Anshas Bibliothek

393 Bücher, 296 Rezensionen

Zu Anshas Profil
Filtern nach
393 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"unterweltpakt":w=3:wq=1,"fantasy":w=2:wq=17863,"vampire":w=2:wq=3349,"dark fantasy":w=2:wq=455,"sarah lilian waldherr":w=2:wq=3,"freundschaft":w=1:wq=18448,"mittelalter":w=1:wq=2813,"dämonen":w=1:wq=2017,"buchreihe":w=1:wq=1288,"ritter":w=1:wq=898,"jäger":w=1:wq=546,"auftakt":w=1:wq=166,"kreaturen":w=1:wq=154,"fantasievoll":w=1:wq=142,"arrangierte ehe":w=1:wq=54

Unterweltpakt - König und Ritter

Sarah Lilian Waldherr
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 15.06.2018
ISBN B07D7HT84K
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte in das Buch hinzufinden. Man ist direkt in der Handlung und trifft auf so viele Figuren, dass ich kurzzeitig doch verwirrt war. Dies klärt sich zwar schnell auf und man erhält dann doch einen Überblick, dennoch war der Startetwas holprig.

Lianne war ein interessanter Charakter, der die meiste Zeit für ihr doch sehr junges Alter reif handelt, daher wunderte es mich, dass es einige Situationen gab wo sie dann auch mal etwas naiv und unbedarft an die Sache ging. Dennoch hat sie mir gut gefallen und ich fand sie unglaublich liebenswert, da sie das Herz am rechten Fleck hat.

Arien blieb in der ersten Episode doch etwas blass, dennoch bin ich sehr gespannt wie es mit ihm weitergeht und was man noch so erfährt. Hier kam er mir sehr kalt und distanziert rüber. Doch er hat Potenzial und ich bin gespannt was die Autorin hier noch für uns bereit hält.

Sarah Lilian Waldherr hat einen sehr flüssigen Schreibstil der den Leser durchaus zu fesseln weiß. Mit ihrem Setting und ihren ungewöhnlichen Charakteren sticht das Buch aus der Masse raus und man liest fasziniert Seite für Seite.
Besonders die düstere Atmosphäre hat mich beim lesen in den Bann gezogen und auch den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht erhalten konnte. Das Ende lässt einen mit vielen Fragen zurück aber ich freue mich auch schon sehr auf den nächsten Teil und bin gespannt was mich hier noch alles erwartet.

Außerdem möchte ich auch kurz auf die Gestaltung eingehen. Das Cover finde ich nicht nur unglaublich schön, sondern passt auch zum Inhalt. Auch die Innengestaltung kann sich sehen lassen. Mit viel Liebe finden sich hier nicht nur Zeichnungen sondern auch die Seiten haben eine sehr schöne Umrahmung bekommen, die den Blick auf sich zieht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=3:wq=37935,"tod":w=2:wq=11658,"trauer":w=2:wq=3684,"verlust":w=2:wq=3589,"unfall":w=2:wq=2372,"verzweiflung":w=2:wq=1544,"sucht":w=2:wq=590,"schuldgefühle":w=2:wq=383,"whisky":w=2:wq=124,"alkoholikerin":w=2:wq=58,"familie":w=1:wq=16486,"vergangenheit":w=1:wq=6457,"freunde":w=1:wq=4691,"liebesroman":w=1:wq=4387,"vertrauen":w=1:wq=3450

Whisky Heart

Laini Otis
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Feelings , 02.05.2018
ISBN 9783426216514
Genre: Romane

Rezension:

Mit Whisky Heart ist Laini Otis mal wieder ein sehr emotionales Buch gelungen, was unter die Haut geht und sich mit ernstem Themen auf sehr einfühlsame Art befasst.
Laini Otis konnte mich hier wieder mit ihrem angenehmen und vorallem fesselnden Schreibstil überzeugen und ihrer ganz eigenen innewohnenden Magie die ihre Bücher für mich besitzen.

Liv war eine Protagonistin die mir nicht immer sympathisch war und die man trotzdem unglaublich gern hatte. Ihr bei ihrem Selbstzerstörungstrip zuzuschauen hat mir mehr als einmal das Herz gebrochen und am liebsten hätte ich sie einmal kräftig geschüttelt. Sie war sehr authentisch und trotz allem konnte ich mich auch gut in sie hineinversetzen. Ihre eigene innere Zerissenheit, der Selbsthass und Ekel hat die Autorin wirklich gut rüber gebracht und wie schwer es ist aus dieser Abwärtsspirale wieder rauszukommen.



Auch Josh war ein Charakter mit Ecken & Kanten. Aber ihn fand ich durchweg sympathisch. Seine Schuldgefühle und die Zuneigung zu Liv kamen hier gut rüber. Und auch sein innerer Zwiespalt immer wieder für Liv da zu sein.

Auch die Co-Abhängigkeit zwischen den beiden hat die Autorin authentisch rüber gebracht und so konnte man sich gut in die Welt hineinversetzen und die daraus resultierenden Probleme erkennen.

Ich hab mehr als einmal schwer schlucken müssen und mir Tränen wegwischen müssen, da mich Laini Otis hier wieder völlig berühren konnte.

Ein weiterer Charakter hat mich ebenso schnell für sich eingenommen und man konnte Liv's Zuneigung gut nachvollziehen. Auch wenn die beiden sich hier doch teilweise Kraft gegeben haben war auch diese Beziehung eher ungesund und dennoch konnte man die Gefühle spüren und es nachvollziehen.

Die Aufarbeitung und der schwere Gang aus der Abwärtsspirale und der Sucht hat die Autorin gut und einfühlsam rübergebracht. Man konnte den inneren Kampf förmlich spüren und die Schwierigkeit die es mit sich bringt nicht in alte Verhaltensmuster zurück zu fallen.
Eine tolle Geschichte die mir unter die Haut ging und mich emotional gepackt hat.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Aésha - Im Land des Waldes

Johanna B. Becking
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books, 19.07.2018
ISBN 9783947288403
Genre: Romane

Rezension:

Kennt ihr diese Bücher, die einen nach wenigen Seiten schon das Gefühl vermitteln etwas besonderes zu sein und Lieblingsbuchpotenzial haben? So erging es mir bei diesem Buch hier.

Johanna B Becking hat einen so fesselnden Schreibstil der so bildgewaltig und voller Details steckt, dass ich schnell in die Welt rund um Aésha reingezogen wurde. Ich konnte so sehr in die Geschichte abtauchen, dass ich mich ganz darin verloren habe.
Dazu hat sie tiefgründige und interessante Charaktere erschaffen, die gut ausgearbeitet sind. Egal ob Protagonist oder Nebencharakter - gut oder böse, man bekommt einen tollen Einblick.

Dazu ein komplexes Setting mit tollen Schauplätzen und einem grandiosen Plot, der einen vollständig gefangen nimmt. Die Geschichte ist die meiste Zeit absolut unvorhersehbar und so stockt einem immer wieder mal der Atem und man hängt ganz gebannt an den Seiten. Manches war vorhersehbar aber das tat dem Spannungsbogen keinen Abbruch und verschaffte so auch ausreichend Pausen um neuen Atem zu schöpfen.

Aésha war mir sehr sympathisch. War sie anfangs noch etwas naiv was ihren Plan anging, hat sie während der Geschichte eine tolle Entwicklung hingelegt. Sie war dennoch von Anfang an mutig und hat sich nicht unterkriegen lassen.

Auch die Schüler haben mir gut gefallen und schnell kam auch das Gemeinschaftsgefühl bei mir an.

Mein persönlicher Liebling war aber Java. Ihn habe ich schnell ins Herz geschlossen und fand seinen Charakter so vielschichtig und interessant, dass ich sehr gespannt bin, welches Geheimnis er noch so bereithält.

Die Geschichte konnte mich emotional auch total packen. Ich habe gelacht, getrauert, mich verliebt, war enttäuscht, nervös, aufgeregt und alle anderen Emotionen auf der Palette die die Story bereitgehalten hat, habe ich gespürt. Auch die ein oder andere Träne ist geflossen.


Das Ende hat mich atemlos und geschockt zurückgelassen und ich hab Johanna B. Becking mehr als einmal dafür verflucht, denn ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht und das am liebsten gestern schon :D
Daher kann ich nur eine ganz klare Kauf- & Leseempfehlung für das Buch aussprechen.
Wer komplexe High Fantasy Geschichten mit tiefgründigen und gut ausgearbeiteten Charakteren und dazu einen grandiosen Plot mag, wird dieses Buch hier lieben <3.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Meeresgold

Erikson Katelyn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 03.08.2018
ISBN 9783961730346
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich hatte das große Glück, dass ich Anfang des Jahres das Buch testlesen durfte, dies nimmt jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Ich bin ein riesen Fan von Katelyn Erikson, nicht nur dass sie einen unglaublich fesselnden und bildgewaltigen Schreibstil hat der sich angenehm und flüssig lesen lässt, sie lässt auch tolle und authentische Charaktere zum Leben erwecken.

Lucia war mir sehr sympathisch. Sie ist kein hilfloses naives Ding die sich allem fügt sondern hat einen starken Willen und eine große Klappe. Ihre bissigen Kommentare, die große Klappe und ihr Sarkasmus bringen sie zwischendurch immer wieder in Schwierigkeiten und sorgen dazu für gute Unterhaltung.

Ich empfand sie als äußerst stark, sympathisch und liebenswürdig, die sich zu behaupten wusste.

An Benjamin habe ich während des lesens mein Herz verloren. Er ist ein unglaublich toller Charakter der hier mit genügend Tiefgang dargestellt wurde. Er ist hart und dann aber auch wieder soft. Gerecht und manchmal unfair. Durchsetzungsfähig und manchmal auch schwach - ein Gegensatz in einer Person aber ohne nervig oder unauthentisch zu sein. Ich mochte ihn und seine ganze Art und war nach wenigen aufeinandertreffen unsterblich verliebt :D

Die Liebesgeschichte steht hier nicht dominant im Vordergrund sondern entwickelt sich ganz nebenbei auf so natürliche Weise ohne aufgesetzt oder erzwungen zu wirken. Man spürt die Funken, die auch mal die Fetzen fliegen lassen und die Anziehungskraft die beide aufeinander ausüben fast sofort und kauft den beiden ihre Gefühle ab.

Katelyn Erikson hat hier ein raues Umfeld mit einem wahnsinnig tollem Setting erfunden, welches mich direkt in den Bann gezogen hat. Wer hier liebe Schmusepiraten sucht ist absolut an der falschen Adresse. Hier geht es mit unter äußerst rau und brutal zu - und das mag ich so an der Autorin. Sie setzt immer an den richtigen Stellen Gewalt ein ohne dass es überladen wirkt. So baut sich durchgehend ein gewaltiger Spannungsbogen auf, der einem immer wieder den Atem stocken lässt, weil man fasziniert an den Seiten hängt und darauf wartet was einen hier noch erwartet. Die Kulisse ist interessant und sehr authentisch und beim lesen hatte ich mehr als einmal Meerweh und hab mich nach einem Piratenschiff und den rauen badassigen Kerlen gesehnt, die mein Leben aufmischen.
Die Autorin hat mich auf eine Abenteuerreise mitgenommen von der ich am liebsten nie zurück gekommen wäre, hat mir nette und wenige nette Begleiter an die Seite gestellt und mich am Ende zufrieden zurück gelassen mit einem guten Gefühl und einer guten Portion Sehnsucht.

Ich war so verliebt in diese Geschichte, dass ich mich wirklich zusammenreißen musste nicht jedem von diesem Buch vorzuschwärmen, nichts zu verraten und geduldig abzuwarten bis es das Go gab mehr zu verraten, denn hier habe ich mein allererstes Jahreshighlight 2018 gefunden.
Daher kann ich hierfür nur eine absolute Kaufempfehlung aussprechen und nur 5 von 5 Sternen vergeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebesgeschichte":w=1:wq=3004,"sarah saxx":w=1:wq=18

RICH: In seinem Bann

Sarah Saxx
E-Buch Text: 524 Seiten
Erschienen bei null, 26.06.2018
ISBN B07DXPRBY2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem wir Rich in Band 1 "Dirty - In seiner Gewalt" schon kennengelernt haben, war ich auf seine Geschichte schon sehr gespannt. Kannte man hieraus nur den verwöhnten reichen Sohn mit Humor, war ich gespannt was er in seinem Buch für uns bereit hält.

Am Anfang wusste ich nicht was ich von Rich halten soll. Hat er mir das Leben immer zu leicht genommen und den Anschein erweckt nicht ernst zunehmen, änderte sich das Bild in meinem Kopf schnell. Denn Rich hatte es alles andere als leicht und hat eine ziemlich gestörte Selbstwahrnehmung.
Wurde ihm nie wirklich etwas zugetraut hat er es dann irgendwann auch selbst geglaubt und es dann direkt gelassen.
So fand ich seine weitere Entwicklung wirklich gelungen und es war schön zu sehen, wie er durch Jazemin wieder mehr Stärke findet.
Was ich dennoch etwas schade fand, dass sein Witz aus dem ersten Band hier irgendwie verloren gegangen ist. Stellenweise war er mir dann etwas zu ernst.

Jazemin fand ich direkt sympathisch. Ihre Stärke hat mich sehr beeindruckt und auch wie sie Rich die Stirn bietet und ihm nicht alles durchgehen lässt. Auf der anderen Seite konnte man nicht immer nachvollziehen, jedenfalls zu Anfang, wieso sie ihrem Freund versucht immer und ständig glücklich zu machen und dies allem anschein nach auch zu ihrer Lebensaufgabe gemacht hat.
Ihre Geschichte hat mich bewegt.

Die erotischen Szenen sind hier sehr ansprechend beschrieben und man fiebert bis zum Ende mit ob die aufkommenden Gefühle zwischen Rich und Jazemin Zukunft haben oder es am Ende doch scheitert.
Aber nicht nur die Erotik ist hier gut, nein auch ausreichend Handlung ist hier gegeben. Dadurch baut sich ein guter Spannungsbogen auf.

Nun bin ich schon sehr gespannt wie es mit Thug weitergeht. Von allen drei Jungs bin ich seit dem ersten Teil am meisten von ihm fasziniert und freue mich schon sehr auf seine Geschichte.

Sarah Saxx Schreibstil konnte auch im zweiten Band wieder mit ihrem angenehmen und flüssigen Schreibstil überzeugen und hat hier einen tollen zweiten Teil geschrieben, der einen in den Bann zieht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ravensburger, sarah alderson, trust in love

Trust in Love

Sarah Alderson , Alexandra Rak
Flexibler Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.05.2018
ISBN 9783473585281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf Trust in Love war ich schon sehr gespannt. Ich kannte schon "Keep me safe" von der Autorin und daher musste ich auch dieses Buch lesen. Ich wurde nicht enttäuscht.
Sarah Alderson hat einen fesselnden Schreibstil und eine Gabe mit Worten umzugehen die einen direkt in die Geschichte zieht. Dazu hat man hier zwei wirklich sympathische Charaktere und eine spannende und actionreiche Story die einen kaum Verschnaufen lässt.

 

Olivia war mir von Anfang an super sympathisch und ich hab richtig mit ihr gelitten und gefiebert. Hier ist es der Autorin gelungen sie für mich authentisch und nachvollziehbar zu machen, sodass ich direkt einen Draht zu ihr gefunden habe. Durch ihren Vater ist sie kein naives Dummchen, dass sich immer wieder in Gefahr bringt und gerettet werden muss. Sondern sie steht ihre Frau und behält einen relativ kühlen Kopf selbst in Paniksituationen und hinterfragt manche Dinge.

Aber auch Jamie hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist ein taffer Kerl mit einem weichen Herzen, der sich nicht scheut Verantwortung zu übernehmen bzw in bremsligen Situationen zu helfen.

Die Liebesgeschichte hat mir ebenfalls gut gefallen ohne allzu sehr die Story zu dominieren.
Die Thrill Elemente sind hier so gut eingebaut, dass der Spannungsbogen fast durchgehend aufrecht erhalten werden konnte und man kaum zu Atem kam, weil man so mitfieberte. Eine actionreiche Geschichte die manchmal doch schon sehr brutal war, aber so ein stimmiges Gesamtbild ergab.

Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen und spreche sehr gerne eine Kaufempfehlung aus.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

101 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"fantasy":w=4:wq=17867,"meer":w=3:wq=2100,"hass":w=2:wq=2884,"mythen":w=2:wq=687,"schlangen":w=2:wq=141,"liebe":w=1:wq=37941,"krieg":w=1:wq=6361,"reise":w=1:wq=4327,"high fantasy":w=1:wq=1205,"götter":w=1:wq=1177,"mythologie":w=1:wq=918,"schiff":w=1:wq=852,"sagen":w=1:wq=705,"verwandlung":w=1:wq=696,"grausam":w=1:wq=606

Najaden - Das Siegel des Meeres

Heike Knauber
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.05.2018
ISBN 9783734161438
Genre: Fantasy

Rezension:

Najaden hat mich direkt vom Klappentext her angesprochen, daher habe ich mich riesig gefreut, als ich das Buch zur Rezension vom Verlag geschickt bekommen habe.
Vorher hatte ich noch kein Buch von Heike Knauber gelesen aber es wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein. Die Autorin hat einen so wortgewandten Schreibstil, der flüssig ist, dass direkt Bilder in den Kopf gepflanzt werden. Sie hat eine komplexe Welt erschaffen, die man erstmal etwas auf sich wirken lassen muss um wirklich dahinter zu steigen.

Die Idee hat mir richtig gut gefallen und auch der Spannungsbogen konnte durchgehend aufrecht erhalten werden. Eine Sache reihte sich an die nächste und so kam man manchmal kaum zum atmen. Aber am Anfang habe ich dennoch etwas gebraucht um in die Geschichte zu kommen. Hier stürmt direkt so viel auf einen ein und dazu sind es meistens auch schwierig auszusprechende Namen, dass man sich erst mal etwas einfinden muss.
Die Geschichte an sich ist schon sehr brutal, was mir die meiste Zeit gefallen hat, da es wirklich mal etwas anderes ist - dennoch war es mir zwischendurch auch mal etwas zu viel und ich hätte mir etwas weniger gewünscht.

Die Geschichte an sich spielt auf drei verschiedenen Kontinenten und man erfährt hier recht viel. Einer davon hat ein sehr veraltetes Frauenbild - ein sehr frauenfeindliches, sodass man hier manchmal wirklich zu schlucken hatte.

Meliae hat ihre Ecken und Kanten, stellenweise war sie mir aber doch noch etwas zu naiv und auch nicht gut genug ausgebildet für das was vor ihr lag. Manchmal wirkte es auch etwas unauthentisch, da Maliae desöfteren mal etwas zu vorlaut und forsch war, für das veraltete Frauenbild was man dort hatte.

Die Männer haben mir es wirklich schwer gemacht. Durch die ganze Brutalität und die Ansichten fiel es mir doch schwer einen Draht zu finden. Und so blieben sie für mich eher unsympathisch.

Für mich hat es aber der Schreibstil und die komplexe Welt wieder rausgerissen und die Geschichte neben der Liebesgeschichte war in meinen Augen wirklich sehr gelungen und super spannend..


Daher vergebe ich gerne 4 von 5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

111 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"liebesroman":w=1:wq=4388,"teil 1":w=1:wq=697,"heyne-verlag":w=1:wq=141,"monica murphy":w=1:wq=13,"juni 2018":w=1:wq=9,"never":w=1:wq=7,"never loved before":w=1:wq=1

Never Loved Before

Monica Murphy , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453580657
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich mag die Bücher von Monica Murphy und hier sprach mich direkt das Cover und der Klappentext an.

Aber das Buch hat mich total zwiegespalten zurück gelassen, sodass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll - daher fange ich mal beim Schreibstil an.

Zuerst einmal hat Monica Murphy einen wirklich sehr angenehm locker leichten und flüssigen Schreibstil. Dank der kurzen Kapitel liest man hier das Buch auch wirklich schnell weg. Die Sichten wechseln zwischen Katie heute und damals und Will damals und Ethan heute.
Der Anfang war auch wirklich gut.

Katies Geschichte konnte mich wirklich berühren und sie trifft mitten ins Herz. Ich fand sie da auch noch wirklich authentisch und konnte sie gut verstehen. Dies änderte sich aber im Laufe der Geschichte, denn bei einigen Sachen fehlte mir das Verständnis und ich fand die Charakterentwicklung auch sehr bedenklich.

Aber auch Ethan konnte mich nicht begeistern. Er ist auf jeden Fall ein interessanter Charakter aber er legt hier Charakterzüge an den Tag die weder romantisch noch süß sind sondern eher beängstigend und gruselig.
Er wird hier praktisch als Stalker dargestellt und bringt hier Sachen die bei so jemanden wie Katie einfach gar nicht gehen. Da fehlte mir dann doch etwas das Einfühlungsvermögen.

Die Thematik war mal was anderes und am Anfang wie gesagt gut und glaubhaft umgesetzt - entwickelte sich dann aber im weiteren Verlauf, in meinen Augen, zu etwas total ungesunden und teilweise auch etwas verstörend.

Trotz der Kritik konnte mich die Story dooch in den Bann ziehen und ich hing nur so an den Seiten. Und bin auf den zweiten Teil schon sehr gespannt wie sich die Geschichte und Charaktere noch entwickeln und ob die Beziehung sich weiterentwickelt und weniger ungesund ist.

Daher vergebe ich 3 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

ärzte, erotik, erotischer roman, familie, fractured, liebe, liebesroman, love, netgalley, neurochirurg, pflegefamilie, pflegekind, schmerz, schwangerschaft, trennung

Fractured Love - Zerrissene Liebe

Ella James
E-Buch Text
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783864437830
Genre: Sonstiges

Rezension:

Fractured Love war eins der Bücher auf die ich mich im Juni am meisten gefreut habe. Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und so habe ich mich sehr gefreut in die Welt von Evie & Landon einzutauchen.

Nachdem man den Prolog in der Gegenwart liest, wird man ab dem ersten Kapitel direkt in die Vergangenheit geworfen und erfährt wie sich Evie & Landon kennengelernt haben. Dieser Teil war sehr einfühlsam geschrieben und die Gefühle kamen hier auch sehr gut rüber. Die erste Begegnung läuft nicht gerade nach Plan und schnell stellt sich heraus, dass das neue Pflegekind deutlich älter ist als gedacht. Langsam aber stetig freunden sich Evie & Landon an. Denn Evie lässt sich von Landons Art nicht einschüchtern bis die beiden mehr als Freundschaft empfinden. Nun beginnt ein Katz- & Maus Spiel, denn Evie's Eltern dürfen nichts von den Gefühlen der beiden erfahren. Aber ewig geht dieses Spielchen nicht gut und Landon muss dann die Familie verlassen.

Die Reaktion der Eltern fand ich ziemlich überzogen und nachvollziehen konnte ich sie bis zum Schluss nicht. Denn man erfährt auch im ersten Teil wie sehr sich Landon in die Familie integriert und wie sehr alle Familienmitglieder ihn schätzen.

Der zweite Teil konnte mich nicht ganz so sehr überzeugen. Wo man im ersten Teil der Geschichte, bei den Jugendlichen die wachsenden Gefühle und die besondere Verbindung noch greifen kann, ging dies mir im zweiten Teil etwas verloren.
Man merkt zwar noch etwas von der Verbindung die die beiden zueinander fühlen, aber teilweise ging mir hier auch einiges zu schnell, was der Liebesgeschichte dann nicht ganz so gut tat.

Evies Geheimnis und ihr Schweigen Landon gegenüber konnte man gut nachvollziehen. Vorallem, dass nicht alles Friede Freude Eierkuchen war und die Protagonistin Fehler & Schwächen hatte und manche Entscheidungen nicht immer in das Weltbild passen hat mir hier gut gefallen und ließ die Geschichte auf mich authentisch wirken. Ihre Entscheidung konnte ich gut nachvollziehen und man fühlte auch die Zerrissenheit und den Schmerz dabei.

Auch, dass die Autorin die explieziten Szenen im ersten Teil nur angedeutet hat und erst im zweiten Teil deutlicher ausgearbeitet hat, hat mir gut gefallen. So hat es noch mehr den Unterschied zwischen erster Jugendliebe und reiferen Liebe zwischen zwei Erwachsenen gezeigt.

Fractured Love ist eine tiefgründige Geschichte die das Leben schreiben könnte. Der erste Teil der Geschichte konnte mich emotional mehr berühren als der zweite, dennoch war ich sehr gefesselt von der Geschichte.

Auch die Charaktere können überzeugen. Durch ihre Ecken und Kanten kamen sie authentisch rüber und man konnte sich verlieben. Sehr sympathische Protagonisten die es nicht immer einfach im Leben hatten und es trotzdem geschafft haben sich ihre Träume zu erfüllen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebesdrama, liebesroamn

Undeserving - Debbie und Preacher (Hell's Horsemen 5)

Madeline Sheehan
E-Buch Text: 360 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783864437922
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich liebe den Schreibstil von Madeline Sheehan und ich liebe die Hell's Horseman Reihe, daher war auch der 5. Teil wieder ein Muss für mich.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, die Charaktere authentisch und die Story absolut fesselnd. Für mich war dieser Teil der emotionalste und ich weiß gar nicht richtig was ich schreiben soll.
Das Cover fügt sich in die Reihe perfekt ein und ist wieder einmal ein richtiger Blickfang.

Hier wird Preachers Geschichte erzählt und ihr solltet definitiv Taschentücher bereit halten. Endlich werden offene Fragen, die man die gesamte Reihe hat beantwortet und man versteht einige Dinge besser und sieht klarer.
Preachers & Debbie's Geschichte war so intensiv, schmerzhaft und traurig, dass mir beim lesen immer wieder die Tränen kamen. Wirklich eine Geschichte die unter die Haut geht und einen auch teilweise zerstört zurück lässt. Ich hätte mir mehr Zeit für die beiden gewünscht. Mehr Zeit für Eva.
Am Ende bin ich froh, ein Teil der Geschichte gewesen zu sein. Dankbar, alte Charaktere wieder getroffen zu haben und endlich Antworten auf einige Fragen bekommen zu haben.

Da ich hier emotional am Ende total ausgewrungen war, kann ich nur 5 von 5 Sternen vergeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

91 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=3:wq=37941,"götter":w=2:wq=1177,"eros":w=2:wq=79,"love curse":w=2:wq=1,"rebecca sky":w=2:wq=1,"fantasy":w=1:wq=17867,"schule":w=1:wq=4646,"drama":w=1:wq=3998,"vertrauen":w=1:wq=3450,"liebesgeschichte":w=1:wq=3004,"love":w=1:wq=1697,"romantasy":w=1:wq=740,"debüt":w=1:wq=678,"lovestory":w=1:wq=537,"2018":w=1:wq=331

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky , Cornelia Röser , Diana Mantel
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453271647
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nicht nur das Cover sticht direkt ins Auge sondern der Klappentext auch. Dieser hat mich direkt angesprochen und fasziniert, sodass ich wirklich sehr gespannt war auf die Geschichte.

Rebecca Sky hat einen sehr angenehmen, flüssigen und wirklich sehr fesselnden Schreibstil. Man hing nur so an den Seiten und die Kapitel waren angenehm kurz, sodass ich wirklich immer noch ein Kapitel (oder ein paar mehr) gelesen habe, da ich die Geschichte wirklich im Gesamtbild, trotz kleiner Kritikpunkte, gut fand.

Rachel war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist eine wirklich tolle Protagonistin und hat mich mit ihrer besonnen Art direkt für sich eingenommen. Sie war immer um das Wohl der anderen besorgt und hat sich manchmal vielleicht etwas zu oft von ihren Ängsten leiten lassen was Ben betrifft. Auf der anderen Seite konnte ich das aber auch verstehen.
Und auch Ben faszinierte mich und ich konnte Rachel im Bezug auf ihn sehr gut verstehen. Er hat einen tollen Charakter und weiß einen für sich einzunehmen.

Auch das Thema fand ich gut und man erfährt direkt zu Beginn einige Fakten die ich wirklich interessant fand. Was mir außerdem gefallen hat, dass hier nicht nur die Liebesgeschichte im Vordergrund stand sondern auch Freundschaft.
Ich fand es auch gut, dass Rebecca Sky es immer wieder geschafft hat, den Spannungsbogen aufrecht zu halten, denn mit unter ging es hier richtig rasant und turbulent zu.



Nun aber zu den Sachen, die mir nicht so gut gefallen haben..
Da wäre einmal Marissa die in meinen Augen nie eine Freundin war. Ihr Verhalten war so egoistisch und ätzend, dass ich keine Sympathie für sie aufbringen konnte und auch Rachel nicht verstehen konnte, was sie in ihr sieht.
Auch die Dreiecksgeschichte zwischen ihr, Ben & Rachel fand ich für die Entwicklung der Geschichte eher unnötig - aber das ist einfach mein persönliches empfinden.


Das Ende lässt mich zwiegespalten zurück, denn nachdem ich erst zufrieden zurückgelassen wurde, hat der Epilog so viele unbeantwortete Fragen aufgeworfen, dass ich eigentlich mit einem zweiten Buch rechne. Schade, denn man hätte es auch so lassen können wie es vor dem Epilog war.

Alles in allem war es aber eine gute Story die mich in den Bann gezogen hat - daher vergebe ich 4 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

freundschaft, kendall ryan, liebe, liebsroman, lyx

The Play Mate

Kendall Ryan
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 03.05.2018
ISBN 9783736307384
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hier fällt es mir wirklich schwer die richtigen Worte zu finden.. Der Schreibstil war modern und angenehm zu lesen und die Protagonisten auch wirklich sympathisch... Außerdem war es mein erstes Buch der Autorin und der KT hat mich sehr angesprochen.

Aaaaber... mich konnte die Story nicht abholen. Hier lag so viel Potenzial aber für mich war hier alles wirklich zu oberflächlich gehalten. Die Gefühle kamen teilweise nicht zu mir an genauso wenig wie der Konflikt.
Hier hätte ich mir etwas mehr Handlung zu den erotische Szenen gewünscht.
Stellenweise habe ich auch Textzeilen nur überflogen, da ich von manchen Sachen nur genervt war oder weil es auch immer wieder das selbe Zeug war.

Zum Ende hin kam mir zu plötzlich eine Friede, Freude, Eierkuchen Stimmung auf und der Konflikt mit dem großen Bruder war mir zu schnell gelöst.
Auch der Epilog war zwar gut aber auch hier zu zuckrig auf Happy End getrimmt.

Teil 1 & 3 werde ich erst gar nicht mehr lesen, weil ich wirklich nicht überzeugt bin. Für den wirklich angenehmen Schreibstil und die sympathischen Charaktere vergebe ich dennoch 2 Sterne und weil die Grundidee wirklich gut war!



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"magic academy":w=3:wq=2,"liebe":w=1:wq=37941,"freundschaft":w=1:wq=18448,"fantasy":w=1:wq=17866,"jugendbuch":w=1:wq=10635,"magie":w=1:wq=6567,"könig":w=1:wq=1257,"fortsetzung":w=1:wq=1120,"magier":w=1:wq=922,"schiff":w=1:wq=852,"wüste":w=1:wq=745,"krieger":w=1:wq=685,"prinz":w=1:wq=610,"verlobung":w=1:wq=436,"training":w=1:wq=395

Magic Academy - Die Prüfung

Rachel E. Carter , Britta Keil
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570311714
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie auch schon in Band 1 hat die Autorin auch hier wieder einen fesselnden modernen Schreibstil, der einen direkt in die Geschichte zieht. Band 2 geht praktisch da weiter wo der erste geendet ist und man begleitet Ryiah durch die Ausbildung an der Academy bis zum Abschluss.
Teilweise hätte ich mir an einigen Stellen etwas mehr Inhalt gewünscht und die Zeitsprünge kamen mir etwas zu schnell. Aber so war man auch immer gut informiert. Bei den ganzen Orten hätte ich mi manchmal etwas mehr Details gewünscht und auch eine Karte zum besseren Verständnis wäre sicherlich gut angekommen.

In Band 2 erfährt man mehr über Land & Leute, die Politik, aber auch über die Nachbarländer und den Konflikt mit einem davon. Dies sorgte für Spannung.

Die Dreicksliebesgeschichte hat mir hier etwas zu viel Raum eingenommen, aber trotzdem habe ich hier gerne gelesen und konnte verstehen was sie an Darren findet und wieso sie sich auf Ian einlässt.
Auch wenn ihre Gefühle zu Darren viel größer sind und sie noch lange nicht über ihn hinweg ist, ist er mit ihrer Feindin Pricissila verlobt.

Die Nebencharaktere nehmen hier auch wieder viel Raum ein, was mir wirklich gut gefallen hat. Viele kennt man aus Band 1 bereits und mag sie - aber es sind auch ein paar neue Charaktere dazu gekommen, die etwas Pepp in die Story bringen. Durch die ganzen Menschen bekommt man genug Abwechslung und es wird nicht langweilig, da sie der Geschichte zusätzlich Leben einhauchen.

Besonders, dass Ryiah auch während der Ausbildung wächst und sich verändert hat mir gut gefallen. Sie tritt nicht auf der Stelle sondern wächst an ihren Aufgaben. Ich mochte sie in Band 1 schon richtig, da sie einfach ein super sympathischer Charakter ist. Aber auch die beiden Jungs, Darren & Ian mochte ich sehr gerne. Beide sind eher gegensätzlich vom Charakter aber mein Herz schlägt auch mehr für den Prinzen.

Ich bin wirklich sehr gespannt was im dritten Buch auf uns wartet und hab das Buch wieder sehr gerne gelesen und hing nur an den Seiten.
Ich freue mich schon sehr im Herbst wieder in der Welt abzutauchen und bin gespannt was Rachel E. Carter noch so bereit hält!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Lost

J. L. Drake
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Lago, 14.05.2018
ISBN 9783957611871
Genre: Romane

Rezension:

Auch bei Lost sprach mich direkt der Klappentext ab, der eine spannende und nervenaufreibende Geschichte mit viel Gefühl versprach. Hier wurde ich nicht enttäuscht.

Genauso wie in Hurt trifft man auch hier auf alte Gesichter und die Geschichte spielt direkt im Anschluss von Hurt, sodass ich auch die Einhaltung der Reihenfolge empfehlen würde auch wenn sich beide Teile unabhängig voneinander lesen lassen.
Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder modern flüssig und lässt sich angenehm lesen.
Das einzige was ich hier zu bemängeln habe, ist dass mir das Ende etwas zu schnell kam und ich mir einfach noch ein paar Seiten mehr gewünscht hätte..

Zur eigentlichen Geschichte möchte ich gar nichts weiter verraten, denn der KT ist schon aussagekräftig genug.

Die Geschichte konnte mich echt berühren. Eine Mischung aus Verrat, Missverständnissen, Schicksalsschlägen, Ängsten, Intrigen und jede Menge falscher Zeitpunkte sorgen für jede Menge Herzschmerz zwischen den beiden Protagonisten und eine Liebe die nie wirklich zum Abschluss kam.
Was mir besonders gut gefallen haben, waren die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit, denn so hat man einiges zu den Umständen und der jetzigen Situation erfahren.



Hier fand ich die Tiefe der Geschichte wirklich ausreichend und auch die Spannung war hier gegeben. Dazu hat man hier wieder sehr sympathische Charaktere bekommen mit denen man mitfühlen konnte.

Keith ist ein wirklich toller Charakter, sehr loyal, mutig und mit dem Herzen am rechten Fleck.

Aber vorallem Lexi hat mir schwer imponiert. Sie war nicht nur mutig und loyal sondern auch liebenswert und ja auch etwas verkorkst, aber bei ihrer Geschichte nicht verwunderlich. Man hat hier einfach mit ihr mitgelitten und gehofft, dass sich die Situtation zu ihrem Gunsten ändert. Eine Sache zum Ende hin, hat mir total das Herz gebrochen - ebenso wie Lexi. Auch hier habe ich etwas zu bemängeln - ich hätte mir mehr Hintergrundinfos zu dem Warum gewünscht, denn hier sind einige Fragezeichen in meinem Kopf geblieben.

Die Autorin hat zum Ende noch eine Überraschung zum Schluss eingebaut, die für mich persönlich überraschend kam. Das hatte ich wirklich nicht vorhergesehen. Wie einige Handlungsstränge eher überraschend waren und hier für Spannung sorgten.


Die Nebencharaktere wie Keiths Familie, sein Team und auch sein bester Freund kamen hier ausreichend zum Zuge und sorgten nicht nur für ausreichend Abwechslung sondern auch für einige Lacher. Hier war es schön zu sehen, wie wichtig auch Lexi noch trotz all der falschen Entscheidungen und der Trennung noch war und wie man sich um sie gekümmert und gesorgt hat - auch wenn es nur im Hintergrund war.

Eine wirklich gefühlvolle Story die unter die Haut ging und für gute und spannende Unterhaltung gesorgt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

hurt, j.l.drake, verwundetes herz

Hurt

J. L. Drake
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Lago, 14.05.2018
ISBN 9783957611864
Genre: Romane

Rezension:

Der Klappentext hat mich wirklich sehr neugierig gemacht und so war ich sehr gespannt auf die Geschichte. Leider konnte diese mich aber nicht völlig überzeugen.

Zuerst einmal zum positiven...
J.L Drake hat einen sehr angenehm flüssigen und modernen Schreibstil und sehr sympathische Charaktere.
Und wer die Vertraut und Verraten Trilogie kennt, wird hier auf einige bekannte Gesichter wieder sehen.

Aaaaaber, der Klappentext versprach mir eine spannende Geschichte mit Tiefe. Dieser hat mir hier einfach gefehlt. Alles ging hier recht zügig von statten, manchmal wurden Dinge mir persönlich zu schnell abgehandelt oder die Sprünge zwischen den Szenen war mir etwas zu viel.
Auch die Spannung blieb hier etwas auf der Strecke, denn dafür wurde eben alles etwas zu schnell gelöst.

Auch die Gefühle der Protagonisten kamen bei mir nicht wirklich an, denn ich empfand es als zu schnell. Es hätte sich hier alles etwas langsamer entwickeln sollen und evtl auch ein paar Seiten mehr im Buch, damit die Geschichte mehr Raum bekommt - das hätte ihr wirklich gut getan.

Dafür mochte ich die Charaktere aber sehr gerne. Sie haben mich mehr als einmal zum lachen gebracht. Gerade Mark konnte mich durch seinen Charme und seinen Humor schnell für sich einnehmen. Aber auch Mia hat durch ihre liebevolle aufopferungsvolle Art schnell mein Herz genommen.

Das Geheimnis ließ sich schon ab der Mitte vermuten, wenn man zwischen den Zeilen las aber sicher konnte man erst zum Ende sein. Der daraus entstehende Konflikt hatte für mich zu wenig Platz in der Geschichte und ließ sich zu schnell auflösen.

Trotz allem habe ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt und konnte viel lachen und war zwischendurch auch berührt. Dennoch habe ich die Tiefe vermisst.
Der Plot hatte viel Potenzial aber die Umsetzung war für mich nicht ganz gelungen, trotzdem kann ich das Buch empfehlen, wenn man einfach eine leichte Lektüre für zwischendurch lesen möchte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

begnadete tänzerin, beschützer, liebe, mercy, netgalley, ohne, roman, väter, vergangenheit

Mercy - Ohne Gnade

Debra Anastasia , Alfons Winkelmann
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 03.05.2018
ISBN 9783864437885
Genre: Romane

Rezension:

Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und so landete das Buch auf meiner Wuli und ich fieberte der Veröffentlichung entgegen. Der KT hat etwas andere Erwartungen an das Buch geschürt und so war ich von der Richtung die das Buch genommen hat zuerst etwas überrascht aber keineswegs abgeneigt.

Debra Anastasia hat einen modernen Schreibstil, der einen geradezu an die Seiten fesselt. Abwechselnd liest man hier aus den Sichten der beiden Protagonisten.

Die Geschichte war wie eine Droge, einmal angefangen konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen - gerade weil es so anders als erwartet war.

Fenix auch bekannt als Nix bzw Mercy war ein wirklich widersprüchlicher Charakter der mich von Anfang an gefesselt hat. Zum einen ist er ein knallharter Killer, der es mit dem Gesetz nicht so genau nimmt und sich seine eigenen Regeln macht. Er ist taff, selbstbewusst und hat sich einen Namen gemacht.
Zum anderen ist er ein unsicherer junger Mann in dem noch viel vom verängstigten kleinen Jungen steckt. Beide Teile sind aber so miteinander verwoben, dass man hier einen interessanten Charakter bekommt, der nicht dem typischen Bad Boy Image entspricht.

Becca mochte ich wirklich gerne. Eine junge Frau die für das einsteht, was sie für richtig hält - ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Was ja auch schon in jungen Jahren zu Mercys Obsession von ihr geführt hat.
Ihre familiäre Situation ist nicht einfach und ihre Mutter treibt sie mit dem Drang sie in ein Bild zu quetschen was ihrer Vorstellung entspricht kommt sie immer wieder an ihre Grenzen, denn ihre Mutter ist ihr wichtig und so bemüht sie sich auch wenn es sich für sie nicht richtig anfühlt.

Die Beziehung zwischen Becca & Nix passt in keine klassische Liebesgeschichte und man muss seine moralischen Ansichten hier etwas umgehen, denn teilweise scheint das ganze nicht sonderlich gesund zu sein. Das wissen beide und dennoch kommen sie damit klar - und was am wichtigsten ist man kauft ihnen das ab. Hier kommen die Gefühle beim Leser an - jedenfalls ging es mir so und trotz das vieles in eine "normal" Beziehung nicht gehört, passte es hier perfekt zu den Charakteren, dass es sich richtig anfühlte.
Ich weiß, dass klingt verrückt aber so war es.

Auch die Nebencharaktere haben sich hier stimmig ins Gesamtbild eingefügt und sorgten nicht nur für Abwechslung sondern auch für interessante Nebenstränge der Handlung.
Die Beziehung zwischen Nix & Animal aber auch zwischen Becca und ihrer besten Freundin und ihren Freund waren gut dargestellt. Für mich besonders war vorallem das Band zwischen Animal & Nix und die Charaktere waren mal wirklich anders als die meisten in diesem Genre und das hebt dieses Buch von der Masse ab.

Die Geschichte war voller Spannung, Herzschmerz, Herzklopfen, Intrigen, Verlust und jeder Menge Action & Thrill. Aber auch die Gefühle kamen hier nicht zu kurz und was sich Nix für Rebecca alles hat einfallen lassen war zwar manchmal etwas beängstigend aber auch total süß. Nicht immer ist alles schwarz oder weiß und hier muss man sich teilweise von seinen moralischen Ansichten und Grenzen verabschieden.

Ich habe die Geschichte nur so inhaliert und bin froh dieses Buch gelesen zu haben. Das Ende hat hier wirklich nochmal für Aufregung und Herzklopfen gesorgt.
Ein Buch mit interessanten Charakteren die sich von ihrem Aussehen aber auch ihrer Art von der Masse abheben und für tolle Lesestunden sorgen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1:wq=37941,"freundschaft":w=1:wq=18449,"vertrauen":w=1:wq=3450,"geheimnisse":w=1:wq=3327,"einsamkeit":w=1:wq=2313,"contemporary romance":w=1:wq=92,"poppy j. anderson":w=1:wq=30,"vier hochzeiten und ein highlander":w=1:wq=1,"just married 2":w=1:wq=1

Vier Hochzeiten und ein Highlander

Poppy J. Anderson
E-Buch Text: 396 Seiten
Erschienen bei Independently published, 29.03.2018
ISBN B07BL5KYWW
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nachdem mir Band 1 um Blair & Jake schon so gut gefallen hat und man zum Ende hin schon etwas von Harper & Cameron erfahren habe, war ich schon sehr gespannt auf die Geschichte der beiden.
Teil 2 setzt auch nahtlos an den ersten an & man erfährt die Dinge aus Harpers & Camerons Sicht.


Der Schreibstil von Poppy J. Anderson ist modern und fesselnd und die Seiten flogen nur so dahin, da mich die Geschichte echt packen konnte.
Die traumhafte Kulisse & die sympathischen Charaktere haben mich direkt für sich eingenommen.

Nachdem man Harper in Teil 1 als Brautzilla kennengelernt hat, die mit ihrer herrischen kontrollsüchtigen Art alle in den Wahnsinn getrieben hat, kommt sie hier nachdem die Hochzeit von ihrem Ex abgesagt wurde etwas zur Ruhe. Sie nimmt sich eine Auszeit und haut in einer Nacht und Nebel Aktion ab.
Auf dem Weg lernt sie Cameron kennen und die erste Begegnung sorgt für viel Wirbel :D
Auf der Überfahrt zur Insel kommen die beiden wieder ins Gespräch und es fliegen nur so die Funken und nachdem beide den Abend in einem Pub verbringen sind sie dann auch verheiratet.

Ich fand es wirklich klasse, dass man Harper hier auch sympathisch finden konnte. Sie kam zur Ruhe und war entspannt. Die Beziehung zwischen ihr und Cameron war authentisch und ich glaube ich hätte mich auch in ihn verliebt. Die beiden haben total harmoniert und sich super ergänzt.

Cameron war immer etwas verschlossen. Sein Verhalten Harper gegenüber konnte ich manchmal nicht nachvollziehen. Gerade wenn er ihr kaum was über sich erzählen wollte. Ansonsten fand ich den Kerl aber wirklich klasse. Seine liebevolle und ruhige Art erdeten Harper und er schreckte auch nicht zurück ihr die Stirn zu bieten, wenn es mal wieder mit ihr durchgehen wollte.

Dennoch hat er sich dann zum Schluss auch wirklich arschig benommen, was ich so nicht ganz verstehen konnte auch wenn die Autorin versucht hat es zu erklären. Harper konnte ich dann aber auch nicht verstehen. Nach allem was war, kam ihre Reaktion für mich trotz aller Gefühle etwas zu schnell.

Ich fand es etwas schade, dass die Nebencharaktere etwas flach blieben. Die Familienzusammenführungen waren für mich nicht wirklich überzeugend. Gerade von Harpers Familie aus gesehen. Bei Cameron fand ich es gut, denn man hatte ja schon vorher etwas über sein Verhältnis erfahren und sein Vater war mir auch nicht sympathisch mit seiner kalten egoistischen Art.

Dennoch habe ich mich auch hier wieder gut unterhalten gefühlt und hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen!

Das Ende hat mich zufriedengestellt auch wenn ich mich gefragt habe, was mit dem Hund ist :D



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"erotik":w=1:wq=5122,"liebesroman":w=1:wq=4388,"romance edition":w=1:wq=32,"aurora rose reynolds":w=1:wq=6,"until you - june":w=1:wq=1

Until You: June

Aurora Rose Reynolds , Friederike Bruhn
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 11.05.2018
ISBN 9783903130609
Genre: Romane

Rezension:

Endlich geht es weiter mit dem Mayson Clan und ich habe schon der Geschichte von June & Evan entgegengefiebert.
Im Grunde passiert in den Büchern nichts neues und es ist auch immer vorhersehbar, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Aurora Rose Reynolds sorgt mit ihren sympathischen Charakteren und süßen Geschichten die einen kleinen Tick Spannung beinhalten für gute Unterhaltung und ich bin der Mayson Familie einfach verfallen. Dazu kommt der modern, flüssig-fesselnde Schreibstil der sich so angenehm lesen lässt, das die Seiten einfach dahin fliegen.

 

Die Geschichte von June & Evan ist sehr bewegend. Wie auch in den anderen Teilen spürt man auch hier die besondere Verbindung und die Tiefen Gefühle. Daher versteht man erst nicht wieso Evan so gehandelt hat, wie er gehandelt hat. Das zeigt sich erst im Laufe der Geschichte.
Natürlich kann man June's Abweisungen verstehen, denn sie hat Angst wieder verletzt zu werden. Dafür ging mir die Annäherung etwas zu schnell. Aber die beiden zusammen waren wirklich ein sehr harmonisches Paar - meistens :D
Beide haben mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen. Nach und nach erfährt man mehr darüber und Evan muss sich wirklich bemühen, die Verletzungen wieder zu beseitigen die er June angetan hat.
Aber auch Evan kämpft mit seiner Vergangenheit und den Entscheidungen - & June ist ihm dabei eine große Hilfe.
Hier kam mir etwas zu viel Sex vor, teilweise hatte ich das Gefühl die beiden regeln alles im Bett.

Die Handlung war stellenweise etwas zu vorhersehbar und ich hätte mir evtl auch nochmal etwas mehr zu Junes Ex Freund gewünscht - immerhin wurde er als sehr gefährlich vorgestellt.

Der Familienzusammenhalt war hier wieder groß, auch wenn diesmal die Mayson Familie eher wenig zur Sprache kam. Schade fand ich es auch, dass hier auch Evans Familie etwas zu wenig Raum bekommen hat und daher sehr oberflächlich bliebt und auch die Situation mit dem Bikerclub wäre noch ausbaufähig gewesen.
Dafür kamen Wes & July öfters drin vor. Und man hat einen weiteren kleinen Einblick auf Ashlyn's Geschichte, die im August erscheint, bekommen und mich schon wieder neugierig warten lässt. Aber auch Sage's Geschichte bekommt hier einen kleinen Auftritt und auch hier warte ich gespannt wie es weitergeht.
Jax & Elly kamen auch immer wieder darin vor.

Ich habe mich trotz der Vorhersehbarkeit und den teilweise oberflächlichen Handlungssträngen wieder gut unterhalten gefühlt und mich wieder in die Familie und ihre Charaktere verliebt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

The Doctor Is In!: Dr. Charming

Max Monroe , Joy Fraser
Buch: 300 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783864953125
Genre: Comics

Rezension:

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und auch das Cover hebt sich von der Masse ab, daher war ich auf den Inhalt sehr gespannt.

Max Monroe hat einen modernen Schreibstil. Witzige Dialoge und sympathische Charaktere runden das ganze noch ab und durch die abwechselnden Sichten der Protagonisten bekommt man einen guten Einblick.

Zum Inhalt verweise ich gerne auf den Klappentext, denn dieser verrät schon ziemlich viel zur Geschichte.
Ich habe sooft beim lesen gelacht und mir kamen sogar die Tränen.
Max Monroe vereint witzige Dialoge mit witzigen/peinlichen Handlungen, einer Prise Erotik und einer tollen Lovestory. Dazu kommt dass ihre Charaktere ausreichend Tiefe besitzen und man direkt einen Draht zu ihnen bekommt.

Melody ist eine sehr sympathische junge Frau mit dem Herz am rechten Fleck. Dazu besitzt sie ein loses Mundwerk und kann auch mal Parolie bieten. Sie liebt ihre Arbeit und hat einen tollen Traum, den sie verwirklichen will und in dessen Tätigkeit sie voll aufgeht.
Sie ist chaotisch, liebenswürdig und manchmal auch sehr impulsiv.

Will ist ein Womanizer. Charismatisch, witzig, offen - lässt er nichts anbrennen. Und seit dem er Teil der Serie ist, besteht sein Leben aus vielen Peinlichkeiten und merkwürdigen Begegnungen.
Die Frauen lassen nichts unversucht seine Aufmerksamkeit und sein Interesse zu erlanngen und sind dabei ziemlich kreativ was in oftmals zur Verzweiflung treibt.



Ich fand die Chemie zwischen Melody & Will greifbar und fand die beiden haben wirklich gut harmoniert. Zu verfolgen wie die beiden sich annähern war nicht nur amüsant sondern auch wirklich süß. So hat man mitgefiebert wie sich immer mehr Gefühle entwickelt haben.
Aber durch die Sendung hat Will eben einen gewissen Ruf und die Ausstrahlung sorgt für einige Missverständnisse... Ob diese ganz beseitigt werden können, solltet ihr selbst nachlesen.

Dann gab es da auch noch ein paar Nebencharaktere. Die Familien der Protagonisten haben mich immer wieder zum schmunzeln und sogar zum auflachen gebracht. Will & Melody dafür mehr als einmal in Verlegenheit und zur Verzweiflung. Aber auch Will's Freunde sorgten für ausreichend lacher & rundeten die Geschichte gut ab.
Melodys Ex sorgte auch für die ein oder andere Situation - die ihr am besten selbst lesen solltet.
Das Praxisteam war auch nicht ohne und ich wusste teilweise nie ob ich das feiern oder verweflich finden sollte... ^^

Die Stimmung in dem Buch war einfach in sich stimmig. Die erotischen Szenen weder vulgär noch zu viel sondern sorgten für eine heiße Atmosphäre. Dennoch hatte das Buch auch Handlung und eine schöne Story.

Die beiden anderen Ärzte konnte man kurzzeitig schon etwas kennenlernen & ich bin schon sehr gespannt wie es da weitergeht!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

213 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"jennifer l armentrout":w=5:wq=40,"und wenn es kein morgen gibt":w=4:wq=1,"liebe":w=3:wq=37941,"freundschaft":w=2:wq=18449,"jugendbuch":w=2:wq=10635,"schuld":w=2:wq=1746,"roman":w=1:wq=18818,"tod":w=1:wq=11660,"trauer":w=1:wq=3687,"verlust":w=1:wq=3592,"alkohol":w=1:wq=1621,"party":w=1:wq=832,"highschool":w=1:wq=694,"abschied":w=1:wq=635,"college":w=1:wq=607

Und wenn es kein Morgen gibt

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570311660
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich mag die Autorin sehr gerne und daher habe ich mich auf dieses Werk schon sehr gefreut.
Der Schreibstil ist angenehm, sehr flüssig & modern. Dadurch, dass man hier die Sicht von Lena erfährt bekommt man hier einen sehr guten und authentischen Eindruck auf ihre Gefühls- & Gedankenwelt.

Das Thema was die Autorin hier anspricht ist kein leichtes. Mir ist es sehr unter die Haut gegangen aber sie ist sehr einfühlsam damit umgegangen, sodass man wirklich den Eindruck hat man erlebt selbst alles hautnah mit. Mehr als einmal kamen mir beim lesen die Tränen und ich brauchte kurze Pausen, weil mir das Schicksal darin so nahe ging.

Lena ist ein Teenager, die eine falsche Entscheidug trifft und deren Leben dadurch aus den Fugen gerät.

Man konnte den ganzen Gefühlssturm aus Schuld, Angst, Verlust, Scham, noch mehr Schuld, Trauer und dem Wunsch zu leben hier wirklich gut nachvollziehen. Sie war absolut authentisch und daher ging mir ihr Charakter sehr unter die Haut.
Mitzuverfolgen wie aus einem lebensfrohen Teenager mit Plänen & Träumen eine aus Schuldgefühlen zerfressene Einsiedlerin wird, hat mich tief berührt. Wie eine hoffnungslose Liebe doch nicht so hoffnungslos ist und der am Anfang Angst und Missverständnisse & dann Schuld, Angst und das Gefühl es nicht verdient zu haben glücklich zu sein, selbst versagt bleibt war definitiv etwas was mich zum weinen gebracht haben..

Das besondere Band zwischen Lena & Sebastian hat man von Anfang an deutlich gemerkt. Die beiden sind beste Freunde & verbringen viel Zeit miteinander. Anfangs spürte man auch dass dort mehr Gefühle als Freundschaft im Spiel sind, diese gingen mir aber zwischen der Trauer dann doch etwas unter und zwischenzeitlich habe ich diese Gefühle auch vermisst. Man erkt zwar dass Sebastian & auch Lenas Freundinnen für sie da sein wollen, aber diese lässt niemanden an sich ran. Verständlich für mich.

Auch die Freundinnen waren mir sehr sympathisch und man konnte ihr Verhalten und die Ohnmacht die sie gefühlt haben nachvollziehen.

Auch den Prozess der Verarbeitung und Trauerbewältigung hat Jennifer L. Armentrout hier gut rüber gebracht und es war gut und verständlich mitzuverfolgen wie schwer es Lena fällt sich Stück für Stück zurück ins Leben zu kämpfen und auch Abschied zu nehmen.
Die Familienprobleme von Lena fand ich gut ausgearbeitet und auch gut gelöst. Die von Sebastian waren mir etwas zu oberflächlich dargestellt.

Das Ende fand ich für die Geschichte sehr passend. Ein emotionales Jugendbuch über die Auswirkung falscher Entscheidungen, Schuldgefühle, Trauer, Liebe, Freundschaft und den Kampf sich zurück in ein normales Leben zu kämpfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

305 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"vicious love":w=11:wq=2,"liebe":w=5:wq=37940,"vicious":w=4:wq=6,"hass":w=3:wq=2884,"love":w=3:wq=1697,"emilia":w=3:wq=37,"ljshen":w=3:wq=1,"liebesroman":w=2:wq=4388,"new york":w=2:wq=3663,"new-adult":w=2:wq=237,"l. j. shen":w=2:wq=4,"sinners of saint":w=2:wq=3,"l.j. shen":w=2:wq=2,"spannung":w=1:wq=12119,"vergangenheit":w=1:wq=6458

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nicht nur, dass mich der Klappentext direkt neugierig gemacht hat - auch das Cover ist ein richtiger Blickfang und ich war direkt verliebt.
L.H. Shen hat einen modernen sehr fesselnden Schreibstil und man fühlt sich direkt in die Geschichte katapultiert. Es ist düster, es ist teilweise auch sehr abgefuckt aber es gibt eben auch immer Momente mit Licht.
Die Geschichte hebt sich völlig von der Masse ab und ja teilweise war es wirklich harter Tobak und ich fand nicht alles gut aber manohman - das Buch war wie eine Sucht.
Einmal angefangen konnte ich gar nicht mehr aufhören.

Man bekommt hier unterschiedliche Sichten der Charaktere was zu einem guten Verständnis für diese führt.
Das Buch spielt in der Gegenwart aber auch immer wieder folgen Einblicke in die Vergangenheit. So fügt sich Stück für Stück ein Gesamtbild zusammen und man versteht viele Dinge nach und nach besser.

Vicious ist wohl ein richtiger Bad Boy. Seine Moral ist fragwürdig, er ist auch eher nicht everybodys Darling und anfangs fand ich es auch echt schwer in zu mögen. Aber er ist echt in dem was er tut und authentisch. Er entwickelt sich nicht vom absoluten Bad Boy zum Good Guy und das fand ich gut. Je mehr man über ihn erfahren hat desto besser konnte man ihn verstehen und zwischendurch hat man auch immer wieder seine guten Seiten gesehen. Er ist ein sehr vielschichtiger Kerl und es lohnt sich hier auch einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Ich möchte hier keineswegs einige seiner Handlungen beschönigen - manche Sachen waren für mich to much, aber man lernt zu verstehen.
Er ist wie eine Zwiebel. Je mehr Schichten man abzieht, desto besser sieht man den Kern.

Emilia war mir durchweg sympathisch. Eine starke junge Frau die viel mitgemacht hat und durch Vicious auch viel verloren hat. Eine loyale junge Frau die mehr gibt als nimmt und für ihre liebsten alles macht. Ich habe sooft mit ihr gefühlt und gelitten. Hätte mich mit ihr aufregen können und manchmal hätte ich sie am liebsten beschützt und den blöden Kerlen mal eine ordentliche Backpfeife gegeben.

Beide Charaktere haben eine Entwicklung während des Lebens durchlebt und am Ende fand ich es so wie es war einfach perfekt. Auch die Nebencharaktere fügen sich hier stimmig in die Geschichte und man mag sie oder eben auch nicht. Aber man ist definitiv neugierig.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht allzu viel verraten. Aber durch diese ganzen Intrigen und Geheimnisse die im Hintergrund liefen hatte man hier eine wirklich spannende und fesselnde Geschichte die einen in den Bann gezogen hat. Das Buch war wirklich wie eine Droge und ich konnte es kein einziges mal aus der Hand legen.
Auch, dass es eben nicht nur alles Friede, Freude, Eierkuchen war, dass manche von Rache zerfressen waren und auch hinter den Kullissen nichts war wie es scheint, hat dieses Buch für mich besonders gemacht. Es kratzt an unseren moralischen Grenzen, lässt uns von unserem schwarz weiß Denken ausbrechen. Selbst wenn die Charaktere nicht einwandfrei sind und weit entfernt von perfekt verliebt man sich. Man leidet mit ihnen und ich hab auch während des lesens die ein oder andere Träne für Emilia und auch Vicious vergossen. Ich bin an meine Grenzen geraten und darüber hinaus. Und dennoch liebe ich dieses Buch und seine unperfekten perfekten Charaktere. Desto mehr ich erfahren habe, desto mehr habe ich verstanden. Und je mehr ich verstanden habe, desto mehr konnte ich die Gefühle sehen und begreifen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

gefühle, jill, jill shalvis, liebe, liebesroman, roman, sexy-schmexy, shalvis, traummäner, traummänner, vergangenheit, wunder, wundertüten

Traummänner und andere Wundertüten

Jill Shalvis , Nikolas Schmidt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783956498121
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nachdem ich Band 1 und 2 der Reihe über die Freunde bereits gelesen habe, habe ich mich sehr auf Elle's & Archers Geschichte gefreut.

Jill Shalvis schreibt hier in der Erzählperspektive, dies macht sie jedoch so gut, dass man dennoch direkt ins Buch gezogen wird und auch eine direkte Verbindung zu den Charakteren aufbauen kann. Hier wird dennoch abwechselnd aus Elle's und Archers Sicht gesprochen.

Ich war riesig gespannt was es mit der Beziehung der beiden auf sich hat und es stellt sich heraus, dass die zwei sich länger kennen als gedacht.
Missverständnisse und falsche Schuld halten beide aber auf Abstand und vorallem Archer benimmt sich oft wie ein riesen Idiot.
Aber auch Elle trägt ihren Teil dazu bei.

Sie verhalten sich wie Hund & Katze sind aber doch zwei Seiten eines Magneten die sich gegenseitig anziehen.
Wie sich die beiden annähern und wieder abstoßen war schön zu verfolgen - auch wenn es mir ab und zu etwas zu viel war für meinen persönlichen Geschmack. Ich hätte beide zwischendurch am liebsten mal kräftig durchgeschüttelt und geschrien sie sollen einfach mal miteinander reden.

Aber wer Jill Shalvis kennt weiß, dass hier auch jede Menge Humor drin ist. Und so hat man nicht nur eine berührende Geschichte aus der Vergangenheit sondern auch jede Menge Witz & Charme dazwischen.
Gerade die Schlagabtausche von Elle & Archer haben mich oft zum schmunzeln gebracht.

Aber die Autorin hat es auch geschafft Spannung in das Geschehen zu bringen und auch wieder jede Menge Gefühl.

Die Nebencharaktere haben hier wieder alles perfekt abgerundet und sorgten hier auch wieder für peinliche und witzige Situationen :) Auch der Zusammenhalt war hier wieder allgegenwärtig und ich bin einfach in diese sympathische Clique verliebt.

Eine weitere schöne Geschichte und ich bin gespannt mit wem es als nächstes weitergeht <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

211 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"fantasy":w=4:wq=17867,"gena showalter":w=4:wq=24,"immerwelt":w=3:wq=1,"liebe":w=2:wq=37941,"freundschaft":w=2:wq=18449,"der anfang":w=2:wq=4,"roman":w=1:wq=18818,"tod":w=1:wq=11660,"krieg":w=1:wq=6361,"angst":w=1:wq=5482,"vertrauen":w=1:wq=3450,"hoffnung":w=1:wq=3030,"glaube":w=1:wq=2600,"blut":w=1:wq=2329,"erste liebe":w=1:wq=1627

Immerwelt - Der Anfang

Gena Showalter , Tess Martin
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959672092
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext und das Cover haben mich direkt angesprochen, daher musste ich dieses Buch einfach lesen. Ich hatte hohe Erwartungen und diese wurden sogar noch übertroffen.

Aber fangen wir beim Schreibstil an. Dieser ist modern und absolut fesselnd. Dazu bildgewaltig und gespickt mit Humor. Der Anfang vom Buch hat mich kurze Zeit irritiert, aber nachdem man es versteht ist es ziemlich cool. Die Autorin hat hier etwas ganz eigenes geschaffen, was ich so noch nicht davor gelesen habe.
Die Geschichte hat mich dann auch ganz schnell gepackt und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Autorin hält hier die Spannung durchgehend aufrecht. Man erlebt hier wirklich alles. Thrillelemente die für jede Menge Action sorgen, Fantasy, Drama und dazu eine tolle Liebesgeschichte die nicht dominiert.
Aber auch Verrat spielt hier eine große Rolle und mir hat es mehr als einmal das Herz gebrochen zu sehen, wer Ten hier alles hintergeht.

Ich mochte Ten. Sie ist eine so liebenswürdige Protagonistin mit dem Herz am rechten Fleck. Dazu mutig und auch authentisch. Man fühlt sich direkt zu ihr hingezogen. Denn hinter der harten Schale verbirgt sich ein weicher Kern. Auch ihre etwas verschrobene Art und ihr zwanghaftes Verhalten teilweise, haben sie mir noch liebenswürdiger gemacht.

Auch die Jungs die oben im KT erwähnt werden sind gut gezeichnet und man verliebt sich in beide. Wobei ich doch schnell einen Favoriten hatte. Beide haben Ecken und Kanten aber sind auf ihre Art liebenswürdig.
Man sollte hier auf jeden Fall keinen zu schnell verurteilen, denn im Laufe der Geschichte merkt man, dass nicht alles schwarz oder weiß ist. Für wen sich Tenley am Ende entscheidet solltet ihr aber selbst lesen ;)

Auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet. Die wichtigsten NC's haben auch genügend Tiefe, die die Geschichte noch spannender und lebendiger macht. Man möchte unbedingt wissen, wer welche Aufgabe erfüllt, was es mit demjenigen auf sich hat und welche Rolle er für Tenley spielt.
Auch hier konnten mich einige Charaktere sehr überraschen. Nicht alle die mir anfangs unsympathisch waren sind es geblieben. Ebenso wenig wie sympathische Charaktere auch unsympathisch wurden.

Die Reise die die Protagonistin hier gemacht hat war aufregend und fesselnd. Einige Dinge konnte man erst zum Ende verstehen und teilweise war es auch wirklich nervenaufreibend. Hier passiert so viel ohne überladen zu wirken, aber man hat dennoch kaum Zeit einmal durchzuatmen. Eine Sache jagt die nächste und man ist mit Tenley mittendrin und möchte sie am liebsten beschützen.
Aber hier zeigte sich einmal mehr Tenleys beeindruckende innere Stärke. Sie wuchs von Seite zu Seite und diese Entwicklung war einfach toll nachzuverfolgen.

Das Ende war wirklich WAHNSINN. Ich hätte mit einigen Sachen nicht gerechnet und diese Unvorhersehbarkeit hat es noch aufregender gemacht. Jede Menge Action und das Ende war wirklich fies. Ich würde am liebsten weiterlesen aber jetzt heißt es erstmal bis Januar 2019 warten, bevor es endlich weitergeht. Wenn man die Geschichte gelesen hat und den KT zum nächsten Buch liest, weiß man schonmal für welche Seite sich Tenley entschieden hat.
Defintiv kann ich das Buch nur weiterempfehlen und Tenleys Welt hat sich auf jeden Fall einen Platz unter meinen Lieblingsbüchern verdient!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

41 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Shadow Dragon. Der dunkle Thron

Kristin Briana Otts , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 23.04.2018
ISBN 9783789108730
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kristin Briana Otts hat einen sehr angenehmen bildgewaltigen Schreibstil, der einen direkt in die Welt um Kai und die Drachen wirft. Man bekommt direkt Bilder in den Kopf gepflanzt und so konnte ich wieder ohne Probleme in das Reich eintauchen. Leider muss ich sagen, dass der KT ziemlich viel zur Geschichte verrät, sodass es etwas die Spannung mindert. Daher werde ich zum Inhalt auch nicht wirklich weiter eingehen, da es noch mehr verraten würde.

Kai ist eine tolle authentische Protagonistin in die man sich sehr gut hineinversetzen kann. Ihre Zwiespälte und Gedankengänge kann man gut nachvollziehen. Ich finde, dass sie sich im Laufe der Geschichte immer weiter entwickelt hat und es war schön mit zu verfolgen.
Sie fängt an Dinge zu hinterfragen und einige ihrer Ansichten geraten ins Wanken nachdem sie die Welt außerhalb erlebt.


Auch die Nebencharaktere bekommen immer mehr Tiefe und machen die Geschichte noch lebendiger.

Wie oben erwähnt geht die Spannung durch den Klappentext doch etwas verloren. Trotzdem hat mich das Buch gefesselt und konnte mich wie auch Teil 1 überzeugen. Nun warte ich gespannt auf den dritten Teil, denn das Ende lässt auf jede Menge Spannung und Action hoffen.. Bin gespannt wie das Finale endet!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Der Ruf des Teufels

Ella Amato
E-Buch Text: 413 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.04.2018
ISBN 9783646301106
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut, weil mich der Klappentext direkt angesprochen hat.
Leider wurde ich dann doch sehr enttäuscht.
Die ersten ca 30% vom Buch fand ich wirklich noch gelungen. Die Grundidee war genial, sympathische Charaktere und eine vielversprechende Geschichte mit Spannung & Action.
Dann hat die Autorin aber für mich viel Potenzial verschenkt. Die Protagonistin blieb stellenweise sehr naiv, hat Dinge nicht wirklich hinterfragt und einfach gemacht was man ihr gesagt hat. Sie hat sich immer wieder nur auf andere Verlassen (auch wenn man zum Ende hin einen anderen Eindruck bekommen sollte) und die ganze Sache an sich war mir teilweise zu oberflächlich.

Hier wurden Dinge viel zu schnell abgehandelt, manchmal wirkten einige Handlungen und Wendungen doch eher gezwungen auf mich und auch der Teufel an sich blieb mir zu Flach. Ebenso der Dämonenjäger Aiden und andere Nebencharaktere. Hier hätte ich mir eine bessere Ausarbeitung der einzelnen Personen gewünscht.
Der Spannungsbogen wurde zwar immer wieder angezogen aber so richtig hat es mich dann doch nicht gepackt, da dann wieder viel zu viel in kurzer Zeit abgehandelt wurde.

Das Ende hat mich leider auch nicht überzeugt. Hier hätte ich mir mehr Details gewünscht. Der Epilog konnte mich auch nicht überzeugen. Der Zeitsprung zu groß, viel zu viele Fragen noch offen und dann ein Ende was mich nicht zufrieden zurück gelassen hat. Hier war am Ende zu viel Friede Freude Eierkuchen für mich.

Es tut mir wirklich Leid, aber ich kann nicht mehr wie 2,5 Sterne für den wirklich guten Schreibstil und die geniale Grundidee vergeben und das anfängliche wirklich gute erste drittel.


  (0)
Tags:  
 
393 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.