AnnaBanana0306

AnnaBanana0306s Bibliothek

41 Bücher, 7 Rezensionen

Zu AnnaBanana0306s Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(557)

1.119 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, cassandra clare, will, london

Clockwork Angel

Cassandra Clare , ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2015
ISBN 9783401507996
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

271 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

fantasy, london, dämonen, englisch, shadowhunter

Clockwork Angel

Cassandra Clare
Flexibler Einband
Erschienen bei Margaret K. McElderry Books, 04.10.2011
ISBN B005Z8UH3C
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

504 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

familie, lügen, liebe, freundschaft, jugendbuch

Solange wir lügen

E. Lockhart ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.11.2015
ISBN 9783473401307
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.042)

1.783 Bibliotheken, 62 Leser, 3 Gruppen, 218 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, magie

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.013)

1.981 Bibliotheken, 25 Leser, 6 Gruppen, 125 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, marie lu, jugendbuch

Legend – Fallender Himmel

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.03.2014
ISBN 9783785579404
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.095)

5.399 Bibliotheken, 53 Leser, 12 Gruppen, 207 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(493)

848 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

träume, liebe, jugendbuch, kerstin gier, fantasy

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 08.10.2015
ISBN 9783104029900
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.807)

2.923 Bibliotheken, 42 Leser, 3 Gruppen, 298 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, aliens

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

256 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

endgame, james frey, dystopie, die auserwählten, aliens

Endgame. Die Auserwählten

James Frey , Katrin Steigenberger
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 14.10.2016
ISBN 9783841504531
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.278 Bibliotheken, 18 Leser, 4 Gruppen, 79 Rezensionen

mafia, fantasy, sizilien, kai meyer, liebe

Arkadien erwacht

Kai Meyer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.02.2013
ISBN 9783492267885
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.160)

4.865 Bibliotheken, 55 Leser, 15 Gruppen, 277 Rezensionen

träume, silber, liebe, kerstin gier, jugendbuch

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dream on...

Hallo ihr Blogger da draußen!
Heute habe ich für euch die schon länger versprochene Rezension zu dem zweiten Teil der Silber-Trilogie.
Natürlich stellt sich bei einem zweiten Teil immer die Frage: Ist er so gut wie der Erste?
Bei mir hatten es die Folgebände immer wahnsinnig schwer, da ich sie intensiv mit den Ersten verglichen habe.

Das Buch das ich heute rezensieren trägt den Titel "Silber (Das zweite Buch der Träume)" und wurde von Kerstin Gier geschrieben.
Bei 416 Seiten kostet das Buch in gebundener Ausgabe 19,99€.

Auch bei diesem Band fällt erneut die wunderschöne Gestaltung des Schutzumschlages und natürlich auch des Buches auf. Dieses Mal in zartem Mint gehalten sieht man erneut eine Traumtür auf dem Cover. Unter dem Schutzumschlag findet sich eine Raubkatze. Was es mit ihr auf hat wisst ihr wenn ihr schon den ersten Band gelesen habt.

Auch dieses Mal hat der Klappentext mich wieder direkt zum Lesen verleitet:

"Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …"

Kerstin Gier muss man in meinen Augen einfach lieben. Egal ob Jugendbücher oder Bücher für junge Frauen. Natürlich aber vor allem wenn es in fantastische Welten geht. Die Idee vom ersten Band hat mich sofort in ihren Bann gezogen und so war es natürlich schnell klar, dass ich auch die beiden anderen Bände lesen wollte. Die Erwartungen waren dementsprechend hoch. Wie auch der erste Band konnte mich auch dieser hier wieder sofort fesseln. Für meinen Geschmack hätte doch auch ruhig noch mehr passieren könne.
Auch wenn es durchaus interessant war auch die Probleme Livs tagsüber kennenzulernen (Patchworkfamilie, das Bocker;)) hat es mir doch stellenweise an Spannung gefehlt. Ab und an hatte ich das Gefühl, dass nicht wirklich viel passiert ist.
An spannenden Stellen wiederum hat das Lesen super viel Spaß gemacht.
Das macht aber auch viel der Schreibstil von Kerstin Gier aus der immer ungezwungen, frisch und jugendlich ist. Der Humor kam hier leider auch nicht so stark durch wie im ersten Band. Man musste aber trotzdem schmunzeln durch Livs Gedankengänge.
Liv ist für mich immer noch ein toller, sympathischer Charakter. Schlagfertig, nicht unbedingt perfekt und auch des öfteren mal unsicher.
Leider weiß ich nicht wirklich was ich von der Beziehung zu Henry halten soll, die ja auch im Buch beendet wurde und dann Stück für Stück doch wieder ins Rollen kam.
Greyson hingegen wurde durch seine liebevolle und fürsorgliche Ader immer interessanter.

Alles in allem ein gutes Buch, das abgesehen von ein paar Schwächen mit dem ersten Band mithalten kann.

Liebe Grüße
Anna

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

island, sommernomaden, kurzgeschichten, berlin, venedig

Sommernomaden

Marianne Jungmaier
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 20.06.2016
ISBN 9783218010467
Genre: Romane

Rezension:

Einmal um die ganze Welt...

Hallo ihr Lieben da draußen!
Heute habe ich für euch eine Rezension zu einem Buch, dass ich durch eine Leserunde bei LovelyBooks kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe.
Natürlich ändert dieser Fakt nichts an meiner Meinung.

Das Buch wurden von Marianne Jungmaier geschrieben und ist im Kremayr und Scheriau Verlag erschienen. Kostet tut das Buch mit etwa 192 Seiten in der gebundenen Version 19,90€. In der Kindle Version ganze 14,99€. Ehrlich gesagt recht happig für ein so dünnes Buch. Ich erinnere an Kurzgeschichten von Jojo Moyes die teilweise nur 8€ kosten.

Bevor ich genauer auf den Inhalt eingehe möchte ich auf die wirklich außergewöhnlich schöne Gestaltung des Buches eingehen. Der Außenumschlag überseht von tropisch orientierten Blumen und auch unter dem Schutzumschlag geht es schön weiter. Das Buch erinnert an eine Postkarte. Also perfekt auf das Thema abgestimmt.
Dazu hat das Buch außergewöhnlich seidig, weiche Seiten. Hochglanz? Fühlt sich jedenfalls wie ein Katalog an ;)
Spricht also für tolle Qualität. Daraus erklärt sich evtl. auch der Preis. Trotzdem waren die Seiten doch etwas ungewohnt anzufassen.

Der Klappentext hatte mich jedenfalls damals dazu angefixt mich bei der Leserunde zu bewerben:
Leben im Transit: Die Erzählerin treibt zwischen den Ländern der Welt umher, auf der Suche nach einem Woanders. Sie feiert Partys in der Wüste Kaliforniens, verliebt sich in Indien, begibt sich auf Selbsterfahrung im Urwald Brasiliens. Nicht die Orte sind es, die faszinieren, sondern die Menschen, die ihr auf der Reise begegnen und genau wie sie selbst: Suchende, Freigeister, Einsame und Liebende sind.
Marianne Jungmaier zeichnet einzigartige Charaktere und magische Begegnungen, Orte, die zutiefst heimisch und doch fremd sind. Ihre Geschichten erzählen aus dem Inneren der Ferne und machen vor allem eines: süchtig.
"Wir folgen den Strömen in Richtung trash fence, gleiten wie Fische in Schwärmen durch die Wüste, auf das Licht zu, staubig, doch die Augen glänzen wie das Herz. Die Nacht versinkt kalt und knirschend unter unseren Reifen."

Marianne Jungmaier beschreibt in ihrem Buch eine junge Frau, die als Nomadin nach reisen dürstet und ständig unterwegs ist in den verschiedensten Ländern und Städten. Dabei lernt sie verschiedene Menschen kennen und trifft alte Freunde wieder. Anders wie von mir erwartet wurden weniger die Städte oder Länder beschrieben in ihrer Kultur und ihrem Erscheinungsbild als vielmehr die zwischenmenschlichen Strukturen und Aspekte. Ihr Innerstes, ihre Gefühle und Eindrücke werden bildhaft, teilweise auch etwas wirr dargestellt.

Aufgebaut war das Buch sehr gut. Jedes Kapitel entsprach einem Land oder einer Stadt.
Natürlich gefiel mir die ein oder andere Geschichte mal besser als die andere, vor allem natürlich die Stories um Länder oder Städte in denen ich selbst schon einmal war oder die ich gut aus Erzählungen kenne. Trotzdem war es mal etwas anderes.
Aber das hat eben auch seine Schattenseite. Ich habe mich erst einmal sehr schwer in das Buch eingefunden, da mir eben teilweise einfach die Eindrücke der Umgebung gefehlt haben um das Flair zu spüren. Die Gedankengänge der Protagonistin waren teilweise doch recht schwer nachzuvollziehen. Also kein Buch, dass man mal eben flott runterlesen kann, denn ich musste wirklich nachdenken um alles zu verstehen, gewisse Dinge googlen um sie besser nachzuvollziehen. So gefällt mir zum Beispiel in Venedig folgendes nicht: Sie sucht ihre Freundin in verschiedenen Ländern (Schlag mich tot welche das waren;)). Dabei kam nicht deutlich genug heraus, dass es sich dabei um Abteilungen in einem Museum handelte. An dieser Stelle Verwirrung pur für mich.
Ich muss sagen für mich eine anspruchsvolle Lektüre mit mehr oder weniger flüssigem Schreibstil. Trotzdem war es wirklich mal spannend aus dem gewohnten Lesealltag auszubrechen und mal etwas zu lesen, dass man eben sonst nicht lesen würde.

Danke also an dieser Stelle nochmal für die tolle Möglichkeit!

Liebe Grüße
Anna




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.330)

7.632 Bibliotheken, 85 Leser, 14 Gruppen, 586 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

302 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

monday club, mystery, krystyna kuhn, schlaflosigkeit, faye

Monday Club - Der zweite Verrat

Krystyna Kuhn , Carolin Liepins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 09.05.2016
ISBN 9783789140624
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

609 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

monday club, mystery, jugendbuch, freundschaft, krystyna kuhn

Monday Club - Das erste Opfer

Krystyna Kuhn
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789140617
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Das Buch das ich heute vorstellen möchte wurde von Krystyna Kuhn geschrieben und ist mit etwa 384 Seiten im Oetinger Verlag erschienen. In der festgebunden Version kostet es 16,99€.
Teil zwei ist im Frühjahr 2016 erschienen und der letzte Teil der Trilogie erscheint im Herbst diesen Jahres.

Die zentrale Frage diesen Buches:
Kann ein Mensch zwei Mal sterben?
Die junge Faye ist an einer seltenen Schlafkrankheit erkrankt und kann durch ständigen Schlafentzug oft Realität und Traum kaum unterscheiden.
Ein schicksalhafter Tag verändert Fayes Leben. Ihre beste Freundin Amy stirbt bei einem Autounfall. Doch nur wenige Stunden nach deren Tod begegnet sie ihr auf der Straße und erhällt eine SMS von ihr. Träumt sie? Oder ist das wirklich passiert? Fragen kann sie keinem Stellen, denn der geheimnisvolle Monday Club, in dem alle wichtigen und wohlhabenden Mitglieder der Stadt sind, behütet Geheimnisse.

Kurzerhand muss ich gestehen, dass ich zuvor noch nie ein Buch der Autorin gelesen habe und mich die Bücher ihrer bisher auch nur wenig reizten. Ihre andere Buchreihe "Das Tal" scheint wohl auf den ersten Blick auch interessant, hat aber bei sehr vielen eine eher mittelmäßige Rezension. Als aber extrem viele gute Meinungen zu dieser Buchreihe wie aus dem Nichts auftauchten wollte ich mich auch davon überzeugen und habe mir direkt die ersten beiden Bände bestellt. Nach Empfehlung einer Freundin, dem Trailer und dem Klappentext war ich sehr gespannt und konnte nicht mehr widerstehen es zu lesen.

Da ich ja das mega Opfer in Sachen Design bin, war auch die Aufmachung des Buches einer meiner Kaufgründe. Das Cover zeigt ein Mädchen mit geschlossenen Augen. Ich denke mal, dass es sich dabei um die junge Faye handelt die schläft oder eben im bildlicheren Sinne noch blind ist für die Geschehnisse und Geheimnisse in ihrer Umgebung.

Bevor ich aber auf den Inhalt eingehen möchte, möchte ich noch die schöne Gestaltung des Buches erwähnen. Auf der Innenseite des Buches findet sich eine Karte der Stadt Bluehaven, durch die man sich viel besser in das Buch einfinden kann. Für diejenigen, die sich mit Medizin nicht gut auskennen findet sich am Ende auch eine Art Wörterbuch.
Das Buch wird durch Literaturangaben und die Danksagung am Ende gut abgerundet.

Der Prolog vorab ist meiner Meinung nach wirklich sehr gut gelungen. Mehrere Personen (anonym) reden miteinander und es wird deutlich, dass die etwas beschliessen. Ob es dabei um ein Geschehnis in Vergangenheit oder Zukunft geht ist dabei nicht deutlich. Der dort erstmals genannte Monday Club scheint mehr zu sein als es den Anschein macht, es werden Fragen aufgeworfen und man wird als Leser direkt an das Buch gefesselt.

Faye ist gerade Mal 16 Jahre alt, aber für ihr Alter schon sehr reif und verantwortungsvoll, vor allem im Bezug auf ihre Krankheit. Durch die Schlafstörung "Idiopathische Insomnie" und den ständigen Schlafentzug fällt es ihr zunehmend schwerer Realität und Traum zu unterscheiden. Später möchte sie einmal Ärztin werden. Ihre Zukunft hat sie geplant und auch ihre Alltag scheint nahe zu wie aus dem Bilderbuch und das obwohl ihre Mutter bei ihrer Geburt starb. Dafür weiß sie aber die schützenden Hände ihres Freundes Joshs, ihrer Tante, ihres Dads und ihren Freunden, vor allem Amy, über sich. Als eben diese Freundin stirbt ist sie zutiefst erschüttert und macht eine starke Wandlung durch. Wem in dieser Stadt kann sie überhaupt noch trauen? Amy lernt der Leser nicht wirklich kennen. Sie war ebenfalls 16 und Fayes beste Freundin. Im Sommer war sie in einem Lerncamp, hat sich seitdem aber stark verändert. Amy wollte sich mit Faye treffen und ihr ein Geheimnis verraten. Noch bevor sich die beiden treffen können kommt es zu dem tödlichen Autounfall.
Nur so viel: Das Geheimnis wird im Laufe des Buches noch gelüftet.
Josh konnte ich aber im Verlaufe des Buches überhaupt nicht einschätzen und war mir stellenweise auch mehr als unsympathisch. Seine Familie ist reich und einflussreich und damit auch Teil des Monday Clubs. Er wird viel früher wie alle anderen in diesen aufgenommen und wirkt seitdem sehr verändert. Seine Zwillingsschwester Ginger zieht das Unglück an wie Mist die Fliegen und gerät dadurch immer wieder in Schwierigkeiten. Auch mit ihr konnte ich mich im Laufe des Buches nicht anfreunden, was nicht nur an ihrer unsympathischen Art lag, sondern auch an den Vorkommnissen im Buch.
Luke ist der geheimnisvollste Charakter in diesem Buch. Er ist erst seit kurzem in Bluehaven, wo er in der Vergangenheit seines Vaters nach Antworten sucht. Dabei treffen Luke und Faye immer wieder aufeinander. Faye vertraut Luke bald mehr als jemandem den sie schon schier ihr ganzes Leben kennt. Zu Recht?

Nachdem die Geschichte so ruhig anfing, schlittert man schier in Zeitraffer durch spannende Ereignisse und fliegt so auf der Suche nach Antworten auf die Geheimnisse nur so durchs Buch. Wem kann sie vertrauen? Niemand scheint sie trauen zu können, denn JEDER verbirgt etwas. Und was hat es jetzt eigentlich der Monday Club damit zu tun?. Geheimnisse treten immer wieder an die Oberfläche, aber dahinter scheint noch mehr zu stecken. Als es zum großen Showdown kommt musste ich mich wirklich zusammenreißen. Ich kann nur eins sagen: Traurig und Grausam. Wer das Buch schon gelesen hat weiß was ich meine. Der Epilog am Ende macht deutlich: Es gibt noch so viele Geheimnisse zu lüften, so viele Geschichten, die die Autorin noch hervorbringen kann.

Mein Fazit:
Ein Buch das mit Vertrauen, Freundschaft, Verrat und Geheimnissen spielt. Ich würde dafür etwa 4 Sterne vergeben, da es mich erst ab etwa einem Drittel so richtig mitgerissen hat und am Anfang sehr vor sich hinplätscherte.

Liebe Grüße
Anna

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(439)

806 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 67 Rezensionen

paris, liebe, flitterwochen, jojo moyes, hochzeitsreise

Die Tage in Paris

Jojo Moyes , Karolina Fell , ,
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.01.2015
ISBN 9783499267901
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

514 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

fantasy, caster, liebe, seventeen moons, ethan

Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe

Kami Garcia , Margaret Stohl , Petra Koob-Pawis , Margaret Stohl Inc.
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.10.2012
ISBN 9783453314122
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit der schicksalhaften Nacht des sechzehnte Geburtstag von Lena zieht sie sich immer mehr von allem zurück und auch von Ethan. Der Glaube, dass die dunkle Macht die Oberhand gewonnen hat und die Trauer über den Tot ihres Onkels überschatten alles. Als John Breed in Lenas Leben tritt lässt sie sich von seinen Versprechungen locken und verlässt dafür sogar ihre Liebe Ethan.

Zu Beginn muss ich leider direkt sagen, dass mir die Rückblende zum ersten Band überhaupt nicht gefallen hat. Mir erschien sie überflüssig, da ich das Buch ja direkt im Anschluss gelesen hatte zu "Sixteen Moons". Für Leute bei denen das Lesen länger zurück liegt scheint es mir aber eine gute Sache zu sein.
In Punkto Atmosphäre kommt erneut das typische Südstaaten-Feeling auf. Daumen hoch hierfür für die beiden Autorinnen. Besonders gut hat mir gefallen, dass in der Fortsetzung noch düsterer, magischer und spannungsgeladener zugeht als in Band 1. Den Leser erwartet eine spannende Geschichte mit einer guten Portion Magie.
Im Mittelpunkt steht erneut das Pärchen Lena und Ethan. Wie schon erwähnt macht Lena eine schwere Zeit durch und Ethan weiß, wenn er Lena nicht an die dunkle Macht verlieren will muss er die Prüfungen dieser Macht bestehen und sich gegen die Geschöpfe durchsetzen.
Neue Figuren wie die Hüter-Anwärterin Liv und der geheimnisvolle John Breed bringen neue Wendungen in die Geschichte.
Auch Charakteren aus dem ersten Band begegnet man wieder. Link und Amma, kann ich verraten, erscheinen in diesem Band um ein tausendfaches sympathischer als zuvor.
In meinen Augen ist es dem Autorenteam gelungen einen guten Cliffhanger zum nächsten Band aufzubauen, doch habe ich auch an diesem Band wieder Kritik zu äußern.

Alles in allem finde ich auch hier die Gedankengänge des Ethan wieder einmal schier endlos und nach einer Zeit sehr langweilig und nervend. Auch dieses Buch ist sehr schleppend zu lesen. Szenen wirken teils sehr langatmig. Durch den meiner Meinung nicht wirklich lesefreundlichen Schreibstil stockt das Lesen oftmals, der Lesefluss wird unterbrochen. Leider muss ich sagen, dass ich nach etwa fünfzig Prozent des Buches es in die Ecke knallen wollte.
Ich habe leider auch schon von vielen gehört, dass sie die Buchreihe nicht beendet habe.

Ich habe mir jetzt die letzten zwei Bände bestellt. Mal schauen wie die sind. Große Hoffnung hab ich aber keine!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(823)

1.554 Bibliotheken, 48 Leser, 2 Gruppen, 148 Rezensionen

trauer, liebe, jojo moyes, familie, verlust

Ein ganz neues Leben

Jojo Moyes ,
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 24.09.2015
ISBN 9783805250948
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.284)

11.219 Bibliotheken, 160 Leser, 6 Gruppen, 841 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ghostgirl

Ghostgirl – Für immer und ewig

Tonya Hurley , Anne Brauner , Craig Phillips
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 17.01.2013
ISBN 9783596809219
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

tonyahurley, ghost, mychemicalromance, ghostgirl

Ghostgirl – Die Hoffnung stirbt zuletzt

Birgit Bender , Craig Phillips , Craig Phillips
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 05.04.2012
ISBN 9783596854769
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(356)

599 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 17 Rezensionen

night school, jugendbuch, c. j. daugherty, internat, spannend

Night School - Denn Wahrheit musst du suchen

C. J. Daugherty , , ,
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2016
ISBN 9783841503237
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(577)

1.056 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

internat, night school, jugendbuch, liebe, schule

Night School - Du darfst keinem trauen

C. J. Daugherty , Carolin Liepins , Axel Henrici , Peter Klöss
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.12.2014
ISBN 9783841503213
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon zweimal gelesen - Immer noch gefesselt
Heute habe ich also offiziell das zweite Mal das Buch beendet. Damals auf dem Kindle, jetzt als Taschenbuch. Irgendwie liebe ich es ja auf dem Kindle zu lesen. Es ist sehr leicht und auch die einzige Möglichkeit für mich ohne Brille zu lesen, aber ich hab dann doch lieber ein Buch in der Hand. Wie geht es euch da?

Ich hatte das Buch vor etwa einem Jahr bei einer kostenlosen Aktion bei Amazon entdeckt und innerhalb eines Tages gelesen. Es blieb mir in Gedanken, konnte die Reihe aber wegen dem Abi und dem vielen Lernen nicht mehr weiterlesen. Deswegen jetzt mein persönliches Comeback zu dieser Buchreihe.

Kurzer Hand geht es um folgendes:Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und wird von ihren Eltern auf das Internat Cimmeria geschickt, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen umworben. Gleichzeitig häufen sich eigenartige Vorfälle auf Cimmeria, und als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Wem kann sie jetzt noch trauen? (Quelle: Amazon)

Dank einer schönen, einfachen und leicht lesbaren Schreibweise lässt sich das Buch schnell lesen. Das habe ich auch beim zweiten Mal gemerkt. Hätte man also genug Zeit würde man das Buch sicher an einem langen Nachmittag schaffen. Ich muss zwar sagen, dass man erahnen kann was passieren wird, überrascht das Buch doch durch zahlreiche unterwartete Wendungen. Obwohl ich das Buch in sehr positiver Erinnerung habe, muss ich doch zugeben, dass ich jetzt irgendwie schon nicht mehr weiß was insgesamt denn alles passiert ist. Es geschieht einfach am laufenden Band etwas. Das macht es auch durchgehend spannend und regt zum weiteren Lesen an. Innerhalb weniger Leseminuten kann man sich gut mit dem Hauptcharakter Allie identifizieren (Auch wenn ich allerdings ihre Kehrtwendung in Sachen Persönlichkeit innerhalb weniger Tage nicht ganz nachvollziehen kann). Neben den vielen Geschehnisse auf der Cimmeria Academy geht es auch um die Liebesbeziehung zu Sylvain und Carter. Ich verrate euch zwar nicht was zwischen Allie und Sylvain vorfallen wird, aber trotzdem ist er mir doch irgendwie noch sympathisch. Aber falls ihr das Buch schon gelesen habt: Seid ihr Team Sylvain oder Team Carter?
Ich bin für Carter, hoffe also, dass in Band 2 diese Beziehung weiter erhalten bleibt. Abschließend kann ich noch sagen, dass ich trotz der detailreichen Beschreibung der Akademie finde, dass der eigenen Phantasie immer noch genug Raum gelassen wird.

Ich bin ja mal gespannt ob es irgendwann mal noch einen Film dazu geben wird. Eine Webserie gibt es ja bei YouTube schon (KLICK).

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(523)

909 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 81 Rezensionen

night school, liebe, freundschaft, allie, mord

Night School - Und Gewissheit wirst du haben

C. J. Daugherty , Axel Henrici , Peter Klöss , Carolin Liepins
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789133374
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(520)

850 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 39 Rezensionen

night school, internat, jugendbuch, liebe, allie

Night School - Der den Zweifel sät

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2015
ISBN 9783841503220
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es geht spannend weiter!

Ich habe mich heute wohl wirklich selbst übertroffen. Innerhalb von etwa 24 Stunden habe ich es geschafft den zweiten Band der Night School-Reihe zu verschlingen.
Wie es fand und ob es mir genau so gut gefallen hat wie der erste Band erfahrt ihr hier.

Auch dieses Buch ist wieder im Oetinger Verlag erschienen und umfasst in etwa 414 Leseseiten. Gekostet hat es in der broschierten Variante 9,99€.

Das Buch von CJ Daugerthy ist was die Gestaltung des Einbandes angeht identisch zu seinem Vorgänger, nur dass die Kontrastfarbe dieses Mal rot ist. Auf dem Buchrücken prangt ein Elster. Die auch im Buch eine kleine Rolle hat.

Zurück auf Cimmeria erholt sich Allie von den Vorkommnissen in London. Doch die unsichtbare Bedrohung scheint auch in ihrem "Safe-Point" Cimmeria immer bei ihr zu sein. Irgendjemand möchte ihren Tod. Doch wer? Wem kann sie vertrauen? Wer missbraucht ihre Freundschaft? Auch die Tatsache, dass die nun endlich in die Night School aufgenommen wurde und mit deren Geheimnissen vertraut gemacht wurde machen die Situation nicht besser, da sie das Training an ihre Grenzen führt. Im Laufe des Training kommt sie auch Sylvain wieder näher, was Carter überhaupt nicht gefällt. Es scheinen wieder Gefühle für Sylvain in ihr zu entflammen.
Doch bevor sich Allie über diese bewusst werden kann meldet sich ihr verschollener Bruder Christopher und bittet um ein geheimes Treffen, bei dem zum einen sie, aber auch Sylvain in Gefahr kommen. Als sie Christopher trifft, der sie eindrücklich vor der Night School und deren größerer Organisation warnt, wird ihr klar mit welcher Macht Nathalian sein Ziel verfolgt. Außerdem erfährt Allie von wem sie wirklich abstammt und dass sie schon seit Generationen zum Schuladel zählt.
Weiteres möchte ich nicht verraten. Nur so weit: Es gibt einen weiteren Mord!

In diesem Buch begegnen dem Leser einige neue Charaktere, so zum Beispiel Raj Patel, der Vater Rachels und die junge Zoe. Raj Patel, war mir eher als väterlicher Charakter sehr sympathisch übernahm aber eher nur eine kleine Rolle im Buch, auch wenn er ständige Präsenz zeigte durch die Sicherheitsfirma, die zum Schutz in Cimmeria postiert wurde.Zoe dagegen fand ich sehr erfrischend. Sie ist eine der jüngsten in der Night School und auch in Allies Stufe, aber dafür die wohl Schlauste. Alles in allem war Zoe also ein sehr netter, aber auch leider ein sehr naiver Nebencharakter. Wem gegenüber ich mich aber distanziert habe ist Carter. War er doch im ersten Buch einer meiner Lieblinge erschien er mir hier sehr unsympathisch, trotzig, wenig einsicht und kindisch. Lasst euch die Beziehung von Allie und ihm mal durch den Kopf gehen in diesem Buch. Dann wisst ihr was ich meine.

Abschließend kann ich sagen, dass mir das zweite Buch zwar gut gefallen hat, aber leider dann doch nicht so gut wie der erste Band. Eher scheint es mir eine Art Brücke zu sein, da die Handlung nicht wirklich etwas handfestes hatte. Es ging immer mal wieder bruchstückweise um etwas anderes, aber irgendwie nie um das Große und Ganze. Leider für mich diesmal auch kein großer Spannungsbogen. Das hin und her zwischen den Jungs Sylvain und Carter war auch manchmal etwas anstrengend. Gewisse Handlungen und Vorkommnisse waren meiner Meinung nach sehr voraussehbar. Der Anfang war sehr stark, der mittlere Part ist dann aber ein wenig vor sich hingeplätschert. Trotzdem erneut eine gute Arbeit der Autorin. Einfache, flüssige und leicht verständliche Sprache, die sich rasch lesen lässt.
Trotzdem auch hier wieder ein Teil der Lust macht auf mehr und so werde ich auch direkt mit Band 3 weiter machen.

Liebe Grüße
Anna

  (2)
Tags:  
 
42 Ergebnisse