Aramaras Bibliothek

191 Bücher, 55 Rezensionen

Zu Aramaras Profil
Filtern nach
191 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

388 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"fantasy":w=8,"abendsonne":w=8,"liebe":w=7,"jahreszeiten":w=6,"jennifer wolf":w=5,"götter":w=4,"jenniferwolf":w=4,"jugendbuch":w=3,"dystopie":w=3,"romantik":w=2,"rezension":w=2,"romantasy":w=2,"herbst":w=2,"abenteuer":w=1,"science fiction":w=1

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551315960
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

477 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 164 Rezensionen

"dystopie":w=14,"scythe":w=13,"tod":w=8,"jugendbuch":w=8,"neal shusterman":w=8,"fantasy":w=5,"reihe":w=4,"citra":w=4,"zukunft":w=3,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3,"thunderhead":w=3,"nachlese":w=3,"der zorn der gerechten":w=3,"scythe - der zorn der gerechten":w=3

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dreizehn. Die Anstalt. Band 2

Carl Wilckens
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 20.03.2018
ISBN 9783862825721
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"tagebuch":w=2,"dark fantasy":w=2,"13":w=2,"13 - das tagebuch":w=2,"carl wilckens":w=2,"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"dystopie":w=1,"düster":w=1,"piraten":w=1,"blutig":w=1,"godric end":w=1,"godric_end":w=1

Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

Carl Wilckens
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 01.03.2017
ISBN 9783862824731
Genre: Fantasy

Rezension:

Godric End - zu Beginn ein kleiner Junge, zum Ende eine erfahrene Bestie, oder einfach jemand, der an seinen Erfahrungen gewachsen ist.

Er hatte es gut, lernte viel, hatte seine Schwester Emily und konnte das Flüstern der Bäume hören. Bis der Hafen überfallen wurde, als er und seine Schwester gerade zum Schiff laufen wollten. Schreie, Gepolter, Tod und Rauch umnebelten ihn, bis ihn eine mörderische Gestalt quer durch den Hafen jagte - geradewegs in den Rumpf der Swimming Island - einem riesigen Schiff. Godric muss nun lernen hier zurechtzukommen, lernt bald, dass es hier heißt "Töten oder getötet werden" und so kämpft er sich vor und wird zu einer Legende. Eine Geschichte, die er seinen Mitinsassen in Blackworth erzählt, nachdem er viele Jahre später festgenommen wurde.

Viel mehr will ich und sollte ich nicht zum Inhalt preisgeben, denn es fühlt sich an, als sei man auf einem Drogentrip. Immer wieder etwas Neues, Unvorhergesehenes, manchmal Lustig, manchmal Brutal. Aber immer mit Spannung verbunden, was nun als nächstes passiert. Im Verlaufe des Buches wird es immer mythischer und es geht irgendwann nicht mehr nur um Godric.

Sprachliuch hat es der Autor extrem gut gestaltet. Kurze Kapitel, die es in sich haben, eine Atmosphäre, die sich spüren lässt, eine Spannung, die zu zerreißen droht, und das ohne viele Worte zu benötigen, sodass man keine zähen Momente erwarten braucht.

Für mich absolut klare 5 Sterne! Ein wunderbares, spannendes, außergewöhnliches Projekt, und ich hoffe, dass es zu Ende gebracht wird und dafür den nötigen Support erhält!
Den nächsten Band habe ich mir sofort bestellt, als die letzte Seite umgeschlagen war!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"piraten":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"karibik":w=1,"segelschiff":w=1,"schiffahrt":w=1,"schlacht bei den gatischen inseln":w=1

Die Schiffe der Waidami

Klara Chilla
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.12.2015
ISBN 9781519407870
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Schiffe der Waidami- Sie werden durch eine Tätowierung am Herzen des Captains miteinander verbunden. Hier geht es um Captain Jess Morgan. Der Captain, der alles verändern soll. Er wird ein abtrünniger Pirat, er will nicht mehr für die Waidami entern. Daraufhin wird ihm Lanea als Schiffshalterin an Board gestellt. Sie soll beurteilen, ob Captain Jess wirklich abtrünnig ist, oder nicht und dann seine Position an die Waidami verraten. Doch ob das gut gehen kann, bei Laneas Gefühlschaos?

Sprachlich ist dieses Buch einwandfrei. Herrvoragend zu lesen und vorzustellen. Die Autorin hat es echt im Blut, die Umgebung und die Atmosphäre spürbar zu machen.
Die Spannung ist eigentlich immer in einem gewissen Grad vorhanden, auch wenn es sich stellenweise etwas schleppt, aber die Crew erlebt durchgehend und immer wieder andere spannende Geschichten, die den Leser am Laufen halten.
Die Handlung an sich ist natürlich auch genial. Nicht langweilig, nicht zu vorhersehbar, aber stellenweise kann man es sich denken, was aber nicht weiter schlimm ist. Das Ende macht natürlich Lust auf den 2.Teil. Und den werde ich mir auch bald beschaffen, denn die Charaktere wachsen einem wirklich sehr ans Herz, denn sie sind auf ihre Art und Weise alle etwas besonderes, mit ihren ein oder zwei Macken, die sie aber sehr authentisch und keinesfalls nervig wirklen lassen.
5 Sterne von mir dafür :)

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

138 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"coco chanel":w=7,"paris":w=6,"parfüm":w=6,"liebe":w=3,"mode":w=3,"chanel nº 5":w=3,"frankreich":w=2,"20. jahrhundert":w=2,"duft":w=2,"picasso":w=2,"parfum":w=2,"modeschöpferin":w=2,"hutmacherin":w=2,"dimitri romanow":w=2,"roman":w=1

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

Michelle Marly
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746633497
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gabrielle Chanel, oder auch Coco Chanel. Wohl eine der bedeutendsten Frauen der Weltgeschichte, eine Modeschöpferin, die eine neue Ära der Mode heraufbeschworen hat: Elegant, aber funktionell. Kein unnötiger Firlefanz soll die Bewegung der Frau Einschränken. Cocos Devise: Schlichtheit ist die wahre Eleganz.

Dieses Buch setzt an dem Zeitpunkt an, als ihre große Liebe Boy Capel verstarb. Sie trauert so sehr um ihn, dass sie wochenlang nicht aus ihrer Trauer herauskommt und sogar ihre Wände schwarz streichen will. Doch ihre beste Freundin Misia bringt sie mithife eines Andenkens an Boy zurück ins Leben. Denn Coco und Boy hatten eine Idee zu Weihnachten: Einen besonderen und ersten Chanel-Duft zu kreieren und an die besten Kundinnen zu verschenken.
So macht sich Coco nach und nach an die Arbeit einen außergewöhnlichen Duft zu entdecken und soll nicht enttäuscht werden.
Währenddessen lernt sie Dimitri Romanow näher kennen, welcher ein enger Freund und Vertrauter wird. Zwischen den Beiden herrscht ein vollkommenes Vertrauen zueinander.

Zur Sprache ist nur zu sagen, dass sie wunderbar ist. Auch wenn immer mal wieder fremde Orte genannt werden, französische Fachbegriffe, Personen, Orte oder Ähnliches, kann man immer folgen und sich etwas darunter vorstellen. Das macht die Geschichte gleichzeitig authentisch sowie leicht zu verstehen.
Die Handlung ist nicht konstant spannend. Zwischendurch fällt auf, dass Coco zum Teil mehr durch andere Personen oder eine Verkettung glücklichger Umstände dem Duft nähergebracht wird, als dass sie ihn selbst wirklich entdeckt hätte. Allerdings ist es nunmal sehr faktennah erzählt und es soll auch gar nicht anders sein. Zwischendurch fehlte einem lediglich etwas mehr die Verbindung zum Parfum während der Geschichte. Aber diese hat sich auch so wunderbar entwickelt. Man entdeckt viele Facetten Coco Chanels, die bis heute nicht alle aufgedeckt wurden, da sie immer ein großes Mysterium um ihre Herkunft gemacht hat.
Da die Handlung auf Fakten aufgebaut ist (was ich an sich sehr gut finde), muss ich aber auch sagen, dass mir an der ein oder anderen Stelle etwas Spannung gefehlt hat. Woran das nun genau gelegen hat, kann ich nicht sagen, es hat mich schlicht nicht durchweg gefesselt.

Also schlussendlich ein Fazit für alle Fans Coco Chanels oder für Jene, die es werden wollen. Ich bin es durch dieses Buch erst richtig geworden. Eine atemberaubende Frau!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"europa":w=3,"senioren":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"leben":w=1,"reise":w=1,"jugend":w=1,"italien":w=1,"gefühle":w=1,"reisen":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"wien":w=1

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Jen Malone , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 18.01.2018
ISBN 9783734850349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aubree und Elizabeth, zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Elizabeth erfolgreich ist, eine Politikkarriere einschlagen will, steht Aubree stets in ihrem Schatten und sieht zu ihr auf. Sie ist noch nie weit von Zuhause weg gewesen und lebt stets nach dem Motto "Trautes Heim, Glück allein".
Doch als Elizabeth durch Aubrees Party verhaftet wird und demzufolge den Bundesstaat nicht verlassen darf, gibt es ein Problem. Elizabeth sollte die Reiseleiterin auf einer Europa-Reise für Senioren sein. Nun kommt ihr die glorreiche Idee, dass Aubree ihren Platz unter ihrer Identität einnehmen soll.
Aubree sträubt sich, doch letzendlich will sie ihre große Schwester nicht enttäuschen. Prompt vergisst sie im Flugzeug alles, was für die Reise von Bedeutung war: Den sorgfältig zusammengestellten Ordner und ihr Handy.
Doch das ist nicht alles: Es tritt auch noch der unglaublich süße Sohn - Sam - der Geschäftsführerin auf den Plan.

Aubree ist zu Beginn sehr unbeholfen, macht hier und da mal einen Hüpfer ins Fettnäpfchen, aber schafft es irgendwie das ganze zu bewältigen und leitet ihre sechs Senioren durch Europa. Sie entwickelt sich während der Geschichte rapide zu einem wundervollen, eigenständigen Menschen, der seine Ängste überwinden will und endlich sich selbst findet.
Dabei hilft natürlich auch Sam, der sie stets stützt.
Aber kann die Maskerade aufrecht bleiben?

Sprachlich ist es wirklich sehr gut gelungen, ein atmosphärisches Jugendbuch, dass nicht nur Aubree wunderbar entwickeln lässt, sondern auch ganz Europa wundervoll beschreibt. Aber auch die Senioren lernt man zu lieben.
Die Spannung ist von Anfang bis Ende voll da, auch wenn in den letzten 100 Seiten nochmal ordentlich Gas gegeben wird, bleibt man stets am Lesen und will Europa kennenlernen und wissen, wie es mit Aubree und Sam weitergeht.

Eine ganz klare Leseempfehlung an eigentlich Jeden, der Jugenbücher liebt und eine Romanze mit ein wenig Drama nicht missen möchte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"roman":w=1,"familie":w=1,"rache":w=1,"beziehung":w=1,"eifersucht":w=1,"kind":w=1,"fernbeziehung":w=1,"debüt 2018":w=1

Die Unversehrten

Tanja Paar
Fester Einband
Erschienen bei Haymon Verlag, 13.02.2018
ISBN 9783709934166
Genre: Romane

Rezension:

Martin und Violenta, sie haben Pläne geschmiedet. Nach den Studien ins Ausland, irgendwohin. Zuvor haben sie Freiheiten, sie wollen sich nicht unnötig belasten und so passiert es, dass Martin Vater wird. Das bindet ihn an Klara (seine baldige Ehefrau) und an Christina, ihre gemeinsame Tochter.
Als er Violenta berichtet, dass er nicht von seiner Tochter weg will, trennt sich Violenta.
Bis sie eines Tages wieder vor ihm steht und ihn zurückwill.
Das Disaster nimmt seinen Lauf: Die Treffen mit Violenta fliegen auf, Klara wirft Martin raus. Sie wird eine Furie, verletzt und verletzend.

Der Schreibstil ist rasant, nicht sehr beschreibend, aber ausreichend und auf die Gefühle und Beziehungen der Beteiligten fokussiert.
Zu Beginn ist es schwierig sich reinzufinden: "Wer spricht?", "Wann passiert das?", aber das hat sich nach 2/3 Kapiteln eingespielt. Etwas erschwerend ist die Ausdrucksweise. Gekonnt, gebildet, nicht allzu leicht, aber für die Thematik angebracht, sogar perfekt.
Alle Charaktere waren sehr authentisch. Es gibt eben nicht nur schwarz und weiß, aber man entwickelt innerhalb dieser kurzen 150 Seiten starke Sympathien und Antipathien mit gewissen Charakteren.
In meinem Fall mochte ich Violenta sehr: Eine gewissenhafte, standhafte Frau, die weiß was sie will. Rational und dennoch emotional.
Martin wirkt etwas naiv, aber sehr nett. Er möchte es allen Recht machen, aber das ist schwierig, wenn zwei Frauen im Spiel sind.
Klara konnte ich gar nicht leiden. Natürlich leidet sie unter der Situation, aber ihr Verhalten ist nicht immer nachvollziehbar.
Besonders hervorstechend ist hier der Hass und die Liebe, die man selbst als Leser entwickelt. Man lernt hier wie schwierig es werden kann, ein Buch weiterzulesen, wenn man voller Hass gegen einen Charakter ist. Gleichzeitig kann man es aber auch nicht weglegen, weil man weiß es verfolgt einen noch die ganze Nacht.
Stellenweise wollte ich sogar, dass es einfach vorbei ist.
Und ich glaube, dass genau das es ist, was die Autorin hier bewirken wollte: Kein klassisches Schwarz/Weiß- Denken, aber dennoch der ausgeprägte Hass und die Liebe gegenüber der Protagonisten, die einen stets weiterlesen lässt.
Eine klare Leseempfelung für alle, die ein wenig Nervenkitzel wollen, an realen Beziehungen interessiert sind und mal ordentlich Gefühls-Achterbahn fahren wollen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

126 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"new orleans":w=9,"krimi":w=7,"axeman":w=4,"historischer krimi":w=3,"jazz":w=3,"serienmörder":w=2,"mafia":w=2,"rassentrennung":w=2,"axtmörder":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"amerika":w=1,"musik":w=1,"mörder":w=1,"briefe":w=1

Höllenjazz in New Orleans

Ray Celestin , Elvira Willems
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492060868
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ida und Lewis, Michael und Luca. Sie alle leben in New Orleans. Ida, eine Angestellte einer Detektei zieht Lewis Armstrong ihren besten Freund mit in die Geschichte der Axeman Morde. Michael ist der zuständige Polizist und Luca dessen ehemaliger Mentor, welcher frisch aus der Haft entlassen wurde. Sie alle gehen den Morden nach, sie alle folgen unterschiedlichen Spuren.

Die Grundidee ist erstmal wirklich gut. Die Basis sind wahre Begebenheiten.
Man wird zu Beginn sofort in die Jazz-Atmosphäre New Orleans geworfen. Es ist faszinierend beschrieben, man ist mittendrin. Auch die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz, da sie authentisch wirken.
Die Art und Weise wie der Autor diesen Ort beschreibt, zieht in ihren Bann.
Aber auch die negativen Seiten kommen nicht zu kurz: New Orleans und sein Hass auf Schwarze. Der gesamte Zustand der Gesellschaft und die Dominanz des "Rassenhasses" begegnet einem hier immer wieder. Das macht es authentisch und häufig auch etwas dramatisch.
Zeitweise hat das Buch allerdings seine Längen. Hin und wieder muss man sich durchbeißen. Das wird in den letzten Hundert Seiten aber belohnt. Da nimmt die Story nochmal Fahrt auf, wird spannend und die Handlungsstränge führen zu ihren Enden und Ergebnissen.
Für Krimi-Fans eine Empfehlung, für Solche die aber mit einigen Längen eher nicht leben können, ist dieses Buch eine echt Herausforderung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

699 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 192 Rezensionen

"fantasy":w=13,"liebe":w=11,"elly blake":w=9,"jugendbuch":w=8,"feuer":w=8,"eis":w=8,"fireblood":w=7,"ruby":w=6,"fire & frost":w=6,"frostblood":w=6,"frost":w=5,"ravensburger verlag":w=5,"arcus":w=5,"magie":w=4,"kampf":w=3

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Elly Blake , Yvonne Hergane
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 14.02.2018
ISBN 9783473401574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ruby eine Feuerbegabte. Es gibt nicht mehr viele von Ihnen, denn Sie werden gnadenlos vom Frostkönig gejagt. Deshalb verliert Ruby ihr ganzes Heimatdorf und wird verschleppt.
Bis Arcus, ein Frostblood, sie gemeinsam mit einem Mönch rettet. Sie scheinen besondere Pläne mit Ruby zu haben und bilden sie weiter aus.

Sprachlich lässt sich das Buch wunderbar lesen, schlicht, aber dennoch ruft es ein fantastisches Bild im Leser hervor. Man lebt sich in diese Welt ein, stellt sie sich bis ins kleinste Detail vor. Man fühlt und leidet mit Ruby, man fühlt ihr Misstrauen, ihre Schuld, ihre Angst und ihre Last. Ihre aufbrausende Art macht sie authentisch und liebenswürdig. Aber auch alle anderen Charaktere schließt man sehr schnell ins Herz.
Die Geschichte hat direkt am Anfang richtig Fahrt aufgenommen, wird in der Mitte etwas entspannter und setzt mehr Fokus auf die Geschichte von Ruby und Arcus. Gegen Ende wird es nochmal richtig spannend und die ein oder andere Wendung ist auch zu finden (auch wenn sie an der ein oder anderen Stelle zu erwarten waren, hat es dennoch mitgerissen).
Die Grundidee dahinter - das sich bekriegende Feuer und Eis - ist wirklich gut und wurde auch sehr gut umgesetzt, sodass ich sehr bald auf einen zweiten Teil hoffe, denn man hat schon die ein oder andere Vermutung was die Fortsetzungen angeht. Auch wenn dieser Teil keinen Cliffhanger lässt, merkt man doch, dass dort noch sehr viel Potential zum Drama und zur Spannung steckt.
Also eine absolute Empfehlung für alle Fantasy und Romance Fans. Für alle, die ein wenig Abenteuer haben wollen, bei dem sowohl Liebe als auch Kampf-Action nicht zu kurz kommen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"thriller":w=1,"mörder":w=1,"selbstmord":w=1,"erinnerungen":w=1,"krankenhaus":w=1,"scheidung":w=1,"mobbing":w=1,"koma":w=1,"inspektor":w=1,"sterbehilfe":w=1,"opferberatung":w=1,"schädelhirntrauma":w=1,"feuerzeugselb":w=1

Nachts, wenn mein Mörder kommt

Deborah Bee , Tim Jung
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 09.03.2018
ISBN 9783855350230
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sarah. Sie liegt im Koma. Sie ist neu nach Tottenham gezogen. Sie lernt Kelly kennen. Ein Schulmädchen mit platinblondem Haar und Bonbonrosanem Lippenstift. 
Sie lernen sich gemeinsam immer besser kennen, Sarah zeigt Kelly woe man unscheinbar wird, um dem Ärger an der Schule zu umgehen. Denn Kathryn Cowell tyrannisiert sämtliche Schüler.
Doch nicht nur Kelly muss mit Gewalt umgehen..
Sarah liegt im Koma, weil sie Opfer eines Überfalls wurde. Und sie kann alles um sich herum wahrnehmen, sie kann sich nur nicht bemerkbar machen.


Sprachlich ist es sehr simpel zu lesen. Kelly wirft mit typischem "Scheiße", "Kacke" und "Isso" um sich und erzählt die Rahmengeschichte der beiden Freundinnen. Sarah hingegen kämpft mit Erinnerungen und dem, was sie wahrnimmt.
Die Grundidee ist wirklich gut, konnte zu Beginn aber keine Atmosphäre schaffen, keinerlei Spannung. 
Ich habe mich wirklich schwer getan und von Kapitel zu Kapitel geboxt, auch wenn ich letzendlich doch erfahren wollte woran sich Sarah noch erinnern wird. Wäre dieses Buch nicht als Thriller rausgegeben worden, hätte ich wohl auch völlig andere Erwartungen gehabt. So war es nett, dass zum Ende nochmal etwas kam, dass der gesamten Geschichte einen schöneren Nachgeschmack verliehen hat. 
Also zum Fazit: 230 der 260 Seiten sind nicht spannend gewesen, mehr nett zu lesen. Die letzten 30 Seiten wurden interessant, jedoch war auch hier kein Thriller zu erkennen.
Keine Empfehlung für Leser, die wirklich einen guten Thriller erwartem. Für Leser, die das Thema des Locked-In-Syndroms jedoch interessiert, bekommen eine nette Story für zwischendurch geliefert.
Aufgrund des Endes und wenn man außer Acht lässt, dass es ein Thriller sein sollte, sind es für mich 3,5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ousama Game - Spiel oder stirb! 5

Hitori Renda , Nobuaki Kanazawa
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.06.2014
ISBN 9783551786852
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"mord":w=1,"tod":w=1,"manga":w=1,"schule":w=1,"gewissen":w=1

Ousama Game - Spiel oder stirb! 4

Hitori Renda , Nobuaki Kanazawa , Antje Bockel
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.02.2014
ISBN 9783551786845
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"mord":w=1,"tod":w=1,"manga":w=1,"angst":w=1,"schule":w=1,"gewissen":w=1

Ousama Game - Spiel oder stirb! 3

Hitori Renda , Nobuaki Kanazawa , Antje Bockel
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.12.2013
ISBN 9783551786838
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ousama Game - Spiel oder stirb! 2

Hitori Renda , Nobuaki Kanazawa , Antje Bockel
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.09.2013
ISBN 9783551786821
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

127 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"träume":w=3,"akademie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"fantasie":w=1,"traum":w=1,"debüt":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"agenten":w=1

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Joyce Winter
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.02.2018
ISBN 9783841504999
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wir alle kennen Alpträume, merkwüdige, sehr reale Träume und solche, die völlig absurd sind. Wo kommen sie her? Sind es wirklich "nur" Träume?

Allegra verlor früh ihre Eltern. Nach ihrem Tod erfuhr sie, dass ihre Eltern Traumwanderer waren. Seitdem möchte sie dies ebenfalls, sie möchte zur DI - Dream Intelligence - und die Träume der Menschen beschützen.
Doch sie wird ein Jahr zu früh an die Akademie gerufen und erfährt bald warum: Viele Seelen von Träumern und Traumagenten verschwinden. Sie kehren nicht in ihre Körper zurück, sondern sind in einer Art Koma, denn ihre Seele ist in der Traumzeit verschollen.
Sie soll die Agenten der Schule finden und gemeinsam mit der Schule den Ursprung dessen finden.
Auf ihrem Weg begegnet Allegra vielen Geheimnissen und Mysterien. Um die Traumwelt, ihre Familie, die Schule und sich selbst.
Sie lernt einen Traum einzuschätzen und seine Seelen zu beschützen. Allegra wächst an diesen Herausforderungen und wächst einem gemeinsam mit ihren engsten Schulkollegen sehr ans Herz.

Im Gesamten lässt sich sagen, dass der Schreibstil sehr angenehm ist, entsprechend seiner Zielgruppe der Jugendlichen nicht zu schwer, sondern Handlungsorientiert. Entsprechend ist die Handlung gut vorangetrieben und hält sich nicht an Phasen ohne Spannung auf, man möchte es in einem Rutsch durchlesen.
Man begegnet vielen Geheimnissen, über die man sich den Kopf zerbricht, welche für mich aber nicht zur vollsten Zufriedenheit aufgelöst wurden. Das Ende fand ich nicht spektakulär sondern eher nett, schön, solide und völlig in Ordnung. Es verspricht einen zweiten Teil, auf den ich sehr hoffe und dass er mindestens so gut ist wie der erste Teil und die Welt der Traumzeit noch weiter vertieft, um eine eigenes Universum zu schaffen, in das man abtauchen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ONE-PUNCH MAN 01

Yusuke Murata , ONE , John Schmitt-Weigand
Flexibler Einband: 189 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 06.10.2016
ISBN 9782889218455
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Ousama Game - Spiel oder stirb!. Bd.1

Hitori Renda , Nobuaki Kanazawa , Antje Bockel
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.05.2013
ISBN 9783551786814
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

144 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

"liebe":w=13,"winter":w=7,"schneemann":w=6,"märchen":w=5,"schnee":w=4,"wintermärchen":w=4,"magie":w=3,"weihnachten":w=3,"schneezauber küss den schneemann":w=3,"roman":w=2,"küss den schneemann":w=2,"schneezauber":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"kinder":w=1

Schneezauber: Küss den Schneemann

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781976373565
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

208 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 109 Rezensionen

"selbstmord":w=11,"tod":w=8,"trauer":w=8,"liebe":w=6,"jugendbuch":w=6,"peter bognanni":w=5,"depression":w=4,"verlust":w=3,"internet":w=3,"suizid":w=3,"skurril":w=2,"beerdigung":w=2,"trauerbewältigung":w=2,"fernbeziehung":w=2,"soziale netzwerke":w=2

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Peter Bognanni , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 29.01.2018
ISBN 9783446258631
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Tess und Jonah. Sie lernen sich auf einer Party kennen und müssen wegen der Distanz ihre Beziehung über das Internet fortführen.
Sie schreiben dauernd miteinander, täglich, stündlich.
Und doch ist Tess schockiert als sie von seinem Selbstmord erfährt.
Sie konnte es nicht ahnen.
Als sie selbst völlig am Boden ist, schreibt ihr Jonah, oder zumindest sein Profil. Ihre Welt steht Kopf und so beginnt ein neues Leben.

Sprachlich ist es gut geschrieben, man kann sich hineinversetzen. Tess ist unglaublich sympathisch, nicht perfekt, aber eben das macht sie zur perfekten Protagonistin. Die Geschichte ist anders als man anhand des Klappentextes erwartet, sie ist facettenreicher und abenteuerreicher. Auch Tess nimmt tolle Wendungen an, sie wächst während der Geschichte.

Allerdings muss ich auch sagen, dass der Funke bei mir nicht ganz übergesprungen ist. Woran das genau liegt, kann ich nicht sagen, vielleicht das Ende, welches mich irgendwie etwas unbefriedigt zurückgelassen hat. Das Ende wurde in der zweiten Häfte vorhersehbar, dort kamen keine großartigen Wendungen mehr hinzu, vielleicht hatte ich mir aufgrund des Klappentextes zu viele Überraschungen erhofft. Vielleicht fehlte mir auch das große Finale zum Hinfiebern. Ich finde, dass das Ende mehr so dahinsickert.
Trotz allem ein solider Jugendroman, mit einer tollen Geschichte und einer tollen Protagonistin und damit eine Empfehlung für John Green Fans und Jugend-Romance-Fans :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

136 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

"magie":w=4,"fantasy":w=2,"familie":w=2,"mord":w=1,"macht":w=1,"fantasie":w=1,"urban fantasy":w=1,"hexe":w=1,"zauberer":w=1,"magier":w=1,"machtkampf":w=1,"besonders":w=1,"großartig":w=1,"verträge":w=1,"neuordnung":w=1

Schatten der Magie

Kat Howard , Alice Jakubeit
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 09.03.2018
ISBN 9783038800118
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sydney- eine aus dem Haus der Schatten. Sie konnte ihm entfliehen und lebt nun in der Ungesehenen Welt mitten in den Umschwung hinein. Während des Umschwungs werden Führungspositionen und Machtverhältnisse neu geregelt, mittels Duelle, welche gegen Ende tödlich verlaufen.
Sydney verfolgt eigene Pläne und meldet sich als Champion für Laurent, welcher ein eigenes Haus gründen will. Diese Häuser sind zumeist alt, traditionsreich und mächtig.
Doch das Haus der Schatten liegt verborgen und soll den Magiern der Ungesehen Welt das Zaubern erleichtern, denn dieses zieht immer Konsequenzen nach sich: Kopfschmerzen, Nasenbluten etc.
Doch im Haus der Schatten bezahlen andere diese Konsequenzen für diese Magier im Voraus. Und aus eben diesem konnte Sydney fliehen, da sie mächtig genug wurde.

Inhaltlich eine wirklich tolle Idee, auch die Story ist gut, die Charaktere gefallen und auch der gesamte Verlauf ist sehr interessant.
Allerdings ist dieses Buch sprachlich, atmosphärisch noch sehr ausbaufähig. Die Story plätschert wegen der fehlenden Tiefe nur so dahin, es gibt keine mitreißenden Spannungsmomente und die Duelle hätten durchaus etwas mehr Seiten, etwas mehr Atmosphäre beinhalten dürfen. Das Gleiche gilt für Beziehungen und Charaktere aller Art. Man wird nicht mitgerissen, weil es recht oberflächlich bleibt.
Das Gleiche gilt für das Ende: Die Art und Weise wie sich das alles nun aufgelöst hat, ist wirklich eine wirklich gute Idee, aber sprachlich kommt keinerlei spannendes Finale zustande. Man fühlt nicht mit.
Daher denke ich, dass da mit 100 Seiten mehr, bezüglich detailreiches, atmosphärisches Schreiben, vertiefende Beziehungen wesentlich mehr rauszuholen wäre. Etwas mehr Hintergrundwissen, mehr Details, längere Duelle, denn die machen einen großen Teil der Spannung aus. Meist waren sie nach 2 Seiten schon wieder vorbei.

Also: Sprachlich sehr ausbaufähig, Inhaltlich wirklich gut und interessant. Für Fantasy-Fans aufjedenfall eine nette Lektüre, bei der man aber keinen allzu großen Wert auf große Wendungen oder Spannung legen sollte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Am Ende aller Stationen

Ada Mea
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.11.2017
ISBN 9783746011998
Genre: Romane

Rezension:

Alina und Arvid. Der Zahlenfetischist und der Gefühlsmann. Der eine glaubt an das Schicksal, der andere an Zufälle. Auch wenn die Beiden zu Beginn sehr unterschiedlich wirken, sind sie sich doch sehr ähnlich.
Alina trifft Arvid am Bahnhof Regensburg. Sie sind zu entgegengesetzten Richtungen unterwegs, doch ein Sturm "Xaver" sorgt dafür, dass die Beiden in Regensburg festsitzen.
Sie gehen gemeinsam in ein Jazz-Café und kommen sich immer näher. Die Erotik zwischen den Beiden ist regelrecht spürbar, ohne dass es zum Höhepunkt kommen muss. Man fiebert richtig mit.
Mal abgesehen vom erotischen Aspekt, lässt das Buch einen auch im Glauben zurück, dass das Leben einen tieferen Sinn besitzt. Man ist irgendwie losgelöster, nicht aufgebraust, sondern völlig entspannt mit einem leichten Lächeln im Gesicht.
Also: eine klare Leseempfehlung für eigentlich Jeden, besonders für Liebhaber von Erotikromanen, von Schicksälen und Hoffnung. Für Menschen, die einen tieferen Sinn im Leben und in der Liebe sehen und sehen wollen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

634 Bibliotheken, 27 Leser, 0 Gruppen, 125 Rezensionen

"liebe":w=18,"bourbon":w=15,"intrigen":w=13,"bourbon kings":w=10,"familie":w=9,"kentucky":w=8,"geheimnisse":w=7,"j.r.ward":w=5,"krimi":w=4,"lyx verlag":w=4,"roman":w=3,"usa":w=3,"sex":w=3,"liebesroman":w=3,"drama":w=3

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(707)

1.460 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 103 Rezensionen

"liebe":w=26,"märchen":w=23,"antonia michaelis":w=18,"jugendbuch":w=15,"mord":w=13,"märchenerzähler":w=11,"drogen":w=8,"thriller":w=7,"schule":w=7,"drama":w=7,"der märchenerzähler":w=7,"tod":w=6,"freundschaft":w=5,"familie":w=5,"geschwisterliebe":w=5

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2013
ISBN 9783841502476
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"magie":w=1,"kampf":w=1,"elfe":w=1,"fantasy buch":w=1,"zaube":w=1,"autor: gesa schwartz":w=1,"nacht ohne sterne":w=1

Nacht ohne Sterne

Gesa Schwartz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.08.2017
ISBN 9783570311509
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
191 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.