Annalena2703

Annalena2703s Bibliothek

61 Bücher, 26 Rezensionen

Zu Annalena2703s Profil
Filtern nach
62 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

130 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, skin, ilka tempke, penhaligon, history

Skin - Das Lied der Kendra

Ilka Tampke , Barbara Ostrop
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.04.2016
ISBN 9783764531430
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

158 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

liebe, liebesroman, annie darling, buchladen, der kleine laden der einsamen herzen

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328100980
Genre: Romane

Rezension:

 Allgemeines

Titel: "Der kleine Laden der einsamen Herzen"
ISBN: 9783328100980
Autor: Annie Darling
Seitenanzahl: 400
Verlag: Penguin
Erscheinungsdatum: 09.05.2017


  ~ Manchmal ist die Liebe das, was trotzdem passiert ~
Posy hat es nicht ganz leicht im Leben und dann erbt sie einen kleinen Buchladen - diesen liebt sie mit ihrem ganzen Herzen und versucht, ihn wieder auf Vordermann zu bringen.
Doch Sebastian, der Enkel der Verstorbenen, legt ihr Steine in den Weg, wo er nur kann.
Posy allerdings hat sich in den Kopf gesetzt, einen kleinen Laden nur mit "Happy Ends" zu eröffnen, denn im Leben gibt es ja immerhin genug Trauriges.
Um ihrer Wut über Sebastian freien Lauf zu lassen, schreibt Posy einen Roman "Der Wüstling, der mein Herz stahl" mit Sebastian als Protagonist zum Verlieben.


Meinung

Ein Buch für jeden Bücherliebhaber!
Der Schreibstil von Annie Darling konnte mich von Anfang an begeistern - ich hatte bereits auf der ersten Seite Tränen in den Augen vor Lachen. Mir hat es einfach unglaublichen Spaß gemacht, denn der Schreibstil ist luftig und leicht, sowie berührend und einfach zum verlieben.
Die Protagonistin Posy fand ich einfach klasse - sie hatte den perfekten Sinn für Humor und ich habe es geliebt, mit ihr durch das Buch zu gehen. Zudem war ja da auch noch der männliche Gegenpart zu Posy: Sebastian. Sebastian war einfach zum Dahinschmelzen, bzw. zum Weglachen.
Beide Protagonisten hatten einen tollen Humor und haben sich tolle Wortgefechte geliefert!
Der Plot an sich konnte mich ebenfalls sehr fesseln - man hat mit Posy zusammen einen kleine Laden in Bloomsbury auf Vordermann gebracht.
Auf der einen Seite war es sehr nervenaufreibend und anstrengend, auf der anderen Seite war es einfach nur toll! Jeder Bücherliebhaber kommt auf seine Kosten - ich habe alleine durch dieses Buch 5 neue Bücher auf meiner Wunschliste. Durch verschiedene Zitate und Hinweise aus vielen verschiedenen Büchern, hat man am Ende das Gefühl, eine ganz neue Welt betreten zu haben.
Dann war ja da auch noch "Der Wüstling der mein Herz stahl" - und ganz ehrlich, es war einfach so lustig, diese Geschichte parallel zum eigentlichen Erzählstrang zu lesen. Posy hat einen tollen Stil zu schreiben und vor allem, eine ganz spezielle Art, sich auf ihre Weise an Sebastian zu rächen.
Zudem sollte man das Cover auch noch erwähnen, denn das ist richtig schön gestaltet. Es verspricht genau das, was einen auch im Inneren erwartet - eine luftig, leichte und süße Geschichte zum Verlieben!



Fazit

Alles in allem kriegt das Buch 4 von 5 Sterne von mir.
Die volle Sternezahl gibt es von mir leider nicht, da mir das gewisse Fünkchen gefehlt hat.
Aber! - Absolut jeder Bücherliebhaber sollte dieses Buch gelesen haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

373 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, anne freytag, jugendbuch, homosexualität, den mund voll ungesagter dinge

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

64 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

spreewald, sommer, freundschaft, urlaub, sommerferien

Kieselsommer

Anika Beer
Flexibler Einband
Erschienen bei cbj, 24.07.2017
ISBN 9783570157732
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Kieselsommer"
ISBN: 9783570157732 Autor: Anika Beer
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: cbj
Erscheinnungsdatum: 24.07.2017



Die Sommerferien sind da und mit ihnen auch der erste gemeinsame Urlaub ohne Eltern! Ella und Tilda, zwei ganz unterschiedliche Mädchen fahren zusammen in den Spreewald - dort haben sie ihr eigenes kleines Paradies. Doch bekannt ist - Paradiese halten nicht lange. Bald schon taucht Mats auf und wirbelt ganz schön viel auf - nicht nur Gutes. Ella konzentriert sich auf Mats und Tilda steht alleine da - so sollte der erste Urlaub gemeinsam doch eigentlich nicht laufen, oder? Bald schon drängt sich die Eifersucht in der Vordergrund und nichts ist wie es am Anfang war.

 


Meinung

Das Buch hat mir leider gar nicht gefallen.

Angefangen beim Schreibstil: ich kam eigentlich sehr schön und schnell voran - was dem Buch auch Pluspunkte eingehandelt hat. Auch die Beschreibungen der Umgebung waren schön und man hat sich wirklich an den Ort versetzt gefühlt. Die Charaktere haben diese Stimmung aber leider ziemlich kaputt gemacht -  meiner Meinung nach waren die Charaktere an sich so flach wie ein Brett. Sie hatten absolut keine Tiefe und ich konnte mich mit keiner der Personen wirklich identifizieren. Angefangen bei den beiden Mädchen: Ella und Tilda. Ella ist mir die unsympathischere von beiden und ich hatte keine Bezug zu ihr -  teilweise habe ich auch ihre Handlungen einfach nicht nachvollziehen können, fand diese fast absurd. Tilda ist mir sympathischer, aber dennoch nicht ans Herz gewachsen. Sie scheinen beste Freundinnen zu sein, doch ich muss ehrlich sagen, so sieht für mich keine Freundschaft aus. Ich habe mehrmals den Kopf geschüttelt und das Gefühl gehabt, in einem falschen Film zu sein - zudem sind beide nicht wesentlich jünger als ich und ich hätte damals anders gehandelt als sie. Dann kommt da ja auch noch "die große Liebe" - mit ihm konnte ich aber leider nicht sehr viel anfangen. Auch seine Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen und hatte so meine Probleme. Auf der anderen Seite mochte ich die Wortgefechte mit Tilda und musste teileweise schmunzeln, aber leider viel zu selten für ein luftig leichtes Sommerbuch. Die Handlung an sich plätscherte einfach vor sich hin und ich hab auch keinen richtigen Spaß daran gehabt, den dreien/zweien durch das Buch zu folgen. Zudem fand ich auch den Aspekt "Schicksal" viel zu dominiernd - ich hatte am Ende keine Lust mehr, diese Wort auch nur zu lesen.


Fazit

Das Buch bekommt insgesamt von mir leider nur 2 von 5 Sterne. Ich hätte mir gewünscht, es besser bewerten zu können, aber das geht leider nicht - es war bis jetzt eines meiner drei Jahres-Flops bis jetzt. Meiner Meinung nach muss man das Buch nicht lesen, viele sind da anderer Meinung, aber nachdem ihr oben meine genauere Meinung gelesen habt, ist denke ich klar, warum ich es nicht unbedingt weiterempfehlen würde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

224 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

rassismus, angie thomas, the hate u give, jugendbuch, usa

The Hate U Give

Angie Thomas , Henriette Zeltner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.07.2017
ISBN 9783570164822
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeines

Titel: "The Hate U Give" ISBN: 9783570164822 Autor: Angie Thomas Seitenanzahl: 512 Seiten Verlag: cbt Erscheinungsdatum: 24.07.2017



Wird Starr schweigen oder erhebt sie ihre Stimme?

Starr lebt in einem Ghetto und geht auf eine Privatschule - zwei unterschiedliche Welten, die sie zu trennen versucht. Doch dann ist sie dabei, als ihr bester Freund Khalil von einem Polizisten erschossen wird - und nun muss sie sich entscheiden. Wird sie für Kahlil einstehen, oder nicht? Wird Gerechtigkeit erlangt, oder nicht? Was wird passieren?



Meinung

Ein Jahres-Highlight!

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an überzeugen können - nicht allein die Protagonisten und deren Story, nein. Auch die Botschaft, die hinter jeder einzelnen Seite steckt. Angefangen beim Schreibstil: er hat mir sehr gut gefallen und ich kam auch sehr schnell voran. Ich hatte das Gefühl, in einer schönen Sommergeschichte zu stecken, denn der Schreibstil passt absolut, aber eine Sommergeschichte, die mehr Tiefe hatte als viele meiner bis jetzt gelesenen Bücher. Die Protagonistin Starr war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich hatte meinen Spaß mit ihr und ihrer Familie - ein Zusammenspiel von Humor und Ernsthaftigkeit, wie ich es selten erlebt habe. Aber auch alle anderen Charaktere haben mir ausnahmslos gut gefallen, jeder hatte seinen Platz in der Geschichte - ob gut oder schlecht. Das Buch an sich ist in 5 Teile geteilt, was meiner Meinung nach sehr gut ist:

Als es passiert Fünf Wochen später Acht Wochen später Zehn Wochen später Dreizehn Wochen später - Die Entscheidung        

Von vorne bis hinten war das Buch authentisch und erschreckend real. Ich habe keine Worte dafür, wie sehr mich dieses Buch getroffen hat - denn absolut alles ist richtig. Die "Rassen-Gesellschaft" - schwarz und weiß - ist so präsent, ob jetz in den USA oder in einem anderen Land. Ich finde es sehr schade, dass man aufgrund seiner Hautfarbe sterben muss, oder im "besten Fall" nur diskriminiert wird - erschreckend aber war. Auf den letzten Seiten habe ich mich dann aus dieser "Schockstarre" über diese harte und erschreckende Wahrheit rausgerissen und habe geweint.

 

 

Fazit 

Das Buch bekommt 5 von 5 Sternen von mir. Es ist einfach grandios und vermittelt so wichtige Botschaften! Ich finde das absolut jeder dieses Buch zumindest mal in der Hand gehabt haben sollte - wenn nicht sogar gelesen!

Danke für so ein tolles Buch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

215 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

jane austen, klassiker, stolz und vorurteil, netherfield, roman

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Andrea Ott , Elfi Bettinger
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328101666
Genre: Klassiker

Rezension:


Allgemeines

Titel: "Stolz und Vorurteil"
ISBN: 9783328101666
Autor: Jane Austen
Seitenanzahl: 640 Seiten
Verlag: Penguin
Erscheinungsdatum: 09.05.2017 (Erstausgabe: 01.01.1967)



Elizabeth Bennet ist eine von fünf Töchtern, die die Bennets unter die Haube bringen müssen - doch Elizabeth geht ihren eigenen Weg.
Das Problem, die Bennets leben auf dem Land und sind nicht sehr vermögend - dies erschwert die ganze Angelegenheit. Elizabeth hat gute Aussichten auf eine Ehe, doch den Antrag schlägt sie aus - was nun?
Sie ist der Liebling ihres Vaters und starrsinnig - bis jemand auf ein nahe gelegenes Gut zieht und so einigs aufwirbelt.

 ~ Ein hinreißender Roman für jung und alt  - ein wunderschönes Buch über die Liebe und ihre Heimtücken ~
 
 

Meinung

Ich kann nur eins sagen - absolut lesenswert.
Ich habe vor knapp 3 Jahren die Verfilmung gesehen und habe zu diesem Zeitpunkt beschlossen, dass ich dieses Buch lesen muss. Man kann dieses Buch auf zwei verschiedene Arten lesen - aufmerksam, oder weniger aufmerksam. Ich würde jedem empfehlen, es aufmerksam zu lesen, auch das Nachwort hat mir viel aufgezeigt.
Zu aller erst - der Schreibstil: ich hatte absolut gar keine Probleme mit ihm. Ich kam schnell und zügig voran - vor allem die Details, die dieser Schreibstil mit sich bringt, konnten mich absolut fesseln. Manchen Leuten mag dies nicht auffallen, aber Jane Austen hat immer wieder kleine Hinweise zu diesem oder jenem Thema versteckt.
Die Charaktere waren alle toll, natürlich habe ich auch abgrundtiefen Hass gegen manche gehegt - aber das sollte auch so sein.
Elizabeth Bennet, die Protagonistin, fand ich im Film immer toll und durch dieses Buch habe ich nochmal eine ganz neue Einsicht bekommen - dies gilt auch für Mr. Darcy. Ich werde demnächst den Film nochmal gucken und dann einen Buch-Film-Vergleich machen, mal schauen, wie ich dann urteilen werde.
Die Handlung an sich fand ich nervenaufreibend, emotional und einfach schön!
Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch dieses wunderschöne Cover, welches ein absolutes Muss in jedem Regal ist!
Jane Austen hat es geschafft, mich absolut in den Bann zu ziehen und ich hatte Spaß beim Lesen. Ich kann absolut nachvollziehen, warum dieses Buch zur "Weltliteratur" gehört.



Fazit

Mein absoluter Lieblings-Klassiker und 5 von 5 Sterne.
Jane Austen hat einen grandiosen Roman verfasst, den jeder mal gelesen haben sollte - ob jung oder alt.
Dieses Buch zeigt alle Facetten der Liebe, des Stolzes und wer mag es glauben - auch des Vorurteils.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Luzie & Leander - Verflucht himmlisch

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.11.2014
ISBN 9783570309391
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

180 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

oxford, mystery, rezension, die schule der nacht, studium

Die Schule der Nacht

Ann A. McDonald , Christoph Göhler
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 22.05.2017
ISBN 9783764531775
Genre: Romane

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Die Schukde der Nacht" ISBN: 9783764531775 Autor: Ann A. McDonald Seitenanzahl: 416 Seiten Verlag: Penhaligon Erscheinungsdatum: 22.02.2017


Die Amerikanerin Cassandra Blackwell erhält auf mysteriöse Weise ein Päckchen - dort drin befindet sich ein Foto ihrer verstorbenen Mutter, sie ist in die Robe der Oxford University gekleidet. Cassandra reist kurzerhand nach England um die Geheimnisse der Vergangenheit zu lösen - doch sie wird in viel mehr als nur die Vergangenheit gezogen... Sie merkt schnell, das Privilegien und Traditionen eine große Rolle spielen - und etwas Dunkles, was sie sich nicht erklären kann. Doch ist dieses Geheimnis überhaupt von dieser Welt, oder haben da andere Mächte ihre Finger im Spiel?



Meinung

Ich hatte mir leider viel mehr erhofft.

Ich wollte in eine dunkle, atmosphärische Geschichte reingezogen werden - dies hatte die Geschichte auch zum Teil, aber nicht viel. Zu allererst - der Schreibstil: er gefiel mir eigentlich ganz gut, denn man konnte ihn schnell und flüssig lesen. Es gab viele Beschreibungen, die an manchen Stellen zu viel waren, aber an manchen auch genau richtig platziert - man hatte nie das Gefühl, sich etwas nicht vorstellen zu können. Die Charaktere - Cassandra, unsere Protagonistin, mochte ich sehr. Sie war sehr authentisch und hatte einen angenehmen Humor, doch manchmal hatte es den Anschein, als hinge sie in der Vergangenheit fest. Aufgrund dessen, wie sich die Geschichte entwickelt/aufbaut, kann ich verstehen, dass wir als Leser einen Einblick in die Vergangenheit brauchten, aber ich fand es einfach zu viel. Diese ganzen Rückblicke haben der Geschichte den "Wind aus den Segeln" genommen. Es gibt zwei männliche "Hauptcharaktere" die ich einfach erwähnen muss! Einer der beiden hatte es mir von Anfang an angetan und am Ende kommt alles Schlag auf Schlag und mein Traum wurde zerstört - was ich auf der einen Seite natürlich traurig finde, aber auf der anderen Seite auch grandios! Die ganzen Nebencharaketer fand ich alle insgesamt sehr gut und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sie zu oberflächlich waren. Der Anfang hat sich meiner Meinung nach einfach unglaublich gezogen - auf Seite 175 ist die erste Bombe geplatzt. Der Mittelteil hat mir eigentlich sehr gut gefallen, nur - wie bereits erwähnt - die Rückblicke haben einfach ein bisschen an Fahrt rausgenommen. Das Ende kam mir defintiv etwas zu abrupt und ich hätte mir mehr erhofft. Nachdem die Geschichte für mich eine etwas denkwürdige Richtung eingeschlagen hat, hätte ich mir das Ende dann doch etwas "pompöser" gewünscht - vor allem mit noch mehr Finesse. Außerdem sollte erwähnt werden,  dass ich offene Enden mag, doch hier kommt es mir etwas fehl am Platz vor - ich möchte wissen, wie Cassandra ihr Leben nun weiterführt.


  

Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 3 von 5 Sternen von mir.

Vielleicht hatte ich zu hohe Erwartungen an das Buch, aber ich fand es einfach nicht so gut. Es war auf keinen Fall schlecht und ich finde, das man das Buch auch sehr gut lesen kann - aber irgendwas hat einfach gefehlt. Zudem hat das Buch eine Richtung eingeschlagen, die irgendwie absolut nicht in das Gesamtbild gepasst hat. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der auf Familienträgödien, Spannung und Verschwörungstheorien steht - denn dann kommt man, denke ich, auch auf seine Kosten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

anschlag von rechts, flüchtlinge, rechtsextremismus, reiner engelmann, wahre begebenheit

Anschlag von rechts

Reiner Engelmann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.05.2017
ISBN 9783570174371
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Anschlag von rechts" ISBN: 9783570174371 Autor: Reiner Engelmann Seitenanzhal: 192 Seiten Verlag: cbj Erscheinungsdatum: 22.05.2017


Nach einer wahren Begebenheit:

In einer Kleinstadt in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier, bereits in der Vergangenheit waren sie an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Doch dieses Mal sind es mehr als nur leere Worte - am selben Abend werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft. Die dort lebenden Menschen entkommen nur knapp - und so beginnen die Ermittlungen. Reiner Engelmann recherchiert und analysiert diese Tat.


Meinung

Das Buch gibt Denkanstöße. Dieses Buch ist ein Buch, welches auf einer wahren Begebenheit beruht und somit Fakten aufzählt. Der Schreibstil war für mich nicht ausschlaggebend in der Bewertung, dennoch muss ich sagen, dass ich das Buch gerne gelesen habe. Die Fakten waren gut dargestellt und ich konnte den Ausführungen gut folgen.

Das Buch ist in drei Teile geteilt:

Teil 1 - Flucht aus... Teil 2 - Die Tat Teil 3 - Im Namen der Volkes

Ich fand den ersten Teil sehr aufwühlend, denn dort werden verschiedenste Arten der Flucht beschrieben - die Beweggründe und die tatsächliche Flucht selber. Im zweiten Teil selber fand ich es sehr gut, dass man die Tat "mit nachvollziehen" konnte - man hat die Umstände erfahren und letztlich auch den Weg zum Prozess nachvollziehen konnte. Im dritten Teil ging es um den Prozess selbst und die Urteilssprechung. Das darauffolgende Nachwort zeigt dem Leser nochmals die möglichen Gründe der Flucht aus dem Heimatland auf. Ein informatives Buch, was viel Tiefe hat und einen dennoch nicht die Lust am Lesen nimmt. Das war mir sehr wichtig, denn dieses Thema war und ist immer noch präsent - darüber hinaus konnte ich mich auch noch vage an dieses Verbrechen erinnern, ich wusste nur nie, wie dies alles nun ausgegangen ist. Sehr gut fand ich auch das abschließende Glossar, denn dort werden viele rechtsradikale Zeichen, Marken, Bands etc. aufgezählt, die mir bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt waren.


Fazit

Alles in allem bekommt dieses Buch 3 von 5 Sterne von mir. Dazu sollte ich sagen, dass mir die Bewertung dieses Buches schwerer fiel, als bei den meisten anderen. Ich denke, jedem ist bewusst, dass dieses Buch kein Roman oder sonstiges ist, sondern ein Buch, welches auf einer wahren Begebenheit beruht. Dazu kommen die Fakten, die genannt werden, z.B. Tathergang etc. Ich finde, der Autor hat dies alles in einer guten Weise beschrieben und einem nahe gebracht. Dieses Buch kann jeder lesen, man muss es aber nicht gelesen haben. Ich denke vor allem auch Kinder ab 13 Jahren können dieses Buch lesen, oder mit ihren Eltern zusammen lesen - es zeigt einem die vielen Seiten unserer heutigen Gesellschaft, was ich exterm wichtig finde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

159 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

schottland, insel, liebe, anne sanders, familie

Mein Herz ist eine Insel

Anne Sanders
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 27.03.2017
ISBN 9783764505936
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Mein Herz ist eine Insel" ISBN: 9783764505936 Autor: Anne Sanders Seitenanzahl: 384 Seiten Verlag: blanvalet Erscheinungsdatum: 27.03.2017



Eine kleine Insel an der Westküste Schottlands und ein Geheimnis, das alles verändert...

Ilas Grant kehrt auf ihre Heimatinsel Bailevar zurück und sieht sich vielen Erinnerungen gegenüber - Guten und Schlechten. Als sie dann auch noch ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft scheint alles auf dem Kopf zu stehen - Shona, eine alte Dame scheint ihr einzige Anker, schon seit Kindertagen. Doch ein Sturm naht und dieser Sturm wird alte Erinnerungen wecken, die niemand wach haben wollte.

Der perfekte Roman für den Sommer - auch für die kommenden Herbsttage ein Muss!



Meinung

Angefangen beim Schreibstil - ich habe ihn geliebt! Man kommt unheimlich schnell in die Geschichte rein und durchweg lässt es sich schön flüssig lesen. Die Protagonistin Isla - alles in allem fand ich sie super sympathisch und total amüsant! Mit ihr als Protagonistin bin ich so gerne durch das Buch gegangen, denn sie war authentisch und vorallem schlagfertig. Auf der anderen Seite habe ich teilweise Krisen bekommen - sie hat mir manchmal einfach zu viel gejammert und genörgelt (was natürlich auch amüsant war, teilweise aber auch nur anstregend). Finn - Finn ist Finn! Ich kann ihn nicht anders beschreiben - man muss ihn einfach gern haben. Die Szenen zwischen den beiden habe ich gefühlt alle markiert - ich musste so oft lachen! Obwohl die ganzen Charaktere älter waren als ich, hatte ich absolut kein Problem in die Geschichte abzutauchen - ganz im Gegenteil! Isla's Familie fand ich auch sehr schön und dann ist da ja auch noch eine kleine alte Dame - ich hab Shona sehr ins Herz geschlossen und sie ist halt, wie alte, neugierige Damen so sind. Trotzdessen, dass die Charaktere so liebenswert gestaltet waren, hat sich das Buch teilweise ein bisschen gezogen - was nicht am Plot selber lag, sondern an Isla und ihren Nörgeleien. Das Ende (und auch der Anfang) machen das aber alles wieder gut, denn ich hab geweint, als ob es kein Morgen mehr gibt. Generell finde ich es sehr bemerkenswert, wie Anne Sanders Gefühle erzeugt/hervorruft. Ich bin durch jede Emotion gegangen und habe teilweise so laut gelacht, dass die Leute um mich rum bestimmt dachten - die hat einen an der Klatsche!



Fazit

Egal wie kritisch ich nun an dieses Buch rangehe, es hat 4 von 5 Sterne absolut verdient! Die letzten 150 Seiten haben den Mittelteil absolut wettgemacht. Dieses Ende war einfach toll und ich denke, dass jeder zumindest mal in dieses Buch reinlesen sollte. Die Protagonisten sind zwar nicht im Teenager-Alter, aber ich hatte absolut kein Problem in die Geschichte einzutauchen - ich musste mich manchmal erinnern, dass sie nicht in meinem Alter sind. Denn ob jung oder alt, jeder scheint so seine Schwierigkeiten in Sachen Kommunikation zu haben.

Ganz tolles Buch - luftig, leicht, charmant und mit ganz viel Herz!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

164 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

blake crouch, thriller, science fiction, roman, zeitenläufer

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch , Klaus Berr
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.03.2017
ISBN 9783442205127
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Dark Matter - Der Zeitenläufer" ISBN: 9783442205127 Autor: Blake Crouch Seitenanzahl: 408 Seiten Verlag: Goldmann Erscheinungsdatum: 27.03.2017


Was wäre wenn...   du dir dein perfektes Leben aussuchen könntest? Jason Dessen ist ein gewöhnlicher Ehemann und Vater - allerdings auch ein Physikprofessor. Eines Tages wird Jason entführt und niedergeschlagen - und beim Aufwachen findet er sich in einer völlig neuen Welt wieder. Nichts ist wie es einmal war und das ganze wird noch skurriler - wird Jason jemals wieder den Weg zu seiner Familie finden, oder bleibt er auf ewig verschollen?

 

Meinung

Die Idee dieser Parallelwelten ist genial und konnte mich total faszinieren - dennoch hatte das Buch auch seine Schwächen. Zuallererst: ich mochte den Schreibstil sehr und bin gut und flüssig durch das Buch gekommen. Der Protagonist und seine Familie waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Man hat einen Einblick in ihr Leben bekommen, was sehr wichtig war für den weiteren Lauf der Dinge. Der "eigentliche" Plot lässt auch nicht lange auf sich warten und man wird genau wie der Protagonist, erst einmal in kaltes Wasser katapultiert. Das hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich noch etwas verwirrt war! Was mich teilweise gestört hat waren die vielen und detailreichen Beschreibungen. Wenn es um Parallelwelten und ein Multiversum geht, dann ist es mir bewusst, dass man Beschreibungen braucht - doch ich war irgendwann einfach genervt davon, es war einfach zu viel des Guten. Was soll ich zu dem Ende sagen? Ich fand es ehrlich gesagt ziemlich abrupt und hätte mir dann doch noch so 20-30 weitere Seiten gewünscht. Es gab zahlreiche Beschreibungen, da hätte man am Ende nicht sparen können, sondern eher im Mittelteil.

 

Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 3,5 von 5 Sterne von mir. Wie oben bereits beschrieben: die Idee war genial und alles drum und dran, dennoch gab es teilweise zu lange Beschreibungen und der Funke konnte nicht vollends überspringen. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der sich für Physik und Parallelwelten interessiert - diese Aspekt haben auch mich faszinieren können und die Theorien,die dahinter verborgen liegen, ebenfalls.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, fantasieroman, zauberroman, trudi canavan, magie

Die Magie der tausend Welten - Die Mächtige

Trudi Canavan , Michaela Link
Fester Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 26.06.2017
ISBN 9783764531072
Genre: Fantasy

Rezension:


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

248 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, liebesroman

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Wie das Feuer zwischen uns" ISBN: 9783736303560 Autor: Brittany C. Cherry Seitenanzahl: 384 Verlag: LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG Erscheinungsdatum: 21.07 2017

Logan und Alyssa sind ganz unterschiedlich, doch haben sie eins gemeinsam - jenes wird sie nie trennen können, egal, welche Wege eingeschlagen werden.
Eine Vergangenheit, die es wert ist zu fliehen - eine Zukunft, die ungewiss ist.

~ Eine Geschichte, die ich so schnell nicht aus meinem Kopf bekommen werde! ~


Meinung

Als ich das Buch zum ersten Mal aufgeschlagen habe, dachte ich - das Typische: Bad Guy und Good Girl. Doch ich wurde überrascht und in eine Geschichte reingezogen, die mir mehr gegeben hat, als ich gedacht hätte.
Der Schreibstil ist sehr schön und ich bin nur so durch das Buch geflogen, was nicht nur alleine an dem Schreibstil lag.
Die Hauptcharaketere Logan und Alyssa konnten mich beide sehr überzeugen. Mit den beiden zusammen bin ich durch gefühlt jede Emotion gelaufen, die es da draußen gibt. Sie haben mich beide in ihren Bann gezogen und wollten mich nicht mehr loslassen - was sie jetzt nach dem Buch auch nicht tun. Ihre Familien waren grausig und schön zugleich, mehr möchte ich dazu gar nicht sagen - es passte einfach von vorne bis hinten.
Der Plot an sich konnte mich ebenfalls sehr überzeugen und hatte seine Tücken, von denen ich nicht gedacht hätte, dass sie existieren.
Dennoch hat mir etwas gefeht, das Tüpfelchen auf dem i sozusagen. Oft hatte ich auch leider das Gefühl, ich sei in "After Passion" gelandet - was nicht schlimm ist, denn ich mag die Reihe sehr, aber ich fand dieses Gefühl nicht toll.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 4/4,5 von 5 Sternen von mir.
Wie oben bereits beschrieben konnte mir das Buch unglaublich viel geben und hat es zu meinem Monats-Highlight gebracht, aber ich hatte sehr oft das Gefühl in "After Passion" zu stecken. Beziehungsweise habe ich einfach sehr viele Parallelen entdeckt, was keinesfalls schlimm ist - mich aber dennoch gestört hat.
Ich würde dieses Buch jedem, wirklich jedem ans Herz legen! Das Buch gibt einem sehr viel und ich habe gefühlt das ganze Buch markiert - einfach diese Sprüche und Weisheiten, ich konnte nicht anders!
Guckt es euch auf jeden Fall mal an - ich hoffe natürlich, dass ich euer Interesse geweckt habe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das geheime Manuskript des Hermann Freytag

Henrik B. Nilsson , Hanna Granz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei btb, 11.10.2016
ISBN 9783442713882
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

323 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

fantasy, kendare blake, penhaligon, giftmischer, königin

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.05.2017
ISBN 9783764531447
Genre: Fantasy

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Der schwarze Thron"
ISBN: 9783764531447 Autor: Kendare Blake
Seitenanzahl: 448
Verlag: Penhaligon
Erscheinungsdatum: 09.05.2017

 

Der sechzehnte Geburtstag leitet ein brutales Ritual um Leben und Tod ein.Drillinge mit besonderen magischen Gaben - Mirabella, Katharine und Arsinoe. Jede hat eine besondere Gabe, doch nur wenn sie diese beherrscht, kann sie ihre Schwestern besiegen und den Thron an sich reißen.

 

Meinung

Mir hat das Buch leider nicht so gut gefallen und ich hatte mir wesentlich mehr erhofft. Angefangen beim Schreibstil - dieser ist flüssig und lässt sich gut lesen, dennoch waren die Erläuterungen und Beschreibungen teils zu ausschweifend und langweilig. Dies hat dafür gesorgt, dass ich direkt am Anfang keine wirkliche Lust auf das Buch verspürt habe.Wir lernen jede Schwester, sowie ihre Freund und Familie kennen. Am liebsten waren mir Katharine und Arsinoe - ebenfalls deren Freunde. Mirabella hingegen gar nicht, wenn dann nur ein ihre Freunde. Am Anfang hatte ich leider meine Probleme mit den Namen und Beziehungen, da sehr viel auf einmal auf einen einprasselt. Die Personen an sich fand ich allesamt gelungen - genauso deren Umstände, in denen sie lebten. Die Idee an sich ist so gut und ich war froh, mehr über alle zu lernen, dennoch hätte man einiges aussparen können.Die Handlung war einfach langwierig und hatte mich leider nicht in den Fängen -  bis auf das Ende, welches wirklich gelungen ist. Ein fieser Cliff-Hänger, der auf der einen Seite allerdings auch abzusehen war. Teilweise hatte ich aber leider auch das Gefühl, dass die Handlungen und Geschehnisse absurd waren und ich habe mich mehr als einmal aufgeregt. Andererseits fand ich die Liebes-Anhandlungen sehr gut gelungen und am Ende saß ich mit offenem Mund da und konnte kurzzeitig nicht mehr weiterlesen. Auf der anderen Seite gab es natürlich auch Zerstörung und Verwüstung, was einen sehr schönen Kontrast dargestellt hat - wie oben jedoch beschrieben hätte das Ganze wesentlich spannender sein können.


Fazit

Alles in allem haben es mehr die Neben-Charktere und deren Begleiter herausgeholt - das Buch bekommt 4 von 5 Sternen von mir. Ich hatte mit 3 von 5 geliebäugelt, da das Buch einfach viel besser klang als es dann tatsächlich war. Ich würde es dennoch weiterempfehlen, auch wenn ich dazu sagen würde, dass es ein nicht ganz gelungener Auftakt war. Trotzdessen dass es ein erster Band ist war ich nicht begeistert - allerdings muss ich dazu sagen, dass ich mich jetzt auch auf den zweiten Band freue. Ich habe Hoffnung, dass es an das Ende des ersten Bandes anknüpft, denn dann wird der zweite Band ein 5 Sterne Buch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, komödie, klassiker, humor, drama

Was ihr wollt

William Shakespeare , Thomas Brasch
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 24.10.1989
ISBN 9783458329053
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

520 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 132 Rezensionen

liebe, rockstar, jamie shaw, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Rock my Heart" ISBN: 9783734102684 Autor: Jamie Shaw Seitenanzahl: 385 Seiten Verlag: Blanvalet Erscheinungsdatum (Erstausgabe): 01.12.2016


Rowan und ihre beste Freundin Dee sind zusammen auf einem Konzert und wollen Spaß haben - bis Rowan ihren Freund beim Femdgehen erwischt. Aufgelöst stürmt sie aus dem Club und findet sich weinend auf einer Hintertür-Treppe wieder. Einer der Rockstars, Adam hilft ihr dabei, ihren Freund für kurze Zeit zu vergessen - doch ist es das was Rowan will?Ein Kuss verändert ihr ganzes Leben, ob sie es nun will oder nicht.

 

Meinung

Ich habe mir nun zwei Stunden Zeit mit der Rezension gelassen, denn ich hätte sonst wahrscheinlich nur unzusammenhängende Sätze zustande bekommen. Ich habe mich absolut verliebt - in das Buch und ich denke, ich kann das jetzt schon sagen: Die ganze Reihe! Angefangen beim Schreibstil - dieser war richig locker, leicht und dennoch nicht zu oberflächlich (was leider oft bei solchen Büchern der Fall ist - aber ganz im Gegenteil). Ich hatte von der ersten Seite bis zur einschließlich letzten meinen Spaß mit dieser Geschichte. Rowan ist eine tolle Protagonistin; mit der ich mich unheimlich gut verstehen konnte und deren Humor ist teile - dasselbe ging mir mit nahezu allen Charakteren, ganz besonders mit den Hauptcharakteren. Die Band an sich ist grandios! Alle Jungs sind der Hammer und ich muss sagen - Sucht-Faktor auf dem höchsten Niveau! Die Story an sich konnte mich fesseln und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, selbst in meinen Freistunden heute saß ich da und habe gelesen - auch im Bus. Die Leute um mich herum haben bestimmt gedacht "Mein Gott, die spinnt aber!" - ich musste einmal lachen und mindestens zehnmal so viel grinsen. Das Buch hatte mich einfach vom ersten Moment an und ich kann nur sagen - ganz viele tolle Momente  - und sehr viele (ok, fast das ganze Buch) markierte Stellen :) Die erotischen Szenen fand ich sehr überzeugend geschrieben - sie hatten Niveau und waren einfach stimmig! Was soll ich noch schreiben? Ich habe die schlimmsten Fangirl-Attacken seit geraumer Zeit gehabt und muss das jetzt erstmal verdauen!


Fazit 

Somit bekommt das Buch absolut verdiente 5 von 5 Sternen von mir! An alle, die "After Passion" von Anna Todd und "Die Wellington-Saga" von Nacho Figueras mögen - ihr werdet dieses Buch ebenfalls nicht aus der Hand legen können! Ich freue mich jetzt schon tierisch auf die Folge-Bände, die ich unbedingt lesen muss! Ich möchte die Jungs, die Chaoten, nicht mehr verlassen und werde dies auch nicht. Sie haben sich einen Platz in meinem Herzen verdient und werden diesen auch behalten - welchen ich am besten finde? Ich kann es noch nicht sagen, habe aber definitiv meinen Favoriten!Ein absloutes Monats-Highlight für den Juni 2017  - nächsten Dienstag aber Genaueres zu dem Thema :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

psychoanalytiker ermittelt, psychologie, roman, kriminalroman, psychoanalyse

Der Psychologe

Gabriel Rolón , Peter Kultzen
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei btb, 12.12.2016
ISBN 9783442744565
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Der Psychologe" ISBN: 9783442744565 Autor: Gabriel Rolón
Seitenanzahl: 384
Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 12.12.2016


Ein Psychologe - ein Verbrechen - der Wille, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Pablo ist ein angesehener Psychologe und gibt immer sein Bestes. Doch schafft er es, ein unlösbares Verbrechen aufzuklären?

 

Meinung 

Insgesamt bin ich leider nicht vollkommen überzeugt von dem Buch. Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt, in denen ich es auch gelesen habe. Der Anfang hat mich eigentlich wirklich fesseln können und ich kam gut in die Geschichte rein. Der Schreibstil ist, meiner Meinung nach, etwas Besonderes - lässt sich aber dennoch gut lesen. Nach dem wirklich guten Start kam bei mir dann aber leider ein "Absturz der Leselust". Mir fehlte die Spannung - es schien nur so dahinzuplätschern. Das Ende wiederum hat dann wieder Fahrt aufgenommen und konnte mich überzeugen. Die Handlung an sich fand ich sehr gut strukturiert, nicht zuletzt die Aufteilung des Buches hat auch sehr gut dazu gepasst. Zum Ende - ich war nicht wirklich überrascht, denn es gab viele Hinweise - trotzdem war es sehr gut. Zudem fand ich es sehr gut, dass wenn man aufmerksam gelesen hat, man im Nachhinein nachvollziehen konnte, wie alles passiert ist. Wie gesagt, dafür muss man allerdings mit einer gewissen Aufmerksamkeit an das Buh herangehen. Was mich auf der anderen Seite überzeugen konnte waren die Einblicke in das Handeln und Denken eines Psychologen. Besonders gut beschrieben waren ebenfalls die Abgründe, die sich in uns auftun können - bewusst oder unbewusst. 

 


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch nur 3 von 5 Sternen von mir. Die Idee an sich war richtig gut, dennoch konnte mich die Umsetzung nicht ganz überzeugen. Es hat mir an manchen Elementen einfach gefehlt - Spannug durch das ganze Buch hinweg. Ich würde dieses Buch allen empfehlen, die sich für Psychologie und vor allem die menschlichen Abgründe interessieren - diese werden sehr gut dargestellt und konnten mich packen.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

make-up, xelly cabau van kasberge, step-by-step-fotos, schminken, beauty-geheimnisse

Make-Up

Xelly Cabau Van Kasbergen , Ingrid Ostermann
Fester Einband
Erschienen bei Südwest, 17.04.2017
ISBN 9783517095325
Genre: Sachbücher

Rezension:

Allgemeines: 

Titel: "Make-Up" ISBN: 9783517095325 Autor: Xelly Cabau Van Kasbergen Seitenanzahl: 160 Seiten Verlag: Südwest Erscheinungsdatum: 17.04.2017


In diesem Buch geht es um alles, was sich rund um das Thema Make-Up dreht: von Rouge bis Lippenstift. Xelly CabauVan Kasbergen gibt einem ihre Tipps und Tricks - und noch vieles mehr!


Meinung:

Wie bereits erwähnt, bin ich völliger Laie, was das Thema Make-Up angeht. Hätte ich dieses Buch als 12-14 jährige an die Hand bekommen, dann wäre ich wahrscheinlich mehr als nur glücklich gewesen.

Die Aufmachung des Buches generell ist einfach ein Traum! Das Cover ist, meiner Meinung nach, sehr ansprechend und die Farben sind wunderschön - sowohl das Äußere als auch das Innere. Das Buch beginnt ganz am Anfang mit der Pflege und hangelt sich dann über Foundation hinzu den perfekten Lippen. Außerdem bekommen wir Einblicke in die Welt der Stars und kriegen deren Make-Ups so erklärt, dass wir sie leicht nachschminken können. Außerdem wird jedes Make-Up nochmal in einer Foto-Session erklärt und somit kann man sich das Ganze auch besser vorstellen. Zudem wird erklärt, wie ihr für euch passende Produkte finden könnt und was ihr überhaupt für ein Hauttyp seid - zu den jeweiligen Hauttypen gibt es dann auch unzählige Tipps, die sehr hilfreich sind.

Ich war von der Aussag, die dieses Buch vermittelt absolut überzeugt - Xelly Cabau Van Kasbergen ist nämlich der Meinung, dass Frauen sich keinesfalls hinter Make-Up verstecken, sondern ihre Schönheit damit unterstreichen. Keine  Frau ist weniger schön, wegen ihren Augenbrauen oder desgleichen! Dies finde ich eine unglaublich wichtige Aussage, denn durch die heutige Zeit werden wir nur mit "Norm-Bildern" zugekleistert und leben in einer "perfekten Welt" die es so eigentlich gar nicht gibt. 


Fazit: 

Alles in allem bekommt das Buch nun 4 von 5 Sterne von mir. Ich fand die Aufmachung und alles sehr schön, die vielen Tipps - ich konnte viel lernen - dennoch hat es für den fünften Stern nicht gereicht. An alle Make-Up-Spezialisten/Fans - guckt euch das Buch unbedingt an! Auch an alle Anfänger da draußen - Xelly Cabau Van Kasbergen nimmt euch an die Hand und macht kleine Spezialisten aus euch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, dolomiten, krimi, südtirol, debüt

Der Tod so kalt

Luca D'Andrea , Verena Koskull
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei DVA, 06.03.2017
ISBN 9783421047595
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Der Tod so kalt" ISBN: 9783421047595 Autor: Luca D'Andrea Seitenanzahl: 480 Seiten Verlag: DVA Erscheinungsdatum: 06.03.2017



Ein grausiges Unglück bleibt nie alleine - eine Gräueltat die dreißig Jahre zurück liegt. Ein Mann, der in beide Fälle mit reingezogen wird - durch eine Bestie, die sich durch alles frisst. Außenstehende, die versuchen, alles zu verdrängen, was je geschehen ist.


Meinung 

Mir hat dieser Thriller unheimlich gut gefallen!

Normalerweise bin ich nicht die Person, die zuerst zu einem Thriller greift, wenn sie die Wahl hat - doch dieses Mal war es die beste Entscheidung, die ich getroffen habe. Die Geschichte hatte mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Die Seiten sind förmlich dahingeflogen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Autor hat einen sehr schön lesbaren, flüssigen Schreibstil - dieser ermöglicht es einem, vollkommen in die Geschichte einzutauchen. Wie das Cover bereits vermuten lässt, befinden wir uns in den Bergen - die Atmosphäre, die geschaffen wurde, war einfach toll. Viele Landschaftsbeschreibungen, die keinesfalls zu lang waren, im Gegenteil, genau richtig. Der Protagonist, seine Familie und die Außenstehenden waren immer authentisch und es war sehr schön, mit ihm durch dieses Buch zu reisen. Das Unglück und die Gräueltat haben auch mich mehr als einmal schaudern lassen! Einfach unglaublich faszienierd und gut geschrieben - ich selber hatte mehr als einmal das Gefühl, selbst mitten in die "Ermittlungen" involoviert zu sein.

Dennoch bin ich, wie ich zum Schluss gemerkt habe, dem Autoren und auch dem Protagonisten voll auf dem Leim gegangen. Ich hatte mit der Geschichte abgeschlossen und fand das Ende eigentlich sehr angenehm, doch dann BAM! Ich hab voll eine runtergehauen bekommen und gemerkt, wie leichtsinnig ich doch war! Eine unglaubliche Kraft, die hinter diesem Buch steckt und die mich, sicherlich immer wieder, packen wird.


Fazit

Jeder, ob Thriller-Liebhaber oder nicht, sollte sich dieses Buch mal anschauen. Der Klappentext schmeißt einen ins kalte Wasser, was mir besonders gut gefallen hat - ich möchte auch nicht zu viel verraten, denn dieses Gefühl sollte unbedingt da sein. Wie bereits erwähnt hatte ich mit der Geschichte abgeschlossen und mich auf einen "Ausklang" eingestellt - dem war aber nicht so, im Gegenteil.Alles wurde in ein anderes Licht gerückt und deswegen bekommt dieses Buch auch 5 von 5 Sternen von mir und ist mein Monats-Highlight für den Juni 2017!

Vielen Dank an das Bloggerportal und an den DVA-Verlag! Ich habe mich riesig gefreut, dieses Rezensionsexemplar zu lesen :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

147 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

liebe, garten, gärtnern, gegen liebe ist kein kraut gewachsen, tod

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Abbi Waxman , Katharina Naumann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499272769
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen" ISBN: 9783499272769 Autor: Abbi Waxman Seitenanzahl: 368 Seiten Verlag: ROWOHLT Taschenbuch Erscheinungsdatum: 24.03.2017



Lilian will sich am liebsten Zuhause einnisten. Ihr Mann ist gestorben, aber da wären noch die beiden kleinen Töchter - und ihr Beruf, der sie daran hindern. Kurzer Hand meldet ihre Chefin sie zu einem Gärtnerkurs an, wo Lilian nicht nur Würmer ausgräbt. Sie ist erstaunt, dass sie da unter anderem auch Lebensfreude findet - und vielleicht ja auch einen ziemlich großartigen Mann. Und nicht nur das - viele Freunde kommen und schlechte Erinnerungen lernen fliegen.



Meinung

Das Buch habe ich in drei Leseabschnitten gelesen und war am Anfang eher weniger begeistert. Die Geschichte war sehr Gemüse-lastig und hatte viele Gärtner-Beschreibungen, mit denen ich überhaupt nichts anfangen konnte. Dies wurde jedoch mit der Zeit immer weniger und ich kam immer besser in die Geschichte rein. Unsere Protagonistin Lilian war absolut authentisch und bodenständig - ein toller Charakter! Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen und hatte meinen Spaß mit ihrem Humor. Genauso ging es mir mit ihrer Schwester und dem ganzen Freundeskreis - die beiden kleinen Töchter haben sich einen Platz in meinem Herzen erlacht. Der Gärtnerkurs, bei dem wir dabei sind, ist eine bunte Konstellation an Menschen - Surfer, Banker und Pensionäre. Die Kapitel, in denen es um den Gärtnerkurs ging, waren immer besonders schön, da Lilian auch ihren Gärtnerkurs-Leiter kennenlernt. Edward ist ein toller Mann und ich habe mit den beiden gefiebert, denn Lilian's Vergangenheit ist ziemlich traurig und belastend. Die Autorin hat sehr authentisch und gut mit dem Thema Tod gehandelt. Ich fand es wahnsinnig berührend und überzeugend. Außerdem ist da noch ein zweites Thema - wie komme ich über einen Mann hinweg? Ich musste so oft lachen! Das, was sie gegen ihren Kummer unternommen haben, war absolut grandios und ich konnte nachher einfach nicht mehr vor Lachen! Eine wunderbare Bandbreite an Emotionen war vorhanden und es war einfach schön, in diese Geschichte einzutauchen. Man konnte Lilian und den ganzen Gärtnerkurs in sein Herz schließen.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 4 von 5 Sternen von mir. Für mich war es am Anfang schwierig, in die Geschichte reinzukommen, nicht nur wegen dem Gemüse, sondern auch wegen dem Altersunterschied. Ich bin noch ein junger Hüpfer und nicht verheiratet. Mit der Zeit habe ich allerdings gemerkt, dass auch Verheiratete und etwas ältere Frauen ordentlich auf den Putz hauen können! An alle, die so jung sind wie ich und kein Problem mit älteren Protagonisten haben, sollten auf jeden Fall mal in das Buch lesen. Der Anfang ist ein wenig Gemüse-lastig, aber schnell ensteht eine wunderschöne Geschichte rund um das Leben - vor allem, was wichtig ist im Leben!


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

einhorn, märchen, fantasy, london, jagd

Nacht aus Schatten und Saphiren: Einhorn-Geschichten

Kerstin Arbogast
E-Buch Text: 128 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 27.04.2017
ISBN B0713TND28
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeines

Titel: Nacht aus Schatten und Saphiren ISBN: B0713TND28 Autor: Kerstin Arbogast Seitenanzahl: 128 Seiten Verlag: / Erscheinungsdatum: 27.04.2017


Das Buch ist eine Sammlung aus drei Einhorn-Kurzgeschichten. In jedem dieser drei Geschichten geht es um die wundersamen Wesen und deren Erscheinung.


Meinung

 Das Buch hat mir im großen und ganzen sehr gut gefallen, dennoch gab es kleine Abzüge.Die Wortgewandtheit, die Kerstin Arbogast hat, ist einfach eine Wucht. Sie schafft es, mit wenigen Worten den Leser in eine andere Welt zu katapultieren und ihn dort zu fesseln. Die Welten, die sie in den jeweiligen Geschichten geschaffen hatte, waren in ihrer eigene Art wunderschön-schaurig, verträumt und voll von Gefühlen.Außerdem haben mir die Einhörner sehr gut gefallen - es waren nicht stets die klassischen Einhörner, sondern hatten ihren eigenen Charme. Leider muss ich jedoch sagen, dass mich die zweite und dritte Geschichte an Märchen erinnert haben - und dies leider zu viel. Die erste Geschichte im Gegensatz dazu war einfach klasse - so viel Fantasie und Erfinderreichtum.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 4 von 5 Sterne von mir. Wie oben bereits erwähnt hatten die Kurzgeschichten etwas Besonderes, was die wenigsten an sich haben. Die Wortgewandtheit und Liebe, die in jeder der Geschichten stecken, kann man merken und spüren. Außerdem ist das Buch ein absoluter Muss für jeden Einhorn-Fan!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

90 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, nacho figueras, polo, jessica whitman, wellington saga

Die Wellington-Saga - Verführung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734103735
Genre: Liebesromane

Rezension:

 ~ Da dies ein Folgeband ist werde ich weniger auf die Handlung eingehen, da dies Spoilerhaft sein könnte und ich diese vermeiden möchte! ~

 

 

Allgemeines 

Titel: "Die Wellington-Saga - Verführung" ISBN: 9783734103735 Autor: Nacho Figueras Seitenanzahl: 368 Seiten Verlag: blanvalet Erscheinungsdatum: 17.07.20217



Sebastian del Campo - Playboy, leidenschaftlich und talentiert.          Er hat unverbindliche Affären, wie Sand am Strand - doch dann trifft er auf die junge Regisseurin Katherine und etwas regt sich in ihm. So etwas kannte er bis jetzt noch gar nicht und er erkennt langsam aber sicher, was es zu bedeuten hat.



Meinung

Ich hatte mich unheimlich auf das Buch gefreut und bin leider etwas enttäuscht.                                                                                                   Der Schreibstil - wie auch im ersten Band konnte mich der Schreibstil absolut überzeugen und ich hatte Spaß dieses Buch zu lesen.            Zu den Charakteren -  in diesem Buch geht es um Sebastisan del Campo, den jüngsten Sohn des del Campo Clans. Ich hatte mich unheimlich auf ihn gefreut, denn bereits im ersten Band war ich total von ihm angetan. Ich wurde aber teilweise enttäuscht, denn ich habe im Nachhinein das Gefühl, nicht wirklich mehr über Sebastian zu wissen. Die weibliche Gegen-Protagonistin ist Katherine, eine Regisseurin - ich mochte sie von Anfang an und hatte Spaß mit ihr durch das Buch zu gehen - wie auch mit Sebastian. Ich fand ein Wiedersehen mit alten Charakteren total toll und habe mich sehr gefreut zu sehen, wie es ihnen geht und sie sich entwickelt haben - manche Charaktere habe ich auch wirklich gehasst. Das muss auch so sein und konnte mich überzeugen.                                                 Leider muss ich sagen, das die Handlung mich nicht komplett überzeugen konnte. Natürlich hatte sie Irrungen und Wirrungen, ich musste viel lachen und hatte generell Spaß - aber irgendwie hat sie mich auch in den Wahnsinn getrieben.Nach den ersten 100 Seiten geschah etwas, wo ich mir an den Kopf gefasst hab und gedacht hab: "Das kann doch wohl nicht wahr sein".  Der Anfang war sehr schön als Einführung, der Mittelteil an sich war mir zu langweilig und erst zum Ende hin hatte ich nochmal richtig Spaß. Dazu muss ich allerdings noch sagen, am Ende war ich etwas verdutzt, das alles so schnell ging -  aber es war nicht schlecht!Manchmal war es mir einfach zu viel Hin und Her -  genauso wie eine gewisse Person, die ich gerade erwürgen möchte :) aber wie bereits gesagt, solche Personen muss es auch geben. Insgesamt hat mir einfach ein Füncken gefehlt - das gewisse Etwas, was mich im ersten Band fesseln konnte.

Ich sage nur noch -  ich habe eine ganz große Liebe zu "Fünfundzwanzig Rosen" entwickelt!



Fazit

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. Streng genommen schwanke ich noch zwischen 3,5 und 4, aber ich denke 4 Sterne sind angebrachter. Ich hätte einfach viel mehr über Sebastian und auch über Katherine erfahren wollen, das finde ich ein bisschen schade - dennoch würde ich dieses Buch jedem empfehlen, dem der erste Band schon gefallen hat.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

301 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 136 Rezensionen

pferde, polo, nacho figueras, liebe, florida

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allgemeines

Titel: "Die Wellington Saga - Versuchung"

ISBN: 9783734103728

Autor: Nacho Figueras

Seitenanzahl: 416 Seiten

Verlag: Blanvalet

Erscheinungsdatum: 15.05.2017


Die kluge Tierärztin Georgia ist bodenständig und hat nichts mit dem Glamour in Florida zu tun. Bis ihr bester Freund sie eines Tages mit nach Wellington nimmt - das einzig Gute: Pferde so weit das Auge reicht. Doch auch die Polo-Spieler lassen nicht lange auf sich warten - vor allem die des Del Campo-Clans. Der Älteste, Alejandro, zieht sie magisch an und zugleich  in eine Spirale, die nie zu enden scheint. Doch Georgia ist nicht für diese Welt geschaffen, aber was soll sie machen?


Meinung

Ich hatte riesigen Spaß mit dem Buch!

Zuerst einmal der Schreibstil - ich hatte keine Probleme und kam sehr schnell voran. Es ließ sich absolut flüssig lesen und war nicht plump, sondern sehr schön. Die Beschreibungen waren lang genug, aber dennoch keinesfalls langweilend oder öde. Die Charaktere waren absolut spitze. Georgia ist eine absolut authentische Protagonistin und ich konnte mich direkt in sie hineinversetzten. Zusammem mit ihr durch das Buch zu gehen war amüsant und lustig. Und ihr bester Freund Billy ist einfach ein absolut toller Charakter - so jemanden wünscht sich jede Frau als besten Freund! Ich hätte ihn am liebsten direkt zu mir teleportiert. Der Del-Campo Clan konnte mich ebenfalls überzeugen und mitreißen. Jeder hatte seine spezielle Art und Weise, was mich sehr überzeugt hat - nicht jeder Charakter hatte dieselben Züge. Alejandro ist ein sehr guter Protagonist gewesen und konnte mich von vorne bis hinten begeistern.

Die Handlung zwischen Georgia und ihm war einfach toll - ich konnte lauthals lachen, weinen und mitfiebern. Generell habe ich viel in diesem Buch empfunden. Der Autor lässt einen einfach in eine Welt eintauchen, aus der man gar nicht mehr rauskommen möchte! Am Anfang hatte ich meine Bedenken, dass ich merken könnte, dass ein Mann das Buch geschrieben hat. Das Problem hatte sich dann aber schnell erledeigt, denn dem ist absolut nicht so - selbst bei den "heißen Szenen" - einfach toll!

Ich bin absolut keine Polo-Expertin, hatte aber meinen Spaß in diesem Buch. Der Sport wird einem auf eine tolle Weise näher gebracht und man versteht es. 


Fazit 

Wie bereits oben beschrieben hatte ich meine Bedenken, aber absolut unberechtigt. Selbst in den etwas "heißeren und intimeren Szenen" hatte das Buch ein sehr gutes Niveau und war wie manch andere nicht niveaulos. Alles in allem kann ich dieses Buch jedem ans Herz legen und somit kriegt es auch 5 von 5 Sterne. Es ist auch definitiv ein Monats-Highlight und hat auch auf jeden Fall das Potenzial, eine neue Lieblingsreihe zu werden! Ich kann es gar nicht erwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten und wieder in die Welt rund um Wellington einzutauchen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Praxisbuch Mental-Training

Kurt Tepperwein
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453703063
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
62 Ergebnisse