Aretis Bibliothek

312 Bücher, 264 Rezensionen

Zu Aretis Profil
Filtern nach
312 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Flüstern des Waldes

Kathrin Wandres , Mira Valentin
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.07.2018
ISBN 9783646604412
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

bewertung: 5 von 5 sternen, freundschaft, geister, gelsenkirchen, krimi, krimis, liebe, mord, mystery, oldigor, ruf der geiste, sozialarbeiter, tanja bern, tote, übersinnlichkeit

Ruf der Geister

Tanja Bern
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Ashera Verlag, 16.04.2018
ISBN 9783943697643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Metamorphosen oder Der goldne Esel

Apuleius , August Rode , Stefan Stirnemann
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei AB - Die Andere Bibliothek, 13.04.2018
ISBN 9783847704003
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

508 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

after, after reihe, anna todd, anna todd , erotik, hardin, heyne, landon, landon gibson, liebe, nothingless, nothing less, nothing more, roman, young adult

Nothing less

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453419711
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

38 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

beschädigte bohrinsel, cajor, elvarion, explosion, finnsegeln, fjorde, flex, fotostein, hubschrauber, kleine robbe, leierkasten, meer, meerkinder, meermädchen, mikroplastik

Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 18.06.2018
ISBN 9783789108884
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

vorgeschichte

Racheopfer

Ethan Cross , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404177394
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

167 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

angst, chevy stevens, fischer, flucht, gewalt, häusliche gewalt, ich beobachte dich, kanada, kontrolle, misshandlung, rache, spannung, stalking, thriller, verfolgung

Ich beobachte dich

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 25.04.2018
ISBN 9783651025523
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Du hast ihn geliebt.
Du hast ihm vertraut.
Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.
Aber deine Tochter glaubt dir nicht.
Denn er ist ihr Vater.

Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei.

Meine Meinung:
"Ich beobachte dich" von Chevy Stevens ist ein sehr spannender und vor allem absolut nich vorhersehbarer Thriller, der mich von der ersten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen hat.

Die Geschichte wird auf verschiedenen Zeitebenen erzählt: Einmal recht zu Beginn der Beziehung von Lindsey und Andrew, dann die Zeit kurz bevor er ins Gefängnis kam und schließlich das aktuelle Geschehen im Jahr 2016. Nach und nach erfährt man immer mehr von der Vorgeschichte, wodurch besonders viel Spannung aufgebaut wird.
Desweiteren gibt es hierbei auch zwei Erzählperspektiven. Jeweils in Ich-Erzählung erleben wir zum einen mit Lindsey, zum anderen mit ihrer Tochter Sophie die Ereignisse mit.
Das macht es einem besonders leicht, sich in die Charaktere hineinzuversetzen, mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern, zu hoffen und zu bangen. Man erlebt das alles mit, als wäre man selbst dabei. Es ist purer Nervenkitzel.

Auch der Schreibstil ist sehr angenehm, besonders flüssig und vor allem sehr packend. Eine Pause beim Lesen einlegen und das Buch zur Seite legen - das ist nahezu unmöglich.

Man stellt sich die Fragen: Sind Lindsey und Sophie wirklich sicher? Was passiert als nächstes? Für wen wird es jetzt gefährlich? Und vor allem: Ist es wirklich Andrew, der dahinter steckt? Hat er vielleicht jemanden beauftragt, den beiden Angst einzujagen? Oder steckt vielleicht doch etwas ganz anderes dahinter?

Ich habe sehr viel gerätselt in dem Buch und auch wenn ich mir mit einer Sache ganz sicher war, habe ich mich bei etwas anderem völlig getäuscht. Chevy Stevens schafft es, einen völlig in die Irre zu führen. Erst kurz vor Ende bin ich darauf gekommen, wie alles zusammenhängen könnte - etwas, über das ich zu Anfang kurz nachgedacht habe, was ich jedoch sehr schnell wieder verworfen habe.

Fazit:
"Ich beobachte dich" von Chevy Stevens ist ein absolut packender, spannender und nicht vorhersehbarer Thriller, der besonders durch die verschiedenen Zeitebenen und die zwei Erzählperspektiven überzeugt. Ich kann ihn ganz klar weiterempfehlen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

architekt, clarissa, doppelleben, doppelliebe, entscheidungen treffen, eva, fangemeinde, goldkettchen, humor, liebe, liebesleben, malle, mallorca, münchen, schlager

Gruppentherapie

Friedrich Kalpenstein
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 12.06.2018
ISBN 9782919800377
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Ein humorvoller Roman für Schlagerliebhaber und Schlagerhasser.

Ben, dreißig Jahre alt, ist Architekt. Nachdem er sich in München mit seinem eigenen Architekturbüro finanziell übernommen hat, löst sich sein gesamtes Investment in Luft auf – und damit auch seine Selbstständigkeit. Geld muss schnellstens in die Kasse. Sascha, sein bester Freund aus früheren Bandzeiten, nutzt seine Kontakte nach Mallorca und verschafft ihm dort ein Engagement als Partysänger.
Schnell wird Ben zum angesagten Stimmungsmacher, der sich in kürzester Zeit eine beachtliche Fangemeinde aufbaut. Zwischenzeitlich nimmt Ben in München die Chance wahr, als Architekt in einem angesehenen Architekturbüro wieder Fuß zu fassen. Ganz nebenbei wirft er sich in eine Beziehung mit Clarissa, der Tochter seines Chefs. Niemals dürfen die beiden von seinem Doppelleben mit Perücke und Goldkettchen auf Malle erfahren. Die Tatsache, dass Ben auch auf Mallorca eine Liaison mit der Barfrau Eva pflegt, macht die Sache nicht einfacher.
Ein Spießrutenlauf beginnt.

Meine Meinung:
"Gruppentherapie" von Friedrich Kalpenstein ist ein amüsanter Roman über den 30-jährigen Ben, der ein Doppelleben führt. Während er in München mit der wohlhabenden Clarissa zusammen ist und seine Karriere als Architekt ankurbelt, zeigt er sich auf Mallorca von einer ganz anderen Seite: als Schlagersänger, der nichts anbrennen lässt und dort auch noch eine Affäre hat.

Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr flüssig zu lesen.
Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass man immer mal schnell eines dazwischen schieben kann, ohne dass es sich allzu sehr zieht. Da ist die Gefahr natürlich groß, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Die Kapitelüberschriften sind knackig-kurz und geben perfekte Hinweise darauf, was einen erwartet.

Der Protagonist wird sehr gut dargestellt, sodass man ihn sich sowohl äußerlich als auch charakterlich gut vorstellen kann. Besonders gut kommt dies durch seine Handlungen hervor.
Ben ist ein sehr gerissener Typ, der vielleicht auch ein wenig naiv sein mag. Denn wenn man so ein Doppelleben führt, sollte man ganz schön aufpassen, dass man sich nicht irgendwann verplappert oder die Freundin irgendwie mitbekommt, dass man es eigentlich doch ganz schön faustdick hinter den Ohren hat.

Eins ist hier vorprogrammiert: Spaß und Ohrwurmgarantie!
Denn Ben schreibt des Öfteren Texte für seine Auftritte auf Mallorca. Ich bekenne mich hiermit offiziell zur Gruppe der Schlagerhasser, aber wenn Ben Valdern seine lustigen Texte raushaut, dann bleiben sie definitiv auch mir im Ohr und ich habe mich des Öfteren singend erwischt. Kleiner Tipp: Es gibt auch eine CD mit den Songs zum Buch, die man sich unbedingt mal anhören sollte. Da macht das Lesen gleich doppelt so viel Spaß.

Einige Wendungen im Verlauf der Geschichte haben mich auch sehr überrascht. Es wird da teilweise richtig spannend.
Insgesamt reicht dieses Buch aber nicht ganz an die Herbert-Reihe von Kalpenstein heran, bei der ich wirklich Tränen in den Augen hatte vor Lachen. Das macht aber nichts, denn diese Reihe ist einfach übernatürlich gut.

Fazit:
"Gruppentherapie" von Friedrich Kalpenstein ist eine sehr amüsante und erheiternde Geschichte über den 30-jährigen Architekten und Schlagersänger Ben Valdern, die vor allem mit ihrem Spaß-Faktor, den lustigen Songtexten und einer spannenden Geschichte besticht. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

flucht, freundschaft, hist. roman, krieg, liebe, reihe, sehnsucht, spannung, zweiter weltkrieg

Himmelsstern: Der Weg zurück

Jamie Craft
E-Buch Text
Erschienen bei null, 14.05.2018
ISBN B07D3FBJZ1
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bookshouse, fantasy, gefahr, liebe, spannend leidenschaftlich, tanya carpenter, usa los angeles, vampirreihe

Grigori - L. A. Vampires 4

Tanya Carpenter
Flexibler Einband: 438 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 28.11.2017
ISBN 9789963537396
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Die Explosion im Club Sadeshia verschafft Beth und ihren Gefährten eine kurze Atempause. Doch der Friede ist trügerisch, die Grenzen zwischen Freund und Feind fließender denn je. Noch immer ist nicht klar, wer hinter den Machenschaften im Sadeshia steckte – oder wer für dessen Zerstörung verantwortlich ist. Logan ist verschwunden, und das Rudel der Halbwandler damit zu einem weiteren Unsicherheitsfaktor geworden.
Während Beth hofft, durch ihren Vater endlich Klarheit über ihr Schicksal zu erlangen, bleibt Proud weiterhin skeptisch, und auch Kyle traut ihren neuen Verbündeten nicht. Die Stimmung zwischen den beiden Cousins ist angespannt, denn jeder von ihnen besitzt dieses innere Band zu Beth und keiner von ihnen ist bereit, sie aufzugeben.
Derweil wird die Suche nach den Sonnensteindolchen und den übrigen Nephilim zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn auch die Gegenseite schläft nicht und scheint immer genau zu wissen, welchen Schritt Beth und ihre Freunde als Nächstes planen ...

Meine Meinung:
"L. A. Vampires 4 - Grigori" von Tanya Carpenter ist eine sehr gelungene und unglaublich spannende Fortsetzung der ersten drei Teile "L. A. Vampires - Nephilim",  "L. A. Vampires - Azrae" und "L. A. Vampires - Cherubim". Man denkt, dass es nicht mehr besser werden kann, aber von Band zu Band schafft es Tanya Carpenter das ganze noch zu toppen. Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Tagen in mich aufgesogen.

Das Cover passt perfekt zu den drei vorherigen, hat einen hohen Wiedererkennungswert und macht sich richtig gut im Bücherregal.
Ich empfehle, die Bücher in der erschienenen Reihenfolge zu lesen, da man sich sonst zu viel entgehen lässt und sich selbst um den Lesegenuss bringt.

Am Anfang des Buches ist wie schon in Band 3 ein Personenverzeichnis enthalten, das es einem leicht man, einen Überblick über die Personenvielfalt zu bekommen, die hier vorhanden ist. Da es immer mehr Personen werden, die in der ganzen Geschichte mit verstrickt sind, ist es auch langsam wirklich nötig. Am Ende ist zudem ein Register enthalten, das Begriffe wie Azrae, Nephilim, Grigori und ähnliche ausführlich erklärt.

Wie von Tanya Carpenter schon gewohnt ist der Schreibstil spannend, gefühlvoll und mitreißend.
Die Protagonisten Beth, Kyle und Proud werden sehr gut dargestellt, sodass man von ihnen äußerlich und charakterlich ein sehr gutes Bild vor Augen hat. Man lernt hier die Gedanken und Gefühle von allen dreien kennen, somit ist für jeden Leser mindestens ein Charakter dabei, mit dem er mitfiebern und mitfühlen kann.
Aber auch viele Nebencharaktere und vor allem neue Charaktere treten hier auf, sodass es viele verschiedene Erzählstränge gibt, die sich zum Teil miteinander verknüpfen und einige Rätsel auflösen. Anderes bleibt wiederum offen und macht neugierig auf die nächsten Teile der Reihe. Vor allem die neuen Personen, die in diesem Band hinzukamen, haben mir sehr gut gefallen und sorgen dafür, dass man unbedingt weiterlesen möchte, um herauszufinden, welchen Part sie im großen Ganzen einnehmen.

Die Geschichte ist sehr spannend und interessant gestaltet und vor allem sehr vielschichtig: Spannung, Thriller, Liebe und Erotik sind hier reichlich zu finden, sodass es nie langweilig wird.
Ich konnte das Buch kaum es den Händen legen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich habe die ganze Zeit mitgelitten und mitgerätselt.

Eigentlich denkt man, dass es nicht besser werden kann, aber von Band zu Band wird es immer spannender und atemberaubender. Das ist wirklich unfassbar gut!

Am Ende erwartet den Leser wie auch schon in den vorherigen Teilen ein Cliffhanger, der es einem unmöglich macht, nicht gespannt auf Band 5 der Reihe zu sein. Aber diesmal ist dieser so spannend, dass man die Autorin am liebsten zwingen würde, ganz schnell den nächsten Band herauszubringen. Ich hätte am liebsten direkt weiter gelesen.

Fazit:
Von mir gibt es hier eine absolute Leseempfehlung für dieses spannende und abwechslungsreiche Buch, das mich völlig in seinen Bann gezogen hat und mich neugierig auf die nächsten Bände der Reihe macht. Ich möchte eindeutig noch viel mehr von den L. A. Vampires lesen!

  (48)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

autor: geneva lee, blanvalet, buch: now and forever - weil ich dich liebe, erfolg, erotikthriller, familie, freunde, freundschaft, geneva lee, hoffnung, krankheit, liebe, now and forever, one-night-stand, parkinson

Now and Forever - Weil ich dich liebe

Geneva Lee , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.09.2018
ISBN 9783734106385
Genre: Romane

Rezension:

#Werbung #HelloSunshine

Dieses Buch erscheint am 17.09.2018 und ich durfte es im Rahmen der #HelloSunshine Kampagne vorablesen. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu dem Inhalt des Buches.

Inhalt:
Sie wollte ihn nur für eine Nacht. Doch er will sie für immer!
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Meine Meinung:
Nachdem ich die ersten zwei Bände der Love-Vegas-Saga von Geneva Lee gelesen habe, war ich sehr gespannt auf diesen ersten Band ihrer Girls in Love Reihe. 

Die Geschichte ist in Ich-Erzählung aus der Sicht von Jillian geschrieben. Man erlebt alles ganz genau mit ihr mit und weiß, wie sie sich fühlt, was sie denkt und vor allem auch, wie schlimm ihre Krankheit für sie ist. Das führt dazu, dass man sehr mit ihr mitfühlt. Was genau sie für eine Krankheit hat, wird allerdings zunächst nicht gesagt. Es gibt immer kleine Hinweise, die einen rätseln lassen und man fragt sich, wie lange sie das wohl noch vor Liam verbergen kann. Das hat mir richtig gut gefallen. 

Ich bin sehr schnell und leicht in das Buch eingestiegen. Man war direkt ohne großes Vorgerede mitten im Geschehen und mitten im Leben von Jillian. Ganz am Anfang hat mich das Buch hierbei sehr mitgerissen und ich wollte es gar nicht aus den Händen legen. 
Das letzte Drittel wurde dann leider allerdings etwas zu vorhersehbar und für meinen Geschmack zu schnulzig und zu stark auf das Sexleben der beiden Protagonisten bezogen. 
Diese Liebesszenen waren sehr ambivalent. Mal waren sie sehr gefühlvoll und erotisch, mal wurden bei der Beschreibung eher derbe Worte genutzt. 
Manche Handlungen der Protagonisten im letzten Drittel fand ich zudem auch nicht sehr nachvollziehbar. Da hätte ich mir vor allem von Liam mehr gewünscht.

Positiv war dagegen, dass man auch von Jillians zwei besten Freundinnen, Jess und Cassie, ganz nebenbei ein wenig von ihren Geschichten mitbekommt. Dies macht besonders spannend auf Fortsetzungen der Reihe und ich hoffe, dass ich bald mehr von den dreien lesen und weitere Geheimnisse aufspüren kann. 

Fazit:
"Now and forever - Weil ich dich liebe" von Geneva Lee konnte mich mit seinem starken Anfang und den Nebengeschichten weitestgehend überzeugen, auch wenn es zum Ende hin immer schwächer wurde. Dennoch bin ich sehr neugierig auf die Folgebände und vor allem auch auf die Short Story zum ersten Band, die im November 2018 erscheinen soll. 

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

abschluss, changers, freundschaft, gesellschaft, klischees, liebe

Changers - Kyle

T Cooper und Allison Glock-Cooper , Allison Glock
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 12.04.2018
ISBN 9783440151174
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

19. jahrhundert, auswanderer, familiengeheimnis, hungersnot in irland, irland, liebe, nachkommen, nachlass, reise, roman, tagebuch, usa, vergangenheit, vermächtnis, wiedergeburt

Die Töchter von Tarlington Manor

Tanja Bern
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.04.2018
ISBN 9783732540990
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Ein verschollenes Tagebuch, eine Reise nach Irland und das Geheimnis der wahren Liebe

Pennsylvania, 2016: Casey Walsh lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie hat irische Vorfahren und träumt seit frühester Jugend von Irland. Eines Tages erzählt ihr Großvater vom Tagebuch der Auswanderin Aeryn. Casey ist fasziniert von den Aufzeichnungen, und die Sehnsucht nach der grünen Insel wird immer stärker. Als sie im Café, in dem sie arbeitet, den charmanten Iren Brayden kennenlernt, bietet er an, Reiseführer zu spielen. Casey beschließt, der Geschichte der Tagebuchschreiberin auf den Grund zu gehen und macht sich auf den Weg nach Killarney. Doch im wunderschönen Irland findet sie so viel mehr, und die Reise in das Land ihrer Vorfahren wird eine Reise zu sich selbst ...

Killarney, Irland, 1846: Auf einem Frühlingsfest lernt die junge Aeryn O’Mara den attraktiven Padraig kennen und verliebt sich in ihn. Sie ahnt nicht, dass er der Erbe von Tarlington Manor ist. Padraig besteht darauf, ihre Liebe zu verheimlichen, wenngleich er dafür sorgt, dass sie und ihre Familie während der Hungersnot mit Essen versorgt werden. Aeryn möchte ihm so gern vertrauen. Aber Padraig steht vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er seine Geliebte vor sein Erbe stellen?

Meine Meinung:
Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich generell kein typischer Irland-Fan bin und das Buch unbedingt wegen der grünen Insel lesen wollte, sondern weil mir einige Bücher der Autorin sehr gut gefallen haben. Was dann aber kam, hat meine Erwartungen völlig übertroffen.

"Die Töchter von Tarlington Manor" von Tanja Bern spielt in zwei verschiedenen Zeiten. Zum einen erleben wir im Jahr 2016 Casey, die zunächst in Pennsylvania ist. Gemeinsam mit ihr tauchen wir in das Tagebuch von Aeryn, die 1846 in Irland lebte. Wir haben also zwei Zeitebenen und auch zwei Schauplätze, die die Geschichte sehr abwechslungsreich und spannend machen, denn auch Casey begibt sich auf eine Reise nach Irland.

Neben den zwei Hauptprotagonistinnen Casey und Aeryn, die man besonders gut kennenlernt, kommen auch ein paar andere Personen vor, die sehr gut in die Handlung mit eingebaut sind. Gut fand ich hierbei, dass es nicht allzu viele Charaktere geworden sind. Man hat also einen sehr guten Überblick über alle Personen und kann sie sich sowohl äußerlich als auch charakterlich sehr gut vorstellen.

Am besten gefielen mir tatsächlich die Auszüge aus Aeryns Tagebuch. Denn dort habe ich nicht nur durch die fantastischen Beschreibungen des Schauplatzes, die ganz nebenbei mit eingebaut waren, Irland kennengelernt, sondern auch erfahren, mit welchen Problemen die einfachere Gesellschaft damals kämpfen musste und wie schwer es für sie in der Hungersnot sein musste. Das geht einem beim Lesen direkt zu Herzen und man leidet richtig mit Aeryn mit.

Fazit:
"Die Töchter von Tarlington Manor" von Tanja Bern ist ein sehr vielseitiges Buch, denn es verbindet eine Liebesgeschichte mit einem Familiengeheimnis, das es zu lösen gilt, und hat zudem auch einen großen Lernfaktor, da man sehr viel über Irland zur Zeit der Hungersnot erfährt. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

163 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

blanvalet verlag, buchempfehlung, buch: game of destiny, crime, drama, feels, game of destin, game of destiny, geneva le, geneva lee, high society, intrigen, jugendroman, las vegas, mord

Game of Destiny

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734104817
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...
Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …

Meine Meinung:
"Game of Destiny" ist der dritte und letzte Band der Love-Vegas-Saga von Geneva Lee. Nachdem der erste Band meine Erwartungen völlig übertroffen und die Messlatte sehr hoch gelegt hat und auch der zweite Band absolut mithalten konnte, steht der letzte Band der Reihe dem in nichts nach.

Das Buch hat mich wie schon die ersten beiden Bände wieder direkt von der ersten Seite an gepackt und ich habe es sehr schnell durchgelesen. Man war wieder direkt mitten im Geschehen drin und es hat keine Erinnerungs- oder Eingewöhnungsphase gebraucht. Auch wenn ich es wirklich wollte, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Zum einen lag es an der Liebesgeschichte, die hier mit sehr vielen Schwierigkeiten konfrontiert wird, zum anderen aber auch daran, dass ich unbedingt herausfinden wollte, wer nun der Mörder ist und ob meine Vermutungen aus Band 1 bestätigt werden.

Und ja, eins kann ich sagen: Meine allererste Vermutung, wer der Mörder sein könnte, die Vermutung, die ich direkt nach der Party schon hatte, hat sich am Ende bestätigt. Allerdings ist es gar nicht schlimm, dass ich es schnell geahnt habe. Denn die Autorin hat es geschafft, dass ich hin und her gerissen war, was den Mörder betrifft. Dass ich am Ende von Band 1 dachte: Okay, dann ist es vielleicht doch eine andere Person. Im Verlauf des zweiten Bandes ging ich zum Teil wieder in Richtung meiner ersten Vermutung, dachte zwischendurch dann aber immer wieder: Nein, das kann vielleicht doch jemand anderes sein. Geneva Lee gelingt hier also eine perfekte Irreführung.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder super flüssig, locker-leicht und angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und das macht es einem leicht, sich völlig in die Geschichte einzufühlen und mitzufiebern. Dies wird dadurch verstärkt, dass alles im Präsens in Ich-Erzählung aus der Sicht von Emma erzählt wird. So fühlt man sich ihr besonders nah. Sie ist mir immer noch sehr sympathisch, sodass ich mich gut in sie hineinversetzen kann. Es ist, als wäre man selbst an ihrer Stelle. Man ist mitten im Geschehen.

Geneva Lee schafft es, dass man sich ein ganz genaues Bild der beiden Hauptprotagonisten machen kann. Von Jamie natürlich nur soweit, wie Emma es wahrnimmt, aber auch da lässt sich durch seine Handlungen einiges erahnen. Von Emma dagegen erlebt man alles ganz genau mit: Ihre Gedanken und Gefühle, Hoffnungen und Befürchtungen waren für mich völlig nachvollziehbar und verständlich. Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Reihe, müssen mit schweren Erlebnissen zurechtkommen, wachsen daran und werden erwachsener als je zuvor.

Die Liebesgeschichte, die sich hier rasant weiterentwickelt, ist sehr aufregend und sinnlich, nichts ist dabei zu plump oder langweilig.
Auch das Rätseln nach dem Mörder oder vielleicht auch der Mörderin - denn wer weiß schon, wer oder was wirklich dahinter steckt - bleibt nicht aus.

Einige Entwicklungen in der Geschichte waren durch kleine Hinweise im Buch, die man als aufmerksamer Leser wahrnehmen konnte, nach und nach vorhersehbar. Andere haben mich dagegen völlig überrascht. So ist es eine ausgewogene Mischung aus völliger Überraschung und bestätigten Ahnungen. Das ist sehr gut gemacht.

Mein Fazit:
"Game of Destiny" von Geneva Lee ist ein absolut spannender und aufregender dritter Band der Love-Vegas-Saga, der meinem langen Rätselraten endlich ein Ende bereitet hat und meine anfänglichen Ahnungen bestätigt hat.
Insgesamt ist es eine wirklich überzeugende und gute Reihe, die mich vom Anfang bis zum Ende fesseln konnte und die ich auf alle Fälle weiter empfehlen kann.

  (51)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

In Between. Das Mädchen der Schatten (Band 3)

Kathrin Wandres
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.03.2018
ISBN 9783646604177
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
**Hüterin der Berge**
Die 17-jährige Neela lebt in dem gewaltigen Mitah-Gebirge, das sich als letztes Bollwerk zwischen den Ausgestoßenen in Benoth und dem Königreich Jissurim erhebt. Für den Schutz der Bergkette sind die Harigah, die Todbringer, verantwortlich. Neela ist eine der entschlossensten Kämpferinnen dieses Volkes, doch dann begegnet ihr die eine Person, die ihrer totbringenden Nähe standhält: Der Schattenjunge Jayden. Obwohl er der geheimnisvollen Schönheit nie in seiner menschlichen Gestalt nahe sein kann, verlieben sie sich ineinander. Es scheint alles perfekt, bis Jayden plötzlich verschwindet. Von den mächtigen Ränkeschmieden im Hintergrund ahnt Neela nichts, als sie alles riskiert und sich auf die Suche nach ihm begibt…

Meine Meinung:
"In Between. Das Mädchen der Schatten" von Kathrin Wandres ist der dritte Band einer Trilogie. Nachdem die Autorin mit dem ersten Band die Messlatte unheimlich hoch gelegt hat und der zweite Band zwar eine gute Fortsetzung war, die aber nicht ganz mit dem Debüt mithalten konnte, überzeugt der Abschluss der Trilogie vollkommen und hält sehr gut mit Band 1 mit.

Die Geschichte ist aus Neelas Perspektive in Ich-Erzählung geschrieben. Man weiß nicht mehr als sie und fühlt und fiebert daher automatisch mit ihr mit. Mit ihr habe ich mich wie schon mit Keylah im ersten Band sehr vertraut und verbunden gefühlt.
Neela ist ein ganz besonderer Mensch. Denn, ob sie will oder nicht, sie bringt als Harigah automatisch den Tod für Menschen, die sich ihr in einem bestimmten Umkreis nähern. Das ist ihre Bestimmung und so ist sie aufgewachsen.

Die Kapitel haben wieder wie schon in den vorherigen Bänden eine angenehme Länge, nicht zu lang, nicht zu kurz, einfach sehr schön zum Lesen.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist der Schreibstil.
Er liest sich flüssig, leicht und angenehm. Es ist wie ein Sog, der einen mitreißt und nicht mehr loslässt.

Die Welt, die Kathrin Wandres hier geschaffen hat, ist sehr spannend und ich wünschte, ich könnte noch viel mehr darüber erfahren, auch wenn es leider schon zu Ende ist.
Auch die Charaktere in dem Buch werden gut geschildert, sodass ich sie mir charakterlich und optisch gut vorstellen kann.
Personen, die wir schon aus den vorherigen Bänden kennen, tauchen auch wieder auf, obwohl man im Grunde genommen jeden Band für sich lesen könnte. So macht das Wiedersehen aber große Freude.

Von Anfang an hat dieser Band mich schon gepackt und zum Ende hin wurde das Buch immer spannender und hat mich dort richtig in den Bann gezogen und mitgerissen.

Fazit:
"In Between. Das Mädchen der Schatten" von Kathrin Wandres ist ein gelungener und sehr spannender Abschluss der Trilogie, der mich wie der erste Band wieder vom Anfang bis zum Ende mitreißen konnte und mich durch den Schreibstil, die erschaffene Welt und das spannende Ende überzeugt und bezaubert hat.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

kochbuch, kochen, mediterrane küche, rezepte

Mediterrane Sommerküche

Corinne Jausserand
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Bassermann, 23.03.2015
ISBN 9783572081417
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
Urlaubsfeeling!

Sommerzeit ist Urlaubszeit und die schönste Gelegenheit für eine gelungene Party im Freien mit Freunden, Verwandten und Nachbarn. Dieses wunderschön gestaltete Buch liefert Ihnen die passenden Rezepte, um Ihre Gäste mit leichten kulinarischen Leckereien zu begeistern. Vom köstlichen Tomaten-Gazpacho mit Melone und Koriander über verführerische Garnelen in Kokosmilch bis hin zu Hühnchenspieße kombiniert mit Zitronengras werden die vielfältigen Geschmackserlebnisse den Partyerfolg garantieren. Erdbeer-Tiramisu, Mirabellen-Kompott mit Vanilleeis und fruchtige Aprikosentarte mit Lavendel bilden dabei den krönenden Abschluss. Ihre Gäste werden jederzeit wiederkommen!

Meine Meinung:
Dieses Kochbuch lässt einem schon beim ersten Durchblättern das Wasser im Munde zusammenlaufen, denn ein Rezept klingt leckerer als das andere. Besonders Liebhaber von viel Gemüse beim Essen kommen hier ganz auf ihre Kosten.

Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltetet und die Rezepte sind nach sieben Themen gegliedert.
1. Kleine Köstlichkeiten zum Aperitif
2. Erfrischende Vorspeisen, Salate und Suppen
3. Herzhaft Gebackenes
4. Fisch und Meeresfrüchte haben Saison
5. Fleischgerichte für warme Tage
6. Sommerliche Beilagen
7. Desserts

Auch die Rezepte selbst sind immer sehr übersichtlich auf je einer Doppelseite. 
Links ist eine Spalte mit den Zutaten, dann steht dort für wie viele Personen (überwiegend 6) es gedacht ist und wie lange die Zubereitung dauert. Diese ist sehr verständlich formuliert und auch die Schritte sind sehr einfach. Das sollte also auf jeden Fall gelingen. 
Auf der rechten Seite befindet sich dann jeweils ein Bild der zubereiteten Speise.
Manchmal sind auch Variationen angegeben oder Alternativzutaten, falls man etwas austauschen möchte. 

Am Ende des Kochbuchs befindet sich noch ein Register, das alphabetisch nach Zutaten geordnet ist und unter den einzelnen Zutaten die Rezepte auflistet, in denen die jeweilige Zutat vorkommt. 
So lässt sich alles schnell und einfach finden. 

Die Rezepte sind sehr vielfältig und ansprechend. Da ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.
Ich werde auf jeden Fall (fast) das ganze Kochbuch einmal durchprobieren, da mich so gut wie alles anspricht. 

Fazit:
"Mediterrane Sommerküche" von Corinne Jausserand ist ein sehr übersichtliches und ansprechendes Kochbuch, das mit einer Vielfalt an Rezepten und einer Einfachheit der Zubereitung überzeugt. 
Da ist sicherlich für jeden etwas dabei und ich kann es auf alle Fälle weiter empfehlen. 

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

christenverfolgung, famili, galdiator, galdiatorenschule, germane, germanen, gladiator, glaube, grausam, hadassa, historischer roman, liebe, rom, sklaverei, trilogie

Hadassa - Im Schatten Roms

Francine Rivers , Friedemann Lux
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 15.06.2013
ISBN 9783865918901
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
Römische Legionäre zerstören 70 n. Chr. Jerusalem. Die junge Judenchristin Hadassa überlebt als einzige und wird als Sklavin nach Rom verschleppt. Sie landet in der reichen Familie der Valerianer. Als Dienerin der verwöhnten Julia lernt sie die römische Gesellschaft mit ihrem Luxus, ihren Intrigen und ihrer Hoffnungslosigkeit kennen.

Doch sie findet auch Liebe und Anerkennung bei ihren neuen Herren - besonders bei Marcus, dem Sohn des Hauses. Und sie stößt auf andere Christen, die sich heimlich im Untergrund treffen. Hadassa schließt sich ihnen an - und bringt sich damit in höchste Gefahr ...

Meine Meinung:
"Hadassa - Im Schatten Roms" ist ein guter und spannender Auftakt der Trilogie von Francine Rivers, der sehr neugierig auf mehr macht.

Die Geschichte spielt an vier verschiedenen Schauplätzen. Nach einem Start in Jerusalem, geht es kurz nach Germanien. Der größte Teil spielt dann in Rom und am Ende ist Ephesus der Ort, an dem sich das Geschehen abspielt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es ist auch sehr spannend, sodass die Seiten nur so dahin fliegen.

Man erlebt die Geschehnisse aus der Sicht von verschiedenen Personen. Mal wird das Augenmerk auf Hadassas Sicht gelegt, mal auf die von Marcus, dem Sohn ihres neuen Herrn. Aber man lernt auch Julias Sicht der Dinge, ihre Geschichte und ihr Leid kennen sowie auch alles, was der Germane Artretes erleben muss.
Man hat also ein großes Wissen und kann sich in sehr viele Personen, die sich immer wieder mal begegnen, hineinfühlen. Das macht das ganze sehr abwechslungsreich und es findet sich sicherlich für jeden Leser ein Charakter, mit dem er ganz besonders mitfiebert.

Besonders spannend fand ich die Zeit, in der das Buch spielt, und somit die Ereignisse, die dort stattfanden, sowie die Umstände, unter denen die Judenchristen damals leben mussten. Man erhält dadurch einen guten Einblick in das Thema.
Auch ein paar biblische Geschichten werden aufgegriffen und durch Erzählungen von Hadassa in das Geschehen mit eingebunden.
Zudem lernt man auch die Umstände kennen, in denen sich die Gladiatoren damals befunden haben.

Neben der spannenden Haupthandlung hat das Buch also einiges zu bieten, das man aus der damaligen Zeit kennenlernen kann.

Fazit:
"Hadassa - Im Schatten Roms" von Francine Rivers konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite mit seiner spannenden Geschichte und dem angenehmen Schreibstil fesseln.
Ich bin sehr gespannt auf die beiden Folgebände der Trilogie, die ich sicherlich auch bald lesen werde.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ballett, börek, casting-show, deutschland, freundschaft, hip-hop, kulturelle grenzen überwinden, tanzen, türkei, vorurteile

Ballett mit Börek

Ariane Schwörer , Meike Hamann
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783958820005
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Hip Hop oder Ballett? Eine wunderbare Kinderfreundschaft! 
Puh, das war eng! Lara rettet sich vor der fiesen Annabelle auf einen Baum. Dort hat sie freien Blick in eine fremde Wohnung. Und wen sieht sie da beim Tanzen? Ausgerechnet Hakan, den größten Angeber überhaupt. Aber wer tanzt, kann doch eigentlich gar nicht so übel sein! Lara liebt nichts mehr als zu tanzen. Klar, dass sie es viel besser kann als Hakan. Vielleicht sollte sie ihm mal ein paar Schritte beibringen? 
Ein Buch über Vorurteile und Toleranz, über Familie und Freundschaft und darüber, was wirklich wichtig ist im Leben.

Meine Meinung:
"Ballett mit Börek" von Ariane Schwörer ist ein wunderschön gestaltetes Kinderbuch, das nicht nur eine schöne Geschichte über Freundschaft und Tanz erzählt, sondern auch noch wichtige Werte vermittelt. Denn ganz egal, wo man herkommt, welche Hautfarbe man hat, welche Kultur man pflegt - im Grunde genommen sind wir doch alle gleich. Umso schöner ist es, wenn uns ein gemeinsames Interesse verbindet: die Liebe zum Tanz. 

Der Schreibstil ist locker-leicht, flüssig und sehr angenehm zu lesen und auch die Wortwahl ist kindgerecht und verständlich, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Auch die Schrift und der Zeilenabstand sind groß genug, dass das Lesen auch für Kinder angenehm ist. 

Die Gestaltung des Buches ist wunderschön, denn das Buch ist mit zahlreichen Illustrationen von Meike Hamann bereichert. Dies sind zum einen Darstellungen der Protagonisten Lara und Hakan, aber auch einzelne Tanzstile, Ballettschritte oder Bezeichnungen beim Hip Hop Tanz. 

Die Geschichte wird aus Laras Sicht geschildert. Man erlebt also alles ganz genau mit ihr mit, kann sich gut in sie hineinversetzen und versteht all ihre Gedanken und Gefühle. Das macht sie einem besonders sympathisch. 
Man kann sich die beiden Protagonisten sehr gut vorstellen, da sie sowohl charakterlich als auch optisch anschaulich dargestellt werden und auch die Illustrationen dies noch unterstützen. 

Besonders gut gefiel mir an diesem Buch die Entwicklung, die Hakan und Lara durchmachen - und das sowohl auf freundschaftlicher Basis, als auch aus tänzerischer Sicht. 

Fazit:
"Ballett mit Börek" von Ariane Schwörer ist ein sehr schön gestaltetes Kinderbuch, das eine tolle Geschichte erzählt, dem Leser Hip Hop und Ballett näherbringt und das zeigt, was im Leben wirklich wichtig ist und dass man mit Freundschaft und Tanz vieles überwinden kann. Es ist auf alle Fälle lesenswert. 


  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Die Chronik von Enyador

Mira Valentin
Flexibler Einband: 88 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.04.2018
ISBN 9783746044491
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: 
Wie entstanden die vier Völker Enyadors? Wer sind ihre Götter und was ihre wichtigsten Bräuche? Diese Chronik, niedergeschrieben von Beltain dem Mächtigen, Hexenmeister des ersten Zeitalters, enthält bislang unbekanntes Wissen über die Funktionen der Magie und die Ureinwohner des Feengebirges. Erstmals wird zudem das Geheimnis um Leyna von Aelfstan, die Mutter der Zwillinge Istariel und Isora, preisgegeben.

***

Fans der Enyador-Saga erhalten in diesem Spin-Off zur Reihe zahlreiche Hintergrundinformationen über die Welt von Enyador. Empfohlener Lesezeitpunkt ist nach der Lektüre von Band 2 - "Die Wächter von Enyador".

Meine Meinung:
"Die Chronik von Enyador" von Mira Valentin ist ein unfassbar gutes Spin-Off zur Enyador-Saga, das mit zahlreichen zauberhaften Illustrationen lockt. Nachdem mich Band 1 damals schon von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und absolut atemberaubend war und der zweite Band damit nicht nur locker mithalten konnte, sondern das Ganze sogar noch übertroffen hat, weil es noch spannender, noch düsterer, noch faszinierender war - einfach nur magisch!, musste ich natürlich das Spinn-Off zur Reihe lesen. 

Das Cover, das von Alexander Kopainski entworfen wurde, passt sehr gut zu den ersten beiden Bänden, hat somit einen sehr hohen Wiedererkennungswert und hebt sich dennoch von den beiden Vorgängern ab. Diesmal zeigt es im Mittelpunkt das Zeichen, das alle Symbole der vier Völker Enyadors vereint: Das Schwert, welches das Elbenschwert der Elben darstellen soll, erscheint hier mit den zwei sich überschneidenden Kreisen, die für den Doppelring der Menschen stehen. Zudem sind auch die Punkte, die die Augen der Dämonen darstellen, sowie die Flammen, die das Drachenfeuer symbolisieren, zu sehen. Durch den goldenen Rand mit seinen Verzierungen wirkt das Cover sehr edel und  vermittelt etwas Magisches und Geheimnisvolles, was perfekt zu den Vorgängern und zum Inhalt des Buches passt.

Der Schreibstil ist wie schon in den ersten Bänden wieder unglaublich flüssig und sehr angenehm zu lesen, obwohl es hier sehr anders ist; denn es ist keine fortlaufende erzählende Geschichte, sondern eine nähere Erklärung zu den einzelnen Völkern, magischen Wesen und Ereignissen der Geschichte Enyadors. 

Nachdem die vier Königshäuser des ersten Zeitalters mit Wappen, Stammbaum und weiteren wichtigen Dingen vorgestellt werden und der Fall der vier Könige geschildert wird, folgen die Erzählungen zum zweiten Zeitalter Enyadors. Hier erfährt mein einiges zum Drachenkrieg, Dämonenkrieg sowie zu Beltain und Eliyah und dem darauf folgenden Zeitalter der Wächter. Man lernt also die Vorgeschichte zu den beiden ersten Enyador-Bänden hier besser kennen.
Damit man noch tiefer in die Welt Enyadors und all ihre Eigenarten und Begebenheiten eintauchen kann, folgt eine Einweisung in die Brauchtümer und die Magie der vier Völker. 
Zudem lernt man hier auch das Volk der Feen und endlich auch das Geheimnis um Leyna von Aelfstan kennen. Es ist also wieder richtig spannend. 
Nachdem auch die Pflanzen und Tiere Enyadors näher vorgestellt werden, folgt am Ende die gesamte Prophezeiung der Wächter. (Daher sollte man das Buch definitiv nicht als Reiheneinstieg wählen).

Man taucht also noch weiter in die Welt Enyadors ein als je zuvor. Noch hilfreicher machen dies auch die Illustrationen von Lucy-Mae Tatzel, die sowohl die einzelnen Wesen, Wappen oder Szenen darstellen. Nun hat man immer ein noch genaueres Bild als zuvor schon durch die bildhaften Beschreibungen Mira Valentins vor Augen, wenn man die nächsten Enyador-Bände liest. Man sieht auch deutlich, dass die Illustrationen der Künstlerin sich enorm gesteigert haben im Vergleich zum ersten Band. Das ist ein ganz besonderes Highlight, das den Lesegenuss noch weiter steigert. 

Mein Fazit:
"Die Chronik von Enyador" war für mich eine unheimlich gutes, spannendes und vor allem wunderschön gestaltetes Spinn-Off, das mich richtig neugierig auf den nächsten Band gemacht hat und mich vom Anfang bis zum Ende begeistern konnte. Ich bin immer noch total überrascht, wie sehr mich diese Reihe fesseln konnte, da ich normalerweise nicht unbedingt die "klassische Drachengeschichten-Leserin" bin. Doch die Vielfalt und die Besonderheit der Drachen haben mich absolut überzeugen können. Seit der Enyador-Saga bin ich absolut hingerissen von dieser Welt.
Für mich war es wieder einmal ein faszinierendes Highlight!


  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

design, designerin, diy, entwürfe, familie, fashion, fashion week, freundinnen, freundschaft, geheimnis, hund, katze, kinder- und jugendbuch, kleidung, mode

Your Style. Fashion for Friends - Josi

Ariane Schwörer , Meike Hamann
Flexibler Einband
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2018
ISBN 9783841505057
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Your Style, Your Dream, Your Bookazine: Josi ist da!
Am liebsten hängen die Freundinnen Romy, Pepa, Greta und Josi zusammen ab. Wenn sie nicht gerade ihrer großen Leidenschaft nachgehen: Romy will Schauspielerin werden, Pepa Handball-Champion, Greta Musikstar und Josi, die am Anfang noch die Neue war, ist ein absolutes Modedesign-Talent. Aber das erzählt sie hier am besten selber …
Beste Freundinnen und ihre Träume: Schauspiel, Sport, Musik, Mode. Im trendigen Magazin-Stil mit Scribbles, Postings, Smoothie-Rezepten, Horoskopen und mehr.

Meine Meinung:
"Your Style - Fashion for Friends" von Ariane Schwörer ist ein wunderschön, liebevoll und aufwendig gestaltetes Buch, mit Illustrationen von Meike Hamann, das mit vielen Highlights überzeugt.

Besonders gut an diesem Buch finde ich:
- dass man auf dem Cover wieder direkt die 4 Mädchen sieht und sich vorstellen kann, wie sie aussehen, während man liest, und die Bücher der Reihe somit einen hohen Wiedererkennungswert haben
- dass man nach und nach Josi immer besser kennenlernt
- dass auf fast jeder Seite mindestens eine kleine Zeichnung ist.

Diese ganzen Faktoren und die WhatsApp-Chats, Playlists, Rezepte und Psychotests, die in diesem Buch vorhanden sind, machen das Lesen zu einem ganz besonderen Erlebnis.

In diesem vierten Band erleben wir die Geschichte diesmal aus der Sicht von Josi in Ich-Erzählung. Das macht es einem leicht, mit ihr mitzufiebern und mitzufühlen. Auf Josis Geschichte war ich nach den ersten drei Bänden ganz besonders gespannt, denn es gab dort schon Andeutungen und Hinweise auf ein Geheimnis, das nun im dritten Buch gelüftet wird. Josi war immer diejenige, die anfangs neu und ein wenig verschwiegen war, wenn es um ihr Privates ging. Sie war sehr geheimnisvoll. Hier versteht man nun endlich, warum es so war und alles ist sehr schlüssig und nachvollziehbar. Das bringt einem Josi wirklich nahe. Durch die ganze Buchreihe zieht sich somit ein roter Faden.
Aber auch die anderen Charaktere kommen wieder nicht zu kurz. Sie sind alle so unterschiedlich und werden detailliert beschrieben, sodass man sie sich sowohl optisch als auch charakterlich gut vorstellen kann und sicherlich jeder Leser hier eine Figur findet, mit der er besonders sympathisiert, auch wenn das Augenmerk hier vor allem auf Josi gelegt ist.

Die Geschichte ist angenehm und leicht zu lesen und der Schreibstil ist besonders flüssig. Die Seiten fliegen nur so dahin und man möchte das Buch gar nicht aus den Händen legen. Viel zu schnell ist das Buch dann schon vorbei.

Am Ende dachte ich mir: Schade, dass die Reihe hier schon zu Ende geht. Ich hätte wirklich sehr gerne noch mehr von den vier Freundinnen gelesen, die einem nach den vier Bänden immer mehr ans Herz wachsen. 

Fazit:
Das Buch war für mich eine ganz besonders schöne Fortsetzung der Your Style Reihe, die vor allem durch die liebevolle und aufwendige Gestaltung besticht und endlich alle Geheimnisse der Reihe lüftet. 
Es ist auf alle Fälle sehr lesenswert.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

196 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

castle rock, fantasy, gelesen 2017, gwendy, gwendys, gwendys wunschkaste, gwendys wunschkasten, heyne verlag, horror, jugend, king, kurzgeschichte, richard chizmar, stephen king, wunschkasten

Gwendys Wunschkasten

Stephen King , Richard Chizmar , Ulrich Blumenbach
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453439252
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Wiedersehen mit Castle Rock
Die kleine Stadt Castle Rock in Maine hat die seltsamsten Vorkommnisse und ungewöhnlichsten Besucher erlebt. Warum sollte es der 12-jährigen Gwendy anders ergehen? Eines Tages tritt ein schwarz gekleideter Unbekannter an sie heran und macht ihr ein Geschenk: einen Kasten mit lauter Schaltern und Hebeln. Wozu er dient? Gwendy probiert es aus, und ihr Leben verändert sich von Grund auf.

Meine Meinung:
"Gwendys Wunschkasten" von Stephen King und Richard Chizmar ist eine berauschend gute Kurzgeschichte, die einen sofort packt, mitnimmt und nicht mehr loslässt, bis man das Buch in einem Rutsch durchgelesen hat. 

Besonders gut gefällt mir das Cover, denn es passt perfekt zum Buch und zu der Handlung. Der braune Hintergrund, in dem man Rillen spürt, sieht genau so aus, wie man sich das Holz des Wunschkastens vorstellt. Auch die Schokotierchen und die sehr detaillierten und glatten Silberdollar spielen in der Geschichte eine bedeutende Rolle, sodass das Cover perfekt zum Inhalt passt und man es sich während des Lesens genauer anschauen und auf all die kleinen Details achten kann. 

Der Schreibstil ist besonders flüssig und angenehm zu lesen. Man merkt gar nicht, dass hier zwei Autoren am Werk waren, was mich sehr überrascht hat. 

Die Geschichte wird aus Sicht von Gwendy erzählt. Gemeinsam mit ihr erlebt man alles mit, kennt ihre innersten Gedanken, Gefühle und Wünsche. Das macht es einem besonders leicht, mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern. Sie ist keine Protagonistin, die in allem von Anfang an perfekt ist, sondern hat ihre Ecken und Kanten, sodass man ihr besonders nah sein kann. 

Doch sobald sie den Wunschkasten von dem schwarz gekleideten Unbekannten bekommt, ändert sich alles in ihrem Leben. Man möchte herausfinden, wie es mit ihr weitergeht und was passiert, wenn sie bestimmte Schalter an dem Wunschkasten drückt. So schafft man es gar nicht, das Buch aus den Händen zu legen. Da ist es am Ende schon schade, dass es so schnell vorbei ist. 

Fazit:
"Gwendys Wunschkasten" von Stephen King und Richard Chizmar ist ein absolut mitreißendes und spannendes Buch, das einen von der ersten bis zur letzten Seite mitnimmt und in Gwendys Welt eintauchen lässt. Ich kann es auf alle Fälle weiterempfehlen. 



  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

love, spannung, vampire, yvie eckhardt

Ebby Scarborough: Hoffnungslos

Yvie Eckhardt
E-Buch Text: 374 Seiten
Erschienen bei null, 08.02.2018
ISBN B079PMVLD6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Ebby Scarborough ist endlich glücklich.
Sie möchte nichts sehnlicher, als ihr gemeinsames Leben mit Jayden zu genießen. Ihr Glück ist allerdings von kurzer Dauer, denn ihr Körper scheint plötzlich aufzugeben.
Der mysteriöse Adair bietet ihr eine Lösung, die ihr Leben retten kann, doch der Preis dafür ist hoch.
Ebby muss sich entscheiden: Wird sie sein Angebot annehmen, um zu überleben? Oder ist alles, was Jayden für sie getan hat, umsonst gewesen?

Meine Meinung:
"Hoffnungslos" von Yvie Eckhardt ist der zweite Band der Ebby-Scarborough-Reihe. Es ist eine spannende Fortsetzung, die mir noch besser als der erste Band gefallen hat.

Das Cover ist wirklich wunderschön und passt perfekt zu der Geschichte. Es hat einen hohen Wiedererkennungswert und fügt sich gut an den ersten Band an. Die rote Farbe des Hintergrundes passt auch sehr gut zum Inhalt des zweiten Bandes. 

Die Geschichte ist wie schon im ersten Band wieder in Ich-Erzählung aus der Sicht von Ebby geschildert. Man erlebt daher alles ganz genau mit ihr mit, weiß, was sie denkt und fühlt, und man weiß nicht mehr als sie. So muss man ganz genau wie sie alles Geheimnisvolle herausfinden und miträtseln.
Besonders schön ist hierbei, dass man gemeinsam mit ihr nach und nach immer mehr von der magischen Welt, den verschiedenen Wesen (in diesem zweiten Band kommen noch mehr hinzu) und Besonderheiten entdeckt.

Neben Ebby gibt es noch sechs weitere Charaktere, die besonders im Mittelpunkt stehen. Zum einen ist das Jayden, zum anderen ist es Adair, der in diesem Band eine sehr bedeutende Rolle einnimmt. Zudem tauchen auch wieder die drei Cousinen Jess, Ashley und Sam, die auch Hexen sind, auf und noch eine weitere Person: Hailey. Somit ist die Anzahl der wichtigsten Personen in diesem Buch minimal und es bleibt sehr übersichtlich. Man kann sich daher alle gut vorstellen und lernt auch die besonderen Charaktereigenschaften der Personen kennen, sodass man sie gut auseinander halten kann. 

Der Schreibstil ist besonders flüssig zu lesen, sodass es einem sehr leicht fällt, das Buch zu lesen. In diesem zweiten Band passiert insgesamt viel mehr, es ist deutlich spannender und nicht so leicht vorhersehbar wie im ersten Band. Das hat mir richtig gut gefallen. 

Einige Ereignisse im Verlauf der Geschichte machen besonders neugierig auf eine Fortsetzung und ich hoffe, dass es bald mit Band 3 weiter gehen wir. 

Fazit:
"Hoffnungslos" von Yvie Eckhardt ist eine spannende und gelungene Reihenfortsetzung, die mir noch besser als Band 1 gefallen hat und  neugierig auf einen dritten Band macht. 

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

band 4, bestellt 22.04.2018, erscheint 07/2018, fortstzung, reihe, reihe: maierhofen, roman, serie, verlag blanvalet

Spätsommerliebe

Petra Durst-Benning
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.07.2018
ISBN 9783734106378
Genre: Romane

Rezension:

#Werbung #HelloSunshine

Dieses Buch erscheint am 16.07.2018 und ich durfte es im Rahmen der #HelloSunshine Kampagne vorablesen. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu dem Inhalt des Buches.

Inhalt:
Im Dorf Maierhofen im Allgäu leben die Freundinnen Magdalena, Christine, Rosi und Greta. Nachdem Magdalena und Christine im letzten Sommer voller Liebe waren, holt sie nun der Alltag ein. Besonders Magdalena kommt mit der griechischen lockeren Lebensweise ihres Freundes Apostoles nicht ganz zurecht und fühlt sich überfordert.
Nun taucht auch noch die Autorin Michelle in dem Dorf auf und möchte in Christines Pension ihren Liebesroman schreiben.
Können die Frauen ihre Liebe bis in den Spätsommer bringen oder scheitern sie am Alltag?

Meine Meinung:
Dies ist bereits der vierte Band der Maierhofen-Reihe von Petra Durst-Benning.
Man kann die Bücher jedoch alle unabhängig voneinander lesen, sodass ich direkt mit dem vierten Band einsteigen konnte.

Nach einem Vorwort der Autorin, das einen direkt in die richtige Stimmung für das Buch bringt, geht es mit einem Prolog auf Kreta los.
Das war für mich, mein griechisches Herz und meine Liebe zu Griechenland ein perfekter Einstieg. Man bekommt dieses gelassene griechische Lebensgefühl sowie die Schönheit des Strandes und des Meeres direkt mit. Da kommt man sofort in Urlaubsstimmung.

Nachdem man nun den Einstieg auf Kreta erlebt hat, befindet man sich wieder in Deutschland - und hier zunächst an zwei Schauplätzen: zum einen ist dort das Dorf Maierhofen, zum anderen lernt man die Autorin Michelle noch an ihrem gewöhnlichen Wohnort kennen, dem sie dann zum Schreiben entflieht und in das idyllische Maierhofen kommt.

Man lernt die vier Maierhofener Freundinnen, die im mittleren Alter sind und zum Teil schon erwachsene Kinder haben, sowie Michelle sehr gut kennen. Ohne die drei Vorbände zu kennen, kann man alle Charaktere schnell an ganz bestimmten Eigenschaften identifizieren. Jede von diesen Frauen hat ihre eigene Liebe, ihre eigene Geschichte und die eigenen Probleme und doch verbindet sie alle etwas: der Zusammenhalt im Dorf.

Der Schreibstil in dem Buch ist locker-leicht und flüssig zu lesen, sodass die Seiten nur so dahin fliegen und man sich vollkommen auf die Geschichte konzentrieren kann.

Was mir an diesem Buch gut gefallen hat, war, dass eben nicht alles als wunderschön und toll in der Liebe beschrieben wird, sondern dass die Frauen mit üblichen Problemen und dem Alltag zu kämpfen haben - ganz so wie es auch im wahren Leben ist.

Am allerbesten gefiel mir jedoch der griechische Flair, der in diesem Buch immer mal wieder durchkam - und das nicht nur bei dem Besuch auf Kreta im Prolog, sondern auch später in Maierhofen bei einem Fest, das sehr griechisch angehaucht war. Das ließ mein griechisches Herz direkt wieder höher schlagen.

Schön ist auch, dass am Ende des Buches sehr viele Rezepte sind. So kann man alles nachkochen, was einem während des Buches das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ.

Mein Fazit:
„Spätsommerliebe“ von Petra Durst-Benning ist ein Roman, der das idyllische Allgäu mit dem sommerlichen griechischen Flair verbindet und der zeigt, dass es gar nicht so einfach ist, die Liebe am Leben zu halten, dass es eben nicht so ist, wie viele andere Liebesromane es einem vorgaukeln. Somit ist es sehr authentisch, direkt aus dem Leben gegriffen und es macht neugierig auf die anderen Bände der Maierhofen-Reihe. 

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

209 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

autor: geneva lee, erotik, fiese cliffhanger, game of passio, game of passion, game of passsion, gefahr, geneva le, geneva lee, jugendroman, krimi, las vegas, liebe, reihe, romantik

Game of Passion

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104824
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...
Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …

Meine Meinung:
"Game of Passion" ist der zweite Band der Love-Vegas-Saga von Geneva Lee. Nachdem der erste Band meine Erwartungen völlig übertroffen und die Messlatte sehr hoch gelegt hat, konnte der zweite Band absolut mithalten.

Das Buch hat mich wie schon beim ersten Band wieder direkt von der ersten Seite an gepackt und ich habe es sehr schnell durchgelesen. Man war wieder direkt mitten im Geschehen drin und es hat keine Erinnerungs- oder Eingewöhnungsphase gebraucht. Auch wenn ich es wirklich wollte, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Zum einen lag es an der Liebesgeschichte, die sich hier sehr schnell weiterentwickelt, zum anderen aber auch daran, dass ich unbedingt herausfinden wollte, wer nun der Mörder ist und ob meine Vermutungen aus Band 1 bestätigt werden.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder super flüssig, locker-leicht und angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und das macht es einem leicht, sich völlig in die Geschichte einzufühlen und mitzufiebern. Dies wird dadurch verstärkt, dass alles im Präsens in Ich-Erzählung aus der Sicht von Emma erzählt wird. So fühlt man sich ihr besonders nah. Sie ist mir immer noch sehr sympathisch, sodass ich mich gut in sie hineinversetzen kann. Es ist, als wäre man selbst an ihrer Stelle. Man ist mitten im Geschehen. 

Geneva Lee schafft es, dass man sich ein ganz genaues Bild der beiden Hauptprotagonisten machen kann. Von Jamie natürlich nur soweit, wie Emma es wahrnimmt, aber auch da lässt sich durch seine Handlungen einiges erahnen. Von Emma dagegen erlebt man alles ganz genau mit: Ihre Gedanken und Gefühle, Hoffnungen und Befürchtungen waren für mich völlig nachvollziehbar und verständlich. Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe des zweiten Bandes, müssen mit schweren Erlebnissen zurechtkommen, wachsen daran und werden erwachsener als je zuvor. 

Die Liebesgeschichte, die sich hier rasant weiterentwickelt, ist sehr aufregend und sinnlich, nichts ist dabei zu plump oder langweilig.
Auch das Rätseln nach dem Mörder oder vielleicht auch der Mörderin - denn wer weiß schon, wer oder was wirklich dahinter steckt - bleibt nicht aus. Zwischenzeitlich habe ich im ersten Band mal gedacht, ich könnte erahnen, wer dahinter steckt, aber scheinbar lag ich völlig falsch. Denn zum Ende des ersten Buches gab es eine Andeutung, wer wohl der Mörder ist, aber nicht warum und wie genau das alles geschehen ist. Jetzt aber, nach dem Lesen des zweiten Buches, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich mit der Vermutung nicht doch richtig liegen könnte und dass die Person da irgendwie mit drin stecken könnte. 

Einige Entwicklungen in der Geschichte waren durch kleine Hinweise im Buch, die man als aufmerksamer Leser wahrnehmen konnte, nach und nach vorhersehbar. Andere haben mich dagegen völlig überrascht. So ist es eine ausgewogene Mischung aus völliger Überraschung und bestätigten Ahnungen. Das ist sehr gut gemacht. 

Diesmal muss ich deutlich länger warten bis die Fortsetzung erscheint und ich weiß absolut nicht, wie ich das aushalten soll, denn ich würde am liebsten sofort weiterlesen. 

Mein Fazit:
"Game of Passion" von Geneva Lee ist ein absolut spannender, aufregender und sehr sinnlicher zweiter Band der Love-Vegas-Saga, der sehr neugierig auf die Fortsetzung macht und es einem unmöglich macht, nicht sofort ganz schnell weiterlesen zu wollen.
Ich bin sehr gespannt, wie es mit Emma und Jamie weitergeht und wie es zu dem Mord kam.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

auftragsmörder, band fünf, ethan cross, serienkiller, shepherd-reihe, thriller

Ich bin der Hass

Ethan Cross , Thomas Balou Martin
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 23.02.2018
ISBN 9783785755525
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., verfolgen die blutige Spur mehrerer Auftragsmörder nach San Francisco. Dort stoßen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Die Ziele des Gladiators reichen jedoch weit über einfache Auftragsmorde hinaus: Er betrachtet sich als modernen Dschingis Khan und will dafür sorgen, dass er der Menschheit ewig im Gedächtnis bleibt. An eines hat der Gladiator dabei allerdings nicht gedacht: In seiner Arena des Todes stand er noch nie einem Gegner wie Ackerman gegenüber.

Das Hörbuch zum 5. Band der fesselnden Thriller-Reihe aus der Feder von Bestseller-Autor Ethan Cross

Meine Meinung:
"Ich bin der Hass" von Ethan Cross ist der fünfte Band der Thrillerreihe mit dem Serienkiller Francis Ackerman jr.
Für mich war es der zweite Teil, den ich aus dieser Reihe gelesen habe, denn ich bin mit dem 4. Band eingestiegen. Das war überhaupt nicht problematisch. Natürlich gab es Anspielungen auf vorherige Bände, aber es war nicht hinderlich beim Hören des Hörbuchs. Ich konnte auch so sehr gut zurecht finden. 

Das Buch wird auf 6 CDs mit 100 Tracks in 442 Minuten vorgelesen. Hierbei handelt es sich um eine bearbeitete Fassung. 
Der Sprecher Thomas Balou Martin ist wirklich grandios. Die Erzählstimme ist sehr angenehm und man kann sich gut darauf einlassen. Besonders toll fand ich, dass er für all die verschiedenen Personen, die in dem Buch vorkommen - und das sind wirklich einige - verschiedene Stimmen hatte, die man ganz deutlich und klar voneinander unterscheiden und den einzelnen Personen zuordnen konnte. Besonders prägnant ist hierbei die Stimme Ackermans. 

Dieses Hörbuch war einfach nur faszinierend, spannend und bombastisch gut! Es hat mich wirklich absolut umgehauen.
Ich habe eine CD nach der anderen gehört, weil es so super spannend war. Und das Beste: Ich habe absolut nicht vorausgeahnt, wer genau hinter dem Gladiator stecken könnte, was es mit allem auf sich hat und welche Motive er haben könnte. Die ganze Zeit habe ich gerätselt und war am Ende total überrascht, wie sich alles entwickelt hat.

Die Protagonisten und die Umgebung sind wie schon in dem vorherigen Band sehr präzise und detailliert dargestellt, sodass man alles sehr gut vor Augen hat und sich die einzelnen Personen sowohl charakterlich als auch vom Äußeren her gut vorstellen kann. Man ist völlig gefangen in der Welt des Buches und taucht in die Szenerie ein.
Faszinierend fand ich vor allem, dass ich wie schon im Vorband wieder mit dem Serienkiller Francis Ackerman jr. mitgefiebert habe. Das war mal eine ganz neue Erfahrung für mich. 

Für mich war es ein rundum gelungenes Buch, das mich sehr neugierig auf die ersten 3 Bände der Reihe gemacht hat, die ich unbedingt noch lesen muss.
Ethan Cross ist nun definitiv einer meiner neuen Lieblingsautoren!

Dennoch muss ich sagen, dass ich in Zukunft lieber wieder zum Buch greifen werde statt zum Hörbuch, denn dabei bin ich noch ein wenig konzentrierter. Hier beim Hörbuch kam es besonders beim Anfang ab und zu mal vor, dass ich einen Track wiederholen musste, weil ich mich nicht komplett darauf einlassen konnte und dann etwas verpasst habe. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, geht es aber immer besser. Ich bin wohl eher eine Leserin als ein Hörbuch-Mensch. Allerdings ist dieses Hörbuch das Beste, das ich bisher gehört habe. 

Fazit:
"Ich bin der Hass" von Ethan Cross ist in unglaublich faszinierendes Hörbuch, dass von der ersten bis zur letzten Minute spannend ist, einen packt, aus dem Leben reißt, nicht mehr loslässt und absolut nicht vorhersehbar war.
Von mir gibt es hier eine glasklare Empfehlung.

  (49)
Tags:  
 
312 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.