AnnaSalvatores Bibliothek

315 Bücher, 270 Rezensionen

Zu AnnaSalvatores Profil
Filtern nach
315 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

189 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

krimi, kinderheim, england, mord, thriller

Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen?

Angela Marsons , Elvira Willems
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492060349
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

erotik, sehnsucht, intrigen, r.k. lilley, love is war

Love is War - Sehnsucht

R. K. Lilley , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453580565
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/09/abschluss-der-dilogie-love-is-war.html


COVER/GESTALTUNG
Eigentlich wieder alles top, nur eines stört mich gewaltig: Auf den Buchrücken ist jeweils ein halbes Herz an den Seiten zu sehen, aber es ist nicht möglich, sie 'eins' werden zu lassen. Das hätte aber meiner Meinung nach selbstverständlich sein müssen, denn was sonst haben zwei halbe Herzen, die sich NICHT finden, mit der Geschichte zu tun?!Das sieht nun einfach irgendwie merkwürdig aus.



MEINUNG
Wieder wurde es sehr dramatisch und sehr mitreißend.Die Vorgeschichte und die Chemie zwischen Dante und Scarlett ist einfach unglaublich. Durch diese Verbindung und die außergewöhnlich biestigen Charaktere hebt sich diese Reihe positiv vom Genre ab und bleibt mein bisheriger Spitzenreiter.



Scarlett und Dante sind (mal wieder) beide körperlich perfekt, aber was ihre Eigenschaften angeht...Und das liebte ich wieder!Scarlett ist nicht das Mauerblümchen, das auf einmal von dem großen Dante beeindruckt ist. Sie steht für sich ein, ist selbstsüchtig. Aber auch sie ist nur ein Mensch. Genau wie Dante. Er ist nicht perfekt, hat sich oft nicht im Griff und muss Machtlosigkeit kämpfen.


Die Geschichte nimmt dieses Mal noch dramatischere Verläufe. Und damit meine ich nicht, irgendwelche Eifersuchtsattacken, sondern Heftigeres. Als zwei Mal hintereinander etwas mit Scarlett passiert, fand ich es allerdings schon unglaubwürdig. 


-> Aber dann denke ich mir, wo kann man solche Geschichten denn nicht wahr werden lassen, wenn nicht in einem Roman?


Und so gab es ordentlich Abwechslung und Spannung, auch ein paar Entwicklungen, mit denen ich so nie gerechnet hätte.Einziges Manko: In diesem Band war es mir etwas zu viel Gefühlsgelaber. Über jede Sache ewig zu reden war zwischendurch schon recht nervig.

FAZIT
Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges für den Leser bereithält und sich immer noch aus dem New Adult-Genre abhebt!


- 4 von 5 Feenfaltern -

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

new york, liebe, chatroman, anna pfeffer, chat

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/09/heit-du-olivia-lindmann-dann-melde-dich.html


GESTALTUNG
Bunt, quitschig, New York-lastig und es passt mit dem Rahmen, Schrift etc. zu dem anderen Buch.Ich bin zufrieden! Lediglich der kleine Größenunterschied hätte nicht sein müssen^^ 

MEINUNG 
Zuerst einmal fange ich mit meiner Erwartungshaltung an:Ich erwartete eine süße Liebesgeschichte gespickt mit viel Humor, die in New York spielt und das Kennenlernen der beiden spielt sich in Chats ab.


Zuerst überrascht mich, dass es nur im Chat geschrieben ist. Keine Ausnahmen.


Aber fangen wir mal mit den positiven Sachen an.Der Schreibstil bzw. die Chatverläufe lesen sich wirklich schnell und leicht. Die Sprache ist recht jugendlich, manchmal vielleicht ein Tick übertrieben, gehalten und lässt sich sehr flüssig lesen. So beendete ich das Buch an einem Tag.


Auch der Einsatz von viel Humor und Charakterentwicklung kann ich per sé nicht schlecht finden. 


Und jetzt kommen wir auch leider zu den nicht so begeisterten Aspekten.Der Humor war mir fast schon zu übertrieben. An einer Sache wurde sich richtig festgebissen und nicht losgelassen, bis man wirklich den allerletzten Witz dazu gemacht hatte. Dabei ist der Sarkasmus eigentlich meins, doch hier wurde es einfach zuviel ausgereizt.


Ja, die Charakterentwicklung ist auch so eine Sache gewesen. Denn damit ist diese Entwicklung geben kann, war der Protagonist lange Zeit wirklich unausstehlich und oberflächlich. Und auch Liv war mir zu unnahbar, aber dies kann natürlich auch an der Form des Buches gelegen haben. Auch wenn versucht wurde tiefere Themann anzuschneiden, konnte ich das über WhatsApp einfach nicht abkaufen.


Ein weiteres Problem des puren Dialogs war, dass es oft um belanglose Dinge ging. Smalltalk eben eine große Rolle, damit es erst zu den richtigen Gesprächen kommen konnte.


Ein großes Problem war für mich die Handlung. Denn beide sitzen einfach immer irgendwo rum, sind am Handy und schreiben. Das ist alles. Es wird nur über Sachen geredet, und hier habe ich ganz stark den Wunsch nach Show, not tell gespürt. Man weiß eben auch gar nicht, was die Protagonisten genau fühlen.Daher finde ich die Aufmachung auch sehr irreführend, denn New York wird kaum besucht, und das, was geschehen ist, zählt für mich nicht.Auch eine echte Liebesgeschichte findet meiner Meinung nach nicht wirklich statt. 


Und leider hat mich der große Plottwist am Ende des Buches, der die Geschichte irgendwie ausmacht, nicht überrascht. Schon ca 70 Seiten vorher ahnte ich es und es wurde mir mit jeder Seite mehr bestätigt.

FAZIT
Leider hatte ich nach dem ersten Buch der Autorin falsche Erwartungen. So spielt die Geschichte weder in New York, noch kann sie mit dem Vorgänger mithalten. Mir persönlich war es zu oberflächlich, zu unpersönlich und viel zu wenig eigentliche Handlung. Es gab dennoch gute Ansätze, wie den Humor, die Charakterentwicklung und die versuchte mega Überraschung.Für Fans von Chatromanen sei dieses Buch empfohlen!

- Weil ich glaube, dass Anna Pfeffer eigentlich mehr kann und es solide Ansätze gab: 2 von 5 Feenfaltern -


Dennoch natürlich vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

183 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

lucy clarke, freundschaft, vergangenheit, schuld, lügen

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lucy Clarke , Claudia Franz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492060271
Genre: Romane

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/09/rezension-die-bucht-die-im-mondlicht.html

GESTALTUNG
Ich bin wieder sehr angetan. Highlight ist natürlich der Buchschnitt mit den blauen Seesternen darauf, aber auch sonst ist wieder alles sehr stimmig und passt zur mysteriösen Stimmung des Buches. Auch die schönen Innenklappen sind zu erwähnen.

MEINUNG
Der Einstieg fiel mir etwas schwer, aber bei den vielen Personen, Konstellationen sowie den zwei Zeitlinien ist das nicht verwunderlich.Doch nach kurzer Zeit ist man dann voll dabei und fiebert mit.

Erst einmal zu den Charakteren:Isla und Sarah sind sehr faszinierend. Ich liebe die Vorgeschichte, die Freundschaft der beiden, aber es war genauso faszinierend den Verlauf mitzuverfolgen. Die Konstellationen und unterschwelligen Konflikte, auch mit den Kindern und Nick, sorgt für ordentlich Spannung.

Der Schreibstil ist wieder besonders. Zum einen natürlich die zwei Zeitlinien, die aber wunderbar miteinander harmonieren und Einblicke sowohl in Isla als auch Sarah geben. Der Stil ist weder besonders hochgestochen noch einfach, er ist sehr flüssig zu lesen und erzeugt eine wunderbare Atmosphäre.

Clarke schafft es mit ihren Worten sowohl die Sandbank und das wunderbare Gefühl am Meer zu sein einzufangen, als auch dieses Gänsehautgefühl zu erschaffen. Denn auch Thriller Elemente spielen eine große Rolle. Und diese haben mir sehr gefallen.

Die Handlung nämlich überzeugt komplett. Ich hätte nie gedacht, dass mich solch ein Thema so sehr fesseln könnte, doch das hat Clarke bravorös gemeistert. Überraschende Wendungen und ein Ende mit dem ich nie gerechnet hätte, verstärkten den Effekt natürlich.
FAZIT
Ich klebte an den Seiten, und war gefangen in einer Mischung aus Urlaubsfeeling und paranoidem Thriller. 
Wieder hat mich Clarke absolut begeistert, sowohl von sich selbst als auch ihrem Genre, dem ich sonst eher fern bleibe.
Wer auf der Suche nach einer Geschichte ist, die man so leicht nicht vergisst, ist hier richtig.


Dringende Leseempfehlung meinerseits: 5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

139 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

erotik, liebe, heyne verlag, love is war, r.k.lilley

Love is War - Verlangen

R. K. Lilley , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.06.2017
ISBN 9783453580558
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/neuer-genreliebling-love-is-war.html

MEINUNG
Puh. Was ein Buch.Fangen wir mal mit der unglaublichen Sogwirkung an. Ich klebte wirklich an den Seiten, konnte einfach nicht aufhören. So las ich es auch in einigen Stunden am Stück.


Der Schreibstil unterstützt das Ganze natürlich noch. Die Kapitel wechseln sich aus Vergangenheit und Gegenwart ab, alles aus Scarletts Ich-Perspektive. Der Stil ist sehr flüssig zu lesen, nicht besonders kunstvoll, aber sehr effektiv.Ein weiteres Highlight sind die Zitate über jedem Kapitel, die auch noch zu den Situationen passen. Von Mark Twain zu Hermann Hesse ist alles dabei, aber immer 100% passend.


Nun kommen wir mal zu den Charakteren. Zu den Charakteren, die ich liebe.Ich vergöttere Scarlett praktisch! Endlich mal eine Protagonistin, die kein Jungfrau-Unschuldslamm ist. Eine Protagonistin, die sich nicht scheut, die Personen, die sie hasst, zu beleidigen und sich zu wehren.Aber auch eine Protagonistin, die eine große Schwäche hat - und zwar Dante.


Die Chemie zwischen den beiden ist unglaublich. Ich nehme den beiden alles ab, unter anderem, weil sie diese bewegende Vergangenheit teilen. Aber auch so... Die beiden sind auf eine kranke Weise perfekt füreinander. Einzig Dantes Ausdruck "dich mit meinem Sperma vollpumpen" ist doch etwas merkwürdig für mich gewesen ;-)
Die Handlung ist mitreißend! Natürlich gibt es einen Cliffhanger, aber auch so würde ich den zweiten Teil unbedingt lesen wollen. Andere Charaktere, die mitunter ziemlich biestig sind, ergänzen perfekt. Es ist immer was los, es gibt noch Geheimnisse aufzudecken.Zudem liebe ich das Düstere an der Geschichte. 


Die Kriegsmetapher wurde grandios umgesetzt, manchmal mir schon etwas zu stark. Aber damit kann ich sehr gut leben.Denn es ist so: Noch nie habe ich so eine mitreißende Geschichte aus dem "New" Adult-Bereich (Eigentlich sind Protagonisten schon Ende 20) gelesen.


FAZIT
Eine mitreißende, düstere Geschichte, die ich verschlungen habe wie nichts.Wer mal etwas Neues in dem sonst sehr klischeebehafteten Genre sucht, ist hier genau richtig!


- Ganz klar: 5 von 5 Feenfaltern! + Absoluter Genreliebling -


Vielen Dank an den Heyne Verlag und die Agentur für Kommunikation für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

254 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

dschinny, jessica khoury, aladdin, liebe, ein kuss aus sternenstaub

Ein Kuss aus Sternenstaub

Jessica Khoury , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.07.2017
ISBN 9783570403532
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/entfuhrung-in-den-orient-ein-kuss-aus.html

COVER/GESTALTUNG
Wirklich klasse gemacht, das Gesicht habe ich bei den ersten drei Blicken aufs Cover nicht mal gesehen, aber das mag ich. Denn so bekommt es etwas Geheimnisvolles, Mysteriöses. Mein einziges Manko ist das rote Verlagslogo, aber das lässt sich wohl nicht ändern. ;-)

MEINUNG
Erst einmal hatte ich relativ hohe Erwartungen. Viele schwärmten vom Buch, zudem sollte der berühmte Aladin auftauchen.

Und meine Erwartungen wurden im Großen und Ganzen erfüllt. Das orientalische Feeling war da - Wüste, Paläste, Magie - aber ich muss zugeben, ich habe es schon stärker erlebt. Dennoch strotzt die Geschichte von Einfallsreichtum. Spannung ist eher unterschwellig vorhanden.

Der Schreibstil liest sich sehr gut. Wir erleben die Geschichte aus der gegenwärtigen Ich-Perspektive von der Protagonistin, ab und an gab es einen Blick in die Vergangenheit durch Aufzeichnungen. Im späteren Verlauf, wo wir uns eher im Palast aufhalten, gab es auch einige 'witzige' Situationen.

Sie selbst war für mich stets etwas unnahbar, wobei sie mir irgendwie auch sehr leid tut. Ihre Verwandlungen sind übrigens sehr genial^^ Aber andere Personen, wie Aladdin, sowie die Prinzessin und ihre Gefährtinnen, sorgten für reichlich Abwechslung, so auch Intrigen am Hof. Richtig actionreich wird es aber erst zum Ende hin, die Geschichte ist eher ruhig.

Die Handlung... irgendwas hat mir gefehlt. Vielleicht noch ein klarerer roter Faden, aber es fühlte sich etwas plätschernd an. Dies ist aber so ungefähr meine einzige Kritik, denn die Geschichte hat durchaus seinen Charme und bringt Spaß zu lesen.


FAZIT
Ein Buch, das ich gerne gelesen habe und Spaß macht. Es ist in meinen Augen nicht perfekt, aber entführt trotzdem in eine Welt voller Sand und Magie.

- 4 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(251)

619 Bibliotheken, 44 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

fae, rhysand, feyre, fantasy, das reich der sieben höfe

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

236 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, auf immer gejagt, erin summerill, königreich der wälder

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Erin Summerill , Nadine Püschel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.04.2017
ISBN 9783551583536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/gerechtfertigter-hype-auf-immer-gejagt.html

COVER/GESTALTUNG
Die Gestaltung ist wirklich grandios. Das Cover, die Goldprägungen. Aber auch unter dem aufwendigen Schutzumschlag sieht das Buch sehr genial aus. Das Vorsatzpapier., die Schriftart... Es sieht klasse aus und passt inhaltlich zur Geschichte. Eine Karte der Welt wäre noch schön gewesen. 


MEINUNG
Nein. Die Antwort auf meine Frage  oben. Ich hatte (leider?) recht hohe Erwartungen durch den Hype, der aufkam. Dementsprechend war meine Erwartungshaltung recht hoch...


Ich bin nicht so ganz warm geworden mit der Geschichte. Sie konnte mich einfach nicht so fesseln, zudem erinnerte sich an viele andere YA-Werke im Moment (z.B. Ein Meer aus Tinte und Gold, Stormheart).


Zuerst einmal wäre da Tessa, die Protagonistin. Trotz Ich-Perspektive habe ich emotional nicht so sehr mit ihr fühlen können. Ihr Schicksal ist schlimm, ja, aber dennoch ist mir ihre Geschichte nicht nahe gegangen. Ihre eigenen Gedanken und Gefühle kamen mir nicht genug zum Vorschein. 


Die Liebesgeschichte wirkte gezwungen und nicht schön. Ich habe die Bindung zwischen den beiden nicht wirklich spüren können.Auch Cohen selbst war nicht 100%ig mein Fall. Etwas "zu gut", aber dennoch sympathischer als Tessa.Andere Nebencharaktere hingegen, wie Leif (der mir etwas zu kurz kam) und Enat konnten schon eher punkten.


Der Schreibstil schneidet da schon besser ab. Ja, es fehlten mir Tessas Gefühle und Gedanken.Aber die Umgebung wurde richtig dosiert beschrieben, die Kapitellänge ist gut gewählt. So lässt sich der Stil schnell lesen, und das Buch wurde innerhalb von 2 Tagen beendet.


Aber es gab noch einen anderen Kritikpunkt. Die Handlung.Ja, ziemlich großes Ding.An sich kann sich die Handlung sehen lassen. Nur die Originalität habe ich schmerzlich vermisst. Viel zu viele umgesetzte Klischees waren auch vorhanden. Und auch die Fantasy-Elemente haben bei mir keinen Wow-Effekt ausgelöst.


So gibt es mal wieder einen starken Beginn und ein relativ starkes Ende, aber einen unnötig langgezogenen Mittelteil.Die Wendungen sind so überhaupt nicht überraschend gewesen. Die Auflösung war enttäuschend vorhersehbar, und die große Frage am Ende, warum ein gewisser Effekt jetzt bei jemand anderem ist, kann ich euch jetzt schon beantworten.Große Lust auf Band 2 habe ich nicht, denn wenn der Verlauf so weitergehen wird... Hmm.

FAZIT
Das hört sich jetzt alles nicht so Bombe an, aber im Großen und Ganzen ist es ein solides Buch des Young Adult Genres mit High Fantasy-Einschlag. Nur mir persönlich fehlten die Emotionen, Originalität und überraschende Wendungen.Aber Fans und Neulingen des Genres wird es wahrscheinlich besser gefallen!


- Solide (knappe) 3 von 5 Feenfaltern -

Dennoch natürlich vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

50 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

krankheit, liebe, tod, kelly rimmer, hoffnung

So blau wie das funkelnde Meer

Kelly Rimmer , Astrid Finke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.06.2017
ISBN 9783764505691
Genre: Liebesromane

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/rezension-so-blau-wie-das-funkelnde.html
MEINUNGIch hatte vorm Lesen schon ein paar gar nicht begeisterte Stimmen vernommen, doch ich persönlich kann ihnen nicht zustimmen.
Die ganze Geschichte erzählt von der Begegnung bis zur Beziehung von Lilah und Callum, zwei Personen, auf die ich später noch eingehe.Dabei wirkt das ganze recht nüchtern, dennoch nicht unangenehm. Denn ihre Liebe ist real, es ist kein idealisierter Liebesroman. Es gibt zwar eine Art Liebe auf den ersten Blick, doch aus irgendeinem Grund wirkt es bei Kelly Rimmer wesentlich realistischer, als in den unzähligen Liebes- und Jugendromanen.
Wahrscheinlich liegt es an den Charakteren. Sie sind beide schon um die 40 Jahre herum alt, aus solchen Sichtweisen lese ich selten, doch es hat mir definitiv gefallen.Beide sind in ihrem Leben angekommen, erfolgreich in ihren Berufen, nur am Privatleben scheitert es noch - aus verschiedenen Gründen.Doch dann treffen sich die beiden und... es war so schön. Ich habe zu ihrer Kennlernzeit fast durchgehend beim Lesen gelächelt.
Auch ein dickes Plus ist die Botschaft des Buches: Das Leben nicht passiv an sich vorbeiziehen zu lassen, sondern aktiv immer wieder Unternehmungen zu machen, schöne Orte besuchen. Nicht einfach den Trott des Alltags zu erdulden, sondern auch nach der Arbeit nochmal an den Strand fahren.
Der Schreibstil schildert abwechselnd Kapitel aus Callums und Lilahs Sicht, beides aus der Ich-Perspektive.Wie auch die Geschichte ist der Stil klar und prägnant, man findet keine abgedroschenen, ewigen Vergleiche oder Metaphern. Ich persönlich habe das Buch unheimlich schnell gelesen, flüssig ist er also auch.
Was mich störte, war, dass die Handlung im Mittelteil oft nur 'dahinplätschert'. D. h. man begleitet die beiden bei ihrer Beziehung, lernt sie so richtig kennen, dennoch ahnt man schon, auf was die Geschichte zusteuert.Das Ende ist sehr berührend, bei mir floßen die Tränen.

FAZITEine ehrliche, nüchterne Liebesgeschichte, die packt und einem noch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg gibt.
- 4 von 5 Feenfaltern -

Vielen Dank an den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!
© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Legende von Korra 1

DiMartino Michael Dante , Weissbeck Sarah , Koh Irene
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 12.07.2017
ISBN 9783959813402
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

109 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

krebs, boygroup, boyband, musik, drew

Ich und die Heartbreakers

Ali Novak , Michaela Link
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783570311172
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/eine-typische-rockstar-liebesgeschichte.html

COVER/GESTALTUNG
Konkrete Gesichter mag ich nicht besonders auf Covern, aber die Kamera und die Jungs ungefähr passen sehr gut zur Geschichte.Was ich aber liebe, ist, dass der Buchrücken PERFEKT zum anderen Buch von ihr passt, sodass man fast meint, es wäre eine Reihe. Ganz großes Lob dafür!!

MEINUNG
Ich hatte zu Anfang große Angst, dass es eine typische Mädchen-verliebt-sich-in-Rockstar-Geschichte sein wird. 2 solcher habe ich bereits gelesen und beide konnten mich so wirklich gar nicht von sich überzeugen. Sie haben beide sehr schlechte Wertungen von mir erhalten, da so viele Klischees, vorhersehbare "Wendungen" und langweilige Charaktere vorkamen.


Doch zum Glück geirrt!
Die Charaktere sind super. Sowohl die 'Normalos' wie die Protagonistin Stella und ihre Geschwister, als auch die Bandmitglieder. Es hat sich alles natürlich angefühlt, es gab einige Lacher meinerseits. Die Situationen wirken nicht gestellt und wenn sich typische Situationen anbahnten, die immer einen bestimmten Verlauf haben, haut die Autorin einfach was komplett Anderes raus. Dies sorgte für reichlich Überraschungen, was mich einfach freute.


Die Handlung ist dabei sehr toll gemacht. Da ich nie spoilere, muss es reichen zu sagen, dass ich die Geschichte und den Verlauf sehr schön finde. Es gab allerhand stimmige Ereignisse, der Verstand wurde nicht einfach ausgeschaltet und Stella schmeißt nicht Hals über Kopf alles hin, sondern versucht zu ermitteln, was das Richtige ist.Dabei beschränkt sich die Geschichte nicht nur auf die Band-und Liebesaspekte. Auch ernstere Themen, wie Zukunft, Konflikte und Krankheit, haben einen Platz und geben der Geschichte große Vielfalt ohne sie zu erdrücken.


Der Schreibstil liest sich wieder fantastisch. Locker leicht fliegt man durch die Kapitel. Die Perspektive ist die klassiche Ich-Perspektive in der Vergangenheit.Stimmungen und Gefühle wurden perfekt transortiert, und bei den vielen Personen hat trotzdem jeder ein Gesicht bekommen.

FAZIT
Ich bin begeistert! Ali Novak hat es geschafft ein klischeehaftes Thema neu darzustellen, indem sie es einfach anders macht. Ein wunderbarer Schreibstil, Witz, individuelle Persönlichkeiten. Dazu eine klasse Handlung und wir haben ein tolles Buch!


- 4,5 von 5 Feenfaltern - 

Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!
© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

bitter&sweet, verlag ivi, linea harris, verlag pipe

Verlorene Welt

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492704236
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/showdown-time-bitter-and-sweet.html

MEINUNGDie ersten beiden Bände gefielen mir ja sehr, und zum Glück kam auch die Erinnerung sehr schnell wieder.
Der Schreibstil ist wieder klasse. Sehr flüssig, recht kurz gehaltene Kapitel und eine komplexe Welt mit wenigen, guten Worten beschrieben. I like!So liest sich das Buch auch innerhalb weniger Tage.
Der Spannungsbogen war wieder top. Das Ende war nochmal sehr fulminant, toller Showdown! Aber ganz besonders begeistert mich der Mittelteil. Richtig gelesen, endlich mal kein langgezogener Mittelteil *.*Eine gewisse Jagd zum Beispiel war so spannend, ich klebte an den Seiten! Habe mich gefühlt wie in einem gruseligen Videospiel oder einem Horrorfilm. Das war wirklich ein wunderbares Kopfkino.
Aber auch der Anfang überzeugt, nicht durch Action, aber durch Andeutungen, Beziehungen und Personen. Hier erlebt man auch nochmal den Campus-Charme ;-)
Die Handlung geht mir der Spannung überein, sie gefällt mir, ist plausibel. Auch durch die neuen Unterwelt-Aspekte kommt nochmal ordentlich Abwechslung rein.Die Charaktere sind unverändert, haben ihre Macken, wachsen über sich hinaus. Jill und ihre Freunde sind ein eingespieltes Team, und auch Neulinge aus der Unterwelt gefielen mir sehr. Alles in allem bin ich wirklich begeistert!

FAZITIch bin hochzufrieden mit dem Abschlussband und freue mich schon sehr auf die baldige Spin Off-Trilogie!
- Für einen tollen Abschluss: 4,5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den ivi Verlag für das Rezensionsexemplar!
© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

rache, freundschaft, intrigen, lügen, geheimnisse

Bad Boys and Little Bitches

Andreas Götz , Kerstin Schürmann
Fester Einband
Erschienen bei Oetinger, 24.07.2017
ISBN 9783789107641
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/rezension-bad-boys-and-little-bitches.html
MEINUNGSeit langem ist dies mal wieder für mich ein Buch, das in Deutschland spielt. Die Vierer Clique Lissy, Elif, Leon und Finn sind dabei Abi zu machen, jeder von ihnen hat zwar seine eigenen kleinen Geheimnisse, aber eigentlich ist alles gut. Bis Vanessa kommt.
Die Handlung ist eigentlich ganz gut, wenn auch etwas langatmig. So braucht es um zu den Namen Figuren zuzuordnen, es braucht um jedem einen Charaktere und ein Geheimnis zu geben. Und dann geht es eigentlich erst richtig los.
Ich muss sagen, dass die Antagonistin überraschend ... zart war. Ich hätte sie für noch schlimmer gehalten. Aber dennoch wurde es zum Ende hin praktisch eine Art Showdown, und ich fand es klasse, wie alles ineinander ging. Und mit einem Plottwist hätte ich so gar nicht gerechnet, dafür überzeugte er nur umso mehr.
Kommen wir mal zu meinem größten Problem. Dem Schreibstil.Es ist ein auktorialer Erzähler, 3. Person, der eben alles weiß und praktisch von oben runterguckt. So kam es mir jedenfalls vor, nur dann tauchte auch mal sowas auf wie jemand sich fühlt. Und alles in einem komischen Wirrwarr.Und das war das Problem. In einem Absatz können schon mal 3 Personen wechseln, d. h. jetzt ging Vanessa aus dem Café, dann fängt Lissy an zu reden und es wird beschrieben, dass sie wohl an ihren Schwarm denkt, während Leon eine lustige Geschichte erzählt. Alles in einem Absatz.
Ich konnte kaum eine Verbindung zu den Figuren aufbauen, da ich den Eindruck hatte, man wolle sowohl ganz übersichtlich und kühl sein (Was bei 5 Protagonisten ja auch Sinn macht), aber auch irgendwie Gefühle ins Spiel bringen. Dies ist jedenfalls mein persönlicher Eindruck gewesen.
Die Charaktere sind dabei abwechslungsreich und ziemlich authentisch gezeichnet. So fand ich Elif z. B. sehr facettenreich und auch Vanessa ist nicht soo böse. Leon ist ebenfalls klasse, nur Lissy und Finn waren nicht so meins, wobei sie auch jeweils ihre eigene Marke haben. Dementsprechend sind die Charaktere wirklich toll gewesen.
Da es eine Reihe werden soll, warte ich mal Erscheinungstermin (ET) und Inhaltsangabe des 2. ab, aber abgeneigt bin ich nicht. Der Schreibstil liest sich zwar merkwürdig, aber dennoch sehr flüssig und schnell, sodass ich dies nicht als Abschusskriterium sehe.Irgendwie ist es schön, dass eine Art Highschoolgeschichte auch mal in Deutschland spielt. Und der letzte Satz macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

FAZITDer Schreibstil lässt mich unentschlossen zurück, doch der Rest sorgt für eine recht spannende Geschichte. Vor allem das Ende bzw. die letzten Seiten hauen nochmal richtig rein.Die Protagonisten sind abwechslungsreich und authentisch gezeichnet, es lässt sich schnell lesen.
- 3  von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Rezensionsexemplar!
© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

225 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

kasie west, liebe, ps: ich mag dich, carlsen verlag, freundschaft

PS: Ich mag dich

Kasie West , Ann Lecker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583666
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/08/rezension-ps-ich-mag-dich-kasie-west.html

COVER/GESTALTUNG
Mir gefällt die Schlichtheit der Gestaltung. Die drei Hauptfarben Türkis, Weiß und Orange harmonieren überraschenderweise miteinander.
Obwohl Personen auf dem Cover abgebildet sind, hatte ich mir die Protas ganz anders vorgestellt. Was ich übrigens gut finde.
Der Buchrücken passt ebenfalls zum Cover. 


MEINUNG
Zum Schreibstil: Mir hat er sehr gefallen. Zwar fand ich die Dialoge manchmal schon sehr massiv, aber ansonsten liest es sich wirklich flott und flüssig. So las ich es an einem Tag, abends bis in die Nacht sogar die letzten 300 Seiten am Stück.
Es wurde klassisch die Ich-Perspektive in der Vergangenheit gewählt.

Die Handlung ist dabei süß und romantisch spannend. Ihr versteht?
Man will wissen, wie es weitergeht, obwohl es kein Rumgerenne und Geballer gibt. So haderte ich genau wie Lily damit, wer der mysteriöse Schreiber ist. Zwar wurde mein Verdacht bestätigt, da diese Person schon vorher ziemlich oft Auftritte hatte, aber die anderen Lösungen wären genauso möglich gewesen.

Auch nach der Auflösung macht die Geschichte einfach Spaß, denn da die andere Person nicht erfahren soll, dass sie die Schreiberin ist, kommt es zu einfach lustigen Situationen, sodass ich oft schmunzeln musste.

Aber wirklich klasse fand ich auch, dass sowohl Lilys Familie als auch Lilys beste Freundin, Isabel, einen großen Platz in der Geschichte haben, und nicht einfach nur Statisten sind.
Lily als Protagonistin gefiel mir sehr. Ich mag ihre Art, sie ist etwas introvertiert und schüchtern, wenn es um ihre Musik geht (Was ich total nachvollziehen kann).

Das Ende ist schön, und ich hätte nicht gedacht, dass etwas offen bleibt, doch das tut es. Ich finde es erfrischend, denn normalerweise hätte sie diese Sache gewonnen, damit auch wirklich alles perfekt ist. Doch in der Realität sähe das wohl etwas anders aus. Daher Chappeau an die Autorin für diesen Zug.


FAZIT
Für alle die, die auf der Suche nach neuer Lektüre zum Verlieben sind!
Ich bin begeistert und vergebe fast die Höchstwertung.

- 4,5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

214 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

fantasy, nemesis, liebe, romantasy, anna banks

Nemesis - Geliebter Feind

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783570311424
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/07/lese-empfehlung-nemesis-geliebter-feind.html

COVER/GESTALTUNG
Die Gestaltung ist einfach umwerfend! Die abgebildete Person passt 1a zur Protagonistin, das Haar, die Augen sogar die Kleidung.
Auch der Buchrücken passt perfekt, lediglich der orientalische Aspekt fehlt ein wenig. Und eine Karte der Welt wäre toll gewesen (auch wenn es ohne ging). Aber dies lässt den Inhalt umso überraschender erscheinen. Ich bin wirklich begeistert!


MEINUNG
Die erste angenehme Überraschung war, dass man nicht sofort den Love Interest kennenlernt, sondern dass die Protagonisten auch noch ein Leben vorher hat. Gleich das erste Kapitel war einfach geil. Man verzeihe mir die Wortwahl, aber ich war sofort eingenommen von der Geschichte.

Der Schreibstil ist dabei sehr leserfreundlich. Die Kapitel sind kurz gehalten und wechseln abwechselnd die Perspektive. Dabei ist Seporas Sicht aus der Ich-Perspektive geschrieben, Tariks aus der Er-Perspektive. Dennoch fühlte ich mich beiden zugleich verbunden.
Der Stil lässt sich sehr flüssig lesen, obwohl wir es mit einer komplexen Fantasy-Welt zu tun haben, konnte ich mir alles ohne nervtötende, ewige Beschreibungen vorstellen. Und das obwohl nicht mal eine Karte vorhanden war.

Die Protagonisten überzeugten mich beide vollkommen. Sipora ist eine faszinierende Persönlichkeit, sie ist stark und kämpferisch aber auch kein Übermensch. Sie erinnerte mich an Frauen wie Celaena Sardothien (?), was ein starkes Kompliment ist.
Auch Tarik ist authentisch gezeichnet und sympathisch.

Die Fantasy Elemente und der Welten Aufbau gefiel mir dabei sehr. Es gibt fünf Königreiche jedes charakteristisch für eine Landschaft und eine Kultur, die Fantasy Elemente sind ungewöhnlich, aber sehr gut: Spektorium, sowie die Serpen und Parani überzeugten mich komplett. Ich liebe es auf ganz neue Ideen zu stoßen, daher Daumen hoch für die grandiose, originelle Welt!

Die Handlung hat mich gefangen genommen. Auch wenn es nicht immer um Leben und Tod geht, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Zudem war ich überrascht, dass "klischeehafte" Wendungen nicht vorkamen, sondern ich sehr oft überrascht wurde. Auch das Ende war nochmal cool, ich freue mich sehr auf den 2. und letzten Band!


FAZIT
An diesem Buch überzeugte mich alles. Definitiv ein Highlight unter den ganzen 'Prinzessinnen' Geschichten, die momentan aus dem Boden sprießen. Ich bin so angetan, und kann nur eine Leseempfehlung für Fans des Genres aussprechen.

- Definitv 5 von 5 Feenfaltern! Lesehighlight! -


Vielen lieben Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dinosaurier, jugendbuch, romeo und julia, paläontologie, empfehlung

Vom Suchen und Finden

Kenneth Oppel , Jessika Komina , Sandra Knuffinke , Wolfgang Staisch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.07.2017
ISBN 9783791500409
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/07/romeo-und-julia-auf-fossiliensuche-vom.html

COVER/GESTALTUNG
Das Cover ist bunt, fröhlich, passt zur Geschichte und macht einfach gute Laune. In echt wirken die Farben übrigens viel kräftiger.
Es ist verspielt und enthält viele Details, die zur Geschichte passen, z.B. das Setting (wüstenähnlich), das Zelt, den (metaphorischen) Graben zwischen ihnen, den kleinen Dino, sowie die Knochen und das Herz, welches auch die Sichtweisen trennt, sowie natürlich die Personen an sich. Der Buchrücken wartet noch mit einer Schlange auf, ist schlichter gehalten und trifft meinen Geschmack.
Einziges Manko: Die Schrift von Rachels Kapiteln hätte etwas lesefreundlicher sein können.


MEINUNG
Die Geschichte wird sowohl von Rachel als auch Sam erzählt, beider aus der Ich-Perspektive. Doch durch unterschiedliche Schriftarten, sowie ein Trenn-Symbol, wusste man immer ganz genau, wer erzählt.
Dabei schafft es der Autor, beiden Charakteren eine ganz eigene Stimme zu geben.

Wir befinden uns in ca. 1870 in den USA. Sowohl Samuel als auch Rachel sind Kinder bekannter und verfeindeter Paläontologen. 
Rachel möchte studieren, liebt es nach Fossilien zu suchen. Sie muss gegen die Gesellschaft 'kämpfen', denn jeder möchte sie bloß verheiraten, wie es sich für eine junge Dame gehört.
Dadurch hat sie einen sehr starken, nach außen hin emotionslosen Charakter, weil sie um jeden kleinen Erfolg kämpfen muss.
Samuel hingegen ist nicht gerade ehrgeizig, hätte zwar später die Möglichkeit zu studieren, will sie aber nicht so richtig wahrnehmen.
Als beide Väter (die auch für ganz schön Unterhaltung sorgen) einen Tipp auf Fossilien bekommen, kommt es in der Wüste zum Konkurrenzkampf.

Ich persönlich fand es toll, dass es nicht immer um Leben und Tod geht, sondern dass auch Fossiliensuche unheimlich spannend sein kann.
Dabei ist die Geschichte eher ruhig, aber dennoch sehr unterhaltend. Die Zeit wurde für mich als Laien glaubhaft dargestellt; Eisenbahn, Revolver, die Indianer-Konflikte sowie natürlich Anstandsdame & Co.

Es ließ sich so flüssig lesen, dass ich es - zusammen gerechnet - in wenigen Stunden beendete. Dabei kann ich nur eines bemängeln: Samuels Verhalten auf den letzten Metern.
Aber ansonsten wurde ich auf verschiedenste Arten unterhalten: Es gab viel Amüsantes, eine herrliche Liebesgeschichte, aber auch Spannung in Bezug auf Fossilien, die Indianer sowie die Fossilien. Ich bin begeistert!


FAZIT
Ein wunderbarer, amüsanter Jugendroman.
Das Thema ist mal ganz anders, die Geschichte bringt einfach Spaß!
Definitiv Empfehlung an alle, die es auch mal etwas 'entspannter' mögen und einfach abschalten wollen.

- Ein Sommerhighlight! 5 von 5 Feenfaltern -
 

Vielen Dank an den Dressler Verlag und LovelyBooks für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

in einer anderen welt, magie, jo walton, feen, wales

In einer anderen Welt

Jo Walton , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.08.2016
ISBN 9783734160684
Genre: Fantasy

Rezension:

GANZER ABBRUCH-BERICHT:
http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/07/abbruch-bericht-in-einer-anderen-welt.html

MEINUNG
Erstmal möchte ich sagen, dass ich nur die ersten ca. 100 Seiten bewerten werde.
Zudem habe ich quergelesen, also durch Seiten geblättert und immer mal wieder reingelesen, und das Ende habe ich ebenfalls gelesen, um zu sehen, ob es sich noch lohnt. Für mich nicht.
Die Bewertung bezieht sich also nicht auf das ganze Buch!

Tja, fangen wir mal an.

1. Grund:
Der merkwürdige Schreibstil. Es ist in Tagebuch-Form geschrieben, mit Datum darüber, auch aus der Ich-Perspektive. Aber irgendwie sind die Sätze zumeist Hauptsätze, wirken abgehack und nicht flüssig. Ein wenig, als hätte ein Drittklässler Tagebuch geschrieben.
Dieser für mich unangenehme Stil plus noch eine kleinere Schrift, ließen mich ewig auf einer Seite verweilen.
Wäre es kein Reziex, was hier schon viel zu lange versauert, hätte ich nach drei Seiten abgebrochen.

2. Grund:
Die ungefähre Handlung. Insofern es eine gibt.
Ich habe auf Instagram jemandem versucht zu erklären, worum es geht und ... scheiterte. Denn so genau weiß ich das immer noch nicht.
Anscheinend sollen auch Magie und Feen vorkommen, aber ... es gab nur merkwürdige Andeutungen.
Auch wird im Vorwort erwähnt, dass es in 1979 spielt, aber auch nicht dann spielt, auch nicht auf der Erde, aber dass es Feen gibt. Vielleicht bin ich einfach nicht intelligent genug, um zu errätseln, was die Autorin damit sagen will. Sei's drum.
Ich kann nicht sagen, worum es eigentlich genau geht. Und den Klappentext (Magie, Flucht) kann ich auch nicht so richtig in der Geschichte wiederfinden.

3. Grund:
Die Umsetzung/der Plot.
Denn auf einmal geht es auf Mädcheninternat, an dem Mor geärgert wird. Es dreht sich nur noch um kleinliche Dinge, die einen vielleicht im Kindergarten interessiert haben. Dabei bleibt Mor für mich ständig unnahbar.
Die Magie wird komplett aus den Augen verloren. Und irgendwie taucht auch auf einmal ihr Vater auf, das war auch sehr komisch. Man merkt, ich habe die Geschichte nicht so richtig verstanden.

4. Grund:
Die Abhandlung über gelesene Bücher.
Teilweise wurde nur über gelesene Bücher geredet. Hört sich auf den ersten Blick nicht schlecht an, doch mir kam es so vor, als wollte die Autorin einfach mal ein wenig schwaffeln wollen. Besonders über Fantasy-und SciFi Bücher wird geredet (Eigentlich sogar teils mein Genre), aber sogar dies ging mir nach einer Weile auf die Nerven, sehr viele Bücher sagten mir vom Namen her überhaupt gar nichts.


FAZIT
Zusammengefasst: 'In einer anderen Welt' und ich passen nicht zusammen. Wir mögen uns nicht. Viele Dinge gaben meiner (nicht aufkommen wollenden) Begeisterung den Todesstoß.
Dennoch gefällt es durchaus anderen (siehe unten). Für mich ein Reinfall, für andere nicht.

Ich würde gerne sagen, an wen ich es stattdessen empfehle, doch... ich weiß es nicht. 
Aber wie gesagt: Ich habe das Buch nicht komplett gelesen! Daher gilt Oberes nur für die ersten 100 Seiten (und Quergelesenes).

- 0 wäre doch etwas hart: 1 von 5 Feenfaltern -

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

565 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, kampf, titanen

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670968
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

86 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

cora, cassian, the cage, außerirdische, rolf

The Cage - Gejagt

Megan Shepherd , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453268944
Genre: Jugendbuch

Rezension:


GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/07/rezension-cage-gejagt-megan-shepherd.html


MEINUNG
Den letzten Band fand ich ja genial, daher hatte ich natürlich hohe Ansprüche an die Fortsetzung. Und diese wurden definitiv erfüllt!


Der Schreibstil liest sich wieder sehr flüssig, so dass ich das Buch relativ schnell las. Es ist wieder aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und beleuchtet daher viele Seiten der Geschichte, und bringt Abwechslung.


Verschiedene Charakteren, wie z.B. Cora, Leon, Rolf und Cassian, machen eine große Charakterentwicklung durch. Auch Nok wird zugänglicher, und neue Charaktere, auch anderer Art, bereichern die Story.


Die Handlung an sich ist wieder sehr spannend, es gibt eine Menge Action, aber auch die eigentliche Storyline wurde perfekt weitergeführt. Obwohl der rote Faden sich klar zieht, bringt die Autorin auch neuartige Aspekte in die Geschichte ein, z.B. einen gewissen Roshi an sowie andere Kindred, die überraschen.


Auch das Weltraum Setting bzw das Raumschiff wurde ausgezeichnet genutzt. So lernt man zum anderen das Raumschiff besser kennen, aber zum anderen ist man in diesem Band auch tatsächlich einmal im Weltraum. 


Das Ende verspricht einen packenden Abschluss dieser genialen Reihe und ich kann ihn kaum erwarten.




FAZIT
Diese Reihe verdient wirklich das Wort alientastisch! Ich bin wieder begeistert und kann sie nur empfehlen, wenn man auf neuartige Ideen im Young Adult Bereich steht.


- Fast volle Punktzahl: 4,5 von 5 Feenfaltern -




Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(709)

1.276 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 198 Rezensionen

thriller, serienkiller, ethan cross, serienmörder, mord

Ich bin die Nacht

Ethan Cross
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.12.2013
ISBN 9783404169238
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

437 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

1001 nacht, liebe, magie, fluch, orient

Rache und Rosenblüte

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600405
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/07/wustensand-palaste-magie-und-die-liebe.html

MEINUNG
Wüstensand, Paläste, Magie und die Liebe - hört sich nach einem Märchen aus 1001 Nacht an, fühlt sich auch so an ;-)

Sofort habe ich mich wieder wohlgefühlt in der Geschichte, hatte sämtliches Geschehene wieder vor Augen.
Auch die Atmosphäre ist wieder atemberaubend. 
Während des Lesens bin ich, der Leser, an Sharzads Stelle, bange ich um Chalid, hoffe, dass ich alles irgendwie hinbekomme. Ich spüre den Sand, ich atme die trockene, aber verheißungsvolle Luft.

Auch war ich wieder komplett bei den Charakteren. Und Sharzad und Chalid sind einfach so toll zusammen. Ohne Spaß, sie sind eines meiner meistgeliebten Buchpaare. (Katy & Daemon natürlich die 1).
Bei den beiden spüre ich die Liebe einfach total und würde mir allein deshalb noch Fortsetzungen wünschen. :-D

Ich muss zugeben, in der ersten Hälfte war es etwas ruhiger und ich habe etwas die Geschichtenerzählerei von Sharzad vermisst.
Aber dafür ist die zweite Hälfte vollgeladen und konnte mich komplett überzeugen. Auch Handlungsstränge um Nebencharaktere wie Devina und Shazads kleine Schwester fesselten mich. Nur wurde mir zum Teil zu einfach verziehen und das Ende ist schon sehr klischeehaft.
Aber dennoch bin ich vollkommen zufrieden damit.


FAZIT
Tja, ich wurde schon wieder mitten in das Fantasy-Orient-Land entführt. Die Charaktere und deren Worte erreichen mich, der Schreibstil ließ es mich an einem Abend wegsuchten. Die Geschichte, die dieses Mal ruhig startet, überzeugt und liefert nochmal spannende Momente zum Ende hin. Ganz große Empfehlung für diese Reihe! Also wenn ihr noch auf der Suche nach magischer Sommerlektüre seid... ;-)

- Fast 5, aber 4,5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

158 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

drogen, baby, schnee, winter, flucht

Sweetgirl

Travis Mulhauser , Sophie Zeitz-Ventura
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423261265
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

107 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

aliens, raumschiff, science fiction, außerirdische, young adult

Guides - Die erste Stunde

Robison Wells
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959670937
Genre: Jugendbuch

Rezension:


GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/06/highlight-time-guides-die-erste-stunde.html


MEINUNG
Man kommt gleich sehr gut in die Geschichte rein, es gab zum Glück keine lange Vorgeschichte, sondern das Raumschiff ist schon da.
Ich wurde gleich überrascht, mit was für einer tollen Protagonistin wir es zu tun haben.
Alice ist entspannt, hat eine Menge Humor und wäre sie in meinem Umfeld, ich würde super mit ihr klarkommen. (Und ich liebe ihr Auto - so wie sie ;-))


Überhaupt überraschten mich die Charaktere. Alice wird ja auf ein Internat genau bei dem Raumschiff geschickt, sie selbst ist noch 17.
Obwohl die Charaktere also noch jünger sind, sind sie authentisch, keine puren Klischees und liebenswürdig.
Brynne  z. B. ist sehr schlau, aber dennoch kein Nerd, sondern eine beliebte, ehrgeizige Blondine.
Auch die Beziehung zu ihrem Dad (Ja, es gibt tatsächlich ein Elternteil, der oft vorkommt!) ist cool, allgemein gefielen mir die realistischen Einschätzungen und Konstellationen.


Der Schreibstil ist sehr angenehm. Er ließ mich das Buch innerhalb von zwei Tagen beenden. Die Kapitellänge ist genau richtig, keine fiesen Cliffhanger, aber dennoch wollte ich immer weiterlesen.
Ich konnte mir die Wesen/Personen immer genau vorstellen, was bei Aliens keinesfalls verständlich ist. Trotz des düsteren Themas bleibt die Geschichte irgendwie leicht und macht Lesespaß.


Die Geschichte blieb für mich stets spannend; mit dem Lesen wollte ich gar nicht mehr aufhören. Es gab immer wieder spannende Höhepunkte, aber auch 'normale' Zeiten.
Die Aliens nehmen natürlich Raum ein, (die Tour durch das Schiff war mal richtig cool!), aber dennoch bleibt auch Alice und ihre Freunde/Familie nicht auf der Strecke.
Politische Reaktionen wurden sogar miteinbezogen und glaubwürdig dargestellt.
Insgesamt ein wirklich toller Mix, und mit einer wichtigen Wendung hatte ich gar nicht gerechnet o.O (Die aber so viel Sinn macht).


Das Ende war rund, hat mir sehr gefallen. Ich freue mich, dass ich mal wieder einen fantastischen Einzelband lesen durfte, doch die Charaktere würde ich gerne auch weiterbegleiten.. Aber eigentlich ist die Geschichte zu Ende erzählt.


FAZIT
Eine wunderbare Geschichte mit Sci-Fi Einschlag.
Eine tolle Protagonistin, authentischer Verlauf, Humor und Spannung machen das Buch für mich zu einem Highlight.
Leseempfehlung!!


- 5 von 5 Feenfaltern -




Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

478 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 184 Rezensionen

fantasy, cora carmack, stormheart, sturm, liebe

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:


GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/06/rezension-stormheart-die-rebellin-cora.html


COVER/GESTALTUNG
Ich finde die Gestaltung wirklich super, die Farben harmonieren. Auch mag ich es sehr, dass das Model kein Ballkleid trägt, sondern eher Rüstung/mit einer opulenten Krone (Die auch in der Geschichte vorkommt). Auch haptische Elemente, wie die Schrift, mag ich sehr.
Auch der Buchrücken ist schön. Ich bin mir sicher, die Reihe wird nebeneinander super aussehen.




MEINUNG
Der Beginn ist meiner Meinung nach sehr stark.
Man bekommt einen Eindruck der aktuellen Situation und lernt gleich wichtige (politische) Figuren kennen.
Später geschieht das, was geschehen musste (Was ebenfalls im Klappentext schon verraten wird): Rora läuft weg, aber mit guten Absichten.


Der Mittelteil zog sich leicht, was aber an der Liebesgeschichte lag. Die hier leider höchst klischeehaft ist.
Dieses ganze 'Oh, jetzt haben wir uns schon wieder aus Versehen (jaja) berührt, blabla...'.
Irgendwann habe ich mir nur noch gewünscht, dass sie sich ein Zimmer nehmen und es endlich hinter sich bringen :D


Natürlich entsprechen beide Protagonisten auch exakt unserem gängigen Schönheitsideal. Und leider merkt man auch, dass die Autorin New Adult schreibt. Knurren und Besitzansprüche an der Tagesordnung. Auch ein 2. Typ, der eher zu Anfang vorkommt, entspricht 1A diesem Klischee (dennoch war er ein interessanterer Charakter). Und irgendwie habe ich die Liebe bei den beiden nicht so richtig gespürt, ist nicht bei mir angekommen.


Wie dem auch sei:
Alles außer der Liebesgeschichte konnte mir gefallen. 
Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und leicht, obwohl es High Fantasy ist, keine ausschweifenden Beschreibungen, aber trotzdem hat man eine gute Vorstellung von der Welt. Eine Karte wäre trotzdem sehr schön gewesen.


Die Fantasy-Elemente überzeugen auf voller Linie. Wäre ich Autorin, hätte ich mir gewünscht, dass es meine Idee wäre.
Denn Stürme suchen die Welt heim, oft. Doch es sind nicht bloß normale Stürme, sondern magische, eine ständige Bedrohung. Die Sturmjäger, Sturmlinge und der Sturmlord sind interessante Parts dessen. Es ist viel spannender, als es jetzt bei mir klingt :D


Auch Nebencharaktere, wie Duke, Nova, Jinx & Co. waren angenehm und interessant, und auch Roars Charakter kann ich gut leiden.


Das Ende macht nochmal richtig Lust auf das weitere Geschehen, Ausblicke und Offenbarungen heizen ein.
Ich habe auch schon eine Idee, wer der mysteriöse Sturmlord sein könnte: Roras verschollender Bruder. Könnte schon sein, oder? :d




FAZIT
Zum Glück gibt es die grandiosen Fantasy-Elemente, denn die wiegen die nervige Liebesgeschichte locker wieder auf. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, Nebencharakter super und das Ende ist klasse.
Weiterlesen werde ich definitiv, und denke, dass sich die Geschichte noch ordentlich steigern wird.


- (Aufgrund der Liebesgeschichte) knappe 4 von 5 Feenfaltern -


 


Vielen Dank an den Oetinger Verlag und vorablesen für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

haitianer, totenkult, puerto ricanisc, heidnische religionen, urbane magie

Stadt der tanzenden Schatten

Daniel José Older , Sophie Zeitz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2017
ISBN 9783551583604
Genre: Jugendbuch

Rezension:


GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/06/wenn-graffiti-lebending-werden-stadt.html


MEINUNG
Schnell startet man in die Geschichte.
Zuerst einmal wird man beinahe mit einer Flut an Namen und Personen ertränkt, hier ein Onkel, da eine Freundin, hier noch ein Freund der Familie.
Puh. Zudem ist Sierra Teil einer lateinamerikanischen Familie, sodass die Namen für mich persönlich zumindest nicht so vertraut sind.
Auch im Laufe der Geschichte kommen noch mehr dazu, was ich einfach teilweise zu viel fand. Aber nun gut, irgendwann gewöhnt man sich daran, hat auch eine ungefähre Vorstellung davon, wer wer ist. Es gab eben reichlich Nebencharaktere.


Dann mal zur Handlung:
Es wurde nie langweilig. Es herrscht ein sehr hohes Tempo, was ich in der Regel gut finde. Hier war es mir schon zu schnell, denn man kommt nie zur Ruhe.
Hier erfährt man das, dort muss man wieder wegrennen, dann lernt man noch diese Person kennen - etwas Ruhe wäre schön gewesen.
Nichtsdestotrotz herrschte Spannung, die Suche nach dem/den Antagonisten sorgte immer wieder für Spannungshöhepunkte. Ich habe das Buch praktisch am Stück gelesen.


Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Kapitellänge angenehm kurz gehalten. Flüssig springt man von Kapitel zu Kapitel.


Die Fantasy-Elemente sind originell und toll ausgearbeitet. Mit dem Rithmatisten lag ich gar nicht mal so falsch.
Denn die Schattenbildner hauchen ihren Zeichnungen Leben ein... Teilweise wird es etwas komplexer, vor allem als es um eine gewisse Lucera geht, doch ich bin immer mitgekommen. Auch zombieähnliche Phänomene gibt es, und New York als Kulisse passte sehr gut, z.B. Coney Island oder die Viertel.


Wie gesagt gab es viele Personen.
Sierra ist eine wunderbare Protagonistin. Denn nicht nur die Entdeckung um ihre Kräfte steht im Mittelpunkt; Auch Rassismus und Unsicherheiten kommen zum Tragen und wurden meiner Meinung nach gut dargestellt.
Auch Robbie, Bennie & Co. sind angenehme Charaktere, auch Familiendrama bereichert die Geschichte.


Der Showdown war nochmal sehr spannend, das Ende fühlte sich für mich abgeschlossen an. Auf GoodReads jedoch habe ich gesehen, dass wohl eine Trilogie daraus wird, Band 2 erschien schon im Original.
Ich hätte mich gefreut mal wieder einen guten Einzelband gelesen zu haben, aber den Fortsetzungen wäre ich keinesfalls abgeneigt.




FAZIT
Bis auf das mir zu hohe Tempo und die Masse an Charakteren eine spannende Geschichte mit recht neuartigen Fantasy-Elementen.
Eine tolle, toughe Protagonistin und ein flüssiger Schreibstil.
Empfehlung!


- 4 von 5 Feenfaltern -






Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

  (3)
Tags:  
 
315 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks