Andreas_M_Sturm

Andreas_M_Sturms Bibliothek

53 Bücher, 45 Rezensionen

Zu Andreas_M_Sturms Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
53 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Schwarze Herde

Newton Thornburg , Susanna Mende
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783945133354
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bob Blanchard lässt seinen Job als Werbefachmann hinter sich und versucht als Viehzüchter für sich und seine Familie eine neue Existenz aufzubauen. Doch sein Traum vom erfolgreichen Farmer entwickelt sich zum Desaster. Die Tiere werden von einer Rinderseuche befallen, seine Frau verlässt ihn und die Bank gewährt keinen Aufschub bei der Rückzahlung des Kredites. Aber Bob will um keinen Preis aufgeben und deshalb willigt er nach langem Zögern in einen riskanten Plan seines Freundes ein.

Newton Thornburg zeichnet mit klaren Worten die harte und gefährliche Arbeit eines Rinderzüchters, die zynische Vorgehensweise von Banken und die abweisende, zur Gewalt neigende Gesellschaft der Ozarks.

Einmal begonnen, lässt sich das Buch mit seiner realistischen Beschreibung der Zustände in den zentralen Vereinigten Staaten der siebziger Jahre nur sehr schwer aus der Hand legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zerrüttung

Jon Bassoff , Sven Koch
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.09.2016
ISBN 9783945133415
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Entstellt durch die Detonation einer Sprengfalle, kommt Joseph Downs aus dem Irakkrieg zurück. Eine Autopanne zwingt ihn in Colorado Station zu machen. Hier lässt er sich auf eine Affäre mit der verheirateten Lilith ein und findet einen Job bei einer Mülldeponie.

Eigentlich scheint Joseph ein ganz umgänglicher Typ zu sein: er hat für sein Land gekämpft und beschützt eine ihm fremde Frau vor den Schlägen ihres gewalttätigen Ehemanns. Aber manchmal ist der Schein eben nicht die Realität.

Jon Bassoffs Roman lässt den Begriff Noir in dunkelstem Licht erscheinen: kaputte Typen, beißende Sprache, eine Welt ohne Hoffnung. Hinzu kommt eine flüssige sprachliche Umsetzung und die schonungslose Bloßlegung der tiefgründig skizzierten Charaktere.

Als Fazit möchte ich gern den Klappentext zitieren: Jon Bassoff ist mit 'Zerrüttung' eine düstere psychologische Geschichte gelungen, in der sich das Leben manchmal nur aushalten, aber nicht leben lässt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nach mir die Nacht

Benjamin Whitmer , Len Wanner
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.07.2016
ISBN 9783945133378
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Seit dem Tod seines Sohnes lässt sich Patterson Wells treiben. In sich zurückgezogen driftet er zwischen Extremjobs und Einsamkeit. Sein einziger Halt sind seine Briefe an den toten Sohn, die wie ein Tagebuch sein Leben reflektieren. Um aus dieser Tristesse auszubrechen, zieht Patterson ab und zu mit seinem ungeliebten Kumpel Junior los. Meist enden diese Unternehmungen in Kneipenschlägereien oder selbstzerstörerischem Kampftrinken.

Es ist eine trostlose Welt, die Benjamin Whitmer beschreibt. Sämtliche Figuren entstammen der amerikanischen Unterschicht und leben in baufälligen Häusern, errichtet auf einer ruinierten Landschaft. Folgerichtig sind Konflikte und Traumata bereits in der Kindheit vorprogrammiert. Alkohol und Drogen zählen zu den Grundnahrungsmitteln und Probleme werden mit der Schusswaffe geregelt. Obwohl der Fokus auf den männlichen Akteuren liegt, sind es Frauen, die versuchen dieses Leben zu verändern, die sich Ziele stecken und nicht bereit sind aufzugeben.

Der Roman ist eine Mischung aus Noir, Zynismus und Melancholie. Die Story lässt sich flott lesen und die Charaktere sind bis ins Detail sehr gut gezeichnet.

Wer die Nase von amerikanischen Helden voll hat und lesen möchte, wie Menschen jenseits der aufpolierten Filme und Soaps leben, für den ist 'Nach mir die Nacht' die perfekte Literatur.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

reue, schuld, wilderei, country noir, sühne

Ein einziger Schuss

Matthew F. Jones , Robert Brack
Flexibler Einband: 274 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.07.2016
ISBN 9783945133392
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

John Moon ist ein einfach gestrickter Typ. Aufgewachsen auf einer Farm, die sein Vater an die Bank verlor, und ohne Ausbildung, bleiben ihm nur Gelegenheitsjobs und Wilderei, um sein Auskommen zu bestreiten. Bei einer seiner illegalen Jagden begeht er einen folgenschweren Fehler: Ein unglücklicher Schuss – und statt des verfolgten Hirsches liegt ein totes Mädchen vor ihm. Mit dem Geld, welches er bei der Erschossenen findet, versucht er seine Frau zurückzuholen, um sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen.

Doch die Schuldgefühle werfen John völlig aus der Bahn. Er wird ein anderer. Innerlich tot, von Selbstvorwürfen gepeinigt, muss er erleben, wie sein Dasein immer weiter zerbricht. Zu seiner Seelenqual gesellt sich zusätzlich eine reale Bedrohung: Zwei Killer versuchen ihm das Geld abzunehmen.

Das Buch startet rasant und bleibt bis zur letzten Seite spannend. Mit seiner Schilderung von Johns einfachem in seiner Gesamtheit jedoch komplexem Charakter entfesselt Matthew F. Jones einen Sog, dem sich der Leser nicht entziehen kann.

Fazit: ein lesenswertes Buch, das deutlich vor Augen führt, wie ein flüchtiger Moment das Leben vollkommen verändern kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zero One Dewey

Nathan Larson , Andrea Stumpf , Thomas Wörtche.
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783945133330
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Zivilisation wie wir sie kennen existiert nicht mehr. New York ist in Sektoren geteilt, die von verschiedenen Ethnien beherrscht werden. In den Straßen marodieren Gangs und ohne den geringsten Zusammenhalt kämpft jeder gegen jeden.

Inmitten dieses Chaos versucht Dewey Decimal zu überleben und führt für Senator Howard diverse Aufträge aus. Der Job, ein Prinzenpaar des saudischen Königshauses zu beschützen, lässt ihn zum Spielball von konkurrierenden Interessen werden.

In seinem Endzeit-Thriller zeichnet Nathan Larson ein düsteres Zukunftsszenario. Es ist eine Welt, in der die Menschen nicht aus ihren Fehlern gelernt haben und in der unterschiedliche Gruppierungen skrupellos versuchen ihr eigenes Machtpotenzial auszubauen.

Larsons Zukunftssicht ist bedrückend, aber durchaus lesenswert, hält er in seinem Roman doch der gegenwärtigen Gesellschaft einen Spiegel vors Gesicht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Füchsin

Ken Bruen , Karen Witthuhn , Alf Mayer
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.04.2016
ISBN 9783945133316
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kaum aus dem Gefängnis entlassen, sucht sich Angie zwei Komplizen und erpresst die Londoner Polizei. Wenn sie nicht die von ihr geforderte Summe erhält, wird sie weitere Bomben an öffentlichen Plätzen zünden.

Seinen Reiz bezieht das Buch durch die herrlich politisch unkorrekten Charaktere der Polizeibeamten. Frustriert von ihrem Job und voller Abneigung gegen den Rest der Bevölkerung gehen sie auf Verbrecherjagd. In diesem Haufen kocht jeder sein eigenes Süppchen und ist auf seine ganz spezielle Weise durchgeknallt.

Die Aussage eines Arztes über die Gesetzeshüter beschreibt deren Rolle im Roman treffend: "Wenn das die Guten sind, dann gnade uns Gott."

Entspannt und gewürzt mit sehr schwarzem Humor beschreibt Ken Bruen die Welt der Verbrecher und ihrer Gegenspieler.

Der Krimi ließt sich ungemein flott und spannend und hat mir persönlich noch besser gefallen als "Kaliber" vom selben Autor.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

katzen, willi hetze, kurzgeschichen

Das Unbegreifliche der Katzenwege

Willi Hetze
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei ZWIEBOOK, 01.03.2015
ISBN 9783943451153
Genre: Romane

Rezension:

Der ungewöhnliche Titel des Buches hat meine Neugier geweckt. Und er hat gehalten, was er versprochen hat. Jeder einzelnen Geschichte ist es mühelos gelungen, mich in ihren Bann zu ziehen.

