AnjaIris

AnjaIriss Bibliothek

33 Bücher, 33 Rezensionen

Zu AnjaIriss Profil
Filtern nach
33 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

spreewald, erntehelfer, gurkenbauern, klaudia wagner, krimi

Spreewaldtod

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548287614
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Cover: Das Cover ist wunderbar mystisch gestaltet, sehr passend mit dem Boot vor dem kleinen Häuschen. Es ist sofort zu erkennen,daß es zu "Spreewaldgrab" gehört.


Klappentext: Ein Toter im Fließ stellt Kommissarin Klaudia Wagner vor eine neue Herausforderung. Dabei ist sie nach ihrem letzten spektakulären Fall noch psychisch angeschlagen und hat Probleme, mit ihrem verhassten Kollegen Demel zusammenzuarbeiten. Erste Spuren führen die beiden zu einem scheinbar korrupten Gurkenbauern, schließlich war der Tote ein Erntehelfer aus Rumänien. Aber bald gibt es eine weitere Leiche. Wer will diese Menschen aus dem Weg räumen? Klaudia droht in einem Strudel aus Intrigen unterzugehen ...


Bewertung:
 Ich kann nur sagen: Wow! Spreewaldtod ist eine wirklich gelungene Fortsetzung von Spreewaldgrab. Es ist ein wunderbares Wiedersehen mit Schiebschick, Wibke, Uwe, Bhanu und den anderen liebgewonnen Figuren aus dem ersten Teil. Das Buch läßt sich sehr angenehm lesen, was dem guten Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Die Spannung baut sich schon auf den ersten Seiten langsam auf, es bleibt spannend bis zum Schluß. Man erlebt erlebt die Ermittlungsarbeit von Klaudia und Demel mit, und kann von Ermittlungerfolg zu Ermittlungserfolg schön miträtseln. Es ist super spannend geschrieben. Man findet sich durch Rückblicke und Erklärungen auch dann im Buch zurecht, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat, weil es unterschiedliche, in sich abgeschlossene Fälle sind. Nach den Andeutungen am Schluß freue ich mich jetzt schon auf den nächsten Teil. Ich kann das Buch jedem Krimi- Fan, und besonders den Fans von Regionalkrimis sehr empfehlen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil es so spannend war.
Mir hat das Buch Lust auf einen Urlaub im Spreewald gemacht. 






        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

kochen, englische küche, diana henry, kochbuch, diverse gerichte

Simple

Diana Henry , Margot Fischer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 13.01.2017
ISBN 9783869137599
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Schlicht gestaltet, passend zum Thema, mit einem Bild, das sofort 
Appetit macht. Hardcover, gut verarbeitet und stabil.

Klappentext: Niemand versteht es besser als Diana Henry, Gewohntem eine besondere Note zu geben. Simple vereint eine grandiose Sammlung von Gerichten: allesamt ohne viel Aufhebens zuzubereiten und doch von umwerfendem Aroma. Ganz gleich, ob Lammkoteletts mit Walnuss, Chili und Salsa verde mit Honig, Dorsch mit Krabben-Kräuter-Kruste oder Türkische Pasta mit Feta, Joghurt und Dill – Diana Henry verwendet Zutaten, die man ohnehin meist auf Vorrat zu Hause hat oder schnell auf dem Heimweg von der Arbeit besorgen kann. Daraus zaubert sie herrlich einfache Rezepte, die absolut alltagstauglich sind. Eingestreut in das Buch sind zudem viele raffinierte Ideen: Wie bereite ich leckere Vorspeisen ganz ohne Stress zu – und wie Saucen, die jedem Gericht das gewisse kulinarische Extra verleihen? Diana Henry weiß die Antwort und sorgt dafür, dass man einer Einladung mit den Liebsten gelassen entgegenblicken kann.

Bewertung:

Ein außergewöhnliches Kochbuch mit vielen interressanten Rezepten.
Das Buch ist unterteilt in: Eier, Salate,Toast Hülsenfrüchte, Pasta & Getreide, Fisch, Ofengerichte, Koteletts & Würste, Hähnchen, Gemüse, fruchtige Desserts, andere Süßspeisen. Dazu kommt ein Einkaufsleitfaden und Rezepthinweis. Das manche Zutaten für uns exotisch klingen, und in ländlichen Gegenden vielleicht nicht ganz so leicht zu bekommen sind, liegt daran daß die Autorin Britin ist. Dies fällt auch bei vielen Rezepten auf. Aber gewürztechnisch bekommt man vieles im Internet. Und andere Zutaten lassen sich durch andere ersetzen. Z.B. Cavolo Nero (Palmkohl) durch Grünkohl. Man findet auf jeden Fall in jeder Kategorie Rezepte, die einen ansprechen, und zum nachkochen einladen. Besonders bei den Ofengerichten und Hähnchengerichten sind viele leckere Rezepte dabei. Jeder wird Rezepte finden, die ansprechen, und andere, die nicht so gefallen. Das ist in jedem Kochbuch so. Aber selbst dann kann man sich inspirieren lassen, abwandeln und selbst kreativ werden. Die Rezepte sind gut erklärt, und in der Umsetzung einfach, passend zum Titel. Für mich ist es ein stimmiges Kochbuch, das mir gefällt, und angewendet werden wird. Ich kann es empfehlen.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

99 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

thriller, hamburg, mord, bernhard aichner, totenrausch

Totenrausch

Bernhard Aichner
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei btb, 09.01.2017
ISBN 9783442756377
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Cover: Das rot - schwarze Cover strahlt schon eine gewisse Dramatik und Spannung aus.

Klappentext: Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. »Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder«, sagt sie. Und: »Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.« Es wäre nicht das erste Mal ...

Bewertung:
Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss - denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist nur, dass es sich um einen Menschen handelt, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...

Es handelt sich um den dritten Teil der Totenfrau - Trilogie um die Bestatterin Brünhilde Blum. Mörderin und liebevolle Mutter zweier Kinder, mit denen sie auf der Flucht vor dem Gesetz befindet. Das Buch hat mich sofort gefesselt. Nachdem ich mich an den für mich ungewohnten Stil der Dialoge von Bernhard Aichner gewöhnt hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist von Anfang bis Ende wahnsinnig spannend. Ich hatte die ersten beiden Teile nicht gelesen, was aber gar kein Problem war. Man findet sich trotzdem sofort in der Handlung zurecht. Mir hat das Buch so gut gefallen, daß ich mir die ersten beiden Bücher auch kaufen werde. Optisch haben mir die roten Seitenzahlen und Kapitelnummern gefallen. Es sieht aus, wie mit Blut geschrieben, und paßt toll zum Buch. Ich kann das Buch jedem Thriller - Fan empfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

rezept, camping, outdoor, berge, trekking

The Great Outdoors

Markus Sämmer , Steffen Schulte Lippern , Peter Greppmayr
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Neuer Umschau Buchverlag, 05.01.2017
ISBN 9783865288332
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet, mit Berglandschaft im Hintergrund und Campinggidylle am See im Vordergrund. Das Buch 
zeicnet sich aus durch besonders stabile Verarbeitung und einen extra 
dicken Pappeinband. Dadurch gut mitnehmbar. Als besonderes Extra 
hervorzuheben ist das herausnehmbare Rezeptheft auf der Rückseite.

Klappentext: Du willst raus! Dich packt die Sehnsucht nach Abenteuer, grenzenloser Freiheit und Unabhängigkeit. Einfach mal offline sein, den Stress des Alltags vergessen und die Muskeln beim Sport arbeiten lassen. Doch draußen gibt es keine Kühlschränke und keine Einbauküchen – wer auch in der freien Natur auf eine gesunde, leckere und abwechslungsreiche Ernährung nicht verzichten möchte, steht also schnell vor großen Herausforderungen.
Aber es gibt Alternativen, die Markus Sämmer in diesem Buch verrät. Der ausgebildete Koch und Outdoor-Spezialist hat neben praxisnahen Tipps zum Leben mit und in der Natur eine Vielzahl gesunder und unkomplizierter Rauszeit-Rezepte zusammengestellt.

Jetzt ist es an der Zeit, sich auf den Weg zu machen: zu Fuß, mit dem Camping-Bus oder dem Mountainbike. Hauptsache raus, dem nächsten eigenen Abenteuer entgegen!

Meinung: Ein sehr stabiles hochwertiges Kochbuch, das auch gut im Campingbus oder Wohnmobil mitgenommen werden kann. Als Extra gibt 
es auf der Rückseite noch ein Rezeptheft für Radtouren oder Wanderungen mit Zelt und kleinem Gepäck. Eine tolle Idee, der Platz für das große Buch nicht reicht!!! Nach dem Vorwort bekommt man eine Einführung in die Camping - Kochausrüstung und Vorratshaltung mit Tipps und Checkliste. Danach werden die Symbole für Schwierigkeit und Tauglichkeit der Rezepte bezüglich Ausrüstung und Möglichkeiten erklärt. Toll finde ich, daß es am Anfang Rezepte gibt, die man schon zu Hause fertigmachen und mitnehmen kann Z.B. Sirup, Eingemachtes, Dipps, Müslimischungen, Nußmischungen, Burgerbrötchen usw. Danach kommen leckere Rezepte von Frühstück über Mittagessen, Zwischenmahlzeit,Dessert,Abendessen und Getränke. Immer mit vielen guten Tipps und tollen Bildern, die richtig Appetit machen.Die Rezepte sind auch toll für zu Hause. Dazu gibt es dazwischen immer wieder Camping - Anekdoten, Tipps z.B. fürs Lagerfeuer, und jede Menge wunderschöne Bilder von Bergen, Seen und Natur, von den Campingtouren des Autors, Markus Sämmer. Da bekommt man richtig Fernweh, und Lust auf die eigene nächste Campingtour. Eine rundum gelungene Mischung aus Ratgeber, Erfahrungenbericht, Bildband und Kochbuch, an dem man aufgrund der stabilen Verarbeitung ein Leben lang viel Freude haben kann. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, und freue mich schon sehr aufs nachkochen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

199 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 102 Rezensionen

cornwall, thriller, minen, stiefmutter, weihnachten

Stiefkind

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426516621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Schon das Cover spiegelt die düstere Atmosphäre im Buch wider. 

Klappentext: Psychothrill an der atemberaubenden Küste Cornwalls - der neue Roman des Bestsellerautors von Eisige Schwestern! 
Rachel hat es endlich gut getroffen. Nach langen Single-Jahren hat sie den Anwalt David Kerthen kennengelernt und zieht mit ihm in sein Herrenhaus auf den Klippen von Cornwall. Mit den besten Absichten, auch für Davids Sohn aus erster Ehe, den 9-jährigen Jamie, eine gute Mutter zu sein. Denn Davids erste Frau kam auf tragische Weise in einer der überfluteten Zinngruben an Cornwalls Küste ums Leben. 
Doch Jamie verändert sich, scheint von düsteren Visionen geplagt - und platzt schließlich mit einem Satz heraus, den Rachel nicht mehr vergessen kann: „ An Weihnachten wirst du sterben ... und meine Mummy kommt zurück." 

Ich habe schon das Vorgängerbuch "Eisige Schwestern" voller Spannung verschlungen. Und auch "Stiefkind" hat meine Erwartungen noch übertroffen. 
Der Author versteht es meisterlich , die Spannung langsam aufzubauen,kontinuierlich zu steigern, und dann im Finale mit einer vollkommen unerwarteten Aufklärung zu überraschen. So kann man von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebern und rätseln, was wirklich passiert ist. Ich möchte nichts über den Inhalt verraten, um die Spannung nicht zu verderben. 
Aber ich kann das Buch jedem Thriller - Fan sehr empfehlen. Ich konnte es jedenfalls nicht aus der Hand legen. Ein rundum gelungener Psych - Thriller, der einen in seinen Bann zieht, und nicht mehr losläßt. Ich freue mich schon auf das nächste Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

215 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

dresden, krimi, 2. weltkrieg, serienmörder, krieg

Der Angstmann

Frank Goldammer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.09.2016
ISBN 9783423261203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet, und versetzt einen gleich in die Zeit der Geschichte. 

Klappentext: 
Dresden, November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den anhaltenden Kriegszuständen und den täglichen Entbehrungen. Flüchtlingsströme drängen in die Stadt. Bombenalarme gehören zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Ruinen schleicht. Heller gibt nichts auf das Gerede. Inmitten der Wirren des letzten Kriegswinters macht er sich auf die Suche nach einem brutalen Frauenmörder. Nicht nur sein linientreuer Vorgesetzter Rudolf Klepp legt Heller dabei Hindernisse in den Weg. Als im Februar 1945 die Stadt in einem beispiellosen Bombenhagel dem Erdboden gleich gemacht wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück ... 

Eindruck: 
Der Kriminalroman ist wahnsinnig spannend geschrieben. Und das er nicht in der Gegenwart spielt, sondern im letzten Kriegsjahr, macht den besonderen Reiz des Buches aus. Der Autor hat einen tollen Schreibstil, so das dieses Buch mich sofort derart gefesselt hat, daß ich es nicht aus der Hand legen konnte. Sowohl der Alltag im Krieg, als auch die spannenden Verwicklungen des Mordfalles wahren unheimlich gut dargestellt. Man fühlt sich richtig in das Geschehen hineinversetzt. Über den weiteren Inhalt möchte ich nichts verraten, um anderen Lesern nicht die Spannung zu verderben. Aber ich kann das Buch jedem Krimi Fan sehr empfehlen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

224 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

thriller, wald, junggesellinnenabschied, ruth ware, glashaus

Im dunklen, dunklen Wald

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.09.2016
ISBN 9783423261234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist schon wunderbar unheimlich gestaltet, und verheißt spannendes Lesevergnügen. 

Klappentext: 
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief. 

Die Leseprobe hatte mich schon gefesselt, und sie hat gehalten, was sie versprochen hat. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar 
spannend geschrieben. Es gibt jede Menge spannende Verwicklungen, die einen bis zum Schluß mitfiebern lassen. Die Hintergründe und das Ende waren spannend und voller Überraschungen. Ich hatte viel Spaß beim lesen,und kann das Buch jedem Krimi- und Thriller - Fan wirklich empfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

86 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

weihnachten, familie, cornwall, schnee, liebe

Schuld war nur der Mistelzweig

Judy Astley , Jenny Merling , Anna-Christin Kramer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.10.2016
ISBN 9783462048674
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover: Das Cover ist wunderbar weihnachtlich gestaltet, und bringt einen gleich in die richtige Stimmung. Einfach bezaubernd. 

Klappentext: Theas Eltern wollen die ganze Familie zu Weihnachten nach Cornwall einladen, in ein großes Haus am Meer, dabei sind sie eigentlich dabei, sich zu trennen. Thea selbst ist gerade Single geworden, denn ihr Exfreund hat sich gegen ein Kind und für die Welpenzucht entschieden – was für ein Kotzbrocken. Während es draußen wie verrückt schneit, wird drinnen heftig Weihnachten gefeiert. Der riesige Mistelzweig, den Sean, der schwule Verwalter des Hauses, aufhängt, sorgt zusätzlich zu den neuen Partnern der Eltern, die plötzlich auftauchen, für Verwirrung. Sean ist einfach toll, das finden Thea und die Leserin, und vielleicht ist er ja gar nicht schwul? 
Nicht umsonst werden gerade zu Weihnachten Filme wie »Tatsächlich Liebe« und »Während du schliefst« im Fernsehen wiederholt – genau so wunderbar romantisch ist dieses Buch, mit dem sich frau mit dicken Socken, Tee und Keksen aufs Sofa verziehen kann. Jetzt kann Weihnachten kommen. 

Eindruck: Genauso ist es! Auf's Sofa mit Tee, Keksen und Kuschelsocken, und los geht's!!! Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, so kann man das Buch mit Genuß in einem Rutsch durchlesen und genießen. Ich habe bewußt auf einen Regentag gewartet, und daß Buch hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Man hatte das Gefühl, man ist wirklich als Zuschauer mit in Cornwall, und beobachtet Thea und ihre große Familie beim Weihnachtsurlaub. Es sind jede Menge sympathische Charaktäre dabei, und auch ein paar Nervensägen. Trotzdem verliert man nie den Überblick. Es macht einfach Spaß mit Theas Familie schonmal Weihnachten zu feiern! Und es bringt einen richtig in Stimmung. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen. Es ist wunderbar weihnachtlich.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

ehe, liebe, ratgeber, humor, kinder

Das muss Liebe sein

Katja Kessler , Peter "Bulo" Böhling
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 13.05.2016
ISBN 9783431039467
Genre: Humor

Rezension:

Klappentext: 
Wer heute in Deutschland vor den Traualtar tritt, wird mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 25 Jahren geschieden. Nur mal angenommen, Sie gingen zu Douglas, dort gäbe es eine Zaubercreme gegen Falten. Allerdings würde die Verkäuferin Sie warnen: "Diese Creme macht mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen in den nächsten 25 Jahre die Nase abfällt." Würden Sie diese Creme dennoch kaufen? Ganz bestimmt nicht! Werden Sie mit dem gleichen Risiko dem Mann, den Sie lieben, das Jawort geben? Ganz bestimmt! Gratulation. Richtig so! 

Verlobt, verliebt, verheiratet - und dann? Bestseller-Autorin Katja Kessler weiß Rat. Hier ihre 54 ½ ultimativen Tipps, um es mit Mr. oder Mrs. Right bis ins Seniorenstift zu schaffen. Saukomisch, wissenschaftlich fundiert, noch nie gehört. Mit vielen persönlichen Anekdoten. Was ist wichtig im Rausch der Gefühle? Was auf der Langstrecke? Und was, wenn es mal heißt: Tausche Brautkleid gegen Pistole? 

Mit hinreißenden Illustrationen von Kultzeichner und "Clap"-Herausgeber Peter "Bulo" Böhling. 

Meinung: Ein rundum gelungener Ratgeber mit viel Humor und guter Laune. 
352 Seiten, die mich immer wieder zum Schmunzeln, oder zum Lachen gebracht haben, oft aber auch zum Nachdenken angeregt haben. Der Schreibstil ist einfach toll. Ich wünschte, alle Ratgeber wären auf so humorvolle Weise verfaßt. Dann hätte wahrscheinlich jeder eine eigene 
Ratgeber - Sammlung. Und trotzdem kann die Autorin für alle ihre 
aufgestellten Thesen,Ratschläge und Erklärungen, wissenschaftlich erforschte Belege angeben. Man kann sich also amüsieren, und trotzdem viel lernen. Und sich manchmal sogar selbst wieder erkennen. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die witzigen Zeichnungen. Die sind echt der Knaller. Von Ratschlägen, über Anekdoten, bis hin zu Witzen und Querverweisen auf nostalgische Werbung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Es macht gute Laune! Und der Hinweis auf das virtuelle Museum hat mir schon viele vergnügliche Stunden beschert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

pippa bolle, schottland, schmuggel, whisky, hochzeit

Tote trinken keinen Whisky

Auerbach & Keller
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.09.2014
ISBN 9783548611174
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Pippa Bolle und ihr Bruder Freddy sind zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita ( bekannt aus Dinner for one - Murder for two) auf die schottische
Halbinsel Kyntire eingeladen. Beide freuen sich sehr auf die schottische Highland - Hochzeit. Doch schon auf der Fähre kommt es zum ersten tödlichen Zwischenfall, und Pippa ist wieder einmal mitten drin in einem neuen spannenden Fall. Das Buch ist wie alle Pippa - Krimis super spannend und
voller Verwicklungen und rätselhaften Gescehnissen. Außerdem gibt esm wie in jedem Pippa - Buch ein Wiedersehen mit alten Bekannten, was mir
immer viel Spaß macht.Zusammen mit den Beschreibungen der schönen schottischen Landschaft und ihrer Bewohner, sowie der Whiskybrennereien ein rundum gelungenes Buch, das ich jedem Krimi-Fan nur empfehlen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Vegetarisch mit Leidenschaft

Andi Schweiger
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei ZS Verlag Zabert Sandmann GmbH, 15.04.2014
ISBN 9783898834506
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wirklich tolles vegetarisches Kochbuch vom Kochprofi. Das Buch hat mich in jeder Hinsicht überrascht. Im ersten Teil stellt sich Andi Schweiger vor, und man bekommt interressant Hintergrundinfos über sein Leben. Dann ist das Buch in die vier Jahreszeiten aufgegliedert. Man erfährt, welche Gemüse in welcher Jahreszeit wachsen, und wie man sie anbaut. Dazu gibt es Verarbeitungs- und Lagertipps. Und natürlich tolle Rezepte. Von Kopfsalat-Schaumsüppchen bis vegetarische Bouillabaisse mit Rouille - Ravioli. Jedes Rezept wird auf einer ganzen Seite ausführlich erklärt. Mit tollen Tipps und Bildern die richtig Appetit machen. Auf so viele kreative Ideen wär ich von allein nie gekommen. Auch als erfahrener Hobbykoch kann man noch viel daraus lernen. Es sind wirklich ganz tolle Rezepte für jedes Gemüse im Buch enthalten. Jedes Gemüse wird genau beschrieben. Damit kommen auch Anfänger gut zurecht. Suppen, Eintöpfe, Salate, Hauptgerichte, Ragoutss, Desserts, Nudelgerichte, Aufläufe, Sandwiches und vieles mehr. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei.Und die Zutaten bekommt man auch im Supermarkt, wenn man keinen Garten hat. Ein wunderbares Kochbuch, daß ich wirklich empfehlen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das dunkle Haus

Åke Edwardson , Angelika Kutsch
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.09.2015
ISBN 9783548612676
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein neuer Fall für Kommissaar Winter. Erik Winter kommt zurück nach Göteborg. Und prompt ist er mitten drin in einem neuen grausamen Fall. Eine
Frau und ihre beiden kleinen Kinder werden ermordet. Nur ihr Baby hat überlebt. Jemand muß es versorgt haben, bis es von der Polizei gefunden wurde.
Aber wer? Der Mörder? Und warum? Hat der Vater etwas damit zu tun? Erik Winter hat alle Hände voll zu tun. Er pendelt zwischen seiner Familie in Marbella und seiner Arbeit in Göteborg hin und her, denn seine Mutter liegt im Sterben. In Göteborg geht es drunter und drüber: Ein Verdächtiger versucht sich in der Zelle das Leben zu nehmen. Später wird er entlastet und entlassen. Zwei versoffene Zeitungsausträger, die als Zeugen vernommen werden, werden nacheinander ermordet. Ein alter Nachbar schleicht ständig um den Tatort. Eine Affäre der Ermordeten kommt ans Licht. Aber wer war der Mann?
Und ist er auch der Mörder? Jede Menge Fragen, auf die Erik Winter eine Antwort finden muß. Nach dem Tod seiner Mutter will er mit seiner Familie Weihnachten in Göteborg verbringen. Doch schon bald bekommt er Drohbriefe in Form von grausigen Weihnachtskarten. Durch einen Zufall erwischt der Mörder seine Familie nicht. In einem spannenden Finale wird dann alles aufgeklärt. Anfangs hatte ich mit den Sprüngen in der Handlung ein Problem, aber man gewöhnt sich schnell daran. Das ist typisch für schwedische Krimis, und jeder Autor hat dafür seinen eigenen Stil. Der Krimi ist sehr spannend .Mir
hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich kann es witer empfehlen Fans von schwedischen Krimis werden begeistert sein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

einfallsreichtum, freude, tiere, hilfe, liebe

Ein Doc für alle Felle

Dr. Wolf
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 04.01.2014
ISBN 9783548375021
Genre: Biografien

Rezension:

Als hundkatzemaus - Fan habe ich mich sehr über die Biographie von Dr. Wolf gefreut. Und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Es war uneimlich interressant, den Lebensweg von Dr. Wolf mit zu verfolgen. Die Kindheitserinnerungen fand ich dehr interessant. Es war schön, endlich mal etwas über das Privatleben diese sypathischen Mannes zu erfahren. Die Kindheit, die Studienzeit, Heirat, erste Praxis, Familiengründung, Hausbau und Tierklinik, Erlebnisse im Praxisalltag, Scheidung und Verlust der Klinik, neue Beziehung, Reisen, Afrika, neue Praxis, Blick hinter die Kulissen beim Fernsehen, Fortbildungen, Kongresse Wildlife-Doc.......und vieles mehr. Dr. Wolf erzählt aus seinem Leben, und läßt die Leser an seinen spannenden Erlebnissen teilhaben. Wer die Bücher von James Herriot mag, dem wird das Buch von Dr. Wolf auch gefallen.Ich würde mir noch ein Buch mit Geschichten aus dem Praxisalltag wünschen. Diese Geschichten haben mir sehr gefallen.Das Buch ist wirklich empfehlenswert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

erica falck, schweden, schwedenkrimi, fjällbacka, thriller

Die Engelmacherin

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 04.01.2014
ISBN 9783471350843
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch der achte Krimi von Camilla Läckberg ist wieder wahnsinnig spannend. Ebba kehrt mit ihrem Mann Marten in ihr Elternhaus auf der Insel Valö, im Schärengarten vor Fjälbacka zurück. Sie wollen das alte Haus renovieren, und ein neues Leben anfangen, um den Tod ihres kleinen Sohnes besser zu verarbeiten. Aber schon nach kurzer Zeit wird ein Brandanschlag auf die Beiden verübt. Beide bleiben unverletzt. Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesem Anschlag und dem Verschwinden von Ebbas Familie? Die ganze Familie verschwand am Ostersamstag 1976 spurlos. Nur die knapp 2jährige Ebba wurde gefunden. Was ist damals passiert? Und wer will sie jetzt vertreiben? Die Polizei von Tanum arbeitet auf Hochtouren. Und natürlich ermittelt Erica Falck wieder auf eigene Faust. Während die Geschichte weiter geht erfährt man in spannenden Rückblicken die Geschichte von Ebbas Familie. Angefangen von ihrer Ururgroßmutter Helga Svensson, die Engelmacherin, die wegen 8fachen Kindsmordes hingerichtet wurde bis hin zu ihrer Mutter Inez. Man erfährt wie Helgas Tochter Dagmar vor dem zweiten Weltkrieg Hermann Göring kennenlernt und schwanger wird. Sie muß ihre Tochter Laura, Ebbas Großmutter allein großziehen und wird Alkoholikerin.Laura heiratet einen viel älteren Mann und bekommt iihre Tochter Inez, Ebbas Mutter. Diese heiratet wiederum auf Wunsch ihrer Mutter den wesentlich älteren Rune Elvander, von dem sie ihre Tochter Ebba bekommt. Camilla Läckberg versteht es meisterlich, nach und nach immer wieder ein Puzzleteil aus der Vergangenheit oder der Gegenwart hinzuzufügen, so, daß man bis zum Schluß immer weiter rätseln kann, was eigentlich genau passiert ist, und wer der Täter ist. Das Buch ist unheimlich spannend, und ich hatte viel Spaß beim Lesen. Ich kann das Buch jedem Krimi-Fan wirklich sehr empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

piraten, el dorado, schatz, schatzsuche, der fluch des sündenbuchs

Der Fluch des Sündenbuchs

Beate Maly
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.11.2013
ISBN 9783548284651
Genre: Historische Romane

Rezension:

Auch ich kannte den ersten Teil nicht, wodurch mir das Wissen um die Vorgeschichte fehlt. Durch verschiedene Rückblicke im Buch ist es aber kein Problem, sich im Buch zurecht zu finden, und die Geschichte zu verstehen.. 1618 brechen 2 Reisegruppen auf 2 verschiedenen Schiffen in die neue Welt auf.Der Engländer Richard reist mit dem Diener seiner Frau, Die junge Jana reist mit ihrem Verlobten Conrad. Um auf einem Schiff reisen zu können geben sie sich als Ehepaar aus. Beide Reisegruppen haben, obwohl sie sich nichtkennen, das gleiche Ziel: Der sagenjafte Goldschatz von El Dorado. Als die Santa Lucia von Piraten überfallen wird werden Jana und Conrad getrennt. Jana wird von Kapitän Morgans Piraten nach Tobago verschleppt. Conrad kann sich mit einem der Sklaven in ein Beiboot retten. Aber sie werden von einer anderen Piratenbande nach Trinidad verschleppt. Dort soll Conrad, der Arzt ist, die Piraten behandeln. Der Sklave Assante wird für Überfälle ausgebildet. Jana muß in einer Piraten-Taverne arbeiten und verletzte Piraten versorgen.In der Taverne trifft sie auf Richard und seinen Diener Tom. Diese verhelfen ihr zur Flucht und schmuggeln sie auf ihr Schiff. Als Conrad davon erfährt beschließt er mit Assante ebenfalls zu fliehen. Eine gefährliche Reise durch die Wildnis beginnt. Auch für Jana ist die Reise nicht ungefährlich. Der entstellte Jesuitenpriester, der sie im ersten Buch entführt hatte ist ihr auf den Fersen. Dann wird sie von einer Eingeborenen überfallen, die ihr die Haare abschneidet. Jana macht das Beste daraus und reist als Mann verkleidet weiter.. Mit Richard und Tom übernachtet sie in Klöstern, ohne zu ahnen, in welcher Gefahr sie ist. Bei einem Kampf im Klostergarten wird Tom getötet. Jana und Richard können fliehen. Kurz vor dem Ziel rasten sie noch einmal in einem Nonnenkloster. Conrad und Assante sind inzwischen in einem Indiostamm freundlich aufgenommen worden. Dort lernen sie Tica kennen. Sie gehört zu dem Stamm, dem der legendäre Goldschatz gehört. Gemeinsam reisen sie weiter in Ticas Heimatdorf. Jana und Richard reisen weiter und stellen fest, daß der See mit dem Schatz nicht mehr existiert. Der Jesuit hat sie eingeholt und will sie töten. Als er von seinem Begleiter über das Schicksal seiner Schwester und seines Sohnes aufgeklärt wird begeht er Selbstmord. Jana und Richard kehren imit der Leiche des Jesuiten ins Kloster zurück. Richard fährt zurück nach England, während Jana im Kloster bleibt. Conrad erfährt in Ticas Dorf, das der See mitsamt dem Gold bei einem Erdbeben im Schlamm verschwunden ist. Von der Oberin des Nonnenklosters erfährt er wo Jana ist. Es gibt ein glückliches Wiedersehen, und beide beschließen zu heiraten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

altmark, pippa bolle, störche, mord, krimi

Ins Gras gebissen

Auerbach & Keller
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.07.2013
ISBN 9783548610900
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein vierter Fall für Pippa Bolle. Pippa arbeitet als Übersetzerin und Haushüterin und gerät dabei immer wieder in skurile Mordfälle. Im Vierten Band wird sie von der 99jährigen Christabel Gerstenknecht engagiert. Sie soll bei ihr als Gesellschafterin einspringen, solange ihr Stiefsohn und ihre Haushälterin verreist sind. Glaubt Pippa jedenfalls. Aber Christabel hat von Pippas kriminalistischem Spürsinn gehört. Sie hat sie bewußt ausgewählt. Denn im beschaulichem Storchendreieck gibt es mysteriöse Todesfälle. Die erste Frau von Christabells Mann ist unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Kurz danach versank ihr Mann im Moor. Der Gherichtsvollzieher lag tot im Keller des Storchenkrugs unter einem Faß. Unfälle oder Mord?
Am Tag von Pippas Ankunft wird prompt die nächste Leiche in der Backstube der Storchenbar gefunden. Verbrannt an der Baumkuchenwalze. Was geht vor im Storchendreieck? Kann Pippa das Rätsel lösen? Jeder Pippa-Fall ist immer noch besser als der Vorgänger. Die Figuren sind unheimlich gut Beschrieben, so das man sie sich gut vorstellen und fast sehen kann. Das Buch läßt sich flüssig lesen. Es st von der ersten bis zur letzten Seite super spannend. Es enthält jede Menge Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hatte. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr beim Lesen. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

Mutter bei die Fische

Marie Matisek
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.05.2014
ISBN 9783548286327
Genre: Romane

Rezension:

Die Leseprobe hat nicht zu viel Versprochen. Man erlebt in diesem Buch ein lustiges Wiedersehen mit den Figuren aus dem ersten Band, und ist bei den Abenteuern der zweiten Saison mit dabei. Falk hat die Strandkörbe für die neue Saison vorbereitet, doch dann kommt alles anders als erwartet. Falk arbeitet als Aushilfe im Tourismus-Büro. Er läßt sich von einem alten Freund überreden, die Dreharbeiten für einen D-Day-Film auf Heisterhoog zu
organisieren. Aber schon beim Eintreffen der Filmleute läuft alles aus dem Ruder. Falk muß die Komparsen in seiner Lagerhalle einquartieren, die Film-
Leute halten sich nicht an die Abmachungen, es gibt Streit mit den Insulanern. Durch die Schuld der Filmleute gerät ein Hund in Seenot, und Nille ertrinkt beinahe als er ihn retten will. Falk nimmt die Hündin Laika bei sich auf. Dann kommt Falks Mutter Grit für 4 Wochen auf die Insel, um ihren neuen Freund
Piet vom Fischbrötchenstand zu besuchen. Seine Freundin Gina hat Probleme mit ihrem Job, und der neue Rettungsschwimmer entpuppt sich als bisher
unbekannter Sohn von Strandsherriff Thies. Und dann tauch plötzlich Falks Vater auf Heisterhoog auf, Er hatte Grit verlassen, als Falk 4 war, und hat sich auch später nie für ihn interessiert. Was will er plötzlich auf der Insel? Das Buch ist spannend, besonders wenn man den ersten Teil kennt. Mit dem Schluß hatte ich zwar nicht gerechnet, ist aber trotzdem schön zu lesen. Die perfekte Sommerlektüre für den nächsten Urlaub.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

mord, wohl bekommt's, allgäukrimi, krimi, gentechnik

Lämmerweid

Joachim Rangnick
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.02.2013
ISBN 9783548611228
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Journalst Robert Walcher. wartet vergeblich auf seinen Informanten. Kurze Zeit später wird die Leiche des jungen Mannes neben einer Lämmerweide gefunden. In seiner Jacke befindet sich der Ausweis des Biobauern Georg Schonaue, und eine Visitenkarte von Robert Walcher. Als an der Kleidung des Toten auch noch Haare von Walchers Labrador Rolli gefunden werden, gerät er unschuldig unter Mordverdacht. Enttäuscht von seinem Freund, Kommissar Brunner, ermittelt Walcher auf eigene Faust. Das bleibt den waren Tätern nicht verborgen. Als noch weitere Morde passieren, und jedesmal eine Verbindung mit Walcher festgestellt wird, wird es langsam gefährlich. Walcher Exfreundin wird überfahren, seine Adoptivtochter wird entführt, Walcher wird von einem schwarzen Dodge verfolgt. Walcher setzt langsam die Puzzleteile zusammen, und erkennt, mit was für einem riesigen Gegner er es zu tun hat. Der Krimi ist super spannend geschrieben. Besonderen Spaß hatte ich an den Visionen und Kräuterrezepten von Mathilde, und den Beschreibungen der Tiere. Hund Rolli, Hündin Nora, Kater Bärendreck und die Hühner. Auch die Beschreibung der Natur und der Bauernhöfe und Almen ist sehr gelungen. Ich hab das Buch regelrecht verschlungen, und schon das nächste Buch über Robert Walcher bestellt. Der stil von Joachim Rangnik gefällt mir sehr, und ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

bretagne, mord, historischer roman, frankreich, 1440

Sehet die Sünder

Liv Winterberg
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2013
ISBN 9783423249409
Genre: Historische Romane

Rezension:

1440 im kleinen Dorf Saint Mourelles in der Bretagne. Die junge Katheline hat es nicht leicht. Nach dem Tod der Eltern arbeitet sie als Haushälterin für den alten Pater Jeunet, ihre Schwester arbeitet als Magd im Schloß Troyenne. Baron Amedé de Troyenne ist bei den Bauern als guter Lehnherr beliebt.
Als Kathelines Verlobter Mathis den Baron bei einem Überfall rettet, wird er schwer verletzt. Er behält ein steifes Bein zurück. Als klar wird, daß sein Zustand sich nicht mehr bessert, löst er die Verlobung, weil er glaubt, er kann als Krüppel nicht für sie sorgen. Katheline ist verzweifelt. Aber sie findet Trost in ihrer Arbeit.In dem kleinen Dorf kennen sich alle, und helfen sich gegenseitig. Als der 12jährige Sohn des Schmieds verschwindet suchen ihn alle. Erfolglos.Kurze Zeit später verschwindet die 13jährige Rachel nur einen Tag nach der Geburt ihres kleinen Bruders. Auch sie wird nicht gefunden. Der geistig behindete Avel gerät in Verdacht, wird aber wenig später von Katheline tot im Wald entdeckt. Immer mehr Menschen verschwinden: Die alte Grete, der Bauer Gabin, und eine Magd vom Schloß. Und fast immer findet Katheline die Leichen. Mathis geht nach jedem Todesfall zum Schloß, um dem Baron Bericht zu erstatten. Zu Mathis kommt auch eine Gruppe von Bettlerkindern, um die älteste Schwester als vermißt zu melden. Auf dem Gut der Baronin wird die Markt Soazig vermißt, die ebenfalls tot aufgefunden wird. alle sind ratlos. Pater Jeunet schaltet den Bischoff ein. Raymonds Leiche wird im Frühling gefunden und beigesetzt. Katheline erfährt von einem One-Night-Stand von Mathis mit der Magd Ania. Daraufhin kommt es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den Frauen. Am nächsten tag ist Ania verschwunden. Als sie auf der Wiese hinter dem Pfarrhaus tot aufgefunden wird, deutet alles auf Katheline als Täterin hin. Der Baron kommt mit seinem Gefolge ins Dorf geritten um sie zu verhören. Katheline beteuert
ihre Unschuld. Als der Pfarrer Katheline verteidigt wird er vom Baron in der Kirche angegriffen. Katheline flieht in den Wald und versteckt sich in einer Höhle. Inzwischen ist der Magister des Bischoffs im Schloß angekommen. Dort erfährt er von der Baronin, daß sie ihren Mann in der letzten Nacht bei einer Teufelsbeschwörung beobachtet hat. Er meldet dies sofort dem Bischoff, und fährt nach Saint Mourelles, um Aussagen gegen den Baron aufzunehmen, der inzwischen auch unter Mordverdacht steht. Der Baron wird verhaftet, und das halbe Dorf muß zur Gerichtsverhandlung kommen um auszusagen. Der Baron gesteht zuerst, nimmt die Aussage aber zurück, nachdem Katheline im Wald aufgegriffen und zum Gericht gebracht wird. Er versucht, Katheline die Morde anzuhängen. Erst nachdem Mathis Rachels Leiche am vom Baron benannten Ort findet können ihm seine Greueltaten nachgewiesen werden. Katheline wird freigelassen. Der Baron bekommt seine gerechte Strafe. Ein sehr spannender historischer Kriminalroman. Ich fand es auch sehr interessant, über das Leben in der damaligen Zeit zu lesen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

unabhängigkeitskrieg, südstaaten, historischer roman, liebe, historisch

Die Plantage

Catherine Tarley
Flexibler Einband: 880 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2012
ISBN 9783423249430
Genre: Historische Romane

Rezension:

Antonia Lorimer hat im Unabhängigkeitskrieg fast alles verloren. Ihr Mann Henry wurde erschossen, ihre Plantage verwüstet. Antonia konnte nach Charles Town zu ihrer Schwester fliehen. Nach Kriegsende will sie die Plantage, die ihr Mann finanziell ruiniert hat wieder aufbauen. Doch ihr Schwager, den sie einst abgewiesen hat, legt ihr Steine in den Weg, wo er nur kann. Antonia hatte ihre Sklaven freigelassen, aber nach ihrer Rückkehr nach Legacy kommen viele zurück, um als freie Arbeiter für sie zu arbeiten.Die ersten sind die Köchin Charlene und ihr Sohn Joshua. Joshua ist Antonias Halbbruder.
Ihr Vater hatte nach dem Tod ihrer Mutter eine Beziehung mit Charlene. Nach ein paar Tagen entdeckt Antonia im Stall einen schwer verletzten englischen Soldaten und sein Pferd. Sie beschließt, den Mann zu verstecken, und ihn mit Hilfe der indianischen Heilerin Vier Federn gesund zu pflegen. Das ist eine Menge Arbeit, denn der Mann hat nicht nur Kriegsverletzungen, er ist auch gefoltert worden, und hat dadurch schreckliche Wunden. Vier Federn und Joshua helfen Antonia, obwohl sie wissen, daß der Engländer ihren Mann erschossen hat. Antonia ahnt nichts davon. Nachdem er sich erholt hat, arbeitet William Marshall aus Dankbarkeit als Verwalter für Antonia. Sie geben ihn offiziell als Amerikaner aus. Er holt die beschlagnahmten Pferde von der Armee zurück, und organisiert Arrbeiter. Sogar die Börsenzulassung, und den Bankkredit bekommt er wieder. Unter seiner Führung geht es mit Legacy langsam bergauf. William und Antonia verlieben sich ineinander, und beginnen eine leidenschaftliche Romanze. Nach einer Weile will William nach London reisen, um seine Angelegenheiten zu regeln. Er reist ab, obwohl Antonia schwanger ist. Seinen schwarzen Diener nimmt er mit. Sein zweites Ziel ist es, Rache an den beiden Männern zu nehmen, die ihn gefoltert haben. Er ahnt nicht, daß Algernon Reed Antonias Nachbar ist, und das dessen Freund Roscoe sich in London aufhält. Nach seiner Abreise machen Reed und der Bankier Tyler Antonia den Hof. William trifft in London auf Roscoe. Bei dem Zusammentreffen kommt Williams Diener ums Leben. Roscoe kann mit einem Schiff, das nach Amerika fährt fliehen. Das Schiff sinkt bei einem Sturm, und alle halten Roscoe für tot. Aber er hat überlebt, und landet zufällig auf dem Schiff, mit dem William zurück nach Amerika fahren will. William gewinnt beim Kartenspiel Roscoes Indentur, und will ihn als Zeitsklave mitnehmen. Aber Roscoe kann fliehen. Inzwischen ist in der Nähe von Charles Town eine verstümmelte Frauenleiche gefunden worden. Dem Arzt fällt auf, daß er solche Verletzungen bei zwei früheren Leichenfunden auch schon gesehen hat. Ein Serienkiller treibt sein Unwesen! Durch einen Zufall kann Antonias Schwager den Verdacht auf die Anhänger eines Voodoo-Kults, und deren Priesterin Rvena lenken, die er los sein will. Rovena ist Joshuas Frau. Roscoe ist wieder bei seinem Freund Algernon Reed angekommen. Zusammen mit seinem Armeekameraden Gabriel Quinn will er Reed beschützen.
Denn dieser ist geisteskrank, und hat die Morde begangen. Als William bei Reed ankommt, um sich zu rächen, hat Roscoe ihn gerade erschossen. Er konnte Reeds Wahnsinn nicht mehr länger kontrollieren. William nimmt Roscoe mit nach Legacy. Dort kommt es zu einem leidenschaftlichen Wiedersehen mit Antonia. Am nächsten Tag reitet er mit Roscoe zu seiner neuen Plantage. Kurz darauf setzen bei Antonia die Wehen ein. Hier findet das Buch ein unerwartetes Ende. Anstatt ihn hinter William her zu schicken, schickt Antonia Joshua zu Bankier Tyler. Und damit ist das Buch zu Ende. Schade eigentlich. Ich hätte gern gewußt, ob Antonia einen Jungen, oder ein Mädchen bekommt. Und wie sie das Kind nennt. Und ein eindeutiges Happy End mit William wär mir auch Lieber gewesen. Schließlich liebt sie ihn, und nicht diesen Tyler. Bis auf den Schluß ist das Buch super spannend gewesen. Ich kann es deshalb trotzdem weiter empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

berlin, sybil volks, historischer roman, nicht zuende gelesen, kaufhaus

Torstraße 1

Sybil Volks
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2014
ISBN 9783423215169
Genre: Romane

Rezension:

Die Autorin Sybill Volks hat sich von der wahren Geschichte des Hauses an der Torstr. 1 zu einem fasziniereden und spannenden Buch inspiriren lassen.
Im Juni 1929 eröffnet das Kreditkaufhaus Jonass in der Torstr. 1. Es ist das erste Kreditkaufhaus. Jetzt können auch Leute mit geringem Einkommen "auf Pump" einkaufen. Auch die junge Verkäuferin Vicky Springer will bei der Eröffnung helfen, obwohl sie hochschwanger ist. Von Harry, dem Sohn des Kaufhaus - Besitzers Heinrich Grünberg, einem Juden. Aber das wissen nur Harry, und Vickys beste Freundin Elsie. Denn Harry steht nicht zu ihr, weil sich seine Eltern eine reiche, jüdische Schwiegertocher wünschen. Während der Eröffnung bekommt Vicky Wehen, und ihre Tochter kommt auf dem Packtisch der Poststelle im Kaufhaus zur Welt. Dabei hilft ihr der Handwerker Wilhelm, dessen Frau Martha zur gleichen Zeit einen Sohn, Bernhard, zur Welt bringt. Die beiden Familien verbindet danach eine enge Freundschaft.Vicky nennt ihre Tochter Elsa, nach ihrer besten Freundin, die immer für sie da ist, und auch die Patentante der Kleinen wird. Nach und nach kommen die Nazis an die Macht. Grünbergs müssen die Leitung des Kaufhauses ihrem Mitarbeiter Gerd Hellbig überlassen. Harry steht weiterhin nicht zu Vicky, die schließlich, um ihre Tochter vor den Nazis zu schützen, Gerd Helbig heiratet. Unter der Bedingung, daß der überzeugte Nazi ihre tochter adoptiert, und keine Fragen über den Vater stellt. Sie bekommt mit Gerd Hellbig die Söhne Klaus und Werner. Die Grünbergs müssen schließlich nach Amerika auswandern, und Hellbig übernimmt die Firma, und die Villa der Grünberg nach deren Enteignung. Nach der Schließung des Kaufhauses zieht die Führung der Hitlerjugend unter Baldur von Schierach in das Haus Torstr. 1. Es kommt zum 2. Weltkrieg, und Gerd Hellbig fällt. Vicky bleibt mit den Kindern lange allein. Elsa heiratet nach dem krieg einen Amerikaner, und bekommt zwei Kinder. Vicky und Elsa leben nach dem Mauerbau im Westen, Wilhelm und Bernhard im Osten. Wilhelms Frau Martha hat sich vor Jahren , nach dem Tod ihres dritten Kindes das Leben genommen. Auch Bernhards Frau Karla ist depressiv, und begeht Selbstmord. Er bleibt allein mit seiner Tochter
Luise zurück. Vicky heiratet zum zweiten mal, und kümmert sich um Elsie, die an Krebs erkrankt ist. Die Familien halten die ganze Zeit über Kontakt.
Im ehemaligen Kaufhaus ist inzwischen das Institut für Leninismus und Marxismus, wo Bernhard arbeitet. Treffen sind nur sehr selten möglich. Nach dem Mauerfall sehen Elsa und Bernhard sich endlich wieder. Elsa ist zum zweiten mal verheiratet, und gerade Großmutter geworden. Auch Bernhard hat eine neue Lebensgefährtin, Elisa. Jahre später ( 2010) wird in dem Haus Torstr. 1 das Soho House, ein Edelclub, eröffnet. Ein junger Amerikaner gibt Elsa als seine Großmutter aus. Elsa und Bernhard treffen sich wieder, und stoßen auf ihren 80. Geburtstag an. Das Buch erzählt die Geschichte des Hauses von 1929 bis 2010 in so lebendigen Bildern, als wäre man dabei, und würde alles selbst miterleben. Das Schicksal des Hauses, und das Schicksal der mit ihm verbundenen Menschen, und ihren Familien und Freunden. Ein absolut lesenswertes Buch, daß ich wirklich weiterempfehlen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

leserunde, familie, geisterhaus, dornentöchter, australien

Dornentöchter

Josephine Pennicott , Julia Walther
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 04.01.2014
ISBN 9783548285900
Genre: Romane

Rezension:

Eines der faszinierendsten Bücher, daß ich seit langem gelesen habe. Der Umschlag ist zauberhaft gestaltet, mit dem Blumen- und Pfauenmuster von Bettys Tapete. In der Mitte ist eine schön gestaltete Öffnung, als Rahmen für das Bild auf dem Buchdeckel: Sadie mit einem Koffer vor dem Cottage.

Sadie hat viel durchgemacht.Ihre Mutter ist an Brustkrebs gestorben, und ihr Ehemann hat sie für eine jüngere Frau verlassen. Sie zieht mit ihrer Tochter Betty in das Poet's Cottage in Pencubitt, in Tasmanien. Das Cottage gehörte ihrer Mutter Marguerite, und deren Schwester Thomasina. Thomasina wohnt im Gartenhäuschen am anderen Ende des Grundstücks. Vor vielen Jahren ist im Keller des Cottages Sadies Großmutter Pearl grausam ermordet worden.
Thomasina und Marguerite waren damals noch kleine Mädchen. Sadie beschließt ein Buch über Pearl und das Cottage zu schreiben. Sie will herausfinden, wer Pearl ermordet hat. Sie lernt Birdie Pinkerton kennen. Birdie war eine alte Freundin ihres Großvaters, Maxwell, und später auch von Pearl. 8 Jahre nach Pearls Tod wurden Birdie und Maxwell ein Paar. Birdie beantwortet ihre Fragen, und gibt ihr die erste unveröffentlichte Fassung ihres Buches über Pearl. Sadie freundet sich mit Maria und Gracie an, und auch Betty findet Freunde in der neuen Schule. Es wird abwechselnd von der Gegenwart, und von der Vergangenheit erzählt. Sadie findet Informationen in Birdies Manuskript, und in alten Zeitungen. Sie lernt Violet kennen, die auch mit ihrer Großmutter befreundet war. Seit einem feuer ist die einstige Schönheit entstellt und behindet. sie lebt mit ihren Schafen am Strand.Sie kennt den Geheimgang zum Haus, und hat den Mord an Pearl mit angesehen. Den Mörder kannte sie aber nicht. Durch die ganzen Informationen konnte Sadie nach vielen spannenden Verwirrungen herausfinden, wer ihre Großmutter umgebracht hat. Die Mörder sind allerdings kurz nach dem Mord bei einem Zugunglück ums Leben gekommen. Das Buch ist sehr gefühlvoll und spannend geschrieben. Es ist wirklich sehr empfehlenswert. Ich hatte viel Spaß beim Lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

familie, kater, katze, helen brown, krankheit

Kater mit Karma

Helen Brown , Andrea Stumpf , Gabriele Werbeck
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 11.08.2014
ISBN 9783453357730
Genre: Romane

Rezension:

Eine wunerbare Autobiografie, und ein bezaubernder Kater. Zuerst bekommt man im Rückblick die Vorgeschichte erzählt. Man erfährt vom Unfalltod ihres Sohnes,und erfährt, eie die kleine Katze Cleo das Lachen in die Familie zurück brachte. Helen ist zum zweiten Mal verheiratet, und gerade umgezogen.
Sie steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen für ihren Sohn Rob, da stellen zwei schlechte Nachrichten ihr ganzes Leben durcheinander. Zuerst eröffnet ihr ihre ältere Tochter, daß sie in ein Kloster auf Sri Lanka reist, um buddistische Nonne zu werden. Von diesem Schreck hat sie sich noch nicht erholt, als ein paar Tage später bei einer Routine - Untersuchung Brustkrebs diagnostiziert wird. Ihre Tochter Lydia reist trotzdem ab, kommt aber nach der OP zurück, um ihrer Mutter zu helfen. Helen hat gleichzeitig die Mastektomie und die Rekonstruktionsoperation machen lassen. Sie erholt sich nur langsam. Ihre Tochter und ihre Schwester pflegen sie, und erledigen den Haushalt. Ihre Schwester ist es auch, die den kleinen Kater in einer Tierhandlung entdeckt. Als sie ihn Helen zeigt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Dabei wollte sie doch eigentlich gar kein neues Kätzchen. Aber der kleine Siamkater Jonah hat sie im Sturm erobert. Sie nimmt ihn spontan mit nach Hause. Abends stellt Jonah so viel an, daß sie ihn zurückbringen will. Doch als Jonah ihr die Katzenangel bringt, und sie so lieb ansieht, kann sie ihm nicht wiederstehen. Jonah darf bleiben. Er wird zum geliebten Familienmitglied, und ist immer zur Stelle, wenn Jemand Trost braucht. Helen Brown beschreibt ihr Leben mit dem Kater auf ihre eigene, ganz bezaubernde Weise. Man erlebt mit ihr die OP, Robs Hochzeit, das erste Enkelkind, und einen Besuch bei ihrer Tochter im Kloster, die dann doch lieber wieder mit nach Hause kommt. Ein wunderschönes Buch, daß ich wirklich sehr empfehlen kann. Ich hab mir jedenfalls inzwischen auch den Vorgänger - Roman Cleo gekauft, weil ich so begeistert war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

ärztin, krankenhaus, liebe, anna plüm, kinderärztin

Dann klappt's auch mit dem Doktor

Caroline Lenz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2012
ISBN 9783548283630
Genre: Liebesromane

Rezension:

Schon die liebevolle Aufmachung des Buches ist total goldig. Anstatt Goldschnitt mal Herzchen und Teddy. Einfach eine tolle Idee.
Das Buch beschreibt auf humorvolle Art und Weise den Alltag von Kinderärztin Anna Plüm. Privat muß sie sich mit ihrer nervigen
Mutter und ihrer pedantischen Nachbarin herumärgern. Und in der Klinik muß sie sich mit Macho-Arzt Dr. Klemme herumschlagen.
Und mit der Frau ihres Kollegen Dr. Dietrich, die sie verdächtigt, ein Verhältnis mit ihrem Mann zu haben. Vor dem schwarzen Brett rügt sie ein Fremder Mann mit Pullunder, und bezeichnet sie als Klatschtante. Als sie eine eigene Ambulanz, die Moby Fit - Abteilung , übernehmen soll, ist sie zunächst begeistert. Bis sie erfährt, daß der Mann im Pullunder ihr neuer Vorgesetzter ist. Gut, daß sie ihre besten Freunde Vera und Till hat, die immer für sie da sind. Nachdem ihr langersehntes Wochenende mit Schwarm Ben als Fiasko endet, lernt sie bei einem Treffen mit ihren Freunden ihren
Vorgesetzten auch privat kennen. Obwohl sie ihn zuerst nicht leiden konnte, verbessert sich das angespannte Verhältnis. Bis zum Happy End müssen die beiden aber noch einige lustige Mißverständnisse aus dem Weg räumen. Das Buch ist total lustig geschrieben. Besonders humorvoll wird der Klinikalltag mit den kleinen Patienten und ihren Eltern beschrieben. Ich mußte die ganze Zeit lachen, und konnte das Buch gar nicht zur Seite legen, bis ich es durchgelesen hatte. Absolut empfehlenswert!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 37 Rezensionen

pippa bolle, frankreich, mord, angeln, krimi

Tote Fische beißen nicht

Auerbach & Keller
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2012
ISBN 9783548610894
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Endlich ein neuer Roman über Pippa Bolle. Diesmal verschlägt es die Hobby - Detektivin an den Lac Chantilly in Frankreich. Sie soll dort die Bauarbeiten am neuen Ferienhaus ihrer Freunde überwachen. Dafür ist sie in einer Ferienanlage direkt am See einquartiert worden. Hier will sie neben Housesitting und Hemingway - Übersetzung etwas entspannen, und sich von ihrer bevorstehenden Scheidung ablenken. Dann steht ihr Noch - Ehemann Leo plötzlich vor der Tür, und der französische Koch Pascal umwirbt sie. Pippa soll herausfinden, was in dem neuen Haus ihrer Freunde vor 24 Jahren geschah. Wo ist Jean Didier? Und warum ist die Treppe blutverschmiert? Auf dem Campingplatz der Ferienanlage ist inzwischen der Angelverein Kiemenkerle zum großen Wettangeln eingetroffen. Und plötzlich liegt eine Leiche im Kühlwagen. War es ein Unfall, oder Mord? Wer ist der mysteriöse Maler? Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall, und dem Verschwinden von Jean Didier? Das Buch ist spannend und humorvoll zugleich. Von der ersten bis zur letzten Seite. Und die Verwicklungen und Intrigen bei den Kiemenkerlen bringen noch zusätzliche Spannung. Mit dem Ende des Buches hätte ich nie gerechnet. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch mit Pippa Bolle. Absolut lesenswert.

  (1)
Tags:  
 
33 Ergebnisse