Angela2011s Bibliothek

221 Bücher, 221 Rezensionen

Zu Angela2011s Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

108 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

archäologie, elisabeth naughton, liebe, rache, erotik

Gestohlene Rache

Elisabeth Naughton , Nele Quegwer
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Lyx, 09.11.2010
ISBN 9783802583261
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

<< Rache hat viele Gesichter ... >>
Als die Archäologin Dr. Lisa Maxwell dem gut aussehenden Rafe Sullivan begegnet, schlägt sie alle Vorsicht in den Wind und verbringt eine heiße Liebesnacht mit ihm. Doch am nächsten Morgen erwacht sie in einem leeren Bett – und schlimmer noch: mit einem leeren Safe! Der verführerische Dieb hat eine wertvolle antike Figur entwendet. Voller Wut nimmt die Wissenschaftlerin seine Spur auf, um sich ihr Eigentum zurückzuholen ...

Dr. Lisa Maxwell trifft bei einem Vortrag in Italien einen attraktiven Mann namens Rafe Sullivan. Die beiden verbringen einen schönen Abend mit einem romatischen Abendessen zusammen, und dann verbringen die beiden auch die Nacht miteinander. Als Lisa am nächsten Morgen erwacht, ist ihr Bett und auch ihr Safe leer. Darin befand sich ein sehr wertvolles Figurenrelief - die erste Rachegöttin. Wütend sucht sie nach Rafe, und dieser schlägt ihr vor, gemeinsam nach den beiden fehlenden Rachegöttinnen zu suchen. Bald müssen die beiden aber feststellen, das sie nicht die einzigen sind, die sich auf die Suche nach den wertvollen Reliefen gemacht haben ...

"Gestohlene Rache" von Elisabeth Naughton ist der Auftakt einer Trilogie. Da ich schon gerne die Filme "Indiana Jones" und "Jack Hunter" gesehen habe, hat es mich sehr gereizt dieses Buch zu lesen, denn in diesem Buch geht der Leser mit der Archäologin Lisa Maxwell auf die Suche nach archäologischen Schätzen.

Elisabeth Naughton hat ihre Charaktere liebevoll ausgearbeitet. Nach und nach kommt immer wieder etwas aus der Vergangenheit von Lisa und Rafe ans Tageslicht. Ihre beiden Hauptcharaktere habe ich ziemlich schnell ins Herz geschlossen, und somit musste ich das Buch bis zum Ende durchlesen.

Besonders die Perspektiv-Wechsel der beiden Charaktere haben mir gut gefallen, da man als Leser einen schönen Einblick in die Gefühlswelt des jeweiligen Charakters bekommt.
Man versinkt als Leser sofort in die spannende Geschichte, da die Autorin einen flüssig zu lesenden Schreibstil hat. Elisabeth Naughton versteht es gekonnt, die Anziehungskraft zwischen Lisa und Rafe die sich nach und nach immer mehr aufbaut, sowie die Spannung aufrecht zu halten. Die Gefühle der beiden, verschwinden nicht in den Hintergrund, sondern machen einen Großteil der Geschichte aus.
Die aufbauende Liebesgeschichte, verbunden mit einer Suche nach archäologischen Schätzen, ist eine wunderbare Mischung, die der Autorin definitiv gelungen ist.

Die Autorin versteht es auch sehr gut, den Leser an den Gedanken von Lisa und Rafe teilhaben zu lassen.
Man fragt sich z.B. wie man sich fühlen würde, wenn man jegliche Orientierung verloren hätte. Diese und einige anderen Szenen im Buch haben mir sehr gut gefallen, denn so weiß der Leser genau, wie sich Lisa oder Rafe gerade fühlen.

"Gestohlene Rache" hat mir auf jedenfall ein paar schöne Lesestunden bereitet, und ich kann es jedem Leser empfehlen, dem auch Bücher mit den Themen Archäologie, eine spannende Schatzsuche und dazu noch eine schöne Liebesgeschichte gefallen würden ....

Fazit
5/5 Sternen

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

konserven, entführung, kiel, kindheit, lübeck

gar.aus.

Michael Mehrgardt , Vera Anders
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sutton, 01.06.2010
ISBN 9783866806092
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nett sind sie ja, die neuen Kollegen in der Lübecker Mordkommission.
Aber ein wenig aufdringlich ist Sven schon, und Ilka gibt sich stutenbissig.
Und so richtig wohl fühlt sich Kriminalkommissarin Ike Jensen in der kahlen neuen Wohnung
am Lübecker ZOB auch noch nicht. Wie gut, dass sie sich in die Arme ihres Freundes
flüchten kann  doch dann klingelt ihr Handy und der Albtraum beginnt:
Sie wird Ohrenzeugin eines brutalen Mordes.
Die Ermittlungen führen Ike und ihre Kollegen in die Geschäftswelt der Hansestadt
und die Kieler Politik. Je mehr sie herausfinden, desto brisanter wird es für die Ermittler:
Schnell steht nicht nur die Karriere auf dem Spiel, sondern auch das nackte Leben.
Und Ike muss sich den Abgründen ihrer Vergangenheit stellen.

Das Cover finde ich sehr passend zu dem Buch. Es ist schlicht gehalten
worden, mit einem schwarzen Hintergrund, und einem Einmachglas,
dass darin abgeschnittene Hände, mit Handschellen innen drin zeigt.
Dieser Krimi, hat mir eigentlich sehr gut gefallen, bis auf das die Personen am
Anfang, viel zu viele waren. Man muss gut aufpassen, wer welche
Rolle spielt, denn es ist schon recht verwirrend. Dies hätte ich eigentlich
nicht gedacht, nach dem lesen der Inhaltsangabe. Besonders gut hat mir die
Datums; Orts- und Uhrzeitangabe daran gefallen, die bei jedem Kapitel
auftauchte.

Der Krimi ist flüssig zu lesen, wenn man sich mit den Personen vertraut
gemacht hat.
Besonders die detailierten Beschreibungen der Orte, haben mir gut gefallen, da
man es dann besonders gut vor Augen hat, wie wenn man sich einen Film
anschaut. Die Personen haben mir auch gut zugesagt, denn sie wurden auch
sehr detailiert beschrieben.

Es gibt in dem Krimi auch etliche Szenenwechsel, und zudem drei Haupt-
merkmale. Zum ersten geht es um sexuellen Kindesmissbrauch, die politische
Korruption und der Schmuggel im Ausland. Auch wenn man durch die ganzen
Geschehnisse das Puzzle nach und nach zusammensetzen kann, finde ich
jedoch, dass es ein wenig zu viel des Guten war, denn es war ein wenig
verwirrend, wenn zu Anfang so viel auf einmal passiert. Auch wenn der Krimi
etwas zu überladen war, konnte dieser mich jedoch überzeugen, denn er war
hervorragend überraschend und spannend, besonders am Ende des Buches.

Fazit
Ein ungewöhnlich, spannender Krimi, mit einem überraschenden Ende...

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

324 Bibliotheken, 1 Leser, 12 Gruppen, 32 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, berglöwe, marisa, fantasy

Ghostwalker: Die Spur der Katze

Michelle Raven
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.07.2009
ISBN 9783802582226
Genre: Fantasy

Rezension:

"Ghostwalker - Die Spur der Katze" ist der erste Band der Gestaltenwandler-Reihe von
Michelle Raven.
Das Cover zeigt im Vordergrund einen Berglöwen und einen nackten Mann - bis zur Hälfte
seines Körper ;-)
Im Hintergrund sieht man Berge und Bäume und alles spielt in dem Buch eine Rolle.
Klappt man die Innenseite des Covers auf, sieht man in einem orangenen Farbton auch
wieder den Berglöwen und den Hintergrund des Covers.
Den Titel "Ghostwalker" für diese Reihe, hat die Autorin Michelle Raven sehr gut
gewählt. Dieser wird auch weiter im Buch erläutert.

Marisa lebt mit ihrem Hund Angus abgeschieden in den Bergen Kaliforniens, und findet eines Nachts einen verletzten, nackten Mann auf ihrer Veranda.
Coyle war auf der Suche nach einem jungen Gestaltwandler, und wurde dabei verletzt. Marisa versorgt seine Wunden, aber am nächsten Tag steht die Polizei vor ihrer Tür. Sie untersuchen den Mordfall ihrers Nachbars.
Marisa hegt den Verdacht, dass der fremde Mann Coyle etwas damit zu tun hat, als er so plötzlich auftauchte. Marisa deckt ihn und verrät ihn auch nicht an die Polizei.
Dann ist aber ihr Leben in Gefahr, und gemeinsam mit Coyle flüchtet sie in die Wälder.
Dort erfährt sie was er wirklich ist.

Zum einen geht es um die Liebesgeschichte zwischen Marisa und Coyle, die im Mittel-
punkt der Geschichte steht, und zum anderen auch um die Entführung eines jugendlichen Gestaltenwandlers.
Eine spannende Liebesgeschichte beginnt zwischen Marisa und Coyle, die aber auch bald ihre Tücken hat, mit den Verpflichtungen die beide Seiten haben, und sie Höhen und Tiefen erleben lässt.
Mehr möchte ich euch aber auch nicht zum Inhalt verraten...

Die Autorin Michelle Raven, hat einen wunderbaren, fesselnden Schreibstil.
Die Seiten flogen nur so dahin. Sie hat einem alles so bildhaft beschrieben, so das man denkt, man wäre selbst dort in den Wäldern.
Eine feine Prise Erotik und eine Prise Humor, machten das Buch zu einem hinreißenden Lesevergnügen, und auch die Ausarbeitung der Personen und Gestaltwandler hat mir sehr gut gefallen. Mit den Gestaltwandlern, hat sie eine ganz besondere, fantasievolle Welt erschaffen. Das Buch ist einfach flüssig und mitreissend zu lesen, denn von Anfang bis zum Ende des Buches, ist es spannend und sehr interessant.
Sie lässt sich immer wieder etwas neues einfallen, auf humorvolle Weise, und man ist
gespannt auf die nächsten Seiten, die bestimmt wieder humorvolle Wendungen mit sich bringen.
Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil der Gestaltenwandler-Reihe...

Fazit
5/5 Smileys

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

235 Bibliotheken, 4 Leser, 11 Gruppen, 20 Rezensionen

gestaltwandler, tierarzt, afrika, kainda, liebe

Ghostwalker: Pfad der Träume

Michelle Raven
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.02.2010
ISBN 9783802582257
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieser 2. Band handelt dieses Mal von der Leoparden-Wandlerin Kainda und dem Tierarzt Ryan Thorne.
Kainda und ihre Schwester Jamila leben bei den Berglöwen-Gestaltwandlern nach ihrer Entführung aus ihrer Heimat Afrika. Da Jamila aber noch geschwächt ist, und Kainda eine Möglichkeit finden möchte wieder dorthin zurückzukehren, macht sie sich alleine auf den Weg, eine Lösung zu finden. Sie kommt nicht weit, da ihre Verfolger sich schon an ihre Fersen geheftet haben, und durch einen Unfall wurde sie zu dem Tierarzt Ryan Thorne gebracht. Ryan kümmert sich liebevoll um Kainda, gibt ihr den Namen Etana, und merkt schon bald, das sie etwas ganz besonderes ist, und auch Kainda fühlt sich stark zu ihm hingezogen.
Dann geht es auch noch zum einen um eine aufblühende Liebe zwischen Finn und Kainda´s Schwester.
Mehr möchte ich vom Inhalt nicht verraten...

Die Autorin Michelle Raven erzählt auch im 2. Band der Ghost Walker-Reihe aus verschiedenen Perspektiven. Sie versteht es den Leser direkt in eine Verfolgungsjagd und in die Geschichte einzubinden.
Man ist direkt mittendrin und fiebert mit. Michelle Raven´s Detailgetreue Art und farbenfrohe Welt, ist genauso bildhaft beschrieben, wie die Charaktere. Der Leser trifft neue, und auch alte Charaktere wieder, und man kann gespannt sein, wie die Beziehung von Coyle und Marisa weitergeht.
Auch für die Leser, die den 1. Band noch kennen, wird es kein Problem sein dieses Buch zu lesen, denn Michelle Raven gelingt der Einstieg in die Geschichte wieder sehr gut. Wiederrum macht sie einen neugierig darauf, den 1. Band doch zu lesen.

Ghostwalker "Pfad der Träume" ist eine super Fortsetzung des ersten Bandes, besonders weil sich die Spannung sehr schnell von 0 auf 100 steigert, und sich auch bis zum Ende hin hält.
Auch für die Leser, die den 1. Band noch kennen, wird es kein Problem sein dieses Buch zu lesen, denn Michelle Raven gelingt der Einstieg in die Geschichte wieder sehr gut. Wiederrum macht sie einen neugierig darauf, den 1. Band doch zu lesen.

Besonders schön fand ich es, die Charaktere des 1. Bandes wieder zu erleben, so das sie praktisch nicht ganz verschwunden sind. Das hat mich besonders gefreut. In der allgemeinen Geschichte, sowie in Nebenhandlungen wird weiter von Ihnen erzählt.

Fazit
5/5 Smileys

  (5)
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks