Anni_book

Anni_books Bibliothek

210 Bücher, 44 Rezensionen

Zu Anni_books Profil
Filtern nach
210 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

158 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

thriller, chris carter, los angeles, serienkiller, carter

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548289526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

264 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

demon road, derek landy, dämonen, fantasy, vampire

Demon Road - Hölle und Highway

Derek Landy , Ursula Höfker
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585085
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

mord, thriller, berlin, mannheim, jan tommen

Wenn alle Hoffnung vergangen

Alexander Hartung
E-Buch Text: 290 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 26.05.2015
ISBN 9781503906853
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

berlin, krimi, thriller, tochter, grabmörder

Vor deinem Grab

Alexander Hartung
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 15.07.2014
ISBN 9781477825372
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

282 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

zeitreise, zeitenzauber, eva völler, liebe, jugendbuch

Auf ewig dein

Eva Völler
Fester Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783846600481
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Wie ich oben schon erwähnt habe war das mein erstes Buch von der Autorin und ich hatte am Anfang, so die ersten 90 Seiten, Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Ich fand es sehr langatmig und es erinnerte mich an einigen Stellen an die "Edelstein Trilogie von Kerstin Gier." Doch nach den 90 Seiten wurde es immer besser und spannender.

Zum Cover möchte ich sagen, dass ich es wunderschön finde, - denn die Farben harmonieren einfach toll zusammen und die Frau auf der Treppen brücke lädt einen schon zum träumen ein.
Der Schreibstil in diesem Buch ist flüssig und einfach gehalten. Fachbegriffe die ab und an mal aufkommen, werden gut erklärt, - sodass keine Fragen offen bleiben.
Die Autorin schafft es mit wenigen Worten, einen ins 16. Jahrhundert zu bringen, wo man das Gefühl bekommt, man wäre wirklich da.

Die Orte und die Charaktere werden sehr detailliert beschrieben und man merkt schnell das hier "Wort wörtlich" Welten aufeinander treffen. Doch passen die Charaktere und Protagonisten einfach perfekt in diese Geschichte.
Anna unsere Hauptprotagonistin ist mir sofort ans Herz gewachsen, denn sie ist eine sehr starke Person, die für ihre große Liebe alles tun würde.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, denn man bekommt hier Liebe, Action, tiefe Freundschaft und einiges zum schmunzeln. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band von dieser Reihe und bedanke mich recht herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplare.💖

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

237 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

schicksal, schicksalsbringer, stefanie hasse, schicksalsbringer - ich bin deine bestimmung, hayden

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2017
ISBN 9783785585696
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Klappentext: Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlich er Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kiera's Leben Kopf: an der Schule tauchen die mysteriösen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix - unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv - behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Daher durfte er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen.. 



Meine Meinung: 
Ich finde das Cover richtig schön gestaltet und auch die einzelnen Kapitel sind mit der Münze wunderschön hervorgehoben.

Kommen wir nun einmal zur Story. Schon ab der ersten Seite war ich in der Geschichte gefangen, denn Kiera unsere Hauptprotagonistin ist ein junges sympathisches Mädchen, - was mich zwar über einige Handlungsweisen schmunzeln ließ, aber den Lesern zeigt, dass sie ihr Herz am rechten Fleck hat. Denn für ihren besten Freund Cody würde sie so gut wie alles tun! Zu Phoenix und Hayden kann ich nur sagen, dass beide absolut heiß sind, - und ja, dass meine ich genau so!

Die Geschichte wird aus der Sicht von Kiera erzählt, was mir besonders gut gefallen hat. Ab und an haben wir ein kurzes Kapitel, was in kursiv geschrieben ist, wer genau da etwas erzählt, dass müsst ihr selber raus finden.

Eingestehen muss ich, dass die Geschichte doch recht vorhersehbar anfängt, - doch das ändert sich schnell wieder und die Story nimmt eine Wendung mit der ich so nicht gerechnet hätte. Was mir bei diesem Buch aber auch aufgefallen ist, es gab so ein paar Momente wo ich das Gefühl hatte ich würde Twilight lesen. Zwar war es nur ein bisschen am Anfang, doch ab und an dachte ich mir "Bella? Edward? Ihr auch hier?"

Doch alles in allem hat mir das Buch wahnsinnig gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf Band 2 der im Frühjahr 2018 erscheinen soll. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

203 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

rock my dreams, jamie shaw, the last ones to know, rockstar, rockstars

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung: 

Erstmal muss ich sagen, dass ich dieses Cover mit eines der besten aus dieser Reihe finde, denn Grün passt einfach perfekt zu Mike Madden.
Der letzte Band der "The last ones to know - Reihe" hat mir unfassbar gut gefallen! Der Einstieg in das Buch war zwar dieses mal nicht ganz so einfach, was aber nur knapp 50 Seiten anhielt und dann war ich in der Geschichte gefangen.
Der Schreibstil ist mal wieder grandios und die Charaktere werden toll beschrieben, sodass man wieder ein gutes Bild vor Augen hatte.

Mike ist das genaue Gegenteil von seinen Bandkollegen, denn er will keine Groupies! Er möchte am liebsten seine Jugendliebe Danica zurück und auch sie möchte Mike nun zurück, jetzt wo er mit seine Band berühmt ist.

Zu Danica möchte ich nur sagen, dass sie so ein richtiger "Hass-Charakter" ist. Sie ist manipulativ und erpresst ihre Cousine um das zu bekommen, was sie will. Ich hatte beim lesen immer mal wieder das Bedürfnis sie zu erwürgen.

Das genaue Gegenteil ist Hailey, denn sie ist eine liebe und hilfsbereite Person.
Sie denkt immer erst an andere bevor sie an sich denkt und sie versucht es immer allen in ihrer Umgebung recht zu machen. In einigen Momenten hätte ich mir aber gewünscht, dass sie sich mehr durchsetzt und sich nicht immer alles gefallen lässt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

97 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, david levithan, andrea cremer, was andere menschen liebe nennen, fantasyroma

Was andere Menschen Liebe nennen

David Levithan , Andrea Cremer , Bernadette Ott
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 26.06.2017
ISBN 9783570163559
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: 

Gleich zu Anfang möchte ich sagen, dass mich dieses Buch leider überhaupt nicht überzeugen konnte.
Als ich das Cover, was wunderschön gestaltet ist, gesehen habe, habe ich mit einer Liebesgeschichte gerechnet, doch bekommen habe ich eine Fantasygeschichte.

Doch kommen wir doch erst einmal zum Cover. Wie eben schon erwähnt, finde ich das Cover wunderschön! Die Gesichter stehen hier im Vordergrund und der Rest ist schlicht und hell gehalten, was ich persönlich sehr ansprechend finde.

Der Schreibstil von beiden Autoren ist jugendlich und leicht, man konnte die Geschichte locker weg lesen.
Bei den Charakteren hatte ich so meine kleinen Schwierigkeiten, denn Elizabeth wird mir persönlich zu oberflächig beschrieben. Man erfährt einfach viel zu wenig über sie, dabei ist sie eine Hauptprotagonistin und ich muss leider auch gestehen, dass sie mir in einigen Momenten einfach viel zu Impulsiv war und ich konnte oft einige ihrer Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen.

Anders ist es bei Stephen, er wird besser beschrieben und er ist ein Charakter der für sein Alter schon sehr erwachsen ist. Er überlegt erst und handelt dann, denn er weiß, dass seine Handlungen Konsequenzen haben können.

Wen man auch unbedingt erwähnen muss ist, Laurie. Er ist Elizabeth´s Bruder und ein wirklich cooler und lustiger Charakter.

Schnell merkt man als Leser, dass es in diesem Buch weniger um eine Liebesgeschichte geht, als mehr um eine Fantasystory. Doch für eine Fantasygeschichte fehlte mir an einigen stellen einfach die Spannung. Es gab keine Plot-Twist, nichts was mir zeigte, dass es vielleicht doch noch spannend werden könnte, was ich sehr schade fand.

Alles in allem konnte mich das Buch leider nicht überzeugen, ich werde dem Autor aber bestimmt nochmal eine Chance geben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

491 Bibliotheken, 15 Leser, 3 Gruppen, 29 Rezensionen

peter pan, avalon, fantasy, kinder, horror

Der Kinderdieb

Brom , Jakob Schmidt
Flexibler Einband: 664 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2011
ISBN 9783426506882
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

308 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

soul beach, salziger tod, kate harrison, strand, mord

Soul Beach - Salziger Tod

Kate Harrison , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.10.2014
ISBN 9783785573884
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

238 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 24 Rezensionen

thriller, cia, horror, invasion, virus

Infiziert

Scott Sigler , Martin Ruf
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 06.10.2008
ISBN 9783453433632
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

entführung, brasilien, psychothriller, pageturner, thriller

Sag kein Wort

Raphael Montes , Kirsten Brandt
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Limes, 26.06.2017
ISBN 9783809026785
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung... 

Das erste was einem bei diesem Buch ins Augen springt ist das Cover! Ich finde das Cover sehr gut gestaltet, denn diese eindringlich blauen Augen, ziehen einen sofort in seinen Bann. Der Autor sagte mir an sich nichts, doch der Klappentext klang viel versprechend, also musste ich das Buch einfach lesen.
Téo wirkt auf andere Menschen sehr in sich gekehrt und ist auch lieber in einem Anatomiesaal, als unter richtigen Menschen. Er schafft es nicht, Empathie für andere auf zu bringen, wie z.B. seine behinderte Mutter.
Erst als er Clarice auf einer Party trifft, bekommt man als Leser das Gefühl, als wüsste er doch was Empathie ist.
Doch schnell erkennt man, dass Téo in seiner eigenen Welt lebt. 

... aber er hatte ihre Handynummer, und das machte sie doch gewissermaßen schon zu einem Paar. ( S.23)


Téo versteht nicht, dass die Entführung von Clarice nicht der weg in ihr Herz ist, - auch wenn er dieses glaubt.
Beide Charaktere sind für mich keine Sympathieträger, denn in vielen Situationen konnte ich einige Gedanken und Handlungswege überhaupt nicht nachvollziehen. Téo ist ein Charakter den man auch nur sehr schwer einschätzen kann, denn er ist manipulativ und reagiert in extrem Situationen immer wieder anders.
Clarice ist zwar eine sehr starke Persönlichkeit und sie lässt sich von Téo auch nicht unterkriegen, jedoch fand ich sie in einigen Momenten einfach "verrückt"!

Das Buch fängt ruhig und beschaulich an und steigert sich dann immer mehr. Man könnte fast sagen, es ist wie eine Achterbahnfahrt, die langsam hochfährt und dann kaum noch nach unten kommt.
Besonders gut haben mir die unvorhersehbaren Wendungen und das Ende gefallen. Denn auf so ein Ende wäre ich niemals gekommen.

Nicht so gut gefallen hat mir, dass die Gesichte aus der 3. Person Singular erzählt wird. Ich denke, es wäre interessanter und noch spannender gewesen, wenn man die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Téo und Clarice erzählt hätte.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

287 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

liebe, musik, rockstar, the last ones to know, rock my soul

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung

Erst einmal möchte ich sagen, dass ich die Cover von den Büchern unglaublich schön finde und man die Bücher am besten frontal im Bücherregal präsentieren muss.

Der Schreibstil von Jamie Shaw ist wunderbar locker leicht, so dass die Seiten nur so dahin fliegen. Ehe man sich verzieht sind 50 Seiten gelesen und man ist komplett in der Geschichte gefangen.

In diesem Buch geht es um Kit und Shaw. Gleich zu Anfang möchte ich sagen, dass Kit ein richtiges Rockgirl ist. Sie lebt für die Musik, ist super frech und an einigen Stellen einfach sau witzig. Sie ist eine mal etwas andere Protagonistin was mir besonders gut gefallen hat.
Shaw, unser männlicher Hauptprotagonist, ist sehr geheimnisvoll, sexy und ein absoluter Playboy.

Als Kit es in die Band "Last one to Know" schafft ist sie überglücklich, doch das Glück halt nicht sehr lange an, denn wie es scheint kann Shaw sich nicht mehr an sie erinnern. Dabei haben die beiden doch eine gemeinsame Vergangenheit.

Es ist wieder eine tolle Liebesgeschichte, die einen in seinen Bann zieht. Jedoch, fand ich dieses Buch nicht ganz so stark wie seine Vorgänger.
Ich bin auf den letzten Band aus der Reihe gespannt, der Ende Juli 2017 erscheint. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

460 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 48 Rezensionen

thriller, stalking, psychiater, mord, jan forstner

Dunkler Wahn

Wulf Dorn
Fester Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 31.08.2011
ISBN 9783453267053
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

152 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

sarah morgan, manhattan, freundschaft, liebe, schlaflos in manhattan

Schlaflos in Manhattan

Sarah Morgan , Stefanie Kruschandl
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.02.2017
ISBN 9783956496073
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

194 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

rainer wekwerth, usa, jugendbuch, camp 21, bootcamp

Camp 21

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.01.2017
ISBN 9783401601779
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Baby Doll

Hollie Overton
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Cornerstone Digital, 30.06.2016
ISBN 9781473536104
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Als ich den Klappentext von Babydoll gelesen hatte, da wusste ich einfach dass ich das Buch lesen muss, denn schon davon war ich total begeistert.
Die Geschichte wird aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt, einmal von Lily Riser, dann von ihrer Zwillingsschwester Abby, ihrer Mutter Eva und dann von Täter Rick Hanson. Die Charaktere und ihre Gefühle werden in diesem Buch so glaubhaft rüber gebracht, dass ich einige male nach Luft schnappen musste und mir ein paar Tränen wegdrücken musste.

Im Grunde geht es in dem Buch darum, wie die Protagonisten mit der Situation umgehen, dass Lily wieder da ist. Das Buch zeigt einem, wie sehr sich das komplette Leben ändert, wenn etwas schreckliches, wie eine z.B. Entführung passiert.

Lily unsere Hauptprotagonistin, ist als junges Mädchen entführt worden und schafft nach 8 Jahren endlich die Flucht. Lily habe ich sofort in mein Herz geschlossen, denn sie ist unglaublich tapfer! Sie kämpft immer weiter und lässt sich nicht unterkriegen. Sie versucht ihre neue Freiheit zu genießen, weiß nur leider nicht genau wie!
Denn als sie entführt wurde, war sie noch ein Teenager und genau das zeigt sich auch immer wieder. Ist sie in einigen Situation unglaublich stark und tapfer, merkt man in anderen Situationen, dass sie unreif und unsicher ist.

Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil, den Leser zu packen und nicht mehr los zu lassen. Besonders gut gefallen hat mir, dass jede Person anders ist.
Jeder Charakter, hat seine Ecken und Kanten und versucht mit der neuen Situation "richtig" umzugehen.

Desweiteren fand ich die Wendung und Handlung in diesem Buch unglaublich gut.
Zum Ende kann ich nur so viel sagen, es hat mich fertig gemacht! Denn mit dieser Wendung habe ich überhaupt nicht gerechnet.

Ich persönlich fand das Buch grandios und kann es nur jedem empfehlen, ihr werdet es ganz bestimmt nicht bereuen. Und für mich steht fest, dass das bestimmt nicht mein letztes Buch von der Autorin war. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

449 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, josie, götterleuchten

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670968
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: 

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt … 

Meine Meinung: 

Ich war schon sehr gespannt auf das neue Buch von Jennifer L. Armentrout und wurde, wie nicht anders erwartet, nicht enttäuscht von dem Spin-Off Buch zur "Dämonentochter - Reihe". 
Es wäre von Vorteil, wenn man die Dämonentochter Reihe vorher liest, dies ist aber kein Muss!

Der Schreibstil von der Autorin ist locker leicht, sodass man als Leser gar nicht merkt, wie die Seiten so dahin fliegen. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Josie und Seth, unseren beiden Hauptprotagonisten, erzählt.
Die Charaktere und Handlungsorte werden mit so viele Liebe und Detailliertheit beschrieben, dass man als Leser das Gefühl hat, man würde mit Josie auf die Reise gehen. 

Josie ist eine tolle Hauptprotagonistin, denn sie ist stark und lässt sich nicht unterkriegen. Und man merkt im laufe der Geschichte, wie sie sich immer weiter entwickelt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Unser männlicher Hauptprotagonist Seth ist einfach der Wahnsinn! Er sieht nicht nur super gut aus, sondern er hat auch einen tollen Charakter. Im laufe der Geschichte merkt man aber auch an ihm eine Veränderung, welche? Das müsst ihr schon selber lesen.

Das Buch ist ein toller Auftakt für die neue Reihe von der Autorin, auch wenn mich ab und an, einige Anspielungen ein wenig genervt haben, - wenn auch nicht im negativen Sinne, bin ich absolut begeistert von diesem Buch.

Der zweite Band "Im leuchtenden Sturm" erscheint am 11. September diesen Jahres. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, sarah morgan, freundschaft, vergangenheit, ein sommergarten in manhatta

Ein Sommergarten in Manhattan

Sarah Morgan , Jutta Zniva
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496707
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …

Meine Meinung:

Der Schreibstil von diesem Buch ist einfach grandios! Schon ab der ersten Seite war ich in der Geschichte gefangen, denn die Autorin schafft es, durch ihre Erzählperspektive und dem Schreibstil, den Leser gefangen zu halten. Jede Person wird mit so viel Liebe und Gefühl beschrieben, dass ich ein genaues Bild vor Augen hatte.
Frankie, unsere Hauptprotagonistin, war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie ist eigentlich sehr Selbstbewusst, doch sobald es um ihr Liebesleben geht oder um Männer, wird sie sehr ängstlich.  

"Ein Buch kann einen fast das Gleiche geben wie eine Liebesbeziehung. Es bringt einen zum Lachen, es kann einen in eine andere Welt versetzen und man lernt jede Menge Neues kennen." (Seite 22) 

Matt ist ein hilfsbereiter, offener und freundlicher Mensch. Er hat immer ein offenes Ohr für seine Angestellten und Freunde. Die Autorin zeigt hier, dass es nicht immer ein Bad Boy sein muss, der einem zum schmelzen bringen kann.
Matt´s Gefühle für Frankie werden schnell klar und er möchte ihr zeigen, dass sie ihm vertrauen kann und sie keine Angst, vor der Liebe haben braucht.

Die Geschichte war von Anfang bis Ende toll. Das Buch hat viel Gefühl und Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Ich musste mehrmals laut los lachen, hatte was zum schmunzeln und musste mir ab und an eine Träne weg drücken.
Zum Schluss kann ich nur sagen, ich finde das Buch sehr gelungen und freue mich auf die Geschichte rund um Eva. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

164 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

blake crouch, thriller, science fiction, roman, zeitenläufer

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch , Klaus Berr
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.03.2017
ISBN 9783442205127
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Klappentext: 

„Bist du glücklich?“ Das sind die letzten Worte, die Jason Dessen hört, bevor ihn ein maskierter Mann niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund.“ Denn Jason ist in der Tat zurückgekehrt – doch nicht in sein eigenes Leben, sondern in eines, das es hätte sein können. Und in diesem Leben hat er seine Frau nie geheiratet, sein Sohn wurde nie geboren. Und Jason ist kein einfacher College-Professor, sondern ein gefeierter Wissenschaftler. Doch ist diese Welt real? Oder ist es die vergangene Welt? Wer ist sein geheimnisvoller Entführer? Und vor die Wahl gestellt – was will er wirklich vom Leben: Familie oder Karriere? Auf der Suche nach einer Antwort begibt Jason sich auf eine ebenso gefährliche wie atemberaubende Reise durch Zeit und Raum. Eine Reise, die ihn am Ende auch mit den dunklen Abgründen seiner eigenen Seele konfrontieren wird …


Meine Meinung: 


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

303 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

elfen, holly black, fantasy, der prinz der elfen, prinz

Der Prinz der Elfen

Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.04.2017
ISBN 9783570164099
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext...

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …


Meine Meinung...

Ich weiß bei den Buch gar nicht wo ich anfangen soll!
Als ich das Buch zum ersten mal gesehen habe, hab ich mich sofort in das Cover und den Klappentext verliebt! Man kann also sagen, es war liebe auf den ersten Blick. Und auf den zweiten, kam das böse Erwachen! Doch kommen wir erstmal zum dem, was ich wirklich toll fand!
Und das war die Idee von diesem Buch!

Die Idee, dass es eine Stadt gibt, wo Feen, Elfen und andere Fabelwesen leben, finde ich total interessant. Und auch die Umgebung und die Fabelwesen wurden toll beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen.
Und die Geschichte geht eigentlich recht spannend los und der Einstieg ist auch überhaupt nicht schwer, doch dann kommen die ersten Probleme!

In diesem Buch wird nur erzählt! Ich hatte nicht einmal wirklich das Gefühl, dass ich im Buch bin! Immer, wenn es spannend wurde, dann gab es einen Sprung in die Vergangenheit!
Nicht das mich das stört, ich möchte als Leser ja gerne viel erfahren, aber ich möchte nicht mitten im Satz PLÖTZLICH wo anderes sein.

Ich kam manchmal gar nicht mehr mit und musste Seiten zwei mal lesen um zu verstehen worum es ging.
Die Charaktere wurden meiner Meinung nach nur oberflächig beschrieben und ich konnte mich nicht wirklich mit ihnen anfreunden!
Was schade ist, denn eigentlich versucht man ja Sympathie mit zumindest einen Charakter zu haben. Hier waren mir alle Charaktere egal! Leider!

Ich denke, dass die Autorin sich doch ein bisschen selbst im Weg gestanden hat! Sie wollte viel erzählen und wusste nicht wie...

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(301)

517 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 176 Rezensionen

magie, spiel, caraval, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

99 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

thriller, paula hawkins, selbstmord, mord, wasser

Into the Water

Paula Hawkins
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Doubleday, 02.05.2017
ISBN 9780857524430
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

"Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …"


In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …


Meine Meinung: 

In Into the Water gibt es doch eine sehr große Vielfalt an erzählenden Personen. Ich brauchte gut 50-60 Seiten um mich in die Geschichte zu finden, denn Into the Water ist kein Buch, was man mal eben so nebenbei lesen kann. Die Autorin gibt jeder Person eine Stimme, was mir sehr gut gefallen hat und auch die Erzähl-Perspektiven sind bei den einzelnen Personen anders. Viele sind in der dritten Person geschrieben und andere aus der Ich-Perspektive.
Der Schreibstil von Paula Hawkins ist einfach der absoulte Wahnsinn. Diese Frau schafft es, jeder Person tiefe zu verleihen und die Gefühle einer jeden Person deutlich darzustellen. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, so dass man flott voran kommt.
Was mir auch gut gefallen hat ist, dass der Verlag unten bei den Seitenzahlen den Namen geschrieben hat, aus wessen Perspektive man gerade liest.

Die Geschichte ist ab der ersten Seite spannend und man merkt schnell, dass alle Personen in Beckford ein kleines oder großes Geheimnis mit sich rumtragen, die irgendwie zusammen gehören.
Leider fand ich einiges doch zu vorhersehbar, wie z.B. das Ende, was mir aber nicht den Spaß am lesen genommen hat.

Alles in allem, fand ich das Buch gelungen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

171 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

teufel, hölle, liebe, benne schröder, in der liebe ist die hölle los

In der Liebe ist die Hölle los

Benne Schröder
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304499
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext...

Catalea Morgenstern will nur eins: ein ganz normales Leben und ihre Familie vor anderen geheimhalten. Doch als ihr Freund sie wegen ihrer Geheimniskrämerei verlässt, sieht Catalea ein, dass es so nicht mehr länger weitergehen kann. Als ihr Vater sie bittet, endlich in das Familienunternehmen einzusteigen, gibt Catalea widerwillig nach: Denn ihr Vater ist der Teufel, die Hölle seine Firma und das Geschäft mit dem Tod eine gefährliche Angelegenheit. Catalea verstrickt sich bald schon in einen Machtkampf, bei dem sie nicht nur ihr Leben, sodern auch ihr Herz aufs Spiel setzt ...


Meine Meinung...

Bei In der Liebe ist die Hölle los handelt es sich um das erstling Werk von Benne Schröder. Die Geschichte/Thematik ist zwar nicht neu, doch wurde sie hier interessant umgesetzt. Der Schreibstil ist eigentlich recht flüssig, auch wenn es ab und an ein bisschen holprig wurde. Was mich störte war, dass viele Dinge zu ausführlich erklärt wurden oder das einige Sachen zu oft wiederholt wurden. Nachdem dritten mal lesen, wusste ich das Timur ein Arsch ist, auch wenn er richtig gut aussieht. Ich fand es nervig, dass solche Sachen so oft erzählt wurden oder das Köln im Kreis um dem DOM gebaut worden ist. Auch das wurde mehrmals erwähnt, ich denke einmal hätte völlig gereicht.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Catalea erzählt und ist somit aus der ICH-Perspektive geschrieben. Der Einstieg in das Buch fiel mir überhaupt nicht schwer, denn Catalea ist eine sympatische Hauptprotagonistin die nicht auf den Mund gefallen ist. Sie lässt sich nicht gerne etwas vorschreiben und weiß wie sie sich durchsetzen muss.

Auch Timur und die anderen Charaktere wurden gut beschrieben, so dass ich ein lebhaftes Bild vor Augen hatte. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass auch Timur sich nix sagen lässt, er versucht gar nicht erst Catalea alles recht zu machen. Er macht es auf seine Art und entweder sie kommt damit klar oder halt nicht.

Die beiden Ecken während ihrer Flucht vor der "Firma" immer wieder aneinander, was dem ganzen aber auch die Würze gibt.
Faszinierend finde ich auch das Catalea versucht, ihre innere "Bestie" im Zaun zu behalten, sie hat Angst, dass wenn sie sie frei lässt, ein anderer Mensch ist.

Ob Catalea ihre Bestie frei lässt und ob sie wirklich die Mörderin ist, dass müsst ihr selber raus finden. Für alle die, die "Hölle" mögen und keine Angst vor Dämonen haben, ist das Buch ganz bestimmt etwas. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

300 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

liebe, rockstars, rock my body, rockstar, musik

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …


Meine Meinung

Ich habe mich wahnsinnig auf die Geschichte rund um Dee und Joel gefreut und ich wurde nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist super leicht und einfach gehalten, was dazu beiträgt das man das Buch schnell und flüssig lesen kann. Doch diese Leichtigkeit nimmt der Geschichte nicht die Spannung oder die Lebendigkeit. Die Autorin schafft es ab der ersten Seite an, einen in ihren Bann zu ziehen und sie nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ich fand es toll, dass die Autorin es schafft eine Mischung aus Gefühl, Liebe, Humor, Freundschaft, Romantik und Drama in das Buch zu packen, ohne das zu viel wirkte.

Die Handlungsorte und die Geschehnisse werden detailliert beschrieben, dass man sich alles gut vorstellen konnte. In diesem Buch gibt es viele überraschende Ereignisse, viel Dramatik und Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte, immer wenn man dachte: "Jetzt ist es ok", dann kam die nächste Überraschung.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Dee erzählt, was mir besonders gut gefallen hat, denn sie ist ein wirklich cooler Charakter. Sie ist frech, laut und weiß was sie will und das zeigt sie allen anderen auch. Joel ist ein typischer Rockstar, der wirklich nix anbrennen lässt. Beide können die Finger nicht von einander lassen und man merkt, dass sie auch nicht ohne den anderen sein wollen.
Auch die anderen Charaktere werden toll beschrieben und man trifft, die anderen Bandmitglieder wieder. Was schön ist, denn so lernt man alle weiter und besser kennen, denn jedes Bandmitglied kriegt zwar 1 Buch, doch sie gehören alle zusammen.
Zum Schluss kann ich nur sagen, lest das Buch, es ist super und wer Young Adult Bücher mag der wird dieses Buch lieben. 

  (3)
Tags:  
 
210 Ergebnisse