Angela2011

Angela2011s Bibliothek

221 Bücher, 221 Rezensionen

Zu Angela2011s Profil
Filtern nach
221 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

federwelt, federherz, pink, elisabeth denis, liebe

Federwelt

Elisabeth Denis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 26.09.2016
ISBN 9783958820081
Genre: Jugendbuch

Rezension:

<< Das dramatische Finale von Federherz >>

"Federherz" (Band 1) endete mit einem gemeinen Cliffhanger, und ich musste unbedingt wissen, wie es mit Mischa und den anderen weitergeht. Natürlich musste der erste Band mit einem Cliffhanger enden, denn diese Dilogie ist mega spannend und ich bin sehr traurig, dass die Geschichte rund um Mischa und den Bewohnern von Hainpforta und Hain schon zu ende ist. Ich hätte am liebsten noch mehr über sie alle gelesen, um sie noch mehr kennenzulernen.

Das Cover ist mal wieder ein echter Hingucker. Ich finde das es wie bei dem ersten Band perfekt wieder zu der Geschichte passt und sie wiederspiegelt. Auch die Farben passen wieder einmal hervorragend zueinander, und nebeneinander gestellt sind die zwei Bände ein toller Hingucker fürs Bücherregal.

Im ersten Band wurde ja schon das Geheimnis um die Bewohner von Hainpforta gelüftet, und somit freute ich mich sehr, mit Mischa zusammen diesmal die Welt ihres Vaters zu besuchen. Auch wenn dieser Besuch zunächst nur für drei Tage gedacht war, kommt mal wieder alles anders, wie Mischa sich das vorgestellt hat. Gerade diese neue Welt bringt auch die ein oder andere Gefahr mit sich, vor der man auf der Hut sein muss.

Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass der zweite Band dort beginnt, wo der erste geendet hat - ein schöner Übergang.

In der Welt "Hain" lernte ich auch wieder neue Charaktere kennen, und hätte mir hierbei vielleicht die ein oder andere Info mehr zu dem ein oder anderen Charakter gewünscht. Besonders schön fand ich es, was für eine Entwicklung Mischa gemacht hat, und das sie sich nicht von ihrem Ziel abbringen lässt.

Die Autorin Elisabeth Denis hat auch hier im zweiten Band "Federwelt" wieder eine sehr bildhafte Beschreibung der Wesen und der Welt "Hain" dargestellt, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Ihr Schreibstil gefällt mir auch wieder sehr gut, denn man fliegt förmlich nur so durch die Seiten. Viel zu schnell war es für mich zu ende, aber das kann auch daran gelegen haben, das ich es bis in die Nacht hinein verschlungen habe hihi

"Federwelt" ist ein toller Abschluss dieser Dilogie, den ich wärmstens weiterempfehlen kann, und auch eins meiner Jahreshighlights sein wird. Ein Muss für Fantasy- und Jugendbuchleser!!!

  (0)
Tags: dilogie, elisabeth denis, federherz, federwelt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

drogen, england, vergiftung, tod, thriller

Weil du lügst

Sophie McKenzie , Ursula Pesch , Friedrich Pflüger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453419605
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Thriller" sind nicht gerade mein Lieblings-Genre, aber wenn mich doch mal der Klappentext ansprechen sollte, lese ich diese zwischendurch auch mal. Ich lese eher in dem Genre "Jugendthriller" viel, und diese sprechen mich seit langem immer noch an.

"Weil du lügst" von Sophie McKenzie, ist der erste Thriller der Autorin den ich gelesen habe, und da muss ich zugeben, da ich bei diesem Buch eher eine gespaltene Meinung zu habe. Ich finde es teilweise gut, wenn Rückblicke in einer Geschichte mit einfließen, aber hier war es mir dann doch etwas zu viel des Guten.
Die Geschichte wird in verschiedenen Geschehnissen aufgeteilt. Mal durch Tagebucheinträge von DeeDee, dann natürlich auch mit dem aktuellem Geschehen in der Gegenwart, und auch Rückblendungen aus der Vergangenheit von Emily und Jed. Manchmal war es mir einfach zu viel, auch wenn alles gut zusammen passte am Ende.

Sophie McKenzie hat ihre Charaktere gut ausgearbeitet, und auch ihr Schreibstil hat mir im Großen und Ganzen gefallen.

"Weil du lügst" wäre ein guter Thriller für mich gewesen, wenn es nicht zwischen den Zeiten so oft hin und her gewechselt worden wäre. Das störte doch irgendwie meinen Lesefluss.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

142 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

fantasy, federherz, liebe, elisabeth denis, jugendbuch

Federherz

Elisabeth Denis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 25.07.2016
ISBN 9783958820012
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Hainpforta" - mysteriös und geheimnisvoll

In "Federherz", dem Auftakt einer Dilogie von Elisabeth Denis, geht es um die 14-jährige Mischa, für die sich alles im Leben ändern wird, als sie einen Anruf von ihrem besten Freund Klaas bekommt. Ihre Schule, auf die beide gehen brennt lichterloh, und kurz darauf wird entschieden, dass alle Schüler auf verschiedene Schulen aufgeteilt werden müssen. So kommt es, das Mischa und zwei weitere Jugendliche auf "Hainpforta" geschickt werden sollen was diese nicht sehr erfreut, denn es ist nicht nur ein langer Schulweg durch einen dunklen und düsteren Wald dorthin, sondern es scheint dort auch nicht mit rechten Dingen zu zugehen...
Als erstes muss ich erst einmal das tolle Cover loben, denn dies stach mir sofort ins Auge, und ich musste mir sofort die Leseprobe zu "Federherz" durchlesen. Ich finde es wunderschön, vorallem weil es die Geschichte ansich wiederspiegelt. Die Federn auf dem Cover spielen nämlich eine wichtige Rolle in der Geschichte, und der Umriss der Protagonistin Mischa sowie der dunkle Wald, lässt mich als Leser auf eine geheimnisvolle und mysteriöse Geschichte hoffen.

Mischa, 14 Jahre alt, ist hier die Hauptprotagonistin, und die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt. Das hat mir auch sehr gut gefallen, denn so konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Elisabeth Denis hat ihre Protagonistin sehr gut ausgearbeitet, denn Mischa ist wie ein ganz normaler Teenager - mal zickig und sehr neugierig, aber auch ängstlich. Vorallem lässt sie sich von nichts und niemanden etwas sagen, von dem sie glaubt das es nicht der Wahrheit entspricht. Deshalb möchte sie auch das Geheimnis rund um "Hainpforta" lösen, weil sie ja weiß, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Ich fand es sehr schön mit ihr zusammen hinter das Geheimnis zu kommen. Auch die anderen Protagonisten haben mir gut gefallen, besonders weil die Autorin nicht alltägliche Namen benutzt hat, wie z.b. Basil (Basilander), Marts, Myrell, ...

Geheimnisse, Freundschaft, Magie und die erste Liebe ..

Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen, denn besonders ihre bildhaften Beschreibungen rund um "Hainpforta" (ob die Gegend drumherum oder wie es im Internat aussieht) waren sehr gut dargestellt, so als würde ich selbst mit Mischa zusammen durch den dunklen Wald oder durch "Hainpforta" laufen. Auch die Idee mit den außergewöhnlichen Namen, wie man sie nicht jeden Tag hört - auf so etwas muss man erst mal kommen, und die Auflösung des Geheimnisses, haben die Geschichte zu etwas großartigem gemacht.

"Federherz" ist definitiv ein Muss für Fantasy-Leser und Jugendbuch-Leser, die sich gerne in eine geheimnisvolle und besondere Welt hineinziehen lassen möchten. Macht euch gemeinsam mit Mischa auf den Weg, um das Geheimnis rund um Hainpforta und ihre Lehrer und Schüler zu lüften.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

kinderbuch, wunschbuchladen, freundschaft, ein buch über bücher, katze

Der zauberhafte Wunschbuchladen

Katja Frixe , Florentine Prechtel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Dressler, 26.09.2016
ISBN 9783791500218
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Der zauberhafte Wunschbuchladen" von Katja Frixe ist ein absoluter Hingucker für unser Kinderbuchregal. Alleine deswegen musste ich es unbedingt haben, aber auch was der Inhalt des Buches versprach, habe ich mich sehr darauf gefreut. Denn wer möchte nicht gerne einen Blick in den zauberhaften Wunschbuchladen hineinwerfen, und eine ganze Weile dort verbringen? Auch wenn ich so rein gar nicht mehr in die Altersklasse reinpasse, lese ich Kinderbücher auch noch sehr gerne. Vorallem weil ich ja auch noch zwei Jungs habe, die sich gerne etwas vorlesen lassen, macht es mir immer wieder Spaß, mit ihnen neue Geschichten zu entdecken.

