Anne11997s Bibliothek

177 Bücher, 174 Rezensionen

Zu Anne11997s Profil
Filtern nach
177 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebesgeschichten":w=1,"uni":w=1,"wg":w=1,"nachbar":w=1

Barfuß im Regen

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.10.2014
ISBN 9781502462534
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir. Es ist sehr schön hell und warm. Man erkennt zwei Paar Beine - Mann und Frau. Anscheinend ist es Sommer, denn beide tragen Kleider für diese Jahreszeit. Insgesamt gefällt mir das ganze sehr gut.

Meine Meinung: Der Inhalt war sehr schön geschrieben und es hat mich sehr viel Spßa gemacht diese Geschichte zu lesen. Denn nach und nach lernt man die Vergangenheit kennen und lernt auch dadurch Janna lieben. Aber auch Josh hat seine Vergangenheit.

"Die Flecke an meinem Arm färbten sich langsam von blau zu grün." - erster Satz
Die Charaktere sind sehr schön geschrieben und ich finde sie auch durchdacht. Denn hier lernt man die schwere Vergangenheit der Personen kennen und findet sie dann auch direkt viel symphatischer.

"Und das würde ich in vollen Zügen genießen" - letzter Satz
Der Stil ist schön geschrieben und spannend. Er ist leicht zu lesen und auch flüssig. Insgesamt ist das Stil der Autorin gut.

Das Ergebnis: Insgesamt finde ich das Buch sehr schön geschrieben und würde es jedem weiter empfehlen. Denn die Charaktere sind toll gelungen, aber auch die Geschichte. Das Cover ist zusätzlich super geworden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wintertraum und Weihnachtsbaum

Debbie Macomber , Carolyn Greene , Stacy Connelly
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956497544
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover: Das Cover ist wunderschön. Es passt sehr in die Winterzeit, in der auch das Buch spielt. Man erkennt zu aller erst den kleinen süßen Vogel, auf einem Ast. An welchem rote Beeren hängen. An den Seiten sind Sterne und es schneit leicht. Der Hintergrund ist frostig blau, was super passt. Meine Meinung: Da es hier drei kleine Kurzgeschichten gibt, möchte ich eine Art Leseeindruck schreiben. Die Geschichten sind sehr schön geschrieben. Jeder dieser hat den Weihnachtszauber in sich und verbreitet diesen. Dennoch sind die Handlung sehr ähnlich. Zwei Menschen treffen sich, verlieben sich und kommen an Weihnachten zusammen.  Auch die Charaktere sind alle relativ ähnlich, je zwei Menschen aus unterschiedlichen Welten, die sich nach und nach kennenlernen. Dennoch hat jeder seine eigenen Eigenschaften. Der Stil ist flüssig und leicht zu lesen. Es kommt eine Weihnachtsstimmung beim Leser auf, was mir sehr gut gefällt. Insgesamt gefällt mir der Stil der Autorinnen gut. Das Ergbnis Obwohl die Geschichten sehr ähnlich sind kommt der Weihnachtszauber immer vom neuen auf. Die Handlungen und die Charaktere gefallen mir. Der Stil ist gut. Man sollte dennoch beachten, dass es drei unterschiedliche Geschichten von drei unterschiedlichen Autorinnen sind. Das Cover gefällt mir sehr gut.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Dunkle Tagebuch. Die Preisgabe

Claus H. Herrländer
E-Buch Text
Erschienen bei Self-Publisher, 22.03.2017
ISBN B06XSHXV5L
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung: Die Handlung ist eine sehr spannende Geschichte. Sie beschreibt Liam und sein Liebesleben sehr treu und man fühlt sich hinein. Es ist eine gute Mischung zwischen Liebes/Erotikgeschichte und Alltagsgeschichte. Es werden nicht nur gute Seiten erzählt, sondern auch schlechte Seiten eines Geschäftsmannes.

"Die gestrichelte Mittellinie der Autobahn glitt mir Streifen für Streifen entgegen." - erster Satz
Durch die Augen von Liam zu sehen schränkt ein wenig ein, da ich gerne etwas mehr von der Assisstentin erfahren hätte und deren Ideen. Auf der anderen Seite wirkt durch diese Perspektive alles viel realer und authentisch.

"Ich war unglaublich glücklich." - letzter Satz
Der Stil war knackig und kurz. Sehr passend zur Handlung. Zusätzlich war flüssig und leicht zu lesen. Außerdem wurde er zum Schluss spannend. Insgesamt ist der Stil gut gelungen.

Das Ergebnis: Dieses Buch ist ein spannender zweite Band. Er zeigt gut und schlechte Seiten auf und ist so real. Leider finde ich das SP-Cover von dem Autoren schöner, mir würde es fallen, wenn es das Cover gewesen wäre. Ich habe zudem bisschen die Tiefe der einzelnen Charaktere vermisst. Dennoch ist das Buch super und ich kann es jedem empfehlen, der gerne Erotik/Liebes/Alltagsromane liest.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Forbidden Millionaire: Küssen nicht erlaubt

Cathy White
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei null, 25.08.2017
ISBN B074Z72848
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover:
Das Cover ist sehr dunkel gehalten. Man erkennt weiß und dunkelblaue Farbe bzw. schwarz. Zudem sieht man an der linken Seite einen bekleideten unbekannten Mann, Seine Brust ist nicht bedeckt und zeigt einen durchtrainierten Oberkörper. Im unteren Teil und in der rechten oberen Ecke steht die Autorin und der Titel.

Meine Meinung: Super heiße Geschichte. Sam und Mason können nicht unterschiedlicher sein. Doch sie verbindet vieles, was nicht wissen. Eine spannende Geschichte, die viele Höhen und Tiefen beinhaltet. Die Handlung ist relativ klassisch gehalten.
"Eben hatte Mason Conner sein Büro verlassen, um sich im Starbucks in der Lexington Ave einen Kaffee für die Mittagspause zu holen" - erster Satz
Die Charaktere sind sehr schön gestaltet. Sie können unterschiedlicher nicht. Leider können die Backgrounds der einzelnen Charaktere noch etwas mehr vertieft werden, da sie nur oberflächlich angeschnitt wurden.

"Und auf einmal hatte sie das sichere Gefühl, dass dies der Beginn einer langen und wunderbaren Zeit mit Mason werden würde, der nichts mehr im Wege stand..."

Der Stil gefällt mir zusätzlich sehr gut. Er ist flüssig und sehr gut zum Lesen. Zusätzlich ist er spannend und animiert zum Weiterlesen. 
Das Ergebnis: Wie man schon erkennen kann, erfällt mir das Buch super. Dennoch könnte man mehr in den Hintergrund gehen bzw. das Cover ist relativ schlicht. Ich kann es denoch jedem empfehlen. Insgesamt bekommt das Buch 4,5 Bücher.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"christine bernard":w=3,"cyberkriminalität":w=2,"cyberkrimi":w=2,"michael e. vieten":w=2,"der unsichtbare feind":w=2,"unfall":w=1,"verfolgung":w=1,"hacker":w=1,"paranoia":w=1,"lka":w=1,"drogendealer":w=1,"fahrstuhl":w=1,"kriminalkommissarin":w=1,"attacken":w=1,"fahrradkurier":w=1

Christine Bernard. Der unsichtbare Feind

Michael E. Vieten
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 24.02.2017
ISBN 9783862824533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es spiegelt die Geschichte bzw. die Gefahr wieder. Man erkennt eine weiße Umrahmung. Im oberen Teil des Bildes ist der Autorennamen und der Titel des Buches zu erkennen. Der untere Teil zeigt eine unbekannte Person mit Kapuzenpulli. Dieser Teil wird von einem 0-1 Code überdeckt.

Meine Meinung: Diese Handlung ist super spannend. Eine junge Polizistin wird durch Cyber-Attaken terorisiert. Ein super aktuelles Thema, was auf die Gefahren des heutigen Internets aufmerksam macht. Idee, die super umgesetzt wurde.

"Schwer drückten die tief hängenden dunkelgrauen Wolken auf die Stadt."- erster Satz  
Die Charaktere gefallen mir zudem sehr gut. Als Leser fühlt man sich regelrecht in die Geschichte hinein und erlebt das ganze wie diese. Dennoch ein wenig klischeehaft ist es.

"Janina lächelte"- letzter Satz 
Der Stil passt perfekt zur der Spannung. Er ist knackig, kurz und flüssig. Mehr muss ich dazu sagen.
 
Das Ergebnis: Wie man schon erkennen kann, finde ich den Krimi hochspannend und perfekt geschrieben. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der einen guten Winterkrimi noch braucht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

geister, jugendbuch - fantasy, seele, tod, vergangenheit

Geliebte Seele

Sandra Berger
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Traumschwingen Verlag GbR, 06.10.2017
ISBN 9783946127314
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover: Das Cover ist sehr in schwarz und gold gehalten. Der Hintergrund hat viele Verschnörkellungen, die wie in einem schwarzen Tunnel aussehen. Das Bild wirkt sehr schick, was mir sehr gut gefällt.

Meine Meinung: Die Handlung gefiel mehr sehr gut, genau so wie das Thema "Teenagerschwangerschaft". Die Fantsay-Elemente brachten dem ganzen etwas mehr Schwung. Was ich etwas schade finde, war das nicht wirklich viel Background über die Toten und die Mythen von Magie mitbekommen hat.

"Sarah stand vor dem großen Spiegel in ihrem Zimmer und musterte sich." - erster Satz
Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Alle Personen haben sehr viel Gefühl in die Handlung gebracht, was ich sehr gut finde. Ich hätte gerne mehr von den einzelnen Vergangenheiten erfahren, da sie für mich nicht tiefgründig genug sind.

"Als sie den Nachhauseweg antrat, berachtete sie die Zeilen, die sie schon tausende von Male gelesen hatte und sich für immer in ihr Herz brannten!" - letzter Satz
Der Stil war sehr gut. Er war flüssig und spannend. Zudem hatte auch der Stil viel Gefühl. Das Buch war durch den Stil gut zu lesen.

Das Ergebnis: Insgesamt gefiel mir das Buch sehr gut. Man hatte das Gefühl in der Geschichte mitdrin zu sein. Ein wenig mehr Detail hätte ich mir gewünscht. Dennoch ist es ein super Einzelband, den ich gut weiter empfehlen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"liebe":w=4,"weihnachten":w=4,"sarah morgan":w=4,"familie":w=2,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"reihe":w=1,"romantik":w=1,"schnee":w=1,"freundinnen":w=1,"einsam":w=1,"eva":w=1,"gemeinsam":w=1,"morgan":w=1,"manhatten":w=1

Lichterzauber in Manhattan

Sarah Morgan
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956496714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover: Dieses Cover passt sehr gut in die Reihe. Man erkennt einen weiteren Teil der New Yorker Skyline. Sie ist mit Lichterketten geschmückt und man erkennt Weinachtsbäume. Die Skyline ist in rot und glitzer gehalten. Im Himmel erkennt man Schneeflocken und wieder ein Herz. Der blaue Farbverlauf gefällt mir. Insgesamt finde ich das Cover schön, doch ich hätte wieder dunkel gehalten, wie auch die Cover von Band eins und zwei.

Meine Meinung:
Die Handlung schließt sich nahlos an die Vorgänger an. Diesmal lernen wir unsere Romantikerin Eva kennen. Zusätzlich ist es Weinachten und wir lernen NY von seiner wunderschönen Seite kennen. Eine super Geschichte, die jetzt in die Jahreszeit passt. Im ganzen erinnert die Handlung stark an die anderen beiden Bände.

"Wir können nicht zwei Turteltauben schicken!" - erster Satz
In diesem Band der Serie lernen wir Eva und Lucas kennen. Beide sind sehr unterschiedlich, aber haben auch viel gemeinsam. Was mir sehr gut gefällt ist, dass beide Protagonisten sich im Laufe der Geschichte entwickeln und mehr von sich preisgeben. Jedoch ist sie eine typische klischeehafte Geschichte.

"Damit hob er sie hoch trug sie die Treppe hinauf." - letzter Satz
Der Stil ist sehr schön. Der Leser merkt diese Spannung der beiden Figuren, aber auch den Weinachtszauber in NY. Zusätzlich ist er spannend und flüssig.

Das Ergebnis: Insgesamt ist der letzte Band eine wunderschöne Liebesgeschichte. Sie passt perfekt in die Winterzeit und man erlebt die Geschichte von Eva. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne ein Winterbuch lesen möchte. Ich vergebe 4,5 Bücher. Aus folgenden Gründen: Das Cover wäre für mich persönlich schöner, wenn es dunkler wäre. Zum anderen ist die Handlung sehr stark, wie die vorherigen Bände und auch sehr klischeehaft.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

dystopie, dytopie, ende, fliehen, gabibüttner, gabi büttner, intrige, kämpfer, liebe, liebesrebellion, macht, mord, qual, rebellen, rebellion

Die Macht der Clans: LiebesRebellion

Gabi Büttner
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei null, 22.04.2016
ISBN B01EOMUYPU
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover: Es gibt zwei Ausgaben dieses Buches mit je einem Cover. Ich habe noch die ältere Variante.
Auf der vorherigen Ausgabe erkennt man nicht viel. Da es sehr rosa-lila ist. Man erkennt vier Gestalten, die einem "Sonnenuntergangen" entgegen laufen. Der Boden ist sehr kark und trocken. Am Himmel erkennt man einen Planeten. Im oberen Teil steht die Reihe, in der Mitte der Titel und unten die Autorin. Insgesamt finde ich dieses Cover etwas zu sehr ins rosalila gezogen.
Das zweite Cover finde ich passender, da man mehr den Zustand des Planeten erkennt. Wir sehen Felsen in schwarz. Hier läuft eine unbekannte Person durch. Auch der Titel wirkt jetzt besser und passt zum Bildhintergrund. Das zweite Cover gefällt mir am besten.


Meine Meinung: Die Geschichte hat inhaltlich wenig zu bieten. Dennoch lernt man viel über die aktuelle politische Lage, aber auch wie das Leben auf Terra zwei ist. Zudem lernt man auch viel über die unterschiedlichen Klassen. Insgesamt ist die Handlung gut, aber inhaltich könnte mehr passieren.

"Larn fluchte, während er versuchte, die Solarmodule der Erntemaschine so zu stabilisieren, dass sie in ihrer Postion blieben." - erster Satz


Die Hauptcharaktere sind gut gelungen. Man merkt wie sie erzogen worden sind und das dies zu Auseinandersetzungen kommen würde. Leider finde ich die Längere dieser Auseinandersetzungen etwas zu lang. Ich hätte gerne etwas mehr über die Nebencharaktere erfahren.

                                       "Bereite alles für die Evakuierung vor." - letzter Satz

Der Stil der Autorin ist super. Er ist hat alles was man braucht. Er hat Spannung, keine Stellen, die trocken sind und ist gut zum Lesen. Insgesamt gefällt mir der Stil sehr gut.

Das Ergebnis: 

Insgesamt ist dieses Buch ein schöner Auftrakt einer Reihe. Es hat hier und da noch Schwachstellen, aber ich denke sie wurden bei der Überarbeitung mit dem Verlag geändert. Bitte denkt daran, ich habe die Ursprungsvision gelesen! Dennoch kann ich es jedem empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"leben":w=1,"biografie":w=1,"beziehung":w=1,"mut":w=1,"frau":w=1,"autobiografie":w=1,"emotional":w=1,"fliegen":w=1,"held":w=1,"scheitern":w=1,"respekt":w=1,"autobiografisch":w=1,"außergewöhnlich":w=1,"generation":w=1,"altersunterschied":w=1

Wir waren keine Helden

Candy Bukowski
Fester Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.06.2016
ISBN 9783837098044
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover: Das Cover ist sehr dunkel gehalten. Man erkennt einen Tiger, der hellbraun, leicht grün und schwarz ist. Zudem ist der Tiger in kantiger Form gehalten. Der Hintegrund ist in dunkelbraun bis schwarz gehalten. Unter dem Tiger steht der Titel des Buches. Insgesamt ist das Cover in Ordnung, aber nichts außergewöhnliches.

Meine Meinung: Die Idee ein Mädchen durch ihr Leben zu begleiten, finde ich sehr gut. Sugar ist in 80er Jahren noch ein Kind und man liest ihr Leben bis zum Jahre 2015. Leider konnte mich die Geschichte nicht packen, da sie sehr monoton war.

"Wir waren Helden" - erster Satz
Die Charaktere waren auch nicht "greifbar", einzig Sugar lernen wir besser kennen. Da wir kaum bis keine Dialoge hatten, war es schwirig sich ein Bild von diesem Gegenüber zumachen, da es eine Erzählung ist.

"Rennt, ohne zu staucheln, mit hoch erhobenen Armen im grauen Kapuzenpulli, all die vielen verdammten Stufen hoch" - letzter Satz
Der Stil fand ich leichter nicht gut. Durch die Erzählung wirkt der Roman sehr monoton und langweilig. Er baut keine Spannung auf. Bei mir entstand auch wenig intresse den Roman richtig fertig zu lesen.

Das Ergebnis: Wie man schon erkennen kann, kann ich diesen Roman leider nicht empfehlen. Die Idee der Geschichte und das Cover sind gut. Doch ohne Dialoge und durch einen trocknen Stil entsteht eher der Eindruck einer Rede, anstatt eines Romans.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

deutschland, ehebruch, england, familiengeschichte, freundschaft, gefundene briefe, grand zero, gut chester, historische romantik, jüdischer geschäftsmann, krieg, kriegsbriefe, liebe, london, new york

Bei Dir ist mein Herz

June Adams
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.08.2016
ISBN 9781536941968
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Man erkennt Blütenranken in rosa und schwarz. In der Mitte steht der Titel in rosa Buchstarben. Der Hintergrund ist in weiß gehalten. Das Cover ist schlicht, aber es sieht dennoch gut aus.

Mein Meinung: Am Anfang war es schwierig in die Geschichte hineinzukommen, da man aus drei Perspektiven etwas erlebt. Nach und lichtet sich das ganze und man versteht die Zusammenhänge dieser Personen. Die Geschichten sind spannend und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen.


"Ich habe den September immer geliebt." - erster Satz

Die Charaktere muss man mögen. Die Frauen, Clara und Cecilia, und auch Leo kämpfen für ihre Liebe. Erst nach und nach entdeckt man den Zusammenhang der drei. Ich konnte nur bei Clara die Liebe entdecken bei den anderen zwei hat sie mir iwie gefehlt, was ich sehr schade fand.



"Und Liebe." - letzter Satz
Der Stil war am Anfang etwas verwirrend, wegen der Geschichte. Nach und nach wurde er klarer und flüssiger. Dennoch war er von Anfang an spannend und lebendig.

Das Ergebnis:  Insgesamt hat mir das Buch gefallen. Das Cover ist schick und gefällt mir. Zudem ist die Geschichte schön geschrieben und der Stil war gut. Auch die Charaktere lernte man kennen. Dennoch war es am Anfang schwer der Handlung zu folgen und auch die Charaktere fand ich nicht wirklich ausgereift. Deswegen vergebe ich 3,5 Bücher.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

humorvoll, liebesroman

Liebe und andere Fettnäpfchen

Emma Wagner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei CBX Verlag , 01.03.2016
ISBN 9783946390091
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover: Das Bild ist sehr schick. Man erkennt einen Glückskeks in welchem ein Zettel steckt. Hier steht der Titel. Auf einer Herzwolke steht die Autorin.Am unteren Teil des Herz hängt eine Person. Im unteren Teil des Covers erkennt man Bücher, Highheels und einen Lippenstift. Die Farben sind weiß, schwarz und rosa. Das komplette Cover zeigt Bestandteile der Geschichte - top gelungen.   Meine Meinung: Die Geschichte ist durch den Titel vorhersehbar. Leider sind es einfach zu viele Fettnäpfchen in die Lena tritt und in der Mitte des Buches hat man genug. Bisschen Hoffnung gibt es, aber nicht viel und erst am Schluss ist wirklich Schluss mit allem. Die Geschichte an sich konnte mich nicht überzeugen.
"Seine großen blauen Augen blicken mich an und seine Hand umfasst sanft mein Kinn, als er sich langsam vorbeugt und mit seinem unwiderstehlichen, französischen Akzent fragt..." - erster Satz 
Die Charaktere finde ich sehr lobenswert. Sie sind bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Jeder hat seine Eigenschaften, Stärken und Schwächen. Ich finde die Charaktere sehr schön und sind gut gelungen.
"Kein Zweifel: Egal, ob Glücksfee oder Fliegenpilz - endlich habe auch ich einmal Glück gehabt."  - letzter Satz
Der Stil ist sehr typisch für die Autorin. Er ist witzig, romantisch und spannend. Mehr brauche ich zu ihm nichts sagen, denn er gefällt mir sehr gut.   Das Ergebnis: Insgesamt ist das Buch gut gelungen. Die Charaktere und der Stil passen zusammen. Zudem hat das Cover die wichtigsten Merkmale der Geschichte und ist dennoch schick. Leider ist die Geschichte an sich nicht gut gelungen, es sind einfach zu viele Fettnäpfchen, in die Protagonistin stolpert. Es gibt kein gutes Erlebnis für Lena.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"kleiner kolibri":w=1,"tim christen":w=1,"nippelklemmen":w=1,"mona winter":w=1,"mister monster-arsch":w=1,"großer albatros":w=1,"leon aurin":w=1,"liebe":w=1,"humor":w=1,"deutschland":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"romantik":w=1,"bayern":w=1,"bdsm":w=1

Die Entführung des Kolibris

Sara-Maria Lukas
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 31.03.2016
ISBN 9783864952159
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es zeigt eine Frau und einen Mann. Die Frau steht in Unterwäsche vor dem Mann, welcher ein Hemd trägt. Die dominante Farbe ist schwarz. Im unteren Teil steht der Titel in türkiser Schrift. Insgesamt gefällt mir das Cover sehr gut.

 

Meine Meinung:

Dadurch das dies ein Erotik Roman ist gibt es viele sexuelle Szenen. Auf Dauer sind es für mich viel zu viele Szenen. Ich hätte gerne mehr über die alltägliche Beziehung gewusst, was hier in den Hintergrund gerückt ist. Aber insgesamt ist die Handlung gut gelungen.

 

"Die Fröhlichkeit hat er sich bewahrt, denke ich fasziniert." - erster Satz

 

Die Charaktere haben einen Hintergrund, welchen man mitbekommt. Zudem zeigen sie auch Schwächen, die sie individuell machen und sie so realstischer machen. Denn die Protagonisten zeigen haupsächlich Stärken.

 

"Ich liebe dich auch, Kolibri." - letzter Satz

 

Der Stil ist durchschnittlich. Es zeigt keine individuellen Seiten der Autorin. Er ist dennoch spannend und flüssig. 

 

Das Ergebnis:Dieses Buch empfehle ich jungen Erwachsen und Erwachsen. Denn es sind doch relativ viele Sex-Szenen. Insgesamt gefällt mir die Geschichte mit den Charakteren, aber auch das Cover. Dennoch fehlt mir die alltägliche Beziehung der Charakteren und ein peppiger Stil. Aus diesem Grund gebe ich 3,5 Bücher an statt vier.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

160 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

"sarah morgan":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"vergangenheit":w=2,"new york":w=2,"manhattan":w=2,"mtb":w=2,"dachgarten":w=2,"ein sommergarten in manhatta":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1,"vertrauen":w=1,"rezension":w=1,"verlieben":w=1

Ein Sommergarten in Manhattan

Sarah Morgan , Jutta Zniva
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496707
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zum vorherigen Cover. Hier erkennt man einen Parkt und auch damit auch Frankies Leidenschaft. Im Hintergrund erkennt man die Skyline von New York. Das komplette Cover ist in pink, lila und weiß aufgebaut.

Meine Meinung: Ich finde es toll, dass in diesem Buch Frankie, die Protagonistin spielt. Sie ist entwickelt sich rasant und man lernt auch die Insel "Puffin Island" kennen. Ich finde es dennoch klasse, das man die Charaktere aus dem ersten Buch hat, die hier ihre eigene Geschichte bekommen.

"Sie hatte mit Herzchen, Blumen und lächelnden Gesichtern gerechnet." - erster Satz
Frankie entwickelt sich in diesem Buch von einer schüchteren Frau zu einer Selbstbewussten, was super ist. Zudem lernt man ihre Vergangenheit kennen. Aber auch Matt - Paige Bruder - lernt man kennen und lieben. Beide Charaktere entwickeln sich.

"Und wieder küsste er sie, bis sie eine Welle von Glück erfasste und sich das letzte Licht der Abensonne über den Central Park legte." - letzter Satz
Der Stil ist super spannend und man möchte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Ich finde er beschreibt die Entwicklung der beiden sehr gut, verknüpft aber die Liebesgeschichte dennoch.

Das Ergebnis: Wie man unschwer erkennt, liebe ich dieses Buch und gehört zu meinen Sommerhightlights für 2017. Hier passt der Stil zu der Geschichte und die Charaktere, die sich entwickeln. Zusätzlich gefällt mir auch das Cover. Ich freue mich schon, wenn Band drei im Herbst erscheint.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bdms, bookshouse, evanne frost, liebesroman, rollentausch

Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys

Evanne Frost
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 20.05.2015
ISBN 9789963530380
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover: Das Cover ist mal etwas anderes. Denn man erkennt kein klassisches Bild mit den Personen, sondern eine Grafik. Auf der linken Seite erkennt man die typische Leiste des Verlags. Rechts erkennt man eine die Beine einer unbekannten Dame. Sie trägt eine graue Hose mit schwarzen High-Heels. Das Wort Hölle ist rosa, während "Mr. Greys" kusiv ist. Der Hintergrund ist weiß. Insgesamt macht das Bild neugierig und erzählt dennoch nicht zu viel über die Geschichte.
Meine Meinung: Die Geschichte ist spannend und macht neugierig was als nächstes kommt. Man lernt nach und nach auch die Welt der Erotik kennen, aber es bleibt dennoch ein Urlaub. Insgesamt ist die Geschichte schön, ist für mich aber eine Urlaubsgeschichte. Leider passt der Epilog nicht zur Geschichte, was ich schade finde.
"O Gott"- erster Satz   Zwei Freundinnen mit der gleichen Indentität. Es lässt sich witzig lesen, dennoch weiß man immer wer wer ist und kann auch seine Vorlieben und Abneigungen kennenlernen. Auch beide "Mr. Greys" sind super ausgearbeitet. Es macht Spaß bei diesen Charakteren ihr Leben kennen zu lernen.    "Ja, der beult die Hose nur hinten aus" - letzter Satz   Der Stil ist flüssig und gut gelungen. Er macht neugierig und ist dennoch spannend. Zudem ist er leicht und gut verständlich. Mir gefällt der Stil sehr gut. 
Das Ergebnis: Das Buch gefällt mir sehr gut. Es ist witzig und spannend. Man erfährt eines über die Charaktere und ihre sexuellen Vorlieben. Zudem ist der Stil und das Cover gut gelungen. Dennoch ist für mich dieses Buch nur als Urlaubslektüre im Kopf hängen geblieben und der Epilog passt nicht zur Geschichte. Aus diesem Grund vergebe ich 3,5 Bücher.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

belletristi, drama, echo, geheimtip, große liebe

Echo

Anne Heerlein
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei null, 21.07.2016
ISBN B01IW58XV2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover: Dieses Cover ist mal was ganz anderes. Es besteht aus alten Familienfotos - vielleicht von Nathans Familie? Ein super Idee zu dieser Geschichte, was mir sehr gut gefällt. In der Mitte steht der Titel und die Autorin auf einem weißen Hintergrund. Insgesamt ein gutes Bild.

Meine Meinung: Die Geschichte hat eine super Idee. Man lernt nach und nach die Vergangenheit von Liz und Nat kennen. Was mir nicht so gut gefällt sind sie Sprünge in der Vergangenheit, das reißt die Hintergrundgeschichte auf. Ansonsten ist die Geschichte schön gelungen.
  
"Wenn man das Sprechzimmer seines Psychologen zum ersten mal betritt und gebeten wird, sich    zu setzen, sollte man das Sofa wählen - und zwar immer und ohne Ausnahme." - erster Satz

Ich finde es gut, dass man die Hauptcharaktere nach und nach kennenlernt. So versteht man die einzelnen Reaktionen besser und weiß was in ihrer Vergangenheit passiert ist. Josie gefällt mir als Nebencharakter auch sehr gut.

"Peng" - letzter Satz 
Der Stil ist flüssig und leicht zu lesen. Wenn man ihn länger liest wirkt er nach einer Weile kurz und leicht abgehackt. Ansonsten ist er normal.
Das Ergebnis: Die Idee der Geschichte ist sehr intressante und mal neu. Die Charaktere sind gut gelungen und das Cover passte zur Geschichte. Leider waren die Zeitsprünge etwas durcheinander und der Stil leicht abgehackt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

amrum, autorin, freundschaft, gerüchte, geruechte, hass, hoppe, inselurlaub, jule und ihr baby, kuesse am meer, küsse, liebe, liebesroman, meer, rosita hoppe

Küsse am Meer

Rosita Hoppe
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 09.09.2014
ISBN 9789963525072
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover: Das Cover ist typisch für den Bookhouse Verlag. Man erkennt links einen Streifen mit dem Logo des Verlags und in welche Kategorie es gehört. In der Mitte gekennt man ein Herz mit dem Titel und die Autorin. Der Hintergrund bildet ein Strand mit zwei Paar Beine. Dabei hat die männliche Person eine blau-karierte Badehose an. Insgesamt gefällt mir das Bild gut.

Meine Meinung: Die Geschichte macht Lust auf den Sommer. Pauline durchlebt eine harte Zeit und besucht aus diesem Grund ihre Freundin Jule auf Amrum. Dort erlebt sie einerseits tolle Erlebnisse andererseits auch viele Unglücke. Ich finde die Geschichte toll, leider waren die Unglücke auf einmal und das war doch etwas nervig. Es kam so rüber, dass man alle Unglücke in die Geschichte packen musste.

"Ich geh dann." - erster Satz
Die Personen haben mir sehr gut gefallen. Die Bewohner waren sehr nett und auch die Freundin Jule fand ich sehr symmpatisch. Insgesamt sind auch Paul und Pauline gut gelungen.

"Bald!" - letzter Satz
Der Stil war leicht und flüssig. Man konnte der Story gut folgen und es hat Spaß gemacht gedanklich auf der Insel Amrum zu sein.

Das Ergebnis: Eine super Sommerlektüre für jeden der demnächst an den Strand fährt, am besten noch auf einer der Nordseeinseln. Die Geschichte ist flüssig und hat viele Wendungen, die man nicht gleich erwartet. Zudem passt das Cover zur Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

arthur, ben, caro, carola, caroline, fantasy, feuer, fiktion, fortsetzung, gefahr, liebe, miles, neues leben, psyche, realität

Transformation im Flammenmeer

Sandra Berger
E-Buch Text
Erschienen bei BookRix, 19.09.2016
ISBN 9783739674520
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zum ersten Band super. Man erkennt ein junges Mädchen(Caro?) und ein junger Mann (Ben?). Diesmal ist das Cover mehr rotbäunlich. Im unteren Teil erkennt man ein Flammenmeer. Zudem erkennt man ein wenig Arsche oder Kohle zwischen den Flammen. Ein sehr gelungenes Cover.


Meine Meinung: Der Anfang der Geschichte war spannend und auch interessant. Wie Caro lernte der Leser nach und nach die Geschichte hinter Ben/Arthur heraus. Leider war der Schluss für mich genauso verwirrend wie für Caro, was gut gelungen war, dennoch war es für mich als Leser etwas schwierig es zu lesen und zu verstehen. 

"Ok, Caro,schildere bitte, wohi dich dein Traum geführt hat." - erster Satz
Die Charaktere war sehr schön beschrieben und man konnte jede Person näher kennenlernen. Mir persönlich haben Lukas und Tante Sophie am besten gefallen. Die Personen sind gut gelungen.

"Ein Hauch...Liebe!" - letzter Satz
Leider ist der Stil nicht gut gelungen. Am Anfang war flüssig und spannend. Nach und nach war es ein auf und ab. Dadurch war der Lesefluss gestört, was ich sehr schade finde.

Das Ergebnis: Insgesamt war die Fortsetzung von "Transformation am Feuersee" nicht wirklich überzeugen. Vielleicht lag es auch daran, dass ich den ersten Band vor etwas längerer Zeit gelesen hatte. Dennoch war die Geschichte verwirrend, was den Lesefluss gestört hat. Dagegen war das Cover und die Personen gut gelungen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

207 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

"sarah morgan":w=7,"manhattan":w=6,"liebe":w=5,"freundschaft":w=3,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"manhatten":w=2,"schlaflos in manhattan":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"amerika":w=1,"erotik":w=1,"romantik":w=1,"leidenschaft":w=1

Schlaflos in Manhattan

Sarah Morgan , Stefanie Kruschandl
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.02.2017
ISBN 9783956496073
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen. Mir gefällt besonders die Skyline von New York mir der Booklyn Bridge und der Freiheitsstatue. Auch der Himmel ist passend nachtblau. Ein schönes Herz ist über Manhattan zu sehen. Insgesamt finde ich das Bild schön und spiegelt auch die Geschichte wieder.

Meine Meinung: Die Handlung ist sehr schön geschrieben. Mir gefällt die Idee, das drei Freundinnen ihre eigene Firma gründen. Dies passt sehr gut zu NY als Stadt. Insgesamt ist die Geschichte sehr gelungen und ich freue mich auf die Fortsetzung.

"Beförderung." - erster Satz
Die Charaktere sind so unterschiedlich. Paige - eine Workalholic, Matt und Jake - die Beschützer, Frankie - eine Blumennärrin und Eva - die Kochgöttin. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen gemacht und man erhält viel Hintergrundwissen. Sehr schön ausgereift.

"Reich mal den Tequila rüber" - letzter Satz
Der Stil ist super. Er ist flüssig und leicht zu lesen. Zudem ist er spannend und hält den Leser bei Laune. Er ist passend zum Sommer.

Das Ergebnis: Wie man bereits erkennt finde ich das Buch super. Es ist eine tolle Lektüre über einen Neuanfang in Beruf und auch in der Liebe. Ich kann es als Sommerlesetipp sehr empfehlen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das dunkle Echo

Leon Specht
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Waldemar Kramer ein Imprint von Verlagshaus Römerweg, 20.09.2014
ISBN 9783737404525
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir gut. Man erkennt im Hintergrund Bienenwaben und Bienen. Mit weißer Schrift, die etwas verschmiert ist, steht der Titel auf dem roten Hintergrund. Insgesamt finde ich das Bild gut, dennoch hätte man mehr daraus machen können.   Meine Meinung: Die Handlung war am Anfang sehr spannend und man lernte viel über die Beziehungen der Bewohner von Jossgrund. Leider zog sich die Ermittlung in der Mitte, was ich sehr schade fand. Dennoch gab es den einen oder anderen Wendepunkt, welche zusammen auf einen spannenden Abschluss hinarbeiten. Dieser hat mir sehr gut gefallen.
"Kommissar Seibold aus Frankfurt macht gern Urlaub im Spessart." - erster Satz
Der Kommissar und LTM gefielen mir sehr gut, da sie sich perfekt ergänzen. Aber auch Frau Bulling, war eine Persönlichkeit für sich. Mir gefiel sehr gut, dass man trotz der vielen Beziehungen zwischen den Bewohnern einen Überblick hatte. Die Charakatere sind gut gelungen.
"Sogar, wenn sie Tot sind, dachte der Kommissar." - letzter Satz
Der Stil war spannend und flüssig, besondern am Schluss war sehr gut gelungen. In der Mitte war er kurzzeitig langsam. Dennoch ist der Stil gut gelungen.   Das Ergebnis:  Ich kann diesen Krimi jedem empfehlen, der eine Sommerlektüre braucht. Denn er ist spannend und mysteriös zu gleich. Aber der Leser erkennt die Beziehungen der Figuren schnell. Zudem ist der Stil und die Handlung gut gelungen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

liebesroman, roman

10 Tage in Vancouver

Jutie Getzler
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei epubli, 19.09.2016
ISBN 9783741851056
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Denn man erkennt im Hintergrund eine Skyline. Vorne erkennt man ein verliebtes Pärchen in schwarz. Außerdem finde ich schön, dass Schmetterlinge um beide fliegen. Das Rosa ist zudem nicht zu knallig, was sehr gut zum Bild passt. Meine Meinung: Die Handlung war ein interaktiver Roman. Das bedeutet, dass ich drei Geschichten in einem Buch habe. Jeder dieser Geschichte erzählen eine ander Reise nach Vancouver. Was ich toll fand, zudem hat Lara auch immer ihr Ziel erreicht, wieso sie dort hingeflogen ist. Alle drei Geschichten sind gut gelungen.   "Es war ein merkwürdiger Moment." - erster Satz 
Die Charaktere waren sehr ansprechen. Denn jeder wollte etwas erreichen. Man konnte alle männlichen Charaktere vergleichen und erkannte, dass jeder eine eigene Meinung zu Laras Aufenthalt hatte. Dennoch war es sterotypisch: Eine Dame möchte jemand kennenleren, findet aber jemande besseren.
"Jetzt müssen Tim und ich ins Bett, bis morgen." - letzter Satz

Der Stil ist gelungen. Er war harmonisch und flüssig. Dennoch war er ein wenig trocken. Mehr kann man zu ihm nichts sagen. Das Ergebnis: Dieser interaktive Roman kann ich allen empfehlen, die etwas abwechslung haben möchten. Er ist wirklich gut gelungen. Die Charaktere können unterschiedlich nicht sein. Dennoch kann mich der Roman nicht komplett beigerstern. Deswegen gibt es 3,5 Bücher.
Danke an Jutie Gretzler für dieses Exemplar!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

close up, close up - erregende nähe, erin mccarthy, erregende nähe

Close Up - Erregende Nähe

Erin McCarthy , Ralph Sander
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.02.2017
ISBN 9783956496127
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist in braun gehalten, passend zum Urlaubsort in Mexiko. Man erkennt zwei Personen. Es sind bestimmt Melanie und Hunter. Auch ihre Pose ist ein kleiner Einblick in das Geschehen im Buch. Insgesamt gefällt mir das Cover sehr gut.

Meine Meinung: Die Handlung war nicht wirklich spannend, da man vieles erahnen konnte. Dies war auch nicht weiter schlimm, denn es hier mehr um die Liebesgeschichte. Diese wurde sehr gut umgesetzt. Zudem gefiel mir, wie die Autorin das Hotel und die Ausflüge beschrieben hat, als wäre man selbst in Mexiko unterwegs. Die Handlung ist gut gelungen.

"Etwas stimmte hier nicht!" - erster Satz
Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Man erkennt die Wut, aber auch die Angst und die Zerrissenheit von Melanie, ebenso wie bei Hunter. Gerne hätte ich etwas mehr von den beiden Charakteren erfahren. Ich hätte mehr über die unterschiedlichen Beziehungen der beiden wissen wollen.   "Das tat er, bis Melanie vergaß, was bewusst bedeutete, wohingegen ihr die Definition von ankoppeln deutlich klar wurde." - letzter Satz 
Der Stil war nichts außergewöhnliches. Er war nicht wirklich spannend, passte aber zum Geschehen. Insgesamt war er normal.   Das Ergebnis: Das Cover und die Geschichte sind gut gelungen. Die Charaktere und der Stil ist nichts außergewöhnliches. Jeder der ein Sommerbuch für den Urlaub braucht, kann dieses Buch super lesen. Man selbst ist mitten inne, passend zum eigenen Urlaub. Deswegen gebe ich dem Buch "Close up - Erregende Nähe" 3,5 Bücher.

Vielen Dank an den HarpeCollins Verlag für diese Bereitstellung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

62 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

christin thomas, cyborg, dystopie, fantasy, jäger, jugendbuch, ki, lieb, liebe, magier, science fantasy, science fiction, science-fiction, technik, zukunft

Hope - Unsere einzige Hoffnung

Christin Thomas
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.11.2014
ISBN 9781503144118
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover: Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Man erkennt einen weißen Hintergrund. Davor sitzt ein junges Mädchen mit blauen Flächen. Ich denke das ist Sky, unser Cyborg. Der Titel ist in der Mitte. Im Wort "Hope" ist ein Regenwald zu erkennen. Insgesamt gefällt mir dieses Bild sehr gut.   Meine Meinung: Am Anfang war ich sehr gespannt und war mit Sky und Sam im Geschehen mit drin. Nach und nach lies die Handlung nach, was ich sehr schade fand. Ich konnte nicht wirklich verstehen, warum Sam und sein Vater so gehandelt haben und der Krieg war nicht wirklich nahe am Geschehen. In der Mitte zog sich die Geschichte. Richtung Ende des Buches wurde es spannend und wieder sehr aufregend. Es war ein rauf und runter mit der Geschichte.

"Wir schreiben das Jahr 2723" - erster Satz
Die Charkatere fand ich sehr schön gestaltet. Besonders Sky und Sam waren super. Man konnte ihre Entwicklung wirklich mit erleben. Aber auch die anderen Personen waren schön ausgearbeitet. Alle Charaktere sind gut gelungen.

"Ich bin endlich zu Hause" - letzter Satz
Der Stil war am Anfang und am Ende spannend. Dennoch war er durch die komplette Story flüssig. Es war dadurch gut zu lesen. Die Mitte war ein wenig trocken, da sich auch die Geschichte gezogen hat.

Das Ergebnis: Die Geschichte war ein rauf und runter. Am Anfang und am Ende war sie super spannend, während sie in der Mitte nicht wirklich vorran gekommen ist. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Der Stil ist normal. Am besten fand ich das Cover. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der ein etwas anderes Buch lesen möchte. Deswegen vergebe ich "Hoper - Unsere einzige Hoffung" 3,5 Bücher.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

nicolas & grace: far away (love goes around 3

Nicolas & Grace: Far away (Love goes around 3)

Jessica Raven
E-Buch Text: 178 Seiten
Erschienen bei null, 07.12.2015
ISBN B0193E7MCC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zu den vorherrigen Bänden. Man erkennt die Protagonisten. Der Hintergrund ist nicht erkennbar. Zudem gefällt mir, dass das Bild sehr hell ist und dadurch auch fröhlich wirkt. Insgesamt finde ich sehr toll gestaltet.   Meine Meinung: Bei diesem Band gefällt es mir, dass auch ein weiteres Mitglied des Reisebüros eine Geschichte bekommt. Zusätzlich ist die Geschichte nicht in London sondern auf Kuba, was auch super ist und sehr romatisch. Der Schluss ist wunderschön und gefällt mir sehr gut.  
"Sein heißer, Alkohol durchstränkter Atem, schlägt mir ins Gesicht." - erster Satz
Die Charaktere sind wieder super gelungen. Man erlebt die Geschichte aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Zudem finde ich die Charakterzüge von Grace und Nicolas schön. Sie gehen sehr in die Tiefe. Die Nebencharaktere kennt man bereits aus den vorherigen Bänden.   "Mit einem Blick, der meine ganze Liebe zu ihm ausdrücken soll, sage ich, "Liebe bis zum Tode." - letzter Satz

Auch der Stil ist dieses Mal sehr schön gestaltet. Er war spannend, flüssig und romatisch zu gleich. Ich finde ihn super toll.    Das Ergebnis:  Das ganze Buch ist sehr schön vom Anfang bis zum Ende. Die Handlung spielt mit den Personen zusammen und auch der Stil passt. Zudem wirkt das Cover hell und lädt zum Lesen ein. Insgamt dieses Buch ein super Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

adanwe, corri, erotik, fantasy, krimi, low-fantasy, magie, patrizierhaus, salwidizer, schwarze magie, steine

Steine aus Adanwe

A. B. Schuetze , Detlef Klewer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei net-Verlag, 16.02.2016
ISBN 9783957201546
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover: Das Cover finde ich persönlich für mich viel zu grün. Im Mittelpunkt erkennt man zwei Ketten mit zwei unterschiedlichen Steinen. Der Hintergrund ist eine grüne Wiese mit Lichtpunkten. Der Horizont zeigt ein Gesicht und Planeten. Im unteren Teil steht der Titel. Insgeamt zeigt das Bild alle wichtigen Grundzüge der Geschichte.
Meine Meinung: Die Handlung war am Anfang recht schleppend und leicht verwirrend. Nach und nach wurde sie spannender und die Zusammenhänge wurden klarer. Der Schluss war spannend und macht neugierig auf den nächsten Band. Ein guter Auftakt einer Reihe.

"Das soll dann also das Haus sein?" - erster Satz
Die Charaktere waren sehr vielfältig und sehr unterschiedlich. Mir hat gefallen, dass das Liebespärchen keine klassische Dreierbeziehung war sondern vier Personen. Zusätzlich konnte jeder sich in das Geschehene einbringen.

"Er sah dem davon fahrenden Wagen nach, musterte die zwei Pärchen vor der Klosterzeile 13, und mit einem teuflischen Grinsen, welches seine aristokratischen Gesichtszüge entstellte, löste er sich im Nichts auf." - letzter Satz
Der Stil war am Anfang ein wenig trocken und verwirrend. Nach und nach wurde er flüssiger und spannender. Man hat eine Entwicklung gesehen, was mir sehr gefallen hat.


Das Ergebnis: "Steine aus Adanwe" konnte mich im ganzen nicht ganz überzeugen, trotzdem finde ich das Buch ein sehr guter Auftakt einer Reihe. Die Geschichte lebt durch die Personen und den Stil. Zusätzlich macht der Schluss neugierig auf den nächsten Band. Ich kann allen Fantasyfans in empfehle, die auch Erotik lesen. Leider war das Cover nicht mein Geschmack. Insgesamt gebe ich diesem Buch 3,5 Bücher.   Ich danke A.B. Schuetze für die Bereitstellung des Exemplar!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

158 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"krebs":w=10,"liebe":w=6,"leben":w=5,"roadtrip":w=5,"tumor":w=5,"krankheit":w=4,"vw-bus":w=4,"tod":w=3,"abenteuer":w=3,"reise":w=3,"freundschaft":w=2,"berlin":w=2,"drogen":w=2,"glück":w=2,"sommer":w=2

Mein schlimmster schönster Sommer

Stefanie Gregg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746633213
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover: Das Cover finde wunderschön und gehört zu einer meiner Lieblingscovern. Man erkennt einen hellgelben Hintergrund. Darauf sind Balken in unterschiedlichsten Sommerfarben. Auf jedem Balken ist wiederrum ein Motiv zu erkennen, zum Beispiel den VW-Bus, ein Hund oder eine Schwalbe. Dieses Bild macht direkt Lust zum Lesen. Meine Meinung: Die Handlung war wunderschön geschrieben. Man konnte sich die Umgebung sehr gut vorstellen, was mir sehr gefallen hat. Zusätzlich wirkt die Geschichte sehr frei und gelassen, obwohl es eine schwierige Situation für Isabel ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Leider war der Schluss etwas zu plötzlich.

"Männerfaustgroß."- erster Satz
Die Charaktere haben mir auch gut gefallen, denn es ist keine typische Liebesgeschichte. Man lernt viele neue Personen kennen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Verhaltensweisen. Die Protagonisten sind sehr schön ausgearbeitet und zeigen unterschiedliche Reaktionen.

"Komm, Streuner!" - letzter Satz
Der Stil hat mir sehr gefallen. Wie auch die Geschichte hatte er etwas Freiheit, aber auch den Ernst der Lage. Er spannend und flüssig zu lesen.    Das Ergebnis: Dieses Buch ist wunderschön geschrieben und ist ein super Sommerbuch. Durch Witz und Freiheit wird das Leben beschieben. Ich kann es jedem empfehlen. Es gehört jetzt schon zu einer meiner Lieblingsbücher.

  (0)
Tags:  
 
177 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.