, spencer

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

soziophobie, gesellschaft, hündchen, manuel wagner, nur ich bin normal

Nur ich bin normal

Manuel Wagner
Flexibler Einband: 114 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.11.2016
ISBN 9781540388001
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Bei der Geburt fängt der Wahnsinn an: Seiner wohligen Einsamkeit entrissen, sieht sich der neue Mensch zahllosen Artgenossen ausgeliefert. Andere Menschen sind überall, und sie nerven. Dabei verhalten sie sich so berechenbar wie ein Kernkraftwerk, das zwischen zwei tektonischen Platten, von den Typen errichtet wurde, die uns Tschernobyl eingebrockt haben. So sieht es die Hauptfigur dieser Geschichte. Kein Wunder, dass sie uns aus ihrer Perspektive jede Menge skurrile Anekdoten zu erzählen hat. Der Malzwang im Kindergarten, die absurden Verhaltensweisen der Mitschüler auf der Klassenfahrt, die seltsamen Geschehnisse während einer Studentenparty und anderer Irrsinn lassen nicht nur das Ich in der Geschichte an der psychischen Gesundheit der Mehrheit zweifeln. Wie aber soll das Ich mit den Anderen umgehen? Warum fühlt es sich plötzlich doch zu jemandem hingezogen? [Quelle: Amazon.de]

Meine Meinung:

Vorab vielen lieben Dank an Manuel Wagner, dass er mir das Buch im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt hat!

"In einem beispiellosen Gewaltakt quetscht man mich aus meiner warmen Höhle. Ich werde meiner Ländereien beraubt. Ich werde vertrieben. Um mich herum ist es plötzlich kalt und unbehaglich. Als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass ich vor Kälte zittere, sind da auch noch Wesen, die so wie ich zu sein scheinen, nur viel größer." [S. 8]

Mit dem Buch habe ich mich leider ziemlich schwergetan.
In der ersten Hälfte begleitet der Leser den Ich-Erzähler, der an sozialer Phobie leidet, auf seinem Weg von der Geburt bis zur Uni. Dank der vielen lustigen und schwarzhumorigen Passagen fand ich das noch einigermaßen unterhaltsam; da ich mich in gewissen Situationen ab und an selbst wiedererkannt habe.
Dass der Autor sich hierbei einiger Bezeichnungen und Ausdrücke bedient hat, die im täglichen Sprachgebrauch nicht unbedingt Anwendung finden, hat mich nur bedingt gestört, da sie in einer angenehmen, nicht übertriebenen Regelmäßigkeit zum Einsatz kommen. Auch wenn ich nicht jeden Begriff einordnen konnte, so habe ich mich schnell an diese Art des Erzählens gewöhnt, weil es für mich Sinn macht, dass ein soziophober Mensch instinktiv versucht, sich von seinen Mitmenschen abzugrenzen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass einem diese Art der Sprache als so eine Art Schutzschild dient und Sicherheit gibt.
Dem groben Geschehen konnte ich, dank typischer Fixpunkte wie Geburt, Kindergarten, Schule etc., auch sehr gut folgen. Dass der Protagonist als Säugling schon die Intelligenz eines erwachsenen Menschen besitzt, hat mich einige Male laut auflachen lassen. Die Vorstellung alleine...

"Es ist sehr einfach über Menschen zu schreiben, die mich nerven und die Geschichten mit einigen Überspitzungen bzw. Übertreibungen auszustatten, aber reicht das?" [S. 73]


Ab der zweiten Hälfte des Buches hatte ich das Gefühl ein völlig anderes Buch in der Hand zu halten, denn hier wurden scheinbar wahllos Situationen aneinandergereiht, deren einziger Zweck es zu sein scheint, sich an Skurrilität zu übertreffen.
Die gehobene Sprache trifft auf sprachliche Misstöne, vieles wird wiederholt bzw. es wird wenig Neues erzählt und zusätzlich muss man als Leser auch noch versuchen, aus rätselhaften Andeutungen und merkwürdigen Begrifflichkeiten schlau zu werden. Auch von der feinen Emotionalität, die während der ersten Hälfte des Buches ab und an zwischen den Zeilen mitschwang, war nichts mehr zu spüren und die interessante Thematik ging völlig unter. Vieles war so überspitzt dargestellt, dass die in meinen Augen nötige Ernsthaftigkeit verloren ging. Es mag sein, dass hinter vielem, von dem hier erzählt wird, eine Menge Frust steckt, den der Autor auf seine Art zu verarbeiten versucht, allerdings konnte ich die Gründe dahinter nicht erkennen. Menschen können anstrengend sein schon klar, aber was macht den Unterschied zwischen einem soziophoben Menschen und einem nicht soziophoben Menschen aus? Sind soziophobe Menschen genervter als nicht soziophobe. Ich glaube eher nicht.. Und ist dieses "Genervtsein" nicht auch blos ein weiteres Mittel um sich von seinen Mitmenschen zu distanzieren? Wer weiß, vielleicht habe ich das Buch auch einfach nicht verstanden.
Sehr schade jedenfalls, dass die Erzählweise der ersten Hälfte nicht beibehalten und alles dermaßen in „Schall und Rauch“ gehüllt wurde, denn so wirft das Buch mehr Fragen auf als Antworten zu liefern. Da das Buch autobiografische Züge hat, weiß der Autor zwar wie was passiert ist - aber ich als Leser möchte das auch ganz gerne.
Kennen tue ich das allerdings nur zu gut. Bei Gedichten zum Beispiel, die ich nur für mich selbst schreibe, wissen außer mir auch nur die Leute, die dabei gewesen sind, was ich sagen will und kennen somit die tiefe der Bedeutung hinter dem was ich schreibe.  Als ich einige meiner Gedichte mal „der breiten Masse“ vorgelegt habe, haben mich die Fragezeichen in den Gesichtern der Leute fast angesprungen. Genauso ist es mir mit diesem Buch ergangen, nur dass diesmal ich diejenige war, der die Fragezeichen aus dem Gesicht gesprungen sind. Aber wer weiß, vielleicht liest der ein oder andere ja gerade meine Rezension und fragt sich was zum Teufel diese Frau da eigentlich meint...

Bewertung:


2/5 Sternen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

395 Bibliotheken, 36 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

jugendbuch, science fiction, galaxie, fantasy, rat der neun

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

274 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

wie die luft zum atmen, erotik, trauer, brittainy c. cherry, roman

Wie die Luft zum Atmen

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736303188
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

539 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

fantasy, marie lu, young elites, jugendbuch, verrat

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785583531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist.

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin.

„Die Gemeinschaft der Dolche“ ist der erste Band der Young Elites-Trilogie. [Quelle. Amazon.de]

Rezension:

"Und nun sag mir, kleine Wölfin: Willst du all jene, die dich gequält haben, bestrafen oder nicht?" [S. 74]

Inhalt:

Adelina Amouteru ist gerade mal 4 Jahre alt, als das Blutfieber in ihrem Land wütet und tausende Leben kostet. Anders als ihre Mutter überlebt Adelina das Fieber, gilt von da an allerdings als Malfetto; ein von Narben gezeichnetes Mädchen, mit nur noch einem Auge und silbern verfärbten Haaren.
Da ihr Vater- ein von jeher grausamer Mann, dem es Freude bereitet seine Kinder zu quälen - Geldprobleme hat, zögert er nicht lange als ihm ein Mann Geld anbietet, um Adelina mitnehmen zu können, um wer weiß was mit ihr anzustellen. Doch Adelina flieht. Ihr Vater versucht sie aufzuhalten und genau in diesem Moment zeigt sich, dass das Blutfieber mehr an Adelina verändert hat als nur ihr Aussehen..

Meine Meinung:

Ich weiß gar nicht so richtig, was ich zu dem Buch sagen soll, denn es hat mir leider überhaupt nicht gefallen.
Die Handlung spielt in so einer Art italienisch angehauchten mittelalterlichen Welt, über die man so gut wie nichts erfährt, da Marie Lu kaum Worte darüber verliert. Sie beschreibt kaum etwas und so habe ich während des Lesens keinen Bezug dazu finden können. Die Dinge sind zum Großteil einfach nur da und das wars. Über die Tatsache, dass es drei Monde gibt und sich am Himmel Riesenrochen fortbewegen, konnte ich dann einfach nur noch den Kopf schütteln, denn in dem Buch gibt es absolut gar nichts, was man damit in Zusammenhang bringen könnte. Wo bleiben die Geschichten dazu?
Wenn man eine neue Welt erfindet, sollte man das auch auszunutzen wissen, indem man sie so detailliert wie möglich beschreibt, um den Leser mitzureißen und das Gefühl zu vermitteln, mittendrin zu sein. Was bietet sich besser dafür an? Bei so etwas sind einem doch keine Grenzen gesetzt; ganz anders als wenn die Handlung an einem realen Ort spielt. So viel ungenutzes Potenzial, sehr schade!

Ähnlich ging es mir mit Adelina & Co. Vom Klappentext her klang es so großartig; "X-men" trifft "Die rote Königin". Es hätte so gut werden können, aber Marie Lu hat in meinen Augen absolut nichts dafür getan. Alles wirkt wirr bzw. plan-, und lieblos runtergeschrieben. Es kam mir oft so vor, als hätte sie verzweifelt versucht, etwas noch nie Dagewesenes zu erschaffen, indem sie bekannte Elemente zusammenwürfelt, ohne sich überhaupt Gedanken darüber zu machen, ob diese zusammenpassen. Vieles, was in dem Buch vorkommt, erinnerte mich an Personen oder Situationen aus anderen Geschichten; nichts hat ein Eigenleben.
Auch Spannung wollte keine aufkommen. Es gibt zwar so eine Art roten Faden aber dadurch, dass alles so emotionslos wirkt, habe ich mich ständig gefragt, woraus sich die Notwendigkeit ergibt, dies oder jenes zu tun.

Adelina selbst ist ein Charakter der ständig hin- und herspringt. Im einen Moment brennt sie lichterloh und im nächsten ist sie kalt wie ein Eisblock. Ich mochte ihre düstere Seite zwar und habe auch verstanden, dass in ihr bestimmte Dinge vorgehen, nur warum das so ist, konnte ich kein Stück weit nachvollziehen. Sachlich schon aber gefühlsmäßig eben nicht.
Genauso ging es mir mit den anderen Mitgliedern der Gemeinschaft der Dolche, die an mir vorbeigerauscht sind wie Schatten; keine Konturen, nichts - einfach blass und leblos.

Ab ungefähr der Hälte des Buches hab ich es dann aufgeben, mich über dies oder jenes zu ärgern und das Buch einfach nur noch runtergelesen, ohne mir viel Gedanken zu machen. Was passiert oder wem was passiert, war mir einfach nur noch egal.

Ich habe zwar die Hoffnung, dass die Folgebände besser werden, denn die Grundidee hat auf jeden Fall was, aber ob ich die jemals lesen werde, steht in den Sternen.

Bewertung: 1/5

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(350)

587 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 53 Rezensionen

magie, fantasy, throne of glass, champion, fae

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

144 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

märchen, marissa meyer, cyborg, kurzgeschichte, luna-chroniken

Die Luna-Chroniken - Das mechanische Mädchen

Marissa Meyer
E-Buch Text: 40 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.12.2013
ISBN 9783646926064
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

entführung, paper swan, liebe, origami, gefühlsverwirrungen

Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Leylah Attar , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302891
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

bdsm, gewalt, sinister, mia kingsley, sex

Sinister: Finsteres Begehren

Mia Kingsley
E-Buch Text: 193 Seiten
Erschienen bei null, 29.12.2015
ISBN B019YT56VA
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(573)

1.038 Bibliotheken, 29 Leser, 3 Gruppen, 95 Rezensionen

fantasy, throne of glass, magie, kampf, champion

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, romance for her, klarant verla, bärbel muschiol, sexy

Woman in Love

Bärbel Muschiol
E-Buch Text: 83 Seiten
Erschienen bei Klarant Verlag, 14.05.2016
ISBN 9783955733919
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

gesunde ernährung, backen, kochen, zuckerfrei, zucker

Goodbye Zucker

Sarah Wilson , Gabriele Lichtner
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442175406
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.025)

1.705 Bibliotheken, 8 Leser, 13 Gruppen, 219 Rezensionen

thriller, psychothriller, schizophrenie, therapie, psychiater

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2006
ISBN 9783426633090
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

meer, tiefsee, tauchen, krake, zukunft

Ruf der Tiefe

Katja Brandis , Hans-Peter Ziemek
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 10.09.2015
ISBN 9783407743367
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

weihnachten, auf den ersten blick, kurzgeschichten, reihen-bände, liebe

Auf den ersten Blick

Stephanie Perkins , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 07.09.2016
ISBN 9783401601830
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe, pretend, freundschaft, brutal, pennylchapman

Pretend

Penny L. Chapman
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei null, 09.12.2016
ISBN B01MXL8EFB
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(399)

826 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 37 Rezensionen

dystopie, aria, äther, fantasy, liebe

Gebannt - Unter fremdem Himmel

Veronica Rossi , Carolin Liepins , Franca Fritz , Heinrich Koop
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2014
ISBN 9783841503138
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

201 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

fantasy, königin, erika johansen, krieg, die königin der schatten

Die Königin der Schatten - Verflucht

Erika Johansen , Sabine Thiele
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 16.05.2016
ISBN 9783453315877
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hamburg, verlust, trennung, reichtum, freundschaft

Sternschanze

Ildikó von Kürthy , Gisela Goppel ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2015
ISBN 9783499266904
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
214 Ergebnisse