Anne42

Anne42s Bibliothek

58 Bücher, 11 Rezensionen

Zu Anne42s Profil
Filtern nach
58 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

37 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

qualityland, gesellschaftskritik, zukunft, datenspeicherung, konsum

QualityLand

Marc-Uwe Kling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550050237
Genre: Romane

Rezension:

Wie immer zuerst einmal die Inhaltsangabe: 
"Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie."
(Quelle: amazon)


Dieses Buch strotzt nur so vor Humor und Anspielungen - auch auf die Känguru-Trilogie. So hat zB ein Pad verblüffende Ähnlichkeit mit einem gewissen Känguru ;)
Ich habe mich bereits am Anfang des Buches wahsinnig amüsiert, was sich sogar durchs ganze Buch durchgezogen hat. An mehreren Stellen musste ich schmunzeln und an einigen sogar laut auflachen, was mir eher selten bei Büchern passiert. 
Es gibt von diesem Buch 2 Ausgaben: Die dunkle und die helle Variante. Dies liegt daran, dass alle paar Seiten "Werbung" eingestreut ist, die "auf den Leser angepasst" sind... Also sich bei der dunklen und hellen Variante voneinander unterscheiden. Die Geschichte ist natürlich die Gleiche, aber das machts einfach noch viel witziger. 


Trotz des Witzes ist das Thema des Buches durchaus ein Ernstes. Und nimmt in dieser Ausprägung so verrückte und auch abartige Züge an (Jeder Mensch hat je nach "Erfolg" im Leben ein bestimmtes Level, dieses wiederum verschafft ihm bestimmte Privilegien, wie geringere Wartezeiten bei lebenswichtigen Operationen ...). Das eigentlich erschreckende daran ist aber: wir sind davon gar nicht so weit entfernt. 
Da mich das Buch ziemlich beeindruckt und auch ein bisschen die Augen geöffnet hat, habe ich als erstes mal mein Payback Konto gelöscht und Threema gekauft. Vielleicht etwas überstürzt, zeigt aber wie sehr mich das Buch mitgenommen hat. 


"Im Netz gibt es kein Umsonst. Wenn du für einen Service nichts bezahlst, dann bezahlt ihn jemand anders. Und dieser andere bezahlt nicht aus Menschenfreundlichkeit. Der will etwas dafür. Deine Zeit, deine Aufmerksamkeit, deine Daten."
QualityLand von Marc-Uwe Kling, 2017, S. 255

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

schuld, frankreich, mord, beklemmend, roman

Drei Tage und ein Leben

Pierre Lemaitre , Tobias Scheffel
Fester Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 09.09.2017
ISBN 9783608981063
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: „Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein.“ Der bewegende neue Roman des Goncourt-Preisträgers Pierre Lemaitre spürt dem Leben eines jungen Mannes nach, dessen Zukunft unwiderruflich festgeschrieben scheint.
Ich hatte mir erhofft, ein Buch über Schuld und Unschuld, die Tragik von Unfällen o.ä. zu lesen. Leider konnte mich das Buch jedoch nicht wirklich packen. Leider waren auch viele Handlungen des Protagonisten für mich nicht nachvollziehbar, so konnte ich mich nicht gut in seine Situation einfühlen. Es gab sehr viele Szenen die aus für mich unerfindlichen Gründen sehr kalt und rein beobachtend geschrieben wurden. Die Geschichte und ständige Angst des Jungen und später Mannes sind durchaus interessant, allerdings konnte ich für mich nicht viel aus dem Buch mitnehmen. Der einzige Lichtblick für mich in all der Trostlosigkeit waren die kleinen sehr unerwarteten Momente, die unserem Protagonisten ein wenig Hoffnung gaben. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

die lebenden reparieren, maylis de kerangal, organtransplantation, transplantation, roma

Die Lebenden reparieren

Maylis de Kerangal , Andrea Spingler
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 11.07.2016
ISBN 9783518466889
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

