Angela2011

Angela2011s Bibliothek

221 Bücher, 221 Rezensionen

Zu Angela2011s Profil
Filtern nach
221 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

402 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

zwillinge, psychothriller, schottland, thriller, trauer

Eisige Schwestern

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426516355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lydia, die sechsjährige Tochter von Sarah und Angus Moorcraft ziehen nach der Beerdigung des Mädchens mit der Zwillingsschwester Kirstie auf eine einsame schottische Insel. Sie müssen erst einmal etwas Abstand von dem schrecklichen Erlebnis gewinnen und wollen versuchen dort zur Ruhe zu kommen. Doch Lydias Zwillingsschwester Kirstie ist von Schuldgefühlen geplagt, und ihr Charakter scheint sich zu verändern. Sarah, die Mutter der beiden, ist sich nach und nach sicher, dass es bei der Beerdigung eine Verwechslung gegeben haben muss. Ist Kirstie in Wahrheit Lydia?

Wow, ein Thriller bei dem Gänsehaut pur verursacht wird. Diesen packenden Thriller werde ich so schnell nicht vergessen können. Der Schreibstil des Autors S. K. Tremayne ist fesselnd und spannend. Die Seiten blätterten förmlich wie von selbst um, und ich konnte das Buch nicht wirklich beiseite legen. Die Verwirrung über jene Fragen die sich Sarah, die Mutter der eineiigen Zwillinge stellt, wurde definitiv auch bei mir als Leserin hervorgerufen. S. K. Tremayne versteht es sehr gut die Gefühle des Ehepaars zu beschreiben, aber wiederum konnte ich manche Handlungen und Entscheidungen der beiden nicht verstehen.

Das Buchcover und der Titel wurden passend zur Geschichte erstellt, was ja nicht immer der Fall ist. Allein schon das Cover,ruft beim Leser schon eine düstere oder mystische Geschichte hervor. Die Beschreibungen der Insel hat der Autor auch sehr gekonnt ausgearbeitet, wobei man da auch merkt, dass er auch ein Reisejournalist ist. Das marode Haus und die düstere Landschaft, passten perfekt zur Geschichte.

"Eisige Schwestern" bietet Spannung und düstere Stimmung bis zum Ende hin, auch wenn das Ende eher schnell abgehandelt wurde, und noch die ein oder andere Frage offen stand.

  (1)
Tags: s.k. tremayne, thriller, zwillingsschwestern   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

philadelphia, inspirationsideen

Philadelphia - schnell, einfach, lecker

Mondelez Deutschland GmbH null
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Südwest, 02.03.2015
ISBN 9783517093789
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wer möchte nicht mal bei einem Frühstück, einem Brunch oder sogar beim Abendbrot etwas schön anzusehendes auf den Tisch zaubern? Da ist das Buch "Philadelphia - Schnell, einfach, lecker" genau das richtige.

Am Anfang des Buches findet man das Inhaltsverzeichnis mit den Themen "Brot & Co.", "Herzhafte Snacks" und "Torten & Süßes". Da lief mir beim durchlesen ja schon das Wasser im Mund zusammen.

Ansprechende Bilder und kleine Rezeptanleitungen machen z.b. aus einer Toastbrotscheibe ratzfatz "Toast-Herzen" oder "Gurken-Sterne". Herzhafte Snacks wie z.b. die Cracker-Türmchen oder "Schneller Kartoffelsalat" lassen sich schnell zaubern, genauso wie mal etwas anderes zum Abendbrot. Da wären z.b. der "Paprika-Salami-Flammkuchen" oder die "Herzhafte Torte mit Radieschen und Schinken" eine tolle Idee.

Pfiffige Rezeptideen mit verschiedenen Philadelphia-Käsesorten machen aus etwas einfachem etwas was schnell und einfach geht und toll aussieht. Mit den vielen Philadelphia-Käsesorten die es schon gibt, kann man auch immer etwas neues ausprobieren.

Meine Familie und Ich machen uns öfters jetzt mal Cracker mit verschiedenen Aufstrichen, oder auch mal "Strammer Max", so wie er im Buch steht. Da steht wohl noch einiges auf der Wunschliste meiner drei Männer die ich zuhause habe, was ich noch unbedingt ausprobieren muss.

Ein sehr schönes gestaltetes Buch,womit man schnell und einfach was optisch ansprechendes zaubern kann.

  (1)
Tags: inspirationsideen, philadelphia   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

backen, cookies

Cookies!

Manuel Grossmann , Max Finne
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Südwest Verlag, 29.04.2014
ISBN 9783517092607
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Familie und Ich sind absolute Cookie-Liebhaber. Besonders die, die mit flüssiger Schokolade gefüllt sind, stehen bei uns gerade hoch im Kurs. Dazu gibt es dann immer einen Tee oder einen warmen Kakao. Als ich das Backbuch "Cookies! - Rezepte für ofenfrische Glücksmomente" gesehen habe, konnte ich nicht anders und musste es einfach haben. Passend zu dem tollen Backbuch, hat der Verlag eine Silikonbackform für 8 Cookies dabeigelegt. Nach dem durchblättern, habe ich mich auch schnell entscheiden können, welche Cookies es werden sollen. Dazu komme ich dann gleich ;-)

Am Anfang des Buches findet man eine Inhaltsübersicht, die sich auch schon toll anhörte. Erst erfährt man in "Glücksmomente", etwas über die Idee von "knusperreich" - wie sie entstand, warum es dieses Backbuch gibt, eine allgemeine Backanleitung und etwas zum Thema Buchstruktur.

Weitere Themen:
Frühling & Sommer - Frühlingsgefühle und warme Sommernächte ...
(Rezepte wie z.b. Erdbeer-Heidelbeer-Cookies, Macadamia-Schoko-Cookies, Amaretto-Mandel-Cookies)
Herbst & Winter - Wenn die Tage kürzer, und die Jacken dicker werden ...
(Rezepte wie z.b.Chai-Espresso-Cookies, Nougat-Cookies, Double-Chocolate-Cookies)
Besonders fein - Ob für den Kindergeburtstag, oder das nachmittägliche Konzentrationstief ...
(Rezepte wie z.b.Salzige Käse-Cookies, Karamell-Cookies, Funfetti-Cookies)

Mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen, und ich würde am liebsten jetzt wieder welche backen. Ansprechende Bilder und tolle Rezeptanleitungen die für Hobbybäckerinnen verständlich geschrieben wurden, machen dieses Backbuch zu etwas besonderem in meinem Backbuchregal.

Das nachbacken der drei von mir auserwählten Rezepte hat super geklappt. Auch das Backresultat konnte sich sehen lassen. Den einzigen Kritikpunkt den ich habe, ist das die Backform doch besser mit 16 Aussparungen gewesen wäre anstelle von nur 8. Denn alle Rezepte sind ausgelegt für 16 Cookies, und da die meisten ja 10 Min. nach dem backen auskühlen müssen, muss man halt zweimal backen und warten. Auch ging bei allen drei Rezepten das lösen der Cookies aus der Form nicht immer so leicht, und daher reibe ich die Aussparungen jetzt immer mit einem Tropfen Öl oder flüssiger Magarine aus.

Trotz der kleinen Kritikpunkte, konnte mich das Backbuch dennoch überzeugen, und ich freue mich schon auf weitere Versuche der noch anstehenden gewünschten Cookies .

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

165 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

liebe, freundschaft, winter, missbrauch, richard paul evans

Mein Winter mit Grace

Richard Paul Evans , Anita Krätzer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.11.2010
ISBN 9783404165179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eric arbeitet nach der Schule im Fastfood-Restaurant "Queens", wo er sich ein wenig Taschengeld verdient. Eines Tages trifft er dort Grace, und sie erzählt ihm, dass sie von Zuhause abgehauen ist. Eric nimmt sie mit zu sich nach Hause, und versteckt sie in der Gartenhütte. Die beiden werden schnell Freunde, und Eric hilft Grace wo er nur kann, und versucht viel Zeit mit ihr zu verbringen. Als er irgendwann erfährt warum Grace von Zuhause abgehauen ist, trifft er die Entscheidung sie unbedingt weiter verstecken zu müssen ...

Wow, das war ein Roman der es wirklich in sich hatte. "Mein Winter mit Grace" hat mich durch den Schreibstil des Autors Richard Paul Evans so gefesselt, das ich es kaum zur Seite gelegt habe - nur wenn ich wirklich musste. Themen wie Liebe, Freundschaft und Mitgefühl, springen förmlich nur so aus dem Buch heraus. Der Autor hat alles reingepackt, was den Leser einfach nur fesseln kann, und mir ging es dabei ja auch nicht anders.

Eric, Grace und Joel, sind liebenswerte Charaktere, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. So oft wollte ich in die Geschichte hineinspringen und den beiden Brüdern mit Grace helfen. 

Richard Paul Evans spricht schwierigere Themen in seinen Büchern an, und die Geschichten sind jedoch niemals übertrieben wirkend. Sie berühren den Leser, und lassen einen nach dem lesen des Buches auch nicht so schnell los. Ich habe mir auch noch viele Gedanken gemacht über die Geschichte gemacht, das ich es wirklich diesmal schwer hatte, in ein anderes Buch hineinzufinden.

Eine gefühlvolle, traurige Geschichte, die jedem Leser die Augen öffnen wird und signalisiert, dass man immer mit offenen Augen durchs Leben gehen soll.  Ein Buch, bei dem bestimmt auch bei euch das ein oder andere Tränchen fließt.

  (2)
Tags: jugendbuch, richard paul evans, roman, winterroman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

eva seith, abenteue, lili-brown-trilogie, lili-brown, jugendbuch

Der Sternenring

Eva Seith
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.10.2015
ISBN 9783738624267
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon von dem 1. Band der Lili-Brown-Trilogie "Der Schlüssel zum Tor: Erkenne, wer du bist", konnte mich die Autorin Eva Seith überzeugen, und ich wartete mit Spannung auf Band 2. Dieser Band hat mir genauso gut gefallen, wenn nicht noch einen kleinen Ticken besser, denn man merkte das die Thematik des zweiten Bandes noch mehr angehoben wurde.

Lili, Ariane und Cornelius - ein Dreiergespann, das sich wieder mutig auf ein neues Abenteuer einlässt.


Klappentext: Lili ist verzweifelt. Erst erhält Ariane ein seltsames Paket aus Peru und dann erscheint dieser grässliche Lehrer an der Schule und stellt ihrer Freundin nach. Eine furchtbare Vision beginnt Lili zu quälen, doch bevor sie die Bilder versteht, ist Ariane spurlos verschwunden. Auf der Suche nach ihr machen Lili und Cornelius eine schreckliche Entdeckung, die Lili keine Wahl lässt: Wieder muss sie durch das Tor, denn nur auf der anderen Seite ist der entscheidende Hinweis zu finden. Der führt die Freunde bis in die Tiefen des südamerikanischen Urwalds und an geheime Orte einer längst verschollenen Kultur. Was dort auf sie wartet, sprengt ihre kühnsten Träume …

Diesmal möchte ich nicht mehr wie den Klappentext verraten, denn sonst müsste ich mich sehr beherrschen, mich nicht doch zu verplappern. Eins sei gesagt: Spannung, die uralte Kultur der Inkas, und eine abenteuerliche Reise in das Amazonasgebiet - ihr werdet viel erleben ...

Der Schreibstil der Autorin Eva Seith, hat mir wieder sehr gut gefallen. Besonders die Themen wie Rituale und Kulturen haben mir sehr gefallen. So können die Leser dieses Buches noch einiges lernen, und da hat die Autorin gut recherchiert.

Alte und neue Protagonisten bringt die Autorin in dem zweiten Band mit ins Spiel, und jeder der Charaktere, ist wirklich gut ausgearbeitet, obwohl ich mir ein kleines bisschen mehr über Lilis Fähigkeiten versprochen hatte zu lesen. Da das Hauptaugenmerk aber auf Ariane bzw. auf die Kultur der Inkas liegt, hoffe ich in Band 3 mehr über Lili und ihre Fähigkeiten erfahren zu können. Das hat mir zwar ein bisschen gefehlt, aber das ist nur eine minimale Kleinigkeit, und Band 3 lässt ja nicht mehr lange auf sich warten ;-)

Spannung und Fantasy, das ist es was das Buch ausmacht. Ich kann dieses Buch bzw. die Trilogie jedem Fantasy-Liebhaber ans Herz legen, auch wenn es für eine jüngere Altersgruppe ist, denn darauf schaue ich selbst nie, ausser bei meinen Kindern  ;-)

  (1)
Tags: eva seith, fantasy, jugendbuch, kinderbuch, lili-brown-trilogie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

jane austen, liebe, manuela inusa, england, zeitreise

Jane Austen bleibt zum Frühstück

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.11.2015
ISBN 9783734101793
Genre: Romane

Rezension:

Du bist ein Bücherwurm, kennst Bücher von Jane Austen und magst vielleicht auch noch die Beatles? Dann kommst du an "Jane Austen bleibt zum Frühstück" nicht vorbei, denn das Buch ist ein toller Wohlfühlroman.

Penny Lane arbeitet in einer Buchhandlung, und liebt die alten Klassiker, vorallem Bücher von Jane Austen. Penny wünscht sich nichts sehnlicher, als von Jane Austen Ratschläge in Sachen Liebesdingen zu bekommen, und bald scheint ihr Wunsch sich auch zu erfüllen. Sie wacht eines morgens neben Jane Austen auf, und nach einem kurzen Schock, sind die beiden froh sich getroffen zu haben. Werden beide Frauen ihr Liebesglück finden?

Die Protagonisten Penny Lane und Jane Austen sind mit als Leserin schnell sympathisch geworden.  Besonders lustig fand ich die Dinge, die die beiden Frauen erleben, da Jane Dinge wie Autos, Hosen oder anderes was bei uns alltäglich ist, natürlich nicht kennt.

Ich fand es sehr schön wie die Autorin Manuela Inusa Jane Austen zum Leben erweckt hat, denn so erfährt man noch etwas über sie, und sie hat mir als Leserin das Gefühl vermittelt, als wäre Jane wirklich mit dabei, bzw. könnte diesen Roman sogar mitgeschrieben haben. Manuela Inusa hat für diesen Roman sehr gut recherchiert wie ich finde, und ich glaube das ich irgendwann auch mal einen weiteren Klassiker lesen werde. Bis jetzt waren es nur ganz ganz wenige, aber Manuela Inusa hat mich sehr neugierig auf Jane Austen gemacht.

Der Wechsel zwischen der modernen und altertümlichen Sprache war auch mal etwas anderes, was ich sonst so lese, und dann habe ich das Buch auch fast in einem Rutsch durchgelesen. Dabei hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen.

"Jane Austen bleibt zum Frühstück" ist ein toller Wohlfühlroman, mit dem Fans von Liebesromanen garantiert ihre Freude haben werden.

  (2)
Tags: jane austen, manuela inusa, wohlfühlroman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

mit bonus dvd, ab 3 jahren, die lieben sieben, gaby scholz, kinderbuch ab 3

Die Lieben Sieben - Vorlesegeschichten

Gaby Scholz , Kerstin Völker
Fester Einband: 56 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.03.2015
ISBN 9783815796771
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nochmal, nochmal, nochmal - schreit unser Kleiner (fast 5) jeden Abend nach dem lesen einer Geschichte, besonders seit das Buch "Die Lieben Sieben - Vorlesegeschichten" von der Autorin Gaby Scholz bei uns eingezogen ist. Ich glaube die Geschichten können wir jetzt fast schon auswendig vortragen (lach).

"Die Lieben Sieben - Vorlesegeschichten" ist ein tolles Buch, das wir immer wieder für zwischendurch oder fürs kurz vor dem Zubett-gehen aus dem Regal nehmen. Die schönen Illustrationen von Kerstin Völker, machen die Geschichten sehr lebendig, und sie sind für Kinder ab 3 Jahren auch sehr verständlich geschrieben. Hinterher hatte unser Kleiner auch immer Fragen gestellt, oder sagte auch so etwas zu der Geschichte - was ihm gefallen hat, oder warum dies oder jenes passiert ist ...

Dem Buch liegt auch eine Bonus-DVD bei, auf der man Geschichten der Lieben Sieben als Puppenspiel findet. Dies ist nochmal ein schönes Extra. Auch das Rezept der "Bärentatzen", die der Bär Bruno in seiner Geschichte am backen ist, findet man auf der Homepage der Autorin Gaby Scholz. Diesen Hinweis entdeckt man am Anfang des Buches, und da kann Mama nicht Nein sagen, wenn der Kleine fragt, ob wir diese denn auch mal nachbacken können :-) Dieses Rezept probiere ich natürlich gerne aus mit dem Kleinen, und danach wird es dann die Geschichte vorgelesen, wobei ein einem warmer Kakao nicht fehlen darf.

