Angela2011

Angela2011s Bibliothek

221 Bücher, 221 Rezensionen

Zu Angela2011s Profil
Filtern nach
221 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

jonathan stroud, lockwood, trauer, die spur ins schattenland, spiegel bestsellerauto

Die Spur ins Schattenland

Jonathan Stroud , Bernadette Ott
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.07.2016
ISBN 9783570225974
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Charlie und Max sind unzertrennliche beste Freunde. Das Schicksal scheint es aber nicht gut mit ihnen zu meinen, denn Max ist ertrunken. Ist es wirklich so, oder hat Charlie recht damit, dass er von unheimlichen Wesen einfach immer tiefer hinunter gezogen wurde?? In ihren Träumen kann Charlie Max nämlich sehen und beschließt darauf hin, ihn aus den Fängen der unheimlichen Wesen zu befreien ...

Nachdem ich den Klappentext von "Die Spur ins Schattenland" gelesen hatte, habe ich eigentlich eine Fantasy-Geschichte erwartet. Dennoch muss ich sagen, dass dies meiner Meinung nach nicht der Fall ist, denn es ist eher ein Buch das sich um die Themen wie der Tod, oder die Trauer, sowie eines Traumas dreht. Träume spielen hier eine ganz große Rolle, genauso wie die eben genannten Themen. Ich war aber auch nicht enttäuscht das es keine Fantasy-Geschichte gewesen ist, auch wenn ich etwas anderes erwartet hatte ...

Da dies das erste Buch für mich ist von Jonathan Stroud, muss ich sagen das es mir gut gefallen hat. Da ich ja eigentlich bisher nur Schreibstile von Autorinnen erleben konnte, war der von Jonathan Stroud auch mal etwas anderes. Die Geschichte ließ sich flüssig lesen, und ich konnte mir viel bildhaft vorstellen. Leider muss ich hier auch erwähnen, dass mir einige Szenen langatmig vorkamen, da die Gefühle der Protagonistin reichlich damit ausgefüllt wurden - das war mir ein bisschen zu viel, wenn man das so sagen kann.

Jonathan Stroud hat seine Charaktere schön gestaltet, auch wenn ich mich mehr mit Charlie´s Bruder James anfreunden konnte. Er versucht immer wieder Charlie zu helfen, auch wenn er nicht genau weiß wie er es anstellen soll, weil er auch leidet unter dem Zustand in dem seine Schwester ist. Charlie - ja, mit ihr wurde ich zwar nicht ganz so warm, aber ihre Gefühlswelt wurde dennoch sehr deutlich beschrieben.

Insgesamt gesehen ist "Die Spur ins Schattenland" ganz gut gewesen, wenn es auch für mich ein paar Schwächen hatte. Wer mit den Themen Tod, Trauer und Schmerz, sowie einem Trauma gut umgehen kann, für den ist es eine gefühlvolle Geschichte. Auch wenn ich etwas anderes erwartet habe, behalte ich den Autor bestimmt weiterhin im Auge ...

  (1)
Tags: jonathan stroud, tod trauer verlust   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendthriller, jugendbuch, thriller, beatrix gurian

Nixenrache

Beatrix Gurian
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Arena, 24.06.2015
ISBN 9783401068657
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Abifahrt auf einem Segelboot inklusive Tauchkurs - das ist es doch, was Jugendliche garantiert reizen würde. Holly hatte immer noch Angst beim tauchen, und sie beschäftigt sich auch noch immer mit dem Tod ihres Klassenkameraden Nick, der bei einem Unfall ums Leben kam. Als Holly mal wieder einen Tauchgang mit ein paar Leuten macht, bei dem sie und ihre Freunde sich bei dem versunkenen Frack von Nick verabschieden wollen, schließt sich plötzlich die Luke des versunkenen Wracks, durch die Holly kurz zuvor hineingetaucht ist. 

Nach und nach häufen sich immer mehr beunruhigende, mysteriöse und gefährliche Zwischenfälle, die Holly betreffen, und jeder scheint zu glauben, Holly will sich immer wieder etwas antun und das sie einfach hysterisch und merkwürdig ist. Holly versucht herauszufinden, warum ihr jemand etwas antun möchte, und sie fragt sich immer mehr wem sie noch vertrauen kann ...

 "Arena-Thriller" sind ja meine Lieblingsbücher, und besonders die von Beatrix Gurian haben es mir ja schon lange angetan. Ich freue mich immer sehr, wenn ich wieder ein neues von ihr entdecke. 

- Jugendthriller - gefährliche Zwischenfälle - Wem kannst du noch trauen? - 

Am Anfang des Buches findet man wieder einen spannenden Prolog, und auch am Ende gibt es ein "zwei Wochen später ...". Auch wenn Hollys Klassenkameraden dachten das sie irgendwie merkwürdig ist oder einfach nur im Mittelpunkt stehen möchte mit ihrer Hysterie um die mysteriösen und angeblichen Zwischenfälle, wusste ich als Leser sofort das da was nicht stimmen kann - aber was?? Von der Auflösung war ich dann wieder sehr beigeistert, denn damit habe ich nicht so gerechnet. Auch was den mysteriösen und unbekannten "Whistleblower" vom Lion-Feuchtwanger-Gymnasium angeht, der anonym über das Gymnasium (Schüler, Lehrer ...) Blogeinträge verfasst - da war ich sehr gespannt, um wen es sich handelte. Das wird hier bei mir natürlich nicht verraten ...

Beatrix Gurian versteht es sehr gut, spannende und fesselnde Jugendbücher/Jugendthriller zu schreiben, und ich war einfach gezwungen am Ball zu bleiben, weil ich nichts verpassen wollte. Darum musste ich auch wieder bis in die Nacht hinein lesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte und auch nicht wollte. Ich finde ihren Schreibstil einfach toll, weil sie vom Anfang bis zum Ende Spannung aufbaut, und diese durch das gesamte Buch aufrecht erhält. Sie versteht es ausserdem hervorragend falsche Fährten zu legen, und den Leser damit immer wieder hinters Licht führt.

"Nixenrache" ist die perfekte Sommerlektüre, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft, wenn ihr ein Fan von Jugendthrillern seid. Von mir gibt es auf alle Fälle eine absolute Kaufempfehlung!

  (1)
Tags: beatrix gurian, jugendbuch, jugendthriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

blumen, magie, kinderbuch, zauberei, vogel

Der magische Blumenladen: Ein Geheimnis kommt selten allein

Gina Mayer , Joëlle Tourlonias
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.08.2016
ISBN 9783473404056
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Violets Mutter Lilly kam vor acht Jahren bei einem Autounfall ums Leben. Seitdem lebt Violett bei ihren Pflegeeltern Tante June und Onkel Nick, und Violet war 1 Jahr alt als sie somit zu ihnen kam. Eines Tages taucht Violets richtige Tante Abigail auf, und Violets Pflegeeltern haben Angst, das Abigail Violet mit zu sich nehmen möchte. Da Abigail das aber nicht vorhat, einigen sie sich auf zwei Besuche in der Woche, in dem Violet in Abigails magischen Blumenladen vorbeischaut. 

Während eines Besuchs bei Tante Abigail, erlebt Violet eine komische Situation - eine dünne, nervöse Frau betritt den Blumenladen von Tante Abigail, und sie verlangt "Pimpernell". So eine Blumensorte hat Violet noch niemals gehört, und auch ihre Tante verhält sich plötzlich eigenartig. Obwohl es das erste Mal ist, das Violet bei Tante Abigail übernachten darf für eine Nacht, muss Tante Abigail urplötzlich zu einer Reise aufbrechen. Währenddessen soll Violet sich um Lord Nelson und Lady Madonna (Tante Abigails Haustiere) in ihrer Abwesenheit kümmern. Violet und ihre besten Freunde übernachten heimlich in Tante Abigails Haus, und finden ein geheimnisvolles Buch, bei dem es um die Magie der Kräuter und ihrer Wirkung geht ...  Was es damit auf sich hat?? Das liebe Leser, müsst ihr wohl selbst herausfinden, denn weiter möchte ich nichts verraten ...

- Geheimnisvoll - Magisch - Zauberhaft schön -

"Der magische Blumenladen" ist der erste Band einer neuen und wunderschönen Mädchenbuchreihe  für Kinder ab acht Jahren. Allein schon das Cover zieht Mädchen schon magisch an, denn die bunten Farben und die süße Violet sind einfach zauberhaft dargestellt. Gerade auch die schönen Illustrationen von Joëlle Tourlonias haben mir sehr gut gefallen. So hatte ich immer ein schönes Bild zum Text vor meinen Augen. Zudem befindet sich in dem Buch noch ein Inhaltsverzeichnis, und am Ende kann man gerne "Tante Abigails geheimes Rezept für Kavendellbonbons" ausprobieren.

Gina Mayers Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen, denn Langeweile oder "in die Länge ziehen" kam bei mir nicht auf. So muss ein mädchenhaftes Buch sein - eine tolle Geschichte, schöne Illustrationen, verknüpft mit witzigen Sätzen und einem Geheimnis, das man gerne lüften möchte.

Auch die tollen Charaktere in der Geschichte waren gut dargestellt, so dass man sie sich gut vorstellen konnte. Es hat Spaß gemacht mitzuerleben, wie die kindliche Neugier von Violet und ihren Freunden sehr groß war, und wie sie ein Geheimnis von verbotenen Dingen lüften und schließlich ausprobieren wollten. 

Natürlich wartet der erste Band mit einem Ende auf, das neugierig auf die Folgebände macht, da die Autorin einige Fragen und Rätsel noch nicht aufgelöst hat. Solltet ihr also zu der neuen Buchreihe "Der magische Blumenladen" greifen wollen, dann besorgt euch auf jeden Fall auch die weiteren Bände der Reihe...  Es lohnt sich definitiv die Buchreihe weiter im Auge zu behalten, und ich kann sie absolut weiterempfehlen!!

  (2)
Tags: gina mayer, kinderbuchreihe, mädchenbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

255 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

casting, mode, patricia schröder, freundschaft, the perfect

The Perfect

Patricia Schröder
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 11.01.2016
ISBN 9783649667834
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Überall in der Stadt hängen Plakate, und niemand scheint mehr über etwas anderes zu reden. Adam C. Oulay sucht für seinen neuen Trendsetter-Laden "Oulays" eine persönliche Assistentin, aber das "Special-Assistant-Training" wird hart - sehr hart. Dies müssen auch die zwei besten Freundinnen Jazz und Leena am eigenen Leib erfahren, denn Leena möchte unbedingt Modedesignerin werden. Jazz kann den ganzen Hype darüber nicht verstehen, aber trotzdem bewirbt sie sich Leena zu liebe auch. Dieses Casting verläuft ganz anders als Jazz gedacht hat, und es kommt zu einem eisernen Konkurrenzkampf ohne jegliche Grenzen...

"The Perfect - Wie weit gehst du für deinen Erfolg?" startete schon mit einem spannenden Prolog. Kaum habe ich angefangen zu lesen, fand ich mich auch schon vertieft in der Glamourwelt wieder, und ich konnte auch nicht mehr aufhören mit dem lesen. Aufgepasst - Spannung pur!!  


~ Glamourwelt ~ myteriöses Casting ~ eiserner Konkurrenzkampf ~  

Die Autorin Patricia Schröder versteht es sehr gut von Anfang an Spannung aufzubauen, und ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht, nachdem ich schon die Leseprobe gelesen habe. Als ich dann las wie die Regeln des mysteriösen Adam C. Oulay lauten, war ich ein bisschen schockiert wie viele Mädels diese einfach so akzeptiert haben.

Jazz hat mir als Protagonistin von Anfang an zugesagt, und mit ihr konnte ich mich sehr gut identifizieren. Ihre Gedanken über das ganze Casting und der Verlauf des "Special-Assistant-Trainings" konnte ich ganz gut nachvollziehen, denn hier stellte ich mir oft die selben Fragen: "Wie weit geht ein Mensch für seinen Erfolg?" und "Wem kann man trauen?"... Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen und wurden gut beschrieben, aber dennoch war Jazz einfach meine Lieblings-Protagonistin.

Patricia Schröder hat die Glamour-/Casting-Welt hervorragend beschrieben meiner Meinung nach. Gerade weil ich kein großer Fan dieser "Welt" bin, konnte sie mich dennoch mit ihrem Buch vollkommen überzeugen darin einzutauchen. Man stelle sich mal vor, so etwas gibt es wirklich ...Gerade weil sehr viele Dinge im Laufe der Geschichte geschehen, versteht Patricia Schröder es sehr gut, immer wieder überraschende Wendungen einfließen zu lassen mit denen ich nicht gerechnet hätte.

"The Perfect - Wie weit gehst du für deinen Erfolg?" zählt auf jeden Fall zu meinen diesjährigen Lese-Highlights. Wer gerne mal in eine mysteriöse Castingwelt abtauchen möchte, mit viel Spannung und überraschenden Wendungen, dem kann ich dieses Buch vollkommen empfehlen !!

  (2)
Tags: erbitterter konkurrenzkampf, mysteriös, patricia schröder   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

körpertausch, caro martini, seelentausch, schicksal, liebe

Alma & Jasmin

Caro Martini
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 24.06.2016
ISBN 9783423216401
Genre: Humor

Rezension:

Alma und Jasmin könnten natürlich nicht unterschiedlicher sein, und so kommt es nach einer schicksalshaften Begegnung zu einem Zusammenstoß. Plötzlich ist es schon geschehen und die beiden tauschen ihre Körper, und das mit ungeahnten Folgen ...

Wem kam vielleicht nicht schon einmal der Gedanke, mit jemanden den Körper und dessen Leben zu tauschen ?? Diese Idee hat die Autorin Caro Martini wunderbar ausgearbeitet, und das mit viel Witz und Humor.

Jeweils aus der Sicht der beiden Frauen wird deren Geschichte erzählt, und die Kapitel sind immer mit einem Bildchen und dem Namen von Alma und Jasmin abgebildet. Eine süße Idee war auch das kleine Bildchen unter deren Namen - einmal ist dort ein Pumps bei Jasmin, und ein Pantoffel für Alma zu sehen. So kann man als Leser auch nicht durcheinander kommen, und die Idee hat mir sehr gut gefallen.

Gerade weil das Leben für die junge oder ältere Generation bestimmt nicht immer einfach ist, hat die Autorin es geschafft, mich sehr zum nachdenken anzuregen. Als noch junger Mensch stellt man sich ja mal bestimmt die Frage was später ist wenn man alt wird, und mit solchen Fragen die man ab und an im Kopf hat, schafft es die Autorin wunderbare Antworten zu geben.

Körpertausch - Romantisch - Sehr lustige Szenen

Caro Martini hat ihre Charaktere Alma und Jasmin wnderbar ausgearbeitet, genauso auch die Charaktere die zwischendurch auftauchen. Gerade weil Alma und Jasmin so liebenswert sind, und ihr Leben tüchtig durcheinander gewirbelt wird, fand ich es sehr schön wie die beiden sich im Laufe der Geschichte noch weiterentwickelt haben. Da bleibt die sogenannte Moral der Geschicht´ natürlich nicht aus ;-)

Für mich war das wieder ein ganz toller Roman von Caro Martini, der mich wunderbar abschalten und unterhalten konnte. Nachdem ich schon begeistert von ihrem Buch "Beim nächsten Mann links abbiegen" war, freute ich mich sehr auf "Alma & Jasmin", denn Caro Martinis Schreibstil ist einfach herrlich witzig und ihre Charaktere einfach nur liebenswert.

Wer eine leichte Urlaubslektüre, mit einer witzigen Story sucht, der ist mit "Alma & Jasmin" bestens bedient !
Eine klare Leseempfehlung gibt es von mir, für diese locker-leichte und humorvolle "Körpertausch"- Geschichte ♥

  (2)
Tags: caro martini, körpertausch, witzige story   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

160 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

au-pair, arena, beatrix gurian, thriller, odenwald

Liebesfluch

Beatrix Gurian
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2010
ISBN 9783401064796
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Blue hat sich als Au-Pair in einem kleinen Dorf das in Europa liegt beworben, hauptsächlich auch deswegen, weil ihre Großmutter daher stammt, und um etwas über ihren Großvater herauszufinden. Denn dieser wollte damals mit Blues Großmutter auswandern, aber er bei dem vereinbarten Ziel aufgetaucht ist. Blue ist gerade erst einige Stunden in Deutschland, und schon hat sie Angst. Stefan, der Mann der Au-Pair-Familie bei der Blue untergekommen ist, holt sie am Flughafen ab und fährt plötzlich auf einen dunklen Parkplatz. Nachdem Stefan Blue erklärt hat, das er seine Frau Anja zu einem Au-Pair überreden musste, verläuft die erste Begegnung der beiden jedoch anders. Nach und nach bemerkt Blue jedoch, das etwas mit Stefan und Anja nicht zu stimmen scheint. Anja verhält sich sehr seltsam, in dem sie den Kindern immer Medikamente gibt, oder ständig bei Ärzten oder in Krankenhäusern ist, obwohl die Zwillinge Mia und Benjamin keinen kranken Eindruck machen, wenn deren Mutter mal nicht bei ihnen ist. Plötzlich ereignen sich immer mehr merkwürdige Dinge ...

Die, die mich kennen, wissen ja das "Arena-Thriller" meine Lieblinge sind, die ich auch nicht aus der Hand geben würde, und schon jedes mehrmals gelesen habe...

Wow, das war wieder ein mega-mega-spannender Jugendthriller von Beatrix Gurian, wie ich es auch nicht anders erwartet hätte. Ihre anderen Arena-Thriller-Bücher, wie z.b. "Der süße Kuss der Lüge", "Nixenrache" oder "Höllenflirt" haben mir genauso gut gefallen. Darum zählt sie auch zu einer meiner Lieblingsautoren (und ich habe nicht viele) und ich freue mich immer riesig, wenn ein neuer Jugendthriller von ihr erscheint. 

 - Jugendthriller-Liebhaber aufgepasst! - Spannung garantiert! - Absolute Leseempfehlung! -

Am Anfang von jedem Kapitel, stehen immer Auszüge aus einem Brief von einem Unbekannten. Dies lässt die Geschichte nochmals spannender und mysteriöser erscheinen. Dabei stellt sich ja auch die Frage "Wer ist der große Unbekannte". Ich hatte zwar so meinen Verdacht, aber da kam dann noch ein anderer mit hinzu, und so ließ ich mich dann mal wieder täuschen von der Autorin -lach-

Genauso interessant war auch das Rätsel um Blues Großvater, der ja eigentlich mit ihrer Großmutter auswandern wollte. Warum ist er nie dort erschienen, und was hat es damit auf sich ??

Ich konnte "Liebesfluch" nicht einmal aus der Hand legen, und habe es bis in die Nacht hinein ausgelesen. Beatrix Gurian versteht es sehr gut, von Anfang an Spannung aufzubauen und zu erzeugen - vom Anfang bis zum Ende... Ich war so vertieft in die Geschichte, da konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen. Aber so geht es mir ja immer mit den Jugendthrillern der Autorin - da kann ich mich natürlich nicht beschweren, wenn ich morgens nicht richtig aus dem Bett komme -lach-

Nicht nur Jugendliche werden hier auf ihre Kosten kommen, auch Erwachsene werden von "Liebesfluch" begeistert sein. Absolute Kaufempfehlung !!

  (2)
Tags: arena thriller, beatrix gurian, jugendthriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

106 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

tabitha suzuma, liebe, jugendbuch, missbrauch, gewöhnungsbedürftiger schreibstil

Broken - Der Moment, in dem du fällst

Tabitha Suzuma , Bernadette Ott , Suse Kopp , Frauke Weise
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.02.2016
ISBN 9783789147548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mathéos große Leidenschaft ist das Turmspringen, und dafür muss er hart trainieren wenn er der Beste sein will. Gerade trainiert er für die Olympischen Spiele -  härter als je zuvor, da dort starke Gegner auf ihn warten. Plötzlich taucht Lola in seinem Leben auf, und er verliebt sich unsterblich in sie. Es ist hart für ihn das harte Training und seine Liebe zu Lola unter einem Hut zu bekommen, und eines Tages wacht er in seinem Zimmer auf das völlig verwüstet ist. Auch an Mathéo sind die Spuren körperlich und seelisch nicht vorbeigegangen, und das kuriose daran ist, er kann sich nur sehr bruchstückhaft daran erinnern was passiert ist ...

Als erstes muss ich erwähnen das ich es diesmal sehr gut fand, das der Klappentext schon verraten hat um was es geht, denn so kann jeder Jugendbuchleser selbst entscheiden, ob er ein Buch mit einem solch speziellem Thema überhaupt lesen möchte.

"Forbidden - Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen" war das erste Werk der Autorin Tabitha Suzuma das ich gelesen habe, und dieses handelte genauso von einem Tabuthema wie ihr neuestes Werk "Broken - Der Moment, in dem du fällst". Beide Bücher handeln von Themen, die den Leser sehr bewegen, und doch fesseln an das Buch.

Ihr zweites Buch "Broken - Der Moment, in dem du fällst" ging mir mehrere Tage nicht aus dem Kopf, weil es einerseits um eine schöne Liebesgeschichte zwischen Mathéo und Lola geht, und andererseits um ein ernstes Thema das mich sehr bewegt hat.

Die Autorin hat ihre Protagonisten sehr gut ausgearbeitet, und sie haben mir auch gut gefallen. Beide sind unterschiedliche junge Leute, aber das macht ihre Liebe zu etwas Großem.
Mathéo der Sohn reicher Eltern - er ist aber garnicht verwöhnt oder abgehoben, und Lola ist die verständnis- und liebevolle Freundin.

Da der Klappentext ja schon verrät was mit Mathéo passiert, habe ich mich beim lesen schon drauf eingestellt. Was aber dann dabei herauskam, bzw. welche Person das war, damit hätte ich nun doch nicht gerechnet. Ich war echt baff, aber mehr wird hier auch nicht verraten.

Der Schreibstil der Autorin Tabitha Suzuma ist ja etwas "speziell" würde ich dazu sagen. Man muss ihn mögen oder nicht, denn manchmal sind einige Stellen doch etwas langatmig. Das war auch ein kleines bisschen in ihrem ersten Buch so, aber mich hat es nicht wirklich gestört, auch wenn ich etwas länger an dem Buch gelesen habe wie gedacht.

Für Leser die auch mal ernste Tabuthemen lesen, die auch gerne mal einen anderen Schreibstil erleben möchten - ist "Broken - Der Moment, in dem du fällst" eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags: gewöhnungsbedürftiger schreibstil, tabitha suzuma, tabuthema   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

ulrike rylance, schule, penny pepper, detektiv, fernsehen

Penny Pepper - Chaos in der Schule

Ulrike Rylance ,
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.09.2015
ISBN 9783423761291
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Penny Pepper und ihre Freunde freuen sich auf den anstehenden Talentwettbewerb, der bald in ihrer Schule stattfinden wird. Dafür trainieren sie fleißig mit Floras Hund Dschastin, denn er soll sein Können in Sachen "Spurensuche" unter Beweis stellen, da dort auch ein Fernsehteam sein wird. Jeder der Auftritte wird plötzlich sabotiert, und da bleibt Penny Pepper und ihrer Detektivbande natürlich keine andere Wahl als den Täter zu überführen ... Wer ist der Saboteur, und können Penny und ihre Freunde ihn finden ??

"Penny Pepper - Chaos in der Schule" ist der 3. Band der "Penny Pepper"-Reihe von Ulrike Rylance. Mein Sohn und ich haben auch schon die vorherigen Bände "Alles kein Problem" und "Alarm auf der Achterbahn" gelesen, und wir sind mehr als begeistert, weil es einfach Spaß macht mit Penny und ihren Freunden auf Spurensuche und Detektivarbeit zu gehen.

Genauso schön sind auch wieder die Illustrationen von Lisa Hänsch, denn diese passen wieder absolut perfekt zu der Geschichte. Da dieses Buch auch wieder wie ein Comic aufgemacht ist, hat es meinem Sohn besonders gefallen, denn es gab wieder so viel zu entdecken, das wir immer wieder lachen mussten bei den lustigen Texten und Bildern. Alleine schon das knallig-orange Cover sticht einem sofort ins Auge, und macht neugierig auf die Geschichte.

Besonders an dem Buch ist auch die witzige Schreibweise der Autorin ... Wir konnten uns kaum ein Lachen verkneifen, denn Ulrike Rylance hat einen ganz tollen Humor, den sie dann z.b. auch in Form von Pennys Diktiergerät zu Wort kommen lässt, und natürlich auch in der Geschichte ansich.

Auch die zwei doppelten schwarz/weiß-Seiten in der Mitte des Buches, sind wieder sehr interessant gewesen, denn dort erwartet den Leser wieder etwas spannendes zum ausprobieren.

Da mein Sohn und Ich große Fans von "Penny Pepper" sind (und ich ja so oder so von der Autorin und ihren Büchern ^^), freuen wir uns schon besonders auf Band 4 "Penny Pepper - Tatort Winterwald" das im Oktober 2016 erscheint.

  (2)
Tags: comic-style, meisterdetektivin penny pepper, penny pepper, ulrike rylance   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

penny pepper, ulrike rylance, meisterdetektivin penny pepper, detektiv, marie

Penny Pepper - Alarm auf der Achterbahn

Ulrike Rylance , Lisa Hänsch
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2015
ISBN 9783423761178
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Penny Pepper und ihre Freunde gehen zusammen auf den Rummel und wollen dort einfach nur Spaß haben, und da kommt ihnen ein neuer Fall gerade recht. Denn diesmal müssen Penny und ihre Freunde einen neuen Detektivfall lösen, bei dem es sich um verschwundene Gegenstände wie Portemonnaies, Uhren und Handys handelt . Nicht nur sie wurden bestohlen, sondern auch einige andere Rummelbesucher, und das ist doch ein klarer Fall für die Detektivbande ...

Schon Band 1 ("Penny Pepper: Alles kein Problem") der Penny Pepper-Reihe, konnte meinen Sohn und mich überzeugen, denn diese tolle Detektivbuch-Serie macht einfach Spaß zu lesen. Dieses Buch ist auch wieder aufgemacht wie eine Kladde, und es wurde genau wie schon Band 1 mit vielen liebevollen Illustrationen von Lisa Hänsch versehen. Unterschiedliche Schriftarten, Randnotizen, und Zeichnungen - es macht so viel Spaß sich die vielen Kleinigkeiten anzuschauen, das dabei die Zeit wie im Flug vergeht.

Genau wie auch in anderen Bücher von Ulrike Rylance die ich schon gelesen habe, kommen witzige Stellen hier nicht zu kurz.

Diese schöne Kinderbuchreihe ist nicht nur was für die kleinen Leser, sondern auch für die Großen.
Es hat uns wieder sehr viel Spaß gemacht, das neue Abenteuer rund um Penny Pepper und ihre Detektivbande zu verfolgen und wieder mitzurätseln.

Band 3 "Penny Pepper: Chaos in der Schule" wurde auch schon von uns gelesen, und auf Band 4
"Penny Pepper: Tatort Winterwald freuen wir uns jetzt schon besonders, denn dieses Buch wird im
Oktober 2016 erscheinen.

  (1)
Tags: comic-style, penny pepper, ulrike rylance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

roadtrip, flucht, überfall, rettungswagen, genreliteratur

Oskar an Bord

Ulrike Herwig
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.12.2015
ISBN 9783423260848
Genre: Humor

Rezension:

Tina erwischt ihren Ehemann Markus bei einem Tankstellenüberfall, und denkt sich, das das ja wohl nicht wahr sein kann. Zudem muss sie noch mit ansehen, wie er einfach einen Wagen stiehlt, und obwohl sie dies verhindern will, steigt sie doch mit ein und somit beginnt das turbulente, verrückte Abenteuer.
Bei dem gestohlenen Wagen handelt es sich um nichts anderes als einen Krankentransporter, der eigentlich den hinten drin sitzenden Oskar in ein Heim bringen sollte. Oskar, früher selbst ein Kleinkrimineller, merkt sofort das Tina und Markus keine Ahnung von Überfällen mit geplanter Flucht haben, und somit steht er ihnen doch zur Seite mit Tipps und Ratschlägen, da er selbst ja auch sein eigenes Ziel verfolgt...

"Was tun, wenn man den eigenen Mann bei einem Tankstellenüberfall erwischt ???"

Alleine schon wegen diesem ersten Satz des Klappentextes, konnte mich die Autorin Ulrike Herwig schon wieder richtig zum lachen bringen. Auch dieses Buch von ihr, musste ich einfach lesen, und ich war gespannt auf das witzige Abenteuer mit Tina und Markus, sowie dem früheren, kleinkriminellen Oskar ... ~ Roadmovie ~ Abenteuer ~ Lachanfälle garantiert!!! ~ Wie ich nicht anders erwartet hatte, blieb bei mir das Lachen während des lesens nicht aus, denn die Autorin Ulrike Herwig hat wieder auf witzige Art ein tolles Roadmovie erschaffen. Auch ihre Protagonisten sind sehr authentisch, und geben zusammen ein schönes Dreiergespann ab, die man einfach lieben muss. Gerade der witzige Schreibstil mit vielen wunderbar, witzigen Stellen, machte daraus eine besonders schöne Geschichte zum abschalten und entspannen.

Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, möchte man nicht mehr aufhören damit, denn so ging es mir damit. Zusammen bin ich mit Tina ins Fluchtauto eingestiegen, und habe während der ganzen Geschichte immer wieder gehofft, dass die liebenswerten Charaktere nicht erwischt werden. Besonders darauf war ich gespannt auf Oskar, denn er verfolgt ja auch sein eigenes Ziel, und wäre er nicht so herrlich witzig und einfallsreich, wäre die Geschichte bestimmt anders verlaufen.

"Oskar an Bord" ist eine witzige Urlaubslektüre, an die ihr einfach nicht vorbeigehen könnt. Wenn ihr im Buchladen oder im Internet darüber stolpert, und mal eine humorvolle Lektüre sucht, kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen mitzunehmen !! Gerade wenn euch der Alltagstrott gerade gefangen hält, so werdet ihr mit "Oskar an Bord" garantiert in ein lustiges Abenteuer entfliehen können ...

  (1)
Tags: ulrike herwig, ulrike rylance   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gefühle, mobbing, mobbin, jugendbuch, daniëlle bakhuis

Denkzettel - Wenn dein Albtraum wahr wird

Danielle Bakhuis ,
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Arena, 11.06.2015
ISBN 9783401600499
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jades Sommerferien waren eine einzige Katastrophe - erst erfährt sie, das ihr Vater eine Affäre hatte, und dann macht ihr Freund Wout auch noch aus heiterem Himmel mit ihr Schluss ...
Jetzt fängt auch noch die Schule wieder an, und dort trifft sie auf die "neue" Schülerin Zoë. Diese hatte vor Jahren die Schule verlassen, weil sie von Jade und ihren Freundinnen, sowie von anderen Mitschülern ziemlich gemobbt wurde. Doch wie heißt es so schön : Rache ist bekanntlich süß, und jemand wird sich revanchieren - und das besser als du glaubst ...

Wow, das war ein packendes Jugendbuch, das ich so schnell nicht aus der Hand legen konnte. Die Autorin Daniëlle Bakhuis verstand es gekonnt, mich ans Buch so richtig zu fesseln, und vorallem beiderlei Sichten des Opfers und der Täter zu beschreiben. Man erfährt in der Geschichte was in der Vergangenheit alles mit Zoë geschehen ist, und wer die jungen "Täter" waren...

 ~ Mobbing ~ Rache ~ Albtraum ~

Zoë tat mir von Anfang an leid, denn alles was ihr geschehen ist, hätte wirklich nicht sein müssen. Warum tut man sowas - Menschen derartig hänseln, mobben und schikanieren ??? Das verstehe ich bis heute einfach nicht. Nur damit diese so genannten coolen Leute besser bei anderen dastehen???

Jade muss nach und nach am eigenen Leib erfahren, wie es Zoë früher ergangen ist, denn eines Tages findet sie einen gelben, gefalteten Zettel in ihrem Schließfach, und damit beginnt der Albtraum...  Ich habe erst gedacht, das ich wüsste wer Jade die Briefe zukommen lässt, aber da hat mich die Autorin vollkommen überrascht, und auf eine falsche Fährte gelockt.

Natürlich ist das nicht die "feine Art" sich zu rächen, aber die Geschichte zeigt dem Leser somit, was Mobbing für Folgen mit sich bringen kann. Dies hat die Autorin gekonnt beschrieben, und vorallem die Gefühlswelt ihrer Protagonisten.

"Denkzettel: Wenn dein Albtraum wahr wird" ist ein spannendes Jugendbuch zum Thema Mobbing. Ich kann jedem dieses Buch empfehlen, der mal beide Seiten aus der Sicht des Opfers und des Täters erleben möchte ...

  (0)
Tags: daniëlle bakhuis, jugendbuch, mobbing   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

eva seith, lili-brown-trilogie, lili brown, fantasy

Der Wirbel der Angst

Eva Seith
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.05.2016
ISBN 9783837044287
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die kleine Rosalie liegt seit Monaten im Koma, da bei einem Familiendrama ihre Mutter und ihre Großmutter bei einem Brand ums Leben gekommen sind. Nur ihr Vater überlebte, und er scheint es nicht gut mit ihr zu meinen, denn bei Gericht soll über das Sorgerecht von Rosalie entschieden werden. Um das zu verhindern, nimmt die junge Novizin Louisa Kontakt zu Lili auf, damit sie in Rosalies Unterbewusstsein reist. Die kleine Rosalie muss aus ihrer Traumwelt gerettet werden, damit ihr Vater das Sorgerecht nicht erhält, und damit bewiesen wird, was er getan hat. Werden Lili und ihre Freunde es schaffen Rosalie rechtzeitig zu retten ???

Ich war sehr gespannt auf den dritten und letzten Teil der Lili-Brown-Trilogie, und habe mich sehr gefreut als ich ihn endlich in den Händen hielt. Natürlich wurde es innerhalb von zwei Tagen direkt verschlungen, denn die Geschichte ließ mich richtig mitfiebern.

Lili hat einiges dazugelernt seit dem ersten Band, aber sie fällt auch desöfteren wieder in ihre "alten Gewohnheiten" zurück, wobei sie dann besonders gerne etwas im Alleingang macht. Das passt ihren Freunden Ariane und Cornelius nicht immer, auch wenn sie meistens Glück hat, das es gut ausgeht. Besonders Ariane war oft ganz schön sauer, und dabei fast nicht zu bremsen.

- Familiendrama - Traumwelt/Unterbewusstsein - Angstüberwindung

Jeder Mensch hat ja vor etwas Angst, besonders wenn man sich dieser Angst stellen muss.  Genau das ist Lilis Aufgabe - sie muss ihre Angst überwinden, und gleichzeitig die kleine Rosalie aus ihrem Unterbewusstsein herausholen, denn sonst sind beide für immer verloren.

Die Autorin Eva Seith vermittelte mir mit dieser "Lektion", dass man selbst nachdem man hingefallen ist, wieder aufstehen und weiterkämpfen soll. Das war eine wichtige "Lektion" für mich, und bestimmt auch für alle anderen Leser dieses Buches. Man sollte immer Vertrauen darauf haben, das irgendwo am Horizont ein Licht erscheint, und es für jedes Problem eine Lösung geben muss.

Für mich war das ein schöner Abschluss einer Trilogie, und ich wünschte mir, es würde weitere Abenteuer mit Lili und ihren Freunden geben. Denn dieser Abschied fällt mir diesmal nicht so leicht, weil ich die Geschichten sehr sehr gerne gelesen habe, und bestimmt auch nochmals lesen werde.

  (1)
Tags: eva seith, fantasy, lili-brown-trilogie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

96 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

schwestern, entführung, lügen, jugendthriller, vorgetäuschte entführung

Lügenschwester

Claudia Puhlfürst
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2015
ISBN 9783649621157
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover und der Klappentext von "Lügenschwester" hat mich direkt angesprochen,
denn wer mich kennt weiß ja, das ich Jugendthriller am liebsten lese. Kaum habe ich mit der Geschichte begonnen, konnte ich auch nicht wieder aufhören, und somit habe ich es bis in die Nacht hinein in einem Rutsch durch gelesen.

Die Autorin Claudia Puhlfürst versteht es sehr gut den Leser von Anfang an zu an die Geschichte zu fesseln. Ihre toller Schreibstil und die kurzen Kapitel, haben mir sehr gut gefallen. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, wobei mir Sarah mit ihren 15 Jahren manchmal zu naiv vorkam, aber dies hat den Lesefluss nicht gestört - im Gegenteil, denn ich muste ja unbedingt wissen, was hinter dem Entführungsschreiben steckt...

Perspektivwechsel - spannende und unerwartete Wendungen - Lügen und Geheimnisse
Besonders gefallen hat mir, das die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wurde.
(Einmal aus der Sicht von Sarah, und einmal aus der Sicht von Kat)
Damit hat die Autorin meiner Meinung nach großartige Arbeit geleistet, denn so erfährt man, wie es beiden Mädchen ergeht. Gerade weil beide so unterschiedlich sind, kamen sie mir sehr authentisch rüber.

Immer wieder kommt es auch zu unerwarteten Wendungen in der Geschichte, da sich ja immer mehr Lügen und Geheimnisse auftun...

"Lügenschwester" ist ein absolut spannungsgeladener Thriller, den ich jedem weiterempfehlen kann,
der gerne Jugendthriller liest, gerne unerwartete Wendungen und Lügenspielchen mag ...

  (1)
Tags: claudia puhlfürst, jugendthriller, lügengeschichten, perspektivenwechsel   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

246 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 161 Rezensionen

thriller, familie, jenny milchman, night falls, mord

Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken

Jenny Milchman , Marie Rahn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783548287553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sandy und ihre Tochter Ivy geraten mal wieder in einen Streit, und Ivy geht daraufhin in ihr Zimmer. Als Sandys Ehemann Ben nach Hause kommt, möchten sich die beiden mal wieder einen schönen Abend zu zweit machen, aber dieser ruhige Abend wird zu einem Alptraum. Zwei Männer (Nick und Harlan) fliehen aus dem Gefängnis und machen sich auf dem Weg zu Sandys und Bens Haus. Die zwei entflohenen Häftlinge nehmen die Familie gefangen, und verlangen ihnen bei der Flucht zu helfen ...

 Als Leser dieses Buches erwartet euch eine spannende Story, die in wechselnden Perspektiven und Szenen erzählt wird. Genau deshalb finde ich es so abwechslungsreich, auch wenn ich manchesmal gerne gerade in der ein oder anderen Szene drin geblieben wäre weil es so spannend war.

Die Autorin Jenny Milchman hat einen tollen Schreibstil, auch wenn manche Szene mir manchmal etwas zu langatmig vorgekommen ist. Sie holte ab und an zu sehr aus, aber die Story an sich ist toll geschrieben. Ihre Charaktere hat sie gut ausgearbeitet, sodass man sie sich wirklich so als wenn man einen Film sehen würde vorstellen kann.

Dies war mein erstes eBook das ich gelesen habe, und eigentlich auch ein ganz guter Thriller. Das einzigste was ich bemängeln kann ist die Sache, das sich die Charaktere manchmal nicht logisch verhalten haben meiner Meinung nach. Da hätte ich mich am liebsten so manches mal eingemischt, und ihnen den Kopf gewaschen.

  (1)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

killer, 2016, ariane, jugendthriller, christine feret-fleury

Dornröschentod

Christine Féret-Fleury , Ilse Rothfuss
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.01.2016
ISBN 9783473584857
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ariane ist fast 16 Jahre alt, und geht auf ein französisches Gymnasium. Zurzeit lebt sie mit ihren Eltern in Toronto (Bridle Path), aber dies kann sich natürlich auch wieder ändern. Sie ist oft umgezogen, hat oft die Schule wechseln müssen, und hasst jeden Umzug und jedes neue Haus. Ariane und ihre Eltern haben immer nur die wichtigsten Papiere, und einen Koffer voll bei jedem Umzug mitgenommen - nicht mehr und nicht weniger. Alles besorgen sie sich in ihrem neuen Zuhause immer neu, ob Möbel, oder Kleidung ...   (Wieso das so ist erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest ^^)
 
Sie wünscht sich, dass ihr Leben fröhlicher und vor allem unbeschwerter verlaufen würde, anstatt immer nur gezwungenerweise  in Watte gepackt zu werden. Sie durfte z.B. nie auf öffentlichen Plätzen spielen, und auch mit der Schule sieht es nicht anders aus. Sie darf zwar auf ein französisches Gymnasium gehen, aber sie wird morgens von ihrem Vater hingebracht, und mittags holt ihre Mutter sie wieder ab. Zudem muss sie auch immer ihr Handy bei sich haben, denn anscheinend gibt es eine Liste der 60 / 392 Notfälle... 

- Überfürsorglichkeit - Flucht - Spannung 

Dieser Jugendthriller war mal wieder ein absoluter Glücksgriff. Wer meine Lieblingsgenres kennt der weiß, das Jugendthriller definitiv dazu gehören, und dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Da der Klappentext schon einiges verraten hat, weiß man natürlich worauf man sich bei diesem Buch einlässt, aber dies hat mich nur noch neugieriger auf die Geschichte werden lassen.

Die Hauptprotagonistin Ariane hat mir sehr gut gefallen, und sie wurde sehr authentisch dargestellt. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie sie mit der Überfürsorglichkeit ihrer Eltern zu kämpfen hat, auch wenn diese ihre Gründe dafür haben. Natürlich ist so ein Leben wie Ariane es führen muss keinesfalls leicht, aber ihre Eltern wollen auch nur das Beste für sie - denn jemand hat es ja auf sie abgesehen ...

 Die Autorin Christine Féret-Fleury hat hier einen spannungsreichen Jugendthriller geschrieben, und ihr Schreibstil hat mir hierbei sehr zugesagt - spannungs- und energiegeladen, so sollte eine Geschichte sein ...
Ich konnte mit dem lesen gar nicht mehr aufhören, weil ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passieren wird. Die Autorin werde ich auf jeden Fall im uge behalten, und hoffe das bald wieder was neues, spannendes erscheinen wird ;-)

  (1)
Tags: ab 14 jahren, christine féret-fleury, jugendthriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

rügen, jugendthriller, ballerina, konkurrenz, krähenmann

Schwanentod

Corina Bomann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.07.2016
ISBN 9783649616832
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein grausiger Fund erschüttert das Leben auf der beschaulichen Urlaubsinsel Rügen: Die aufstrebende Ballerina Sandrine treibt in einem Schwimmbecken – tot, mit abgeschnittenen Füßen und umgeben von weißen Schwanenfedern. Die 17-jährige Clara liest in der Lokalzeitung von dem Mord. Als sie kurze Zeit später eine bedrohliche anonyme SMS erhält, wird ihr klar, dass es jemand auch auf sie abgesehen hat. Etwa Sandrines Killer? Was plant er als Nächstes? Clara beginnt zu recherchieren und schaut hinter die Fassade der Ballettwelt, in der ein harter Konkurrenzkampf herrscht. Dabei ahnt sie nicht, dass ein Spiel begonnen hat, bei dem nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihrer Freunde in tödlicher Gefahr ist. (© Klappentext: Coppenrath Verlag)

Der Klappentext sagt ja schon vieles über den Inhalt von "Schwanentod" von Corina Bomann aus, und deswegen gibt es heute mal keine ausführliche Inhaltsbeschreibung ...

Alleine schon das Cover gefällt mir schon sehr gut, mit der Silhouette einer tanzenden Ballerina auf einem dunkelroten Hintergrund. Das hatte sofort meine volle Aufmerksamkeit, als ich es zum ersten Mal entdeckte. Auch im Buch selbst findet man  zwei tolle schwarze Feder bei jedem Kapitelanfang.

- Ballettwelt - Konkurrenzkampf - Spannend -

Die Autorin Corina Bomann hat hier einen tollen Jugendthriller für Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren geschrieben. Ich bin zwar keine Jugendliche mehr, aber ich liebe Jugendthriller - sie sind mein Lieblings-Genre.. Corina Bomann hat einen tollen Schreibstil, und "Schwanentod" war richtig spannend.Das war wieder ein Buch, was ich in einem Rutsch durchgelesen, und die Nacht zum Tag gemacht habe.

Leider habe ich es erst zu spät aufgeschnappt, das das Buch "Schwanentod" von der Autorin der Nachfolger des Buches "Krähenmann" ist. Ich hoffe ja, das die beiden Bücher nicht großartig zusammenhängen, so dass man irgendetwas wichtiges nicht weiß oder verpasst hat.

Corina Bomann hat ihre Charaktere gut ausgearbeitet, und ich verfolgte mit Spannung die E-Mails des anonymen Verfassers, der diese immer mit "Der Ratgeber" unterschrieb.

"Schwanentod" - ein toller Jugendthriller, den ich gerne weiterempfehlen kann, auch wenn ich euch noch nichts dazu sagen kann, ob man den 1.Band "Krähenmann" auch gelesen haben muss. Wenn ich es demnächst weiß, werde ich diese Rezension überarbeiten ...

  (1)
Tags: corina bomann, jugendthriller, krähenmann   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, jugendbuch, freundschaft, christina michels, suche nach wahrheit

Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte

Christina Michels
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734856037
Genre: Jugendbuch

Rezension:

                          Rätselhafter Unfall

Eine mit Lippenstift beschmierte Plane scheint Schuld zu sein, das der ausgezeichnete Reiter Christian vom Pferd fällt, und somit ins Krankenhaus muss. Doch wessen Schuld ist es?
War es wirklich Rinnie´s Schuld, oder steckt da noch etwas anderes dahinter ??

                            Liebesgeschichte

Die Liebesgeschichte die sich langsam und auf witzige Art zwischen Christian und Rinnie entwickelt, hat mir sehr gut gefallen. Da muss ich sagen, dass mir der zweite Teil des Buches besonders gut gefiel, denn da nimmt alles so richtig Fahrt auf. Auch wenn Rinnie immer wieder ein schlechtes Gewissen gegenüber Christian hat, weil sie ja denkt sie wäre Schuld an seinem Unfall, gefielen mir die witzigen Sprüche die beide sich gegenseitig vor den Kopf hauen. Denn nur Rinnie scheint nach Christians Unfall zu ihm durchzudringen, aber ihr Liebesglück trägt immer einen Schatten über ihnen.
   

                  Wer ist Schuld an dem Unfall? 

Als Leserin fragte ich mich immer wieder, ob es wirklich Rinnies Schuld war, da sie ja davon überzeugt zu sein schien. Man rätselt zwischendurch immer wieder, was denn nun die Wahrheit oder eine Lüge ist. So würde ich es schon sagen, denn mit diesem Schluss hätte ich niemals gerechnet.

Rinnie ist eine sympathische und liebenswerte Person, mit der man sich gut identifizieren kann. Ihre beste Freundin Vroni dagegen, hmmm ... - also sie ist irgendwie komisch. Ich blickte nicht so wirklich bei ihr durch, da sie meiner Meinung nach Rinnie nur am ausnutzen ist. Rinnie muss immer alles machen und tun, aber wann kommt man etwas von Vroni zurück? Kurz gesagt - Vroni war mir gar nicht sympathisch, denn ihre Art mochte ich irgendwie nicht. Mit ihr wurde ich gar nicht warm, und Rinnie tat mir echt leid. Christian  hat mir als Protagonist wiederum gut gefallen, und besonders die Beziehung die sich zwischen ihm und Rinnie entwickelt.

Das Cover des Buches gefällt mir auch sehr gut, besonders da ich es sehr gern mag wenn Schrift oder Zeichnungen mit Spotlack überzogen wurden. Die Farben wurden sehr gut aufeinander abgestimmt, und es passt alles wirklich gut zusammen.

Einige verschiedene Gefühle schafft die Autorin definitiv bei dem Leser dieses Buches hervorzurufen. Mal war es Wut, mal Freude, dann wiederum Verständnislosigkeit ... Mir hat der Schreibstil von der Autorin Christina Michels sehr gut gefallen, da ich es auch sehr mochte, diese Geschichte in der Ich-Perspektive aus Rinnies Sicht zu lesen. Ihre Protagonisten hat sie auch sehr gut ausgearbeitet.

"Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte" hat mir insgesamt sehr gut gefallen, da ich sehr gerne rätselhafte Jugendgeschichten lese. Besonders weil in ihr eine wichtige Botschaft versteckt ist, wobei ich dann gerne an dieses Zitat denke: "Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge." (Thomas Mann)

  (2)
Tags: christina michels, jugendbuch, suche nach wahrheit, wahrheitsfindung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kinderbuch, stephanie gessner, missverständnisse, großfamilie, lil april

Lil April – Mein Leben und andere Missgeschicke

Stephanie Gessner
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734847080
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lil kommt aus einer Groß-Familie, dort ist immer etwas los, und obwohl ihr Bruder Pego älter ist als sie, muss sie viele Aufgaben die in dem Großfamilienhaushalt anfallen übernehmen, und auch ihre Freizeit muss des öfteren darunter leiden. Gott sei Dank hat sie ihre HALF (hellihafte-aller-liebste-Freundin), bei der sie sich immer aus quatschen kann. Lil verliebt sich plötzlich in den neuen Nachbarsjungen Dennis, der dann auch noch in ihre Klasse gehen wird, und als wäre das nicht genug, fängt ihr Vater auch noch an, kaum Zeit für die Familie zu haben. Lil und ihr Bruder Pego entdecken eine Nachricht auf dem Laptop ihres Vaters, und haben den Verdacht, dass er eine andere Frau liebt. Die Geschwister beschließen das Geheimnis ihres Vaters zu lösen ....

"Lil April - Mein Leben und andere Missgeschicke" ist ein tolles Kinder-/Jugendbuch, das mich sehr gut unterhalten konnte. Gerade der Humor kommt hier nicht zu kurz, das hat die Autorin Stephanie Gessner prima hinbekommen. Die witzigen Sprüche und natürlich auch die Geschichte im allgemeinen, haben mich sehr oft schmunzeln lassen. Hinzu kommen auch die kurzen Überschriften bei jedem Kapitelanfang wie z.B. "Es gibt Tage, da möchte ich meine Familie zur Adoption freigeben".

Das Leben in einer Großfamilie scheint nicht immer einfach zu sein, und die Autorin hat die Gefühle und Gedanken ihrer Protagonistin "Lil" sehr schön ausgearbeitet. Sie tat mir oft leid, wenn sie ihre Freizeit sehr einschränken oder oft genug was ihm Haushalt tun musste. Auch ihre peinlichen Missgeschicke die ihr leider desöfteren passieren hat mir gefallen, denn es zeigt, das sie trotz allem nicht aufgibt. Damit ist sie mir richtig ans Herz gewachsen.

Auch die Idee der Autorin mit den außergewöhnlichen Vornamen der Kinder in der Geschichte, finde ich klasse, wobei mir die Kinder ja dann doch schon leid taten, wenn ihnen der eigene Name nicht gefällt.

Genauso auch das Cover ... Es spricht meiner Meinung nach die Ziel-Altersgruppe bestimmt sehr an, denn es ist bunt und einfach hübsch gestaltet.

Man sollte sich immer selbst treu bleiben, und muss nicht perfekt sein... Diese Botschaft vermittelte mir die Autorin selbst als erwachsene Leserin, und ich denke das diese Botschaft sehr wichtig für die empfohlene Altersgruppe ist.

"Lil April - Mein Leben und andere Missgeschicke" ist ein toller erster Band, den ich an die Leser im Alter von 11-13 Jahren, aber auch erwachsenen Lesern weiter empfehlen kann ... Ich freue mich schon auf Band 2, der hoffentlich nicht all zu lange auf sich warten lässt ...

  (5)
Tags: großfamilie, jugendbuch, kinderbuch, stephanie gessner   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

192 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

secrets, geheimnisse, daniela pusch, jugendbuch, geheimnis

Secrets - Wen Emma hasste

Daniela Pusch
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 22.02.2016
ISBN 9783958820616
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Geheimnisse - Lügen - Beste Freundinnen

Emma und Marie sind wie Pech & Schwefel - beste Freundinnen seit der Grundschulzeit. Kassy ist seit der 9.Klasse hinzugestoßen, und seitdem fühlt sich die ruhige und zurückhaltende Emma, wie das fünfte Rad am Wagen. Emma findet, das Kassy, die flippige Partymaus, nur Probleme mit sich bringt und immer übertreiben muss, sowie gerne mal über die Stränge schlägt. Emma fand es früher einfach schöner ohne Kassy, als sie Marie noch für sich alleine hatte, denn da war alles anders. Zudem findet sie, das Marie immer auf Kassy´s Vorschläge zu hören scheint, und auch dieses mal... Marie lässt sich von Kassy überreden, eine richtige Abschiedsparty zu feiern, da Marie ein ganzes Jahr als Austauschschülerin in Australien verbringen wird. Die Abschiedsparty soll im Ferienhaus von Marie´s Mutter stattfinden, aber diese Party wird eine der drei Freundinnen zum Verhängnis ....

Wow .... Wieder ein tolles Jugendbuch, das mir als Leserin garantiert wieder nicht so schnell aus dem Kopf gehen wird. Dies hat die Autorin Daniela Pusch auf jeden Fall erreicht, und die Idee die hinter der Trilogie dahinter steckt, gefällt mir auch sehr gut.

Die Trilogie "Secrets" ist ein Projekt von drei verschiedenen Autorinnen, die daran geschrieben haben, und jede von ihnen hat sich auf eine andere Sichtweise der drei Freundinnen konzentriert, wobei der erste Band sich um Emma handelt. Die Folgebände heißen dann "Secrets 2 - Wem Marie vertraute" und "Secrets 3 - Was Kassy wusste". Somit steht immer ein anderes Mädchen im Mittelpunkt. Diese drei Autorinnen (Daniela Pusch, Elisabeth Denis, Lara De Simone) haben durch ihre zwei Paten (Rita Falk, Stefan Valentin) Unterstützung bekommen, indem die beiden ihnen Tipps und Anregungen gegeben haben.
 
Die Geschichte in dem ersten Band "Secrets - Wen Emma hasste" von der Autorin Daniela Pusch, wird aus Emmas Sicht erzählt. Emma ist die zurückhaltende und ruhige der drei Freundinnen, hat früher Cello gespielt, und Musik zieht sie sofort in ihrem Bann. Emma hat einen Zwillingsbruder namens Daniel, der sich mehr und mehr verändert hat, und zudem aggressiv scheint. Kassy ist die flippige Partymaus, die immer einen neuen Look (abgefahrener als der andere) trägt, gerne Parkour macht, und einen tollen Musikgeschmack hat. Marie die gutaussehende, jobbt nach der Schule bei einer Modelagentur, um sich so ihr Auslandsjahr oder ihr späteres Studium zu finanzieren. Sobald sie einen Stift in die Hände bekommt, malt sie gerne Kritzeleien. Sie hat ein Luxusleben, das ihr aber völlig egal ist, und dies auch gar nicht heraushängen lässt, und sich nichts drauf einbildet. Seit sie zehn Jahre alt war, schreibt sie Tagebuch.

Tragischer Unfall - Alkohol im Spiel - Jugendliche

Gerade die Abschiedsparty wird einem der drei Mädchen ja zum Verhängnis, und das ist das spannende und das traurige an dieser Trilogie. Fragen über Fragen kamen bei mir auf - Freundin oder Feindin? Wer hat Geheimnisse oder wer spielt da ein falsches Spiel? Da freue ich mich sehr auf die Folgebände, denn so eine spannende Geschichte, die auch noch von drei verschiedenen Autorinnen geschrieben wurde, habe ich noch nicht zwischen die Finger bekommen, und ich muss einfach wissen, wie es weitergehen wird.

Das Buch ist genau das richtige für die angesprochene Altersgruppe, aber auch für Jugendbuchliebhaber wie mich. Aktuelle Themen wie Alkohol, Mobbing, Drogen, Missbrauch, ect..., werden hier gut verdeutlicht von der Autorin, denn dies sind ja Themen, die immer aktuell sind und sein werden unter den Jugendlichen.

Das Buch endet mit einem genialen (aber auch gemeinem ^^) Cliffhanger, um die Spannung noch weiter anzuheben. Dies hat die Autorin definitiv mit ihrer Geschichte bei mir erreicht. Ein gelungener Auftakt einer Jugendthriller-Trilogie, bei der noch einige Geheimnisse gelüftet werden müssen, und dich und mich als Leser garantiert auf die Folgebände sehr neugierig macht ...

  (6)
Tags: daniela pusch, geheimnisse, jugendbuch, jugendthriller, secrets, trilogie   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

142 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

toskana, thriller, stalker, sabine thiesler, schriftstellerin

Und draußen stirbt ein Vogel

Sabine Thiesler
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453269682
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In dem Buch "Und draussen stirbt ein Vogel" geht es um die Autorin Rita Kramer. Sie wird von einem Stalker verfolgt, der ihr auf Lesungen und sogar bis zu ihrem Wohnort hinterher reist. Er ist davon überzeugt, dass sie ihm seine Ideen stiehlt, und mit aller Gewalt versucht er zu verhindern, dass sie damit durchkommt...

Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, denn man stelle sich mal vor, dass es wirklich so passiert ist, oder man hätte sich einen Film darüber angeschaut. Gruselig und nervenzerreißend ... Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, da er sehr mitreißend ist und ich somit das Buch kaum aus den Händen legen konnte.

Dies war auch mein 1. Thriller von Sabine Thiesler, und mein letzter wird es unter Garantie nicht bleiben. Die Autorin hat mehrere Handlungsstränge und Nebenfiguren gekonnt miteinander verknüpft, wobei es vielleicht etwas dauerte, bis wirklich was passierte. Als Leser wird man auf falsche Fährten geschickt, und es geschieht so viel, da bleibt die Spannung durchs ganze Buch erhalten.

Vor allem die bildhaft, dargestellte Beschreibung der Toskana hat mir gut gefallen, und auch die Beschreibung des Protagonisten Manuel. Ich bekam einen sehr guten Einblick auf seine Gedankengänge und seine Verhaltensweise.

Leider muss ich sagen das meiner Meinung nach das Ende etwas zu schnell kam, und die ein oder andere Frage die ich mir zwischendurch stellte, noch als Antwort offen blieb.

Trotz des kleinen Kritikpunktes hat mir "Und draussen stirbt ein Vogel" gut gefallen, und das wird nicht der letzte Thriller von Frau Thiesler bleiben ...

  (2)
Tags: sabine thiesler, spannend, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

196 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

mobbing, cybermobbing, facebook, selbstmord, jugendbuch

Die Welt wär besser ohne dich

Sarah Darer Littman , Franziska Jaekel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.01.2016
ISBN 9783473401352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mobbing - immer wieder ein aktuelles Thema

In diesem Buch geht es um Lara, die es schon vorher in der Middleschool echt schwer hatte. Sie musste sich dort schon Beleidigungen über sich ergehen lassen wegen ihrer Figur. Als sie endlich abgenommen und es zusätzlich auch noch ins Cheerleader-Team geschafft hat, geht ein Traum für sie in Erfüllung. Im Internet lernt sie Christian kennen, und auch wenn sie sich darüber wundert was er von ihr will, nimmt sie seine Freundschaftsanfrage an, und damit beginnt das große Dilemma. Eines Tages steht eine schreckliche Nachricht auf Laras Pinnwand, und damit beginnt eine Flut von Mobbing-Attacken. Besonders Laras Vater versucht den Verfasser der schrecklichen Nachricht auf eigene Faust zu finden. Doch mit diesem Ergebnis hat niemand gerechnet ...

Stellt euch mal vor, einer eurer Freunde postet einen schlimmen Satz über euch auf eure Facebook-Pinnwand, und tritt damit eine Mobbing-Attacke los. Was würdet ihr tun? Was geht euch dabei durch den Kopf? Wer schon einmal gemobbt wurde, ob in der Schule, auf der Straße oder im späteren Arbeitsleben, kann die Entscheidung die die Protagonistin im Buch trifft bestimmt gut nachempfinden. Jedem muss klar werden, das dies aber keine Lösung ist, und man sich Hilfe suchen sollte. Dies hat die Autorin Sarah Darer Littman hier gekonnt eingebracht.

 Eine Geschichte, die einem im Gedächtnis bleibt ...

Die Autorin hat die Ängste und Gefühle der einzelnen Charaktere sehr detailliert beschrieben. Ihre Charaktere haben mir eigentlich gut gefallen, obwohl ich mit Lara nicht so ganz warm wurde. Ich habe irgendwie keinen richtigen Zugang zu ihr gefunden. Dafür haben mir aber Laras Schwester Sydney und Liam (der Bruder von Laras ehemaliger bester Freundin) sehr gut gefallen. Die beiden wirkten einfach viel authentischer mit ihren Handlungen. Bei den beiden hatte ich sofort ein gutes Gefühl, auch wenn Sydney mit ab und zu etwas schroff mit ihren Äußerungen gegenüber ihrer Schwester Lara und ihren "Problemen" herüber kam.

Die Autorin zeigt dem Leser dieses Buches, was passieren kann in sozialen Netzwerken oder überhaupt im Internet. Genauso gut zeigt sie einem aber auch, das Handlungen immer Konsequenzen mit sich tragen, über die die meisten Jugendlichen aber gar nicht nachdenken. Darum fände ich es toll, wenn dieses Buch eine Pflicht-Schullektüre werden würde, denn daraus können die Jugendlichen dann lernen, das ein einziger "Klick" ausreicht, um das Leben eines Menschen zu ruinieren.

Gerade als Mama wird mir diese Geschichte garantiert im Hinterkopf bleiben, und ich werde meinem "Großen" noch mehr den Umgang mit dem Internet erklären. Lest unbedingt diese Geschichte, dann werdet ihr mich verstehen ;-)

Ein tolles Jugendbuch, was mich ganz bestimmt noch längere Zeit beschäftigen wird.
Absolute Leseempfehlung von mir !!!

  (2)
Tags: cybermobbing, depressionen, facebook, mobbing, sarah darer littman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

thriller, identitätssuche, liebe, kolumbien, angela planert

¿Identität?: Sehnsucht und Vergessen

Angela Planert
Flexibler Einband: 724 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.01.2014
ISBN 9781495298943
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine berufliche Herausforderung führt Katharina nach Kolumbien. Jahrelang hatte sie von einer solchen Gelegenheit geträumt. In Bogotá soll sie gemeinsam mit der dort ansässigen Firma Vassquéz einen Geschäftszweig aufbauen, um den Export von Tropenhölzern zu reduzieren. Nach einigen Hindernissen lernt sie ihren attraktiven Geschäftspartner Antonio Nicoljaro, der im Rollstuhl sitzt, näher kennen und verliebt sich in ihn. Verwirrt und am Ende ihrer Kraft erreicht Katharina nach einer Entführung die Firma Vassquéz. Antonio umsorgt sie hingebungsvoll und überrascht sie mit einem traumhaften Wochenende. Zwei Tage nach dem Ausflug wird Antonio bei einer Explosion unter den Trümmern seines Hauses begraben und schwerverletzt geborgen. Kurz darauf verschwindet Antonio aus dem Krankenhaus. Auf der Suche nach ihm stößt Katharina auf verblüffende Tatsachen. Antonio Nicoljaro starb im Alter von fünf Jahren. Wer ist der Mann wirklich, der mit der Identität eines toten Kindes lebt? © Klappentext: Amazon.de

"Identität: Sehnsucht und Vergessen" von Angela Planert ist ein aufregender Thriller. Ihr könnt euch bei diesem Buch auf eine tolle Geschichte mit einer Mischung aus Thriller, Familiendrama und einer Liebesgeschichte freuen. Zum Inhalt möchte ich nicht mehr verraten, da der Klappentext schon viel preisgibt.

Die Autorin hat ihre Charaktere sehr detailliert und lebhaft dargestellt. Die Liebe und die Zuneigung zwischen Antonio und Katharina wird hier in dem Buch sehr groß geschrieben. Auch das Familiendrama und der Thriller Anteil kommen hier keineswegs zu kurz. Es bleibt immer spannend, und die Autorin schafft immer neue Wendungen in der Geschichte. Entführungen, Unfälle, bestechliche Ärzte und Polizisten - Spannung pur!

Angela Planert hat auch die Umgebung und das Leben in Kolumbien sehr detailliert beschrieben. Man merkte als Leser sofort, wieso Katharina jahrelang davon geträumt hat wieder dorthin zu kommen.

Ab und zu musste ich eine Pause machen beim lesen, weil gerade zu viel passierte, und ich das ein oder andere erstmal kurz verdauen musste. Es sind einige Details, die die Geschichte vielleicht nicht gebraucht hätte auf über 700 Seiten.

Das einzigste was mich gestört hat waren die gekennzeichneten spanischen Dialoge. Die Ausrufe- und Fragezeichen wurden am Satzanfang verkehrtherum dargestellt, und dies hat mich etwas gestört beim lesen der Geschichte. Im Nachhinein habe ich irgendwo nachgelesen, dass es eine Vorschrift bei der spanischen Schreibmethode ist, bei jedem Ausrufe- oder Fragesatz einen Satz mit einem umgedrehten Satzzeichen zu beginnen. Da wäre vielleicht eine andere Gestaltung der spanischen Dialoge besser gewesen. Darum gibt es von mir auch leider einen Punkteabzug.

Dennoch hat mir alles in allem die Geschichte rund um Antonio und Katharina gut gefallen. Die Story im Buch ist spannungsreich und bildhaft erzählt, so dass ich sie mir gut (als Film den ich mir angesehen hätte) vorstellen konnte.

  (3)
Tags: angela planert, familiendrama, identitätssuche, liebesgeschichte, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

münchen, liebe, schutzengel, engel, berchtesgaden

Der Himmel über München

Katharina Lankers
E-Buch Text: 295 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 25.11.2015
ISBN 9783945362143
Genre: Liebesromane

Rezension:

Theresa verbringt die Ferien bei ihrer Tante, und begegnet dort in der WG dem sympathischen Simon. Beide sind noch jung, und verbringen eine schöne Zeit zusammen. Als die Ferien vorbei sind, bricht auch kurze Zeit später der Kontakt ab, obwohl beide immer an den jeweils anderen denken. Immer wieder kreuzen sich die Wege der beiden Liebenden, und arrangiert werden diese Treffen durch die Schutzengel Xerxes und Spekulatius. Es vergehen einige Jahre ... Ist diese Liebesgeschichte zwischen den beiden aussichtslos ?

Das liebe Leser, müsst ihr schon selbst herausfinden, denn jetzt werde ich nichts mehr verraten ;-)

Die Autorin Katharina Lankers hat einfach tolle Charaktere erschaffen. Theresa und Simon sind mir schnell ans Herz gewachsen, und beide sind sehr sympathisch. Man lernt sie "über Jahre hinweg" immer besser kennen. Die Schutzengel Xerxes und Spekulatius - hach, die beiden haben mir auch so gut gefallen. Ihre witzigen Dialoge - die zwei muss man einfach gern haben. Von ihnen möchte ich so gerne noch mehr lesen, und vielleicht passiert das ja auch eines Tages ...

Die Geschichte beginnt im Sommer 1983, und endet im Spätsommer 2015. Der Wandel der Zeit zeigt auch die Veränderung der Charaktere. Man bekommt einen tollen Einblick in das Leben von Theresa und Simon, da sie beide wechselnde Partner haben, aber trotzdem irgendwie immer eine tiefe Verbundenheit dem anderen gegenüber verspüren. 

Der Schreibstil von Katharina Lankers hat mir gut gefallen, und so habe ich das Buch auch kaum weg gelegt. Da die Kapitel auch kurz gehalten wurden, flogen die Seiten nur so dahin. Auch das Cover und den Titel mag ich sehr, da beides passend gewählt wurde für die Geschichte. 

"Der Himmel über München" ist eine tolle Geschichte mit sympathischen und witzigen Charakteren, die man einfach gern haben muss.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

299 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 79 Rezensionen

weihnachten, reise, familie, berlin, leipzig

Eine wundersame Weihnachtsreise

Corina Bomann
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 11.10.2013
ISBN 9783547711912
Genre: Romane

Rezension:

Anna kann Weihnachten nicht leiden, und hasst alles was damit zu tun hat. Gerade durchsucht sie das Internet nach Reiseangeboten, als sie eine Nachricht von ihrem kleinen Bruder bekommt. Ihm kann sie nichts abschlagen, und somit macht sie sich auf die Reise nach Berlin. Aus dem kurzen Trip in die Heimat, wird ein zwei Tage langer Roadtrip mit mehreren Bekanntschaften...

Die Autorin Corina Bomann hat ihre Protagonistin Anna wie eine Art Grinch beschrieben, und man merkt wie sehr ihr Weihnachten auf den Keks zu gehen scheint. Anfangs wurde ich nicht wirklich warm mit ihr, aber der Auftritt der anderen Protagonisten, denen sie auf ihrem Roadtrip begegnet, haben dies wieder ein bisschen Wett gemacht.

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte kam mir für zwischendurch auch mal gut gelegen, denn sie lies sich auch schnell und einem Rutsch durchlesen. Perfekt für einen kalten Wintertag!

Das Buch ist nette Geschichte für zwischendurch, in dem die Protagonistin Anna sich von einem ins andere Chaos stürzt ...

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

2016, eltern-sein, nina massek, humor, ratgeber

Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs: 20 wunderbare Flunkereien, die Eltern das Leben erleichtern

Nina Massek
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.11.2015
ISBN 9783442158645
Genre: Sachbücher

Rezension:

Viele Eltern müssen hier und da mal flunkern, weil sie gerade keine Zeit oder Lust zu etwas haben. oder auch Diskussionen aus dem Weg gehen möchten. Da kann ich mich auch nicht von frei sprechen, denn es gibt immer so einen Tag, auf den das ein oder andere zutrifft, was die Autorin Nina Massek in ihrem Buch     "Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs: 20 wunderbare Flunkereien, die Eltern das Leben erleichtern" anspricht, und das auf eine humorvolle Art und Weise.

Mir hat das Buch gut gefallen. Häufig gab es wirklich was zu lachen, oder ich musste auch oft schmunzeln. Wie die Autorin die ein oder andere Situation beschreibt - einfach herrlich!

Man findet 20 verschiedene Themen in dem Buch, unter anderem wie z.B. "Gegen Goldfische bin ich allergisch", "Der Spielplatz hat heute zu" oder "Ist das nur eine Phase, oder sind die so". Natürlich ist dieses Buch kein Erziehungsratgeber, sondern ihr findet dort drin (auf humorvolle Weise) Ironie und Übertreibung.

Manchmal dachte ich auch, das kenne ich nur zu gut, denn etliche Eltern werden sich bei dem ein oder anderen Thema garantiert wieder erkennen. Man muss es sich halt auch eingestehen, das es hin und wieder notwendig ist, gegenüber den Kindern zu flunkern. Ich denke mal, da kann sich so gut wie niemand von freisprechen. ^^

"Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs - ..." ist eine tolle Lektüre für zwischendurch, die mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat.

  (2)
Tags: eltern-sein, nina massek   (2)
 
221 Ergebnisse