Die Autorin Katja Frixe hat nicht nur liebevolle Charaktere geschaffen, sondern auch eine ganz besondere Atmosphäre. Ich wäre am liebsten mit Clara zusammen in den Wunschbuchladen von Frau Eule gegangen, weil er so wunderbar beschrieben wurde.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, und besonders die schwierigen Themen wie ein Umzug der besten Freundin, gemeine Mitschüler und die Trennung der Eltern, hat die Autorin kindgerecht behandelt.

Zu der wunderbaren Geschichte kommen auch noch die süßen Illustrationen von Florentine Prechtel hinzu.
Diese begleiteten mich durch die Geschichte, und waren immer wieder schön anzuschauen.

Du magst Kinderbücher, und ein Buch das sich rund um die Welt von Büchern dreht?
Du möchtest dich mal gerne in einen Wunschbuchladen mit liebevollen Charakteren entführen lassen?
Dann ist "Der zauberhafte Wunschbuchladen" genau das richtige für dich und deine Kinder.

  (2)
Tags: buchladen, ein buch über bücher, kinderbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

hexen, magie, belle et la magie, verrat, liebe

Belle et la magie - Hexenherz

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.09.2016
ISBN 9783646602654
Genre: Fantasy

Rezension:

Im magischen Wald lebt Belle zusammen mit ihrer Mutter, der Hexenanführerin, und vielen anderen Hexenfamilien. Als sie eines Tages mit ihrem besten Freund Vincent auf eine Studentenparty geht, trifft sie dort auch auf den arroganten und biestigen Gaston. Belle kann es nicht fassen als sie mitbekommt wie arrogant er Vincent behandelt, und sie belegt ihn mit einen Bann, der aber ein bisschen schief zu gehen scheint. Ihre Mutter will ihr nicht helfen, und zur Strafe muss Belle Gaston mit zu sich nach Hause nehmen, und ihn selbst von dem Bann erlösen, auch wenn sie noch keine vollwertige Hexe ist. Der verbotene Wald,  der an den magischen Wald angrenzt, darf niemals betreten werden, da es dort vor lauter Gefahren wimmelt. So wurde es Belle und vielen anderen Hexenkindern erzählt, und darum fürchten sich auch alle davor. Eines Tages passiert es dennoch das Belle mit ihren Freunden und Gaston im Schlepptau, in den verbotenen Wald flüchten müssen, und somit beginnt für Belle eine schwere Zeit und ein großes Abenteuer ...

Fantasy ist ein Genre, das mich hin und wieder mal anspricht. Mit dem Klappentext von "Belle et la magie - Hexenherz" hat mich der Carlsen Verlag sehr neugierig gemacht, und ich musste es unbedingt lesen. Ich bin sehr froh, das mich dieses Buch magisch angezogen hat, denn sonst hätte ich wirklich etwas verpasst.

Die Autorin Valentina Fast hat wunderbare Charaktere geschaffen. Belle ist eine Junghexe, die kurz davor ist eine vollwertige Hexe beim Hexensabbat zu werden, und weil sie die Tochter der Hexenanführerin ist, muss sie sich immer besonders anstrengen und das ist nicht immer leicht. Gerade auch weil ihr vieles noch nicht erzählt werden darf solange sie keine vollwertige Hexe ist, und zum einen auch weil ihre Mutter ihr vieles verschwiegen hat. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen, denn mit ihr kann man sich sehr gut identifizieren. Gaston ist ein Charakter, den ich am Anfang sehr schwer einschätzen konnte. Mal ist er arrogant, und ab und zu ganz liebevoll und richtig nett. Man merkt aber schon schnell, dass ihn ein großes Geheimnis umhüllt, und nicht viel später nach dieser Erkenntnis, mochte ich ihn auch sehr gerne. Auch Belle´s Freunde Sandrine und Vincent sind ganz toll. Jeder Charakter macht diese Geschichte zu etwas besonderem.

Die Autorin hat auch einen tollen Schreibstil, vorallem auch bei den bildhaften Beschreibungen des Hexendorfs, des Waldes und vielem mehr. Es war sehr schön, diese für mich neue Welt zu entdecken, und ich werde bestimmt jetzt mal desöfteren zum Fantasy-Genre greifen. Ich wurde sehr schnell in den Bann dieser magischen Geschichte gezogen, und sie ließ mich auch nur schwer los, wenn ich mal eine Lesepause machen musste.

Das Buch ist ein super gelungender Auftakt einer Dilogie, bei dem Band 2 auf meinem Reader natürlich nicht fehlen darf. Gott sei Dank ist es nicht mehr lange hin ^^ Gerade weil nicht alle Fragen für mich aufgeklärt sind freue ich mich schon auf den zweiten Band, aber auch um Belle, Gaston und andere Charaktere wieder zu treffen. 

"Belle et la magie - Hexenherz" ist ein absolutes Muss für Fantasyliebhaber. Trau dich hinein in die magische Welt, die jede Menge an Geheimnissen und Abenteuer für dich bereit hält und noch so vieles mehr. Lüfte die Geheimnisse, freue dich auf magische Charaktere und Wesen, und erlebe aber auch Themen wie Familie, Freunde und Verrat.

  (1)
Tags: hexen fantasy, magische wesen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

weihnachten, hund, liebe, petra schier, streit

Vier Pfoten und das Weihnachtsglück

Petra Schier
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 04.10.2013
ISBN 9783352008719
Genre: Romane

Rezension:

An ihrem 18. Geburtstag schreibt Sophie Lamberti einen Wunschzettel, nachdem alle schon was getrunken hatten, und sie auch mit ihrer Schwester Tessa eine Wette abgeschlossen hatte. Sie wollte in 10 Jahren den Mann ihres Lebens kennenlernen, und dann natürlich auch mit ihm zusammenbleiben. 10 Jahre sind vergangen, und Sophie ist immer noch Single. Sie hat sich ein Fotostudio aufgebaut, und da kommt ihr ein Auftrag einer großen Zeitung gerade recht, da sie als Fotografin an ihren großen Durchbruch glaubt. Zusammen mit dem Journalisten Carsten soll sie eine Artikelserie rund um die Weihnachtsbräuche und Weihnachtswünsche veröffentlichen, aber das ist leichter gesagt wie getan. Schon beim ersten Zusammentreffen fliegen die Fetzen zwischen den beiden, und dies wird sich auch nicht so schnell ändern während ihrer Zusammenarbeit. Gut das es Santa Claus, seine Elfen und die Hündin "Lulu" gibt, denn Sophies Wunsch von ihrem damaligen Wunschzettel muss ja noch erfüllt werden ...

"Vier Pfoten und das Weihnachtsglück" ist wieder eine schöne Weihnachtsroman-Liebesgeschichte von Petra Schier. Diese lese ich immer wieder von Jahr zu Jahr, auch wenn ich immer schon weiß, wie sie enden. Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen.

Die beiden Charaktere Sophie und Carsten hat die Autorin wunderbar dargestellt, denn diese zwei konnte ich mich immer lebhaft vorstellen durch den Schreibstil von Petra Schier. Bei den beiden fliegen nur so die Fetzen, denn streiten können die beiden sich hervorragend, aber wie heißt es so schön: Was sich liebt, das neckt sich! Bei jedem Zusammentreffen der beiden, gibt es immer wieder Streit, und ich musste oft darüber schmunzeln, über ihre sarkastischen Auseinandersetzungen. Auch über die lustigen und witzigen Gedanken der Hündin "Lulu" konnte ich mich immer wieder amüsieren, und so habe ich die Geschichte in einem Rutsch verschlungen.

Eine tolle Weihnachts-Liebesgeschichte, die ein Muss für die (Vor-)Weihnachtszeit ist. Dieses Buch kann ich euch natürlich gerne wieder empfehlen, denn wenn ihr euch gut unterhalten lassen möchtet, und lustige, sarkastische Wortgefechte zwischen zwei liebenswerten Charakteren mögt, könnt ihr mit "Vier Pfoten und das Weihnachtsglück" nichts falsch machen...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

134 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 68 Rezensionen

weihnachten, hund, liebe, labrador, santa claus

Der himmlische Weihnachtshund

Petra Schier
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 25.09.2012
ISBN 9783352008498
Genre: Romane

Rezension:

Das Arbeitszimmer von Santa Claus musste endlich mal wieder renoviert werden, und als wäre das in der heißen Phase der Vorweihnachtszeit nicht schon schlimm genug, finden seine Elfen beim verrücken eines Schrankes einen Briefumschlag. Dort drin befindet sich ein Wunschzettel, der unter dem Schrank gerutscht sein muss, aber das Problem ist, dass er schon zwanzig Jahre alt ist. Dies will und kann Santa Claus nicht auf sich sitzen lassen und beschließt spontan seinen Computer anzuschalten, und nachzusehen was aus dem "kleinen Jungen" Michael geworden ist...

Ich freue mich immer, wenn es draußen kalt wird, denn dann trinke ich gerne einen leckeren Tee, hole mir die dicke Kuscheldecke plus Kuschelsocken aus dem Schrank, und ein gutes Buch darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Dann ist es wieder Zeit für einen Griff in mein Bücherregal (Abteil - Weihnachtsromane), und die von Petra Schier müssen jedes Jahr gelesen werden.

In diesem Roman geht es nicht nur um einen vergessenen Wunschzettel von Michael, dessen Wünsche Santa Claus nicht erfüllen konnte, sondern auch um eine sich langsam anbahnende Liebesgeschichte zwischen Michael und Fiona. Ein Hund spielt dabei natürlich auch wieder eine wichtige Rolle, denn die kleine Hündin "Keks" muss ja dafür sorgen, das sich die beiden verlieben, da Fiona ja Michaels Jugendliebe ist.

Ihre Charaktere hat Petra Schier wunderbar dargestellt, und ihr Schreibstil gefällt mir ja sowieso immer sehr gut. Gerade Fiona fand ich ganz toll - eine liebenswerte und sehr hilfsbereite Person, die man sofort ins Herz schließen muss, aber auch Michael (harte Schale, weicher Kern) hat mir sehr gut gefallen. Auch die süße Hündin "Keks", über die ich immer wieder schmunzeln musste wenn sie zu Wort kam ...
Hach, einfach ein toller Wohlfühl-Weihnachtsroman...

Du hälst genauso gerne Ausschau nach Weihnachtsromanen wie ich? Du möchtest dich gerne in Weihnachtsstimmung versetzen lassen? Du möchtest einen gemütlichen Abend mit einem guten Buch auf der Couch (oder im Bett) verbringen? Dann sind die Weihnachtsromane von Petra Schier genau das richtige für dich, denn damit kannst du nichts falsch machen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ein Millionär für Honey Moon: Liebesroman

Manuela Inusa
E-Buch Text
Erschienen bei null, 09.08.2016
ISBN B01K5R4ZCG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Honey Moon ist 24 Jahre alt, und da sie einfach nur zu gutmütig ist, verliert sie immer wieder ihren aktuellen Job. Als dann der Tag kommt, an dem sie ihre Miete nicht mehr zahlen kann, muss sie handeln. Sie bewirbt sich auf eine Stellenanzeige, bei der ein Kindermädchen für die 4-jährige Ella gesucht wird. Honey ist ziemlich überrascht als Benjamin (Ellas Vater) sich zurückmeldet, denn sie kann ja keine Referenzen nachweisen. Da die kleine Ella sie aber toll findet (alleine wegen ihres Namens Honey Moon), bekommt Honey tatsächlich die Stelle, und wirbelt das Leben von der kleinen Ella und ihrem Vater Benjamin gehörig auf. Nicht nur Ella, sondern auch ihr Vater Benjamin schließen Honey schon bald in ihr Herz. Da Benjamin aber ein millionenschwerer Plattenproduzent ist, stellt Honey sich die Frage: "Werde ich irgendwann mehr sein, als nur die Nanny"??

Die Autorin Manuela Inusa hat mit "Ein Millionär für Honey Moon" eine schöne und amüsante Geschichte geschrieben. Gerade die gutmütige Honey Moon hat es mir angetan, denn in sie konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Auch die kleine 4-jährige Ella fand ich total knuffig, denn sie ist ziemlich aufgeweckt und weiß genau was sie will. Ellas Vater Benjamin ist auch sehr gut dargestellt gewesen, und man bekam auch einen kleinen Einblick in die Arbeit eines Plattenproduzenten.

Manuela Inusa versteht es sehr gut mich als Leserin zu unterhalten. Ob die vielen kleinen lustigen Szenen, oder die sich langsam aufbauende Liebesgeschichte zwischen Honey und Benjamin - diese fand ich sehr schön mitzuerleben.

"Ein Millionär für Honey Moon" ist ein kurzweiliger und rundum unterhaltsamer Roman, der dich für eine kurze Zeit sehr gut entspannen und abschalten lässt. Ein toller Wohlfühlroman, an dem bestimmt kein Liebesroman-Fan vorbeigehen kann. Lasst ihn euch nicht entgehen!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, amnesie, erinnerungen, linda schipp, geheimnis

Memories To Do

Linda Schipp
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 09.07.2016
ISBN 9783959914321
Genre: Romane

Rezension:

"Memories to do - Allies Liste" von Linda Schipp, konnte mich direkt vom Klappentext her begeistern. Gerade auch weil es ein echt trauriges Thema ist, wollte ich schon gerne wissen, was mit Allies Erinnerungen weiterhin passiert. Erinnert sie sich etwas oder vielleicht sogar ganz?? Auf jeden Fall ist der Autorin damit ein tolles Debüt gelungen, dass ich sehr gerne gelesen habe.

Linda Schipp hat ihre Protagonisten wunderbar ausgearbeitet, denn sie fühlten sich so lebendig an, als wenn man ihnen schon selbst begegnet wäre. Allies Entwicklungen, die sie in der Geschichte macht - diese haben mir viel Spaß gemacht sie mitzuverfolgen.

Freundschaft - Liebe - Erinnerungen

Die Autorin schaffte es verschiedene Emotionen hervorzurufen, denn mal ist die Geschichte sehr traurig, oder auch überraschend, aber auch vieles mehr. Sie hat ein wunderbares Gesamtpaket erschaffen, denn mit ihrem jungen Alter hat sie es geschafft, dass ihre Geschichte mich Seite für Seite ans Buch fesselte.

Immer wieder stellte ich mir die Frage: "Was würde ich tun, wenn ich die Erinnerung verlieren würde"? Durch Allies Geschichte schafft es die Autorin mich als Leser sehr zum nachdenken anzuregen, denn eine Antwort hatte ich nicht sofort parat. "Was würde ich tun, wenn mir das passieren würde"?, "Wie würde ich versuchen mich zu erinnern"? ... Dies sind nur ein Teil der Fragen die ich mir stellte, und sprach darüber auch mit meinem Mann. 

Ich finde es sehr schön, wenn mich ein Buch so zum nachdenken anregt, denn bei vielen Büchern habe ich das Gefühl, dass man einfach zu wenig über solche "Themen" nachdenkt, weil vieles zu selbstverständlich ist. Aber was wäre, wenn eines Tages ... passieren würde?? Darüber möchte niemand nachdenken, ich selbst auch nicht gerne, aber mir passiert dies immer häufiger wenn mich ein Buch so sehr fesselt und berührt wie dieses. 

"Memories to do - Allies Liste" ist ein berührender Roman einer jungen Autorin den ich jedem weiterempfehlen kann, denn dieser wird dich so schnell nicht wieder loslassen...

  (2)
Tags: amnesie, erinnerungen, liebe, linda schipp   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

gefühle, liebe, love happens, iris fo, vergangenheit

Love Happens - Zwei sind einer zu viel

Iris Fox
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei Forever, 15.07.2016
ISBN 9783958181076
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover von "Love Happens - Zwei sind einer zu viel" hat mich direkt angezogen, weil es mal etwas anderes ist. Ein Bildauschnitt mit einer Zeichnung zusammengefügt, ergibt hierbei einen tollen Hingucker.

Wenn ich einen Roman lese, muss er mir schon vom Klappentext direkt zusagen, und gerade die Kategorie "Neubeginn" lese ich das ein oder andere mal auch sehr gerne.

Der Schreibstil der Autorin Iris Fox war auf den ersten Seiten etwas gewöhnungsbedürftig für mich, aber das legte sich schnell wieder, denn ich musste desöfteren schmunzeln, weil Lola auch gerade zu anfangs lustige Sätze gedanklich hat.

Iris Fox hat ihre Charaktere größtenteils gut ausgearbeitet, und gerade bei Lola bekommt man viel mit durch das was sie denkt und fühlt. Genau deswegen hätte ich sie doch am liebsten zwischendurch mal durchgeschüttelt, damit sie wieder klar denkt. Die verrückte Nachbarin Cordula und Kristof der Makler haben mir sehr gut gefallen, und gerade Cordula würde ich doch gerne mal im Real Life treffen - grins.

Gespickt mit einer guten Prise Humor und einem Spannungsbogen zum Schluss hin, konnte mich Iris Fox mit ihrem Debütroman überzeugen. Auch wenn ich gerne noch mehr über Lola und die anderen gelesen hätte, muss ich dennoch sagen, dass mir manches leider zu schnell ging, weil es noch mehr Entwicklungspotenzial gehabt hätte.

"Love Happens - Zwei sind einer zu viel" ist ein toller Debütroman der Autorin Iris Fox, über einen Neubeginn und vorallem mit einer guten Prise Humor versehen. Ich bin gespannt auf weitere Werke von ihr ..

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, sommer, thrill, kolibriküsse, barbara schinko

Kolibriküsse

Barbara Schinko
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.08.2016
ISBN 9783646602456
Genre: Liebesromane

Rezension:

Da ich ja jetzt ab und zu eBooks lese, kam mir das Buch "Kolibriküsse" von Barbara Schinko gerade zur rechten Zeit. Denn was gibt es schöneres, als einen gemütlichen Sommerabend lesend auf dem Balkon zu verbringen?? Damit schalte ich abends gerne ab, und wenn mein Tablet nicht immer so schnell leer gehen würde, hätte ich das eBook garantiert in einem Rutsch durchgelesen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, und die Geschichte rund um Kenzie und Josh natürlich auch. Ihre beiden Charaktere sowie die Nebencharaktere hat Barbara Schinko gut ausgearbeitet, auch wenn mir Josh etwas geheimnissvoll rüberkam, aber er hat ja auch ein Geheimnis zu verbergen...

Das Cover passt wundervoll zu der Geschichte, und mir hat es gut gefallen, dass die süßen Kolibris auch einen Platz in der Geschichte bekommen haben, denn die Autorin hat sie als sogenanntes Element mit einfließen lassen.

Spannend war "Kolibriküsse" schon, und das Buch hat zum Ende hin auch eine Wendung genommen, dennoch muss ich leider sagen ging mir das ein oder andere doch leider etwas zu schnell. Einiges passiert Schlag auf Schlag, sodass man schnell in einer andere Szene hineingeschmissen wird, ohne das irgendwie noch Einzelheiten dazu erwähnt werden.

"Kolibriküsse" ist ein toller Roman, auch wenn er zwischendruch etwas zu rasant ist, aber trotzdem möchte ich euch das Buch empfehlen zu lesen. Ich werde die Autorin weiterhin im Auge behalten, denn die Grundidee die hinter dem Buch steckt ist einfach super, und ich warte schon gespannt auf ihr nächstes Werk.

  (1)
Tags: kolibris, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

142 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

heidrun wagner, jugendbuch, erinnerung, spannung, amnesie

Wenn du vergisst

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783958820289
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Einzigartig - traumhaft illustriert - hervorragendes Gesamtpaket

Wow !!! Einfach nur Wow !!! Ich musste jetzt erstmal ein paar Tage lang meine Gedanken sortieren, Notizen zum Buch machen und so weiter, denn der Auftakt dieser Jugend-Mystery/Thrill-Trilogie von Heidrun Wagner und die Illustrationen von Miri D´Oro sind der Wahnsinn. Ein solches Buchkonzept habe ich noch nicht gesehen und auch noch nicht von gehört.

Nachdem ich mir die Leseprobe vor kurzem durchgelesen habe wusste ich sofort - dieses Buch muss ich haben!! Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen, als ich es in den Händen hielt und ich es nur mal kurz durchblättern wollte, um mir ein paar der traumhaften Illustrationen anzuschauen. Dir wird es so wie mir gehen - einmal angefangen mit dem lesen, und du wirst nicht mehr aufhören können - garantiert!!

Was würdest du tun wenn du aufwachst, und du nicht mehr weißt, wer du bist??

Genauso geht es einem 17-jährigen Mädchen, das von einem Jungen gefunden, und ins Krankenhaus gebracht wird. Elias ist der einzigste, der ihr für den ersten Augenblick vertraut ist, aber er verlässt sie sofort wieder. Dann kommt auch noch Niklas ins Spiel, der sich liebevoll um das Mädchen kümmert. Immer wieder erlebt dieses Mädchen Flashbacks, auf der Suche nach ihrer wahren Identität, aber auch die Ungewissheit über das was ihr geschehen sein muss, macht sie immer wieder fertig. Nachdem sie von ihren angeblichen Eltern mit nach Hause genommen wird, hören die Flashbacks und die Fragen über ihre Identität natürlich nicht auf, und sie zweifelt immer mehr über die gesagten Worte von Elias, Niklas und ihrer Eltern. Sie weiß nur eins - sie kann und muss immer wieder zeichnen, aber ihre Zeichnungen scheinen ein großes Geheimnis zu verbergen. Warum wollen ihre Eltern auf keinen Fall das sie weiter zeichnet???

Die Autorin Heidrun Wagner und die Illustratorin Miri D´Oro, haben mit "Wenn du vergisst" ein einzigartiges Gesamtpaket erschaffen. Miri D´Oros Illustrationen, die man auf jeder Seite des Buches von Anfang bis zum Ende findet, erzählen die Geschichte so, wie sie auch von Heidrun Wagner geschrieben wurde. Die Illustrationen passen perfekt zu der Geschichte, denn man bekommt als Leser die Gefühle, Emotionen und Fragen nicht nur beim lesen mit, sondern durch die Zeichnungen hat man auch direkt ein schönes Bild vor Augen.

Der Schreibstil von Heidrun Wagner hat mir auch sehr zugesagt, denn ich war von Anfang an gefesselt von ihrer Geschichte. Es war richtig spannend bis zum Ende, und vorallem die Gefühle und Gedanken von der Hauptprotagonistin hat die Autorin wunderbar ausgearbeitet. Ich habe mir selbst auch viele Fragen, die auch der Protagonistin im Kopf herumgeschwirrt sind gestellt, und ich musste unbedingt wissen, wer sie ist und was ihr passiert ist. Nicht nur das, aber ich habe ja nicht nur die Geschichte gelesen und mir die Illustrationen angeschaut, sondern man wird irgendwie gezwungen, sich selbst Gedanken darüber zu machen wie z.B.: "Was wäre, wenn mir selbst so etwas passieren würde?" - "Was würde ich tun?" ... Heidrun Wagner schafft es definitiv den Leser zu fesseln, und sich Gedanken über sich selbst zu machen, wenn einem genau das passieren würde.

Natürlich bekommt man hier am Ende einen gemeinen Cliffhanger geliefert der es wirklich in sich hat, und der einfach nur so vor Spannung trotzt, gerade weil man ja nur kleine Häppchen an Aufklärung serviert bekommt. Das ist so gemein grins Ich muss doch wirklich unbedingt wissen, wie es weiter geht. Wie gut das Band 2 "Brennt die Schuld" nicht lange auf sich warten lässt, denn dieser erscheint schon im Oktober´16.

Ein ganz ganz großes Lob von mir an die Autorin Heidrun Wagner, an die Illustratorin Miri D´Oro und natürlich auch an den Verlag Oetinger34. Ihr habt mit "Wenn du vergisst" (und den noch nachfolgenden Bänden) etwas wunderbar einzigartiges geschaffen und ihr habt dieses Buch zu meinem Jahreshighlight, und einem wunderschönen Blickfang meines Bücherregals gemacht. Ein MUSS für jedes Bücherregal ...

"Wenn du vergisst" ist der Auftakt zu einer spannenden und mysteriösen Trilogie, die ich einfach nur jedem ans Herz legen kann. Diese Trilogie lässt dich definitiv als Leser in eine andere Welt eintauchen, die du so bestimmt noch nicht erlebt hast...

  (0)
Tags: heidrun wagner, jugendbuch, miri d´oro, mystery-thrill, oetinger34   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

aurora rose reynolds, erotic romance, love, until love - asher, liebe

Until Love: Asher

Aurora Rose Reynolds
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 12.08.2016
ISBN 9783903130128
Genre: Romane

Rezension:

November beschließt ein neues Leben anzufangen, und zwar in Tennessee um ihren Vater besser kennenzulernen, und den Zwischenfall in New York hoffentlich vergessen zu können. In dem Stripclub ihres Vaters lernt November Asher kennen, und zwischen den beiden gibt es gleich den ersten Streit. Bei einem zweiten zufälligen Treffen merken beide aber, dass sich die beiden wohl doch mehr mögen wie es zuerst den Anschein hatte. Aber wie heißt es so schön - die Vergangenheit eines Menschen lässt sich nicht so leicht vergessen ...

~ Liebe, Gefühle und eine Prise Humor ~
 
Die Autorin Aurora Rose Reynolds hat mit dem Auftakt der Serie "Until Love" ein wunderbares Buch geschrieben, dass mich gut unterhalten konnte. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, und auch der witzige Schlagabtausch, den die beiden Charaktere sich des öfteren bieten, haben mich richtig ans Buch gefesselt.

"Until Love - Asher" ist ein gelungender Auftakt, mit liebenswerten Charakteren, einer fesselnden Liebesgeschichte, und einer guten Prise Humor. November und Asher sind zwei tolle Charaktere, die man einfach gern haben muss. Sie passen so gut zusammen meiner Meinung nach. November ist eine herzliche Person, die aber auch schlagfertig ist, und Asher beschreibe ich am besten so - harte Schale, weicher Kern (und natürlich ein Frauenheld ^^) ... Aurora Rose Reynolds hat die Gefühle beider Charaktere wunderbar beschrieben, und mir hat es sehr viel Spaß gemacht, ihre Liebesgeschichte zu verfolgen.

Dies ist mein erstes Buch, dass ich in diesem Genre gelesen habe und ich muss sagen  - von dieser Story möchte ich unbedingt mehr lesen, und freue mich schon auf den zweiten Band, der im Dezember erscheinen wird. Dort geht es dann um Ashers Bruder Trevor.

  (0)
Tags: aurora rose reynolds, erotic romance, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

freundschaft, neuanfang, veränderungen, freundinnen, familie

Das Jahr, in dem wir alles wagen

Lucy Diamond ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei INK, 03.12.2015
ISBN 9783863960872
Genre: Romane

Rezension:

Drei Frauen die unterschiedlicher nicht sein könnten - und drei Schicksale, die sich in einem Jahr verändern .. Auf Gemmas Silvesterparty lernen sich die drei Frauen Caitlin, Saffron und Gemma kennen. Da sie sich auf Anhieb verstehen, versprechen sie sich gegenseitig, dass das neue Jahr das beste ihres Lebens werden soll. Die Schicksalsschläge die die drei Frauen dabei erleiden müssen, zwingt sie dazu, eine Entscheidung zu treffen ...

In "Das Jahr, in dem wir alles wagen" finden wir uns bestimmt selbst wieder, da viele Menschen sich an Silvester schwören, dass das nächste Jahr besser werden muss/soll. Genau wie es uns auch nach kurzer Zeit passiert, wird dieses Versprechen nach kurzer Zeit zunichte gemacht - Schickssalsschläge bleiben nicht aus, oder man kämpft nicht genug für seinen Wunsch ...

So erzählt die Autorin Lucy Diamond uns ihre Geschichte über die drei Frauen Gemma, Caitlin und Saffron, in dem bei jedem Kapitel ein Perspektivwechsel stattfindet. Jeder von ihnen hat ihr eigenes Päckchen mit sich herumzutragen, aber Luca Diamond versteht es gut, alle drei Schicksale miteinander zu verbinden. Alle drei Hauptcharaktere haben mir auf ihre Art gut gefallen, und man konnte sie sich gut vorstellen. Sie wirken ganz authentisch, so als wären es Frauen die man selbst kennt.

Mir hat auch die beginnende Freundschaft der drei Frauen gut gefallen. Nach und nach finden sie sich immer näher zueinander, helfen sich und machen sich gegenseitig Mut, sodass es mir viel Spaß gemacht hat zu beobachten, wie ihre Freundschaft sich schrittweise aufbaut. Dies hat die Autorin meiner Meinung nach auch schön beschrieben.

Für mich war "Das Jahr, in dem wir alles wagen" ein schönes Leseerlebnis, und ich werde mir das Buch bestimmt irgendwann schnappen, um es nochmals zu lesen...

  (0)
Tags: freundschaft, lucy diamond, schicksalsroman, schicksalsschläge   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(431)

1.009 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 222 Rezensionen

fantasy, hexen, magie, witch hunter, hexenjäger

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Welchen Preis musst du zahlen, damit dich jemand rettet? Die 16-jährige Hexenjägerin Elizabeth wird der Hexerei angeklagt, zum Tode verurteilt und in den Kerker geworfen. Doch ihr Glauben an Caleb, das er sie aus ihrem Gefängnis befreit, wird zunichte gemacht bis zur allerletzten Minute wo sie vor dem Scheiterhaufen tritt. Plötzlich taucht Nicholas Perevil auf, und bewahrt sie so vor dem Scheiterhaufen, aber das nicht ohne Hintergedanken. Welchen Preis wird Elizabeth dafür bezahlen müssen, von ihm gerettet worden zu sein? Kann sie ihm wirklich trauen, und was steckt dahinter?

Fantasy ist ein Genre, das ich eigentlich so gut wie nie lese, denn da muss mich der Klappentext wirklich überzeugen. Da ich aber schon den Film "Hänsel & Gretel: Heenjäger" ziemlich gut fand, wollte ich diesem Buch eine Chance geben, und habe das auch nicht bereut.

Immer unerwartete Wendungen und Enthüllungen prasseln hier auf den Leser und natürlich auf die Protagonistin Elizabeth ein, und es wird in "Witch Hunter" auch viel Action geboten. Ich konnte garnicht aufhören mit dem lesen, weil die Geschichte wie ein Film vor meinen Augen ab lief.

Die Protagonistin Elizabeth hat mir gut gefallen, denn sie ist eine richtige Kämpferin (gefährlich und stark), die auch ein wenig Ängstlichkeit zeigt, und ganz bestimmt nicht auf den Kopf gefallen ist. Sie hat sich im Laufe der Geschichte wunderbar weiterentwickelt, und auch ihre Art Dinge zu hinterfragen, mochte ich sehr.

Das Ende ist gut durchdacht, denn es wartet kein großartiger Cliffhanger auf den Leser, aber dennoch will man unbedingt wissen wie die Geschichte weiter geht. Ich bin schon gespannt auf "Witch Hunter 2 - Herz aus Dunkelheit", das im November 2016 erscheinen wird.

-- Rezensionsexemplar --

  (0)
Tags: fantasy, hexenjäger, historische fantasy, witch hunter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(419)

849 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 199 Rezensionen

liebe, tod, italien, anne freytag, jugendbuch

Mein bester letzter Sommer

Anne Freytag
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453270121
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 17-jährige Tessa erfährt das sie bald sterben muss. Bisher hat sie immer nur auf ihre Zukunft hingearbeitet, aber diese wird sie nicht mehr erleben. Sie verbarrikadiert sich daraufhin in ihrem Zimmer, und möchte einfach nur noch auf den Tod warten. Dann trifft sie auf Oskar, und dieser wird ihr kurzes Leben was sie noch hat verändern. Mit ihm lernt sie es in den Tag zu leben, und erlebt mit ihm zusammen einen besten letzten Sommer ...

Wenn man den Klappentext von "Mein bester letzter Sommer" liest, weiß man sofort auf was man sich hier einlassen muss. Der Tod ist kein einfaches Thema, und dennoch betrifft es irgendwann jeden von uns.

Die Autorin Anne Freytag hat ihre Protagonistin Tessa wunderbar dargestellt - besonders ihre Gefühle. Ich wusste gar nicht, das ein Buch so viele Emotionen wie in dieser Geschichte hervorholen kann. Dies ist ja nicht nur bei Tessa so gewesen, sondern auch bei mir als Leserin. Mal war ich mit ihr wütend und traurig, und auch genauso verbittert wie sie über die Tatsache das sie bald sterben muss, ... Ob ihre Hilflosigkeit, oder ihre Wut und die Ungewissheit - all das bekommt der Leser mit. Anne Freytag hat mit ihrer Protagonistin auf jeden Fall eine absolut real wirkende Person erschaffen.

"Mein bester letzter Sommer" ist ein Buch das dem Leser vermittelt, seine Träume und Wünsche nicht aufzuschieben, sondern zu verwirklichen solange es noch geht. Dabei habe ich dann sofort an den Spruch "Lebe heute, denn du weißt nicht was morgen ist" gedacht.

Ein Buch, das du garantiert so lange nicht aus der Hand legen wirst, sobald du die erste Seite
aufgeschlagen hast!! Halte dir auch unbedingt Taschentücher bereit, denn die wirst du brauchen...

  (1)
Tags: anne freytag, roadtrip, taschentuchalarm, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

mobbing, tod, buch, familie, neuanfang

Klippen springen

Claire Zorn , Inge Wehrmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.07.2016
ISBN 9783522202206
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In "Klippen springen" von Claire Zorn geht es um die 16-jährige Hannah, ein Mädchen das lange Zeit gemobbt wird. Nicht mal ihre ältere Schwester Katie hilft ihr, und sie kann und möchte auch mit niemanden reden. Als wäre dies nicht schon genug, passiert eines Tages auch noch ein tödlicher Unfall, bei dem Hannah´s Schwester Katie ums Leben kommt. Das Mobbing hört dann zwar auf, dafür treten aber genug andere Probleme bei Hannah auf. Ihre Eltern streiten sich nur noch, und würde sich nicht Hannah´s Großmutter ab und zu den Haushalt versorgen, würde es noch viel schlimmer zu gehen. Irgendwann taucht dann Josh auf, und verändert nach und nach Hannah´s Welt ... Wird Josh es schaffen, Hannah aus ihrer Problemwelt herauszuholen??

Wow, das war ein Jugendbuch, das mir noch tagelang im Gedächtnis blieb, und ich am liebsten selbst in die Geschichte hineingesprungen wäre, um Hannah helfen zu können .Das was sie alles durchmachen musste - meine Güte, da hätte ich ihre Familie am liebsten gepackt und mal gehörig durchgeschüttelt. Genau so wie ihre Mitschüler, die sie tagtäglich gemobbt haben... Wieso nur hat ihr niemand geholfen??

Die Autorin Claire Zorn hat ihre Protagonisten wunderbar ausgearbeitet, sodass man jeden von ihnen gut kennenlernen konnte. Ihre Protagonisten hat sie sehr glaubwürdig dargestellt, und gerade Hannah hat es mir sehr angetan, denn was sie alles für Probleme bewältigen muss, und das niemand für sie da ist, bis eines Tages die Therapeutin Anne und der liebenswerte Josh auftaucht..

Claire Zorn hat das Thema "Mobbing" hervorragend beschrieben mit ihrer Geschichte. Wie muss sich ein Mobbingopfer fühlen, welche Ängste sie tagtäglich haben... Ich selbst konnte die Einsamkeit und die Ängste die Hannah verspürt hat deutlich beim lesen spüren, und das liegt garantiert an der feinfühligen herangehensweise an dieses immer aktuelle Thema der Autorin. Die Autorin zeigte mir auch mit ihrer Geschichte, das man nie aufgeben soll, und sich seiner Angst stellen muss, wenn man nach vorne schauen möchte.

Dieses Buch müsst ihr einfach lesen. Nicht nur Mobbingopfer die da durch bestimmt neuen Mut hervorbringen können, sondern auch die, die meinen andere zu mobben. Diejenigen erfahren durch "Klippen springen", wie sich ein Mobbingopfer fühlt... Ich werde die Autorin garantiert weiter im Auge behalten, denn mir hat es diese Geschichte echt angetan, und ich kann es euch nur ganz klar weiterempfehlen!!

  (1)
Tags: claire zorn, mobbing, tödlicher unfall   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

thriller, baby, mary kubica, pretty baby, psychose

Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen

Mary Kubica , Nele Junghanns
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 18.07.2016
ISBN 9783959670333
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Heidi Wood trifft nach ihrem Feierabend nochmals eine junge Mutter mit ihrem Baby. Da Heidi eine ausgeprägte soziale Ader hat, nimmt sie das obdachlose Mädchen mit ihrem Baby mit zu sich nach Hause. Heidi´s Ehemann Chris, und ihre Tochter Zoe, sind beide damit nicht ganz einverstanden und auch nicht so begeistert davon. Hat Heidi das richtige getan, und wie lange wird ihre eigene Familie mit dieser Situation leben?

"Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen" ist ein tolles Buch gewesen, was mich gut unterhalten hat, auch wenn es mir an manchen Stellen etwas langatmig vorkam, muss ich sagen, das ich es auch nicht einfach aus der Hand legen wollte. Ich musste doch einfach wissen, welches Geheimnis das junge Mädchen Willow geheimhält, und wie Heidi´s Familie mit dem Zusammenleben zurechtkommt.

In dem Genre Thriller hätte ich das Buch jetzt vielleicht nicht eingeordnet, auch wenn es öfters mal ein Versuch in diese Richtung gab, bzw. hatte ich das Gefühl, da würde noch irgendwas "Großes" passieren. Es war eine nette, mysteriöse Geschichte die ich zwar mochte, aber man hätte sie vielleicht irgendwie noch besser ausschmücken können. Ich weiß nicht - irgendwie hat etwas gefehlt, wahrscheinlich der richtige "Thriller"-Moment... Es kam zwar Spannung auf, aber die ließ schön auf sich warten würde ich sagen.

Der Schreibstil der Autorin Mary Kubica hat mir ganz gut gefallen, denn trotz der kleinen "Mängel" ließ sich die Geschichte flüssig lesen. Ich fand es auch schön, dass die Geschichte in der Ich-Perspektive der drei Hauptprotagonisten geschrieben wurde. Heidi, ihr Ehemann Chris und das Mädchen Willow, erzählen hier Stück für Stück ihre Geschichte.

"Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen"  - ein gutes Buch, bei dem mir aber die gewisse "Thriller"-Note fehlte..

  (1)
Tags: mary kubica   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kinderbuch, markus orths, billy backe, vorlesen, freunde

Billy Backe: Billy Backe und Mini Murmel

Markus Orths , Ina Hattenhauer
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.07.2016
ISBN 9783473369409
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Billy Backe und Mini Murmel" ist der zweite Band der "Billy Backe"-Reihe von Markus Orths. Jeden Abend haben sich meine Kinder (11 & 5) und Ich hingesetzt, und jeden Abend ein Kapitel (oder auch mal zwei oder drei ^^) gelesen. Dabei haben sich der Große und Ich öfters abgewechselt.

Der Schreibstil des Autors Markus Orths hat mir sehr gut gefallen, denn er ist einfach und flüssig zu lesen. Vorallem der Humor kommt hier nicht zu kurz, denn Wörter wie "rütze-di-pfütze", "Tollpatschtoll" oder "Walle-walle-zicke-zackig" haben uns sehr viel lachen lassen, und manchmal mussten wir den Satz nochmal ganz lesen, weil es unmöglich war weiter zu lesen. Ein großes Kompliment hier an den Autor der es wunderbar versteht, mit "Billy Backe" seine kleinen und großen Leser wunderbar zu unterhalten.

Aber auch die wunderschönen Illustrationen von Ina Hattenhauer kann ich hier natürlich nicht unerwähnt lassen. Schon wenn man den Buchdeckel aufklappt, findet man eine tolle Zeichnung der Orte die in der Geschichte vorkommen, und auch am Ende findet man eine schöne Karte. So konnten wir zwischendurch immer wieder mit der Geschichte stoppen, um die Orte anzuschauen. Im Buch selbst befinden sich viele weitere tolle Bilder, die wir uns auch gerne angeschaut, und darüber gesprochen haben. Diese Bilder sind alle wunderbar kindgerecht mit tollen Farben gezeichnet.

Für uns drei steht ganz klar fest, das wir uns unbedingt noch Band 1 "Billy Backe aus Walle Wacke" besorgen müssen, und ich glaube das wir dieses Buch noch sehr oft aus dem Bücherregal holen werden. Wir hatten so viel Spaß beim lesen, und selbst als die Kinder schon im Bett waren, haben sie ab und zu witzige Wörter durch die Wand zwischen ihren Zimmer durchgerufen, und kringelten sich dabei vor lachen.

Gerade das macht für mich ein wnderschönes Kinderbuch aus - das es noch nach dem Kapitel- oder Geschichten-Vorlesen im Kopf bleibt, und es dabei noch so viel zu entdecken gibt durch die schönen Illustrationen.

"Billy Backe und Mini Murmel" ist definitiv ein richtig tolles Kinderbuch, das ihr unbedingt kaufen müsst. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen, denn sonst werdet ihr wirklich was verpassen. Für uns steht fest, das wir auch Band 1 so schnell wie möglich in unser Kinderbuchregal einziehen lassen möchten.

  (0)
Tags: billy backe, markus orths   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

pinguin, ab 3, fliegen, bilderbuch, vorlesen

Flugschule

Lita Jugde , Lisa Heilig , Lita Judge
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 19.06.2016
ISBN 9783473446797
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der kleine Pinguin meint, das er zum fliegen geboren wurde, und macht sich mit seinem Boot auf die Reise zur Flugschule. Dort angekommen wird er enttäuscht, denn die Fluglehrer finden das Pinguine nicht fliegen können. Der kleine Pinguin möchte nicht aufgeben, denn er hat doch schließlich das Herz eines Adlers. Die Fluglehrer sind davon natürlich nicht überzeugt, aber sie lassen ihn dennoch mitmachen ... Gelingt es dem kleinen Pinguin seinen größten Wunsch erfüllt zu bekommen?

Das Buch "Flugstunde" von der Autorin ist ein schönes Kinderbuch für Kinder ab 3 Jahren. Meinem kleinen Rabauken und mir hat es sehr gut gefallen, denn die Autorin vermittelt mit ihrer Geschichte, dass man nicht aufgeben sollte wenn man ein Ziel erreichen, oder sich einen Traum erfüllen möchte. Momentan ist es sein Lieblingsbuch, und wir lesen es jeden Abend.

Die liebevollen Illustrationen, die die Autorin auch selbst gezeichnet hat, haben uns auch sehr gut gefallen. Da die Schrift auch sehr groß ist, und sich auch nur wenige Zeilen pro Doppelseite befinden, lädt das Buch dazu ein, die Geschichte durch die groß abgebildeten Illustrationen noch weiter auszuschmücken - quasi noch mehr zu erzählen.

"Flugschule" ist ein tolles Kinderbuch, was ich euch gerne weiterempfehlen würde, gerade weil es eine wichtige Botschaft für die kleinen und großen vermittelt, aber auch weil es genau das richtige Vorlesebuch ist für Kinder ab 3 Jahren. Ein Buch das mit wenig Text und großen, wunderschönen Illustrationen dem Vorleser und Zuhörer ein wunderbares Leseerlebnis bietet.

  (0)
Tags: kinderbuch ab 3, lita judge   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

freundschaft, 2016, teenager, freundinnen, erste liebe

Worst Best Friends - Liebe ändert alles

Dyan Sheldon , Anne Braun
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 17.06.2016
ISBN 9783845814292
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16-jährigen Jugendlichen Gracie und Savanna sind beste Freundinnen, aber beide sind sehr unterschiedlich. Savanna ist ein Mädchen das immer im Mittelpunkt stehen muss, aufgedreht und zudem sehr manipulierend. Gracie hingegen ist das schüchterne und unscheinbare Mädchen, und sie wird sozusagen gezwungen für Savanna zu lügen, weil Savanna sich heimlich mit einem Jungen trifft. Gracie verstrickt sich wegen Savanna immer mehr in ihren Lügen, weil sie Savanna ja nur helfen möchte, und ab da hinterfragt sie diese Freundschaft ...

Wow, mir fehlten von Anfang an die Worte ... Wie kann eine solche Freundschaft nur funktionieren, in dem die eine immer nur den Ton angibt, immer im Mittelpunkt stehen muss, und dann auch noch die andere zwingt für sie zu lügen??? Das verstehe ich bis heute noch nicht, denn sowas gibt es ja wirklich auch im realen Leben. Eine solche Freundschaft könnte ich niemals führen, aber teilweise habe ich mich ja auch selbst in Gracie wiedergefunden. Anfangs wäre ich ja sicherlich auch so naiv, aber später darf es einfach nicht so weiter gehen. Da muss ein Schlussstrich gezogen werden.

- Fragwürdige Freundschaft - Lügen -  Manipulation -
Warum gibt es Mädchen/Frauen die meinen das sie etwas besseres sind, nur weil sie die aktuelle Mode mitmachen, sich schminken, und so tun als wären sie obercool? Blickt man aber hinter diese Fassadenwelt, können sie einem doch nur leid tun. Sorry, aber das ist meine Meinung. So empfand ich auch Savanna gegenüber, denn mit ihr wurde ich kein bisschen warm beim lesen. Gracie hingegen, mit ihr kann man sich gut identifizieren, auch wenn ich sie am liebsten gepackt und wachgeschüttelt hätte.

An einigen Stellen hat die Autorin Dyan Sheldon, die Geschichte etwas übertrieben geschrieben, aber das hat mich nicht viel gestört. Eher hat mich der Klappentext etwas verwirrt in dem steht, das sie beide ein starkes Team seien - ganz ehrlich, das finde ich garnicht. Außerdem finde ich auch nicht, das wegen Gracie, weil sie einen Jungen kennenlernt, die Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird. Savanna ist ja diejenige die manipuliert und Gracie zum lügen anstiftet, und somit hinterfragt ja Gracie ihre Freundschaft.

"Worst Best Friends - Liebe ändert alles" ist eine nette Jugendgeschichte für zwischendurch, die sich flüssig und in einem Rutsch durchlesen lässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

jugendbuch, jugendthriller, irland, schüleraustausch, rache

Feenrache

Tamina Berger
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2016
ISBN 9783401601533
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die "Arena-Thriller" aus dem Arena Verlag sind meine Lieblings-Jugendthriller. Diese kann ich immer wieder lesen, und es gab noch keinen davon, den ich nicht mindestens schon zwei- bis dreimal gelesen habe. Ich habe mich schon richtig auf "Feenrache" gefreut, denn allein der Klappentext verspricht schon wieder Spannung pur.

Jana, 16 Jahre alt, gefällt es garnicht als ihre Eltern ihr mitteilen, dass schon bald eine irische Austauschschülerin bei ihnen wohnen wird. Anfangs hält Jana erst nichts von ihr, aber bald ändert sie auch ihre Meinung über Cayla, denn sie scheint doch sehr nett zu sein. Alles scheint sehr gut zu laufen für Jana, aber bald gerät alles nach und nach aus dem Ruder. Streitigkeiten, Lügen, Misstrauen ... Bald muss Jana erfahren, dass da wohl jemand ein ganz übles Spiel mit ihr spielt - aber Wer? und vorallem Warum?? ...

Die Autorin Tamina Berger hat ihre Charaktere sehr authentisch dargestellt - vorallem Jana. In sie konnte ich mich als Leser von Anfang sehr gut hineinversetzen. Janas Gedanken und Gefühlswelt konnte ich gut nachvollziehen, und vorallem hatte ich viel Mitleid mit ihr. Sicherlich tat mir auch ein kleines bisschen Cayla leid, weil sie ja aus ärmlichen Verhältnissen stammt, und auch noch die ein oder andere Sache eine Rolle spielt. Man kann dazu sagen, dass hier zwei Welten aufeinanderprallen, Jana aus reichem Hause und Cayla aus armen Verhältnissen... Diese zwei verschiedenen "Welten" hat die Autorin auch sehr authentisch dargestellt.

Tamina Bergers Schreibstil hat mir auch gut gefallen, denn die Seiten flogen nur so dahin."Feenrache" ist wieder ein Buch gewesen, dass ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Spannung hierbei hat sich nach und nach immer mehr aufgebaut, und da man ja gerne wissen möchte was der Grund für all diese üblen Spielchen ist, konnte ich mit dem lesen auch nicht aufhören.Wer es war, hat man als Leser sehr schnell herausbekommen, aber das Warum? stand noch im Raum.

So ziemlich im letzten Drittel des Buches, gab es dann nochmal eine unerwartete Wandlung der Geschichte, denn dann kommt ja die Auflösung, wieso und weshalb Jana so übel mitgespielt wurde. Hierzu würde ich euch gerne noch mehr schreiben, aber dann werde ich mich wohl oder übel verraten, und ich möchte einfach nicht spoilern. Dazu müsst ihr diese Geschichte selbst erleben und lesen ...

  (0)
Tags: arena-thriller, jugendbuch, jugendthriller, lügen, misstrauen, tamina berger   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, schule, anette, liebesroman, alleinerziehend

Erstens bist du anders und zweitens bist du du

Maria Väth
E-Buch Text: 305 Seiten
Erschienen bei Forever, 15.07.2016
ISBN 9783958181205
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dies ist eins der ersten Ebooks das ich gelesen habe, und ich muss direkt zu Anfang sagen - richtig klasse!! Schon nach dem lesen des Klappentextes musste ich unbedingt wissen, wie es Anette ergangen sein muss mit den Hänseleien von Mick, und wie sich das Wiedersehen zwischen den beiden wohl abläuft.

Mick ist anfangs kein netter Kerl muss ich sagen, aber ich fand es schön mit zu erleben, wie er sich nach und nach ändert. Anette, sie hat es bestimmt nicht leicht in ihrem Leben gehabt. Eine 12-jährige Tochter und Chefin ihrer eigenen Bäckerei. Mir hat es sehr gut gefallen, wie sich die Charaktere in der Geschichte weiterentwickelt haben. Gerade weil die beiden sich erst die Zeit zum kennenlernen gegeben, und Vertrauen zueinander aufgebaut haben, das war einfach schön...

Der Schreibstil der Autorin Maria Väth, hat mir wirklich gut gefallen. Die Geschichte ließ sich wunderbar flüssig durchlesen, ohne das jemals Langeweile bei mir auf kam. Das Mick und Anette so gut zusammenpassen, habe ich dank der Autorin, auf eine schöne, emotionale Schreibweise miterleben dürfen. Die beiden sind so unterschiedlich, aber wie heißt es so schön: "Gegensätze ziehen sich an".

Die Autorin hat auch einige Themen des täglichen Lebens betreffend in ihrem Roman aufgegriffen, das mir auch gut gefallen hat. Ob die Liebe, ein Vertrauensaufbau, die Freundschaft, oder Alleinerziehend und berufstätig sein... Ich könnte noch ein paar mehr nennen, aber die Geschichte müsst ihr wirklich selbst lesen.

"Erstens bist du anders und zweitens bist du du" ist ein emotionaler Roman für zwischendurch, den ich euch nur weiterempfehlen kann. Eine schöne Geschichte, die den Leser berührt ...

  (1)
Tags: maria väth, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

isabella muhr, liebesroma, autor: isabella muhr, schneeglöckchenzauber

Schneeglöckchenzauber

Isabella Muhr
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Muhr, Isabella, 30.11.2015
ISBN 9783000515316
Genre: Romane

Rezension:

Nadine hatte keine schöne Kindheit, und möchte ihrem Sohn all das geben was sie nie hatte. Für ihren Sohn würde sie alles tun, auch wenn sie sich meist selbst dabei vergisst, und alles andere hinten anstellt. Ihre eigenen Gefühle und die zu ihrem Mann, stehen ganz und gar nicht im Vordergrund. Bis sie eines Tages Rafael trifft - ab da beginnt ihre Welt zu bröckeln, da sie endlich bemerkt, dass sie sich selbst vergessen hat ...

"Schneeglöckchenzauber" ist der erste Band der "Blumenzauber"-Reihe von der Autorin Isabella Muhr. In diesem ersten Band steht Nadine im Vordergrund der Geschichte, und in den weiteren Bänden werden ihre Freundinnen Linda und Ella ihre Geschichten erzählen.

Die Autorin Isabella Muhr hat ihr Charaktere lebendig gestaltet, sodass ich mir alle Personen sehr gut vorstellen, und deren Gefühlswelt nachempfinden konnte. Besonders Nadine´s Gedanken und Handlungen konnte ich schon gut verstehen, auch ich sie anfangs nicht ganz verstanden habe warum sie so oder so handelt. Ich freue mich jetzt schon auf jeden Fall darauf, auch die weiteren Bände zu lesen.

Auch der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen - flüssig zu lesen, und sie versteht es sehr gut die Gefühlswelt der Protagonisten zu beschreiben. Es wirkte einfach alles schön lebendig.

Eine wirklich schöne Geschichte, die mich als Leserin berührt hat, und garantiert auch den ein oder anderen Leser nachdenklich zurücklassen wird. Ich freue mich schon sehr auf die Folgebände ...

  (1)
Tags: isabella muhr   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

erbschaft, 2016, nordsee, petra schier, liebe

Körbchen mit Meerblick

Petra Schier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2016
ISBN 9783956495762
Genre: Liebesromane

Rezension:

Melanie ist eine absolute Workaholikerin, und lässt Menschen nicht gerne nah an sich ran. Sie arbeitet lieber viel zu viel, als wenn sie sich auf Menschen einlässt. Als Melanie jedoch erfährt das ihre Tante Sybilla gestorben ist, sie als Haupterbin eingesetzt wurde, und das auch noch mit ein paar Bedingungen verknüpft ist, passt ihr das mal gar nicht, denn sie kann doch nicht einfach ihre Arbeit liegen lassen, oder???

Nach reichlicher Überlegung fährt Melanie doch nach Lichterhaven - nur um sich mal alles anzusehen, und danach wieder nach Köln zurückzufahren. Wird Melanie bleiben oder das Erbe einfach ausschlagen???

- Eine schöne Sommerlektüre - Erbschaft - liebenswerte Charaktere -

Bis jetzt habe ich nur wenig Bücher von der Autorin Petra Schier gelesen, aber ihre Bücher wo Hunde drin vorkommen, mag ich wirklich sehr. Gerade weil ich keine große Roman-Leserin bin, muss ich mich manchmal selbst überwinden einen solchen aus dem Regal zu ziehen.Nach dem lesen des Klappentextes wusste ich aber sofort - die Story werde ich garantiert mögen - und ich hoffte, das der Klappentext das hielt was er versprach. Dem kann ich nur absolut zustimmen.

Petra Schier hat ihren Charakteren sehr viel Liebe eingehaucht, so dass ich sie mir gut vor meinen Augen vorstellen konnte. Ich habe sie alle gern gehabt. Ob die Workaholikerin Melanie, oder den Nachlassverwalter Alex, und natürlich den süßen Labrador "Schoki". Besonders gut hat es mir gefallen, wie Melanie nach und nach aufgetaut ist aus ihrer ganz eigenen Welt. Gerade auch die Mühe die sich der Nachlassverwalter Alex mit ihr gegeben hat - sehr schön und romantisch, weil sie es ihm ja auch nicht gerade leicht macht.

Die Autorin hat auch wieder einen schönen Schauplatz für die Geschichte gewählt, wo ich am liebsten sofort hingereist wäre wenn ich könnte.

Ihr sucht gerade eine schöne Sommerlektüre für zwischendurch, oder möchtet gerne mal gedanklich an die Nordsee reisen?? Dann ist "Körbchen mit Meerblick" definitiv das richtige Buch für euch!! Ich kann euch diesen Roman wirklich ans Herz legen, gerade deshalb weil ich ja auch keine wirkliche Roman-Leserin bin, und nur ab und an mal zwischendurch zu einem greife...

  (1)
Tags: erbschaft, petra schier, sommerlektüre, urlaubslektüre   (4)
 
221 Ergebnisse