Leserpreis 2018

Athene100776s Bibliothek

233 Bücher, 188 Rezensionen

Zu Athene100776s Profil
Filtern nach
233 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der letzte Schrei

Katharina Gerwens
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492311205
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In einem kleinen Dorf im Bayrischen Wald verschwindet die Frau des Schrotthändlers. Seltsam ist nur, dass die Dame zwar seit langem in dem Dorf wohnt, jedoch kaum einer sie kannte, sah oder auch nur von ihrem Dasein wusste.



Für mich ist dies der erste Krimi der Autorin.
Die Charaktere haben mir gut gefallen, sie sind angenehm gezeichnet und die meisten waren mir gleich sympatisch.
Schön fand ich die Beschreibung der Handlungsorte, wer sich vorher nicht im Dorf auskannte, nach dem Lesen des Krimis ist das kein Problem mehr. Aus diesem Grund und wegen der Dialekte, die auch in diesem Buch vorkommen, mag ich Regional-Krimis.
Leider wurde ich mit der Ermittlerin und ihrem Arbeitsstil nicht richtig warm, was wohl dazu beitrug, dass ich mich in der Geschichte nicht so wohl gefühlt habe. 
Zu Beginn erschien mir die Handlung leicht und teilweise etwas langatmig, wohin gegen im letzten Drittel die Spannung aufkam, die ich mir von einem Krimi erhoffe. 
Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen , und die Kapitellänge entsprach meinen Vorlieben.
Schade fand ich , dass zum Ende des Krimis nicht alle Fragen geklärt waren und dass im Krimi selber einiges für mich nicht nachvollziehbar war.

Alles in allem ein Krimi, der sich steigert, jedoch in meinen Augen nicht die Spannung hält, der sich trotzdem gut für zwischendurch zum Abschalten eignet. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"krimi":w=1,"getötete kinder":w=1

Die Toten vom Dartmoor

Paul Marten
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404177226
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei der Umbettung eines Sarges werden zwei Kinderleichen gefunden, die nicht dorthin gehören. Es handelt sich um die Schwestern, die vor zwanzig Jahren verschwanden. Bei der Durchsicht der alten Polizeiakten stoßen die Ermittler auf Fehler und Ungereimtheiten, ist der Schuldige bei der Polizei zu suchen oder wurde der Täter gedeckt ? 


Die Geschichte und die Idee, die dahinter steckt, fand ich spannend, doch leider konnten mich die Ermittler nicht überzeugen.
Die Charaktere sind gut beschrieben und ich hatte als Leser schnell ein Bild von ihnen, ebenso sind die Handlungsorte gezeichnet.
Der lockere und leichte  Schreibstil gefiel mir persönlich recht gut , auch wenn ich nicht das Gefühl hatte, ein Teil der Geschichte zu sein.
Für meinen Geschmack wurde zuviel um die Kernhandlung herum erzählt , teilweise empfand ich es als langatmig und nicht nützlich für das " Vorrankommen"  im Mordfall.
Schade, ich hatte mir mehr erhofft, besonders da mir Teil 1 der Serie gut gefiel.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Todesklang und Chorgesang: Ein Cornwall-Krimi

Karin Kehrer
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei Midnight, 01.10.2018
ISBN 9783958192263
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bee Merryweather lebt in einem beschaulichen Dorf, wo sie die Ruhe und Natur genießt. Da sie für ihr Leben gerne singt, singt sie in einem Chor mit, doch der Chorleiter spart nicht mit Zurechtweisungen und Kritik. Kurze Zeit später findet Bee den Chorleiter tot auf - er wurde ermordet. Bee macht sich ihre eigenen Gedanken und beginnt zu ermitteln.



Der Krimi ist mir auf Grund seines Covers sofort ins Auge gefallen.
Und genauso harmlos wie das Cover wirkt, scheint zu Beginn auch die Handlung zu sein, doch stille  Wasser sind tief. 
Die Autorin hat ein Gespür dafür ihren Charakteren Leben einzuhauchen, so sind alle Personen bildlich , realistisch und meistens sympathisch beschrieben. 
Schnell hatte ich als Leser das Gefühl mit Bee durch die Straße und Gassen zu gehen und mit ihr den Mörder zu finden.
Der Schreibstil ist ruhig und flüssig, so dass der Krimi mir als Leser einige schöne Stunden Lesevergnügen bereitet hat. Angenehm empfand ich, dass der Krimi weitestgehend ohne Blut und unnötige Gewalt auskommt und dennoch fesselnd und spannend ist.
Dank vieler falschen Fährten und unkorrekten Schlussfolgerungen war für mich die Mördersuche interessant.
Sehr gut empfand ich , dass auch der Humor nicht auf der Strecke blieb und ich während des Lesens häufiger ein Schmunzeln auf den Lippen hatte.
Alles in allem ein toller Krimi für ungemütliche Tage, von dem es gerne mehr geben darf.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"krimi":w=6,"mord":w=3,"england":w=3,"weihnachten":w=3,"künstler":w=2,"englischer krimi":w=2,"familie":w=1,"london":w=1,"kunst":w=1,"hass":w=1,"geld":w=1,"geschwister":w=1,"malerei":w=1,"moral":w=1,"alibi":w=1

Das Geheimnis der Grays

Anne Meredith , Barbara Heller
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 22.09.2018
ISBN 9783608962994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Am Weihnachtsabend in England 1931: Der alte Herr Gray läd widerwillig seine Kinder samt Familien in sein Landhaus ein und alle erscheinen, mehr oder weniger, um ihn um Geld zu bitten oder zu erhoffen. Doch dann ist der alte Herr Gray tot.


Dieser Krimi ist völlig anders aufgebaut als der klassische Kriminalroman und gerade das machte ihn für mich zu etwas Besonderem.
Der Tote ist unbeliebt, geizig und als Charakter sehr hart beschrieben, so dass ich  als Leser weniger Zugang zu ihm bekam, allerdings gibt es eine große Anzahl an Verdächtigen, die mir mal mehr und mal weniger sympathischen waren.
Die Charaktere sind jedoch alle gut und glaubhaft beschrieben, so dass sie schnell vor meinem inneren Auge präsent waren.
Die Geschichte dreht sich im Vergleich zu dem klassischen Krimi nicht um die Frage " Wer ist der Mörder" , sondern viel mehr um die Frage " Warum wurde er zum Mörder". Ich hatte als Leser in diesem Buch die Möglichkeit in den Kopf des Mörders zu blicken und die Gründe zu erfahren. Eine neue Erfahrung , die mir sehr viel Spaß gemacht hat.
Zu Beginn des Buches sollte man als Leser jedoch etwas Geduld mitbringen, da alle Charaktere vorgestellt werden und mir als Leser kurz der Kopf schwirrte, ich persönlich bin jedoch der Meinung, dass es sich lohnt, an der Geschichte dran zu bleiben.
Die Handlung selber ist gut durchdacht und in sich schlüssig.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"thriller":w=2,"serienmörder":w=1,"basel":w=1

Der Menschen-Präparator

Anja Berger
Flexibler Einband: 502 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2018
ISBN 9783426216583
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor sechs Jahren war in Basel der Menschen Präparator unterwegs und verbreitete Angst sowie Schrecken. Nun scheint er wieder da zu sein ....



Für mich persönlich war das Buch von der Brutalität grenzwertig , doch da die Geschichte so fesselnd und vor allem lebendig geschrieben ist, habe ich weitergelesen. 
Zu Beginn der  Handlung empfand ich das Buch etwas langatmig, was sich dann jedoch plötzlich legte und mich in seinen Bann zog.
Die Charaktere sind sehr bildlich und gut vorstellbar beschrieben, genauso wie die Handlungsorte.
Der Schreibstil konnte mich überzeugen, es wurden viele Spannungskurven eingebaut, so dass ich als Leser kaum zu Atem kam. Beängstigend war jedoch, wie nach die Autorin an der Realität schreibt und man sich die Handlung trotz ihrer Brutalität sehr gut im wahren Leben vorstellen kann.
Die Geschichte ist so gut durchdacht, dass ich , obwohl ich eine wahre Krimi - und Thrillertante bin , bis zum ende nicht den Hauch einer Ahnung hatte, wie alles zusammenhängen könnte.

Für Leser mit einer Vorliebe für brutale und gut vorstellbare Handlungen , ist dieser Thriller sicher genau das Richtige.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"humor":w=1,"band 6":w=1,"haus bauen":w=1,"herbert & hans":w=1

Profipfuscher

Friedrich Kalpenstein
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 25.09.2018
ISBN 9782919803408
Genre: Humor

Rezension:

Herbert und Anja möchten von ihrer Wohnung ins Eigenheim ziehen. Schnell haben sie ein Haus gefunden, an denen noch " Kleinigkeiten" geändert werden müssten, doch schnell stellt sich heraus, dass eine Kernsanierung sinnvoller gewesen wäre . Somit packt auch ihr Freund Hans mit an und schon ist das Chaos perfekt.


Mit Herbert bin ich mittlerweile schon fast per " Du " und somit hat es mir großen Spaß gemacht, liebgewonne Charaktere wieder zu treffen. 
Die Personen sind bildlich beschrieben, so, dass man als neuer Leser schnell einen Überblick bekommt und sie sich vorstellen kann, doch in den wahren Genuss kommt man erst, wenn man die Reihe in der Reihenfolge gelesen hat. Denn so kennt man die ein oder anderen "Macken" der Figuren.
Der lockere und leichte Schreibstil lässt den Leser geradezu durch das Buch und die Geschichte hindurch fliegen, weil es einfach Spaß macht, die nächste " Katastrophe " mitzuerleben. 
Auch die Handlung der Geschichte ist interessant und sorgt an vielen Stellen für laute Lacher und ganz viele Schmunzler.

Alles in allem ein tolles Buch, das zeigt, dass andere Menschen ganz andere Probleme haben ....

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"backen":w=7,"kochen":w=6,"freundschaft":w=5,"magie":w=4,"scarlett":w=3,"kinderbuch":w=2,"schule":w=2,"blog":w=2,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"geheimnisse":w=1,"mutter":w=1,"rezepte":w=1

Scarlett

Laurel Remington , Britt Somann-Jung
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551520968
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Scarlett ist die unfreiwillige Attraktion  des Blogs ihrer Mutter, jeder Fehler wird dort sofort ins Netz gestellt. Verständlich, dass Scarlett darunter leidet, doch dann findet sie bei der Nachbarin ein handgeschriebenes Kochbuch und im Geheimen beginnt Scarlett zu kochen.



Dieses Buch habe ich gemeinsam mit meiner 10-jährigen Tochter gelesen.
Schnell hatten wir Freundschaft mit Scarlett geschlossen, die uns auf Anhieb sympatisch war. Hilfreich waren die bildliche Beschreibung der Person sowie der angenehme Schreibstil.
Ebenso detailliert sind die weiteren Charaktere und Handlungsorte beschrieben, die sich in unserer Phantasie wiederfanden. 
Der Schreibstil war für meine Tochter leicht nachzuvollziehen und auch die Kapitellänge entsprach ihrer Leseausdauer. 
Als Mutter fand ich in der Geschichte toll, dass Handlungen des Alltags wie das Kochen oder Backen in den Vordergrund gestellt wurden und damit die Schnelllebigkeit unserer Zeit zu entschleunigt haben. Auch klassische Werte wie Hilfbereitsschaft, Mut und Zusammengehörigkeit wurden in der Geschichte groß geschrieben.
Toll empfand ich, dass wir nach Beendigung des Buches sowohl meine Tochter als auch ich eine Menge mit in unseren ganz privaten Alltag genommen haben.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Die Blutfinca

Jorge de la Piscina
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Epyllion, 16.07.2018
ISBN 9783947805006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der ehemalige Kriminalbeamte Marc Renner möchte seinen Lebensabend in Mallorca verbringen, dazu hat er ein Restaurant eröffnet. Doch plötzlich geschehen seltsame Dinge und die Bewohner sind verängstigt, es scheint als sei das Dorf von der Vergangenheit eingeholt worden, denn  vor 500 Jahren ereignete sich ein Mord, der nie gesühnt wurde. 


Zu Beginn des Thrillers wusste ich nicht so recht, ob der Thriller etwas für mich ist, da die Beschreibungen der Gewalt für mein Verhältnis recht anschaulich beschrieben waren. 
Gut, dass ich weitergelesen habe, denn obwohl ich recht früh eine Vermutung hatte, konnte mich der Thriller packen und zog mich nach Mallorca.

Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und flüssig zu lesen.
Ebenso entsprach die Kapitellänge meinem Geschmack.
Der Autor spielte mit Worten, Spannungsbögen und dem mystischen Glauben der Menschen, so dass ich als Leser viel Freude mit Marc Renner hatte.

Die Handlungsorte sowie die Personen sind bildlich und mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass die Geschichte wunderbar im Kopf des Lesers zu verfolgen ist.

Alles in allem ein guter Thriller, der herrlich zu Fortsetzungen verleitet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"familie":w=1,"freunde":w=1,"omnibus":w=1,"möhrchen":w=1,"anderen helfen":w=1,"kati naumann":w=1,"schulcafé pustekuchen":w=1,"schwierigkeiten meistern":w=1

Schulcafé Pustekuchen 2, Backe, backe, Hühnerkacke

Kati Naumann , Silvia Baroncelli
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 04.10.2018
ISBN 9783440156407
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Tilli plant mit ihrer Klasse ein Klassenfest auf dem Schulhof, doch leider stellen sich immer mehr Hindernisse ein. Wie gut, dass es Moma gibt, die mit ihren Ideen und Taten den Kindern schnell zur Seite steht. Wird es ihnen gelingen doch noch ein Fest zu feiern ?



Das Buch habe ich gemeinsam mit meiner 10-jährigen Tochter gelesen und schnell war klar, dass uns dieses Buch in seinen Bann zog.
Die Charaktere sind bildlich und ausführlich beschrieben, so , dass man sie sich als Leser toll vorstellen kann. Hilfreich und abwechslungsreich waren allerdings auch die Zeichnungen , die auf jeder Seite angebracht sind.
Der Schreibstil ist verhältnismässig einfach gehalten, so, dass auch jüngere Kinder diesem wunderbar folgen können.
Die Kapitel empfand ich von der Länge als sehr angenehm, doch als Gute-Nacht-Geschichte eigneten sie sich für uns nicht, da wir immer schnell weiterlesen wollten, um zu erfahren , was geschieht.
Die Ideen von Moma sind nicht unrealistisch, sondern wie das gesamte Buch als sehr real geschildert, so, dass das Buch auch zum Nachdenken über das eigene Verhalten anregen kann, sei es im Bezug auf Lebensmittel, dem Miteinander oder der Hilfbereitschaft.

Alles in allem ein tolles Kinderbuch, das nicht nur Kindern Spaß macht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"krimi":w=2,"hamburg":w=2,"musical":w=2,"spannung":w=1,"selbstmord":w=1,"psychiatrie":w=1,"homosexuell":w=1,"packend":w=1,"kopenhagen":w=1,"künstliche befruchtung":w=1,"schein und sein":w=1,"spring":w=1,"stunt":w=1,"tontechniker":w=1,"geheimnisvoller brief":w=1

toi, toi, TOT!

Ronny Rindler
E-Buch Text
Erschienen bei books2read, 15.10.2018
ISBN 9783733712853
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein junger Mann hört das Lied " Spring " aus dem gleichnamigen neuen Musical, dann stürzt er auf die Gleise. Kurze Zeit später springt eine andere Musicalbesucherin aus dem Fenster und stirbt. Treibt das neue Musical die Menschen  in den Tod ?


Die angenehme flüssige Schreibweise, gab mir als Leser die Möglichkeit schnell in die Geschichte einzutauchen, die durch Tempo und vielen falschen Fährten besticht.
Zudem kommt noch die liebevolle Gestaltung der Charaktere, ich hatte Glück und war mit einem der Hauptcharaktere schnell auf einer Wellenlänge. Auch die eher unsympathischen Personen sind toll und bildlich beschrieben, so dass man sie vor Augen hat.
Das Tempo in diesem Krimi fand ich besonders bemerkenswert, es treibt den Leser geradezu durch die Geschichte, davon mal abgesehen wollte ich das Buch eh nicht aus der Hand legen, da es mich mit der Spannung und der ganzen Handlung völlig in seinen Bann zog.
Die Geschichte ist in meinen Augen toll aufgebaut, sie ist in sich schlüssig und hat immer wieder falsche Fährten , die den Leser scheinbar mitnehmen möchten. Zum Ende hin wird alles aufgeklärt, so , dass absolut keine Fragen mehr offen bleiben.

Für mich sollte ein toller Krimi genau so sein.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tote sind auch nur Menschen

Andree Metzler
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Midnight, 12.10.2018
ISBN 9783958192171
Genre: Romane

Rezension:

Oh je, schon wieder ein potentieller Traummann , der nach der Sichtung des väterlichen Kellers das weite sucht. Annelie muss ganz klar ausziehen und das Bestatterunternehmen ihres Vaters verlassen. Kaum ist sie weg, muss sie auch schon wieder zurück, ihr Vater hat einen Schlaganfall und Annelie soll vorübergehend das Unternehmen leiten. Wenn das mal gut geht.



In dieser Geschichte habe ich mich sofort wohlgefühlt. Es gibt eine Menge nette Charaktere, mit denen man schnell auf Augenhöhe ist und deren Werdegang man verfolgen möchte. Die bildliche und genaue Beschreibung geben den Figuren sehr viel Gestalt und so ist man als Leser schnell in die Gemeinschaft integriert.

Die Handlungsorte wurden toll beschrieben, so dass man mit sicherlich viel Augenzwickern auch die Welt des Bestatters und deren Probleme kennen und auch ein wenig lieben lernt.

Dank des flüssigen, einfachen und humorvollen Schreibstil bin ich als Leser geradezu durch das Buch getragen worden und habe die Lesezeit sehr genossen, ebenso konnte ich aufgrund der Mischung von Spannungskurven , Humor und ernsten Gesprächen das Buch in vollen Zügen genießen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"michael böhm":w=1

Dinner mit Elch

Michael Böhm , Dieter Hentzschel
Buch: 162 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 17.08.2018
ISBN 9783956691089
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In einem abgelegenen Blockhaus trifft sich eine Gruppe von Männer und Frauen , um dort ein Wochenende zu verbringen. Dank des starken finnischen Winters sind sie dort bald von der Aussenwelt abgeschlossen und dann gibt es einen Toten.


Zu Beginn der Geschichte wurde ich als Leser in den finnischen Winter geschickt, was mich freute, da ich nordische Krimis sehr mag. Doch leider konnte ich mich im Laufe der Geschichte keiner der Charaktere fesseln. Die Dialoge zwischen ihnen sind schroff und meiner Meinung nach unhöflich. Ebenso die Beschreibung der einzelnen Personen ließ mich zu keinem eine Verbindung aufbauen.

Die Geschichte selber hat einige gute und spannende Stellen, die jedoch teilweise für mich als Leser schwierig waren nach zu verfolgen bzw deren Sinn und Notwendigkeit sich mir nicht erschloss.

Die Schreibweise war in Ordnung, auch wenn mit kurzen Sätzen versucht wurde, Tempo in die Handlung zu bringen , so gelang das in meinen Augen nur bedingt. 

Ebenso waren für mich die teilweise plötzlich auftauchenden Nebenfiguren nicht verständlich, da sie kurz erwähnt wurden und dann wieder verschwanden.

Alles in allem fehlte mir in diesem Krimi der Bezug zu einem Charakter, mit dem ich mitfiebern konnte, dem ich als Leser vertraute ,  und der mich sicher durch die Geschichte begleitet.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"krimi":w=1,"cornwall-krimi":w=1,"lebensgefährlich schön":w=1

Lebensgefährlich schön

Rebecca Michéle
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 18.09.2018
ISBN 9783940258885
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sandra Flemming ist die Mangerin des Hotels, in dem die Wahl zur Miss South England stattfinden wird. Mitten in den Vorbereitungen zur Ausstrahlung, gibt es eine Leiche, die ihn Sandras Hotel wohnte. Seltsam ist nur, die Todesursache ist Ertrinken, doch die Leiche wird auf einem Friedhof gefunden und dann noch mit Salzwasser in den Lungen...



Der Krimi selbst ist der Erste, den ich von der Autorin lese. 
Schnell war ich in der Geschichte angekommen , auch wenn zu Beginn dem Leser der Kopf schwirrt, bei so vielen Namen, kristallisieren sich nach und nach die wichtigen Personen heraus.

Die Geschichte ist durchdacht und in sich logisch, so dass zum Ende hin keine Fragen offen bleiben, auch wenn ich als Krimiliebhaber gut in der Mitte bereits einen Verdacht hatte, der sich auch bestätigte.

Mit Liebe zum Detail zeichnet die Autorin ihre Charaktere , wenn auch manchmal etwas zuviel, jedoch noch im Rahmen des Realistischen.

Der flüssige Schreibstil und die recht einfach gehaltenen Sätze, geben dem Leser die Möglichkeit, durch das Buch zu "Fliegen".

Mir persönlich gab es in der Handlung zu wenige Spannungsmomente und die Ermittlungsarbeit ist manchmal etwas sehr weit hergeholt, da in dem Privatleben fast aller Charaktere fröhlich gestochert wird und so das ein oder andere Geheimnis an den Tag bringt, welches mit der Geschichte jedoch wenig zu tun hat.

Alles in allem ist es ein gemütlicher Krimi, der gemütlich durch das Buch führt und viele private Baustellen behandelt.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"krimi":w=2,"spannung":w=1,"drama":w=1,"schwarzwald":w=1,"verschwundenes mädchen":w=1

Der dunkle Schatten des Waldes

Bert Dillert
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.09.2018
ISBN 9783492501798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sina ist 16 Jahre alt und hat gerade einen Streit mit ihrem Freund, jetzt will sie nur noch nach Hause, doch der Bus ist gerade weggefahren, somit tritt sie den Heimweg zu Fuß an und trifft dort nie ein.

Auch Jahre später lässt der Fall den Ermittler Darold nicht los. Zwar ist er nicht mehr im Dienst, doch Sinas Schicksal treibt ihn immer wieder an und er beginnt aufs Neue privat zu ermitteln.

Die Geschichte ist von Anfang an sehr spannend gehalten und lässt dem Leser kaum einen Moment Zeit,um Luft zu holen. Der trügerischen Idylle des Schwarzwaldes , wo scheinbar alles bester Ordnung ist, haucht der Autor gekonnt eine große Portion Dunkelheit und Verbrachen ein.

Die Charaktere haben es mir besonders angetan, da sie sehr realistisch gezeichnet sind und auch die Menschen von nebenan sein könnten. Als Leser erfährt man von der Veränderung der einzelnen Personen, die das Verschwinden von Sina in ihnen ausgelöst hat.

Ebenso empfand ich das Tempo der völlig klar und logisch durchdachten Geschichte als sehr ansprechend. Der nüchterne Schreibstil, der im Tiefgang jedoch sehr viele Emotionen bereit hält, gibt sein Übriges dazu bei , der Geschichte überraschende , erschreckende , glückliche , traurige und zum Nachdenken anregende Momente und Situationen zu geben.



  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krimi":w=3,"serie":w=1,"krimi-reihe":w=1,"ermittlung":w=1,"fortsetzung":w=1,"adel":w=1,"band 3":w=1,"tradition":w=1,"kripo berlin":w=1,"deutscher adel":w=1,"kathleen neubauer":w=1,"in tödlicher gesellschaft":w=1,"alexander rosenberg":w=1,"felix graf von keitenburg":w=1,"ekelpaket lukas meister":w=1

In tödlicher Gesellschaft

Kristina Herzog
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492501460
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Schlossherr von Keitenburg ist verschwunden und Kriminalkomissar Alex und eine Kollegin Kathleen sollen ihn wiederfinden. Zwischen der Welt des Adels und der des normalen Bürgers sind jedoch Welten, genau das bekommen Alex und Kathleen zu spüren.


Für mich persönlich war es der erste Krimi der Autorin, auch wenn es bereits de 3. Band um Alex und Kathleen ist.
Schnell war ich in der Geschichte zuhause und konnte mich auch herrlich entspannende Lesestunden einlassen.
Die Charaktere sind mit viel Liebe beschrieben und erscheinen als seinen sie Menschen, denen man eben auch auf der Straße begegnet. Herrlich normal, Problemchen jeder Art , den eigenen Ecken und Kanten und auch ihren ganz speziellen Eigenschaften.

Dank des flüssigen und humorvollen Schreibstils gleitet man als Leser durch die mit Klischees gespickte Adelswelt, an denen sicher das ein oder andere Fünkchen Wahrheit haftet.

Humorvolle Dialoge. lustige Situationen, die dem Leser leicht ein Schmunzeln entlocken,  sind ebenso vertreten wie ernste und spannende Momente.

Für meinen Geschmack hätte ich gerne noch die ein oder andere Kehrwende, undurchsichtige Situation oder spannende Momente gehabt.

Nichts desto trotz hat mir das Lesen des Buches eine Menge Spaß gemacht, ich konnte abschalten und mich in die Welt des Adels entführen lassen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"münchen":w=6,"krimi":w=5,"band 5":w=3,"mord":w=2,"serie":w=2,"reliquien":w=2,"rechtsmedizinerin":w=2,"brigitte riebe":w=2,"giesing":w=2,"gesine hirsch":w=2,"kirchenräuber":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1

Gschlamperte Verhältnisse

Felicitas Gruber , Robert Fischer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.09.2018
ISBN 9783453359574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wieder schlägt der Tod in München zu und das nicht zu knapp. Zudem kommt noch Sofies Probleme mit der Männerwelt. Gut, dass Sofie Profi in ihrem Fach ist und wenigstens dort einen kühlen Kopf behält , um mit Joe den Mörder zu finden.



Auch im 5. Band der Reihe um die kalte Sofie wurde ich in meinen Erwartungen nicht enttäuscht sondern viel mehr überrascht.

Die Entwicklung der einzelnen Charaktere mit zu erleben war sehr spannend und mit einer Prise Humor wunderbar unterhaltsam.

Dank der genauen Beschreibungen , der bayrischen Sprache und dem typischen Lebensstil in Bayern ist der Krimi wie ein Urlaub, der zur Entspannung und zum Abschalten geeignet ist.

Die Geschichte selber ist in sich stimmig, nicht blutrünstig oder brutal, sondern eher ein Krimi der Spannung aufweist, jedoch die Herzfrequenz weitestgehend im Normalbereich belässt.

Der lockere , humorvolle und verständliche Schreibstil verspricht ein angenehmes Lesevergnügen , welches er auch halten kann.

Lesbar ist dieser Band auch im Einzelnen, allerdings würde ich empfehlen, die Vorgänger zuerst zu lesen, da in Band 5 die ein oder andere überraschende Wandlung an den Tag kommt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"krimi":w=6,"england":w=5,"weberei":w=3,"mord":w=2,"zwanziger jahre":w=2,"kate shackleton":w=2,"reihe":w=1,"hochzeit":w=1,"band 1":w=1,"krimi-reihe":w=1,"freundin":w=1,"historischer krimi":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"20er jahre":w=1,"privatdetektivin":w=1

Mord nach Strich und Faden

Frances Brody
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kate ist eine junge Kriegswitwe, sie liebt Rätsel und knifflige Fälle, genau diese Eigenschaft möchte ihre Freundin nutzen, als sie Kate von ihrem verschwundenen Vater erzählt. Der Mann verschwand vor einigen Jahren , doch niemand konnte Licht ins Dunkle bringen. Sofort erklärt Kate sich bereit zu helfen und stößt in dem kleinen Dorf auf eine Mauer des Schweigens. Klar, dass dieses ihren Spürsinn erst recht anstachelt.



Dieser Krimi war für mich persönlich nicht der erste, der in England in den 20-igern spielt und vielleicht konnte ich mich deswegen eher darauf einlassen.
In die Geschichte selbst bin ich sehr gut herein gekommen, da Personen und Handlungsorte bildlich sehr ansprechend beschrieben werden. Ebenso wird das Leben und Arbeiten in den 20-igern ausführlich beschrieben.
Die einzelnen Charaktere sind zwar bereits gut ausgearbeitet, doch könnte ich mir vorstellen, dass in weiteren Romanen gerade die Hauptcharaktere genauer und tiefer beleuchtet werden.
Die Geschichte fand ich sehr angenehm zu lesen, zum einen wegen des flüssigen Schreibstils und zum anderen, weil sie originell und authentisch ist. Die durchdachte Handlung zieht sich gradlinig durch das Buch und es kommen einige Nebenhandlungen vor, die zum Ende hin jedoch zusammen fließen.
Ein unblutiger Krimi , der angenehme Lesemomente beschert und den Leser zu einer Reise nach England in die 20-iger abholt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 35 Rezensionen

"krimi":w=1,"freunde":w=1,"krimi-reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"bäckerei":w=1,"odenwald":w=1,"kindermund":w=1,"callmeabookaholic":w=1,"schmuckdiebstahl":w=1,"markenklamotten":w=1,"reiche frauen":w=1,"zerschnittene bremsleitung":w=1,"burgbesichtigung":w=1,"manipulierte kilometerzähler":w=1,"burg frankenstein":w=1

Schatten über dem Odenwald

Susanne Roßbach
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Midnight, 12.10.2018
ISBN 9783958199439
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Alex König ist zu Tom gezogen und ist nun in ihrem wohlverdienten Urlaub. Doch kaum dass der Urlaub begonnen hat, gibt es einen Toten und Alex' "Schnüffelsinn" ist erwacht, sie ermittelt trotz Wahrung ihres Freundes Tom, der die Ermittlung des Falles leitet und gräb dabei so tief, dass bald ihr eigenes Leben bedroht wird.



Zu Beginn des Romans habe ich mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und konnte mir dank der bildlichen und liebevollen Beschreibung schnell ein Bild der einzelnen Charaktere sowie der Handlungsorte vor dem inneren Auge herstellen.
Mit Humor, Spannung wird nicht gespart, was ich als sehr positiv empfand und mich auf dem Krimi einließ , leider wurde dann zum Mittelteil der Geschichte für mich zuviel Gefühl, Beziehungsprobleme,... mit eingebaut, so, dass es für meinen Geschmack kein Genuss mehr war, die Geschichte weiterzuverfolgen, einzig die Frage nach dem Täter und dem "Warum" zog mich weiter.
Der flüssige Schreibstil empfand ich als sehr angenehm, auch die Kapitellänge entsprach meiner Vorstellung.
Leider hatte ich mehr Erwartungen an den Krimi, als es erfüllt wurde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"träume":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ostsee":w=1,"traumdeutung":w=1,"arsedition":w=1,"traumfänger":w=1,"gina mayer":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825762
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Joelles Familie ist mehr aus Zufall im Hotel der verzauberten Träume gelandet, doch schnell fühlten sie sich wohl und verbringen nun dort ihren restlichen Urlaub.

Joelles Bruder Lancelot hat sich schon mit einem Jungen angefreundet und Joelle fühlt sich nun ein wenig einsam, toll, dass sie Flora kennen lernt, doch sie umgibt ein Geheimnis. Warum hat Flora Angst vor der Dunkelheit und wieso ist sie abends so ängstlich?
Joelle möchte ihrer neuen Freundin helfen.


Der zweite Band der Reihe fügt sich nahtlos an den ersten und ist von der Geschichte und den Charakteren ebenso spannend und liebenswert.
In den Charakteren der Kinder können sich junge Leser schnell wiederfinden, da sie so realistisch und herrlich normal beschrieben wurden. Aber auch ältere Leser kommen auf ihre Kosten, denn die Geschichte, sei sie  für Kinder gedacht, zog auch mich als Mutter schnell in ihren Bann.
Ich empfand es als sehr gut und auch wertvoll, dass Alltagsprobleme, die jedes Kind und jedes Elternteil kennt, angesprochen wurden, ebenso, dass Werte wie Treue, Freundschaft, Hilfe oder Zusammenhalt in der Handlung großgeschrieben wurden. 
Dank der flüssigen Schreibweise, möchte man das Buch nicht aus der Hand legen und die kleinen Zeichnungen zwischendurch sind wunderbar passend.

Dieses Buch möchte ich allen Kindern und Eltern ans Herz legen, die die Phantasie lieben und spannende Abenteuer mögen.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"16. jahrhundert":w=4,"wolfenbüttel":w=2,"krimi":w=1,"deutschland":w=1,"historischer roman":w=1,"serie":w=1,"entführung":w=1,"intrige":w=1,"krimi-reihe":w=1,"band 3":w=1,"historischer krimi":w=1,"2018":w=1,"fortstzung":w=1,"hist. roman":w=1,"gaukler":w=1

Aberglaube und Geschäfte

Susanne Gantert
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.08.2018
ISBN 9783839222232
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Leichenfunde in Wolfenbüttel geben dem jungen Advokaten Konrad viele Rätsel auf. Ob er diese lösen kann und auch sein privates Leben in die rechte Bahn lenken kann?


Dies ist der 3. Band der Serie um Konrad von Velten, einen Vorgänger kannte ich bereits, doch dank der Rückblenden und Erinnerungen lässt sich dieser Band auch alleine lesen. Angenehmer ist natürlich die entsprechende Reihenfolge , um auch die Entwicklung Konrads nachvollziehen zu können , sowie sein Handeln und Sein verstehen zu können.

Die Autorin nimmt den Leser auf eine Reise in das 16.Jahrhundert mit. Bei der nicht nur die romantische Epoche beleuchtet wird, sondern auch die Missstände, "alten" Ansichten und Lebensweisen durchleuchtet werden.
Schnell hat man als Leser das Gefühl mitten im Geschehen zu sein und dank der völlig individuellen Charaktere , die bildlich, anschaulich und mit Liebe ins Detail beschrieben werden, hatte ich schnell Freunde und " Feinde" gefunden.

Die kurzen Kapitel geben der ganzen Geschichte, die in sich schlüssig ist , ein gewisses Mass an Tempo und auch die Spannung kommt dabei nicht zu kurz. Mir persönlich haben die Spannungsbögen sehr gut gefallen und dadurch wurde ich gerade zu durch das Buch getragen. 

Teilweise ist die Sprache altertümlich, was dem Verständnis allerdings keinen Abbruch tut und vom Empfinden her auch genau so sein sollte.

Durch die flüssige Schreibweise, teilweise erheiternde Dialoge oder Geschehnisse wird der Geschichte Leben eingehaucht.

Die Autorin beweist mit ihrem Roman ganz klar, dass Krimi und Vergangenheit wunderbar zusammen passen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"band 1":w=1,"kinderheim":w=1,"nonnen":w=1,"raunächte":w=1,"martinsritt":w=1

Martinsmorde

Christa S. Lotz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Midnight, 07.09.2018
ISBN 9783958192034
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lisa reist als Journalistin in ein kleines Dorf im Schwarzwald, um dort über die Tradition des Martinsritts zu berichten. Schnell merkt sie dass die Dorfgemeinschaft sie ausgrenzt, als nach dem Martinsritt der dortige Pfarrer tot aufgefunden wird, wird die Abneigung zu der "Fremden" noch größer.



Dieser Krimi entführt den Leser in ein kleines Dorf im Schwarzwald, auch wenn man sich dort nicht auskennt, kann man sich dank der tollen bildlichen Beschreibung dieses Dorf wunderbar vorstellen. 
Mit ebenso viel Liebe würden die einzelnen Personen beschrieben. Jeder ist so individuell wie im wahren Leben. Es gibt kaum eine Person, die keine ecken oder Kanten hat und gerade dieses macht die einzelnen Charaktere so herrlich lebendig.
Der flüssige und lockere Schreibstil, gibt sein übriges dazu, um aus dem Buch einen angenehmen und spannenden Zeitvertreib zu gestalten.
Die Handlung an sich ist in sich logisch aufgebaut, doch da die Autorin einige falschen Fährten legt, bleibt die Spannung bis zum Ende. Als Leser hat man so die Möglichkeit mit zu ermitteln.

Leser, die leichte  Regionalkrimis ohne unnötiges Blut mögen, an der ein oder anderen Stelle schmunzeln möchten und doch ihre Krimivorliebe ausleben möchten, sind mit diesem Krimi gut versorgt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"krimi":w=3,"internat":w=3,"mord":w=2,"bodensee":w=2,"schule":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"rassismus":w=1,"hitler":w=1,"2018":w=1,"neonazis":w=1,"zweiter fall":w=1,"ns-regime":w=1,"enteignung":w=1,"rechtspopulismus":w=1,"populismus":w=1

Elitewahn

Biggi Rist , Liliane Skalecki
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839223093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im privaten Internat am Bodensee stirb ein Lehrer , der zuvor Zweifel an der Erziehung der Jungen kund tat. 

War es wirklich ein natürlicher Tod oder wurde der Lehrer 
"entfernt" ?





Für mich persönlich war es der erste Fall mit Malie und Lioba , und doch war ich schnell in der Geschichte angekommen.

Malie gefiel mir als Charakter sehr gut und der ruhende Pol Lioba macht die zwei Frauen in meinen Augen zu einem sehr angenehmen und sympathischen Ermittlerduo.

Zuerst dachte ich, dass die Geschichte weit in die Vergangenheit reist, was jedoch nicht der Fall war, ich empfand die Geschichte als sehr spannend , aktuell und sie regt zum Nachdenken an.

Dank des lockeren Schreibstils kann das Buch Buch sehr flüssig gelesen werden und es macht Spaß, der Handlung zu folgen. An einigen Stellen hatte ich Mühe, das Buch aus der Hand zu legen, da eine angenehm spannende Atmosphäre entstanden ist.

Alle Charaktere des Buches sind sehr interessant gezeichnet, so , dass ich als Leser über jeden Einzelnen mehr erfahren wollte und mich über die Entwicklung der Personen gefreut habe. 

Die gut durchdachte und in sich schlüssige Geschichte zog mich nicht nur wegen des Themas in ihren Bann , sondern auch, weil mich die Geschichte immer wieder zum Nachdenken anregte und von Zeit zu Zeit mal ein mulmiges und mal ein ängstliches Gefühl hinterließ, da sie so realistisch und in meinen Augen auch sehr aktuell sein könnte.

Auch wenn in dem Buch verschiedene Zeitebenen vorkommen und man das Gefühl hat, sich gar nicht alles merken zu können, ist es aus meiner Sicht den Autorinnen gut gelungen, verschiedene Erzählstränge so fließend zu verknüpfen , dass man als Leser leicht folgen kann.
Was auch daran liegen mag, dass der historische Teil der Geschichte gut recherchiert ist und man selber als Leser sich auch oft bereits ein Bild von verschiedenen Epochen gebildet hat und somit über Hintergrundwissen verfügt.





  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"krimi":w=7,"italien":w=6,"rom":w=5,"toskana":w=5,"mord":w=3,"schönheit":w=2,"journalistin":w=2,"kunstraub":w=2,"statue":w=2,"kunstszene":w=2,"maremma":w=2,"raubgräber":w=2,"italienkrimi":w=2,"reihe":w=1,"politik":w=1

In Schönheit sterben

Stefan Ulrich
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548290485
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach der Trennung von seiner Frau möchte Robert nur noch seine Ruhe und das sucht er in seinem Haus in der Toskana. Robert lässt nur noch seine wenigen engen Freunde an sich heran und das oft nur mit Widerwillen, doch als eine Freundin verschwindet, geht er der Sache nach und ermittelt auf eigene Faust.


Für mich war es der erste Krimi um Robert und die Journalistin Giada und dennoch bin ich gut in die Geschichte hinein gekommen. Schnell waren mir die einzelnen Charaktere vertraut und ich konnte dank liebevoller Beschreibung ein Bild von Augen haben. Mir gefiel sehr gut, dass jeder Charakter in der Geschichte seine guten und weniger guten oder gar schlechten Eigenschaften hat, eben ganz so wie aus dem wahren Leben.
Die Handlung selber ist in meinen Augen gut durchdacht und wurde meistens spannend und ansprechend für den Leser geschrieben. Dazu führte natürlich auch der entsprechende Schreibstil, der in diesem Fall angenehm flüssig ist. 
Der Autor sparte nicht mit Witz, Spannung, zwischenmenschlichen Momenten, so dass ich viele schöne Lesemomente mit dem Krimi hatte.
Neben der Hauptgeschichte des Mordfalls sind auch weitere Geschichten vorhanden, die die einzelnen Charaktere betreffen. Vielleicht ist es nicht jedermanns Sache, auch das private Leben der Figuren zu kennen, aber ich persönlich fand es in diesem Fall als sehr angenehm, vielleicht an einigen Stellen etwas zu überspitzt , jedoch durchaus tragbar.
Alles in allem ein toller Krimi, den es sich zu lesen lohnt, wenn man die Toskana mag, per Buch eine Reise in die mediterrane Lebensweise und Küche schätzt  und der eigene Spürsinn für Krimis vorhanden ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"krimi":w=7,"bielefeld":w=7,"stalker":w=6,"mord":w=5,"kiosk":w=5,"leiche":w=3,"anwalt":w=3,"frauenpower":w=3,"freundschaft":w=2,"deutschland":w=2,"ermitteln":w=2,"polizistin":w=2,"ostwestfalen":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1

Yasemins Kiosk

Christiane Antons
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 19.03.2018
ISBN 9783894255824
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten treffen aufeinander und als ob das nicht schon genug ist, hat jede von ihnen ihr eigenes schwere privates Päckchen zu tragen.

Als im Altpapiercontainer eine Leiche gefunden wird, schließen sich die drei Frauen zusammen und ermitteln auf eigene Faust, vielleicht um vor ihren eigenen Problemen wegzulaufen, doch so leicht ist das nicht.....


Der Krimi hat mir sehr gut gefallen , besonders , weil er in mehrere Erzählstränge gegliedert ist.
Zum einen die 3 unterschiedlichen Frauen, die in ihrem Leben schon eine Menge durchgemacht haben, was sie geprägt und auch gefestigt hat. Doch das Leben wäre zu einfach , wenn nicht neue Probleme auftauchen und genau das ist das Spannende an der Geschichte, der Umgang und die Weiterentwicklung ihrer eigenen Persönlichkeit mit den Geschehnissen.
Zum anderen geschieht ein Mord, den die 3 aufklären möchten, vielleicht um sich selber von ihrem eigenen "Leid" abzulenken oder auch um das Miteinander zu festigen.

Die Charaktere wurden mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und erscheinen sehr real. Hier hat mir besonders die Entwicklung der einzelnen Frauen gefallen.

Die Geschichte , sowie der Ablauf ist in sich schlüssig und hat mir viele angenehme und spannende Lesestunden beschert.

Hervorzuheben ist, dass die Autorin viel Humor in den Krimi gelegt hat und durch den Schreibstil war ein flüssiges Lesen sehr angenehm.
Durch diese Eigenschaft ist der Krimi nicht unbedingt ein klassischer Krimi, aber Leser, die gerne unterhalten werden, auch während eines Krimis lachen möchten , Regionalkrimis mögen und die es auch spannend finden, die Entwicklung der einzelnen Charaktere zu verfolgen , sind mit diesem Buch bestens versorgt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi

Eisenhut und Apfelstrudel: Ein Bayern-Krimi (Hauptkommissar Hirschberg 1)

Jessica Müller
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.07.2018
ISBN 9783732547296
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
233 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.