Anna-Karenina

Anna-Kareninas Bibliothek

49 Bücher, 11 Rezensionen

Zu Anna-Kareninas Profil
Filtern nach
49 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

frauen, women, mädchen, selbstbewusstsein, träume

Good Night Stories for Rebel Girls

Elena Favilli , Francesca Cavallo
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Particular Books, 02.03.2017
ISBN 9780141986005
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

322 Bibliotheken, 47 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

das reich der sieben höfe, feyre, fae, fantasy, dtv

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(482)

932 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(743)

1.349 Bibliotheken, 40 Leser, 6 Gruppen, 129 Rezensionen

fantasy, throne of glass, assassinin, magie, champion

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.001)

2.015 Bibliotheken, 55 Leser, 1 Gruppe, 340 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

193 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

hexen, magie, freundschaft, prophezeiung, fantasy

Die Prophezeiung der Hawkweed

Irena Brignull , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 16.03.2017
ISBN 9783737354240
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Irena Brignull
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 16.03.17
ISBN: 978-3-7373-5424-0
Seitenzahl: 400 Seiten
Fortsetzung: ja, das ist Band 1
Preis: 17,99 €
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Klappentext:
Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung.
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei. 
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich.

Immer und überall spüren die beiden, dass sie anders sind und nicht dazugehören. Doch von der uralten Prophezeiung, die ihr Schicksal bestimmt, ahnen sie nichts. Erst als sie sich eines Tages gegenüberstehen, wissen sie, dass es einen Ort geben muss, an dem sie glücklich sind. Und dass es höchste Zeit ist, für dieses Glück zu kämpfen. Denn in irgendeiner Stadt im Süden ist Embers leibliche Mum gerade dabei, den Verstand zu verlieren. Und in den Wäldern im Norden formieren sich die Hexenclans für die letzte Schlacht um den Thron.



Meine Meinung:
Erstmal einen herzlichen Dank an Lovelybooks.de für das Rezensionsexemplar. 
Mich konnte die Geschichte von Ember und Poppy sehr überzeugen. Es war wunderschön, wie die beiden einsamen Mädchen sich gefunden haben und Poppy endliche eine Antwort auf all ihre Fragen hatte, darauf, wer sie wirklich ist und was sie so anders macht. Umso herzzereißender wird es als Leo in das Leben der beiden tritt und man merkt, dass sich eine Dreiecksbeziehung entwickelt und beide nicht gleichzeitig glücklich sein können, sondern nur eine mit ihm zusammen sein kann und die andere leiden muss. Das könnte wohl einer der größten Kritikpunkte sein, dass diese Liebesgeschichte der drei einfach viel zu sehr im Vordergrund steht und man es so eigentlich erst gar nicht erwartet. 
Was ich auch sehr schön fand, war dass die Liebe der drei Mütter sehr präsent war, es wurde viel Wert darauf gelegt, diese mit all ihren Sorgen und Gefühlen darzustellen.
Die Form und Sprache fand ich sehr gelungen, es war aber leider nicht so leicht, als dass ich das Buch hätte in einem durchlesen können, trotzdem sehr schön.
Über das Ende kann man sich wirklich aufregen, vor allem wenn man nicht weiß, dass es eine Fortsetzung gibt. Außerdem finde ich, dass noch so einige Fragen offen geblieben sind, die einfach noch beantwortet werden müssen, bevor die Geschichte endet.


Fazit:
Alles in Einem war ich wirklich sehr angetan von der Geschichte, es war am Ende eher ein Liebesbuch und sehr dramatisch und emotional, als dass es vorrangig ums Hexen ging, aber trotzdem sehr schön. Das Buch war nicht unbedingt leichte Lektüre aber doch relativ schnell und schön durchzulesen. Ich bin froh, dass es eine Fortsetzung gibt, weil ich nicht wirklich angetan bin von diesem Ende.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

vergebung, liebe, paris, ratgeber, gefühle

Die Verseflüsterin

Nicolas Fougerousse , Elisabeth Liebl
Fester Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Scorpio Verlag, 13.02.2017
ISBN 9783958031067
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Nicolas Fougerousse
Verlag: Scorpio
Erscheinungsdatum: 13.02.17 
ISBN:  978-3-95803-106-7
Seitenzahl: 232 
Meine Bewertunng: 2/5 Sternen 


Klappentext:
Hör auf deine Gefühle! – Diese Botschaft entdeckt Marcus eines Tages an seiner Windschutzscheibe, als er sich gerade anschickt, ins Büro zu fahren. Was ein desillusionierter Tag wie jeder andere hätte werden sollen, ist der Startschuss zu einem Abenteuer der ganz besonderen Art: Wer mag ihm diese Botschaft geschickt haben? Ganz sicher jemand, der ihn und seine Gewohnheiten kennt. Seine Frau Isabelle vielleicht? Sein Chef? Oder gar ein völlig Unbekannter? War es vielleicht der eigenartige Typ, den er da zufällig kennengelernt hat? Eines ist sicher: Dieser Augenblick verändert das Leben von Marcus mehr, als er sich je hätte träumen lassen ... Dieser poetische Roman um bedingungslose Liebe, Vergebung und die Tiefe der menschlichen Seele berührt und verblüfft . Immer tiefer werden wir hineingezogen in Marcus, Suche nach dem, was wirklich zählt. Wer schließlich aus der Geschichte wieder auftaucht, wird bereichert und beglückt das Leben mit neuen Augen betrachten. 



Meine Meinung:
Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Man konnte erahnen, dass es poesievoller und tiefgründiger zugehen könnte und so war es tatsächlich. 
Erst einmal zur Geschichte und den Charakteren: Leider fand ich die Story sehr durchschaubar und alltäglich, auch wenn man nicht erraten konnte, wer hinter den Botschaften steckt, so war es aber auch nicht überraschend, es zu erfahren. Auf Spannung wurde also kein Wert gelegt, genauso wenig wie auf die Charaktere. Man lernt diese zwar näher kennen und erkennt seine eigenen Gedanken zur Welt und Zweifel an sich selbst in ihren wieder, so baut man als Leser trotzdem keine Beziehung zu ihnen auf. Dafür sind sie viel zu uninteressant und überhaupt nicht außergewöhnlich. So fällt einem der Abschied von ihnen noch viel leichter...
Es ist wirklich so, dass kaum etwas im Buch geschieht und da die Charaktere einen auch nicht beeindrucken, blieb mir nur noch zu hoffen, dass die Message gut verpackt wird: Die Poesie zwischen dem Ganzen hätte man leider genau so gut in einem Ratgeber mitteilen können... Nur wäre es kein wirklich guter Ratgeber geworden... und ein kurzer...
Man soll sich mehr Zeit nehmen, mehr Sport treiben, alles bewusst wahrnehmen, auf seine Gefühle hören und die Kommunikation zwischen sich und den Menschen seiner Umwelt verbessern, etc.etc.
Alles Dinge, die man sehr oft liest und sich selbst immer wieder sagt. Dafür braucht man nun wirklich keinen Roman schreiben.
Was mir aber sehr gefallen hat, war die Form und die Sprache. Sie war sehr anspruchsvoll, gehoben und abwechslungsreich. Poesie traf ich zwar nicht in den kleinen Botschaften, die Marcus erhielt, dafür aber in den Ausführungen und Formulierungen drumherum.


Fazit:
Leider muss ich ehrlich sein und zugeben, dass für mich die wenigen 232 Seiten eine Qual waren. Es hat sich nur noch gezogen am Ende und ich wollte es einfach nur beenden. Natürlich ist das Buch anspruchsvoll und behandelt tiefgründige Themen, trotzdem wurde das alles leider in einer viel zu uninteressanten Geschichte verpackt, die ich mir viel leichter und intensiver vorgestellt haben.
Außerdem gibt es noch das Thema Preis-Leistungs-Verhältnis, das ich eigentlich nie erwähne, aber hier schon nötig ist: Das Buch ist nämlich ziemlich klein und auch nicht lang, daher finde ich die 18,90€, die es kostet, nicht sehr gerechtfertigt.


Insgesamt also ist dieser Roman eigentlich eine schöne Idee, aber eine schlechte Umsetzung.


 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.041)

1.780 Bibliotheken, 62 Leser, 3 Gruppen, 218 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, magie

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

120 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

liebe, biker, gewalt, mord, lawless

Lawless

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.02.2017
ISBN 9783736304390
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Autor: T.M. Frazier
Verlag: Lyx.digital
Erscheinungsdatum: 02.02.17
ISBN: 978-3-7363-0439-0
Seitenzahl: 230
Altersempfehlung: ab 16 J.
Fortsetzung der Reihe: "Soulless" am 02.03.17
Meine Bewertunng: 4/5 Sternen


Klappentext:
Für die Liebe bricht er alle Gesetze!
Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!


Meine Meinung:
Vorab muss ich sagen: Ich habe die anderen Bücher der King-Reihe zuvor nicht gelesen, aber es hat tatsächlich nichts ausgemacht. Ich war von Anfang an sehr beeindruckt von diesem Buch! Es ist kein typischer 0815-Liebesroman und die Story hat mir sehr gut gefallen und war sehr spannend und ergreifend. Ich fange erstmal an mit den Protagonisten: Cynthia ist 17, in der Geschichte erlebt man ihren 18 Geburtstag mit, der aber nicht wirklich schön ist. Sie musste trotz ihren jungen Alters mit vielen Problem kämpfen und ist dadurch ein Kampfgeist, in den man sich mal mehr mal weniger gut hineinversetzen kann. Sie ist sehr taff und stark, ich finde ihr Charakter ist der Autorin sehr gut gelungen. Bear, der eigentlich Abel heißt, verliebt sich in die 10 Jahre jüngere Cynthia. Auch sein Charakter stellt einen starken und typischen Biker dar, der aber, gezeichnet durch seine Vergangenheit und bestimmte Vorfälle, ziemlich verkorkst ist, Drogen nimmt und sein Leben eigentlich gar nicht so führt wie er gerne würde. Man merkt, wie Thia ihn verändert, wie sie ihn „zähmt“, wenn man es so ausdrücken will. 




Was mir aufgefallen ist, ist dass sich die beiden wirklich sehr schnell ineinander verliebt haben und es leider oft sehr auf das Sexuelle heruntergespielt wurde. Die beiden sind sich wirklich sehr schnell näher gekommen und es wurde irgendwie zu schnell intim, als würde es im Buch nur darum gehen. Daher würde ich auch sagen, dass es eigentlich als Erotikbuch durchgehen könnte. Das ist aber wirklich keine Kritik, denn man muss auch bedenken, dass es bei Gang-Mitgliedern und Bikern wahrscheinlich selten langsam zugeht. 
Zum Schreibstil, wollte ich noch sagen, dass ich ihn wirklich schön fand, anspruchsvoll und abwechslungsreich. Die Kapitel waren unterschiedlich lang, aber nie zu lang, was mir auch sehr gefallen hat. Es gab zwar hier und da mal ein paar Rechtschreibfehler, aber wo gibt es die nicht.


Alles in Einem, war ich wirklich sehr ergriffen von der Geschichte zwischen den beiden und ich finde es wirklich schade, dass es das Buch im Deutschen nicht als Printexemplar gibt! Vor allem das Ende hat mich nochmal sehr gefesselt, weswegen ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Ich werde mir auf jeden Fall die anderen Teile der King-Reihe auch kaufen und zudem soll es eine Fortsetzung ("Soulless" und „Preppy") der Autorin geben.
Eine absolute Leseempfehlung!


„Versprich mir eins: Egal, was passiert, gib mich nicht auf. Versprich es mir, Ti“ - Bear

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(444)

1.045 Bibliotheken, 41 Leser, 3 Gruppen, 187 Rezensionen

fae, fantasy, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

technik, steampunk, verrat, england, intrigen

Stranwyne Castle - Das trügerische Flüstern des Windes

Sharon Cameron , Bettina Arlt
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 02.05.2014
ISBN 9783863960094
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(272)

516 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

erotik, trinity, liebe, audrey carlan, vergangenheit

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Trinity- Verzehrende Leidenschaft: Der erste Band einer 5teiligen Reihe.

INHALT:
Gillian Callahan ist eine junge Frau, die leider schon viel zu viel durchmachen musste. Die 24-jährige wurde in ihren letzten Beziehungen misshandelt und verprügelt. Ihre Mutter ist gestorben und Gillian blieb als einzige Familie ihre drei besten Freundinnen und ihr bester Freund.Sie arbeitet bei der Stiftung "Safe Heaven" als Spendenmanagerin, die ihr damals bei ihrer Misshandlung das Leben gerettet hat und ihr half sich von ihrem Schläger-Freund zu trennen, den sie zu lieben glaubte.Das alles ist lange her aber hat seine Spuren bei Gigi (wie sie alle nennen) hinterlassen. Ihr fällt es schwer sich jemandem anzuvertrauen.Bei einer Geschäftsreise lernt sie Chase Davis kennen und sofort sprühen Funken oder besser gesagt Blitze zwischen den beiden. Chase hat natürlich vor die hübsche Rothaarige ins Bett zu bekommen, Gigi lässt ihn aber abblitzen. Zwischen ihnen entwickelt sich eine heiße Liebesgeschichte mit viel Erotik.Es stellt sich heraus, dass Chase ihr Boss ist. Sie kann aber nicht anders und muss sich nach vielen Annäherunsversuchen auf ihn einlassen- er sieht einfach zu gut aus und ist zu sexy. Zwischen den beiden lässt sich die Lust und Leidenschaft kaum bändigen.Auf ihrem Weg zueinander und beim Versuch einander zu vertrauen, stellen sich ihnen einige Schwierigkeiten in den Weg- Chase Familie und seine Verflossene, Gillians Karriere steht auf dem Spiel, und viele andere Verehrer erscheinen auf der Bildfläche. Darunter auch ein Stalker, der versucht Gillian aus ihrem Traum von einer perfekten Beziehung und geschützt vor allem Schelchtem zu wecken und schlimme Erinnerungen in ihr weckt.
Kann Chase sie wirklich vor allem beschützen- so wie er es ihr versprochen hat?

MEINE MEINUNG:
Ich muss zugeben, es war mein erstes Buch in diesem Genre und natürlich habe ich mir vorher Gedanken dazu gemacht. Ich habe mich also mit den tyspischen Vorurteilen ans Lesen begeben und gehofft, dass sie sich nicht bewahrheiten. Ich war wirklich offen für alles und es hat sich bezahlt gemacht.
Die Geschichte zwischen Chase und Gillian ist wirklich sehr schön und erotisch aber ein riesiger Kritikpunkt ist meiner Meinung nach eindeutig, dass diese Vorstellung einfach viel zu perfekt ist: Ein super-gutaussehender junger sexy Milliadär verliebt sich in die wunderschöne Rothaarige, die einfach in allem wunderschön aussieht, immer perfekt gestylt ist und gefühlt dreimal die Woche duschen muss um die ganze Zeit über an allen Stellen babyglatt zu sein und nach Vanille zu riechen. Abgesehen davon, dass es so schon unrealistisch ist einfach mal so einen wunderschönen stink-reichen Mann kennen zu lernen, der sich unsterblich in dich verliebt, vergisst das Buch auch leider diese kleinen Fehler: Es gibt Stellen, die jede Frau an sich nicht besonders mag oder sich das ein oder andere Mal unsicher fühlt und nicht weiß was genau sie als nächstes machen oder sagen soll. Aber bei den unzähligen Lustspielen zwischen den beiden (die zudem auch noch unbeschreiblich und UNREALISTISCH oft statt gefunden haben) kamen nie solche menschlichen und realistischen Gedanken bei Gigi auf.
Ich muss zugeben, es wurden also einige meiner Vorurteile bestätigt: - Die raue Sprache die natürlich für einige sehr erotisch und passend erscheinen mag, für mich aber oft einfach komisch ist und alles verdirbt.(Ist aber auch trotzdem nicht wegzudenken aus einem Erotikbuch.)
- Es war also insgesamt einfach sher unrealistisch: Alle sehen perfekt, sportlich und wunderschön aus. In Chase Familie könnten einfach alle als Model arbeiten, wenn sie nicht so schon Unmegen von Geld in ihren tollen Jobs verdienen würden. Und auch alle von Gigis Freunden sehen atemberaubend aus.
- Es gab auch leider einige Abschnitte, bei denen sich die Autorin zu oft wiederholt hatte. Der Schribstil war auch öfter zu stumpf und wenig abwechslungsreich und komplex. Auch die Dialoge waren mir manchmal zu übertrieben und schrill, wenn Gigi z.B. mit ihrer Mitbewohnerin Maria gequatscht hat.
- Einige Klischees wurden auch leider viel zu oft geboten auch wenn vieles wohl symbolisch gemeint war: Einfach zu viel "Ich fuhr mit meiner Zunge über die Lippen", "Er fuhr mit seiner Zunge über seine Lippen". Und auch das Symol der Unbendlichkeit, die Chase über die Haut von Gillian streichelte wurde leider zu oft eingesetzt´, auch wenn es für die Liebe zwischen beiden stand.
FAZIT:
Trotz der Kritikpunkte, die wirklich nicht so viele sind, gefiel mir das Buch sehr gut. Ich mochte die Geschichte zwischen den beiden Protagonisten und habe das Buch förmlich verschlungen. Sobald man sich etwas auf das Genre und die kleinen unrealistischen Makel einlässt, findet man wirklich Gefallen daran. Ich finde auch, dass man es gut zwischendurch lesen kann, da nicht wirklich sehr viel passiert.Das wichtigste natürlich: Es ist genügend Erotik vorhanden und meiner Meinung nach auch schön dargestellt und vor allem merkt man viel von der Liebe, die die beiden für einander entwickeln und das finde ich am Wichtigsten! Auch genügend Spannung ist da und ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte der beiden weitergeht!
Wenn man also das Genre mag oder es einfach mal ausprobieren möchte, ist das absolut das richtige Buch! Erotisch, innig und leidenschaftlich !
"Für immer und ewig und bis in die Unendlichkeit" - Chase

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lebensweisheiten, glück, antikes rom, sachbuch

Von der Seelenruhe / Vom glücklichen Leben

Seneca , Otto Apelt
Fester Einband: 159 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 26.02.2010
ISBN 9783866474666
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.023)

2.340 Bibliotheken, 91 Leser, 10 Gruppen, 265 Rezensionen

bücher, fantasy, bibliomantik, magie, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

101 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

gefangenschaft, 19. jahrhundert, französische literatur, verrat, paris

Der Graf von Monte Christo

Alexandre Dumas , Thomas Zirnbauer
Flexibler Einband: 1.504 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2011
ISBN 9783423139557
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.011)

4.677 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

28 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Göttliche Komödie

Dante Alighieri , Gustave Doré , William Blake
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Nikol, 21.11.2016
ISBN 9783868203615
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

2016, bewusstsein, universum, physik, gehirn

Die Physik des Bewusstseins

Michio Kaku , Monika Niehaus , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2015
ISBN 9783499628603
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.515)

4.752 Bibliotheken, 143 Leser, 17 Gruppen, 151 Rezensionen

fantasy, winterfell, game of thrones, das lied von eis und feuer, intrigen

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(365)

1.224 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 161 Rezensionen

mondprinzessin, mond, liebe, ava reed, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: 

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Erster Eindruck: 
Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und war erst sehr skeptisch. Vor allem weil ich sonst solche kurzen Bücher (250 Seiten) nicht lese. Ich habe nicht gedacht, dass es mir besonders gefallen könnte. Es hat sich dann aber anders herausgestellt...


Meine Meinung:
Mir hat das Buch tatsächlich gut gefallen. Die Geschichte von Lynn ist ungewöhnlich und besonders: Ein Mädchen, das nie geliebt wurde und immer auf sich alleine gestellt war, findet heraus, dass sie eine Prinzessin ist und dass sie von ihren Eltern gesucht wird. Sie kommt auf den Mond, erlernt all ihre besonderen Fähigkeiten (Teleportieren), erfährt die Traditionen und Bräuche des Landes. Auf einmal verliebt sie sich in ihren Retter Juri, für den sie aber nicht bestimmt ist, die Gebräuche sehen vor, dass sie jemand anderen heiratet. Und dann bleibt noch die Frage wer hat sie entführt und warum?! 
Ich finde es blieb das ganze Buch über sehr spannend, man überlegt sich, wie und ob die beiden zusammen sein könnten und man versucht zwischen den Zeilen zu lesen und herauszufinden, wieso Lynn entführt wurde und von wem. 

Kritik:
Leider gibt es sehr viele Logikfehler, die meiner Meinung nach auch leicht hätten behoben werden können. Alles in Einem bedarf es dem Buch mehr an Fülle und Details, mehr Dialoge, Monologe, etc.
Würden die Leser einfach etwas mehr von der Geschichte des Mondes wissen, mehr über die Eltern von Lynn, über Lynn und die Bewohner des Mondes, so hätten komische Logikbrüche behoben werden können.
Zum Beispiel:
Die Städte des Mondes sind von der Erde aus nicht zu sehen, wegen der besonderen Atmosphäre des Mondes (die der Erde sehr ähnlich ist).
Und: 
Es können keine Lebensmittel auf dem Mond wachsen, es muss alles importiert werden. (Wie aber konnten dann überhaupt die Sternenkinder leben und eine Zivilisation gründen, bevor der Import "erfunden" wurde?!)


Der Schreibstil/das Cover:
Der Schreibstil bedarf auch noch einem Feinschliff. Am Anfang jedes Kapitels findet man eine kleine Einleitung die fast immer sehr elegant formuliert ist. Die Kapitel selber sind aber meist viel zu kurz und die Sprache hätte etwas höher greifen können. 
Das Cover ist wunderschön und es gibt einige Illustrationen, die auch sehr schön sind, also allein wegen dem Design lohnt es sich das Buch zu kaufen. ;)


Das Ende:
Dem Ende stehe ich noch mit gemischten Gefühlen gegenüber. Zwar habe ich geweint und fand es sehr ergreifend, dennoch hätte es mir etwas anders gewünscht, aber das genau macht es auch nochmal besonders! :)


Resümee:
Alles in Einem eine schöne Geschichte, ich habe mir an vielen Stellen aber gewünscht, dass man mehr Infos bekommt und mit der Protagonistin Lynn als sehr eigener Charakter muss man auch erst einmal zurecht kommen (oft sehr kindisch und launisch).
Trotzdem war ich sehr ergriffen und finde, dass es ein gutes Buch ist zum Zwischendurch-Lesen: Schade ist es trotzdem, hätte die Autorin etwas mehr Wert gelegt ein Universum zu erschaffen in dem einem wenigstens fast alles logisch erschienen wäre, wäre das Buch so wunderschön geworden!


"Hab Mut im Herzen und Liebe in der Seele" -Lynn

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, parallelwelt, onida, etenya saga, olivia

Etenya Saga: Onida - Die Ersehnte

Susanne Leuders
E-Buch Text: 311 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 30.09.2014
ISBN 9783943596755
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

jugendbuch, historisch, freundschaft, teufel, historischer roman

Das Buch der Finsternis

Richard Dübell
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.09.2014
ISBN 9783473401123
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Salzburg im 15. Jahrhundert, ein junger Buchdruck-Gehilfe bekommt einen Auftrag, das "Buch der Finsternis" nach Salzburg zu bringen. Sein Meister wird ermordet und er muss sich ganz allein vielen Herausforderungen stellen. Dabei steht ihm ein junges Mädchen zur Seite...

Mein Resultat ist, das Buch ist sehr anspruchsvoll geschrieben, viele Bezeichnungen, die man nicht kennt, werden nebenbei erklärt, trotzdem wünscht man sich manchmal ein Glossar um einfach nachzuschlagen, was genau ein Burgkaplan oder ein Vogt ist.
Aber als Jugendbuch vor allem wegen dem tollen Cover sehr ansprechend!

Meine Kritik bezieht sich auf den Spannungsbogen der Buches, da er in den ersten zwei Dritteln sehr unspektakulär und ziemlich niedrig ist. Leider manchmal viel zu ausführliche Erzählungen und zu wenig Gänsehaut beim Lesen... Erst im letzten Drittel gibt es eine überraschende Wendung, die es auch gerne schon früher geben könnte!
Etwas mehr Spannung am Anfang, ein paar mehr überraschende Ereignisse und das Buch wäre super!

Zusammenfassend wirklich zu empfehlen nur die Kirsche auf dem Eis fehlt leider noch und man muss auf jeden Fall das Genre mögen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.110)

2.439 Bibliotheken, 24 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

satire, humor, hitler, adolf hitler, timur vermes

Er ist wieder da

Timur Vermes
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783404171781
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

code, rätsel, hexe, hans-joachim wildner, rahim

Der Schlüssel von Schielo

Hans-Joachim Wildner
Buch: 245 Seiten
Erschienen bei Prolibris, 30.10.2014
ISBN 9783954750986
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Ein junges Mädchen namens Marie wird an ihrem 13. Geburtstag zur Hexe, sie muss einiges durchmachen, wobei ihr Freund Felix sie immer gut unterstützt. Für einige Zeit wird sie von anderen Hexen festgehalten und muss letztlich um diesem Hexen-Dasein zu entkommen, den Schlüssel von Schielo finden, der sie von dem Fluch befreien kann...

"Der Schlüssel von Schielo" von Hans-Joachim Wildner wurde eindeutig falsch gekennzeichnet, denn ich kann mit der Bezeichnung Jugendbuch nicht leben!

Jugendromane müssen eindeutig einen gewissen Anspruch erfüllen: Anspruchsvolle Sprache, Erzählstil, Handlung, Charaktere, etc. Dieser Roman steht höchstens auf der Schwelle zwischen Kinder- und Jugendroman. Ich erkenne in ihm leider keine Individualität und Zeitgemäßheit: Kinder, die Jürgen heißen und Dreizehnjährige, die einfach nicht mit denen unserer Zeit zu vergleichen sind, da liegen Welten zwischen!

Nun aber aus der Perspektive einer- sagen wir mal 11 Jährigen-:

Die Story konnte sehr gut ein bestimmtes Maß an Spannung aufbauen und halten. Die Figuren sind gewöhnungsbedürftig, aber nachvollziehbar. Beschreibungen der "magischen" Situationen können einiges wieder wett machen, längst aber nicht alles!

Resümee: Es kann leider nicht den Ansprüchen eines guten Fantasyromans gerecht werden. Altersbeschränkung: 8-13 Jahre!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

175 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 11 Rezensionen

weihnachten, klassiker, geister, geiz, charles dickens

Eine Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens , Freya Stephan-Kühn , Tilman Michalski , Freya Stephan-Kühn
Fester Einband: 151 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.09.2010
ISBN 9783401045573
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
49 Ergebnisse