Anshas Bibliothek

326 Bücher, 229 Rezensionen

Zu Anshas Profil
Filtern nach
326 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

50 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, dieb, von, gefahr, blue

Hearts of Blue - Gefangen von dir (Hearts-Reihe 4)

L. H. Cosway
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.01.2018
ISBN 9783736307483
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hach endlich kam Band 4 der Reihe. Ich liebe die Bücher von L.H Cosway und daher musste ich unbedingt auch den neuen Teil lesen.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, modern und fesselnd. So habe ich die Seiten nur so inhaliert.Lee und Karla lernt man ja schon im dritten Teil kennen und so war ich sehr gespannt wie ihre Geschichte sich entwickelt. :)Prolog und Epilog erzählen aus Lee's Sicht alles andere wird aus Karlas Sicht in der Ich Perspektive erzählt.
Auf diese Geschichte war ich schon sehr gespannt, denn den Anfang erlebt man schon in Band 3 mit. Und da setzt die Geschichte auch wieder an. Ich mochte Karle und auch Lee beide sehr, auch wenn die Leben der beiden unterschiedlicher nicht sein konnten. Karla ist sehr festgefahren in ihrer Meinung für sie gibt es nur schwarz oder weiß und auch Lee macht sich anfangs nur einen Spaß daraus den heißen Rotschopf aus der Fassung zu bringen.Und dann lernen die beiden sich besser kennen. Immer wieder treffen die zwei aufeinander und so langsam bildet sich eine Freundschaft zwischen den beiden - mit jeder Menge Knistern.Aber Karla ist in einem Konflikt, denn Lee ist die verbotene Frucht - ein Krimineller und sie eine Polizistin.
L.H Cosway ist es gelungen diesen Konflikt sehr gut darzustellen. Man spürt den inneren Komflikt von Karla und wie sich ihre Vorurteile immer wieder an die Oberfläche drängen. Aber je besser sie Lee kennenlernt, desto mehr schwindet ihr schwarz-weiß denken und sie sieht auch all die Grautöne. Dennoch macht sie ihren Job als Polizistin.Und auch Lee merkt schnell, dass mehr hinter seinem Interesse an Karla steckt und lernt durch sie auch einige seiner Ansichten und Entscheidungen zu überdenken. Die Gefühle der beiden waren für mich sehr präsent und so fiebert man schließlich bis zum Schluss mit ob die beiden ein Happy End und auch eine Zukunft bekommen, denn der Weg ist alles andere als einfach.
Lee's Brüder habe ich schnell ins Herz geschlossen, ebenso Karlas beste Freundin und ihren Partner. Ihre Eltern und andere Kollegen waren für mich weniger sympathisch aber sie alle sorgten für ein stimmiges Gesamtbild.
Die Geschichte konnte mich wieder vollkommen in den Bann ziehen und hat mich gefesselt, aufgewühlt und mein Herz höher schlagen lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

34 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

young adult, liebesroman, collegezeit

Zwischen uns die Sehnsucht

Tijan , , Nikolas Schmidt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.01.2018
ISBN 9783956497681
Genre: Romane

Rezension:

 Diese Rezension fällt mir unglaublich schwer. Der Klappentext lässt einen etwas ganz anderes erwarten als man dann wirklich bekommt. Was ich sehr schade fand. Aber ich fange am besten mal von vorne an.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, fesselnd und sehr modern. Man fliegt hier nur so durch die Seiten und trotz einiger Dinge die mir nicht so gut gefallen haben, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.Die Sicht wechselt zwischen Summer und Caden und man bekommt einen guten Einblick.
Wie gesagt, die Geschichte ist doch anders, als der Klappentext erzählt. Kevin spielt eher im Hintergrund eine Rolle und es dreht sich von Anfang an mehr um Summer und Caden. Was ich an sich nicht schlimm fand, denn Kevin war ein Idiot. Aber die Geschichte hatte so viel mehr Potenzial, als die Autorin hier dann tatsächlich genutzt hat.Summer's Gefühle für Kevin waren für mich nicht nachvollziehbar - ich will hier gar nicht spoilern, denn die Gründe verrät dann das Buch. Außerdem wurden hier viele Themen angeschnitten aber auch schnell wieder beendet ohne großartig darauf einzugehen. Sehr schade, denn da hätte man einiges rausholen können.Die Familienbeziehung fand ich auch etwas wirr und merkwürdig, gerade weil so viel Zeit vergeht bis die Missstände klar werden. Und auch die Geschichte von Caden & Summer war für mich teilweise sehr oberflächlich da immer wieder größere Zeitsprünge kamen ohne dass man darauf näher einging.
Aber ich mochte Summer und Caden trotzdem sehr gerne. Ich fand sie so sympathisch und liebenswürdig & Caden ist ganz anders als erwartet. DIe Grundidee hat mir hier sehr gut gefallen und manchmal schöpfte die Autorin auch das Potenzial der Geschichte. Aber leider blieben das wenige Momente.Grade Summer hat eine gute Entwicklung hinter sich. Sie wurde selbstbewusster und mutiger und ja auch erwachsener.
Kevin fand ich sehr nervig und ich mochte ihn die meiste Zeit gar nicht. Er war ein Trottel und arrogant und seine ganze Art und sein Denken eher die eines kleinen Jungen als die eines heranwachsenden Mannes. Viel zu oft hat er mit dem Teil in seiner Hose gedacht und Summer schwer verletzt.Auch die so groß angekündigte Verliebtheit von Summer verflüchtigte sich selbst, denn schließlich spielte Caden direkt von Anfang an eine wichtige Rolle.

Tja... das Ende fand ich auch irgendwie nicht so passend. Grade Cadens Verhalten konnte ich nicht recht nachvollziehen und die Autorin hat zum Ende hin für mich sehr unauthentisch gehandelt, was die Charaktere angeht. Das Bild passte gar nicht wirklich mehr zu dem Bild was die Autorin vorher von Caden und Summer gezeichnet hat.
Trotz all der Kritik habe ich das Buch verschlungen und hab nachdem ich die Geschichte hab sacken lassen mich dazu entschieden 3,5 Sterne zu vergeben. Bin aber auch trotzdem irgendwie enttäuscht von der Geschichte

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

geister, ravensburger buchverlag, 2017, herrenhaus, hotel

In My Dreams. Wie ich mein Herz im Schlaf verlor

Claudia Siegmann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.09.2017
ISBN 9783473401550
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zu allererst hat mich das Cover angesprochen, denn das ist wirklich ein Eyecatcher. Es ist verträumt und knallig aber doch nicht aufdringlich. Als ich dann den Klappentext noch gelesen habe musste ich das Buch einfach unbedingt lesen.
Ich hatte kurzzeitig etwas Startschwierigkeiten in das Buch hinein zu kommen, denn ich habe mich kurzzeitig gefragt ob ich nicht doch zu alt mit meinen 27 Jahren für die Geschichte bin, aber nachdem ich weitergelesen habe, war ich doch schnell verzaubert.Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und modern gehalten und auch sehr "jugendlich", sodass man nur so durch die Seiten fliegt.Lu erzählt ihre Geschichte in der Ich-Perspektive sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Immer wieder wird man in Lu's Träume gezogen, dies ist aber gut gekennzeichnet, sodass man zwischen Traum und Realität sehr gut unterscheiden kann


Die Autorin hat hier eine süße Geschichte mit einigen "Grusel"elementen kombiniert, was ihr sehr gut gelungen ist und die Geschichte auch ausgemacht hat. Als Leser habe ich hier wirklich mitgerätselt wie es ausgehen wird, denn die Autorin hat hier einige überraschende Wendungen eingebaut, die ich so nicht kommen sehen habe. Dadurch wurde man immer wieder auch zu neuen Gedankengängen animiert.
Lu ist ein typischer Teenager und verhält sich auch so. Daher war sie für mich sehr authentisch. Schnell habe ich sie ins Herz geschlossen. Manchmal fand ich ihre zickige Art etwas nervig, aber halt typisch 15 Jährige. Ich mochte ihre direkte Art.Puh, Ben war anfangs etwas schwer einzuschätzen. Er wirkte sehr arrogant und hat es genossen Lu immer wieder aus der Fassung zu bringen. Im Laufe der Geschichte konnte man aber immer mehr hinter seine Maske blicken und so mochte ich ihn am Ende auch sehr.Auch die aufkommenden Gefühle der beiden wirkten sehr authentisch nahmen aber nicht zu viel Raum in der Geschichte ein.
Die Nebencharaktere sorgen hier für genügend Abwechslung und sind sehr gelungen. Alle fügen sich sehr stimmig in das Gesamtbild und haben die Geschichte perfekt abgerundet.

Und auch das Ende passte in meinen Augen perfekt.
Ein sehr süßes Jugendbuch mit Gruselfaktor und sympathischen Charakteren

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

tagträumer verlag, aurelia l. night, wolfsmal - der wolf in deinem blut, hati und skalli, wolfsmal

Wolfsmal

Aurelia L. Night
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 19.06.2017
ISBN 9783946843177
Genre: Fantasy

Rezension:

Das war mein erstes Buch der Autorin und defintiv nicht mein letztes.Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, sodass ich das Buch nur so inhaliert habe und überrascht war wie schnell ich durch war.Hier lernt man Emilia kennen und bis zum Schluss bleibt die Sicht aus der erzählt wird auch von ihr.
Wo fange ich am besten an!? Ich liebe ja die nordische Mythologie und hier spielte sie eine zentrale Reihe was man schon im Prolog bemerkt und zieht sich die ganze Geschichte auch so durch :)
Hier sind viele interessante Charaktere die die Geschichte lebendig machen.

Fangen wir bei Emilia an. Ich mochte sie sehr auch wenn ich zwischendurch so meine Probleme mit ihr hatte. Ich empfand sie als starke Protagonistin mit viel Mut, gleichzeitig fand ich sie aber manchmal auch total naiv. Die Beziehung zu ihren Eltern war sehr kompliziert und das Verhalten mehr als daneben und obwohl sie das zuerst kritisiert, vergibt sie beiden dann doch für mich viel zu schnell. Auch die ganze Situation rund um ihr Schicksal und die Entscheidungen die sie treffen muss, ergibt sie sich viel zu schnell. Obwohl die Folgen schwerwiegend sind und sie keine Garantie hat. Andersherum gehört dazu dann eben auch eine große Portion Mut dazu.
Finn & Valentin fand ich klasse. Auch wenn beide zwischendurch auch ein paar Sympathiepunkte eingebüßt haben, haben sie die doch schnell auch wiedererlangt. Beide waren sehr interessante Charaktere. Sehr loyal. Charmant. Einfach tolle Typen.
Aber auch die Clique rund um Valentin waren mir schnell sehr sympathisch.
Emilias Vater und seine Frau hielten sich die Waage. Ich konnte den Vater grade am Anfang kaum nachvollziehen und fand ihn sehr widersprüchlich. Es dauerte ziemlich lange bis sein Verhalten nachvollziehbar war und ich ihn besser verstehen konnte.Ihr Onkel war auch eher eine schwierige Angelegenheit.Aber ihre Mom, ihre kleine Cousine und ihre Tante waren mir schnell sympathisch.
Die Geschichte konnte durch immer wiederkehrende überraschende Wendungen überzeugen. Der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten werden und auch die Liebesgeschichte war sehr süß. So wie die ganze Geschichte sehr süß war - so hatte man zwar ausreichend Potenzial zum schwärmen aber doch fehlte mir um mich komplett zu überzeugen das gewisse etwas.
Dennoch spreche ich hier eine klare Leseempfehlung aus und war froh, dass ich direkt Band 2 hatte um weiterzulesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

wölfe, tagträumer verlag, aurelia l. night, wolfsmal - der stein in deinem herzen, mythologie

Wolfsmal

Aurelia L. Night
Flexibler Einband: 225 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 15.12.2017
ISBN 9783946843306
Genre: Fantasy

Rezension:

 Auch in Teil 2 gefällt mir der flüssige Schreibstil von Aurelia L Night. Diesmal lernt man Valentins Sicht kennen und ist wieder mitten im Geschehen. Aber auch die Wölfin von Emilia kommt zwischendurch zu Wort bzw erhielt man einen guten Einblick in die Gedankenwelt und den inneren Zwiespalt.
Alles was mir im ersten Band gefehlt hat, hat die Autorin hier umgesetzt. Es war brutaler, düsterer, verzweifelter.Wo mir Emilia etwas zu unbedarft war, hat Valentin auch an Konsequenzen gedacht. Dies hat ihn nicht in seinem Vorhaben abgebracht, aber er wirkte durchdachter als Emilia.
Entgegen aller Versprechungen hat das ihr gegebene Versprechen keinen Bestand gehabt und ihr "Opfer" war praktisch umsonst.So machen Finn & Valentin sich gemeinsam auf die Suche um Val's Gefährtin aus den Fängen des "Feindes" zu retten.
Die beiden haben jede Menge Herausforderungen und Aufgaben zu bestehen, damit dies überhaupt gelingt.  Auch hier bleibt das Thema der nordischen Mythologie bestehen und nimmt einen noch größeren Teil der Geschichte in Kauf. Aber auch ein Märchenwald spielt hier eine Rolle und die beiden Themen hat die Autorin so geschickt miteinander verknüpft, dass eine total harmonische Geschichte zutage kam.Natürlich ist auch hier wieder der Spannungsbogen bis zuletzt aufrecht und das Finale konnte mich durch einige Überraschungen und einen lauten Knall am Schluss überzeugen.Überraschend kommt Hilfe von weit oben und die Götter kommen den beiden jugendlichen zur Hilfe..Man sollte vorher vielleicht Asentochter gelesen haben, denn aus diesem Buch kommen auch hier Charaktere vor. Ich habe mich selbst nicht daran gehalten und kam trotzdem klar. Werde aber die Geschichte bald lesen, denn ich bin nun neugierig.Auch Finn findet endlich seine Gefährtin und diejenige war doch eine ziemliche Überraschung für mich.
Fenrir und Emilias Wölfin haben eine enge Bindung und man spürt die Liebe und Verbundenheit. Aber trotz allem liebt der Mensch Emilia immer noch Valentin und hält an ihm fest. Zwischendurch kann man Fenrirs Entscheidungen nicht immer gut heißen, merkt aber schnell, dass er nur das Beste für Emilia will und sorgt am Ende für einige Überraschungen und ein großes Opfer.
Ob Valentin und Emilia am Ende doch noch ihr Glück finden? Lest am besten selbst und lasst euch überraschen und verzaubern was Aurelia L Night hier für euch bereithält :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

299 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, almost, anne eliot, vergewaltigung, verlieben

Almost

Anne Eliot , Birgit Niehaus
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423716710
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Almost war definitiv ein Buch was hier viel zu lange ungelesen lag. Aber manchmal spielt das Leben einfach anders und so bin ich froh, dass es eins der ersten Bücher 2018 für mich war.


Der Schreibstil ist locker, modern und flüssig und die Geschichte sehr autenthisch und fesselnd. Man lernt hier durch einen Perspektivwechsel die Sichten von Jess und Gray kennen und bekommt dadurch einen guten Einblick in die Gefühls- & Gedankenwelt der beiden.Den Titel "Almost" finde ich perfekt für die Geschichte.

Zum Inhalt verweise ich gerne auf den Klappentext. Denn der sagt schon genug aus. Jess braucht also den Praktikumsjob und einen Freund um ihre Eltern davon zu überzeugen, dass sie ein normales Leben führen kann, damit ihre Eltern ihr mehr Freiheiten lassen. Denn sie hat seit der verhängnisvollen Nacht vor 3 Jahren einige Probleme - das größte ist wohl ihre Schlafstörung die sie mit einem übermäßigen Konsum von Red Bull und Power Naps am Tag zu kompensieren.
Jess war mir direkt sympathisch. Sie kommt autenthisch rüber, hat ihre Probleme und gelernt ihre Gefühlswelt hinter Masken zu verbergen. Aber sie ist auch eine wahnsinnig starke junge Frau mit einem trockenen bissigen Humor, der mich oft zum schmunzeln gebracht hat. Sie ist loyal und sehr um das Wohl ihrer Familie bedacht und versucht vieles einfach mit sich selbst auszumachen. Auch damit sie ihre Freiheiten zurück erlangt, denn ihre Eltern sind sehr überbeschützend geworden.

Grey...hach Grey. Er war einfach unglaublich sympathisch. Er hat immer wieder hinter Jess Fassade geblickt und sie so geschickt ausgespielt. Ein sehr loyaler Kerl, der für das richtige einsteht - selbst wenn er sich selbst damit im Weg steht. Ich mochte seine ganze Art an sich. Seine Selbstgespräche und seine manchmal schlechten Witze, ebenso wie er immer wieder automatisch ins flirten geraten ist und Jess so völlig aus dem Tritt gebracht hat.
Die Beiden harmonierten total gut miteinander und es war so schön mit anzusehen, wie Grey und seine beiden Freunde Jess zum aufblühen gebracht haben. Endlich hat sie auch mal los lassen können. Aber nicht nur die Liebesgeschichte stand hier im Vordergrund - nein. Hier ging es auch um heilen, Selbstfindung und verzeihen. Das hat die Autorin in eine so fesselnde autenthische Geschichte gepackt, die mich sehr berühren konnte.Grey versucht immer wieder Jess zu helfen die Vergangenheit aufzuarbeiten und ihr Leben wieder aufzunehmen. So verbringen die zwei einen tollen Sommer voller schöner Momente und noch schöneren neuen Erinnerungen.
Jess hat immer wieder Flashbacks... und als am Ende dann die Erinnerungen an die besagte Nacht zurückkehrt, scheint alles dem Ende geweiht. 


Auch die Nebencharaktere sorgten für ein stimmiges Gesamtbild. Grey's Oma war super süß, seine Freunde mochte ich direkt und auch Jess Schwester war einfach nur klasse. Jess Eltern und den Coach konnte ich nie ganz nachvollziehen und hatte bis zur Auflösung meine Probleme mit ihnen. Aber dann konnte ich es nachvollziehen. Dennoch war mir das Ende dann doch etwas to much und daher vergebe ich "nur" 4,5 Sterne - denn ansonsten konnte mich die Geschichte völlig überzeugen :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Someone for you

Ronja Delahaye
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Forever , 09.02.2018
ISBN 9783958189515
Genre: Liebesromane

Rezension:

Durch Facebook bin ich auf die Autorin aufmerksam geworden, denn ich fand die Textschnippsel sehr interessant. Ebenso den Klappentext und das Cover - versprach es doch mal eine etwas andere Geschichte und so hatte ich das große Glück das Buch vorab lesen zu dürfen.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselnd. Sie gibt ausreichend Informationen, dass sich Bilder im Kopf pflanzen aber nicht so viele Details, dass alles überladen wirkt.Die Sichten wechselten zwischen Liv & Elijah wobei Liv mehr zu erzählen hatte. Aber man bekam dennoch genug von der Gefühls- & Gedankenwelt mit.Ich mochte Liv sehr gerne, denn sie war für mich ein äußerst starker Charakter. Sie hat viel erlebt und durchgemacht und ihr persönlicher Albtraum ist noch lange nicht vorbei.Dennoch verlor sie nie eine gewissen Lebensfreude, Mut und hat aus ihrer Situation immer das Beste rausgeholt.Das Thema was dieses Buch behandelt, hat die Autorin klasse dargestellt und ist damit sehr einfühlsam umgegangen. Ich konnte mich sehr gut in Liv's Ängste hineinversetzen und ihr Verhalten sehr gut nachvollziehen. Grade den Drang andere zu beschützen und das ewige Misstrauen in andere Menschen - manche Sachen prägen einen einfach zu sehr.
Hach und Elijah... wie kann man sich in diesen Kerl nicht verlieben? Durch seine stoische einfühlsame Art ist er mir schnell ins Herz gewachsen und ihn & Liv zu erleben war einfach - WOW.
Die Geschichte an sich fand ich super. Nicht nur, dass der Spannungsbogen stetig stieg die Autorin konnte mich immer wieder völlig überraschen und umhauen. Vieles löst sich erst nach und nach auf und dann hat man so einen "Wow" Effekt weil man damit gar nicht gerechnet hat sondern mit einer ganz anderen Richtung. Die Nebencharaktere haben sich gut in die Geschichte eingefügt und alles gut abgerundet und sorgten auch mehrmals für einige Überraschungen.Die Gefühle der Protagonisten ließen sich gut mitverfolgen und es war klasse mit anzusehen, wie sich alles entwickelt und man fiebert bis zum Schluss mit ob es ein Happy End gibt - das solltet ihr aber selbst lesen. Nichts scheint so zu sein wie man denkt und dann aber irgendwie teilweise doch.Mich konnte das Buch sehr begeistern, denn es war genau der perfekte Mix aus Spannung, brutalität und Emotionen dies gewürzt mit tollen Charakteren sorgte für schöne Lesestunden, denn die Geschichte sorgte wirklich für Abwechslung.Das Ende war für mich so wie es war perfekt und ich freue mich auf weitere Werke der Autorin.
Für 5 Sterne hat mir aber noch etwas gefehlt, ich kann es nicht benennen. Wer gefühlvolle autenthische Geschichten mit Spannung, Action und einem Hauch Nervenkitzel mag ist hier definitiv richtig!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

185 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

fantasy, gaben, erinnerung, chosen, magie

Chosen - Das Erwachen

Rena Fischer
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.06.2017
ISBN 9783522505567
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Chosen - Die Bestimmte war mein erstes Jahreshighlight 2017 und hat sich auch das ganze Jahr gehalten, daher war ich schon sehr gespannt auf Band 2.
Der Schreibstil von Rena Fischer ist wie in Band 1 sehr flüssig, fesselnd und bildgewaltig. Ich hatte beim lesen direkt wieder einen abspielenden Film im Kopf, sodass man auch schnell wieder in der Geschichte war, denn die Story geht nahtlos vom Ende von Band 1 weiter.Was mir diesmal richtig gut gefallen hat, waren die Perspektivwechsel zwischen Emz, Aiden & Jacob, denn so hat man noch einen viel besseren Eindruck vom Geschehen bekommen zusätzlich zur Gefühls und Gedankenwelt.
Die Geschichte konnte mich auch wieder total überzeugen. Ich möchte gar nicht näher drauf eingehen, denn wahrscheinlich würde ich euch sonst spoilern.Aber die Geschichte beginnt erst relativ ruhig, Rena Fischer lässt einem Zeit wieder in die Geschichte reinzukommen und versorgt einen erstmal mit ausreichend neuem Wissen und bringt die Gefühlswelt der einzelnen Charaktere weiter bis dann der Spannungsbogen immer gewaltiger wird.So kriegt man dann nach und nach immer mehr Hintergrundwissen die für jede Menge Spannung und Action sorgt.Die Charaktere erleben einige Überraschungen, erleben Verrat, Verlust und knüpfen neue Freundschaften. Man verliert Vertrauen in alte Charaktere, vertraut zwischenzeitlich den Falschen und wird von anderen Charas total überrascht. Die ganze Geschichte ist nicht vorhersehbar und die Autorin sorgt durch jede Menge Knall für überraschende Handlungsstränge und Wendungen. Man kann sich nie so richtig sicher sein bei den meisten Dingen bei anderen aber schon.Vorallem die Beziehung zwischen Emz & Aiden wurde gut dargestellt, die besondere Verbindung der beiden trotz aller Widrigkeiten gut umgesetzt & so fiebert man richtig mit ob die beiden ihr Happy End kriegen.Auch Jacob konnte die Autorin mir näher bringen, trotz seiner beherrschten Art steckt der Kerl voller Gefühle und Liebe zu seiner Tochter und seinen Patensohn für die er alles aufs Spiel setzt.
Die Fehde zwischen den Falken und Raben findet ihren Höhepunkt und ich sag euch es lässt sich beides nur in Grauzonen bringen, denn nichts ist schwarz oder weiß. Keine Seite Gut oder Böse und mit dem Ausgang und Ende war ich sehr zufrieden.
Farren war wohl der Charakter der mich am meisten überraschen konnte und der mir am Ende doch noch sehr ans Herz gewachsen ist. Trotz all seiner Fehler ist er halt nicht nur der Böse und seine Geheimnisse haben mich sehr berührt.
Tja aber nicht nur das, Rena Fischer sorgte für viel spannungsgeladene Action zwischen den Seiten, viel Gefühl und setzte noch tausend andere Emotionen frei.Die Nebencharaktere konnten mich alle überzeugen egal ob alt wie Emmas Freundinnen und Jamie, die Falken und bekannten Raben wie Amy und ihre Jungs. Egal ob man sie mochte oder nicht, sie sorgten für Abwechslung und rundeten die Geschichte perfekt ab.Ebenso das Ende. Nichts davon konnte ich in dem Ausmaß überhauot erahnen und war immer wieder erstaunt wie grandios die Autorin der Geschichte ein Ende bereitet hat.Band 2 konnte für mich nahtlos mit Band 1 mithalten und ich freue mich schon auf weitere Werke dieser tollen Autorin. Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Hot as Ice - Heißkalt verspielt

Helena Hunting
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.11.2017
ISBN 9783736306769
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Helena Hunting hat einen sehr angenehmen flüssigen modernen Schreibstil. Schnell kann man abschalten und in die Geschichte rund um Lance & Poppy ab. Die Geschichte wird abwechelnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, sodass man einen wirklich guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt bekommt. Außerdem werden auch immer wieder Rückblenden aus der Vergangenheit in die Geschichte eingebaut, die für ein besseres Verständnis sorgen und so keine Fragen offen lassen.
Poppy ist mir schnell ans Herz gewachsen aber bei Lance habe ich etwas gebraucht um mit seinen Charakter warm werden zulassen. Doch die Erzählungen seiner Vergangenheit haben mich sehr berührt und mich ein paar Tränen vergießen lassen, sodass ich seinen Charakter besser verstehen konnte und ihn dann doch ins Herz schließen konnte. Die Story zwischen den beiden nimmt recht schnell Fahrt auf, was für mich durch die kurze gemeinsame Vergangenheit okay war, denn so kannten die beiden sich schon.Die Anziehungskraft zwischen den beiden war immer zu spüren und so fiebert man mit ob die beiden am Ende auch ihr Happy End bekommen. Natürlich weiß man es im Grunde, wenn man die anderen Bücher kennt - trotzdem war die Geschichte schön zu verfolgen.
Auch hier trifft man wieder auf alte Bekante und natürlich auch neue Gesichter die die Geschichte gut abrunden. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und freue mich auf weitere Bücher von der Autorin. 
Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

190 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

lauren blakely, liebe, big rock, verlobung, beste freunde

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Lauren Blakely , Ira Severin , Michael Meyer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956496868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt. Denn es ist aus der Sicht eines Mannes geschrieben.Die Autorin hat sich hier wirklich übertroffen, denn wir haben hier nicht nur einen heißen Badass Alpha, sondern auch einen verdammt charmanten und witzigen Badass. So ist das Buch nicht nur prickelnd heiß sondern strotzt auch voller Humor.Der Schreibstil ist modern und flüssig und so lässt sich das Buch auch sehr angenehm schnell lesen.
Spencer und Charlotte waren sehr sympathische Charaktere die mir gut gefallen haben und sehr schnell ans Herz gewachsen sind. Die Idee hinter dem Buch war gut und auch genauso umgesetzt. Das Ende war dann doch irgendwie vorhersehbar.Da man aber die Funken nur so hat sprühen sehen und die aufkommenden Gefühle gut nachvollziehbar waren und ich hier wirklich gut unterhalten wurde, hat das der Geschichte keinen abbruch getan.Und ganz ehrlich? Genau darauf habe ich auch gehofft. Dennoch hat es für 5 Sterne nicht ganz gereicht aber was mir genau gefehlt hat, kann ich nicht benennen. Es war einfach das Gefühl, nach dem lesen.
Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

lusti, kat latham, liebe, spiel, witzi

London Legends - Spiel oder Liebe?

Kat Latham
E-Buch Text: 331 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736306547
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem mich die ersten zwei Bände begeistern konnte musste ich auch dieses Buch lesen.Die Autorin erzählt hier Ash's und Camila's Geschichte in der Erzählperspektive. Durch ihren trockenen Humor, den flüssigen Schreibstil und das übermitteln der Emotionen, konnte die Autorin mich auch hier wieder überzeugen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen.
Ash, der in den Ruhestand seiner Rugby Karriere tritt, trifft bei seiner Abschiedsfeier auf seine Jugendliebe Camila. Trotz der Verletzung der Vergangenheit merkt man doch wie die Funken nur so sprühen zwischen den beiden. Und Camila braucht Ash's Hilfe um das Erbe ihres Vaters zu retten.
Beide Charaktere waren mir sehr sympathisch. Vorallem Camila mit ihrem bissigen Humor und ihrem losen Mundwerk konnte mich auf ihre Seite schlagen. Beide haben einiges in der Vergangenheit durchlebt und einige Entscheidungen getroffen die beide sehr bereuen. Der Autorin ist es gelungen den Schmerz und die Verzweiflung durch die Zeilen zu mir durchdringen zu lassen. So war ich immer wieder total ergriffen und das Schicksal der beiden ging mir sehr ans Herz.Kat Latham schickt uns mit ihren Charakteren auf einen steinigen Weg, wo die Funken nur so sprühen und man die Liebe auch zwischen den Zeilen herauslesen kann. Doch reicht dies alles, um die Vergangenheit zweier junger Erwachsener aufzuarbeiten, damit sie ihr Glück finden? Das solltet ihr am besten selbst lesen.
Die Seiten flogen nur so dahin und ich war hier auf einer emotionalen Achterbahnfahrt. 
Man trifft auch hier wieder auf vorherige Charaktere, sodass man auch hier ein paar neue Details erfährt, was ich immer sehr schön finde. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und bin schon auf weitere Werke aus der Feder der Autorin gespannt! Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Aegeria: Seelentod

Katelyn Erikson
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei null, 07.12.2017
ISBN B0781C66YH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Endlich ist sie da. Die LANGERSEHNTE Fortsetzung von Aegeria. Auf dieses Buch habe ich das ganze Halbjahr gewartet - ja es wirklich herbeigesehnt.Meine Erwartungen waren hoch, denn immerhin konnte mich Band 1 so sehr überzeugen, dass es zu meinen Jahreshighlights zählt. Die Autorin hat mich nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist flüssig modern und sehr bildgewaltig, sodass die Welt Aegerias direkt im Kopf gestalt annimmt. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Elenya und Logan erzählt, sodass man einen guten Eindruck bekommt, was bei beiden los ist. Außerdem springt das Buch zwischen Gegenwart und Vergangenheit und man erfährt noch einiges neues dazu.
Was ich zur Story schreiben soll, weiß ich eigentlich gar nicht so wirklich, weil ich nicht spoilern will und weil ich wahrscheinlich sowieso nicht in Worte fassen kann, wie sehr mich das Buch begeistern konnte.Es war grandios, episch, wahnsinn (setzt hier weitere beliebige Wörter ein, die pure Begeisterung ausdrücken :D)Endlich lernt man auch die andere Welt kennen - Aegeria. Und die Autorin beschreibt die Aachen so gut, dass man direkt das Gefühl hat man ist selbst dort. Es war sehr interessant die Abläufe und Details dieser Welt zu erfahren, denn dazu kam es in Band 1 nicht wirklich.Außerdem setzt Band 2 praktisch direkt am Ende von Band 1 an, sodass ich direkt wieder abtauchhen konnte.
Der Spannungsbogen hält sich konstant aufrecht und so fiebert man eigentlich fast die ganze Zeit mit. Dinge überschlagen sich und die Autorin baut nicht nur unvorhersehbare Wendungen ein - nein - auch immer wieder überraschende Handlungen sorgen dafür, dass man gefesselt bleibt und die Seiten nur so inhaliert.Aber nicht nur eine neue Welt und Spannung erwarten uns hier. Mich hat es gefreut, dass die Charaktere im Laufe der Geschichte eine Veränderung durchleben. Sie wachsen nicht nur zusammen sondern auch über sich hinaus und auch irgendwie aneinander.Elenya findet ihre Stärke und Logan unser heißer Alphamacho Badass lernt loszulassen und vertraut darauf, dass Elenya schon ankommt wenn sie Hilfe braucht.
Wir treffen wieder auf einige bekannte Gesichter und das was sich die Autorin für diese hat einfallen lassen, war mitunter nicht nur überraschend sondern im Zusammenhang auch einfach grandios. Aber natürlich sorgen auch neue Figuren für ausreichend Abwechslung - wobei hier auch nicht alle sympathisch sind.
Die Stimmung ist düster, manchmal springt einen die Verzweiflung die die Charaktere durchleben praktisch an. Aber das Buch strotzt auch vor Hoffnung, Loyalität und Liebe. Eine perfekte Mischung aus rätselhafter Magie und altbekannten sorgen für eine perfekte Abrundung. Katlyn Erikson hält jede Menge Informationen für uns bereit, aber nicht alle werden direkt beantwortet, sodass die Hoffnung auf etwas mehr Aegeria hoffentlich besteht.
Das Ende war einfach perfekt für die Geschichte, sowie die ganze Handlung. Es war stimmig, passte zu Band 1 und hat trotzdem ausreichend eigenen Charme versprüht.Und ich freue mich schon sehr, weitere Werke von der Autorin zu lesen! Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

207 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

primus, izara, dämonen, liebe, gefühle

Izara

Julia Dippel
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 25.10.2017
ISBN 9783522506038
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Izara hat mich nicht nur vom Klappentext und dem Cover angesprochen, sondern meine Aufmerksamkeit wurde zuerst von diesen Zitatbildern auf das Buch gelenkt. Die Ausschnitte darauf waren spritzig und witzig und daher musste ich das Buch einfach haben. Der Schreibstil ist flüssig und modern. Der Inhalt besticht aus Humor, denn die Dialoge sind oftmals witzig und sehr erfrischend, sodas ich mehr als einmal herzlich gelacht habe. Aber auch der Spannungsbogen steigt während der Geschichte immer weiter an. Für mich ganz klar ein gelungenes Erstlingswerk und ein toller Auftakt dieser Reihe.
Nicht nur, dass der Autorin es gelingt ihre Charaktere mit Tiefe zu zeichnen schafft sie es auch durch ihren Schreibstil direkt Bilder in den Kopf zu pflanzen. Daher habe ich das Buch nicht nur einfach gelesen, sondern den ganzen Inhalt wirklich inhaliert und darüber hinaus auch alles um mich herum vergessen.Ari ist eine tolle Protagonistin. Ihre Stärke und ihre Loyalität aber auch die Art und Weise wie sie mit Dingen umgeht, hat mich beeindruckt. Auch Lucien war  einfach der Hammer und ist mir mit seinem Biss schnell ans Herz gewachsen.Die beiden sorgten mit ihrer gegenseitigen Neckerei und dem Sarkasmus der immer wieder in den Dialogen auftauchte für gute Unterhaltung - aber man spürte auch ein knistern zwischen den beiden.
Die Nebencharaktere und ihre einzelnen Rollen waren gut gezeichnet und die Hintergründe und Rollen haben mich immer wieder überrascht, da hier kaum etwas vorhersehbar war und man immer mittendrin im Geschehen war und doch am Ende atemlos zurückgelassen wurde, da wieder etwas unvorhersehbares passierte.
Dasletzte Drittel war dann nochmal nervenaufreibend und doch sehr überraschend und hat mich begeistert zurückgelassen. Und ich bin gespannt wie es nach dem Ende nun mit der Geschichte weitergeht.Ein gelungenes starkes Debüt, dass überzeugen kann.
Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

rache, die kinder der götter, daimon, furien, die kinder der götter, rache

Rache: Die Kinder der Götter

Aurelia Velten
E-Buch Text: 363 Seiten
Erschienen bei Hippomonte Publishing e.K., 01.12.2017
ISBN B077MVF1ZG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich liebe die Boston Berserker Reihe von Aurelia Velten und war schon sehr auf die Paranormal Romance Geschichte gespannt. Ich wurde nicht enttäuscht und bin total begeistert.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, fesselnd und modern gehalten. So kann man direkt in die Story abtauchen. Auerdem wird hier aus der Sicht von Sophie und Sandros erzählt, sodass man von beiden einen guten Einblick in die Gefühls- & Gedankenwelt erhält.
Mich konnte die Geschichte total begeistern. Sympathische Charaktere, eine tolle Geschichte mit Spannungsbogen, Gefühl und immer wieder auch Überraschungen. Die Geschichte ist komplex aufgebaut und man kriegt viele Informationen aber doch nicht zu viele, dass es überladen wirkt.Die Autorin baut immer wieder unvorhersehbare Wendungen und auch Charaktere ein, sodass die Geschichte nicht nur gefühlvoll sondern auch spannend ist.Die kurzen Sätze sorgen für ein flottes Tempo geben aber der Geschichte auch genau das passende Flair.
Sophies hitziges Temperament trifft auf Lysandros Ruhe. Die beiden harmonieren total gut miteinander und ergänzen sich auf tolle Art und Weise und im Laufe der Geschichte färben beide auch doch etwas aufeinander ab. Sophie ist das Ying zu Sandros Yang. Und dieses Zusammenspiel hat mich total faszniert.Dabei hat es Aurelia Velten geschafft den beiden Charakteren Tiefe und Autenzität einzuhauchen und hat sie so Facettenreich geschafft, dass man auch von den Charakteren immer wieder überrascht wird.
Die Gefühle und auch Konflikte kamen hier gut zur Geltung und machte die Story einfach total stimmig in sich. Es war teilweise etwas düster von der Stimmung her und auch dieses Gefühl konnte die Autorin mir gut vermitteln. Die Idee hinter der Geschichte war grandios und genau so wurde sie auch umgesetzt. Daher flogen die Seiten nur so dahin.
Aurelia Velten hat mit dieser Geschichte gezeigt, dass sie genauso Facettenreich ist wie ihre Geschichten und auch im Paranormal Romance Genre zu Hause ist, denn die Geschichte ist einfach absolut klasse.Ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung und bin wahnsinnig gespannt wie es weitergeht und mit wem :)
Absolute Kauf- & Lesemepfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Aflame - Lichterloh

Penelope Douglas , Julia Weisenberger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.12.2017
ISBN 9783864437250
Genre: Romane

Rezension:

Ich mag den Schreibstil von Penelope Douglas total gerne. Er ist flüssig, modern und fesselnd. Besonders, dass ihre Charaktere nicht perfekt sind, Fehler haben und auch dumme Entscheidungen treffen - eben aus dem Leben stammen, machen ihre Bücher für mich ganz besonders.Schon in Bully fand ich Jared und Tatum toll und sie blieben auch mein Lieblingspar aus der Reihe, daher freute ich mich schon sehr auf ihre Geschichte und war ein bisschen wehmütig denn dadurch hat die Reihe nun auch ihr Ende gefunden.
Jared und Tate hatten es nie leicht, weder im Leben noch in ihrer Beziehung. Dennoch haben beide für mich total gut harmoniert und sich gut ergänzt. Die Geschichte dreht sich nun um die Trennung, denn Jared will auf eigenen Beinen stehen. Tate sieht dadurch natürlich wieder das Verlassen werden von Jared und lebt ihr Leben ohne Jared weiter. Tja, Missverständnisse und allerhand verletzte Gefühle trennen die Wege der beiden - die Liebe ist aber immer noch da. Mir hat es gut gefallen, dass die Autorin auf ein ewiges hin und her verzichtet hat und so wird relativ bald klar, wie der Weg für die beiden weitergeht. Ob sie ihr Happy End bekommen? Lest ihr am besten selbst.
Mich konnte die Geschichte sehr berühren. Nicht nur, dass man die Liebe zwischen den beiden beim lesen spürt, nein, auch der Schmerz den beide empfinden kam über mich.Mehr als einmal tat mein Herz weh für einen der beiden und mein Hals war wie zugeschnürt. Ich habe geliebt, gelitten, mich erneut verliebt und mein Herz ist mehr als einmal gebrochen um am Ende doch irgendwie wieder zusammengesetzt zu werden.Ebenfalls fand ich es sehr schön auf alte Freunde zu treffen, denn natürlich trifft die Cliue aufeinander und ich finde den Zusammenhalt und dieses enge Band was nicht nur unter den Partnern sondern auch den Freunden herrscht total schön.Die Autorin konnte mich ein paar mal überraschen und auch die neuen Charaktere konnten mich für sich gewinnen. Daher bin ich mit dem Ende mehr als zufrieden und würde mich freuen mehr von der Autorin in deutsch lesen zu können.
Für mich geht diese Reihe sehr ans Herz und ich bin etwas traurig nun Abschied nehmen zu müssen. Auf der anderen Seite finde ich das Ende aber mehr als passend und nehme nun mit einem weinenden und lachenden Auge Abschied. Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

138 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

bossman, sexy, liebesroman, officeromance, goldmann-verlag

Bossman

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der Schreibstil der Autorin ist modern gehalten und lässt sich flüssig lesen. Die Sichtweise ist hauptsächlich von Reese aber kurze Einblicke werden auch aus Chase Sicht gegeben, sodass man beide doch gut kennenlernt und auch versteht.Das Buch an sich fand ich sehr erfrischend. Nicht nur, dass der Humor einfach herrlich ist, der immer wieder zum lachen einlädt, die Gefühle werden gut rübergebracht und die Charaktere sagen einfach offen und ehrlich was Sache ist, was wirklich einfach mal was anderes ist.Natürlich ist nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen, denn beide Protas haben einiges an Altlasten mit sich rumzutragen wirken aber sehr autenthisch in ihrem Handeln.Reese musste man einfach ins Herz schließen, denn ihre ganze Art ist einfach total liebenswürdig und sympathisch und auch Chase konnte mich durchaus überzeugen.Tiefgründige Charaktere, Haupt- wie Neben sorgten für ein stimmiges Gesamtbild was durch eine interessante gefühlvolle Geschichte voller Witz und Erotik abgerundet wurde.
Die Geschichte war prickelnd, voller Gefühl aber auch immer wieder unvorhersehbar. Die Chemie passte hier und so hatte die Geschichte echt einfach etwas magisches an sich. Man konnte herzlich lachen und heulen.
Dennoch hat mich das Ende irgendwie nicht ganz glücklich gemacht und für mich gab es auch zwei Logikfehler, daher ist die Geschichte ganz knapp an den 5 Sternen vorbeigeschrabbt konnte mich aber dennoch überzeugen und hat mir tolle Lesestunden beschert. Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

new-adult, sexy, liebe, thriller, spannung

Tall, Dark & Dangerous - Stark genug

M. Leighton
E-Buch Text: 369 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 16.10.2017
ISBN 9783641217334
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich mag den Schreibstil von M. Leighton gerne und nachdem mich die erste und dritte Reihe von ihr begeistern konnte, musste ich auch ihrer neuen Serie eine Chance geben.Die Geschichte wird abwechseln aus Muse & Jaspers Sicht erzählt, flüssig zu lesen und auch fesselnd.DIe Mischung aus Crime, Erotik & Lovestory haben hier eine gutgelungene Mischung gehabt und sorgten für einen guten Spannungsbogen aber auch die ruhigeren Passagen konnten überzeugen.
Muse war mir sympathisch, zwischenzeitig aber auch immer wieder etwas naiv und an manchen Stellen auch sehr unselbstständig was ihr ganzes Auftreten nicht durchgehend autenthisch gemacht haben. Zu Jasper habe ich nur schwer einen Bezug gefunden. Stellenweise war er mir etwas zu undurchsichtig. Aber sein ganzes Wesen hat mich dennoch angezogen. Schwäche trifft auf Stärke, Selbsthass auf Selbstbewusstsein und teilweise war er so gegensätzlich, dass er auf seine Art total interessant war und man ihn trotzdem sehr mochte. Die Chemie der beiden kann man einfach nur als harmonisch explosiv bezeichnen und so war die Erotik auch sehr knisternd und hat für genug Kopfkino gesorgt :pDabei wirkte es nicht billig sondern sehr ästethisch.Die aufkommenden Gefühle konnte man genau mitverfolgen und so fiebert man für ein Happy End mit.
Der Crimeanteil war spannend, manchmal sehr brutal aber irgendwie auch stimmig zur Geschichte. Es hat einfach gepasst und der Geschichte die richtige Würze verliehen.Das Ende war unvorhersehbar für mich, ebenso einige andere Stellen im Buch,sodass es mich auch immer wieder überraschen konnte, obwohl es an mancher Stelle doch eher vorhersehbar war - so war der Mix aber einfach sehr gelungen.
Das einzige was ich bemängeln kann war, dass mir das Ende dann zum ganzen Verlauf der eher sehr plötzlich kam und ich etwas unbefriedigt zurück gelassen wurde. Hoffe aber meine offenen Fragen können noch im zweiten Band geklärt werden. Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

und ich hab dich doch vermisst, highschool, liebe, rachel harris, liebe; jugendbuch

Und ich hab dich doch vermisst

Rachel Harris , Eva Müller-Hierteis
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.11.2017
ISBN 9783570311592
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Herzlichen Dank an cbt für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.
Diese Rezension fällt mir unglaublich schwer, denn das Buch hat mich total zwiegespalten zurück gelassen.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und modern und die Sicht wechselt zwischen Peyton und Justin sodass man einen guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden bekommt. Beide sind auch sehr autenthisch aber die Nebencharaktere blieben seicht. Man bekam kein wirkliches Bild und auch das Umfeld blieb irgendwie blass.
Die Gefühle der beiden Protagonisten konnten mich aber für sich einnehmen. Die Geschichte der beiden hat wirklich Tiefgang gehabt und ich hab immer wieder einen Kloß und Druck in meiner Brust verspürt weil mich das ganze emotional so berührt und aufgewühlt hat. Da die Geschichte ja hauptsächlich davon handelt war es also wirklich toll und bis auf das Ende konnte mich die Geschichte auch total überzeugen und wäre mir 4 Sterne wert gewesen. Auch Justins Einsamkeit und Peytons Ängste kamen gut rüber.
Aber der Rest konnte mich nicht überzeugen. Die Clique der beiden blieb blass und irgendwie konnte man keinen der Nebencharaktere wirklich fassen, geschweigedenn einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Beziehung zwischen Peyton und ihren beiden besten Freundin blieb oberflächlich und diese angebliche Gemeinschaft die alle angeblich hatten kam beim lesen für mich nicht rüber. Die Charaktere haben so wenig Eindruck hinterlassen und waren so schlecht für mich gezeichnet, dass ich mich nicht mal an deren Namen erinnern kann. Aber nicht nur Peytons Freunde auch die von Justin waren so und ebenfalls die Familien.Den Ex Freund von der Protagonistin fand ich so unsympathisch und wieso die beiden zusammen waren habe ich nicht verstanden. Er hat ihr nichts zugetraut und sie in Watte gepackt, dabei war Peyton so eine starke Person.
Da die Geschichte mich berührt hat und die Gefühle mich durchaus überzeugen konnte, das drumherum aber eher oberflächlich war und nur 2 Sterne für mich vergebe ich gutgemeinte 3,5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Reapers Motorcycle Club / Rockernacht

Joanna Wylde
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Lago, 13.11.2017
ISBN 9783957611796
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Herzlichen Dank an den Lago Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.
Ich liebe die Reapers MC Reihe und daher habe ich mich auf diesen Teil schon wieder riesig gefreut. Leider wurde ich dann doch irgendwie enttäuscht.
Zuerstmal von Gage, das Bild was die Autorin von ihm gezeichnet hat fand ich nicht so klasse. Irgendwie hätte er mehr verdient. Dafür konnte mich Tinker überzeugen. 
Diesmal ging es auch mehr um Dinge die den Club betreffen und es hat erstmal etwas gedauert bis die Geschichte von Gage und Tinker Fahrt aufnahm. Zwischenzeitlich fand ich es dann wirklich etwas langatmig, da sich auch einiges aus dem Buch davor schon wusste und hier dann nochmal wiederholt hat.Auch konnte mich der Erotikanteil nicht so wirklich begeistern. Normalerweise knistert und prickelt es an allen Enden, diesmal kam bei mir das Gefühl aber so gar nicht auf. Ich weiß nicht aber diesmal hat mir der Zauber, den Joanna Wylde normalerweise bei mir versprüht gefehlt.
Da alles irgendwie nur an der Oberfläche für mich gekratzt hat und Gage mich nicht für sich gewinnen konnte, kann ich grade mal nur 3 Sterne vergeben was mir unglaublich Leid tut, da die Reihe zu meinen Lieblingen zählt.Trotzdem freue ich mich auf das nächste Buch und kann nur jedem raten sich selbst ein Bild zu machen, denn Geschmäcker sind verschieden. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

dämonen, romantasy, cinder, celesta, amber

Celesta: Asche und Staub

Diana Dettmann
E-Buch Text: 434 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.11.2017
ISBN 9783646300901
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich bin ein Diana Dettmann Fangirl, ich denke das dürften die meisten hier schon mitbekommen haben und so habe ich mich wahnsinnig gefreut als die Autorin mich fragte ob ich die Geschichte vorab lesen möchte.
Ich hab hohe Erwartungen gehabt, denn die anderen Bücher der Autorin liebe ich ausnahmslos und so konnte sich auch dieses Buch in die Reihe gesellen. Für mich eins meiner Monatshighlights.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und fesselnd. Und so ist man direkt in der Geschichte drin.Aber nicht nur das, auch hat Diana Dettmann eine ganz neue Welt geschaffen und eine Story die ich so noch nie gelesen habe. Die Geschichte ist unglaublich spannend und man bekommt so gut wie keine Verschnaufpause. Der Spannungsbogen bleibt durchgehend aufrecht und beim lesen bekommt man eine ganze Palette Gefühle noch kostenlos mit. Ich hab hier so mitgefiebert und mitgefühlt.Wow einfach grandios was die Autorin hier wieder erschaffen hat und wie sie mich wieder voll abholen konnte. Bis zum Ende bin ich in die Geschichte getaucht, hab gerätselt und war mitten im Geschehen.
Doch nicht nur die Geschichte ist klasse, nein auch die Charaktere bestechen wieder durch Tiefe.Emma habe ich schnell in mein Herz geschlossen und hab direkt einen Draht zu ihr gehabt. Die Chemie hat einfach gestimmt. Man leidet und fühlt mit ihr mit - aber man will sie nicht beschützen, denn die Protagonistin ist taff und stark. Eher will man mit ihr Seite an Seite kämpfen und den Dingen auf den Grund gehen.Auch der Fremde weiß zu überzeugen und hach... ihr solltet ihn selbst kennenlernen.Aber nicht nur die Protagonisten glänzen durch Tiefe - nein auch die Nebencharaktere. So wird die Geschichte stimmig abgerundet und nicht langweilig. Jeder Charakter wirkt sehr autenthisch und manche bleiben auch etwas undurchsichtig.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, denn das Ende hat mich etwas verzweifelt zurück gelassen. Am liebsten hätte ich direkt weitergelesen. So fiebere ich dem nächsten Teil freudig entgegen :)
Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

452 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

liebe, die gabe der auserwählten, fantasy, kaden, mary e. pearson

Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Herzlichen Dank an Bastei Lübbe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.
Ich liebe "Die Chroniken der Verbliebenen" und habe Band 1&2 schon verschlungen und war gespannt wie es mit Lia und den anderen weiter geht.Die Autorin schafft es mit ihrem modernen flüssigen Schreibstil den Leser wieder an die Geschichte zu fesseln und dank eines Rückblickes am Anfang des Buches ist man auch schnell wieder in die Geschichte abgetaucht.
Da der dritte Band im deutschen in 2 Teile gesplittet wurde, geht es hier deutlich ruhiger zu. So hat man aber auch Zeit erstmal zu verschnaufen und lernt die Charaktere und Umgebung besser kennen. Denn darauf bezieht sich der dritte Band. Hier stehen die Konflikte und Beziehungen der Charaktere im Vordergrund. Daher hat man hier keinen direkten Spannungsbogen.Trotzdem war es nicht langweilig, sondern ich hing nur so an den Seiten.Das Ende sorgte dann für ein paar Tränen und auch Herzschmerz. Deswegen freue ich mich schon riesig auf Band 4 und bin gespannt mit was die Autorin hier noch auftrumpft und womit sie mich hier noch überraschen wird.
Ich mag Lia & auch Rafe total gerne und die beiden sind mir immer weiter ans Herz gewachsen. Grade Lia ist für mich eine starke Heldin, die sich mit ihrem Schicksal aueinander setzt ohne den Kopf in den Sand zu stecken. Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

die geheimnisse

Wenn Pfingstrosen Dornen haben

Elica Freudenreich
Flexibler Einband: 278 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books, 10.11.2017
ISBN 9783947288106
Genre: Romane

Rezension:

Herzlichen Dank an Hawkify Books für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und war richtig gespannt wie das Debüt der Autorin werden wird. Und ich wurde positiv überrascht.
Der Schreibstil ist sehr modern und lässt sich flüssig lesen, sodass man direkt in die Geschichte abtauchen kann, die aus Annas Sicht erzählt wird.

Obwohl die Geschichte in Deutschland spielt – was ich eigentlich gar nicht mag konnte mich das Buch überzeugen.
Zum Inhalt verweise ich gerne auf den Klappentext.
Die Charaktere hatten Schwächen und Stärken und kommen die meiste Zeit sehr autenthisch rüber – am liebsten mochte ich Elias.
Anna und auch Adrian haben nicht immer für mich nachvollziehbar gehandelt – grade Adrian blieb eigentlich bis zum Schluss ein Rätsel. Aber auch Anna ging mir zwischenzeitlich auf die Nerven, was ich aber nicht bemängeln kann, denn sie hat es selbst auch so gesehen und trotzdem nicht immer nachvollziehbar gehandelt.
Der Anfang beginnt schon spannend und so zieht sich der Spannungsbogen auch bis zum Schluss durch.
Zum Ende überschlagen sich die Ereignisse und die Autorin überrascht durch unvorhersehbare Wendungen den Leser. Teilweise ging es mir dann aber am Ende etwas zu schnell und endete mir persönlich zu abrupt, sodass ich mit einigen offenen Fragen zurückgelassen wurde.
Daher hoffe ich auf einen zweiten Teil, denn ansonsten hat mir die Geschichte super gefallen und auch die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen.

Da ich das Ende dann doch etwas zu schnell fand und ich manchmal etwas gebraucht habe um Anna wieder nachvollziehen zu können und Adrian leider bis zum Schluss nicht wirklich zu lesen war, durch seine heiß/kalt Spiele ,vergebe ich 4 Sterne.

Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

479 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

fantasy, magie, worte, liebe, amy harmon

Bird and Sword

Amy Harmon , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305489
Genre: Fantasy

Rezension:

Herzlichen Dank an Lyx bzw. Bastei Lübbe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Ich liebe Amy Harmon, denn ihr poetischer Schreibstil bringt auch immer einen ganzen Haufen geballter Emotionen mit sich. Daher war ich schon sehr gespannt auf ihr Fantasywerk und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin hat es wieder mal geschafft mich an ein Buch zu fesseln. Dank ihres einzigartigen unverkennbaren Schreibstils inhaliert man das Buch. Man inhaliert die Worte und die Magie und wird in eine unglaublich tolle Welt gesogen, die den Leser nicht mehr los lässt.
Das Buch hat so viel Aktion ohne das es überlastend wirkt, denn man kriegt so ganz gar nicht wirklich mit, da es auf ruhige Art geschieht. (ich hoffe man versteht was ich meine - ich kann es nicht anders ausdrücken)

Man wird hier nicht von einer Schlacht in die nächste gezogen, denn es warten Intrigen ebenfalls in den eigenen Reihen und so hat man als Leser ebenfalls allerhand zu tun wer Freund und wer Feind ist.
Nichts scheint wirklich vorhersehbar und so sorgen immer wieder überraschende Wendungen für einen durchgehenden Spannungsbogen. 

Aber die Gefahr lauert eben nicht nur in den eigenen Reihen, sondern ebenso außerhalb des Palastes und seinen Reichen und der Vergangenheit und so rätselt man als Leser immer wieder selbst mit was es mit den ganzen Dingen auf sich hat.

Amy Harmon hat tolle Charaktere erschaffen die unter die Haut gehen und eine Geschichte voller Magie. Man hat große Gefühle, Spannung und Action aber auch eine ausreichende Portion Drama runden die Geschichte zu einem perfekten Gesamtbild kennen.

Die Nebencharaktere hauchen zusätzlich Leben in die Geschichte und sorgen auch hier für viele Rätsel.

Nach und nach lüften sich die Geheimnisse und am Schluss sorgen nochmal einige Überraschungen für angehaltenen Atem und schnellen Herzschlag. 
Ich habe diese Geschichte wieder sehr genossen und freue mich nun auf das nächste Buch der Reihe und bin sehr gespannt was mich hier erwarten wird.


Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

94 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

football, liebe, freundschaft, nachtclub, familie

Verliebt bis über alle Sterne

Susan Elizabeth Phillips , Claudia Geng
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.10.2017
ISBN 9783734103421
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vielen Dank an den blanvalet Verlag für die Bereistellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine unabhängige Meinung als Leserin.

Susan Elizabeth Phillips zählt zu meinen Lieblingsautorinnen und die Chicago Stars Reihe sind meine Favoriten neben "Küss mich Engel". Als ich gehört habe, dass es einen neuen Band der Reihe geben soll habe ich so gehofft das er übersetzt wird und als dies der Fall war bin ich vor Freude ausgerastet.

Wieder einmal konnte mich Frau Phillips mit ihrem locker flockigen Schreibstil in ihren Bann ziehen und ich klebte nur so an den Seiten. 
Liebevolle Charaktere mit Herz und Witz sorgten für gute Unterhaltung.

Zum Inhalt verweise ich gerne auf den Klappentext, denn ich möchte gar nicht so viel verraten, aber es war wieder unverkennbar SEP. Frech, spritzig und durch und durch Liebesroman. Nicht zu schnulzig sondern genau das perfekte Maß, sodass man auch nicht genervt die Augen verdreht sondern eine süße Lovestory bekommt die auch zum schmunzeln anregt und die ein oder andere Träne vergießen lässt.
Wieder in die Welt der Stars zu tauchen war eine angenehme Flucht aus dem Alltag und ich habe es sehr genossen alte Freunde wieder zu treffen und auch neue Freundschaften schließen zu können.

Piper und Cooper haben sehr gut zusammen harmoniert auch wenn sie sich zwischendurch immer mal wieder auf die Palme getrieben haben. Anfangs fand ich Piper etwas zu extrem aber das legte sich schnell. Dafür mochte ich Cooper direkt. Er war stets fair und auch loyal, auch wenn er immer wieder genervt von Piper war. Trotz seines impulsiven Verhaltens und seiner manchmal unüberlegten Handlungen, konnte er mich für sich einnehmen.
Aber auch Piper dieses sture Weibsbild mit ihrer Loyalität und ihrer scharfen Beobachtungsgabe hat mir gut gefallen. 
Die beiden sorgten für einige witzige Vorkommnisse und das knistern zwischen den beiden war stets präsent.

Das Ende ist halt typisch SEP und doch etwas kitschig ohne zu kitschig zu wirken... Ergibt das Sinn!? Es passt halt einfach perfekt zu den Charakteren und der Story.

 

Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

391 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

drachen, fantasy, iskari, kristen ciccarelli, liebe

Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 02.10.2017
ISBN 9783453271234
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vielen Dank an heyne.fliegt für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplares. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.


Ich weiß gar nicht wo ich hier anfangen soll, denn das Buch ist einfach grandios. Und mir fällt es schwer meine Begeisterung in Worte zu fassen...

Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und lässt einen nur so an den Seiten hängen. Man inhaliert den Inhalt und es passiert so viel ohne das es überladen wirkt. Es passt einfach zu der Geschichte, die einen nur wenige Pausen zum durchatmen gibt. Und so liest und liest man und die Seiten fliegen nur so dahin.
Asha's Sicht leitet uns durch das gesamte Buch.

Es geht unter die Haut und berührt und lässt einen nicht los. Man hält den Atem an oder der eigene Herzschlag beschleunigt sich, so sehr hängt man in der Geschichte drin.
Dabei schließt man Asha schnell ins Herz und hat stellenweise richtig Mitleid mit ihr. Auf der anderen Seite ist sie aber ein unglaublich beeindruckender Charaktere. Stärke und Verletzlichkeit vereinen sich zu einer Symbiose und man erlebt mit Asha Herzschmerz, tiefe Gefühle, Hass, Verrat, Intrigen und eine ordentliche Portion Sturheit. Sie lässt sich trotz der ihr gegeben Umstände nicht unterkriegen und kämpft für Wiedergutmachung und Anerkennung.

Doch während der Geschichte erfährt man immer mehr, dass nichts so ist wie man es Asha immer erzählt hat.

Auch die anderen Charaktere wie Serafina, Ashas Bruder und Torwin schließt man schnell ins Herz und tragen ebenso wie die nicht ganz so sympathischen Charaktere für ein stimmiges Gesamtbild.
Kozu und Schatten haben sich genauso in mein Herz geschlichen und der Geschichte eine unvorhergesehene Wendung gegeben.
Aber so ist die ganze Geschichte... voller unvorhergesehenen Wendungen und Handlungen.
Auch die Welt ist absolut klasse und gut beschrieben sodass man beim lesen immer wieder Bilder vor Augen hat.

Für mich einfach ein perfektes Buch was mich in seinen Bann geschlagen hat und nicht mehr los gelassen hat. Definitiv eins meiner Highlights und ich freue mich schon sehr hoffentlich bald wieder in Ashas Welt abzutauchen und bin gespannt was mich dann erwartet.

 

Klare Kauf- & Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 
326 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks