Aretis Bibliothek

322 Bücher, 268 Rezensionen

Zu Aretis Profil
Filtern nach
322 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Lycanic Moon: Sommermond 2

Tanya Carpenter
E-Buch Text
Erschienen bei Ashera Verlag, 15.04.2018
ISBN B07CG9L8GC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Livia und Asgard sind durch das Zeittor gereist, um die Intrige gegen Roga und Santuin aufzuhalten.
Während sich Asgard der Häscher-Garde von Sacre Nuit anschließt, wird Livia in den Kreis des Lykaner-Clans MacFist auf Drumrig Castle aufgenommen. Beide müssen erkennen, dass Seelenbande oft stärker sind als Zeit und Raum und Intrigen an jeder Ecke lauern.
Freund und Feind sind kaum mehr voneinander zu unterscheiden. Dabei läuft ihnen allmählich die Zeit davon, denn die Hitze des Sommermondes ist nah und ihre Gegner haben längst noch nicht alle Trümpfe ausgespielt.
Kann ihre Liebe stärker sein als alle Widrigkeiten und am Ende selbst den Tod überwinden?

Meine Meinung:
"Lycanic Moon: Sommermond 2" von Tanya Carpenter ist ein guter Abschluss der Sommermond-Dilogie

Der Schreibstil ist wie schon im Vorgängerband wieder angenehm und flüssig zu lesen. Die Wortwahl scheint perfekt in die verschiedenen Zeiten zu passen, sodass man sich direkt dorthin versetzt fühlt.
Unter anderem spielen Schottland sowie England eine Rolle. Nach dem ersten Band hatte ich mir erhofft, dass im zweiten Band noch etwas mehr dazu und vor allem zu den Hintergründen kommt. Dieser Wunsch wurde erfüllt.

Die beiden Protagonisten Livia und Asgard werden wieder gut dargestellt. Man kann sie sich sowohl charakterlich als auch vom Aussehen vorstellen und man merkt ganz genau, was in ihnen vorgeht. Somit fühlt man sich mit ihnen verbunden und fiebert mit ihnen mit.
Auch andere Charaktere spielen in dem Buch eine größere Rolle und fügen sich perfekt in das Geschehen ein. Gerade in diesem zweiten Band lernt man neben den zwei Hauptcharakteren vor allem noch zwei weitere Personen ganz besonders gut kennen und auch andere Charaktere kommen nicht zu kurz. Man bekommt hier einen sehr guten Überblick und man versucht, sie danach einzuschätzen, wem man trauen kann und wem nicht.

Der erste Band der Dilogie steckte voller Geheimnisse, die es aufzulösen galt. Man bildete sich Theorien und war gespannt, ob und wie es im zweiten Band aufgelöst wird. Einige Dinge entsprachen hier meinen Erwartungen, anderes hat mich völlig überrascht.

Besonders schön fand ich in diesem zweiten Band, dass man hier auch auf Drumrig-Castle ist und die Werwölfe sowie ihre Umgebung besser kennenlernt. Somit hatte man einen sehr guten Einblick in alle Geschehnisse.

Ganz am Ende ging es mir allerdings etwas zu schnell. Da hätte ich mir gewünscht, dass ein paar Dinge dann doch noch weiter ausgebaut worden wären.

Fazit:
"Lycanic Moon" ist ein gelungener Auftakt der Sommermond-Dilogie von Tanya Carpenter. Er entführt einen an verschiedene Schauplätze, lässt einen spannend mitfiebern und löst die Rätsel aus dem ersten Band auf. Vom Leser gebildete Theorien werden zum Teil erfüllt, zum Teil aber auch völlig zerstört.
Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

120 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=3,"halloween":w=3,"jonas winner":w=3,"die party":w=3,"freunde":w=2,"feier":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"horror":w=1,"mörder":w=1,"opfer":w=1,"killer":w=1,"party":w=1

Die Party

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453439184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"thriller":w=4,"alexis snow":w=2,"spannend":w=1,"eifersucht":w=1,"serienmörder":w=1,"geist":w=1,"polizist":w=1,"geliebte":w=1,"fremdgehen":w=1,"witwe":w=1,"ritual":w=1,"kurzweilig":w=1,"papierverzierer verlag":w=1,"papierverzierer":w=1,"papierverziererverlag":w=1

Du hast

Alexis Snow
E-Buch Text
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 26.04.2018
ISBN 9783959626170
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Profipfuscher

Friedrich Kalpenstein
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 25.09.2018
ISBN 9782919803408
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Flammen von Enyador

Mira Valentin
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2018
ISBN 9783752809596
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Lana Minzeblatt

Claudia Gogolin
Fester Einband: 72 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 06.07.2018
ISBN 9783961115389
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Ballerina Body

Misty Copeland , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.08.2017
ISBN 9783442176823
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Flüstern des Waldes

Mira Valentin , Kathrin Wandres
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Impress Audio, 15.08.2018
ISBN B07FQHTF9Y
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Vampire Moon: Sommermond 1

Tanya Carpenter
E-Buch Text
Erschienen bei Ashera Verlag, 15.04.2018
ISBN B07C717ZL8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Livia – die Jägerin, und Asgard – der Sucher. Eine Werwölfin und ein Vampir, deren Wege sich durch Zufall kreuzen. Doch gemeinsam scheint es ihnen bestimmt, den jahrhundertelangen Zwist ihrer beider Arten zu beenden, indem sie zu den Ursprüngen zurückkehren und die Wahrheit ans Licht bringen. Dabei schwebt das ungleiche Paar in höchster Lebensgefahr, denn andere Jägerinnen der Lupus Garou sind ihnen auf den Fersen, und auch der Lord von Sacre Nuit hat seine Häscher bereits ausgesandt.
Eine einzigartige Liebe, die Raum und Zeit überwindet - ein Schicksal, das mehr als nur zwei Herzen wieder miteinander vereint.

Meine Meinung:
"Vampire Moon: Sommermond 1" von Tanya Carpenter ist ein gelungener Auftakt der Sommermond-Dilogie.
Dies ist schon das achte Buch, das ich von der Autorin lese. Dennoch wird es nie langweilig, denn man wird immer in die verschiedensten Welten entführt. Diesmal nimmt sie uns mit in die Welt der Vampire und Werwölfe, nicht nur zu unserer Zeit, sondern gleich über Jahrhunderte hinweg.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Wortwahl scheint perfekt in die verschiedenen Zeiten zu passen, sodass man sich direkt dorthin versetzt fühlt.
Unter anderem spielen Schottland sowie England eine Rolle. Ich hoffe, dass im zweiten Band noch etwas mehr dazu und vor allem zu den Hintergründen kommt.

Die beiden Protagonisten Livia und Asgard werden gut dargestellt. Man kann sie sich sowohl charakterlich als auch vom Aussehen vorstellen und man merkt ganz genau, was in ihnen vorgeht. Somit fühlt man sich mit ihnen verbunden und fiebert mit ihnen mit.
Auch andere Charaktere spielen in dem Buch eine größere Rolle und fügen sich perfekt in das Geschehen ein.

Der erste Band der Dilogie steckt voller Geheimnisse, die es aufzulösen gilt. Man bildet sich Theorien und ist gespannt, ob und wie es im zweiten Band aufgelöst wird.

Am Ende gibt es einen schönen Cliffhanger, der es einem unmöglich macht, nicht neugierig auf die Fortsetzung zu sein, die ich jetzt direkt hinterher lesen muss.

Fazit:
"Vampire Moon" ist ein gelungener Auftakt der Sommermond-Dilogie von Tanya Carpenter. Er entführt einen an verschiedene Schauplätze, lässt einen spannend mitfiebern und macht sehr neugierig auf die Fortsetzung.
Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"kapelle":w=2,"freunde":w=1,"kirche":w=1,"diebstahl":w=1,"mobbing":w=1,"gespenster":w=1,"diebe":w=1,"nonne":w=1,"esel":w=1,"youtube":w=1,"stofftier":w=1,"skateboard":w=1,"sonnenbrille":w=1,"klausmüller":w=1,"stoffesel":w=1

Klausmüller - Ein Esel hebt ab

Pebby Art
E-Buch Text: 115 Seiten
Erschienen bei null, 13.07.2018
ISBN B07FLP6CMR
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"das flüstern des waldes":w=1

Das Flüstern des Waldes

Kathrin Wandres , Mira Valentin
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.07.2018
ISBN 9783646604412
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"geister":w=3,"liebe":w=2,"krimi":w=2,"tanja bern":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"mystery":w=1,"krimis":w=1,"tote":w=1,"bewertung: 5 von 5 sternen":w=1,"übersinnlichkeit":w=1,"sozialarbeiter":w=1,"gelsenkirchen":w=1,"oldigor":w=1,"ruf der geiste":w=1

Ruf der Geister

Tanja Bern
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Ashera Verlag, 16.04.2018
ISBN 9783943697643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Metamorphosen oder Der goldne Esel

Apuleius , August Rode , Stefan Stirnemann
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei AB - Die Andere Bibliothek, 13.04.2018
ISBN 9783847704003
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

533 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

"anna todd":w=7,"liebe":w=6,"landon":w=6,"nothing less":w=6,"after":w=3,"anna todd ":w=3,"hardin":w=3,"landon gibson":w=3,"nothingless":w=3,"roman":w=2,"erotik":w=2,"young adult":w=2,"heyne":w=2,"tessa":w=2,"after reihe":w=2

Nothing less

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453419711
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"meerkinder":w=2,"walwanderer":w=1,"cucis":w=1,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"meer":w=1,"wasser":w=1,"norwegen":w=1,"umwelt":w=1,"explosion":w=1,"hubschrauber":w=1,"selbstverteidigung":w=1,"orion":w=1

Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 18.06.2018
ISBN 9783789108884
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Auf der Flucht vor Doktor Orion segelt die Alpha Cru nach Norwegen, wo eine Bohrinsel leckgeschlagen ist. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?

Meine Meinung:
"Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten" ist eine gelungene und unfassbar gute Fortsetzung der Meermädchen-Saga von Tanya Stewner.
Das Buch ist sehr schön und aufwendig gestaltet (mit Glitzer auf dem Cover, fantasievollen schönen Zeichnungen bei jedem neuen Kapitelanfang und Wassertropfen auf den Seiten). Zudem ist es in einer relativ großen Schrift geschrieben, sodass es auch für Kinderaugen sehr ansprechend ist.
Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und in gewisser Weise so unterschiedlich, dass sicher jeder Leser hier einen Protagonisten finden kann, mit dem er besonders sympathisiert.
Man kann sich die einzelnen Figuren sowohl bildlich als auch charakterlich sehr gut vorstellen.
In diesem Band kommen einige neue Figuren hinzu, die das ganze Geschehen noch spannender und neugierig auf die nächsten Bände machen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und die Geschichte ist voll von Spannung und reich an Abenteuern.
Wir lernen hier weitere magische Wesen kennen, die in den ersten drei Bänden noch nicht vorkamen. Auch die werden schön mit Worten ausgemalt. Man kann wirklich in diese fantasievolle Welt des Meeres abtauchen und träumen.
Auch hier ist wieder die wichtige Message in dem Buch nebenbei enthalten: Nämlich wie wichtig es für die Wesen im Meer ist, dass die Meere sauber gehalten werden.
Zudem kommen auch leichte englische Begriffe und ihre Übersetzungen vor. Somit hat das Buch auch einen schönen Lernfaktor.
Ich bin ganz neugierig auf Band 5 und gespannt, was die Alpha Cru dort noch alles erleben wird und kann es kaum erwarten.

Fazit:
Ein tolles Buch über Freundschaft, Liebe, das Meer und viele Abenteuer. Es ist auf alle Fälle sehr lesenswert.
Aber Vorsicht: Danach sehnt man sich sehr nach dem Meer! :-)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"rache":w=2,"opfer":w=1,"serienkiller":w=1,"vorgeschichte":w=1,"ethan cross":w=1,"francis ackerman jr.":w=1,"racheopfer":w=1,"shepherd organisation":w=1

Racheopfer

Ethan Cross , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404177394
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Wie das Töten begann - die Vorgeschichte von Serienkiller Francis Ackerman jr.

Francis Ackerman jr. blickte dem Wolf in die Augen. Er empfand eine merkwürdige Verwandtschaft zu dem Tier. Sie beide waren in eine Welt geboren, in der es ihnen bestimmt war, die Bösen zu sein, und keiner von ihnen konnte etwas dagegen tun. Keiner konnte sein Wesen ändern. Es war bedeutungslos, ob Ackerman mehr sein wollte, als er war. Die Welt hatte ihm seine Rolle zugewiesen, und die Menschen hatten bestimmte Erwartungen an ihn.
Nun denn: Er würde den Zuschauern geben, wonach sie verlangten.

Meine Meinung:
Dieser Klappentext sagt nicht viel aus und trifft auch nicht auf das Buch zu. Er weckt die Erwartung, dass man nun genau erfährt, wie Ackerman zu der Mord-Maschine gemacht wurde, die er ist. Allerdings ist dieses Buch keineswegs die Vorgeschichte, sondern eher ein Zwischenstück.
Für mich war es der dritte Teil, den ich aus der Francis-Ackerman-Reihe gelesen habe, denn ich bin mit dem 4. Band eingestiegen und habe daraufhin Band 5 als Hörbuch gehört.

In diesem Kurzthriller ist Ackerman schon ein Mörder und soll von einem Gefägnis in eine Psychiatrie mit Hochsicherheitstrakt verlegt werden, da ein Doktor ihn als Forschungsobjekt haben möchte.

Die Personenanzahl in diesem Buch ist sehr überschaubar. Neben Ackerman und dem Doktor kommen noch ein paar Sicherheitsleute vor. Und dann ist da noch Jennifer, die eine größere Rolle spielt.

Während ich von Ackerman, seinem Auftreten und seiner Klugheit wieder fasziniert war, konnte ich dagegen über Jennifer nur den Kopf schütteln. Ihre Handlungen waren in meinen Augen zu unüberlegt und eindeutig zu naiv. Mit ihr konnte ich nicht mitfiebern. Umso mehr war ich allerdings gespannt darauf, was Ackerman wieder für Überraschungen auf Lager hat.
Es war auch sehr interessant, ihn noch ein wenig besser kennenzulernen, auch wenn es nicht die erwartete "Vorgeschichte" war.

Was an diesem Buch absolut faszinierend und mitreißend war, war wieder einmal der Schreibstil. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und ich konnte das Buch absolut nicht aus den Händen legen.

Für einen Kurzthriller wurde wohl alles Mögliche ausgeschöpft, jedoch war es für meinen Geschmack wieder viel zu schnell vorbei.
Ich hoffe, dass wir bald mal eine richtige Vorgeschichte darüber lesen können, wie das Töten denn nun wirklich begann.

Fazit:
"Racheopfer" von Ethan Cross ist ein guter Kurz-Thriller, in dem man Ackerman noch ein bisschen besser kennenlernt, der aber nicht die Vorgeschichte erzählt. Dennoch ist es ein gelungenes Zwischenstück, das neugierig auf mehr macht.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

192 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"thriller":w=8,"kanada":w=7,"häusliche gewalt":w=7,"stalking":w=6,"spannung":w=4,"rache":w=4,"gewalt":w=4,"angst":w=3,"flucht":w=3,"verfolgung":w=3,"misshandlung":w=3,"kontrolle":w=3,"chevy stevens":w=2,"ich beobachte dich":w=2,"krimi":w=1

Ich beobachte dich

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 25.04.2018
ISBN 9783651025523
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Du hast ihn geliebt.
Du hast ihm vertraut.
Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.
Aber deine Tochter glaubt dir nicht.
Denn er ist ihr Vater.

Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei.

Meine Meinung:
"Ich beobachte dich" von Chevy Stevens ist ein sehr spannender und vor allem absolut nich vorhersehbarer Thriller, der mich von der ersten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen hat.

Die Geschichte wird auf verschiedenen Zeitebenen erzählt: Einmal recht zu Beginn der Beziehung von Lindsey und Andrew, dann die Zeit kurz bevor er ins Gefängnis kam und schließlich das aktuelle Geschehen im Jahr 2016. Nach und nach erfährt man immer mehr von der Vorgeschichte, wodurch besonders viel Spannung aufgebaut wird.
Desweiteren gibt es hierbei auch zwei Erzählperspektiven. Jeweils in Ich-Erzählung erleben wir zum einen mit Lindsey, zum anderen mit ihrer Tochter Sophie die Ereignisse mit.
Das macht es einem besonders leicht, sich in die Charaktere hineinzuversetzen, mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern, zu hoffen und zu bangen. Man erlebt das alles mit, als wäre man selbst dabei. Es ist purer Nervenkitzel.

Auch der Schreibstil ist sehr angenehm, besonders flüssig und vor allem sehr packend. Eine Pause beim Lesen einlegen und das Buch zur Seite legen - das ist nahezu unmöglich.

Man stellt sich die Fragen: Sind Lindsey und Sophie wirklich sicher? Was passiert als nächstes? Für wen wird es jetzt gefährlich? Und vor allem: Ist es wirklich Andrew, der dahinter steckt? Hat er vielleicht jemanden beauftragt, den beiden Angst einzujagen? Oder steckt vielleicht doch etwas ganz anderes dahinter?

Ich habe sehr viel gerätselt in dem Buch und auch wenn ich mir mit einer Sache ganz sicher war, habe ich mich bei etwas anderem völlig getäuscht. Chevy Stevens schafft es, einen völlig in die Irre zu führen. Erst kurz vor Ende bin ich darauf gekommen, wie alles zusammenhängen könnte - etwas, über das ich zu Anfang kurz nachgedacht habe, was ich jedoch sehr schnell wieder verworfen habe.

Fazit:
"Ich beobachte dich" von Chevy Stevens ist ein absolut packender, spannender und nicht vorhersehbarer Thriller, der besonders durch die verschiedenen Zeitebenen und die zwei Erzählperspektiven überzeugt. Ich kann ihn ganz klar weiterempfehlen.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"architekt":w=2,"mallorca":w=2,"schlager":w=2,"liebe":w=1,"humor":w=1,"münchen":w=1,"doppelleben":w=1,"eva":w=1,"liebesleben":w=1,"clarissa":w=1,"zwei leben":w=1,"entscheidungen treffen":w=1,"malle":w=1,"doppelliebe":w=1,"fangemeinde":w=1

Gruppentherapie

Friedrich Kalpenstein
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 12.06.2018
ISBN 9782919800377
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Ein humorvoller Roman für Schlagerliebhaber und Schlagerhasser.

Ben, dreißig Jahre alt, ist Architekt. Nachdem er sich in München mit seinem eigenen Architekturbüro finanziell übernommen hat, löst sich sein gesamtes Investment in Luft auf – und damit auch seine Selbstständigkeit. Geld muss schnellstens in die Kasse. Sascha, sein bester Freund aus früheren Bandzeiten, nutzt seine Kontakte nach Mallorca und verschafft ihm dort ein Engagement als Partysänger.
Schnell wird Ben zum angesagten Stimmungsmacher, der sich in kürzester Zeit eine beachtliche Fangemeinde aufbaut. Zwischenzeitlich nimmt Ben in München die Chance wahr, als Architekt in einem angesehenen Architekturbüro wieder Fuß zu fassen. Ganz nebenbei wirft er sich in eine Beziehung mit Clarissa, der Tochter seines Chefs. Niemals dürfen die beiden von seinem Doppelleben mit Perücke und Goldkettchen auf Malle erfahren. Die Tatsache, dass Ben auch auf Mallorca eine Liaison mit der Barfrau Eva pflegt, macht die Sache nicht einfacher.
Ein Spießrutenlauf beginnt.

Meine Meinung:
"Gruppentherapie" von Friedrich Kalpenstein ist ein amüsanter Roman über den 30-jährigen Ben, der ein Doppelleben führt. Während er in München mit der wohlhabenden Clarissa zusammen ist und seine Karriere als Architekt ankurbelt, zeigt er sich auf Mallorca von einer ganz anderen Seite: als Schlagersänger, der nichts anbrennen lässt und dort auch noch eine Affäre hat.

Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr flüssig zu lesen.
Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass man immer mal schnell eines dazwischen schieben kann, ohne dass es sich allzu sehr zieht. Da ist die Gefahr natürlich groß, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Die Kapitelüberschriften sind knackig-kurz und geben perfekte Hinweise darauf, was einen erwartet.

Der Protagonist wird sehr gut dargestellt, sodass man ihn sich sowohl äußerlich als auch charakterlich gut vorstellen kann. Besonders gut kommt dies durch seine Handlungen hervor.
Ben ist ein sehr gerissener Typ, der vielleicht auch ein wenig naiv sein mag. Denn wenn man so ein Doppelleben führt, sollte man ganz schön aufpassen, dass man sich nicht irgendwann verplappert oder die Freundin irgendwie mitbekommt, dass man es eigentlich doch ganz schön faustdick hinter den Ohren hat.

Eins ist hier vorprogrammiert: Spaß und Ohrwurmgarantie!
Denn Ben schreibt des Öfteren Texte für seine Auftritte auf Mallorca. Ich bekenne mich hiermit offiziell zur Gruppe der Schlagerhasser, aber wenn Ben Valdern seine lustigen Texte raushaut, dann bleiben sie definitiv auch mir im Ohr und ich habe mich des Öfteren singend erwischt. Kleiner Tipp: Es gibt auch eine CD mit den Songs zum Buch, die man sich unbedingt mal anhören sollte. Da macht das Lesen gleich doppelt so viel Spaß.

Einige Wendungen im Verlauf der Geschichte haben mich auch sehr überrascht. Es wird da teilweise richtig spannend.
Insgesamt reicht dieses Buch aber nicht ganz an die Herbert-Reihe von Kalpenstein heran, bei der ich wirklich Tränen in den Augen hatte vor Lachen. Das macht aber nichts, denn diese Reihe ist einfach übernatürlich gut.

Fazit:
"Gruppentherapie" von Friedrich Kalpenstein ist eine sehr amüsante und erheiternde Geschichte über den 30-jährigen Architekten und Schlagersänger Ben Valdern, die vor allem mit ihrem Spaß-Faktor, den lustigen Songtexten und einer spannenden Geschichte besticht. 

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"nachkriegszeit im münsterland":w=1,"himmelstern":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"flucht":w=1,"sehnsucht":w=1,"hist. roman":w=1,"der weg zurück":w=1

Himmelsstern: Der Weg zurück

Jamie Craft
E-Buch Text
Erschienen bei null, 14.05.2018
ISBN B07D3FBJZ1
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bookshouse, fantasy, gefahr, liebe, spannend leidenschaftlich, tanya carpenter, usa los angeles, vampirreihe

L. A. Vampires - Grigori

Tanya Carpenter
Flexibler Einband: 438 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 28.11.2017
ISBN 9789963537396
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Die Explosion im Club Sadeshia verschafft Beth und ihren Gefährten eine kurze Atempause. Doch der Friede ist trügerisch, die Grenzen zwischen Freund und Feind fließender denn je. Noch immer ist nicht klar, wer hinter den Machenschaften im Sadeshia steckte – oder wer für dessen Zerstörung verantwortlich ist. Logan ist verschwunden, und das Rudel der Halbwandler damit zu einem weiteren Unsicherheitsfaktor geworden.
Während Beth hofft, durch ihren Vater endlich Klarheit über ihr Schicksal zu erlangen, bleibt Proud weiterhin skeptisch, und auch Kyle traut ihren neuen Verbündeten nicht. Die Stimmung zwischen den beiden Cousins ist angespannt, denn jeder von ihnen besitzt dieses innere Band zu Beth und keiner von ihnen ist bereit, sie aufzugeben.
Derweil wird die Suche nach den Sonnensteindolchen und den übrigen Nephilim zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn auch die Gegenseite schläft nicht und scheint immer genau zu wissen, welchen Schritt Beth und ihre Freunde als Nächstes planen ...

Meine Meinung:
"L. A. Vampires 4 - Grigori" von Tanya Carpenter ist eine sehr gelungene und unglaublich spannende Fortsetzung der ersten drei Teile "L. A. Vampires - Nephilim",  "L. A. Vampires - Azrae" und "L. A. Vampires - Cherubim". Man denkt, dass es nicht mehr besser werden kann, aber von Band zu Band schafft es Tanya Carpenter das ganze noch zu toppen. Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Tagen in mich aufgesogen.

Das Cover passt perfekt zu den drei vorherigen, hat einen hohen Wiedererkennungswert und macht sich richtig gut im Bücherregal.
Ich empfehle, die Bücher in der erschienenen Reihenfolge zu lesen, da man sich sonst zu viel entgehen lässt und sich selbst um den Lesegenuss bringt.

Am Anfang des Buches ist wie schon in Band 3 ein Personenverzeichnis enthalten, das es einem leicht man, einen Überblick über die Personenvielfalt zu bekommen, die hier vorhanden ist. Da es immer mehr Personen werden, die in der ganzen Geschichte mit verstrickt sind, ist es auch langsam wirklich nötig. Am Ende ist zudem ein Register enthalten, das Begriffe wie Azrae, Nephilim, Grigori und ähnliche ausführlich erklärt.

Wie von Tanya Carpenter schon gewohnt ist der Schreibstil spannend, gefühlvoll und mitreißend.
Die Protagonisten Beth, Kyle und Proud werden sehr gut dargestellt, sodass man von ihnen äußerlich und charakterlich ein sehr gutes Bild vor Augen hat. Man lernt hier die Gedanken und Gefühle von allen dreien kennen, somit ist für jeden Leser mindestens ein Charakter dabei, mit dem er mitfiebern und mitfühlen kann.
Aber auch viele Nebencharaktere und vor allem neue Charaktere treten hier auf, sodass es viele verschiedene Erzählstränge gibt, die sich zum Teil miteinander verknüpfen und einige Rätsel auflösen. Anderes bleibt wiederum offen und macht neugierig auf die nächsten Teile der Reihe. Vor allem die neuen Personen, die in diesem Band hinzukamen, haben mir sehr gut gefallen und sorgen dafür, dass man unbedingt weiterlesen möchte, um herauszufinden, welchen Part sie im großen Ganzen einnehmen.

Die Geschichte ist sehr spannend und interessant gestaltet und vor allem sehr vielschichtig: Spannung, Thriller, Liebe und Erotik sind hier reichlich zu finden, sodass es nie langweilig wird.
Ich konnte das Buch kaum es den Händen legen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich habe die ganze Zeit mitgelitten und mitgerätselt.

Eigentlich denkt man, dass es nicht besser werden kann, aber von Band zu Band wird es immer spannender und atemberaubender. Das ist wirklich unfassbar gut!

Am Ende erwartet den Leser wie auch schon in den vorherigen Teilen ein Cliffhanger, der es einem unmöglich macht, nicht gespannt auf Band 5 der Reihe zu sein. Aber diesmal ist dieser so spannend, dass man die Autorin am liebsten zwingen würde, ganz schnell den nächsten Band herauszubringen. Ich hätte am liebsten direkt weiter gelesen.

Fazit:
Von mir gibt es hier eine absolute Leseempfehlung für dieses spannende und abwechslungsreiche Buch, das mich völlig in seinen Bann gezogen hat und mich neugierig auf die nächsten Bände der Reihe macht. Ich möchte eindeutig noch viel mehr von den L. A. Vampires lesen!

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

113 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"angst":w=1,"sex":w=1,"freunde":w=1,"vertrauen":w=1,"hoffnung":w=1,"zusammenhalt":w=1,"erfolg":w=1,"treue":w=1,"ängste":w=1,"blanvalet":w=1,"zuversicht":w=1

Now and Forever - Weil ich dich liebe

Geneva Lee , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.09.2018
ISBN 9783734106385
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

#Werbung #HelloSunshine

Dieses Buch erscheint am 17.09.2018 und ich durfte es im Rahmen der #HelloSunshine Kampagne vorablesen. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu dem Inhalt des Buches.

Inhalt:
Sie wollte ihn nur für eine Nacht. Doch er will sie für immer!
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Meine Meinung:
Nachdem ich die ersten zwei Bände der Love-Vegas-Saga von Geneva Lee gelesen habe, war ich sehr gespannt auf diesen ersten Band ihrer Girls in Love Reihe. 

Die Geschichte ist in Ich-Erzählung aus der Sicht von Jillian geschrieben. Man erlebt alles ganz genau mit ihr mit und weiß, wie sie sich fühlt, was sie denkt und vor allem auch, wie schlimm ihre Krankheit für sie ist. Das führt dazu, dass man sehr mit ihr mitfühlt. Was genau sie für eine Krankheit hat, wird allerdings zunächst nicht gesagt. Es gibt immer kleine Hinweise, die einen rätseln lassen und man fragt sich, wie lange sie das wohl noch vor Liam verbergen kann. Das hat mir richtig gut gefallen. 

Ich bin sehr schnell und leicht in das Buch eingestiegen. Man war direkt ohne großes Vorgerede mitten im Geschehen und mitten im Leben von Jillian. Ganz am Anfang hat mich das Buch hierbei sehr mitgerissen und ich wollte es gar nicht aus den Händen legen. 
Das letzte Drittel wurde dann leider allerdings etwas zu vorhersehbar und für meinen Geschmack zu schnulzig und zu stark auf das Sexleben der beiden Protagonisten bezogen. 
Diese Liebesszenen waren sehr ambivalent. Mal waren sie sehr gefühlvoll und erotisch, mal wurden bei der Beschreibung eher derbe Worte genutzt. 
Manche Handlungen der Protagonisten im letzten Drittel fand ich zudem auch nicht sehr nachvollziehbar. Da hätte ich mir vor allem von Liam mehr gewünscht.

Positiv war dagegen, dass man auch von Jillians zwei besten Freundinnen, Jess und Cassie, ganz nebenbei ein wenig von ihren Geschichten mitbekommt. Dies macht besonders spannend auf Fortsetzungen der Reihe und ich hoffe, dass ich bald mehr von den dreien lesen und weitere Geheimnisse aufspüren kann. 

Fazit:
"Now and forever - Weil ich dich liebe" von Geneva Lee konnte mich mit seinem starken Anfang und den Nebengeschichten weitestgehend überzeugen, auch wenn es zum Ende hin immer schwächer wurde. Dennoch bin ich sehr neugierig auf die Folgebände und vor allem auch auf die Short Story zum ersten Band, die im November 2018 erscheinen soll. 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=2,"abschluss":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"gesellschaft":w=1,"veränderung":w=1,"entscheidung":w=1,"klischees":w=1,"t cooper":w=1,"changer":w=1,"changers":w=1,"allison glock":w=1

Changers - Kyle

T Cooper und Allison Glock-Cooper , Allison Glock
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 12.04.2018
ISBN 9783440151174
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"irland":w=5,"tagebuch":w=3,"liebe":w=2,"vergangenheit":w=2,"familiengeheimnis":w=2,"auswanderer":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"reise":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"briefe":w=1,"erbe":w=1,"heimat":w=1,"wiedergeburt":w=1,"vermächtnis":w=1

Die Töchter von Tarlington Manor

Tanja Bern
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.04.2018
ISBN 9783732540990
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Ein verschollenes Tagebuch, eine Reise nach Irland und das Geheimnis der wahren Liebe

Pennsylvania, 2016: Casey Walsh lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie hat irische Vorfahren und träumt seit frühester Jugend von Irland. Eines Tages erzählt ihr Großvater vom Tagebuch der Auswanderin Aeryn. Casey ist fasziniert von den Aufzeichnungen, und die Sehnsucht nach der grünen Insel wird immer stärker. Als sie im Café, in dem sie arbeitet, den charmanten Iren Brayden kennenlernt, bietet er an, Reiseführer zu spielen. Casey beschließt, der Geschichte der Tagebuchschreiberin auf den Grund zu gehen und macht sich auf den Weg nach Killarney. Doch im wunderschönen Irland findet sie so viel mehr, und die Reise in das Land ihrer Vorfahren wird eine Reise zu sich selbst ...

Killarney, Irland, 1846: Auf einem Frühlingsfest lernt die junge Aeryn O’Mara den attraktiven Padraig kennen und verliebt sich in ihn. Sie ahnt nicht, dass er der Erbe von Tarlington Manor ist. Padraig besteht darauf, ihre Liebe zu verheimlichen, wenngleich er dafür sorgt, dass sie und ihre Familie während der Hungersnot mit Essen versorgt werden. Aeryn möchte ihm so gern vertrauen. Aber Padraig steht vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er seine Geliebte vor sein Erbe stellen?

Meine Meinung:
Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich generell kein typischer Irland-Fan bin und das Buch unbedingt wegen der grünen Insel lesen wollte, sondern weil mir einige Bücher der Autorin sehr gut gefallen haben. Was dann aber kam, hat meine Erwartungen völlig übertroffen.

"Die Töchter von Tarlington Manor" von Tanja Bern spielt in zwei verschiedenen Zeiten. Zum einen erleben wir im Jahr 2016 Casey, die zunächst in Pennsylvania ist. Gemeinsam mit ihr tauchen wir in das Tagebuch von Aeryn, die 1846 in Irland lebte. Wir haben also zwei Zeitebenen und auch zwei Schauplätze, die die Geschichte sehr abwechslungsreich und spannend machen, denn auch Casey begibt sich auf eine Reise nach Irland.

Neben den zwei Hauptprotagonistinnen Casey und Aeryn, die man besonders gut kennenlernt, kommen auch ein paar andere Personen vor, die sehr gut in die Handlung mit eingebaut sind. Gut fand ich hierbei, dass es nicht allzu viele Charaktere geworden sind. Man hat also einen sehr guten Überblick über alle Personen und kann sie sich sowohl äußerlich als auch charakterlich sehr gut vorstellen.

Am besten gefielen mir tatsächlich die Auszüge aus Aeryns Tagebuch. Denn dort habe ich nicht nur durch die fantastischen Beschreibungen des Schauplatzes, die ganz nebenbei mit eingebaut waren, Irland kennengelernt, sondern auch erfahren, mit welchen Problemen die einfachere Gesellschaft damals kämpfen musste und wie schwer es für sie in der Hungersnot sein musste. Das geht einem beim Lesen direkt zu Herzen und man leidet richtig mit Aeryn mit.

Fazit:
"Die Töchter von Tarlington Manor" von Tanja Bern ist ein sehr vielseitiges Buch, denn es verbindet eine Liebesgeschichte mit einem Familiengeheimnis, das es zu lösen gilt, und hat zudem auch einen großen Lernfaktor, da man sehr viel über Irland zur Zeit der Hungersnot erfährt. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung.

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

189 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

"geneva lee":w=5,"las vegas":w=3,"game of destiny":w=3,"mord":w=2,"young adult":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1,"intrigen":w=1,"mörder":w=1,"verbrechen":w=1,"jugendroman":w=1

Game of Destiny

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734104817
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...
Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …

Meine Meinung:
"Game of Destiny" ist der dritte und letzte Band der Love-Vegas-Saga von Geneva Lee. Nachdem der erste Band meine Erwartungen völlig übertroffen und die Messlatte sehr hoch gelegt hat und auch der zweite Band absolut mithalten konnte, steht der letzte Band der Reihe dem in nichts nach.

Das Buch hat mich wie schon die ersten beiden Bände wieder direkt von der ersten Seite an gepackt und ich habe es sehr schnell durchgelesen. Man war wieder direkt mitten im Geschehen drin und es hat keine Erinnerungs- oder Eingewöhnungsphase gebraucht. Auch wenn ich es wirklich wollte, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Zum einen lag es an der Liebesgeschichte, die hier mit sehr vielen Schwierigkeiten konfrontiert wird, zum anderen aber auch daran, dass ich unbedingt herausfinden wollte, wer nun der Mörder ist und ob meine Vermutungen aus Band 1 bestätigt werden.

Und ja, eins kann ich sagen: Meine allererste Vermutung, wer der Mörder sein könnte, die Vermutung, die ich direkt nach der Party schon hatte, hat sich am Ende bestätigt. Allerdings ist es gar nicht schlimm, dass ich es schnell geahnt habe. Denn die Autorin hat es geschafft, dass ich hin und her gerissen war, was den Mörder betrifft. Dass ich am Ende von Band 1 dachte: Okay, dann ist es vielleicht doch eine andere Person. Im Verlauf des zweiten Bandes ging ich zum Teil wieder in Richtung meiner ersten Vermutung, dachte zwischendurch dann aber immer wieder: Nein, das kann vielleicht doch jemand anderes sein. Geneva Lee gelingt hier also eine perfekte Irreführung.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder super flüssig, locker-leicht und angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und das macht es einem leicht, sich völlig in die Geschichte einzufühlen und mitzufiebern. Dies wird dadurch verstärkt, dass alles im Präsens in Ich-Erzählung aus der Sicht von Emma erzählt wird. So fühlt man sich ihr besonders nah. Sie ist mir immer noch sehr sympathisch, sodass ich mich gut in sie hineinversetzen kann. Es ist, als wäre man selbst an ihrer Stelle. Man ist mitten im Geschehen.

Geneva Lee schafft es, dass man sich ein ganz genaues Bild der beiden Hauptprotagonisten machen kann. Von Jamie natürlich nur soweit, wie Emma es wahrnimmt, aber auch da lässt sich durch seine Handlungen einiges erahnen. Von Emma dagegen erlebt man alles ganz genau mit: Ihre Gedanken und Gefühle, Hoffnungen und Befürchtungen waren für mich völlig nachvollziehbar und verständlich. Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Reihe, müssen mit schweren Erlebnissen zurechtkommen, wachsen daran und werden erwachsener als je zuvor.

Die Liebesgeschichte, die sich hier rasant weiterentwickelt, ist sehr aufregend und sinnlich, nichts ist dabei zu plump oder langweilig.
Auch das Rätseln nach dem Mörder oder vielleicht auch der Mörderin - denn wer weiß schon, wer oder was wirklich dahinter steckt - bleibt nicht aus.

Einige Entwicklungen in der Geschichte waren durch kleine Hinweise im Buch, die man als aufmerksamer Leser wahrnehmen konnte, nach und nach vorhersehbar. Andere haben mich dagegen völlig überrascht. So ist es eine ausgewogene Mischung aus völliger Überraschung und bestätigten Ahnungen. Das ist sehr gut gemacht.

Mein Fazit:
"Game of Destiny" von Geneva Lee ist ein absolut spannender und aufregender dritter Band der Love-Vegas-Saga, der meinem langen Rätselraten endlich ein Ende bereitet hat und meine anfänglichen Ahnungen bestätigt hat.
Insgesamt ist es eine wirklich überzeugende und gute Reihe, die mich vom Anfang bis zum Ende fesseln konnte und die ich auf alle Fälle weiter empfehlen kann.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

In Between. Das Mädchen der Schatten (Band 3)

Kathrin Wandres
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.03.2018
ISBN 9783646604177
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
**Hüterin der Berge**
Die 17-jährige Neela lebt in dem gewaltigen Mitah-Gebirge, das sich als letztes Bollwerk zwischen den Ausgestoßenen in Benoth und dem Königreich Jissurim erhebt. Für den Schutz der Bergkette sind die Harigah, die Todbringer, verantwortlich. Neela ist eine der entschlossensten Kämpferinnen dieses Volkes, doch dann begegnet ihr die eine Person, die ihrer totbringenden Nähe standhält: Der Schattenjunge Jayden. Obwohl er der geheimnisvollen Schönheit nie in seiner menschlichen Gestalt nahe sein kann, verlieben sie sich ineinander. Es scheint alles perfekt, bis Jayden plötzlich verschwindet. Von den mächtigen Ränkeschmieden im Hintergrund ahnt Neela nichts, als sie alles riskiert und sich auf die Suche nach ihm begibt…

Meine Meinung:
"In Between. Das Mädchen der Schatten" von Kathrin Wandres ist der dritte Band einer Trilogie. Nachdem die Autorin mit dem ersten Band die Messlatte unheimlich hoch gelegt hat und der zweite Band zwar eine gute Fortsetzung war, die aber nicht ganz mit dem Debüt mithalten konnte, überzeugt der Abschluss der Trilogie vollkommen und hält sehr gut mit Band 1 mit.

Die Geschichte ist aus Neelas Perspektive in Ich-Erzählung geschrieben. Man weiß nicht mehr als sie und fühlt und fiebert daher automatisch mit ihr mit. Mit ihr habe ich mich wie schon mit Keylah im ersten Band sehr vertraut und verbunden gefühlt.
Neela ist ein ganz besonderer Mensch. Denn, ob sie will oder nicht, sie bringt als Harigah automatisch den Tod für Menschen, die sich ihr in einem bestimmten Umkreis nähern. Das ist ihre Bestimmung und so ist sie aufgewachsen.

Die Kapitel haben wieder wie schon in den vorherigen Bänden eine angenehme Länge, nicht zu lang, nicht zu kurz, einfach sehr schön zum Lesen.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist der Schreibstil.
Er liest sich flüssig, leicht und angenehm. Es ist wie ein Sog, der einen mitreißt und nicht mehr loslässt.

Die Welt, die Kathrin Wandres hier geschaffen hat, ist sehr spannend und ich wünschte, ich könnte noch viel mehr darüber erfahren, auch wenn es leider schon zu Ende ist.
Auch die Charaktere in dem Buch werden gut geschildert, sodass ich sie mir charakterlich und optisch gut vorstellen kann.
Personen, die wir schon aus den vorherigen Bänden kennen, tauchen auch wieder auf, obwohl man im Grunde genommen jeden Band für sich lesen könnte. So macht das Wiedersehen aber große Freude.

Von Anfang an hat dieser Band mich schon gepackt und zum Ende hin wurde das Buch immer spannender und hat mich dort richtig in den Bann gezogen und mitgerissen.

Fazit:
"In Between. Das Mädchen der Schatten" von Kathrin Wandres ist ein gelungener und sehr spannender Abschluss der Trilogie, der mich wie der erste Band wieder vom Anfang bis zum Ende mitreißen konnte und mich durch den Schreibstil, die erschaffene Welt und das spannende Ende überzeugt und bezaubert hat.

  (23)
Tags:  
 
322 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.