Alle Geschichten haben uns sehr gut gefallen, und ich muss mich schon auf die Suche nach neuen Geschichten mit dem Lieben Sieben machen, denn der Kleine kann nicht genug davon bekommen. Bis jetzt schafften es nur ein paar Bücher meinen Kleinen so lange zu beeindrucken, und mit "Die Lieben Sieben - Vorlesegeschichten" hat die Autorin und die Illustratorin alles richtig gemacht.

  (1)
Tags: ab 3 jahren, die lieben sieben, gaby scholz, kinderbuch ab 3, mit bonus dvd   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

st.moritz, schweiz, winterroman, elisabeth waldenburger

Die kleine Gouvernante

Elisabeth Waldenburger
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei tredition, 18.11.2015
ISBN 9783732369720
Genre: Romane

Rezension:

Toller Winterroman

Bettina, 22 Jahre alt, hat einen neuen Job gefunden als Personal- und Officegouvernante in dem malerischen Hotel Chantarella in St. Moritz (Schweiz). Auch ihr Freund Rainer, 30 Jahre alt, arbeitet in dem naheliegendem Grand Hotel als stellvertretender Küchenchef. Die erste Nacht im Chantarella ist für Bettina nicht besonders gut verlaufen, aber nach den ersten Eindrücken lebt sie sich gut ein. Die große "Kollegenfamilie" gefällt ihr sehr gut, und auch ihr Arbeitsplatz ist ein Traum. Besonders einige der männlichen Kollegen, haben ein Auge auf sie geworfen, aber sie hat ja einen Freund. Eines Tages bekommt Bettina ein Gedicht, und danach ist nichts mehr, wie es war ...

Es gibt reichlich Protagonisten in dem Buch, und da musste ich mich erst einmal zurechtfinden.Wenn ich ab und an mal nicht wusste wer die Person ist, dann findet man am Anfang des Buches nämlich ein Personenverzeichnis. Das finde ich immer toll, denn wenn zu viele Protagonisten in einem Buch auftauchen, kann man schnell den Überblick verlieren. So kann man nochmal schnell nachschauen, und man findet sich auch wieder gut zurecht. Wie oben schon im Klappentext erwähnt, sieht man auf dem Cover des Buches das Hotel Chantarella. Als ich es zu ende gelesen habe, musste ich mir unbedingt die Bilder im Internet mal anschauen. So konnte ich es mir noch besser vorstellen, obwohl die Autorin dies schon sehr gut getan hat. Ihre Beschreibungen des Hotels, sowie die Arbeit die dort gemacht wird, haben mir einen guten Einblick ins Hotelleben gegeben. Die Autorin Elisabeth Waldenburger hat auch ihre Protagonisten sehr gut ausgearbeitet. Jeder einzelne hat passende Charaktereigenschaften, so dass man sich als Leser selbst dort in der "Kollegenfamilie" wohlfühlen konnte.

Jetzt würde ich gerne selbst mal in die Schweiz fahren und mir dort einiges anschauen, denn in St. Moritz muss es wohl malerisch schön sein nach den Beschreibungen der Autorin.

"Die kleine Gouvernante" ist ein toller Winterroman, der mir schöne Lesestunden bereitet hat.

  (1)
Tags: elisabeth waldenburger, schweiz, st.moritz, winterroman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

weihnachten, liebe, hund, sozialstation, elfen

Kleines Hundeherz sucht großes Glück

Petra Schier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2015
ISBN 9783956492426
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lidia (ehrenamtliche Köchin) und Noah (Sozialarbeiter) treffen in der Sozialstation aufeinander, und zwischen den beiden funkt es sofort, aber Noah hat seine Gründe, um seine Gefühle Lidia gegenüber zu verbergen. Deswegen geraten sie auch aneinander, aber der Weihnachtsmann und seine Elfen haben einen Plan. Sie wollen Noah helfen, endlich seinen Wunsch den er als Kind hatte zu erfüllen, und auch der Hund Amor der auf der Straße lebt, darf dabei nicht vergessen werden. Schaffen der Weihnachtsmann und seine Elfen Noah und dem kleinen Amor zu helfen? Wird Noahs Weihnachtswunsch endlich erfüllt? Das müsst ihr schon selbst herausfinden, mit dieser weihnachtlich schönen Geschichte.

Die Autorin hat mit "Kleines Hundeherz sucht großes Glück" eine märchenhaft schöne Geschichte geschrieben, die mir als Leserin sehr ans Herz gegangen ist. Sie regt zum nachdenken an, und hat mich gleichzeitig auch noch mehr in Weihnachtsstimmung versetzt.

Gerade Noahs Vergangenheit ist so traurig, dass ich sofort Mitleid empfunden habe, und ihn mit seinen Reaktionen bei Lidia auch verstehen konnte. Lidia hat mir auch gut gefallen, da sie eine warme und herzliche Art hat, und so wunderbar mit Noah umgeht.

Petra Schier hat auch eine tolle Beschreibung der Tätigkeiten in der Sozialstation beschrieben. Schicksale, Problem-Kinder (Jugendliche), Obdachlose ... Da können einem die Tränchen nur kommen.

Ich war traurig als die Geschichte zu Ende war, und konnte mich auch nicht schnell von Lidia, Noah und Amor verabschieden. Die Geschichte musste ich erstmal sacken lassen, und ich wäre sehr froh, irgendwann wieder was von ihnen zu lesen.

Als kleines Schmankerl findet man am Ende des Buches noch drei Rezepte, die in der Sozialstation sehr beliebt waren, und die Lidia öfters nachbacken musste.

"Kleines Hundeherz sucht großes Glück" ist eine herzerwärmende Geschichte, die einen nicht so schnell los lässt, in die man schnell versinken kann, und bei der kein Auge trocken bleibt.

  (1)
Tags: petra schier, weihnachten, wintergeschichte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, sanne aswald, humorvoll, schwarzwald

Tod auf dem Titisee

Sanne Aswald
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 16.07.2015
ISBN 9783954516582
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Clarissa Kleinschmidt ist Sachbuch-Autorin, und nimmt eine über zehn stündige Autofahrt von Hamburg bis zum Titisee in Kauf, um nach einer letzten Auseinandersetzung mit ihrem Ex ihr inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Ihre Reise in den Schwarzwald beinhaltet auch die Recherche zu ihrem neuen Sachbuch (Thema Kulinarik und Wellness). Desweiteren spielt sie mit dem Gedanken, ihre Reise für einen dauerhaften Ortswechsel als Start in ein neues Leben zu sehen. Eines Tages entdeckt sie einen toten Mann in einem Boot, und wird somit zu einer der Hauptverdächtigen. Um die Anschuldigungen des Kommissars ins rechte Licht zu rücken, beschließt Clarissa auf eigene Faust zu ermitteln. 

Die Autorin hat ihre Protagonisten wunderbar beschrieben. Sie werden durch ihren Schreibstil und ihrer Beschreibungen sehr lebendig. Besonders Clarissa hat mir gefallen, denn mit ihren kleinen Macken hat die Autorin dem Krimi die richtige Portion Humor/Witz verabreicht. Sei es ihren dunkelblauen Mini Pauline zu taufen, oder ihrem Notebook den Namen Hektor zu verpassen ... Sie redet gerne mit sich selbst bzw. ihrem "Stimmchen" im Kopf, und auch mit Gegenständen. Mal gedanklich aber auch mal laut ausgesprochen - ihre witzige Art und das "Stimmchen" im Kopf,  machen aus ihr einen besonderen Charakter wie ich finde. Auch die Kräuterfrau Ellen mit ihrem badischen Dialekt oder Kommissar Hübchen, haben mir in ihren "Rollen" gut gefallen.

 Sanne Aswald machte mich auch sehr neugierig auf die Schwarzwald-Idylle. Eines Tages werde ich hoffentlich einmal dorthin kommen, und das nicht nur wegen der "Schwarzwälder Kirschtorte" ;-)

Die Autorin schaffte es auch, mir als Leser Steine in den Weg zu legen, um den Täter zu finden. 

Die Kapitel enden mit E-Mails, die Clarissa ihrer Freundin Sarah schreibt. Diese beinhalten auch leckere Rezepte zum nachkochen, und das ein oder andere, habe ich mir auch schon mit Post-Its markiert.

Diesen Krimi kann ich jedem empfehlen, der auch mal einen humorvollen Krimi lesen möchte, und sich gerne mal in den Schwarzwald entführen lassen möchte.

  (1)
Tags: humorvoll, krimi, sanne aswald, schwarzwald   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

weihnachten, liebe, besinnung, familie, wiedergutmachung

Der Weihnachtswunsch

Richard Paul Evans , Anita Krätzer
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2011
ISBN 9783404165865
Genre: Romane

Rezension:

Jedes Jahr sind "Winter-/oder Weihnachtsbücher" ein Muss für mich - ich muss sie einfach lesen.

Diesmal habe ich mich als erstes  für "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans entschieden, da seine Bücher richtig schön sein sollen. Nun kurz zum Inhalt ...

James Kier ist ein eine Art "Grinch" - ein knallharter und raffgieriger Geschäftsmann. Eines Tages kommt es zu einer Verwechslung. Er liest in der Zeitung eine Todesanzeige über sich, und wird aufgrund der Verwechslung für Tod gehalten. Als er erfährt, was andere über ihn geschrieben haben, stimmt es ihn sehr nachdenklich, und er versucht mit Hilfe seiner Assistentin seine Fehler der vergangenen Jahre wieder gut zu machen.

Mir hat der Schreibstil des Autors Richard Paul Evans gut gefallen, denn er versteht es die Gefühle für die Leser gut herüberzubringen. Auch seinen Protagonisten "James Kier" hat er sehr gut beschrieben. Vorallem hat mir gefallen, wie er sich dann geändert hat. Zum Anfang hin war er mir nämlich sehr unsympathisch. So ganz warm wurde ich zwar nicht mit ihm, eher viel besser mit seiner Ex-Frau, aber die Geschichte war sehr schön.

Eine schnell zu lesende Geschichte mit kurzen Kapiteln, die zum nachdenken anregt. Nicht nur passend zur Weihnachtszeit, denn die Handlungen im Leben sollte man ja schon überlegen, und am besten nicht erst wenn es schon zu spät ist.

Ich werde mich definitiv auch nach anderen Büchern des Autors umschauen.

  (1)
Tags: richard paul evans, roman, weihnachten, winter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bilderbuch, kinder, ab 3 jahren, familien, vorlesen

Die kleine Motzkuh

Annette Langen , Imke Sönnichsen
Buch
Erschienen bei Coppenrath, 01.08.2015
ISBN 9783649668169
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wer kennt es nicht - Trotz- und Motzanfälle von den Kleinen, können oft an die Nerven gehen, doch damit ist jetzt Schluss. 
"Die kleine Motzkuh - Oder: Wie man die schlechte Laune verjagen kann" von Annette Langen,ist ein tolles Buch für Kinder ab 3 Jahren. Das Buch beginnt mit dem "Motzkuh-Lied", was auch gleichzeitig ein tolles Fingerspiel beinhaltet. Da wir momentan jeden Abend dieses Buch lesen, ist der kleine Mann eifrig dabei, das Fingerspiel alleine zu versuchen. Dies macht ihm immer am meisten Spaß. Danach schnappt er sich die beiliegende "Motzkuh-Figur",  und hört gespannt der Geschichte zu.
 

Erster Satz:

"Wenn die Oma von Josefine und Justus nicht eine neue Lesebrille bekommen hätte, wäre die kleine Motzkuh vielleicht bis heute nicht entdeckt worden"

Mit der "Motzkuh" haben wir eine tolle Ablenkung gefunden, die bei den plötzlich auftretenden Motz- und Trotzanfällen wirkt. Mit dem Brief, auf der letzten Seite an die (Groß-)Eltern, hat man eine tolle "Anleitung" bekommen, wie das familienerprobte Buchkonzept funktionieren kann. Genauso machen wir es nun auch. Es wirkt zwar nicht immer sofort, aber man sieht die Verbesserung auf beiden Seiten.

Auch die schönen Bilder der Illustratorin Imke Sönnichsen haben uns sehr gut gefallen, und über jedes dieser Bilder wird auch viel gesprochen. Die Geschichte wird in kurz und knapp gehaltenen Sätzen erzählt. So ist die Aufmerksamkeit garantiert, und genau richtig für unseren kleinen Wirbelwind.

Ich kann jedem dieses Buch bedenkenlos empfehlen, der gerne auch mal etwas anderes versuchen möchte, wenn keine Grundsatzdiskussionen mehr helfen.

  (1)
Tags: ab 3 jahren, annette langen, kinderbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

backen, geschenke aus der küche, kuchen, backbuch, ostern

Zauberhafte Backideen

Aurora , Aurora null
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Südwest Verlag, 01.09.2014
ISBN 9783517092959
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das erste was ich unbedingt als erstes erwähnen möchte, ist das Design des Buches. Ein Traum ... Sowas tolles habe ich seit längerem nicht mehr in der Hand gehabt. Es ist richtig schön stylisch, verspielt und bunt.

Damit auch die süßen Leckereien zu einem schönen Hingucker werden, enthält das Backbuch auch zahlreiche Bastelvorlagen.

Erst findet man auf zwei Seiten das Inhaltsverzeichnis mit allen Rezepten, und danach das Vorwort.

Die Rezepte wurden in 6 Kategorien eingeteilt.

Süßes für zwischendurch (Zimtschnecken am Stiel,  Teebeutel-Cookies, ...) Mit besten Wünschen (Guten-Morgen-Hörnchen, Mandel-Schoko-Cookies, ...) Frühstück (Mini- Laugenbällchen, Muffins mit Bacon & Egg, ...) Draußen (Würzige Windbeutel, Kräuter-Focaccia, ...) Ostern (Ostereier-Plätzchen, Kleine Osterkränze, ...) Weihnachten (Schoko-Brownie-Weihnachtshäuschen, Quarkstollenkonfekt, ...)
Wenn ihr jemanden mal außer der Reihe eine kleine Freude bereiten möchtet, werdet ihr mit diesem liebevoll gestaltetem Backbuch garantiert nichts falsch machen können.

Zu jedem der über 79 Leckereien, gibt es jeweils ein Foto und tolle Tipps, oder auch Kopier-/Bastelvorlagen. Die Leckereien werden auf den Fotos sehr schön in Szene gesetzt.

Die Angabe der Zutaten, und die leicht verständliche und detailierte Beschreibung der Zubereitung, sowie der Angabe von Arbeits- und Backzeit - hier wird Back-Anfängern oder fortgeschrittenen Bäckern viel geboten.

Ein wunderschönes Backbuch, das ich jedem ans Herz legen kann.

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: backbuch, backen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, ab 3 jahren, bilderbuch, jenni desmond

Das Zebra, das zu schnell rannte

Jenni Desmond , Anne Brauner
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Magellan, 17.07.2015
ISBN 9783734820182
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Drei beste Freunde - Zebra, Elefant und Vogel.
Diese drei verbringen die Zeit gerne zusammen, denn Elefant wusste viele interessante Dinge,und Vogel brachte die beiden immer wieder zum lachen. Zebra wiederum kannte immer die besten Spiele. Eines Tages dachte sich Zebra aber ein Spiel aus, das Elefant und Vogel gar nicht gefiel, und somit wollten sie nicht mehr mit Zebra spielen. Als dann ein Sturm auftritt, fürchteten sich Elefant und Vogel, und wünschten sich das sie bei Zebra sein könnten. Werden sie Zebra finden und wieder die drei allerbesten Freunde sein?

Die Autorin und Illustratorin Jenni Desmond hat mit "Das Zebra, das zu schnell rannte" ein wunderschönes Kinderbuch geschaffen, in dem es um wichtige Dinge wie Freundschaft und Charaktereigenschaften geht. Ihre Zeichnungen sind kindgerecht und wirkt für die Kleinen nicht zu überladen.

Gerade auch für die älteren Kinder (5-6 jährige) hat sie mit ihrer schönen Geschichte wichtige Dinge einer Freundschaft aufgegriffen, wie z.b. die Meinung anderer zu akzeptieren oder auch auf Kompromisse eingehen zu müssen.

Eine wunderschöne Geschichte mit wichtigen Themen und wunderbaren Illustrationen - dieses Buch kann ich Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkels und Kinderbuch-Liebhabern vollkommen empfehlen.

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: ab 3 jahren, bilderbuch, jenni desmond, kinderbuch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

freundschaft, liebe, lisa aldin, jugendbuch, monster

Jungs to go

Lisa Aldin ,
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.09.2015
ISBN 9783453269927
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Toni Valentine ist kein typisches Mädchen. Sie hat nur Jungs als beste Freunde, liebt es mit ihnen auf die Jagd nach "Champ" zu gehen und trägt am liebsten Jungen-Kleidung. Als die Clique jemandem einen Streich spielen der nach hinten losgeht, werden sie getrennt. Toni Valentine muss auf ein Mädcheninternat !!! Anfangs fühlt sie sich dort gar nicht wohl, aber nach und nach entdeckt sie durch Emma, das eine Mädchen-Freundschaft auch nicht so übel ist. Eines Tages haben die beiden eine Geschäftsidee, mit der sich Geld verdienen lässt. Sie gründen eine Schein-Date-Agentur, und Toni möchte mit dem Geld "ihren" Jungs nur helfen. Mit der Zeit stellen sich ein paar Probleme in den Weg.

Wird sie die Freundschaft der Jungs verlieren? Was wird passieren, wenn man sich plötzlich in einen der besten Freunde verliebt??

Dieses Jugendbuch ist der Debütroman der Autorin Lisa Aldin.
Nach dem lesen des Klappentextes habe ich mich entschieden, dieses Buch einfach lesen zu müssen. Ich wollte unbedingt wissen, was die Autorin aus der witzigen Idee eine Schein-Date-Agentur als Jugendliche zu gründen gemacht hat. Ihr Schreibstil hat mich auf jeden Fall überzeugt, und ich hoffe noch mehr von ihr zu lesen.

"Erwachsen werden" und die "erste große Liebe" - dies sind Ereignisse die Jugendliche immer durchleben müssen.

Jeden einzelnen ihrer Charaktere, hat die Autorin so genau beschrieben, als würde man sie wirklich kennen. Jeder ist auf seine eigene Art was besonderes. Gerade die Figur Toni Valentine ... Sie hat eine große Entwicklung gemacht, aber auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen.

Ich finde den Titel passend zu der Geschichte gewählt, nur hätte ich mir vielleicht ein anderes Cover gewünscht. Dieses ist zwar auch in Ordnung, aber ich hätte mir da doch etwas passenderes gewünscht.

Ich kann jedem Leser von Jugendbüchern dieses Buch empfehlen, vorallem denjenigen, die gerade auf dem Weg des "Erwachsen werden" sind, oder auch denjenigen die sich mit einer witzigen "Jungs-Verleih"-Geschichte amüsieren möchten :-)

Fazit
4/5 Sternen

  (1)
Tags: jugendbuch, jugendroman, lisa aldin   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

thriller, häusliche gewalt, jannes c. cramer, eifersucht, mord

(W)ehe du gehst

Jannes C. Cramer
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Romanfieber Verlag, 14.08.2015
ISBN B013YYKPW6
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kira leidet unter der übertriebenen Eifersucht, dem Jähzorn und den zunehmenden Handgreiflichkeiten ihres Mannes. Als sie mit der Hilfe ihrer besten Freundin Juliane versucht, aus der Ehe mit Jonas zu fliehen, bringt sie nicht nur sich selbst in Lebensgefahr. Sie ahnt nicht, dass er vor nichts zurückschreckt, um sie zu finden und wieder in seine Gewalt zu bringen ... ********************************************************************************************************
Eigentlich bin ich keine Vielleserin was das Genre "Thriller" betrifft, aber die Inhaltsangabe zu dem Buch "(W)ehe du gehst" von Jannes C. Cramer hat mich direkt angesprochen. Ich möchte auch nicht mehr wie die Inhaltsangabe verraten, weil jeder der dieses Buch liest oder lesen möchte, die Geschichte selbst erleben muss.

Ich hatte schon des öfteren Filme zu dem Thema "Gewalt in der Ehe" und "Unterdrückung" gesehen (z.B. "Genug-Jeder hat eine Grenze", "Der Feind in meinem Bett", ...), daher wollte ich es mal wieder mit einem Thriller versuchen, und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt, und das lag auch an dem Schreibstil von Jannes C. Cramer. Die Spannung und das Mitgefühl für Kira haben mich genauso gefesselt, das ich das Buch einfach nicht beiseite legen konnte, und es an einem Abend bis in die Nacht hinein durchgelesen habe.

"Gewalt in der Ehe" oder "Unterdrückung" sind ein hartes Thema das sich der Autor für sein neuestes Buch ausgesucht hat. Man kann es sich gar nicht vorstellen wie es sein mag, wenn man es nicht schon einmal selbst erlebt haben sollte. Diese Themen und die "blutigen Szenen" hat der Autor aber sehr realistisch dargestellt, als würde man sich einen Film dazu ansehen. Spannend und nervenaufreibend, trifft hier auf dieses Buch sehr zu.

Seine Haupt-Protagonisten hat Jannes C. Cramer auch wunderbar ausgearbeitet - so als würde man sie leibhaftig kennen. Auch die Nebencharaktere lernt man sehr gut kennen.
Jonas ist ein dominanter und sehr eifersüchtiger Mensch - kurzum ein Kontrollfreak. Kira dagegen ist eine sehr eingeschüchterte Frau, die es kein bisschen einfach mit ihm hat, und durch ihn alle Freunde verloren hat bis auf eine. 
Das Cover und der Titel des Buches wurden sehr passend ausgewählt wie ich finde. Wenn man es noch nicht gelesen hat, weiß man trotzdem schon, worauf man sich bei dem Buch einlässt, bzw. um was es gehen müsste, bevor man die Inhaltsangabe gelesen hat.

Da ich schon einiges an Jugendthriller gelesen habe, und nur ganz ganz wenige "richtige" Thriller, bin ich dank dem Autor dem Genre "Thriller" jetzt offener geworden, und werde jetzt auch öfters ein Buch aus diesem Genre lesen.

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: häusliche gewalt, jannes c. cramer, thriller, unterdrückung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

familie, zwei zeitebenen, erste liebe, kassettenrekorder, kassetten

Press Play - Was ich dir noch sagen wollte

Stevan Camden ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 26.08.2015
ISBN 9783473401260
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Junge, ein Mädchen - und eine geheimnisvolle Kassette. Ameliah und Ryan sind sich noch nie begegnet. Das glauben sie zumindest. Das Universum weiß es besser. Und es wird sie wieder zusammenbringen. Mit einer Kassette ...  Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, wobei es um eine Kassette und zwei Menschen in zwei Zeitebenen gehen sollte. Auch ich habe die Zeit mit Kassetten erlebt, wobei die heutige Jugend damit bestimmt nicht mehr viel anzufangen weiß. Ich weiß noch wie ich meistens am Sonntag vor dem Rekorder saß, und Lieder aufgenommen habe. Play, Pause, Play, Pause drücken. So ging es 1-1½ Std. lang. Dabei durften auch keine Hintergrundgeräusche sein, denn ansonsten hat man es mit auf der Kassette drauf gehabt. In der heutigen Zeit hat sich seit damals alles um soooo vieles weiterentwickelt, das man diese "Probleme" nicht mehr kennt. Manchmal vermisse ich den Spaß den ich dabei hatte ...


Zwei Zeitebenen - Zwei Geschichten
In dem Buch "Press Play. Was ich dir noch sagen wollte" von Steven Camden, geht es um Ryan und Ameliah. Abwechselnd in zwei Zeitebenen erzählen sie einem ihre Geschichte, wobei beide jeweils 13 Jahre alt sind.

Ryan hält auf einer Kassette seine geheimsten Gedanken fest. Eines Tages verliebt er sich in Eve, doch schon nach sehr kurzer Zeit trennen sich wieder ihre Wege. 20 Jahre später findet Ameliah in den Sachen ihrer verstorbenen Eltern eine Kassette, und spürt von Anfang an eine Verbundenheit mit ihr. Eines Tages taucht dann Joe auf. Nach und nach fügt sich dann alles zusammen, und das Familiengeheimnis wird gelüftet.

Die Protagonisten Ryan und Ameliah haben mir gut gefallen. Beide sind auf ihre eigene Art und Weise besonders. Man merkt schon nach ein paar Seiten die Verbundenheit - das da was sein muss, was beide miteinander verbindet. Daher hat mir auch der Schreibstil des Autors Steven Camden gut gefallen.

Die Kassette und eine Muschel die Ameliah besitzt, sind wichtige Bestandteile in dem Buch, worauf ich hierbei aber auch nicht näher eingehen möchte. Ihr müsst dies schon selbst herausfinden ...

Das Cover hat mir von Anfang an gefallen, und auch die Innengestaltung finde ich schön.
Bei jedem Erzähl-Wechsel der Protagonisten, wurde abwechselnd das "Play"- und "Pause"-Zeichen abgebildet.

Besonders hat mir natürlich das Ende der Geschichte gefallen.
Wo sich alles zusammenfügt, und alles einen Sinn ergibt. Beide Geschichten haben somit ein schönes Gesamtbild ergeben.

Fazit
5/5 Sternen

  (2)
Tags: familiengeschichte, jugendbuch, ravensburger buchverlag, steven camden, zwei zeitebenen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

477 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

familie, lügen, liebe, freundschaft, jugendbuch

Solange wir lügen

E. Lockhart ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.11.2015
ISBN 9783473401307
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wahnsinn!! Erst einmal die Geschichte sacken lassen und darüber nachdenken...

Dieses Jugendbuch hatte es wirklich in sich. Der Klappentext des Verlags hat nicht großartig etwas verraten, was ich sehr toll fand, denn ich wollte mich auch gerne mal auf ein Leseabenteuer einlassen. Bis kurz zum Schluss wusste ich nicht, worauf alles hinauslaufen wird, und ich muss sagen - es hat mich umgehauen. John Greens Zitat (“Unglaublich spannend, atemberaubend schön und hochintelligent. Solange wir lügen ist absolut unvergesslich.”) hat es wundervoll zusammengefasst.

Harris Sinclair, ein reicher und mächtiger Mann, hat für jede seiner drei Töchter (Carrie, Bess & Penny) ein Sommerdomizil bauen lassen, und somit verbringen die drei Töchter mit ihren Kindern jeden Sommer auf der Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Cadence Sinclair und ihre Cousine Mirren, ihr Cousin Johnny und sein Freund Gat verbringen jeden Sommer immer eine aufregende Zeit auf der Insel Beechwood.
Bis sich eines Tages alles ändert - im "Sommer Fünfzehn" ...

Die Sinclairs sind eine reiche und mächtig stolze Familie, wobei über Schwächen eines jeden einzelnen einfach drüber hinweg geschaut wird. Auch wenn man hinter die Fassade der Familie Sinclair schaut, findet man Neid und Eifersucht, sowie Feindseligkeit und Rivalität. Um das Erbe was irgendwann erwartet wird, streiten sich die drei Töchter des Familien-Oberhauptes Harris Sinclair auch des öfteren.

Es gibt zu viele Sachen die ich euch erzählen könnte, aber ihr müsst dieses Buch wirklich selbst lesen, sonst ist die Spannung dahin.

Das Cover finde ich auch ganz toll. Es ist ein bedruckter durchsichtiger Schutzumschlag, und wenn man ihn abmacht, sieht man nicht mehr die zwei Menschen und die Schrift, sondern nur noch das Haus auf der Insel im Meer. Wunderschön!

Den Schreibstil fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich finde trotzdem das er passend zu der Geschichte war.

"Wahrheit", Teil 5 des Buches - ab da ging es richtig zur Sache.
Die Wahrheit kommt ans Licht und Cady´s Erinnerungen kehren zurück.
Als ich das Buch zugeklappt habe, lies es mich mehr als sprachlos zurück. Denn mit diesem Ende hätte ich absolut nicht gerechnet.

Ich würde jedem dieses Buch empfehlen zu lesen, auch wenn man sonst keine Jugendbücher liest.

Ach, was sag ich da - DU musst es LESEN!!!!

Familiendrama und eine mysteriöse Lügengeschichte -  jeder der gerne rätselhafte Geschichten mag, wird mit diesem Buch garantiert eine tolle (Sommer)Lektüre gefunden haben.

Fazit
5/5 Sternen

  (2)
Tags: familiendrama, jugendbuch, mysteriös   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

62 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, eva seith, abenteuerlich, gabe

Der Schlüssel zum Tor

Eva Seith
Fester Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.06.2015
ISBN 9783734784071
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lili, 12 Jahre alt, verbringt die meiste Zeit bei ihrer Großmutter Esther.
Ihre Mutter ist Börsenmaklerin, hat selten Zeit für sie, und ihr Vater ist bei einem Unfall gestorben.
Als Lili eines Tages Menschen sehen kann die sonst niemand sieht, weiß sie keinen anderen Rat, als sich ihrer geliebten Großmutter Esther anzuvertrauen. Durch Esther erfährt sie, dass die Familie ein großes Geheimnis hütet, und das sie eine seltene Gabe besitzt. Lili´s Mutter wollte das sie es nie erfährt, und will sie nun auf ein Internat schicken. Sie rechnet aber nicht mit der List von Großmutter Esther, und somit landet Lili im Institut für Hochbegabte und Personen mit besonderen Fähigkeiten.

Mehr möchte ich euch auch nicht verraten, denn diese Geschichte muss man selbst gelesen und erlebt haben :-)

"Der Schlüssel zum Tor: Erkenne, wer du bist" ist nicht nur der Debütroman von der Autorin Eva Seith, sondern auch der erste Band der "Lili Brown"-Trilogie.

Ich habe mich sehr schnell mit Lili anfreunden können, aber auch der Computer-Nerd Cornelius und die quirlige Ariane haben es mir angetan. Die drei Freunde sind ein ganz tolles Team, und jeder trägt auf seine Art und Weise dazu bei, das das Thema Freundschaft besonders groß geschrieben wird - genau so wie Vertrauen und Loyalität. Besonders diese drei (Lili, Cornelius und Ariane), sowie Großmutter Esther und auch andere Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen. Die Charaktere der Geschichte hat die Autorin Eva Seith so toll ausgearbeitet, dass man sie sich bildlich vorstellen kann.

Auch das Cover hat es mir richtig angetan. Es sollte ja die Zielgruppe von 12-15 jährigen Leser erst recht ansprechen, aber auch ich muss zugeben, das ich es allein schon wegen dem Cover kaufen würde. Meiner Meinung nach kann man dieses Buch auch schon 10 jährigen empfehlen, da die Schrift recht groß gehalten wurde, und auch die Kapitel nicht all zu lang sind.

"Der Schlüssel zum Tor: Erkenne, wer du bist" ist ein in sich abgeschlossener erster Teil der "Lili Brown"-Trilogie, und endet ohne Cliffhanger, wie es doch bei den meisten Büchern der Fall ist. Das fand ich auch ganz toll, aber ich freue mich so oder so auf die zwei weiteren Bände die noch folgen werden. Ich bin einfach zu neugierig darauf, was Lili, Cornelius, Ariana  Co noch erleben werden.

Es ist nicht nur ein Buch für Kinder oder Jugendliche - auch Erwachsene Leser werden mit dem Buch garantiert ihren Spaß haben. Wenn ihr schon eine Vorliebe für Harry Potter hattet, werdet ihr dieses zauberhafte Geschichte erst recht lieben.

Fazit
5/5 Sternen

  (2)
Tags: abenteuerlich, eva seith, fantasy, jugendbuch, kinderbuch, märchenhaft   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

116 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

navi, caro martini, schicksal, beim nächsten mann links abbiegen, navigationsgerät

Beim nächsten Mann links abbiegen

Caro Martini
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2015
ISBN 9783423215886
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Lucie Stein ist fleißig, hübsch und liebenswert; im Leben, in der Liebe und vor allem beim Autofahren allerdings etwas orientierungslos. Als sie auf dem Flohmarkt ein gebrauchtes Navi ersteht, begrüßt es sie gleich beim ersten Einsatz mit den Worten: »Hallo, Lucie, wo soll es denn hingehen?« Und führt sie dann freundlich, aber bestimmt, überallhin – nur nicht an das angegebene Ziel. In Lucies Leben geht es ab sofort drunter und drüber. Das geheimnisvolle Gerät mit der angenehmen George-Clooney-Stimme scheint jedoch ganz genau zu wissen, wo das Glück zu finden ist.
Denn eines Tages heißt es tatsächlich: »Lucie, du hast dein Ziel erreicht!«

Ich bin hin und weg von diesem Roman ♥ Das waren meine ersten Gedanken nach der letzten gelesenen Seite dieses Buches. Der witzige Schreibstil der Autorin hat es mir sehr leicht gemacht, mich in das Buch zu verlieben.

Ein Navi mit Eigenleben - auf so was muss man erstmal kommen. Diese Idee verstrickt mit einer so tollen Geschichte... Da möchte jeder selbst auch ein solch tolles Navi haben ♥

Lucie, Sekretärin von Professor Engelbrecht, ist immerzu fleißig und schmachtet ihren Chef an.
Der wiederum kann nur nett sein, wenn er Hintergedanken dabei hat.
Dies tat mir immerzu unendlich leid für Lucie, denn sie ist eine Person, mit der man sich sehr gut identifizieren kann.

Zudem hat mir auch "George", das Navi, sehr gut gefallen. Seine witzigen Sätze in dem Buch haben mich so oft zum Lachen gebracht. Von Anfang an ist dem Leser klar, sobald "George" seinen Auftritt hat, dass da irgendwas hinter stecken muss. Er führt sie an Orte, wo sie niemals von selbst gelandet wäre.
Wenn sich Lucie aber wiederum anders entscheidet, wie "George" es gerne möchte, wird sie dabei einiges erleben. Er möchte ja nur das Beste für sie ;-)

Bei diesem Buch habe ich gelitten mit Lucie, gelacht, geschmunzelt und habe auch mal Schadenfreude empfunden gegenüber dem ach so tollen Professor Engelbrecht. Ich habe bei jeder kleinen Pause nach dem Buch gegriffen um eine oder ein paar Seiten mehr zu verschlingen. Man muss wirklich wissen wie es weitergeht.

Für mich hätte das Buch noch viel viel mehr Seiten haben können, denn ich konnte mich kurz vor Ende sehr schlecht schon verabschieden von Lucie & "George".

Ein MUSS für jedes Bücherregal - ich kann es euch nur wärmstens empfehlen, schnell zu kaufen und zu lesen. Denn ihr werdet garantiert ansonsten etwas verpassen.

  (2)
Tags: beim nächsten mann links abbiegen, caro martini, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

unfall, rache, koma, hass, liebe

Wie du ihm, so ich dir

Beatrix Gurian
Flexibler Einband: 106 Seiten
Erschienen bei Arena, 10.06.2009
ISBN 9783401063898
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diesmal belasse ich es dabei, etwas über den Inhalt zu schreiben, da der Klappentext schon einiges preisgibt, und ich nicht noch mehr verraten möchte.

Ich liebe die Arena-Thriller von der Autorin Beatrix Gurian, und konnte auch an diesem nicht vorbeigehen. Den Schreibstil der Autorin mag ich sehr gerne, weil er leicht und flüssig zu lesen ist, und man keinerlei Probleme hat irgendwas nicht verstanden zu haben. Bei ihr weiß man einfach wo man dran ist, und bisher hat mir jeder Jugendthriller gefallen, den ich von ihr gelesen habe.

Auf 106 Seiten hat Beatrix Gurian eine spannende und fesselnde Geschichte verfasst. Man kann den Mini-Thriller einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Mir hat es sehr gut gefallen, das die Autorin die drei Hauptprotagonisten in je einem Abschnitt hat zu Wort kommen lassen. So hatte ich einen wunderbaren Einblick auf ihre Gefühle und Gedanken. Beatrix Gurian hat ihre Protagonisten wunderbar ausgearbeitet, und man kann durch die einzelnen Abschnitte die Beweggründe der drei sehr gut nachvollziehen.

Die Autorin zeigt dem Leser damit auch, das man erst die ganze Wahrheit kennen, und das man allen Seiten zuhören sollte, bevor man zu schnell handelt oder jemanden verurteilt.

Ein spannender Mini-Thriller, der es in sich hat! Für jeden der mal eine Leseflaute hat, gerne Jugendthriller liest, oder einfach mal abschalten möchte ♥

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: arena mini thriller, arena thriller, beatrix gurian, jugendbuch, jugendthriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

halloween, krystyna kuhn, alkoholiker, lena, jo

Bittersüßes oder Saures

Krystyna Kuhn
Flexibler Einband: 47 Seiten
Erschienen bei Klett, 24.06.2011
ISBN 9783126757157
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lena hat völlig unerwartet ihre Mutter verloren, und lebt von nun an in der perfekten und edlen Villa ihres Vaters zusammen mit ihrer neuen Stiefmutter Stephanie, und ihren Halbgeschwistern Jo und Laura. Lena entscheidet sich an Halloween zu Hause zu bleiben, aber dies hätte sie lieber nicht getan, denn es geschehen auf einmal mysteriöse Dinge, wobei sie fast durchdreht. Halluziniert sie nur oder hat es wirklich jemand auf sie abgesehen?

"Bittersüßes oder Saures" umfasst 97 Seiten und gehört zu der Mini-Thriller Reihe des Arena Verlags. Wer mich kennt, der weiß, das ich ein großer Fan dieser Thriller bin, und so musste ich mir ein paar der Mini-Thriller gönnen.

Die Seiten flogen nur so vor sich hin, weil mir der Schreibstil der Autorin auch sehr zugesagt hat. Leicht und flüssig lässt sich die Geschichte lesen, und auch wenn dieses Buch nur knapp hundert Seiten enthält, hat sich die Spannung der Geschichte bis zum Ende hin gehalten.

Wer steckt hinter den mysteriösen Dingen die geschehen? Diese Frage stellte ich mir bis zum Ende hin, denn bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung wer dahinterstecken könnte.

Natürlich hätte man auch ein seitenstärkeres Buch daraus machen können, und dem wäre ich auch nicht abgeneigt gewesen, aber das man auf so wenigen Seiten einen tollen Jugendthriller hinbekommt, ist bestimmt nicht einfach, und das hat die Autorin Krystyna Kuhn wunderbar hinbekommen.

Ich kann diesen Mini-Thriller jedem empfehlen, der einfach mal abschalten möchte, und an diejenigen die Kurzgeschichten und natürlich Jugendthriller mögen ♥

Fazit
5/5 Sternen

  (1)
Tags: arena mini thriller, arena verlag, halloween, jugendbuch, krystyna kuhn   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

223 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

weihnachten, liebe, familie, mary kay andrews, weihnachtsglitzern

Weihnachtsglitzern

Mary Kay Andrews , Maria Poets
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.10.2013
ISBN 9783596198078
Genre: Romane

Rezension:

In der Stadt Savannah, gibt es alljährlich einen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration in den Läden. Auch Eloise Foley möchte dieses Jahr den Wettbewerb gewinnen, weil sie das Fest der Liebe sehr schätzt und liebt. Doch zu allem Übel, wird ihre schöne Dekoration zerstört. Trotz allem lässt sie sich ihre gute Laune nicht zerstören, und schafft es innerhalb ein paar Stunden, eine neue wundervolle Dekoration für ihr Antiquitätengeschäft zu erschaffen. Mysteriöse Dinge ereignen sich während der ganzen Zeit, und urplötzlich hinterlässt eine geheimnisvolle Fremde Geschenke für Eloise. Dies bringt das Leben von Eloise und ihrem Freund Daniel durcheinander, denn für Daniel ist Weihnachten eine Zeit, an die er sich nicht gerne erinnert, und sich immer wünscht, das sie schnell vorbeigehen mag. Wer ist die geheimnisvolle Fremde, und was hat dies alles mit Eloise und Daniel zu tun?

"Weihnachtsglitzern" von Mary Kay Andrews ist eine schöne Weihnachtslektüre für zwischendurch. Ihre Charaktere haben mir größtenteils gut gefallen. Jeder für sich hatte einen anderen Charakter, der zu dieser Person auch wirklich passte. Auch wenn Eloise ein bisschen zu sehr "Weihnachtsverliebt" war, tat sie mir manchmal schon leid. Die meiste Zeit muss sie ihren Freund Daniel Weihnachten schmackhaft machen, auch wenn er keine schöne Erinnerung an diese Zeit hat. Auch als ihre erste Weihnachtsdekoration zerstört wurde, hatte ich sehr viel Mitleid mit ihr, denn man durfte als Leser miterleben, wie sie die vielen kleinen Dinge über eine längere Zeit für die alljährliche Dekoration erstanden hat. Anfangs fand ich auch das schwule Pärchen Manny und Cookie recht anstrengend und egoistisch, aber noch im Laufe der Geschichte habe ich meine Meinung über sie geändert. Die mysteriöse Fremde (ich sage jetzt nicht wer) habe ich genau wie Eloise von Anfang an gemocht. Mehr kann ich auch jetzt nicht über sie schreiben, sonst würde ich zu viel verraten :-)

Die Autorin wird mit dieser turbulenten Weihnachtsgeschichte für einige Lacher sorgen, denn bei manchen Dingen konnte ich mir das ein oder andere schmunzeln nicht verkneifen, wie z.B. über Eloise beste Freundin. Sie hat auch einen wunderbaren Charakter und ist nicht auf den Mund gefallen.

Sie und auch das schwule Pärchen hätte ich am liebsten etwas mehr kennengelernt, und nicht nur ab und zu. Sie sorgen einfach auch für eine gewisse Stimmung in dieser Geschichte.

Man weiß ziemlich früh, wer die mysteriöse Unbekannte sein könnte, und auch was am Ende passieren könnte. Mich hat die Geschichte zwar nicht so gefesselt, aber dennoch ist sie für zwischendurch gut geeignet. Auch wurde auf viele Charakter nicht so sehr eingegangen, und es gab meiner Meinung nach viel zu viel "Gerede" (allgemein) über Dekoration.

Fazit
3½/5 Sternen

  (1)
Tags: fischer taschenbuch verlag, mary kay andrews, nette lektüre für zwischendurch, roman, weihnachten   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendbuch, mobbing, famiie, erstes mal, heimlich

Anders als sie

Lauren Strasnick , Christina Neuhaus
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 20.07.2012
ISBN 9783833901294
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Holly hat vor einigen Monaten ihrer Mutter verloren. Seitdem lebt sie mit ihrem Hund Harry und ihrem Vater Jeff alleine. Ihr bester Freund aus Kindertagen, Nils, sowie der Theaterlehrer Ballanoff und ihr Hund Harry, versuchen sie zu trösten. Eines Tages ist sie umso mehr überrascht, das der beliebte Junge Paul Bennet an ihr Interesse zeigt, und mit ihm erlebt sie auch ihr erstes Mal. Völlig sprachlos macht es sie zudem, das er sie auch wiedersehen möchte. Doch Paul kommt schnell wieder mit seiner Ex-Freundin Saskia zusammen, und trifft sich weiterhin mit Holly. Als Saskia dann eines Tages ihre Freundin wird, weiß sie nicht was sie tun soll. So bringt sie sich in eine heikle Situation, und diese wird auch noch verschärft, indem Paul sie erpresst. Paul wird sie beide verraten, wenn sie sich nicht weiterhin treffen, um nachts ihre intime Beziehung weiter zu führen. In dieser heiklen Situation, sind sich ihr bester Freund Nils und sie noch näher gekommen als sie jemals erwartet hätten. Wie kann sich Holly wieder aus der Zwickmühle befreien können, ohne ihre Freunde Saskia und Nils zu verletzen?

Bei den Protagonisten hatte ich so meine "Lieblinge", aber auch einen, der mich immer mehr sauer gemacht hat. Holly, die Hauptprotagonistin, schließt man von Anfang an ins Herz, genauso wie den locker wirkenden Vater Jeff und Hollys Klavierlehrer Ballanoff und ihren besten Freund Nils. Bei Saskia war ich mir niht so sicher, ob alles nur "Show" ist oder was ich überhaupt von ihr halten sollte. Nun komme ich auch zu dem mich sauer machenden Protagonisten Paul Bennet. Er ist anfangs zwar liebenswürdig, aber nach und nach hätte ich ihn am liebsten erwürgen können *lach*. Egal was ich jetzt über ihn schreiben würde - damit würde ich nur rumspoilern, und das möchte ich nicht.

Am meisten haben mir die Gespräche zwischen Holly und ihrem Klavierlehrer Ballanoff gefallen. Hier konnte man sich Hollys Mutter auch mal vor Augen führen, wie sie gewesen sein muss in ihrer Jugendzeit, denn Ballanoff kannte sie auch von früher.

Auch der Titel des Buches "Anders als sie" hat eine große Bedeutung in der Geschichte. Holly wird immer darauf angesprochen das sie sich ihrer Mutter so sehr ähnelt, aber ihr Klavierlehrer Ballanoff zersreut ihre Gedanken darüber immer wieder.

"Anders als sie" ist eine locker und leichte Lektüre für zwischendurch. Man fliegt einfach nur so über die Seiten, ohne sich groß Gedanken machen zu müssen, was alles passieren wird oder könnte. Zwar habe ich das Buch für ein Liebesgeschichte mit Happy-End gehalten, wobei mir dann später klar wrde, das dies dann nicht so sein würde. Ein Jugendbuch was ganz ohne Kitsch auskommt.

Fazit
4/5 Sternen

  (1)
Tags: ab 14 jahren, baumhaus verlag, jugendbuch, lauren strasnick, verlust und trauer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

trauer, winter, verlust, frauenroman, liebe

Liebe kommt auf sanften Pfoten

Lucy Dillon , Sina Baumanns
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.09.2012
ISBN 9783442477586
Genre: Romane

Rezension:

Juliet wird Witwe, und das mit Anfang dreißig. Sie und Ben sind schon seit ihrer Jugendzeit ein Paar, und von jetzt auf gleich erleidet Ben einen Herzinfarkt. Juliet weiß nicht wie sie noch weiterleben soll so ganz ohne Ben. Juliet und Ben haben gerade erst ein altes Haus gekauft, in dem es viel zu tun gibt, und dies ist auch ihr einziger Rückzugsort, weil sie es eine lange Zeit nicht verlässt. Sie geht nur nachts mit ihrem Hund Minton kurz raus. Ihre Verwandten versuchen sie immer wieder aufs Neue zum rausgehen zu bewegen, aber Juliet reagiert auf keinen Vorschlag. Eines Tages muss sie sich um die Labradorhündin Coco kümmern, und nach und nach kommen immer mehr tierische Begleiter hinzu. Der Lärmpegel den die Kellys jeden Tag mehr ansteigen lässt, wird ihr eines Tages zu viel, und wider Erwarten beginnt zwischen Juliet und den Kellys eine wunderbare Freundschaft. Dort lernt sie auch Lorcan kennen - ein attraktiver und handwerklich begabter Mitbewohner der Kellys. Werden Juliets Familie, die Kellys und Lorcan es schaffen, Juliet aus ihrem Trauerjahr zu befreien und wieder neue Lebenskraft zu bekommen?

Juliet baut eine Mauer um sich herum auf, die lange Zeit niemand durchbrechen kann. Am liebsten würde sie nur mit ihrem Hund Minton den ganzen Tag und die Nacht Fernsehsendungen schauen, und in ihrem Ohrensessel sitzen bleiben. Nachts fährt sie einkaufen, und geht auch nur kurz mit Minton Gassi, damit sie niemanden begegnen muss. Sie hat ihre Lebenskraft einfach verloren, und möchte mit niemanden so wirklichen Kontakt haben. Ihre Familie versteht dies, und sie versuchen sie dennoch dazu aufzumuntern, das Haus mal zu verlassen.

Die Kellys sind eine lebensfrohe und chaotische Familie, und bei ihnen ist immer was los. Der attraktive Mitbewohner Lorcan, versucht Juliet immer mehr dazu zu bewegen, das Haus zu renovieren, und damit beginnt auch eine wunderbare Freundschaft zwischen ihnen allen.

"Eine zauberhafte Geschichte über Liebe, Verlust und eine zweite Chance für die Liebe", das verspricht der Klappentext dieses Buches, und ich kann dem nur zustimmen. "Liebe kommt auf sanften Pfoten" ist ein schöner Winterroman für zwischendurch. Ich habe mich immer geärgert, wenn ich ihn zur Seite legen musste, aber brauchte auch widerrum einige Tage bis ich ihn zu Ende gelesen habe. Dies lag nicht an einer schlechten Story, aber ab und zu war es doch minimal langatmig. Dieser Roman ist aber auch super zum abschalten gedacht, und deswegen konnte ich kaum aufhören, weil ich ja auch wissen wollte, wie sich Juliet und alles um sie herum weiterentwickeln würde.

Juliets Schwester Louise kommt hierbei auch nicht zu kurz. Denn abwechselnd wird die Geschichte der beiden erzählt. Louise ist Staatsanwältin auf Teilzeit, und auch sie muss mit Problemen kämpfen, wie z.B. mit Karriere und Familie, und sie hat dazu auch noch ein Geheimnis was ihr schwer zu schaffen macht. Gerade wegen diesem Geheimnis herrscht zwischen den beiden größtenteils Funkstille.

Ich fand die Entwicklung die Juliet in dem Verlauf der Geschichte gemacht hat beeindruckend, und ihre liebenswürdige Familie hat dazu den größten Teil beigetragen. Ihre Mutter überhäuft sie immer mehr mit Aufgaben, damit sie auch das Haus verlässt. Lorcan schafft es auch sich ihr nach und nach zu nähern.

Insgesamt hat mir das Buch größtenteils gefallen, auch wenn man eine solche Story zu genüge kennt. Fast jeder einzelne Protagonist hat eine wunderbare Entwicklung durchgemacht, und sie sind alle so liebenswürdig. Ich kann das Buch an jeden Hunde- und Romanliebhaber definitiv weiterempfehlen.

Fazit
4½/5 Sternen

  (1)
Tags: goldmann verlag, lucy dillon, roman, verlust, winter   (5)
 
221 Ergebnisse