Archers Bibliothek

532 Bücher, 458 Rezensionen

Zu Archers Profil
Filtern nach
594 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wie Eulen in der Nacht

Maggie Stiefvater , Katharina Volk
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426522820
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

england, familie, feuer, großmutter, kinderbuch, luft, mädchen, magie, magisch, schnecken, schule, schwestern, spannend bis zum ende, wasser, zauberei

Vier zauberhafte Schwestern

Sheridan Winn , Katrin Weingran , Franziska Harvey
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.02.2016
ISBN 9783596856794
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Sky ist die Jüngste von vier Cantrip-Schwestern. Flame, die Älteste, ist dreizehn und hat am selben Tag Geburtstag wie sie, Marina ist zwölf, Flora ist zehn, sie selbst neun. Am Tag nach ihrem Geburtstag stellt sie fest, dass sie zaubern kann, doch ihre Schwestern sind nicht halb so überrascht, wie sie erwartet hatte. Die können das nämlich auch. Zufälligerweise hat jede eine Magie zur Verfügung, die etwas mit ihrem Namen zu tun hat. Flame beherrscht das Feuer, Marina das Wasser, Flora die Erde und jetzt eben Sky die Luft. Wichtig ist, so lernt Sky, dass sie niemandem außer ihren Schwestern und der Großmutter davon erzählen darf, und ihre Magie auch nie für was Böses einsetzen darf, weil sie dann geschwächt wird. Doch eine alte Feindin der Großmutter kommt in die Stadt, und sie hat nur einen Wunsch: sich zu rächen und der Familie Cantrip zu schaden. Und dass, obwohl sie eigentlich einem anderen Zweig der Familie angehört.

Gut gefallen hat mir, dass die Message lautete: Ihr müsst zusammenhalten, nur so könnt ihr gegen etwas Übermächtiges bestehen oder sogar gewinnen. Nicht so richtig cool fand ich die Umsetzung bzw. die Logik des Ganzen. Die eine Seite der Familie darf ihre Magie nur für Gutes einsetzen, sonst verlieren sie sie. Die andere darf fröhlich gemein sein und fiese Sachen veranstalten und wird dadurch stärker. Warum? Auch in einem Kinderbuch erwarte ich dafür eine Erklärung, die mich zufriedenstellt. Dann erzählt die Großmutter, dass sie ihre Magie verloren hat, weil sie jemandem anders geschadet hat. Im gleichen Atemzug behauptet sie aber, um sich selbst zu verteidigen, ist das erlaubt - sie hatte sich selbst verteidigt, warum also ist sie jetzt magielos? Kann ja sein, dass Kinder über so was nicht nachdenken, aber ein gutes Kinderbuch ist eben nur eines, das auch Erwachsenen gefällt. Dieses hier war ganz nett, aber auch nicht mehr.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

1761, 18. jahrhundert, commissaire le floch und das geheimnis der weißmäntel, frankreich, geheimnis, gesetzeshüter, historisch, historischer krimi, jean-françois parot, kommissar, komplott, korruption, krimi, mord, paris

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Jean-François Parot , Michael Killisch-Horn
Flexibler Einband
Erschienen bei Blessing, 25.09.2017
ISBN 9783896675736
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der junge Nicolas le Floch ist - im Gegensatz zu dem, was der Titel behauptet - keineswegs ein Commissaire. Fast auf sich allein gestellt kommt er 1759 nach Paris, ausgerüstet mit Edelmut und dem Brief seines Paten, der ihn dem Polizeipräfekten de Sartine empfiehlt. Dieser bringt ihn bei einem der Untreue verdächtigen Kommissar unter und befiehlt ihm, seine Rechtskenntnisse von einem alternden Juristen zu vertiefen. Nur anderthalb Jahre später und völlig unverhofft schlittert le Floch in Mordfälle, Intrigen gegen den König, Glücksspielhöllen und Prostitution. Plötzlich mit unverhoffter Macht von de Sartine ausgestattet muss der junge Polizist verhindern, dass feindliche Mächte Papiere in die Hand bekommen, welche sie gegen Frankreich verwenden könnten.

Die große Stärke des Autors ist, die Mitte des 18. Jahrhunderts wieder aufleben zu lassen. Es ist schmutzig, kalt, brutal und manchmal überraschend. (Ich wusste nicht, dass es in Paris Leute gab, die tragbare Klos mit sich herumschleppten.) Der Fall war interessant und zusammen mit den historischen Informationen spannend präsentiert. Was mir anfangs einige Schwierigkeiten bereitet hatte, war nicht einmal die (wohlgewählte) Sprache jener Zeit, sondern die auktioriale Erzählweise eines allwissenden Erzählers, in welcher ich mich so manches Mal zu sehr auf Distanz gehalten fühlte. Auch das Lektorat war nicht berauschend, immer mal wieder stieß ich auf Fehler, die ich jedoch dem Buch selbst nicht anlaste, lediglich dem Verlag. Alles in allem war es jedoch ein interessanter Ausflug in einen historischen Kriminalfall.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

australien, broome, gebrochener ermittler, hamburg, hsv, krimi, outback, perth, protagonist: männlich, westaustralien

Die Schlingen der Schuld

Dave Warner , Dr. Holger Hanowell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176878
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im westaustralischen Outback wird die Leiche eines Mannes gefunden. Sein Name: Dieter Schäfer. Nationalität: deutsch. Wer könnte ein Interesse daran haben, einen in Australien lebenden Deutschen zu töten? Und warum hat sich der Mörder die Mühe gemacht, dem Toten das blutige T-Shirt auszuziehen und durch eines mit der Meistermannschaft des HSV 1979 zu ersetzen? Daniel Clement ist frisch nach Broome zurückgekehrt und muss mit einer noch nicht zusammengewachsenen Polizeitruppe dieses Verbrechen klären. Hinderlich dabei ist nicht nur sein desolates Privatleben, sondern auch ein aufziehender Zyklon und die Tatsache, dass sich das Motiv des Verbrechens irgendwo in der Vergangenheit – und auf der anderen Seite des Erdballs versteckt.


Die Stärke des Buches besteht in der bildlichen Darstellung des für uns doch ziemlich exotischen australischen Westens, in dem es furchtbar heiß ist und die Entfernungen jeder Beschreibung spotten. Um eine Leiche obduzieren zu lassen, werden per Flugzeug Strecken zurückgelegt, die der von London nach Moskau entsprechen, die Einheimischen finden Krokodile im nächsten Tümpel zwar gefährlich, aber nicht ungewöhnlich und ein Wirbelsturm der Stufe 2 ist Anlass zur Besorgnis, jedoch kein Grund, in Angstschweiß auszubrechen. Dass gleichzeitig eine Brücke zu dem uns Bekannten wie Hamburg oder der HSV geschlagen wird, verbindet Vertrautes mit Fremden. So hätte aus dem Krimi Außergewöhnliches entstehen können, und viele werden es so sehen; mir jedoch gab es zu viel des typischen Bullendramas. Einsamer Wolf, der seiner Ex hinterherweint und keine Zeit für seine kleine Tochter hat sowie auch zu viel privater Kram mit seiner Familie. Das machte einen Teil des Buches recht zäh, obwohl es zwischendurch durchaus spannende Momente beinhaltete. Was mich jedoch wirklich störte, ist die Tatsache, dass das, was sich schließlich als Lösung präsentierte, weniger ermittelt als vielmehr in Rückblenden erzählt wurde, wobei der dabei mitdenkende Leser durch fehlende Zeitangaben bewusst getäuscht wird. Ein Kunstkniff, mag sein. Aber einer, der bei mir verpufft, weil ich das Motiv nicht wirklich überzeugend finde. Trotzdem nicht uninteressant geschrieben und mich würden auch weitere Fälle von Clement und dessen Team reizen. 3,5/5 Punkten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

49 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

kinderbuch

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Schuld ist ja ihre Mutter: Hätte sie nicht das Navi falsch programmiert, würden Joelle und ihr Bruder Lancelot nicht mitten im Nirgendwo an der Ostsee festsitzen, mit einem uralten Kasten, das sich Hotel nennt, mit einem Dackel namens Dornröschen und einer Gans namens Agathe aufwartet. Stattdessen könnten sie in einem megamodernen Club schwimmen, tauchen, Bogenschießen und was der Adler was noch machen. Gut, der Adler weiß das nicht, der ist nämlich ausgestopft und sitzt in der Lobby des alten Hotels, aus dem sie nicht wegkommen, weil ein Marder die Autokabel durchgebissen hat. Doch dann entdecken die beiden Geschwister mit Benny nicht nur einen Spielkameraden, sondern auch ein Geheimnis - und dieses hat etwas mit den vielen Traumfängern zu tun, die überall herumhängen.

Die Geschichte ist ganz nett. Leider war es das auch schon - nett. Hübsche Ideen, hübsch formuliert, hübsche Illustrationen. Aber, und das ist ein dickes Aber: Man merkt, dass es von jemandem geschrieben wurde, der vergessen hat, wie es ist, zehn oder zwölf Jahre alt zu sein. In diesem Alter ist man am wildesten, am abenteuerlustigsten, am neugierigsten. Schon allein daher hätte es auch bei einem Kinderbuch durchaus mehr Verwicklungen, mehr Spannung und mehr Action geben dürfen. So plätscherte alles ein bisschen dahin wie die Wellen der Ostsee - Probleme wurden gesehen, erkannt, durchdacht und im Vorübergehen gelöst. Wie soll da Spannung aufkommen? Auch Kinder mögen es, wenn sie mitfiebern können. Übrigens die Sache mit dem Adler. Da steht ein ausgestopfter Adler in der Lobby - Erklärung: Weil der Besitzer ihn zu Lebzeiten gemocht hat, ließ er ihn nach dem Tod ausstopfen. Ich hoffe ja sehr, dass dieses Buch nicht wirklich von wilden, abenteuerlustigen und neugierigen Kindern gelesen wird, denn dann wird die erste Frage lauten: Mama, wenn du stirbst, darf ich dich dann auch ausstopfen und in den Korridor stellen lassen?

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

aufklärung, beckenbodentrainung, ehrlich, ein ehrliches sexbuch, fantasien, fetische, machen dessous männer scharf, paulakommt, sex, sextechniken, sexunfälle, tv-sendung, witzige geschichten

Paula kommt

Paula Lambert
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gräfe und Unzer Autorenverlag ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 07.06.2018
ISBN 9783833863974
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Paula Lambert - die ich bis dato nicht kannte oder je im Fernsehen gesehen habe - ist eine Expertin für Sex. Jedenfalls hat sie auch eigene Fernsehsendungen. Da ich mir unter einer Sexpertin nichts vorstellen konnte, bin ich recht unbedarft und offen in die Lektüre gegangen und kann sagen, dass es mich positiv überrascht hat.
Erstens mal finde ich, dass die Frau sehr sympathisch rüberkommt. Ihr Schreibstil ist amüsant, locker, immer mal abschweifend, aber dann doch auf den (G-)Punkt kommend.

Gekommen ist sie anscheinend auch schon oft, und sie scheut sich auch nicht, darüber zu plaudern. Immer wieder erscheinen Fragen, denen sie sich annimmt und aus einem reichhaltigen Repertoire anscheinend eigener Erfahrungen greifen kann. Ob es dabei um Sexunfälle geht oder den schnarchigsten Sex der Welt, um seltsame Begierden oder komische Clubs - Paula kennt alles, wenn sie auch selbst zugibt, nicht alles aus eigenem Erleben. Muss ja aber auch nicht. Bei manchen beschriebenen Dingen wurde mir schon ein bisschen anders, und das meine ich nicht unbedingt im angeregten Sinne.

Für mich war es jedenfalls eine kurzweilige Lektüre, bei der ich zwar nicht unbedingt viel Neues erfahren habe, aber gelegentlich sogar lachen konnte. Leute, die weder mit ihrem Selbstbild noch mit Sex Probleme haben, werden sich beim Lesen amüsieren, denjenigen, die Sex für eine vertrocknete Topfpflanze halten, empfehle ich, Abstand von diesem Buch zu nehmen.  4,5/5 Punkten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

134 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

astronaut, demenz, familie, freundschaft, hoffnung, major tom, marsmission, menschen, misanthropismus, raumfahrt, reise zum mars, buecherseele79, gefühlvoll, dement, zum weinen, zum lachen, zum nachdenken, alter, verantwortung, hoffnung, all, allein sei,

Miss Gladys und ihr Astronaut

David M. Barnett , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 28.05.2018
ISBN 9783548289540
Genre: Romane

Rezension:

Miss Gladys ist noch nicht mal einundsiebzig, ihr Sohn sitzt im Knast, ihre Schwiegertochter ist tot, sie muss sich um die fünfzehn und zehn Jahre alten Enkel kümmern, ist/wird dement und ist sich dieser Tatsache leider auch noch bewusst.
Major Tom, der eigentlich Tom Major heißt, aber in einem schrottigen Raumschiff auf dem Weg zum Mars ist, erwartet nichts mehr vom Leben, von den Menschen und von sich.
Ellie ist fünfzehn und versucht irgendwie, die Familie zusammenzuhalten, ohne dass es den Behörden auffällt. Und James, der Zehnjährige, ist ein kleines Wissenschaftsgenie, der alles ändern könnte.
Der Anruf kommt unerwartet und ist auch so nicht geplant. Doch er wirft das Leben dieser Personen durcheinander, bewertet es neu und vielleicht ist die Hoffnung am Ende nicht nur ein Wort zum Lösen eines Kreuzworträtsels, achtzehn senkrecht.

Mit diesem Buch bewege ich mich eigentlich außerhalb meines Beuteschemas, aber das völlig reuelos. Es werden so viele krasse Themen angeschnitten: Demenz, Armut, Betrug, Fehlgeburt, tödliche Unglücke, Mobbing ... und trotzdem schafft es Barnett, den Leser nicht in Depressionen versinken zu lassen, in all der Traurigkeit immer wieder Lachen und Leben zu entdecken, bei allen Geschehnissen, die herunterziehen, den Willen zum Weitermachen zu entfachen, wie ein Funke im Weltall oder ein Experiment wie It's a small fart for a man, one giant opportunity for a boy. In seiner überspitzten Absurdität zeigt dieses Buch, dass Aufgeben keine Option ist, die man überhaupt in Erwägung ziehen sollte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

42 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

coco, freundschaft, hunde, krimi, mord, mord aus eifersucht, münchen, ring, sabine kornbichler, schuld, sterbehilfe, streit, testament, unschuldig, wg

Der letzte Gast

Sabine Kornbichler
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2018
ISBN 9783492061063
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mia ist eine Dogwalkerin, also jemand, der für andere Leute Hunde ausführt und zum Teil auch ausbildet. Eine ihrer Kundinnen ist die noch gar nicht so alte Berna, die an ALS leidet und sich für eine Sterbehilfe in der Schweiz entschieden hat - in vier Wochen. Doch ihr Tod tritt überraschend früher ein; jemand hat die kranke Frau ermordet. Doch welches Motiv steckt dahinter? Ist es jemand aus der schrecklich unnetten Familie der netten Dame? Mia, die einiges bei Berna mitbekommen hat, erlebt immer wieder bedrohliche Situationen, die nahezu tödlich enden könnten. Anscheinend sieht sie nicht nur die Familie Bernas, sondern auch der Mörder als Bedrohung ...

Das ist mein erstes Buch von Sabine Kornbichler, und mir hat es im Prinzip gut gefallen. Mit Mia gibt es eine "Ermittlerin", die weder professionell noch psychisch kaputt ist, im Gegenteil. Sie ist tough und lässt sich nur selten verunsichern und auch die restlichen Protagonisten sind gut ausgearbeitet, der Schreibstil angenehm routiniert und flüssig. Weniger gefallen hat mir, dass sich (für mich) der Täter arg früh abzeichnete. So gut ich es finde, wenn ein Krimiautor den Leser nicht unfair behandelt und alle Infos auf den Tisch legt, so sehr hätte ich mir doch ein paar mehr falsche Spuren gewünscht. Trotzdem war der Krimi interessant entwickelt, sodass ich mir auch den ein oder anderen der Autorin vornehmen werde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

53 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

band 2, dänemark, geheimbund, jens henrik jensen, krimis, krimis & thriller, krimi-trilogie, margarethe franck, mord, niels oxen, opfer, oxen, oxen-trilogie, thriller, verschwörung

Oxen. Der dunkle Mann

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423261791
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

182 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

c.e.bernard, dystopie, fantasy, feuerseide, freiheit, freundschaft, gedankenkontrolle, gefahr, gefühle, geheimnis, magdalenen, palace of silk, paris, reihe, seide

Palace of Silk - Die Verräterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 29.05.2018
ISBN 9783764531973
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach den Erlebnissen in London erscheint Paris Rea anfangs wie ein Traum. Jeder darf jeden berühren, alle tragen bunte Farben, die Gedanken sind freier ... oder? Tatsächlich ändert sich vieles, als ausgerechnet Robin nach Paris kommt, um eine Brautwerbung zu beginnen. Ausgerechnet um Ninon. Schon gibt es die ersten Stimmen, die fordern, zur Berührungsfreiheit zu wechseln und der Hass auf die Magdalenen entflammt auch in der großen Stadt an der Seine. Wieder gerät Rea zwischen alle Fronten, und selbst ihre Freunde können ihr nur wenig beistehen - ist ihr größter Feind doch sie selbst.

Ich mag diese Reihe, wirklich! Umso mehr regt mich auf, dass Rea in diesem Band hier so oft so unvernünftig handelt. Außerdem gibt es wieder zu viel Hin und Her mit Robin, den ich bereits seit dem ersten Band aus tiefsten Herzen verabscheue - er schaffte es, dieses Gefühl noch einmal zu steigern. Selten so eine wankelmütige Type erlebt, aber Hauptsache, er sieht so verdammt gut aus! Tatsächlich macht für mich den Reiz der Geschichte ausnahmsweise wenig(er) die Hauptperson aus - vielmehr wird sie durch ihre Originalität und die unwahrscheinlich starken Nebenprotagonisten getragen, die ich fast allesamt sehr mag oder zumindest sehr gut entwickelt finde. Mit ihnen leide und fühle ich tatsächlich mehr mit als mit Rea und Robin. Jetzt bin ich wirklich gespannt, ob das Finale mit einem echten Knall endet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alexey pehov, dampflok, fantasy, krimi, magie, rapgar, steampunk, till er'cartya, verschwörung, viktorianisch

Das Siegel von Rapgar

Alexey Pehov , Christiane Pöhlmann
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2018
ISBN 9783492702737
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

241 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

bohrer, cassius, ceres, cipio, dystopie, götter, griechische mythologie, jugendroman, mars, mythologie, römische mythologie, science fiction, sci-fi, sklave, tod

Red Rising

Pierce Brown ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.09.2015
ISBN 9783453534414
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(698)

1.526 Bibliotheken, 75 Leser, 1 Gruppe, 132 Rezensionen

blut, cal, carlsen, die farben des blutes, dystopie, fähigkeiten, fantasy, gläsernes schwert, jugendbuch, krieg, liebe, mare, neublüter, rebellion, victoria aveyard

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

470 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

blitzwerferin, blut, die farben des blutes, die rote königin, dystopie, fantasy, flammen, jugendbuch, königin, liebe, prinzen, rot, silber, verrat, victoria aveyard

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551315724
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Was mir schon einmal sehr gut gefallen hat: Die Autorin verschwendet keine Zeit, uns ihre Welt groß zu erklären. Mit dem ersten Satz sind wir drin, werden sozusagen als Nichtschwimmer ins Becken geworfen und sollen zusehen, ob wir instinktiv paddeln können. Ich konnte, aber bestimmt ist das nicht jedermanns Sache.

Wir treffen hier auf Mare, die eine Rote ist. Die Roten sind kaum mehr als billige Arbeitskräfte für die Silbernen, welche die Welt beherrschen aufgrund ihrer überragenden Technologie - und als wäre das nicht genug, beherrschen sie auch noch Magie. Und zwar nur sie, die Silbernen, die Roten nicht. Zumindest ist es das, was Mare ihr ganzes Leben lang erzählt wurde und was sie geglaubt hat. Denn dass das nicht so ganz stimmen kann, wird klar, als sie in Lebensgefahr gerät. Als ein paar Rote mehr oder weniger des Spaßes wegen sie opfern wollen, entkommt sie mit Hilfe von Magie. Natürlich kann die herrschende Familie das so nicht durchgehen lassen, sie kidnappen Mare, nehmen sie mit und geben sie für eine verschollene Verwandte aus. Auf gar keinen Fall darf herauskommen, dass sie keine Silberne ist, denn im Roten Volk brodelt bereits jetzt Rebellion, und wenn jeder wüsste, dass auch sie zu Magie fähig wären ... nicht auszudenken für die Silbernen. Deshalb verloben sie Mare sogar mit dem jüngeren Prinzen, alles, um den Schein zu wahren. Doch man kann ein Volk nur so und so lange unterdrücken, bis es sich auflehnt, und plötzlich sitzt Mare zwischen allen Stühlen.

Eine sehr interessante Welt, die hier entworfen wird. Einerseits kommt es einem fast mittelalterlich vor, zumindest, wie die Roten leben müssen, andererseits sind die Silbernen durchaus mit Technik ausgerüstet. Darauf muss man sich einlassen, auch dass es hier keine märchenhaften Geschehnisse sind. Da wird intrigiert, gehasst, Mordversuche unternommen. Das Buch ist durchaus fesselnd geschrieben mit nur wenigen Längen, die sich für mich meist aus der Interaktion mit dem älteren Prinzen ergaben. Das typische Ich-liebe-ihn-ich-hasse-ihn-ich-liebe-ihn, na ja, ist ja ein Jugendbuch, das muss so wahrscheinlich.

Immerhin war nicht alles völlig vorhersehbar, zumindest ich habe die Wendung zum Schluss so nicht kommen sehen, das war clever. Zusammengefasst: Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und werde auch den Folgeband lesen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

220 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

berührung, charakterentwicklung, dreiecksbeziehung, dritter teil, dystopie, einmalige charaktere, finale, folter, gaben, ich brenne, ich brenne für dich, juliette, juliette & adam, kenji, tahereh mafi

Ich brenne für dich

Tahereh Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442482764
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(342)

651 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

adam, berührung, dreiecksbeziehung, dystopie, fähigkeiten, jugendbuch, juliette, krieg, liebe, rette mich vor dir, shatter me, tahereh mafi, trilogie, warner, zukunft

Rette mich vor dir

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.01.2015
ISBN 9783442481712
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

atlas, kontinente, reisen, sachbuch, welt

Atlas Obscura

Joshua Foer , Ella Morton , Dylan Thuras , Kristin Lohmann
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 16.10.2017
ISBN 9783442393183
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

105 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

18. jahrhundert, abenteuer, carlsen verlag, cavaliersreise, historisch, historischer roman, homosexualität, humor, jugendbuch, königskinder verlag, lgbt, liebe, mackenzie lee, mackenzi lee, reise

Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans

Mackenzi Lee
E-Buch Text: 496 Seiten
Erschienen bei Königskinder, 24.03.2017
ISBN 9783646929591
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

192 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 43 Rezensionen

briefe, briefroman, daddy long legs, geschichte, gesellschaft 19. jh, green gables, historischer liebesroman, humorvoll, internat, jean webster, judy, jugendbuch, königskinder, königskinder verlag, lieber daddy long legs

Lieber Daddy-Long-Legs

Jean Webster , Ingo Herzke , Franz Renger
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560445
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Oblivion Song 1

Robert Kirkman , Annalisa Leoni , Lorenzo De Felici
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 07.03.2018
ISBN 9783959817714
Genre: Comics

Rezension:

Vor zehn Jahren passierte eine Katastrophe in Philadelphia. Ein Teil der Stadt verschwand in einer anderen Dimension, dabei Tote verursachend und viele, viele verschwundenen Menschen. Nathan Cole ist ein Wissenschaftler, der nach diesen verschwundenen Leuten sucht, auch ohne Unterstützung der Regierung, die dieses leidige Thema einfach nur abschließen will. Mithilfe einer von ihm entwickelten Technik gelangt Nathan immer wieder nach Oblivion, wie diese Dimension genannt wird und manchmal findet er Verschollene, die er mitnimmt. Doch wollen diese Leute überhaupt gerettet werden? Trotz Monster und dem täglichen Kampf ums Überleben scheinen nicht alle glücklich zu sein, wieder zurückzukommen.

Die Story finde ich faszinierend und gerade durch den doppelten Cliffhanger zum Schluss werde ich sie auch weiterverfolgen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich eine Zeitlang brauchte, um mit dem Zeichenstil warmzuwerden. Er ist noch immer nicht wirklich meins, genauso wie die Farben. Was mir aber trotzdem gut gefällt, ist, dass die Menschen ganz normale, gewöhnliche Leute sind, keine Superhelden, dass man ihnen keine Schönheit verpasst hat oder besondere Kräfte. Ein Polizist, der als Held gefeiert wird, ist eindeutig übergewichtig und man erkennt an dem verzehrten Gesicht, welche Angst er hat. Allgemein sind die Gefühle immer sehr gut dargestellt und authentisch und allein all die Andeutungen aus diesem Band lassen darauf hoffen, dass es genauso spannend und mysteriös weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

agent, arles, band 1, engländer, frankreich, geheimdienstler, intrige, krimi, mord, provence, ruhestand, verschwörung

Ein Gentleman in Arles – Mörderische Machenschaften

Anthony Coles , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 02.05.2018
ISBN 9783866124547
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Peter Smith ist so unauffällig wie sein Name. Zwei Sachen lassen ihn aus Arles herausstechen: Er ist Engländer und er hat einen wohlerzogenen Hund. Als Peter, der bereits Mitte sechzig ist und einfach nur sein ruhiges Leben in der Provence genießen will, eines Tages vom Stierkampf kommt (übrigens eine Leidenschaft, die ich widerlich finde), wird er erst niedergeschlagen und findet sich beim Erwachen in der Gesellschaft einer Leiche wieder. Die Polizei reagiert mehr als merkwürdig und dann wird Peter auch noch von der Witwe des ermordeten Mannes aufgesucht, die ihn darum bittet, Nachforschungen dazu anzustellen. Unvermittelt muss Peter alte Fähigkeiten und Freunde aktivieren, um unbeschadet aus der Sache herauszukommen.

Ein Provencekrimi? Ich denke schon. Was ich mochte: Dass Peter mal keiner ist, dem man Heldentum ansieht. Stattdessen ist er ein älterer, nicht ganz schlanker Herr mit Hund. Ungefähr ab der Hälfte wurde es auch spannender, jedoch auch unwahrscheinlicher. Peter erledigt in Bondmanier Gangster im Handumdrehen, hackt sich in gesicherte Systeme ein und flirtet mit einer schönen Frau. Und auch wenn diese Frau ihr eigenes Spiel spielt, so kommen mir doch manche Entscheidungen und Handlungen zumindest fragwürdig vor. Trotzdem ist das ein kurzweiliger Krimi mit einem ungewöhnlichen Helden. 3,5/5 Punkten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

comic, graphic novel, jack the ripper, london, serienmörder, viktorianisches london

Jack the Ripper

François Debois , Jean-Charles Poupard
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Splitter-Verlag, 01.12.2013
ISBN 9783868696943
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

212 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

alex, alexander, auftakt, barrius, black mage, cool, darren, ella, erste jahr, fantasy, freundschaft, heilen, heiler, jerar, magie

Magic Academy - Das erste Jahr

Rachel E. Carter , Britta Keil
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311707
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(254)

602 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

akten, amie kaufman, ezra, illuminae, jay kristoff, kady, künstliche intelligenz, liebe, raumschiff, raumschiffe, science fiction, sci-fi, virus, weltall, weltraum

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

code, codes, dystopie, fantasy, hardcover, jugend, jugendbuch, kinder, laura ruby, morningstar, morningstar, new york, steampunk, new york, rätsel, schnitzeljagd, spannung

Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode

Laura Ruby , Jeannette Bauroth
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 12.02.2018
ISBN 9783785588864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
594 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.