AnnaRupp

AnnaRupps Bibliothek

30 Bücher, 22 Rezensionen

Zu AnnaRupps Profil
Filtern nach
30 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

lyrik, rezension, monika andreea hondru

Die Stille meiner Seele spricht

Monika-Andreea Hondru
Flexibler Einband
Erschienen bei Verlag Kern, 11.03.2016
ISBN 9783957161840
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Jeder hat es, dieses eine Lied, das einen emotional so berührt, dass man es immer und immer wieder hört. Man weint dabei, man lacht, wird nachdenklich, melancholisch und dann wieder kämpferisch. Stellt euch dieses Buch ohne Melodie vor und ihr habt tatsächlich ein ganzes Lieblingslied-Buch. 
Die Gedichte sind jedes für sich so voller Gefühl und Liebe-gut wie schlecht-dass ich wieder weiß, warum ich Gedichte (und vor allem diese) nicht mag-sie berühren mich einfach so sehr und wer möchte schon, dass jemand ausgerechnet das Emotionalste aus einem herauskitzelt ;)! Aber genau darum finde ich die Gedichte allesamt einfach großartig und werde sie noch oft still und für mich wieder und wieder lesen-danke für dieses wundervolle Geschenk!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

144 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

mord, erotik, clay maynard, thriller, korruption

Todesschuss

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783426514214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

familie, architektur, niederlande, geheimnis, vergangenheit

Abscheu

Esther Verhoef , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 315 Seiten
Erschienen bei btb, 27.02.2012
ISBN 9783442752959
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte das Buch so schnell durch, dass Pagelightning es wohl treffender bezeichnen würde! Man fand ich die Story gut und die Charaktere auch, vor allem die Protagonistin, ein absolutes Must-Read-ungelogen.

  (0)
Tags: mega-gu   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

211 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, psychothriller, klinik, hypnose, amnesie

Der Seelenbrecher

Sebastian Fitzek ,
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2008
ISBN 9783785737002
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mein erster "Fitzek" hat mich umgehauen, obwohl ich skeptisch war. Man kennt das, da wird einer gehypt ohne Ende und meist ists dann doch nichts mehr als heiße Luft. Darum habe ich mich lange davor gesträubt, eines seiner Bücher in die Hände zu nehmen. Und genau beim "Seelenbrecher" wusste ich auch warum.

Wenn es darum geht, enttäuschend zu sein, hätte das Buch eine glatte 1 verdient. Es liest sich schleppend, womöglich, weil wie es eine Leserin toll beschrieb "der metaphert sich ja nen Wolf" genau auf den Punkt bringt. Ja, man kann jedes Geräusch mit etwas vergleichen, damit der Leser die genaue Vorstellung hat, man muss es aber nicht. Natürlich war es auch einmal richtig spannend und eine der vielen Auflösung hat mich auch wirklich überrascht und der Post-it mitten im Buch war eine klasse Idee, hat die Story im Großen und Ganzen nicht retten können. 

Jetzt hab ich hier noch ein paar Bücher des Autors liegen und weiß nun wirklich nicht, ob ich sie mir geben oder meine Zeit lieber mit einem anderen Schriftsteller verbringen soll-auf rein leserlicher Basis natürlich ;)

  (0)
Tags: metaphern, seelenbrecher   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(285)

545 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 61 Rezensionen

thriller, arno strobel, psychothriller, regensburg, münchen

Der Trakt

Arno Strobel
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

london, klischeebehaftet, trauer, unfall, verhältnis

Seit er tot ist

Nicci French , Susanne von Medvey , Susanne von Medvey
Audio CD
Erschienen bei audio media verlag, 08.07.2011
ISBN 9783868046397
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi & thriller, super spannendes buch, thriller, keine spannung, langweilig

Flieh, wenn Du kannst

Joy Fielding , Axel Merz
Flexibler Einband: 361 Seiten
Erschienen bei Axel Springer AG Verlagsgruppe Bild, 01.01.2011
ISBN 9783942656054
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es gibt sie immer wieder, diese Bücher, die hochgepriesen werden bis weit über den Horizont. Und meist erlebt man dann als Leser eine Bruchlandung. So auch bei diesem Buch. 
Durch hatte ich es relativ schnell, es hatte einen guten Lesefluss, doch das war schon das beste am ganzen Buch. Wenn man vom Titel ausgeht, erwartet man Szenen á la Saw oder dergleichen. Menschen, eingesperrt in Räume oder ihre eigene Angst, Nervenkitzel, unerträgliches Ausharren-aber doch nicht eine krank werdende Lehrerin namens Bonnie (schon allein dieser Name) und mindestens 200 Seiten über ihr langweiliges Leben und warum sie sich so mit ihrer Familie zerstritten hat. Wäre der Roman eine Klassenarbeit, bekäme sie wohl die Bemerkung "Thema verfehlt". Hätte man die letzten ca. 90 Seiten auf die gesamte Geschichte verteilt, wäre das Buch wohl richtig gut geworden, aber so tümmeln sich die Theorien über den Mörder in den letzten Kapiteln und statt Spannung nervt dieses hastige Rätselraten eigentlich nur. 

Nee, das Buch hat nicht mal was, um es fürs Wartezimmer zu empfehlen-leider.

  (2)
Tags: keine spannung, langweilig   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(704)

1.120 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 73 Rezensionen

thriller, helgoland, sebastian fitzek, pathologie, berlin

Abgeschnitten

Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426510919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch ist top! Zugegeben, mein erster Fitzek, weil ich mich lange davor gesträubt habe ein Buch von jemandem zu lesen, der so hoch gelobt wird. Aber es hat mich eines Besseren belehrt, die Story ist wirklich grandios! Da wird einfach mal gar nichts beschönigt und ich finde die Charaktere toll. 

Leider hat das Buch einen riesen großen Haken (meiner Meinung nach) und zwar die letzten Kapitel. Es hätte enden sollen, als alles aufgeklärt und aufgedeckt war. Man hätte danach einfach einen Punkt setzen und dem Leser damit zwangsläufig die beabsichtigte Message vor Augen geführt. So aber wirkt es wie damals in den Kinderserien, wenn der Aktionheld noch einmal ins Bild kommt, um abermals darauf hinzuweisen, dass z.B. Feuer kein Spielzeug ist. Als ob man das nicht wüsste und als ob es manche Kinder tatsächlich davon abhielte, nicht trotzdem zu zündeln. Und genauso verhält es sich mit dem Ende des Buches. Man weiß, dass was schief läuft in der Welt, aber kann ein Buch dafür sorgen, dass ein anderes in manchen Punkten umgeschrieben wird?

  (2)
Tags: großartige geschichte, spannen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ultra geile geschichte, der ghettoslang ist grandios, toller schreibstil, gelungener anfang

Lass sie bluten

Antje Rieck-Blankenburg , Jens Lapidus
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Scherz, 26.09.2012
ISBN 9783502101956
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch ist großartig, hatte mich von Anfang an mit seinem Ghettoslang, wenn es um die Gangster geht und ist so ein herrlicher Mix aus Spannung und Momenten, die mir echt ans Herz gegangen sind, so Kleinigkeiten, die jeden Charakter (zumindest fast jeden) so unglaublich menschlich gemacht hat. Großes Kino dieses Buch und das wirklich bis zum letzten Satz. 

Darum mein Tipp: Bloß NICHT den letzten Satz zuerst lesen!!! Ich habe es dieses mal, warum auch immer, nicht getan und muss sagen GOTT SEI DANK :) 
Also: Lesen! Dieses Buch unbedingt lesen!

  (2)
Tags: der ghettoslang ist grandios, gelungener anfang, toller schreibstil, ultra geile geschichte   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

197 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

tania carver, thriller, stirb mein prinz, marina esposito, psychothriller

Stirb, mein Prinz

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.01.2015
ISBN 9783548286822
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wer hätte gedacht, dass nach meinem Buch-Telefonzellen-Fehlgriff so ein Hammer hinterher kommt! 

Dieses Buch hier ist der Wahnsinn und hatte mich gleich von Anfang an. Genial geschrieben, ohne irgendwelche doofen, nervigen, realitätsfernen Floskeln oder Reden, sondern einfach nur gut.
Und die Geschichte selbst? Krass. Zwischendurch dachte ich echt "Wie kann man auf so krankes Zeug nur kommen?" Leider gibt die Realität dazu manchmal eine "gute" Vorlage... Wie dem auch sei-top geschrieben, der ständige Perspektivenwechsel macht es nur noch spannender, ohne dabei zu verwirren, die Charaktere sind wie aus dem wahren Leben gegriffen, was ich sehr gut fand. Da war niemand übertrieben gut, böse oder dergleichen. Jeder mit seinen Ecken und Kanten. 

Zugegeben, ich hatte etwas Angst vor dem Ende, dass es möglicherweise alles ins Kitschige ausarten könnte. Aber nö. Top, von Anfang bis zum Schluss.

Nichts desto trotz gibts zwei kleine Kritikpunkte:
1. es gibt wohl kein Synonym für das Wörchten "seufzen"
2. Das PINKE Cover, wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich das Buch allein deswegen gar nicht erst aus dem Regal geholt, aber so was wie Farbe ist meinem Mann zum Glück sowas von egal :D

Fazit: Definitv eines meiner neuen "DAS MUSST DU LESEN!" Bücher

  (0)
Tags: genial, großartig, krank, spannend   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

krimi, kay scarpetta, das ende ist gut, kay scarpetta 18.teil, gerichtsmedizinerin

Bastard

Patricia Cornwell , Karin Dufner
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.11.2012
ISBN 9783442475780
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich schreibe nicht gern schlecht über Bücher, denn in jedem Werk steckt ne Menge Arbeit und Ideenreichtum des Autors/der Autorin hinter. 
ABER die Dialoge in dem Buch sind einfach SO doof, ich weiß nicht, wie oft ich laut gebrüllt habe: "Ja! Das hast du jetzt schon 3 Mal gesagt, komm endlich zum Punkt!" Das schlimme an der Handlung war für mich, dass Dinge, die binnen 3 Sätzen erklärt werden konnten, sich auf mindestens 10 Seiten streckten. Man las also eigentlich nur noch weiter, um zu sehen, ab wann endlich was Neues kommt. Würden Leute so mit mir reden, sie würden mich mit ihrem "um den heißen Brei" Gequatsche wirklich auf die Palme bringen. 
Auch das Verhältnis der Protagonistin zu Gott und der Welt war echt anstrengend. Ja. ich weiß, du fühlst dich missverstanden. Ja, ich weiß, du fühlst dich hintergangen, weil dir niemand reinen Wein einschenken will. Ich habs kapiert. Auch dass deine Nichte so ein tolles Wunderkind ist. Ich weiß es!

Spannend wird es genau 2x, einmal in der Mitte, als ein Rätsel nun endlich geknackt wird und einmal am Ende, als der Täter gefasst wird. Wie man ihm/ihr auf die Schliche kommt, ist ein alter Hut, hat man schon tausend Mal irgendwo gelesen oder gesehen und fast damit gerechnet, dass es so ausgeht, aber wer es ist und vor allem WARUM, da bin ich lange Zeit nicht hinter gekommen. Darum 2 Sterne, weil das dann doch recht einfallsreich war. 

Fazit: Hätten die Dialoge nicht so abartig genervt, wäre die Ermittlerin nicht eine so unglaubliche und dauer beleidigte Heulsuse und hätte die ganze Geschichte ein bisschen mehr "Zack" statt "Schlenker", wäre das Buch wahrscheinlich sogar richtig gut!

Da ich aber teilweise während jedes Kapitels wirklich eingeschlafen bin, empfehle ich es jedem, der unter akuten Schlafstörungen leidet. Es hat wirklich geholfen. Wer es spannender mag, sollte sich nach was anderem umsehen. Obwohl ich mir habe sagen lassen, die anderen Werke der Autorin sollen ja echt gut sein und ich habe ausgerechnet das mieseste aus der Büchertelefonzelle gegriffen. Naja, so war es wenigstens für etwas gut und macht sich auch toll im Regal, hübsches Ding ;)

  (0)
Tags: das ende ist gut, gute nacht lektür, spannend ist anders   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

samp, transkriptoren, golem

Golem: Thriller (German Edition)

Matthew Delaney
E-Buch Text: 561 Seiten
Erschienen bei Lübbe Digital, 25.09.2010
ISBN B004ROT9VG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der oben aufgeführte Satz steht auf der Rückseite des Buchs. Nachdem ich dies gelesen hatte, dachte ich mir "Okay, dann tun wir mal so, als würden wir einen Actionfilm lesen". 

Um es vorweg zu nehmen, es liest sich tatsächlich so, ob man will oder nicht ;)
Über das Buch: Es beginnt spannend, heiß und aufregend, dieses 1. Kapitel. Und ich hoffte "mehr davon"! Aber nein, nicht mehr davon, es ging komplett anders weiter. Und genau damit habe ich mich eine ganze Weile echt schwer getan und immer wieder meinen Mann gefragt: "Wird das noch gut?" Ja, wurde es. Kommt die "neue" Geschichte erstmal ins Rollen, ist sie cool, zieht sich in der Mitte etwas und wird dann bis zum Ende wieder cool. ABER es gab eine Sache, die mich wahnsinnig gestört hat. Man las das Buch nicht nur wie einen Film, es kam einem auch so vor wie ein bunter Mix aus Panem, Fight Club und diversen anderen großen Filmen, die ich hier nicht alle aufzähle, sonst kennt jeder schon das ganze Buch ;)

Dennoch, allein für die Sprüche, die da teilweise rausgehauen werden und die zwischendurch wundervollen Zitate lohnt sich das Buch allemal!

  (2)
Tags: golem, samp, transkriptoren   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

403 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

thriller, amisch, usa, kate burkholder, linda castillo

Tödliche Wut

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.07.2013
ISBN 9783596196128
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

urlaubslektüre

Angst ist dein Tod

Hallie Ephron , Ulrike Hammans , Ulrike Clewing
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 01.05.2012
ISBN 9783453356603
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: urlaubslektüre   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

105 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mord, mordkommission, münchen, erfahrungsbericht, kriminalfälle

Abgründe

Josef Wilfling
Fester Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 01.03.2010
ISBN 9783453167537
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das -für mich- wichtigste zuerst: Die Geschichten sind zwar etwas abgeändert, aber beruhen allesamt auf wahren Ereignissen. Wenn man sich vor Augen führt, dass das alles mehr oder weniger in unmittelbarer Nähe passierte und immer wieder passieren könnte, das ist schon ziemlich unheimlich!!! 

Geschrieben ist das ganze mit dem gebührendem Ernst und einem zwinkernden Auge, was das Lesen so herrlich erfrischend macht. Die Fälle selbst haben es einfach nur in sich und manchmal habe ich mir gewünscht, am Ende würde stehen, dass das alles doch nur fiktiv war.

Fazit: Nach vielen mäßigen Büchern endlich mal wieder eines, das mich so richtig umgehauen hat und garantiert nicht im Regal verstauben wird!

  (2)
Tags: großartig, schockierend   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, schweden, claes claesson, ermittlung, skandinavien

Verdacht auf Mord

Karin Wahlberg , Holger Wolandt , Lotta Rüegger
Flexibler Einband: 493 Seiten
Erschienen bei btb, 05.03.2007
ISBN 9783442735822
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich sollte wirklich aufhören zu glauben, da wo Bestseller drauf steht, steckt auch Bestseller drin!
Alles in allem ist die Geschichte eine unterhaltsame Sache für verregnete Abende, nichts, das übermäßig die grauen Zellen zum Denken anregt, denn wer schon einiges an Krimierfahrungen gesammtelt hat, der steigt recht schnell dahinter, wer der Täter ist. Nur wie man ihm auf die Schliche kommt, das zieht sich und ist am Ende wenig spektakulär. Fast so, als habe sich die Autorin gedacht "Meine Güte, jetzt hab ich so viel über die Personen, ihre Vergangenheit, ihr Aussehen und so weiter geschrieben, jetzt aber schnell schnell zum Punkt kommen!" Leider liest es sich teilweise auch genauso. Da wird ausführlich erzählt, wie die Direktoren aussieht und auf ein Bild starrt und promt geht es zwei Seiten lang darum, welche Erinnerungen sie an die Situation, in der das Bild entstanden ist, hat und was sie dabei empfand und nun empfindet...Man kann sich denken, dass sich das ordentlich ziehen kann, je mehr Personen in der Geschichte vorkommen und davon gibt es einige. 
Ich bin ein Freund von kurzen Kapiteln, ist einfach praktischer für mich zu lesen, wenn ich zwischendurch aufspringen und streitende Kinder auseinander zerren muss, aber das ist Geschmackssache. 
Nicht ganz leicht ist es auch der Story zu folgen, weil die Personen selten beim Namen genannt werden. In einem Kapitel wird von einer Figur zur nächsten gesprungen und es kommen lauter "sie" und "er" vor, da dauert es manchmal, dahinter zu steigen, wer denn jetzt gerade dran ist. 

So, genug gemeckert, kommen wir zu den coolen Sachen. Dadurch, dass alle Figuren so pingeligst genau beschrieben wurden, konnte ich mir jeden einzelnen lebhaft vorstellen und das machte es mir unglaublich leicht, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Als sei ich auch eine von der Uni, die so als stumme Freundin neben allen herläuft. Das hatte was. Richtig gut fand ich, dass es zwischendurch immer wieder Kapitel gab, in denen die Vergangenheit des Täters aufgedröselt wurde und somit erklärte, warum das alles so kam wie es kam. Das war cool. Ich habe immer vorgeblättert und die Seiten gezählt, wann endlich wieder "Der Junge" am Zug ist! 

Fazit: Nochmal werde ich es nicht lesen, dafür ist mein Reisefieber geweckt und ich will unbedingt mal nach Schweden und mir die ganzen Orte ansehen, die beschrieben (und nach denen die meisten Ikea Möbel benannt) wurden :) Aber dieses Ende, meine Güte, was für ein GROTTIGES Ende! Man kann es sich auch leicht machen als Autor und mir als Leser dafür umso schwerer, nicht zu verraten, wie es ausgeht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(850)

1.460 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, tod, briefe, trauer, verlust

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2009
ISBN 9783596510832
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ehrlich gesagt, mag ich keine Herzschmerz-Schnulzen. Diese hier drückte mein Bruder mir in die Hand, weil er eine Mappe darüber für den Unterricht zusammenstellen musste und sein Englisch...naja, ich kanns eben besser, also habe ich mich dazu bereit erklärt, das Buch für ihn zu lesen. 
Ich hatte mich auf Schlimmes eingestellt, auf grausame Gefühlsduseleien und ein ewiges "Hach herje, ist das alles traurig...blabla". 

ABER ich fand es schön! Ich erwischte mich nach relativ kurzer Zeit dabei, wie ich bereits hundert Seiten hinter mir hatte, ohne es zu merken, konnte mir jede einzelne Situation, Emotion und Person genau vorstellen, dachte zwischendurch auch mal "Okay, komm zum Punkt, ja, das ist jetzt gerade doof für dich, aber Leben geht weiter, hör auf zu heulen", doch im Großen und Ganzen war es ein herrlicher Schmöker, der sich ruckzuck lesen ließ. Was mir sehr gut gefiel, war das Ende, denn es war kein typisches "Hollywood alles ist gut, prima, perfekt! Sie ist glücklich mit dem neuen Märchenprinz bis an ihr Lebensende", denn das hätte zur Geschichte nicht gepasst.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die bärenstarke Anna

Ursel Scheffler
Fester Einband
Erschienen bei SchneiderBuch, 01.09.1997
ISBN 9783505105616
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses Buch habe ich verschlungen, immer und immer wieder habe ich es gelesen und mich jedes Mal aufs Neue gefreut, wie die vorwitzige, kleine Anna es den Großen da draußen zeigt- vor allem dann, wenn man selbst Anna heißt und seit jeher zu den Kleinen gehört ;) Ein tolles, verrücktes Mut-Mach-Buch!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

153 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

liebe, kinderbuch, schule, erste liebe, kinder

Ben liebt Anna

Peter Härtling , Eva Muggenthaler , Eva Muggenthaler , Max Bartholl
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 28.07.2017
ISBN 9783407740991
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Okay, es ist lange her, seit ich das Buch das letzte Mal in den Händen hielt und damals gab ich auch nicht viel darauf, ob das Mädchen aus einer Aussiedlerfamilie stammt oder nicht, ich fand einfach die Erzählung toll, wie sie sich verlieben, wie sie miteinander umgehen, es war damals genau das, was mir ohnehin im Kopf umher schwirrte "Wie ist es, so richtig verknallt zu sein?" Nun liest es meine Tochter, die sich mittlerweile die selben Fragen stellt :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

393 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

gott, freundschaft, glaube, philosophie, kind

»Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna«

Fynn , Helga Heller-Neumann
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.09.2000
ISBN 9783596148035
Genre: Romane

Rezension:

Frech, ungehalten, dickköpfig und neugierig-so und nicht anders ist eine typische Anna. Sie will alles wissen, hinterfragt ständig und hat ihre ganz eigenen Ansichten und Theorien. Als Kind mochte ich ohnehin nur Bücher, in der die Hauptfigur meinen Namen trug^^ und diese Anna mochte ich besonders gern. Jeden Abend lief die Geschichte in meinem Kassettenrekorder und jedes Mal heulte ich am Ende Rotz und Wasser! Daran hat sich auch heute -meine Güte, ganze 20 Jahre später- kaum etwas geändert, ich mag die Erzählung immernoch :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

kurzgeschichten, schweden, zombie, horror, monster

Im Verborgenen

John Ajvide Lindqvist , Paul Berf
Flexibler Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.07.2010
ISBN 9783404164523
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zugegeben, ich habe diesen Autor mit einem anderen verwechselt, als ich das Buch bezahlte und den Laden verließ und weil Bastei Lübbe draufstand, war ich überzeugt, im Einband steckt jede Menge Gutes. Tut es aber nicht, zumindest meiner Meinung nach. Ich lasse mich gern hinreißen von Geschichten und gebe mir alle Mühe, mich vom Grusel und Unheil sofort packen zu lassen, aber als da plötzlich Riesententakel aus dem Klo kommen und die Menschen durch die Kanalisation reißen-was soll das? Ernsthaft! Was soll das? Das ist so, als läuft man durch ein gruseliges altes Spukschloss, hört schreckliche Kratzgeräusche hinter einer alten Eisentür, nimmt sich allen Mut zusammen, rechnet mit dem Schlimmsten und dann sitzt da ein süßer Hundewelpe im lila laune Land. So ungefähr fühlte ich mich bei den Geschichten, die ich da im Buch gelesen habe und genau darum habe ich auch nicht alle gelesen und bin zwischendurch zum Nachwort gehuscht. Das fand ich schon so blöd, dass ich ganz genau wusste, warum mir der Rest gar nicht erst gefallen KONNTE. Aber so ist es eben, man kann nicht alles mögen, der Autor möge es mir verzeihen :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

james patterson, wenn er fällt dann stirbt er, alex cross, thriller

Wenn er fällt, dann stirbt er

James Patterson , Peter De Jonge , Edda Petri
Flexibler Einband: 303 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.01.2008
ISBN 9783404267729
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Güte, das Buch hatte mich :D Mir gefiel die Erzählweise, die Charaktere (und das nicht nur, weil dieser Peter mich manchmal von der Art so sehr an meinen Mann Peter erinnerte^^) und wie sich am Ende alles zusammenfügte...Ich bin keine große Leseratte und Bücher mit über 300 Seiten und dann auch noch ohne Bilder, da brauche ich eigentlich länger für, aber dieses hier hatte ich an einem Tag komplett durch und dachte am Ende nur "WTF" :D Das hat es echt in sich!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

How to Speak Wookiee

Wu Kee Smith , Jake
Fester Einband: 12 Seiten
Erschienen bei Chronicle Books Llc, 07.09.2011
ISBN 9781452102559
Genre: Comics

Rezension:

Das  Buch ist einfach cool! Ich habe es von einem Star Wars-Fan als Gag geschenkt bekommen, weil er überzeugt war, ich könne damit nichts anfangen. Pech gehabt, ich bin jetzt die Obercoole Frau auf jeder Party und Con, zu der sonst nur mein Mann eingeladen ist! Aber wenn man eben wookie flüssig spricht und schreibt, ist man eben einfach der König ;)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

405 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 29 Rezensionen

sekte, thriller, kanada, angst, mord

Blick in die Angst

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 16.05.2013
ISBN 9783596193790
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch ist...so eine Mischung, eine Mischung aus vielen "Aha" und "Oho"-Momenten (z.B. das ganze Kommunenzeug, das hatte durchaus was), aber leider hatte ich mich auch oft dabei ertappt, wie ich während des Lesens seufzte und auf die noch verbleibenden Seiten schielte, die es noch zu lesen galt. Denn eines an dem Buch passte mir nicht und zwar die Protagonistin. Ich finde die "Ich"-Perspektive toll, aber nicht, wenn ich mit dem Charakter nichts anfangen kann, was vielleicht auch daran liegen mag, dass mich die Frau mit ihrem ganzen Helferkomplex und medizinischem Quark sehr stark an meine Oma erinnerte, die ebenfalls immer alles Gesundheitliche besser zu wissen glaubt. Was mir jedoch am meisten missfiel waren die Dialoge, kurz zusammengefasst bestanden sie aus nichts anderem als "Ist alles in Ordnung", "Okay, danke". Keine Ahnung, ob solche Gespräche unter Fachärzten normal sind, es war aber doch etwas gähnend zu lesen. Was auch auffällig war, waren die toten Kinder am Anfang des Buches (jeder kannte irgendein totes Baby oder Kleinkind) und jede Person, die vorkam, war hübsch. In diesem Buch gibt es einfach keine hässlichen Menschen!
Weiterhin nicht so prickelnd fand ich, was so alles im Leben der Protagonistin geschah, als hätte sich die Autorin dazu gezwungen, der armen Frau immer noch eins draufzusetzen. Beim Lesen dachte ich hin und wieder "Na klar musste das jetzt auch noch kommen, wäre ja sonst langweilig" und natürlich wurde am Ende alles wieder gut!

Genug gemeckert, jetzt kommen die GUTEN Sachen :) Die Kommuneneinblicke fand ich toll, die Abgedrehtheit des "Gurus" Aaron, die Beschreibung seiner Charakterzüge, wie er die Menschen reihenweise um den Finger wickelte, wie man ihm auf die Schliche kam...Das war alles wirklich cool gemacht! Ich verstehe nur nicht, warum es momentan so viele Bücher in die Bestsellerlisten zu schaffen scheinen, deren Spannungskurve erst kurz vor Ende zu steigen beginnt, während sich -wieder einmal- die ersten ca. 200 Seiten ziehen wie Kaugummi!

Grob zusammengefasst würde ich sagen: Für verregnete Tage, die man bei heißem Tee auf der Couch mit Lesen verbringen möchte, ist dieses Buch genau die richtige Kost-leicht verdaulich und spannend genug, um es nicht langweilig zu finden, vorausgesetzt, man mag Typen wie die Protagonistin ;)
Anmerkung an mich selbst: Nicht jedes Buch mit dem Glitzeraufkleber "unbedingt lesen" muss ich unbedingt lesen ^^

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

246 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 21 Rezensionen

thriller, der wolf, psychothriller, john katzenbach, verfolgung

Der Wolf

John Katzenbach , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.10.2012
ISBN 9783426198254
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als mein Buchhändler mir sagte: "Da haste ein Buch über einen erfolglosen Schriftsteller, das passt doch!" und mir "Der Wolf" in die Hand drückte, musste ich schmunzeln. Ja, das passte ;)
Da ich mich zuvor durch zwei andere Bücher mehr oder minder gequält hatte -ich lese Bücher IMMER bis zum bitteren Ende, egal wie gut oder schlecht es auch sein mag- fand ich dieses hier von der Erzählart her sehr angenehm, was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich die anderen so doof fand. 
Jedenfalls hat mir die Idee super gefallen, die Umsetzung hingegen war etwas lahm, man hätte alles ruhig noch etwas düsterer, mysteriöser und geheimnisvoller machen können, aber was will man von einem in die Jahre gekommenen, alten Mörder noch groß an Mobilität erwarten? Dass er Medien wie Youtube nutzt, fand ich niedlich, richtig zum Schmunzeln und dass seine drei Opfer ihm in Gewieftheit und technischem Know-how deutlich überlegen waren, war absolut klar. Kein Wunder also, dass es am Ende kam, wie ich es erwartet hatte, auch wenn sich dieses Ende etwas langatmig las.
Was mich an diesem Buch viel mehr fesselte, war die FRAU des Mörders. Sie war super! Ich konnte sie mir als treusorgende Ehefrau, als eine, die so sehr wünschte, ebenso talentiert wie ihr Mann zu sein so dermaßen gut vorstellen und es brannte mir richtig unter den Nägeln herauszufinden, welche Position bei dem ganzen Schauspiel am Ende einnehmen würde. Klar, um sie ging es nicht wirklich, aber ihr Charakter hatte mich als einziger gepackt, sodass das gesamte drumherum für mich eher zur Nebensache wurde.

Alles in allem würde ich das Buch als lockere Urlaubslektüre empfehlen, wer allerdings auf der Suche nach wirklich Nervenaufreibendem ist, der ist bei diesem Buch an der völlig falschen Adresse-leider.

  (3)
Tags:  
 
30 Ergebnisse