388 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

magie, london, fantasy, vier farben der magie, diebin

Vier Farben der Magie

V. E. Schwab , Petra Huber
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296323
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

adel, schloss, wahrsagerin, belgien, graf

Töte mich

Amélie Nothomb , Brigitte Große
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257069891
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: Die 17-Jährige Tochter des Grafen Neville gibt Anlass zur Sorge. Eines Nachts läuft sie von zu Hause davon und wird im Wald halberfroren von einer Wahrsagerin aufgefunden. Als der Vater das Mädchen abholt, prophezeit ihm die Hellseherin, er werde demnächst einen Menschen töten. Die Tochter macht sich diese Weissagung zunutze. Sie versucht den Vater davon zu überzeugen, dass sie das perfekte Opfer ist. Ein Märchen voller böser Vorzeichen und mit einem Happyend. 



Dies ist wieder ein „typischer“ Nothomb, zumindest für mein Empfinden. Bezüglich des Inhaltes lässt sich dem Klappentext kaum noch etwas hinzufügen, ohne zu spoilern. Die Geschichte beginnt damit, dass Graf Neville seine Tochter von der Wahrsagerin abholt und dort unfreiwillig seine Weissagung bekommt. Allein hier sind schon so dynamische Dialoge zu finden, dass es dem Leser sehr leicht fällt, in die Geschichte reinzukommen. Man bekommt anfangs, auch durch das Urteil der Wahrsagerin das Gefühl, dass der Graf und seine Tochter eine sehr kalte Beziehung zueinander haben. Allerdings wird schnell deutlich, dass die beiden ein sehr gutes Verständnis für den jeweils anderen haben, hier wird eine sehr interessante Beziehung beschrieben. Auch interessant, jedoch für mein Empfinden etwas merkwürdige Beziehungen führen die drei Kinder des Grafen untereinander. An dieser Stelle fand ich es etwas schade, dass diese nur leicht angeschnitten wurde. 

Das Augenmerk liegt jedoch auf dem Grafen und seiner Tochter und ob sie es schafft, ihn zu überzeugen sie zu töten. 



Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Das lag zum einen an seiner überschaubaren Länge von 111 Seiten, zum anderen an der spannenden Thematik. Auch die rasanten und wirklich großartigen Dialoge tun ihr übriges um den Lesefluss noch zu verbessern. Ein tolles Buch, für Nothomb-Fans ein Muss ;) 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Denunziation

Bandi , Ki-Hyang Lee
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492058223
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

mallorca, sommer, liebesgeschichte, roman, beziehung

Die Sommer mit Lulu

Peter Nichols , Dorothee Merkel
Fester Einband: 507 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.07.2016
ISBN 9783608983104
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

sklaverei, afrika, ghana, usa, amerika

Heimkehren

Yaa Gyasi , Anette Grube
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 22.08.2017
ISBN 9783832198381
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: Obwohl Effia und Esi Schwestern sind, lernen sie sich nie kennen, denn ihre Lebenswege verlaufen von Anfang an getrennt. Im Ghana des 18. Jahrhunderts heiratet Effia einen Engländer, der im Sklavenhandel zu Reichtum und Macht gelangt. Esi dagegen wird als Sklavin nach Amerika verkauft. 

Dieses Buch ist wirklich ganz unglaublich, es ist kaum zu glauben, dass es sich hier um ein Debüt handelt. 

Wir folgen hier den Familien von Effia und Esi über mehrere Generationen hinweg bis in die Gegenwart und erleben sowohl Ausschnitte als auch längere Abschnitte deren Leben. Am Ende des Buches ist ein Stammbaum zu finden, der sehr hilfreich ist, wenn man zwischendrin mal den Faden verliert (bzw. nicht mehr sicher ist, auf welcher Seite des Stammbaums man sich gerade befindet). Jedes Kapitel behandelt einen anderen Charakter, jeder davon hat eine sehr interessante Geschichte und ich hätte von jedem gerne mehr gelesen, gleichzeitig kam dadurch eine sehr angenehme Spannung auf. Das Verfolgen der unterschiedlichen Schicksale und Entwicklung der Familie hat es geschafft in mir das Interesse für das Thema zu wecken. Auch das Ende gefällt mir unglaublich gut, da sich der Kreis irgendwie schließt.

Hinzu kommt die unglaublich schöne Sprache in diesem Roman. Obwohl ich normalerweise gegen das Anstreichen in Büchern bin, konnte ich hier nicht widerstehen um habe mir mehrere Stellen markiert, daher kann ich dieses Buch wirklich jedem wärmstens empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

182 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

blake crouch, thriller, science fiction, roman, zeitenläufer

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch , Klaus Berr
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.03.2017
ISBN 9783442205127
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

204 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

james dashner, dystopie, virtuelle welt, virtual reality, gamemaster

Der Game-Master - Tödliches Netz

James Dashner , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.03.2015
ISBN 9783570309612
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

380 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, zeitreise, humor, frauenroman, schicksal

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.10.2013
ISBN 9783404167951
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

88 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

spionage, liebe, geheimdienst, kalter krieg, verrat

Honig

Ian McEwan ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 17.12.2014
ISBN 9783257243048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

110 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

liebe, frankreich, leidenschaft, liebesroman, paris

Salz auf unserer Haut

Benoîte Groult
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2004
ISBN 9783426627082
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

148 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

liebe, bourbon, mord, intrigen, geld

Bourbon Sins

J. R. Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304017
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Buchrücken:

„Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint…“ (lovelybooks.de)

Die Bücher sind geschrieben wie eine Serie, die Kapitel enthalten einzelne Szenen und immer dann, wenn in einer Serie ein Schnitt erfolgen würde, wechseln wir den Schauplatz. Dadurch wird man, wie auch beim ersten Buch schon, ungemein an die Seiten gefesselt und möchte es nicht mehr aus der Hand legen. Leider ist im Layout des Buches dieser Schauplatzwechsel nicht immer erkennbar, sodass man ab und an ein paar Zeilen lang sehr verwirrt ist :D Schadet aber nicht allzu sehr.
Etwas genervt hat mich in diesem Teil, dass die Geschichte so langsam voran geht. Der Anfang ist schon ganz komisch, theoretisch schließt dieses Buch direkt ans Erste an, dachte ich. Aber irgendwie ist es doch nicht so ganz richtig, da wir am Ende des ersten Buches schon einen Ausblick haben, was erst nach ein paar Kapiteln im zweiten Buch passiert. Diesen Übergang hätte man sich meiner Meinung nach echt sparen können, da in der Zeit sehr merkwürdige und kaum authentische Sachen passiert sind. Diese Vorfälle wurden weder richtig begründet noch eingeführt und haben mir das Gefühl gegeben, dass wir hier auf Teufel komm raus einen möglichst dramatischen Einstieg in das Buch finden wollten.
Eine Sache, die zum Ende hin des ersten Buches passiert wird überhaupt nicht mehr aufgegriffen und scheint irgendwie vergessen worden zu sein, was den Eindruck der Effekthascherei nur verstärkt.
Auch die Charakterentwicklung gefällt mir eher mäßig. Lizzies Charakter tritt mir zu sehr in den Hintergrund, Lanes dafür zu sehr in den Vordergrund. Was nicht heißt, dass es zwischen den beiden genauso ist, aber im ersten Buch waren sie eben mehr auf Augenhöhe auch für die Wichtigkeit der Geschichte, das hat die Beziehung zwischen ihnen auch ausgeglichener aussehen lassen. Edwards Charakter fand ich hingegen sehr interessant und auch Gin macht eine bemerkenswerte Entwicklung durch. 

Alles in allem habe ich das Buch aufgrund seiner Schreibweise gerne gelesen, leider ist die Geschichte für meinen Geschmack zu aufgebauscht und enthält zu viele Fehler/Lücken um wirklich gut zu sein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

macht, power, korruption, dystopie, feminismus

The Power

Naomi Alderman
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Penguin, 06.04.2017
ISBN 9780670919963
Genre: Romane

Rezension:

Erst einmal vorweg den Klappentext: 

„All over the world women are discovering they have the power. With a flick of the fingers they can inflict terrible pain – even death. Suddenly, every man on the planet finds they´ve lost control. The day of the girls has arrived – but where will it end?”

Da es sich hier um ein englisches Buch handelt, möchte ich kurz etwas zu der „Verständlichkeit“ des Buches schreiben. Ich bin absolut kein Englisch-Profi, es war allerdings auch längst nicht mehr mein erstes Buch in englischer Sprache. Allerdings war es das erste „kompliziertere“ Buch auf Englisch. Dementsprechend habe ich durchaus einige Zeit gebraucht, es zu lesen. Es wird neben einigen spezifischen Wörtern (wie skein – wer kennt denn das bitte ^^) viel Umgangssprache verwendet, was es mir etwas erschwert hat, da ich doch einiges noch nachschauen musste am Anfang. Allerdings bietet das Buch hier wirklich ein flottes Tempo, gerade auch zu Beginn, wodurch ist zwar nicht schneller gelesen habe, aber öfter lesen wollte und es nicht genervt zur Seite legen brauchte. Auch dass die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird, konnte mich mehr zum Lesen motivieren. Man hat ja doch immer einige Lieblinge, von denen man jetzt unbedingt wissen will, wie es weiter geht. 

Die Charaktere sind in meinen Augen, obwohl sie alle sehr unterschiedlich sind, ziemlich prototypisch und überspitzt dargestellt, was dem Lesevergnügen und der Geschichte keinen Abbruch tut, da es einfach zum Konzept gehört und hier nicht zwingend fehl am Platz ist. 

Über den Verlauf der Geschichte möchte ich nichts sagen, da ich nicht spoilern will und finde, dass man die Geschichte selbst entdecken sollte. 
Daher nur so viel: Das Buch hinterlässt absolut kein schönes Gefühl beim Lesen, wer so etwas also braucht, dem würde ich es nicht empfehlen. Ein kleiner Knackpunkt war für mich auch das Ende, das hat mich irgendwie nicht so richtig befriedigen können, da es für meinen Geschmack zu offen ist. Es ist jedoch ein extrem interessantes Gedankenspiel, das mit Macht(missbrauch) und Rollenklischees spielt und mich an mehreren Stellen inne halten lassen und nachdenklich gemacht hat.  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

433 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

bourbon, liebe, intrigen, kentucky, familie

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

415 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 147 Rezensionen

liebe, europa, reisen, reise, liebe findet uns

Liebe findet uns

J. P. Monninger , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548289557
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zu allererst möchte ich erwähnen wie unglaublich schön ich das Cover finde! Es macht Lust auf mehr und lässt mich eine Geschichte über eine ganz besondere Beziehung zwischen zwei Menschen erwarten.

Grundsätzlich wird man darin auch nicht enttäuscht. Das Buch ließ sich wirklich sehr schnell lesen und durch den flüssigen Schreibstil war ich auch schnell in der Geschichte drin. Mir gefällt auch der Umgang der Charaktere miteinander. Er zeugt von Respekt dem Anderen gegenüber und zeigt auch, dass Heather eine starke Persönlichkeit besitzt und sich nicht (wie leider gefühlt oft üblich) von Jack dominieren lässt, sondern eben auch Contra gibt. Außerdem sind die Unterschiede zwischen Heather und Jack sehr interessant und spannend beschrieben, wie die beiden damit umgehen. Das war mal was anderes und hat mir aufgrund seiner Authentizität gut gefallen. Auch die Gefühlsbeschreibungen der Gefühle füreinander konnte ich sehr gut nachempfinden, da gibt es teilweise sehr sehr schöne Textstellen!
Aaaaaber: Insgesamt bin leider doch etwas enttäuscht, deshalb konnte ich nicht mehr als 3 Sterne vergeben. Dies liegt an unterschiedlichen Gründen, die ich im Folgenden einzeln nennen möchte:
Der Klappentext verrät 2/3 der Geschichte. Der Umstand, dass Jack „völlig unerwartet verschwindet“ passiert auf Seite 285 (von 410). Das geht für mich leider gar nicht, es hat einfach total die Spannung genommen.
Es gibt (grob zusammengefasst) mehrere Stellen und Szenen, die ich sehr unglaubwürdig fand. Entweder waren das sehr merkwürdige Unterhaltungen (so redet halt einfach niemand) oder völlig vom Himmel gefallene Szenen, die nicht glaubwürdig in die Geschichte eingearbeitet wurden. Das hat mich (zu) oft den Kopf schütteln lassen und leider auch etwas genervt. Ich möchte hier nicht weiter ins Detail gehen, weil ich niemanden spoilern möchte.
Und, das (für mich) schlimmste: das Ende… Mein erster Gedanke nach dem Lesen war: „Und das wars jetzt?! Wie enttäuschend!“ Mir war das leider viel zu wenig, das hört irgendwie mittendrin auf. Bei Romanen dieser Art erwarte ich schon, dass das etwas mehr abgeschlossen und irgendwie „greifbarer“ ist.
Alles in allem ist die Idee (der Geschichte) gut bis szenenweise großartig, die Umsetzung jedoch etwas holperig (da irgendwie nicht richtig rund und authentisch) und das Ende irgendwie „zu wenig“.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

romance, contemporary, mystery, pretty little liars, high school

One of Us Is Lying

Karen M McManus
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Delacorte Press, 30.05.2017
ISBN 9781524764722
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

185 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

liebe, freiheit, alter, kanada, tod

Ein Leben mehr

Jocelyne Saucier ,
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.08.2015
ISBN 9783458176527
Genre: Romane

Rezension:

„Drei alte Männer leben in den Tiefen der nordkanadischen Wälder, sie verbringen ihre Tage in gemächlicher Einsiedelei, sie angeln, jagen, plaudern, träumen vor sich hin. Bis eines Tages eine Fotografin und eine geheimnisvolle Dame von zweiundachtzig Jahren dazustoßen – und zwischen ihnen allen etwas entsteht, das niemand für möglich gehalten hätte.“

Mehr möchte ich zum Inhalt auch nicht sagen, denn das, was auf dem Klappentext steht finde ich schon fast zu viel. Bei nicht einmal 200 Seiten gibt es halt keinen umfangreichen Plot. In diesem Fall auch völlig okay, denn wir bekommen hier trotz der Kürze eine umfassende Geschichte erzählt.

Das Buch hat mich ehrlich gesagt mit sehr gemischten Gefühlen zurückgelassen. Zu Beginn war irgendwie alles komisch, ich habe gar nicht verstanden, was jetzt los war und wo wir uns befinden. Dadurch, dass die Geschichte aus mehreren Sichten erzählt wird, war ich am Anfang ein wenig verwirrt. Beim Lesen habe ich dann irgendwie immer darauf gewartet, dass die Geschichte „endlich mal losgeht“, weil die Handlung einfach so vor sich hin plätschert. Wer Spannung sucht, ist hier meiner Meinung nach also Fehl am Platz. Leider habe ich irgendwie ein bisschen mehr „Abenteuer“ erwartet und etwas mehr Action, deshalb habe ich auch ziemlich lange für das Buch gebraucht. 

Dennoch hat es die Autorin irgendwie geschafft, sich in mein Herz zu schreiben.. Diese ganze Idee, dass eine Gruppe von Menschen fernab jeglicher Zivilisation im Wald lebt hat mich sehr mitgenommen und begeistert. Ich bin selbst sehr naturverbunden und die Autorin hat es wunderbar geschafft, den Leser mit in die Wildnis zu nehmen, ihn die Alltagssorgen vergessen zu lassen und ein bisschen zu „erden“. 

Sowohl die Charaktere als auch die Geschichte sind einzigartig, daher kann ich gar nicht sagen, ob etwas dazu unrealistisch ist oder nicht. Unauthentisch kam mir jedoch nichts vor. 

Ein Highlight des Buches war für mich das Ende, auch wenn das sehr untypisch für mich ist, denn es hat mich sowohl traurig als auch voller Hoffnung zurück gelassen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

160 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

schweiz, schullektüre, klassiker, versprechen, krimi

Das Versprechen

Friedrich Dürrenmatt
Fester Einband: 105 Seiten
Erschienen bei Süddeutsche Zeitung, 11.02.2006
ISBN 9783866152298
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

291 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

südkorea, vegetarismus, korea, familie, roman

Die Vegetarierin

Han Kang , Ki-Hyang Lee
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 15.08.2016
ISBN 9783351036539
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Ein seltsam verstörendes, hypnotisierendes Buch über eine Frau, die laut ihrem Ehemann an Durchschnittlichkeit kaum zu übertreffen ist - bis sie eines Tages beschließt, kein Fleisch mehr zu essen.

Aufgrund der Kürze des Buches (gerade einmal 190 Seiten) möchte ich keine großen Worte zum Inhalt verlieren, da ich niemanden "spoilern" möchte.
Es geht, wie der Klappentext und der Titel schon verraten, um eine Frau, die beschließt, kein Fleisch mehr zu essen. Die Wandlung und Konzequenzen, die dies mit sich bringt, erleben wir aus drei verschiedenen Perspektiven. Jeder Buchabschnitt ist einer Perspektive gewidmet.

Mein Eindruck:
Dieser Roman ist einfach sehr sehr außergewöhnlich. Es fällt mir schwer, mein sehr gespaltenes Empfinden diesem Buch ggü in Worte zu fassen. Nach der lektüre habe ich einfach nur gedacht "was habe ich da gerade eigentlich gelesen". Und auch während des lesens habe ich oft inne gehalten und mich gefragt was das eigentlich hier alles soll.
Es ist sehr bedrückend und sehr eindrucksvoll geschrieben, was mit der Frau (die Vegetarierin) passiert, nachdem sie beschließt, kein Fleisch mehr zu essen. Das hat mcih wirklich mitgenommen und auch ziemlich verstört.
Also erstmal: Grandiose Idee und angenehmer bzw. passender Schreibstil
ABER
Wie schon geschildert, ist das Buch aus drei Perspektiven geschrieben. Leider ist keine der Perspektiven die Vegetarierin selbst, wodurch uns ihre eigenen Gefühle und Gedanken verborgen bleiben. Ich denke, das war mein Problem mit diesem Buch. Ich ahbe mich sehr schwer getan, mich in die Frau hinein zu versetzen. Aber vielleicht sollte ich das auch gar nicht... Wie auch immer, mich hätte es interessiert und es hat mir gefehlt, ihre Sicht der Dinge zu hören.
Daraus folgte allerdings, dass ich aus diesem Buch nichts für mich oder mein Leben mitnehmen konnte, obwohl es mich so berührt hat. Was ich sehr schade finde.

Ich werde aber definitiv noch mindestens ein weiteres Buch der Autorin lesen, einfach weil mcih ihre Art, eine Geschichte zu erzählen, so beeindruckt hat.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

187 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

götter, fantasy, mythologie, american gods, neil gaiman

American Gods

Neil Gaiman , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2015
ISBN 9783847905875
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

209 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

familie, liebe, großmutter, italien, susanna tamaro

Geh, wohin dein Herz dich trägt

Susanna Tamaro , Maja Pflug
Flexibler Einband: 189 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 30.04.1998
ISBN 9783257230307
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, humor, englisch, england, frauen

Can You Keep a Secret?

Sophie Kinsella
Flexibler Einband: 374 Seiten
Erschienen bei Sos Free Stock, 01.12.2005
ISBN 0440241901
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

839 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
58 Ergebnisse