In 13 Erzählungen werden die vielfältigsten Themen abgehandelt. Zwischenmenschliche Beziehungen und deren Irrwege sind ebenso vertreten wie die schonungslose Geißelung von sturem und entmenschtem Bürokratismus. Untertanengeist und Götzenanbetung werden mit so deutlichen Worten bloßgestellt, dass mir beim Lesen ein kalter Schauer über den Rücken rieselte.

Eher ironisch formuliert sind dagegen die Hiebe, die die Schnelllebigkeit unserer Zeit und das Abtauchen in virtuelle Welten auf die Schippe nehmen.

Diese Sammlung außergewöhnlicher und unterschiedlicher Kurzgeschichten besticht mit ihrer bildhaften und lebendigen Sprache. Dass sie sich dazu noch flüssig und spannend lesen lässt, ist ein weiterer Pluspunkt.

Fazit: beste Unterhaltung für alle, die Kurzgeschichten mögen, die auch nach dem Zuschlagen des Buches nicht sofort aus dem Kopf verschwinden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Mann mit der Bombe

Christian Roux , Cornelia Wend , Frank Göhre
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.03.2016
ISBN 9783945133217
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Grande Nation wird von der Wirtschaftskrise gebeutelt. Während die Reichen mit einem lachenden Auge aus diesem Desaster hervorgehen und weiteres Vermögen anhäufen, bricht der Mittelstand weg. Larry ist einer dieser Verlierer. Verzweifelt versucht der ehemalige Toningenieur einen neuen Job zu finden, jedoch ohne Erfolg. Frustriert, verlassen von Frau und Tochter, stellt er seine Bemühungen schließlich ein. Am absoluten Tiefpunkt angelangt, versucht er mithilfe einer Bombenattrappe eine Bank zu überfallen. Doch sein Timing ist schlecht: Zeitgleich mit ihm wollen eine Frau und ihre bewaffneten Komplizen gleichfalls die Bank ausrauben. Um sein Leben zu retten, nimmt Larry die junge Frau als Geisel und flieht mit ihr im Fahrzeug der Gangster. Die beiden raufen sich zusammen und begeben sich gemeinsam auf einen Raubzug durch Frankreich.

Christian Roux erzählt in seinem Buch vom alltäglichen Rassismus, der ausweglosen Situation der Unterschicht und der Ignoranz der Besitzenden. Fast wie nebenher zeichnet er so ein realistisches Bild der Gesellschaft unserer Nachbarn, die der unseren bestürzend ähnlich ist.

Geschliffene Dialoge und eine sich ständig weiter aufbauende Spannung zeigen deutlich, dass gute Krimis nicht nur im angloamerikanischen Raum geschrieben werden.

Fazit: Der Mann mit der Bombe ist ein lesenswertes, flüssig geschriebenes Buch, das auch nach der letzten Seite nicht aus dem Gedächtnis des Lesers verschwindet.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Saturday's Child

Ray Banks , Robert Brack , Max Annas
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.01.2016
ISBN 9783945133255
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Erzählt wird die Geschichte von Cal, der, frisch aus dem Knast entlassen, wieder im normalen Leben Fuß fassen will. Doch wenn der einflussreiche Gangsterboss Tiernan um einen Gefallen bittet, kann Cal nicht ablehnen. Er soll einen Croupier aufspüren, der Tiernan bestohlen hat. Eigentlich kein komplizierter Job, aber Tiernans Sohn Mo hat andere Pläne.

Das Handeln der beiden Hauptakteure Cal und Mo wird von der Fehlentwicklung der westlichen Gesellschaften bestimmt. Doch während Cal noch einen allerletzten Rest von Anstand in sich selbst sucht, ist der ständig zugekokste Mo so eklig und fies, dass es wehtut.

Man könnte Ray Banks mit Keith Richards vergleichen. Beide sind Meister ihres Fachs. Während Richards seiner Gitarre dreckige Riffs entlockt, erweckt Banks mit dreckiger Sprache die Unterwelt von Manchester zum Leben.

So ist Saturday's Child ein ungetrübtes Lesevergnügen für alle Freunde des harten britischen Kriminalromans.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

texas ranger, flüchtlinge, gewalt, grenze, schlepper

Kojoten

Sam Hawken , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 390 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 17.11.2015
ISBN 9783945133231
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drei Menschen, drei Schicksale. Bestimmt wird ihr Leben von der Grenze zwischen Mexiko und den USA. Ana, die als Texas Rangerin die Grenze schützt und illegale Flüchtlinge abfängt. Luis, der in einem früheren Leben selbst Illegale über die Grenze gebracht hat. Und Marisol, die sich aufmacht, um in den USA ein besseres Leben zu führen.

In drei Handlungssträngen schildert Sam Hawken wie die Lebenswege dieser unterschiedlichen Menschen auf dramatische Weise miteinander verknüpft werden.

Der Erzählstil ist ruhig, die Handlung aufwühlend. Die Bilder einer kargen, unter einer glutheißen Sonne dorrenden Landschaft passen in ihrer Trostlosigkeit zur Situation der Flüchtlinge, die um jeden Preis den Grenzfluss überqueren und das gelobte Land erreichen wollen.

Dem Autor ist es gelungen, die Zustände einer Grenzregion in eine flüssig geschriebene Geschichte zu verpacken.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

In der Sackgasse

Gene Kerrigan , Andrea Stumpf
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.10.2015
ISBN 9783945133279
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dublin während der Finanzkrise. Danny Callaghan hat gerade eine lange Haftstrafe abgesessen und schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durchs Leben. Um kriminelle Aktivitäten macht er dabei einen weiten Bogen. Doch dann trifft er eine falsche Entscheidung. Er vereitelt den Mord an einem alten Knastkumpel und verletzt dabei eine Regel der Unterwelt: Misch dich nicht ein. Auf die Quittung muss er nicht lange warten. Skrupellose Gangster zwingen ihn zu Handlangerdiensten und ehe Danny es sich versieht, wird er zum Spielball im Krieg der Gangs, die im Kampf um Macht und Einfluss über Leichen gehen.

Besonders gut herausgearbeitet sind im vorliegenden Buch die Charaktere der handelnden Personen. Sie sind nicht simpel in gut und böse geteilt. So werden durch die komplexe Darstellung der Akteure sogar die Beweggründe der Verbrecher nachvollziehbar, stehen sie doch im Kontext zu der sie umgebenden gesellschaftlichen Situation.

»In der Sackgasse« von Gene Kerrigan reflektiert nicht nur die komplizierte Lage in Irland, in erster Linie ist das Buch ein extrem spannender Gangsterthriller, den man nur sehr schwer wieder aus der Hand legen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kein großes Ding

Stefan B. Meyer
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 20.10.2015
ISBN 9783958486041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Privatdetektiv Hans Staiger bekommt den Auftrag, die Beweggründe eines Architekten herauszufinden, der urplötzlich den Arbeitsvertrag mit seinem Unternehmen gekündigt hat. Was zu Beginn wie ein stupider Überwachungsjob wirkt, entpuppt sich schnell als ein kriminelles Geflecht aus Schwarzarbeit und Korruption. Spätestens als Staiger den ersten Mord entdeckt, wird ihm klar, dass er durch seine Ermittlungen bis zum Hals in diesen Sumpf hineingeraten ist.

Gekonnt vermischt Stefan B. Meyer in seinem Detektivroman Lokalkolorit mit einer spannenden Krimihandlung. Dass dem zynischen Staiger jeglicher Untertanengeist abgeht, liest sich erfreulich erfrischend, wenn er die Landeshauptstadt mit seinen kritischen Blicken betrachtet und sich bei seinen Untersuchungen nicht an vorgegebene Spielregeln hält. Metaphern wie: »Ihr Lächeln war so unverschämt wie ein Grundsteuerabgabenbescheid«, zeigen überdeutlich, wem Meyers Hommage gilt: Privatermittlern vom Schlage eines Sam Spade oder Philip Marlowe.

Spätestens mit diesem Buch ist der harte Detektivroman in Sachsen heimisch geworden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Dunkle Geheimnisse

Birgitta Hennig
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 28.09.2015
ISBN 9783958486034
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zwei Männer werden brutal gefoltert und ermordet. Der Täter geht professionell vor und hinterlässt keine Spuren. Das Ermittlerteam um Hauptkommissarin Elenor Güldner und Kommissar Karsten Liebig tappt im Dunkeln. Auch die Fotos von nackten Mädchen, die im Nachlass eines der Männer gefunden werden, geben zuerst keine Hinweise auf den Mörder aber möglicherweise auf das Motiv ...

Die Handlung dieses Kriminalromans führt den Leser in die moralischen Abgründe gewissenloser Verbrecher, die nicht davor zurückschrecken, Kinder zu missbrauchen.

Fazit: ein guter Krimi, der sich flüssig liest und die dunklen Seiten des Machtmissbrauchs von Männern mit zu viel Einfluss und Geld aufzeigt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Spion, der Jazz spielte

Bill Moody , Ulrike Becker
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.08.2015
ISBN 9783945133194
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Prag 1968. Der Jazzmusiker Gene Williams hat eine Einladung zum Prague Jazz Festival bekommen. Doch die Musik tritt vor den Ereignissen, die auf ihn einströmen, in den Hintergrund. Die CIA rekrutiert ihn als Spion und an den Grenzen der Tschechoslowakei stehen die Panzer des Warschauer Paktes für den Einmarsch bereit.

Ich habe mich mit großen Erwartungen an die Lektüre dieses Romans gemacht, denn ich bin als Kind selbst in den Wirbel dieses historischen Ereignisses geraten. Den Schrecken, den die furchterregenden Panzer verbreiteten, werde ich niemals vergessen. Wie muss der Aufmarsch dieser bedrohlichen Kriegsmaschinerie auf die Menschen in der Tschechoslowakei gewirkt haben? Die Ketten der Panzer zermalmten alle Hoffnungen auf ein freies und selbstbestimmtes Leben.

Bill Moody hat die Begebenheiten dieser Tage mit einem solchen Realismus geschildert, dass es mir beim Lesen erschien, als wäre es erst gestern gewesen, dass ich das Dröhnen der Panzer vernommen habe.

Gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen politischen Ereignisse hat dieses Buch nichts von seiner Brisanz verloren.

Die Einschätzung der Qualität des Buches geht diesmal sehr schnell: Es liest sich absolut spannend und flüssig und ist nicht nur für Musikliebhaber, Freunde des historischen Romans und Fans von Agententhrillern ein absolutes Lesevergnügen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Cutter und Bone

Newton Thornburg
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.06.2015
ISBN 9783945133163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cutter und Bone: Zwei Typen im Amerika der 70er Jahre, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sich aber dennoch zusammengerauft haben. Bone, ein Aussteiger, der versucht, sich als Gigolo durchs Leben zu schlagen. Cutter, der innerlich und äußerlich schwer geschädigt aus dem Vietnamkrieg zurückkehrte und diesen Zustand durch beißenden Sarkasmus zu verdrängen sucht. Mehr schlecht als recht treiben sie durchs Leben und ertränken den Frust über die Ausweglosigkeit ihres Daseins im Alkohol. Erst als Bone einen einflussreichen Millionär beim Entsorgen einer Leiche zu erkennen glaubt, wittern sie ihre Chance auf ein besseres Leben und starten einen Erpressungsversuch.

Obwohl die Handlung vor vierzig Jahren spielt, haben die dargestellten Themen nichts von ihrer Brisanz verloren. Newton Thornburg analysiert präzis die gesellschaftlichen Zustände in den USA kurz nach dem Vietnamkrieg und verknüpft sie mit einer dramatischen Krimihandlung zu einer spannenden Geschichte. Die bissigen, zuweilen gar bitterbösen Dialoge bescheren dem Buch eine ganz besondere Würze.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

literatur, serienmörder, polizei, noir

Kaliber: Kriminalroman

Ken Bruen
E-Buch Text: 180 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 13.05.2015
ISBN 9783945133132
Genre: Sonstiges

Rezension:

Haben Sie denn keine Manieren? Diese harmlose Frage wird zum Richterspruch, der in einem Todesurteil mündet. Und das Urteil wird sofort vollstreckt, denn ein Serienmörder tötet alle Menschen, die sich seiner Meinung nach einer Höflichkeitsverletzung schuldig gemacht haben. Ungestört kann der Killer in London seinem unheilvollen Hobby nachgehen, denn die Polizisten, die sich auf seine Fährte heften, sind mit ihren eigenen Karrieren und privaten Problemen vollends ausgelastet.

Stilsicher und ohne Ausschweifungen skizziert Ken Bruen in seinem Noir-Thriller die Charaktere der Protagonisten: den brillanten und zynischen Inspector Brant, der gern selbst gegen das Gesetz verstößt, und seinen Gegenspieler, den wahnsinnigen aber ebenso cleveren Killer.

Verblüffend ist, wie es Ken Bruen trotz der bedrückenden Atmosphäre seines Romans gelingt, dem Leser ein Lachen zu entlocken.

Liebhaber der Noir-Literatur werden voll auf ihre Kosten kommen und einem Satz aus diesem Buch kann ich uneingeschränkt zustimmen: Krimis, Bro, sind der neue Rock ‘n’ Roll.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Paris, die Nacht

Jérémie Guez , Cornelia Wend
Flexibler Einband: 150 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.03.2015
ISBN 9783945133149
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Seit seiner Geburt lebt Abraham in Paris Nord, dem Viertel der Drogendealer, Kleinkriminellen und Verlierer. Dieses Milieu prägt sein Dasein und Drogen sind der einzige Ausweg aus der ihn umgebenden Tristesse. Die Gier nach Geld treibt ihn zu einem wahnwitzigen Plan. Mit seinen Kumpanen überfällt er die wirklichen Kriminellen. Der Raubzug gelingt, doch die ausgeraubten Gangsterbosse sind nachtragend.

Paris, die Nacht, ist das Psychogramm eines jungen Mannes, dessen Selbstverachtung sich in Hass auf seine Umwelt wandelt und in einer Spirale der Gewalt endet. Hart und kompromisslos ist dieses Buch, geschrieben in der besten Noir-Tradition, fesselt es den Leser ab der ersten Seite und erinnert mit seiner dunklen Atmosphäre an den französischen Gangsterfilm der 70er Jahre.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

auftragskiller, frankfurt, thriller, balkan-mafia, korruption

Tag Null

Leif Tewes
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 20.02.2015
ISBN 9783958482043
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Profikiller Tom verreißt sein Gewehr im letzten Augenblick und schenkt so einer jungen Frau das Leben. Warum, das weiß er selbst nicht, aber er beginnt Fragen zu stellen und wird dadurch selbst zum Ziel.

Schauplatz des Duells zwischen dem Scharfschützen und einer mächtigen Balkan-Mafia ist die Mainmetropole; vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, die von Korruption zerfressen ist und in der skrupellose Verbrecher ungeschoren ihren Geschäften nachgehen.

In seinem dramatischen Roman zeigt Leif Tewes, dass die Folgen des verheerenden Bürgerkrieges im ehemaligen Jugoslawien bis zu uns reichen und er geht der Frage nach, welche Ereignisse aus einem jungen Elitesoldaten einen Berufsmörder machen. Die spannende Handlung wird ohne unnötige Ausschmückung auf den Punkt gebracht und gibt dem Leser Einblick in eine brutale, menschenverachtende Welt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

kunst, texas, thriller, paris, hass

Im Feuer

Eva Lirot , Hughes Schlueter
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 02.03.2015
ISBN 9783958486010
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Roger kann es nicht lassen, auf dem Frankfurter Flughafen schlägt er wieder einmal zu und frönt seinem alten Hobby. Er vertauscht seinen Koffer mit dem eines anderen Mannes. So will er auch diesmal die Persönlichkeit eines ihm Unbekannten ergründen, tief in dessen Psyche eintauchen und sich so auf eine spannende Reise in die Welt eines ihm völlig fremden Menschen begeben. Doch diesmal hat er sich den falschen Mann ausgewählt. In dem Koffer befindet sich ein gestohlenes Kunstwerk und der Dieb eröffnet sofort die Jagd auf Roger. Die Privatdetektivin Kim, die sich ebenfalls auf dem Flaghafen aufhielt, schließt sich Roger an und versucht gemeinsam mit ihm Licht in das Dunkel einer groß angelegten Verschwörung zu bringen, deren Ziel es ist, die bedeutendsten Kunstwerke der westlichen Welt zu vernichten.

Parallel zu diesen Geschehnissen wird der Lebensweg eines alten Texaners geschildert. Erst zum Schluss des Romans schließt sich der Kreis und der Leser erfährt, wie die zwei Handlungsstränge zusammenhängen.

Das Wechselspiel zwischen dem rasanten Wettlauf um die Kunstwerke und der eindringlich und aufwühlend erzählten Lebensbeichte des alten Mannes verleiht diesem spannenden Krimi einen besonderen Reiz und ungewöhnlichen Tiefgang.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

ddr, krimi, krim, verzweiflung, der perfekte mord

Der Sog - ein tödliches Ultimatum

Jan Flieger
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 07.04.2014
ISBN 9783942829557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Neuererwesen in sozialistischen Betrieben ist für Karl Bennewitz und seine Kumpane wie ein Selbstbedienungsladen. Hemmungslos werden Gelder abgegriffen und die Gefahr, bei Entdeckung zehn Jahre auf Staatskosten zu logieren, wird verdrängt. Obwohl Bennewitz eher der ängstliche Typ ist, macht er mit – bis zum bitteren Ende. Einmal in den Sog geraten, gibt es kein Entkommen. Als seine Frau ihn vor die Wahl stellt: Trennung von der Geliebten oder Anzeige, kommt es zur Verzweiflungstat.

Dass das Buch bereits 1985 zum ersten Mal erschienen ist, spürt man beim Lesen nicht. Aktuell ist die Sprache und aktuell sind die Bezüge, die mühelos zu unserer heutigen Gesellschaft geknüpft werden können. Charaktere, wie die der agierenden Personen, die gewissenlos nur ihren eigenen Vorteil suchen und dabei über Leichen gehen, begegnen uns auch jetzt an allen Ecken.

"Der Sog" ist ein eindringlich und spannend geschriebenes Buch, welches nicht nur durch seine Zeitreise in die ehemalige DDR lesenswert ist.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

frankfurt, wendekriminalität, krimi, bremsschläuche, russen

Tod eines Revisors

Olaf Jahnke
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 10.11.2014
ISBN 9783958486003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Privatdetektiv Roland Bernau wird mit einem auf den ersten Blick unkomplizierten Fall betraut. Der Revisor einer großen deutschen Bank wurde tot in einer Privatklinik aufgefunden. Die Polizei geht von Selbstmord aus und hat den Fall abgeschlossen. Die Witwe des Toten jedoch lässt Bernau Ermittlungen anstellen. Der Ex-BKA-Fahnder kommt einem riesigen Wirtschaftsbetrug auf die Spur, dessen Anfänge in der Wendezeit liegen. Schon bald muss der Privatdetektiv feststellen, dass es gefährlich wird, wenn man den Mächtigen auf die Füße tritt.

Das Buch beginnt spannend und lässt auch im Verlauf der Handlung nicht nach. Im Gegenteil, je tiefer Bernau im Sumpf der Banker wühlt, umso fesselnder wird die Story. Das wohldosierte Lokalkolorit bremst den Erzählverlauf nicht, macht doch die Beschreibung eher Lust, die Orte des Geschehens selbst in Augenschein zu nehmen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

irland

Die Wut

Gene Kerrigan , Antje Maria Greisiger
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 25.08.2014
ISBN 9783945133064
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dublin nach der Bankenkrise. Das selbstsüchtige Spiel einer elitären Schicht von Finanzmagnaten hat die Wirtschaft in die Knie gezwungen und die hohe Arbeitslosigkeit lässt die Kriminalitätsrate in die Höhe schnellen.

Vor diesem Hintergrund ermittelt Detective Sergeant Bob Tidey in dem Mordfall an einem Banker. Als er versucht, festgefahrene Machtstrukturen aufzubrechen, um die Schuldigen zu entlarven, läuft er gegen Mauern und wird suspendiert.

Zur selben Zeit plant der Kleinkriminelle Vincent Naylor das perfekte Verbrechen. Als dies schiefgeht und sein Bruder von der Polizei erschossen wird, startet er einen Rachefeldzug.

An diesem Punkt der Geschichte kreuzen sich die Wege der beiden Hauptprotagonisten. Und der desillusionierte Bob Tidey muss begreifen, dass die Wand zwischen Gesetz und Unrecht sehr dünn ist.

Die im Buch beschriebenen Charaktere sind komplex gezeichnet und mit ihren inneren Widersprüchen sehr nah an der Realität. Besonderes gut gelungen ist der Einblick in die Psyche einer Frau, die unter ihrer persönlichen Schuld beim Missbrauch von Kindern in katholischen Heimen leidet.

Gene Kerrigan versteht es meisterhaft, die bedrückende Situation Irlands zur Zeit der Finanzkrise in eine straff geschriebene Handlung einzubetten. Das Buch fesselt von der ersten Seite und wer gesellschaftskritische Kriminalromane mag, wird "Die Wut" lieben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Macht im Verborgenen

Martina Plischka
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 12.05.2014
ISBN 9783942829519
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Statt ihrem Kunden eine angenehme Zeit zu bescheren, lockt die Dame ihren Freier in ein Waldstück der Windecker Provinz, und trägt tatkräftig zu seiner Ermordung bei. Zeitgleich wird ein zweiter Mann in einer Kölner Kirche nach einem bizarren Ritual getötet.

Das Ermittlerteam der Siegburger Polizei um den grantigen Hauptkommissar van Berg nimmt die Ermittlungen im vorgeblichen Selbstmord des Toten aus dem Wald auf. Dabei entwickelt vor allem Kommissarin Ulla Swanson eine bemerkenswerte Aktivität, die sie sehr bald den Zusammenhang zwischen den Verbrechen erkennen lässt. Da sie sich dabei nicht an die Dienstvorschriften gebunden fühlt, wird sie beurlaubt und forscht auf eigene Faust weiter. Dieser Alleingang bringt sie schnell ins Visier einer machthungrigen Organisation, die nicht zimperlich mit Bedrohungen umgeht.

Die Handlung dieses Kriminalromans führt den Leser in die Abgründe größenwahnsinniger Verbrecher, die nicht davor zurückschrecken, Kinder für ihre Zwecke zu missbrauchen. Auf den ersten Blick wirkt das Szenario einer kriminellen Organisation, die im Dunklen ihre Fäden zieht, utopisch, aber eben nur auf den ersten Blick. Es ist durchaus vorstellbar, dass Machtgier derartige Auswüchse hervorbringt. Und Korruption ist in unserer Gesellschaft leider keine Fiktion.

Die Geschichte spart bis zum Finale in einem finsteren Bunker nicht mit überraschenden Wendungen und lässt Längen dadurch keine Chance.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

leipzig, krimi, island, tokyo, mord

Der Vierfachmord von Stötteritz

Jan Flieger
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 11.02.2014
ISBN 9783942829526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein einzelner Täter richtet im Ortsteil Stötteritz kaltblütig vier Menschen hin. Bedingt durch diese Tat werden die Mitglieder der Leipziger Mordkommission aus ihren zum Teil recht pikanten Freizeitgestaltungen gerissen. Es gibt mehrere Verdächtige und ebenso viele Ermittlungsansätze.

Das Buch ist straff geschrieben und die Spannung steht bis zum Ende. Ob in der Realität die Leipziger Polizeibehörde das notwendige Kleingeld aufbringen würde, um wegen Zeugenaussagen Kommissare nach Japan und Island reisen zu lassen, kann ich nicht beurteilen – Farbe in die Geschichte bringt es auf jeden Fall.

Auch an Gesellschaftskritik wird nicht gespart: Kurze Momentaufnahmen über die Kriminalität in Leipzig zeichnen ein beklemmendes Bild der Messestadt.

Fazit: ein Krimi, der sich mühelos an einem Stück lesen lässt und bis zur Auflösung den Leser in Atem hält.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

ehrenmord, türkei, narun, zwangsehe, selbstbestimmtes lebe

Narun

Juno Stein
Buch: 210 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 30.11.2013
ISBN 9783942829199
Genre: Romane

Rezension:

Sie sind nicht die Kinder, sie sind die Ehre ihrer Väter. Wenn sie sich dessen nicht würdig erweisen, müssen sie bestraft werden. Narun wollte selbst über ihr Leben entscheiden und sich nicht starren Traditionen unterwerfen, deshalb musste sie sterben.

In dem vorliegenden Roman werden aus der Perspektive von sieben Menschen die Umstände geschildert, die zu einem Ehrenmord führten. Sieben Perspektiven, die einen Konflikt beleuchten, der aus dem Zusammenprall zweier Kulturen hervorgegangen ist.

Juno Stein gelingt es dabei überzeugend, seinen Schreibstil auf den Charakter der jeweiligen Person abzustimmen. (Sprachmuster, wie sie von Duran verwendet und im Buch dargestellt werden, habe ich bei meinem letzten Aufenthalt in Berlin selbst hören können.)

Ohne ein Urteil über die Motivation der Täter zu fällen, hat Juno Stein ein gutes Buch geschrieben, welches im Kopf des Lesers eine dunkle archaische Welt entstehen lässt, deren Bilder auch nach dem Lesen nicht verblassen.

  (9)
Tags:  
 
53 Ergebnisse