Anii-Chan

Anii-Chans Bibliothek

463 Bücher, 56 Rezensionen

Zu Anii-Chans Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

523 Bibliotheken, 2 Leser, 15 Gruppen, 65 Rezensionen

liebe, fantasy, urbat, werwolf, religion

Urbat - Die dunkle Gabe

Bree Despain , Andreas Brunstermann
Fester Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 30.08.2010
ISBN 9783351041236
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

254 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 73 Rezensionen

zombies, untot, jugendbuch, zombie, schottland

Untot - Lauf, solange du noch kannst

Kirsty McKay , Frank Böhmert
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.11.2012
ISBN 9783551520418
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Auf keinen Fall wird sie aus diesem Bus aussteigen. Bobby hasst ihre neuen Mitschüler und der Skiausflug war die totale Vollkatastrophe. Da wartet sie lieber mit Bad Boy Smitty, bis die anderen aus dem Café zurückkommen. Aber die anderen kommen nicht. Die anderen sind tot - Alice hat es genau gesehen und dreht vollkommen durch. Schöne Scheiße! Sie müssen hier weg und zwar schnell. Denn plötzlich kommen die Toten auf sie zu und sie sehen verdammt hungrig aus. Doch draußen ist es einsam und dunkel, der Schneesturm tobt und die Handys funktionieren auch nicht. Und eigentlich weiß man aus jedem guten Horrorfilm, dass man sich niemals in so eine Situation begeben darf ...

Zum Buch:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil von Kirsty McKay ist sehr flüssig und locker. Die Spannung in dem Buch wird von Anfang bis Ende durchgezogen. Man kann das Buch schon gar nicht aus der Hand legen da man unbedingt wissen muss was als nächstes passieren wird.
Am besten hat mir das Buch gefallen, das ist auch der Grund warum ich es gelesen habe, es kommen mal keine Vampire & Co vor. Sondern einfach nur Zombies, … wer von euch "The walking dead" und "Zombieland", kennt wird feststellen das sie sich sehr ähnlich sind, was ich nicht schlecht finde ^^
Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Tatsache, dass zu viele Fragen offen bleiben. Ich habe immer wieder Stellen mehrfach lesen müssen, weil nicht klar ersichtlich war, was genau passiert ist, und meine Erwartungshaltung gegenüber "Hinweisen" wurde nicht erfüllt.
Das Ende des Buches ist auch sehr offen gehalten das der Leser sich seine eigenen Gedanken machen kann, den soweit ich weiß ist kein zweiter Band geplant. Aber lohnen würde es sich.

Fazit:
Untot- lauf, solange du noch kannst ist eine unglaublich spannende Geschichte, mit vielen überraschenden Wendungen... Ein Buch das mich echt überrascht hat.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

210 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 28 Rezensionen

urbat, liebe, grace, werwolf, daniel

Urbat - Der verlorene Bruder

Bree Despain , Andreas Brunstermann
Fester Einband: 443 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 19.09.2011
ISBN 9783351041410
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

414 Bibliotheken, 4 Leser, 11 Gruppen, 26 Rezensionen

vampire, sookie stackhouse, fantasy, true blood, dallas

Untot in Dallas

Charlaine Harris , Dorothee Danzmann
Buch: 283 Seiten
Erschienen bei Feder & Schwert, 01.08.2009
ISBN 9783867620567
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzbeschreibung: 

Die Kellnerin Sookie Stackhouse hat eine Pechsträhne. Zuerst wird einer ihrer Kollegen ermordet und es gibt keinerlei Hinweise auf den Täter. Kurz darauf steht sie einer Bestie gegenüber, die ihr mit giftigen Krallen schmerzhafte Wunden zufügt. Dann: Auftritt der Vampire, die ihr nicht ganz uneigennützig das Gift aus den Adern saugen ... und das ist erst der Anfang. 

Zum Buch: 
Auch wenn die Bücher sehr Interessant sind, ist mir eins beim Lesen des des zweiten Bandes der Sookie-Stackhouse-Serie mit dem Titel "Untot in Dallas" von Charlaine Harris schnell eins klar geworden: Am Stück lesen kann man die Bücher nicht. Oder zumindest ich nicht.
Ich musste mich stellen weise durch das Buch kämpfen, … am Anfang dachte es liegt daran das meine Lieblingsfigur gestorben ist (aus der TV-Serie). Doch ich musst sofort merken das es leider nicht so war, … was genau der Grund ist warum ich das Buch immer wieder zur Seite tun wusste weiß ich immer noch nicht. Werde aber auch die nächsten Bänder lesen, da ich sie jetzt einmal zuhause habe.
Im Mittelpunkt der Geschichte steht immer noch die Beziehung von „Vampire“ Bill und Sookie Stackhouse. Doch die Handlung läuft nun, im Gegensatz zum ersten Band, recht unspektakulär und ohne große Überraschungen ab.
Ich empfinde Sookie, in diesen Band, auch immer mehr als richtige Zicke. Die Streiterei zwischen Bill und ihr waren manchmal wirklich kindisch und albern und ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, dass außer den Sex die beiden wirklich nicht viel zusammenhält.
Probleme werden nicht angesprochen, sondern beiseitegeschoben und für mich ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Bombe platzt.
Was mich sehr freut ist die Entwicklung zwischen Eric und Sookie, (mir wird Eric immer mehr Sympathischer). Zudem treten immer neue Wesen auf den Plan und so gibt es neben den üblichen Verdächtigen auch viele Gestaltenwandler, Werwölfe, Figuren aus der griechischen Mythologie, usw. Wahrscheinlich ist da aber noch lange nicht Schluss.
Außerdem hat das Buch nach wie vor erheblich mit Rechtschreibfehlern zu kämpfen. Ich bin ja nun wahrlich keine Leuchte auf dem Gebiet, aber wenn Wörter falsch, doppelt oder in einer völlig seltsamen Aneinanderreihung auftauchen, dass die Sätze schließlich sinnentfremdet werden, frage ich mich doch, wer da im Verlag wieder gepennt hat. 

Fazit: 
Ich hoffe einfach mal, dass die nächsten Bänder der Reihe noch besser werden, sonst bin ich gezwungen aufzugeben, was ich persönlich nicht gerne mach.

  (26)
Tags:  
 
4 Ergebnisse