Angelika_Diem

Angelika_Diems Bibliothek

10 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Angelika_Diems Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Vollstrecker der Königin - Das grüne Tuch: Drei Erzählugen - Sammelband

Angelika Diem
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei Machandel Verlag, 11.03.2014
ISBN B00IY2AG1O
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fantas, machandel-verlag, krimi

Vollstrecker der Königin - Der Baeldin-Mord

Angelika Diem
Flexibler Einband: 117 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 14.03.2013
ISBN 9783939727286
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Musui's Story

Katsu Kokichi
Fester Einband
Erschienen bei Univ of Arizona Pr, 01.05.1988
ISBN 0816510350
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Autor dieser Autobiographie namens Katsu Kokichi war keine große Berühmtheit zu Lebzeiten. Aber kaum einer seines Ranges nahm sich die Zeit und Muße sein Leben niederzuschreiben.

Er starb mit 48 Jahren, drei Jahre bevor Commodore Perry mit seinen schwarzen Schiffen die Öffnung Japans erzwang. Von niedrigem Rang, niemals reich, aber dennoch kein einfacher Bürger. Musui dokugen – so der original Titel des Buches ist die Lebensgeschichte eines Samurai.

Armut ist das Gespenst das sich durch dieses Werk zieht. Schulden machen gehörte offenbar zur Überlebensstrategie vieler, die für ihre Dienste nur wenig Reis zugesprochen bekamen, niemals genug, um das Leben einer Familie mit vier Kindern und den Eltern zu bestreiten und ihre Rüstungen in Schuss zu halten. Gegen Ende der Tokugawa Zeit war aus vielen der stolzen Krieger längst ein Haufen schwächlicher Bürokraten geworden.

Bereits im Alter von sechs Jahren wurde er seiner Mutter weggenommen und von der Katsu-Familie adoptiert. Absicht war, dass er einmal die Tochter heiraten sollte, was dann auch geschah. Zuvor jedoch versuchte Katsu zweimal durch Flucht sich seinem Schicksal zu entziehen. Doch ohne Geld war er bald aufs Betteln angewiesen und knapp vor dem Verhungern.

Der Grund für seine Flucht war weniger eine Abneigung gegen seine zukünftige Frau Nobuko, wie deren Großmutter, der absolute Schrecken seiner Jugend. Sie war verantwortlich für ihre Enkeltochter, deren Eltern verstorben waren und auch als Katsu im Alter von 17 Jahren Nobuko heiratete, zog sie mit dem jungen Paar ins neue Heim.

Katsu tat sein bestes, um seine drei Töchter und seinen einzigen Sohn zu ernähren. Er handelte mit Schwertern, organisierte Wachdienste für Bordelle, betete für Geld – körperlich Arbeiten oder niedere Dienste zu verrichten war nicht sein Ding. Aber seine Muskeln und seinen Rang als Samurai wusste er einzusetzen.

Wäre er nur ein armer, aber braver Samurai gewesen, hätte er sich und die seinen über Wasser halten können. Doch Katsu lieh seinen Freunden Geld, verspielte auch viel und investierte in seine Rüstung. Somit waren die Schulden stetig am wachsen.

Am Ende des Buches klingt er wenig zerknirscht über die Fehler seines Lebens. Er wusste noch nicht, dass er seine Memoiren nur sechs Jahre überleben würde. Der Himmel hätte ihn noch nicht bestraft, schreibt er. Er wäre gesund und ohne Verletzungen, viele ehrenwertere Freunde von ihm wären längst tot. Er hätte sich stets gut kleiden und sich satt essen können und sich mit so vielen Prostituierten vergnügt wie es ihm passte. Dennoch rät er dem Leser, seinem Beispiel nicht zu folgen.

Die Weisheit, so spät sie auch über ihn kam, lässt ihn Warnungen an seinen Nachkommen aussprechen und er dankt seiner Familie, seiner Frau und seinen Kindern für ihre Loyalität.

Das Buch ist ein Zeitzeugnis einer Gesellschaftsschicht, die sonst selten zu Wort kommt. Jemand, der gerade noch am Rand der besseren Gesellschaft lebt, kein Gelehrter, kein hochrangiger Beamter, schildert frei heraus, wie es in den Gassen Edos zuging und wie man sich irgendwie über Wasser hielt.

Trotz seiner oft weitschweifigen Art ist es unterhaltsam. Zeichnungen und Karten helfen bei der Orientierung, ebenso wie ausführliche Erklärungen der Übersetzer zu Beginn und am Ende des Buches.

Der ursprüngliche Text war offenbar noch schwieriger zu verstehen, daher haben die Aufzeichnungen mehr als eine Bearbeitung hinter sich. Es hat sich gelohnt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

leon, wohnzimmer, zaubern, treppe, hexe lilli

Hexe Lilli entdeckt Amerika

Knister , Birgit Rieger
Fester Einband: 52 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2006
ISBN 9783401089997
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lillis Bruder Leon hört sich eine Kassette (keine CD?) über Amerika an. Dabei geht es um Wilde, mit denen Columbus und seine Leute kämpfen.
Sie will ihrem Bruder die Geschichte richtig erklären und so spielen sie zusammen die Entdeckung Amerikas nach. Erst ist Lilli die spanische Königin, dann ein Mitglied der Mannschaft. Ihr Bruder ist der Kapitän Columbus.
Um die Reise spannender zu machen, hext Lilli mit ihrem Zauberbuch Wind herbei.
Leider hat der Spruch eine Nebenwirkung und das ganze Treppenhaus wird ein grüner Algenteppich, den Lilli erst mal wegputzen muss. Zum Glück geht das ohne Spuren, Lilli ist ein sehr tüchtiges Mädchen und zum Glück kommt niemand vorbei, der erst mal ausrutschen könnte und der Algengeruch fällt auch keiner anderen Partei im Haus auf.
Der nächste tolle Spruch erzeugt Nebel, richtig viel davon, so viel, dass Lilli und Leon fast nichts mehr sehen. Der Nebelspruch ist so gut, dass auch in der ganzen Stadt Nebel herrscht. Zum Glück für Lilli löst sich der Zaubernebel von selbst wieder auf.
Die beiden kommen beim Indianerposter (= Amerika) an. Und Lilli erklärt Leon noch wie die Indianer zu ihrem Namen kamen und wie Columbus geendet hat.

++++

Das Buch ist sehr lehrreich. Wenn die Kinder diese Informationen über Columbus behalten bis sie im Geschichtsunterricht (bei uns in Österreich ab der siebten Schulstufe) davon lernen, haben sie einen guten Wissensvorsprung.
Die Bilder sind bunt und lustig und die Geschichte regt Kinder sicher dazu an, das auch nachzuspielen, auch ohne Zaubertricks.

Was mir gefehlt hat war, dass Lilli trotz der kurzen Erklärung am Ende, nicht die Geschichte von den bösen Wilden im Spiel oder mit Hexenspruch richtig gestellt hat.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

japan, samurai, krimi, 1. fall, 17. jahrhundert

Der Kirschblütenmord

Laura Joh Rowland
Fester Einband: 479 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783785708576
Genre: Historische Romane

Rezension:

Held dieses Abenteuers (und der Folgebände der Serie) ist San Ichiro, frisch gebackenes Mitglied der Polizeitruppe von Edo. Eigentlich ein Geschichtslehrer, der nur durch die Fürsprache eines wohlhabenden Mentors zu seinem Posten gekommen ist.

Er versucht allen gerecht zu werden, seinem Fürsprecher, seinem Vorgesetzten, den Bürgern und vor allem natürlich seiner Familie und den Hoffnungen, die sein alter Vater in ihn setzt.

Jetzt soll er den angeblichen Selbstmord eines Paares aufklären, der, wie sich bald herausstellt, gar keiner war.
Und damit steht Ichiro vor einem riesigen Dilemma: Sein Drang die Wahrheit herauszufinden gegen den Gehorsam gegenüber seinem Vorgesetzten (und damit gegenüber seinem Gönner und schlussendlich seinem Vater). Er entscheidet sich für das erste und von da an ist sein Weg nicht nur steinig sondern auch voller Fallstricke und Felsbrocken.

Mehr möchte ich vom Inhalt her nicht verraten. Die Autorin hat sich sehr bemüht, das alte Edo auferstehen zu lassen. Es wimmelt von japanischen Ausdrücken, die noch dazu kursiv geschrieben sind und im Anschluss an 474 Seiten Spannung erläutert werden. Mir persönlich wurde dadurch der Lesefluss zu sehr unterbrochen.

Es ist eben ein schwieriger Spagat zwischen zwei Lesergruppen: jene, die wie ich schon einiges zur Geschichte Japans gelesen haben und anderen, die weder wissen was ein 'Eta' ist noch was der Anhang ' 'san' an einem Namen bedeutet.

Die Autorin versucht viele der Ausdrücke auch meist gleich zu erklären, sodass die Leser nicht ständig zwischen Glossar und Geschichte hin und her blättern müssen. Dadurch aber zieht sich manche Beschreibung und manche Szene etwas in die Länge.

Die Leser tun sich nicht schwer damit, in San Ichiro hinein zu schlüpfen, der Mann hat kaum Kanten, ist freundlich, bemüht, aufrichtig. Vor allem ist er, was einen guten Kriminalsten ausmacht, scharfsinnig und hartnäckig. Zudem ist sein Denken sehr westlich, er reflektiert was in seiner Umgebung alltäglich und gewöhnlich sein müsste. So bedauert er den grausamen Umgang mit Gefangenen, bemitleidet die Eta ein wenig, ekelt sich vor dem Geruch nach Urin im Gefängnis usw'

Andererseits, wenn sein Denken wirklich authentisch wäre, hätte er wenig Interesse daran gehabt, sich aus Wahrheitsliebe mit seinem Vorgesetzten anzulegen und den Fall aufzuklären.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Roter Mohn

Irmgard Lucht
Flexibler Einband: 29 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 24.01.2011
ISBN 9783407760975
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Selten habe ich ein so schön gestaltetes Bilderbuch in Händen gehalten. Dieses leuchtende, glänzende, satte Rot.

Der Text erzählt vom Jahr in einem Kornfeld. Wie der Mohn aufblüht, welche Tiere um ihn herum sind und wie er wieder verblüht und seine Samen verstreut.

Die Bilder werden beherrscht von den Farben grün und rot (wie auf dem Cover auch), im Herbst kommt noch ein sattes Goldgelb hinzu. Tiere wie Pflanzen sind sehr lebensnah gezeichnet und die Farben leuchten. Man könnte sich jedes einzelne Bild an die Wand hängen, so schön ist es.

Zwei Seiten am Schluss geben noch mehr Informationen zu den Tieren. Ganz am Ende erzählt Irgard Luch, die Autorin und Illustratorin, wie das Buch entstanden ist.

Es ist einfach wunderschön.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Reunion a Pip and Flinx Novel

Alan Foster
Fester Einband
Erschienen bei Del Rey, 01.01.2001
ISBN B000H2A22M
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Großvater hebt ab

Sigrid Laube , Maria Blazejovsky
Fester Einband
Erschienen bei Jungbrunnen-Verlag, 01.01.1998
ISBN 9783702657031
Genre: Sonstiges

Rezension:

Valentins Großvater liegt müde im Bett. Valentin öffnet das Fenster und zusammen gehen sie auf eine phantastische Reise, auf der sie fliegen können und all die schönen Dinge tun, welche der kranke Großvater schon lange nicht mehr tun konnte. Am Abend nach einem Tag voll schöner Erlebnisse fliegen sie wieder nach Hause. Der Großvater lächelt und liegt still da mit geschlossenen Augen.

Für manche schläft er, es ist auch denkbar, dass er gestorben ist. Denn am Beginn des Buches wird sein krankes Herz erwähnt.
Sein Enkel ist ein sehr liebevolles Kind, das sich diese tolle Reise ausdenkt und beide haben viel Freude am Bach, beim Erdbeeren essen, Heuschrecken fangen usw.
Die Bilder passen dazu, sie sind sehr gedämpft mit wenig scharfen Konturen, um das Trauhafte der Reise zu vermitteln.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

kinderbuch, schwein, piraten, piratenschwein, kinderbuch ab 8 j.

Das Piratenschwein

Cornelia Funke , Kerstin Meyer , Kerstin Meyer
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.02.1999
ISBN 9783791504582
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der dicke Sven und sein Schiffsjunge Pit haben ein kleines Boot für Transportdienste zwischen den Inseln. Eines Tages finden sie ein Piratenschwein. Es kann Schätze aufspüren und verhilft ihnen zu Reichtum. Da sie selbst damit wenig anfangen können, verschenken sie die wertvollen Ketten, Kronen und Ringe. Prompt bekommt der böse Pirat Knurrhahn davon Wind und entführt das Schwein. Werden sie es zurückbekommen?

Das Buch ist unterhaltsam, lustig, spannend und lehrreich. Ein Piratenschiff mit allen Teilen und wie sie heißen, ist abgebildet und auch viele Fische und wie man sie nennt. Denn einige Leute in dem Buch haben Fischnamen.

Die Bilder sind im Wasserfarbenoptik gemalt, bunt, aber nicht knallig und passen zum Ort der Geschichte.

Sehr zu empfehlen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

kinderbuch, ausgrenzung, down-syndrom, downsyndrom, lukas

Lukas ist wie Lukas

Dagmar H. Mueller , Susanne Szesny , Susanne Szesny
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.07.2006
ISBN 9783473323388
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lukas ist Thords Bruder. Thord ist fünf und Lukas zwölf. Doch Lukas ist kinlicher wie Thord. Er ist vom Down-Syndrom betroffen. Dennoch mag Thord seinen Bruder sehr. Am liebsten spielen sie zusammen Fußball. Doch auf ihrem Lieblingsplatz spielen heute andere Kinder unter dem Kommando von Bennet. Der ist ein bisschen älter wie Thord, größer und stärker. Er mag Lukas nicht mitspielen lassen, nur Thord. Nach einem inneren Zweikampf spielt Thord mit Bennet und lässt Lukas stehen. Doch als Bennet gegenüber Thord grob wird geht Lukas dazwischen, um seinen kleinen Bruder zu beschützen. Da wird Thord auch wütend und mutig und sagt Bennet seine Meinung. Später spielen sie Fußball bei Thords Freundin Mimi im Garten. Uns siehe da, Bennets Anhänger kommen auch. Sie haben erkannt, dass Lukas in Ordnung ist wie er ist und dass Bennet unrecht hatte, ihn auszugrenzen.

Dagmar H. Müller erzählt die Geschichte der beiden Brüder mit viel Feingefühl. Sie beschreibt die Symptome der Krankheit aus Thords Sicht und lässt auch dessen Frust zu, dass Lukas nicht das tun kann, was Thord von ihm als großen Bruder erwartet.
Die Ende macht Mut, auch wenn es im echten Leben leider selten so ist, dass das gemeine, coole Lästermaul stehen gelassen wird und alle sich auf die Seite des Benachteiligten stellen.
Die Zeichnungen sind wunderschön. Susanne Szesny ist eine der besten Illustratorinnen überhaupt. Sanfte Farben, Aquarell Optik und ausdrucksstarke Gesichter. Ein sehr empfehlenswertes Kinderbuch.

  (9)
Tags:  
 
10 Ergebnisse