AnjaIriss Bibliothek

46 Bücher, 46 Rezensionen

Zu AnjaIriss Profil
Filtern nach
46 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

österreich, berge, berg, bergwelt, liebe

Durch alle Zeiten

Helga Hammer
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 13.10.2017
ISBN 9783961010080
Genre: Romane

Rezension:

          Durch alle Zeiten beschreibt das Leben von Elisabeth, einem einfachen Mädchen aus einem östereichischen Bergdorf. Elisabeth ist ein wunderschönes, junges Mädchen, aber armer Leute Kind, wie man das damals so schön nannte. Mit 17 verliebt sie sich in den Student Niklas.Der erwiedert ihre Gefühle zwar, aber weil er aus einer angesehenen Familie kommt, hat diese Liebe keine Zukunft. Trotzdem läßt diese Liebe die Beiden ein Leben lang nicht mehr los.Man durchlebt im Buch mit Elisabeth ihr ganzes Leben durch alle Zeiten, wie man es durch den gleichnahmigen Titel auch erwartet. Man erlebt mit ihr Kummer, Armut, Leidenschaft, die Geburt der Kinder, Brutalität, kurz, die ganze Härte des Lebens zur damaligen Zeit. Ich will über den Inhalt nicht zuviel verraten. Aber durch den angenehmen, flüssigen Schreibstil habe ich das Buch an einem Nachmittag durchgelesen. Es ist alles so lebendig beschrieben, daß man sich mitten ins Geschehen hineinversetzt fühlt. Und man erfährt nebenbei viel über das schwere Leben damals. Mich hat Elisabeths Geschichte tief berührt, und ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen.        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

markt, kochbuch, rezepte, paris, berlin

It's Market Day

Fabio Haebel , Timon Koch , Ulf Pape
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 04.09.2017
ISBN 9783710601064
Genre: Sachbücher

Rezension:

          It's Market Day ist eine rundum gelungene Mischung aus Markt - Führer, Reiseführer, Ratgeber und Kochbuch. Fabio Haebel entführt den Leser zu einer kulinarischen Reise zu den bekanntesten Märkten von Berlin,Paris,Kopenhagen, Amsterdam, Wien, London, Syrakus und Madrid. Zu jedem Markt gibt es eine genaue Beschreibung, mit vielen bunten Fotos. Außerdem beginnt jeder Marktbesuch mit der Rubrik 7 Dinge, die ich über den.........wissen will. Dort findet man so nützliche Infos wie Adresse, Öffnungszeiten, Speise - und Getränke - Tipps und vieles mehr, was für einen Besuch dort wissenswert ist. Meiner Meinung nach eine sehr praktische Sache. Nicht zuletzt gibt es zu jedem Markt natürlich auch die passenden Rezepte. So zum Beispiel Tomaten - Tarte Tatin, und Crepes Old Fashioned, sowie Austern in Paris.Dadurch ergibt sich eine bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Rezepten, so, daß für jeden etwas dabei ist. Von Rotwein - Pasta über Pilz - Käse - Omelette, bis Apfel - Pekannuss - Strudel. Beim durchblättern läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Von gut bürgerlich, über mediterrane Küche bis orientalische Köstlichkeiten, oder östereichische Schmankerln. Wer hier nichts findet ist selbst schuld. Ich gebe dem Buch eine klare Kaufempfehlung.        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 72 Rezensionen

krimi, gesine cordes, bestatter, friedhofsgärtnerin, friedhof

Wildeule

Annette Wieners
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548612591
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Nachdem ich schon Kaninchenherz und Fuchskind verschlungen hatte, war ich sehr gespannt auf Wildeule. Die düstere Optik des Covers hatte mich schon vor dem Lesen fasziniert und angesprochen. Und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Die Vorgänger - Bücher waren schon gut, aber Wildeule ist bisher der spannendste Teil der Reihe. Annette Wieners hat wirklich alles aus dem Thema Mord im Bestattungsinstitut herausgeholt. Wieder gerät Gesine Cordes vollkommen unerwartet in einen neuen Mordfall, als sie ihrer Arbeit als Friedhofsgärtnerin nachgeht. Auch diesmal ist ihr kriminalistischer Spürsinn gefragt, auch wenn die Leiterin der Mordkommission ihr anfangs misstraut. Denn ihr Freund Hannes zählt zu den Verdächtigen. Kann Gesine den Fall aufklären, und Hannes retten? Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es macht Spaß, die lieb gewonnenen Charaktere wieder zu sehen, und zu lesen, wie es weiter geht, und was sie diesmal erleben. Ich mag den Schreibstil und die Charaktere von Annette Wieners, und hoffe , bald noch ein viertes Buch über Gesine Cordes lesen zu dürfen. Ich kann diese Reihe sehr empfehlen.        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

96 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

afrika, sandmaler, kapitalismus, kolonialismus, der sandmaler

Der Sandmaler

Henning Mankell , Verena Reichel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 21.08.2017
ISBN 9783552058545
Genre: Romane

Rezension:

          Bevor ich die Leseprobe von der Sandmaler entdeckt habe, war mir nicht bewußt, daß Henning  Mankell nicht nur Kriminalromane geschrieben hat. Der Sandmaler ist 1974 in Schweden auf dem Buchmarkt erschienen. Es ist Mankells erster Afrika - Roman, der erst jetzt als deutsche Erstausgabe erschienen ist. Man merkt dem Buch an, daß Mankell Afrika selbst bereist hat, zuerst 1971. Man erlebt die Afrika - Reise der beiden Abiturienten Elisabeth und Stefan mit. Stefan kommt aus reichem Elternhaus, und interessiert sich nur für Alkohol, sexuelle Abenteuer, und seinen eigenen Luxus. Was das für die arme, afrikanische Bevölkerung bedeutet interessiert ihn wenig. Elisabeth kommt aus einfachen Verhältnissen, und versucht noch, ihren Weg im Leben zu finden. Sie macht die Bekanntschaft des jungen einheimischen Guide Ndou, der ihr die Armenviertel zeigt, und sie seiner Familie vorstellt. Der Lehrer Sven, mit dem sie sich anfreundet, macht sie auf die Probleme der einheimischen Bevölkerung, und die Auswirkung des Kapitalismus und des Tourismus aufmerksam. Mankell gelingt es, einem dies alles und eine wunderbare Beschreibung von Afrika auf 160 Seiten zu verdeutlichen. Mich hat das Buch sehr berührt, und ich kann es auf jeden Fall empfehlen.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

krimi, steiermark, martin schult, kriminalroman, berlin

Dem Kroisleitner sein Vater

Martin Schult
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081743
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Cover: Schutzumschlag mit stilisierter Bergkulisse und ansprechender Schrift. Fällt auf in der Buchhandlung.
Story: Am Toten Mann, oberhalb des Dörfchens St.Margarethen wird der 104jährige Alois Kroisleitner tot aufgefunden. Mit zerschundenen Knien und blaugefarbter Zunge. Bald gibt es viele Verdächtige. War es der Sohn? Oder doch der fremde Wanderer? Der entpuppt sich allerdings bald als Polizist aus Berlin, und wird unversehens vom Verdächtigen zum Ermittler. In der idyllischen Steiermark kommt er so manchem Familiengeheimnis auf die Spur.
Bewertung: Ein wirklich gelungener Mix aus Heimatfilm, Bergdrama, und Kriminalroman. Ich habe mit großem Vergnügen die Verknüpfungen und Verwirrungen innerhalb dieser sympathischen Dorfgemeinschaft und ihrer Feriengäste verfolgt. Witzig fand ich auch die Idee, mit der Figur der Amy, an eine verstorbene, reale Sängerin zu erinnern. Die Figuren sind alle so lebendig beschrieben, daß man sich beim lesen direkt nach St. Margarethen versetzt fühlt. Die Mentalität der Dorfbewohner wird gut rübergebracht. Die ganzen Verwicklungen und Seitenstränge machen das Buch spannend und interessant.  Man bekommt ein Gefühl von Urlaub in den Bergen, und hat trotzdem einen spannenden Krimi.Mir gefällt der Schreibstil von Martin Schult sehr, und ich freue mich schon auf die Fortsetzung, denn es ist ja der erste Band einer neuen   Serie. Ich kann das Buch jedem Krimifan, und besonders Liebhabern von Regionalkrimis sehr empfehlen.        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

literatur, rezepte, bücher, kochen, yummy books

Yummy Books!

Cara Nicoletti , Tanja Handels , Susanne Kammerer
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.06.2017
ISBN 9783518467763
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Ein rustikal - ansprechendes Cover, das die Autorin wunderbar präsentiert. Dazu ein extra stabiler Pappeinband, damit man lange Freude 
am Buch hat.


Inhalt: Cara Nicoletti ist in der Metzgerei ihres Großvaters groß geworden, und hat schon als Kind Bücher geliebt. Später studiert sie Literatur, und arbeitet neben dem Studium in Restaurants, Metzgereien und Bäckereien. Dabei fällt ihr auf, daß auch ihre Kollegen in der Pause lesen. Und weil sie schon als Kind 
vom Thema Essen in Büchern fasziniert war, kommt sie auf die Idee, den Foodblog Yummy Books ins Leben zu rufen, und später das gleichnamige Buch zu schreiben, in dem ebenfalls beides kombiniert ist. Lesesn und essen. Genial!!!


Bewertung: Ich habe mich sehr gefreut zu sehen, daß ich mit dieser Vorliebe nicht allein bin. Die Mischung aus Anekdoten aus Caras Leben, guter Literatur, und gutem Essen ist unglaublich unterhaltsam und wertvoll. Zu jedem Buch gibt es eine kleine Erinnerung aus Cara's Leben, was verdeutlicht, wann und warum sie dieses Buch gelesen hat, und warum sie dieses Rezept gewählt hat.
Natürlich werden auch die Bücher interessant vorgestellt und beschrieben.
Die Rezepte sind ausführlich und gut beschrieben, so, daß auch ein Anfänger 
alles problemlos nachkochen und nachbacken kann. Dazu gibt es Tips und Erklärungen, damit wirklich nichts schief gehen kann. Man lernt also Buch für Buch die Autorin besser kennen, man lernt etwas über Bücher, die man vielleicht noch nicht kannte. Bei mir war das Verhältnis von bekannten, und auch gelesenen Büchern zu unbekannten, oder nur dem Namen nach bekannten Büchern ungefähr 50 / 50. Ich habe mir aber schon zwei Bücher als E - Book gekauft, die mich interessieren, und weitere werden folgen. Und nicht zuletzt lernt man leckere neue Rezepte aus den Büchern kennen, oder kann endlich ein Rezept für ein Gericht aus einem bekannten Buch ausprobieren. 
Diese Mischung hat das Buch für mich so wertvoll und spannend zu lesen gemacht. Inzwischen habe ich die Rosinenbrötchen und die Ofenforelle ausprobiert, und mir hat beides gut geschmeckt. Ich habe viel Freude an dem Buch, und werde es oft benutzen. Zum lesen und zum kochen und backen. Von mir aus kann Frau Nicoletti gerne noch Yummy Books 2 und 3 schreiben, ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen. Ich kann das Buch jedem, der gute Literatur und gutes Essen mag sehr empfehlen.


        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

wien, carlotta fiore, krimi, oper, österreich

Die unbekannte Schwester

Theresa Prammer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783471351390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Cover: Am Cover erkennt man, wie schon bei den Vorgängerbüchern gleich, daß die Handlung in Wien spielt.


Inhalt:
Endlich ein neuer Fall für Carlotta Fiore, gescheiterter Opernstar und ehemalige Kaufhausdetektivin. Jetzt kann sie endlich offiziell ermitteln, und nicht wie bisher nur Undercover. Doch gleich am ersten Tag begegnen ihr die neuen Kollegen mit Ablehnung, weil durchgesickert ist, das Carlotta die Polizeischule nie abgeschlossen hat. Aber mit Hilfe ihres Lebensgefährten Hannes, und ihres Partners Konrad Füerst, der in Wirklichkeit auch ihr leiblicher    Vater ist, schafft sie es, sich gegen die mobbenden Kollegen durchzusetzen. Dieses Geheimnis kennen nur Hannes, Konrad, Carlotta, und Henriette, die echte Tochter der berühmten Opernsängerin Maria Fiore. Maria hatte Carlotta als 5jährige entführt, und gegen ihre leibliche Tochter ausgetauscht, weil diese sich nicht nach ihren Vorstellungen entwickelte. Dieses Geheimnis hatte Carlotta nach dem Tod der vermeintlichen Mutter herausgefunden. Vor zwei Jahren hatten sich Carlotta und Henriette wiedergefunden. Gleich bei ihrem ersten Fall findet Carlotta am Tatort einen Zettel mit ihrem Namen. Und dann ist Henriette plötzlich verschwunden. Hat jemand das Geheimnis entdeckt, und trachtet den "Schwestern" jetzt nach dem Leben? 


Meinung: Ich war schon von den ersten beiden Bänden begeistert. Und auch in diesem Buch schafft es die Autorin, die Akteure vorzustellen, die Leser in die Geschichte hineinzuführen, und dann mehr und mehr Spannung aufzubauen, bis man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Durch den lockeren, flüssigen Schreibstil läßt sich das Buch wunderbar lesen. Es ist wunderbar spannend, und der Wiener Schmäh gefällt mir sehr. Das könnte für meinen Geschmack noch ausgeprägter sein. Ich kann das Buch jedem Krimi- Fan empfehlen.Ich freue mich jetzt schon auf Carlottas nächsten Fall.


        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

kochbuch, kochen, einfach, gemüse, fleisch

Smart Cooking

Björn Freitag , Hubertus Schüler
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.04.2017
ISBN 9783954531288
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Das Cover wirkt schlicht, aber edel. Ein Foto von leckerem Essen, bodenständig serviert, dazu ein Foto von Buchautor Björn Freitag. Sehr 
ansprechend präsentiert im Großformat mit Schutzumschlag.


Bewertung: Dieses Kochbuch hat mich sofort angesprochen, und meine 
Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Rezepte sind unterteilt in die 
Kategorien Einfaches mit Fleisch, Einfaches mit Geflügel, Einfaches mit 
Gemüse, Einfaches mit Fisch und Meeresfrüchten, Einfache Suppen und 
Salate, und Grundrezepte. Am Anfang des Buches ist die Basics - Liste abgebildet. Hier werden von A bis Z die Lebensmittel aufgeführt, die man 
zu Hause haben sollte, um später nur noch wenige frische Zutaten besorgen zu müssen, und somit Zeit zu sparen. Die Rezepte sind sehr praktisch aufgebaut. Als Überschrift die Hauptzutaten, daneben stehen die benötigten Kochutensilien, z. B. 1 großer Topf. darunter stehen links die Zutaten, unterteilt in Frische Zutaten, gekennzeichnet durch einen kleinen Einkaufswagen, und Basics, gekennzeichnet durch ein kleines Häuschen. Rechts daneben ist eine leicht verständliche Schritt - für - Schritt - Anleitung aufgeführt. Neben jedem Rezept gibt es ein Foto des Gerichts, das wirklich Appetit macht. So ist das nachkochen auch für Anfänger wirklich einfach. Die Rezepte sind für 2 Personen bemessen, und wirklich einfach und schnell zubereitet. Bis jetzt hat auch alles lecker geschmeckt. Die Rezepte lassen sich leicht für mehr Personen umrechnen, indem man den dazugehörenden Online - Umrechner benutzt, und die Zutaten kann man auch gut variieren. Alles ist gut verständlich erklärt und gut beschrieben.
Durch die vielfältige Auswahl ist für jeden etwas dabei. Einfach perfekt, wenn es einmal schnell gehen muß. Das ideale Kochbuch für jeden, der nach einem langen Arbeitstag nicht noch stundenlang in der Küche stehen will. Ich bin glücklich, dieses tolle Kochbuch in meiner Sammlung zu haben, und kann es wirklich jedem, der schnelle einfache Küche mag empfehlen. 








        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

fbi, nero wolfe, new york, krimi, detektiv

Es klingelte an der Tür

Rex Stout , Conny Lösch , Jürgen Kaube
Fester Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608981117
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Cover: Bedruckter Leineneinband. Dieser verleiht dem Buch das typische Aussehen der Kriminalromane in den Sechzigern.


Klappentext: Rex Stout war einer der erfolgreichsten amerikanischen Kriminalautoren des 20. Jahrhunderts. Seine literarische Schöpfung, der Privatdetektiv Nero Wolfe, zählt bis heute zu den berühmtesten Figuren des Genres. Zusammen mit seinem Assistenten Archie Goodwin hat der Ermittler mit einer Passion für Orchideenzucht und Gourmetküche weltweit Millionen Leser in den Bann gezogen. Die Neuübersetzung der Krimireihe bietet nun dem deutschen Leser erstmals die Möglichkeit, die Kriminalromane in ihrer vollständigen literarischen Qualität zu entdecken.
Die reiche Exzentrikerin Rachel Bruner hat die Nase voll vom amerikanischen Geheimdienst. Sie kauft zehntausend Exemplare eines Enthüllungsbuchs und verschickt es landesweit. Klar, dass das Ärger gibt: Das FBI lässt sie auf Schritt und Tritt überwachen. In ihrer Not wendet sich die vornehme Dame an Nero Wolfe, den berühmtesten Privatermittler von New York. Doch wie soll der ihr helfen? Sein Gegenspieler ist immerhin kein Geringerer als J. Edgar Hoover. Ein Scheck über 100 000 Dollar überzeugt ihn, es zumindest zu versuchen. Da kommt ihm ein Mordfall an einem Journalisten sehr gelegen ...


Bewertung: Stellen sie sich das uneheliche Kind von Miss Marple und Philipp Marlowe vor und sie haben Nero Wolfe.
So heißt es in der Buchbeschreibung, und damit wird wirklich der Nagel auf den Kopf getroffen. Da ich nicht nur ein Fan moderner Krimis und Thriller bin, sondern auch ein Liebhaber klassischer Kriminal- und Detektivromane, war das Buch für mich ein Genuß. Ich empfand es als angenehme Abwechslung, mal nicht gleich auf der ersten Seite grausige Morddetails serviert zu bekommen, sondern Detektivarbeit vom Feinsten. Die Zusammenarbeit von Nero Wolfe und Archie Goodwin, die sich ohne viel Worte verstehen, hat mich sehr beeindruckt. Es gibt kein noch so kleines Detail, was ihnen entgeht, und ihre Kombinationsgabe ist wirklich genial. Ich hatte viel Spaß dabei, diesen Kultermittlern bei der Arbeit "zuzusehen". Ich habe mir extra ein anderes Buch von Rex Stout besorgt, um es mit dieser Neuübersetzung vergleichen zu können. Hoffentlich kommen noch mehr von diesen Klassikern auf diese Weise wieder auf den Markt.Sie verdienen es!
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

vegetarisch, kochbuch, rezepte, lecker, kochen

Last Minute Vegetarisch – Richtig lecker kochen in nur 10 bis 20 Minuten

Anne-Katrin Weber , Wolfgang Schardt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783954531295
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Großformat mit Schutzumschlag. Das appetitliche Spargelfoto auf dem Cover macht Appetit auf mehr. 


Klappentext:Sie möchten sich bewusst, frisch und gesund ernähren, aber nicht den halben Abend in der Küche verbringen? Anne-Katrin Weber, bekannte Autorin erfolgreicher Kochbücher, zeigt Ihnen in diesem Buch, wie Sie dies auch mit vegetarischer Küche wunderbar hinbekommen. Über 90 leckere vegetarische Quick-and-easy-Rezepte hat sie entwickelt und damit einen Fundus an rundum köstlichen und gesunden Gerichten für die Momente geschaffen, wenn es mal wieder ganz schnell gehen muss.


Anne-Katrin Weber sorgt mit ihren herrlich unkomplizierten Rezepten dafür, dass auch bei den „schnellen Tellern“ keine Langeweile aufkommt. Eine kleine Kostprobe gefällig? Pasta mit Avocado-Pesto, Quinoa-Salat mit bunter Bete und Apfel, Möhren-Melonen-Suppe, Knuspriger Ofen-Kürbis mit Zitronenmayonnaise, Haselnusspolenta mit Wurzelgemüse, Weiße Pizza mit Ziegenkäse, Zwetschgentarte ...


So schmeckt zeitgemäße, schnelle Veggie-Küche heute. Für jeden Geschmack gibt es eine große Auswahl vegetarischer Leckereien: knackige Salate, die satt machen, wärmende Suppen, leichte Gerichte, Herzhaftes und auch Süßes kommt nicht zu kurz! Damit das Essen in Zukunft noch schneller auf dem Tisch steht, hält die Autorin darüber hinaus handfeste, erprobte Zeitsparer-Tipps für Sie bereit, die Ihnen im Küchenalltag sehr nützlich sind.


Bewertung: Das Buch fällt schon durch das Großformat und den schicken Schutzumschlag sofort ins Auge. Die Rezepte sind unterteilt in schnell mal was knackiges, schnelle Aufstriche,schnell was leichtes, schnelle Pestos, schnell mal was deftiges, schnelle Stullen, schnell mal was knuspriges, schnelle Smoothies, und schnell mal was süßes. Die Rezepte sind immer für 2 Personen berechnet, was ich sehr praktisch finde.Und für mehr Personen kann man leicht umrechnen. Ein Rezept geht immer über zwei Seiten Auf einer Seite sind schön übersichtlich nebeneinander die Zutatenliste und die Zutaten abgedruckt.Alles ist gut verständlich erklärt, so, daß auch Kochanfänger problemlos zurechtkommen. Und auf der anderen Seite gibt es ein toll präsentiertes Bild vom Gericht, das richtig Appetit macht. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.Es gibt Salate, Suppen, Aufstriche, Pestos, Pasta, Reis, Ofengerichte, Pfannengerichte, Tartes,Pizzen, Saucen,Desserts. Da bleiben keine Wünsche offen. Und bei so tollen Gerichten werden auch Nicht - Vegetarier das Fleisch nicht vermissen. Viele Rezepte eignen sich auch als Beilage zum Fleisch. Da ist wirklich für jeden etwas leckeres dabei. Und die Zutaten sind auch im normalen Supermarkt erhältlich. Von mir eine absolute Kaufempfehlung.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

216 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

marmelade, trauer, familiengeheimnis, freundschaft, familie

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:


          Cover Das Cover mit den glänzenden Brombeeren und Macarons und der brombeerfarbenen Schrift wirkt sehr edel und ansprechend.


Klappentext: Nostalgie und Romantik vor der traumhaften Kulisse der Vorpommerschen Boddenlandschaft.


Nora liebt das Zubereiten von Marmelade – am liebsten für ihren Ehemann Julian. Die beiden sind frisch verheiratet und noch so verliebt wie am ersten Tag. Doch dann erleidet Julian einen Herzinfarkt und stirbt. Noras Welt zerbricht. Eines Tages findet sie einen Brief: Er ist von Julians Großtante Klara. Kurz vor seinem Tod hatte Julian Kontakt zu ihr aufgenommen, um sie nach einem alten Familienrezept für Brombeerkonfitüre zu fragen. Er wollte seine Frau damit überraschen. Nora macht sich auf die Suche nach der Dame, die zurückgezogen in der Vorpommerschen Boddenlandschaft lebt. Sie findet einen verborgenen Marmeladenkeller voller Geheimnisse aus der Kriegszeit, und sie erfährt, wer Klara wirklich ist …


Bewertung: Ich habe schon lange kein so gefühlvolles, schönes Buch mehr gelesen.Die wunderschöne Liebesgeschichte von Nora und Julian hat mich sehr berührt. Nora auf ihrer Reise in die Vorpommersche Boddenlandschaft zu begleiten war wirklich faszinierend. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, das Buch läßt sich wunderbar lesen. Diese Mischung aus Reisebericht, Liebesroman, Frauenfreundschaft und Familiengeheimnissen ließt sich spannend wie ein Krimi. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Besonders toll finde ich, daß die Rezepte, die im Buch erwähnt werden im Buch schön gerahmt zum nachmachen mit aufgeführt sind. Ich freue mich schon aufs ausprobieren. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

100 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

tod, roman, krankheit, verlust, liebe

In jedem Augenblick unseres Lebens

Tom Malmquist , Gisela Kosubek
Fester Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608983128
Genre: Romane

Rezension:


          Cover: Hardcover mit Schutzumschlag.Schlicht gehalten mit blauem Himmel mit weißen Wölkchen, und einem Zweig mit grünen Blättern.


Klappentext: Tom und Karin erwarten ihr erstes Kind, als Karin plötzlich schwer erkrankt und ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Das Baby wird per Kaiserschnitt gerettet, während Tom wie in einem Albtraum in den unterirdischen Gängen des Krankenhauses umherirrt. Zwischen Intensivstation und Säuglingsstation, zwischen Leben und Tod. Als er nach Hause zurückkehrt, hat er Karin verloren und ist allein mit einem Neugeborenen. Um sich seiner Trauer zu stellen und seiner Tochter ein Vater zu sein, beginnt er ein Buch zu schreiben.


Bewertung: Der Leser erlebt mit, wie die schwerkranke Karin ins Krankenhaus eingeliefert wird. Es wird ausführlich über den Notkaiserschnitt, Livias Zeit im Brutkasten, und den vergeblichen Kampf um Karins Leben berichtet. Nach Karins Tod wird dann ständig zwischen Gegenwart und Erinnerung gewechselt. 
Es war teilweise schwierig, sich in den verschiedenen Zeiten und Situationen zurechtzufinden. Deshalb mußte man sich beim lesen sehr konzentrieren, was ich als sehr anstrengend empfunden habe. Es war auch oft schwierig zu erkennen, wer jetzt gerade redet, oder antwortet. Trotzdem hat mich das Schicksal von Tom, Karin und Livia sehr berührt. Es war auch interressant, zu lesen, wie Tom und Karin sich kennenlernten, und was sie alles zusammen erlebt haben. Für die kleine Livia wird das Buch einmal sehr interresant sein.Für 
 Freunde von Schicksals- und Erfahrungsberichten kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

kimchi, fermentieren, pickles, kochbuch, einlegen

Saures

Freddie Janssen , Melina Bucholz , Helen Cathcart
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei AT Verlag AZ Fachverlage, 13.02.2017
ISBN 9783038009474
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Schlichtes schwarz mit weißer Schrift und grün glänzender Gurke, wodurch es sofort auffällt. Sehr stabiler Einband.


Klappentext: Freddie Janssen, ein erklärter Foodie und Fan von allem, was sauer eingelegt ist, präsentiert über 60 Rezepte für pikante, saure und würzige Leckereien, die jeder Mahlzeit den ultimativen Kick geben. Von schnellen »Quickles« – Quick Pickles, die schon nach wenigen Stunden genussbereit sind – bis zu klassisch milchsauer eingelegtem, also fermentiertem Gemüse, für das man sich einige Monate gedulden muss. Bekanntes wie Sauerkraut, Ketchup oder das aktuell angesagte Kimchi erhalten hausgemacht ihre ganz besondere Note. Und Experimentierfreudige punkten mit aussergewöhnlichen Spezialitäten wie mexikanisch angehauchten Chipotle-Eiern, eingelegter Szechuan-Wassermelone, köstlichen Wasabi- Beten oder einem süffigen Pickletini als Aperitif.


Eindruck: Beim ersten durchblättern des Buches habe ich sofort Lust bekommen, einzukaufen und mit den Rezepten loszulegen. Die Autorin erklärt zuerst ausführlich alles über einlegen und fermentieren, was für Anfänger auf dem Gebiet ja sehr wichtig ist. Auch auf die benötigte Ausrüstung wird ganz ausführlich eingegangen. Danach gibt es fantastische Rezepte für Pickles, Sauerkraut im Glas, Kimchi, Essige, Saucen,eingelegtes und fermentiertes. 
Dazu Rezete für Gerichte,zu denen die eingelegten Schätze verwendet werden können. Sogar Rezepte für Drinks damit fehlen nicht. Zu jedem Rezept gibt es eine genaue Anleitung, und eine genaue Beschreibung zu Lagerung und Haltbarkeit ,sowie die Menge des Endproduktes sind auch immer dabei. Dazu gibt es appetitliche Fotos,die Lust aufs ausprobieren machen. Es sind Rezepte aus aller Welt dabei. Von Amsterdamer Zwiebeln, über Kimchi,bis Thai - Schalotten und Döner Chillies. Auch aromatisierte Essige und Saucen fehlen nicht. Ich kann das Buch jedem Fan von sauer eingelegtem sehr empfehlen,und freue mich schon aufs testen und probieren.Alles sieht super lecker aus!
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

spreewald, erntehelfer, krimi, gurkenbauern, klaudia wagner

Spreewaldtod

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548287614
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Cover: Das Cover ist wunderbar mystisch gestaltet, sehr passend mit dem Boot vor dem kleinen Häuschen. Es ist sofort zu erkennen,daß es zu "Spreewaldgrab" gehört.


Klappentext: Ein Toter im Fließ stellt Kommissarin Klaudia Wagner vor eine neue Herausforderung. Dabei ist sie nach ihrem letzten spektakulären Fall noch psychisch angeschlagen und hat Probleme, mit ihrem verhassten Kollegen Demel zusammenzuarbeiten. Erste Spuren führen die beiden zu einem scheinbar korrupten Gurkenbauern, schließlich war der Tote ein Erntehelfer aus Rumänien. Aber bald gibt es eine weitere Leiche. Wer will diese Menschen aus dem Weg räumen? Klaudia droht in einem Strudel aus Intrigen unterzugehen ...


Bewertung:
 Ich kann nur sagen: Wow! Spreewaldtod ist eine wirklich gelungene Fortsetzung von Spreewaldgrab. Es ist ein wunderbares Wiedersehen mit Schiebschick, Wibke, Uwe, Bhanu und den anderen liebgewonnen Figuren aus dem ersten Teil. Das Buch läßt sich sehr angenehm lesen, was dem guten Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Die Spannung baut sich schon auf den ersten Seiten langsam auf, es bleibt spannend bis zum Schluß. Man erlebt erlebt die Ermittlungsarbeit von Klaudia und Demel mit, und kann von Ermittlungerfolg zu Ermittlungserfolg schön miträtseln. Es ist super spannend geschrieben. Man findet sich durch Rückblicke und Erklärungen auch dann im Buch zurecht, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat, weil es unterschiedliche, in sich abgeschlossene Fälle sind. Nach den Andeutungen am Schluß freue ich mich jetzt schon auf den nächsten Teil. Ich kann das Buch jedem Krimi- Fan, und besonders den Fans von Regionalkrimis sehr empfehlen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil es so spannend war.
Mir hat das Buch Lust auf einen Urlaub im Spreewald gemacht. 






        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

kochen, englische küche, diana henry, kochbuch, diverse gerichte

Simple

Diana Henry , Margot Fischer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 13.01.2017
ISBN 9783869137599
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Schlicht gestaltet, passend zum Thema, mit einem Bild, das sofort 
Appetit macht. Hardcover, gut verarbeitet und stabil.

Klappentext: Niemand versteht es besser als Diana Henry, Gewohntem eine besondere Note zu geben. Simple vereint eine grandiose Sammlung von Gerichten: allesamt ohne viel Aufhebens zuzubereiten und doch von umwerfendem Aroma. Ganz gleich, ob Lammkoteletts mit Walnuss, Chili und Salsa verde mit Honig, Dorsch mit Krabben-Kräuter-Kruste oder Türkische Pasta mit Feta, Joghurt und Dill – Diana Henry verwendet Zutaten, die man ohnehin meist auf Vorrat zu Hause hat oder schnell auf dem Heimweg von der Arbeit besorgen kann. Daraus zaubert sie herrlich einfache Rezepte, die absolut alltagstauglich sind. Eingestreut in das Buch sind zudem viele raffinierte Ideen: Wie bereite ich leckere Vorspeisen ganz ohne Stress zu – und wie Saucen, die jedem Gericht das gewisse kulinarische Extra verleihen? Diana Henry weiß die Antwort und sorgt dafür, dass man einer Einladung mit den Liebsten gelassen entgegenblicken kann.

Bewertung:

Ein außergewöhnliches Kochbuch mit vielen interressanten Rezepten.
Das Buch ist unterteilt in: Eier, Salate,Toast Hülsenfrüchte, Pasta & Getreide, Fisch, Ofengerichte, Koteletts & Würste, Hähnchen, Gemüse, fruchtige Desserts, andere Süßspeisen. Dazu kommt ein Einkaufsleitfaden und Rezepthinweis. Das manche Zutaten für uns exotisch klingen, und in ländlichen Gegenden vielleicht nicht ganz so leicht zu bekommen sind, liegt daran daß die Autorin Britin ist. Dies fällt auch bei vielen Rezepten auf. Aber gewürztechnisch bekommt man vieles im Internet. Und andere Zutaten lassen sich durch andere ersetzen. Z.B. Cavolo Nero (Palmkohl) durch Grünkohl. Man findet auf jeden Fall in jeder Kategorie Rezepte, die einen ansprechen, und zum nachkochen einladen. Besonders bei den Ofengerichten und Hähnchengerichten sind viele leckere Rezepte dabei. Jeder wird Rezepte finden, die ansprechen, und andere, die nicht so gefallen. Das ist in jedem Kochbuch so. Aber selbst dann kann man sich inspirieren lassen, abwandeln und selbst kreativ werden. Die Rezepte sind gut erklärt, und in der Umsetzung einfach, passend zum Titel. Für mich ist es ein stimmiges Kochbuch, das mir gefällt, und angewendet werden wird. Ich kann es empfehlen.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

140 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

thriller, hamburg, mord, bernhard aichner, totenrausch

Totenrausch

Bernhard Aichner
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei btb, 09.01.2017
ISBN 9783442756377
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Cover: Das rot - schwarze Cover strahlt schon eine gewisse Dramatik und Spannung aus.

Klappentext: Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. »Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder«, sagt sie. Und: »Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.« Es wäre nicht das erste Mal ...

Bewertung:
Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss - denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist nur, dass es sich um einen Menschen handelt, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...

Es handelt sich um den dritten Teil der Totenfrau - Trilogie um die Bestatterin Brünhilde Blum. Mörderin und liebevolle Mutter zweier Kinder, mit denen sie auf der Flucht vor dem Gesetz befindet. Das Buch hat mich sofort gefesselt. Nachdem ich mich an den für mich ungewohnten Stil der Dialoge von Bernhard Aichner gewöhnt hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist von Anfang bis Ende wahnsinnig spannend. Ich hatte die ersten beiden Teile nicht gelesen, was aber gar kein Problem war. Man findet sich trotzdem sofort in der Handlung zurecht. Mir hat das Buch so gut gefallen, daß ich mir die ersten beiden Bücher auch kaufen werde. Optisch haben mir die roten Seitenzahlen und Kapitelnummern gefallen. Es sieht aus, wie mit Blut geschrieben, und paßt toll zum Buch. Ich kann das Buch jedem Thriller - Fan empfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

rezept, camping, outdoor, berge, trekking

The Great Outdoors

Markus Sämmer , Steffen Schulte Lippern , Peter Greppmayr
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Neuer Umschau Buchverlag, 05.01.2017
ISBN 9783865288332
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet, mit Berglandschaft im Hintergrund und Campinggidylle am See im Vordergrund. Das Buch 
zeicnet sich aus durch besonders stabile Verarbeitung und einen extra 
dicken Pappeinband. Dadurch gut mitnehmbar. Als besonderes Extra 
hervorzuheben ist das herausnehmbare Rezeptheft auf der Rückseite.

Klappentext: Du willst raus! Dich packt die Sehnsucht nach Abenteuer, grenzenloser Freiheit und Unabhängigkeit. Einfach mal offline sein, den Stress des Alltags vergessen und die Muskeln beim Sport arbeiten lassen. Doch draußen gibt es keine Kühlschränke und keine Einbauküchen – wer auch in der freien Natur auf eine gesunde, leckere und abwechslungsreiche Ernährung nicht verzichten möchte, steht also schnell vor großen Herausforderungen.
Aber es gibt Alternativen, die Markus Sämmer in diesem Buch verrät. Der ausgebildete Koch und Outdoor-Spezialist hat neben praxisnahen Tipps zum Leben mit und in der Natur eine Vielzahl gesunder und unkomplizierter Rauszeit-Rezepte zusammengestellt.

Jetzt ist es an der Zeit, sich auf den Weg zu machen: zu Fuß, mit dem Camping-Bus oder dem Mountainbike. Hauptsache raus, dem nächsten eigenen Abenteuer entgegen!

Meinung: Ein sehr stabiles hochwertiges Kochbuch, das auch gut im Campingbus oder Wohnmobil mitgenommen werden kann. Als Extra gibt 
es auf der Rückseite noch ein Rezeptheft für Radtouren oder Wanderungen mit Zelt und kleinem Gepäck. Eine tolle Idee, der Platz für das große Buch nicht reicht!!! Nach dem Vorwort bekommt man eine Einführung in die Camping - Kochausrüstung und Vorratshaltung mit Tipps und Checkliste. Danach werden die Symbole für Schwierigkeit und Tauglichkeit der Rezepte bezüglich Ausrüstung und Möglichkeiten erklärt. Toll finde ich, daß es am Anfang Rezepte gibt, die man schon zu Hause fertigmachen und mitnehmen kann Z.B. Sirup, Eingemachtes, Dipps, Müslimischungen, Nußmischungen, Burgerbrötchen usw. Danach kommen leckere Rezepte von Frühstück über Mittagessen, Zwischenmahlzeit,Dessert,Abendessen und Getränke. Immer mit vielen guten Tipps und tollen Bildern, die richtig Appetit machen.Die Rezepte sind auch toll für zu Hause. Dazu gibt es dazwischen immer wieder Camping - Anekdoten, Tipps z.B. fürs Lagerfeuer, und jede Menge wunderschöne Bilder von Bergen, Seen und Natur, von den Campingtouren des Autors, Markus Sämmer. Da bekommt man richtig Fernweh, und Lust auf die eigene nächste Campingtour. Eine rundum gelungene Mischung aus Ratgeber, Erfahrungenbericht, Bildband und Kochbuch, an dem man aufgrund der stabilen Verarbeitung ein Leben lang viel Freude haben kann. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, und freue mich schon sehr aufs nachkochen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

248 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

cornwall, stiefkind, thriller, psychothriller, weihnachten

Stiefkind

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426516621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Schon das Cover spiegelt die düstere Atmosphäre im Buch wider. 

Klappentext: Psychothrill an der atemberaubenden Küste Cornwalls - der neue Roman des Bestsellerautors von Eisige Schwestern! 
Rachel hat es endlich gut getroffen. Nach langen Single-Jahren hat sie den Anwalt David Kerthen kennengelernt und zieht mit ihm in sein Herrenhaus auf den Klippen von Cornwall. Mit den besten Absichten, auch für Davids Sohn aus erster Ehe, den 9-jährigen Jamie, eine gute Mutter zu sein. Denn Davids erste Frau kam auf tragische Weise in einer der überfluteten Zinngruben an Cornwalls Küste ums Leben. 
Doch Jamie verändert sich, scheint von düsteren Visionen geplagt - und platzt schließlich mit einem Satz heraus, den Rachel nicht mehr vergessen kann: „ An Weihnachten wirst du sterben ... und meine Mummy kommt zurück." 

Ich habe schon das Vorgängerbuch "Eisige Schwestern" voller Spannung verschlungen. Und auch "Stiefkind" hat meine Erwartungen noch übertroffen. 
Der Author versteht es meisterlich , die Spannung langsam aufzubauen,kontinuierlich zu steigern, und dann im Finale mit einer vollkommen unerwarteten Aufklärung zu überraschen. So kann man von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebern und rätseln, was wirklich passiert ist. Ich möchte nichts über den Inhalt verraten, um die Spannung nicht zu verderben. 
Aber ich kann das Buch jedem Thriller - Fan sehr empfehlen. Ich konnte es jedenfalls nicht aus der Hand legen. Ein rundum gelungener Psych - Thriller, der einen in seinen Bann zieht, und nicht mehr losläßt. Ich freue mich schon auf das nächste Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

233 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

dresden, krimi, 2. weltkrieg, serienmörder, krieg

Der Angstmann

Frank Goldammer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.09.2016
ISBN 9783423261203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet, und versetzt einen gleich in die Zeit der Geschichte. 

Klappentext: 
Dresden, November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den anhaltenden Kriegszuständen und den täglichen Entbehrungen. Flüchtlingsströme drängen in die Stadt. Bombenalarme gehören zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Ruinen schleicht. Heller gibt nichts auf das Gerede. Inmitten der Wirren des letzten Kriegswinters macht er sich auf die Suche nach einem brutalen Frauenmörder. Nicht nur sein linientreuer Vorgesetzter Rudolf Klepp legt Heller dabei Hindernisse in den Weg. Als im Februar 1945 die Stadt in einem beispiellosen Bombenhagel dem Erdboden gleich gemacht wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück ... 

Eindruck: 
Der Kriminalroman ist wahnsinnig spannend geschrieben. Und das er nicht in der Gegenwart spielt, sondern im letzten Kriegsjahr, macht den besonderen Reiz des Buches aus. Der Autor hat einen tollen Schreibstil, so das dieses Buch mich sofort derart gefesselt hat, daß ich es nicht aus der Hand legen konnte. Sowohl der Alltag im Krieg, als auch die spannenden Verwicklungen des Mordfalles wahren unheimlich gut dargestellt. Man fühlt sich richtig in das Geschehen hineinversetzt. Über den weiteren Inhalt möchte ich nichts verraten, um anderen Lesern nicht die Spannung zu verderben. Aber ich kann das Buch jedem Krimi Fan sehr empfehlen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

271 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

thriller, wald, junggesellinnenabschied, spannung, mord

Im dunklen, dunklen Wald

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.09.2016
ISBN 9783423261234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist schon wunderbar unheimlich gestaltet, und verheißt spannendes Lesevergnügen. 

Klappentext: 
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief. 

Die Leseprobe hatte mich schon gefesselt, und sie hat gehalten, was sie versprochen hat. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar 
spannend geschrieben. Es gibt jede Menge spannende Verwicklungen, die einen bis zum Schluß mitfiebern lassen. Die Hintergründe und das Ende waren spannend und voller Überraschungen. Ich hatte viel Spaß beim lesen,und kann das Buch jedem Krimi- und Thriller - Fan wirklich empfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

weihnachten, familie, cornwall, schnee, liebe

Schuld war nur der Mistelzweig

Judy Astley , Jenny Merling , Anna-Christin Kramer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.10.2016
ISBN 9783462048674
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover: Das Cover ist wunderbar weihnachtlich gestaltet, und bringt einen gleich in die richtige Stimmung. Einfach bezaubernd. 

Klappentext: Theas Eltern wollen die ganze Familie zu Weihnachten nach Cornwall einladen, in ein großes Haus am Meer, dabei sind sie eigentlich dabei, sich zu trennen. Thea selbst ist gerade Single geworden, denn ihr Exfreund hat sich gegen ein Kind und für die Welpenzucht entschieden – was für ein Kotzbrocken. Während es draußen wie verrückt schneit, wird drinnen heftig Weihnachten gefeiert. Der riesige Mistelzweig, den Sean, der schwule Verwalter des Hauses, aufhängt, sorgt zusätzlich zu den neuen Partnern der Eltern, die plötzlich auftauchen, für Verwirrung. Sean ist einfach toll, das finden Thea und die Leserin, und vielleicht ist er ja gar nicht schwul? 
Nicht umsonst werden gerade zu Weihnachten Filme wie »Tatsächlich Liebe« und »Während du schliefst« im Fernsehen wiederholt – genau so wunderbar romantisch ist dieses Buch, mit dem sich frau mit dicken Socken, Tee und Keksen aufs Sofa verziehen kann. Jetzt kann Weihnachten kommen. 

Eindruck: Genauso ist es! Auf's Sofa mit Tee, Keksen und Kuschelsocken, und los geht's!!! Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, so kann man das Buch mit Genuß in einem Rutsch durchlesen und genießen. Ich habe bewußt auf einen Regentag gewartet, und daß Buch hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Man hatte das Gefühl, man ist wirklich als Zuschauer mit in Cornwall, und beobachtet Thea und ihre große Familie beim Weihnachtsurlaub. Es sind jede Menge sympathische Charaktäre dabei, und auch ein paar Nervensägen. Trotzdem verliert man nie den Überblick. Es macht einfach Spaß mit Theas Familie schonmal Weihnachten zu feiern! Und es bringt einen richtig in Stimmung. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen. Es ist wunderbar weihnachtlich.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

ehe, liebe, ratgeber, humor, kinder

Das muss Liebe sein

Katja Kessler , Peter "Bulo" Böhling
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 13.05.2016
ISBN 9783431039467
Genre: Humor

Rezension:

Klappentext: 
Wer heute in Deutschland vor den Traualtar tritt, wird mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 25 Jahren geschieden. Nur mal angenommen, Sie gingen zu Douglas, dort gäbe es eine Zaubercreme gegen Falten. Allerdings würde die Verkäuferin Sie warnen: "Diese Creme macht mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen in den nächsten 25 Jahre die Nase abfällt." Würden Sie diese Creme dennoch kaufen? Ganz bestimmt nicht! Werden Sie mit dem gleichen Risiko dem Mann, den Sie lieben, das Jawort geben? Ganz bestimmt! Gratulation. Richtig so! 

Verlobt, verliebt, verheiratet - und dann? Bestseller-Autorin Katja Kessler weiß Rat. Hier ihre 54 ½ ultimativen Tipps, um es mit Mr. oder Mrs. Right bis ins Seniorenstift zu schaffen. Saukomisch, wissenschaftlich fundiert, noch nie gehört. Mit vielen persönlichen Anekdoten. Was ist wichtig im Rausch der Gefühle? Was auf der Langstrecke? Und was, wenn es mal heißt: Tausche Brautkleid gegen Pistole? 

Mit hinreißenden Illustrationen von Kultzeichner und "Clap"-Herausgeber Peter "Bulo" Böhling. 

Meinung: Ein rundum gelungener Ratgeber mit viel Humor und guter Laune. 
352 Seiten, die mich immer wieder zum Schmunzeln, oder zum Lachen gebracht haben, oft aber auch zum Nachdenken angeregt haben. Der Schreibstil ist einfach toll. Ich wünschte, alle Ratgeber wären auf so humorvolle Weise verfaßt. Dann hätte wahrscheinlich jeder eine eigene 
Ratgeber - Sammlung. Und trotzdem kann die Autorin für alle ihre 
aufgestellten Thesen,Ratschläge und Erklärungen, wissenschaftlich erforschte Belege angeben. Man kann sich also amüsieren, und trotzdem viel lernen. Und sich manchmal sogar selbst wieder erkennen. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die witzigen Zeichnungen. Die sind echt der Knaller. Von Ratschlägen, über Anekdoten, bis hin zu Witzen und Querverweisen auf nostalgische Werbung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Es macht gute Laune! Und der Hinweis auf das virtuelle Museum hat mir schon viele vergnügliche Stunden beschert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

pippa bolle, schottland, schmuggel, whisky, hochzeit

Tote trinken keinen Whisky

Auerbach & Keller
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.09.2014
ISBN 9783548611174
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Pippa Bolle und ihr Bruder Freddy sind zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita ( bekannt aus Dinner for one - Murder for two) auf die schottische
Halbinsel Kyntire eingeladen. Beide freuen sich sehr auf die schottische Highland - Hochzeit. Doch schon auf der Fähre kommt es zum ersten tödlichen Zwischenfall, und Pippa ist wieder einmal mitten drin in einem neuen spannenden Fall. Das Buch ist wie alle Pippa - Krimis super spannend und
voller Verwicklungen und rätselhaften Gescehnissen. Außerdem gibt esm wie in jedem Pippa - Buch ein Wiedersehen mit alten Bekannten, was mir
immer viel Spaß macht.Zusammen mit den Beschreibungen der schönen schottischen Landschaft und ihrer Bewohner, sowie der Whiskybrennereien ein rundum gelungenes Buch, das ich jedem Krimi-Fan nur empfehlen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Vegetarisch mit Leidenschaft

Andi Schweiger
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei ZS Verlag Zabert Sandmann GmbH, 15.04.2014
ISBN 9783898834506
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wirklich tolles vegetarisches Kochbuch vom Kochprofi. Das Buch hat mich in jeder Hinsicht überrascht. Im ersten Teil stellt sich Andi Schweiger vor, und man bekommt interressant Hintergrundinfos über sein Leben. Dann ist das Buch in die vier Jahreszeiten aufgegliedert. Man erfährt, welche Gemüse in welcher Jahreszeit wachsen, und wie man sie anbaut. Dazu gibt es Verarbeitungs- und Lagertipps. Und natürlich tolle Rezepte. Von Kopfsalat-Schaumsüppchen bis vegetarische Bouillabaisse mit Rouille - Ravioli. Jedes Rezept wird auf einer ganzen Seite ausführlich erklärt. Mit tollen Tipps und Bildern die richtig Appetit machen. Auf so viele kreative Ideen wär ich von allein nie gekommen. Auch als erfahrener Hobbykoch kann man noch viel daraus lernen. Es sind wirklich ganz tolle Rezepte für jedes Gemüse im Buch enthalten. Jedes Gemüse wird genau beschrieben. Damit kommen auch Anfänger gut zurecht. Suppen, Eintöpfe, Salate, Hauptgerichte, Ragoutss, Desserts, Nudelgerichte, Aufläufe, Sandwiches und vieles mehr. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei.Und die Zutaten bekommt man auch im Supermarkt, wenn man keinen Garten hat. Ein wunderbares Kochbuch, daß ich wirklich empfehlen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das dunkle Haus

Åke Edwardson , Angelika Kutsch
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.09.2015
ISBN 9783548612676
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein neuer Fall für Kommissaar Winter. Erik Winter kommt zurück nach Göteborg. Und prompt ist er mitten drin in einem neuen grausamen Fall. Eine
Frau und ihre beiden kleinen Kinder werden ermordet. Nur ihr Baby hat überlebt. Jemand muß es versorgt haben, bis es von der Polizei gefunden wurde.
Aber wer? Der Mörder? Und warum? Hat der Vater etwas damit zu tun? Erik Winter hat alle Hände voll zu tun. Er pendelt zwischen seiner Familie in Marbella und seiner Arbeit in Göteborg hin und her, denn seine Mutter liegt im Sterben. In Göteborg geht es drunter und drüber: Ein Verdächtiger versucht sich in der Zelle das Leben zu nehmen. Später wird er entlastet und entlassen. Zwei versoffene Zeitungsausträger, die als Zeugen vernommen werden, werden nacheinander ermordet. Ein alter Nachbar schleicht ständig um den Tatort. Eine Affäre der Ermordeten kommt ans Licht. Aber wer war der Mann?
Und ist er auch der Mörder? Jede Menge Fragen, auf die Erik Winter eine Antwort finden muß. Nach dem Tod seiner Mutter will er mit seiner Familie Weihnachten in Göteborg verbringen. Doch schon bald bekommt er Drohbriefe in Form von grausigen Weihnachtskarten. Durch einen Zufall erwischt der Mörder seine Familie nicht. In einem spannenden Finale wird dann alles aufgeklärt. Anfangs hatte ich mit den Sprüngen in der Handlung ein Problem, aber man gewöhnt sich schnell daran. Das ist typisch für schwedische Krimis, und jeder Autor hat dafür seinen eigenen Stil. Der Krimi ist sehr spannend .Mir
hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich kann es witer empfehlen Fans von schwedischen Krimis werden begeistert sein.

  (1)
Tags:  
 
46 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks