Angela2011

Angela2011s Bibliothek

221 Bücher, 221 Rezensionen

Zu Angela2011s Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

magie, liebe, verrat, hexen, belle

Belle et la magie - Hexenherz

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.09.2016
ISBN 9783646602654
Genre: Fantasy

Rezension:

Im magischen Wald lebt Belle zusammen mit ihrer Mutter, der Hexenanführerin, und vielen anderen Hexenfamilien. Als sie eines Tages mit ihrem besten Freund Vincent auf eine Studentenparty geht, trifft sie dort auch auf den arroganten und biestigen Gaston. Belle kann es nicht fassen als sie mitbekommt wie arrogant er Vincent behandelt, und sie belegt ihn mit einen Bann, der aber ein bisschen schief zu gehen scheint. Ihre Mutter will ihr nicht helfen, und zur Strafe muss Belle Gaston mit zu sich nach Hause nehmen, und ihn selbst von dem Bann erlösen, auch wenn sie noch keine vollwertige Hexe ist. Der verbotene Wald,  der an den magischen Wald angrenzt, darf niemals betreten werden, da es dort vor lauter Gefahren wimmelt. So wurde es Belle und vielen anderen Hexenkindern erzählt, und darum fürchten sich auch alle davor. Eines Tages passiert es dennoch das Belle mit ihren Freunden und Gaston im Schlepptau, in den verbotenen Wald flüchten müssen, und somit beginnt für Belle eine schwere Zeit und ein großes Abenteuer ...

Fantasy ist ein Genre, das mich hin und wieder mal anspricht. Mit dem Klappentext von "Belle et la magie - Hexenherz" hat mich der Carlsen Verlag sehr neugierig gemacht, und ich musste es unbedingt lesen. Ich bin sehr froh, das mich dieses Buch magisch angezogen hat, denn sonst hätte ich wirklich etwas verpasst.

Die Autorin Valentina Fast hat wunderbare Charaktere geschaffen. Belle ist eine Junghexe, die kurz davor ist eine vollwertige Hexe beim Hexensabbat zu werden, und weil sie die Tochter der Hexenanführerin ist, muss sie sich immer besonders anstrengen und das ist nicht immer leicht. Gerade auch weil ihr vieles noch nicht erzählt werden darf solange sie keine vollwertige Hexe ist, und zum einen auch weil ihre Mutter ihr vieles verschwiegen hat. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen, denn mit ihr kann man sich sehr gut identifizieren. Gaston ist ein Charakter, den ich am Anfang sehr schwer einschätzen konnte. Mal ist er arrogant, und ab und zu ganz liebevoll und richtig nett. Man merkt aber schon schnell, dass ihn ein großes Geheimnis umhüllt, und nicht viel später nach dieser Erkenntnis, mochte ich ihn auch sehr gerne. Auch Belle´s Freunde Sandrine und Vincent sind ganz toll. Jeder Charakter macht diese Geschichte zu etwas besonderem.

Die Autorin hat auch einen tollen Schreibstil, vorallem auch bei den bildhaften Beschreibungen des Hexendorfs, des Waldes und vielem mehr. Es war sehr schön, diese für mich neue Welt zu entdecken, und ich werde bestimmt jetzt mal desöfteren zum Fantasy-Genre greifen. Ich wurde sehr schnell in den Bann dieser magischen Geschichte gezogen, und sie ließ mich auch nur schwer los, wenn ich mal eine Lesepause machen musste.

Das Buch ist ein super gelungender Auftakt einer Dilogie, bei dem Band 2 auf meinem Reader natürlich nicht fehlen darf. Gott sei Dank ist es nicht mehr lange hin ^^ Gerade weil nicht alle Fragen für mich aufgeklärt sind freue ich mich schon auf den zweiten Band, aber auch um Belle, Gaston und andere Charaktere wieder zu treffen. 

"Belle et la magie - Hexenherz" ist ein absolutes Muss für Fantasyliebhaber. Trau dich hinein in die magische Welt, die jede Menge an Geheimnissen und Abenteuer für dich bereit hält und noch so vieles mehr. Lüfte die Geheimnisse, freue dich auf magische Charaktere und Wesen, und erlebe aber auch Themen wie Familie, Freunde und Verrat.

  (1)
Tags: hexen fantasy, magische wesen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

kinderbuch, markus orths, billy backe, vorlesen, freunde

Billy Backe: Billy Backe und Mini Murmel

Markus Orths , Ina Hattenhauer
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.07.2016
ISBN 9783473369409
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Billy Backe und Mini Murmel" ist der zweite Band der "Billy Backe"-Reihe von Markus Orths. Jeden Abend haben sich meine Kinder (11 & 5) und Ich hingesetzt, und jeden Abend ein Kapitel (oder auch mal zwei oder drei ^^) gelesen. Dabei haben sich der Große und Ich öfters abgewechselt.

Der Schreibstil des Autors Markus Orths hat mir sehr gut gefallen, denn er ist einfach und flüssig zu lesen. Vorallem der Humor kommt hier nicht zu kurz, denn Wörter wie "rütze-di-pfütze", "Tollpatschtoll" oder "Walle-walle-zicke-zackig" haben uns sehr viel lachen lassen, und manchmal mussten wir den Satz nochmal ganz lesen, weil es unmöglich war weiter zu lesen. Ein großes Kompliment hier an den Autor der es wunderbar versteht, mit "Billy Backe" seine kleinen und großen Leser wunderbar zu unterhalten.

Aber auch die wunderschönen Illustrationen von Ina Hattenhauer kann ich hier natürlich nicht unerwähnt lassen. Schon wenn man den Buchdeckel aufklappt, findet man eine tolle Zeichnung der Orte die in der Geschichte vorkommen, und auch am Ende findet man eine schöne Karte. So konnten wir zwischendurch immer wieder mit der Geschichte stoppen, um die Orte anzuschauen. Im Buch selbst befinden sich viele weitere tolle Bilder, die wir uns auch gerne angeschaut, und darüber gesprochen haben. Diese Bilder sind alle wunderbar kindgerecht mit tollen Farben gezeichnet.

Für uns drei steht ganz klar fest, das wir uns unbedingt noch Band 1 "Billy Backe aus Walle Wacke" besorgen müssen, und ich glaube das wir dieses Buch noch sehr oft aus dem Bücherregal holen werden. Wir hatten so viel Spaß beim lesen, und selbst als die Kinder schon im Bett waren, haben sie ab und zu witzige Wörter durch die Wand zwischen ihren Zimmer durchgerufen, und kringelten sich dabei vor lachen.

Gerade das macht für mich ein wnderschönes Kinderbuch aus - das es noch nach dem Kapitel- oder Geschichten-Vorlesen im Kopf bleibt, und es dabei noch so viel zu entdecken gibt durch die schönen Illustrationen.

"Billy Backe und Mini Murmel" ist definitiv ein richtig tolles Kinderbuch, das ihr unbedingt kaufen müsst. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen, denn sonst werdet ihr wirklich was verpassen. Für uns steht fest, das wir auch Band 1 so schnell wie möglich in unser Kinderbuchregal einziehen lassen möchten.

  (0)
Tags: billy backe, markus orths   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

118 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

tabitha suzuma, liebe, jugendbuch, missbrauch, gewöhnungsbedürftiger schreibstil

Broken - Der Moment, in dem du fällst

Tabitha Suzuma , Bernadette Ott , Suse Kopp , Frauke Weise
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.02.2016
ISBN 9783789147548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mathéos große Leidenschaft ist das Turmspringen, und dafür muss er hart trainieren wenn er der Beste sein will. Gerade trainiert er für die Olympischen Spiele -  härter als je zuvor, da dort starke Gegner auf ihn warten. Plötzlich taucht Lola in seinem Leben auf, und er verliebt sich unsterblich in sie. Es ist hart für ihn das harte Training und seine Liebe zu Lola unter einem Hut zu bekommen, und eines Tages wacht er in seinem Zimmer auf das völlig verwüstet ist. Auch an Mathéo sind die Spuren körperlich und seelisch nicht vorbeigegangen, und das kuriose daran ist, er kann sich nur sehr bruchstückhaft daran erinnern was passiert ist ...

Als erstes muss ich erwähnen das ich es diesmal sehr gut fand, das der Klappentext schon verraten hat um was es geht, denn so kann jeder Jugendbuchleser selbst entscheiden, ob er ein Buch mit einem solch speziellem Thema überhaupt lesen möchte.

"Forbidden - Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen" war das erste Werk der Autorin Tabitha Suzuma das ich gelesen habe, und dieses handelte genauso von einem Tabuthema wie ihr neuestes Werk "Broken - Der Moment, in dem du fällst". Beide Bücher handeln von Themen, die den Leser sehr bewegen, und doch fesseln an das Buch.

Ihr zweites Buch "Broken - Der Moment, in dem du fällst" ging mir mehrere Tage nicht aus dem Kopf, weil es einerseits um eine schöne Liebesgeschichte zwischen Mathéo und Lola geht, und andererseits um ein ernstes Thema das mich sehr bewegt hat.

Die Autorin hat ihre Protagonisten sehr gut ausgearbeitet, und sie haben mir auch gut gefallen. Beide sind unterschiedliche junge Leute, aber das macht ihre Liebe zu etwas Großem.
Mathéo der Sohn reicher Eltern - er ist aber garnicht verwöhnt oder abgehoben, und Lola ist die verständnis- und liebevolle Freundin.

Da der Klappentext ja schon verrät was mit Mathéo passiert, habe ich mich beim lesen schon drauf eingestellt. Was aber dann dabei herauskam, bzw. welche Person das war, damit hätte ich nun doch nicht gerechnet. Ich war echt baff, aber mehr wird hier auch nicht verraten.

Der Schreibstil der Autorin Tabitha Suzuma ist ja etwas "speziell" würde ich dazu sagen. Man muss ihn mögen oder nicht, denn manchmal sind einige Stellen doch etwas langatmig. Das war auch ein kleines bisschen in ihrem ersten Buch so, aber mich hat es nicht wirklich gestört, auch wenn ich etwas länger an dem Buch gelesen habe wie gedacht.

Für Leser die auch mal ernste Tabuthemen lesen, die auch gerne mal einen anderen Schreibstil erleben möchten - ist "Broken - Der Moment, in dem du fällst" eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags: gewöhnungsbedürftiger schreibstil, tabitha suzuma, tabuthema   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

115 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

navi, caro martini, schicksal, beim nächsten mann links abbiegen, navigationsgerät

Beim nächsten Mann links abbiegen

Caro Martini
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2015
ISBN 9783423215886
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Lucie Stein ist fleißig, hübsch und liebenswert; im Leben, in der Liebe und vor allem beim Autofahren allerdings etwas orientierungslos. Als sie auf dem Flohmarkt ein gebrauchtes Navi ersteht, begrüßt es sie gleich beim ersten Einsatz mit den Worten: »Hallo, Lucie, wo soll es denn hingehen?« Und führt sie dann freundlich, aber bestimmt, überallhin – nur nicht an das angegebene Ziel. In Lucies Leben geht es ab sofort drunter und drüber. Das geheimnisvolle Gerät mit der angenehmen George-Clooney-Stimme scheint jedoch ganz genau zu wissen, wo das Glück zu finden ist.
Denn eines Tages heißt es tatsächlich: »Lucie, du hast dein Ziel erreicht!«

Ich bin hin und weg von diesem Roman ♥ Das waren meine ersten Gedanken nach der letzten gelesenen Seite dieses Buches. Der witzige Schreibstil der Autorin hat es mir sehr leicht gemacht, mich in das Buch zu verlieben.

Ein Navi mit Eigenleben - auf so was muss man erstmal kommen. Diese Idee verstrickt mit einer so tollen Geschichte... Da möchte jeder selbst auch ein solch tolles Navi haben ♥

Lucie, Sekretärin von Professor Engelbrecht, ist immerzu fleißig und schmachtet ihren Chef an.
Der wiederum kann nur nett sein, wenn er Hintergedanken dabei hat.
Dies tat mir immerzu unendlich leid für Lucie, denn sie ist eine Person, mit der man sich sehr gut identifizieren kann.

Zudem hat mir auch "George", das Navi, sehr gut gefallen. Seine witzigen Sätze in dem Buch haben mich so oft zum Lachen gebracht. Von Anfang an ist dem Leser klar, sobald "George" seinen Auftritt hat, dass da irgendwas hinter stecken muss. Er führt sie an Orte, wo sie niemals von selbst gelandet wäre.
Wenn sich Lucie aber wiederum anders entscheidet, wie "George" es gerne möchte, wird sie dabei einiges erleben. Er möchte ja nur das Beste für sie ;-)

Bei diesem Buch habe ich gelitten mit Lucie, gelacht, geschmunzelt und habe auch mal Schadenfreude empfunden gegenüber dem ach so tollen Professor Engelbrecht. Ich habe bei jeder kleinen Pause nach dem Buch gegriffen um eine oder ein paar Seiten mehr zu verschlingen. Man muss wirklich wissen wie es weitergeht.

Für mich hätte das Buch noch viel viel mehr Seiten haben können, denn ich konnte mich kurz vor Ende sehr schlecht schon verabschieden von Lucie & "George".

Ein MUSS für jedes Bücherregal - ich kann es euch nur wärmstens empfehlen, schnell zu kaufen und zu lesen. Denn ihr werdet garantiert ansonsten etwas verpassen.

  (2)
Tags: beim nächsten mann links abbiegen, caro martini, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

halloween, krystyna kuhn, alkoholiker, lena, jo

Bittersüßes oder Saures

Krystyna Kuhn
Flexibler Einband: 47 Seiten
Erschienen bei Klett, 24.06.2011
ISBN 9783126757157
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lena hat völlig unerwartet ihre Mutter verloren, und lebt von nun an in der perfekten und edlen Villa ihres Vaters zusammen mit ihrer neuen Stiefmutter Stephanie, und ihren Halbgeschwistern Jo und Laura. Lena entscheidet sich an Halloween zu Hause zu bleiben, aber dies hätte sie lieber nicht getan, denn es geschehen auf einmal mysteriöse Dinge, wobei sie fast durchdreht. Halluziniert sie nur oder hat es wirklich jemand auf sie abgesehen?

"Bittersüßes oder Saures" umfasst 97 Seiten und gehört zu der Mini-Thriller Reihe des Arena Verlags. Wer mich kennt, der weiß, das ich ein großer Fan dieser Thriller bin, und so musste ich mir ein paar der Mini-Thriller gönnen.

Die Seiten flogen nur so vor sich hin, weil mir der Schreibstil der Autorin auch sehr zugesagt hat. Leicht und flüssig lässt sich die Geschichte lesen, und auch wenn dieses Buch nur knapp hundert Seiten enthält, hat sich die Spannung der Geschichte bis zum Ende hin gehalten.

Wer steckt hinter den mysteriösen Dingen die geschehen? Diese Frage stellte ich mir bis zum Ende hin, denn bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung wer dahinterstecken könnte.

Natürlich hätte man auch ein seitenstärkeres Buch daraus machen können, und dem wäre ich auch nicht abgeneigt gewesen, aber das man auf so wenigen Seiten einen tollen Jugendthriller hinbekommt, ist bestimmt nicht einfach, und das hat die Autorin Krystyna Kuhn wunderbar hinbekommen.

Ich kann diesen Mini-Thriller jedem empfehlen, der einfach mal abschalten möchte, und an diejenigen die Kurzgeschichten und natürlich Jugendthriller mögen ♥

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: arena mini thriller, arena verlag, halloween, jugendbuch, krystyna kuhn   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ars edition, kinderbuch, hörbuch, isabel abedi, streit

Blöde Ziege - Dumme Gans

Isabel Abedi , Katrin Gerken , Marion Elsiks , Marion Elsiks
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 26.02.2009
ISBN 9783833723278
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Vor einigen Tagen schickte ich meinen kleinen Bücherwurm zum Bücherregal, damit er sich ein Buch für abends aussuchen konnte. Er kam lachend ins Kinderzimmer, und als ich den Titel des Buches gelesen hatte, wusste ich warum. Die Autorin Isabel Abidi, hat uns mit "Blöde Ziege - Dumme Gans"eine schöne Lesezeit verschafft.

Isabel Abedi hat die Geschichten für kleine Leser sehr kindgrecht und leicht verständlich geschrieben. Das finde ich immer sehr wichtig, wenn es um Themen wie z.B. "Streit/Versöhnung, "Verlieren/Gewinnen" oder "Zugeben/Entschuldigen" geht. Mein kleiner Bücherwurm hat alles sehr gut verstanden, und hat auch einiges eingesehen, wofür er sich dann auch im Nachhinein bei mir oder dem Papa oder sogar seinem Bruder entschuldigt hat. Als wir das Buch ausgelesen haben, führten wir nochmals das ein oder andere Gespräch zusammen über die wichtigsten Grunderfahrungen.

Das besondere an dem Buch war für uns, das die Geschichte aus zwei Perspektiven des jeweils anderen (Gans oder Ziege) erzählt wurde. Dabei haben mein Bücherwurm und Ich uns auch immer abgewechselt.

Mit den schönen und farbenfrohen Illustrationen und besonders liebevollen Details, hat der Illustrator Silvio Neuendorf wunderbar dazu beigetragen, sich alles lebhaft vorstellen zu können.Es gibt viele Dinge zu entdecken, und dies hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Allein der Glaube an eine Versöhnung oder an einem guten Ausgang des Streits ist sehr wichtig, und dies hat die Autorin hier mit ihren Geschichten sehr gut dargestellt. Vorallem die Sicht aus zwei Perspektiven, so sehen die kleinen und großen Leser auch beide Seiten. Wie fühlt sich der eine oder andere gerade - dabei kann man sich gut hineinversetzen. Auch die Eltern der Tiere geben ihren Kindern die Möglichkeit, einen Weg zu suchen und eine Lösung zu finden, um den Streit zu beenden, indem sie ihnen zuhören und sich nicht sofort einmischen.

Ein wunderschönes Buch für kleine und große Leser, wobei beide Seiten noch einiges lernen können ♥

Kleiner Bücherwurm (8 Jahre):
Den Namen von dem Buch fand ich schon ganz witzig und die Geschichten haben mir gut gefallen.
Die Bilder fand ich auch richtig schön. Mama und ich haben uns viel unterhalten als wir das Buch zu ende gelesen haben.

Fazit
5/5 Sternen

printed-words.blogspot.de

  (1)
Tags: ars edition, freundschaft, isabel abedi, kinderbuch, silvio neuendorf   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bären, ab 4 jahre, katja reider, loewe verlag, kinderbuch

Benny Bärentatze und die kleine Weltreise

Katja Reider , Tim Warnes
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Loewe, 21.10.2013
ISBN 9783785577592
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der kleine Bär Benny Bärentatze kann nicht genug bekommen von den leckeren Honigplätzchen. Als Mama Bär ihm später noch welche verspricht, ist er sauer und rennt nach draußen. Dort trifft er seine Freundin Finchen Fuchs und die beiden starten ein Abenteuer in die große weite Welt hinaus. Unterwegs treffen sie das kleine Eichhörnchen Fips und ziehen mit ihm weiter. Während der Reise müssen sie Ungeheuer verjagen, einen Gipfel hinauf klettern, oder durch eine Wüstenlandschaft wandern. Am Ende ist doch alles wieder gut, und Mama Bär wartet am Ende ihres Abenteuers mit einem leckeren Kuchen auf sie.

"Benny Bärentatze und die kleine Weltreise" von der Autorin Katja Reider, hält eine tolle Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt für die kleinen Leser ab 4 Jahren bereit.

Am Ende der Geschichte mussten mein kleiner Bücherwurm und Ich darüber lächeln, weil sich die Abenteuerreise der kleinen Tierkinder in ihrer Fantasie abgespielt hat. Selbst sein Brüderchen (3 Jahre) hat begeistert zugehört und sich die wunderschönen und farbenfrohen Illustrationen von Tim Warnes angeschaut.

Kleiner Bücherwurm (8½ Jahre):
Ich habe das Buch meiner Mama und meinem Bruder vorgelesen, und fand die Geschichte auch ganz toll. Auch wenn es für kleinere Kinder ist, haben mir die Geschichte und die Bilder gut gefallen. Mein kleiner Bruder guckt sich das Buch oft an.

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: ab 4 jahre, bären, katja reider, kinderbuch, loewe verlag   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

250 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

märchen, thriller, aschenputtel, anna schneider, jugendbuch

Blut ist im Schuh

Anna Schneider ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Planet Girl, 20.03.2013
ISBN 9783522503303
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Amelie hat es schwer in ihrem Leben. Erst stirbt ihre Mutter, dann ist ihr Vater neu verliebt, und schließlich ziehen sie auch noch alle zusammen. Sarah (Amelies Stiefschwester) macht ihr das Leben nicht leicht. Sie triezt Amelie wo sie nur kann, und bald geschehen auch demütigende Dinge. Amelie ist sich sicher, dass nur Sarah hinter all dem stecken kann, und hat auch immer wieder das Gefühl beobachtet zu werden.
Steckt wirklich nur Sarah hinter all den Gemeinheiten, oder ist da noch was anderes im Spiel???

Märchenadaptionen interessieren mich sehr, seitdem ich die "Märchenreihe" von Gabriella Engelmann verschlungen habe. Somit habe ich mich auf die Suche nach neuen Büchern in dieser Richtung gemacht, und ich wurde fündig mit dem wunderbaren Märchen-Jugendthriller "Blut ist im Schuh" von Anna Schneider.

Nicht nur das Cover stach mir sofort ins Auge, das so wunderschön verschnörkelt ist und tolle Farben hat, denn auch den Aufdruck des Buchschnitts findet man auf jeder Seite wieder. Diese Aufmachung könnte ich mir immer wieder anschauen, da ich solch wunderschön gestaltete Bücher sehr gern mag. Vorallem liebe ich ja Jugendthriller und dies vereint mit dem Märchen "Aschenputtel", habe ich mir sehr spannend vorgestellt und wurde keinesfalls enttäuscht.

Ich habe das Buch abends angefangen zu lesen, und konnte nicht mehr aufhören. Anna Schneider hat einen so packenden Schreibstil das die Seiten nur so dahin flogen, und ich es in einem Rutsch zu Ende gelesen habe.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Amelie und Sarah geschildert, aber auch eine weitere Person kommt ab und zu vor, wobei man natürlich erst viel später merkt, wer die Person ist und was sie im Schilde führt. Diese drei Sichtweisen haben mir sehr gut gefallen, da ich einen tollen Einblick auf die jeweilige Person bekommen habe. 

Viele Einzelheiten des alten Märchens habe ich in dem Jugendthriller wiedergefunden.
Zwei Mädchen - eins gut (Amelie) und eins böse (Sarah), sowie die Stiefmutter (Heike), ein wunderschönes Kleid und natürlich der Ball. Dies alles hat die Autorin Anna Schneider geschickt verpackt mit einer spannenden und fesselnden Story.

Auch die Zitate aus dem alten Märchen "Aschenputtel" haben mir sehr gefallen, die ab und zu bei den Kapiteln auftauchen. Sie wurden passend ausgewählt, und geben der Geschichte nochmals das gewisse Etwas.

Das Ende - ja das Ende hat mich ziemlich überrascht, denn ich habe lange im Dunkeln getappt wer wohl hinter all dem steckt. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet...

"Blut ist im Schuh" empfehle ich sehr gerne weiter und ist nicht nur was für junge Leser, auch für jeden der gerne Märchenadaptionen und Jugendthriller liest. Hier kommt jeder Jugendbuch-Fan voll auf seine Kosten!

Fazit 5/5 Sternen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

blog, freundschaft, familie, teenager, freunde

Bettys ultimativer Berater-Blog - Peinlich geht immer

Juma Kliebenstein , Carolin Liepins
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2011
ISBN 9783789140518
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Du liebst die Farbe pink ?? Du liest gerne Blogs, oder bloggst sogar selber ?? Passieren dir ständig total peinliche Sachen ?? Dann ist das Buch „Bettys ultimativer Beraterblog: Peinlich geht immer!“ von Juma Kliebenstein genau das richtige für dich.

Hier geht es um Betty, der andauernd peinliche Sachen passieren. Als sie dann einen Laptop zu ihrem 14. Geburtstag bekommt und wieder mal in eine peinliche Situation geraten ist, beschließt sie einen Blog zu eröffnen in dem sie alles aufschreibt, was in ihrem Leben so passiert. Desweiteren versucht sie Antworten auf ihre Fragen zu finden, die halt typisch für Mädchen in dem Alter sind, wie z.B.:

- Wie kriegt man den Jungen, den man will?
- Wie küsst man richtig?
- Wie wird man eine berühmte Sängerin?
- Wie kann man seine Eltern überzeugen, dass man länger wegbleiben darf?
- Wie windet man sich unauffällig aus den peinlichsten Situationen?

Die ein oder andere Frage habt ihr euch sicherlich auch schonmal gestellt, und genau diese Fragen (und viele mehr) beantwortet uns Betty in ihrem ultimativen, lustigen und humorvollen Blog, der so eine Art Erfahrungsbericht und Tagebuch werden soll. Desweiteren hat sie für euch auch immer einen „Tipp des Tages“ parat.

Die Innengestaltung des Buches hat mir auch sehr gut gefallen, denn jede Seite hat einen rosa Rahmen und pinke Verzierungen. Zudem findet man dort drin auch wunderschöne und witzige Illustrationen von Carolin Liepins, die auch immer zu dem jeweiligen Blog-Eintrag passen.

Juma Kliebenstein hat Betty als Haupt-Charakterin wunderbar ausgebaut. Witzig, chaotisch und einfach nur liebenswürdig, so das man sie als Leser sofort ins Herz schließt. Die Autorin verwendet in ihrem Jugendbuch die typischen Abkürzungen und Ausdrucksweise der heutigen Jugend.

„Bettys ultimativer Beraterblog: Peinlich geht immer!“ ist ein wunderbares Buch, das im Blogger-Stil geschrieben wurde, und das hat es für mich auch zu etwas besonderem gemacht. Ob für „große“ oder „kleine“ Mädchen - das Buch ist einfach etwas für jeden, der weiß wie chaotisch die Pubertät sein kann oder ist!

Fazit
5 von 5 Sternen

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, lakeshore chronicles, band 3, 2012, lakeside chronicles

Bewahre meinen Traum

Susan Wiggs , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 444 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.01.2012
ISBN 9783899419634
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Seitdem sie mit fünfzehn Mutter wurde, hat Nina Romano ihr ganzes Leben ihrer Tochter gewidmet. Doch die ist nun aus dem Haus, und Nina ist bereit für neue Träume. Der größte davon ist es, das alte Hotel am See wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Sie träumt schon von Seidentapeten und wertvollen Antiquitäten, als ihr Greg Bellamy das Haus vor der Nase wegschnappt. Der Hotelier ahnte nichts von Ninas Plänen und möchte mit dem Hotel einen Neuanfang wagen. Widerwillig beschließt Nina, sein Angebot, ihm als Hotelmanagerin zur Hand zu gehen, anzunehmen. Je länger sie zusammen arbeiten, desto mehr fühlen sie sich zu einander hingezogen. Bis Nina einen folgenschweren Fehler begeht ....

Susan Wiggs hat auch hier wieder einen gefühlvollen und bezaubernden Liebesroman geschrieben.
Sie hat auch dieses Buch wieder mit sehr viel Gefühl geschrieben, und ihr leicht zu lesender und lockerer Erzählstil gefallen mir richtig gut.

Die Autorin geht auch wunderbar ins Detail, ob mit ihren Charakteren oder wegen des Handlungsortes.
Mit Nina und Greg hat sie wieder zwei wunderbare realistische Charaktere erschaffen, denn es macht einfach Spaß zu lesen, wie die beiden immer wieder aufeinander treffen. Die Beschreibung des kleinen Hotels am Willow Lake, genauso wie dessen Umgebung, haben mir so gut gefallen das ich am liebsten dort Urlaub machen würde.

Mir haben auch die Zeitsprünge in die Jugendzeit der beiden gut gefallen die Susan Wiggs hier eingebaut hat, denn dies verleiht dem Buch auch nochmal etwas schönes und besonderes.

Dies ist der 3. Band der "Lakeshore Chronicles"-Buchreihe, und ich muss zugeben, das ich dies leider vorher nicht wusste. Meiner Meinung nach finde ich aber, das man diesen Band auch ganz gut alleine lesen kann, ohne vorherige Grundkenntnisse der vorigen Bände, die ich mir aber trotzdem nach und nach kaufen möchte. Wenn mir dieses vorigen Bände genauso gefallen (davon bin ich jetzt schon überzeugt), werde ich diese Reihe garantiert weiterverfolgen ...

Fazit
5/5 Sternen

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

tamara wernli

Blind Date mit Folgen

Tamara Wernli
Flexibler Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 11.07.2011
ISBN 9783839212035
Genre: Romane

Rezension:

An einem Sonntagnachmittag beschließt die erfolgreiche Zürcher Kolumnistin Maira Fabien ihr Single-Leben zu beenden und meldet sich in einem Flirt-Chat an. In der virtuellen Welt kommt sie dem Fremden, der sich FEUER32 nennt, näher. Die beiden verabreden sich zu einem Blind Date im Münchner Hotel Le Grand. Sie beschließen, sich direkt auf dem Zimmer zu treffen und den Raum vorher völlig abzudunkeln. In totaler Finsternis knistert es zwischen zwei Fremden, die in keiner Weise ahnen, dass sie eine gemeinsame Vergangenheit verbindet.

Das Buch "Blind Date mit Folgen" von Tamara Wernli aus dem Gmeiner Verlag, hat mich direkt von dem Klappentext her angesprochen, sodass ich es unbedingt lesen musste, da ich sehr neugierig darauf war, wie diese Geschichte wohl enden würde.
Es geht um Maira, die Single und Kolumnistin einer Züricher Zeitung ist. Ihr Verlobter kam bei einem Unfall ums Leben, und er war der Mann ihrer Träume. Seitdem hat sie sich in ein Schneckenhaus zurückgezogen, verbringt die meiste Zeit zuhause, und lebt nur für ihren Job. Ihre zwei besten Freunde, versuchen sie immer wieder aus dem Schneckenhaus herauszuholen, und unter Leute zu bringen, aber Maira blockt meistens ab.
Bis der Tag kommt, an dem sie beschließt, im Internet einen Mann kennenzulernen.
Dort begegnet sie einem Mann, der anders als andere zu sein scheint, mit dem sie aber sofort auf einer Wellenlänge ist, als würden sie sich schon ewig kennen.
Dieses Gefühl hat Maira, als sie sich in einem abgedunkelten Hotelzimmer zum ersten Mal begegnen...
Mehr möchte ich auch nicht aus diesem schönen Buch verraten...

Zuerst komme ich zu dem tollen Cover. Dieses gefällt mir außerordentlich gut. Der Hintergrund ist komplett in schwarz gehalten, und es zeigt eine ausgeschüttete Flasche Nagellack, mit der dann ein pinkes Herz geformt wurde.
Diese wurde dann mit einer Spotlackierung überzogen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Maira sich gefühlt haben musste. Sich mit jemanden zu treffen, den man überhaupt nicht kennt, und sich noch dazu in einem abgedunkelten Hotelzimmer zu treffen. Zudem war es eine sehr gute Idee von Maira, sich mit ihrer besten Freundin abzusprechen, dass sie sich meldet, um ihr zu sagen, dass alles gut läuft, beziehungsweise in Ordnung ist. Dies hätte ich wohl auch gemacht, denn sicher ist sicher.
Man weiß nie, auf was für einen Menschen man trifft, und es kann auch riskant sein, wenn man sich mit ihm trifft, und die Person nur über das Internet kennt.

Der Roman hält viele Überraschungen bereit, vorallem als es zur Auflösung kommt, woher sich die beiden wirklich kennen.

Fazit
Eine Story wie diese, so fesselnd, abwechslungsreich und voller Humor und Romantik, hat mich bis zum Ende hin gut unterhalten, und ich hätte immer weiterlesen können...
. Ich würde ihm jeden empfehlen zu lesen...

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

224 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

blog, mode, stewardess, humor, düsseldorf

Blogging Queen

Jutta Profijt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.07.2011
ISBN 9783423213066
Genre: Romane

Rezension:

Stewardess Millie ist sauer: Kurz vor ihrem 30. Geburtstag macht eine schwere Ohrenentzündung sie für Wochen fluguntauglich. Die Geburtstagsparty in der Karibik fällt also flach. Als Trost darf Millie das luxuriöse Penthouse einer Freundin hüten und dabei auch das neu entworfene Programmdesign zur Erstellung eines Blogs testen. Schnell erkennt Millie, dass sie dabei endlich ihre geheime Leidenschaft für Mode, Styles und Trends ausleben kann. Aus dem Testlauf wird Ernst. Der Blog »Millie's Magazine« schlägt ein wie eine Bombe, die Modewelt steht Kopf. Doch als plötzlich der attraktive Polizist Frank Stahl vor der Tür steht, der einen international gesuchten Betrüger auf Millies Blogfotos entdeckt hat, bekommt es Millie mit der Angst zu tun. Um ihr virtuelles Glamourleben aufrechtzuerhalten, verstrickt sie sich in immer wildere Lügengeschichten ...

Der Klappentext des Buches "Blogging Queen" von Jutta Profijt machte mich sehr neugierig, und ich freute mich richtig darauf es zu lesen, und konnte bis zum Ende hin auch nicht mehr aufhören. Wie ich auch schonmal gelesen hatte, schreibt die Autorin auch Krimis. Da dies mein erstes Buch von ihr ist was ich lese, kann ich aber schonmal sagen, dass es einen minimalen Krimianteil enthält. Dieser wurde aber sehr gut mit den Hauptmerkmalen des Buches, wie z.b. Mode und Lifestyle, sowie einer Liebesgeschichte vermischt.
Der Schreibstil von Jutta Profijt gefällt mir auch besonders, weil sie sich nicht an ausufernde Beschreibungen verliert, sondern gleich alles auf einen Punkt bringt, und es auch rein garnicht langweilig werden kann.
Denn es gab immer wieder neue Wendungen...

Die Neben-Personen wurden mir direkt sympatisch, was ich aber nicht von der Hauptperson Lulu alias Millie zu Anfang behaupten konnte. Je mehr man jedoch von ihr gelesen hatte, so merkte man eine stetliche Veränderung an ihr. Aus der oberflächlichen Stewardess Lulu, die gerne auf Mitmenschen herabsah, die nicht ihrem Schema entsprachen, wurde dann im Luafe der Handlung eine Person, die ich immer mehr mochte. So bekam man auch das Gefühl, sie besser kennenzulernen, und das man nie zu vorschnell über jemanden urteilen sollte.

Die Story hat mich bis zum Ende des Buches gefesselt, so schön fand ich sie. Vorallem die Blog-Einträge die Lulu postet, haben mir sehr gut gefallen. Jutta Profijt hat sich sehr gut mit den Themen rund um das Bloggen, sowie Mode und Lifestyle bschäftigt, und zudem noch einen kleinen Krimi mit einfließen lassen. Ich war und bin von diesem Buch so begeistert, gerade deswegen weil sie es geschafft hat, eine so wunderbare Mischung aus verschiedenen Themen zu vereinen.

Man möchte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, und es kommt definitiv in die Reihe meines Regals, wo meine Lieblingsbücher stehen. Dies wird auch nicht das letzte Buch sein, dass ich von ihr lesen werde, denn ich werde jetzt auch mal nach ihren Krimis Ausschau halten.

Fazit
Ein Buch, dass ich sehr gerne empfehle...

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

gewalt, jugendbuch, experiment, drogen

Breakout

April Henry , Franziska Gehm , Cornelia Niere
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 07.07.2017
ISBN 9783407741233
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Rick, Cassies Stiefvater, Psychater für schwer erziehbare Jugendliche, hat ein Medikament in Umlauf gebracht, dass gefügig macht und die Neigung zum Selbstmord erhöht. Dies hat Cassie herausgefunden, und wird in das Erziehungscamp "Peaceful Cove" geschickt. Dort stehen schlimme Dinge auf der Tagesordnung, wie z.b. ständige Überwachung, Demütigung und Beruhigungsmittel. Ob es Cassie gelingt, aus dieser Hölle zu entkommen??

Meine Meinung
Die Methoden in dem "Erziehungscamp", haben es wirklich in sich, denn sie wollen ja angeblich nur das beste für die Jugendlichen. Wenn man das Buch gelesen hat, steht man schon ein kleines bißchen unter Schock, wenn man sich vorstellt, man würde sein eigenes Kind in ein Camp schicken, wo dann so etwas passiert. Man ist im Glauben, dass dort alles friedlich zu gut, und dann das... April Henry hat ein Buch mit actiongeladener Spannung geschrieben. Der Schreibstil ist genau nach meinem Geschmack. Man kommt als Leser nicht dazu, das Buch einfach wegzulegen bzw. zu pausieren. So stark fesselt es einen mit der Spannung und Action. Es ist, als würde man sich einen Film ansehen darüber, so sieht man alles vor sich ablaufen. Mich hat beeindruckt, wie Cassie trotz allem immer weiter kämpft, und nicht aufgibt. Auch hat die Autorin, April Henry, die Gefühle von Cassie sehr gut beschrieben. Wie es ihr gerade geht, oder was sie gerade fühlt. Das Buch erzählt zwei Geschichten. Zum einen wie Cassie hinter das Geheimnis ihres Stiefvaters Rick kommt, und zum anderen Cassies schrecklicher Aufenthalt in dem Erziehungscamp, in das ihr Steifvater sie geschickt hat. Der Autorin ist es gelungen, diese beiden Geschichten wunderbar miteinander zu verbinden, die sich erst immer abwechseln, und dann später ineinander übergehen. Es ist kein einfaches Buch, nicht deshalb weil es etwa Fremdwörter enthält, sondern viele Sätze anspruchsvoll geschrieben wurden. Man hat aber nicht das Gefühl, dass man etwas zu verpassen oder nicht verstehen würde. Das Buch hat man leider sehr schnell durchgelesen, wenn man einmal dran ist, aber trotz der geringen Seitenanzahl ist es spannend von Anfang bis zum Ende.

Fazit
Ein empfehlenswertes, spannendes Buch, was man bis zum Schluss nicht aus der Hand legen möchte...

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, familie, freundschaft, scheidung, sarah dessen

Because of you

Sarah Dessen , Gabriele Kosack
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.07.2011
ISBN 9783423782531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Auden schläft nicht. Seit der Scheidung ihrer Eltern streift sie nachts umher.
Tagsüber lernt sie wie besessen und zieht sich immer mehr zurück.
Als sie den Sommer in Colby bei ihrem Vater und seiner neuen Frau verbringt, lernt sie den gleichaltrigen Eli kennen, Einzelgänger und Nachtwanderer wie sie. Doch auch Elis Seele ist verwundet.
Gibt es für beide so etwas wie eine zweite Chance?

Meine Meinung
Das ist das erste Buch von Sarah Dessen was ich lese, was ich bereue, denn ihr Schreibstil hat es mir sehr angetan. So flüssig leicht zu lesen, so berührend und auch tiefgründig.
Es ist schon ein bewegendes Buch, wenn man sich mal vorstellt, dass die Eltern bzw. Audens Mutter einen so formen, dass man nur lernen muss, keine Kindheit hatte und als junge Erwachsene behandelt wird.
Eine wirkliche Kindheit gab es für Auden nicht.
Nach der Scheidung ihrer Eltern kümmert sich ihr Vater nur um seinen Erfolg als Autor, und ihre Mutter drängt Auden ihre Meinung auf. Nichts anderes scheint zu zählen.
Bis zu dem Tag als die neue Frau ihres Vaters sie einlädt, den Sommer in Colby zu verbringen.
Beigeistert ist Auden auf keinen Fall, sie mag sie nicht wirklich leiden, die neue Frau an der Seite ihres Vaters.
Mehr möchte ich aber auch nicht von der schönen Geschichte verraten, denn das Buch ist absolut lesenswert.
Man durchlebt mit Auden eine tolle Entwicklung ihrerseits, die sie im Laufe der Geschichte macht.
Sie ist einem richtig ans Herz gewachsen, genauso wie Eli.
Was die beiden erlebt haben, und wie Eli es angestellt hat ihr ein bisschen Kindheit zurückzugeben, ist so wunderschön.
Aber auch Auden hilft Eli aus seinem Schneckenhaus heraus.
Denn auch für ihn gibt es einen sehr bewegenden Grund, wieso er auch ein Nachtmensch ist.

Sarah Dessen hat diesen Roman mit tiefgängigen Themen verpackt, indem es auch um Scheidungsprobleme und dem Erwachsenwerden geht.
Darum wie ein Mensch sich positiv verändern kann, und das man sich eigene Ziele setzen muss.
Die Personen fand ich alle wunderbar, jeder hatte einen besonderen Charakter. Bis auf Audens Eltern, die zwar auch "besonders" sind, aber nicht so, dass man sie wirklich mag.
Der Roman stimmte mich auch am Ende nachdenklich.
Man sollte immer daran denken, dass es nie zu spät ist, verpasstes nachzuholen, und das sich jeder Mensch ändern kann, wenn er den richtigen an seiner Seite hat...

Fazit
Dieser Roman ist eine fesselnde Liebesgeschichte, die ihre Magie bis zum Ende nicht verliert.

  (6)
Tags:  
 
14 Ergebnisse