Leserpreis 2018

Aretis Bibliothek

335 Bücher, 285 Rezensionen

Zu Aretis Profil
Filtern nach
335 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

19 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Herz in Reparatur

Anna Fischer
Flexibler Einband: 234 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 04.12.2018
ISBN 9782919804061
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"gutshof":w=2,"caspian":w=2,"greifenau":w=2,"liebe":w=1,"band 1":w=1,"opfer":w=1,"familiensaga":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"1. weltkrieg":w=1,"preußen":w=1,"kaiserreich":w=1,"graf":w=1,"www.die-rezensentin.de":w=1,"pommern":w=1,"gutsbesitzer":w=1

Gut Greifenau - Abendglanz

Hanna Caspian
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426521502
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das inoffizielle Harry-Potter-Lexikon

Pemerity Eagle
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei riva, 31.08.2018
ISBN 9783742306432
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Alohomora! Dieses Buch öffnet dir die Tore zu magischem Wissen. Es enthüllt verborgene Geheimnisse der Welt von Hogwarts und bietet ganz neue Perspektiven auf die Harry-Potter-Saga.

Welches magische Tierwesen ist das bedeutendste? Welche spannenden Duelle wurden ausgefochten und wer ging als Sieger hervor? Und was ist uns bisher über die hinterlistigsten Charaktere der Zauberwelt entgangen?

In Form von Hitlisten lädt Das inoffizielle Harry-Potter-Lexikon nicht nur zum Erinnern und Schwelgen ein, sondern hält auch jede Menge neue, spannende Hintergrundinformationen für dich bereit.

Komm mit auf eine fantastische Reise, teste dein Wissen im ultimativen Potterheads-Quiz und werde zum Harry-Potter-Experten!

Meine Meinung:
Dies ist ein Harry Potter Lexikon der anderen Art. Wer hier ein reines Nachschlagewerk, das alphabetisch geordnet ist, erwartet, der kommt nicht auf seine Kosten. Dieses Buch zeigt dem Leser zu verschiedenen Themenbereichen Hitlisten der Harry Potter Welt, die von schönen Illustrationen gekrönt werden.

Nach einem Vorwort startet das Buch mit einem Quiz zur Welt rund um den Zauberer. Das war schonmal ein sehr guter Einstieg, der viel Spaß gemacht hat.

Danach folgen dann die Hitlisten zu den verschiedenen Themenbereichen: Egal ob Tierwesen, Artefakte, meistgehasste Charaktere, mächtigste Hexen und Zauberer, gefährlichste Todesser, bedeutendste Kämpfe, traurigste Tode oder unvergesslichste Momente - alles wird hier in den Blick genommen und der Leser wird noch einmal an vieles aus den Büchern und Filmen erinnert.
Einige Dinge sind vielleicht schon in Vergessenheit geraten und werden so wieder ins Gedächtnis gerufen, anderes hat man stets im Kopf und wird hier nochmal zur Sprache gebracht.

Im Folgenden lernt man noch die verrücktesten Fantheorien, sowie Veränderungen und Unterschiede bei den Charakteren in Buch und Film kennen. Zum Schluss gibt es noch Latest News und Gerüchte.

Mich hat dieses Buch in Erinnerungen schwelgen lassen. In einer interessanten Weise wurden hier wichtige Figuren, Wesen und Szenen der Bücher nochmal behandelt. Und auch einiges (für mich) Neues war mit dabei - vor allem die Fantheorien, die teilweise sehr amüsant sind.

Besonders gut haben mir in diesem Buch zudem die schönen und vor allem detailreichen Illustrationen gefallen.

Fazit:
Wer nicht gerade ein alphabetisch gegliedertes Nachschlagewerk zur Harry Potter Welt sucht, sondern einfach nur an einige Wesen, Charaktere und Ereignisse erinnert werden möchte, der kommt hier voll auf seine Kosten.
Für diese Leser kann ich das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch

Tom Grimm , Katja Böhm
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei riva, 08.10.2018
ISBN 9783742306272
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
Welcher wahre Harry-Potter-Fan würde nicht gerne im Honigtopf nach magischen Süßigkeiten stöbern, an den reich gedeckten Haustischen in Hogwarts tafeln oder dampfendes Butterbier im Wirtshaus 'Drei Besen' genießen? Mit diesem Backbuch können endlich auch Muggel in die kulinarische Welt von Harry, Ron und Hermine eintauchen. Mit den über 50 süßen und herzhaften Rezepten können Sie Mrs. Weasley als bester Bäckerin Konkurrenz machen und auch ohne die Hilfe von Hauselfen ein magisches Festmahl auf den Tisch zaubern. Ob Kanarienkremschnitten, Würgzungen-Toffees, Kesselkuchen oder Hagrids Felsenkekse – einfach nachbacken und Sie fühlen sich wie in Hogwarts. Und natürlich darf auch Harrys Lieblingsdessert, die Siruptorte, nicht fehlen. Gelingt garantiert auch ohne Zauberstab!

Meine Meinung:
Eines vorneweg: Ich liebe es zu backen und probiere immer wieder gerne neue Ideen und Rezepte aus.
Wenn dann ein Backbuch meine Liebe zum Backen und meine Liebe zur Harry Potter Welt vereint, dann ist es wie der Himmel auf Erden.

Dieses Backbuch ist sehr übersichtlich und vor allem ansprechend gestaltet. Beim ersten Durchblättern lief mir schon das Wasser im Munde zusammen. Ich bin direkt am nächsten Tag einkaufen gegangen und musste sofort das Butterbier ausprobieren. Es war wirklich einfach zuzubereiten und sehr lecker, auch wenn ich für meinen Geschmack beim nächsten Mal eine Kleinigkeit verändern würde.

Die Rezepte sind in folgende Kategorien geordnet:
Wie frisch aus dem Honigtopf (z.B. Kürbispastete, Goldene Schätze, Schokofrösche)
Zauberhafte Kuchen und Torten
Muffin-Magie
Krasse Kekse
Brot und Brötchen
Desserts und Pudding
(Zauber)Tränke

Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, auf dem man das fertige Produkt sieht. Das ist sehr hilfreich, denn so kann man schon vorher sehen, wie einiges genau auszusehen hat und man kann sich beim Backen daran orientieren.
Jedes Rezept enthält auch eine Einleitung, die etwas dazu erzählt. Das ist wirklich ein ansprechender Einstieg.
Dann folgt die Angabe, wie viel es ergibt.
Im Folgenden sind nun immer links auf der Seite auf einer Schriftrolle die Zutaten aufgelistet und rechts daneben die einzelnen Schritte der Zubereitung.
So ist es sehr übersichtlich und man sieht auch schon direkt, ob ein Rezept etwas aufwendiger oder sehr einfach und schnell zu machen ist. Generell sind die Zubereitungsschritte sehr verständlich und einfach ausgedrückt, sodass es keine Schwierigkeiten beim Backen geben sollte.

Mich haben hier auf Anhieb sehr viele Rezepte angesprochen - nicht nur von den Bildern, sondern auch von den Zutaten. Ich habe mir schon einiges herausgesucht, das ich in den nächsten Wochen und bei den nächsten Geburtstagen ausprobieren möchte.

Fazit:
Dies ist ein sehr übersichtliches, anschauliches und vor allem einfach verständliches Harry Potter Backbuch, das für jeden Geschmack, jede Situation und jeden Anlass das passende Rezept bereithält.
Ich kann es jedem Potterhead absolut weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Woche für Woche zum besseren Magier: Der inoffizielle Harry-Potter-Kalender 2019

Pemerity Eagle
Kalender: 56 Seiten
Erschienen bei Riva, 31.08.2018
ISBN 9783742308153
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Der inoffizielle Harry-Potter-Kalender 2019. Wochenkalender

Auf einer Skala von eins bis zehn, wie sehr magst du Harry Potter? Wenn du diese Frage mit 9 3/4 beantwortest, ist dieser Kalender goldrichtig für dich!

Willst du wissen, wie man Kartoffelbauchpilze erntet, welches der mächtigste Liebestrank ist oder wie eine Aschwinderin entsteht? Woche für Woche erfährst du in diesem Kalender geheimes Zauberwissen, das dir die Tore zur magischen Hogwarts-Welt öffnet. Aber nicht nur dein Wissensschatz wird erweitert, du erhältst auch zauberhafte Bastelanleitungen und Kochrezepte, mit denen du dir die magische Welt von Harry Potter nach Hause holen kannst.

Meine Meinung:
Dieser Harry-Potter-Kalender für das Jahr 2019 ist mein absolutes Highlight unter all den inoffiziellen Harry-Potter-Büchern.

Der Kalender ist wunderschön und aufwendig gestaltet. Für jede Woche ist ein Kalenderblatt vorhanden, bei dem auf der linken Seite eine weiße Spalte für den Kalender ist, in der man seine Termine und Geburtstage eintragen kann. Es ist also reichlich Platz dafür vorhanden, wenn man nicht gerade jeden Tag mehrere wichtige Eintragungen hat. Auf der rechten Seite eines jeden Kalenderblattes, das jeweils mit verschiedenfarbigen Hintergründen und wunderschönen Zeichnungen verziert ist, befindet sich das zusätzliche Zauberwissen der Hogwarts-Welt.

Egal ob Magische Fakten, Magische Wesen, Zaubersprüche, Zaubertränke, Magische Artefakte, Kräuterkunde, Bastelanleitungen oder Rezepte - der Kalender hält zahlreiche Informationen und Ideen für alle Potterheads bereit.
Mein absolutes Highlight hierbei ist das Rezept für die Zauberkessel-Cupcakes. Mmmhhh, yummi. Da bekommt man schon beim Ansehen des Bildes Appetit. Die werde ich auf jeden Fall in der Kalenderwoche im Jahr 2019 dann ausprobieren. Wenn ich solange warten kann. :-D

Fazit:
Dies ist mit Abstand der tollste Kalender, den ich je gehabt habe, da er so viele Überraschungen, Infos und Ideen bereithält. So wird jede Woche im Jahr 2019 von der Harry-Potter-Welt verschönert.
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr und kann es kaum erwarten, diesen wunderschön gestalteten Kalender dann endlich zu benutzen.
Ich kann ihn absolut weiterempfehlen.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der inoffizielle Harry Potter Adventskalender

Pemerity Eagle
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei riva, 10.09.2018
ISBN 9783742308139
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Hauselfen, Kamin-Netzwerke und warmes Butterbier – die zauberhafte Welt von Harry Potter ist wie gemacht für die Weihnachtszeit! Und damit das Warten auf die Bescherung nicht zu lang wird, hilft dir dieser magische Adventskalender durch die dunklen Tage vor dem frohen Fest.

Meine Meinung:
Dieser Adventskalender ist ein absolutes Muss für alle Potterheads.
Jeden Tag hält er eine tolle Überraschung bereit: Egal ob Rezepte (z.B. Butterbier), Bastelanleitungen (z.B. für einen goldenen Schnatz), Geschenkideen, Expertenfragen zu den Harry-Potter-Filmen oder Wissen rund um die Harry-Potter-Welt - der Adventskalender bietet sehr viel Abwechslung und interessante Ideen.
Allerdings benötigt man auch sehr viele Utensilien, wenn man alle Ideen nachbasteln oder -backen möchte, und einiges davon hat man nicht mal eben im Haus auf Vorrat.

Wenn man den Kalender verschenken möchte, wäre mein Tipp: Gemeinsam mit dem Kalender sollte man am besten auch einige der Bastelutensilien bereithalten oder verschenken, damit man sofort loslegen kann. Dann warten wirklich jeden Tag tolle Überraschungen auf einen, die in die Harry-Potter-Welt entführen.

Ich werde auf alle Fälle einige Rezepte davon ausprobieren und Ideen davon umsetzen. Darauf freue ich mich schon besonders in der Adventszeit.

Am Ende des Büchleins befinden sich noch 8 Seiten, die als Wunschliste zur Verfügung stehen.

Fazit:
"Der inoffizielle Harry Potter Adventskalender" von Pemerity Eagle ist ein wirklich tolles und abwechslungsreiches Must-Have für alle Harry-Potter-Fans. Besonders gut eignet er sich als Geschenk.
Ich kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Assassinenherz: Im Auge der Kobra

Tanya Carpenter
E-Buch Text: 95 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 12.10.2018
ISBN 9783962151751
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Goddess 1: Ein Diadem aus Reue und Glut

Andreas Dutter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.09.2018
ISBN 9783551301246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

673 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 109 Rezensionen

"stromausfall":w=46,"europa":w=31,"hacker":w=23,"blackout":w=23,"thriller":w=19,"katastrophe":w=19,"marc elsberg":w=11,"strom":w=10,"europol":w=10,"berlin":w=8,"italien":w=8,"terror":w=8,"stromnetz":w=8,"terroranschlag":w=7,"hackerangriff":w=7

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2012
ISBN 9783764504458
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Devon`s Darkness – Verlorenes Herz

Ava Innings , Ava Innings
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.09.2018
ISBN 9783964433947
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

Meine Meinung:
"Devon's Darkness. Verlorenes Herz" von Ava Innings hat meine Erwartungen völlig übertroffen.

Ich habe ein Buch erwartet, das mit einer typischen Liebesgeschichte daher kommt, wie man sie aus all den 0815-Büchern kennt, die es mittlerweile wie Sand am Meer gibt. Doch dieses Buch war absolut anders.

Das liegt zum einen daran, dass Parker anders ist als viele Protagonistinnen, von denen man liest. Sie kommt des Öfteren in Situationen, die sicherlich jeder schonmal erlebt hat. Es ist im Buch wie im richtigen Leben und genau das ist das Schöne daran. Es muss nicht immer alles super hoch gelobt werden und wie auf Wolke 7 sein. Manchmal sind Situationen, in die sich jeder hineinversetzen kann, viel passender. Und so kam es auch dazu, dass ich mir das ein oder andere Mal dachte: Das hätte genauso gut mir passieren können! Oder: Oh ja, das habe ich auch schon erlebt!
Nicht nur einmal musste ich herzhaft lachen. Lachen in einem Liebesroman? Passt das!? Nach diesem Buch kann ich sagen: Definitiv ja! Bitte mehr davon.

Die Kapitel sind überwiegend abwechselnd aus der Sicht von Parker und Devon in Ich-Erzählung geschrieben.
So ist man den Protagonisten besonders nah, man weiß alles, was sie denken, und fiebert mit ihnen mit. Und trotz allem bleibt es die ganze Zeit sehr spannend, da Devon's Geheimnis nur nach und nach immer mehr ans Licht kommt. Als es ganz klar war, mit allem, was dazu gehört, musste ich erst einmal schlucken. Dann habe ich darüber nachgedacht, wie ich in dieser Situation an Parkers Stelle reagiert hätte. Devon's Geheimnis ist nämlich auch etwas, das man nicht in jedem dritten Buch liest. Das hat mich sehr überrascht.

Die Liebesszenen zwischen den beiden Protagonisten sind sehr erotisch und sinnlich. Es ist nicht zu plump oder zu übertrieben, sondern genau passend.

Ein besonderes Highlight in diesem Buch sind die Kapitelüberschriften, denn sie bestehen aus Alliterationen und geben den Inhalt somit stilistisch sehr treffend, überzeugend und nachhallend wieder.

Auch der Schreibstil war so angenehm und flüssig zu lesen, dass die Seiten nur so dahin flogen. Am ersten Tag wollte ich nur mal kurz hineinschauen und zack waren 80 Seiten durch. Dann wollte ich mir etwas mehr Zeit lassen. Hat es geklappt? Definitiv nicht. Innerhalb von 2-3 Tagen habe ich das Buch in mich aufgesogen und am Ende blieb nur noch ein Gedanke: Warum ist es schon vorbei, wo es doch so gut war?

Fazit:
Dies ist ein Liebesroman, der meine Erwartungen nicht nur übertroffen hat, sondern der mich völlig in seinen Bann gezogen und überzeugt hat.
Die Mischung aus Liebe, Drama, Leidenschaft und Witz ist absolut atemberaubend. Da würde ich gerne noch viel mehr von lesen.


  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"familie":w=1,"spannung":w=1,"intrigen":w=1,"pferde":w=1,"orient":w=1

Assassinenherz: Die Blume der Siray

Tanya Carpenter
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 28.09.2018
ISBN 9783962151744
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Das Schicksal machte ihn zum Waisen, sein Hass zu einem skrupellosen Mörder, der lautlos wie ein Schatten über seine Opfer kommt. Doch als der Tag seiner Rache endlich naht, erweckt eine Wüstenblume sein Herz zu neuem Leben. Und ihre Liebe bringt die Wahrheit ans Licht.
Dies ist der Klappentext, der sich auf die gesamte Reihe bezieht.

Im zweiten Band geht es nun vor allem darum, dass Cassian, der Prinz von Shalimar, nun in der Assassinensiedlung lebt, nachdem er von zu Hause fliehen musste.
Zudem erfährt man auch, was sich in der Zwischenzeit im Palast abspielt, dem er nun fern ist.
Wird er selbst nun ein Assassine werden? Wird der Drang nach Rache Überhand nehmen? Und vor allem: Wird er irgendwann in seine Heimat zurückkehren können? Das gilt es hier herauszufinden.

Meine Meinung:
Ich bin absolut fasziniert von dieser Reihenfortsetzung. "Assassinenherz - Die Blume der Siray" ist der zweite Band der vier-bändigen neuen Assassinen-Reihe von Tanya Carpenter. Es ist eine faszinierende und atemberaubende Reise in den Orient und steht dem ersten Band in nichts nach. Die hohen Erwartungen, die ich an die Fortsetzung hatte, wurden auf jeden Fall erfüllt.

Das Cover ist einfach ein Traum. Es passt perfekt zum ersten Band der Reihe und wie auch schon dort, ist die Frau das Erste, was sofort in den Blick fällt und einen absolut in den Bann zieht. Umrahmt wird alles von einem wunderschönen goldenen Torborgen. Und dann ist da noch eine dunkle Gestalt im Vordergrund - wohl ein Assassine sowie eine Oase. Es ist alles stimmig, passt perfekt zum Buch und bringt den Leser schon in die richtige Stimmung. Da ist es wirklich schade, dass es das Buch nur als E-Book gibt.

Der Schreibstil ist wie schon im ersten Band wieder sehr flüssig und locker-leicht zu lesen. Man kann das Buch gar nicht aus den Händen legen, weil die Seiten nur so dahin fliegen. Denn es ist nicht nur angenehm zu lesen, sondern auch von der ersten bis zur letzten Seite spannend.

Nach und nach lernt man hier die verschiedenen Personen in der Assassinensiedlung und auch die Siedlung an sich immer besser kennen. Man kann sich alle Personen ganz genau vorstellen, denn Tanya Carpenters Beschreibungen sind sehr bildhaft.
Dies kommt auch besonders gut bei den Schauplätzen zur Geltung. Ich habe mich beim Lesen richtig in die Gegend hineinversetzt gefühlt und hatte die Siedlung sowie die Wüste und die anderen Schauplätze, die nach und nach auftauchen, ganz klar vor Augen.

Besonders gut gefiel mir, dass man zugleich auch die Geschehnisse im Palast und die Personen, die sich nun dort befinden, besser kennenlernt.
Man weiß somit mehr als Cassian selbst, fühlt mit verschiedenen Personen mit und fragt sich, was wohl als nächstes geschehen wird.
Die Spannung lässt absolut nicht nach und am Ende möchte man ganz schnell den dritten Band zur Hand nehmen und weiter lesen.

Fazit:
Wer die orientalische Welt mag und etwas über Assassinen lesen möchte, für den ist diese Reihe genau das Richtige. Die Geschichte überzeugt vom Anfang bis zum Ende und macht sehr neugierig auf die Fortsetzungen.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

150 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

"schottland":w=13,"highlands":w=6,"geheimnisse":w=4,"spuk":w=3,"liebe":w=2,"geschichte":w=2,"historischer roman":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"mythen":w=2,"herrenhaus":w=2,"highland":w=2,"melodien":w=2,"fallsucht":w=2,"spannend":w=1,"geheimnis":w=1

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
"Ein verfluchter Flecken Erde, diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist."

Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren?

Eine junge Frau auf der Flucht, ein Landstrich voller Mythen und Legenden und ein geheimnisumwobenes Herrenhaus. Ein Historischer Roman in der Tradition der Schauerliteratur - unheimlich packend und atmosphärisch.

Meine Meinung:
Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich nicht der typische Schottland-Fan bin, der unbedingt alles lesen muss, was damit zu tun hat. Daher war ich auch skeptisch, ob mich das Buch in seinen Bann ziehen kann. Da ich aber bisher alle Bücher von Maria W. Peter sehr gemocht habe, war ich natürlich auch auf dieses sehr gespannt. Und eines kann ich schon sagen. Ich habe es nicht bereut.

Das Cover passt perfekt zum Buch. Im Vordergrund sieht man eine junge Frau, die in den Highlands steht. Ihr Blick ist auf ein Herrenhaus im Hintergrund gerichtet. Es passt perfekt zum Schauplatz der Geschichte.

Das Buch "Die Melodie der Schatten" ist sehr schön und übersichtlich gestaltet.
Vorne befindet sich eine Karte von Schottland im Jahre 1837. So hat man direkt einen Überblick, wo die Geschichte spielt und kann dort auch immer wieder nachschauen.
Der historische Roman, der um die 670 Seiten umfasst, ist in 2 Bücher gegliedert, die jeweils noch in mehrere Tage bzw. Daten und einzelne Kapitel unterteilt sind.

Dieses Buch ist sehr gut recherchiert, was man nicht nur daran merkt, dass am Ende in den Danksagungen etliche Doktoren und Professoren aufgeführt werden. Der historische Kontext kommt absolut stimmig rüber.

Die Geschichte wird in dritter Person aus der Sicht von Fiona und Aidan geschildert, sodass man gleich die Gedanken, Gefühle und Ängste von beiden Protagonisten kennenlernt. Das macht das Ganze sehr interessant. Schön ist auch, dass man dadurch sehr gut mit den Charakteren mitfühlen und mitfiebern kann.
Besonders gut gefiel mir auch, dass hier schottisch-gälische Ausdrücke und Redewendungen verwendet werden, die am Ende des Buches erklärt werden. Das gibt der Geschichte nochmal einen authentischen Schliff. Man fühlt sich richtig hinein versetzt in die Geschehnisse der damaligen Zeit und hat dadurch die Personen noch besser vor Augen.

Maria W. Peter schafft es, die Personen und auch die Schauplätze so gut zu beschreiben, dass man alles ganz genau vor Augen hat. Es ist fast so, als würde man einen Film anschauen. Man erlebt hautnah mit, wie Fiona und Aidan sich entwickeln und was sie alles in ihrem Leben durchmachen mussten und müssen.
Besonders gut hat mir hierbei gefallen, dass die Autorin den Fokus nicht nur auf die beiden Hauptprotagonisten legt, sondern auch die anderen Personen nicht zu kurz kommen. Selbst diese Nebencharaktere werden so gut dargestellt, dass man ein genaues Bild von ihnen bekommt und sie für den Leser wichtig werden.

Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr flüssig zu lesen. Ich hätte das Buch am liebsten kaum aus den Händen gelegt. Die Seiten flogen nur so dahin.

Man lernt verschiedene Umstände Schottlands im 19. Jahrhundert und vor allem einige historische Gegebenheiten kennen. Darauf gehe ich nun aber nicht näher ein, um nichts vorweg zu nehmen.
Zudem wird auch die Schauerliteratur bedient, die vor allem im ersten Teil des Buches eine große Rolle spielt.
Der historische Roman bedient somit viele verschiedene Themen, die sehr gut recherchiert und spannend dargestellt sind.

Ich hätte nie gedacht, dass ein Schottland-Roman mich so sehr in seinen Bann ziehen und in die Welt der Highlands mitnehmen kann, aus der ich kaum noch auftauchen mochte.

Am Ende des Buches befinden sich noch ein ausführliches Nachwort und ein Glossar mit Begriffen, die in dieser Geschichte vorkommen und für das Verständnis des Lesers hilfreich sein können.
Desweiteren folgen Stöbertipps, falls man sich auf die Spuren von Fiona und Aidan machen möchte, sowie die Übersetzungen der schottisch-gälischen Ausdrücke. Nach einer Übersicht über die Figuren der Handlung werden auch noch historische Persönlichkeiten, die für die Romanhandlung bedeutend sind, aufgeführt.

Fazit:
Mir hat der historische Roman „Die Melodie der Schatten“ von Maria W. Peter sehr gut gefallen. Es werden viele verschiedene Themen angesprochen und schön sowie stimmig miteinander verwoben.
Für mich war die Thematik Schottland völlig neu und ich bin sehr überrascht, wie gut ich unterhalten wurde und wie spannend das Buch war.
Ich kann es nur absolut weiterempfehlen.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"spannung":w=1,"trauer":w=1,"action":w=1,"orient":w=1

Assassinenherz: Flucht aus Shalimar

Tanya Carpenter
E-Buch Text: 86 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 17.09.2018
ISBN 9783962151737
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Das Schicksal machte ihn zum Waisen, sein Hass zu einem skrupellosen Mörder, der lautlos wie ein Schatten über seine Opfer kommt. Doch als der Tag seiner Rache endlich naht, erweckt eine Wüstenblume sein Herz zu neuem Leben. Und ihre Liebe bringt die Wahrheit ans Licht.
Dies ist der Klappentext, der sich auf die gesamte Reihe bezieht.

Im ersten Band geht es vor allem darum, dass Cassian, der Prinz von Shalimar, durch das Schicksal zum Waisen wird und daraufhin fliehen muss. Sein Leben wird komplett aus den Fugen gerissen und er muss sich in dieser für ihn neuen Situation zurechtfinden.
Wird ihm das gelingen? Welchen Hürden muss er sich stellen? Und wird am Ende die Rachsucht überhand nehmen? Das gilt es hier herauszufinden.

Meine Meinung:
Ich bin absolut fasziniert von diesem Reihenauftakt. "Assassinenherz - Flucht aus Shalimar" ist der erste Band der vier-bändigen neuen Assassinen-Reihe von Tanya Carpenter.

Das Cover ist einfach ein Traum. Die Augen sind das Erste, was sofort in den Blick fällt und einen absolut in den Bann zieht. Umrahmt wird alles von einem wunderschönen goldenen Torborgen. Und dann ist da noch eine dunkle Gestalt im Vordergrund - wohl ein Assassine. Es ist alles stimmig, passt perfekt zum Buch und bringt den Leser schon in die richtige Stimmung. Da ist es wirklich schade, dass es das Buch nur als E-Book gibt.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker-leicht zu lesen. Man kann das Buch gar nicht aus den Händen legen, weil die Seiten nur so dahin fliegen. Denn es ist nicht nur angenehm zu lesen, sondern auch von der ersten bis zur letzten Seite spannend.

Nach und nach lernt man hier die verschiedenen Personen und ihre jeweiligen Verbindungen zueinander kennen. Man kann sich alle Personen ganz genau vorstellen, denn Tanya Carpenters Beschreibungen sind sehr bildhaft.
Dies kommt auch besonders gut bei den Schauplätzen zur Geltung. Ich habe mich beim Lesen richtig in die Gegend hineinversetzt gefühlt und hatte den Palast sowie die Wüste und die anderen Schauplätze, die nach und nach auftauchen, ganz klar vor Augen.

Man rätselt mit Cassian mit, wer wohl hinter all dem stecken könnte und warum das alles geschehen sein mag. Die Spannung lässt absolut nicht nach und am Ende möchte man ganz schnell den zweiten Band zur Hand nehmen und weiter lesen.

Fazit:
Wer die orientalische Welt mag und etwas über Assassinen lesen möchte, für den ist dieser Reihenauftakt genau das Richtige. Die Geschichte überzeugt vom Anfang bis zum Ende und macht sehr neugierig auf die Fortsetzungen.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Lycanic Moon: Sommermond 2

Tanya Carpenter
E-Buch Text
Erschienen bei Ashera Verlag, 15.04.2018
ISBN B07CG9L8GC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Livia und Asgard sind durch das Zeittor gereist, um die Intrige gegen Roga und Santuin aufzuhalten.
Während sich Asgard der Häscher-Garde von Sacre Nuit anschließt, wird Livia in den Kreis des Lykaner-Clans MacFist auf Drumrig Castle aufgenommen. Beide müssen erkennen, dass Seelenbande oft stärker sind als Zeit und Raum und Intrigen an jeder Ecke lauern.
Freund und Feind sind kaum mehr voneinander zu unterscheiden. Dabei läuft ihnen allmählich die Zeit davon, denn die Hitze des Sommermondes ist nah und ihre Gegner haben längst noch nicht alle Trümpfe ausgespielt.
Kann ihre Liebe stärker sein als alle Widrigkeiten und am Ende selbst den Tod überwinden?

Meine Meinung:
"Lycanic Moon: Sommermond 2" von Tanya Carpenter ist ein guter Abschluss der Sommermond-Dilogie

Der Schreibstil ist wie schon im Vorgängerband wieder angenehm und flüssig zu lesen. Die Wortwahl scheint perfekt in die verschiedenen Zeiten zu passen, sodass man sich direkt dorthin versetzt fühlt.
Unter anderem spielen Schottland sowie England eine Rolle. Nach dem ersten Band hatte ich mir erhofft, dass im zweiten Band noch etwas mehr dazu und vor allem zu den Hintergründen kommt. Dieser Wunsch wurde erfüllt.

Die beiden Protagonisten Livia und Asgard werden wieder gut dargestellt. Man kann sie sich sowohl charakterlich als auch vom Aussehen vorstellen und man merkt ganz genau, was in ihnen vorgeht. Somit fühlt man sich mit ihnen verbunden und fiebert mit ihnen mit.
Auch andere Charaktere spielen in dem Buch eine größere Rolle und fügen sich perfekt in das Geschehen ein. Gerade in diesem zweiten Band lernt man neben den zwei Hauptcharakteren vor allem noch zwei weitere Personen ganz besonders gut kennen und auch andere Charaktere kommen nicht zu kurz. Man bekommt hier einen sehr guten Überblick und man versucht, sie danach einzuschätzen, wem man trauen kann und wem nicht.

Der erste Band der Dilogie steckte voller Geheimnisse, die es aufzulösen galt. Man bildete sich Theorien und war gespannt, ob und wie es im zweiten Band aufgelöst wird. Einige Dinge entsprachen hier meinen Erwartungen, anderes hat mich völlig überrascht.

Besonders schön fand ich in diesem zweiten Band, dass man hier auch auf Drumrig-Castle ist und die Werwölfe sowie ihre Umgebung besser kennenlernt. Somit hatte man einen sehr guten Einblick in alle Geschehnisse.

Ganz am Ende ging es mir allerdings etwas zu schnell. Da hätte ich mir gewünscht, dass ein paar Dinge dann doch noch weiter ausgebaut worden wären.

Fazit:
"Lycanic Moon" ist ein gelungener Abschluss der Sommermond-Dilogie von Tanya Carpenter. Er entführt einen an verschiedene Schauplätze, lässt einen spannend mitfiebern und löst die Rätsel aus dem ersten Band auf. Vom Leser gebildete Theorien werden zum Teil erfüllt, zum Teil aber auch völlig zerstört.
Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (53)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

295 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 150 Rezensionen

"halloween":w=15,"thriller":w=14,"freunde":w=6,"jonas winner":w=6,"mord":w=5,"krimi":w=4,"horror":w=4,"party":w=4,"die party":w=4,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"killer":w=2,"feier":w=2

Die Party

Jonas Winner
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453439184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder? In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt … ihre letzte Party!

Meine Meinung:
"Die Party" von Jonas Winner ist ein unfassbar packender Halloween-Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen und das Buch trieft nur so vor Spannung, sodass man es gar nicht mehr aus den Händen legen mag. Innerhalb von wenigen Tagen habe ich es durchgelesen.

Die Geschehnisse werden abwechselnd in einzelnen Kapiteln aus Sicht der zehn Jugendfreunde erzählt. So lernt man jeden einzelnen von ihnen nach und nach immer besser kennen, erfährt mehr über all die Hintergründe und Zusammenhänge sowie die früheren Erlebnisse der Freunde miteinander.
Da man immer abwechselnd bei einer Person mit dabei ist, bekommt man natürlich immer nur die jeweilige Perspektive mit. Das macht es besonders spannend, denn man rätselt, fiebert und bangt mit den Charakteren mit, überlegt, wer hinter all dem stecken könnte, und wirft im Verlauf des Buches dann doch wieder alles über den Haufen, weil es dann ganz anders kommt, als man erwartet hat. So ist es ein endloses Rätsel. Man wird auf Fährten geführt, die man doch wieder verlässt und denkt sich die ganze Zeit: Wer oder was steckt bloß dahinter?

Der Tod geht um und keiner scheint sicher zu sein. Man fragt sich: Wen trifft es als nächstes? Und vor allem - wie wird er oder sie sterben? Es ist absolut fesselnd und packend. Das Buch hält einen gefangen - wie eine Sucht, der man nicht entkommen kann.

Manche Geschehnisse habe ich zwar vermutet, wurde dann aber immer wieder auf falsche Fährten geführt. Somit ist das Buch und vor allem die Auflösung mit all den Hintergründen am Ende absolut nicht vorhersehbar. Wenn man gerade denkt, dem Ganzen auf die Schliche gekommen zu sein, kommt doch wieder alles anders.

Fazit:
"Die Party" von Jonas Winner war für mich ein absolut packender, fesselnder und vor allem überraschender Halloween-Thriller, der mich mit all seinen Morden und Ereignissen von der ersten bis zur letzten Sekunde in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen hat. Der Thriller ist absolut empfehlenswert und ich fiebere jetzt schon dem nächsten Buch von Jonas Winner entgegen. Hoffentlich müssen wir nicht allzu lange warten.


  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"thriller":w=4,"alexis snow":w=2,"spannend":w=1,"eifersucht":w=1,"serienmörder":w=1,"geist":w=1,"polizist":w=1,"geliebte":w=1,"fremdgehen":w=1,"witwe":w=1,"ritual":w=1,"kurzweilig":w=1,"papierverzierer verlag":w=1,"papierverzierer":w=1,"papierverziererverlag":w=1

Du hast

Alexis Snow
E-Buch Text
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 26.04.2018
ISBN 9783959626170
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"roman":w=1,"humor":w=1,"humorvoll":w=1,"witz":w=1,"band 6":w=1,"haus bauen":w=1,"herbert & hans":w=1

Profipfuscher

Friedrich Kalpenstein
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 25.09.2018
ISBN 9782919803408
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Trautes Heim – Glück allein!

Das denken sich Herbert und Anja und beschließen, gemeinsam mit Sohn Oskar den Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen. Der kleine Stammhalter soll wohl behütet im sicheren Garten spielen und nicht zwischen den Autos mitten in München.
Als das passende Objekt gefunden ist, krempeln Herbert und sein bester Kumpel Hans die Ärmel hoch. Doch schon bald entwickeln sich die kleineren Umbauarbeiten zur gefühlten Lebensaufgabe. Dass der Elektriker selbst am meisten überrascht ist, wenn das Licht brennt, schafft nicht unbedingt Vertrauen. Die Nerven liegen blank und die Geduld des jungen Paares wird einmal mehr auf die Probe gestellt.
Als auf die kleine Familie noch weitere Überraschungen zukommen, droht der Traum vom Eigenheim zu zerplatzen.

Meine Meinung:
"Profipfuscher" ist schon der sechste Roman von Friedrich Kalpenstein aus seiner Romanreihe um Herbert. Das Schöne an dieser Reihe ist allerdings, dass man jedes Buch unabhängig von den anderen lesen kann und keine bestimmte Reihenfolge einhalten muss. So konnte ich ohne Probleme nach Band 2 und 3 mit Band 5 weiter machen, dann erst Band 1 und 4 lesen und nun den sechsten Band.

Die Geschichte wird in Ich-Erzählung aus der Sicht von Herbert erzählt. Nachdem er Jahre lang Single war, dann mit seiner Jugendliebe Anja und dem gemeinsamen Sohn Oskar zusammenlebte, steht nun der Traum vom eigenen Haus an - leichter gesagt als getan, denn es warten einige Tücken auf Herbert.

Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr flüssig zu lesen. Die Kapitel sind meist nur wenige Seiten lang, sodass man immer mal schnell zwischendurch eines lesen kann. Auch die Kapitelüberschriften sind sehr treffend gewählt und machen neugierig.

Der Hauptprotagonist Herbert ist sehr humorvoll und macht sich aus allen möglichen Situationen einen Spaß. Dabei kommen Sprüche zu Tage, die seine Mitmenschen nicht immer sofort als Humor aufgreifen, die für den Leser aber sehr amüsant sind. Ich musste beim Lesen mehrmals sehr laut lachen.

Neben Herbert, Anja, Oskar und Herberts Kumpel Hans, die man schon aus den vorherigen Bänden kennt, lernt man hier noch einige weitere Personen kennen, die nun dabei helfen, den Traum vom Haus zu verwirklichen. Sie sind alle sehr unterschiedlich und haben ihre ganz eigenen Macken und Gewohnheiten - ganz wie im wahren Leben. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie die einzelnen Charaktere sowohl vom Aussehen als auch charakterlich sind. Egal ob der Elektriker Kurt, der Sanitärfachmann Schorsch oder der Bodenleger Veit - keiner kommt zu kurz. Obwohl es nur Nebencharaktere sind, werden sie perfekt in die Handlung eingebunden und haben alle ihre eigenen Persönlichkeiten.

Ob es am Ende noch mit dem Eigenheim klappt oder doch noch alles schiefgeht, das gilt es hier herauszufinden.

Fazit:
"Profipfuscher" von Friedrich Kalpenstein ist ein super lustiges Buch sowohl für Frauen als auch Männer, das einem sehr leicht den Alltag bespaßen kann und sehr viel Lust auf weitere Herbert-Bände macht. Ich hoffe, dass es da bald Nachschub gibt.
Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung!

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Flammen von Enyador

Mira Valentin
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2018
ISBN 9783752809596
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Ein Mann.
Ein Feind.
Eine uralte Frage.

***

Tristan hat sich verändert. Aus dem Waisenjungen von früher ist ein unerbittlicher Krieger geworden, der an der Last auf seinen Schultern zu scheitern droht. Doch ein verlockendes Angebot des Hexenmeisters Beltain verspricht ihm Erlösung. Zur selben Zeit erhebt sich im Norden eine dunkle Macht, die ganz Enyador bedroht. Nun liegt das Schicksal des Landes ein weiteres Mal in der Hand eines Prinzen von Dornstrang ... und er allein bestimmt über Krieg oder Frieden.

Meine Meinung:
"Die Flammen von Enyador" von Mira Valentin ist eine unfassbar gute Fortsetzung der Enyador-Saga. Band 1 hat mich damals schon von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und war absolut atemberaubend. Band 2 stand dem in Nichts nach und hat das Ganze sogar noch übertroffen. Und auch wenn man denkt, besser geht es nicht mehr - dann kommt der dritte Band daher: Es ist noch spannender, noch düsterer, noch faszinierender - es ist einfach nur magisch!

Das Cover, das von Alexander Kopainski entworfen wurde, passt sehr gut zu den ersten beiden Bänden und hat somit einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Diesmal zeigt es im Mittelpunkt ein Wesen, das die Arme ausgebreitet hat und von dem ein Feuerstrahl ausgeht, der sich zu einer Feuerbrunst ausbreitet. Darüber schaut einem aus dem Dunkeln heraus ein düsteres Gesicht mit einem dämonischen Grinsen, feurigen Augen und fleckigen Zähnen entgegen. Alles ist umgeben von züngelnden Flammen. Der Name des Buches ist hier also Programm: Die Flammen von Enyador. Das ist sehr gut gelungen und passt perfekt zum Buch.

Der Schreibstil ist wie schon in den ersten beiden Bänden wieder unglaublich flüssig und sehr angenehm zu lesen und die Geschichte ist so spannend, dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Seiten flogen nur so dahin.

Nach der Karte von Enyador am Anfang und einem Personenverzeichnis, geht es mit der Geschichte los. Das erste Kapitel spielt 21 Jahre zuvor und gibt völlig neue Einblicke in die Geschehnisse.
Im Folgenden richten die Kapitel ihr Augenmerk jeweils auf einen der folgenden Protagonisten: Tristan, Kay, Saphira, Agnes, Istariel, Thul, Marron und Isora. Endlich gibt es nun also auch ein Kapitel aus Saphiras Sicht. Das habe ich mir die ganze Zeit so sehr gewünscht und es war beeindruckend auch mal Saphiras Sicht der Dinge und ihre innersten Gedanken und Gefühle besser kennenzulernen.
In diesem Band kamen auch wieder neue Figuren, die sehr gut in die Entwicklungen rund um Enyador eingebaut wurden und die Enyador-Saga perfekt ergänzen.
In verschiedenen Handlungssträngen, jeweils mit einem dieser Charaktere in der dritten Person, erlebt man die Geschichte und bekommt so mit, was an den verschiedenen Orten alles gerade passiert. Das macht es besonders aufregend, da man natürlich mehr weiß als die einzelnen Protagonisten selbst.
Diese sind wieder so gut dargestellt, dass man sie sich nicht nur äußerlich, sondern auch charakterlich sehr gut vorstellen kann. Sie sind auch so unterschiedlich, dass sicherlich jeder Leser einen Charakter finden kann, mit dem er besonders sympathisiert.
Sehr überraschend fand ich auch, dass hier nichts sicher ist. Der eine Protagonist kann im ersten Band noch der Liebling gewesen und der andere gehasst worden sein, im zweiten Band kann das alles schon wieder ganz anders aussehen. Und im dritten Band kann es sich erneut wieder ändern. Alle machen große Entwicklungen durch und werden auch nicht verschont.
Des Öfteren dachte ich hier wirklich: NEIN, das kann jetzt nicht wahr sein! Das macht die Autorin jetzt nicht ernsthaft! Nichts ist sicher, nichts ist vorhersehbar, niemand bleibt absolut verschont. Es bleibt erbarmungslos spannend. Und gerade in diesem Band sollte man eines bereithalten: Taschentücher. Denn die braucht man definitiv.

Auch die Welt von Enyador, die hier geschildert wird, ist mit Worten wieder so gut ausgemalt, dass man alles ganz genau vor Augen hat und richtig in diese fantastische Welt abtauchen kann. Man lernt die einzelnen Schauplätze wie das Elbenschloss oder den Schattenwald noch besser kennen als zuvor. Und auch einige neue Schauplätze kommen nun hinzu, unter anderem die Burg von Dornstrang.

Noch hilfreicher machen dies auch die Illustrationen von Lucy-Mae Tatzel, die einzelne Szenen des Buches darstellen. Man sieht auch deutlich, dass die Illustrationen der Künstlerin sich enorm gesteigert haben im Vergleich zum ersten Band. Sie sind viel detaillierter und stellen die Stimmungen der einzelnen Situationen noch besser dar als schon im ersten Band. Das ist ein ganz besonderes Highlight, das den Lesegenuss noch weiter steigert. Anhand dieser Illustrationen merkt man auch schon direkt, dass dieser dritte Band deutlich düsterer ist als die Vorgänger.

Die Drachen in Mira Valentins Buch sind etwas ganz Besonderes, denn sie sind nicht so wie die üblichen Drachen, die man aus anderen Büchern kennt. Nein, sie sind nicht gewöhnlich, sondern Gestaltwandler, die in ihrer menschlichen Erscheinungsweise recht freizügig sind - und das nicht nur, was ihr Aussehen betrifft: Auch ihr Mundwerk ist sehr offen und frei. Das sorgt für einige witzige und erheiternde Momente in dem sonst oft kriegerischem und düsteren Umfeld. Aber gerade diese Offenheit birgt auch große Gefahr in sich.

Nach und nach verweben sich die Handlungsstränge immer mehr und die einzelnen Protagonisten finden auf ihren Wegen zum Teil zusammen oder trennen sich wieder. Ihre jeweiligen Reisen zu verfolgen, ist unheimlich spannend.
Auch das Ende lässt einen mit purer Spannung und großer Erwartung auf den vierten Band zurück. Ich möchte unbedingt bald mehr von Enyador sowie diesen sympathischen Protagonisten lesen und herausfinden, welche Bündnisse getroffen werden - oder auch nicht - und wie sich die einzelnen Charaktere weiter entwickeln werden. Aber was am Ende des ditten Bandes ganz besonders in mir zurückgeblieben ist und noch sehr lange nachklingt, ist eines: Trauer.

Mein Fazit:
"Die Flammen von Enyador" war für mich eine unheimlich gute und vor allem spannende Fortsetzung, die mich richtig neugierig auf den nächsten Band gemacht hat und mich vom Anfang bis zum Ende begeistern konnte. Ich bin immer noch total überrascht, wie sehr mich diese Reihe fesseln konnte, da ich normalerweise nicht unbedingt die "klassische Drachengeschichten-Leserin" bin. Doch die Vielfalt und die Besonderheit der Drachen haben mich absolut überzeugen können. Seit der Enyador-Saga bin ich absolut hingerissen von dieser Welt.
Für mich war es ein faszinierendes Highlight!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Lana Minzeblatt

Claudia Gogolin
Fester Einband: 72 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 06.07.2018
ISBN 9783961115389
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Die kleine Zottelelfe Lana Minzeblatt muss sich auf eine spannende Reise voller Abenteuer begeben, um ihre verschwundene Mutter wiederzufinden. Dabei lernt sie, was Freundschaft, Zusammenhalt und Familie wirklich bedeuten und dass man niemals auf Vorurteile hören sollte. Lana und ihre Freunde nehmen dich mit auf eine tolle Entdeckungstour quer durch den Kräutergarten eines hinkenden Riesen.

Altersempfehlung des Verlags: ab ca. 4 - 12 Jahre

Zum Verlag:  Der Cherrytea Verlag spendet von jedem verkauften Buch oder Produkt einen Teilerlös für den guten Zweck. In diesem Fall geht die Spende an Lächelwerk e.V.

Meine Meinung:
"Lana Minzeblatt. Die kleine Zottelelfe aus dem Kräutergarten" von Claudia Gogolin ist ein sehr schön gestaltetes Kinderbuch mit Lerneffekt. Ich habe dieses Buch gemeinsam mit meinem Neffen gelesen, der 3 Jahre und 8 Monate alt ist. Somit ist er eher am jüngeren Rand der Altersempfehlung gewesen, beziehungsweise sogar etwas zu früh, aber das war nicht sehr schlimm. Ihm hat es dennoch gefallen.

Das Buch ist in neun Kapitel unterteilt, sodass man es gut einteilen kann. Jeden Tag ein Kapitel, das nicht allzu lang ist.
Die Schrift ist sehr groß, was für Erstleser sehr hilfreich und angenehm zu lesen ist.

Alle paar Seiten sind große bunte Illustrationen, die meist eine halbe oder ganze Seite ausfüllen. Hierauf sieht man Lana, die Tiere, die ihr begegnen und die Pflanzen, an denen sie auf ihrem Weg vorbeikommt. Das macht das Ganze sehr anschaulich für die jungen Leser.
Es gibt allerdings auch Doppelseiten, auf denen kein großes, buntes Bild ist. Besonders an diesen Stellen werden sehr junge Leser dann etwas ungeduldig und wollen schnell weiter zur nächsten Seite.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und die Sprache ist verständlich.

Gemeinsam mit Lana, lernt man viel über die Tiere, die Pflanzen und die Natur im Allgemeinen. Werte werden vermittelt und dem Leser wird deutlich gemacht, dass Vorurteile oft nicht gerechtfertigt sind.

Da dies ein "Mitmachbuch" ist, gibt es ab und zu auf den Seiten kleine schwarz-weiß Zeichnungen und Aufforderungen an den Leser, die ihn mit einbeziehen. Manche dabei machen mehr Sinn, andere weniger. Wenn dort etwas aufgezeichnet ist und das Kind das "wegschnipsen" soll, dann bekommt man schon mal zu hören: "Das geht nicht weg!" Mein Tipp: In so einem Fall sollte man dann erfinderisch sein und etwas auf das Buch legen, sodass das Kind etwas zum Wegschnipsen hat.

Fazit:
Insgesamt hat uns die Geschichte mit Lana sehr gut gefallen, denn man lernt einiges dadurch und besonders die wundervollen Illustrationen haben es zu etwas ganz Besonderem gemacht.
Wir hoffen, dass es bald noch mehr Geschichten mit Lana geben wird und wir sie auf weiteren Abenteuern begleiten können.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ballerina Body

Misty Copeland , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.08.2017
ISBN 9783442176823
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
Leicht wie eine Feder, elegant in Bewegung und Haltung – eine Balletttänzerin verkörpert, was sich viele Frauen wünschen. Misty Copeland ist Primaballerina am American Ballet Theatre in New York und hat für dieses Buch ein präzises Trainings- und Ernährungsprogramm entwickelt, das Ihnen dabei hilft, Ihr Gewicht zu reduzieren, einen gesunden Körper zu bekommen und eine weibliche und harmonische Ausstrahlung zu entwickeln. Vorhang auf für Ihre Traumfigur!

Meine Meinung:
Eines vorneweg: Ich selbst habe 11 Jahre Ballett getanzt und musste dann leider damit aufhören. Da ich aber (zumindest zu Hause) wieder mehr an meiner Ballettstange trainieren möchte, habe ich gehofft, durch dieses Buch Motivation zu bekommen. Und das ist auf jeden Fall gelungen. Auch in meiner Einstellung an sich hat sich etwas geändert.

Nach einer kleinen Einleitung ist das Buch in 4 Teile gegliedert.
Teil 1: Die richtige Einstellung
Teil 2: Bewegung
Teil 3: Ernährung
Teil 4: Mentoren
Diese Teile sind jeweils in einzelne Kapitel untergliedert.

Misty Copeland verrät in diesem Buch viel von sich selbst, sie nimmt einen mit und schafft es, einem ein positives Gefühl zu geben. Allein schon nach dem ersten Teil hat sich bei mir etwas getan, ich war voll motiviert und habe nun auch begonnen Tagebuch zu schreiben(, was ich immer schon mal vorhatte, aber nie durchgezogen habe).

Im zweiten Teil "Bewegung" beginnt es mit den Übungen. Besonders hilfreich fand ich hier kleine Übungen, die den Körper dehnen und die Muskeln lockern und somit hilfreich im Alltag sind. Diese Übungen kann man immer mal nebenbei machen. Dann folgen "Übungen für Ballerinas", einige am Boden, einige im Stehen. Vieles kannte ich natürlich schon selbst aus dem Ballett, aber manche Übungen sind auch für mich neu und hilfreich gewesen. Besonders hilfreich ist für Laien wahrscheinlich, dass es zahlreiche Bilder von Misty in diesem Bewegungsteil gibt, auf denen man sieht, wie die einzelnen Übungen ausgeführt werden müssen.

Als nächstes folgt der Ernährungsteil, in dem als Erstes Lebensmittel aufgezählt werden, die sehr gut für den Körper und die Fettverbrennung sind. Besonders interessant fand ich hier, dass es große Unterschiede zwischen den Fetten gibt. Manche helfen gut bei der Fettverbrennung, andere sind da eher hinderlich.
Darauf folgt ein 21-Tage-Plan, der einem helfen soll, einen Ballerina Body zu bekommen. Zu allem, was in diesem Plan vorkommt, ist auch jeweils ein Rezept in dem Buch vorhanden. Und eines kann ich sagen: Allein beim Lesen ist mir schon das Wasser im Munde zusammen gelaufen. Allerdings werde ich diesen Ernährungsplan in der Form leider nicht durchführen können, da ich zu viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe und somit einiges aus dem Plan für mich einfach unmöglich ist. Vieles werde ich aber sicherlich ausprobieren oder umwandeln, denn die Rezepte sind wirklich gesund und lecker.

Als Letztes folgt  noch der Mentoren-Teil, in dem Misty Copeland sagt, wie wichtig es für sie war, einen Mentor zu finden, um ihr Ziel weiter zu verfolgen.

Fazit:
"Ballerina Body" von Misty Copeland ist ein gutes Buch, um Motivation und hilfreiche Tipps zu bekommen, um den Körper ein wenig zu formen, fit zu werden und sich gesünder zu ernähren.
Mir hat es auf jeden Fall geholfen, einiges in meinem Leben zu ändern, wieder mehr Balletttraining zu machen und mich bewusster zu ernähren. Wer nicht gerade wie ich mit Lebensmittelintoleranzen zu kämpfen hat, für den sind die Rezepte in diesem Buch perfekt.
Daher kann ich es auf alle Fälle weiterempfehlen.


  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Das Flüstern des Waldes

Mira Valentin , Kathrin Wandres
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Impress Audio, 15.08.2018
ISBN B07FQHTF9Y
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
**Die Macht des Einhorns** 
Gleich neben der Welt von uns Normalsterblichen befindet sich ein verborgenes Reich voller magischer Geschöpfe und epischer Schicksale. Es ist lediglich ein verstecktes Tor von uns entfernt, das sich immer zur Dämmerung öffnet, um unserem farblosen Menschendasein ein wenig Fantasie, Liebe und Hoffnung beizumischen. So war es schon immer und so sollte es immer bleiben, bis sich an einem unglücklichen Abend ausgerechnet ein Einhorn, das magischste aller Wesen, durch das Tor und in die Menschenwelt verirrt. Ihm auf der Spur ist bald nicht nur der junge Torwächter Ciaran, sondern auch das Menschenmädchen Jessi. Doch es ist alles andere als leicht, ein Einhorn einzufangen, und der Versuch führt Jessi letztendlich direkt in die für sie verbotene Farbenwelt von Keloria. 

Sprecher: Jeremias Koschorz, Edith Stehfest 
Spieldauer: 7 Stunden 52 Minuten 

Meine Meinung:
"Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres ist ein bezaubernder Fantasyroman, der den Leser von der ersten Sekunde an mitnimmt und in die Welt des Romans entführt, aus dem man gar nicht mehr auftauchen möchte.

Das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt zu der zauberhaften Welt von Keloria. Genau so stellt man sich das Tor vor, das mitten im Wald in die Welt der Farben führt. Im Zentrum sieht man ein Einhorn, welches auch im Buch eine bedeutende Rolle spielt.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht der zwei Protagonisten Jessi und Ciaran jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben. Somit merkt man gar nicht, dass hier zwei Autorinnen am Werk waren, da sich logischerweise mit dem Wechsel zwischen den Charakteren und deren Eigenarten auch die Schreibweise ändert.
Dies macht es dem Leser/Hörer auch besonders leicht, sich in die jeweilige Person hineinzuversetzen, mit ihr mitzufiebern und vor allem mitzufühlen. Alle Gedanken und Gefühle der Protagonisten sind absolut nachvollziehbar und sorgen dafür, dass man sich mit ihnen verbunden fühlt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und besonders flüssig. Die Minuten des Hörbuchs fliegen nur so dahin und die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge. Durch den mitreißenden Schreibstil, die zwei verschiedenen Perspektiven und die Spannung, welche die ganze Zeit über anhält, ist es einem unmöglich, beim Hörbuch zu pausieren. Innerhalb von zwei Tagen habe ich die Geschichte in mich aufgesogen.

In der Welt von Keloria, die Valentin und Wandres hier geschaffen haben, spielen Farben eine große Rolle. Man fühlt sich mitten in diese zauberhafte Welt hineingezogen und hat durch die detailreichen sowie bildhaften Beschreibungen alles ganz genau vor Augen. Und eines ist sicher: Die Welt der Farben sieht man nach diesem Buch mit ganz anderen Augen. Es wirkt auf jeden Fall über längere Zeit nach. 

Besonders gut an diesem Hörbuch haben mir die Sprecher gefallen. Sie schaffen es, die Charaktere aus dem Buch sehr authentisch rüber zu bringen. Der Sprecherin Edith Stehfest ist dies besonders gut gelungen. Mit ihrer Stimme und den Betonungen zieht sie einen sofort in den Bann, man nimmt jedes Wort wahr und lauscht fasziniert der Geschichte. 
Da war es schon schade, dass es so schnell vorbei war. 

Fazit:
"Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres ist ein (Hör-)Buch, das man nicht so schnell vergisst. Die fantastische und bezaubernde Welt der Farben "Keloria", das Einhorn, die Spannung, die sympathischen Protagonisten und vor allem die Sprecher reißen den Hörer vom Anfang bis zum Ende mit und bleiben noch lange im Gedächtnis.
Ich kann das (Hör-)Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Vampire Moon: Sommermond 1

Tanya Carpenter
E-Buch Text
Erschienen bei Ashera Verlag, 15.04.2018
ISBN B07C717ZL8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Livia – die Jägerin, und Asgard – der Sucher. Eine Werwölfin und ein Vampir, deren Wege sich durch Zufall kreuzen. Doch gemeinsam scheint es ihnen bestimmt, den jahrhundertelangen Zwist ihrer beider Arten zu beenden, indem sie zu den Ursprüngen zurückkehren und die Wahrheit ans Licht bringen. Dabei schwebt das ungleiche Paar in höchster Lebensgefahr, denn andere Jägerinnen der Lupus Garou sind ihnen auf den Fersen, und auch der Lord von Sacre Nuit hat seine Häscher bereits ausgesandt.
Eine einzigartige Liebe, die Raum und Zeit überwindet - ein Schicksal, das mehr als nur zwei Herzen wieder miteinander vereint.

Meine Meinung:
"Vampire Moon: Sommermond 1" von Tanya Carpenter ist ein gelungener Auftakt der Sommermond-Dilogie.
Dies ist schon das achte Buch, das ich von der Autorin lese. Dennoch wird es nie langweilig, denn man wird immer in die verschiedensten Welten entführt. Diesmal nimmt sie uns mit in die Welt der Vampire und Werwölfe, nicht nur zu unserer Zeit, sondern gleich über Jahrhunderte hinweg.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Wortwahl scheint perfekt in die verschiedenen Zeiten zu passen, sodass man sich direkt dorthin versetzt fühlt.
Unter anderem spielen Schottland sowie England eine Rolle. Ich hoffe, dass im zweiten Band noch etwas mehr dazu und vor allem zu den Hintergründen kommt.

Die beiden Protagonisten Livia und Asgard werden gut dargestellt. Man kann sie sich sowohl charakterlich als auch vom Aussehen vorstellen und man merkt ganz genau, was in ihnen vorgeht. Somit fühlt man sich mit ihnen verbunden und fiebert mit ihnen mit.
Auch andere Charaktere spielen in dem Buch eine größere Rolle und fügen sich perfekt in das Geschehen ein.

Der erste Band der Dilogie steckt voller Geheimnisse, die es aufzulösen gilt. Man bildet sich Theorien und ist gespannt, ob und wie es im zweiten Band aufgelöst wird.

Am Ende gibt es einen schönen Cliffhanger, der es einem unmöglich macht, nicht neugierig auf die Fortsetzung zu sein, die ich jetzt direkt hinterher lesen muss.

Fazit:
"Vampire Moon" ist ein gelungener Auftakt der Sommermond-Dilogie von Tanya Carpenter. Er entführt einen an verschiedene Schauplätze, lässt einen spannend mitfiebern und macht sehr neugierig auf die Fortsetzung.
Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"kapelle":w=2,"freunde":w=1,"kirche":w=1,"diebstahl":w=1,"mobbing":w=1,"gespenster":w=1,"diebe":w=1,"nonne":w=1,"esel":w=1,"youtube":w=1,"stofftier":w=1,"skateboard":w=1,"sonnenbrille":w=1,"klausmüller":w=1,"stoffesel":w=1

Klausmüller - Ein Esel hebt ab

Pebby Art
E-Buch Text: 115 Seiten
Erschienen bei null, 13.07.2018
ISBN B07FLP6CMR
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
In einer kleinen Kapelle ist Geld aus dem Opferstock gestohlen worden. Sofort starten der ziemlich lebendige Stoffesel Klausmüller, die dreizehnjährige Klara und ihr Freund Joey mit den Ermittlungen. Sie brauchen nicht lange und sie haben einen Verdächtigen.

Doch ist der eher schüchtern wirkende Kevin wirklich der Täter? Und was haben die beiden Mädels aus Joeys Jahrgangsstufe damit zu tun?

Meine Meinung:
"Klausmüller - Ein Esel hebt ab" von Pebby Art ist das vierte Abenteuer des sprechenden Stoffesels Klausmüller. Man kann ohne Probleme auch in Band 4 einsteigen, wobei man sich die ersten Teile meiner Meinung nach nicht entgehen lassen sollte.

Das Buch ist sehr schön gestaltet und mit seinen zahlreichen Illustrationen sehr anschaulich. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar.
Wie auch schon bei den ersten drei Teilen ist die Geschichte kindgerecht geschrieben und die Kapitel sind nicht allzu lang, so dass es sich gut zum selbst Lesen als auch zum Vorlesen eignet.
Neben den schon aus Band 1 bekannten Charakteren Klara, Joey und Klausmüller, sowie die etwas tüddelige und süße alte Dame Frau Greismann, die gerne mal mit ihrem Gehstock um sich haut, und ihr Hund Tessa (aus Band 2) kommen noch Kevin und zwei weitere Mädchen dazu. Alle Charaktere werden so gut beschrieben, dass man sie bildlich vor Augen hat.
Gemeinsam machen sich Klara, Klausmüller und co. daran, dem Täter auf die Schliche zu kommen und erleben dabei zahlreiche Abenteuer.
Die Liebe, die sich in den vorherigen Bänden angebahnt hat, wird hier weiter thematisiert. Baut sie sich aus oder war alles nur eine Schwärmerei, hinter der nichts Ernstes steckte? Das muss Klara hier herausfinden.

Besonders Klausmüller tritt immer wieder in den Vordergrund und mit seiner humorvollen und offenen Art zieht der kleine kekssüchtige Esel einfach alle in seinen Bann.

Fazit:
"Klausmüller - Ein Esel hebt ab" ist eine tolle Mischung aus Freundschaft, Spannung, Humor und einer jungen Liebe. (Nicht nur) für Kinder auf alle Fälle lesenswert.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"das flüstern des waldes":w=1

Das Flüstern des Waldes

Mira Valentin , Kathrin Wandres
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.07.2018
ISBN 9783646604412
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

**Die Macht des Einhorns**
Gleich neben der Welt von uns Normalsterblichen befindet sich ein verborgenes Reich voller magischer Geschöpfe und epischer Schicksale. Es ist lediglich ein verstecktes Tor von uns entfernt, das sich immer zur Dämmerung öffnet, um unserem farblosen Menschendasein ein wenig Fantasie, Liebe und Hoffnung beizumischen. So war es schon immer und so sollte es immer bleiben, bis sich an einem unglücklichen Abend ausgerechnet ein Einhorn, das magischste aller Wesen, durch das Tor und in die Menschenwelt verirrt. Ihm auf der Spur ist bald nicht nur der junge Torwächter Ciaran, sondern auch das Menschenmädchen Jessi. Doch es ist alles andere als leicht, ein Einhorn einzufangen, und der Versuch führt Jessi letztendlich direkt in die für sie verbotene Farbenwelt von Keloria.

Meine Meinung:
"Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres ist ein bezaubernder Fantasyroman, der den Leser von der ersten Sekunde an mitnimmt und in die Welt des Romans entführt, aus dem man gar nicht mehr auftauchen möchte.

Das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt zu der zauberhaften Welt von Keloria. Genau so stellt man sich das Tor vor, das mitten im Wald in die Welt der Farben führt. Im Zentrum sieht man ein Einhorn, welches auch im Buch eine bedeutende Rolle spielt.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht der zwei Protagonisten Jessi und Ciaran jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben. Somit merkt man gar nicht, dass hier zwei Autorinnen am Werk waren, da sich logischerweise mit dem Wechsel zwischen den Charakteren und deren Eigenarten auch die Schreibweise ändert.
Dies macht es dem Leser auch besonders leicht, sich in die jeweilige Person hineinzuversetzen, mit ihr mitzufiebern und vor allem mitzufühlen. Alle Gedanken und Gefühle der Protagonisten sind absolut nachvollziehbar und sorgen dafür, dass man sich mit ihnen verbunden fühlt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und besonders flüssig zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge. Durch den mitreißenden Schreibstil, die zwei verschiedenen Perspektiven und die Spannung, welche die ganze Zeit über anhält, ist es einem unmöglich, das Buch aus den Händen zu legen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich die Geschichte in mich aufgesogen.

In der Welt von Keloria, die Valentin und Wandres hier geschaffen haben, spielen Farben eine große Rolle. Man fühlt sich mitten in diese zauberhafte Welt hineingezogen und hat durch die detailreichen sowie bildhaften Beschreibungen alles ganz genau vor Augen. Und eines ist sicher: Die Welt der Farben sieht man nach diesem Buch mit ganz anderen Augen. Es wirkt auf jeden Fall über längere Zeit nach.

Fazit:
"Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres ist ein Buch, das man nicht so schnell vergisst. Die fantastische und bezaubernde Welt der Farben "Keloria", das Einhorn, die Spannung und die sympathischen Protagonisten reißen den Leser vom Anfang bis zum Ende mit und bleiben noch lange im Gedächtnis.
Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

  (61)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"geister":w=3,"liebe":w=2,"krimi":w=2,"tanja bern":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"mystery":w=1,"krimis":w=1,"tote":w=1,"bewertung: 5 von 5 sternen":w=1,"übersinnlichkeit":w=1,"sozialarbeiter":w=1,"gelsenkirchen":w=1,"oldigor":w=1,"ruf der geiste":w=1

Ruf der Geister

Tanja Bern
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Ashera Verlag, 16.04.2018
ISBN 9783943697643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Joshua Benning hat von Kindheit an übersinnliche Fähigkeiten. Vor allem ermordete Opfer scheinen sich ihm zu offenbaren, was ihn schon früh inoffiziell mit der Polizei zusammenbrachte. Erich Salberg, Leiter in den Ermittlungen mehrerer Mordfälle, zieht Joshua schließlich hinzu, doch der hiesige Fall bringt den jungen Mann an seine Grenzen. Wer tötet im Ruhrgebiet und in Joshuas unmittelbarer Nähe junge Frauen? Das erste Mal können ihm auch die Geister nicht helfen. Also begibt er sich mit der Polizistin Lea Schmidt auf die Spur des Mörders.

Meine Meinung:
"Ruf der Geister" von Tanja Bern ist ein spannender Mystery Krimi, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte.

Das Buch ist aus der Sicht des Sozialarbeiters Joshua geschrieben. Doch Joshua ist nicht nur ein Sozialarbeiter, er hat auch noch eine übersinnliche Begabung, die es ihm möglich macht, mit Geistern in Kontakt zu treten. Somit kann er immer mal wieder der Polizei zur Seite stehen, wenn sie es mit einem Mordfall zu tun haben, den sie nicht alleine lösen können.

Durch die Perspektive lernt man als Leser Joshua ganz besonders gut kennen. Man weiß, was er fühlt, denkt und wie er die Begegnungen mit den Geistern verkraftet. Das macht es besonders spannend und interessant.

Besonders gut hat mir auch gefallen, dass das Buch in Gelsenkirchen spielt und man gemeinsam mit Joshua Teile der Stadt kennenlernt.
Das macht Lust darauf, einmal selbst dorthin zu fahren und sich die einzelnen Schauplätze genauer anzuschauen.

Da der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und angenehm ist und auch die Spannung absolut nicht zu kurz kommt, fällt es einem schwer, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen. Dies wird auch noch dadurch verstärkt, dass die Kapitel eine angenehme Länge von ca. 10 Seiten haben, sodass man immer noch mal schnell eines zwischendurch einschieben kann.

Gemeinsam mit Joshua Benning habe ich gerätselt und mitgefiebert, wer hinter den ganzen Morden stecken könnte. Erst sehr spät sind mir durch aufmerksames Lesen leichte, kleine Hinweise aufgefallen, die auf den Mörder deuten können. Es blieb also die ganze Zeit über absolut spannend.

Wenn es nach mir ginge, hätte das Buch auch noch länger sein können oder es dürfte gerne noch eine Fortsetzung geben, denn es hat absolut Spaß gemacht, gemeinsam mit Joshua den Geistern zu begegnen und Mörder zu jagen.

Fazit:
Den Mystery Krimi "Ruf der Geister" von Tanja Bern kann ich absolut weiter empfehlen, da er vom Anfang bis zum Ende spannend sowie packend ist und durch die Begegnungen mit den Geistern mal etwas völlig Neues für mich in einem Krimi war.

  (58)
Tags:  
 
335 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.