Anjeys Bibliothek

8 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Anjeys Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(693)

1.504 Bibliotheken, 28 Leser, 3 Gruppen, 284 Rezensionen

caleb, dtv, dtv verlag, fantasy, freundschaft, hexe, hexen, hexenjäger, hexenverfolgung, jugendbuch, liebe, magie, spannung, virginia boecker, witch hunter

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich muss zugeben ein Grund, wieso ich mir das Buch gekauft habe, war das Cover. Auf dem Cover ist unsere Protagonistin Elizabeth zu sehen. Ihre Haare sind sehr hellblond und gehen fast im gleichen Farbton in den Hintergrund über. Ich finde das Cover schön und ansprechend.

Als ich begann das Buch zu lesen, dachte ich das wird sicher ein gutes Buch. Denn mich sprach die Geschichte schnell an und vor allem habe ich die Schreibweise gemocht. Locker, gut zu lesen. Keine zu langen, verschachtelten Sätze. Genau das, was ich von einem Jugendbuch erwarte. Das Reinkommen in die Geschichte viel mir überhaupt nicht schwer, bis es dann passierte. Die 16-jährige Elisabeth Grey wird als eine der besten Hexenjäger beschrieben und sie ist die einzige Frau oder Mädchen, die zu den Hexenjägern gehört. Gut dachte ich mir, das kann man so stehen lassen, hoffentlich ist es aber kein Mary-Sue-Charakter. Als ich dann weiter las, stellte sich heraus, dass Elizabeth in letzter Zeit sehr viele dumme Fehler bei den Gefangenschaft der Hexen und Zauberer machte, wieso wurde aber nicht erklärt. Ab dem Punkt, wo Elizabeth dann von Nicholas gerettet wurde, begann das Buch für mich langweilig zu werden. Ab diesem Punkt habe ich mich wortwörtlich durch das Buch quälen müssen und war kurz davor er abzubrechen. Ich fand viele Dinge, die die Handlung betrafen vorhersehbar und einfach nicht ansprechend. Ich konnte eine Reihe von Dingen nicht verstehen, wie sie sich entwickeln konnten, da in meinen Augen es einfach zu wenig Zeit war, dass sich diese Dinge ändern. Als Beispiel dafür nehme ich die Einstellung von Elizabeth zu Hexen. Sie ist seitdem sie 9-Jahre alt ist bei den Hexenjägern und Ihr wird die ganze Zeit beigebracht, wie böse und schlecht Hexen sind. Sie selbst ist für den Tod vieler Hexen verantwortlich. Doch es wird nie erwähnt, ob sie darüber nachdenkt, ob die Hexen vielleicht doch gut sind. Es wird Ihr einmal gesagt und das war‘s… Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht, sagen um nicht zu Spoilern. Auch Johns und die Reaktion der anderen, als sie erfahren, dass Elizabeth eine Hexenjägerin ist, ist für mich unverständlich.

Das Zusammenspiel der Charaktere war in meinen Augen teilweise ein bisschen unlogisch. Ihre Reaktion und ihre Handlungen auf manche Dinge konnte ich mir nicht so recht erklären, wobei ich sagen muss, dass ich um Caleb trauere und auch darum, dass ich nicht noch mal von Fifer lesen werde, weil sie ist mir sehr sympathisch gewesen.

Fazit

Leider kann ich das Buch nicht weiterempfehlen, da es mir gar nicht gefallen hat. Leider muss ich dazu sagen, weil ich mich so darauf gefreut hatte. Es war aber einfach nicht meins. Die Handlung war zu langweilig für mich und nur wegen Charakter, den ich richtig mag, weiter zu lesen, will ich nicht. Witch Hunter war ein Buch, bei dem ich froh bin, es ins Regal stellen zu können und es nicht wieder hervor holen zu müssen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

101 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

cassandra clare, city of bones, clary, clary fray, fantasy, goldmann-verlag, jace und clary, jace wayland, liebesgeschichte, schattenjäger, shadowhunter, shadowhunters, shadow hunters, the mortal instruments, the mortal instruments series

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486823
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Bevor ich die Rezension beginne, muss ich sagen, dass ich versuche, die Reihe diesen Monat komplett zu beenden. Mal sehen, wie das so wird. Die Bücher, also den Buchschuber, habe ich zum Valentinstag dieses Jahr bekommen, weil ich die mir so sehr gewünscht habe und mein Schatzi, hat mich damit überrascht, auch wenn ich schon vorher geahnt habe, dass ich sie bekomme.

Das Cover finde ich völlig okay! Darauf ist Jace zu sehen, der auf dem Boden hockt und in der einen Hand ein Schwert hält. Ich finde es sieht gut aus, auch wenn nicht mega besonders gut. Was ich allerdings sagen muss, dass ich die Buchrücken von der Reihe toll finde! Alle zusammen ergeben nämlich ein wunderschönes Bild, wie ich finde!

Die Geschichte beginnt, damit dass Clary und ihr bester Freund Simon abends in einen Club gehen und Clary Menschen sieht, die kein anderer sehen kann. Sie lernt Alec, Izzy und Jace kennen, die ihr sagen, dass diejenigen, die sie gerade getötet haben, Dämonen sind. Dann überschlagen sich die Ereignisse, sodass Clary sich nicht mehr von der Unterwelt lösen kann und völlig in die Welt der Dämonen, Werwölfe und Vampiere gezogen wird.

Die Autorin versteht es die Spannung im ganzen Buch gut aufzubauen und sie bis zum ende zu halten. Man erkennt einen deutlichen Spannungsbogen, der als er am Höhepunkt ist, mir den Mund offen stehen lassen hat, auch wenn ich wusste was passieren wird, da ich die nebenbei auch die Serie schaue. Das Buch liest sich sehr gut und flüssig und ich hatte sehr große Freude es zu lesen. Auf den knapp 500 Seiten wurde es mir kein einziges Mal langweilig.

Clary ist mir im großen und ganzen sehr sympatisch gewesen, auch wenn ich finde, dass sie in einigen Situationen sehr unbedacht handelt und in einigen Fällen, ist ihr bester Freund Simon das Opfer. Generell finde ich auch, dass Clary ihn ausnutzt um ihre Ziele und Wünsche zu erreichen. Obwohl Clary, ihm nichts böses will und ihm auch immer wieder hilft, finde ich die Freundschaft zwischen den beiden etwas komisch und teilweise auch unlogisch. Jedoch muss man sagen, dass die Freundschaft von Clary und Simon absolut nicht im Mittelpunkt der Geschichte steht, aber Simon derjenige ist, der Clary egal was ist zur Seite steht und für sie ist. Spannend hingegen, finde ich die Freundschaft, die Clary und Jace pflegen und was sich daraus entwickelt. Jace ist ein typischer Draufgänger und großartiger Schattenjäger, der an der Seite von Clary kämpft.

Das Ende des Buchs ist anders als erwartet und teilweise sogar schockierend. Es lässt einige offene Fragen, sodass mal an Leser schon angeregt wird weiter zu lesen. Dem werde ich auch alle fälle nachkommen und ich bin gespannt, was sie Unterwelt mir noch bringen wird.

Fazit

Wie ich auch schon auf Facebook und Instagram gesagt habe, ich bereue es diese Reihe nicht vorher gelesen zu haben. Die Storyline ist wunderbar und die Welt der Schattenjäger ist einfach faszinierend. Manchmal ein bisschen genervt von Clary kann ich den Teil der Reihe mit Vorfreude auf den Folgeteil „City of Ashes“ schließen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

freundschaft, götte, götter, griechisch, helden, jenna, lieb, liermann, musik, mythologi

Die Jäger der Götter

Jenna Liermann
E-Buch Text: 313 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.09.2017
ISBN 9783646300703
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Jaelle ist eine 21-jährige Philologiestudentin die in dem Shape als Kellnerin arbeitet. Zusammen mit ihrer besten Freundin wohnt sie in einem kleinen Apartment, das einer Bruchbude gleicht. Hin und wieder spielen auch Bands live Bands im Shape. So auch diesen Abend. Doch diesmal erkennt Jaelle den Leadsänger der Band. Es ist Myles. Ihr ehemals bester Freund, der ihr mit seinem verschwinden das Herz brach. Zu allem Überfluss rettet die Band Jaelle das Leben und damit katapultiert sie sich in die Arme der Götter.

****

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Am besten am Anfang. Nach den ersten paar Kapiteln, habe ich mir überlegt, wie die ganze Geschichte mit den Göttern in das Leben von der 21-jährigen passen sollen, was nicht heißt, dass ich die ersten Kapitel nicht mochte. Im Gegenteil sogar: ich fand es gut, dass nicht wie sooft in den ersten 2-3 Kapitel herauskam das es die Welt der Götter gibt und das sie real ist. Damit wurde ein wunderbarer Spannungsbogen aufgebaut, der mich immer weiter dazu getrieben hat, weiter zu lesen. Als dann „Wolf“ langsam in die Geschichte trat, habe ich mir meine Gedanken gemacht und lag damit auch teilweise richtig.

Die Götterband, hat es mir so richtig angetan *hach*. Vor allem das es eine Rockband ist. Ich hatte mich schon länger gefragt, wie man eine Rockband in ein Buch über Götter bringen will. Jenna Liermann hat es geschafft, auch wenn ich am Anfang die Verbindung nicht ganz gefunden habe. Das erste treffen nach 5 Jahren hätte nicht besser laufen können also so: ganz unvorhergesehen und umgeplant!

Als dann die Rettung der 21-jährige durch die Band stattfindet fing das Buch so richtig an, mich an sich zu binden. Mit den zwei weiblichen Bandmitgliedern musste ich zwar erst etwas warm werden, aber das dauerte nicht lang: da hatte ich auch sie in mein Herz geschlossen. Es gab kaum eine freie Minute, in der ich nicht gelesen habe und wissen wollte wie es endet. Schön zu sehen, war vor allem die weiter Entwicklung von Jaelle und Myles. Sehr schöne, lustige und Nervenkitzelde Interaktionen der zwei, die dem Buch einen frischen Wind gegeben haben. Myles, der ein Schlupfloch in Schicksaal findet und somit Jaelle alles erzählen und erklären kann ist ein Moment der so viele Dinge zusammen bringt: Liebe und vor allem die Macht der Götter.

Die Spannung und der Nervenkitzel waren bei mir von den ersten Seiten da und haben mich beim Höhepunkt in den Wahnsinn getrieben und mich gerade da, alles vergessen lassen. Selbst nach dem Höhepunkt gibt die Spannung, auch wenn mit viel weniger, weiter und ließ mich nicht los. Als dann das Wort Ende unter dem letzen Kapitel stand war ich schon irgendwie enttäuscht, das es schon zu Ende ist, auch wenn die Stelle an der es endete nicht besser hätte sein können.

Fazit:

Ich habe lange mitgefiebert und gehofft. Auch für mich war es ein unglaublicher Moment, das Buch auf meinem Kindle öffnen zu können. Schon nach den ersten Seiten bin ich dem Schreibstil und der Geschichte verfallen, auch wenn ich mich mit den zwei Banddamen erst zurecht finden musste.

Ich bedanke mich bei Jenna Liermann und Dark Diamonds, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

autor: thalea stor, buch: seelenmeer: der hauch des lebens, fantastisc, fantasy, fortsetzun, genia, liebe, spannung, tod

SeelenMeer: Der Hauch des Lebens

Thalea Storm
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Independently published, 01.11.2017
ISBN B076BZ9J4K
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Hannah, Corey und Matt sind zurück. Nicht nur, dass Hannah sich stark vor dem Winterball drücken will, der in ihrer Schule stattfinden soll, nein sie muss auch noch zeitgleich einige Wichtige Entscheidungen treffen, die alles Verändern können. Auch ihre Beziehung zu Corey wird auf die Probe gestellt, als Hannah immer mehr aus der Nacht des Unfalls erfährt. Das alles kommt zeitgleich auf die junge Schülerin zu, doch das ist noch längst nicht alles. Hannah erfährt, dass sie noch ein viel größeres Geheimnis bewahren muss, als die ganze Geschichte mit Corey…

****

Als ich das Rezensionsexemplar bekommen habe, konnte ich nicht anderes als sofort anfangen zu lesen. Schon nach dem Prolog war ich hin und weg. Der Anfang reizt zum weiterlesen und ich brauchte gar nicht lange um mich wieder in Brookswell einzufinden. Die Geschichte war vom ersten Moment so gut und spannend geschrieben als wäre es der erste Band.

Der Spannungsbogen ist so gut gemacht und hat mir den einen oder anderen „Zusammenbruch“ gebracht, in denen mein Verlobter mich angeschaut hatte, als hätte ich gerade was gesagt, was nicht menschlich ist. Die Stimmung zwischen Hanna, Corey und Matt ist förmlich zum anfassen so nah ging sie mir teilweise während dem lesen.

Hannahs neues Geheimnis hat mich fast vom Sofa fallen lassen und mein Mund stand sehr lange offen und ich kam da kaum drauf klar. Was ist Hannahs Geheimnis? Den Spoiler müsst ihr euch selber antun, indem ihr einfach den folgenden Text markiert: Hannah ist Medium und Hexe in einem. Ich war so schockiert und fasziniert im gleichen Moment. Eine sehr spannende Wendung mit der ich nicht gerechnet hatte! Was sehr schön beschrieben ist, wie die Familie langsam über der Verlust von Josh hinweg kommt, auch wenn es nicht einfach ist.

In der Schule kommt Hannah auch immer besser zurecht und ihre Freundinnen versuchen sie immer und immer wieder dazu zu überreden, doch zum Winterball zu kommen. Ihre Begleitung ist niemand anderes als Matt. Der große Tag kommt und Hannah geht gezwungenermaßen auf den Winterball, dort überschlagen sich die Ereignisse und Hannah steht vor der Entscheidung ihres Lebens doch jemand nimmt ihr die Entscheidung ab und damit schafft Thalea Storm wieder einen Chilffhanger vom feinsten.

Danke, Thalea Storm für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Fazit:

An manchen Stellen kling das ganze ja wirklich nach einem typischen Teenager-Leben, aber das ist es überhaupt nicht! Der Hauch des Lebens ist ein Urban Fantasy Roman, den mal gelesen haben muss und in dem es an keiner Stelle etwas fehlt! Ich bin gespannt au den Abschluss dieser Trilogie!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

5 sterne, autor: thalea storm, buch: seelenmeer das funkeln der nacht, engel, fantasy, gefühle, liebe, tod, trennung, verlust

SeelenMeer: Das Funkeln der Nacht (SeelenMeer-Trilogie 1)

Thalea Storm
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 14.07.2017
ISBN B073B7X9VR
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Inhalt:
Hannah gibt sich die Schuld an dem schweren Schicksalsschlag in ihrer Familie. Gerade nach dem Umzug ihrer Familie wird es nicht leichter für sie, bis sie auf den geheimnisvollen Corey trifft. Hannahs Großmutter rät ihr mehrmals davon ab sich mit Corey zu treffen, doch Hannah will sich da nicht reinsprechen lassen, gerade weil, sie keine Begründung dafür bekommt, was an Corey so falsch ist. Als Hannah erfährt, was Corey wirklich ist, ist sie schon viel zu sehr in seinen Bann gefangen, als das sie sich noch davon lösen kann. Vor allen, als Corey sie um einen gefallen bittet.


Geschichte, Charakteren und mehr:
Wo soll ich anfangen? Beim ersten Kapitel? Da, wo es mich sofort gepackt hat? Da wo ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte? Das trifft alles ab der ersten Seite zu. Thalea Strom hat in diesem Buch mal wieder bewiesen, dass sie direkt, vom ersten Kapitel an Spannung aufbauen kann und das ein Buch auch nicht immer unbedingt eine warm-lauf Zeit braucht. Der Schreibstil ist aus der Ich-Perspektive von Hannah geschrieben und sehr gut und einfach getroffen. Er lässt sich sehr gut und flüssig lesen, sodass es mir noch leichter gefallen ist, mich in das Buch, in die Welt von Hannah einzufinden.

Mit den Charakteren, vor allem mit Hannah konnte ich mich sofort anfreunden. Die Art wie sie denkt und Handelt war für mich stehts sinnvoll und logisch. Hannah ist mir ein sehr Sympathischer Charakter den ich gerne im real-life kennen wollen würde. Corey ist geheimnisvoll und das das ganze Buch über. Hin und wieder gibt es etwas von sich Preis, aber auch eher dann, wenn Hannah auf Informationen besteht. Corey tut zwar viel um Hannah nicht in Gefahr zu bringen, allerdings tut er es immer wieder, auch wenn er sie immer wieder und wieder rettet. Corey entpuppt sich als keiner Held, den sich glaube ich jeder an seiner Seite wünschen würde. Er ist unglaublich nett und hat einen speziellen Humor.
Hannahs neue Schule, ist auch kein unwichtiger Part in der Geschichte. Mit ihren 16 Jahren geht sie auf die High School. Obwohl sie nicht damit gerechnet hat, findet sie schnell Freunde an der neuen Schule. Zwar sind das die „Nerds“ aber das ist Hannah egal. Immer wieder kommen verschiedene Situationen zum Vorschein, die allen bekannt sind, aber man einfach liebt. Partys, komische Mitschüler und ihre Freunde gestalten Hannas Schulalltag und machen ihn dazu, dass sie mehr oder weniger gerne hingeht. Zuhause zusammen mit ihren Großeltern und ihren Eltern ist die Stimmung bedrückend. Ihre Mutter ist zu sehr in der Trauer vertieft, als das sie etwas von ihrer Tochter mitbekäme und ihr Vater sorgt sich um seine Frau. Die einzige Person innerhalb der Familie, zu der Hannah eine Beziehung hat, ist ihre Großmutter. Ihre Großmutter kümmert sich um Hannah und empfängt sie immer wieder wie ihre eigene Tochter.





Danke, Thalea Strom für das Reziexemplar!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

angst, ebook, familie, freundschaft, gefühlswelt, hoffnung, innere konflikte, internat, jugenddrama, kämpfen, klasse buch, klinik, liebe, soziale phobie, thalea storm

Löwenflügel

Thalea Storm
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei null, 24.12.2016
ISBN B01NCPNYCW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

drachen, gegener, kampf, kitsch, könig, königin, liebe, magie, märchen, tod, verlust, zauber

Das Herz des Grafen

Tanja Penninger
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 27.01.2017
ISBN 9783646300239
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

168 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

5 stern, akademie, anschlag, #dreambook, elemente, #entführung, #entscheidung des lebens, fairie, fairies, fantasy, fantasyroman, feen, gut und böse, liebe, magie

Fairies - Kristallblau

Stefanie Diem
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603118
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Es sollte ein normaler Mädchenurlaub werden, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Mit ihren zwei Freundinnen verbringt die 18-jährige Sophie ein Paar Tage in Spanien. An einem Abend trifft sie dann auf den gut-aussehenden Taylor, der ihre Beine zum schmelzen bring. Endlich interessiert sich jemand für mich denkt sie sich, als sie mit Taylor für einem Moment vor die Tür des Clubs geht, um ein bisschen frische Luft zu schnappen. Doch draußen, verändert sich ihr Leben und Sophie steht vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens. Entweder wird sie eine Fairy oder sie bleibt ein Mensch und vergisst die Chance auf das Fairy-Dasein.

Cover:

Passend zum Namen, ist das Cover in Blautönen gehalten und man sieht ein Gesicht darauf. Die Augenfarbe ist blau und über den Augenbrauen sind gleichgroße Steine/Kristalle in Gold. Senkrecht auf der Stirn sind drei unterschiedlich Große blaue Kristalle. Da das Buch den Untertitel „Kristallblau“ hat passt das Cover sehr gut zum Titel.

 

Gut fand ich, dass

… die einzelnen Charaktere, sowohl „die guten“ als auch „die bösen“.

… die Welt der Fairy, die einfach so faszinierend ist.

… die Idee die im Klappentext zu lesen ist so gut umgesetzt worden ist.

… die überraschende Wendung in der Geschichte.

… die ganze Geschichte so richtig gut in meinem Kopf real geworden ist.

Leider…

… ist auch Sophie etwas „besonderes“ oder „unerklärliches“, auch wenn anders als erwartet.

Fragen zu diesem Buch:

Das Buch ist in meinem Besitz, weil ich es von einer Freundin bekommen habe.

Das Cover finde ich super genial und wunderschön.

Die Story ist einfach unglaublich gut.

Mein Lieblingscharakter ist Taylor, weil er sich so sehr um Sophie kümmert.

Würde ich das Buch ein weiteres Mal lesen? Defenitiv!

Fazit:

Diese Geschichte ist großes Kino und einfach so gut geschrieben, dass die Zeit ohne, dass ich es gemerkt habe, umgegangen ist. Der Schreibstil und die Idee der Geschichte sind nach meinem Geschmack, vor allem die Art, wie dieser Teil geendet ist, macht mich neugierig auf den zweiten Teil, auf den ich so sehr warte.

Bewertung Handlung:

5/5 Punkten

Hauptcharaktere:

5/5 Punkten

Nebencharaktere:

5/5 Punkten

Lesespaß:

5/5 Punkten

Cover:

5/5 Punkten

Insgesamt:

 5/5 Punkte

  (0)
Tags:  
 
8 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.