Athene100776s Bibliothek

220 Bücher, 175 Rezensionen

Zu Athene100776s Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"träume":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ostsee":w=1,"traumdeutung":w=1,"traumfänger":w=1,"arsedition":w=1,"gina mayer":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825762
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Joelles Familie ist mehr aus Zufall im Hotel der verzauberten Träume gelandet, doch schnell fühlten sie sich wohl und verbringen nun dort ihren restlichen Urlaub.

Joelles Bruder Lancelot hat sich schon mit einem Jungen angefreundet und Joelle fühlt sich nun ein wenig einsam, toll, dass sie Flora kennen lernt, doch sie umgibt ein Geheimnis. Warum hat Flora Angst vor der Dunkelheit und wieso ist sie abends so ängstlich?
Joelle möchte ihrer neuen Freundin helfen.


Der zweite Band der Reihe fügt sich nahtlos an den ersten und ist von der Geschichte und den Charakteren ebenso spannend und liebenswert.
In den Charakteren der Kinder können sich junge Leser schnell wiederfinden, da sie so realistisch und herrlich normal beschrieben wurden. Aber auch ältere Leser kommen auf ihre Kosten, denn die Geschichte, sei sie  für Kinder gedacht, zog auch mich als Mutter schnell in ihren Bann.
Ich empfand es als sehr gut und auch wertvoll, dass Alltagsprobleme, die jedes Kind und jedes Elternteil kennt, angesprochen wurden, ebenso, dass Werte wie Treue, Freundschaft, Hilfe oder Zusammenhalt in der Handlung großgeschrieben wurden. 
Dank der flüssigen Schreibweise, möchte man das Buch nicht aus der Hand legen und die kleinen Zeichnungen zwischendurch sind wunderbar passend.

Dieses Buch möchte ich allen Kindern und Eltern ans Herz legen, die die Phantasie lieben und spannende Abenteuer mögen.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"fantasy":w=2,"träume":w=2,"traumfänger":w=2,"arsedition":w=2,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"hotel":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ferien":w=1,"magisch":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ab in die Ferien, die Kinder Joelle und Lancelot freuen sich schon sehr auf das große Hotel mit Kinderpool und jede Menge Aktion für sie. Doch ihre Mutter gibt die Adresse im Navi falsch ein und so landet die Familie in einem kleinen Dorf an der See, 400 km vom ursprünglichen Ziel entfernt. Aus der Not heraus wollen sie eine Nacht in dem unscheinbaren Hotel von Fräulein Apfel übernachten, doch so unscheinbar das Hotel von außen auch wirkt, so geheimnisvoll ist es im Inneren.


Die Geschichte habe ich gemeinsam mit Meiner Tochter ( 9 Jahre ) gelesen und muss sagen, dass wir beide begeistert waren.

Der ansprechende und doch altersentsprechende Schreibstil gefiel uns sehr gut und meine Tochter hatte gleich einen Draht zu den Kindern der Handlung , die in ihrem Alter sind.

Die Geschichte ist sofort zu Beginn spannend und oft werden Ereignisse beschrieben , die  die Kinder in der heutige Zeit meist selbst schon erlebt haben.

Mir als Mutter gefiel , dass die Phantasie wunderschön angeregt wurde, die Charaktere liebevoll gezeichnet sind und sehr bodenständig und normal erscheinen. Auch die klassischen Werte wie Mut, Gemeinsamkeit und Wissbegierigkeit werden in meinen Augen sehr schon dargestellt.

Die Spannung hat weniger mit Gruseln zu tun , eher mit dem Drang, das Buch nicht aus der Hand legen zu wollen und gemeinsam mit den Kindern hinter Fräulein Apfels Geheimnis zu kommen.

Das Buch einigt sich gut für junge Leser, die Geheimnisse, Abenteuer und eine Menge Phantasie lieben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"abenteuer":w=2,"geschwister":w=2,"monster":w=2,"nanny":w=2,"kinder":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"band 2":w=1,"2. band":w=1,"reihenfolge":w=1,"zweiter band":w=1,"unterirdisch":w=1,"hilla":w=1,"kaapo":w=1,"monsternanny":w=1

Monsternanny - Ein unterirdisches Abenteuer

Tuutikki Tolonen , Anu Stohner , Pasi Pitkänen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 14.05.2018
ISBN 9783446259195
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Maikki gelangt in Monsterwelt unter die Erde, wo viele Gefahren und auch spannende Abenteuer auf sie warten. Ihre beiden großen Geschwister helfen ihr von zuhause aus mit Hilfe des sprechenden Bademantels. Doch wird es Maikki schaffen, den Monstern zu helfen?


Der zweite Band schließ sofort an den ersten an, so dass es von Vorteil ist, den ersten Band zu kennen. Zwar werden die Charaktere nochmals vorgestellt und auch toll beschrieben, doch so einige Kleinigkeiten, die wir ( meine Tochter 9 und ich) bereits wussten, kamen im zweiten Band nicht mehr vor oder wurden einfach nicht erwähnt.

Das Buch eignet sich toll , um es mit dem Kind gemeinsam zu lesen, da die Kapitel trotz ausreichender Spannung oft zu lang sind , um als Lesebeginner zu lesen, auch die Schrift , empfand meine Tochter als "unangenehm" , was im Vergleich zu ihren Schulbüchern stimmt.
Der 2. Band steht dem 1. Band in Punkt Humor, Hilfsbereitschaft, Mut und Teamwork in nichts nach.

Ich als Mutter empfand diesen Band doch um einiges spannender und gruseliger, meine Tochter tat es mit einem Achselzucken ab und meinte , es seinen eben Monster.

Meiner Tochter gefiel der Mut von Maikki sehr gut und auch, dass die Monsterwelt so toll beschrieben ist, dass sie sich dort schon fast auskennt. *gg

Die schönen Zeichnungen , die hin und wieder im Buch auftreten, bieten schöne Möglichkeiten, um mit dem Kind nochmals über die Geschichte zu reden oder auch um den Gruselfaktor ein wenig zu reduzieren.

Alles in allem ein tolles Buch, welches meinem Kind genauso gut gefiel wie mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"monsternanny":w=2,"kinder":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"geschwister":w=1,"band 1":w=1,"monster":w=1,"finnland":w=1,"1. band":w=1,"überraschung":w=1,"erster band":w=1,"kindermädchen":w=1,"reihenfolge":w=1,"nanny":w=1

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Tuutikki Tolonen , Anu Stohner , Pasi Pitkänen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 14.05.2018
ISBN 9783446258808
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hilla, Kaapo und Maikki werden von einem Monster-Kindermädchen betreut, schnell merken sie, dass auch andere Kinder Monster als Kindermädchen haben. Doch dann fällt ihnen auf, dass die Monster manchmal sehr traurig wirken. Was ist da los? Mit einem sprechenden Bademantel und ihrem Monster-Lexikon machen sich die drei Kinder auf den Weg, das Geheimnis zu lüften.


Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter (9 Jahre) gelesen. Das war zum einen so geplant und zum anderen fand ich es im Nachhinein besser, da die Kapitel fürs Alleine-Lesen doch etwas lang waren. 
Eine tolle Idee in dem Buch sind die Zeichnungen, die immer mal wieder zu sehen sind. So konnten wir uns die Charaktere besser vorstellen.
Meine Tochter war sofort in der Geschichte angekommen und fühlte sich in Gegenwart der Monsternanny sehr wohl. Auch die Kinder wurden ausreichend beschrieben, so dass wir als Leser oft das Gefühl hatten neben die dreien zu stehen und gemeinsam das Abenteuer zu erleben.
Als Mutter gefiel mir, dass die Phantasie in dieser ganz anderen Welt, als die , die wir kennen, so angeregt wird und Monster nicht als böse dargestellt sind. Auch den Zusammenhalt der 3 Kinder fand ich sehr schön herausgearbeitet und dass man im Team eben mehr erreicht als alleine.
Dank des flüssigen Schreibstil der Autorin und das Eintauchen in die Geschichte, fiel es uns am ende der Geschichte sehr schwer, Abschied von den tollen Charakteren zu nehmen.

Fazit zu diesem Buch: Auf jeden Fall lesen, meine Tochter, die vorher immer nachts Monster unter ihrem Bett hatte, die böse waren , sind nun ganz liebe Monster, die nur zu Besuch kommen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"rabenbande":w=2,"spannung":w=1,"freunde":w=1,"polizei":w=1,"mädchen":w=1,"verbrechen":w=1,"geschwister":w=1,"hilfe":w=1,"erpressung":w=1,"rettung":w=1,"schüler":w=1,"detektive":w=1,"ben":w=1,"alex":w=1,"jungs":w=1

Die Raben-Bande

Sandra König
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.04.2018
ISBN 9783746056623
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Emilia wird von älteren Schülern um Geld erpresst. Mit einer ganzen Menge Ausreden versucht sie dieses zu verheimlichen, dass weder ihre Eltern noch Mitschüler dieses mitbekommen. Das geht so lange gut, bis sie von einem Freund beobachtet wird. Danach ist für die Mitschüler klar, sie wollen Emilia helfen.


Die Charaktere der Geschichte sind sehr gut dargestellt. Jeder hat andere Stärken und Schwächen, eben genauso wie es auch im wahren Leben ist. Auch die Beschreibungen sind treffend, da man sich so als Leser ein besseres Bild von ihnen machen kann, besonders, wenn man den Krimi mit Kindern liest.

Der Fall ist nicht unbedingt alltäglich, aber meine Tochter (9 Jahre), mit der ich das Buch gelesen habe, hat erzählt, dass sie ähnliches auf ihrer Schule auch schon erlebt hatte. Zudem konnte sich mein Kind gut in die Freunde hineinversetzen und folgte gebannt der Geschichte.

Altersentsprechend kurz waren die Kapitel, was ich als Mutter gut fand. 
Zudem wurde der Spannungsbogen klassisch aufgebaut und bis zum Ende durchgehalten, so dass selbst ich auch mitgefiebert habe.

Wichtig empfand ich , dass das Miteinander, helfen, Freundschaften ,... in diesem Krimi nicht zu kurz kommen, gemeinsam schaffen es die Kinder, was zeigt, dass sie als Team wunderbar harmonieren, auch wenn mal Streitereien oder schlechte Worte im Vorfeld waren. 

Alles in allem eine tolle Geschichte, mit super Detektiven und einem in sich schlüssigen Fall, der Lust auf mehr macht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"entführung":w=3,"hexe":w=3,"herbst":w=3,"abenteuer":w=2,"basteln":w=2,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"rezension":w=1,"geschwister":w=1,"hund":w=1,"wald":w=1,"zwillinge":w=1,"phantasie":w=1,"kinderbuc":w=1

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Sabine Städing , Sabine Büchner
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Boje, 29.09.2017
ISBN 9783414824882
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Petronella Apfelmus ist eine Apfelhexe und lebt im Garten von Lea und Luis. Die Zwillinge treffen sich oft mit Petronella und freuen sich immer auf neue Abenteuer. 
Nun ist des Herbstzeit und somit Bastelzeit, dazu läd Petronella Lea und Luis neben den fleißigen Apfelmännchen auf ein ein. 
Do nur einen Tag später sind die Apfelmännchen verschwunden und nur einen riesigen Fussabdruck finden die Zwillinge, die sich mit der Apfelhexe auf die Suche machen.


BIsher haben wir ( Mama und 9-jährige Tochter) alle Petronella - Bücher gemeinsam gelesen und waren jedesmal begeistert.
Auf eine kindgerechte Art holt die Autorin Kinder und Erwachsene auf eine Reise voller Magie ab. 
Dank des leichten Schreibstils kann das Buch auch von Lesebeginnern fließend gelesen werden. Die Beschreibungen von Personen und  den Schauplätzen lässt nicht nur Kinder in eine Welt der Phantasie reisen, sondern auch Erwachsene finden den Weg zurück ins "Kindsein".
Als Mutter finde ich toll, dass auch Petronella so ihre Fehler so wie Macken und Kanten hat, so können sich Kinder ihr viel leicht öffnen, meine Tochter wünschte sich schon oft eine Freundin wie Petronella , die sie versteht.
Die Bilder auf den einzelnen Seiten laden ein, die Geschichte einfach nochmal zu erleben oder Petronellas Welt tiefer zu erkunden.


Alles in allem ein toller Erfolg, selbst 6-jährige Jungs, die meinen sie seien zu groß für Kinderbücher, zieht Petronella schnell in ihren Bann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

86 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"magie":w=10,"kinderbuch":w=8,"fantasy":w=3,"zauberer":w=3,"magier":w=3,"spannung":w=2,"reihe":w=2,"schule":w=2,"labyrinth":w=2,"brettspiel":w=2,"zauberstäbe":w=2,"lunies":w=2,"rabenhorst":w=2,"algravia":w=2,"die drei magier - das magische labyrinth":w=2

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Matthias von Bornstädt , Rolf Vogt
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.09.2017
ISBN 9783845816739
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In Algravia versucht der unheimliche Magier Rabenhorst mehr Macht zu erhalten. das wollen die Bewohner von Algravia jedoch nicht und hoffe auf die Hilfe der 3 Magier, die ihnen geschickt werden sollen.


Conrad und Vicky besuchen die selbe Klasse und da sie beide negativ bei der gefürchteten Mathelehrerin aufgefallen sind, müssen die zwei an einem Sommertag , der mehr zum Baden einläd, in der Schule nachsitzen und Matheaufgaben lösen. Doch nicht mit Vicky, auch wenn ihre Mutter die Schulleiterin ist, nimmt Vicky es mit den Pflichten nicht so genau, so überredet sie Conrad, das Nachsitzen für beendet zu erklären, schließlich ist die Lehrerin nicht im Raum und so laufen sie zusammen mit Conrads Schwester Mila zum Badesee, dabei kommen sie an einer alten Mühle vorbei, aus der Geräusche zu hören sind, ebenso wie flackerndes Licht macht auf sich aufmerksam.






Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet und in einem von den drei Hauptfiguren wird sich fast jedes Kind wiederfinden. 
Zu Beginn der Geschichte wird Algravia beschrieben, als Mutter fand ich das gerade hier die Phantasie der Kinder und auch meine schnell angeregt wurde, da nie alles verraten wurde, sondern ausreichend Platz für eigene Vorstellungen ist. Der gemeine Magier Rabenhorst ist eine miese Gestalt, die zwar böse ist, jedoch wird er nie so fürchterlich dargestellt, dass ich Bedenken wegen der Kinder hatte. Hier war dann der Witz gefragt, wenn Rabenhorst wieder etwas schief ging oder etwas ganz anderes geschah, als er erhoffte.
Die Geschichte selber ist voller bunter Farben, mit tollen Figuren und Lebewesen und der Botschaft, dass man gemeinsam stärker ist als man glaubt.
Meiner Tochter ( 9 Jahre ) war anzumerken, dass sie immer weiterlesen wollte, da die Spannung und das Abenteuer der Geschichte sie nicht losließ. Bei kleineren Kindern sind die Bilder auf den einzelnen Seiten sehr hilfreich, so konnte ich gelesene Textstellen gleich mit den Zeichnungen vertiefen.
Alles in allem ein tolles Buch für Kinder und auch manche Erwachsenen, die noch immer das Kind in sich haben und sich auf ein spannendes Abenteuer einlassen möchten.




  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die geheimsten Orte der Welt

Petra Bachmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 17.08.2017
ISBN 9783845820712
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Buch beschreibt viele geheime und spannende Orte auf der ganzen Welt. Hier erfährt der Leser wofür einzelne Orte, Gebäude, Bunker,... gebraucht und letztendlich genutzt wurden.




Wir haben das Buch zusammen gelesen ( Mama und 9-Jährige).
Uns hat das Thema sehr interessiert, da wir gerne Abenteuer , Krimis und ähnliche Bücher lesen.
Die Aufteilung des Buches war toll. Pro Seite wurde ein geheimer Ort beschrieben, mit Bildern und Hintergrundinformationen.
Die Sprache habe ich sehr gut verstanden und nur selten musste Mama mir ein Wort erklären oder beim Lesen weiterhelfen.
Durch die spannende Darstellung und das Gefühl , eine "top secret"-Akte in den Händen zu halten, verging die Zeit beim Lesen im Nu.


Das Buch möchte ich allen Kindern empfehlen, die sich für Geheimnisse und Spannendes interessieren.


( Diese Rezi wurde  von einer 9-Jährigen verfasst)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

beste freundin, bibel, emma, freundschaft, freundschaften, glaube, gott, grün, hilfe holen, jimm, liebe erwachsene, mädchen, nele, pferde, pferdestall

Mit Herz und Hufen

Janita Pauliks
Fester Einband: 239 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.03.2017
ISBN 9783868276510
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Emma zieht aus der Großstadt aufs Land. Der Gedanke gefällt ihr so gar nicht. Was soll nur aus ihren Freundinnen aus der Stadt werden? Und überhaupt , Landleben ist ja sooo langweilig.
Auf dem Land lernt Emma Nele kennen, die Mädchen verbindet die Liebe zu Pferden. Die beiden Mädchen freunden sich an, doch Nele ist so ganz anders als Emmas Freundinnen aus der Stadt.


Ich habe diese Buch gemeinsam mit meiner 8-jährigen Tochter gelesen. Da wir selbst schon umgezogen sind, konnte meine Tochter sich schnell und leicht in Emmas Situation versetzen.


Dazu trug auch bei, dass die Charaktere der Geschichte wunderschön dargestellt sind. Auch jüngere Leser können sich die Figuren schnell und leicht durch die bildlichen Beschreibungen vorstellen. Als Mutter fand ich es toll, dass die Mädchen wie im wahren Leben so unterschiedlich sind, beide ihre Ecken und Kanten haben, ebenso wie ihre Liebenswürdigkeit und Stärken.


Die Geschichte ist spannend gehalten und läd somit immer zu Weiterlesen ein. Schön waren auch die einfach gehaltenen Sätze, so dass auch jüngere Kinder der Geschichte mühelos folgen konnten.


Erwähnenswert ist auch, dass in der Geschichte immer wieder die klassischen Werte wie Freundschaft, Gemeinsamkeit , Vertrauen, Hilfe,... auftauchen. Hier empfand ich es als Mutter wunderschön, wie die Autorin dieses den Kindern scheinbar so ganz nebenbei vermittelte.


Dieses Buch kann ich allen Eltern empfehlen, die ein Buch über eine wahre und tiefe  Freundschaft suchen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

beste freundin, computer kids, falsche rechnungen, familie, intrige, italienerin, kleine schwester, reiten, reitlehrer, reitturnier, reitturnier, ebook, luc, salto, sattelgurt, schularzt, türkin

Westend-Girls - Lucias erstes Reitturnier

Luisa Hartmann
E-Buch Text: 113 Seiten
Erschienen bei 26|books, 29.01.2016
ISBN 9783945932278
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lucia ist ein junges Mädchen, welches übergewichtig ist. Ihre Mutter gibt ihr auch immer wieder so leckere Gerichte, wie Nudeln mit dicker Sauce , Schokolade , wie soll sie da widerstehen? Der Arzt sagt nun ganz klar, dass sie ihr Gewicht reduzieren soll und zwar mit Sport und gesunder Ernährung. Lucia ist davon wenig begeistert, denn Sport ist nicht so ihr Ding , trotz ihrer Angst vor Pferden entscheidet sie sich für das Reiten auf einem Reiterhof.
Lucia lernt neue Freunde kennen, einige kennt sie bereits aus der Schule, doch plötzlich scheint ein Schatten über dem Reiterhof zu liegen, denn er soll verkauft werden, zudem erfährt Lucia und ihre neuen Freundinnen, dass das bevorstehende Reitertunier sabotiert werden könnte.
Können die Mädchen zusammen das Blatt wenden und alles aufklären oder soll es nun schon wieder aus sein mit ihrer Freundschaft?


Mit 2 jungen Mädchen ( 7 und 10 Jahre alt) habe ich dieses Buch gelesen und finde es als Mutter sehr gut.
Die einzelnen Charaktere werden zu Beginn des Buches bildlich vorgestellt, so dass auch jüngere Leser ein Bild vor Augen haben. Ebenso fand ich die Eigenarten, Ängste , Stärken und Schwächen der Mädchen gut dargestellt und auch realistisch. Oft konnten sich die lesenden Mädchen in die einzelnen Charaktere hineinversetzen.
Sehr gelungen empfand ich auch die Handlung. Vieles, was in der Geschichte geschieht , kannten die kleinen Leserinnen aus ihrer eigenen Welt, sei es Ernährungsprobleme, Streit mit Freunden, finden neuer Freunde, der Zusammenhalt einer Clique,.... Das ist etwas, was mich als Mutter sehr freut, wenn Geschehnisse aus dem Alltag in ein Buch mit eingebracht werden.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und selbst Erstleser oder Lesebeginner könnten der Geschichte beim eigenen Lesen sehr gut folgen.
Toll waren die recht kurz gehaltenen Kapitel, so dass Gelesenes auch besprochen werden konnte. 
Auch die Spannung und der Humor kamen in dieser Geschichte nicht zu kurz, schließlich gilt es für die Mädchen, den Reiterhof zu retten.
Die bildliche Beschreibung der einzelnen Handlungsorte waren sehr detailgetreu beschrieben, so, dass sich in den Köpfen der lesenden Mädchen eine tolle eigene Welt entwickelte, in der Lucia mit ihrer Freundinnen reitet, im Stall dem Geheimnis auf die Spur kommt oder die Atmosphäre des bevorstehenden Reitturniers.

Empfehlen kann ich dieses Buch allen begeisterten kleinen Reiter , aber auch solche, die es werden wollen sind hier bestens aufgehoben. Für Kinder, die anders sind als andere, sei es übergewichtig, unsportlich ,.... ist dieses Buch ebenso eine tolle Entdeckungsreise, die zeigt, dass man auch viel als "Kleine" schaffen kann.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

ärgern, drache, hilfsbereitschaft, igelfamilie, limettenbaum, opa dachs, schwarzes schaf, zerstörter bienenstock

Der verbotene Zauberwald: Fünf Gute-Nacht-Geschichten

Sebastian Greber
E-Buch Text: 61 Seiten
Erschienen bei SegreLion Verlag, 23.10.2015
ISBN B0173MUBB0
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch von Sebastian Greber " Der verbotene Zauberwald" umfasst 5 Geschichten für kleine Leser.
Ein alter Dachs wird wieder Teil der Gemeinschaft, ein Drache sucht neue Freunde , Papa Hase wird ganz mutig, ein Teddy hilft im Zauberwald und das Schaf mit der Zauberwolle erlebt jede Menge Abenteuer .

Die Geschichten sind sehr gefühlvoll und sensibel geschrieben. Ich habe sie meiner Tochter ( 7 Jahre) als Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen, so war zumindest der Plan, aber da sie die Geschichten so toll fand, begann sie dann selber als Leseanfänger zu lesen, was ihr bis auf eine Geschichte auch sehr gut gelang.
Die Charaktere sind sehr bildlich beschrieben, man kann sie sich sehr gut vorstellen und lebt für eine kurze Zeit mit ihnen im Zauberwald. Da die Figuren so natürlich erscheinen, sind sie einem sehr schnell sympathisch. Nachdem wir eine Geschichte gelesen hatten, versuchte meine Tochter das Gehörte in die heutige Zeit zu übertragen , was ihr sehr gut gelang, zu jeder Geschichte fand sie ein Beispiel aus ihrem privaten Umfeld. 
Meiner Meinung nach als Mutter haben die Geschichten, sie auch zum Nachdenken angeregt, was mich natürlich sehr freute.

Alles in allem muss ich sagen, dass diese Geschichten einfach nur toll geschrieben sind, einen ganzen Schwung Wahrheit enthalten und perfekt für kleine Leser sind, die sich selber noch versuchen, in der Welt zurecht zu finden.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"tiere":w=2,"hexe":w=2,"fantasy":w=1,"kinderbuch":w=1,"freunde":w=1,"zauberer":w=1,"magisch":w=1,"geheimni":w=1,"magische tiere":w=1,"hexenwald":w=1,"flora flitzebese":w=1,"hexenwal":w=1,"kater kringe":w=1,"sprechende rabe":w=1,"sprechende raben":w=1

Flora Flitzebesen - Das Geheimnis im Hexenwald

Eleni Livanios ,
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.07.2015
ISBN 9783649620853
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Flora Flitzebesen ist acht Jahre alt und lebt im Hexenwald, dem schönsten Ort der Welt. Hier kann Flora auf ihrem Besen die Orte erkunden, ihr Flugtraining absolvieren und sich so richtig wohlfühlen. Doch was wäre eine Hexe ohne Tiere? Flora liebt Tiere, da lebt zum einen ihr Kater Kringel bei ihr und zum anderen auf dem Dach die beiden Raben Nux und Borax. Immer wieder stehen die Tiere, mit denen sich Flora unterhalten kann, ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Dann nimmt Flora an einem Wettfliegen teil , welches sie auch gewinnt, allerdings nur mit viel Glück und Mut, denn der ältere Zauberer Turdus drängt sie von der Strecke ab und verhält sich ihr gegenüber sehr unfair.
Später erfährt, dass Turdus auch mit seinen Tieren sehr gemein umgeht und sie es nicht gut bei ihm haben. Flora kann das nicht zulassen und beschließt den Tieren zu helfen und sie im Hexenwald zu verstecken. 
Ob das gut geht?



Allein schon wenn man das Buch in der Händen hält, so hat man das Gefühl in eine andere Welt zu gelangen. Wunderschöne Farben, leichter Glitzer in der Schrift und eine tolle Größe. Überzeugt hat uns auch die Kapitellänge , die sich wunderbar als Gute-Nacht-Geschichte eignen , ebenso die Größe der Schrift, die es dem Vorleser leicht macht. Zu erwähnen sind auch die schönen gemalten Bilder die zwischendurch immer wieder im Buch auftauchen und die Phantasie anregen.

Das Buch ist herrlich geschrieben, der Schreibstil ist kindgerecht, aber auch für Erwachsene absolut nicht langweilig. Nur sehr wenige Situationen musste ich meiner Tochter ( 7 Jahre) erklären oder mit eigenen Worten verdeutlichen.
Flora ist von ihrem Wesen her eine kleine aufgeweckte und sehr mutige Hexe, die wir sehr schnell ins Herz geschlossen haben. Sie hat wie jedes Kind im Alter von 8 Jahren Unfug im Kopf, aber wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, so kämpft sie auch darum, dieses zu erreichen.
Wir hatten die ganze Geschichte hindurch sehr viel Spaß mit Flora.


Zu empfehlen ist dieses Buch nicht nur Mädchen, denn auch mein Neffe (fast 5 Jahre) war von Flora fasziniert.
Als Mutter möchte ich dieses Buch eigentlich allen Eltern ans Herz legen, denn das Thema Gerechtigkeit und Mut sind auch in der heutigen Zeit sehr wichtig und genau das lebt Flora uns in ihrem Abenteuer vor.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

beste freundinnen, erste lieb, ersteliebe, jugend, mädchen, pubertä, sommer, sommercamp, zeltlager

Lilly - Voll verknallt und ziemlich crazy

Patricia Schröder ,
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.08.2015
ISBN 9783570171790
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Schule ist aus und es stehen die Sommerferien an. Lilly freut sich , dass sie ganz viel Zeit mit ihren Freundinnen verbringen kann, doch irgendwie läuft nichts wie geplant.
Blümchen ist in Jacob verliebt, möchte sich aber nicht mit ihm treffen, das versteht Lilly nicht. Bei Oma Brille, die sonst immer so zuverlässig und Lilly Stütze ist, ist auch der Wurm drin. Und Tante Elfriede taucht auch noch auf, allerdings ist sie einfach nur nervig. 
Jungs, das wird wohl in diesem Sommer das Hauptthema werden, wozu Lilly aber so gar keine Lust hat. Luis ist auch noch da, er ist irgendwie immer um Lilly herum, was schon sehr verdächtig ist.
Ob Lilly Wundersprüchebox auch dieses Mal einen Rat hat ?

Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Sowohl die Mädchen als auch die Eltern werden mitgerissen und finden sich in einer Gruppe pubertierenden "Kindern" wieder.
Die Umgangssprache ist vorhanden, hält sich zur Freude der Eltern allerdings in Grenzen, so , dass ein flüssiges Lesen gut möglich ist. Auch ist die Dosis, was die erste Liebe , ihre Folgen und so weiter mit sich bringt, sehr schön und gefühlsvoll beschrieben und vor allem genau dosiert.
Die Charaktere sind wie in den beiden Vorgängerbänden sehr ausführlich und hübsch beschrieben, so , dass auch Quereinsteiger recht gut zurecht kommen können.

Fazit:
Für alle jungen Mädchen, die die Träume und das Abenteuer der ersten Liebe gerade selber erfahren ist dieses Buch genau das richtige!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

2016gelesen, eifersucht, emely, familientausch, ferien, feriencamp, freunde, freundschaf, freundschaft, herbstferie, liebe, mädchen, mädchenbüche, missverständnis, nordsee

Lesegören: Emely – absolut verstrickt!

Patricia Schröder , Carolin Liepins , Maria Seidel
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.07.2015
ISBN 9783522504508
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In den Herbstferien geht es  für Emely und Anna in ein Feriencamp, Eigentlich sollte Jona mitfahren, aber der ist BMX-Workshop beschäftigt, zumal er im Moment eh ein Geheimnis hat, mit dem er nicht rausrückt.
Emely findet es traurig, Jona die nächsten 2 Wochen nicht zu sehen und freut sich aber auf das Feriencamp.
Leider ist in diesem Feriencamp auch Laura, eine Zicke, wie sie im Buche steht, die mit ihrem Pferd angibt und kein gutes Haar an Emely lässt. Zudem zieht sie auch noch Anna auf ihre Seite und betrachtet sie nun als beste Freundin, so dass Funkstille zwischen Emely und Anna herrscht.

Wird sich Emely wieder mit Anna vertragen?

Dank des Schreibstils der Autorin fühlen sich junge Mädchen gleich mit Emely verbunden, ihre Probleme sind den Lesern bekannt und auch vertraut. Die spritzige Art und die lustigen Dialoge tun ihr Übriges , um in die Welt von Emely abzutauchen.
Als Mutter bin ich auch von den Romanen begeistert, da dort noch wahre Werte vermittelt werden und nicht nur Pc, Fernseher und technische Geräte im Vordergrund stehen. Emely trifft sich mit Freunden, hat ihre Problemchen und ist viel draußen unterwegs, so etwas mag man als Mutter.

Empfehlen können wir das Buch auf jeden Fall allen Mädchen, die auch mal wild sein möchten, die Spaß an Freundschaften haben und die auch Blödsinn im Kopf haben.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

jugend, jungsprobleme, mädchen, projektwoche

Lilly - Lampenfieber und kein bisschen leise

Patricia Schröder , Dagmar Henze
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbj, 01.09.2014
ISBN 9783570158487
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lilly hat es echt nicht leicht, zum einen machen sich "Jungenprobleme" breit und dann ist da auch noch ihr achtjähriger Bruder Philipp, der ständig nervt.
Gut, dass sie ihre besten Freundinnen Blümchen und Yassi hat.
In der Schule ist eine große Schulparty geplant, worauf sich die Mädchen sehr freuen würden, hätte der Schuldirektor  Handteherz nicht die dumme Idee, dass es so tolle Meisterschaften im Kopfrechnen, Schreiben und Mathe auf dem Plan stünden. Auf so etwas haben die 3 Mädchen nämlich über- haupt keine Lust, zumal Schüler der Unterstufe eh nicht teilnehmen dürfen.

Klarer Fall für Lillys Wunderspruchbox, in der eine Menge Zettel mit Sprüchen sind, die Lilly helfen, sobald sie ein Problem hat. Oft konnten die Sprüche ihr schon helfen, warum also diese Mal nicht.

Ob die drei Mädchen es schaffen, doch noch eine Menge Spaß auf dem Schulfest zu haben?


Lilly ist so wunderbar natürlich, ihre ganze Art ist ansteckend und ihre "Probleme" aus dem wahren Leben gegriffen.
Meine Tochter ist ganz vernarrt in Lilly und ihr Leben, da sich sich in einigen Situationen wiederfindet und Lilly ihr Lösungsvorschläge gibt.
Die Sprache finde ich als Mutter toll, das Buch ist leicht geschrieben, manchmal kommt etwas Umgangssprache hinzu und läd einfach zum Schmöckern ein.

Empfehlen kann ich das Buch einfach jedem jungen Mädchen, das der Meinung ist, dass sie die einzige mit Problemen ist.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

freundschaft

Lilly - Total verrückt und auch ganz anders

Patricia Schröder
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.03.2014
ISBN 9783570158104
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lilly ist 11 Jahre alt und ein Mädchen wie jedes andere auch, hätte sie nicht nur manchmal diese verrückten Ideen.
So hat sie sich eine Kiste mit vielen lustigen Sprüchen gebastelt und wenn sie ein Problem hat oder nicht mehr weiter weiß, dann schüttelt sie diese Kiste und zieht einen Zettel. Meistens passt der Spruch im ersten Moment so gar nicht zu dem Problem, allerdings stellt sich immer wieder heraus, dass es doch genau richtig war.
Lillys beste Freundin Blümchen ist natürlich immer mit von der Partie, was sich schlagartig ändert, als eine neue Mitschülerin auftaucht. Da Lilly ein sehr großes Herz hat und Gemeinheiten, sowie Ungerechtigkeiten nicht ausstehen kann, versucht sie der neuen Mitschülerin Yassi sich gegen die Hänseleien, die in der Schule herrschen, zu wehren. Blümchen ist sofort eifersüchtig auf Yassi, da Lilly soviel Zeit mit ihr verbringt. Aber selbst für dieses Problem sollte die Kiste doch den richtigen Spruch haben....

Das Buch habe ich mit meiner Tochter gelesen. Wir waren beide sofort von Lilly begeistert. Sie erscheint wie das Mädchen von nebenan, ihre Herzlichkeit ist ansteckend und Alltagsprobleme werden nebenbei auch noch gelöst. Der Schreibstil gefiel uns sehr gut, er ist witzig, leicht und kann aber auch mal sehr ernst werden.
Schön ist auch, dass Lilly so natürlich ist, die Natur eine Rolle spielt, Tiere vorhanden sind und die Bedeutung von Freundschaft immer im Vordergrund steht.

Dieses Buch kann ich als Mutter ganz klar allen jungen Mädchen empfehlen, gerade im Zeitalter, wo ohne Handy und Co so gar nichts mehr zu laufen scheint, finde ich das Thema reale Freunde doch sehr wichtig und genau das wird in diesem Buch wunderbar vermittelt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

eifersucht, erste liebe, freunde, freundin, freundinnen, freundschaf, freundschaft, jugendbuch, knutschen, küsse, küssen, liebe, mädchen, mädchenbuch, neid

Beste Freundin, blöde Kuh! Und raus bist du

Patricia Schröder
Fester Einband: 198 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2006
ISBN 9783401058856
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Miri und Joey sind eigentlich beste Freundinnen. Sie teilen alles, haben die gleichen Interessen, selbst ihre Meerschweinchen tragen die selben Namen und am gleichen Tag feiern sie Geburtstag.
Alles lief bisher sehr harmonisch zwischen den beiden ab, bis Miri und Joey sich so richtig streiten. Joey findet Jungs nun ganz toll, Miri hingegen nerven sie. Die beiden Mädchen wenden sich voneinander ab und gehen kurzerhand getrennte Wege, aber so ganz ohne einander können sie dann doch nicht.
Plötzlich steht dann auch noch ein Junge zwischen ihnen, den beide ziemlich toll finden. 
Werden Miri und Joey einen gemeinsamen Weg finden ?

Das Buch hat meiner Tochter sehr gut gefallen, selbst ich hatte viel Spaß damit und konnte mich in einigen Momenten in der Geschichte wiederfinden.
Die Sprache ist super auf junge Jugendliche abgestimmt und zeigt , dass auch andere ihre Problemchen haben mit dem "groß werden". Toll fand ich dass nichts beschönigt oder negativ angesehen wurde, so , dass wirklich jeder junge Mensch sich in der Erzählung wiederfindet und die Möglichkeit hat Probleme zu bewältigen oder sie wenigstens anzugehen.

Dieses Buch kann ich allen Mädchen im Anfangsstadium der Pubertät empfehlen und auch deren Eltern, denn wir waren auch nicht anders auf dem Weg uns selbst zu finden.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

magie, münster, zauberer, zauberorden

Paula und der Zauberorden 4: Der Eishexer

U.K. Voss
E-Buch Text: 158 Seiten
Erschienen bei null, 17.07.2015
ISBN B011YL2SYO
Genre: Sonstiges

Rezension:

Linus Winter ist ein neuer Hexer, er beherrscht das Eis wie kein anderer. Zusammen mit seiner Großmutter lebt er in einem Haus mit Garten, eben ganz liebevoll und idyllisch. Doch Linus will mehr als sein bisheriges Leben ihm gab und wendet sich der bösen , dunklen Seite zu. In ihm entwickelt sich die magie des Eishexers immer mehr bis es die erste Tote in Münster gibt. Bei der Toten aus vom Aasee handelt es sich um die Frau eines ehemaligen Internatsschüler und somit wird auch der Orden auf Linus aufmerksam. Ob dieser ihn stoppen kann?

Das Buch ist einfach und zu Beginn recht lustig geschrieben. Im Laufe der Geschichte steigt auch die Spannung immer mehr. Die Idee des Eishexens ist toll und man kann sich die Personen und Orte auch gut vorstellen.
Jemand der hier eine Welt a la Harry Potter erwartet, wird enttäuscht, aber ich fand die Geschichte sehr schön und werde sie auch meiner Tochter geben, denn man darf nicht vergessen, es ist ein Jugendbuch.
Nichts desto trotz mag ich diese leichte Schreibweise auch von Zeit zu Zeit sehr gerne und werde mir auch noch die anderen Bände holen , um die ein oder andere offene Frage aus dem 4. Band für mich selber zu beantworten.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"patricia schröder":w=2,"lesegören":w=2,"humor":w=1,"kinderbuch":w=1,"freunde":w=1,"mädchen":w=1,"witzig":w=1,"katze":w=1,"scheidung":w=1,"mädchenbuch":w=1,"blog":w=1,"tierliebe":w=1,"selbstironie":w=1,"handarbeiten":w=1

Lesegören: Emely - total vernetzt!

Patricia Schröder , Maria Seidel , Carolin Liepins
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 12.02.2015
ISBN 9783522504492
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

einfach ungeheuerlich!, erster band, erster schultag, floyd, freddie, freunde, froschaugen-kuchen, gisela, herbert, horst, humor, jochen till, kinder- und jugendbuch, menschenschule, monster

Einfach ungeheuerlich! Rotzschleimtorte für alle!

Jochen Till ,
Fester Einband: 100 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.05.2015
ISBN 9783473364398
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Familie Ungeheuerlich wohnte bis vor kurzem in einer Monsterstadt. Da leider ihr Haus explodierte, mussten sie nun in eine Menschenstadt umziehen. Hier wollen sie gar nicht auffallen und eher heimlich wohnen, gar nicht so einfach, da sich Familie Ungeheuerlich nicht nur optisch stark von den anderen Menschen in ihrem Umfeld unterscheiden. Gut, dass es den aus der Art geschlagenen Monsterjungen Freddie gibt. Er sieht bis auf seine Füsse aus wie ein Mensch, nur seine Verhaltens- und Essgewohnheiten sind eben die der Monster.
Wird Freddie es dennoch schaffen, in der Menschenstadt neue Freunde zu finden?

Das Buch ist sehr gut für Leseanfänger geeignet, nur bei manchen Worten muss ein "Großer" helfen. Sehr gut haben mir die recht kurzen Abschnitte gefallen, die zum Weiterlesen anregen, ebenso finde ich die große Schrift und die teilweisen bunten Worte im Text prima.
Meiner Tochter als Lesanfänger hingegen gefielen die vielen bunten Bilder sehr gut, die sich durch das ganze Buch ziehen und sehr schön gezeichnet sind.

Dieses Buch ist allen zu empfehlen, die Monster mögen und auch denen, die anders sind oder etwas Neues erleben wie zum Beispiel einen Umzug.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

angsthase, anton, band 2, jugendherberge, kinderbuch, klassenfahrt, lovelybooks, lusti, mehrteiler, meike haberstock, mittelgroß, mittelalt mittelmutig, mut, mutig sein, mutmach-buch, nur mut, anton!

Nur Mut, Anton! - Alles halb so schlimm!

Meike Haberstock ,
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789137303
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mit dem neuen Band von Anton wird wieder eine alltägliche Situation betrachtet und kindgerecht verarbeitet. 


Anton hat Angst, er ist nicht mutig genug und diese Angst verknotet ihm den Bauch. Wird Anton es schaffen, alleine auf Klassenfahrt zu gehen , den Weg in den dunklen Keller zu bewältigen und endlich vom Sprungturm im Schwimmbad zu springen ?

Das Buch ist auf Kinderbedürfnisse super abgestimmt, jedes Kind erkennt sich in der ein oder anderen Situation wieder. Durch den lustigen Schreibstil und die schönen bunten Bilder , fieberte meine Tochter als Leseanfänger mit Anton mit . Nach einem Kapitel hatte sie nicht mehr das Gefühl, dass sie nicht mutig ist, da Anton ihr Hilfestellungen gab, diese zu überwinden oder auch aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Schön finde ich, dass das Buch aufzeigt, dass alle Kinder Angst haben, mal ist dieser "Angsthase" klitzeklein und mal ist er riesengroß.
Vielleicht macht das Buch nicht unbedingt mutiger, aber es hilft, sich nicht als Außenseiter zu sehen, der sich nichts traut.
Es zeigt außerdem, dass auch Erwachsene Angst haben und dass es gar nicht schlimm ist, sich vor etwas zu fürchten, man muss nur versuchen, es dennoch zu schaffen und danach ist die Angst weg.

Dieses Buch kann ich vorbehaltslos allen Eltern empfehlen, die manchmal über die kleinen Tücken des Lebens stolpern, denn selbst Monster in der Dunkelheit sind nach dem Buch nicht mehr so schlimm wie zuvor.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

abenteuer, kinderbuch, mond, weltraum

Abenteuermond

Will Hofmann , Kalle Max Hofmann , Jane Weimann
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Wiebers Verlag, 01.11.2011
ISBN 9783942606660
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die kleine Judith wird von ihren Eltern ihrer Meinung nach immer viel zu früh ins Bett geschickt. Irgendwann wartet sie bis ihre Eltern schlafen und schleicht sich aus dem Haus. Auf ihrem Weg durch die Nacht trifft sie auf den Jungen Till, der ebenfalls nicht schlafen möchte.
Till hat seltsame Geschichte von Weltraumfahrrädern und dem Mond zu erzählen, so dass Judith völlig gespannt ist. Die Kinder starten mit ihren Fahrrädern, die nun zu Weltraumfahrrädern geworden sind in Richtung Mond, wo sie auch ankommen. Dort treffen sie auch den liebenswerten Roboter Robert und auf nette Stechmücken, allerdings gibt es auch Mondmonster, die gar nicht so nett sind. 
Als die Kinder nach Hause möchten, sind ihre Weltraumfahrräder verschwunden, aber Roboter Robert weiß Rat.

Judith, Till und Roboter Robert erleben eine Menge Abenteuer und lernen viele neue Freunde kennen, müssen sich aber auch gegen einige andere Wesen behaupten.

Das Buch ist in viele recht kurze Kapitel unterteil, was das Vorlesen als Gute-Nacht-Geschichte vereinfacht. Zum Selberlesen für Leseanfänger ist es meiner Meinung nach weniger geeignet, da vereinzelt umgangssprachlich gesprochen wird oder auch Betonungen im Wort durch doppelte Buchstaben im Wort vorhanden sind.
Toll sind die vielen kleinen und großen Bilder, die die Phantasie mit anregen und mit denen man auch dem Kind das ein oder andere erklären kann, denn einige Wesen sind doch sehr "ungewöhnlich".

Alles in allem ist dieses Buch zu empfehlen, wenn man Kinder hat, die nicht zu Bett gehen möchten und von Traumwelten träumen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

bibelforscher, bibelgeschichten, bipa, brot, erste christen, erzählungen, glauben, gleichnisse mit paulus, höhl, jesus, kinder, kinderbuch, leben, paul, tabea

Pizza mit Paulus

Elisabeth Vollmer , Judith Arndt
Fester Einband: 88 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 29.04.2015
ISBN 9783417286717
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Tabea und Paul sind zwei Kinder, die eine Höhle im Wald finden. Als sie die Höhle erforschen, stoßen sie auf eine alte Tonschale. Ihr Nachbar Bipa, der sich mit Bibelgeschichten auskennt, hat auch oft solche Schalen und aus dem Grund zeigen die Kinder ihm ihren Fund.
Bipa erklärt den Kindern ruhig und ähnlich wie ein geduldiger Großvater, wie das Leben zur Zeit Jesu war, wie die Menschen mit altertümlichen Geräten ihre Lebensmittel herstellten und lässt die Kinder aktiv daran teilnehmen.

Ich habe das Buch mit meiner kleinen Tochter ( Erstleser) gelesen. 
Die hervorgehobenen kurzen Textstellen für Erstleser fand ich gut und meine Kleine hatte auch nur selten Probleme diese zu entziffern. Sehr schön fand ich den Erzählstil, es wird lebendig und spannend  berichtet und die Kinder sind auf Augenhöhe.
Oft hörte ich den Satz " Mama, das ist ja wie bei mir."
Uns haben die Vergleiche mit der heutigen Zeit zugesagt, wobei man feststellen kann, dass die Bibel nicht nur ein "altes" Buch ist, sondern auch heute noch allgegenwärtig ist.
Persönlich würde ich mir mehr dieser Bücher wünschen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(301)

542 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

"zeit":w=13,"kinderbuch":w=7,"fantasy":w=6,"klassiker":w=6,"momo":w=6,"freundschaft":w=4,"schildkröte":w=4,"jugendbuch":w=2,"kinder":w=2,"kind":w=2,"ende":w=2,"michael":w=2,"michael ende":w=2,"zeitdiebe":w=2,"roman":w=1

Momo

Michael Ende
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen Verlag GmbH, 01.11.2010
ISBN 9789587048131
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.