AnnaSalvatores Bibliothek

355 Bücher, 301 Rezensionen

Zu AnnaSalvatores Profil
Filtern nach
355 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

137 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"never loved before":w=3,"liebesroman":w=2,"heyne-verlag":w=2,"monica murphy":w=2,"love":w=1,"teil 1":w=1,"new-adult":w=1,"ethan":w=1,"contemporary romance":w=1,"katie":w=1,"netgalleyde":w=1,"heyne <":w=1,"juni 2018":w=1,"never":w=1,"ausbaufähig":w=1

Never Loved Before

Monica Murphy , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453580657
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/08/rezension-never-loved-before-monica.html

MEINUNG
Alsoo... Die Geschichte begann sehr stark. Die ersten 150 Seiten waren nicht nur unterhaltsam, sondern auch bewegend. 
Und ich war überrascht. Es fühlte sich fast wie ein Roman, nicht wie ein Liebes-Erotikroman (Das ist natürlich nichts Schlechtes, es fühlte sich nur anders an).

Die Thematik ist hart. Und mein Tipp: Lest euch zuerst die Anmerkung der Autorin am Ende des Buches durch. Leider (ich weiß wirklich nicht warum) ist sie nicht zu Beginn. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass die Autorin so gut es ging damit umgegangen ist. 

Nach diesem starken Beginn ging es aber leider abwärts. Und Schuld daran ist Ethan/Will, der Protagonist. Zu Anfang ging auch seine Sicht noch, aber... erst einmal wird er fast zu einem krankhaften Stalker. Das war fast schon gruselig zu lesen. Und dann treibt er die ganze Zeit ein falsches Spiel mit Katie. Obwohl gerade er sich doch denken konnte, dass das wirklich das Letzte ist was sie gebrauchen kann. 

Dementsprechend hatte für mich persönlich die Handlung auch einen Knacks. Zudem zieht es sich in der Mitte ziemlich, da einfach bis auf das Dating nichts Neues passiert. Es endet mit einem Cliffhanger, absehbar bei einer Dilogie.

Auch dem Schreibstil widerfuhr Ähnliches. Zu Anfang wirklich toll und mitreißend. Aber später als es immer zu Wills Sicht kam wurde es auch wieder vulgärer. Na ja, trotz allem kann man hier ansonsten nicht meckern.


FAZIT
Für den Anfang gäbe es 5, für den Rest leider nur 2 Feenfalter. Der Schreibstil ist soweit ganz angenehm, genau wie die Hintergrundgeschichte und die sympathische Protagonistin. Doch der Protagonist ist wirklich furchtbar und hat es leider runtergezogen. Schade, denn großes Potential war da.

- 3 von 5 Feenfaltern -
 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"jinx":w=2,"kunst":w=1,"glück":w=1,"insel":w=1,"diebstahl":w=1,"romanze":w=1,"identität":w=1,"mode":w=1,"dieb":w=1,"sam":w=1,"hannah":w=1,"maske":w=1,"grace":w=1,"kleid":w=1,"bella":w=1

Jinx - Bigtime 3

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2018
ISBN 9783492281553
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

108 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=5,"götter":w=3,"rebecca sky":w=3,"love curse":w=3,"fantasy":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"eros":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"drama":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendroman":w=1,"love":w=1,"erwachsenwerden":w=1

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky , Cornelia Röser , Diana Mantel
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453271647
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/08/auf-eros-wegen-love-curse-lieben.html

MEINUNG
Was soll ich sagen... Ich begann es Dienstag Abend und beendet es Dienstag Nacht. Gleich auf den ersten Seiten wurde ich überzeugt.

Denn Protagonistin Rachel und ihre Ausbildungspartnerin Marissa sind tolle Figuren. Beide sind auf ihre Art authentisch, man kann sie beide nachvollziehen. Gerade Rachel fand ich sehr sympathisch, genau wie ihre Beweggründe. Aber auch Kyle, Paisley, Rachels Mutter und Ben bereichern die Geschichte.
Auch die Entwicklungen zwischen den Figuren gefielen mir sehr und sind realistisch gezeichnet.

Der Schreibstil lässt sich flüssig weglesen wie nichts. Ich flog durch die Seiten und mehr kann ich schon gar nicht sagen.

Die Handlung gefällt mir sehr. Spannung und Gefühl wechseln sich ab, der rote Faden ist vorhanden. Auch Humor ist unterschwellig mitdrin (Stichwort Aliens).
Die griechische Mythologie wurde gut eingeflochten und mir gefällt die Hintergrundgeschichte sowie die Fähigkeiten sehr.
Zwar habe ich das Gefühl erst an der Oberfläche gekratzt zu haben (Stichwort Gremium und Cliffhanger), aber dies ist für mich nichts Schlimmes, solange es bald weitergeht ;-)


FAZIT
Ich bin komplett begeistert und habe es verschlungen!
Leseempfehlung für alle Romantik und Mytholgie-Interessierten.

- Neues Highlight! 5 von 5 Feenfaltern -




Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

62 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Liebe ist so scheißkompliziert

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783733504069
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/08/liebe-ist-so-scheikompliziert-sabine.html

MEINUNG
Der Schreibstil ist amüsant und modern, ohne zu gewollt zu werden. Der Sarkasmus der Protagonistin war ebenfalls wunderbar, und hat mich öfter schmunzeln lassen.

Nele ist sympathisch und ihre sarkastische Ader mag ich sehr. Manchmal fand ich sie etwas zu unegoistisch, aber nun gut. Besonders gern mochte ich, dass sie mal keine Einser bzw. Vorzeigeschülerin ist, wie man sie sonst so oft in Jugendbüchern findet.
Auch ihre Familie hat einen Stein bei im Brett, nur Lea nervte manchmal durch ihre kindische Art etwas ^^

Der Love Interest Jerome ist zu Anfang nicht wirklich durchschaubar. Im Laufe der Geschichte hingegen erfährt man mehr und dann wurde er mir auch sympathisch.
Tom ist jetzt wirklich nicht gerade der beste Einfluss, aber ich denke er versucht ihr nur zu helfen auf seine Art - und für ihn ist das eben sie auf eine Party mitzunehmen, damit Nele auch mal unter Leute kommt.

Handlungstechnisch fand ich es zu Anfang etwas wirr. Man weiß z. B. überhaupt nichts über den Ort, wo wir uns befinden. Allgemein fehlte erstmal das Gefühl eines roten Fadens bzw. wusste ich nicht, wo es hingeht. Dies ändert sich ca. nach 150 Seiten und man ist nun auch an der Inhaltsangabe angekommen. Dann geht es natürlich um das Video. Hier fand ich die Reaktionen und Gefühle auch sehr realistisch dargestellt und man möchte echt nicht in Neles Haut sein. Neben dem sogenannten Slutshaming wird auch Mobbing thematisiert.

Die Nebenstory macht zu Beginn keinen Sinn, aber hat es in sich, wenn sie sich überraschend auflöst.
Nur den großen Twist der Geschichte (nämlich wer das Video drehte) fand ich sehr vorhersehbar und wusste es schon 200 Seiten vor Auflösung. Den Epilog finde ich etwas missglückt.


FAZIT
Eine moderne Geschichte, die mit ordentlich Humor gespikt ist. Zwar anfangs fehlender roter Faden und vorhersehbarer Twist, aber angenehmer Schreibstil und eine tolle Protagonistin sowie Einbezug vieler wichtiger Themen. 

- Knapp am 4. vorbeigeschrammt: 3,5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an Lovelybooks und den Fischer Verlag für das Buch!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"kampf":w=1,"blut":w=1

Söldnerfluch

Tom Lloyd , Michael Siefener
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.07.2017
ISBN 9783453318687
Genre: Fantasy

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/08/entspanntes-schmokern-soldnerfluch-tom.html

MEINE GESCHICHTE ZUM BUCH
Zuerst einmal sprach mich das Cover an. Da ich das aber nie als Hauptanlass nehme, las ich in die Leseprobe rein - und dann musste ich es lesen.
Ich kann euch auch nur empfehlen mal rein zu lesen :)


COVER/GESTALTUNG
Wie gesagt mochte ich das Cover sehr - die Farben, die Schrift, das Motiv. Es sind kühle Töne, die wunderbar harmonieren, der Titel und das gewählte Motiv haben mich gleich angesprochen. Leider keine Karte, aber es ging auch so.


MEINUNG
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Wer übrigens ausschweifende Landschaftsbeschreibungen fürchtet, muss sich hier keine Sorgen machen. Im Gegensatz zu vielen anderen Werken dieses Genres wird hier nicht so viel Wert darauf gelegt, was mir auch entgegenkam.

Die Handlung ist recht gut gemacht. Zwar hätte der Fantasy-Anteil gerne größer sein können, aber nun gut.
Kleinere Konflikte zwischendurch, dann das Kennenlernen der Figuren sowie ein langsames, aber sicheres Vorantreiben der Handlung. Eine schöne Mischung meiner Meinung nach, perfekt zum Schmökern.

Die Figuren sind vielfältig und gut gezeichnet. Vor allem Luchs, der Protagonist besticht durch keine 0815-Heldenfigur, sondern durch einen realitätsnaheren Charakter in dieser Welt. Auch die anderen in der Truppe - Kas, Reft, Deern, Anatin, Teshen, Sitain - bleiben im Gedächtnis. Besonders schön fand ich übrigens das Söldner-Kartenspiel - dem man auch überraschend leicht (auch dank der Liste am Anfang) nachvollziehen konnte.


FAZIT
Ein angenehmer Fantasy-Schmöker, den ich gerne las.
Für Fantasy- und Abenteuer/Actionfans definitiv eine Empfehlung!

- 4 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"zweimal sommer zum verlieben":w=1,"sommer":w=1,"aimee friedman":w=1

Zweimal Sommer zum Verlieben

Aimee Friedman , Catrin Frischer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbt, 29.05.2018
ISBN 9783570165119
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/08/frankreich-vs-new-york-zweimal-sommer.html

COVER/GESTALTUNG
Mir gefällt die Gestaltung sehr gut. Es wird schon ersichtlich, dass es praktisch zwei Geschichten sind. Dieses Rosa und das Vanillefarbene harmonieren sehr gut.
Auch der Titel ist schlicht, aber passend.


MEINUNG
Erst einmal muss ich das Konzept loben: Denn es werden praktisch zwei Versionen eines Sommers präsentiert. Viermal wechseln sich die Seiten ab. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es nicht vielleicht besser gefunden hätte, eine Version am Stück zu lesen, aber so war es auf jeden Fall auch gut.

Bevor ich zum Schreibstil komme, will ich noch erwähnen, dass mir die passenden Zitate sehr gut gefallen haben und auch die leichten philosophischen Gedankenansätze haben die Geschichte definitiv erweitert. Jedenfalls hat die Geschichte jetzt schon meine seichten Erwartungen übertroffen gehabt.

Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen. Humorvoll und jugendlich, wobei auch die jüngsten Generationen der Leser sich mit Themen wie Instagram angesprochen und wohlfühlen werden. Ich jedenfalls verschlang das Buch geradezu und beendete die 450 Seiten an zwei Tagen.

Die Handlung ist ebenfalls gelungen. Beide Versionen sind auf ihre Art spannend und vor allem unterhaltsam. Beide Sommer bringen Spaß und Urlaubsfeeling. Auch die Liebe darf natürlich nicht zu kurz kommen, aber auch Freundschaft (Stichwort Ruby) sowie Familie (Kein Stichwort nötig) werden stark thematisiert, was mir sehr gefiel, denn dadurch wurde die Geschichte lebendig und vielfältig.


FAZIT
Eine schöne Sommergeschichte (eher zwei), die Spaß und Urlaubsfeeling macht. Bis auf einen Kritikpunkt kann ich euch Summers Sommer nur ans Herz legen!

- 4,5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

231 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

"meer":w=4,"liebe":w=2,"magie":w=2,"sirenen":w=2,"alexandra christo":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"suche":w=1,"märchen":w=1,"hass":w=1,"sehnsucht":w=1,"jugendroman":w=1,"tot":w=1,"freiheit":w=1,"jagd":w=1

Elian und Lira – Das wilde Herz der See

Alexandra Christo , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423762205
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"gin blanco":w=2,"elemental assassin":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"entführung":w=1,"blut":w=1,"feuer":w=1,"schwestern":w=1,"killer":w=1,"eis":w=1,"lager":w=1,"luft":w=1,"spinne":w=1

Spinnenherz

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492281492
Genre: Fantasy

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/08/mit-der-falschen-angelegt-spinnenherz.html

MEINUNG
Der Schreibstil ist wie immer super - es lässt sich durchweg sehr gut lesen, wenige, aber anschauliche Beschreibungen. Zudem wird nicht mehr so lange die Vorgeschichte wiederholt. Die Kampfszenen sind wie immer spannend, und auch sonst merkt man einfach, dass Estep ihr Handwerk versteht.

Handlungstechnisch bin ich wieder begeistert. Man könnte meinen, nach all diesen Bänden wäre mal die Luft raus - Quatsch mit Soße. Jeder Band ist irgendwie anders, andere Szenarien und Schwerpunkte, neue Charakterentwicklungen sowie natürlich neue Herausforderungen. So auch dieser - nur so viel sei gesagt: Es wird persönlich.
Ich hing an den Seiten und verschlang das Buch wieder innerhalb kurzer Zeit - prinzipiell sagt das schon genug, oder? ;-)

Wie bereits erwähnt gibt es wieder Charakterentwicklung - und dieses Mal nicht über den sanften Weg.
Aber definitiv ist man den bekannten Figuren noch näher. Habe ich schon erwähnt, dass ich Gins "Gang" richtig liebe?
Nach all diesen Büchern und denen, die noch kommen werden, hat man sie einfach alle ins Herz geschlossen und man kennt sie so gut, als wäre man selbst mit ihnen befreundet.

Bei Band 8 hatte ich ja eine kleine, moralische Kritik - hier hingegen hatte ich wie davor keinerlei Probleme mit dem Morden, Kämpfen etc. :P


FAZIT
Was nun die Quidessenz dieses Lobliedes ist?
Beginnt "Elemental Assassin" und lasst euch spannende, kämpferische, aber auch unterhaltsame Lesestunden nicht entgehen.
Die Reihe reißt einfach nicht ab!

- Wieder genial gelungen: 5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

102 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"drogen":w=2,"sucht":w=2,"essstörung":w=2,"liebe":w=1,"london":w=1,"young adult":w=1,"therapie":w=1,"carlsen":w=1,"jugendbücher":w=1,"selbsterkenntnis":w=1,"psychotherapie":w=1,"kinder- und jugendliteratur":w=1,"versuchung":w=1,"entzug":w=1,"rausch":w=1

Clean

Juno Dawson , Christel Kröning
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.06.2018
ISBN 9783551583826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/07/clean-juno-dawson.html


COVER/GESTALTUNG
Die Gestaltung ist wirklich mega. Die Farben passen perfekt, die Leute stellen eindeutig Personen aus dem Buch dar (Lexi, Brady, Kendall, Ruby...). Dazu ist die Schrift und dieser 3D-Effekt wirklich toll gemacht.


Idee/Handlung
Wo fängt man bei solcher Kost an? Ich lege einfach mal los:
Die Handlung ist wirklich gut. Ich blieb die ganze Zeit am Ball und konnte gar nicht aufhören zu lesen. Größenteils befindet man sich mit Lexi in Therapie, was definitiv genauso spannend war wie Szenen aus der Außenwelt.
Es werden verschiedene Süchte und Zwänge thematisiert, und das auch sehr, sehr eindrücklich und nicht gerade schüchtern. Zudem gibt es aber noch Beziehungskram und mögliche Freundschaften - aber natürlich eng verknüpft mit den Figuren.

Dazu muss man auch sagen, dass die Geschichte sehr intensiv ist - das heißt, mit genauen Worten wird nichts ausgelassen, sei es noch so unangenehm. Aber gerade das hat einen eben auch nicht losgelassen.


Charaktere
Die Protagonistin ist der Wahnsinn. Ich bin mir aber auch sicher, dass nicht jeder Lexi mögen wird.
Sie ist komplett ehrlich, zynisch, rau und nimmt kein Blatt vor den Mund - ich liebe sie. Ich musste oft lachen, und habe sie komplett nachvollzogen. Ihre Art ist unheimlich erfrischend.
Aber auch Kendall, Nik, Brodi, Ruby, Guy und Sasha sind Nebencharaktere, die auf ihre Art perfekt zur Geschichte passen.


Schreibstil
Der Stil ist mega. Lexis humorvolle Art ist da natürlich maßgeblich für, denn dadurch ist natürlich auch der Stil sehr sarkastisch. Zudem schreibt sie sehr modern (also auch Instagram & Co. haben ihren Platz mit der eigenen Sprache, Stichwort basic ;-)) und 'leicht', sodass die Seiten verfliegen. Zudem sind so manche Wortspiele und Vergleiche wirklich der Hammer - mit der Autorin würde ich gerne mal plaudern.
Bei Beschreibungen werden mit wenigen Worten sehr detaillierte Bilder im Kopf gemalt. I like.

Das Ende
Es hat mir sehr gut gefallen. Allgemein haben mich die letzten 50 Seiten sehr überzeugt, waren auf ihre Art spannend, und auch die Entwicklung ist authentisch. Lediglich dass so viel noch von einer Person abhängig gemacht wurde, war etwas schade - mindert aber nicht meinen Gesamteindruck.


FAZIT
Ein mitreißendes, intensives Leseerlebnis mit einer erfrischenden Protagonistin. Leseempfehlung!

- Highlight! 5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=2,"rezension":w=1,"band 1":w=1,"elfen":w=1,"helden":w=1,"blanvalet":w=1,"blogger":w=1,"bücherliebe":w=1,"dunkelelf":w=1,"bloggerin":w=1,"bloggen":w=1,"#bloggerportal":w=1,"spinnenkönigin":w=1,"r.a.salvatore":w=1,"dunkelelfs":w=1

Das Buch der Gefährten - Die Nacht des Jägers

R.A. Salvatore , Imke Brodersen
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734161087
Genre: Fantasy

Rezension:

GANZE REZENSION AUF DEM BLOG: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/07/neues-vom-dunkelelf-drizzt-die-nacht.html

MEINE GESCHICHTE ZUM BUCH
Ach ja, die Drizzt-Reihe - durch sie habe ich meine Liebe für High Fantasy entdeckt. Die ersten 6 oben aufgeführten Bände habe ich verschlungen und geliebt, und ich bin dabei, noch mehr davon zu entdecken - wie man an dieser Rezension sieht ;-)
Wenn ihr diese tolle High Fantasy-Saga auch einmal lesen wollt, empfehle ich euch sehr mit "Die Dunkelelfen" anzufangen (wie ich). 

Falls jemand zufällig den "Die Dunkelelfen" Band mit dem weißen/lilanen Cover hat und bereit ist, ihn zu verkaufen, meldet euch bitte! :-)


COVER/GESTALTUNG
Meiner Meinung nach hätte man gerne im Stil der älteren Bände veröffentlichen können (weißer Rahmen unten und oben), aber durch die neue Gestaltung dieser Trilogie will man vermutlich neue Leser für die Reihe an Land ziehen.
Und da Lila sehr präsent ist, nehme ich es wohlwollend hin ;-)


MEINUNG
Der Schreibstil von Salvatore ist wieder typisch. Kampfszenen sind sehr authentisch und auch ausführlich geschildert, trotzdem behält man gut den Überblick. Beschreibungen nehmen keine großen Ausmaße an, aber schaffen trotzdem tolle Bilder.
Bei neuen Abschnitten der Geschichte kamen wie gewohnt Drizzts eigene Schilderungen, Gedanken etc. - diese sind immer kleine Highlights für mich.

Handlungsmäßig geht es in dieser Trilogie wieder um die Dunkelelfen - meine liebsten Fantasy-Wesen dieser Reihe. Menzobarranzan ist zwar sehr gewalttätig, aber auch unheimlich faszinierend. Die dortige Gesellschaft (Matriachat) sowie deren Religion ist einfach bildgewaltig und vergisst man nicht.
Jedenfalls gibt es wieder viele Intrigen und so ganz von Drizzt ablassen, können sie einfach nicht ;-)

Aber hier muss ich auch Kritik anbringen, denn selbst für mich, die sich schon etwas in dieser Welt auskennt, waren es mir teils zu viele Namen, die ins Spiel gebracht wurden. Man musste sich schon sehr konzentrieren, um bei den Machtverhältnissen, Intrigen etc. den Überblick zu behalten - hier hätte ein Figurenverzeichnis wahrlich nicht geschadet.

Nun ja, aber dadurch, dass die Sichtweisen oft durchgetauscht werden (ca. 4 Sichtweisen, die sich abwechseln) kriegt man als Leser unheimlich viel mit und die Spannung steigt. Außerdem brachte es einfach Lesespaß, die Stränge zu verfolgen.

Man sollte sich allerdings darauf gefasst machen, so ziemlich alles, was den Gefährten passiert ist, gespoilert zu bekommen. Auch ich bekam so noch einiges mit, was ich noch nicht wusste, nur machte mir das nichts aus, sondern machte mich noch neugieriger.

Neben den vielen neuen Figuren ist mir noch aufgefallen, dass unsere Gefährten dieses Mal etwas oberflächlicher - zumindest für meinen Geschmack - geblieben sind. Hier hätte ich mir lieber ein paar persönlichere Gespräche gewünscht, dafür vielleicht ein paar Kämpfe weniger. Denn so sind die Helden für Neueinsteiger vermutlich nicht zu 100%ig greifbar.

Das Ende war nochmals sehr spannend und 'episch'. Zudem haben mir noch die ein oder anderen Twists sehr gefallen, die Lust auf die Fortsetzung machen.



FAZIT
Für komplette Neueinsteiger der Reihe vermutlich schwer reinzukommen, für mich als Fan ein sehr guter Auftakt mit kleineren Schwächen. Die Trilogie werde ich auf jeden Fall weiterverfolgen und High Fantasy Fans empfehle ich stark den Eintritt in die Saga =)

- Gute 4 von 5 Feenfaltern -


 

Vielen Dank an den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing

Ali Novak , Michaela Link
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.06.2018
ISBN 9783570312216
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/07/ich-und-die-heartbreakers-make-my-heart.html

MEINE GESCHICHTE ZUM BUCH
Den ersten "Heartbreakers" Band mochte ich, wunderbare Unterhaltung im Contemporary Bereich.
Die Walter Boys überzeugten mich sogar noch mehr und stieg zu meinen Lieblingsbüchern auf, sodass ich mir den Namen "Ali Novak" gut hinter die Ohren geschrieben habe - sodass ich natürlich auch den 2. Heartbreakers Band lesen musste!


COVER/GESTALTUNG
Sehr ähnlich den ersten Heartbreakers, gefällt mir ganz gut. Schön fröhlich und man kann es thematisch (die Band) erkennen. Nur der Buchrücken... Bei ihren ersten beiden Bänden war der Titel immer auf derselben Höhe und hier ist er viel weiter unten (was nicht so prickelnd im Regal aussieht, aaaber gut :D).


MEINUNG
Erstmal fand ich es gut, dass alles in allem dies keine reine Namenstauschung vom ersten Band war - wie man es so oft meiner Meinung nach im New Adult bzw. Liebesbereich zu tun hat.
Denn Felicitys und Alecs Geschichte ist anders, genau wie ihre Charaktere.

Der Verlauf der Geschichte gefiel mir sehr gut - spritzig und mit Herz, authentisch und auch ernst.
Denn besonders Felicity hat mich gleich mehrmals mit ihren Aktionen im Laufe der Geschichte überzeugt. Sie gibt nicht praktisch sofort ihr restliches Leben auf, sondern setzt Prioritäten, die auch zu Ungunsten des Typen sind.
Daran ist natürlich auch die Handlung beteiligt, die sich nicht allein um die Anziehung zwischen den beiden dreht, sondern viele andere Stränge verfolgt.

Zudem gefielen mir sämtliche Nebencharaktere - seien es neue Gesichter wie Felicitys Freunde und ihre Familie oder auch schon Bekannte aus dem letzten Band ;-)
Aber auch Alec - gar nicht mal so stark im Fokus - ist nicht der typische Bad Boy, sondern ein authentischer, süßer Junge. Ali Novak weiß einfach wie man NICHT-klischeehafte Liebes-Jugend-Romane schreibt.

Auch der Schreibstil lässt sich gewohnt flüssig und leicht lesen, und er ist irgendwie so schön 'frisch'. Fragt mich nicht, was das genau heißen soll, es fühlt sich nur so an :D
Wie bereits bei ihren anderen Büchern verfliegen die Seiten sehr schnell. 
Zusätzliches Plus: Man hat einfach Lesespaß. Denn auch hier hat ihre Geschichte einfach alles, was man sich wünschen könnte.


FAZIT
Ali Novak hat wieder einen herzlichen, unterhaltsamen Liebes-Jugend-Roman geschrieben. 
Perfekt für den Sommer; Ohne nervige Klischees, sondern mit Herz.

- 4,5 von 5 Feenfaltern - 



Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"thriller":w=2,"jugendbuch":w=2,"elisabeth herrmann":w=2,"zartbittertod":w=2,"vergangenheit":w=1,"schokolade":w=1,"cbj":w=1,"kolonien":w=1,"cbj verlag":w=1,"lüneburg":w=1,"randomhouse":w=1,"meißen":w=1,"mustread":w=1,"random":w=1,"herrmann":w=1

Zartbittertod

Elisabeth Herrmann
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbj, 19.03.2018
ISBN 9783570165133
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/07/eine-familiengeschichte-die-kein.html

MEINUNG
So, dann fangen wir mal an.
Ich muss mit dem folgenden Kritikpunkt anfangen, da er sich leider bis zum Ende durch die Geschichte zog.

Es war für mich kein richtiger Thriller. Es war eine Mischung aus Detektivspielen und Familiengeheimnisse aufdecken, vielleicht eine Art Familienkrimi - aber erst zum Ende hin kam ein Twist und endlich entsprechende Spannung auf.
Und das habe ich nach meinem ersten super spannenden Buch der Autorin einfach schlichtweg nicht erwartet, sodass schon mal meine Erwartungen enttäuscht wurden.

Spannung war für mich kaum vorhanden und es war etwas einschläfernd. Blöde Wortwahl, ich weiß, aber die Handlung kam einfach nicht in die Potte.
Zwar finde ich die gewählten Themen zum einen mit der Schokolade, zum anderen mit dem Aufarbeiten der Kolonialzeit, sehr gut gewählt.
In der Tat stimme ich auch den Aussagen zu, dass die Kolonialzeit Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts praktisch in der Schule/Medien/Gesellschaft kaum erwähnt wird. Daher finde ich es wirklich toll, dass Herrmann dieses Thema gekonnt in die Geschichte eingeflochten hat.
Nur leider ändert das nichts an dem Unterhaltungsfaktor, der für mich leider gegen 0 ging - kurz gesagt: Der Lesespaß fehlte mir.

Natürlich gibt es nicht nur Negatives - der Stil der Autorin ist schlicht und gut zu lesen. Die Figuren sind teilweise sehr interessant, und auch dass es immer wieder Einwürfe aus anderen Blickwinkeln gab, fand ich gut.
Zudem fand ich den (kurzen) Showdown sehr spannend, die Auflösung bzw. der Twist konnte mich definitiv überraschen.

Nachdem ich das Ende wirklich gut fand, kam dann leider der Epilog, der mir mit diesem Klischee - was mit dem Roman und den Themen nichts zu tun hatte - für mich einen faden Beigeschmack mitgegeben hat. Schade.


FAZIT
Die Figuren, der Schreibstil sowie die Themen, um die es ging, fand ich gut. Mal etwas Neues. Genre meiner Meinung nach zwar komplett verfehlt, aber gut.
Nur leider hat dies nicht die fehlende Spannung noch die 'langweilige' Handlung für mich aufgewogen, sodass ich auf ein recht mittelmäßiges und leider nicht überzeugendes Leseerlebnis zurückblicke.

- 2,5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar.

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"fantasy":w=2,"jugendbuch":w=2,"janet clark":w=2,"deathline":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"verrat":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"indianer":w=1,"cbj":w=1,"blogger":w=1,"ray":w=1

Deathline - Ewig wir

Janet Clark
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.04.2018
ISBN 9783570165140
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/06/rezension-deathline-ewig-wir-janet-clark.html

MEINUNG
Ich weiß, ich habe es schon oft erwähnt, aber Band 1 fand ich wirklich sehr gelungen. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Und leider doch etwas zu hoch angesetzt.

Erstmal zum Schreibstil: Er lässt sich sehr leicht lesen, mit ausreichend Beschreibungen und fast immer passender Sprache.
Einmal hat es mir aber echt die Socken ausgezogen.. Nämlich als Josie, in den USA geboren und lebend, einfach... *trommelwirbel* "gell?" sagt.
Uff. Ich dachte echt, dass habe ich jetzt nicht gelesen :D
Obwohl es irgendwie ja auch lustig war, ist es halt doch sehr unpassend, zumal die Sprache sonst wirklich anders war. Das hätte einer Lektorin vielleicht auffallen können ^^
Nun ja, so oder so ließ sich ansonsten das Buch sehr schnell und leicht lesen, sodass ich nur ca. 2 Tage zum Beenden des Buches brauchte.

Kommen wir mal zu einem Kritikpunkt, der mir bei Band 1 nicht so auffiel. Josies und Rays Beziehung (spoilerfrei natürlich). Ja, auf gewisse Weise spielt sie noch eine Rolle.
Denn manche Aussagen fand ich tatsächlich etwas kritisch, Aussagen wie "Sag, dass du mich liebst" etc.
Dies tauchte dann leider immer mal wieder auf, doch ich muss sagen, nach dem Ende kam mir das nicht mehr so schlimm, sondern eigentlich sehr gut vor! (Lest es, dann versteht ihr es auch :D)

Die Handlung war die Hauptursache, warum ich Band 2 nicht ganz so gerne mochte. 
Wenig Neues ist hier das Stichwort. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Geschichte sich weiterentwickelt, sondern einfach nur wiederholt wird.
Zudem kam mir Josie leider etwas naiv dieses Mal vor. Und der Epilog.. Daumen runter. Leider. Das hat es für mich ziemlich kaputt gemacht.
So, aber das war's jetzt mit Meckern :D

Die Welt, einfach die Thematik mit dem einheimischen 'Indianern', die Magie etc. gefiel mir nach wie vor sehr gut. Mit Serena und Dassler stießen neue, interessante Charaktere dazu, und die Entwicklung von Mike fand ich ebenfalls sehr gelungen. Man fiebert schon mit und alles in allem bin ich sehr froh, diese Dilogie mit der tollen Thematik gelesen zu haben.


FAZIT
Für mich mit mehr Kritik verbunden als Band 1, aber alles in allem dennoch ein schöner Abschluss für die Dilogie. 
Wer Band 1 mochte, der sollte auch Band 2 lesen ;-)

- 3 von 5 Feenfaltern -




Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

JP Delaney , Karin Dufner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.09.2018
ISBN 9783328103271
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/06/the-girl-before-sie-war-wie-du-und.html

MEINUNG
Die Geschichte ist aufgeteilt in "Heute: Jane" und "Damals: Emma". Erzählt wird also abwechselnd aus zwei Perspektiven, was mir an sich schon mal gefiel.
In Emmas Perspektive wurden Dialoge immer nur indirekt wiedergegeben, was mir am Anfang doch unerwartet schwer fiel zu lesen.

Dennoch kam ich nach einer Weile sehr gut damit klar, wie insgesamt mit der ganzen Geschichte. Die Spannung baut sich langsam, aber stetig auf.
Interessant waren auch die beiden Protagonistinnen, Jane und Emma. Sie ähneln sich ja sehr stark, wobei ich die Schicksale von beiden als sehr gute Nebenstränge empfunden habe. Allgemein konnten mich sämtliche Charaktere sehr stark überraschen...

Die Handlung hat mir gut gefallen. Auch die Atmosphäre ist schön beklemmend, so wie man das haben will ;-)
Besonders gut waren die Parallelen gemacht, sodass man noch mehr mitfieberte bzw. sich Sorgen machte. Auch die Psychiaterin und die Erkenntnisse aus Emmas Fall...
Die Autorin hat wirklich gute zusätzliche Komponenten mitreingebracht.

Das Ende bzw. der Showdown war wirklich die Krönung. So unangenehm spannend, dass ich eigentlich nicht weiterlesen wollte, aber natürlich musste. Ich habe eigentlich alle Auflösungen nicht kommen sehen (außer eine, aber auch die erst, als die Autorin das wollte).


FAZIT
Alles in allem ein sehr guter Thriller. Auch wenn der Anfang schwer fiel, wurde ich danach umso mehr in den Bann gezogen. Zwei Perspektiven, sehr gute Nebenstränge und überraschende Auflösungen.
Empfehlung an alle Thriller-Fans!

- 4 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"fantasy":w=4,"dämonen":w=3,"elfen":w=3,"zwerge":w=3,"magie":w=2,"orks":w=2,"taran matharu":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"heyne":w=1,"kobolde":w=1,"aether":w=1,"dämonenakademie":w=1,"beste reihe der welt":w=1

Die Dämonenakademie - Die Prophezeiung

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453269941
Genre: Kinderbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/05/5-grunde-warum-auch-der-reihenabschluss.html

1. Handlung
Band 3 war nochmal eine richtige Krönung. Sehr viel Spannung und Abwechslung, man lernt noch mehr von der Welt kennen. Die Ausflüge, das Aufbauen und das Kämpfen brachten einfach wahnsinnig Spaß und haben mich bestens unterhalten.

Fletcher und seine Freunde wurden richtig in mein Leserherz geschlossen, genau wie ihre Begleiter. Da muss ich auch nochmal erwähnen, was für tolle Geschöpfe der Autor erschaffen und wie toll er sie umgesetzt hat. Die tollen Zeichnungen und Steckbriefe im Anhang (in jedem Buch übrigens unterschiedliche!) haben das Leseerlebnis zusätzlich noch gestützt.

2. Die Welt & der Ideenreichtum
Aber allgemein ist das Worldbuilding klasse.
Die verschiedenen Fantasy-Rassen - Elfen, Zwerge, Menschen, Kobolde und Orks - bringen ordentlich Abwechslung. So hat man neben dem Abenteuer zusätzlich noch viel Politik und Gesellschaft, die der Geschichte dienen. Auch Rassismus wird so im übertragendem Sinn behandelt. Das gefiel mir auch außerordentlich gut!

3. Der Schreibstil
... ist wahrlich klasse gewählt. Obwohl man richtig gutes Kopfkino hat - seien es Landschaften, Kampfszenen oder Figuren - verliert der Autor sich nicht in ellenlangen Beschreibungen. Zudem ist das Buch auch so aufgemacht, dass auch jüngere Leser nicht abgeschreckt und die Bücher genießen werden.

4. Die Figuren
Fletcher, Othello & Sylva sind schon längst meine Lieblinge. Gerade Fletcher - der Protagonist - ist klasse. Ich würde so wie er handeln, mag seine Art total gerne. Menschlich und sympathisch.
 Aber auch diverse Nebenfiguren - Kress, Athol, Arcturus, Lovett, Rori, Caulder, Harold, Rotter, Bertold - hat man einfach gern. Ganz klar hervorheben muss man auch die Antagonisten, die einen sehr guten Job gemacht haben.
Aber so richtig lieb gewinnt man ja die Dämonen, also die Begleiter der Figuren. Ignatius, Solomon, Athena, Sariel, Lysander und noch mehr.

5. Das Ende
Der Showdown mitsamt Schlachten hatte es nochmal in sich. Eine gewisse Begegnung zwischen zwei Schlüsselfiguren hätte ich gerne noch länger gehabt, aber sei's drum.
Das Finale hat mich wirklich überzeugt und bietet einen sehr guten Abschluss für diese tolle Trilogie.


FAZIT
Dieser Reihen-Abschluss ist genauso wie die ganze Reihe an sich:
Mitreißend, munter, magisch.
Ich bin sehr froh Fletchers Geschichte erlebt zu haben und hoffe, dass der ein oder andere nun inspiriert wurde, es mir gleich zu tun ;-)

- HIGH FANTASY-HIGHLIGHT: 5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"dämonen":w=4,"freundschaft":w=2,"elfen":w=2,"zwerge":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"intrigen":w=1,"kämpfen":w=1,"mission":w=1,"kobolde":w=1,"orks":w=1,"gnome":w=1,"beschwörung":w=1

Die Dämonenakademie - Die Inquisition

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 22.05.2017
ISBN 9783453269934
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"dunkelschwester":w=2,"kara thomas":w=2,"mord":w=1,"thriller":w=1,"vergangenheit":w=1,"jugendthriller":w=1

Dunkelschwester

Kara Thomas , Julia Walther
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Heyne, 30.10.2017
ISBN 9783453270145
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/05/hobby-detektive-aufgepasst.html

MEINUNG
Der Schreibstil erstmal ließ sich sehr gut lesen. Man gleitet durch die Seiten. Das Einzige, was ich bemängeln muss, ist, dass mir manchmal detailliertere Beschreibungen gefehlt haben. 
Die Atmosphäre hingegen wieder in dem Städtchen Fayette und der Umgebung ist genau richtig. Irgendwie etwas düster, mysteriös.

Leider ist mir - mehr oder weniger - ein Logikfehler aufgefallen. Ich konnte keine Hinweise darauf finden, dass das Buch nicht in unserem Jahrzent spielt. Dennoch muss Tessa, die Protagonistin, andauernd darauf warten bis sie an den Computer kann oder sie geht sogar zur Stadtbibliothek, um irgendetwas nachzusehen, wobei heutzutage man am Smartphone jederzeit googlen kann. Auf Dauer nervte mich dies schon, da es sehr, sehr häufig vorkommt.

Von den Charakteren her bin ich sehr zufrieden. Tessa, die Protagonistin, sowie Callie habe ich sehr gern begleitet. Auch Callies Familie sowie Personen aus Tessas Umfeld haben gut ergänzt. 

Aber wie dem auch sei, wenden wir uns der Story zu.
Tessa kehrt in das hoffnungslose Städtchen Fayette zurück. Vor vielen Jahren ging sie fort, um Einiges hinter sich zu lassen. Und kaum ist wieder da, scheint sich die Geschichte zu wiederholen.
Und in der Praxis bedeutet dies: Sehr viel Rätseln. Ich hätte mir bei einem Thriller dann doch noch mehr Spannung, Action, einfach Taten gewünscht. Denn leider ist es zum Großteil 'nur' Nachdenken. Was für Hobby-Rätselfans sicher ein großer Spaß ist, hat mich auf Dauer nicht mehr richtig mitgenommen. 

So ist für mich die Spannungskurve leider stets unten geblieben, lediglich auf den letzten 20 Seiten kommt dann ein (kurzer) Showdown, der hingegen gut gemacht ist. Das Ende an sich fand ich ganz gut. Auch mehrere Auflösungen habe ich so nicht kommen sehen - was natürlich positiv zu bewerten ist ;-)


FAZIT
Ein Thriller, der mir größenteils doch zu ruhig war. Dies lag vor allem daran, dass der Fokus auf dem Rätseln liegt und nicht auf Ereignissen/Action. Rätselfüchse werden also ihren Spaß haben, für mich hingegen fehlte etwas Aufregung.
Auflösungen und Schreibstil haben aber wieder gefallen.

- 3 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

leben, oetinger verlag, selbstliebe, selbstverwirklichung, selbstwahrnehmung

Was uns ganz macht

Kendra Fortmeyer , Fabienne Pfeiffer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.09.2017
ISBN 9783789108457
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

180 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

"magisterium":w=4,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"elemente":w=2,"cassandra clare":w=2,"holly black":w=2,"makar":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"serie":w=1,"kampf":w=1

Magisterium - Die silberne Maske

Cassandra Clare , Holly Black
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.01.2018
ISBN 9783846600597
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

466 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 74 Rezensionen

"cassandra clare":w=9,"magisterium":w=9,"magie":w=8,"holly black":w=6,"fantasy":w=5,"jugendbuch":w=4,"chaos":w=4,"band 3":w=4,"der schlüssel aus bronze":w=3,"freunde":w=2,"2016":w=2,"schlüssel":w=2,"aaron":w=2,"bronze":w=2,"tamara":w=2

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Cassandra Clare , , Anne Brauner , Anne Brauner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ONE, 14.10.2016
ISBN 9783846600283
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

224 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"psychiatrie":w=2,"rügen":w=2,"adriana popescu":w=2,"mein sommer auf dem mond":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"schicksal":w=1,"rezension":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"therapie":w=1,"jugendbücher":w=1,"cbt":w=1,"blogger":w=1,"probleme & krankheiten":w=1

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/04/der-sommer-der-astronauten-mein-sommer.html


MEINUNG
Interessant fand ich erstmal, dass, obwohl es praktisch 4 Protagonisten gibt, nur aus der Perspektive von zweien geschrieben wurde. Es hat funktioniert für mich, dennoch hätte ich gerade Tims und Sarahs Perspektiven sehr interessant gefunden.
Trotzdem ließ sich der Schreibstil toll lesen. Obwohl wirklich ernste Themen behandelt werden, hat Popescu es geschafft, dass die Leichtigkeit nicht verloren geht.

Die Handlung fand ich wirklich gut. Es gibt viel Abwechslung, mal persönliche Gespräche, dann Ausflüge, Entwicklungen mit 'externen' Personen, aber auch zwischen den vieren passiert natürlich viel. Die Liebesgeschichte fand ich zwar nicht so toll, um ehrlich zu sein, aber dafür hatte die Geschichte ja auch noch andere Qualitäten. 

Fritzi empfand ich als sehr sympathisch. Sie ist irgendwie wild, dann ab und an auch fast schon schüchternd.
Bastian ist an sich natürlich eine sehr interessante Persönlichkeit. Ich mochte ihn jetzt gar nicht mal so sehr, aber z. B. die vielen Bezüge zu diversen Fandoms machte wieder einiges wett. Auch Fritzi ist übrigens ein 'Potterhead', was bestimmt den ein oder anderen Leser freuen wird ;-)
Aber tatsächlich mochte ich von den vier Astronauten Sarah und Tim lieber. Irgendwie konnte ich beide besser nachvollziehen.

Nun aber nochmal zurück zur Handlung an sich:
Im Großen und Ganzen geht es ja um das Behandeln von den Krankheiten der Astronauten. Zweimal gab es auch echt schwere Szenen, die ich erstmal kurz verdauen musste. Es zeigt dadurch natürlich, dass die Krankheiten wirklich ernst zu nehmen sind. Aber wie gesagt, ist das Buch dennoch bei Weitem nicht dauer-traurig. Eher im Gegenteil. Die vier Jugendlichen erleben trotzdem einen tollen Sommer, den ich sehr gerne begleitet habe.

FAZIT
Ein berührender Roman, der zeigt, dass psychische Krankheiten ernst zu nehmen sind. Aber trotz diesen ernsten Themas geht die Leichtigkeit nicht verloren und man erlebt zusammen mit den Astronauten einen abwechslungsreichen, abenteuerlichen Sommer.

- 4,5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"dystopie":w=1,"engel":w=1,"sci-fi":w=1,"mond":w=1,"vertuschung":w=1,"propaganda":w=1,"danny":w=1,"seb":w=1,"mondbasis":w=1,"aggie":w=1,"nicht so meins":w=1,"lunarinc.":w=1,"lumite":w=1,"gemma fowler":w=1

Moondust

Gemma Fowler
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Chicken House, 21.03.2018
ISBN 9783646921618
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/04/rezension-moondust-gemma-fowler.html


COVER/GESTALTUNG
Zuerst einmal finde ich das Cover etwas irreführend. Man erwartet eine moderne Großstadt auf dem Mond, aber eher das Gegenteil ist der Fall. Staubig und grau, in Zelten beziehungsweise in Forschungsstationen spielt die Geschichte. Dennoch wirkt das Cover farblich sehr harmonisch, und macht durch die Aufmachung neugierig. Dennoch wäre ein anderes Motiv und auch andere Farbgebung, vielleicht besser gewesen.



MEINUNG
Der Einstieg in das Buch fiel mehr sehr leicht. Der Schreibstil liest sich sehr gut, keine besonders schwere Wortwahl, aber dafür effektiv. Manchmal störte es mich, dass das Buch in der dritten Perspektive geschrieben ist und nicht in der Ich-Perspektive. Das hätte sich manchmal natürlicher angefühlt. Dennoch las ich sehr schnell und konnte mir alles recht gut vorstellen.

Aggie ist eine wirklich stimmige Protagonisten. Sie ist nicht fehlerfrei, dafür sehr menschlich. Ihre Gedankengänge sind nachvollziehbar und ich hätte mich eigentlich überall genauso verhalten wie sie. Manchmal hätte sie sich mehr beeilen können, aber ansonsten :D
Auch andere Charaktere, wie Seb, Mir, David und Danny, gaben der Geschichte Vielfalt.

Am meisten jedoch überzeugte mich die Handlung. Ich erwartete ein spannendes Abenteuer auf dem Mond, aber was ich bekam gefiel mir noch wesentlich besser.
Denn die Geschichte ist tiefgründiger, kritischer und dystopischer als ich dachte. Mit kritischem Blick wird auf unsere jetzige Lebenssituation auf dem Planeten hingewiesen, und wir bekommen mit, wie unsere Zukunft aussehen könnte. Eine Zukunft, in der wir sogar noch Glück gehabt hätten. 

Dabei hat mich zwar nur eine Wendung richtig überraschen können, aber dennoch blieb ich gefesselt. Die Idee mit "Adrianne Engel" fand ich übrigens auch sehr gut und gab der Geschichte nochmal etwas Tiefe. 
Der Verlauf ist gespikt mit Hinweisen, aber auch Verwirrungen. Die Auswahl der Szenen wechselt sich gut ab, neben Action und dem roten Faden spielen auch die charakterlichen Beziehung eine Rolle.
Das Ende gefiel mir nochmal sehr gut. Es wurde sehr spannend und die Auflösungen gefielen mir. Es gab sogar einen waschechten Märtyrer Tod, den habe ich schon ewig nicht mehr gelesen.


FAZIT
Ein toller Roman, hinter dem sich mehr versteckt, als man vielleicht von außen erwartet. Ich empfehle ihn an alle, die gerne Abenteuer lesen, aber auch zum Nachdenken gebracht werden wollen. Für eine Top-Bewertung fehlte mir dann aber doch das gewisse Extra.

- Sehr stabile 4 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

119 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=4,"jenny han":w=4,"familie":w=3,"erste liebe":w=3,"high school":w=3,"college":w=3,"always and forever lara jean":w=3,"hanser verlag":w=2,"humor":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"rezension":w=1,"trilogie":w=1,"hochzeit":w=1

Always and forever, Lara Jean

Jenny Han , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 12.03.2018
ISBN 9783446258655
Genre: Jugendbuch

Rezension:

MEINUNG
Also erstmal war ich überrascht, dass man sofort wieder mitten im Alltag ist, aber es gefiel mir. Ich fühle mich in dieser Familie so geborgen irgendwie. Ich liebe Kittys Art, und auch Peter kann bei mir punkten.

In diesem Teil geht es vor allem um die Wahl der Unis. Die Highschool neigt sich dem Ende zu und es wird auf Zulassungen gebangt. Hier fand ich es durch zu viele Betonungen leider etwas vorhersehbar, was passieren wird.Was ich jedoch gut finde, ist, dass endlich mal in einem Jugendbuch detailliert auf diese Wahl eingegangen wird. Normalerweise ist das eher Nebensache in typischen Contemporary Büchern und die Liebe etc. steht mehr im Vordergrund. Zudem stand ich erst vor Kurzem selbst vor Uni-Wahl und konnte daher sehr gut mit Lara-Jean fühlen.
Sehr angenehm fand ich auch, dass der berühmt berüchtigte Prom nicht so im Mittelpunkt steht, wie in anderen Büchern. Es wirkte wesentlich realistischer, und zudem war es ja auch so schön.

Den Schreibstil mag ich immer noch total gern. Man liest sich leicht und schnell, dass es fast schon gruselig ist.
Außerdem gefiel mir, dass sämtliche Charaktere nochmal einen richtigen Auftritt hatten. Außerdem gab es nochmal Anspielungen auf den Anfang. Das gab dem ganzen zwar Endgültigkeit, aber auch Ganzheit.

Das Ende ist ebenfalls toll gewählt. Auch finde ich Lara Jeans Entscheidung sehr gut.
Ich bin zwar sehr froh, diese tolle Trilogie gelesen zu haben, aber auch traurig, dass es nicht mehr von Song-Mädchen geben wird :/


FAZIT
Ein schöner Abschluss. Für Fans der Reihe natürlich ein Muss.

- 4 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Hanser Verlag und Lovely Books für das Rezensionsexemplar und die Leserunde!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

202 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

"sultan":w=7,"demdji":w=5,"liebe":w=4,"rebellion":w=4,"amani":w=4,"fantasy":w=3,"verrat":w=3,"harem":w=3,"magie":w=2,"krieg":w=2,"wüste":w=2,"prinz":w=2,"orient":w=2,"rebellen":w=2,"palast":w=2

AMANI - Verräterin des Throns

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.09.2017
ISBN 9783570164372
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/05/orientalische-fantasy-amani-verraterin.html

MEINUNG
Ich hatte leider wirklich große Probleme wieder reinzukommen. Dies lag zum Teil daran, dass ca. 1 Jahr seit dem Lesen von Band 1 verstrichen ist. Eigentlich hatte ich noch ziemlich viel vor Augen, sodass ich Band 1 nicht nochmal gelesen habe, aber dann merkte ich erst wie viele Personen tatsächlich eine Rolle spielen. 
Zum Anderen lag es auch daran, dass einige Monate seit dem Ende von Band 1 vergangen sind. In der Zeit ist auch eine ganze Menge passiert; ich fand's schade, dass man dies nicht 'live' miterlebte.

Wie dem auch sei: Starten tut das Buch direkt in einer heiklen Szene, in der es auch schnell heiß hergeht. Gefesselt war ich also gleich wieder. Auch der Rest der Handlung hat mich wirklich überzeugt. Mit einem heiklen Spiel, lauter Geheimnissen und neuen Charakteren feuert die Autorin die Handlung an.

Der Schreibstil macht wieder Spaß. Trotz meiner Startschwierigkeiten begann ich bereits nach kurzer Zeit wieder das Lesevergnügen zu genießen. Obwohl man sich in dieser vollkommen fremden Welt befindet, ist es, als wäre die Autorin selbst schon dort gewesen.
Auch ansonsten fiebert man mit. Action und etwas brutalerer Szenen sind überzeugend und mitreißend geschildert, ebenso ergänzen die Spannungen in den Beziehungen der Charaktere die Geschichte äußerst gut.

Das Ende macht definitiv Lust auf mehr (auch dank des Showdowns) und ich bin schon sehr gespannt auf den dritten und letzten Band, der uns schon im September in Deutschland erwarten wird.


FAZIT
Eine gute, überzeugende Fortsetzung, die mich bis auf den Anfang durch die Bank weg überzeugen konnte.

- 4 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

185 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 109 Rezensionen

"religion":w=10,"jugendbuch":w=7,"thriller":w=6,"jugendthriller":w=5,"entführung":w=4,"glaube":w=4,"fanatismus":w=4,"patricia schröder":w=4,"christentum":w=3,"islam":w=3,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"flüchtlinge":w=2,"wahn":w=2,"fremdenhass":w=2

Fanatisch

Patricia Schröder
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 05.02.2018
ISBN 9783649624547
Genre: Jugendbuch

Rezension:

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/03/thriller-time-fanatisch-patricia.html

COVER/GESTALTUNG
Ich bin ja sowieso ein Lila-Fan, zusätzlich noch diesen Schimmereffekt und das schlichte, aber wirkungsvolle Motiv... Jap, mir gefällt's. Toll finde ich auch, dass das Coppenrath-Label zwar rot auf dem Cover ist, sich aber auf dem Buchrücken unauffällig farblich einfügt. Sieht viel harmonischer aus^^ Großes Herz dafür!
 

MEINUNG
Erst einmal möchte ich den Aufbau loben. Es gibt zusätzlich zu Naras Ich-Perspektive noch zwei andere Perspektiven (Auflösung, wer wer ist gibt's erst am Ende) und noch Nachrichten. Gerade die Nachrichten haben mich richtig angefixt.

Desweiteren hat mich auch der Schreibstil gefesselt. Ich muss zwar anmerken, dass ich den Gebrauch der Ausrufezeichen reduziert hätte und dass die Jugendsprache in den Gedanken ("OMG!") zumindest bei mir nicht so stattfindet, doch der Rest - Atmosphäre, Beschreibungen, Flüssigkeit - nimmt einen eben in Beschlag.

Die Handlung ist eine wahre Stärke des Buches. Mit brandaktuellem Thema - religiöser Fanatismus - sowie der subtilen Diskussion plus einer Menge Spannung inkl. (Psycho-) Thrillerelementen hat mich Patricia Schröder in ihren Bann gezogen.
Die Story ist gespikt mit Gänsehautmomenten. Teilweise war ich wirklich schockiert, es erinnerte mich eben an einen richtigen Psychothriller. Es war so spannend, dass ich es an einem einzigen Abend durchlas, da ich nicht aufhören wollte.

Auch die Charaktere sind gut gewählt. Lediglich mit der Protagonistin, Nara, selbst - die sich teils wirklich sehr naiv-dümmlich benimmt - hatte ich manchmal Probleme. Ihre Familie und ihre Freunde sowie die Nebencharaktere hingegen sind authentisch. Auch die Auflösung wer wer ist, konnte mich definitiv überraschen, ich würde fast schon 'Mindfuck' sagen. Ganz besonders, da ich mir eigentlich so sicher war, es durchschaut zu haben...
Der Showdown hat nochmal ordentlich Spannung verursacht. 


FAZIT
Wer mal wieder Lust auf einen richtig guten (Psycho-) Thriller hat, ist hier richtig. Aktuelle Thematik, Spannung und absurde Gänsehautmomente. Lediglich aufgrund der naiven Protagonistin und zwei Eigenarten des Schreibstils (worüber man aber eben durch alles Andere hinwegsehen kann) vergebe ich nicht die volle Punktzahl.

- 4,5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

  (2)
Tags:  
 
355 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.