AngelaB

AngelaBs Bibliothek

160 Bücher, 6 Rezensionen

Zu AngelaBs Profil
Filtern nach
160 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

150 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 40 Rezensionen

london, radio, australien, leben, schicksal

Elf Leben

Mark Watson , Stefanie Jacobs
Fester Einband: 265 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 22.02.2011
ISBN 9783821861241
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.835)

2.673 Bibliotheken, 106 Leser, 4 Gruppen, 225 Rezensionen

liebe, hardin, tessa, anna todd, after

After truth

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453491175
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Fortsetzung von Tessas und Hardins Liebesgeschichte - wenn man es denn so nennen möchte. Zum Inhalt kann man eigentlich nicht viel sagen. Er prügelt und betrinkt sich, lügt, sie wirft sich einem anderen an den Hals, er kommt zurück und bettelt - das passiert in Endlosschleife. 
Das Buch hat gute 400 Seiten zu viel. Würde man das erste Drittel ausbauen wäre das genug des Guten. Es wiederholt sich danach ohnehin alles wieder. 
Aber am schlimmsten ist die Sprache. Man muss beim Lesen schon fast schmerzerfüllt das Gesicht verziehen. Die Dialoge passen zum Großteil einfach nicht zu den Charakteren, wie sie offenbar dargestellt werden. Gerade zum Ende des Buches wird das ganz schlimm. Bezeichnend ist folgender Satz, mitten in einer sogenannten erotischen Szene: "Ich kann mich kaum auf den Füßen halten, als er mich sanft knapp über der Stelle beißt, an der mein Schlüsselbein hervorstehen würde, wäre ich so dünn, wie es den gesellschaftlichen Erwartungen entspricht." Ja, da können einem die Knie schon mal weich werden. Den Bezug zu den ästhetischen Normvorstellungen mitten in einem Schäferstündchen versteht man wirklich nicht. Es bringt weder einen Mehrwert noch einen Erkenntnisgewinn beim Lesen. Davon gäbe es noch viele, viele Beispiele mehr. 
Anna Todd bezieht sich immer wieder auf Klassiker der Literatur, vor allem "Sturmhöhe" von Emily Bronte. Sie beklagt den fehlenden Realitätsbezug in den Werken dieser Zeit. Dem mag man zustimmen oder nicht - After Truth darf auf keinen Fall für sich beanspruchen, ganz nah am wahren Geschehen zu sein! Wenn junge Menschen ihre Beziehungen heutzutage so leben, dann ist der Werteverfall nicht nur in der Mache, sondern schon ein Phänomen von gestern. Tessa ergibt sich ja am Ende völlig in die Gewalttätigkeit von Hardin. Er prügelt einen Jungen krankenhausreif, die beiden gehen nach Hause und schlafen ein wenig um dann einen romantischen Ausflug in ein Tattoo-Studio zu machen. (In dem ein Tätowierer auch noch spontan und freihändig ohne Vorlage o.Ä. Hardin einen Schriftzug auf den Rücken klatscht). Ja, es gibt Beziehungen in denen zwei Menschen nicht voreinander los kommen. Aber diese Konstellation und diese Ereignisse sind hanebüchen. Genau so wie der vor Tessa kniende Hardin der in Tränen aufgelöst um Vergebung bittet. Ihr jungen Damen, bitte glaubt nicht dass das das Non-plus-ultra der tragisch-romantischen Liebe ist!! 
Und wenn Anna Todd dann noch anfängt ihre Protagonisten Satz für Satz mit denen in "Sturmhöhe" zu vergleichen platzt einem fast der Kragen. Will man "Sturmhöhe" lesen, liest man es. Will man einen erotisch angehauchten Liebesroman lesen, greift man besser nicht zu "After truth". Sorry, der nächste Band kommt sicher nicht ins Regal. 

  (2)
Tags: after passion, anna todd, emily bronte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

sex, roman, schicksal, drogen, prostitution

Millie

Helen Walsh , Clara Drechsler , Harald Hellmann
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 20.02.2006
ISBN 9783462036756
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

new york, usa, klassiker, truman capote, freundschaft

Frühstück bei Tiffany

Truman Capote , ,
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 22.10.2015
ISBN 9783036959344
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

Leviathan

Paul Auster , Werner Schmitz , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.01.2012
ISBN 9783499257919
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.647)

3.649 Bibliotheken, 62 Leser, 4 Gruppen, 492 Rezensionen

liebe, erotik, anna todd, after passion, hardin

After passion

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453491168
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Tessa komm neu ans College und freut sich auf ihr Literaturstudium. Sie ist äußerst behütet und konservativ aufgewachsen und wird schnell mit einer anderen Lebensart konfrontiert. Sie kommt in Kontakt mit einer Gruppe Studenten, die sich mehr dem Lotterleben verschieben haben und alles nicht so ernst nehmen. Darunter ist Hardin. Er sieht toll aus und bedient das Bad-Boy-Image. Tessa findet ihn schrecklich und spannend zugleich. Schnell knistert es zwischen der unerfahrenen Studentin und dem Aufreißer. Allerdings nicht ohne Probleme. Ihre beiden Lebensweisen passen nicht zusammen und jeder muss Kompromisse eingehen, was besonders Hardin schwerfällt. Doch sie versuchen es - bis nach und nach Geschichten über Hardin zum Vorschein kommen, die Tessa nicht so hinnehmen kann.

Es ist schon schwer den Inhalt wiederzugeben. Das Buch ist eine einzige Wiederholung von gleichen Szenen, Dialogen und Aussprüchen. Das ist aber nicht das schlimmste. Was das Buch zeitweise fast unerträglich macht sind die plakativen Ansichten und die offensichtlichen Fehler. Um Beispiele zu nennen: 
Die tätowierten "Punks" sind alle böse und angsteinflößend. Ganz schlechte Menschen, die vielleicht mal einen hellen Moment haben, aber an sich boshaft. Wenn man etwas unreflektiert geschriebenes liest, ist die Versuchung groß das Buch wegzulegen. Ja, es mag sein, dass Tessa solche Ansichten gelernt hat und sie erst ablegen muss. Aber dann muss sich irgendjemand die Mühe machen und die Begrifflichkeiten erklären! Punks sind etwas komplett anderes als die Typen in diesem Buch und das muss aufgeklärt werden. Man kann dann nicht sagen, es sind immer noch alle tätowierten und gepierceten Menschen Punks, aber Punks sind nicht so übel wie gedacht. Das ist einfach falsch und schlecht geschrieben. Das fördert Vorurteile nur noch.
Die Kids schießen sich auch regelmäßig mit hartem Alkohol ab, können eine Stunde nach dem Vollrausch schon wieder Autofahren und nie, wirklich nie ist jemand ernsthaft verkatert - das ist unrealistisch. 
Dann bekommt Tessa ein Praktikum für 2 Tage die Woche neben der Uni, fährt aber dann die nächsten 5 Tage am Stück nach Seattle ins Büro und von der Uni ist nie mehr die Rede. 
Alles Kleinigkeiten, aber über je mehr man stolpert beim lesen umso unglaubwürdiger wird das ganze Buch. 
Das liest sich schon flüssig und das wird wohl an Hardin liegen. Er ist der einzige halbwegs interessante Charakter und er ist noch nicht fertig erzählt, das bringt Spannung. Tessa dagegen ist einfach nur renitent spießig und trieft nur so von Vorurteilen. Das langweilt, je mehr man liest. 
Ich verstehe schon, was das Buch sagen will, bzw. sollte. Zwei Junge Menschen aus komplett verschiedenen Wertesystemen treffen aufeinander und müssen sich aneinander anpassen. Beide werden besser wenn sie ein Stück des anderen annehmen. Das ist ein guter Gedanke, aber das ist nicht schlüssig erzählt und vor allem so oberflächlich, dass ich es für die altersmäßige Zielgruppe nicht passend finde.
Es gibt in dem Genre sicherlich bessere - aber auch schlechtere - Bücher. Gelesen haben muss man es nicht. 

  (1)
Tags: after passio, anna todd, hardin, tess   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

133 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

island, hinrichtung, hannah kent, 19. jahrhundert, das seelenhaus

Das Seelenhaus

Hannah Kent ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426304846
Genre: Romane

Rezension:

Die Magd Agnes arbeitet Anfang des 19. Jahrhunderts auf verschiedenen Höfen in Island. Bis ihr eine Anstellung zum Verhängnis wird und sie, zusammen mit zwei anderen Menschen, wegen Mordes zum Tode verurteilt wird. Da es auf Island keine Gefängnisse gibt, wird Agnes auf dem Hof eines Beamten und dessen Familie unter Arrest gestellt bis zu ihrer Hinrichtung. Nach und nach enthüllt sich in Gesprächen mit dem Pfarrer und der Beamtenfamlilie sowie ihrer eigenen Gedanken die Lebensgeschichte der jungen Frau. 
Dieser Roman ist absolut empfehlenswert! Die Geschickte der Agnes Magnúsdóttir wird in Island seit mehr als 150 Jahren von Generation zu Generation weiter gegeben. Hannah Kent beruft sich auf dokumentierte Briefwechsel und und Mitschriften, die auch zum Teil im Buch als Einleitungen zu den Kapiteln dienen. Der Roman erzählt so vieles. Er erzählt von einer Zeit und einem Ort, an dem gebildete Frauen als gefährlich gelten. Er erzählt vom Leben in einem Land mit schroffer, oft lebensbedrohlicher Naturgewalt. Er erzählt von Vorurteilen und gesellschaftlichen Zwängen. Und er erzählt von einer Frau die im Leben so viele Steine in den Weg gelegt bekommen hat, dass sie nur von einer Stelle zur nächsten stolpern kann. Er erzählt was das Warten auf den offensichtlichen Tod mit einem Menschen macht.
Hannah Kent hat eine wunderbare Sprache. Sie passt zur Zeit und hat etwas Poetisches, ohne kitschig zu werden. Man entwickelt beim Lesen zu jedem einzelnen Charakter eine eigene Haltung. Dass die Erzählperspektiven wechseln und jede ihren eigenen Stil hat macht das ganze noch spannender. Die Tatsache, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt, intensiviert das Lesen noch. 
Ein ungewöhnlicher, ganz toller Roman, der mit viel Herz geschrieben wurde. 

  (1)
Tags: 19. jahrhundert, agnes magnúsdóttir, hannah kent, island   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

282 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

internet, dystopie, dave eggers, social media, der circle

Der Circle

Dave Eggers , ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462048544
Genre: Romane

Rezension:

Mae bekommt einen Job beim Circle. Der Circle ist Marktführer in allen Online-Anwendungen. Sie verlangen von ihrem Mitarbeitern volle Partizipation, Offenheit und Einsatz. Mae akklimatisiert sich schnell und ist überzeugt von der Idee, dass Privates und Geheimes der Gesellschaft nur schaden und jeder alles offen legen muss um eine bessere Welt zu schaffen. Als die Entwicklung im Unternehmen immer mehr Richtung totale Kontrolle und Überwachung geht, wird Mae zum Aushängeschild des Circles.

Es ist nicht einfach den Inhalt zusammenzufassen, da die Geschichte nicht viel hergibt. Das Buch ist thematisch hochinteressant, aber in einen schwachen Plott eingebettet. Die Figuren bleiben dem Leser immer sehr fern. Sicherlich, die im Buch beschriebene Entwicklung bringt den Aspekt mit sich, dass Menschen kein Profil mehr haben und alles Interessante und Außergewöhnliche ausstirbt. Das ist gewollt. Aber es ist schwierig an einem Buch dran zu bleiben, im dem es keine einzige Figur gibt, die einen packt.
Und dann gibt es noch seitenweise Produktionpräsentationen, ohne dass etwas passiert. Das zieht sich und man wartet ständig dass etwas passiert nur um wieder enttäuscht zu werden, weil doch nur die nächste Präsentation folgt.
Dennoch, das Buch sollte man lesen! Die Idee des gläsernen Menschen ist ekelerregend. In der heutigen Zeit ist es wichtich, einmal durchzuspielen wo all das  Social Media hinführen könnte. Niemandem sollte daran gelegen sein, Privates und Berufliches zu einem großen ganzen werden zu lassen und alles komplett öffentlich zu machen. Ein wenig unglaubwürdig scheint es dann doch. In Der Circle fehlt jegliche ernstzunehmende Opposition. Die würde es aber, hoffentlich!, geben, sollte sich das digitale Leben in eine solche Richtung bewegen.

  (3)
Tags: dave eggers, der circle   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.347)

4.327 Bibliotheken, 117 Leser, 16 Gruppen, 132 Rezensionen

fantasy, winterfell, das lied von eis und feuer, westeros, intrigen

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

australien, london, swinging london, abnehmen, ängste

Lola Bensky

Lily Brett , Brigitte Heinrich
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 21.10.2013
ISBN 9783518464700
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.040)

1.653 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 87 Rezensionen

liebe, wölfe, winter, fantasy, sommer

Nach dem Sommer

Maggie Stiefvater , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei script5, 10.03.2014
ISBN 9783839001677
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit Grace als Kind von Wölfen gebissen wurde und es überlebte, hat sie eine Verbindung zu einem Wolf, der im Winter im Wald um ihr Haus herum lebt. Sie beobachtet ihn und fühlt sich zu ihm hingezogen. Sie ist ein mustergültiger Teenager mit abwesenden Eltern und gilt als Wolf-Freak. Eines Tages begegnet sie einem Jungen und ihr ist schnell klar, dass es sich um den Wolf handelt. Sam ist im Winter ein Wolf, wenn es kalt ist, und im Sommer ein Mensch. Er hatte eine grausame Kindheit und gelangte dann in das Wolfsrudel, wo er eine Art Familie fand. Die beiden lernen sich als Menschen kennen, aber es ist Sams letztes Jahr als Mensch, bevor er sich in einen Wolf verwandelt und immer in dieser Gestalt bleiben wird und mit seinem Rudel leben wird. Nach und nach bemerken auch andere Jugendliche was da vor geht (ich verrate nicht zu viel an dieser Stelle) und es gibt die Möglichkeit, dass sie ein Heilmittel gefunden haben. Aber der Versuch es anzuwenden ähnelt mehr einem Experiment als einer überzeugten Tat.

Vorab: Ich bin erwachsen, lese aber viele Jugendbuchreihen. Der erste Teil dieser Reihe ist jedoch eher einer der schwachen. Das Buch is unfertig. Die Figuren sind nicht gut eingeführt und ich fand keine Verbindung zu ihnen. Die Protagonisten haben sehr wenig Profil. Und für meinen Geschmack gibt es sogar sehr störende Eigenschaften. Die Songtexte, die Sam blitzartig im Kopf hat haben für mich keinen Sinn, sie geben weder ihm einen Charakter, noch bringen sie die Handlung des Buches voran. Als er sich mit einem jungen Werwolf in die Haare bekommt, denkt er über einen Songtext nach? Das ist nicht schlüssig und stört die ganze Szene.
Auch die Beziehung zwischen ihm und Grace hat nicht genug Tiefgang. Was genau ist die Verbundenheit und die körperliche Anziehung? Da wird gar nichts aufgebaut. Es ist einfach da, und so ist es, es wird nicht hinterfragt, nicht bewertet, nicht erklärt. Das ist sehr schade, denn dadurch bekommt man doch erst einen Draht zu den Figuren. Auch als die beidem zum ersten Mal miteinander schlafen, da ist das dann eben so und damit war das Thema abgehakt. Es hat nachher keine Rolle mehr gespielt. Sam und Grace sind jung, da sollte das anders sein. Diese Gleichgültigkeit zieht sich in vielen Dingen durch das ganze Buch.
Auch die Beziehung zwischen Grace und ihren Eltern ist wenig realistisch und passt für mich nicht in das Konzept des Buchs. Ein Junge wird angeschossen und liegt blutend vor dem Haus, er käpft in der Küche mit einem Wolf bis der Vater diesen erschießt und es wird nur kurz in einem Nebensatz darüber geredet? Entweder sind die Eltern desinteressiert oder fürsorglich. Hier ist alles so genau dazwischen, dass es sich mir nicht erschließt.

Es gibt ja noch zwei weitere Teile, vielleicht wird da noch vieles aufgeklärt und vielleicht macht dann auch einiges aus dem ersten Teil mehr Sinn. Aber gerade weil ich schon einige Jungendbuch-Fantasy-Reihen gelesen habe, weiß ich dass erste Teile viel besser auf die Folgegeschichte vorbereiten können und sollten. Ich weiß nicht, ob ich die beiden anderen Bücher noch lesen werde. Wer Werwölfe mag, ist  mit Urbat von Bree Despain besser bedient. Oder man liest Cassandra Clare, oder am besten Lynn Raven. Die gefallen mit persönlich viel besser und ich verstehe nicht, warum in der Jugendliteratur so vieles oberflächlich geschrieben wird. Traut den jungen Lesern mehr zu!

  (2)
Tags: bree despai, cassandra clare, lynn raven, urbat   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Am Ende schmeißen wir mit Gold

Fabian Hischmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 11.05.2015
ISBN 9783833310263
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Romy & Alain

Günter Krenn
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.07.2015
ISBN 9783746631059
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Allmählich wird es Tag

Franka Potente
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.04.2015
ISBN 9783492305921
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(298)

600 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 15 Rezensionen

2. weltkrieg, ken follett, zweiter weltkrieg, roman, liebe

Winter der Welt

Ken Follett , Dietmar Schmidt , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.08.2014
ISBN 9783404169993
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

helmut krausser, die letzten schönen tage, größter wunsch, serge hanowski, katharina schneider

Die letzten schönen Tage

Helmut Krausser
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 16.08.2012
ISBN 9783832162115
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

124 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

freundschaft, liebe, mittlerer westen, wisconsin, nickolas butler

Shotgun Lovesongs

Nickolas Butler , Dorothee Merkel
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.03.2015
ISBN 9783453437821
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

liebe, aus den fugen, berlin, alain claude sulzer, philharmonie

Aus den Fugen

Alain Cl. Sulzer , Alain Claude Sulzer
Fester Einband: 231 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2012
ISBN 9783869710594
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(711)

1.380 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

klassiker, liebe, roman, tochter, inzest

Homo faber

Max Frisch
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 01.03.1977
ISBN 9783518368541
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

norwegen, 20. jahrhundert, kindheit, norwegische literatur, schule

Spielen

Karl Ove Knausgård , Paul Berf
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei btb, 11.05.2015
ISBN 9783442749324
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Wildtödter

James Fenimore Cooper
E-Buch Text: 93 Seiten
Erschienen bei null, 28.03.2011
ISBN B004UBD8VS
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

joey goebel, amerika, highschool, außenseiter, pupertät

Ich gegen Osborne

Joey Goebel , Hans M. Herzog
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.08.2014
ISBN 9783257242843
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.142)

2.672 Bibliotheken, 22 Leser, 6 Gruppen, 59 Rezensionen

japan, geisha, liebe, kultur, schicksal

Die Geisha

Arthur Golden ,
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 05.12.2005
ISBN 9783442735228
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(440)

809 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 119 Rezensionen

liebe, freundschaft, uni, manchester, liebesroman

Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane , Karin Dufner , Ulrike Laszlo
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426514535
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ken follett, die tore der welt, mittelalter england, historischer roman, bertelsmann club-ausgabe

Die Tore der Welt

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Jan Balaz
E-Buch Text: 1.120 Seiten
Erschienen bei Lübbe
ISBN 9783838701134
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
160 Ergebnisse