Leserpreis 2018

Angellikas Bibliothek

197 Bücher, 134 Rezensionen

Zu Angellikas Profil
Filtern nach
198 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

40 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"liebe":w=4,"dämonen":w=3,"wg":w=3,"fantasy":w=2,"engel":w=2,"magie":w=1,"london":w=1,"flucht":w=1,"gefahr":w=1,"verbrechen":w=1,"fantasie":w=1,"opfer":w=1,"fluch":w=1,"zauber":w=1,"dämon":w=1

Schöner wohnen mit Dämonen (Liebe, Romantasy): Aimée & Cyrus (Schöner wohnen mit Dämonen-Reihe 1)

Evelyn Boyd
E-Buch Text: 162 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 29.11.2018
ISBN 9783960873440
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der erste Teil der Reihe "Schöner wohnen mit Dämonen" hat mir gut gefallen. Schon das Cover verspricht viel Spannung und Liebe, dem folgt auch die Handlung des Romans. Dabei ist er angenehm geschrieben. Die Sätze die weder zu kurz noch zu lang, die Beschreibungen beschränken sich auf das wichtige. Auch wenn ich mir ab und an etwas mehr gewünscht hätte. Denn obwohl die Idee gut und spannend umgesetzt ist, könnte der Roman tiefer, mit mehr Atmosphäre und Handlung ausfallen. So wird sich viel Zeit gelassen bei der Schilderung der Flucht von Aimée, doch die restlichen Handlungen werden schnell runter erzählt.
Zu Anfang hätte die Flucht ruhig schon im Haus von Aimées Bruder beginnen können, einen durch die Stadt führen und schließlich in die dämonische WG einführen können. Hier hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Aimée und Cyrus verlieben sich zu schnell, dabei spürt man keinen Widerstand von Cyrus, der doch eigentlich viel durch die Liebe zu verlieren hat. Ein Hin- und Her zwischen den beiden wäre schön gewesen. Hinzukommt, dass das Cover einen Hauch Erotik verspricht, doch diese fehlte gänzlich.
Auch die Gefühle, Handlungen und Freundschaft der anderen WG-Bewohner hätten intensiver beschrieben werden können. Es schien mir ein wenig zu einfach, als wären Dämonen nur darauf aus, sich mit Menschen anzufreunden.
Das Ende des Romans kam auch etwas zu schnell. Zum einen war die Zeit in der WG zu kurz bemessen, zum anderen hätte das Finale ausgeschmückt werden können. Mir haben die genauen Hintergründe des Konflikts zwischen Engeln und Dämonen gefehlt, die die Entführung und Zwangsheirat erst notwendig machten. Auch hätte man Aimées Bruder in den Vordergrund holen können. Dieser hätte versuchen können Aimée von seiner Seite zu überzeugen oder sie wenigstens anzulügen.

Alles in allem ist es dennoch ein schöner, kurzweiliger Roman, der sich schnell runter lesen lässt und Spannung auf mehr macht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bad Girls (German Edition)

E. Lockhart
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473479047
Genre: Sonstiges

Rezension:

Durch das Cover und den Klappentext war ich sehr gespannt auf das Buch. Versprach es doch eine Welt voll Intrigen, Heimtücke und Mord. 

Das Buch erzählt die Geschichte Jules rückwärts, sodass man direkt in eine spannende Verfolgungsszene gerät. Man weiß weder wer Jule ist, noch vor was sie weg läuft. Doch leider ist das auch schon das spannendste an dem ganzen Buch. Die nachfolgenden Kapitel konnten mich nicht für sich einnehmen. Zum einen gefiel mir der Schreibstil überhaupt nicht. An die rückwärts gerichtete Erzählung konnte ich mich leicht gewöhnen, doch die knappen Sätze ohne Tiefgang fand ich zu angehackt. Auch die einzelnen Szenerien störten mich. Anstatt sich auf die wesentlichen und interessanten Punkte zu richten oder ein wenig Spannung hineinzubringen, wurden mir zu viele langweilige und alltägliche Dinge beschrieben, die weder Spannung noch Sinn in die Geschichte einbrachten.

Jule war mir von Anfang an unsympathisch. Sie erschien mir nicht real, was natürlich auf das "Chamäleon" zurückzuführen wäre, wenn man sie denn als eins beschreiben könnte. Es ging lediglich um einen Identitätsdiebstahl und ein Talent für Akzente. Jule erschien mir zu glatt und ohne eigenen Charakter. Auch konnte ich die Gründe für ihr Handeln kaum nachvollziehen. Zunächst dachte ich, dass es sicher einen guten Grund gäbe, dass sie ihre Identität verschleiern müsste, aber nein so einen fand ich nicht wirklich. 

Alles in allem hat mir das Buch nicht gefallen. Hätte ich es nicht im Rahmen einer Leserunde gelesen, hätte ich es wohl auf Grund der fehlenden Spannung und dem schlechten Schreibstil  abgebrochen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

95 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"krimi":w=7,"england":w=4,"weihnachten":w=4,"mord":w=3,"künstler":w=2,"englischer krimi":w=2,"anne meredith":w=2,"das geheimnis der grays":w=2,"familie":w=1,"klassiker":w=1,"london":w=1,"kunst":w=1,"hass":w=1,"geld":w=1,"geschwister":w=1

Das Geheimnis der Grays

Anne Meredith , Barbara Heller
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 22.09.2018
ISBN 9783608962994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Krimi vonAnne Meredith konnte mich leider nicht vollends überzeugen. So schwankte der Schreibstil zwischen einer angenehmen Leseatmosphäre und sehr langen Beschreibungen, die das Buch in die Länge zu ziehen schienen. 

Die Handlung wurde aus den Blickwinkeln verschiedener Beteiligter geschrieben, wobei der des Mörders besonders im Fokus stand. Dies war auch das Problem, das ich an dem Buch vorwiegend hatte. Schon weit am Anfang wird die Tat genauestens geschildert und verrät die Identität des Mörders, seine Motive und seine Fehler. So liest sich der Krimi nur schleppend, da es keinerlei überraschende oder spannende Momente gibt. 
Gleichfalls waren mir alle Charaktere unsympathisch und nur oberflächlich beleuchtet. Es fehlte ihnen an Leben. So wurden ihre schlechten Seiten und Fehltritte beschrieben, aber richtige Gefühle blieben außenvor, weshalb sich bei mir keine Verbundenheit einstellen konnte. 

Daher kann ich den Krimi leider nicht weiterempfehlen. Außer man möchte in die Leben reicher, oberflächlicher Personen Anfang des 20 Jahrhunderts Einblicke erhalten, ohne dabei eine wirkliche Kriminalgeschichte zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"liebesroman":w=1,"historisch":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"fluch":w=1,"heirat":w=1,"werwolf":w=1,"gedicht":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"no age fantasy":w=1,"wild wulfs of london":w=1

The Dark One - Versuchung der Finsternis (Wild Wulfs of London 1)

Ronda Thompson
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 11.09.2018
ISBN 9783732563531
Genre: Sonstiges

Rezension:

Leider hat mir der Roman nicht so gut gefallen. So habe ich beim Lesen des Klappentextes den Eindruck gewonnen, dass ich mich auf eine Menge Fantasy, Romantik und Historik freuen kann. Eine eigentlich tolle Mischung, die viel Spannung mit sich bringt. Doch während des Lesens stellte sich kaum Spannung ein. Die Handlung war einfach zu hervorsehbar. Auch gab es nach fast 2/3 des Buches immer noch nichts -außer leuchtenden Augen- was an einen Fantasyroman erinnerte. Immer wieder wurde von einem furchtbaren Fluch gesprochen, was dies für ein Fluch sein sollte wurde jedoch sehr lange Zeit nicht näher definiert, sodass Armand Verhalten nicht nachvollziehbar war. Seine Angst sich zu verlieben wirkte auf mich nach einiger Zeit sogar absurd. So hieß es, dass sein Vater sich in seine Mutter verliebt hätte und der Fluch ihn deshalb aus der Bahn geworfen hätte, sodass sich die Eltern sogar das Leben genommen hätten. Da habe ich mich gefragt, wie es dann zu drei Söhnen hat kommen können. Natürlich musste man nicht verliebt sein, um Kinder zu bekommen, aber es erscheint doch unrealistisch, da Liebe doch eine Frage der Definition ist. Auch die Gegenwehr Armands sich zu verlieben, wirkte unecht. Wenn man sich dagegen wehrt, ist man dann nicht im Grunde schon verliebt?
Das Historische an dem Roman hat mich leider auch enttäuscht. Es wurde viel mit Klischees der Frühen Neuzeit gearbeitet. So gewinnt man den Eindruck, dass Frauen keinerlei Rechte gehabt hätten, sich nicht wehren konnten und bei Hochzeiten keine Entscheidungsgewalt hätten. Ein weit verbreitetes Klischee, dass jedoch vollkommen falsch ist. natürlich war es als Frau nicht leicht, doch gab es bereits seit dem 16.Jahrhundert Vorkehrungen gegen Heiratszwang. Auch die Erbschaftsrechte konnten zu Gunsten der Töchter verfasst werden. Ehen konnten damals schon geschieden werden, auch seitens der Frau. ... Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin sich vorher wirklich mit Eheordnungen der damaligen Zeit auseinandergesetzt hätte, auch wenn es ein "Fanatsy"roman werden sollte. Wenigstens wurde der Dispens für Eheschließungen unter besonderen Umständen erwähnt. ...

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

64 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"historischer roman":w=4,"geschichte":w=3,"krieg":w=2,"2018":w=2,"industrialisierung":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"frauen":w=1,"politik":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"berlin":w=1,"mittelalter":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"revolution":w=1

Land im Sturm

Ulf Schiewe , Jan Reuter
Fester Einband: 928 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783785726242
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die knapp 900 Seiten sind in fünf Abschnitte unterteilt und behandeln jeweils eine andere zeitliche Epoche in chronologischer Reihenfolge.

So beginnt die Geschichte zur Zeit König Ottos und dem Ungarn Krieg, durchläuft das 12. Jahrhundert mit dem Vorgehen gegen die Wenden, sowie im 17.Jahrhundert den Dreißigjährigen Krieg. Die letzten beiden Abschnitte greifen das 19.Jahrhundert auf.

All die Abschnitte liefern einen wunderbaren historischen Einblick. Die Lebensumstände, sowie politischen Handlungen werden sehr gut beschrieben. Leider liegt der Fokus in einigen Abschnitten wirklich auf dem einfachen Beschreiben der politischen Vorgänge. Auch stimmen nicht immer die sozialhistorischen Details, dies jedoch nur im kleinen Maße.
Die Geschichten erzählen nicht ganz die Lebensgeschichten zumeist fiktiver Personen. Von Abschnitt zu Abschnitt wechseln nicht nur die Zeitpunkte, sondern dementsprechend auch die handelnden Personen. Um einen roten Faden entstehen zu lassen, wurden die Geschichten rund um einen ungarischen Säbel angeordnet. Hinzu kommen die vielen gleichen Namen. So lernt man in Abschnitt eins den jungen Arnulf kennen, dessen Namensvettern einen in den nächsten Abschnitten den Leser ebenfalls begleiten. Leider fand ich diese Tatsache eher anstrengend. Natürlich kann man dadurch eine gewisse Verwandschaft der Charaktere ausmachen, doch fand ich es anstrengend von Zeitpunkt zu Zeitpunkt mein Bild von den Personen immer wieder neu malen zu müssen.
Auch fand ich es schade, dass die Abschnitte relativ kurz gehalten wurden. Immer wieder fehlte es mir je nach Abschnitt an Spannung und Emotionen. Lediglich der erste Abschnitt gefiel mir ohne Abzüge, doch auch dieser endete abrupt, wo ich mir mehr gewünscht hätte. Natürlich sind 900 Seiten ziemlich viel Lesestoff, nicht jedoch, wenn diese fünf Geschichten abhandeln.

Alles in allem ein historisch gut recherchierter Roman, der jedoch aus meiner Sicht besser in mehreren Bänden und etwas mehr Handlung in den einzelnen Abschnitten mehr Potential ausgenutzt hätte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"schottland":w=4,"russel d mclean":w=3,"krimi":w=2,"humor":w=1,"schwarzer humor":w=1,"verrückt":w=1,"crime":w=1,"neues leben":w=1,"buchhändler":w=1,"glasgow":w=1,"zufälle":w=1,"buchhändlerin":w=1,"krimi noir":w=1,"kettenreaktion":w=1,"serienkillerin":w=1

Ed ist tot

Russel D McLean , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 03.08.2018
ISBN 9783946503477
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein überzeugender Roman gespickt mit schwarzem Humor. Ich würde diesen jedoch nicht als Kriminalroman einstufen. Zu einem solchen würde ich mir Ermittlungen und einiges an Spannung wünschen, beides trifft jedoch auf dieses Buch nicht zu. 
Die Handlung ist gut beschrieben und lässt sich angenehm lesen, doch sollte man es mit der Logik nicht zu ernst nehmen. Es ist mehr ein Humor-"Krimi", dem es in erster Linie um Skurrilität geht. 

So passieren dem Mauerblümchen, Jen, immer wieder Missgeschicke, die sie immer mehr in größeren Ärger bringen. Ihre charakterliche Entwicklung zur Serienkillerin ist etwas zu schnell geschildert, ich denke jedoch, dass dies eher schwer einzuschätzen ist, wann das menschliche Gehirn zum Schutz der Psyche die Emotionen einfach abschaltet. Ihre Gefühle hätten dennoch mehr geschildert werden können, damit sie nicht zu gefühlskalt und plastisch wirkt. 

Besonders gelungen schien mir der Anfang des Buches. Da wird das Leben Jens beschrieben und wie die ganze Misere anfing. Kurz nach dem ersten Toten wurde es etwas ruhiger, was ich ein wenig seltsam fand, da wohl kaum jemand nach einem solchen Vorfall sich so benimmt, als wäre nichts geschehen. Auch das Ende hat mich stutzen lassen, da es mir doch sehr unrealistisch vorkam. 
Der Mittelteil hat mir gut gefallen, aber auch dieser hatte seine Auf und Abs.

Alles in allem hätte ich mir mehr Beschreibungen, mehr Schilderungen von Gefühlen und ein wenig mehr Logik gewünscht. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1

Eine Braut zu Weihnachten

Victoria Alexander , Ulrike Moreno
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.10.2013
ISBN 9783404169511
Genre: Romane

Rezension:

Eine schöne Liebesgeschichte jedoch sehr hervorsehbar. Zum einen hätte ich den Klappentext etwas abgeändert, sodass die Hintergründe, die Sebastian antreiben, nicht all zu deutlich hervortreten würden. Es nimmt einfach die Spannung raus, da das Fortlaufen der Geschichte genau vorhergesagt werden kann. Auch Veronicas Seite wurde zu rasant geschildert. Eigentlich wollte sie nur sein Geliebte werden, doch von Anfang an hadert sie mit sich und denkt über eine Heirat nach, dementsprechend fehlt einiges an Spannung.
Auch hätte ich mir mehr Initiative von beiden gewünscht. Weder Sebastian noch Veronica unternehmen etwas, um ihren Willen richtig durchzusetzen. Als beide auf seinem Anwesen waren habe ich gehofft, dass ein Hin- und Her zwischen beiden entsteht. Leider ist es nicht dazu gekommen. Die Alternative war dennoch zufriedenstellend, dies geht besonders auf den angenehmen Schreibstil zurück.

Die Charaktere sind gut greifbar, erscheinen realistisch und deren Handeln wirkt sinnig. Veronica war mir jedoch etwas zu naiv und unsicher. Ich hätte mir in der ihr vorgesehenen Rolle eine stärkere Frau gewünscht. 
Der Wechsel zwischen ihrer und seiner Sicht war weniger sinnvoll. Ich hätte nur ihre Sicht geschildert, um zum einen mehr Spannung einzubringen, zum anderen einen Schwerpunkt zu legen. Dieser hätte die Geschichte besser abgerundet und alles etwas geheimnisvoller gestaltet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"der myrtenzweig":w=3,"historisch":w=2,"historischer krimi":w=2,"cosy crime":w=2,"dorothea stiller":w=2,"regency roman":w=2,"mordfall":w=1,"regency":w=1,"london 19 jhd":w=1

Der Myrtenzweig

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2018
ISBN 9783960873785
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leider ein nur mittelmäßiger, historischer Kriminalroman mit Liebesgeschichte. 
Der Schreibstil ist etwas wechselhaft. Mal mochte ich ihn, mal fand ich ihn etwas abgehackt. Auch die Handlung konnte mich nicht vollends überzeugen. Zum einen wurde gut Ermittelt mit genügend Zeit und Logik, zum anderen lief die Liebesgeschichte viel zu rasant ab. Rose verliebt sich in die erst besten Männer, die nebenbei die einzigen Junggesellen sind, die sie überhaupt kennenlernt. Zusätzlich wurden Roses Gefühle kaum beschrieben, sodass die Handlung nicht greifbar war. Zunächst soll alles schnell ablaufen, dann dauert die Verlobungszeit zwei Jahre, obwohl dies damals vollkommen unüblich war so lange verlobt gewesen zu sein. Natürlich kam es vor, wurde jedoch sehr ungern gesehen. Auch hatte ich den Eindruck, dass sie unter ihrem Stand heiratet, was ebenfalls nicht üblich war. 
Weiter beschrieb Dotty Rose als Tempramentbündel und eigensinnig, obwohl diese die gesamte Zeit ruhig und schüchtern war und sie sie gerade einmal kurze Zeit kannte. 

Alles in allem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte rund um Rose im Mittelpunkt stand. Ermittelt wurde, doch eher nebenbei. Auch des Rätsels Lösung kam eher zufällig. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(537)

1.093 Bibliotheken, 29 Leser, 3 Gruppen, 217 Rezensionen

"dystopie":w=18,"tod":w=17,"fantasy":w=16,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=13,"zukunft":w=10,"scythe - die hüter des todes":w=9,"jugendbuch":w=8,"utopie":w=6,"science fiction":w=5,"citra":w=5,"spannend":w=4,"unsterblich":w=4,"liebe":w=3,"jugendroman":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es fällt mir schwer diesen Roman zu bewerten. 
Zum einen gibt er viel Stoff zum Nachdenken, da die Beschäftigung mit dem Tod, der Unsterblichkeit und das viele Nachsinnen darüber, wer den Tod verdient und wer nicht, mir einiges zum Nachdenken gegeben hat. Der ganze Roman hatte diesbezüglich etwas philosophisches, dennoch nicht zu schwer aufbereitet, sondern leicht und nebenbei. 
Dennoch bezweifel ich, dass das Nachsinnen über den Tod und über das Töten bei allen Jugendlichen, an die das Buch gerichtet ist, ankommt und angenommen wird. 

Doch ließ sich das Buch gleichzeitig etwas schleppend lesen. Eigentlich lese ich Bücher des Genres schnell und beinahe einem Stück runter, doch konnte mich der Roman diesbezüglich nicht so richtig packen. Immer wieder legte ich es aus der Hand, dachte sogar darüber nach, ob ich es ganz sein lasse und etwas anderes lese. Dies lag leider an der mangelnden Spannung. Die Handlung war oftmals sehr hervorsehbar. Auch die Beschreibung des Alltags, während der Ausbildung, wurde mit der Zeit etwas langweilig. 

Die Charaktere konnte ich gut nachvollziehen. Ihre Handlungen und ihre Gedanken wurden gut beschrieben und wirkten authentisch. Einzig die sich anbahnenden Gefühle zwischen Rowan und Citra waren mir zu weit hergeholt. Es gab keinerlei Emotionen und Anziehung zwischen ihnen, weshalb ich die beiden höhsten als Freunde bezeichnet hätte. Dies ist sehr schade, da die Liebe zwischen den beiden für viele ihrer Handlungen und Gedanken verantwortlich war. Da hätte ich mir eindeutig mehr gewünscht, dann wäre auch etwas mehr Gefühl und Spannung in den Geschichte gekommen.


Scythe: 1.Die Hüter des Todes von Neal Shusterman


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"märchen":w=4,"orient":w=3,"dschinn":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"lustig":w=1,"lieb":w=1,"fluch":w=1,"entscheidung":w=1,"wettbewerb":w=1,"humorvol":w=1,"feeling":w=1,"bäckerin":w=1,"scha":w=1

1001 zauberhafter Wunsch

Ewa A.
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Feelings, 04.04.2017
ISBN 9783426216156
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Shanli, Tochter eines verstorbenen Bäckers, ist nach dem Tod ihres Vater auf sich allein gestellt. Sie verliert den Marktplatz ihres Vaters, findet ihrer Ausmaße wegen keinen Ehemann und verliebt sich überflüssiger Weise auch noch in den Schah. Dieser richtet zeitgleich einen Wettbewerb aus, um eine Braut für sich zu finden. Doch hat die dicke Shanli eine Chance gegen die anderen Mädchen anzukommen und das Herz des Schahs zu erobern?
Als es so aussieht, als würde nie wieder alles gut werden, findet sie einen 400 Jahre alten Dschinn, der ihr all ihre Wünsche erfüllen kann. Doch auch jetzt scheint nicht alles leicht zu werden. Zwar kann er ihr beim Wettbewerb helfen, doch bringt er sie zugleich völlig Durcheinander.

Meine Meinung:
Mit viel Humor, Gefühl und Spannung erlebt man die Liebesgeschichte Shanlis. Gleichzeitig wird einem die Gefühlswelt einer zu dicken, jungen Frau näher gebracht, die unter ihrem Gewicht und den damit verbundenen sozialen Ausgrenzungen leidet.

Der Roman hat mir unglaublich gut gefallen. Die Geschichte ist nicht überaus überraschend, da es eine Liebesgeschichte ist und das Ende daher sehr hervorsehbar ist. Doch fand ich die Handlung im orientalischen Ambiente dennoch spannend mitzuverfolgen. Man erlebt Shanli und Navid auf ihren Abenteuern, während sie versuchen die Aufgaben des Schahs zu erfüllen, ohne dabei zu viel Magie zu verwenden. Genau diese Aufgaben bringen die Spannung mit sich. Immer wieder treffen sie auf Monster, Geister oder Magier, die ihnen mal gut mal böse gestimmt sind.

Shanli konnte ich zwar nicht immer nachvollziehen, auch war ihre Art etwas naiv und starrköpfig, doch genau dies machte sie so "fassbar". Sie war nicht die perfekte Protagonistin, sondern eine junge, verliebte Frau, die noch nicht auf ein eigenes, selbstständiges Leben vorbereitet war. So macht sie im Laufe der Geschichte Fehler, will das Herz des Schahs ohne Magie erobern, doch gleichzeitig kommen ihr Zweifel, die sie immer wieder von sich schiebt.

Navid, der Dschinn, hat mir ebenfalls gut gefallen. Seine Rolle wurde etwas hintergründig gehalten, da er dadurch "magischer" bleiben sollte. Man erfuhr nicht zu viel über ihn. Eher wurden immer wieder kleinen Häppchen zu seiner Identität preisgegeben. Sein charakterlicher Wandel ging mir jedoch etwas zu schnell, war jedoch nachvollziehbar dargestellt.

Die anderen Charaktere bleiben alle im Hintergrund und werden nicht näher erläutert. Jedoch hat mich dies nicht gestört, da es ja vordergründig um die Aufgaben des Schahs ging. Somit haben sie mir nicht wirklich gefehlt.

Alles in allem hat mir "das romantische Märchen" sehr gut gefallen. Ich kann es allen, die Lust auf eine Liebesgeschichte mit phantastischen Elementen haben, empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

knigge, lebenskunst, menschen, umgang

Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe

Adolph Freiherr von Knigge
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Null Papier Verlag, 06.06.2013
ISBN 9783954183128
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

pascal schaefer

Alien Job - Die Trilogie

Pascal Schaefer
E-Buch Text: 699 Seiten
Erschienen bei BookRix, 26.08.2016
ISBN 9783739670683
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

apokalypse, furchtlos, gemetzel, gewalt, gewalttätig, heilmittel, horde, horror, infiziert, klauen, krankheit, krieg, pandemie, zähne, zombie

Mit Zähnen und Klauen

Craig DiLouie , Andreas Schiffmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 27.02.2014
ISBN 9783943408232
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"romanti":w=1,"e.l. todd":w=1,"e. l. todd":w=1,"schimmer des lichts":w=1

Schimmer des Lichts

E. L. Todd
E-Buch Text: 254 Seiten
Erschienen bei null, 01.09.2017
ISBN B073Z83W8T
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

marthas rach, pseudonym von andreas herzber, rach, vätternsee/schwede, verstümmelte leiche

Marthas Rache: Thriller

Thore Holmberg
E-Buch Text: 179 Seiten
Erschienen bei BookRix, 12.06.2015
ISBN 9783736886681
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1

Der Flug des Greif

C.M. Gray
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Creativia, 25.05.2018
ISBN 9781547519620
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"radioaktivität":w=1,"atom":w=1,"kostenlos":w=1,"industriespionage":w=1,"supergau":w=1,"nuklear":w=1,"gratis":w=1,"katastrophenroman":w=1,"utopischer roman":w=1

Atomgewicht 500: Der deutsche Science-Fiction-Klassiker (in modernisierter Fassung)

Hans Dominik
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei Quality Books Verlag, 20.05.2018
ISBN 9783946469070
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"science fiction":w=1,"zeitreise":w=1

Atome der Ewigkeit: Cassiopeiapress SF

Harvey Patton
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei BookRix, 22.05.2018
ISBN 9783743869318
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"englischer autor":w=1

Die letzten Tage von Pompeji

Edward Bulwer-Lytton , ,
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2009
ISBN 9783423137621
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"colleen cross":w=1,"ein wirtschafts-thriller mit katerina carter":w=1,"exit-strategie":w=1,"krimi":w=1

Exit-Strategie – Ein Wirtschafts-Thriller mit Katerina Carter

Colleen Cross
E-Buch Text: 381 Seiten
Erschienen bei Slice Thrillers, 25.05.2018
ISBN 9781547521586
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

die geschwister, eigenes versagen, fantasy, geheimnis, jugendbuch, urban fanstay, urban fantasy, verdrängte verantwortung, vergänglichkeit, viel sarkasmus und ironische schreibweise

Anderswelt – Schattensuche

Evelyne Aschwanden
Flexibler Einband: 628 Seiten
Erschienen bei epubli, 07.09.2017
ISBN 9783745017410
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

abenteuer, fantasy, reihe

Geheimnis der Götter - Asche des Krieges

Saskia Louis
E-Buch Text: 440 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 12.04.2018
ISBN 9783960872443
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzfassung:
Nym und ihre Begleiter sind auf dem Weg ins Kreisgebirge, um das Geheimnis der Götter herauszufinden. Auf ihrem Weg treffen sie auf einige Gefahren, doch schließlich schaffen sie es das Kreisvolk zu finden. Doch dieses ist an ein Versprechen gebunden, welches das Geheimnis schützt.
Als Nym erfährt, dass ihre Schwester in Lebensgefahr schwebt, macht sie sich sofort auf den Weg zu ihr und damit direkt in den Krieg, der zwischen den beiden Völkern tobt.

Meine Meinung:
Der vierte Teil der Reihe hat mir gut gefallen, doch gab es immer wieder Punkte, die mich dazu veranlasst haben einen Stern abzuziehen. Dennoch habe ich das Buch innerhalb zweier Tage verschlungen, sowie auch schon die vorherigen Bände.
Die Geschichte um Nym und dem Geheimnis der Götter enthält einiges an Liebe, Eifersucht, Kampf und Tod. Eröffnet jedoch, trotz dem Tod einiger Nym nahe stehender Personen, einen neuen möglichen Erzählstrang.
Neben dem Ende, welches mir einfach zu schnell und zu einfach von statten ging, fand ich die Entwicklung Leenas nicht voll ausgeschöpft. Sie war nur ein Nebencharakter, der fast vollkommen verschwand. Zum Ende hin erfährt man leider auch nicht, ob sie und Filia überlebt haben. 
Auch die Liebesgeschichte zwischen Nym, Levi und Jeki hätte noch weiteres Potential gehabt.
Das große Geheimnis der Götter war ein wenig enttäuschend, da es zu einem schnellen und unspektakulären Ende geführt hat. Die Götter ließen sich viel zu einfach töten, sodass ich mich gefragt habe, wie sie es geschafft haben so lange am Leben zu bleiben und dabei auch noch zu Göttern der Menschen zu werden.
Des Weiteren fehlte die Erklärung für Jaans Möglichkeit in die Stadt der Götter rein- und rauszukommen ohne entdeckt zu werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"die wolkenkrieger":w=1,"linksrechtsobenunten":w=1,"m. w. schwarzbach":w=1

Linksrechtsobenunten - Band 1: Die Wolkenkrieger: Fantasy-Serie

M.W. Schwarzbach
E-Buch Text: 124 Seiten
Erschienen bei mainebook Verlag, 10.08.2016
ISBN 9783946413295
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Falsche Engel küsst man nicht

Peter Braukmann
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 22.06.2018
ISBN 9783961114825
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, träume, volk im eis

Groheim - Stadt der Magier (Fantasy-Roman)

Hendrik M. Bekker
E-Buch Text: 147 Seiten
Erschienen bei CassiopeiaPress, 08.09.2013
ISBN B00F2QTUBC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
198 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.