AnneBonny

AnneBonnys Bibliothek

9 Bücher, 4 Rezensionen

Zu AnneBonnys Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

193 Bibliotheken, 3 Leser, 9 Gruppen, 14 Rezensionen

sekte, insel, thriller, schottland, journalist

Die Sekte

Mo Hayder
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 13.10.2008
ISBN 9783442468355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.089)

1.536 Bibliotheken, 21 Leser, 5 Gruppen, 320 Rezensionen

krankenhaus, sex, hygiene, ekel, intimrasur

Feuchtgebiete

Charlotte Roche
Flexibler Einband: 219 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 26.08.2013
ISBN 9783832180577
Genre: Liebesromane

Rezension:

Feuchtgebiete – oder doch nur ein Sumpf ?

Ich bin eine Erste-Zeile-Leserin. Sie ist für mich der Beginn einer wundervollen Freundschaft oder das Ende einer Beziehung die erst gar keine wird.

„Solange ich denken kann, hab ich Hämorrhoiden.“ Dies ist der erste Satz des Buches Feuchgebiete von der Ex-Viva Moderatorin Charlotte Roche.

Mir schwante furchtbares. Zumal ich sicher war, kein medizinisches Fachbuch in der Hand zu halten.

Es folgte die Geschichte der 18-jährigen Helen Memel die nach einer missglückten Arschrasur im Krankenhaus Maria Hilf liegt und dort ihre Analfissur operieren lassen muss. Wo sie schon mal da ist, lässt sie sich gleich auch noch ihre Hämorrhoiden unters Messer legen. Die hat sie nämlich schon, solange sie denken kann.

Siehe erster Satz !

Danach stößt Helen in Ihrem Selbsterkundungstrieb in immer tiefere Ekelregionen von Scheiße, Urin, Vaginalsmegma und Sperma vor. Und lässt auch gar keinen Zweifel dran was Sie von Hygiene hält. Nämlich gar nichts.

So trägt Sie ihre Unterwäsche wochenlang. Ungeduscht versteht sich. Und erklärt verzückt dem geneigten Leser, das die meisten Männer es sehr geil beim Ficken finden.

Helen hat genau drei Hobby´s.

Ausgesprochen regen ausgeübten Geschlechtsverkehr, und da am liebsten der Arschfick, wobei die besondere Wertschätzung für den jeweiligen Herrn, sich in Scheiße ausdrückt die er dann an seiner Schwanzspitze wiederfindet.

Die Verbreitung von Bakterien jeglicher Art.

Und die Aufzucht von Avocados. Wobei es klar ist, das diese nicht nur der Optik oder dem Essensgenuss dienen. Man kann den Kern selbstverständlich auch in entsprechende Körperöffnungen schieben.

Sie verschreckt eine arme Klinkputzfrau mit einer versuchten Masturbation und findet in Robin, einem Krankenpfleger, jemanden der sich durch das Fotografieren Ihres frisch operierten Arschlochs nicht aus der Ruhe bringen lässt.

So geht bei diesen ganzen Eiter, Scheisse, Spermaszenario nahezu die frühere familiäre Katastrophe unter. Die Mutter versucht erst Ihren Bruder zu ermorden und dann sich selbst umzubringen. Helen hat beide gefunden. Zudem hat der Vater die Familie verlassen.

Und so nutzt Helen den Krankenhausaufenthalt für den Versuch ihre Eltern wieder zusammenzubringen. Nach bewährter Helenmanier. Sie verletzt sich am Krankenhausbett Ihre gerade operierte Wunde noch mal. Nur um Ihren Aufenthaltsdauer zu verlängern, um dann die Chance zu erhöhen das Ihre Eltern mal zusammentreffen.

Ach und im übrigen, die Gründe für den Mord - bzw. Selbstmordversuch der Mutter bleiben vollkommen im Dunkeln.

Helen entschwindet zum Schluss mit Krankenpfleger Robin und Ihrem wunden Arsch auf seiner Fahrradstange in sein trautes Heim.

Die doch sehr detaillierten Beschreibung, über Körpersäfte und Körperregionen von denen mancher nicht mal weiß das sie exsistieren, verderben einem ziemlich schnell den Appetit und fördert in einem einen unstillbaren Duschzwang zu Tage.

Scheinbar kann man mit Scheiße doch Geld machen. Ich entschuldige mich bei dem geneigten Leser für die Plattitüde.

Man muss nur oft genug in den Talkshows sitzt, dann klappt das schon mit dem Verkauf. Selbst wenn der sprachliche Ausdruck so gering ist und die literarischen Mittel sehr begrenzt. Die Sätze sind kurz und abgehackt und erinnern in ihrer Art an Internetchats. Emotionen kann ich nicht wirklich entdecken, was auch daran liegen kann, das sie mich einfach nicht erreicht hatten.

Wenn ich einer Kollegin nicht versprochen hätte ihr zuliebe diese Buch zu lesen, hätte ich es nach der Pizzaszene, die erspare ich dem Leser dieser Zusammenfassung lieber, die bereits geschädigten Leser des Buches wissen was ich meine, in die Mülltonne versenkt.

Provokationen haben mich noch nie abgeschreckt, aber dieses Buch provoziert nicht, es ekelt. Und es ekelt schlecht.

Ich kann nur hoffen das uns ein weiteres Machwerk dieser Art von Charlotte Roche erspart bleibt

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

224 Bibliotheken, 5 Leser, 11 Gruppen, 20 Rezensionen

wandern, usa, appalachian trail, reisebericht, humor

Picknick mit Bären

Bill Bryson , Thomas Stegers
Flexibler Einband: 338 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.09.1999
ISBN 9783442443956
Genre: Sachbücher

Rezension:

Intelligent und Unterhaltsam, was will man mehr

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

england, reisebericht, humor, großbritannien, reise

Reif für die Insel

Bill Bryson , Sigrid Ruschmeier (Übers.)
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.03.1999
ISBN 9783442442799
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

krimi, hessen, frankfurt, stasi, mord

Caruso singt nicht mehr

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442443277
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

463 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

naturwissenschaft, physik, bildung, universum, evolution

Eine kurze Geschichte von fast allem

Bill Bryson , Sebastian Vogel
Flexibler Einband: 667 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.09.2005
ISBN 9783442460717
Genre: Sachbücher

Rezension:

Was kann man dazu sagen ausser: Großartig !

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Clara

José Carlos Somoza
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.02.2004
ISBN 9783548604053
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Buch dessen Idee mich mal seit langem wieder fasziniert hat. Und es auch geschafft hat das ein ganzes Buch lang aufrecht zu erhalten

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

science fiction zukunft technologie, anachronismus, 100 jahre erde, social fiction, science fiction

Transfer

Stanislaw Lem
Fester Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Claassen, 01.05.1986
ISBN 9783546458917
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mittelalter, geschichte, neue sachlichkeit, klassiker, intrigen

Die hässliche Herzogin

Lion Feuchtwanger
Flexibler Einband
Erschienen bei Aufbau TB
ISBN 9783746656052
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
9 Ergebnisse