Angellikas Bibliothek

193 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Angellikas Profil
Filtern nach
194 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

49 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"historischer roman":w=4,"geschichte":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"berlin":w=1,"mittelalter":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"revolution":w=1,"2018":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"napoleon":w=1,"kaiserreich":w=1,"lübeck":w=1,"12. jahrhundert":w=1,"industrialisierung":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1

Land im Sturm

Ulf Schiewe , Jan Reuter
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783785726242
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die knapp 900 Seiten sind in fünf Abschnitte unterteilt und behandeln jeweils eine andere zeitliche Epoche in chronologischer Reihenfolge.

So beginnt die Geschichte zur Zeit König Ottos und dem Ungarn Krieg, durchläuft das 12. Jahrhundert mit dem Vorgehen gegen die Wenden, sowie im 17.Jahrhundert den Dreißigjährigen Krieg. Die letzten beiden Abschnitte greifen das 19.Jahrhundert auf.

All die Abschnitte liefern einen wunderbaren historischen Einblick. Die Lebensumstände, sowie politischen Handlungen werden sehr gut beschrieben. Leider liegt der Fokus in einigen Abschnitten wirklich auf dem einfachen Beschreiben der politischen Vorgänge. Auch stimmen nicht immer die sozialhistorischen Details, dies jedoch nur im kleinen Maße.
Die Geschichten erzählen nicht ganz die Lebensgeschichten zumeist fiktiver Personen. Von Abschnitt zu Abschnitt wechseln nicht nur die Zeitpunkte, sondern dementsprechend auch die handelnden Personen. Um einen roten Faden entstehen zu lassen, wurden die Geschichten rund um einen ungarischen Säbel angeordnet. Hinzu kommen die vielen gleichen Namen. So lernt man in Abschnitt eins den jungen Arnulf kennen, dessen Namensvettern einen in den nächsten Abschnitten den Leser ebenfalls begleiten. Leider fand ich diese Tatsache eher anstrengend. Natürlich kann man dadurch eine gewisse Verwandschaft der Charaktere ausmachen, doch fand ich es anstrengend von Zeitpunkt zu Zeitpunkt mein Bild von den Personen immer wieder neu malen zu müssen.
Auch fand ich es schade, dass die Abschnitte relativ kurz gehalten wurden. Immer wieder fehlte es mir je nach Abschnitt an Spannung und Emotionen. Lediglich der erste Abschnitt gefiel mir ohne Abzüge, doch auch dieser endete abrupt, wo ich mir mehr gewünscht hätte. Natürlich sind 900 Seiten ziemlich viel Lesestoff, nicht jedoch, wenn diese fünf Geschichten abhandeln.

Alles in allem ein historisch gut recherchierter Roman, der jedoch aus meiner Sicht besser in mehreren Bänden und etwas mehr Handlung in den einzelnen Abschnitten mehr Potential ausgenutzt hätte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"schottland":w=3,"russel d mclean":w=3,"krimi":w=2,"humor":w=1,"schwarzer humor":w=1,"verrückt":w=1,"crime":w=1,"neues leben":w=1,"buchhändler":w=1,"zufälle":w=1,"krimi noir":w=1,"kettenreaktion":w=1,"serienkillerin":w=1,"ed ist tot":w=1

Ed ist tot

Russel D McLean , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 03.08.2018
ISBN 9783946503477
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein überzeugender Roman gespickt mit schwarzem Humor. Ich würde diesen jedoch nicht als Kriminalroman einstufen. Zu einem solchen würde ich mir Ermittlungen und einiges an Spannung wünschen, beides trifft jedoch auf dieses Buch nicht zu. 
Die Handlung ist gut beschrieben und lässt sich angenehm lesen, doch sollte man es mit der Logik nicht zu ernst nehmen. Es ist mehr ein Humor-"Krimi", dem es in erster Linie um Skurrilität geht. 

So passieren dem Mauerblümchen, Jen, immer wieder Missgeschicke, die sie immer mehr in größeren Ärger bringen. Ihre charakterliche Entwicklung zur Serienkillerin ist etwas zu schnell geschildert, ich denke jedoch, dass dies eher schwer einzuschätzen ist, wann das menschliche Gehirn zum Schutz der Psyche die Emotionen einfach abschaltet. Ihre Gefühle hätten dennoch mehr geschildert werden können, damit sie nicht zu gefühlskalt und plastisch wirkt. 

Besonders gelungen schien mir der Anfang des Buches. Da wird das Leben Jens beschrieben und wie die ganze Misere anfing. Kurz nach dem ersten Toten wurde es etwas ruhiger, was ich ein wenig seltsam fand, da wohl kaum jemand nach einem solchen Vorfall sich so benimmt, als wäre nichts geschehen. Auch das Ende hat mich stutzen lassen, da es mir doch sehr unrealistisch vorkam. 
Der Mittelteil hat mir gut gefallen, aber auch dieser hatte seine Auf und Abs.

Alles in allem hätte ich mir mehr Beschreibungen, mehr Schilderungen von Gefühlen und ein wenig mehr Logik gewünscht. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1

Eine Braut zu Weihnachten

Victoria Alexander , Ulrike Moreno
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.10.2013
ISBN 9783404169511
Genre: Romane

Rezension:

Eine schöne Liebesgeschichte jedoch sehr hervorsehbar. Zum einen hätte ich den Klappentext etwas abgeändert, sodass die Hintergründe, die Sebastian antreiben, nicht all zu deutlich hervortreten würden. Es nimmt einfach die Spannung raus, da das Fortlaufen der Geschichte genau vorhergesagt werden kann. Auch Veronicas Seite wurde zu rasant geschildert. Eigentlich wollte sie nur sein Geliebte werden, doch von Anfang an hadert sie mit sich und denkt über eine Heirat nach, dementsprechend fehlt einiges an Spannung.
Auch hätte ich mir mehr Initiative von beiden gewünscht. Weder Sebastian noch Veronica unternehmen etwas, um ihren Willen richtig durchzusetzen. Als beide auf seinem Anwesen waren habe ich gehofft, dass ein Hin- und Her zwischen beiden entsteht. Leider ist es nicht dazu gekommen. Die Alternative war dennoch zufriedenstellend, dies geht besonders auf den angenehmen Schreibstil zurück.

Die Charaktere sind gut greifbar, erscheinen realistisch und deren Handeln wirkt sinnig. Veronica war mir jedoch etwas zu naiv und unsicher. Ich hätte mir in der ihr vorgesehenen Rolle eine stärkere Frau gewünscht. 
Der Wechsel zwischen ihrer und seiner Sicht war weniger sinnvoll. Ich hätte nur ihre Sicht geschildert, um zum einen mehr Spannung einzubringen, zum anderen einen Schwerpunkt zu legen. Dieser hätte die Geschichte besser abgerundet und alles etwas geheimnisvoller gestaltet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"der myrtenzweig":w=3,"historisch":w=2,"historischer krimi":w=2,"cosy crime":w=2,"dorothea stiller":w=2,"regency roman":w=2,"mordfall":w=1,"regency":w=1,"london 19 jhd":w=1

Der Myrtenzweig

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2018
ISBN 9783960873785
Genre: Sonstiges

Rezension:

Leider ein nur mittelmäßiger, historischer Kriminalroman mit Liebesgeschichte. 
Der Schreibstil ist etwas wechselhaft. Mal mochte ich ihn, mal fand ich ihn etwas abgehackt. Auch die Handlung konnte mich nicht vollends überzeugen. Zum einen wurde gut Ermittelt mit genügend Zeit und Logik, zum anderen lief die Liebesgeschichte viel zu rasant ab. Rose verliebt sich in die erst besten Männer, die nebenbei die einzigen Junggesellen sind, die sie überhaupt kennenlernt. Zusätzlich wurden Roses Gefühle kaum beschrieben, sodass die Handlung nicht greifbar war. Zunächst soll alles schnell ablaufen, dann dauert die Verlobungszeit zwei Jahre, obwohl dies damals vollkommen unüblich war so lange verlobt gewesen zu sein. Natürlich kam es vor, wurde jedoch sehr ungern gesehen. Auch hatte ich den Eindruck, dass sie unter ihrem Stand heiratet, was ebenfalls nicht üblich war. 
Weiter beschrieb Dotty Rose als Tempramentbündel und eigensinnig, obwohl diese die gesamte Zeit ruhig und schüchtern war und sie sie gerade einmal kurze Zeit kannte. 

Alles in allem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte rund um Rose im Mittelpunkt stand. Ermittelt wurde, doch eher nebenbei. Auch des Rätsels Lösung kam eher zufällig. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(493)

1.014 Bibliotheken, 29 Leser, 3 Gruppen, 210 Rezensionen

"dystopie":w=18,"fantasy":w=16,"tod":w=16,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=12,"zukunft":w=10,"jugendbuch":w=8,"scythe - die hüter des todes":w=8,"utopie":w=6,"science fiction":w=5,"spannend":w=4,"unsterblich":w=4,"citra":w=4,"jugendroman":w=3,"töten":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es fällt mir schwer diesen Roman zu bewerten. 
Zum einen gibt er viel Stoff zum Nachdenken, da die Beschäftigung mit dem Tod, der Unsterblichkeit und das viele Nachsinnen darüber, wer den Tod verdient und wer nicht, mir einiges zum Nachdenken gegeben hat. Der ganze Roman hatte diesbezüglich etwas philosophisches, dennoch nicht zu schwer aufbereitet, sondern leicht und nebenbei. 
Dennoch bezweifel ich, dass das Nachsinnen über den Tod und über das Töten bei allen Jugendlichen, an die das Buch gerichtet ist, ankommt und angenommen wird. 

Doch ließ sich das Buch gleichzeitig etwas schleppend lesen. Eigentlich lese ich Bücher des Genres schnell und beinahe einem Stück runter, doch konnte mich der Roman diesbezüglich nicht so richtig packen. Immer wieder legte ich es aus der Hand, dachte sogar darüber nach, ob ich es ganz sein lasse und etwas anderes lese. Dies lag leider an der mangelnden Spannung. Die Handlung war oftmals sehr hervorsehbar. Auch die Beschreibung des Alltags, während der Ausbildung, wurde mit der Zeit etwas langweilig. 

Die Charaktere konnte ich gut nachvollziehen. Ihre Handlungen und ihre Gedanken wurden gut beschrieben und wirkten authentisch. Einzig die sich anbahnenden Gefühle zwischen Rowan und Citra waren mir zu weit hergeholt. Es gab keinerlei Emotionen und Anziehung zwischen ihnen, weshalb ich die beiden höhsten als Freunde bezeichnet hätte. Dies ist sehr schade, da die Liebe zwischen den beiden für viele ihrer Handlungen und Gedanken verantwortlich war. Da hätte ich mir eindeutig mehr gewünscht, dann wäre auch etwas mehr Gefühl und Spannung in den Geschichte gekommen.


Scythe: 1.Die Hüter des Todes von Neal Shusterman


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

1001 zauberhafter wunsch, dschinn, ewa a, fantasy, feeling, fluch, freundschaft, humorvol, lieb, liebe, lustig, märchen, orient, scha, wettbewerb

1001 zauberhafter Wunsch

Ewa A.
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Feelings , 04.04.2017
ISBN 9783426216156
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Shanli, Tochter eines verstorbenen Bäckers, ist nach dem Tod ihres Vater auf sich allein gestellt. Sie verliert den Marktplatz ihres Vaters, findet ihrer Ausmaße wegen keinen Ehemann und verliebt sich überflüssiger Weise auch noch in den Schah. Dieser richtet zeitgleich einen Wettbewerb aus, um eine Braut für sich zu finden. Doch hat die dicke Shanli eine Chance gegen die anderen Mädchen anzukommen und das Herz des Schahs zu erobern?
Als es so aussieht, als würde nie wieder alles gut werden, findet sie einen 400 Jahre alten Dschinn, der ihr all ihre Wünsche erfüllen kann. Doch auch jetzt scheint nicht alles leicht zu werden. Zwar kann er ihr beim Wettbewerb helfen, doch bringt er sie zugleich völlig Durcheinander.

Meine Meinung:
Mit viel Humor, Gefühl und Spannung erlebt man die Liebesgeschichte Shanlis. Gleichzeitig wird einem die Gefühlswelt einer zu dicken, jungen Frau näher gebracht, die unter ihrem Gewicht und den damit verbundenen sozialen Ausgrenzungen leidet.

Der Roman hat mir unglaublich gut gefallen. Die Geschichte ist nicht überaus überraschend, da es eine Liebesgeschichte ist und das Ende daher sehr hervorsehbar ist. Doch fand ich die Handlung im orientalischen Ambiente dennoch spannend mitzuverfolgen. Man erlebt Shanli und Navid auf ihren Abenteuern, während sie versuchen die Aufgaben des Schahs zu erfüllen, ohne dabei zu viel Magie zu verwenden. Genau diese Aufgaben bringen die Spannung mit sich. Immer wieder treffen sie auf Monster, Geister oder Magier, die ihnen mal gut mal böse gestimmt sind.

Shanli konnte ich zwar nicht immer nachvollziehen, auch war ihre Art etwas naiv und starrköpfig, doch genau dies machte sie so "fassbar". Sie war nicht die perfekte Protagonistin, sondern eine junge, verliebte Frau, die noch nicht auf ein eigenes, selbstständiges Leben vorbereitet war. So macht sie im Laufe der Geschichte Fehler, will das Herz des Schahs ohne Magie erobern, doch gleichzeitig kommen ihr Zweifel, die sie immer wieder von sich schiebt.

Navid, der Dschinn, hat mir ebenfalls gut gefallen. Seine Rolle wurde etwas hintergründig gehalten, da er dadurch "magischer" bleiben sollte. Man erfuhr nicht zu viel über ihn. Eher wurden immer wieder kleinen Häppchen zu seiner Identität preisgegeben. Sein charakterlicher Wandel ging mir jedoch etwas zu schnell, war jedoch nachvollziehbar dargestellt.

Die anderen Charaktere bleiben alle im Hintergrund und werden nicht näher erläutert. Jedoch hat mich dies nicht gestört, da es ja vordergründig um die Aufgaben des Schahs ging. Somit haben sie mir nicht wirklich gefehlt.

Alles in allem hat mir "das romantische Märchen" sehr gut gefallen. Ich kann es allen, die Lust auf eine Liebesgeschichte mit phantastischen Elementen haben, empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

knigge, lebenskunst, menschen, umgang

Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe

Adolph Freiherr von Knigge
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Null Papier Verlag, 06.06.2013
ISBN 9783954183128
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

pascal schaefer

Alien Job - Die Trilogie

Pascal Schaefer
E-Buch Text: 699 Seiten
Erschienen bei BookRix, 26.08.2016
ISBN 9783739670683
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

apokalypse, furchtlos, gemetzel, gewalt, gewalttätig, heilmittel, horde, horror, infiziert, klauen, krankheit, krieg, pandemie, zähne, zombie

Mit Zähnen und Klauen

Craig DiLouie , Andreas Schiffmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 27.02.2014
ISBN 9783943408232
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"romanti":w=1,"e.l. todd":w=1,"e. l. todd":w=1,"schimmer des lichts":w=1

Schimmer des Lichts

E. L. Todd
E-Buch Text: 254 Seiten
Erschienen bei null, 01.09.2017
ISBN B073Z83W8T
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

marthas rach, pseudonym von andreas herzber, rach, vätternsee/schwede, verstümmelte leiche

Marthas Rache: Thriller

Thore Holmberg
E-Buch Text: 179 Seiten
Erschienen bei BookRix, 12.06.2015
ISBN 9783736886681
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1

Der Flug des Greif

C.M. Gray
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Creativia, 25.05.2018
ISBN 9781547519620
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

atom, industriespionage, katastrophenroman, nuklear, radioaktivität, supergau, utopischer roman

Atomgewicht 500: Der deutsche Science-Fiction-Klassiker (in modernisierter Fassung)

Hans Dominik
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei Quality Books Verlag, 20.05.2018
ISBN 9783946469070
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"science fiction":w=1,"zeitreise":w=1

Atome der Ewigkeit: Cassiopeiapress SF

Harvey Patton
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei BookRix, 22.05.2018
ISBN 9783743869318
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"englischer autor":w=1

Die letzten Tage von Pompeji

Edward Bulwer-Lytton , ,
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2009
ISBN 9783423137621
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"colleen cross":w=1,"ein wirtschafts-thriller mit katerina carter":w=1,"exit-strategie":w=1,"krimi":w=1

Exit-Strategie – Ein Wirtschafts-Thriller mit Katerina Carter

Colleen Cross
E-Buch Text: 381 Seiten
Erschienen bei Slice Thrillers, 25.05.2018
ISBN 9781547521586
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

die geschwister, eigenes versagen, fantasy, geheimnis, jugendbuch, urban fanstay, urban fantasy, verdrängte verantwortung, vergänglichkeit, viel sarkasmus und ironische schreibweise

Anderswelt – Schattensuche

Evelyne Aschwanden
Flexibler Einband: 628 Seiten
Erschienen bei epubli, 07.09.2017
ISBN 9783745017410
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

abenteuer, fantasy, reihe

Geheimnis der Götter - Asche des Krieges

Saskia Louis
E-Buch Text: 440 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 12.04.2018
ISBN 9783960872443
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzfassung:
Nym und ihre Begleiter sind auf dem Weg ins Kreisgebirge, um das Geheimnis der Götter herauszufinden. Auf ihrem Weg treffen sie auf einige Gefahren, doch schließlich schaffen sie es das Kreisvolk zu finden. Doch dieses ist an ein Versprechen gebunden, welches das Geheimnis schützt.
Als Nym erfährt, dass ihre Schwester in Lebensgefahr schwebt, macht sie sich sofort auf den Weg zu ihr und damit direkt in den Krieg, der zwischen den beiden Völkern tobt.

Meine Meinung:
Der vierte Teil der Reihe hat mir gut gefallen, doch gab es immer wieder Punkte, die mich dazu veranlasst haben einen Stern abzuziehen. Dennoch habe ich das Buch innerhalb zweier Tage verschlungen, sowie auch schon die vorherigen Bände.
Die Geschichte um Nym und dem Geheimnis der Götter enthält einiges an Liebe, Eifersucht, Kampf und Tod. Eröffnet jedoch, trotz dem Tod einiger Nym nahe stehender Personen, einen neuen möglichen Erzählstrang.
Neben dem Ende, welches mir einfach zu schnell und zu einfach von statten ging, fand ich die Entwicklung Leenas nicht voll ausgeschöpft. Sie war nur ein Nebencharakter, der fast vollkommen verschwand. Zum Ende hin erfährt man leider auch nicht, ob sie und Filia überlebt haben. 
Auch die Liebesgeschichte zwischen Nym, Levi und Jeki hätte noch weiteres Potential gehabt.
Das große Geheimnis der Götter war ein wenig enttäuschend, da es zu einem schnellen und unspektakulären Ende geführt hat. Die Götter ließen sich viel zu einfach töten, sodass ich mich gefragt habe, wie sie es geschafft haben so lange am Leben zu bleiben und dabei auch noch zu Göttern der Menschen zu werden.
Des Weiteren fehlte die Erklärung für Jaans Möglichkeit in die Stadt der Götter rein- und rauszukommen ohne entdeckt zu werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"die wolkenkrieger":w=1,"linksrechtsobenunten":w=1,"m. w. schwarzbach":w=1

Linksrechtsobenunten - Band 1: Die Wolkenkrieger: Fantasy-Serie

M.W. Schwarzbach
E-Buch Text: 124 Seiten
Erschienen bei mainebook Verlag, 10.08.2016
ISBN 9783946413295
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Falsche Engel küsst man nicht

Peter Braukmann
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 22.06.2018
ISBN 9783961114825
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, träume, volk im eis

Groheim - Stadt der Magier (Fantasy-Roman)

Hendrik M. Bekker
E-Buch Text: 147 Seiten
Erschienen bei CassiopeiaPress, 08.09.2013
ISBN B00F2QTUBC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"krimi":w=4,"england":w=3,"weberei":w=3,"mord":w=1,"reihe":w=1,"hochzeit":w=1,"band 1":w=1,"freundin":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"20er jahre":w=1,"privatdetektivin":w=1,"zwanziger jahre":w=1,"detektivin":w=1,"lübbe":w=1,"vermißtensuche":w=1

Mord nach Strich und Faden

Frances Brody
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzbeschreibung: 
Kate entschließt sich nach dem Ende des ersten Weltkriegs nach verschwundenen Soldaten zu suchen. Nicht zuletzt, weil ihr Mann als verschollen gilt. Als Tabitha, eine alte Bekannte aus dem Krieg, an sie tritt und sie darum bittet nach ihrem Vater zu suchen, ist Kate unsicher, ob sie annehmen soll. Den diesmal handelt es sich um einen erst nach dem Krieg vermissten Webereibesitzer. Doch schließlich macht sie sich mit Sykes, einem Expolizisten, auf die Suche. 
In dem kleinem Ort angekommen merkt sie schnell, dass nicht jeder am Auffinden des Mannes interessiert ist und dann geschehen zusätzlich zwei Morde. 

Meine Meinung:
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ließ auf eine interessante und historische Kriminalgeschichte hoffen. Letzteres traf zwar zu, doch fand ich die Handlung alles in allem eher "plätschernd".

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und enthält viele Beschreibungen, sodass die Umgebung oft gut geschildert wird. Doch sind die Personen nur oberflächlich und blass beschrieben. Ich konnte keine richtige Verbindung zu ihnen aufbauen. Auch gab es zu viele Namen, der Wechsel zwischen Vor- und Nachnamen kam leider ebenfalls hinzu, sodass ich schnell den Überblick verlor.
Genauso erging es mir mit Kate. Sie war keine gute Ermittlerin und man konnte sich nicht wirklich in sie hineinversetzten.

Alles in allem wurde nicht sas ganze Potential der Geschichte ausgeschöpft. Das Ende wirkte abgehackt und zu schnell erzählt, sowie die Ermittlungen fast nur auf den letzten 100 Seiten stattfanden. Wobei man diese nicht wirklich als Ermittlungen bezeichnen kann, da Kate einfach zu langsam, zu passiv und behebig war. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"dystopie":w=3,"oasis":w=3,"dima zales":w=3,"die letzten menschen":w=2,"geheimnisse":w=1,"künstliche intelligenz":w=1,"postapokalypse":w=1,"computerspiel":w=1,"the last humans":w=1,"die letzte oase":w=1

Oasis - die letzte Oase (Die letzten Menschen 1)

Dima Zales , Anna Zaires
E-Buch Text: 458 Seiten
Erschienen bei Mozaika Publications, 15.07.2016
ISBN 9781631421723
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Das Goo hat die ganze Welt verschlungen, einzig ein kleines Fleckchen Erde ist noch übrig. Hier haben sich die letzten Menschen versammelt und leben fernab von Krankheit, Angst, Alter und Liebe. Als Theo eine Stimme in seinem Kopf hört, verändert sich seine Wahrnehmung. Langsam erkennt er die Fehler in der Gesellschaft und versucht zusammen mit der Unbekannten das Geheimnis hinter allem um sie herum aufzudecken.

Meine Meinung:
Humorvoll erzählt der Autor die Geschichte Theos in einer fernen und paradoxen Zukunft. Die Technik ablehnende Gesellschaft, die doch zugleich ihr gesamtes Leben von dieser bestimmen lässt, die Gefahr von künstlicher Intelligenz und das Streben nach Perfektion sind Themen die angesprochen werden und die dystophische Welt prägen.

Theo ist ein gut ausgearbeiteter Charakter, der nicht in die Gesellschaft zu passen scheint und sich gut als Hauptcharakter eignet. Er ist abenteuerlustig und mutig, doch gleichzeitig freundlich und auf das beste für seine Mitmenschen ausgerichtet. Kleine Momente, in denen er mit sich hadert und menschliche Fehler zeigt, machen ihn jedoch "fassbar". Auch die Stimme in seinem Kopf ist gut ausgearbeitet und hebt immer wieder die Spannung.
Zwar werden die anderen Charaktere nicht stark herausgehoben, sondern eher im Hintergrund gehalten, doch schadet dies nicht dem Verlauf.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Von Anfang an war die Geschichte spannend mitzuverfolgen und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Die kleinen witzigen Einschübe haben die dystophische Welt aufgeheitert und zusätzlich aufgewertet. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

196 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"angst":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"intrigen":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurze Inhaltsangabe:
Seit der Scheidung von Richard ist  Vanessa mit den Nerven am Ende. Ihr Alltag besteht aus Selbstmitleid, Trinken und Gedanken an ihr früheres Leben. Doch als sie erfährt, dass Richard erneut heiraten will, ist alles vergessen, ihre einzige Aufgabe ist es die Heirat zu verhindern.
Auch  Nellis Leben ist erfüllt von den Gedanken an Richard. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als er ihr einen Heiratsantrag macht, ein Haus schenkt und ein Leben von dem sie nicht einmal zu träumen gewagt hat. Doch wird ihr Glück getrübt von seltsamen Anrufen und Vorfällen.
Auch  Emma schwebt mit Richard im siebten Himmel. Doch immer wieder taucht seine verrückte Exfrau, auf, die mit allen Mitteln die Hochzeit zu verhindern versucht.

Meine Meinung:
Klappentext und Cover haben mich sofort neugierig gemacht. Auch die ersten Kapitel ließen auf eine unheimliche Geschichte hoffen, die viel Spannung und Geheimnisse enthält. Auch der Schreibstil ließ auf einen Thriller schließen, schlicht und ohne unnötige Beschreibungen der Umgebung.
Doch nach etwa einem Drittel des Buches "plätscherte" die Geschichte immer noch vor sich hin, so auch die restlichen Seiten bis zum Ende des Buches.
Die Autorinnen versuchten den Leser mit Sprüngen in die Vergangenheit und wieder in die Gegenwart, sowie den drei Frauen Richards in die Irre zu führen. Doch schnell bin ich hinter das Geheimnis Nellis gekommen und auch die Reihenfolge und der Zusammenhang der Frauen ließ sich schnell aufdecken. Einzig Emma ließ hoffen, da sie erst spät in Erscheinung trat. Doch auch von  ihrer Rolle wurde ich enttäuscht, da sie im Grunde nur eine Nebenrolle einnahm.

Alles in allem war ich etwas enttäuscht. Man bekam das ganze Beziehungsdrama und Gefühlschaos der Frauen mit. Man begleitete Vanessa und Nelli zur Arbeit und erlebte ihren Alltag. Abgelöst von großen Ereignissen wurde die Erzählung nicht.
Auch der Nervenzusammenbruch Vanessas erschloss sich mir nicht. Im Zusammenhang mit ihrer Hintergrund-Geschichte hätte sie nach der Scheidung eine aufgeweckte und fröhliche Frau sein müssen und nicht dem Ende nahe. Weshalb sie immer noch an Richard hing und ihr Leben nicht auf die Reihe bekam, fragte ich mich immer wieder, doch wurde diese Frage leider nicht beantwortet. Ihr Geheimnis hätte sie ebenfalls in der Richtung nicht so stark beeinflussen können, weshalb es auszuschließen wäre.

Dennoch würde ich das Buch nicht als schlecht bezeichnen. Wer gerne ein ruhiges Buch mit viel Beziehungsdrama lesen möchte, wird wohl mit dieser Wahl zufrieden sein. Ein Muss für Thriller-Lesers ist es jedoch nicht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(268)

568 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 201 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=7,"rebellion":w=7,"grace":w=7,"liebe":w=6,"dystopie":w=6,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"thronfolger":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover hat mich sofort zu dem Buch greifen lassen, da es auf eine schöne und spannende Geschichte hinwies. Und auch der Klappentext ließ darauf hoffen, dass das Buch der Selection-Reihe ähnelt. Doch konnte mich das Buch nicht überzeugen. Die Handlungen wurden oberflächlich geschildert und auch der Verlauf war zu hervorsehbar. Wenn dies nicht stört, wird jedoch in eine interessante Welt entführt, die zusammen mit der Idee des Buches viel Potential, welches jedoch meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft wurde, bietet.
Auch gab es mit "Selection" nicht wirklich Übereinstimmungen.

Nomi und Serina sind zwei nette Mädchen, die im Laufe der Geschichte leider keinen richtigen charakterlichen Wandeln durchfuhren, zwar versuchten sie es, doch zumindest Nomi eher halbherzig. Auch reagierten sie sehr naiv, was ich im Fall von Serina gedacht habe, aber widersprach dies ein wenig dem rebellischen und intelligenten Charakter Nomis. 

Ihre Beziehung zu den anderen Charakteren, die leider viel zu kurz kamen, war nicht immer nachvollziehbar. Die Liebesgeschichten gingen mir zu schnell voran, nach dem Prinzip der "Liebe auf den ersten Blick". 
Einen richtigen Alltag der beiden bekam man leider auch nicht geschildert. Nomi vertraute in meinen Augen Maris aus unerklärlichen Gründen, auch wenn sie ihr Geheimnis kannte. Genauso konnte ich nicht nachvollziehen, weshalb Serina das Leben ihrer Schwester für das von Jacana riskierte.

Alles in allem würde ich die Geschichte als nett bezeichnen, aber den zweiten Band wohl eher nicht lesen.

  (2)
Tags:  
 
194 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.