Anna-Kareninas Bibliothek

55 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Anna-Kareninas Profil
Filtern nach
55 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

119 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

paris, die lichter von paris, eleanor brown, liebe, generationen

Die Lichter von Paris

Eleanor Brown , Christel Dormagen , Brigitte Heinrich
Flexibler Einband: 387 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 23.10.2017
ISBN 9783458363040
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Eleanor Brown
Verlag: Insel Verlag
Erscheinungsdatum: 23.10.2017
ISBN: 9783458363040
Seitenzahl: 387
Fortsetzung: nein
Preis: 14,95 €
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Klappentext:
Nach außen scheint alles perfekt. Madeleine ist mit einem erfolgreichen Geschäftsmann verheiratet, sie hat ein schönes Zuhause in Chicago und keine finanziellen Sorgen. Dennoch ist sie nicht glücklich: Wie schon ihre Mutter und ihre Großmutter ist sie gefangen in einem Leben, das aus gesellschaftlichen Verpflichtungen besteht; die eigenen Träume sind auf der Strecke geblieben.
Als Madeleine eines Tages auf dem Dachboden ihres Elternhauses die Tagebücher ihrer Großmutter entdeckt, erfährt sie Unglaubliches: Die strenge, stets auf Etikette bedachte Großmutter Margie war einst eine lebenslustige junge Frau, die der Enge des Elternhauses nach Europa ins wilde Paris der 20er Jahre entfloh, um frei und unabhängig als Schriftstellerin zu leben. Dort verliebte sie sich in einen charismatischen jungen Künstler und verbrachte einen glücklichen Sommer in der Pariser Boheme.
Von Margies Geschichte ermutigt, beschließt Madelaine, ihrem Leben endlich eine neue Richtung zu geben.

Meine Meinung:
Die Geschichte über Madelaines und Margies Leben ist sehr gefühlvoll und berührend erzählt worden. Die beiden Frauen ähneln sich darin, in einem Leben zu stecken, in dem sie in der Pflicht sind, anderen zu gefallen und es ihren Familien recht zu machen, als das zu tun, was ihr Herz begehrt. Sie dürfen beide nicht das Leben führen, das sie glücklich machen würde, sie dürfen nicht ihren Träumen nachgehen. Doch als Madelaine die Tagebücher ihrer Großmutter findet und erfährt, dass auch sie mal ihr Leben in ihre eigenen Hände genommen hat und in Paris gearbeitet und gelebt hat, verändert sich auch etwas bei Madelaine selbst. Sie erkennt, dass ihre Ehe sie unglücklich macht, dass sie Künstlerin sein möchte, dass sie etwas ändern muss.
Die Thematik einer Gesellschaft, die Frauen aus angesehenen Familien eine ganz bestimmte Rolle (die der liebenden, sich ehrenamtlich engagierenden, aber sonst alles aufopfernden Mutter) zuteilwerden lässt, ist sehr gut aufgegriffen. Diese Frauen haben keine andere Möglichkeit, als so zu sein wie die Frauen in ihrer Familie zuvor. Wenn sie von diesem Weg abkommen, gelten sie als verstoßen, als hätten sie versagt. Ein unglaublich schlimmes Schicksal, nicht tun zu dürfen, was man will. So geht es dennoch vielen Frauen, auch heute noch.
Madelaine berichtet jedes zweite Kapitel aus den Tagebüchern ihrer Großmutter, sodass wir genauso viel von ihr mitbekommen, wie von Madelaine. Oft ist es verständlicher, in was für einer schlechten Lage sich Margie befindet, als Madelaine. 1924, würde man meinen, war die Gesellschaft etwas strenger als 1999, (wie hier dargestellt) ist dem aber nicht so. Oft verstand ich Madelaines Lage trotzdem nicht, die manchmal so einfach erscheint: Sein leben einfach selbst in die Hand zu nehmen, nicht so viel zu bedauern, sondern einfach mal etwas daran zu ändern. Das ist leider etwas, das schnell auch mal nervig wurde… Dieses andauernde Klagen und diese Fragen, „was wäre, wenn…?“
Nun, am Ende des Buches erfährt man, wie Madelaine ihr Leben selbst in die Hand nimmt und freut sich sicherlich darüber, dass sie es endlich getan hat. Die Geschichte baute sich zwar langsam, aber trotzdem emotional auf. Man vergießt ein paar Tränen, wenn man merkt, wie ungerecht das Leben sein kann, zu Frauen und zu Männern, und doch erwischt man sich öfter bei dem Gedanken, wie froh man sein kann, sich selbst nicht in einer so misslichen Lage und Zeit zu befinden. Trotzdem... die Frage bleibt: Wieso macht sich Madelaine erst jetzt über ihr Leben Gedanken, wieso nicht schon viel früher?

Fazit:
Insgesamt empfand ich den Roman als sehr schön und gefühlvoll. Er war auch sehr anspruchsvoll geschrieben und hatte diesen interessanten Aufbau. Ich habe zwar nicht viele Kritikpunkte, und trotzdem hat es mich auch nicht umgehauen und war etwas vorhersehend. Nichtsdestotrotz auf jeden Fall empfehlenswert und sehr bewegend!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.013)

1.557 Bibliotheken, 42 Leser, 3 Gruppen, 161 Rezensionen

john green, freundschaft, roadtrip, liebe, margos spuren

Margos Spuren

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423086448
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

804 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 164 Rezensionen

meredith wild, erotik, hardwired, verführt, liebe

Hardwired - verführt

Meredith Wild , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.05.2016
ISBN 9783736301245
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

frauen, historisc, geheimnis, gesellschaft, fraue

Die Reise der Amy Snow

Tracy Rees , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783548289809
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(330)

614 Bibliotheken, 24 Leser, 4 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, hobbits, elben, mittelerde, der herr der ringe

Der Herr der Ringe - Die Gefährten

J. R. R. Tolkien , Wolfgang Krege
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 17.07.2017
ISBN 9783608939811
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

147 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

drachen, fantasy, das erwachen des feuers, krieg, anthony ryan

Das Erwachen des Feuers

Anthony Ryan , Birgit Maria Pfaffinger , Sara Riffel
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 09.09.2017
ISBN 9783608949742
Genre: Fantasy

Rezension:

Name: Das Erwachen des Feuers – Draconis Memoria Buch 1
Autor: Anthony Ryan
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsdatum: 09.09.17
ISBN: 978-3-608-94974-2
Seitenzahl: 723
Fortsetzung: ja
Preis: 25,00 €
Meine Bewertung: 3,75 von 5 Sternen

Klappentext:
Im riesigen Gebiet von Mandinorien gilt Drachenblut als das wertvollste Gut. Rote, grüne, blaue und schwarze Drachen werden gejagt, um an ihr Blut zu kommen. Das daraus gewonnene Elixier verleiht den wenigen Gesegneten übernatürliche Kräfte. Doch das letzte Zeitalter der Drachen neigt sich seinem Ende zu.
Kaum jemand kennt die Wahrheit: Die Drachen werden immer weniger und schwächer. Sollten sie aussterben, wäre ein Krieg Mandinoriens mit dem benachbarten Corvantinischen Kaiserreich unausweichlich. Alle Hoffnung des Drachenblut-Syndikats beruht auf einem Gerücht, nach dem es eine weitere Drachenart gibt, die weitaus mächtiger ist als alle anderen. Claydon Torcreek, ein Dieb und unregistrierter Blutgesegneter, wird von der obersten Herrschergilde in das wilde, unerforschte Inland geschickt, um einem Geschöpf nachzuspüren, das er selbst für reine Legende hält: dem weißen Drachen.

Meine Meinung:
Ich habe leider eine sehr zwiegespaltene Meinung zu diesem Buch… einerseits ist die Fantasy Thematik unglaublich gut aufgegriffen, andererseits kommt es einem leicht so vor, als wolle der Autor zu viele Genres in Einem vereinigen und dabei das Wesentliche vergessen.
Man lernt im Buch drei Handelsstränge durch drei verschiedene Perspektiven kennen:
Lizanne (eine Geheimagentin des Eisenboot-Handelssyndikats),
Clay (ein Dieb, der vom Syndikat, zusammen mit anderen Freien, für die Mission eingestellt wird) und Hilmore (ein Leutnant auf dem Eisenbootschiff „Gute Gelegenheit“).
Die Perspektivenwechsel sind oft anstrengend und erfordern vor allem am Anfang noch viel Konzentration. Erst spät erkennt man den Bezug der drei Personen zueinander; den Bezug von Hilmore zu den anderen erst ganz am Ende des Buches, was das aufmerksame Lesen von Hilmores Kapitel unglaublich erschwert, weil man einfach bis zu Letzt nicht versteht, was er für eine Rolle in dem ganzen Durcheinander spielt.
Leider hat man sich gerade an den einen Handlungsstrang gewöhnt, da findet wieder ein Perspektivenwechsel statt und man verliert ein wenig die Motivation. Am Ende der Kapitel war aber meist sehr gut eine gewisse Spannung aufgebaut, sodass ich mehr über die Geschehnisse dieser einen Handlung erfahren wollte und sogar fast dazu geneigt war, die anderen Kapitel zu überspringen. Bei all der Kritik muss ich aber zugeben, dass die zeitliche Reihenfolge immer ganz gut ausgearbeitet war, sodass man wenigstens in dieser Art nicht unnötig verwirrt wurde.
Die Frage bleibt dennoch die ganze Zeit über im Gedächtnis: Wann finden die Handlungsstränge zueinander?
Wo man ebenso leicht mal den Durchblick verliert, ist die Geographie. Die Geschehnisse verlaufen alle an unterschiedlichen Orten und ich musste nicht nur einmal auf die Karte im vorderen und hinterem Vorsatzblatt schauen, um mir die Routen und Geschichten besser vor Auge führen zu können.
Zurück zu meiner Aussage der vielen verschiedenen Genres: Es ist so, dass auch jeder Handlungsstrang mir eine andere Atmosphäre, ein anders Gefühl vermittelt hat: So war Clay mit seiner Truppe, den Langgewehren, wie ein Cowboy, der durch die Prärie streift, und auf Drachen stößt, wie auf wilde Tiere. Sobald die Verderbten (ein Volk von menschenähnlichen Wesen, die jedoch sehr aggressiv und wenig vernunftbegabt sind) auftauchen, erinnern mich die Schlachten an einen Zombieangriff, da sie sich ziemlich vorhersehbar und monoton verhalten. Wenn wir der Handlung von Lizanne folgen, lernen wir eine junge beeindruckende Dame kennen, die als Spionin arbeitet. Ihre Handlung erinnert an einen Spionageroman, man muss ziemlich viele Menschen kennenlernen, die alle irgendwie in dieses Netz verstrickt sind, aber gleich darauf auch wieder getötet werden, was den Durchblick erschwert. Es stehen sich zwei große Seiten gegenüber und bekämpfen sich, dabei erfährt man nicht so wirklich, was diese Seiten für Ansichten haben, was sie für eine Politik verfolgen. Wer sind nun wirklich die Guten und wer die Bösen? Fragen über Fragen….
Meist kam leider nur in Lizannes und Clays Handlung wirklich Spannung auf.
Hilmores Handlung hat mich leider am meisten enttäuscht. Er spiegelt etwas Nautik wieder und durch ihn erfährt man viele Seeschlachten aus seiner Perspektive. Meiner Meinung nach, wurde ihm aber eine zu große Rolle zugewiesen, auch wenn er vielleicht in der Fortsetzung eine wichtigere spielen wird, so waren seine Auftritte hier leider etwas fade.
Die eigentlich wichtigste Thematik, der Weiße Drache und die Suche nach ihm, war aber trotzdem einzigartig. Das Mysterium um ihn wird sehr gut aufgebaut, die Magie, die ihn und seine Artgenossen umgibt, die Kräfte die man durch ihr Blut erhält. Die Geheimnisse werden bis zuletzt nicht gelüftet, was den Weißen Drachen umso mysteriöser und unergründlich macht. Insgesamt war der Abschluss wirklich gut ausgearbeitet.


Fazit:
Trotz all der Kritik, war das Buch wirklich gut, die Sprache sehr anspruchsvoll. Man muss nur sehr aufpassen, ob es tatsächlich das Richtige für einen ist, es ist nicht mal eben nebenbei zu lesen.
Für Fantasy-Neueinsteiger ist dieses Buch vielleicht etwas zu langwierig, man muss wirklich mit Mühe und viel Motivation ans Lesen gehen, um alles durchblicken zu können. Daher ist das Buch mehr für Fantasy-Liebhaber geeignet, die auch die dicken Bücher von Patrick Rothfuss, J. R. R. Tolkien und Co mit Leidenschaft verschlingen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

frauen, kinderbuch, feminismus, women, mädchen

Good Night Stories for Rebel Girls

Elena Favilli , Francesca Cavallo
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Particular Books, 02.03.2017
ISBN 9780141986005
Genre: Romane

Rezension:

Autoren: Elena Favilli und Francesca Cavallo
Verlag: Particular Books
Homepage: https://www.rebelgirls.co
Erscheinungsdatum: 02.03.17
Sprache: Englisch
ISBN: 9780141986005
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 212
Fortsetzung: Ja, der zweite Teil erscheint am 20. November 2017 für 35 $
Altersempfehlung: Auf der Homepage sind Kinder (meiner Einschätzung nach) zwischen 7 und 10 Jahren zu sehem, die aber natürlich Englisch als Muttersprache haben. Ich finde das Buch eignet sich auch für deutlich Ältere, deutsche Kinder könnten damit auch ihr Englisch üben.
Meine Bewertung: 5 von 5
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Inhalt:
What if the princess didn't marry Prince Charming but instead went on to be an astronaut? What if the jealous step sisters were supportive and kind? And what if the queen was the one really in charge of the kingdom? Illustrated by sixty female artists from every corner of the globe, Good Night Stories for Rebel Girls introduces us to one hundred remarkable women and their extraordinary lives, from Ada Lovelace to Malala, Elizabeth I to Serena Williams. Empowering, moving and inspirational, these are true fairy tales for heroines who definitely don't need rescuing.
Meine Meinung:
Jeden Abend eine neue Geschichte über eine außergewöhnliche historische Frau zu lesen, hat mir sehr viel Spaß gemacht – ja, und das, obwohl das Buch für Kinder gemacht ist. Als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hielt, war ich wirklich begeistert. Der Einband ist wunderschön verarbeitet und für Kinder sehr ansprechend. Jede beeindruckende Frau findet sich auf einer Doppelseite wieder, auf der linken Seite findet man ihre Geschichte, auf der rechten eine eindrucksvolle Illustration von verschiedenen modernen Künstlerinnen und zudem ein kleines Zitat. (Allein aufgrund der Illustrationen lohnt sich ein Kauf.)
Das Buch hat das Ziel, jungen Mädchen zu zeigen, wie viel Frauen in der Geschichte schon bewegt haben, wie viel sie erreichen konnten, obwohl sie vielleicht in einer Zeit lebten, in der Frauen nicht dieselben Rechte hatten wie heute. Es soll vielleicht den Mut wecken, sich nicht davor zu scheuen, selber etwas zu wagen, wie diese Frauen es taten. Man lernt eine unglaublich große Bandbreite an Berufen und Berufungen kennen: von Aktivistinnen, Wissenschaftlerinnen und Sportlerinnen bis zu Autorinnen, Sängerinnen und Königinnen. Aber von jeder bemerkenswerten Frau erfährt man immer nur eine Seite, so als wolle das Buch nicht zu unnötig viele Details erzählen, die leicht langweilen können, und gleichzeitig dazu anregen, sich mit den Persönlichkeiten, die man interessant fand, näher auseinanderzusetzen und zu recherchieren. Viele Geschichten handeln von, auf den ersten Blick, unwichtigen Begebenheiten, wie der Herstellung der Krone von Katharina der Großen, aber andererseits muss man bedenken, dass es ein Buch für Kinder ist, die vielleicht weniger an politischen Errungenschaften interessiert sind als Erwachsene. Um sein Allgemeinwissen ein wenig zu fördern ist der Umfang perfekt.
Alles in Einem ist es ein für Kinder ideales Buch, sowohl von der Aufmachung als auch vom Inhalt. Nun muss man nur noch überlegen, ob man es lieber auf Deutsch liest oder auf Englisch (für kleine Kinder wäre der Anspruch natürlich zu hoch). Unglaublich schön ist auch, dass man am Ende eine Doppelseite für seine eigene Geschichte und sein Portrait hat, auf der man sich verewigen kann. Ein junges Mädchen, kann hier leicht ein Idol finden, zu dem es hinaufsehen kann. Ich finde das Buch ist eine wunderschöne Idee mit einer gelungenen Umsetzung. Einfach klasse!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(301)

708 Bibliotheken, 45 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

fae, rhysand, fantasy, das reich der sieben höfe, feyre

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(587)

1.133 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 169 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(832)

1.511 Bibliotheken, 41 Leser, 6 Gruppen, 143 Rezensionen

fantasy, throne of glass, assassinin, magie, kampf

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.137)

2.291 Bibliotheken, 54 Leser, 1 Gruppe, 368 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

208 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

hexen, magie, freundschaft, prophezeiung, fantasy

Die Prophezeiung der Hawkweed

Irena Brignull , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 16.03.2017
ISBN 9783737354240
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Irena Brignull
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 16.03.17
ISBN: 978-3-7373-5424-0
Seitenzahl: 400 Seiten
Fortsetzung: ja, das ist Band 1
Preis: 17,99 €
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Klappentext:
Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung.
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei. 
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich.

Immer und überall spüren die beiden, dass sie anders sind und nicht dazugehören. Doch von der uralten Prophezeiung, die ihr Schicksal bestimmt, ahnen sie nichts. Erst als sie sich eines Tages gegenüberstehen, wissen sie, dass es einen Ort geben muss, an dem sie glücklich sind. Und dass es höchste Zeit ist, für dieses Glück zu kämpfen. Denn in irgendeiner Stadt im Süden ist Embers leibliche Mum gerade dabei, den Verstand zu verlieren. Und in den Wäldern im Norden formieren sich die Hexenclans für die letzte Schlacht um den Thron.



Meine Meinung:
Erstmal einen herzlichen Dank an Lovelybooks.de für das Rezensionsexemplar. 
Mich konnte die Geschichte von Ember und Poppy sehr überzeugen. Es war wunderschön, wie die beiden einsamen Mädchen sich gefunden haben und Poppy endliche eine Antwort auf all ihre Fragen hatte, darauf, wer sie wirklich ist und was sie so anders macht. Umso herzzereißender wird es als Leo in das Leben der beiden tritt und man merkt, dass sich eine Dreiecksbeziehung entwickelt und beide nicht gleichzeitig glücklich sein können, sondern nur eine mit ihm zusammen sein kann und die andere leiden muss. Das könnte wohl einer der größten Kritikpunkte sein, dass diese Liebesgeschichte der drei einfach viel zu sehr im Vordergrund steht und man es so eigentlich erst gar nicht erwartet. 
Was ich auch sehr schön fand, war dass die Liebe der drei Mütter sehr präsent war, es wurde viel Wert darauf gelegt, diese mit all ihren Sorgen und Gefühlen darzustellen.
Die Form und Sprache fand ich sehr gelungen, es war aber leider nicht so leicht, als dass ich das Buch hätte in einem durchlesen können, trotzdem sehr schön.
Über das Ende kann man sich wirklich aufregen, vor allem wenn man nicht weiß, dass es eine Fortsetzung gibt. Außerdem finde ich, dass noch so einige Fragen offen geblieben sind, die einfach noch beantwortet werden müssen, bevor die Geschichte endet.


Fazit:
Alles in Einem war ich wirklich sehr angetan von der Geschichte, es war am Ende eher ein Liebesbuch und sehr dramatisch und emotional, als dass es vorrangig ums Hexen ging, aber trotzdem sehr schön. Das Buch war nicht unbedingt leichte Lektüre aber doch relativ schnell und schön durchzulesen. Ich bin froh, dass es eine Fortsetzung gibt, weil ich nicht wirklich angetan bin von diesem Ende.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

vergebung, liebe, paris, ratgeber, gefühle

Die Verseflüsterin

Nicolas Fougerousse , Elisabeth Liebl
Fester Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Scorpio Verlag, 13.02.2017
ISBN 9783958031067
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Nicolas Fougerousse
Verlag: Scorpio
Erscheinungsdatum: 13.02.17 
ISBN:  978-3-95803-106-7
Seitenzahl: 232 
Meine Bewertunng: 2/5 Sternen 


Klappentext:
Hör auf deine Gefühle! – Diese Botschaft entdeckt Marcus eines Tages an seiner Windschutzscheibe, als er sich gerade anschickt, ins Büro zu fahren. Was ein desillusionierter Tag wie jeder andere hätte werden sollen, ist der Startschuss zu einem Abenteuer der ganz besonderen Art: Wer mag ihm diese Botschaft geschickt haben? Ganz sicher jemand, der ihn und seine Gewohnheiten kennt. Seine Frau Isabelle vielleicht? Sein Chef? Oder gar ein völlig Unbekannter? War es vielleicht der eigenartige Typ, den er da zufällig kennengelernt hat? Eines ist sicher: Dieser Augenblick verändert das Leben von Marcus mehr, als er sich je hätte träumen lassen ... Dieser poetische Roman um bedingungslose Liebe, Vergebung und die Tiefe der menschlichen Seele berührt und verblüfft . Immer tiefer werden wir hineingezogen in Marcus, Suche nach dem, was wirklich zählt. Wer schließlich aus der Geschichte wieder auftaucht, wird bereichert und beglückt das Leben mit neuen Augen betrachten. 



Meine Meinung:
Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Man konnte erahnen, dass es poesievoller und tiefgründiger zugehen könnte und so war es tatsächlich. 
Erst einmal zur Geschichte und den Charakteren: Leider fand ich die Story sehr durchschaubar und alltäglich, auch wenn man nicht erraten konnte, wer hinter den Botschaften steckt, so war es aber auch nicht überraschend, es zu erfahren. Auf Spannung wurde also kein Wert gelegt, genauso wenig wie auf die Charaktere. Man lernt diese zwar näher kennen und erkennt seine eigenen Gedanken zur Welt und Zweifel an sich selbst in ihren wieder, so baut man als Leser trotzdem keine Beziehung zu ihnen auf. Dafür sind sie viel zu uninteressant und überhaupt nicht außergewöhnlich. So fällt einem der Abschied von ihnen noch viel leichter...
Es ist wirklich so, dass kaum etwas im Buch geschieht und da die Charaktere einen auch nicht beeindrucken, blieb mir nur noch zu hoffen, dass die Message gut verpackt wird: Die Poesie zwischen dem Ganzen hätte man leider genau so gut in einem Ratgeber mitteilen können... Nur wäre es kein wirklich guter Ratgeber geworden... und ein kurzer...
Man soll sich mehr Zeit nehmen, mehr Sport treiben, alles bewusst wahrnehmen, auf seine Gefühle hören und die Kommunikation zwischen sich und den Menschen seiner Umwelt verbessern, etc.etc.
Alles Dinge, die man sehr oft liest und sich selbst immer wieder sagt. Dafür braucht man nun wirklich keinen Roman schreiben.
Was mir aber sehr gefallen hat, war die Form und die Sprache. Sie war sehr anspruchsvoll, gehoben und abwechslungsreich. Poesie traf ich zwar nicht in den kleinen Botschaften, die Marcus erhielt, dafür aber in den Ausführungen und Formulierungen drumherum.


Fazit:
Leider muss ich ehrlich sein und zugeben, dass für mich die wenigen 232 Seiten eine Qual waren. Es hat sich nur noch gezogen am Ende und ich wollte es einfach nur beenden. Natürlich ist das Buch anspruchsvoll und behandelt tiefgründige Themen, trotzdem wurde das alles leider in einer viel zu uninteressanten Geschichte verpackt, die ich mir viel leichter und intensiver vorgestellt haben.
Außerdem gibt es noch das Thema Preis-Leistungs-Verhältnis, das ich eigentlich nie erwähne, aber hier schon nötig ist: Das Buch ist nämlich ziemlich klein und auch nicht lang, daher finde ich die 18,90€, die es kostet, nicht sehr gerechtfertigt.


Insgesamt also ist dieser Roman eigentlich eine schöne Idee, aber eine schlechte Umsetzung.


 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.135)

1.929 Bibliotheken, 58 Leser, 3 Gruppen, 229 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, zauberei

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

123 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

liebe, biker, gewalt, mord, lawless

Lawless

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.02.2017
ISBN 9783736304390
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Autor: T.M. Frazier
Verlag: Lyx.digital
Erscheinungsdatum: 02.02.17
ISBN: 978-3-7363-0439-0
Seitenzahl: 230
Altersempfehlung: ab 16 J.
Fortsetzung der Reihe: "Soulless" am 02.03.17
Meine Bewertunng: 4/5 Sternen


Klappentext:
Für die Liebe bricht er alle Gesetze!
Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!


Meine Meinung:
Vorab muss ich sagen: Ich habe die anderen Bücher der King-Reihe zuvor nicht gelesen, aber es hat tatsächlich nichts ausgemacht. Ich war von Anfang an sehr beeindruckt von diesem Buch! Es ist kein typischer 0815-Liebesroman und die Story hat mir sehr gut gefallen und war sehr spannend und ergreifend. Ich fange erstmal an mit den Protagonisten: Cynthia ist 17, in der Geschichte erlebt man ihren 18 Geburtstag mit, der aber nicht wirklich schön ist. Sie musste trotz ihren jungen Alters mit vielen Problem kämpfen und ist dadurch ein Kampfgeist, in den man sich mal mehr mal weniger gut hineinversetzen kann. Sie ist sehr taff und stark, ich finde ihr Charakter ist der Autorin sehr gut gelungen. Bear, der eigentlich Abel heißt, verliebt sich in die 10 Jahre jüngere Cynthia. Auch sein Charakter stellt einen starken und typischen Biker dar, der aber, gezeichnet durch seine Vergangenheit und bestimmte Vorfälle, ziemlich verkorkst ist, Drogen nimmt und sein Leben eigentlich gar nicht so führt wie er gerne würde. Man merkt, wie Thia ihn verändert, wie sie ihn „zähmt“, wenn man es so ausdrücken will. 




Was mir aufgefallen ist, ist dass sich die beiden wirklich sehr schnell ineinander verliebt haben und es leider oft sehr auf das Sexuelle heruntergespielt wurde. Die beiden sind sich wirklich sehr schnell näher gekommen und es wurde irgendwie zu schnell intim, als würde es im Buch nur darum gehen. Daher würde ich auch sagen, dass es eigentlich als Erotikbuch durchgehen könnte. Das ist aber wirklich keine Kritik, denn man muss auch bedenken, dass es bei Gang-Mitgliedern und Bikern wahrscheinlich selten langsam zugeht. 
Zum Schreibstil, wollte ich noch sagen, dass ich ihn wirklich schön fand, anspruchsvoll und abwechslungsreich. Die Kapitel waren unterschiedlich lang, aber nie zu lang, was mir auch sehr gefallen hat. Es gab zwar hier und da mal ein paar Rechtschreibfehler, aber wo gibt es die nicht.


Alles in Einem, war ich wirklich sehr ergriffen von der Geschichte zwischen den beiden und ich finde es wirklich schade, dass es das Buch im Deutschen nicht als Printexemplar gibt! Vor allem das Ende hat mich nochmal sehr gefesselt, weswegen ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Ich werde mir auf jeden Fall die anderen Teile der King-Reihe auch kaufen und zudem soll es eine Fortsetzung ("Soulless" und „Preppy") der Autorin geben.
Eine absolute Leseempfehlung!


„Versprich mir eins: Egal, was passiert, gib mich nicht auf. Versprich es mir, Ti“ - Bear

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(652)

1.441 Bibliotheken, 47 Leser, 3 Gruppen, 228 Rezensionen

fantasy, fae, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

technik, steampunk, verrat, england, intrigen

Stranwyne Castle - Das trügerische Flüstern des Windes

Sharon Cameron , Bettina Arlt
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 02.05.2014
ISBN 9783863960094
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

559 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 162 Rezensionen

erotik, trinity, audrey carlan, liebe, leidenschaft

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Trinity- Verzehrende Leidenschaft: Der erste Band einer 5teiligen Reihe.

INHALT:
Gillian Callahan ist eine junge Frau, die leider schon viel zu viel durchmachen musste. Die 24-jährige wurde in ihren letzten Beziehungen misshandelt und verprügelt. Ihre Mutter ist gestorben und Gillian blieb als einzige Familie ihre drei besten Freundinnen und ihr bester Freund.Sie arbeitet bei der Stiftung "Safe Heaven" als Spendenmanagerin, die ihr damals bei ihrer Misshandlung das Leben gerettet hat und ihr half sich von ihrem Schläger-Freund zu trennen, den sie zu lieben glaubte.Das alles ist lange her aber hat seine Spuren bei Gigi (wie sie alle nennen) hinterlassen. Ihr fällt es schwer sich jemandem anzuvertrauen.Bei einer Geschäftsreise lernt sie Chase Davis kennen und sofort sprühen Funken oder besser gesagt Blitze zwischen den beiden. Chase hat natürlich vor die hübsche Rothaarige ins Bett zu bekommen, Gigi lässt ihn aber abblitzen. Zwischen ihnen entwickelt sich eine heiße Liebesgeschichte mit viel Erotik.Es stellt sich heraus, dass Chase ihr Boss ist. Sie kann aber nicht anders und muss sich nach vielen Annäherunsversuchen auf ihn einlassen- er sieht einfach zu gut aus und ist zu sexy. Zwischen den beiden lässt sich die Lust und Leidenschaft kaum bändigen.Auf ihrem Weg zueinander und beim Versuch einander zu vertrauen, stellen sich ihnen einige Schwierigkeiten in den Weg- Chase Familie und seine Verflossene, Gillians Karriere steht auf dem Spiel, und viele andere Verehrer erscheinen auf der Bildfläche. Darunter auch ein Stalker, der versucht Gillian aus ihrem Traum von einer perfekten Beziehung und geschützt vor allem Schelchtem zu wecken und schlimme Erinnerungen in ihr weckt.
Kann Chase sie wirklich vor allem beschützen- so wie er es ihr versprochen hat?

MEINE MEINUNG:
Ich muss zugeben, es war mein erstes Buch in diesem Genre und natürlich habe ich mir vorher Gedanken dazu gemacht. Ich habe mich also mit den tyspischen Vorurteilen ans Lesen begeben und gehofft, dass sie sich nicht bewahrheiten. Ich war wirklich offen für alles und es hat sich bezahlt gemacht.
Die Geschichte zwischen Chase und Gillian ist wirklich sehr schön und erotisch aber ein riesiger Kritikpunkt ist meiner Meinung nach eindeutig, dass diese Vorstellung einfach viel zu perfekt ist: Ein super-gutaussehender junger sexy Milliadär verliebt sich in die wunderschöne Rothaarige, die einfach in allem wunderschön aussieht, immer perfekt gestylt ist und gefühlt dreimal die Woche duschen muss um die ganze Zeit über an allen Stellen babyglatt zu sein und nach Vanille zu riechen. Abgesehen davon, dass es so schon unrealistisch ist einfach mal so einen wunderschönen stink-reichen Mann kennen zu lernen, der sich unsterblich in dich verliebt, vergisst das Buch auch leider diese kleinen Fehler: Es gibt Stellen, die jede Frau an sich nicht besonders mag oder sich das ein oder andere Mal unsicher fühlt und nicht weiß was genau sie als nächstes machen oder sagen soll. Aber bei den unzähligen Lustspielen zwischen den beiden (die zudem auch noch unbeschreiblich und UNREALISTISCH oft statt gefunden haben) kamen nie solche menschlichen und realistischen Gedanken bei Gigi auf.
Ich muss zugeben, es wurden also einige meiner Vorurteile bestätigt: - Die raue Sprache die natürlich für einige sehr erotisch und passend erscheinen mag, für mich aber oft einfach komisch ist und alles verdirbt.(Ist aber auch trotzdem nicht wegzudenken aus einem Erotikbuch.)
- Es war also insgesamt einfach sher unrealistisch: Alle sehen perfekt, sportlich und wunderschön aus. In Chase Familie könnten einfach alle als Model arbeiten, wenn sie nicht so schon Unmegen von Geld in ihren tollen Jobs verdienen würden. Und auch alle von Gigis Freunden sehen atemberaubend aus.
- Es gab auch leider einige Abschnitte, bei denen sich die Autorin zu oft wiederholt hatte. Der Schribstil war auch öfter zu stumpf und wenig abwechslungsreich und komplex. Auch die Dialoge waren mir manchmal zu übertrieben und schrill, wenn Gigi z.B. mit ihrer Mitbewohnerin Maria gequatscht hat.
- Einige Klischees wurden auch leider viel zu oft geboten auch wenn vieles wohl symbolisch gemeint war: Einfach zu viel "Ich fuhr mit meiner Zunge über die Lippen", "Er fuhr mit seiner Zunge über seine Lippen". Und auch das Symol der Unbendlichkeit, die Chase über die Haut von Gillian streichelte wurde leider zu oft eingesetzt´, auch wenn es für die Liebe zwischen beiden stand.
FAZIT:
Trotz der Kritikpunkte, die wirklich nicht so viele sind, gefiel mir das Buch sehr gut. Ich mochte die Geschichte zwischen den beiden Protagonisten und habe das Buch förmlich verschlungen. Sobald man sich etwas auf das Genre und die kleinen unrealistischen Makel einlässt, findet man wirklich Gefallen daran. Ich finde auch, dass man es gut zwischendurch lesen kann, da nicht wirklich sehr viel passiert.Das wichtigste natürlich: Es ist genügend Erotik vorhanden und meiner Meinung nach auch schön dargestellt und vor allem merkt man viel von der Liebe, die die beiden für einander entwickeln und das finde ich am Wichtigsten! Auch genügend Spannung ist da und ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte der beiden weitergeht!
Wenn man also das Genre mag oder es einfach mal ausprobieren möchte, ist das absolut das richtige Buch! Erotisch, innig und leidenschaftlich !
"Für immer und ewig und bis in die Unendlichkeit" - Chase

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lebensweisheiten, glück, antikes rom, sachbuch

Von der Seelenruhe / Vom glücklichen Leben

Seneca , Otto Apelt
Fester Einband: 159 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 26.02.2010
ISBN 9783866474666
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.026)

2.338 Bibliotheken, 88 Leser, 10 Gruppen, 266 Rezensionen

bücher, fantasy, magie, bibliomantik, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

110 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

gefangenschaft, frankreich, abenteuer, 19. jahrhundert, französische literatur

Der Graf von Monte Christo

Alexandre Dumas , Thomas Zirnbauer
Flexibler Einband: 1.504 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2011
ISBN 9783423139557
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.017)

4.739 Bibliotheken, 24 Leser, 3 Gruppen, 48 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

32 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Göttliche Komödie

Dante Alighieri , Gustave Doré , William Blake
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Nikol, 21.11.2016
ISBN 9783868203615
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

2016, bewusstsein, universum, physik, gehirn

Die Physik des Bewusstseins

Michio Kaku , Monika Niehaus , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2015
ISBN 9783499628603
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.585)

4.910 Bibliotheken, 149 Leser, 18 Gruppen, 163 Rezensionen

fantasy, winterfell, game of thrones, intrigen, das lied von eis und feuer

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
55 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks