AngyvandenBusch

AngyvandenBuschs Bibliothek

15 Bücher, 5 Rezensionen

Zu AngyvandenBuschs Profil
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

432 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

geneva lee, erotik, liebe, leidenschaft, royal dream

Royal Dream

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.07.2016
ISBN 9783734103803
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klapptext:

 Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!

Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

{Quelle: blanvalet}

Meine Meinung :

Lange habe ich auf Royal Dream gewartet, lange habe ich mich auf die Geschichte über Bell gefreut.

Sie war mir schon in den ersten Bänden als es mehr um Clara ging und Bell einfach "nur" ihre beste Freundin war immer sympathisch. Ich muss sagen das sich das warten gelohnt hat !!!


Bell hat Träume, und denkt gar nicht daran einen Mann näher als nötig an sich ran zu lassen, zu tief sind immer noch die Wunden die Phillip hinterlassen hat. Jedoch hat sie auch nicht damit gerechnet das ihr jemand begegnet deren Anziehungskraft sie sich nicht entziehen kann. Bell möchte unabhängig sein, sie möchte sich ihren Traum nicht von anderen finanzieren lassen. Allein diese Tatsache hat mich sehr beeindruckt. Denkt man an die Royale Familie, dankt man auch an Geld. Denn wenn wir uns mal deren Freunde anschauen, sind diese recht gut betucht. Nicht so in Royal Dream. Bell kommt zwar aus einen gutem zu Hause, aber leider hat sie eine selbstsüchtige Mutter die das hab und gut ihrer Familie für allen möglichen Mist raus haut, dies sollte man natürlich in der Situation in der die Familie steckt nicht tun.


Smith ist ein typisches Alphatier, er sagt wo es lang geht und wenn er ruft sollte Bell am besten springen. Nur hat er nicht damit gerechnet das Bell genau dies nicht immer tun wird und genau das macht sie für Smith interessant. Eigentlich ist er es gewohnt das die meisten Menschen um ihn herum genau das machen was er sagt, somit ist es für Smith eine ganz neue Sache wenn jemand genau dies nicht tut. Ich muss sagen auch wenn ich dieses Macho Gehabe so gar nicht leiden kann, finde ich es in der Geschichte recht angenehm. Ich bin sehr gespannt was bei Smith noch so kommt, denn er hat aufjedenfall mehr Geheimnisse als das Buch bisher preisgibt.


Georgia und Hammond sind wie ich finde die Bösewichte in diesem Buch, auch wenn man beide schon aus Clara und Alexanders Geschichte kennt, bekommt man in Royal Dream noch einmal einen besseren Eindruck von den beiden. Wo am Anfang der Geschichte Hammond der jenige zu sein scheint der nichts böses im Sinn hat, bekommt man von Georgia direkt den Eindruck das sie es faustdick hinter den Ohren hat. Nicht nur das sie die bissige Stute mimt, NEIN sie macht auch einen gefährlichen Eindruck. Liest man aber weiter, bekommt man zum ende hin einen genau entgegen gesetzten Eindruck. Aber um zu wissen was genau ich meine, solltet ihr das Buch lesen.


Clara , Alexander und auch  Edward und David haben auch in der Geschichte rund um Bell und Smith ihren Platz und dürfen nicht fehlen. Das ist eins der Dinge über die ich mich sehr gefreut habe.

Denn genauso wie Bell in Clara´s und Alex Geschichte ein wichtiger teil war, so sind sie auch jetzt in Bell ihrem Leben ein Teil der dazu gehört.


 Ich freue mich schon total auf Band 2 von Bell und Smith, denn ich muss dringend wissen wie es mit den beiden weiter geht.


Das Cover zu Royal Dream ist passend zu den ersten 3 Royal Büchern gehalten, einzigster unterschied ist das sie diesmal nicht Silber sind, sondern Gold. Gerade diesen Farbunterschied finde ich so toll, man sieht daran das es eigentlich eine Geschichte für sich ist und es macht es persönlicher für Bell. Silber ist einfach Clara vorbehalten.

.


Der Schreibstil von Geneva Lee ist wie ich es gewohnt bin total schön, sie versteht es den Lesern die Emotionen aber auch den Zwiespalt den beide Protagonisten haben fühlen zu lassen. Ich bin ja  bekennender Royal Fan und ich Royal Dream hat nichts daran geändert. Danke Geneva <3

Fazit:

Band 4 oder wie ich es sagen würde Band 1 der Spinn Off Reihe von Royal war wie auch schon die Geschichte rund um Clara und Alexander mal wieder super. Von mir gibt es 5 von 5 Herzen !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(560)

1.207 Bibliotheken, 27 Leser, 2 Gruppen, 219 Rezensionen

raumschiff, liebe, these broken stars, jugendbuch, amie kaufman

These Broken Stars. Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Direkt zu Anfang bekommt man einen Einblick in das bisherige Leben der beiden Hauptprotagonisten Lilac und Tarver. Beide sind von ihrer Herkunft grundverschieden und sind mit vielen Vorurteilen behaftet. Wo Tarver Lilac als verwöhnte reiches Mädchen sieht die selbst nichts gebacken bekommt, denkt Lilac das Tarver ungehobelt ist. Man liest mal wieder in dem Buch das man sich sein Urteil lieber selbst bilden sollte denn es ist nicht immer alles wie es scheint.

Lilac ist reich und jeder kennt sie. Sie hat ein Leben was sich viele vielleicht wünschen, jedoch muss ich sagen das ich ihr leben nicht führen möchte. Klar sie kann alles haben was sie möchte, muss aber auch auf so vieles verzichten. Es ist auch für Lilac nicht immer einfach die zu sein die sie nunmal ist denn sie weiß ganz genau das wenn sich ein Mann ihr nähert, wird es immer Konsequenzen für ihn haben.

Über Lilac muss ich sagen das sie nicht dieses reiche verwöhnte Göre ist welches man zunächst vermutet. Sie hat ein gutes Herz und möchte ihren Mitmenschen nichts böses auch ist sie nicht nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Das einzige was mir immer wieder aufgefallen ist das es sie fertig macht wenn sie von anderen abhängig ist und selbst das Gefühl bekommt mehr eine Last als eine Hilfe zu sein.

Traver ist immer mal wieder beeindruckt von Lilac denn nie hätte er vermutet das hinter diesem Mädchen mehr steckt als nur Schönheit und Geld. Tarver selbst ist ein gefeierter Kriegsheld, der sich aber in den Kreisen in denen er sich durch die Auszeichnung bewegt mehr als unwohl fühlt. Jedoch kommt er sehr schnell in sein Element, denn als Soldat weiß er sich nach dem Absturz der Ikarus zu helfen und zieht Lilac mit, denn er kann sie ja schlecht allein lassen.

Die beiden haben nach dem Schiffbruch ihre Probleme miteinander, es ist jedoch sehr lustig was beide sagen aber wiederrum auch denken. Man merkt das die beiden sich nicht sonderlich mögen, jedoch lernen sie miteinander auszukommen. Gerade Lilac weiß sehr wohl das sie ohne Tarver aufgeschmissen ist, denn er kennt sich viel besser aus und weiß sich in der Situation zu helfen.

Wie sich das Verhältnis zwischen Lilac und Tarver innerhalb der Geschichte verändert, das solltet ihr selbst lesen.

Auch sehr Mysteriös ist der Planet auf den die beiden abstürzen, denn nichts ist so wie es Tarver aus seinen zahlreichen Missionen kennt. Die Pflanzen sind anders, es gibt Tiere die es dort gar nicht geben sollten und wo sind die Menschen?

Sehr spannend ist das Verhör welches man immer Stück für Stück vor jedem Kapitel Lesen kann , dies hat die Spannung noch mal mehr erhöht denn man wollte wissen wie das Verhör weiter und auch ausgeht.

Das Cover ist etwas ganz besonderes, nicht nur das tolle Cover auf dem Lilac und Tarver abgebildet sind, NEIN auch wenn man den Schutzumschlag abnimmt sieht man das All mit Sternen und Planeten, dies macht das Cover für mich zu etwas ganz besonderem. Es passt super zur Geschichte und ist ein totaler Blickfang. Bitte bitte lasst die nächsten Bände in genau dem selben Stil erscheinen. <3

Der Schreibstil der beiden Autorinnen hätte nicht besser sein können, Amie Kaufman und Meagan Spooner haben es von Anfang bis Ende geschafft mich für die Geschichte rund um Lilac und Tarver zu begeistern. Sie haben mir einige schöne Lesestunden beschert und ich freue mich schon jetzt wenn These Broken Stars - Jubilee & Flynn im November erscheint.

Fazit:
Band 1 der These Broken Stars Reihe konnte mich mit einer gehörigen Portion spannung und den verschiedenen Protagonisten total von sich überzeugen. Ganz klar und nicht anders zu erwarten, gibt es von mir 5 von 5 Punkte.

  (2)
Tags: arm, mysteriös, reich, spannend, vorurteile   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

130 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, skin, ilka tempke, penhaligon, history

Skin - Das Lied der Kendra

Ilka Tampke , Barbara Ostrop
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.04.2016
ISBN 9783764531430
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:
Eine ganz neue Idee, die echt Potenzial hat. In Das Lied der Kendra geht es um ein Mädchen die es nicht so gut hat in ihrem Leben. Sie ist ohne Haut geboren die in ihrer Welt sehr wichtig ist und jeder der keine hat ist weniger Wert wie die Menschen mit Haut, ihnen wird vieles verwehrt und darunter leidet Ailia sehr. Sie möchte auch lernen dürfen, sie möchte mit einem Mann zusammen leben, sie möchte einfach nicht anders sein. Einzig allein die Kochmutter, die Ailia großzieht scheint es nicht zu stören das Ailia keine Haut hat denn sie kann dadurch ihren eigenen Kummer etwas ertragen.

Warum die Kochmutter leidet erfährt man aber erst gegen Mitte der Geschichte und ich hätte dies so nie erwartet. Auch Ailia hat ein Schicksal was eigentlich gegen die Regeln des Stammes ist aber um mehr zu erfahren solltet ihr vielleicht das Buch lesen.

Es sei zu meiner Bewertung soviel gesagt, die Idee der Geschichte ist gut jedoch zieht es sich an einigen stellen und mir viel es schwer dem ganzen zu folgen. Andersrum war es aber auch besonders für mich weil ich noch nie eine Geschichte in diesem Stil gelesen habe.

Ailia ist ein junges Mädchen die als sie klein war in dem Dorf Caer Cad vor dem Haus der Kochmutter von ihrer Familie ausgesetzt wurde, die Kochmutter nahm sie bei sich auf und Zug sie groß, seid dem führt Ailia ein einfaches Leben und hilf in der Küche und ist die Bedienstete der Stammeskönigin (wenn man sie so bezeichnet). Ailia ist ein starkes Mädchen und hat sich mit ihrer Situation abgefunden, einzig allein das sie nicht Lernen kann macht ihr sehr zu schaffen denn wenn man keine Haut hat ist es nicht erlaubt. Die Geschichte nimmt aber eine Wendung und Ailia wird etwas zu teil was sie im ersten Moment gar nicht glauben kann.

Kochmutter hat Ailia großgezogen und sie bedeuten sich eine menge, auch wenn man manchmal einen anderen Eindruck bekommt merkt man doch immer wieder das sie sich gegenseitig lieben wie es Mutter und Tochter tun würden. Bei Kochmutter fühlt Ailia sich akzeptiert und hat nicht das Gefühl weniger wert zu sein.Jedoch ist Kochmutter auch streng aber eigentlich nur weil sie selbst viele Erfahrungen gemacht hat die sie einfach nicht vergessen kann. Aber an dieser stelle möchte ich euch nicht zu viel verraten.

Taliesin ist in einem anderen Reich gefangen, er hofft durch Ailia frei zu kommen und durch ihre heimlichen treffen entwickeln sich tiefe Gefühle. Er ist ein herzensguter Mensch nur leider ist er am falschen Ort und kann nicht bei Ailia bleiben, gemeinsam versuchen sie alles um das große Unheil von Ailias Stamm abzuwenden und auch um Taliesin zu befreien.

Ruther ist naja wie sagt man, auf eine gewisse Art und weise ist er Ailia´s Freund jedoch ist er sehr überheblich und meint das seine Meinung die richtige für den ganzen Stamm sei. Er verleugnet seinen glauben und stellt sich auf die Seite der Gegner. Ich mag ihn gar nicht, er hat bei mir immer den Eindruck von Falschheit hinterlassen.

Fraid ist die Stammeskönigin und auch sie ist von Anfang an gütig zu Ailia. Jedoch kann sie sich gegen Ruther und seinen Anhängern nicht wehren und verliert bald ihren Titel. Nun kann nur noch eine helfen, doch wer wird das wohl sein ? ;)

Heka hat ein tiefere Bedeutung in der Geschichte wie ich zuerst angenommen habe, jedoch ist sie so sehr von Hass zerfressen, das es mir verdammt schwer gefallen ist sie zu mögen. Klar sie hat auch einige gute Eigenschaften, jedoch überwiegen die Spiele die sie mit Ailia spielt um macht sie in meinen Augen echt unsympathisch.

Llwyd ist ein Gereister ich sehr ihn wie einen Prister denn er verfügt über viel wissen und ist den Müttern die bei uns Gott gleichkommen sehr nahe. Alles was Llwyd lernen durfte würde auch Ailia gerne lernen und auch Llwyd scheint mehr in ihr zu sehen.

Das Cover zu Das Lied der Kendra ist WOW. Darauf sieht man Wasser und 2 Fische die sich kreuzen, gerade jetzt wo ich die Geschichte gelesen habe verstehe ich auch die Bedeutung des Covers und es macht es um so besonderer. Der eine Fisch könnte Taliesin darstellen, wohingegen der andere Fisch Ailia sein könnte. Aber das sind nur meine Interpretationen, wer weiß ob ich es richtig deute.

Der Schreibstil von Ilka Tampke ist für mich schwer gewesen, immer wieder musste ich an gewissen stellen nochmal lesen weil ich den Faden verloren habe. Es ist sehr schwer zu beschreiben was es mir so schwer gemacht hat der Geschichte zu folgen, aber es ist nicht das komplette Buch, an einigen Stellen flogen die Seiten auch nur so dahin und an aufhören war nicht zu denken. Es kann natürlich sein das auch ich mit einer falschen Erwartung an das Buch ging. Ich hoffe sehr auf Band 2, denn die Geschichte an sich ist sehr gut deswegen gibt es von die goldene Mitte es ist nicht ganz schlecht aber auch nicht sehr gut.

Fazit:

Band 1 der Kendra Dilogie konnte mich leider nicht ganz überzeugen, auch wenn die Idee sehr gut war, hat Ilka Tampke es meiner Meinung nach nicht ganz so gut geschafft sie umzusetzen. Ich hoffe sehr das der zweite Band der Reihe besser ist, daher gibt es von mir für Das Lied der Kendra nur 3 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

174 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, stämme, leonen, sternenwald

Sternenwald

Julie Heiland
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.05.2016
ISBN 9783841422415
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Sehnsüchtig habe ich auf dieses Finale gewartet. Von Anfang an habe ich diese Reihe geliebt und war total im Robin Wahn. Jetzt ist sie zu Ende erzählt und ich schreibe diese Rezi mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Aber lest selbst.....

Band 2 hat ja mit einem nicht so schönem Ereignis geendet und genau hier fängt Band 3 an. Robin will die Leonen von ihrem Leid befreien, sie möchte endlich das sie ein akzeptiertes Volk sind und nicht mehr von den Tauren unterdrückt werden. Es hat einfach schon zu viel Leid gegeben und als Birkaras auch noch ihren Emilian in seinen Fängen hat, kann Robin nichts mehr halten auch wenn dies ihr eigenes Leben bedeutet.

Robin ist nicht nur stark sonder auch total selbstlos, sie denkt an ihren Stamm, an Emilian und an die Menschen die sie schon verloren hat. Sie versucht auf ihrer Reise Verbündete zu finden die ihr bei ihrem vorhaben vielleicht helfen können. Leider verändert sich Robin durch den Einfluss von Birkaras und manchmal weiß sie selbst nicht mehr wer sie ist. Als sie fast an ihrem Ziel ist muss sie eine verdammt schwere Entscheidung treffen und bestätigt auch hier wieder was ich von ihr denke.

Auch wenn Emilian ein Taure ist, ist er so gar nicht wie seine Stammesmitglieder. Er hat sich mit der Zeit von seinem denken das die Leonen nichts wert sind gelöst und sieht sie mit anderen Augen, dies ist natürlich durch Robin passiert denn seine Liebe zu ihr ist größer als er hätte je glauben empfinden zu können. Er ist sehr darauf bedacht sie zu beschützen und kann sich nicht vorstellen ohne sie zu leben. Auch in schweren Zeit steht er an ihrer Seite, denn er weiß sehr genau das es in den dunklen Momenten nicht Robin sondern Birkaras ist der sie zu solchen Dingen treibt.

Lysander ist der Urgott der Tauren und hat unter anderem auch das Schicksal der Leonen zu verantworten, stark an ihm finde ich allerdings das er zu seinen Fehlern steht und sie wieder gut machen will. Vor allem hat er aber Angst das ihm Aurora die Urgöttin der Leonen nicht vergeben kann denn er liebt sie und will sie nicht verlieren. Er hilft Robin wo er kann doch ob sie es gemeinsam schaffen das steht in den Sternen und natürlich im Buch. ;)

Oxana ist das Stammoberhaupt der Aries, sie haben heilende Kräfte und kümmern sich des öfteren um Robin. Oxana ist es auch die an Robin die dunkle Seite sieht, sie weiß aber auch das Robin zu mehr geboren ist und glaubt fest daran das Robin es schaffen kann, jedoch hätte sie nie damit gerechnet was am Ende der Geschichte geschieht.

Birkaras ist wie schon in Band 1 und 2 abgrundtief böse und egoistisch. Er giert nach Macht und durch seine Halskette hat er auch eine gewisse Macht. Auch wenn er oft an Robin´s Mutter denkt macht es ihn dadurch nicht lieber, nein er verabscheut sogar die Menschen die lieben, denn liebe bedeutet schwach sein. Ganz ehrlich lieber Birkaras wie Schachsinnig ist das denn.?

Band 3 (Sternenwald) ist im gleichen Design wie sein Vorgänger gehalten. Darauf zu sehen ist Robin die in den Wald läuft, dies ist natürlich passend zum Buch und hat in der Geschichte auch eine gewisse Bedeutung, natürlich werde ich euch nicht verraten welche, denn dies solltet ihr schon selber heraus finden.

Julie Heiland hat einen überaus angenehmen Schreibstil, ich hatte die ganze Zeit über das Gefühl live am geschehen zu sein und man musste mich in meinem Lesewahn schon 3 oder 4 mal ansprechen bis ich überhaupt mitbekommen habe das jemand etwas von mir möchte. Schade das die Reihe nun zu Ende ist, aber sicherlich wird Julie Heiland bald mit einer neuen tollen Geschichte kommen auf die ich mich schon jetzt freue.

Fazit:

Es ist tatsächlich zu Ende, sehr gerne bin ich den Weg mit Robin gegangen nun ist ihr Geschichte beendet. Es hat sehr viel Spaß gemacht und es ist auch schade das es nun zu Ende ist. Sternenwald bekommt von mir hoch verdiente 5 von 5 Punkte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

356 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

sisters in love, monica murphy, violet, erotik, liebe

Violet - So hot

Monica Murphy , Lucia Sommer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453419728
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klapptext:

 Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher Unkekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.
{Quelle: Heyne<}

Meine Meinung :

Das Buch wird aus zwei Sichtweisen geschrieben, was ich sehr gut fand, denn so erfährt man mehr und kann sich auch in die verschiedenen Charaktere hinein versetzen. Im hauptsächlichen geht es um Violet, aber man bekommt schonmal einen kleinen Eindruck zu ihren Schwestern Lilly und Rose über die auch noch je 1 Band erscheinen wird oder schon erschienen ist.


Bei Violet habe ich ein zweigespaltenes Gefühl, ich kann einfach nicht verstehen wie man sich als Frau so in die Ecke stellen lassen kann. Niemand sollte vom Partner in so eine Situation gebracht werden. Man muss aber dazu sagen das Violet selber schuld ist den Anfangs wert sie sich gar nicht dagegen. Was mir auch sehr aufgefallen ist , ist das sie verdammt unsicher ist , sie will allen gefallen und ist oft am grübeln ob es denn alles so richtig ist.

Ryder ist das komplette gegenteil zu Violet, er weiß ganz genau was er will und das nimmt er sich auch. Leider wird seine stärke öfter von Pilar überschatten den man merkt ihre Macht die sie hat wenn es um Ryder geht. Was ich sehr gut fand ist das er auch wenn er Anfang schlechte Absichten hat, es schafft, Violet aus ihrem Schneckenhaus zu befreien, denn in den Situationen wird sie zu einem ganz anderen Menschen.

Zachery ist Violets Freund oder Ex-Freund wie man es nimmt. Er ist ein richtiges ARSCHLOCH! Sorry Leute das ich so einen Ausdruck verwenden muss aber wenn ich an ihn denke fällt mir einfach nicht besseres ein. Für ihn ist Violet einfach nur eine Aufstiegsmöglichkeit was zwar sein verhalten ihr gegenüber erklärt es aber nicht schöner macht. Er stellt sie vor Tatsachen ohne mit ihr vorher darüber zu reden und behandelt sie auch so nicht wie es ein liebender Freund tun sollte. Schlicht weg gesagt, ich mag ihn so gar nicht.

Pilar ist ein echtes Miststück, sie gierig und verdammt berechnend! Ich hatte direkt das Gefühl das man ihr unter gar keinen Umständen trauen kann, denn alles was sie bekommen kann reicht ihr nicht sie muss immer wieder einen draufsetzen.

Der Vater von Violet hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht, nicht nur das er einen Menschen nicht mag von dem ich gedacht hätte das er ihn liebt, nein er hat auch noch eine neue Freundin die auch seinen Töchtern nicht so wirklich gefällt. Auch wenn er ein strenger Geschäftsmann zu sein scheint so ist er aber auch ein liebender Vater.

Ich bin sehr gespannt auf die Bücher über Lilly und Rose. Man hat ja durch Band 1 schon einen kleinen Einblick auf die beiden erhaschen können und weiß so im ungefairen wie die beiden Ticken.

Das Cover zum ersten Band der Fowler Schwestern ist schlicht und schön. Irgendwie hat das schwarze welches aussieht wie ein Kissen oder eine Decke etwas verruchtes an sich. Ich mag solche Cover sehr den sie verraten nicht zu viel.

Der Schreibstil von Monica Murphy ist angenehm und man kann ihren Gedankengang folgen, jedoch war es mir an manchen stellen einfach zu platt. Ich hoffe sehr das sie es in Band 2 besser ist.

Fazit:

Band 1 der Sisters in Love Reihe ist nicht schlecht aber auch nicht der Hammer. Warum und weswegen könnt ihr oben lesen. Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.

  (1)
Tags: erotisch, hot, intrigen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

434 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, royal, prinz, prinzessin, dystopie

Royal - Ein Königreich aus Seide

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.09.2015
ISBN 9783646601619
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(219)

362 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, royal, krieg, prinz, valentina fast

Royal - Eine Liebe aus Samt

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.01.2016
ISBN 9783646601756
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(488)

911 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

geneva lee, liebe, erotik, royal desire, royal

Royal Desire

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2016
ISBN 9783734102844
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(945)

1.635 Bibliotheken, 39 Leser, 1 Gruppe, 292 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, sex

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

785 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 108 Rezensionen

liebe, royal, prinzessin, prinz, auswahl

Royal - Ein Leben aus Glas

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.08.2015
ISBN 9783646601602
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.522)

4.289 Bibliotheken, 60 Leser, 14 Gruppen, 258 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, halbgötter, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 496 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783841501370
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.137)

2.242 Bibliotheken, 33 Leser, 5 Gruppen, 310 Rezensionen

dystopie, fantasy, amy ewing, liebe, das juwel

Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.08.2015
ISBN 9783841421043
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(304)

671 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

magie, fantasy, magisterium, freundschaft, elemente

Magisterium - Der kupferne Handschuh

Cassandra Clare , Holly Black ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.10.2015
ISBN 9783846600177
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(595)

1.112 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 181 Rezensionen

magie, magisterium, cassandra clare, fantasy, holly black

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.11.2014
ISBN 9783846600047
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(309)

799 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 126 Rezensionen

fantasy, zombies, gena showalter, liebe, zombie

Alice im Zombieland

Gena Showalter , Constanze Suhr
Fester Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.12.2013
ISBN 9783862789863
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
15 Ergebnisse