Antje-UeberdosisMords Bibliothek

179 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Antje-UeberdosisMords Profil
Filtern nach
179 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

cozy mystery

Books Can Be Deceiving

Jenn Mckinlay
Flexibler Einband: 291 Seiten
Erschienen bei Berkley Pub Group, 05.07.2011
ISBN 9780425242186
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem ihr Verlobter sie betrogen hat, ist Lindsey Norris ihrer besten Freundin aus Collegetagen, Beth, nach Briar Creek gefolgt und hat dort die Stelle als Direktorin der örtlichen Bücherei übernommen, in der auch Beth als Kinderbibliothekarin arbeitet. Beth ist nicht nur leidenschaftliche Bibliothekarin, sondern arbeitet auch bereits seit Jahren an einem Kinderbuch, welches ihr Freund – Rick, selbst bekannter und mehrfach ausgezeichneter Kinderbuchautor, der auf einer der Inseln unweit von Briar Creek lebt – mehrfach als dilettantisch belächelt und ihr von der Veröffentlichung abgeraten hat. Als nun die Verlagslektorin Sydney Carlisle nach Briar Creek kommt, entscheidet sich Beth dennoch Sydney das Buch zu zeigen. Bei diesem Gespräch finden Beth und Lindsey allerdings heraus, das Rick einen ganz anderen Grund hatte um Beth von der Veröffentlichung ihres Buches abzuhalten. Ausser sich vor Wut lässt sich Beth – Lindsey im Schlepptau – von Captain Mike Sullivan im Wassertaxi zu Ricks Insel schippern, dort finden die drei allerdings nur noch Ricks Leiche – erstochen. Der Polizeichef kürt Beth sofort zur Hauptverdächtigen und macht keine Anstalten weitere Ermittlungen anzustellen, so ist es an Lindsey den Mörder zu finden und Beth zu entlasten…

„Books can be deceiving“ ist der Auftakt der „Library Lovers Mystery„-Serie von Jenn Mckinlay und meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Ich bin beim Stöbern auf Amazon auf dieses Buch bzw diese Reihe gestoßen und da ich alles, was mit Büchern zu tun hat, liebe, musste ich das Buch sofort kaufen und war voller Erwartung als ich es dann in den Händen hielt. Ich wurde nicht enttäuscht: Das Buch besticht durch eine gut durchdachte mit Humor gesprenkelte Handlung, die flott voranschreitet und am Ende alle losen Fäden logisch verknüpft.

Auch wenn einige Charaktere etwas klischeehaft wirken, sind die Figuren doch mit viel Liebe ausgearbeitet und großteils sympathisch. Da ist Protagonistin Lindsey, die nach dem Studium erstmal als Archivarin in einer renommierten Bibliothek tätig war und nach Briar Creek gekommen ist, nachdem sie ihren Job verloren hat und dann auch noch von ihrem Verlobten betrogen wurde. Als Direktorin der Bücherei versucht sie frischen Wind in das Geschehen zu bringen und gründet dazu zb einen Buch & Handarbeits-Club. Ihre Freundin Beth geht voll darin auf, Kindern das Lesen näher zu bringen und verkleidet sich für ihre Vorlesestunden gerne mal als Teekanne, Spinne und was ihr gerade sonst so einfällt.  Nicht nur Lindsey und Beth, sondern auch die Personen ihres Buch & Handarbeit-Clubs sowie viele der anderen Bewohner von Briar Creek (Creeker werden sie im Buch mehrfach genannt) sind so einnehmend, dass sie einem sofort ans Herz wachsen und man unbedingt wissen will, wie es mit ihnen weitergeht.

Da „Books can be deceiving“ eines meiner ersten englischen Bücher war, war ich sehr dankbar für den recht simplen Schreibstil und das Verzichten auf Dialekte und Slang (obwohl es trotzdem nicht unbedingt für „Anfänger“ geeignet ist). So konnte  – trotz der „Fremdsprache“ – ein guter Lesefluss aufkommen. Bei Jenn Mckinlays anschaulichen, aber unkomplizierten Beschreibungen fühlt man sich sofort nach Briar Creek versetzt.

Ich habe dieses Buch sehr genoßen (inzwischen auch schon mehrmals gelesen)! Ein spannender, humorvoller Serieneinstieg voller interessanter Charaktere und einer flotten, schlüssigen Handlung beschert Jenn Mckinlay direkt die volle Punktzahl!

  (0)
Tags: cozy mystery   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Read It and Weep

Jenn McKinlay
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei BERKLEY PUB GROUP, 05.11.2013
ISBN 9780425260722
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Lindseys Freundin, die frühere Broadway-Größe Violet La Rue, mit der Laientheatergruppe Briar Creeks die Aufführung von Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ plant, wird ganz Briar Creek vom Theater-Fieber gepackt. Nicht nur Beth und einige der jüngeren Büchereimitarbeiter bemühen sich vorzusprechen, sogar die steife Ms. Cole bewirbt sich für eine Rolle, während Lindsey, die sich nicht für die Bühen geschaffen fühlt, gemeinsam mit Nancy und Mary lieber an den Kostümen arbeitet. Für eine der Hauptrollen ist der bekannte britische Schauspieler und langjährige Freund der Familie Violets, Robbie Vine, vorgesehen, der vor allem bei den Damen für großes Aufsehen sorgt. Dass der Frauenschwarm auch ein Interesse für Lindsey gefasst hat, die aktuell nicht mehr mit Sully zusammen ist, verstärkt den Trubel zusätzlich, da auch seine Noch-Ehefrau und seine Ex-Freundin bei dem Stück mitwirken. Als Robbie dann bei mehreren Unfällen verletzt und bei einer Probe auf der Bühne an Vergiftung stirbt, sieht sich Lindsey einmal mehr mitten in einer Ermittlung. Verdächtige gibt es genug: neben Kitty (Noch-Ehefrau) und Lola (Ex-Geliebte) kommen auch Dylan, einer der jungen Aushilfen der Bücherei, der nach Robbies Hinscheiden seine Rolle als Puck übernimmt und seine überfürsorgliche Mutter Joanie in Frage. Dann wären da Brian, der Robbie verdächtig eine Affäre mit Brians Frau zu haben, Milliardär Sterling Buchanan, biologischer Vater von Violets Tochter Charlene, und außerdem Schleimbeutel Harvey, ein Theaterkritiker, der von Buchanan geschickt wurde um Violets Stück zu ruinieren. Von Robbies Tod, den sie miterleben musste, schwer mitgenommen, beginnt Lindsey Fragen zu stellen und bringt sich selbst in Gefahr…

Jenn Mckinlay hat in Band 4 der Reihe um Lindsey und Briar Creek ordentlich Gas gegeben, die Handlung ist wesentlich flotter als bei den Vorgängerbänden und läuft beinahe Schlag auf Schlag ab. Dennoch ist „Read it and weep“ meiner Meinung nach der schwächste Band der Reihe: Das lag zum Teil wohl daran, dass in „Read it and weep“ wieder mehrere neue Charaktere ins Spiel gebracht werden, was es an manchen Stellen schwierig gemacht hat, den Überblick zu behalten. Alleine die Verdächtigenliste ist schwindelerregend lang, den der gutaussehende Schauspieler ist ein ziemlicher Casanova und ist mitsam Noch-Ehefrau Kitty und Ex-Geliebter Lola angereist, ausserdem verdächtig einer der Bewohner, Brian, ihn eine Affäre mit seiner Frau zu haben. Auch Schüler Dylan hat ein Motiv: als Zweitbesetzung hat er nach Robbies Tod dessen Rolle als Puck übernommen. Und Dylans überfürsorgliche Mutter Joanie könnte Robbie ebenso ins Jenseits befördert haben. Aber damit hört die Liste noch gar nicht auf! Ebenso gehört zu den Verdächtigen der Milliardär Sterling Buchanan, der biologische Vater von Charlene La Rue – Violet hatte ihn verlassen als sie schwanger wurde, weil er kein Kind wollte und da er sich nie um Violet oder Charlene bemüht hatte, wollte auch Charlene nichts von ihm wissen. Dass er jetzt – wo Charlene als Nachrichtensprecherin Karriere gemacht hat und eine gewisse Berühmtheit erlangt hat – seine Meinung geändert hat, stimmt aber weder Violet noch Charlene um, was Buchanan wütend genug macht um Violet in aller Öffentlichkeit zu bedrohen – und vielleicht sogar zu morden? Und der letzte Verdächtige ist kein angenehmerer Zeitgenosse: Harvey Wagus, ein verschlagener Theaterkritiker, von Buchanan engagiert um das Stück zu verreißen… Das ist ein ganz schöner Aufmarsch an neuen Figuren, kein Wunder also, dass das Buch an vielen Stellen sehr chaotisch wird.

Sehr gefallen hat mir, dass die liebgewonnenen „alteingesessenen“ Personen weiter ausgebaut werden. Viele davon sind in irgendeiner Form an der Theaterproduktion – auf und hinter der Bühne – beteiligt. Dass ausgerechnet die strenge Ms. Cole die Rolle der lieblichen Elfenkönigin Titania erhält und das Mary’s Ehemann Ian als Nick Bottom brilliert, macht dabei besonders Laune. Lindsey selbst ist eher hinter der Bühne zugange: gemeinsam mit Nancy und Mary kümmert sie sich um Kostüme und Requisiten. Dass auch Sully dort arbeitet – er ist für das Bühnenbild zuständig – sorgt dafür, dass sich beide immer wieder in die Arme laufen. Da er Lindsey am Ende des letzten Bandes mehr oder minder den Laufpass gegeben hat um ihr „Zeit zu geben, über ihre Gefühle klar zu werden“ und seither zwischen den beiden Funkstille geherrscht hat, ist das für Lindsey eine etwas schwierige Situation. Vor allem da sich auch Robbie sehr für sie interessiert. Weniger gut gefallen hat mir, dass die Autorin hier unbedingt ein „Liebesdreieck“ einbauen musste *Seufz*. Ein gewisses Maß an Romantik gehört für mich bei Cozy Krimis normalerweise dazu, aber diese Dreiecksentwicklung zusätzlich zum Theaterchaos, den vielen neuen Figuren und dem Mord fand ich schon etwas nervig – das hätte für mich eher in eine ruhigere, weniger chaotische Story gepasst als hier.

Weil der Plot gewohnt spannend und lustig war und weil die Wiedersehensfreude groß war, hat sich Jenn Mckinlay trotz Unübersichtlichkeit und Liebeschaos 3 von 5 möglichen Punkten verdient.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

dania dicken, die profilerin, urlaub, band 8, www.die-rezensentin.de

Die Profilerin - Das Grauen in dir

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 09.05.2017
ISBN 9783732542161
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Anmerkung: Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar via Netgalley erhalten. Ein herzliches Dankeschön an den beTHRILLED-Verlag dafür!

„Das Grauen in dir“ ist bereits der achte Fall für Profilerin Andrea Thornton, allerdings meine erste Begegnung mit ihr. Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass sich im Buch eventuell Anspielungen auf ältere Fälle befinden, die man nur mit Vorkenntnissen versteht – das hat sich allerdings als unbegründet herausgestellt. Es wird zwar Andreas traumatische Vergangenheit angesprochen, aber auch direkt erklärt, so dass man auch als Quereinsteiger keine Verständnisprobleme hat. Allerdings hätte ich mir hier gewünscht, dass das erlebte Trauma nicht alle paar Seiten wieder aufgewärmt wird.

Andrea ist die zentrale Hauptfigur, die durch ihre Arbeit eine gewisse Berühmtheit erlangt hat und deswegen von Sergeant Boyd erkannt und um Hilfe gebeten wird. Die Charaktere von Andrea, ihrem Mann Gregory und ihrer Tochter Julie sind gut ausgearbeitet und haben von der Autorin den nötigen Tiefgang erhalten um im Gedächtnis zu bleiben. Das fehlte mir leider bei den anderen Figuren, sowohl Michael und Paul, die Jahre zuvor Opfer des Vergewaltigers wurden, als auch Sergeant Boyd selbst scheinen eher flüchtig skizziert und hinterlassen so kaum Eindruck. Dadurch wirken viele der Gespräche und Interaktionen dieser Figuren oft hölzern und zum Teil auch unglaubwürdig. Normalerweise habe ich Mitleid mit den Opfern in den Büchern, die ich lese, in diesem Fall waren aber die Charaktere von Michael und Paul so blass, dass ich keine Bindung zu ihnen aufbauen konnte und sich das Mitleid nicht eingestellt hat. Der Täter ist ein narzisstischer Sexualsadist wie er – Achtung schlechter Wortwitz – im Buche steht. Alle weiteren Figuren werden nicht näher beleuchtet und dienen eigentlich nur der Kulisse. Von allen vorgestellten Figuren war mir Mrs. Carpenter, die Betreiberin des B&B in dem Andrea mit Kind und Kegel wohnt, noch am sympathischsten. So viel zu den dramatis personae.

Die Handlung selbst plätschert die meiste Zeit so dahin, es gibt nur wenige Sequenzen, in denen das Tempo etwas angezogen wird. Das ist angenehm solange es um die Beschreibung der Isle of Skye geht, denn Dania Dicken versteht es die Landschaft und Sehenswürdigkeiten vor dem geistigen Auge des Lesers auftauchen zu lassen, selbst wenn man – so wie ich – noch nie dort gewesen ist. Allerdings bleibt dabei die Spannung auf der Strecke, weswegen es das Buch nicht geschafft hat, mich zu fesseln. Außerdem sind einige der Aktionen der handelnden Personen irritierend und oftmals unglaubwürdig. Dabei hätte die Idee einen Serientäter auf das schottische Inselidyll loszulassen durchaus Potenzial für einen packenden Thriller.

Ich hatte „Das Grauen in dir“ angefordert, weil ich viele hervorragende Bewertungen zu Dania Dickens vorherigen Büchern gelesen und mich das Cover angesprochen hatte, mich konnte das Buch aber leider nicht abholen. Die Idee dahinter ist zwar interessant, aber die Figuren konnten nicht zu mir durchdringen und die Handlung hat mir oft eher ein irritiertes Kopfschütteln als gespanntes Nägelkauen entlockt. Einen Punkt gibt es allerdings für die gelungene Schilderung der Isle of Skye.

  (0)
Tags: dania dicken, die profilerin   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

rügen, krimi, mord, romy beccare, katharina peters

Deichmord

Katharina Peters
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.03.2017
ISBN 9783746632926
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Deichmord ist bereits Katharina Peters sechster Band um Kommissarin Ramona „Romy“ Beccare und ihre Rügener und Stralsunder Kollegen. Für mich ist es allerdings das erste Buch der Autorin, auf das ich eher zufällig auf Netgalley gestoßen bin – an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Aufbau-Verlag für das Rezensionsexemplar (mein allererstes!). In ihrem sechsten Fall bekommen es die Ermittler um Kommissarin Romy Beccare mit mehreren alten Fällen, sogenannten Cold Cases, zu tun. Hier merkt man, dass Frau Peters bereits einige Erfahrung mit der Schriftstellerei hat – mit einigem Geschick verschachtelt die Autorin verschiedene Kriminalfälle, deren einziger gemeinsamer Nenner das Gästehaus der Familie Magold ist. Da es erstmal keine anderen Spuren gibt, vertieft sich die Ermittlertruppe in die Geschichte der Familie Magold, deren aktuelles Oberhaupt selbst ehemaliger Polizeibeamter ist. Hier entspinnt sich ein Verwirrspiel, das einige Verdächtige und noch mehr Wendungen liefert. Die dabei aufgeworfenen Fragen werden nach und nach logisch und schlüssig aufgelöst. Die Handlung ist übrigens in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorwissen der früheren Bände problemlos gelesen werden.

Obwohl das Buch generell eine eher ruhige Tonart anschlägt, ist die Handlung durchaus packend, wenn auch an mancher Stelle etwas unübersichtlich – da hier gleich mehrere Fälle behandelt werden und es daher mehrere Opfer sowie „Personen von Interesse“ gibt, ist es manchmal schwierig den Überblick zu behalten. Und da ich die vorhergehenden Bände nicht gelesen habe, hatte ich es – zumindest anfangs – auch nicht ganz leicht, mir die Ermittler zu merken.  Hier hätte mir bestimmt geholfen, wenn die Kurzbeschreibungen zu den Ermittlern, die hinten im Buch angeführt sind, sich vorne im Buch vor der eigentlichen Handlung befunden hätten. Die Charaktere sind allesamt glaubwürdig und gut ausgearbeitet, vor allem die Ermittler sind fein gezeichnet und haben Ecken und Kanten, was ihnen Tiefe verleiht.

So verschachtelt die Handlung ist, so schnörkellos und geradlinig ist der Schreibstil, der für einen zügigen Lesefluss sorgt. Die Sprache, der sich die Autorin bedient, ist dabei anschaulich, aber einfach gehalten. Außerdem kommt das Buch ohne viel Blut und allzu grafische Beschreibungen der Morde bzw. der Leichen aus und ist daher auch für Leser geeignet, die ein schwächeres Nervenkostüm haben. Die einzelnen Kapitel (24 + Prolog) sind recht kurz und sorgen für eine angenehme Aufteilung des Plots. Das Cover ist mit seinem leicht düsteren Touch ansprechend gestaltet und der Titel kurz und einprägsam, allerdings ist beides etwas irreführend, weder kommen im Buch Boote vor, wie abgebildet noch ein Deich wie im Titel impliziert. Das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch.

Alles in allem ist Deichmord ein kurzweiliger, spannender Krimi, der sich zügig weglesen lässt und sich bestimmt auch als gemütliche Urlaubslektüre eignet. Macht Lust auf mehr und daher sind die Vorgängerbände soeben auch auf meine Wunschliste gewandert.

  (1)
Tags: katharina peters, rügenkrimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

118 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

krimi, broadchurch, geheimnisse, mord, danny latimer

Broadchurch - Der Mörder unter uns

Chris Chibnall , Erin Kelly , Irmengard Gabler , Kelly/Chibnall
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.08.2014
ISBN 9783596030767
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(398)

728 Bibliotheken, 16 Leser, 8 Gruppen, 75 Rezensionen

thriller, mord, fbi, smoky barrett, rache

Der Todeskünstler

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 556 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.05.2009
ISBN 9783404162734
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.987)

3.881 Bibliotheken, 29 Leser, 20 Gruppen, 152 Rezensionen

thriller, fbi, jack the ripper, mord, serienmörder

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.04.2008
ISBN 9783404158539
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

550 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, spannung, fitzek, mord

Der Seelenbrecher

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 361 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.10.2008
ISBN 9783868006704
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

brutal, blindheit, rezension, miissbuch, psychothriller

Der Augenjäger

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband
Erschienen bei Knaur TB, 12.09.2011
ISBN B00BWEK8BE
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.516)

4.686 Bibliotheken, 32 Leser, 16 Gruppen, 195 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, berlin, psychothriller, mord

Der Augensammler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 439 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2011
ISBN 9783426503751
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

418 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

magie, fantasy, peter grant, krimi, england

Fingerhut-Sommer

Ben Aaronovitch , Christine Blum
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.08.2015
ISBN 9783423216029
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

london, krimi, peter grant, magie, urban fantasy

Der böse Ort

Ben Aaronovitch
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei dtv, 23.04.2014
ISBN 9783423422802
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(378)

794 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 72 Rezensionen

london, magie, krimi, fantasy, peter grant

Ein Wispern unter Baker Street

Ben Aaronovitch , Christine Blum
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2013
ISBN 9783423214483
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(501)

957 Bibliotheken, 21 Leser, 5 Gruppen, 86 Rezensionen

london, magie, krimi, fantasy, jazz

Schwarzer Mond über Soho

Ben Aaronovitch , Christine Blum
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.07.2012
ISBN 9783423213806
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.314)

2.255 Bibliotheken, 72 Leser, 7 Gruppen, 198 Rezensionen

london, magie, fantasy, krimi, geister

Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2012
ISBN 9783423213417
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Nacht ist voller Schreie

Elizabeth Chandler , Nadine Mannchen
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.06.2013
ISBN 9783785571101
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

geheimnis, mord, hockey;, winter, anwesen

Dark Secrets - Es flüstert die Dunkelheit

Elizabeth Chandler , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Loewe, 18.03.2013
ISBN 9783785571095
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Wispern der Gräber

Elizabeth Chandler , Viktoria Fuchs
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2013
ISBN 9783785571088
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

mysterie, wendungsgeladen, krimi, mystery, fantasie

Kalt ist der Toten Hauch

Elizabeth Chandler , Hanna Ermakov
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785571071
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

mystery, liebe, familie, geister, großmutter

Versteinerte Seelen

Elizabeth Chandler , Stefanie Lemke
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.08.2012
ISBN 9783785573761
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(396)

826 Bibliotheken, 9 Leser, 10 Gruppen, 63 Rezensionen

david hunter, body farm, thriller, mord, serienmörder

Leichenblässe

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 17.07.2010
ISBN 9783499248597
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(924)

1.730 Bibliotheken, 23 Leser, 7 Gruppen, 157 Rezensionen

thriller, mord, insel, david hunter, krimi

Kalte Asche

Simon Beckett , Andree Hesse ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2008
ISBN 9783499241956
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.241)

2.104 Bibliotheken, 21 Leser, 13 Gruppen, 247 Rezensionen

thriller, england, mord, krimi, forensik

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2007
ISBN 9783499241970
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

Fürchte, was du siehst

Carlene Thompson , Irmengard Gabler
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.12.2007
ISBN 9783596169283
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

thriller, vergangenheit, freundschaft, spannend, spannung

Im Falle meines Todes

Carlene Thompson , Anne Steeb-Müller
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.11.2004
ISBN 9783596148356
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
179 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks