Aprilhexe68s Bibliothek

41 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Aprilhexe68s Profil
Filtern nach
41 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.179)

2.003 Bibliotheken, 58 Leser, 6 Gruppen, 306 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

148 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, schweden, psychothriller, spannung, caroline eriksson

Die Vermissten

Caroline Eriksson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Penguin, 08.08.2016
ISBN 9783328100386
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

stuttgart, krimi, multiple persönlichkeit, kommissarin, mord

Scherbenkind

Britt Reißmann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 08.08.2016
ISBN 9783453358744
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 11 Rezensionen

england, anne boleyn, mary boleyn, historischer roman, tudor

Die Schwester der Königin

Philippa Gregory , Ulrike Seeberger
Flexibler Einband: 692 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.04.2006
ISBN 9783746622255
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

sex, midlife-crisis, selbstverwirklichung, lehrer, liebe

Liebling, ich geh dann mal

Klara Sinn
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 14.09.2016
ISBN 9783960870746
Genre: Liebesromane

Rezension:

Liebling, ich geh dann mal – Midlife-Blues und Sommer-Erwachen von Klara Sinn ist2016 im DigitalPublishers Verlag erschienen und handelt von den Problemen einer Frau in der Lebensmitte und der Suche nach neuen Zielen und Herausforderungen.
Johanna, Mitte Vierzig, von Beruf Deutschlehrerin am örtlichen Gymnasium, lebt mit ihrem Ehemann Arno, der Teenagertochter Nele und dem Familienhund Kalli, alias Karl Marx, am Stadtrand in idyllisch spießiger Lage. Ihre Nachbarin, Tine, ist zugleich ihre beste Freundin und auch Arno sorgt als Freiberufler und Teilzeithausmann für ein stressfreies und bequemes Familienleben. Soweit könnte Johannas Welt in Ordnung sein, bis eines Tages Arnos Kontrollsucht und Geiz eskaliert, und er Johanna vorwirft, aufgrund ihres fortschreitenden Alters, ein Opfer der Versprechungen der Schönheitsindustrie auf Ewige Jugend zu werden. Grund war der, dass Johanna sich dazu hatte hinreissen lassen, eine Investition in eine 12,- Euro, seiner Meinung nach völlig überteuerte Feuchtigkeitscreme zu tätigen. Bei Johanna, ökologisch angehaucht und bisher mit sich und ihrem Aussehen zufrieden, löst das eine Kette von Selbstzweifeln aus. Hat sie wirklich Probleme mit dem Älterwerden?
Sie zieht ein Resümee: Was habe ich erreicht, was nicht, und was will und kann ich noch erreichen? Johanna entwirft einen 6-Punkte-Plan. Er beinhaltet unter anderem die Steigerung ihrer körperlichen Attraktivität, den Ausbau ihrer Selbständigkeit und einen geheimen 6. Punkt, den sie nur ihrer besten Freundin Tine anvertraut, da er sehr gewagt ist und Johannas Ehe auf eine harte Probe stellen wird.

Auf 315 virtuellen Seiten entwickelt Klara Sinn eine temporeiche und komische Geschichte rund um die Probleme von Frauen in der Lebensmitte und deren Versuche ihre Jugendlichkeit zu erhalten. Mit von der Partie sind Dennis, der schrill schwule Frisör, Doris, die lesbische Zumba-Freundin, genauso wie Gerlinde, die schrullige Schwiegermutter mit ihrem haarigen Köter Ulla-Trulla. Und dann gibt es natürlich auch noch Leander, den Traum von Nachbarn und den Lehrerkollegen Ansgar mit dem knackigen Hintern, der einem verlockenderweise in der Sauna begegnet…
Die Story wird gewürzt mit tollem Humor und ordentlich viel Sex, denn der spielt bei Johannas Agenda eine besondere Rolle.
Der Roman wartet mit Situationen auf, die jeder Frau so oder so ähnlich bekannt sein dürften und dazu beiträgt, dass man sich direkt von Johanna in die Geschichte hineinziehen lässt.
Einzig und allein die durchaus vorhandenen tiefergehenden Gedanken kommen mir in dem Buch zu kurz. Auch konnte ich Johannas Weiterführung des 6-Punkte-Planes zum Schluss nicht richtig nachvollziehen - aber vielleicht gibt es eine Fortsetzung des Romans, auf den ich dann natürlich sehr gespannt bin.
Mein Fazit bei der Geschichte, die neben den äußerst witzigen Beschreibungen von Zumba-Stunden und Schwiegermutter-Besuchen auch Punkte beinhaltet, die einen über den Wert und den Sinn der ehelichen Treue nachdenken lässt, ist der, dass der Autorin hier ein überaus unterhaltsamer Roman gelungen ist, den ich gerne weiterempfehle.



  (1)
Tags: frauenroman, midlife-crisis   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

493 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

liebe, hamburg, petra hülsmann, hummeln im herzen, lena

Hummeln im Herzen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.09.2014
ISBN 9783404171682
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: frauenroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

usa, geheimdienste, nsa, thriller, marokko

Never Say Anything

Michael Lüders
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 15.11.2016
ISBN 9783406688928
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

304 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

murmeln, familie, cecelia ahern, der glasmurmelsammler, roman

Der Glasmurmelsammler

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 18.11.2015
ISBN 9783810501523
Genre: Romane

Rezension:

Fergus vergisst nach seinem Schlaganfall fast alle seine Erinnerungen an sein altes Leben. Da findet seine Tochter Sabrina in seinen Sachen eine alte Glasmurmelsammlung von erheblichem Wert.  Die wertvollsten Stücke aus der Sammlung fehlen allerdings. Sabrina begibt sich auf die Suche nach ihrem Verbleib und was sie findet, ist das best gehütete Geheimnis ihres Vaters: seine große Leidenschaft, die er vor seiner ganzen Familie geheim gehalten hat. Fergus ist ein leidenschaftlicher Sammler und Murmelspieler, der in dieser Passion aufging und ein Experte und sogar Weltmeister im Murmelspielen war. Warum hat seine Familie nichts von dieser Leidenschaft gewusst und wo sind die fehlenden Stücke geblieben? Seine Tochter geht dieser Frage nach und die Antworten und Erkenntnisse, die sie auf diesem Weg erhält, helfen nicht nur ihrem Vater bei seinem Weg des Sich-Erinnerns: Sabrina reflektiert auch ihr eigenes Leben.

Das Buch ist in zwei Erzählperspektiven geschrieben. Die eine aus der Sicht Sabrinas, die bei der Suche nach den Murmeln viele überraschende Dinge über ihren Vater erfährt und so ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Die andere Perspektive ist aus der Sicht Fergus geschrieben, der - beginnend in der Vergangenheit - sein Leben "Revue" passieren lässt.  Fergus lebt in einer Doppelwelt, in der er seine geheime Leidenschaft, das Murmelspielen und -sammeln, streng von seiner realen Identität abspaltet. Dabei nimmt er letztendlich sogar auch das Scheitern seiner Ehe in Kauf. Der Leser wird mitgenommen auf eine Reise in seine Kindheit und erfährt von der großen Familie, die es nicht leicht hatte nach dem Tod des Vaters über die Runden zu kommen, aber auch vom innigen Zusammenhalt der Brüder untereinander. Er erfährt von brutalen Lehrern und tragischen Ereignissen im Leben von Fergus, die diesen oft überforderten und ihn in die Geheimniskrämerei trieben. Beinahe zerbricht Fergus daran - aber schlussendlich siegt auch hier die Wahrheit und wie in allen C. Ahern Büchern geht diese einher mit einer großen Liebe.

Das Buch ist sehr gut und flüssig geschrieben. Es enthält viele emotionsgeladene Kapitel, die den Leser tief berühren und die die Leser von C. Ahern auch bei ihr erwarten. Fergus ist sehr genau und lebendig beschrieben. Er ist der Sympathieträger des Buches, wohingegen seine Tochter Sabrina oft distanziert, unnahbar und etwas farblos  erscheint. Ihre Handlungen im Buch konnte ich oft nicht nachvollziehen. Mir persönlich erschien es sogar einmal so, als wären einige Hintergrundinformationen über Sabrina dem Lektorat zum Opfer gefallen. Ich hätte mir hier mehr Informationen zu ihr als Person gewünscht, das hätte das Buch noch "runder" gemacht. 

Insgesamt kann ich das Buch jedem empfehlen, der eine gut geschriebene, gefühlvolle Geschichte lesen möchte, die einen in ihren Sog zieht. Hervorzuheben ist dabei vor allem die Fähigkeit von C. Ahern die große Liebe in Worte zu fassen und so zu beschreiben, dass es einem die Tränen in die Augen treibt. Großartig!

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

frauen, biografisch, gut leben

Neuland - Wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand

Ildikó von Kürthy ,
Audio CD
Erschienen bei Argon, 18.12.2015
ISBN 9783839814345
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

377 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

humor, wiedergeburt, karma, david safier, reinkarnation

Mieses Karma hoch 2

David Safier , , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 30.10.2015
ISBN 9783463406237
Genre: Humor

Rezension:  
Tags: komik   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

164 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

schweden, krimi, mord, erica falck, folter

Die Schneelöwin

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 02.01.2016
ISBN 9783471351062
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Victoria wird seit einem halben Jahr vermisst. Plötzlich taucht sie wie aus dem Nichts auf. Halbnackt und wie ein Gespenst läuft sie aus dem Wald auf die Landstraße und wird von einem Auto erfasst. Sie stirbt wenig später im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Die Obduktion ergibt Grausiges. Victoria wurde nicht nur entführt, sondern auch gefoltert. Besonders tragisch ist, dass Victoria nur ein Opfer von einer Reihe entführter Mädchen ist, die alle noch vermisst werden. Wer hat Victoria das angetan, wo ist der bestialische Entführer, der sadistisch quält und leben die anderen Entführungsopfer noch? Mit diesen Fragen wird Patric Hedström und sein Team aus Fjällbacka konfrontiert. Tatkräftig unterstützt wird er wieder von seine Ehefrau Erica, die ihrerseits an einer Recherche zu einem Buch über einen alten Mordfall aus Fjällbacka arbeitet. Laila soll ihren Ehemann getötet haben, weil dieser die ungewöhnlich wilde Tochter jahrelang im Keller angekettet hat. Laila verweigerte bislang jegliche Beantwortung zu Fragen nach weiteren Details zu den Vorkommnissen von damals und erträgt ihre Haft klaglos und still. Doch plötzlich durchbricht sie ihr selbstgewähltes Schweigen und kommt Ericas Wunsch nach einem Gespräch nach. Erica besucht Laila im Gefängnis. Schon bald stellt sich heraus, dass die Ereignisse damals wohl anders gewesen sein müssen, als wie allgemein gedacht. Wieso schweigt Laila und wieso bricht sie ihr Schweigen gerade jetzt? Erica stellt schon bald fest, dass es eine Verbindung zwischen dem Grauen von damals und den entführten Mädchen gibt. Ihr Mann bittet sie um ihre Unterstützung bei der Suche nach den entführten Mädchen und bald schon wird klar, dass alte Geheimnisse gelüftet und Rätsel gelöst werden müssen, bevor an ein Weiterkommen gedacht werden kann.
Die Schneelöwin ist der neunte Band der schwedischen Krimiautorin C. Läckberg, rund um das Ermittlerduo Patric Hedström und Erica Falck. Die beiden sind mittlerweile ein Ehepaar und Eltern von 3 Kindern und spielen sich in ihren Romanen geschickt ihre jeweiligen neu gewonnenen Informationen und Schlüsse zu. Das treibt die Geschichte voran und fesselt den Leser . Dabei setzt C. Läckberg auf wechselnde Perspektiven, die für ordentlich Tempo im Buch sorgen. Wenn man schon mehrere Bände aus der Reihe gelesen hat, werden einem die vielen Protagonisten des Buches wie alte Bekannte erscheinen. Für Neueinsteiger wird es erst einmal schwierig sein, mit der Fülle an Charakteren zurecht zu kommen. Für mich war das Buch wie ein Treffen mit alten Bekannten auf Schwedenurlaub. C. Läckberg nimmt den Leser nicht nur mit auf eine spannende Auflösung einer grausigen Mordserie - sie räumt auch ihren Protagonisten viel Erzählraum für Persönliches und Banales ein. Schildert den turbulenten Alltag einer Familie mit 3 Kindern, erzählt von Überforderung und schlaflosen Nächten und auch von Trauer und Trauma. In diesen Beschreibungen wird deutlich, wie sehr C. Läckberg, selbst Mutter von drei Kindern, ihre persönlichen Erfahrungen als bekennender Familienmensch in ihr Buch einfließen lässt. Ich mag diese Schilderungen sehr und finde sie gehören unbedingt zum Stil dieser Krimireihe dazu. Das macht diese Reihe auch softer als manch andere Krimis und spricht besonders Leser an, die es nicht ganz so brutal und blutig mögen.
Der schnelle Perspektivwechsel und die kurzen Kapitel haben aber auch zur Folge, dass man der eigentlichen Geschichte lange Zeit emotional nicht näher kommt. Erst zur Mitte des Buches war ich so gefesselt, dass ich das Buch dann allerdings auch kaum aus der Hand legen konnte. Die Story war gut und mit vielen unerwarteten Wendungen gespickt. Trotz allem kam mir die Geschichte der Mordserie in ihren Grundzügen bekannt vor, und ich habe einige Übereinstimmungen mit anderen Skandinavischen Romanen entdeckt. Aber das hat mich dann nicht weiter gestört – auch Autoren lassen sich inspirieren. Am Ende dann gibt es einen Cliffhanger, so dass ich mich jetzt schon auf den nächsten Band freue.
In jedem Fall ist die „Schneelöwin“ ein Muss für Fans der Reihe. Neulinge sollten allerdings eher die Reihenfolge einhalten, dann hat man mehr Spaß an dem Buch.

  (24)
Tags: krimireihe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

140 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

tod, freundschaft, selbstmord, schweden, trauer

Ein Mann namens Ove

Fredrik Backman ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596197804
Genre: Romane

Rezension:


Aufgrund einer Leseempfehlung meiner Mutter landete dieses Buch auf meiner Wunschliste und dann bei mir auf dem Nachttisch und einmal mit dem Lesen begonnen, konnte ich es kaum aus der Hand legen. Ein Mann namens Ove von Fredrik Backmann ist im Krüger Verlag erschienen und hat in der gebundenen Ausgabe 363 Seiten. Seit seinem Erscheinen 2012 in Schweden, erstürmte es die Bestsellerlisten und erschien in über 30 Ländern. 

Wer ist Ove? Ove ist das, was man gemeinhin als den Spießer schlechthin bezeichnen würde. Einer, der seine Mitmenschen mit seinem übersteigerten Ordungs- und Gerechtigkeitssinn schier in den Wahnsinn treibt, alles immer besser weiß und kann und seine Mitmenschen für komplette Idioten hält. Ove interessiert sich sehr dafür, dass alles im Leben in geordneten Bahnen läuft und sieht es als seine persönliche Aufgabe, Verfehlungen anderer in diesem Ordnungssystem akribisch zu notieren. So macht er in der schwedischen Reihenhaussiedlung, in der er wohnt, jeden Morgen seinen Kontrollrundgang. Kontrolliert die Falschparker unter den Autofahrern und Falschpinkler unter den Hunden und hat überhaupt zu allem und jedem erstaunlich präzise und einfache Erklärungen, die ihm scheinbar in seinem monotonen Leben für die schnelle Klassifizierung seiner Mitmenschen ausreichen. Und doch ist dieser urkomische, grantelnde Zeitgenosse tieftraurig und wünscht sich nach dem Tod seiner geliebten Frau Sonja nur noch eins, nämlich seinen Tod, den er im Laufe des Buches in allen erdenklichen Situationen vorherplant und auch in die Tat umsetzen will. Aber trotz aller sorgfältiger Vorbereitung hat Ove die Rechnung ohne seine chaotischen Nachbarn gemacht. Die bringen nämlich mächtig sein Konzept durcheinander, indem sie ihn BRAUCHEN. Als Einparker, als Handwerker, als Fahrer, als Fahrlehrer, als Problemelöser und, und und, …Und so muss Ove sein Vorhaben immer wieder aufs Neue verschieben. 
Erzählt ist das Buch in unterschiedlichen Zeitebenen, die jeweils einzelne Stationen in Oves Leben widergeben und erklären, wie Ove zu dem wurde, der er war. Man erfährt von einem einsamen Jungen, der früh seine Mutter verlor und mit dem wortkargen Vater in einfachsten Verhältnissen groß wurde. Geprägt von einem außerordentlichen Drang die Dinge für sich selbst „richtig“ zu machen, wird erzählt, wie es Ove im Leben ergeht. Wie der bescheidene, fleissige Junge auch seinen Vater verliert, dann dessen Arbeitsstelle antritt und fortan arbeitet und arbeitet. Im Funktionieren der Dinge und im Ausüben seiner Arbeit, sieht Ove den Sinn aller Dinge und bleibt diesem Prinzip sein Leben lang treu. Aus seinem Talent für Motoren und Zahlen zieht er seine Begeisterung und  seine ihm eigenen Vorteile im Leben. Sein unbändiger Wille, Dinge, die ihn begeistern auch begreifen zu wollen, indem er sich Wissen durch Abgucken und Machen aneignet, machen ihn zu einem begehrten Praktiker und Handwerker. Große und kleine Katastrophen werden im Laufe der Geschichte Oves Weg säumen, über den er sich nicht beklagt, denn für Ove sind Dinge, wie sie nun einmal sind und  sind es darum auch nicht wert, sich darüber zu beklagen. Das Leben lebt Ove, bis Ove SIE trift: seine große Liebe: Sonja, die das genaue Gegenteil von Ove ist: Lustig, hübsch, redselig und mit einem großen Herzen für alles, was anders ist. Und Ove, der schwarz/weiß-Mann lebt auf und lebt fortan  nur für Sie, die die Farbe in sein Leben zurückbringt . Aber auch Sonja und Ove werden vom Schicksal nicht verschont..

Das Buch handelt von Trauer und Verlust, von Freundschaft, Liebe und Verantwortung für sich und andere. Das Buch lehrt das Leben mit Humor zu nehmen und hinter die Fassade zu gucken. 
Es erzählt ganz im Stil von Oves Wortkargheit die Geschichten dieser großen Gefühle in Erzählungen, die mit Taten und Tun und weniger mit ausufernden elegischen Ergüssen zu tun haben. 
Das macht dieses Buch so ungemein sympathisch und ehrlich, so dass es dem Leser noch lange im Gedächtnis bleibt.
Selten habe ich so mitgelitten beim Lesen eines Buches, wie mit Ove und seiner Frau Sonja und selten waren mir die Nebenprotagonisten des Buches, in dem Fall Oves Nachbarn, durchweg so sympathisch, denn sie werden für Ove seine Rettung, die man ihm von ganzem Herzen wünscht.
Insgesamt eine absolute Leseempfehlung von mir. Ein Buch wie Hühnersuppe für die Seele!

  (30)
Tags: freundschaft, komik, liebe, trauer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

castle rock, leland gaunt, geschäft

In einer kleinen Stadt

Stephen King
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 16.12.2011
ISBN B0083JBSDS
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

778 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 105 Rezensionen

schweden, liebe, simona ahrnstedt, rache, die erbin

Die Erbin

Simona Ahrnstedt ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.10.2015
ISBN 9783802599453
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

humor, cathrin moeller, italien, freundschaft, schwiegermutter

Wolfgang muss weg!

Cathrin Moeller
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2015
ISBN 9783956491931
Genre: Humor

Rezension:

Annemie, 40 jährige biedere Hausfrau, mit abgeschlossenem Kunststudium und abgeschriebenen Träumen, lebt brav an der Seite ihres Göttergatten, Wolfgang, einem Kriminalkommissar, dem sie Butterbrote schmiert und Socken zusammensucht, denn Wolfgang ist ein waschechter Macho. Eines Tages "erschießt" Annemie ihren Wolfgang aus Zufall und gerät sodann als gar nicht trauernde Witwe in ein spektakuläres Abenteuer. Wolfgang wird flugs in der heimischen Tiefkühltruhe deponiert, wo er ersteinmal zwischen Erbsen und Möhrchen ruhen muss. Bald schon gewinnt die Story richtig Tempo, denn in die Geschichte mischen schon bald Dörte, Annemies beste Freundin, Sigrun, ihre Schwiegermutter und "die schöne Elena", Wolfgangs heimliche Geliebte mit. Bald schon entpuppt sich der stets korrekte Wolfgang als waschechter Halunke, der auch nicht vor Kunstraub und Erpressung zurückschreckt. Für Annemie, Dörte, Sigrun und der schönen Elena beginnt nun eine temporeiche Reise gen Italien und da gibt es ja auch noch Wolfgang, der weg muss  - also wird auch er kurzerhand mit auf die Reise genommen.

Dieses Buch habe ich gerne gelesen und musste oft schmunzeln über die Kapriolen, die den Frauen während ihrer Reise so passierten. Es hat mich gut unterhalten und meiner Meinung nach steigerte sich das Buch auch während der Geschichte. Man merkt der Autorin an, das sie beim Schreiben an ihrem Buch selbst ihren Heidenspaß hatte. Oftmals kam es allerdings vor, dass Szenen all zu überzogen waren und Handlungen einfach nicht nachvollzogen werden konnten, daher auch die Abzüge meinerseits. Die Geschichte wirkte an manchen Stellen sehr konstruiert - da half dann nur tapferes Weiterlesen und dann wurde man auch wieder belohnt mit der nächsten unerwarteten Wendung. Mein Fazit: Ein Buch wie ein Glas Sekt. Es vertreibt definitiv schlechte Laune ist kurzweilig und prickelnd. 

  (24)
Tags: frauenroman, komik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

270 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

tod, mörder, mord, stille, gehör

Still - Chronik eines Mörders

Thomas Raab
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 14.01.2015
ISBN 9783426199565
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Buch gehörte 2015 zu meinen absoluten Favoriten. Ich liebe dieses Buch, weil es anders ist. Es hat einen Protagonisten, der im wahrsten Sinne des Wortes "speziell" ist. Erzählt wird die Geschichte von Karl Heidemann. Geboren als Wunschkind seiner Eltern. Einer Mutter, die ihn mit ihrer abgöttischen Liebe überschüttet, ihren lauten Liebesbekundungen überzieht und der doch bereits als Baby nur eins braucht: die absolute Ruche, denn Karl verfügt über das absolute Gehör.  Nur die Stille lässt ihn zur Ruhe kommen und das Tosen in seinem Kopf, das ihm unerträgliche Schmerzen bereitet, verstummen. Lediglich sein Vater erkennt das Bedürfnis seines vor Schmerz brüllenden Säuglings und beschließt seinen Sohn in seinem Keller, eine schallgeschützte Umgebung zu bieten, die ihn zur Ruhe kommen lässt, so dass wieder Friede einkehren kann in den Ort und die Familie. So wächst Karl heran. Ein autistisches, hochbegabtes Kind ohne Kontakt zu Gleichaltrigen oder Nachbarn. Doch nur scheinbar scheint dieses Kind, das alsbald von den Bewohnern seines Dorfes vergessen wird, nichts mitzubekommen, denn Karl registriert durch sein feines Gehör alles, was im Haus über ihm geschieht. Unterrichtet durch einen alten, gehbehinderten Ex-Lehrer, bekommt er Privatunterricht im Keller; wird bald schon dessen bester Schüler, erhält Zugang zu Bildung, lernt Schreiben und Rechnen. Einzig die persönliche Empathie geht ihm hierbei völlig ab. Eines Tages gibt es einen dramatischen Einschnitt in Karls Leben. Ein Ereignis, das ihn für sein weiteres Leben prägen wird und nicht nur seins. Im Zuge seiner falsch gewonnen Schlüsse wird er zum Mörder. Immer und immer wieder. Für seine Mitmenschen unfassbare Greueltaten für Karl Taten aus purer Liebe.

Selten habe ich bei einem Buch emotional so sehr mit dem Mörder mitgelitten. Dieses Buch wühlt auf und ist allein auch durch den Schreibstil, teils aus der Sicht Karls, teils aus der Erzählperspektive, so herausragend. Das Leben des Karl Heidemann, das anfangs ohne Wendungen, ohne besondere Bedeutung für sich und andere beginnt, nimmt den Leser mit auf eine von ständigen Missverständnissen, Sehnsüchten, Abneigungen geprägten Reise. Schauerlich und zum Schluss so wunderbar sich schließend... denn Karl Heidemann begegnet sein persönliches Glück und es verändert auch dieses Mal sein Leben - aber ganz anders, als wie man sich das denken mag. Das Ende ist so unfassbar ergreifend, das man noch lange über dieses wunderbare und absolut lesenswerte Buch nachdenkt.
Eine absolute Leseempfehlung von mir.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wir Glücklichen

Amy Bloom , Kathrin Razum
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 14.02.2015
ISBN 9783455600292
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

296 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

gott, glaube, therapie, abel baumann, psychotherapie

Und Gott sprach: Wir müssen reden!

Hans Rath , , ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2013
ISBN 9783499259814
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.861)

4.826 Bibliotheken, 28 Leser, 13 Gruppen, 141 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, kathedrale, england, kirche

Die Säulen der Erde

Ken Follett , Gabriele Conrad , Till Lohmeyer ,
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.10.1992
ISBN 9783404118960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.623)

5.080 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

klassiker, freundschaft, märchen, philosophie, kinderbuch

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.333)

2.599 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

karma, humor, wiedergeburt, ameise, liebe

Mieses Karma

David Safier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.07.2013
ISBN 9783499266768
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.918)

7.919 Bibliotheken, 36 Leser, 15 Gruppen, 165 Rezensionen

thriller, verschwörung, kirche, paris, louvre

Sakrileg - The Da Vinci Code

Dan Brown ,
Flexibler Einband: 618 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.04.2006
ISBN 9783404154852
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.262)

11.203 Bibliotheken, 160 Leser, 6 Gruppen, 842 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.013)

4.719 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.551)

6.506 Bibliotheken, 28 Leser, 10 Gruppen, 86 Rezensionen

mord, klassiker, parfum, frankreich, paris

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 01.01.2006
ISBN 9783257016789
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
41 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks