Anastasia_Martynows Bibliothek

6 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Anastasia_Martynows Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, drachenblut, drachen, elemente, alexis snow

Drachenblut

Alexis Snow
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 30.11.2017
ISBN 9783959629171
Genre: Fantasy

Rezension:

Drachenblut (Welt der Elemente 1) ist der erste Teil einer Reihe. Die Autorin ist im Moment dabei Teil 2 fertig zu schreiben.


Die 18 jährige Aileana, von ihren Freunden Lea genannt, besucht die Abiturklasse mit ihrer besten Freundin und Seelenverwandten Louisa, Lou, in Köln. Dort macht ihr ihre selbsterkorene Feindin Joelle das Leben sehr schwer, da sie von dieser geärgert und aufgezogen wird. Ihr Zwillingsbruder Christof, Chris, versucht sie zu beschützen, jedoch klappt dies nicht immer.


Von einem Tag auf den anderen verteidigt sich Lea und lässt sich Joelle‘s Sticheleien nicht mehr gefallen, was sehr untypisch für Lea ist, da sie eher zurückhaltend ist.


Als die Klasse einen Ausflug zum Kölner Dom macht, sieht Lea eine Drachenstatue, von welcher sie sich magisch angezogen fühlt, sie fällt in Ohnmacht und hat eine „Vision“ von einer Zukunft, welche komplett zerstört ist. In dieser spricht Sirion zu ihr, welcher sich als ihr Schutzdrache vorstellt. Als sie aufwacht sieht sie in die grauen Augen von Niklas und ist sofort begeistert von diesen, jedoch ist sie so durcheinander, dass sie von ihrem Lehrer Herr Buchmann nach Hause geschickt wird.


Völlig aufgelöst macht sie sich auf den Weg zum Bahnhof und wird dort von einem Mann angegriffen, welcher davon redet ihr ihr Feuer wegzunehmen, sie versucht sich zu verteidigen, jedoch ohne Erfolg. Zum Glück wird ihr von dem rothaarigen Thomas geholfen und der gruselige Mann flieht.


Lea flüchtet zu ihrem Lieblingsplatz, dem Park, und hat wieder eine „Vision“ von einer zerstörten Welt und kann in dieser mit Sirion sprechen.


Lea ist sehr verwirrt, jedoch wird ihr von Niklas erklärt, dass sie ein Element, das Feuer, in sich trägt, und es mehr von ihnen gibt und sie, wenn sie das möchte in die Welt der Elemente aufgenommen wird. Lea entscheidet sich dafür die Welt der Elemente kennenzulernen. Niklas erklärt ihr, dass es fünf Elemente gibt und diese eine Einheit bilden.


Ihre Einheit besteht aus Niklas, der das Element der Erde in sich trägt, Thomas, der das Wasser repräsentiert, Simon, Geist, und Estelle, welche die Luft beschert, und natürlich aus ihr selber.


Lea wird mit ihrer Einheit gemeinsam ausgebildet und unterrichtet. Einer der Lehrer ist ihr Abiturlehrer Herr Buchmann, welcher ihr die Legende der Drachen und der Elemente erzählt:



„Als sich die Menschen entwickelten, banden sich die Drachen an sie und zeigten ihnen, was es bedeutete, die Welt zu beschützen. Dies waren die ersten Elementaren, die man einst Druiden nannte.


Als sich ein Drache jedoch in seinen Schützling verliebte, traf diese Verbindung bei uns Menschen und auch bei den Drachen auf Protest. Aus dieser Liebe entstand allerdings ein Kind, das die Macht der Drachen in sich trug, aber an seinen Menschenkörper gebunden war. Die Mutter versteckte dieses Kind bei einer Freundin, und ließ alle anderen glauben, dass sie eine Fehlgeburt hatte.


Als die Elementaren und Drachen von ihrer Schwangerschaft erfuhren, ließen sie die Frau und den Drachen hinrichten.


Das Kind, von dem alle dachten, dass es tot sei, wuchs heran und wurde älter. Als es erfuhr, was mit seinen leiblichen Eltern geschah, entschuldigte es sich bei seiner Ziehmutter und zog los, um Rache zu nehmen.


In all seinem Hass verbannte es die Drachen von unserer Erde und verdammte uns damit dazu irgendwann zugrunde zu gehen.“



Lea ist nun Teil dieser Welt und muss sich mit den Geheimnissen, Legenden und Gefahren dieser Welt auseinandersetzen. Ihr Abenteuer mit ihrer Einheit beginnt.



Die Autorin schreibt sehr fließend und einfach. Das Lesen geht sehr fließend und leicht. Sie verwendet weder komplizierte Wörter oder Satzbau. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Aileana und Louisa geschrieben. Es wird immer aus der Sicht von derjenigen geschrieben. Die Personen werden sehr lebendig beschrieben. Man kann sich in jede beschriebene Situation sehr gut hineinversetzen. Lea ist für ihre 18 Jahre zwar ein bisschen naiv und kindisch, jedoch finde ich, dass es trotzdem sehr gut in die Geschichte passt.


Der erste Teil dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich fasziniert und sehr begeistert. Ich freue mich sehr auf die nachfolgenden Bänder und bin gespannt wie die Geschichte von Lea und ihren Freunden weitergeht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

elfen, intrigen, macht, politik, spannung

Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)

Judith Laverna
E-Buch Text: 586 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783959622219
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Das wahre Wort einer Elfe“, lachte Onhíon. „Auch die Ishìternì waren der Meinung. Nach dem Motto: Sterben muss jeder, tot bist du vielleicht besser dran. So grausam, so mitfühlend, so kalt, so liebevoll. Ein Volk der Widersprüche.“


Märtyrerkunst – Elfenlicht Band 1 – ist der erste Teil einer Elfen-Fantasy-Trilogie. Durch den Papierverzierer Verlag wurde es überarbeitet und frisch verlegt und erschien neu am 01.05.2018. Auf dem wunderschönen Cover sieht man die bildhübsche Elfe Ayleen in ihrem geliebten Wald.


Exodus – Elfenlicht 2 – erscheint bereits neu überarbeitet am 10.05.2018. Band 3 Phantomschmerz – Elfenlicht 3 – erscheint leider erst am 21.09.2018.



Die Geschichte dreht sich um junge Elfe Ayleen, welche zwar dem Elfenadel angehört, jedoch sich nicht wirklich wohl in ihrer Haut und fühlt. Von Anfang an rebelliert sie gegen die Königin, welche die Kultur der Elfen eher untergraben und die Schwachen ausstoßen will und gegen Ihren Vater, welcher die reche Hand der Königin ist. Das Verhältnis zu Ihrem Vater ist sehr kompliziert. Sie versucht ständig seine Liebe zu gewinnen, wird jedoch jedes Mal zurückgewiesen und enttäuscht.


Ayleen ist eine Einzelgängerin, sie ist eine sehr gute Kämpferin, liebt es sich unter Beweis zu stellen und sich in der Natur aufzuhalten, jedoch hat sie keine Freunde. Sie wird von den anderen Elfen, vor allem von der Prinzessin Astary und dem höherrangigen Krieger Breth geärgert und gedemütigt.


Im Laufe der Geschichte lernt sie den Krieger Viktor, welcher ein Freund von Breth ist, kennen und die beiden kommen sich langsam näher und werden gute Freunde.


Die junge Elfe Ayleen ist sehr wissbegierig und will mehr über die Elfen, ihre Kultur und alles Vorherige erfahren, jedoch wird ihr dieses Wissen verwehrt und ihr werden nur Steine in den Weg gelegt.


Jedoch schafft Ayleen sich aus der Gesellschaft herauszureißen und beginnt ihre Reise der Erkenntnis, auf dieser erfährt sie einiges, was sie fasziniert und sehr überrascht, jedoch ist nicht jeder so begeistert von ihren Erkenntnissen, wie sie selber….



Die Autorin schreibt sehr flüssig, jedoch verwendet sie sehr lange und teilweise komplizierte Sätze. Sie schreibt teilweise in einer „alten Sprache“, damit ist gemeint, dass es so vorkommt, dass man in einer anderen Zeit ist, da die Wortwahl auch eher altertümlich ist, vor allem in den Dialogen zwischen den adeligen Elfen. Judith Laverna hat sogar eine eigene Elfensprache für das Buch erfunden, dies hat sie mit sehr viel Liebe und Hingabe getan.


Am Anfang des Buches passiert noch nicht wirklich etwas und man weiß nicht wohin die Reise führt. Je weiter man in dem Buch voran kommt, erfährt man immer mehr kleine Details, wohin die Reise wohl gehen soll. Spannung ist vorhanden, jedoch eher schleichend und wenig präsent. Langweilig wird einem auf jeden Fall nicht, da immer irgendetwas passiert, teilweise wird man von den ganzen Informationen erschlagen, da ein Ereignis aufs nächste folgt.


Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, es war meiner Meinung nach konstant spannend und gegen Ende wurde es dann noch ein bisschen spannender.


Die Elfensprache ist eine sehr kreative und schöne Idee, jedoch hat sie mich manchmal doch etwas gestört und genervt. Ich fand es sehr anstrengend teilweise ganze Seiten in dieser „Sprache“ zu lesen, welche ich auch teilweise überflogen habe. Genauso hat es sich mit den Gedichten von Ayleen verhalten. Sie waren schön, jedoch einfach zu viele und dies empfand ich als störend. Die „Liebe“, welche Ayleen für ihren Vater empfindet ist teilweise sehr verstörend. In meinen Augen war dies kein Vater-Tochter-Verhältnis mehr.


Alles in allem war das Buch sehr erfrischend und gut umgesetzt. Ich freue mich auf Band 2 und bin gespannt, wie es weiter geht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

fabelwesen, impress, fantasy, die wundersame welt der fabelwesen, magie

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Vanessa Riese
E-Buch Text: 267 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646602753
Genre: Fantasy

Rezension:

Auf dieses wunderbare Buch bin ich durch eine FB-Gruppe gestoßen und für 3,99 € kann nichts schief gehen. Und ich muss sagen das Buch ist unglaublich.


Gleich zu Beginn ist man sofort im Geschehen drin und fühlt sich richtig wohl zwischen den ganzen Fabelwesen. Am Anfang hat mich der Handlungsstrang nicht so begeistert, es hat super angefangen, aber dann dachte ich, ne das ist ja doof, aber ich lag falsch! Das Buch habe ich innerhalb von 2 Tagen verschlungen und empfehle es wirklichen JEDEM der schon immer fasziniert war von Fabelwesen!


Es ist humorvoll, ein bisschen romantisch und vor allem bezaubernd. Lest dieses Buch, es wird euch begeistern und in eine unglaubliche Welt der Fabelwesen entführe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, fliege, geheimnisse, grüne bläschen schwirren, entführer

Wenn Lichter fliegen (Lichter-Trilogie 1)

Marie S. Laplace
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublishing, 19.08.2017
ISBN 9781521985618
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses wunderbare Buch, kann ich herzlichst allen weiterempfehlen, die Magie, Liebe und Abenteuer lieben. Es lässt sich einfach unbeschreiblich leicht lesen. Man ist sofort involviert und man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen, da man wissen muss wie es weiter geht.


Ein unglaublicher Start der Bücherreihe. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.


Dieses Buch bekommt 5 von 5 Sternen, da es einfach mal was vollkommen neues ist und so noch nicht verfasst wurde. Ein Muss für jeden Fantasy-Fan.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Sog der Finsternis (Die Chroniken der Götter 3)

Anke Unger
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.09.2017
ISBN 9783646300611
Genre: Sonstiges

Rezension:

Band 3 hat mir bis jetzt wirklich am besten gefallen. Das Cover ist wieder so wunderschön wie die anderen, vor allem dieses Dunkle im Hintergrund und das Leuchtende im Vordergrund. Super Idee und sehr schön umgesetzt.


Der 3. Teil hat genau dort wieder angefangen, wo der zweite Teil geendet hat, ein nahtloser Übergang, was mir sehr gefällt. In diesem Buch ging es dann wirklich zur Sache, es wird der Weg zur Hohepriesterin beschrieben, ob Areshva sie erreicht, bleibt erstmal geheim.


Die Spannung war unglaublich in diesem Teil, ständig wollte ich einfach nur weiterlesen, weil ich wissen musste wie es weiter geht. Es war sehr aufregend diesen Weg zusammen mit Areshva zu gehen.


Areshva macht auch hier, wie ich finde eine erstaunliche Veränderung durch, obwohl sie doch eher der dunklen Seite verfallen ist, bleibt ihr Herz immer der hellen Seite treu. Genau das zaubert atemberaubende Wendungen in dieses Buch, weil man sie einfach nicht einschätzen kann. Sie bleibt meine Heldin.


Ihr kleines Anhängsel (Pirina) steht ihr auch in diesem Teil wieder treu zur Seite. Ein bisschen naiv ist ihr Verhalten schon, aber das passt sehr gut zu der Kleinen. Areshva ist immer noch ihre Retterin, was Areshva immer noch nervt.


Silvrin hat in diesem Teil leider keine guten Karten gezogen, aber lest selbst. Ich finde persönlich, dass er in diesem Teil stärker wird. Sein Charakter wächst, was ihn wieder sehr sympathisch macht, trotzdem hat er sein Herz immer am rechten Fleck und lässt sich nicht unterkriegen.


Es ist wirklich ein sehr gelungenes Buch und ich freue mich auf die Fortsetzung.

Ein großes Lob an Anke Unger.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

Der magische Blick

Anke Unger
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.07.2017
ISBN 9783646300451
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit Freuden habe ich auch den zweiten Teil der Chroniken der Magie von Anke Unger verschlungen.


Das Cover ist wieder so wunderschön, wie das vom ersten Teil. Man merkt, dass da viel Mühle und Liebe hineingesteckt wurde. Der zweite Teil hat gleich dort angefangen, wo der erste geendet hat, also ein fortlaufender Einstieg. Ich liebe den Schreibstiel der Autorin, er ist einfach zu verstehen und es lässt sich flüssig lesen. Areshva verfolgt auch hier immer noch ihr Ziel das Gute wieder an die Macht zu bringen, auch wenn sie auf das Böse zurückgreifen muss, um ihre Ziele zu erreichen.


Ich persönlich liebe Areshva und finde ihren Charakter einzigartig. Silvrin vollzieht eine sagenhafte Wandlung in dem Teil. Von dem Schmied zum Krieger. Langsam werde ich auch mit Silvrin warm, er war mir am Anfang einfach zu lieb, da hatte Areshva schon mehr Pfeffer. Nichtsdestotrotz gehört Silvrin zur Geschichte dazu und ich will ihn auch nicht missen wollen. Die Idee mit den Göttern, habe ich so in dem Umfang noch nicht davor gelesen und das gefällt mir auch. Es ist eine sehr einzigartige Geschichte. In diesem Teil kam noch ein weiterer Charakter dazu, welcher eine wichtige Rolle spielt, aber das sollte man selbst lesen. Sie hat auf jeden Fall mein Herz erweicht und ist mir schon sehr ans Herz gewachsen.


Ich kann „Die Chroniken der Magie“ allen empfehlen, die gerne Fantasy lesen und Magie in ihren Herzen haben. Es ist eine unglaublich und wunderschöne Reihe, in welcher die Charaktere Höhen und Tiefen erleben. Es ist mit so viel Liebe und Hingabe geschrieben und genau das macht diese Reihe so einzigartig.


PS: Am 28.09.2017 kam der dritte Teil dieser sagenhaften Reihe raus und mit Stolz kann ich sagen, dass auch der dritte Teil sich schon in meinem Besitz befindet und gelesen wird.

  (1)
Tags:  
 
6 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks