Athene100776s Bibliothek

217 Bücher, 171 Rezensionen

Zu Athene100776s Profil
Filtern nach
217 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"krimi":w=4,"england":w=3,"weberei":w=3,"mord":w=1,"reihe":w=1,"hochzeit":w=1,"band 1":w=1,"freundin":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"20er jahre":w=1,"privatdetektivin":w=1,"zwanziger jahre":w=1,"detektivin":w=1,"lübbe":w=1,"vermißtensuche":w=1

Mord nach Strich und Faden

Frances Brody
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kate ist eine junge Kriegswitwe, sie liebt Rätsel und knifflige Fälle, genau diese Eigenschaft möchte ihre Freundin nutzen, als sie Kate von ihrem verschwundenen Vater erzählt. Der Mann verschwand vor einigen Jahren , doch niemand konnte Licht ins Dunkle bringen. Sofort erklärt Kate sich bereit zu helfen und stößt in dem kleinen Dorf auf eine Mauer des Schweigens. Klar, dass dieses ihren Spürsinn erst recht anstachelt.



Dieser Krimi war für mich persönlich nicht der erste, der in England in den 20-igern spielt und vielleicht konnte ich mich deswegen eher darauf einlassen.
In die Geschichte selbst bin ich sehr gut herein gekommen, da Personen und Handlungsorte bildlich sehr ansprechend beschrieben werden. Ebenso wird das Leben und Arbeiten in den 20-igern ausführlich beschrieben.
Die einzelnen Charaktere sind zwar bereits gut ausgearbeitet, doch könnte ich mir vorstellen, dass in weiteren Romanen gerade die Hauptcharaktere genauer und tiefer beleuchtet werden.
Die Geschichte fand ich sehr angenehm zu lesen, zum einen wegen des flüssigen Schreibstils und zum anderen, weil sie originell und authentisch ist. Die durchdachte Handlung zieht sich gradlinig durch das Buch und es kommen einige Nebenhandlungen vor, die zum Ende hin jedoch zusammen fließen.
Ein unblutiger Krimi , der angenehme Lesemomente beschert und den Leser zu einer Reise nach England in die 20-iger abholt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

38 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

"krimi":w=1,"freunde":w=1,"krimi-reihe":w=1,"band 2":w=1,"regionalkrimi":w=1,"fortstzung":w=1,"bäckerei":w=1,"odenwald":w=1,"kindermund":w=1,"callmeabookaholic":w=1,"schmuckdiebstahl":w=1,"markenklamotten":w=1,"reiche frauen":w=1,"zerschnittene bremsleitung":w=1,"burgbesichtigung":w=1

Schatten über dem Odenwald

Susanne Roßbach
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Midnight, 12.10.2018
ISBN 9783958199439
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Alex König ist zu Tom gezogen und ist nun in ihrem wohlverdienten Urlaub. Doch kaum dass der Urlaub begonnen hat, gibt es einen Toten und Alex' "Schnüffelsinn" ist erwacht, sie ermittelt trotz Wahrung ihres Freundes Tom, der die Ermittlung des Falles leitet und gräb dabei so tief, dass bald ihr eigenes Leben bedroht wird.



Zu Beginn des Romans habe ich mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und konnte mir dank der bildlichen und liebevollen Beschreibung schnell ein Bild der einzelnen Charaktere sowie der Handlungsorte vor dem inneren Auge herstellen.
Mit Humor, Spannung wird nicht gespart, was ich als sehr positiv empfand und mich auf dem Krimi einließ , leider wurde dann zum Mittelteil der Geschichte für mich zuviel Gefühl, Beziehungsprobleme,... mit eingebaut, so, dass es für meinen Geschmack kein Genuss mehr war, die Geschichte weiterzuverfolgen, einzig die Frage nach dem Täter und dem "Warum" zog mich weiter.
Der flüssige Schreibstil empfand ich als sehr angenehm, auch die Kapitellänge entsprach meiner Vorstellung.
Leider hatte ich mehr Erwartungen an den Krimi, als es erfüllt wurde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"träume":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ostsee":w=1,"traumdeutung":w=1,"traumfänger":w=1,"arsedition":w=1,"gina mayer":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825762
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Joelles Familie ist mehr aus Zufall im Hotel der verzauberten Träume gelandet, doch schnell fühlten sie sich wohl und verbringen nun dort ihren restlichen Urlaub.

Joelles Bruder Lancelot hat sich schon mit einem Jungen angefreundet und Joelle fühlt sich nun ein wenig einsam, toll, dass sie Flora kennen lernt, doch sie umgibt ein Geheimnis. Warum hat Flora Angst vor der Dunkelheit und wieso ist sie abends so ängstlich?
Joelle möchte ihrer neuen Freundin helfen.


Der zweite Band der Reihe fügt sich nahtlos an den ersten und ist von der Geschichte und den Charakteren ebenso spannend und liebenswert.
In den Charakteren der Kinder können sich junge Leser schnell wiederfinden, da sie so realistisch und herrlich normal beschrieben wurden. Aber auch ältere Leser kommen auf ihre Kosten, denn die Geschichte, sei sie  für Kinder gedacht, zog auch mich als Mutter schnell in ihren Bann.
Ich empfand es als sehr gut und auch wertvoll, dass Alltagsprobleme, die jedes Kind und jedes Elternteil kennt, angesprochen wurden, ebenso, dass Werte wie Treue, Freundschaft, Hilfe oder Zusammenhalt in der Handlung großgeschrieben wurden. 
Dank der flüssigen Schreibweise, möchte man das Buch nicht aus der Hand legen und die kleinen Zeichnungen zwischendurch sind wunderbar passend.

Dieses Buch möchte ich allen Kindern und Eltern ans Herz legen, die die Phantasie lieben und spannende Abenteuer mögen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"16. jahrhundert":w=2,"historischer roman":w=1,"serie":w=1,"krimi-reihe":w=1,"band 3":w=1,"historischer krimi":w=1,"fortstzung":w=1,"hist. roman":w=1,"hist. krimi":w=1,"wolfenbüttel":w=1,"1582":w=1

Aberglaube und Geschäfte

Susanne Gantert
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.08.2018
ISBN 9783839222232
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"band 1":w=1,"kinderheim":w=1,"nonnen":w=1,"raunächte":w=1,"martinsritt":w=1

Martinsmorde

Christa S. Lotz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Midnight, 07.09.2018
ISBN 9783958192034
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lisa reist als Journalistin in ein kleines Dorf im Schwarzwald, um dort über die Tradition des Martinsritts zu berichten. Schnell merkt sie dass die Dorfgemeinschaft sie ausgrenzt, als nach dem Martinsritt der dortige Pfarrer tot aufgefunden wird, wird die Abneigung zu der "Fremden" noch größer.



Dieser Krimi entführt den Leser in ein kleines Dorf im Schwarzwald, auch wenn man sich dort nicht auskennt, kann man sich dank der tollen bildlichen Beschreibung dieses Dorf wunderbar vorstellen. 
Mit ebenso viel Liebe würden die einzelnen Personen beschrieben. Jeder ist so individuell wie im wahren Leben. Es gibt kaum eine Person, die keine ecken oder Kanten hat und gerade dieses macht die einzelnen Charaktere so herrlich lebendig.
Der flüssige und lockere Schreibstil, gibt sein übriges dazu, um aus dem Buch einen angenehmen und spannenden Zeitvertreib zu gestalten.
Die Handlung an sich ist in sich logisch aufgebaut, doch da die Autorin einige falschen Fährten legt, bleibt die Spannung bis zum Ende. Als Leser hat man so die Möglichkeit mit zu ermitteln.

Leser, die leichte  Regionalkrimis ohne unnötiges Blut mögen, an der ein oder anderen Stelle schmunzeln möchten und doch ihre Krimivorliebe ausleben möchten, sind mit diesem Krimi gut versorgt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"krimi":w=3,"internat":w=2,"bodensee":w=2,"mord":w=1,"schule":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"rassismus":w=1,"hitler":w=1,"2018":w=1,"neonazis":w=1,"zweiter fall":w=1,"ns-regime":w=1,"enteignung":w=1,"rechtspopulismus":w=1,"eliteinternat":w=1

Elitewahn

Biggi Rist , Liliane Skalecki
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839223093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im privaten Internat am Bodensee stirb ein Lehrer , der zuvor Zweifel an der Erziehung der Jungen kund tat. 

War es wirklich ein natürlicher Tod oder wurde der Lehrer 
"entfernt" ?





Für mich persönlich war es der erste Fall mit Malie und Lioba , und doch war ich schnell in der Geschichte angekommen.

Malie gefiel mir als Charakter sehr gut und der ruhende Pol Lioba macht die zwei Frauen in meinen Augen zu einem sehr angenehmen und sympathischen Ermittlerduo.

Zuerst dachte ich, dass die Geschichte weit in die Vergangenheit reist, was jedoch nicht der Fall war, ich empfand die Geschichte als sehr spannend , aktuell und sie regt zum Nachdenken an.

Dank des lockeren Schreibstils kann das Buch Buch sehr flüssig gelesen werden und es macht Spaß, der Handlung zu folgen. An einigen Stellen hatte ich Mühe, das Buch aus der Hand zu legen, da eine angenehm spannende Atmosphäre entstanden ist.

Alle Charaktere des Buches sind sehr interessant gezeichnet, so , dass ich als Leser über jeden Einzelnen mehr erfahren wollte und mich über die Entwicklung der Personen gefreut habe. 

Die gut durchdachte und in sich schlüssige Geschichte zog mich nicht nur wegen des Themas in ihren Bann , sondern auch, weil mich die Geschichte immer wieder zum Nachdenken anregte und von Zeit zu Zeit mal ein mulmiges und mal ein ängstliches Gefühl hinterließ, da sie so realistisch und in meinen Augen auch sehr aktuell sein könnte.

Auch wenn in dem Buch verschiedene Zeitebenen vorkommen und man das Gefühl hat, sich gar nicht alles merken zu können, ist es aus meiner Sicht den Autorinnen gut gelungen, verschiedene Erzählstränge so fließend zu verknüpfen , dass man als Leser leicht folgen kann.
Was auch daran liegen mag, dass der historische Teil der Geschichte gut recherchiert ist und man selber als Leser sich auch oft bereits ein Bild von verschiedenen Epochen gebildet hat und somit über Hintergrundwissen verfügt.





  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"krimi":w=5,"toskana":w=5,"italien":w=4,"rom":w=4,"mord":w=3,"schönheit":w=2,"journalistin":w=2,"kunstszene":w=2,"maremma":w=2,"italienkrimi":w=2,"raubgräber":w=2,"politik":w=1,"krimi-reihe":w=1,"anwalt":w=1,"regionalkrimi":w=1

In Schönheit sterben

Stefan Ulrich
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548290485
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach der Trennung von seiner Frau möchte Robert nur noch seine Ruhe und das sucht er in seinem Haus in der Toskana. Robert lässt nur noch seine wenigen engen Freunde an sich heran und das oft nur mit Widerwillen, doch als eine Freundin verschwindet, geht er der Sache nach und ermittelt auf eigene Faust.


Für mich war es der erste Krimi um Robert und die Journalistin Giada und dennoch bin ich gut in die Geschichte hinein gekommen. Schnell waren mir die einzelnen Charaktere vertraut und ich konnte dank liebevoller Beschreibung ein Bild von Augen haben. Mir gefiel sehr gut, dass jeder Charakter in der Geschichte seine guten und weniger guten oder gar schlechten Eigenschaften hat, eben ganz so wie aus dem wahren Leben.
Die Handlung selber ist in meinen Augen gut durchdacht und wurde meistens spannend und ansprechend für den Leser geschrieben. Dazu führte natürlich auch der entsprechende Schreibstil, der in diesem Fall angenehm flüssig ist. 
Der Autor sparte nicht mit Witz, Spannung, zwischenmenschlichen Momenten, so dass ich viele schöne Lesemomente mit dem Krimi hatte.
Neben der Hauptgeschichte des Mordfalls sind auch weitere Geschichten vorhanden, die die einzelnen Charaktere betreffen. Vielleicht ist es nicht jedermanns Sache, auch das private Leben der Figuren zu kennen, aber ich persönlich fand es in diesem Fall als sehr angenehm, vielleicht an einigen Stellen etwas zu überspitzt , jedoch durchaus tragbar.
Alles in allem ein toller Krimi, den es sich zu lesen lohnt, wenn man die Toskana mag, per Buch eine Reise in die mediterrane Lebensweise und Küche schätzt  und der eigene Spürsinn für Krimis vorhanden ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"krimi":w=7,"bielefeld":w=7,"stalker":w=6,"mord":w=5,"kiosk":w=5,"leiche":w=3,"anwalt":w=3,"frauenpower":w=3,"freundschaft":w=2,"deutschland":w=2,"ermitteln":w=2,"polizistin":w=2,"ostwestfalen":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1

Yasemins Kiosk

Christiane Antons
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 19.03.2018
ISBN 9783894255824
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten treffen aufeinander und als ob das nicht schon genug ist, hat jede von ihnen ihr eigenes schwere privates Päckchen zu tragen.

Als im Altpapiercontainer eine Leiche gefunden wird, schließen sich die drei Frauen zusammen und ermitteln auf eigene Faust, vielleicht um vor ihren eigenen Problemen wegzulaufen, doch so leicht ist das nicht.....


Der Krimi hat mir sehr gut gefallen , besonders , weil er in mehrere Erzählstränge gegliedert ist.
Zum einen die 3 unterschiedlichen Frauen, die in ihrem Leben schon eine Menge durchgemacht haben, was sie geprägt und auch gefestigt hat. Doch das Leben wäre zu einfach , wenn nicht neue Probleme auftauchen und genau das ist das Spannende an der Geschichte, der Umgang und die Weiterentwicklung ihrer eigenen Persönlichkeit mit den Geschehnissen.
Zum anderen geschieht ein Mord, den die 3 aufklären möchten, vielleicht um sich selber von ihrem eigenen "Leid" abzulenken oder auch um das Miteinander zu festigen.

Die Charaktere wurden mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und erscheinen sehr real. Hier hat mir besonders die Entwicklung der einzelnen Frauen gefallen.

Die Geschichte , sowie der Ablauf ist in sich schlüssig und hat mir viele angenehme und spannende Lesestunden beschert.

Hervorzuheben ist, dass die Autorin viel Humor in den Krimi gelegt hat und durch den Schreibstil war ein flüssiges Lesen sehr angenehm.
Durch diese Eigenschaft ist der Krimi nicht unbedingt ein klassischer Krimi, aber Leser, die gerne unterhalten werden, auch während eines Krimis lachen möchten , Regionalkrimis mögen und die es auch spannend finden, die Entwicklung der einzelnen Charaktere zu verfolgen , sind mit diesem Buch bestens versorgt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi

Eisenhut und Apfelstrudel: Ein Bayern-Krimi (Hauptkommissar Hirschberg 1)

Jessica Müller
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.07.2018
ISBN 9783732547296
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

helgoland, krimi, mor

Die Todesinsel - Mord auf Helgoland

Leo Fischl
Flexibler Einband: 246 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 02.12.2015
ISBN 9781519652591
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(311)

449 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 219 Rezensionen

"thriller":w=28,"kreuzfahrt":w=26,"mord":w=16,"norwegen":w=10,"ruth ware":w=10,"journalistin":w=9,"spannung":w=8,"schiff":w=8,"woman in cabin 10":w=8,"krimi":w=7,"dtv":w=5,"dtv-verlag":w=5,"womanincabin10":w=5,"spannend":w=4,"meer":w=4

Woman in Cabin 10

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.12.2017
ISBN 9783423261784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"regionalkrimi":w=1,"bayern":w=1,"liebeskummer":w=1,"schwammerl":w=1,"stammtisch":w=1,"baumarkt":w=1,"reizwäsche":w=1,"brotzeit":w=1,"familieprobleme":w=1,"zauberpilze":w=1,"rüscherl":w=1,"schafskopf":w=1,"seniorentag":w=1,"spitzkegeliger kahlkopf":w=1,"tiefergelegter golf":w=1

Kamasutra in Unterfilzbach

Eva Adam
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 30.06.2018
ISBN 9783958353350
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hansi ist ein vorbildlicher Bauhof-Mitarbeiter, deswegen fährt er im Winter auch bereits um 3 Uhr nachts los, um die Straßen des Dorfes vom Schnee zu befreien. doch dieser eine frühe Morgen ist anders als die anderen, denn neben dem Salzstreubehälter findet er sitzen den Apotheker vor- tot. War es ein Unfall oder gar Mord ? Als es eine zweite Leiche im Dorf gibt, bleibt Hansi und seinem Kollegen Sepp nix anderes übrig als selber zu ermitteln. 



Die Geschichte selber hat mir sehr gut gefallen, auch der Hauch Esoterik, der in der Luft lag und scheinbar ein ganzes Dorf in seinen Bann zog war spannend zu verfolgen.

Die Charaktere waren mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und so herrlich natürlich beschrieben, dass man als Leser fast das Gefühl hatte, selbst ein " Landei" von Unterfilzbach zu sein.

Dank des flotten, flüssigen und lockern Schreibstils der Autorin, flog man gerade so durch das Buch und konnte so die urbayrische Art, Dialekt, " Vorurteile" und vieles mehr genießen.

Wer einen spannenden Krimi erwartet , ist leider falsch, allerdings hat mir das Buch viele Grinsen, teilweise sogar laute Lacher und jeden Menge Spaß gemacht. Perfekt zum Ausspannen und sich treiben zu lassen und einige Stunden humorvolle Unterhaltung zu erhalten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"krimi":w=2,"whisky":w=2,"schottland":w=1,"schwierige ermittlungen":w=1,"hälelkrimi":w=1,"netter cosy krimi":w=1,"schottland-saga":w=1,"destillerie":w=1,"erbe der familie":w=1,"schottland krimi":w=1,"– mord, betrug und heimtücke sind überall zu hause. und daraus entstehen storys, die kriminell spannend sind. originell, überraschend und mörderisch gut sind die krimigeschichten, die newcomer und bekannte autoren und autorinnen für den agatha-christie-krimipreis 2010 geschrieben haben.":w=1

Whisky mit Mord

Melinda Mullet , Ulrike Seeberger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746633916
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Abi erbt von ihrem Onkel, der sie nach dem Tod ihrer Eltern wie eine eigene Tochter aufzog, eine Whisky - Destillerie in Schottland. Von Drohbriefen, die sie an ihrer Reise hindern sollen, lässt sich Abi nicht abschrecken und reist mit ihrem guten Freund Patrick nach Schottland.


Mir persönlich gefiel die Geschichte sehr gut. 
Die Charaktere empfand ich als bildlich und gut beschrieben, so dass ich schnell eine freundschaftliche Bindung zu den Hauptcharakteren aufbauen konnte.
Auch die Landschaft, die typische schottische Art , die Menschen und das Wetter wurden sehr anschaulich dargestellt.
Die Geschichte selber zog mich nicht gleich zu Beginn in ihren Bann, fesselte mich im Laufe des Buches aber so sehr, dass ich das Buch nur ungern aus der Hand legen wollte.
Spannungskurven sind in meinen Augen ideal in der Handlung platziert, ebenso sind ausreichend Verdächtige vor Ort, die alle einen Vorteil haben könnten und neben der ganzen "Aufregung" um das Geschehen, lernt der Leser noch eine Menge über die Herstellung und die Geschmäcke von Whisky.
Besonders gut hat mir die sensible Art gefallen, in der die Autorin das enge Verhältnis zwischen Abi und ihrem Onkel immer wieder aufgezeigt hat. Sei es , dass Abi sich erinnerte, was er sagte und nun seine Worte einen Sinn ergaben oder dass Abis Onkel viele ihrer arbeiten in seinem Haus ausgestellt hat.
Der angenehme und flüssige Schreibstil, gaben den Rest dazu, das ich mich in dem Krimi sehr wohl fühlte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"fantasy":w=2,"träume":w=2,"traumfänger":w=2,"arsedition":w=2,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"hotel":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ferien":w=1,"magisch":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ab in die Ferien, die Kinder Joelle und Lancelot freuen sich schon sehr auf das große Hotel mit Kinderpool und jede Menge Aktion für sie. Doch ihre Mutter gibt die Adresse im Navi falsch ein und so landet die Familie in einem kleinen Dorf an der See, 400 km vom ursprünglichen Ziel entfernt. Aus der Not heraus wollen sie eine Nacht in dem unscheinbaren Hotel von Fräulein Apfel übernachten, doch so unscheinbar das Hotel von außen auch wirkt, so geheimnisvoll ist es im Inneren.


Die Geschichte habe ich gemeinsam mit Meiner Tochter ( 9 Jahre ) gelesen und muss sagen, dass wir beide begeistert waren.

Der ansprechende und doch altersentsprechende Schreibstil gefiel uns sehr gut und meine Tochter hatte gleich einen Draht zu den Kindern der Handlung , die in ihrem Alter sind.

Die Geschichte ist sofort zu Beginn spannend und oft werden Ereignisse beschrieben , die  die Kinder in der heutige Zeit meist selbst schon erlebt haben.

Mir als Mutter gefiel , dass die Phantasie wunderschön angeregt wurde, die Charaktere liebevoll gezeichnet sind und sehr bodenständig und normal erscheinen. Auch die klassischen Werte wie Mut, Gemeinsamkeit und Wissbegierigkeit werden in meinen Augen sehr schon dargestellt.

Die Spannung hat weniger mit Gruseln zu tun , eher mit dem Drang, das Buch nicht aus der Hand legen zu wollen und gemeinsam mit den Kindern hinter Fräulein Apfels Geheimnis zu kommen.

Das Buch einigt sich gut für junge Leser, die Geheimnisse, Abenteuer und eine Menge Phantasie lieben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"krimi":w=2,"england":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"new york":w=1,"washington":w=1,"fortstzung":w=1,"band 10":w=1,"carola":w=1,"miss daisy":w=1,"politische morde":w=1,"dunn":w=1,"chelsea hotel":w=1,"ü":w=1,"old england":w=1

Miss Daisy und der Tote im Chelsea Hotel

Carola Dunn , Eva Riekert
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.05.2018
ISBN 9783746634043
Genre: Historische Romane

Rezension:

Miss Daisy ist mittlerweile mit Alec verheiratet und ist beruflich alleine in New York unterwegs. Während ihres Aufenthalt wird sie Zeugin eines Mords in der der Redaktion einer Zeitschrift, für die sie einen Bericht geschrieben hat. Sofort wird ihr Kriminalspürsinn geweckt und sie beginnt zu ermitteln.


Leider konnte mich dieser Krimi im Vergleich zu seinen Vorgänger nicht überzeugen. Miss Daisy verliert in meinen Augen in New York sehr viel von ihrer "very brish" - Art. 
Auch der Fall in sich, konnte mich nicht begeistern. 

Die Geschichte in sich ist zwar stimmig und zum Schluss werden fast alle Ungereimtheiten aufgeklärt, doch mir fehlte Daisys Art, die ich aus den vorherigen Krimis kannte, auch ist der Humor leider sehr, sehr rar gestreut.

Neue Charaktere aus dieser Reihe werden sehr schön beschrieben, so dass man sich als Leser ein gutes Bild von ihnen und auch ihrer Umgebung bilden kann.

Der Schreibstil ist angenehm, liest sich flüssig und zügig.

In diesem Band sind die Spannungsbögen nicht so fein herausgearbeitet, so dass das ein oder andere Kapitel sich auf Grund seiner Länge auch mal etwas hinziehen kann.

Alles in allem aus meiner Sicht nicht ganz so stark und ich hoffe, dass Daisy bald wieder in England ermittelt und zu ihrer alten Form zurückfindet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"krimi":w=3,"irland":w=3,"mord":w=1,"kriminalroman":w=1,"streit":w=1,"band 2":w=1,"krimi-reihe":w=1,"verdacht":w=1,"provinz":w=1,"verdächtige":w=1,"pub":w=1,"cosy krimi":w=1,"cosy":w=1,"ländlich":w=1,"moderatorin":w=1

Mörderische Teatime

Ivy Paul
Flexibler Einband: 246 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 20.02.2018
ISBN 9783940258830
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Anne kommt nach Jahren zurück in ihr Heimatdorf, dem sie damals als junge Frau den Rücken kehrte und niemals wieder kommen wollte. Mittlerweile ist Anne eine erfolgreiche Moderatorin und soll nur mit ihrer ehemals gute Freundin Mae eine Sendung aufnehmen. Mae und Anne streiten sich am Abend und sehr erregt wünscht Mae Anne einen schmerzhaften Tod, bevor sie sich umdreht und das Lokal verlässt. Am nächsten Morgen ist Anne tot.....



Für mich ist es der erste Krimi von Ivy Paul , doch schnell habe ich mich in der Geschichte heimisch gefühlt. 
Dabei habe ich Mae (einen der Hauptakteure) schnell ins Herz schließen können.
Die Charaktere sind alle toll gezeichnet und obwohl alle völlig unterschiedlich sind, passen sie komplett sehr gut zusammen ins Bild.

Durch die detailierte Beschreibung der Ortschaften, der Ländereien, der Pubs,... wird schnell die Liebe zu Irland wach und auch deutlich spürbar, dass die Autorin sich dort sehr wohlfühlt.

Neben spannenden Kapiteln , Begebenheiten und Situationen kommt auch der Humor nicht zu kurz ,und ich musste bei diesem Krimi einige Male schmunzeln, was mir sehr gut gefiel.

Begeistert war ich ebenso, von den Teesorten, die vorgestellt wurden, ebenso deren Zubereitung, Geschmack und Herkunft. Für mich als Teeliebhaber bestens geeignet.

Die Geschichte in sich ist spannend, in sich stimmig und dank einer Menge Verdächtiger fast bis zum Ende undurchsichtig, so dass ein "Mitermitteln" gut möglich ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"krimi":w=1:wq=20062,"reihe":w=1:wq=6064,"frankreich":w=1:wq=4651,"ebook":w=1:wq=1946,"serientäter":w=1:wq=315,"provence":w=1:wq=214,"ullstein":w=1:wq=158,"mops":w=1:wq=92,"austausch":w=1:wq=83,"midnight":w=1:wq=27

Mopshöhle: Ein neuer Fall für Holmes und Waterson (Ein-Holmes-und-Waterson-Krimi 6)

Martina Richter
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei Midnight, 02.07.2018
ISBN 9783958191556
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dank eines Polizeiaustauschprogramms landen Holmes und Waterson in Frankreich. Dort angekommen fühlen sie sich auch gleich wohl, wäre da nur nicht die immer nörgelnde Kollegin, der Waterson zugeteilt wurde. Sie gibt ihm die Akten, eines alten Falls, der ungeklärt ist und vermutet, dass Waterson ihn eh nicht lösen kann, doch da hat sie die Rechnung ohne Holmes gemacht.


Für mich ist dieses der erste und sicher nicht der letzte Fall von Waterson und Holmes.

Schnell war ich in der Geschichte angekommen und habe mich mit den Hauptfiguren angefreundet.

Ich hatte dank der Beschreibungen der Ortschaften und der Charaktere schnell das Gefühl die Hitze Frankreichs zu spüren und wollte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die in sich stimmige und sehr ansprechende Geschichte zog mich auch wegen des lockeren , teils witzigen und interessanten Schreibstils in ihren Bann.

Besonders gut gefiel mir, dass die Verbindung zwischen Mops und Mensch hier wunderschön dargestellt wurde und Hunde eben doch die besten Freunde des Menschen sind.

Auch an Spannungskurven, alten Familiengeschichten, Gerüchten und "Geschwätz" aus dem Dorf wurde hier nicht gespart, so dass es für mich ein Genuss war , den Krimi zu erleben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"krimi":w=3,"dorf":w=3,"mordsacker":w=2,"mord":w=1,"humor":w=1,"lustig":w=1,"leiche":w=1,"ermittlung":w=1,"ermitteln":w=1,"2018":w=1,"giftmord":w=1,"fortstzung":w=1,"zeugenschutzprogramm":w=1,"zweiter fall":w=1,"zeugenschutz":w=1

Himmelfahrtskommando - Ein Mordsacker-Krimi

Cathrin Moeller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783956497995
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mordsacker ist ein kleines Dorf, wohin das Zeugenschutzprogramm Paul und Klara geschickt hat. Paul geht in seiner Arbeit als Dorfpolizist und angehender Bauer auf und liebt das Landleben, ganz zum Leidwesen von Klara, die sich nach ihrem alten Leben in der Berlin sehnt und dem Dorf so gar nichts abgewinnen kann. Doch dann sitzt eine ältere Dame leblos an ihrem gedeckten Kaffeetisch, neben sich ein Abschiedsbrief. Alles deutet darauf hin , dass die Dame freiwillig aus dem Leben schied, doch Klara ist da ganz anderer Meinung und beginnt selber zu ermitteln.



Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, diese ist in sich stimmig und eignet sich gut als leichte Lektüre.

Die Charaktere sind ansprechend und locker dargestellt, könnten allerdings besser ausgebaut sein. 
Die Lokalitäten sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben und als "Landei" würde man sich in Mordsacker schnell heimisch fühlen.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig , somit " plätschert" die Geschichte gemütlich vor sich hin, allerdings hat die Autorin ein Händchen dafür, unerwartete Spannungskurven zu produzieren, die den Leser schnell mit ganzer Aufmerksamkeit an die Geschichte fesseln.

Dank vieler Indizien, einigen falschen Fährten und mehreren Verdächtigen macht es Spaß der Geschichte zu folgen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"dialekt":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"ermittler":w=1,"lokalkrimi":w=1,"unbekannte leiche":w=1,"marillenknödel":w=1,"kommissar egger;":w=1

Morde, Matsch, Marillenknödel: Ein Alpenkrimi (Ein-Kommissar-Egger-Krimi 4)

Walter Bachmeier
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei Midnight, 02.07.2018
ISBN 9783958191600
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Salzburger Land regnet es ohne Unterlass. Nach einem Murenabgang wird eine Leiche gefunden, die wohl schon länger dort liegt. Handelt es sich bei der Leiche um eine der zwei jungen Frauen , die vor 2 Jahren spurlos verschwanden ? Chefinspektor Egger und sein Team übernehmen die Ermittlungen und finden sich in einem Netz von Verrat, Treue und  Familienunstimmigkeiten wieder.

Ich persönlich habe bisher alle Egger-Krimis gelesen und muss gestehen, dass dieser Krimi im Bezug auf Spannung, Entwicklungen der Charaktere und der Geschichte selber, stärker ist als die vorherigen.
Die Charaktere werden wie alte Bekannte mit Ecken und Kanten dargestellt und dank der bildlichen Beschreibungen hat man sie als Leser schnell vor Augen.
Auch die Handlungsorte wurden mit viel Liebe zum Detail geschildert, so dass man sich direkt heimisch fühlt.
Gut gefiel mir, dass auch lokale Speisen, Bräuche und Lebensarten mit in die Geschichte einflossen.

Der flüssige und sehr angenehm leichte Schreibstil des Autors ist der ausschlaggebende Punkt, dass der Krimi als Urlaubslektüre oder auch nur so zur Entspannung des Lesers tauglich ist. Auch lustige Situationen und unterhaltsame Dialoge sind vorhanden, so dass der Humor in diesem Band nicht zu kurz kommt.

Die Handlung in sich ist stimmig und zum Ende hin werden alle Fragen des Lesers beantwortet , auch wenn der Autor sich während des Krimis die ein oder andere falsche Fährte erlaubt, was mir als Leser sehr gut gefallen hat.

Die Spannungsbögen und auch das Tempo der Geschichte empfand ich als sehr ansprechend und perfekt dosiert.

Wer nach einem leichten Krimi sucht , Lokalität, die Eigenart der Salzburger Bürger mag und sich treiben lassen möchte, der ist mit diesem Krimi bestens versorgt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"krimi":w=1,"österreich":w=1,"österr. krimi":w=1,"monarchie":w=1,"sissi":w=1

Der Sissi-Mord

Jenna Theiss
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2018
ISBN 9783492501446
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Josi kehrt nach 25 Jahren unfreiwillig in ihre Heimatstadt Bad Ischl zurück. Ursprünglich wollte sie nur wegen Renovierungsarbeiten ihres Hauses für einige Tage vor Ort bleiben und diesem dann schnell wieder den Rücken kehren, doch als sie einen Toten an der Orgel einer evangelischen Kirche findet, weiß sie , dass der Aufenthalt länger wird....



Der Hauptcharakter Josi empfand ich als sehr angenehm, ihre Träume, Wünsche, Hoffnungen und auch Ängste mitzuerleben war für mich eine sehr angenehme Erfahrung.
Mit viel Liebe zum Detail werden sowohl Charaktere gezeichnet als auch Ortbeschreibungen in der Handlung vorgestellt.

Die Geschichte an sich ist in sich stimmig und der leichte sowie lockere Schreibstil der Autorin entführte mich schnell nach Bad Ischl.
Für mich persönlich waren die Kapitel ein wenig zu lang, diese hätten gut und gerne nochmals in Unterkapitel unterteilt werden können.

Dank der vielen Gesichtspunkte , die in der Geschichte vorkommen, hat man als Leser schnell einen ganzen Kreis an Verdächtigen, die dann durch falsche Fährten immer wieder ins Wanken geraten. Als Leser kann man hier auf jeden Fall mitermitteln und raten, wie nun der tatsächliche Hergang war.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"mord":w=1,"rache":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1,"geld":w=1,"betrug":w=1,"karriere":w=1,"schulden":w=1,"vergiftung":w=1,"wohlstand":w=1,"vernichtung":w=1,"unternehmer":w=1,"nadja roth":w=1,"richard eichborn":w=1,"toni eichborn":w=1

Mörderisches Schweigen

Nadja Roth
E-Buch Text
Erschienen bei Midnight, 04.06.2018
ISBN 9783958191358
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem Tonis bisheriges Leben scheinbar in 1000 Scherben zerbrochen ist, kehrt sie nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Dort hofft sie, wieder auf die Füsse zu kommen und ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Doch kaum ist sie angekommen, geschehen seltsame Dinge, zudem hat Toni immer wieder das Gefühl verfolgt zu werden.


Der Hauptcharakter Antonia ( Toni ) wurde von der Autorin sehr lebendig und detailliert beschrieben. Mir als Leser gefiel die Entwicklung des Charakters während der Handlung sehr gut, fast nach dem Sprichwort " Man wächst mit seinen Aufgaben".
Ebenso haben die anderen Charaktere viel Liebe von der Autorin erhalten, so dass es Spaß machte, diese zu begleiten.

In der Geschichte selbst war ich schnell involviert und konnte mir dank der Ortsbeschreibungen das Umfeld sehr gut vorstellen.
Fast viel ein Film lief das Buch vor meinem inneren Auge ab.

Die Handlung beginnt auf die Gesamtheit des Buches gesehen recht ruhig, allerdings steigt die Spannungskurve von Kapitel zu Kapitel, so dass ich als Leser selten die Möglichkeit hatte "Luft zu holen". Dazu kommt der flüssige und ansprechende Schreibstil, der mich durch das Buch getragen hat und mich das Buch kaum aus der Hand legen lassen wollte.

Auch die Tätverdächtigen , falschen Fährten und geschickt verstrickten Wendungen ließen mich als Krimiliebhaber das Buch in vollen Zügen genießen.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"serie":w=1,"geschwister":w=1,"band 2":w=1,"monster":w=1,"2. band":w=1,"reihenfolge":w=1,"zweiter band":w=1,"unterirdisch":w=1,"nanny":w=1,"hilla":w=1,"maikki":w=1,"tuutikki tolonen":w=1

Monsternanny - Ein unterirdisches Abenteuer

Tuutikki Tolonen , Anu Stohner , Pasi Pitkänen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 14.05.2018
ISBN 9783446259195
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Maikki gelangt in Monsterwelt unter die Erde, wo viele Gefahren und auch spannende Abenteuer auf sie warten. Ihre beiden großen Geschwister helfen ihr von zuhause aus mit Hilfe des sprechenden Bademantels. Doch wird es Maikki schaffen, den Monstern zu helfen?


Der zweite Band schließ sofort an den ersten an, so dass es von Vorteil ist, den ersten Band zu kennen. Zwar werden die Charaktere nochmals vorgestellt und auch toll beschrieben, doch so einige Kleinigkeiten, die wir ( meine Tochter 9 und ich) bereits wussten, kamen im zweiten Band nicht mehr vor oder wurden einfach nicht erwähnt.

Das Buch eignet sich toll , um es mit dem Kind gemeinsam zu lesen, da die Kapitel trotz ausreichender Spannung oft zu lang sind , um als Lesebeginner zu lesen, auch die Schrift , empfand meine Tochter als "unangenehm" , was im Vergleich zu ihren Schulbüchern stimmt.
Der 2. Band steht dem 1. Band in Punkt Humor, Hilfsbereitschaft, Mut und Teamwork in nichts nach.

Ich als Mutter empfand diesen Band doch um einiges spannender und gruseliger, meine Tochter tat es mit einem Achselzucken ab und meinte , es seinen eben Monster.

Meiner Tochter gefiel der Mut von Maikki sehr gut und auch, dass die Monsterwelt so toll beschrieben ist, dass sie sich dort schon fast auskennt. *gg

Die schönen Zeichnungen , die hin und wieder im Buch auftreten, bieten schöne Möglichkeiten, um mit dem Kind nochmals über die Geschichte zu reden oder auch um den Gruselfaktor ein wenig zu reduzieren.

Alles in allem ein tolles Buch, welches meinem Kind genauso gut gefiel wie mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"monsternanny":w=2,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"serie":w=1,"geschwister":w=1,"band 1":w=1,"monster":w=1,"finnland":w=1,"1. band":w=1,"überraschung":w=1,"erster band":w=1,"kindermädchen":w=1,"reihenfolge":w=1,"nanny":w=1

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Tuutikki Tolonen , Anu Stohner , Pasi Pitkänen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 14.05.2018
ISBN 9783446258808
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hilla, Kaapo und Maikki werden von einem Monster-Kindermädchen betreut, schnell merken sie, dass auch andere Kinder Monster als Kindermädchen haben. Doch dann fällt ihnen auf, dass die Monster manchmal sehr traurig wirken. Was ist da los? Mit einem sprechenden Bademantel und ihrem Monster-Lexikon machen sich die drei Kinder auf den Weg, das Geheimnis zu lüften.


Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter (9 Jahre) gelesen. Das war zum einen so geplant und zum anderen fand ich es im Nachhinein besser, da die Kapitel fürs Alleine-Lesen doch etwas lang waren. 
Eine tolle Idee in dem Buch sind die Zeichnungen, die immer mal wieder zu sehen sind. So konnten wir uns die Charaktere besser vorstellen.
Meine Tochter war sofort in der Geschichte angekommen und fühlte sich in Gegenwart der Monsternanny sehr wohl. Auch die Kinder wurden ausreichend beschrieben, so dass wir als Leser oft das Gefühl hatten neben die dreien zu stehen und gemeinsam das Abenteuer zu erleben.
Als Mutter gefiel mir, dass die Phantasie in dieser ganz anderen Welt, als die , die wir kennen, so angeregt wird und Monster nicht als böse dargestellt sind. Auch den Zusammenhalt der 3 Kinder fand ich sehr schön herausgearbeitet und dass man im Team eben mehr erreicht als alleine.
Dank des flüssigen Schreibstil der Autorin und das Eintauchen in die Geschichte, fiel es uns am ende der Geschichte sehr schwer, Abschied von den tollen Charakteren zu nehmen.

Fazit zu diesem Buch: Auf jeden Fall lesen, meine Tochter, die vorher immer nachts Monster unter ihrem Bett hatte, die böse waren , sind nun ganz liebe Monster, die nur zu Besuch kommen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"rabenbande":w=2:wq=1,"spannung":w=1:wq=12124,"freunde":w=1:wq=4696,"polizei":w=1:wq=3312,"mädchen":w=1:wq=3271,"verbrechen":w=1:wq=2015,"geschwister":w=1:wq=1984,"hilfe":w=1:wq=1876,"erpressung":w=1:wq=1336,"rettung":w=1:wq=1097,"schüler":w=1:wq=676,"detektive":w=1:wq=601,"alex":w=1:wq=341,"ben":w=1:wq=339,"jungs":w=1:wq=323

Die Raben-Bande

Sandra König
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.04.2018
ISBN 9783746056623
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Emilia wird von älteren Schülern um Geld erpresst. Mit einer ganzen Menge Ausreden versucht sie dieses zu verheimlichen, dass weder ihre Eltern noch Mitschüler dieses mitbekommen. Das geht so lange gut, bis sie von einem Freund beobachtet wird. Danach ist für die Mitschüler klar, sie wollen Emilia helfen.


Die Charaktere der Geschichte sind sehr gut dargestellt. Jeder hat andere Stärken und Schwächen, eben genauso wie es auch im wahren Leben ist. Auch die Beschreibungen sind treffend, da man sich so als Leser ein besseres Bild von ihnen machen kann, besonders, wenn man den Krimi mit Kindern liest.

Der Fall ist nicht unbedingt alltäglich, aber meine Tochter (9 Jahre), mit der ich das Buch gelesen habe, hat erzählt, dass sie ähnliches auf ihrer Schule auch schon erlebt hatte. Zudem konnte sich mein Kind gut in die Freunde hineinversetzen und folgte gebannt der Geschichte.

Altersentsprechend kurz waren die Kapitel, was ich als Mutter gut fand. 
Zudem wurde der Spannungsbogen klassisch aufgebaut und bis zum Ende durchgehalten, so dass selbst ich auch mitgefiebert habe.

Wichtig empfand ich , dass das Miteinander, helfen, Freundschaften ,... in diesem Krimi nicht zu kurz kommen, gemeinsam schaffen es die Kinder, was zeigt, dass sie als Team wunderbar harmonieren, auch wenn mal Streitereien oder schlechte Worte im Vorfeld waren. 

Alles in allem eine tolle Geschichte, mit super Detektiven und einem in sich schlüssigen Fall, der Lust auf mehr macht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"ahnenforschung":w=3,"österreich":w=2,"genealogie":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"mord":w=1,"selbstmord":w=1,"mordfall":w=1,"österr. krimi":w=1,"bloggerin":w=1,"heimatliebe":w=1,"historischer mordfall":w=1,"mordgeschichten":w=1,"familienstreitigkeit":w=1,"eigenwillige ermittlerin":w=1

Mordsg'schicht

Julia Wallner
E-Buch Text: 200 Seiten
Erschienen bei Midnight, 07.05.2018
ISBN 9783958191587
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Juliana zieht mit ihrem Mann in seine Heimat einem kleinen Dorf. Dort möchte sie ihrem Hobby der Ahnenforschung mehr Zeit widmen und freut sich darauf , das ruhige Landleben zu genießen.

Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf einen lange zurück liegenden Skandal, ein Mann wurde erhängt aufgefunden. Dieser Eintrag kommt Juliana seltsam vor und sie ermittelt auf eigene Faust.

Für mich ist dieses der erste Krimi der Autorin und der Klappentext hat mich sofort angesprochen.
Juliana ist als Charakter sehr interessant und auch das Thema der Ahnenforschung war für mich als Ermittlergrundlage neu.

Die weiteren Charaktere empfand ich als sehr angenehm und lebendig dargestellt. Ebenso der flüssige Schreibstil ließ mich durch die Geschichte treiben.
Der Spannungsbogen selber empfand ich als nicht sehr hoch, eher ein "dahin plätschern". 

Für einen kurzen Zeitvertreib eine tolle Geschichte, ein klassischer Krimiliebhaber wird hier jedoch nicht auf seine Kosten kommen.

  (0)
Tags:  
 
217 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.